search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 226 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  2. Hubert und Staller

    Ab in die Spielerhölle

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Der Polizeipräsident besteht darauf, dass seine Beamten die obligatorischen vier Stunden Dienstsport pro Monat absolvieren. Um diesem Wunsch nachzukommen, geht Polizeirat Girwidz mit seiner kompletten Mannschaft in den Wald zum Nordic Walking, was jedoch äusserst wenig Anklang findet. Man kann fast von Glück sprechen, als Sonja Wirth schon nach wenigen Metern eine Leiche im Unterholz entdeckt. Der Tote war Betreiber eines Spielcasinos und wurde erschlagen, wie Dr. Anja Licht kurz darauf feststellt. Sofort machen sich Hubert und Staller auf den Weg in das Casino. Während Hubert dort tatsächlich Blutspuren entdeckt, erklärt der Spielsüchtige Joseph Amstetter Staller, wie die Glückspielautomaten funktionieren. Kurz darauf knackt Staller den Jackpot und fühlt sich fortan magisch von den Automaten angezogen. Und mit seinem Glück im Spiel scheint es für den flirtwilligen Beamten auch in Sachen Liebe gleich viel besser zu laufen.
    Cast
    Christian Tramitz, Helmfried von Lüttichau, Michael Brandner, Monika Gruber, Annett Fleischer, Paul Sedlmeir, Carin C. Tietze
    Regisseur
    Werner Siebert
    Drehbuch
    Murmel Clausen
  3. München Grill

    Alles anders

    Kategorie
    Familien
    Produktionsinfos
    Familienserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Ins Lokal kommt der Kabarettist Sigi Zimmerschied – verfolgt von einem, der ihn an sein Versprechen für einen Gastauftritt erinnert. Ein anderer Gast nennt ihn recht privat beim Namen. 'Zimmerschied hin, Zimmerschied her': Er kann es nicht mehr hören. Deshalb beschliesst Sigi Zimmerschied zu behaupten, er sei nicht er selbst, sondern eine seiner Bühnenfiguren. Bedienung Lisa aber kann er damit nicht kommen ... Derweil sitzt Oma Christa in der Wohnung überm Lokal mit der Steuerberaterin Frau Fuchs bei Kaffee und Kuchen. Heute ist der letztmögliche Tag, an dem die Steuererklärung termingerecht zum Finanzamt muss. Sie warten darauf, dass Toni und Fanny zum Unterzeichnen kommen. Doch schon beim ersten Durchlesen haben die beiden Zweifel. Vor allem Fanny fühlt sich bei der Aufteilung von Kosten und Einnahmen, von Gewinn und Verlust benachteiligt. Es kommt zum Streit ...
    Cast
    Christine Eixenberger, Christine Neubauer, Sarah Camp, Hannah Schiller, Philipp Franck, Thiendou Isaak Cissé, Isabell Stern
    Regisseur
    Franz Xaver Bogner
    Programmtext
    Deutsche Erstausstrahlung
  4. Rundschau Magazin

    Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  5. Heissmann und Rassau

    Kaltengrubers Flower Power | Themen: Kaltengrubers Flower Power

    Kategorie
    Schwank
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In der Farce 'Kaltengrubers Flower Power' der Comödie Fürth begibt sich das skurrile Ehepaar Kaltengruber (Volker Heissmann und Martin Rassau) auf eine charmante Zeitreise in die wilden 1970er-Jahre. Anneliese (Martin Rassau) und Georg Kaltengruber (Volker Heissmann) gönnen sich einen Urlaub. Doch was der naive Georg nicht ahnt: Seine eigenwillige Frau überrascht ihn mit einer kuriosen Ferienwohnung. Und tatsächlich – schon bei der Ankunft beginnt eine Zeitreise in die bunte Flower-Power-Zeit: Vom Flokati über gemusterte Tapeten, vom Drehsessel bis zum alten Transistorradio – die ganze Einrichtung und selbst der coole Vermieter 'Didi' (Marcel Gasde) im schrillen Outfit samt langer Zottelmähne – alles passt perfekt zum Style der wilden 1970er. Schnell lassen sich Anneliese und Georg von der flippigen Stimmung anstecken und tauchen selbst in die Zeit der Blumenkinder ein: Georg versucht es mit Toast Hawaii und Anneliese mit schrägen Yogaübungen. Gemeinsam mit 'Didi' und Feriengast Norbert spielen sie den Fernsehklassiker 'Dalli Dalli' nach – bis der Tag im Glitzer-Look und in Schlaghose zu Klängen des legendären Les Humphries in eine flotte Disco-Party mündet.
    Cast
    Volker Heissmann, Martin Rassau, Marcel Gasde
  6. Schnell ermittelt

    Jonas Wultz

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Für die einen ist der Blitz aus heiterem Himmel der Anfang einer neuen Liebe, für andere endet er tödlich wie bei Jonas Wultz. Chefinspektorin Angelika Schnell steht vor einem mysteriösen Fall. Der Pensionist Jonas Wultz wird frühmorgens vom Blitz getroffen. Allerdings war das Wetter für einen natürlichen Blitz nicht schlecht genug, insofern liegt es nahe, dass es sich um einen künstlich herbeigeführten Blitz handelt. Aber wieso bringt jemand einen unbescholtenen Pensionisten derart kompliziert um? Vielleicht, weil er gar nicht so unbescholten war, wie er aussieht – dieser Schluss liegt zumindest für Angelika Schnell nahe.
    Episodenummer
    32
    Cast
    Ursula Strauss, Wolf Bachofner, Andreas Lust, Kathie Strasser, Morteza Tavakoli, Andrea Eckert, Alexander Held
    Regisseur
    Andreas Kopriva
    Drehbuch
    Guntmar Lasnig
  7. Zwei irre Spassvögel Les compères

    Kategorie
    Komödie
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    1983
    Beschreibung
    Als der 16-jährige Tristan von zu Hause abhaut, greift seine Mutter zu einer List: Sie erzählt ihren zwei ehemaligen Liebhabern unabhängig voneinander, Tristans Vater zu sein. Ohne vom anderen zu wissen, machen sich François und Jean auf die Suche. Als sie sich dabei über den Weg laufen, müssen sie gemeinsam manch handfeste Auseinandersetzung bestehen ... Seit zwei Wochen ist der 16-jährige Tristan aus Paris verschwunden, gemeinsam mit seiner etwas älteren Freundin Michele. Seine Mutter Christine erfährt zwar von Micheles Vater, dass sich die beiden in Nizza aufhalten, doch an einer Suche ist er nicht interessiert. Die verzweifelte Mutter kommt deshalb auf eine verrückte Idee: Sie erzählt ihrem einstigen Liebhaber Jean Lucas, dass er einen Sohn habe und bittet ihn, bei der Suche zu helfen. Jean lehnt ab, da er als Journalist gerade an einem spektakulären Fall von Casino-Kriminalität recherchiert. Christine gibt nicht auf und ruft bei François an, einer anderen Jugendliebe. Der immer leicht depressive Ex-Lehrer will sich gerade das Leben nehmen, doch die Nachricht, er habe einen Sohn, weckt seine Lebensgeister. Begeistert begibt er sich nach Nizza, um Tristan zu suchen. Dort ist im Zuge seiner Recherchen auch Jean eingetroffen, der sich nun doch um 'seinen' Sohn kümmern will. Beide suchen nacheinander Micheles genervten Vater auf. Als sie sich wenig später begegnen, wundern sie sich, dass sie beide auf der Suche nach ihrem unbekannten Sohn sind, um festzustellen, dass es sich um denselben Jungen handelt. Schliesslich landen sie gemeinsam in der Kneipe 'Rocker's', wo sie tatsächlich Tristan und Michele finden. Das Mädchen liebt inzwischen einen anderen, die Rocker wollen Tristan loswerden. Als Tristan erfährt, dass einer von beiden sein Vater sein soll und es inzwischen beide sein wollen, beginnt eine Odyssee der drei Männer ... Eine Actionkomödie mit französischem Charme, die ihren Witz und ihre Unterhaltsamkeit neben einem guten Drehbuch vor allem dem Komikerpaar Pierre Richard und Gérard Depardieu verdankt. Die Frankfurter Rundschau lobte: 'Aus den Reibungen und Kontrasten der Figuren, aus ihrer eifersüchtigen Spitzfindigkeit, aus der spielerischen Brechung ihres Typs ... schlagen immer neue Funken'. Ein Filmspass, der auch in der ehemaligen DDR sehr populär war. In der Rolle der Mutter Christine ist Anny Duperey zu sehen. Die französische Schauspielerin wurde von Jean-Luc Godars entdeckt und startet 1966 unter seiner Regie ihre Filmkarriere in 'Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiss'. An der Seite von Pierre Richard, Brigitte Bardot und Claude Jade spielt sie anfangs in Unterhaltungsfilmen, später wird sie vorwiegend für rätselhafte Rollen besetzt. Auch als Autorin einfühlsamer Romane und Erzählungen hat sie Erfolg und wird 2012 von der französischen Regierung in den Rang eines Ritters der französischen Ehrenlegion erhoben.
    Cast
    Pierre Richard, Gérard Depardieu, Anny Duperey, Michel Aumont, Stéphane Bierry, Jean-Jacques Scheffer, Philippe Khorsand
    Regisseur
    Francis Veber
    Drehbuch
    Francis Veber
  8. Rundschau Nacht

    Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  9. Wir in Bayern

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    'Wir in Bayern' ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Ausserdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt. Ausserdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei 'Kennst mi?' geht's um bayerische Orte und Promis, bei 'Host mi?' um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist 'Bayernlos'-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der 'Zweiten Chance' ihr Glück am Gewinnrad.
    Wiederholung
    W
  10. Frankenschau aktuell

    Das Wichtigste aus Franken

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Wiederholung
    W
  11. Abendschau – Der Süden

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die werktägliche Abendsendung ist eines der Regionalmagazine der Abendschau des Bayerischen Fernsehens und hält neben regionalen Berichten, Hintergründen zu aktuellen Themen, Kultur und Musik, Reportagen und den wichtigsten Meldungen des Tages aus Bayern, auch Studiogäste bereit.
  12. Abendschau

    Das bewegt Bayern heute

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die werktägliche Abendsendung zählt zu den ältesten Fernsehsendungen Deutschlands und hält neben regionalen Berichten, Hintergründen zu aktuellen Themen, Kultur und Musik, Reportagen und den wichtigsten Meldungen des Tages aus Bayern auch Studiogäste bereit.
  13. Heissmann und Rassau

    Kaltengrubers Flower Power | Themen: Kaltengrubers Flower Power

    Kategorie
    Schwank
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In der Farce 'Kaltengrubers Flower Power' der Comödie Fürth begibt sich das skurrile Ehepaar Kaltengruber (Volker Heissmann und Martin Rassau) auf eine charmante Zeitreise in die wilden 1970er-Jahre. Anneliese (Volker Heissmann) und Georg Kaltengruber (Martin Rassau) gönnen sich einen Urlaub. Doch was der naive Georg nicht ahnt – seine eigenwillige Frau überrascht ihn mit einer kuriosen Ferienwohnung. Und tatsächlich – schon bei der Ankunft beginnt eine Reise in die bunte Flower-Power-Zeit: Vom Flokati über gemusterte Tapeten, vom Drehsessel bis zum alten Transistorradio – die ganze Einrichtung und selbst der coole Vermieter 'Didi' im schrillen Outfit samt langer Zottelmähne – alles passt perfekt zum Style der wilden 1970er. Schnell lassen sich Anneliese und Georg von der flippigen Stimmung anstecken und tauchen selbst in die Zeit der Blumenkinder ein: Georg versucht es mit Toast Hawaii und Anneliese mit schrägen Yogaübungen. Gemeinsam mit 'Didi' und Feriengast Norbert spielen sie den Fernsehklassiker 'Dalli Dalli' nach – bis der Tag im Glitzer-Look und in Schlaghose zu Klängen der legendären Les Humphries in eine flotte Disco-Party mündet.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Volker Heissmann, Martin Rassau, Marcel Gasde
  14. Unser Land

    Themen: Pestizide: Sind die Alternativen zu den verbotenen Neonikotinoiden ungefährlicher für Bienen? / Bodenfruchtbarkeit: Was bewirken effektive Mikroorganismen? / Gülle lagern: Landwirte jammern über bürokratische Vorschriften / Artenvielfalt: das Leben in einer Schichtholzhecke / Weinbau in Franken anno dazumal

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Aktuelles aus Landwirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz. Ausserdem Garten- und Freizeittipps und Menschen im Porträt.
    Wiederholung
    W
  15. Space Night

    How to Become an Astronaut

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  16. X:enius

    Themen: Superfoods – Goji, Chia und Co. im Test

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  17. Dahoam is Dahoam

    Welcher Wirt wird's?

    Kategorie
    Soap
    Produktionsinfos
    Familienserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Erzählt werden Geschichten aus dem Alltag der Dorfbewohner des Ortes Lansing. Diesmal: Ohne Martin als Braumeister hat Rosis Bewerbung wenig Aussicht auf Erfolg. Wird sie ihn noch umstimmen können?
    Episodenummer
    2119
    Wiederholung
    W
    Cast
    Heidrun Gärtner, Brigitte Walbrun, Ursula Erber, Holger Matthias Wilhelm, Tommy Schwimmer, Senta Auth, Hermann Giefer
    Regisseur
    Tanja Roitzheim
  18. Dahoam is Dahoam

    Kämpferin Rosi

    Kategorie
    Soap
    Produktionsinfos
    Familienserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Erzählt werden Geschichten aus dem Alltag der Dorfbewohner des Ortes Lansing. Rosi spürt immer mehr Gegenwind bei ihren Bemühungen um die Festzeltbewerbung. Wird sie sich trotzdem durchsetzen?
    Episodenummer
    2120
    Wiederholung
    W
    Cast
    Heidrun Gärtner, Brigitte Walbrun, Ursula Erber, Holger Matthias Wilhelm, Tommy Schwimmer, Senta Auth, Hermann Giefer
    Regisseur
    Tanja Roitzheim
  19. Tele-Gym

    Themen: aktiv & beweglich mit 60+

    Kategorie
    Fitness
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Bewegung ist die beste Möglichkeit, ein gesundes und selbstständiges Leben bis ins hohe Alter zu führen. Ohne Bewegung lassen wichtige Funktionen nach, die Muskeln werden schwächer, die Gelenke unbeweglicher, der Gleichgewichtssinn schwindet. Schuld ist nicht allein der Alterungsprozess, sondern auch, wie die körperlichen Fähigkeiten trainiert werden. 'TeleGym – aktiv & beweglich mit 60+' stellt tägliche, kurze Trainingseinheiten vor, die körperlich als auch geistig mobil und fit halten, man gewinnt an Sicherheit im Alltag und wird gesund älter. Durch das Schulen der Sinne werden die Reaktionsgeschwindigkeit verbessert und Verletzungen und Stürze vermieden. Das sanfte, dynamische Figur- und Gesundheitstraining sorgt für ein jugendlich frisches und sicheres Auftreten.
  20. Panoramabilder / Bergwetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    A/D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Bilder aus der Alpenregion mit aktuellen Wetterinformationen sowie Veranstaltungstipps.
  21. Tele-Gym

    Themen: Happy Balance

    Kategorie
    Fitness
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Aerobic-Sendung, die zum Mitmachen vorm heimischen Fernseher animieren will.
  22. Sehen statt Hören

    Wochenmagazin für Hörgeschädigte | Themen: Ich bin anders: CODA (internationale Organisation für die hörenden Kinder von gehörlosen Eltern), von Holger Ruppert

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Willkommen bei 'Sehen statt Hören' – der einzigen Sendereihe in der deutschen Fernsehlandschaft, die im Bild sichtbar macht, was man sonst nur im Ton hört! Nicht im 'Off', sondern im 'On' werden hier die Inhalte präsentiert – mit den visuellen Mitteln des Fernsehens, Gebärdensprache und offenen Untertiteln. Zielpublikum sind vor allem die etwa 300.000 gehörlosen, spätertaubten oder hochgradig schwerhörigen Zuschauerinnen und Zuschauern in der Bundesrepublik, die ein solches Programm benötigen, das ihren Kommunikationsbedürfnissen entspricht und ihnen optimale Verständlichkeit ermöglicht, aber auch alle anderen, die sich von den Themen und der ungewöhnlichen Machart angesprochen fühlen. In wöchentlich 30 Minuten bringt das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt, Familie, Freizeit, Sport über Kunst, Kultur, Bildung, Geschichte bis hin zu politischen, sozialen, rechtlichen und behindertenspezifischen Themen.
  23. Welt der Tiere

    Themen: Das Rätsel der Seeschlangen

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    In freier Wildbahn entlang des Great Barrier Reef in Australien erforscht Dr. Glen Burns Seeschlangen, die wohl giftigsten Wirbeltiere der Welt. Florian Guthknecht und sein Team haben den Meeresbiologen bei seiner gefährlichen Mission begleitet. Seeschlangen sind die wohl giftigsten Wirbeltiere der Welt. Doch der Meeresbiologe Dr. Glen Burns behandelt sie so liebevoll, dass man die Gefahr vergisst. 'Ich bin vielleicht deshalb in 20 Jahren Arbeit mit den Schlangen nicht gebissen worden, weil ich angefangen habe wie eine Seeschlange zu denken und zu fühlen.' Doch wenn sich der Meeresbiologe irrt und gebissen wird, dann wird er das 100 Kilometer entfernte Festland nicht mehr lebend erreichen. Glen Burns erforscht die gefährlichen Tiere in freier Wildbahn. Aquarienforschung ist sicherer, bringt aber kaum Erkenntnisse über das natürliche Verhalten der Seeschlangen. Rätsel gibt es für Glen Burns zuhauf. Manche Arten wandern Tausende von Kilometern, um sich zu paaren. Warum diese Schlangen im Laufe der Zeit ins Wasser gewandert sind, wenn sie immer noch regelmässig Luft holen müssen, und warum Seeschlangen so gute Augen haben, wenn sie beim Jagen nur ihren Geschmacksinn einsetzen – diesen Fragen geht Glen Burns entlang des Great Barrier Reef nach, dem Ort, von dem wahrscheinlich die Seeschlangen ihren Siegeszug durch die Tropischen Meere aus antraten. Mit 17 Arten von Seeschlangen hat der Meeresbiologe gearbeitet und anhand von Sendern festgestellt, dass eine Art mehr als 3.000 Kilometer für Nahrungssuche zurückgelegt hat.
  24. Welt der Tiere

    Themen: Dicke Freunde

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Ob Fischotter, Schwarzstorch oder Luchs – im Böhmerwald leben eine Menge selten gewordener Tiere. Angelika Sigl zeigt den Zuschauern in diesem Film die Natur des Böhmerwalds aber aus einer ganz ungewöhnlichen Perspektive: aus der eines Hundes, einer Katze und eines Fuchses. Der Böhmerwald bietet einer Menge selten gewordener Tiere, wie Fischotter, Schwarzstorch oder Luchs bis heute ein Zuhause. Filmautorin Angelika Sigl zeigt die Natur des Böhmerwalds aber aus einer ganz ungewöhnlichen Perspektive: Der Hund Matla, die Katze Anne und ein Fuchs, der beim Förster im Frühling abgeliefert worden war, sind dicke Freunde geworden. Gemeinsam machen sie nun den Böhmerwald 'unsicher'. Der Förster hat nichts gegen den Freigang der drei 'Freunde', denn dank der Fürsorge der Hündin Matla kommen sie immer wieder zurück. Das Filmteam hat die Abenteurer auf ihren Streifzügen fast ein Jahr lang begleitet.
  25. Am Kap der Liebe

    Kategorie
    TV-Romanze
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Jan Hansen erhält einen Brief aus Australien, in dem sein Onkel Paul kurz vor seinem Tod behauptet, nicht sein Bruder Ferdinand sei Jans Vater, sondern er. Um den Dingen auf den Grund zu gehen, reist Jan nach Australien, wo Paul ihm eine paradiesische Insel vermacht hat, die allerdings mit einer hohen Hypothek belastet ist. Jan zögert mit dem Verkauf, denn er verliebt sich in die bezaubernde Biologin Anne van Gaard. Ausserdem muss es auf der Insel Hinweise zu Jans wahrer Abstammung geben. Jan Hansen, gestandener Schiffsbau-Ingenieur aus Hamburg, erhält einen mysteriösen Brief aus Australien, der sein bisheriges Leben infrage stellt: Paul Freeman, in dem Jan bislang seinen Onkel sah, behauptet, er sei in Wahrheit sein leiblicher Vater. Ferdinand Hansen, Direktor der Hansen Shipping-Jachtbau-Werft, bei dem Jan aufgewachsen ist, habe ihn belogen. Nachdem sich Ferdinand, zur Rede gestellt, nur ausweichend äussert, reist Jan Hals über Kopf nach Australien. Dort bestätigt Paul auf dem Sterbebett seine Behauptung. Jan bleibt verunsichert in Australien, um den Nachlass zu regeln. Der Verstorbene hat ihm die kleine Insel Cook Island vermacht, die er vor vielen Jahren erworben hatte. Das idyllische Kleinod ist allerdings mit einer hohen Hypothek belastet – ein sofortiger Verkauf wäre ratsam. Mit Phil Finch steht auch schon ein zahlungskräftiger Tourismus-Unternehmer bereit, der seit Jahren darauf lauert, das unberührte Inselparadies zu planieren, um Luxushotels mit Golfplätzen zu errichten. Doch Jan zögert mit dem Verkauf. Die attraktive Biologin Anne van Gaard, die auf der Insel eine Tierstation mit Koala-Bären betreibt sowie Byron Blair, ein alter Wegbegleiter Pauls, reden dem neuen Besitzer ins Gewissen: Jan solle trotz roter Zahlen weiter für den Erhalt von Cook Island und damit auch für das Lebenswerk seines Vaters Paul kämpfen. Obwohl Jan sich in Anne verliebt hat, ist er unschlüssig. Erst als er mittels eines 'Schatzes', den Paul auf der Insel hinterlassen hat, herausfindet, dass Paul tatsächlich sein Vater ist, erfasst er das Ausmass von Ferdinands Betrug.
    Cast
    Sigmar Solbach, Claudine Wilde, Siegfried Rauch, Ralph Herforth, Rolf Hoppe, John Gibson, Mark Owen-Taylor
    Regisseur
    Udo Witte
    Drehbuch
    Eva Kummeth, Horst Kummeth
    Hintergrundinfos
    Die neue Episode der romantischen Abenteuer-Filmreihe begeistert durch ihre wundervoll fotografierten Landschaftsbilder. In der Rolle des Weltenbummlers Jan Hansen wird Publikumsliebling Sigmar Solbach ('Die Alpenklinik – Eine Frage des Herzens') diesmal in eine heimtückische Intrige verwickelt, bei der das Überleben seiner Firma auf dem Spiel steht. Weiterhin zu sehen sind Gerit Kling ('Unter weissen Segeln – Träume am Horizont'), Diego Wallraff ('Das Traumpaar'), Peter Gavajda (NDR-Tatort/Kiel: 'Borowski und das Mädchen im Moor') und Nicki von Tempelhoff ('Das beste Jahr meines Lebens'). Regie führte Udo Witte ('Wenn der Vater mit dem Sohne') nach einem Buch von Horst und Eva Kummeth ('Liebe hat Vorfahrt'). Gedreht wurde vor der Küste und im Hinterland Montevideos sowie in der Hauptstadt selbst.
  26. Von Mäusen und Lügen

    Kategorie
    TV-Liebeskomödie
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    HNO-Arzt Arnold Fischer will gemeinsam mit seinem Kollegen Gregor seine Praxis erweitern und ein Tinnitus-Zentrum eröffnen. Als ein störrischer Nachbar stirbt, scheint der Weg frei zu sein – bis Arnold feststellt, dass eine junge Frau mit ihrem kleinen Sohn eingezogen ist: Mathilda, die Enkelin des Vormieters, steht ebenfalls im Mietvertrag. Arnold verliebt sich auf den ersten Blick in seine neue Nachbarin, doch Gregor setzt alles daran, die unliebsame Mieterin zu vertreiben. Der Arzt Dr. Arnold Fischer, genannt Arnie, führt in zweiter Generation eine florierende HNO-Praxis und versucht stets, es allen recht zu machen – auch wenn er selbst dafür zurückstecken muss. Sein Freund und Kollege Gregor ist da ganz anders: Zielstrebig, geschäftstüchtig und mit einer gehörigen Portion Skrupellosigkeit ausgestattet, denkt er vor allem an sein eigenes Vorankommen. Gemeinsam wollen die beiden Arnies Praxis umbauen und ein modernes Tinnitus-Zentrum eröffnen. Dazu benötigen sie allerdings die Nachbarwohnung, die zwar ebenfalls Arnie gehört, deren alter Mieter Zabel sich jedoch beharrlich weigert, das Feld zu räumen. Durch das überraschende Ableben des widerspenstigen Seniors scheint der Weg für den Umbau schliesslich frei zu werden. Bis Arnie kurz darauf Musik aus den vermeintlich leer stehenden Nachbarräumen vernimmt – und ihm zu seinem grossen Erstaunen eine junge Frau die Tür öffnet: Die Musikerin Mathilda ist Zabels Enkelin, steht ebenfalls im Mietvertrag und ist überglücklich, mit ihrem kleinen Sohn Merlin eine schöne und bezahlbare Bleibe gefunden zu haben. Arnie, von der Situation leicht überfordert, bringt es nicht fertig, sich als Eigentümer zu offenbaren und Mathilda zum Auszug aufzufordern – zumal er sie auf Anhieb weit mehr als nur sympathisch findet.
    Cast
    Ulrich Noethen, Melika Foroutan, Heio von Stetten, Katharina Abt, Vanessa Krüger, Kathrin von Steinburg, Jannik Brengel
    Regisseur
    Sibylle Tafel
    Drehbuch
    Thomas Bahmann, Ralf Hertwig
  27. Tennis

    WTA Tour | Disziplin: Finale

    Kategorie
    Tennis
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  28. Glockenläuten

    Themen: Aus der Lorenzbasilika in Kempten im Allgäu

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2001
  29. Uschis VIP-Gärten Uschis VIP Gärten

    Themen: Zu Gast bei Äbtissin Laetitia Fech

    Kategorie
    Freizeit Hobby
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Uschi Dämmrich von Luttitz ist zu Gast bei Äbtissin Laetitia Fech, der Leiterin der Abtei Waldsassen in der Oberpfalz, die dem Zisterzienserinnen-Orden angehört. Äbtissin Laetitia Fech zeigt Uschi Dämmrich von Luttitz die Gärten des Klosters – den ganz privaten Kreuzinnengarten, in dem sich die Schwestern erholen und meditieren, den Naturerlebnisgarten, auch 'Umweltstation' genannt und die Apfelallee an der alten Klostermauer. Im Jahr 1995 wird Laetitia Fech als Jüngste im Zisterzienserorden zur Äbtissin der Abtei Waldsassen gewählt. Das Kloster stand damals kurz vor dem Aus. Die historischen Bauten waren marode und das Kloster hatte zudem grosse finanzielle Probleme. Unter ihrer Leitung wurden die Gebäude von Grund auf saniert und neue Gärten angelegt. Auf ihren Umweltgarten ist Äbtissin Laetitia besonders stolz. Er wurde speziell für Schüler und Studenten angelegt. Das Kloster Waldsassen, zwischen Fichtelgebirge und Oberpfälzer Wald, wurde im Jahr 1133 mitten in einem sumpfigen Waldgebiet an dem Fluss Wondreb von Markgraf Diepold III. begründet – in einsamer Lage als 'Sitz im Wald' ('Waldsassen'). In den nachfolgenden Jahrhunderten erfährt das Kloster Waldsassen eine bewegte Geschichte. Es wird immer wieder geplündert, angezündet, zerstört und wiederaufgebaut. Das Ensemble der heutigen Klosterstadt Waldsassen wird mit Fertigstellung der prächtigen Barockkirche im Jahr 1704 und der weltberühmten Klosterbibliothek im Jahr 1727 komplettiert, die mit zu den schönsten Barockbauwerken Bayerns zählen. Neun Schwestern leben heute im Kloster.
    Wiederholung
    W
  30. Rundschau

    Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  31. Nashorn, Zebra & Co.

    Geschichten aus dem Tierpark Hellabrunn

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Süsser Nachwuchs: Matthias stellt die neuen Bisonkälber vor. Pep und Paula, die jungen Luchse, haben das Gehege gewechselt. Sie leben jetzt bei Puma-Dame Sonora als Untermieter, und das ist gar nicht so einfach. Bei den Polarfüchsen kommt Annette mit ganz ungewöhnlichen Häppchen vorbei: In der Schüssel ist nur Obst. Warum Spornschildkröte Jonathan keinen Spaziergang machen darf, wie es dem Auge des Stumpfkrokodils geht – diese und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sind zu sehen in einer neuen Folge von 'Nashorn, Zebra & Co'.
    Programmtext
    Deutsche Erstausstrahlung
  32. Frei Schnauze – Das Tiermagazin

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Programmtext
    Deutsche Erstausstrahlung
  33. Blickpunkt Sport

    Disziplin: Mia san Jupp – Trainer Heynckes krempelt die Bayern um

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Filmautor Thomas Klinger blickt auf und hinter den Menschen Jupp Heynckes sowie seinen Herzensclub FC Bayern, den er in seiner vierten Amtszeit so deutlich wie noch nie verändert. Aus einer Saison wird eine gute, vielleicht sogar eine herausragende mit dem Wunsch: Heynckes forever. Aus fünf Punkten Rückstand nach sieben Spieltagen wird ein uneinholbarer Bundesliga-Vorsprung: Heynckes Taktik. Aus einem verunsicherten Team wird Fussball, der Spass macht mit Spielern, die auch kämpfen können: Heynckes Menschenführung. Aus Hoeness und Rummenigge werden Bayern-Bosse, die wieder eine Sprache sprechen: Heynckes Weichenstellung Das 'Mia san Mia' wird wieder gelebt, dank 'Mia san Jupp'. Mit einer Leichtigkeit, die verblüfft – hinter der Arbeit, Weisheit, Disziplin sprich die Erfahrung eines ganzen Trainer-Lebens stehen.
    Programmtext
    Deutsche Erstausstrahlung
  34. Zwischen Spessart und Karwendel

    Themen: Omas Rezept: Honig aus Fichtenspitzen / Starke Naht: die Sattlerin Maria Piendl / Kultiges Moped: die Zündapp und ihre Fans / Geschichtsträchtiger Ort: das Olympiadorf in München

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Echtes entdecken, genau hinschauen, sich Zeit nehmen – Das Programm gibt Einblicke in Geschichte und Gegenwart von Bayerns Regionen. Mit Porträts von Menschen, die etwas Besonderes tun.
  35. Rundschau

    Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  36. Gut zu wissen

    Themen: Der Sommer – Kommt er immer früher? / Die Jagd – Ist sie noch zeitgemäss? / Philip probiert's – Wie kommt die Haut auf die Milch?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Der Sommer – Kommt er immer früher? Meteorologisch beginnt der Sommer am 1. Juni. Astronomisch noch später, am 21. Juni. Eigentlich ist also noch Frühling. 'Gut zu wissen' trifft einen Fachmann, der sagt: 'Der Sommer ist längst da'. Sein Indiz sind Pflanzen, die er seit 40 Jahren beobachtet. Auch beim Deutschen Wetterdienst finden sich Hinweise für die These eines immer zeitigeren Sommers. Die Jagd – Ist sie noch zeitgemäss? Jahrtausende lang war die Jagd für den Menschen überlebenswichtig. Doch ist sie in Zeiten von Massentierhaltung und Massenanbau noch zeitgemäss? Zumindest die Statistik sagt: Ja. In Deutschland steigt die Zahl der Menschen mit Jagdschein seit Jahren. Ausserdem entdecken immer mehr Frauen die Männerdomäne Jagd für sich. Doch gleichzeitig gibt es weiter kritische Stimmen, die sagen: Jagd, so wie sie heute betrieben wird, ist nicht sinnvoll, sondern schadet Wild und Wald. Philip probiert's – Wie kommt die Haut auf die Milch? Unser YouTuber und Physiker Philip Häusser will es wissen und probiert es in seiner wöchentlichen Rubrik aus.
    Programmtext
    Deutsche Erstausstrahlung
  37. Kunst + Krempel

    Familienschätze unter der Lupe

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die vermeintlich oder tatsächlich wertvollen Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen.
  38. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  39. Herzdamen

    Kategorie
    TV-Komödie
    Produktionsinfos
    Familienkomödie
    Produktionsland
    D/A
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Schwungvolle Komödie mit Thekla Carola Wied, Mona Seefried und Katerina Jacob. Die Wiener Freundinnen Maria, Steffi und Carola und wollen einen Neuanfang wagen – ganz ohne Männer. Gemeinsam restaurieren sie ein kleines idyllisches Elbschlösschen in Sachsen, das Maria geerbt hat, um ein Restaurant zu eröffnen. Aber dann tauchen unerwartet Hindernisse auf. Drei gestandene Frauen, erfolgreich und in der Blüte ihrer Jahre, haben genug von den Herren der Schöpfung. Maria verlässt endgültig ihren Mann Josef, dem sie während der Ehe das gemeinsame Sterne-Restaurant in Wien trotz seiner Affären aufopfernd geführt hat. Die Familienrichterin Steffi will nach ihrer Frühpensionierung einen neuen Anfang finden, und die Apothekerin Carola hat genug davon, die ewige Geliebte ihres verheirateten Freundes zu sein. Kurz entschlossen reist das Trio von Wien nach Sachsen, wo Maria ein kleines schlossähnliches Anwesen geerbt hat. Sie beschliessen, aus dem heruntergekommenen Gutshaus ein Restaurant mit Wiener Spezialitäten zu machen. Doch so einfach, wie sie es sich vorgestellt haben, lassen sich die Hürden und Widerstände von Behörden, Nachbarn und Banken und insbesondere von Marias Mann nicht überwinden.
    Cast
    Thekla Carola Wied, Katerina Jacob, Mona Seefried, Miguel Herz-Kestranek, Brigitte Jaufenthaler, Hansjürgen Hürrig, Chris Pichler
    Regisseur
    Karola Hattop
    Drehbuch
    Cornelia Willinger
  40. Rundschau Magazin

    Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
Keine Videos gefunden.