search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 218 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks

    Themen: Kochende Küchenmaschinen: viel Lärm um nix?

    Kategorie
    Ratgeber/Service
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Schneiden, mixen und rühren, aber auch wiegen, kochen, dampfgaren oder erhitzen. Kochende Küchenmaschinen revolutionieren die Küche. In Deutschland ist ein wahrer Boom ausgebrochen. Der Platzhirsch 'Thermomix' von Vorwerk hat in diesem Jahr seinen millionsten Thermomix verkauft. Auch die Discounter haben immer wieder günstige Modelle im Angebot, um die sich die Kunden schon mal handfest streiten. Yvonne Willicks geht der Frage nach: Was ist dran an diesen kochenden Küchenmaschinen? Ist alles nur ein gigantischer Marketing-Hype oder brauchen wir die Alleskönner in der Küche wirklich? Erlebnis oder Marketing- Trick? Yvonne Willicks und ihr Team begeben sich auf eine spannende Recherche-Reise. Undercover besuchen Redaktionsmitglieder Verkaufsveranstaltungen des digitalen Alleskönner TM5 von Vorwerk. Wie arbeiten die Verkäufer, um die bis zu 1.200 Euro teure Maschine an den Mann/die Frau zu kriegen? Im Alltagstest zeigt Yvonne Willicks, was die kochenden Küchenmaschinen wirklich können. 5 Tage, 5 Gerichte: Welche Maschine hält, was sie verspricht? Und der Labor – Härtetest: Yvonne Willcks nimmt drei ihrer Testmodelle mit in ein Testlabor. Wie funktionieren die Maschinen? Und wie laut sind die Wundergeräte im Haushalt? Ist teuer auch immer besser? Der Labortest bringt ans Licht, wie gefährlich die billigen Küchenmaschinen im Haushalt wirklich sind.
  2. WDR aktuell

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das kompakte Informationsmagazin für Nordrhein-Westfalen hält den Zuschauer den ganzen Tag über auf dem Laufenden.
  3. Die Story

    Themen: Die Saat der Gier – Wie Bayer mit Monsanto die Landwirtschaft verändert

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Es soll die grösste Fusion der deutschen Wirtschaftsgeschichte werden: Für unglaubliche 66 Milliarden Euro will Bayer aus Leverkusen den US-Konzern Monsanto übernehmen. Ein neuer Rekord, ein Riesen-Deal. Der Bayer-Vorstandsvorsitzende Werner Baumann würde dann den weltweit grössten Anbieter für Agrarchemie lenken. Bayer und Monsanto – ein deutsches Traditionsunternehmen mit solidem Ruf schluckt den amerikanischen Konzern, der den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat herstellt. Für viele Landwirte ein effektives Mittel, für Kritiker jedoch ein Stoff, der aus ihrer Sicht krebserregend ist. In Brüssel wurde der Einsatz von Glyphosat gerade für weitere fünf Jahre zugelassen. Aller Bedenken zum Trotz. Und aus deutscher Sicht im Alleingang von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU), der damit den Koalitionspartner SPD und die Kanzlerin düpierte. Welche Folgen sein Abstimmungsverhalten auf die Regierungsbildung in Berlin und sein Amt hat, ist noch gar nicht absehbar. Die Unternehmen setzen weiter auf Chemie in der Landwirtschaft, wenn auch moderner und effektiver als bisher: 'Digital Farming' heisst das Zauberwort. Die digitale Landwirtschaft liefert den Bauern per App alle wichtigen Daten für Aussaat und Ernte direkt aufs Smartphone oder Tablet im Traktor – auch Daten für den Chemieeinsatz. Und natürlich werden dabei die eigenen Produkte beworben und verkauft. Auf dem Weg zur Fusion lauern grosse Risiken: Warum nimmt Bayer-Chef Werner Baumann in Kauf, dass das Negativ-Image von Monsanto auf die Traditionsmarke Bayer abfärbt? Was bedeutet das alles für Verbraucher, für die Bauern – oder gar die Welternährung? Die Story-Autoren Ingolf Gritschneder und Michael Heussen haben mit Befürwortern und Kritikern der Mega-Fusion gesprochen und in den Forschungslaboren von Monsanto in den USA gedreht. In Südamerika und Indien trafen sie Wissenschaftler und Bauern, die bereits eigene Erfahrungen mit Monokulturen, Monsanto-Saatgut und -Pestiziden gemacht haben.
  4. Akte D

    Die Macht der Pharmaindustrie

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die deutsche Pharmaindustrie sieht sich selbst als Garant für Gesundheit und ein langes Leben. Doch Aufsehen erregt sie seit Jahrzehnten mit Skandalen – und mit unaufhörlich steigenden Arzneimittelausgaben. 2015 sind diese Ausgaben in Deutschland auf über 35 Milliarden Euro gestiegen. Wieder ein neuer Rekord. Zahlen müssen das die Krankenkassen – und damit am Ende die Verbraucher über ihre Beiträge. Die Pharmaindustrie dagegen gehört seit langem zu den profitabelsten Branchen des Landes. Die Dokumentation von Winfried Oelsner zeigt auf, wie die Macht von Bayer und Co. entstanden ist und warum Deutschland bis heute einen Spitzenplatz bei den Medikamentenpreisen belegt. Diese Entwicklung geht mehr als hundert Jahre zurück bis in die Kaiserzeit, als Deutschland zur 'Apotheke der Welt' wurde. Schon damals arbeitete die Pharmaindustrie mit fragwürdigen Methoden, die bis heute zum Einsatz kommen. Denn für den Verkaufserfolg eines Medikaments ist das Marketing fast genauso wichtig wie die Wirkung. Dies galt für das weltberühmte Aspirin genauso wie für das einst ebenfalls weltweit erfolgreiche Husten- und Schmerzmittel Heroin. Die Bedingungen für die Pharmaindustrie waren in Deutschland immer günstig, denn dank ihrer wirtschaftlichen Macht musste sie fast 100 Jahre lang keine gesetzlichen Regulierungen zur Arzneimittelsicherheit fürchten. Erst der Contergan-Skandal von 1961 legte die Missstände offen. Weitere Skandale wie der Blut-Aids-Skandal zeigten, wie eng die Pharmalobby mit den Behörden verbunden war – mit katastrophalen Folgen für die Patienten. Gleichzeitig stiegen die Arzneimittelpreise in der Bundesrepublik jahrzehntelang in immer neue Rekordhöhen. Fast jede Bundesregierung hat sich an Reformen versucht. Aber dank erfolgreicher Lobbyarbeit meist mit wenig Erfolg. Bis heute. 'Akte D' ist eine investigative Dokumentationsreihe, die die Zuschauer auf Spurensuche in die Vergangenheit mitnimmt, verdrängte Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte neu beleuchtet und mit Mythen und Legenden aufräumt. Die erste Staffel dieses Formats wurde 2015 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.
  5. Die Bayer-Story

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Die Dokumentation erzählt die Erfolgsgeschichte eines deutschen Chemiegiganten und die Geschichte einer industriellen Zeitenwende – von der berühmten 'Bayer-Familie' zur 'strategischen Holding' mit weltweitem Portfolio-Management. Es ist der unaufhaltsame Aufstieg eines kleinen Farbengeschäftes an der Wupper zum mächtigen Weltkonzern mit über 110.000 Mitarbeitern und fast 40 Milliarden Euro Jahresumsatz. Bayer ist eine deutsche Weltmarke wie Thyssen und Krupp, Siemens und AEG, Volkswagen und Mercedes. Mit seinem Jahrhundertmedikament 'Aspirin' hat Bayer es sogar zum weltweiten Markensynonym für eine ganze Produktgruppe gebracht: 'Hat jemand ein Aspirin?' Doch Bayer hat, wie viele andere deutsche Traditionsunternehmen auch, in den vergangenen 20 Jahren einen grundlegenden Wandel vollzogen. Vom patriarchalisch geführten Arbeitgeber, der seine Mitarbeiter gleichzeitig umsorgte und kontrollierte und eine ganze Region städtebaulich, soziologisch und kulturell prägte, hin zum 'Global Player', für den der Profit scheinbar über alles geht. Von der berühmten 'Bayer-Familie' zum Portfolio-Management, dem An- und Verkauf von Geschäftsanteilen wie im Gesellschaftsspiel Monopoly. Mit Erfolg. Die Bayer AG fährt 150 Jahre nach ihrer Gründung Rekordumsätze ein. Doch altgediente Mitarbeiter und Pensionäre trauern der Sicherheit jahrzehntelang gewachsener Strukturen eines Familienunternehmens nach. Damit erzählt die Bayer-Story ein Paradebeispiel für die Zeitenwende in unserer Arbeitswelt und Industrielandschaft. Doch Bayer hat nicht nur seinen Mitarbeitern und ihren Familien eine soziale Heimat gegeben. Das Unternehmen war auch einer der grossen Motoren des deutschen Wirtschaftswunders und traf mit seinen Produkten perfekt den Zeitgeist der jungen Bundesrepublik: Industriefasern für bunte Mode und Pflanzenschutz fürs Eigenheim, Pillen für jede Lebenslage und Kunststoffe für das heranbrechende Autozeitalter. Die schöne neue Welt der Chemie machte die grossen Sündenfälle in der Unternehmensgeschichte, die Bereitstellung von Giftgasen im Ersten Weltkrieg und die einträgliche Kollaboration der Bayer-Werke als Teil der IG Farben AG mit den Nazis, für die meisten Menschen schnell vergessen. Auch dem permanenten Kreuzfeuer der Kritik, in das Bayer durch die Umweltbewegung in den siebziger Jahren geriet, konnte Bayer – teils mit tatsächlichen Kurskorrekturen, teils über den Weg juristischer Auseinandersetzungen, standhalten. 'Bayer geht für Profit über Leichen', das behaupten seine Kritiker allerdings bis heute. Und machen Pestizide aus dem Hause Bayer für das Bienensterben verantwortlich. Oder verweisen auf die Antibabybillen 'Yaz' und 'Yasmin', die mit lebensgefährlichen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht werden und den Konzern Vergleichszahlungen in Milliardenhöhe kosten. 'Die Kunst ist, das Negative zu kontrollieren und das Positive wirklich nach vorne zu bringen', sagt Dr. Marjin Dekkers, der neue Bayer-Chef. Er ist der erste Vorstandsvorsitzende ohne 'Stallgeruch' aus Leverkusen, kein Kind mehr der alten 'Bayer-Familie', sondern ein niederländischer Manager amerikanischer Prägung. Der vorherige Vorstandsvorsitzende und amtierende Aufsichtsratsvorsitzende Werner Wenning war für viele Mitarbeiter noch der lebende Beweis dafür, dass es hier jeder schaffen kann – vom Lehrling bis an die Spitze des Konzerns. Doch diese Zeiten sind vorbei.
  6. Maischberger

    Themen: Kanzler Kurz: Wunderknabe oder politischer Scharfmacher? | Gäste: Sebastian Kurz (österreichischer Bundeskanzler), Jürgen Trittin (B'90/Grüne, Kritiker der österreichischen Flüchtlingspolitik)

    Kategorie
    Talkshow
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Thema: 'Kanzler Kurz: Wunderknabe oder politischer Scharfmacher?' Am 18. Dezember 2017 krönte Sebastian Kurz seine erstaunlich rasante Karriere. Mit 31 Jahren wurde er zum österreichischen Bundeskanzler vereidigt und ist damit der jüngste Regierungschef der Welt. Doch seine Amtsübernahme wird von heftigen Protesten begleitet, denn der konservative ÖVP-Politiker regiert mit den Rechtspopulisten von der FPÖ. Wird er seinen harten Kurs in der Flüchtlingspolitik auch in Europa durchsetzen? Wie will er die Rechtsnationalisten in seinem Kabinett bändigen? Für welche Politik steht der Shooting-Star selber? In seinem ersten deutschen Fernsehinterview seit seinem Amtsantritt stellt sich Sebastian Kurz den Fragen von Sandra Maischberger. Ausserdem zu Gast der ehemalige Bundesminister Jürgen Trittin, B'90/Grüne, Kritiker der österreichischen Flüchtlingspolitik.
  7. Servicezeit

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Ob Gesundheit oder Geld, Wohnen oder Ernährung, Multimedia oder Verkehr. In dem Magazin werden Hintergründe beleuchtet, Orientierung geschaffen und praktische Ratschläge gegeben.
    Wiederholung
    W
  8. Lokalzeit aus Köln

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichten, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  9. Lokalzeit aus Aachen

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichten, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  10. Lokalzeit aus Düsseldorf

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichten, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  11. Lokalzeit Bergisches Land

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichten, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  12. Lokalzeit Ruhr

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichten, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  13. Lokalzeit aus Dortmund

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichten, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  14. Lokalzeit Münsterland

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichten, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  15. Lokalzeit OWL

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichten, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  16. Lokalzeit Südwestfalen

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichten, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  17. Lokalzeit aus Bonn

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichte, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  18. Lokalzeit aus Duisburg

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin bietet Nachrichte, Berichte und Informationen aus der Region.
    Wiederholung
    W
  19. Extra Englisch

    Der Zwilling

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Bridgets Zwillingsschwester kommt zu Besuch. Allerdings wissen die anderen nicht, dass sie eine Zwillingsschwester hat und wundern sich über ihre plötzlichen Stimmungsschwankungen. Annie erfährt das Geheimnis und benutzt es für einen ihrer Zaubertricks. Verblüfft schauen Nick und Hector zu, wie Annie Bridget scheinbar von einer Kiste in eine andere zaubert.
    Episodenummer
    7
    Wiederholung
    W
  20. Flirt English

    Sausages with Pudding / Welcome to my World

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Wiederholung
    W
  21. Erlebnisreisen

    Kategorie
    Tourismus
    Produktionsland
    D
  22. Maischberger

    Themen: Kanzler Kurz: Wunderknabe oder politischer Scharfmacher? | Gäste: Sebastian Kurz (österreichischer Bundeskanzler), Jürgen Trittin (B'90/Grüne, Kritiker der österreichischen Flüchtlingspolitik)

    Kategorie
    Talkshow
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Thema: 'Kanzler Kurz: Wunderknabe oder politischer Scharfmacher?' Am 18. Dezember 2017 krönte Sebastian Kurz seine erstaunlich rasante Karriere. Mit 31 Jahren wurde er zum österreichischen Bundeskanzler vereidigt und ist damit der jüngste Regierungschef der Welt. Doch seine Amtsübernahme wird von heftigen Protesten begleitet, denn der konservative ÖVP-Politiker regiert mit den Rechtspopulisten von der FPÖ. Wird er seinen harten Kurs in der Flüchtlingspolitik auch in Europa durchsetzen? Wie will er die Rechtsnationalisten in seinem Kabinett bändigen? Für welche Politik steht der Shooting-Star selber? In seinem ersten deutschen Fernsehinterview seit seinem Amtsantritt stellt sich Sebastian Kurz den Fragen von Sandra Maischberger. Ausserdem zu Gast der ehemalige Bundesminister Jürgen Trittin, B'90/Grüne, Kritiker der österreichischen Flüchtlingspolitik.
  23. Eins zu eins

    Gespräch aus Düsseldorf | Themen: GroKo oder nicht – welchen Weg geht die SPD? | Gäste: Sascha Vogt (SPD)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  24. Aktuelle Stunde

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Zuschauertelefon 0800 / 5678-100
    Wiederholung
    W
  25. Lokalzeit

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    In den Regionalstudios des WDR entsteht das tägliche Magazin für die Menschen in NRW. Ganz nah dran und immer mittendrin im Geschehen.
    Regionenekennung
    D
    Wiederholung
    W
  26. Panda, Gorilla & Co.

    Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Die Tier-Doku-Soap aus dem artenreichsten Zoo der Welt, dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin-Friedrichsfelde erzählt unterhaltsame, emotionale Tier-Menschgeschichten aus dem Alltag im Grossunternehmen ZOO BERLIN. An seinen zwei Hauptschauplätzen, dem Zoo direkt im Herzen der Hauptstadt und dem Tierpark Friedrichsfelde blicken wir hinter die Kulissen, hinter Gattertore und -zäune und lüften Geheimnisse der Tierpfleger und ihrer Schützlinge.
  27. Elefant, Tiger & Co.

    Geschichten aus dem Leipziger Zoo | Themen: Der Spiegeltrick / Vögel im Spiegelkabinett / 'Gefährliches' Futter / Schall und Rauch

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Vögel im SpiegelkabinettDie 72 afrikanischen Zwergflamingos im Leipziger Zoo haben sich auf wundersame Weise vermehrt. Über Nacht ist die Kolonie auf 144 Vögel angewachsen. Zumindest denken das die Flamingos, wenn sie ihr renoviertes Zuhause betreten. Denn die Wände sind mit einer Spiegelfolie beklebt. Das – zumindest visuelle – Gewusel soll den Vögeln die Sicherheit einer riesigen Gruppe vorgaukeln und sie dazu animieren, endlich Eier zu legen und zu brüten. Ob die Flamingos wirklich so leicht zu überlisten sind? 'Gefährliches' FutterZwergplumplori Smart wird erwachsen. Das Kind von Mercedes und Benz bekommt noch Milch von der Mutter. Es soll aber auch allmählich lernen, selbst Beute zu machen. Martina Molch bietet Mutter und Kind verschiedene Insekten an. Ein Festmahl für Plumploris. Mercedes nutzt die Gunst der Stunde, um sich hemmungslos den Bauch vollzuschlagen. Smart jedoch muss sich zunächst erst mal trauen, das krabbelnde Futter überhaupt anzufassen. Das kostet reichlich Überwindung. Und Molly jede Menge Nerven ... Schall und RauchWenn das Jahr sich dem Ende neigt, ist es wieder Zeit für Lothars Lexikon der lustigen Fischnamen. Der Bereichsleiter des Gründergartens kennt sie alle, seine rund 400 Fischarten, doch die Namen haben so manche Tücke. Neben den wissenschaftlichen, meist lateinischen Bezeichnungen gibt es auch die Deutschen Namen: Titel, die sich bei Aquarianern gewohnheitsmässig durchgesetzt haben, und die sich entweder aus der Lebensweise ableiten lassen oder aus Verhaltensweisen, Herkunft oder Aussehen der Fische. Beobachtet man die Fische und bringt dazu noch etwas Fantasie mit, kann man sich viele deutsche Namen gut herleiten und merken. Dies gilt zum Beispiel für Kletterfische, Erdfresser oder Diskusfische. Ein wenig schwieriger wird es bei Husaren- und Soldatenfischen – das heutige Militär ist längst nicht mehr so farbenfroh gekleidet wie noch zu Napoleons Zeiten. Und dann gibt es Fische wie den 'Roten Bruno', wer wohl darauf gekommen ist?
  28. WDR aktuell

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das kompakte Informationsmagazin für Nordrhein-Westfalen hält den Zuschauer den ganzen Tag über auf dem Laufenden.
  29. Planet Wissen

    Themen: Wie sinnvoll sind Schulnoten?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    'Ohne Druck geht es nicht' und 'Schulnoten bereiten auf den Ernst des Lebens vor' – Argumente für Noten klingen erst einmal einleuchtend. Immer lauter wird jetzt aber der Ruf nach einem radikalen Wandel. 'Weg mit den Noten!' fordern nicht nur manche Hirnforscher und viele leidgeplagte Eltern und Schüler, sondern auch eine wachsende Zahl an Pädagogen. Gemeinsam mit Schulwissenschaftlern und Lehrern begibt sich Planet Wissen auf die Suche nach den idealen Lernbedingungen. Planet Wissen-Moderatorin Andrea Griessmann lässt sich gemeinsam mit Pädagogen auf ein spannendes Experiment ein: Wie viel von Ihrem Schulwissen ist heute noch abrufbar? Und was würde passieren, wenn nicht der Druck durch Noten, sondern Begeisterung fürs Thema der Antrieb für unser Lernen wäre?
  30. Die Shetland-Inseln – Schottlands nördlichster Aussenposten

    Kategorie
    Tourismus
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Shetland ist ein ganz besonderes Stück Schottland. Da ist zunächst die exponierte Lage weit draussen im Nordatlantik. Die rund 100 Inselchen liegen auf dem 60. Breitengrad – wie Sibirien oder die Südspitze von Grönland. Für die Wikinger lagen die Shetland Inseln genau auf ihrer Route Richtung Süden. Die Nordmänner siedelten sechseinhalb Jahrhunderte lang auf den Inseln. Und jedes Jahr im Februar wird das 'Up Helly Aa', ein traditionelles Wikingerfest gefeiert. Ihre ungeschützte Lage im Nordatlantik beschert den Shetland Inseln auch ein sehr unbeständiges, oft extremes Wetter. Sonnenschein und milde Temperaturen können binnen Stunden von gewaltigen Stürmen oder dichtem Nebel abgelöst werden. Fähr- und Flugverkehr kommen zum Erliegen, die Menschen sind über Tage hinweg isoliert. Was sind das für Menschen, die den Versuchungen unserer weiten Welt lachend widerstehen und ihr Shetland auf Dauer nicht missen möchten? Unser Film besucht vier der bewohnten Inseln und geht diesen Fragen nach. Auf Fair Isle, weit draussen im Süden, auf halbem Weg Richtung Orkney, sprechen wir mit einem Piloten, dem Insel-Meteorologen und dem Leiter einer Vogelwarte, die weltweit höchstes Ansehen geniesst. Auf der Hauptinsel Mainland besuchen wir eine Pony-Show. Wir treffen eine Geologin, den Chefredakteur der Wochenzeitung Shetland Times, einen Detective Sergeant der Kriminalpolizei und einen Historiker, der von geheimen shetländisch-norwegischen Kommandounternehmen im Zweiten Weltkrieg erzählt. Letzte Station ist die nördlichste der Inseln, Unst. Auch sie war einmal von strategischer Bedeutung, in der Epoche des Kalten Kriegs. Als die Royal Air Force vor einigen Jahren abzog, entliess sie auf einen Schlag ein Siebtel der Inselbevölkerung in die Arbeitslosigkeit – und löste einen kleinen Wirtschaftsboom aus. Wir hören die (Erfolgs-)Geschichte der Gründung einer Brauerei, sprechen mit dem Inhaber des Inselsupermarktes, und besuchen die einzige Bushaltestelle der Welt, die ihre eigene Internetseite hat.
  31. Zoo-Babies

    Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In Berlin gibt es zwei Oasen für Tiere. Den artenreichen Zoo Berlin. Und den Tierpark Berlin – der grösste Landschaftstiergarten Europas. In diesem Paradies kommen unzählige Zoobabies auf die Welt. Sie wachsen, gedeihen und wir schauen ihnen dabei zu! Wasserschwein-Mutter Lucia und ihre drei Kinder dürfen das erste Mal auf die Aussenanlage. Vater Philippe ist schon ganz aufgeregt, denn er hat seine Kinder noch nicht gesehen. Am Teich wartet schon Tante Elena mit ihren zwei Kindern. Die sind schon ein halbes Jahr alt. Ob sich die Kinder und Tanten vertragen? Das Rotbauch-Schildkrötenweibchen ist Mutter geworden. Vor 90 Tagen hat sie ihre Eier abgelegt. Brutpflege ist ihr fremd. Die Tierpfleger haben die Eier in einen Inkubator gelegt. Panzernashornweibchen Betty ist vor drei Wochen Mutter geworden. Das kleine Mädchen geniesst schon wie die Mutter das tägliche Schlammbad. Ausserdem mit dabei: die Langohrziegenkinder Malina und Mark, einige sehr scheue Schmalstreifen-Mungos und Oskar, ein indischer Flughund, der von den Tierpflegern mit der Flasche aufgezogen wird.
  32. Kochen mit Martina und Moritz

    Themen: Das Beste aus 30 Jahren (29/30): Nudelaufläufe

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1996
    Beschreibung
    Es mag ja noch andere Sendungen im deutschen Fernsehen geben, die schon so lange laufen, aber sicher nicht viele von und mit denselben Autoren und Moderatoren. Vor 30 Jahren haben Martina Meuth und Bernd 'Moritz' Neuner-Duttenhofer den Ratgeber Essen & Trinken übernommen, damals am Sonntagnachmittag im Ersten. Später wurde er in das WDR Fernsehen integriert. Seither hat das beliebte Ehepaar in fast 400 Sendungen rund 3.500 Rezepte präsentiert. Sie haben 23 Weihnachtsmenüs kreiert, gut hundert verschiedene Bäckereien zum Advent vorgeführt und mehr als 250 verschiedene Desserts angerichtet. In all den Jahren haben sich die beiden WDR Köche ein treues Publikum geschaffen, das ihre Rezepte liebt und nachkocht, weil sie stets praktikabel sind, bodenständig, aber trotzdem pfiffig. Die Zuschauer lieben was sie machen, denn es sieht immer so einfach, so leicht und so 'normal' aus. Dabei ist jedes Rezept präzise durchdacht, jede Zutat ausgesucht, jeder Handgriff eingeübt. Die beiden sind auch keine Berufsköche, sie kochen ausdrücklich für den Haushalt, durchdenken jedes Rezept so, dass man in einer Privatküche damit einfach und schnell zurechtkommt, dass man die Zutaten meist ohne Schwierigkeiten fast überall findet und dass sie auch für Gäste gut vorzubereiten sind. Sie kochen einfach anders. Nämlich: Intelligent, was die Zusammensetzung, Aufbau und Methode der Gerichte angeht. Ökonomisch: Sie sparen Zeit, Ressourcen, Aufwand und Mühe, aber nicht an der Qualität der Zutaten. Modern: Sie nutzen neuzeitliche Technik, lassen sich aber nicht von ihr beherrschen. Vielseitig: Sie bedienen sich der Ideen und Methoden fremder, auch exotischer Küchen, spielen mit deren Vielfalt und Möglichkeiten, bleiben aber stets auf dem Boden unserer Traditionen. Phantasievoll: Sie greifen klassische Rezepte auf, entschlacken, entstauben und modernisieren sie, jedoch ohne sie zu verraten. Schlank: Sie bieten dabei kalorienärmere Alternativen, aber ohne dabei auf industriell hergestellte Produkte zu greifen, kochen, braten, backen stattdessen lieber mit bekömmlichem Oliven- oder Kokosöl. Gesundheitsbewusst: Sie legen grössten Wert auf Ausgewogenheit, Bekömmlichkeit, Gesundheit und legen ihre Rezepte sehr gezielt darauf an. Vegetarisch: Ihre Küche ist schon immer ausserordentlich gemüseorientiert und geben auch gerne mal nur dem Gemüse die Hauptrolle, während dann Fleisch oder Fisch nur die Beilage ist oder auch mal komplett darauf verzichtet wird. Genussvoll: Im Mittelpunkt steht stets der Genuss. Denn Martina und Moritz finden, dass man mit Verboten nichts, dagegen mit den Möglichkeiten der Sinnenfreude fast alles ins Positive verändern kann. Wie neuzeitlich und modern die Ideen und Rezepte von Martina und Moritz von Anfang an waren – und bis heute sind – das lässt sich ab Montag, 4. Dezember, überprüfen. Der WDR zeigt zur Feier des 30-jährigen Jubiläums 30 bunt gemischte Sendungen der beiden aus ihrer Anfangszeit bis heute. Im Dezember, zur Jahreszeit passend, eine Auswahl ihrer Sendungen zur Weihnachtsbäckerei, mit Festmenüs, vielerlei Tipps zum Feiern. Im Januar zeigen die Sendungen dann, wie weit die Spannweite der Küche von Martina und Moritz reicht: vom bodenständigen Sauerkraut, über Grossmutters Sonntagsessen, die heissgeliebten Linsen und pfiffigen regionalen wie internationalen Eintöpfe bis zum chinesischen Pfannenrühren, original italienischen Spaghetti-Fest oder französischen Coq au vin.
  33. WDR aktuell

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das kompakte Informationsmagazin für Nordrhein-Westfalen hält den Zuschauer den ganzen Tag über auf dem Laufenden.
  34. Hier und heute Hier und Heute

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Interessante Reportagen geben Einblick in den Alltag von Menschen aus Nordrhein-Westfalen.
  35. WDR aktuell / Lokalzeit

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Regionenekennung
    D
  36. Servicezeit

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Ob Gesundheit oder Geld, Wohnen oder Ernährung, Multimedia oder Verkehr. In dem Magazin werden Hintergründe beleuchtet, Orientierung geschaffen und praktische Ratschläge gegeben.
  37. Aktuelle Stunde

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Zuschauertelefon 0800 / 5678-100
  38. Lokalzeit

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    In den Regionalstudios des WDR entsteht das tägliche Magazin für die Menschen in NRW. Ganz nah dran und immer mittendrin im Geschehen.
    Regionenekennung
    D
  39. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  40. Tatort

    Paradies

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Fernsehfilm
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Kurz bevor sie mit dem Flieger in den wohlverdienten Urlaub abheben kann, erhält Majorin Bibi Fellner einen Anruf aus dem Pflegeheim: Mit ihrem Vater, zu dem sie nicht das beste Verhältnis hat, geht es zu Ende. Der besorgte Kollege Moritz Eisner begleitet sie in die Steiermark, dort stirbt Bibis Vater noch in derselben Nacht. Zu ihrer grosser Überraschung vermacht er Bibi den Schlüssel zu einem Bankschliessfach, in dem die verdutzte Sonderermittlerin über 30.000 Euro in bar findet. Der alte Kauz war jedoch pleite und lebte die letzten Jahre in einem Altersheim für Mittellose: Woher stammt das viele Geld? Als Polizistin kann Bibi Fellner diese Frage nicht einfach ignorieren, zumal auch ihr Kollege vermutet, dass an der Sache etwas faul ist. Offenbar waren die Busausflüge, die ihr Vater allwöchentlich über die nahe Grenze nach Ungarn machte, keine gewöhnlichen Kaffeefahrten. Eisner lässt seinen pensionierten Kollegen Sommer als Undercover-Ermittler an einer der Fahrten teilnehmen. Zunächst erscheint es, als ginge es um unspektakulären Medikamentenschmuggel. Als Sommer jedoch brutal zusammengeschlagen wird, zeichnet sich ab, dass die Senioren als Kuriere für ein viel gefährlicheres Geschäft eingesetzt werden.
    Cast
    Harald Krassnitzer, Adele Neuhauser, Branko Samarovski, Hubert Kramar, Peter Fröhlich, Simon Schwarz, Peter Weck
    Regisseur
    Harald Sicheritz
    Drehbuch
    Uli Brée
    Hintergrundinfos
    Die unterschiedlichen Ermittler-Teams sind in verschiedenen deutschen Städten, aber auch in Österreich und der Schweiz Mördern und anderen Gewaltverbrechern auf der Spur. Dabei kommen sowohl regionale Besonderheiten als auch gesellschaftlich relevante Themen immer wieder zur Sprache.
Keine Videos gefunden.