search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 165 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. New Tricks – Die Krimispezialisten New Tricks

    Der Maulwurf

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Bryony Willis verlor vor 30 Jahren ihren Vater bei einem Bombenanschlag, den der Aktivist offenbar selbst ausgeführt hat. Sie erhält einen Brief, in dem behauptet wird, er sei ermordet worden. Umgehend wird die UCOS eingeschaltet. Als das Team mit den Ermittlungen beginnt, stösst es auf ein ungeheures Geheimnis: Bryonys Vater war gar kein Aktivist, sondern arbeitete in Wahrheit als Ermittler für die Staatspolizei. Bryonys Mutter Alison Willis hatte bereits kurz vor dem Tod ihres Mannes von dem Geheimnis erfahren. Sie glaubt, dass der Staatsschutz etwas mit seinem Tod zu tun hat. Der UCOS stehen schwierige Ermittlungen bevor, bei denen sie äusserst vorsichtig vorgehen muss.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Denis Lawson, Nicholas Lyndhurst, Tamzin Outhwaite, Dennis Waterman, Anthony Calf, Barnaby Kay, Charlotte Cornwell
    Regisseur
    Philip John
    Drehbuch
    Chloe Moss
  2. Terra X

    Themen: Die Macht der Elemente (2/4): Erde

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Um dem Element Erde wirklich nah zu kommen, begibt sich Dirk Steffens unter die Erdoberfläche in die dunklen Tiefen unseres Planeten. In Ghana lässt er sich in eine traditionelle Goldmine hinab, in der das edle Metall noch wie vor Jahrtausenden in schweisstreibender Handarbeit abgebaut wird. Das Risiko, in den schmalen Schächten verschüttet zu werden, ist gross. Kein Metall regt die Fantasie des Menschen so an wie Gold, trotzdem beeinflusste ein anderes Geschenk der Erde die Entstehung von frühen Hochkulturen viel stärker: Kupfer. Aus Kupfer und Zinn stellten unsere Vorfahren Bronze her. Und mit energiereicheren Brennmaterialien gelang es vor 3000 Jahren schliesslich, Eisen zu schmelzen. Die Nutzung dieser Metalle erlaubte es den Menschen, vielfältige Werkzeuge für immer komplexere Arbeitsbereiche herzustellen und ihre Siedlungen mit immer effektiveren Waffen zu verteidigen. Die Bedeutung der Metallherstellung für die Entwicklung des Menschen ist vielfältig und viel umfassender, als man bisher angenommen hat. Metalle fanden die frühen Bergleute überall dort, wo die Ränder der Kontinente aufeinandertreffen. Dort steigen heisse Materialien aus dem Erdinneren an die Oberfläche, zum Beispiel metallhaltige Gesteine. Sie lagern sich in geringen Tiefen ab und können vom Menschen abgebaut werden. Metallfunde wurden zum weiteren wichtigen Faktor bei der Entstehung früher Zivilisationen. Es könnte sogar sein, dass bereits die Bronzeproduktion den internationalen Seehandel nötig machte. Als vor rund 3000 Jahren die Bronzeherstellung so richtig in Schwung kam, stieg der Bedarf an Kupfer und Zinn in den grossen Städten immer weiter an. Viele dieser Metallzentren lagen im Mittelmeerraum, wo man zwar über ausreichend Kupfer, aber viel zu wenig Zinn verfügte. Bergbaufachleute suchten überall in der damals bekannten Welt nach neuen Zinnfundorten und reisten auf wackeligen Holzbooten bis nach Grossbritannien und Skandinavien, um den begehrten Rohstoff zu finden. Ein Volk, das damals offenbar zu den 'Global Playern' im Zinnhandel gehörte, waren die Minoer. Von ihren Stamminseln Kreta und Santorini aus beherrschten sie ein gewaltiges Handelsimperium. Siedlungsorte in der Nähe von Plattengrenzen bergen allerdings auch Gefahren. Vor rund 3500 Jahren brach der Vulkan auf Santorini aus und zerstörte die herausragende Händlergesellschaft, die zuvor von den Schätzen der Erde enorm profitiert hatte. Neben Vulkanausbrüchen gehören auch Erdbeben zu den Risiken, die Gesellschaften eingehen, wenn sie nahe an Plattengrenzen siedeln. Die Ereignisse in Fukushima zeigen, wie verheerend starke Beben auch für heutige Zivilisationen sein können. Ein Blick auf die 20 bevölkerungsreichsten Metropolen der Welt zeigt jedoch, dass die Hälfte von ihnen auf seismisch aktiven Plattengrenzen errichtet wurde. Offenbar überwiegen selbst im 21. Jahrhundert die Vorteile des Standortes. Wasser, Bodenschätze und mineralreiche Böden für die Landwirtschaft sorgen für Wohlstand. Selbst dort, wo Wissenschaftler schwere Beben für die unmittelbare Zukunft vorhersagen, wachsen die Städte ungehindert weiter. Dirk Steffens besucht unter anderem eines der modernsten Bauwerke der Türkei, den neuen U-Bahntunnel in Istanbul, der unter dem Bosporus hindurchführen soll. Er gilt als erdbebensicher und verläuft parallel zu einer der gefährlichsten seismischen Zonen der Welt. Die ZDF/BBC-Koproduktion 'Die Macht der Elemente' zeigt in spektakulären Bildern, wie die Urkräfte der Erde jeden einzelnen Entwicklungsschritt des Menschen von den frühesten Zivilisationsschritten bis heute beeinflussen. Moderator Dirk Steffens bereist den gesamten Globus, um das Wirken von Feuer, Wasser, Erde und Luft zu dokumentieren. Wieso brennt es erst seit 400 Millionen Jahren auf der Erde? Warum siedelt sich der Mensch bevorzugt an den erdbebengefährdeten Rändern von Kontinentalplatten an? Wie kann Wassermangel zu Fortschritt führen? Und warum ist der Wind für den Aufstieg und Fall vieler Kulturen verantwortlich? Die Macht der Elemente wirkt auf unerwartete Weise, und oft ist nur im Rückblick zu erkennen, warum sich in bestimmten Regionen frühe Kulturen entwickeln konnten und in anderen Gegenden nicht. Die in HD produzierte Reihe wirkt vor allem durch grossartige Landschaftsaufnahmen, aufwändig gedrehte Luftbilder mit modernster Technologie und extreme Zeitrafferaufnahmen. Dirk Steffens erläutert die Elemente nicht nur, sondern macht sie erlebbar. Ganz gleich, ob er mit dem Drachenflieger einen Regentropfen verfolgt, auf der Suche nach Gold in eine traditionelle afrikanische Goldmine hinabsteigt oder den Vulkanausbruch von Santorini an den Klippen hängend erklärt – immer ist der Zuschauer ganz nah am Geschehen.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  3. Terra X

    Themen: Die Macht der Elemente (4/4): Luft

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Dirk Steffens enthüllt die wahre Bedeutung der Luft für die Entwicklung der Menschheit. Zu Beginn der Sendung spürt er die Macht dieses Elementes auf dem schnellsten Segelschiff der Welt auf. Obwohl wir kaum etwas so dringend benötigen wie die Luft zum Atmen, denken wir im Alltag kaum über sie nach. Dass die Bewegungen der Luftmassen rund um den Planeten für den Aufstieg und Fall grosser Reiche verantwortlich sein könnten, diskutieren Forscher seit Kurzem. Wind scheint etwas völlig Chaotisches zu sein. Betrachtet man seine Bewegungen jedoch aus einer globalen Perspektive über einen längeren Zeitraum, erkennt man, dass bestimmte Windsysteme konstanten Routen rund um den Globus folgen. Und diese regelmässigen Luftbewegungen sind für zahlreiche klimatische Besonderheiten unseres Planeten verantwortlich. Beispielsweise lassen bestimmte Windsysteme Wüsten entstehen, indem sie die Feuchtigkeit einer Region kontinuierlich in eine andere Weltgegend transportieren. Über Jahrtausende stellten Wüsten für den Menschen unüberwindbare Barrieren dar. Weder Hitze noch Wassermangel schränkten das Reisen so stark ein wie der Einfluss des Windes. Die Luftmassen verändern die Dünen einer Wüstenlandschaft ohne Pause, so dass eine Orientierung in dem wogenden, sich ständig neu formenden Sandmeer ohne moderne technische Hilfsmittel fast unmöglich ist. Zivilisationen konnten sich in der Wüste nur dort entwickeln, wo neben Wasser auch Orientierungspunkte zur Verfügung standen – entlang der Karawanenwege. Solche Siedlungen profitierten davon, dass jeder Reisende gezwungen war, einen ganz bestimmten Weg durch das Meer aus Sand zu nehmen. Meist kamen die Ressourcen grosser Wüsten jedoch anderen Regionen zugute. Beispielsweise verdankt Zentralchina seine erfolgreiche Landwirtschaft ganz und gar dem Wind, der mineralreichen Sand aus den Wüsten Gobi und Taklamakan bringt. Dieses luftige Sand-Förderband ermöglichte es China schon früh, Millionen von Menschen zu ernähren. Die Voraussetzung für die Entstehung einer grossen Zivilisation war geschaffen. Für viele Hochkulturen stand am Anfang ihrer Existenz der Wind als Zulieferer von Regen oder fruchtbarem Boden. In anderen Regionen der Welt verhinderte der Wind allerdings Ackerbau und Viehzucht. Beispielsweise in Australien verbinden sich alle vorherrschenden Winde zu einer riesigen Spirale, die sich gegen den Uhrzeigersinn rund um den gesamten Kontinent dreht. Feuchtigkeit und Sand werden dem Boden hier fast völlig entzogen und erst im umliegenden Meer wieder freigesetzt. Eine landwirtschaftliche Nutzung war unter diesen Umständen unmöglich, die Ureinwohner Australiens blieben Jäger und Sammler. Mit der Erfindung des Segelschiffes änderte sich die Rolle des Windes für die Entwicklung des Menschen. Nun schufen die um die Erde strömenden Luftmassen nicht länger Barrieren, die den Lebensraum früher Kulturen eingrenzten, vielmehr ermöglichten die Winde nun die Eroberung des gesamten Planeten. Die ZDF/BBC-Koproduktion 'Die Macht der Elemente' zeigt in spektakulären Bildern, wie die Urkräfte der Erde jeden einzelnen Entwicklungsschritt des Menschen von den frühesten Zivilisationsschritten bis heute beeinflussen. Moderator Dirk Steffens bereist den gesamten Globus, um das Wirken von Feuer, Wasser, Erde und Luft zu dokumentieren. Wieso brennt es erst seit 400 Millionen Jahren auf der Erde? Warum siedelt sich der Mensch bevorzugt an den erdbebengefährdeten Rändern von Kontinentalplatten an? Wie kann Wassermangel zu Fortschritt führen? Und warum ist der Wind für den Aufstieg und Fall vieler Kulturen verantwortlich? Die Macht der Elemente wirkt auf unerwartete Weise, und oft ist nur im Rückblick zu erkennen, warum sich in bestimmten Regionen frühe Kulturen entwickeln konnten und in anderen Gegenden nicht. Die in HD produzierte Reihe wirkt vor allem durch grossartige Landschaftsaufnahmen, aufwändig gedrehte Luftbilder mit modernster Technologie und extreme Zeitrafferaufnahmen. Dirk Steffens erläutert die Elemente nicht nur, sondern macht sie erlebbar. Ganz gleich, ob er mit dem Drachenflieger einen Regentropfen verfolgt, auf der Suche nach Gold in eine traditionelle afrikanische Goldmine hinabsteigt oder den Vulkanausbruch von Santorini an den Klippen hängend erklärt – immer ist der Zuschauer ganz nah am Geschehen.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  4. Terra X

    Themen: Eine Erde – viele Welten (1/6): Inseln

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Terra X' geht – zehn Jahre nach 'Planet Erde' – gemeinsam mit der BBC auf eine atemberaubende Weltreise, um extreme Lebensräume und ihre Bewohner in ihrer Einzigartigkeit zu dokumentieren. Auftakt der Reihe bilden die Inseln. Vom Meer umgeben, entwickelten sie Welten für sich. Sie sind Heimat hoch spezialisierter Wildtiere. Ob Wüsteneiland, Gletscher- oder Vulkaninsel: Durch ihre Isolation sind eigenständige Lebensformen entstanden. Internationale Kamerateams haben sich drei Jahre lang auf härteste Herausforderungen eingelassen, um diese geheimnisvolle Welt aus nächster Nähe zu erfassen. Mit Drohnen durchdringen sie Wälder und Schluchten, mit Kamerafallen, superstarken Teleobjektiven und Hochgeschwindigkeitskameras dokumentieren sie erstmals bislang unentdeckte und kaum wahrnehmbare Abläufe. 117 Drehreisen gingen durch 40 Länder. In 2089 Drehtagen testeten die Teams ihre Limits. Auf Madagaskar konnten sie Lemuren mit Fakir-Qualitäten beobachten: Larven-Sifakas, die mehrere Meter weit von Dornenstrauch zu Dornenstrauch springen, ohne sich zu verletzen. Eine ungewöhnliche Fähigkeit, die ihnen ihr Überleben sichert. Nur sie erreichen die exklusiven Futterplätze in luftiger Höhe. Um einen beinahe echten Drachen vor das Objektiv zu bekommen, mussten die Teams zu einigen der über 17 000 Inseln des Archipels Indonesiens reisen. Die grösste und furchterregendste noch lebende Echse ist der Komodowaran. Er hatte vier Millionen Jahre lang Zeit für seine Entwicklung. Diese gigantischen Inseldrachen liefern sich heftige Kämpfe. Auf der Weihnachtsinsel führen die eingeschleppten Gelben Spinnerameisen einen chemischen Vernichtungsfeldzug gegen die Roten Inselkrabben. Zeuge eines dramatischen, noch nie gesehenen Wettlaufs ums Überleben wird das Team auf Fernandina. Kaum ist eine kleine Meerechse geschlüpft, jagen ganze Rudel von Galapagos-Nattern das Junge. Auf Zavodovski Island im Südpolarmeer beweisen Zügelpinguine Todesmut, um unter Einsatz ihres Lebens bei mörderischer Brandung auf Futtersuche für ihren Nachwuchs zu gehen. Inseln bieten in ihrer Isoliertheit Heimat für Arten, die nur in einer bestimmten Region, einem Archipel oder gar auf einer einzigen Insel leben. Daher kommen etwa 20 Prozent der Vogel-, Reptilien- und Pflanzenarten auf Inseln vor, obwohl diese weniger als ein Sechstel der Erdoberfläche ausmachen. Durch die oft hermetische Abgeschiedenheit reagieren die kleinen Welten und ihre Bewohner auf plötzliche Eingriffe von aussen höchst empfindlich. Etwa 80 Prozent aller während der vergangenen Jahre ausgestorbenen Arten waren Inselarten.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  5. Terra X

    Themen: Eine Erde – viele Welten (2/6): Wüsten

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wüsten zählen zu den lebensfeindlichsten Gebieten der Erde. Dennoch behaupten sich geniale Anpassungskünstler in diesen extremen Arealen. Löwen setzen ihr Leben aufs Spiel bei der Giraffenjagd, Bussarde gehen in Gruppen zwischen tödlichen Kakteenstacheln auf Beutezug, Fledermäuse liefern sich Kämpfe mit Skorpionen. Um in dieser rauen Umgebung überleben zu können, bedarf es aussergewöhnlicher Strategien. Wüsten bedecken etwa ein Drittel der Landmasse unseres Planeten. Die extremen Bedingungen verlangen den dort lebenden Tieren alles ab. Nahrung und Wasser sind knapp und fehlen zeitweise vollständig. Flughühner transportieren daher Wasser aus über 100 Kilometern Entfernung im Brustgefieder zu ihren Jungen. Nebeltrinkerkäfer machen eine Art 'Morgen-Yoga', um in genau gestylter Körperhaltung die Luftfeuchte an ihren Körpern kondensieren zu lassen. Chamäleons stillen ihren Durst, indem sie die 'betankten' Käfer einfach fressen. Wüstenelefanten haben sich körperlich an die klimatischen Verhältnisse angepasst. Sie sind etwas kleiner und leichter, haben längere Beine und grössere Füsse und finden Wasserlöcher, die sie einst selbst gegraben haben, nach vielen Jahren wieder. Löwen wagen sich auch an sehr grosse Beute wie Giraffen heran, weil andere Tiere schwierig aufzufinden sind. Dabei riskieren sie ihr Leben, denn ein Tritt einer Giraffe kann eine Raubkatze töten. Erstmals gefilmt wurden die Jagd von Wüstenlangohr-Fledermäusen nach tödlichen Skorpionen in der Wüste Negev und der Wanderzug eines Super-Schwarms biblischen Ausmasses von Milliarden Wüstenheuschrecken. Internationale Kamerateams haben sich drei Jahre lang auf härteste Herausforderungen eingelassen, um diese geheimnisvolle Welt aus nächster Nähe zu erfassen. Mit Drohnen durchdringen sie Wälder und Schluchten, mit Kamerafallen, superstarken Teleobjektiven und Hochgeschwindigkeitskameras dokumentieren sie bislang kaum wahrnehmbare und versteckte Abläufe. Zehn Jahre nach 'Planet Erde' geht 'Terra X' gemeinsam mit der BBC auf eine atemberaubende Weltreise, um extreme Lebensräume und ihre Bewohner in ihrer Einzigartigkeit zu dokumentieren.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  6. Terra X

    Themen: In geheimer Mission – Der Fund von Tell Halaf

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Im Sommer 1912 treffen in der syrischen Wüste zwei Männer aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten: der deutsche Baron Max von Oppenheim und der Engländer Thomas Edward Lawrence. Beide sind Archäologen und im Vorderen Orient auf der Suche nach Überresten untergegangener Kulturen. Beide werden sie Geschichte schreiben. Der eine als Entdecker eines Jahrhundertfundes, der andere als Top-Spion der Briten, der zum Mythos wird: Lawrence von Arabien. Der Erste Weltkrieg macht sie zu erbitterten Feinden. Aus den beiden Archäologen werden Spione, im Auftrag von König und Kaiser. Dabei hat Max von Oppenheim, Sohn einer reichen Kölner Bankiersdynastie, gerade einen sensationellen Fund auf dem Tell Halaf gemacht. Er hat einen Jahrtausende alten Palast eines Aramäerfürsten ausgegraben, wertvolle Skulpturen aus Basalt, Schmuckstücke aus Gold und imposante Steinbilder entdeckt. Doch daran ist jetzt niemand interessiert. Der Patriot Oppenheim bietet sich mit seinen umfassenden Kenntnissen der Region als Agent an und wird von der kaiserlichen Regierung eingesetzt. Er soll alles tun, so seine Anweisung, um das Osmanische Reich gegen die Briten zu stützen. Lawrence kommt der Krieg wie gelegen. Als Archäologe ist er nur mässig erfolgreich, sein wahres Talent liegt in der Spionage. Er soll die Araber gegen das mit den Deutschen verbündete Osmanische Reich führen. So entwickelt sich ein Zweikampf, der das Leben der Männer bestimmen wird. Immer wieder kreuzen sich die Wege von Oppenheim und Lawrence, der als Sieger aus dieser Auseinandersetzung hervorgehen wird. Oppenheim hingegen wird nach dem Krieg wieder als Archäologe arbeiten und den Fund von Tell Halaf zu einer Weltsensation in seinem Berliner Museum machen. Lawrence ist heute ein Mythos. Max von Oppenheim hingegen, der damals so berühmt war wie der Engländer, ist fast vergessen – obwohl die Funde auf dem Tell Halaf so reichlich sind, dass die Deutsche Forschungsgemeinschaft gerade wieder eine der grössten deutschen Ausgrabungen dort begonnen hat. Nach Jahrzehnten gelang es, die im Zweiten Weltkrieg zerstörten Fundstücke aus 27 000 Einzelteilen wieder zusammenzusetzen. In einer spektakulären Ausstellung wurde der Fund von Tell Halaf im Pergamonmuseum in Berlin präsentiert.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  7. Terra X

    Themen: Tatort Eulau – Das Rätsel der 13 Skelette

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Drei Frauen, zwei Männer und acht Kinder wurden vor 4500 Jahren liebevoll und zum Teil in inniger Umarmung bestattet. Eine Sensation. Aber warum starben diese Menschen? Weltweit zum ersten Mal konnte hier 2008 durch eine DNA-Analyse der früheste Nachweis für die Existenz einer Kernfamilie erbracht werden. Kein Opfer ist je vergessen, schwören die Archäologen, die sich schon längst nicht mehr nur mit dem Datieren und Archivieren von Fundstücken begnügen. Neue naturwissenschaftliche Methoden haben die archäologische Forschung revolutioniert. Sie helfen auch dabei herauszufinden, woran die Familien aus Eulau in Sachsen-Anhalt vor 4500 Jahren starben. Unter Einbeziehung eines BKA-Profilers und mit Hilfe modernster Analysemethoden ermitteln Archäologen und Anthropologen. Ein Kriminalfall aus der Steinzeit wird so auch zum Schlüssel für eine Epoche unserer Vorgeschichte, in der bisher noch vieles im Dunkeln lag und zu der ganz erstaunliche Erkenntnisse über die Zusammensetzung der Bevölkerung mitten in Deutschland zutage kommen. Im 3. Jahrtausend vor Christus kam es offensichtlich zu zwei wichtigen Einwanderungswellen aus Ost- und Westeuropa, die die Besiedlung des Landes mitbestimmten. Mitten in Deutschland trafen diese beiden Wanderungsbewegungen aufeinander. Aber ist das die Erklärung für das Drama von Eulau? Die Einwanderer aus dem Westen nennt man die 'Glockenbecher-Menschen', die aus dem Osten 'Schnurkeramiker', nach der Form und Verzierung ihrer Keramik. Die 'Glockenbecher-Menschen' brachten die Fähigkeit mit, Metall zu verhütten und zu schmieden. Dies war die Grundlage für die daran anschliessende Bronzezeit, die die weltberühmte Himmelsscheibe von Nebra, die älteste konkrete Darstellung des Kosmos, hervorbrachte. Die Himmelsscheibe befindet sich heute im Landesmuseum für Vorgeschichte Sachsen-Anhalt in Halle (Saale).
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  8. Terra X

    Themen: Versunkene Schätze

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Von der Entdeckung bis zur Bergung und Konservierung von versunkenen Schätzen können Jahrzehnte vergehen. Und so manches Wrack wird wohl für immer auf dem Grund des Meeres bleiben. 'Terra X' begleitet Taucher und Archäologen bei ihren spannenden Einsätzen weltweit und erkundet dabei zugleich die Geschichte der Unterwasserarchäologie von ihren Anfängen bis heute. Irgendwann Mitte des 1. Jahrhunderts vor Christus tobt vor der kleinasiatischen Küste, südwestlich der Hafenstadt Izmir, ein gewaltiger Sturm. Ein mit 50 Tonnen Marmor beladener Segler ist den riesigen Wellen hilflos ausgeliefert. Seine kostbare Fracht macht ihn so gut wie bewegungsunfähig. Innerhalb weniger Minuten versinkt das Schiff mitsamt seiner Last. Dank moderner Technik lässt sich die Katastrophe minutiös rekapitulieren. Noch vor wenigen Jahrzehnten wäre eine solche Arbeit unmöglich gewesen. Zwar experimentierte der Mensch bereits seit dem 15. Jahrhundert mit Helmen und Anzügen, die ein längeres Abtauchen in nicht allzu tiefe Gewässer erlaubten, aber erst die rasanten Entwicklungen des vergangenen Jahrhunderts machen die Unterwasserarchäologie zu einem neuen, spannenden Feld der Wissenschaft. Wie Zeitkapseln halten Seen und Meere unzählige Überraschungen bereit, die nur darauf warten, wiederentdeckt zu werden. Die versunkenen Schätze sind dabei so vielfältig wie die Gewässer, in denen sie liegen. Die Bandbreite reicht vom abgestürzten Kampfflugzeug der US-Luftwaffe im österreichischen Traunsee, das aus 70 Metern Tiefe geborgen werden konnte, über geheimnisvolle Knochenfunde in den Cenote genannten Höhlensystemen Yucatans, die neuen Aufschluss über die Besiedelung Amerikas liefern, bis hin zu ganzen antiken Städten, die dem steigenden Meeresspiegel zum Opfer fielen, so etwa vor der Küste Ägyptens.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  9. Terra X

    Themen: Der Aufstand der Wale: Moby Dicks wahre Geschichte

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Moby Dick hat ein historisches Vorbild. In einer spannenden Spurensuche rekonstruiert der Film die historische Wirklichkeit hinter einem der berühmtesten Romane der Weltliteratur. Dokumente aus amerikanischen Archiven, neueste Erkenntnisse der Walforschung und ein spektakuläres Experiment beweisen, dass Pottwale Mitte des vergangenen Jahrhunderts grosse Segelschiffe versenkt haben. Herman Melville schuf mit seinem Roman 'Moby Dick' Weltliteratur und zugleich eine einzigartige Chronik des Walfangs im 19. Jahrhundert, den er aus eigenem Erleben kannte. Sein Held ist ein weisser Gigant der Tiefsee, ein Schiffe zertrümmernder Pottwal, den der hasserfüllte, invalide Kapitän Ahab über die Weltmeere verfolgt, bis es in der Südsee zum Showdown kommt und 'Moby Dick' über die Walfänger triumphiert. Die Versenkung von Fangschiffen durch Pottwale ist keineswegs Seemannsgarn. Zahlreiche Dokumente in nordamerikanischen Archiven belegen einen regelrechten Krieg zwischen den Meeresgiganten und ihren Verfolgern um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Die kleine Insel Nantucket vor Massachusetts war damals eine Metropole des Walfangs. Sie versorgte die ganze Welt mit dem wertvollen Schmierstoff Walrat und mit Ambra, dem Grundstoff für die teuersten Parfüms der Welt. Dafür wurden vor allem Pottwale bis kurz vor der Ausrottung gejagt. Anhand von Logbüchern, Zeitungsartikeln und Gerichtsakten rekonstruiert der Film die historische Walfangreise der 'Union', die durch den Angriff eines Pottwalbullen ein dramatisches Ende findet. Ein spektakulärer Crash-Test mit dem originalgetreuen Nachbau einer Schiffswand aus Eichenplanken verifiziert die enorme Zerstörungskraft dieses Giganten der Tiefsee, der ein dreimastiges Segelschiff gezielt rammte und versenkte. Die Walfänger gaben ihren Gegnern sogar Namen. Besonders gefürchtet war 'Mocha Dick', benannt nach der chilenischen Insel Mocha. Der Meeresgigant war an die 100 Tonnen schwer, mass über 30 Meter und blieb unbesiegt. Als 'Moby Dick' setzte ihm Melville ein unvergängliches Denkmal. Ein erstaunliches Phänomen: Während des Höhepunktes der Waljagd begannen sich die Wale offenbar gezielt – und vor allem gemeinsam – gegen ihre Peiniger zur Wehr zu setzen. Walforscher Hal Whitehead hält einen koordinierten Angriff von Pottwalen durchaus für möglich. Er ist überzeugt davon, dass Pottwale über kognitive Fähigkeiten verfügen und auf ihren Wanderrouten vom Pol bis zum Äquator Erfahrungen mit ihren Artgenossen austauschen. Der Film begleitet die Riesen auf ihrer jährlichen Wanderroute zu den Futter- und Paarungsplätzen. Pottwale sind faszinierende Lebewesen, die sich mit einem hocheffizienten Sonarsystem orientieren und über eine Sprache aus Klicklauten verfügen. Atemberaubende Unterwasserbilder des grössten, zugleich aber auch scheuesten Raubtiers der Erde, zeigen dessen unbekannte Lebenswelt in den Tiefen der Ozeane.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  10. Terra X

    Themen: Phantome der Tiefsee – Monsterhaie

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Einer Tiefseeexpedition war es unlängst gelungen, den Riesenkalmar Architeuthis erstmals in seinem natürlichen Lebensraum zu filmen. Die Aufnahmen des mysteriösen Lebewesens gingen um die Welt. Jetzt wird der aufwändige Vorstoss ins noch weitgehend unbekannte Ökosystem der Tiefsee fortgesetzt. In einem weiteren Projekt versuchen die japanischen Meeresbiologen Dr. Fujiwara und Dr. Tanaka, kaum bekannte Tiefsee-Haie vor die Kameras zu bekommen. Der Versuch ist eine Weltpremiere: Ein junger Pottwal, vor Jahren am Strand verendet und von den Wissenschaftlern komplett eingefroren, dient in dem einzigartigen Experiment als Köder. In Mafia-Manier mit einem Betonklotz im Meer versenkt, soll der riesige Körper hungrige Haie anlocken – und es klappt. Ein gewaltiger Sechskiemerhai schneidet den Kadaver auf und ermöglicht so einer Armada hungriger Tiefsee-Wesen eine wochenlange Mahlzeit in der ewig finsteren Ödnis. Bei ihren Tauchfahrten mit modernsten Deep-Sea-Rovern begegnen die Wissenschaftler dem urtümlichen Kragenhai, der mit keinem modernen Hai näher verwandt ist und dessen Wurzeln wohl 380 Millionen Jahre in die Erdgeschichte zurückreichen. Ein Gänsehaut auslösender Koboldhai mit skurriler Kopfform und ausstülpbarem Maul macht seinem Ruf als Meeresmonster alle Ehre. Und neben so seltenen Arten wie dem Schokoladenhai und dem Schlafhai gelingt es erstmals, den mysteriösen Riesenmaulhai detailliert im freien Pazifik zu filmen. Die Entdeckung des Riesenmaulhaies (1976), auch als Megamouth bekannt, gilt nach der Entdeckung des Quastenflossers als zweite zoologische Sensation des 20. Jahrhunderts. Seither wurden nur wenige Exemplare gesichtet, die meisten in sterbendem oder verendetem Zustand. Wie der Kragenhai steht auch der Megamouth in der heutigen Hai-Society allein da, eine einzigartige Spezies. Etwa sechs Meter lang und ausgestattet mit einem ein Meter breiten Maul, lebt der Tiefsee-Koloss vor allem von kleinen Garnelen wie Krill. Die Begegnung mit diesem so noch niemals gefilmten Hai ist der krönende Höhepunkt der Expedition und dokumentarisch von grösstem wissenschaftlichem Wert. Die mit höchstem technischem Aufwand und in Zusammenarbeit mit dem ZDF und arte erstellte Co-Produktion von NHK Japan und Discovery Channel besticht durch eine spannende Story und phantastische Aufnahmen selten oder noch nie gefilmter Tiefsee-Bewohner in ihrem historischen Entdeckungsgebiet.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  11. Terra X

    Themen: Geheimnisse der Tiefsee – In den Kellern der Korallenriffe

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Ein weiteres Mal taucht 'Terra X' in das dunkle Reich der Tiefsee ab, in die Kellergeschosse atemberaubender Korallenriffe, auf der Suche nach lebenden Fossilien. Im Herbst 2014 macht sich ein japanisches Expeditions-Team in Begleitung des renommierten Meeresbiologen Mark Erdmann auf, um die dunklen Regionen tropischer Ozeane zu erkunden. Ihr Weg führt sie über das Great Barrier Reef zu den Tiefseeschluchten vor Indonesien und Papua-Neuguinea. Erdmann, der bereits mehrere unbekannte Arten entdeckt hat, hofft, hier ein weiteres Mal fündig zu werden. Den Forschern steht bei ihrer Unternehmung das Forschungsschiff 'Alucia' mit zwei Tauchbooten zur Verfügung, die vom Mutterschiff abgelassen werden und bis in Tiefen von über 1000 Metern vordringen können. Eine Reise in die Tiefsee ist gleichzeitig auch eine Zeitreise. Denn das Reich der ewigen Dunkelheit ist von lebenden Fossilien bevölkert. Da sich ihr Lebensraum in Jahrmillionen nur unerheblich verändert hat, waren sie nicht wie andere Wesen auf dem Planeten gezwungen, sich stetig neuen Bedingungen anzupassen. Deshalb begegnen die Forscher bei ihren Tauchgängen Arten, die schon lange aufgrund von Versteinerungen bekannt waren, doch als längst ausgestorben galten. Mark Erdmann und seinem Team gelingt mit Hilfe von Ködern, Fotofallen und ihren Tauchbooten, einige dieser scheinbaren Urzeitwesen vor die Kamera zu bekommen. Sogar zwei grosse Exemplare einer neu entdeckten Fischart kommen im Höhlensystem am Fuss eines Riffs zum Vorschein – die Krönung der Expedition.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  12. Terra X

    Themen: Universum der Ozeane (1/3)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die Existenz der Ozeane unterscheidet die Erde von anderen Himmelskörpern. Denn ohne die Ozeane wäre unser Heimatplanet nur ein öder Gesteinsbrocken im All – ohne Pflanzen, Tiere, Menschen. Die Weltmeere bedecken drei Viertel der Erdoberfläche und bieten Lebensräume für unzählige Pflanzen und Tiere. Sie stellen unerschöpflich scheinende Nahrungsreserven zur Verfügung und Bodenschätze, von denen nur ein geringer Teil bisher entdeckt wurde. Obwohl die Ozeane eine so grosse Bedeutung für uns haben, wissen wir über die globalen Wasserwelten weniger als über fremde Planeten. Das soll sich nun ändern: Forscher aus aller Welt versuchen seit Kurzem, mit einem enormen technischen Aufwand, die Geheimnisse der Meere zu ergründen. Der Dreiteiler 'Terra X: Universum der Ozeane' zeigt in nie gesehenen Bildern den neuen Blick der Wissenschaft auf die Weltmeere. Der Zuschauer begleitet die Forscher bei ihren spektakulären Vorstössen in die Tiefen der Ozeane und erfährt aus erster Hand aktuelle Untersuchungsergebnisse. Mithilfe modernster Bild-Technik taucht der Betrachter in die ferne Erdvergangenheit ein, erkundet die vom Menschen geprägte Gegenwart und wirft einen Blick in die Zukunft der Ozeane. Fotorealistische Computeranimationen hauchen nicht nur Wesen der Urzeit neues Leben ein, sondern erlauben schon jetzt den Besuch einer in Planung befindlichen Meeresforschungsstation. Reisebegleiter während dieser aussergewöhnlichen Tour durch Raum und Zeit ist Frank Schätzing, dessen Sachbuch 'Nachrichten aus einem unbekannten Universum' den Anstoss für die Produktion gab. In der ersten Episode meldet er sich von sturmumtosten Klippen, aus einem Ruderboot mitten auf dem Atlantik zu Wort. Er besucht das künftige Nizza hoch in den Bergen, das mit seiner Aussicht auf eine gewaltige Salzwüste – das heutige Mittelmeer – kaum noch Touristen lockt. Als echter Zeitreisender jettet Schätzing mühelos durch die Jahrmillionen und weist die Zuschauer auf die Schlüsselereignisse im Verlauf der Geschichte des Meeres hin. Der erste Teil der Expedition durch das unbekannte Universum führt hinab in die grössten Tiefen der Ozeane. Hier suchen Forscher Antworten auf die Fragen: Wie konnten überhaupt Meere entstehen? Woher stammt das Wasser? Und: Ist das Leben tatsächlich in der Tiefsee entstanden? Das deutsche Forschungsschiff 'Meteor' mit seinem neuen, leistungsfähigen Tauchroboter, dem ROV, soll helfen, Licht ins Dunkel zu bringen. In 3000 Meter Tiefe untersuchen Wissenschaftler die Eigenschaften der Schwarzen Raucher. Welche Bedeutung haben sie für die Entwicklung der Ozeane? Ist das Leben tatsächlich in der Umgebung dieser superheissen Schlote entstanden und wenn ja, wie kam es zu dem enormen Artenreichtum der Gegenwart? Diesem Rätsel sind auch die Forscher des 'Census of Marine Life'-Projektes auf der Spur. Bei der internationalen Zusammenarbeit geht es um die bislang grösste 'Volkszählung'. Die Forscher wollen herausfinden, wer tatsächlich in den Ozeanen der Gegenwart lebt: vom Nordpol bis in die Antarktis, von den Küsten Afrikas bis zu den Fidschi-Inseln, vom flachen Schelfmeer bis in die Tiefsee. Die Bestandsaufnahme der Gegenwart soll zugleich Schlüsse auf den Artenreichtum der Vergangenheit zulassen sowie eine Prognose für künftige Entwicklungen der Meeresbewohner ermöglichen.
    Episodenummer
    1
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  13. Terra X

    Themen: Universum der Ozeane (2/3)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    In der zweiten Folge begibt sich Frank Schätzing an die ungewöhnlichsten Orte, um die Geheimnisse vom Werden und Vergehen der grossen Räuber der Ozeane zu erkunden. Auf einem hängenden Floss, über einer Hai-verseuchten Bucht, meditiert er über unser Verhältnis zum Grossen Weissen. Mit einem U-Boot taucht er durch ein Meer von Quallen und erkennt, dass ein 'normaler Ozean' vor 500 Jahren etwas anderes war als heute. Die Existenz der Ozeane unterscheidet die Erde von anderen Himmelskörpern. Denn ohne die Ozeane wäre unser Heimatplanet nur ein öder Gesteinsbrocken im All – ohne Pflanzen, Tiere, Menschen. Die Weltmeere bedecken drei Viertel der Erdoberfläche und bieten Lebensräume für unzählige Pflanzen und Tiere. Sie stellen unerschöpflich scheinende Nahrungsreserven zur Verfügung und Bodenschätze, von denen nur ein geringer Teil bisher entdeckt wurde. Obwohl die Ozeane eine so grosse Bedeutung für uns haben, wissen wir über die globalen Wasserwelten weniger als über fremde Planeten. Das soll sich nun ändern: Forscher aus aller Welt versuchen seit Kurzem, mit einem enormen technischen Aufwand, die Geheimnisse der Meere zu ergründen. Der Dreiteiler 'Terra X: Universum der Ozeane' zeigt in nie gesehenen Bildern den neuen Blick der Wissenschaft auf die Weltmeere. Der Zuschauer begleitet die Forscher bei ihren spektakulären Vorstössen in die Tiefen der Ozeane und erfährt aus erster Hand aktuelle Untersuchungsergebnisse. Mithilfe modernster Bild-Technik taucht der Betrachter in die ferne Erdvergangenheit ein, erkundet die vom Menschen geprägte Gegenwart und wirft einen Blick in die Zukunft der Ozeane. Fotorealistische Computeranimationen hauchen nicht nur Wesen der Urzeit neues Leben ein, sondern erlauben schon jetzt den Besuch einer in Planung befindlichen Meeresforschungsstation. Katapultiert ins ferne Devon, 420 Millionen Jahre vor unserer Zeit, lernt der Zuschauer den Urhai Cladoselache kennen, der damals noch nicht am Ende der Nahrungskette stand. Nur etwa einen Meter lang, musste sich der kleine Jäger vor allem vor dem mörderischen Panzerfisch Dunkleosteus in Acht nehmen. Aber die Zeit des Riesen war begrenzt. Heute schmücken seine Überreste die Galerie der ausgestorbenen Arten im Pariser Naturkundemuseum. Die Nachfahren der Urhaie dagegen behaupten sich bis heute als Topräuber – sämtlichen Aussterbeprognosen zum Trotz. Einige Haiarten bevölkern die Weltmeere schon seit dem Ende der Kreidezeit, also seit 65 Millionen Jahren. Wie ist es ihnen gelungen, sich so lange zu behaupten? Lange galten sie als die unangefochtenen Herrscher der Ozeane. Doch heute stehen sie dem gefährlichsten Raubtier gegenüber, mit dem sie es je zu tun hatten: dem Menschen. Haie haben zahllose Arten hervorgebracht, die nahezu jeden Lebensraum in den Ozeanen besiedeln. Nicht immer geht die Evolution diesen Weg der Vielfalt, sondern hält stattdessen Jahrmillionen an einem gelungenen Modell fest. Das beste Beispiel für einen altgedienten Meeresbewohner ist der Quastenflosser, das Urmodell aller Landwirbeltiere. Er galt als ausgestorben – bis 1930 ein Exemplar an der Küste Südafrikas im Beifang eines Trawlers auftauchte. 50 Jahre später gelang es dem ZDF-Tierfilmer Hans Fricke erstmals, das lebende Fossil in der Tiefe zu filmen. Die Bilder waren eine Sensation und gingen um die Welt. Immer tiefere Teile der Ozeane können heute mit Tauchbooten und Robotern erkundet werden. Werden die Wissenschaftler künftig noch mehr Ureinwohner der Ozeane finden, die man bisher zu den Verlierern des Überlebenskampfes zählte? Könnte beispielsweise der gigantische Megalodon zu den Totgeglaubten gehören? Nie gab es einen gewaltigeren Hai. Er war doppelt so gross wie der Grosse Weisse, gilt aber im Gegensatz zu seinem gefürchteten Vetter als ausgestorben. Könnte auch ein Wesen seiner Grösse in den dunklen Tiefen der Weltmeere überdauert haben? Was immer noch an unbekannten Überlebenskünstlern in der Tiefsee auf Entdeckung wartet, ein Erfolgsmodell der Meere schwimmt in allernächster Nähe zum Menschen durch die Ozeane, ohne dass sich die meisten seiner Bedeutung bewusst sind: Die Quallen sind im Kambrium vor über 500 Millionen Jahren entstanden. Einige von ihnen haben sich seither allen Evolutionsregeln zum Trotz nicht einmal sehr verändert. Bisher traten sie meist als lästige Spassverderber im Badeurlaub in Erscheinung. Forscher glauben jedoch, dass die Quallen zu den grossen Gewinnern der Gegenwart gehören. Ihre Feinde, wie Thunfische oder Schildkröten, werden vom Menschen eifrig dezimiert und der Temperaturanstieg bekommt den meisten Arten gut. Einige Wissenschaftler sprechen bereits vom Zeitalter der Quallen in naher Zukunft.
    Episodenummer
    2
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  14. Terra X

    Themen: Universum der Ozeane (3/3)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die letzte Etappe der abenteuerlichen Zeitreise führt in die eisigen Weiten des Nordens. Frank Schätzing muss sich warm anziehen, denn sein erstes Ziel liegt in der Arktis. Und als wäre das noch nicht kalt genug, macht er auf seiner Stippvisite durch Zeit und Raum auch Halt in der fernen Vergangenheit – als unser Heimatplanet durch eine Laune der Natur komplett einfror. Die Existenz der Ozeane unterscheidet die Erde von anderen Himmelskörpern. Denn ohne die Ozeane wäre unser Heimatplanet nur ein öder Gesteinsbrocken im All – ohne Pflanzen, Tiere, Menschen. Die Weltmeere bedecken drei Viertel der Erdoberfläche und bieten Lebensräume für unzählige Pflanzen und Tiere. Sie stellen unerschöpflich scheinende Nahrungsreserven zur Verfügung und Bodenschätze, von denen nur ein geringer Teil bisher entdeckt wurde. Obwohl die Ozeane eine so grosse Bedeutung für uns haben, wissen wir über die globalen Wasserwelten weniger als über fremde Planeten. Das soll sich nun ändern: Forscher aus aller Welt versuchen seit Kurzem, mit einem enormen technischen Aufwand, die Geheimnisse der Meere zu ergründen. Der Dreiteiler 'Terra X: Universum der Ozeane' zeigt in nie gesehenen Bildern den neuen Blick der Wissenschaft auf die Weltmeere. Der Zuschauer begleitet die Forscher bei ihren spektakulären Vorstössen in die Tiefen der Ozeane und erfährt aus erster Hand aktuelle Untersuchungsergebnisse. Mithilfe modernster Bild-Technik taucht der Betrachter in die ferne Erdvergangenheit ein, erkundet die vom Menschen geprägte Gegenwart und wirft einen Blick in die Zukunft der Ozeane. Fotorealistische Computeranimationen hauchen nicht nur Wesen der Urzeit neues Leben ein, sondern erlauben schon jetzt den Besuch einer in Planung befindlichen Meeresforschungsstation. Dass es im Nordpolarkreis durchaus auch freundliche Zeiten gegeben hat, zeigt der Fund eines urzeitlichen Flusspferdes, das vor 60 Millionen Jahren auf Spitzbergen graste. Heute ist die Inselgruppe vor allem von Eisbären besiedelt. Ob die Zukunft Spitzbergens eher weiss oder grün wird, ist unter den Wissenschaftlern heiss umstritten. Noch immer fallen hier die Temperaturen im Winter auf minus 60 Grad Celsius. Nirgendwo sonst fühlt sich der Mensch so klein und hilflos wie im ewigen Eis. Doch immer wieder zog es Forscher und Abenteurer nach Norden, die mitten im arktischen Eis ein warmes Meer vermuteten. Gefunden hat es keiner, aber könnte der Mythos dennoch einen wahren Kern haben? Ausgerechnet im eisigen Spitzbergen machte der Paläontologe Jørn Hurum vor Kurzem eine sensationelle Entdeckung: In der Decke eines Kohlebergwerks identifizierte er die Spuren eines urzeitlichen Flusspferdes. Das Pantodont ist nur aus tropischen Regionen bekannt. Was haben die wärmeliebenden Tiere so hoch im Norden zu suchen? Schritt für Schritt erkunden die Forscher die Klimageschichte der Arktis. Allerdings müssen sie sich beeilen, denn der eisige Lebensraum taut auf. In der Polarregion steigt die Temperatur doppelt so schnell wie in anderen Teilen der Erde. Die Gegend ist ein Seismograf für den Klimawandel. Schon jetzt ist abzusehen, dass dieser einzigartige Lebensraum mit seinen hoch angepassten Bewohnern verschwinden wird. Während viele Menschen vor allem die ökologische Katastrophe sehen, gibt es andere, die bereits dabei sind, mögliche Gewinnspannen zu errechnen: Eine riesige gefrorene Schatzkiste öffnet sich, denn unter dem Eis liegt ein Viertel der weltweiten Reserven an Erdöl und Gas. Hinzu kommen riesige Mengen Zinn, Mangan, Gold, Nickel, Blei, Platin und Rohdiamanten. Wie sich der Goldrausch in der Tiefe auswirken wird, ist nur schwer vorhersehbar. Allerdings verweisen die aktuellen Ereignisse im Golf von Mexiko bereits darauf, mit welchen Risiken bei solchen Unternehmungen zu rechnen ist. Neben herkömmlichen Bodenschätzen steht Methanhydrat im Fokus der Investoren. Vor allem in Asien werden Unsummen in die Erforschung dieser Energiequelle gepumpt. Forscher vom Kieler Institut für Meeresforschung Geomar haben sogar ein Verfahren entwickelt, das Gashydrat mit Hilfe von Kohlendioxid aus dem Sediment löst und ersetzt. Auf diese Weise könnte Brennstoff gefördert und gleichzeitig Treibhausgas in der Tiefe versenkt werden. Viele Wissenschaftler halten all diese Bemühungen für ein Menetekel: Sie befürchten, dass das Methan vom Ozeangrund dem Weltklima noch viel stärker einheizen wird, als es Kohle, Öl und Erdgas schon heute tun.
    Episodenummer
    3
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  15. Die glorreichen 10

    Die kämpferischsten Comebacks der Geschichte

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Unterhaltende Information
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    'Die glorreichen 10' geht in die dritte Runde und fragt in ungewöhnlichen Rankings nach den 'hippsten Haaren', den 'krassesten Kindheiten' und den 'kämpferischsten Comebacks Die Dokumentationsreihe 'Die glorreichen 10' rollt in bekannter Weise spannende Aspekte der Geschichte neu auf. Hannes Jaenicke kommentiert das achtteilige Ranking süffisant, unterhaltsam und bewusst subjektiv. 'They never come back' – 'Sie kommen niemals zurück' lautet eine alte Boxerweisheit. Aber stimmt das überhaupt? Die erstaunlichsten Comebacks ereignen sich wahrscheinlich im Sport. Die grössten Aufholjagden, nicht mehr für möglich gehaltene Siege, irre Wendungen und spektakuläre Wiederauferstehungen. Auch Politiker und grosse Staatsmänner feiern spektakuläre Comebacks. In weniger als einem Jahrzehnt hatte sich der kleine Korse Napoleon Bonaparte zum mächtigsten Mann Europas hochgekämpft. Doch als er sich im Jahr 1814 entschloss, auch noch das Zarenreich zu erobern, ging er zu weit: Im russischen Winter verlor er den Grossteil seiner Grande Armée. War das Ende seiner Herrschaft, oder gelang ihm ein politisches Comeback? 'Die glorreichen 10: Die kämpferischsten Comebacks der Geschichte' wirft einen ungewöhnlichen Blick auf zehn aussergewöhnliche Ereignisse der Geschichte in einem völlig willkürlichen Ranking. Für die Dokumentationsreihe wurde keine Abstimmung durchgeführt. Die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
    Episodenummer
    6
  16. Sketch History Sketch History – Neues von gestern

    Neues von gestern

    Kategorie
    Sketch
    Produktionsinfos
    Sketch/Wortunterhaltung
    Produktionsland
    D/H
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die 'Sketch History' zeigt opulent und bildgewaltig die grossen und kleinen Ereignisse der Weltgeschichte aus völlig neuer Perspektive. Satirisch, humorvoll und richtig schön absurd. Die Weltgeschichte ist eine verlässliche Aneinanderreihung von peinlichen Missverständnissen, diplomatischen Fehlentscheidungen und grotesken Szenen sinnlosen Blutvergiessens. Genügend Stoff als Steilvorlagen für die zweite Staffel. Diesmal erfahren wir, wie die von der Geschichtsschreibung verzerrten Ereignisse wirklich abgelaufen sind. Mit brandheissen Enthüllungen rund um die Keilschrift der Pharaonen, TV-Perlen aus der DDR und vieles mehr – und natürlich weiteren cholerischen Vorfahren Klaus Kinskis. Wie schon in der ersten Staffel entstehen opulente Sketche in beeindruckenden Kulissen mit unglaublich detailreicher und liebevoller Ausstattung, verbunden durch aufwendige, äusserst lustige Animationen. Max Giermann, Matthias Matschke, Valerie Niehaus, Isabell Polak, Judith Richter, Alexander Schubert, Paul Sedlmeir, Holger Stockhaus und Carsten Strauch bilden das hochkarätige Ensemble. Darüber hinaus wird der wunderbare Geschichtenerzähler Bastian Pastewka mit seinen bissigen Kommentaren aus dem Off auch diesmal zu sehen sein. Die zweite Staffel wurde im Sommer 2016 in Budapest gedreht. Regie führten Tobi Baumann ('Gespensterjäger', 'Vollidiot', 'Zwei Weihnachtsmänner') und Erik Haffner ('Pastewka', 'Ladykracher', 'Hubert und Staller'). Produzent ist HPR Bild & Ton zusammen mit Warner Bros. Deutschland, ausführender Producer und Headwriter ist Chris Geletneky ('Pastewka', 'Ladykracher', 'Midlife Cowboy').
    Wiederholung
    W
  17. Gätjens grosses Kino

    Kategorie
    Film und Theater
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Steven Gätjen präsentiert monatlich mit 'Gätjens grosses Kino' aktuelle Filmstarts – spannende Blicke hinter die Kulissen und exklusive Interviews mit den ganz grossen Stars. Das Kinomagazin im ZDF beleuchtet ausgewählte Filme, die in den nächsten vier Wochen die Kinoleinwand erhellen. Steven Gätjen nimmt die Zuschauer mit hinter die Kulissen, zu den Machern und Stars und auf die roten Teppiche der grossen Festivals. Steven Gätjen ist der Mann fürs Kino. Für die Liebe zum Film. Er kennt die Stars – und die Stars kennen ihn – vom roten Teppich der Oscars und von vielen internationalen und nationalen Filmpremieren. In jeder Ausgabe präsentiert der leidenschaftliche Film-Fan Gätjen den Zuschauern die Kinotipps für die jeweils nächsten vier Wochen und liefert spannende Hintergrundgeschichten. Dabei hat jede Sendung einen roten Faden, der das thematische Rückgrat bildet: Das kann der Filmstart des Monats sein oder der Star des Monats. Das Festival, der Award, das Filmset oder das Genre des Monats.
  18. Death in Paradise

    Späte Reue

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Kriminalkomödie
    Produktionsland
    GB/F
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Auf der Beerdigung seines langjährigen Freunds erhält Dwayne eine SMS des Toten: 'Ich wurde ermordet'. Das Team um Goodman nimmt sich des Falls an und rüttelt Dwaynes Freundeskreis auf. Dwaynes toter Freund Cedrik ist nach Goodmans Nachforschungen keines natürlichen Todes gestorben. Er wurde mit einem Kissen erstickt. Als alte Geheimnisse ans Licht kommen, geraten Cedriks beste Freunde ins Visier der Ermittler. Wollten sie ihn zum Schweigen bringen?
    Cast
    Kris Marshall, Danny John-Jules, Joséphine Jobert, Tobi Bakare, Nimmy March, Burt Caesar, Tony Armatrading
    Regisseur
    Audrey Cooke
    Drehbuch
    Emma Goodwin
  19. Death in Paradise

    Der letzte Besuch

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Kriminalkomödie
    Produktionsland
    GB/F
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Kurz nach ihrer Ankunft auf Sainte Marie wird Humphreys Tante Mary in ihrem Hotel Zeugin eines Mordes. Zusammen mit dem Portier findet sie die Leiche des Briten John Green. John war sehr unauffällig und das erste Mal auf der Insel. Die Ermittlungen gehen nur langsam voran, und J.P. wird privat von Liebeskummer geplagt. Als er allein im Zimmer des Toten ermittelt, wird Humphrey von einem Unbekannten angegriffen und kommt ins Krankenhaus. Der Hinweis, dass das Opfer John Green in Wirklichkeit Marcus Knight heisst, im Zeugenschutzprogramm ist und früher bereits einmal auf Sainte Marie war, gibt den Ermittlungen eine neue Richtung. Tante Mary hilft, das Rätsel um falsche Alibis, Identitäten und Geld zu lösen.
    Cast
    Kris Marshall, Danny John-Jules, Joséphine Jobert, Don Warrington, Elizabeth Bourgine, Tobi Bakare, Robert Daws
    Regisseur
    Roger Simonsz
    Drehbuch
    Robert Thorogood
  20. Der junge Inspektor Morse Endeavour

    Nachtstücke

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Im Museum wird Ahnenforscher Adrian Weiss mit einem alten indischen Dolch niedergestochen. Da sein Geldbeutel fehlt, wird ein Raubmord vermutet. Die Tatwaffe macht Morse stutzig. Zur Tatzeit war eine Mädchengruppe, die ihre Sommerferien in einer nahe gelegenen Schule verbringt, im Museum. Morse besucht die Schule und befragt die Mädchen zur Tat. Beim Gehen entdeckt er, dass er einen Zettel mit der Notiz 'Rette mich' in seiner Tasche hat. Bei der Obduktion findet Dr. DeBryn heraus, dass der stumpfe indische Dolch als Tatwaffe nicht in Frage kommt. Morse stellt Nachforschungen zu dem Dolch an, die ihn zur Familie Blaise-Hamilton führen. Diese war 1866 in einen schrecklichen Mordfall verwickelt – Tatort war damals das Anwesen, auf dem sich heute die Mädchenschule befindet.
    Cast
    Shaun Evans, Roger Allam, Sean Rigby, James Bradshaw, Anton Lesser, Jack Laskey, Susy Kane
    Regisseur
    Giuseppe Capotondi
    Drehbuch
    Russell Lewis
  21. Der Kommissar und das Meer

    Wilde Nächte

    Kategorie
    TV-Kriminalfilm
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D/S
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Ein wunderschöner Wintertag auf Gotland. Robert Anders unternimmt mit seiner Familie einen Schneespaziergang, als plötzlich sein Sohn Kaspar auf die Klippen zeigt. Dort steht eine junge Frau und droht, zu springen. Robert zögert keine Sekunde und rettet ihr, Elsa, das Leben. Er erfährt, dass ihr Vater tot sein muss. Robert sucht daraufhin das Gut von Carl Norén, Elsas Vater, auf. Carl liegt auf dem Boden, tot. Es sieht aus, als habe sich der langjährige Alkoholiker zu Tode getrunken. Ehefrau Sofia scheint zumindest nicht überrascht, schliesslich war die Alkoholsucht der Grund für ihre Trennung. Elsas Freund Jan macht keinen Hehl aus seiner Freude über Carls Tod, denn der Vater wollte die Liebe zwischen den beiden jungen Leuten verhindern. Der Fall erscheint in einem neuen Licht, als Ewa Robert die Ergebnisse der gerichtsmedizinischen Untersuchung mitteilt: Carl wurde ermordet.
    Cast
    Walter Sittler, Frida Hallgren, Andy Gätjen, Inger Nilsson, Magnus Krepper, Ida Engvoll, Charlotta Jonsson
    Regisseur
    Miguel Alexandre
    Drehbuch
    Harald Göckeritz, Miguel Alexandre
  22. Die Tote ohne Alibi

    Kategorie
    TV-Kriminalfilm
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Eine Edelprostituierte wird tot auf der Toilette eines angesagten Clubs gefunden. Eigentlich ein ganz normaler Fall für Hauptkommissar Lukas Laim. Würde dieser die Frau nur nicht intim kennen. Hinzu kommt noch, dass der Fall eine ungeahnte Wendung bekommt: Laim und sein Assistent Tim Berners stossen in der Kundendatei des Opfers auf die Topmanager eines Pharmakonzerns. Plötzlich wird aus dem Sexualdelikt ein brisanter Fall von Wirtschaftskriminalität. Tim Berners, der junge Kommissar, der Laim von Kriminaldirektorin Marion Andergast ans Herz gelegt wird, hat ein bisschen an der Lässigkeit seines Vorgesetzten zu knabbern. So locker wie Laim ist der gewissenhafte Berners noch nicht. Kein Wunder, dass ihm der Anblick der Leiche auf der Club-Toilette zusetzt. Das Mädchen wurde brutal erschlagen. Der Name der Toten ist Anja Grubicza, und Laim weiss, woher er die junge Frau kennt. Er macht sich gleich selbst auf den Weg zu der Begleitagentur 'Ambiente Haidhausen', um Elena, die Arbeitgeberin der Edelprostituierten, zu befragen. Es muss ja nicht gleich jeder erfahren, dass er dort Stammkunde ist. Die schöne Lenny, Angestellte der Agentur, spielt für Laims Mutter sogar dann und wann die Schwiegertochter in spe und hält auch sonst (Körper-)Kontakt zum Hauptkommissar. Wie sich herausstellt, war Anja Grubicza nach ihrem letzten 'beruflichen' Termin privat unterwegs und hatte im Club einen heftigen Flirt mit dem Unbekannten, der auf der Damentoilette endete. Anjas unbekannter Flirt kann identifiziert werden. Es ist der arbeitslose Fotograf und Paparazzo Michalski. Ist er der Mörder? Laim und Berners sind skeptisch. Als Michalski erhängt in seiner Wohnung aufgefunden wird, will man den Fall schliessen, hat er doch mit dem Selbstmord so etwas wie ein Geständnis abgelegt. Laim kann sich über den schnellen Ermittlungserfolg nur mässig freuen: Was war das Tatmotiv? Auch Berners lässt der Fall keine Ruhe. Zusammen können sie Andergast überzeugen, weiter zu ermitteln. Die beiden Polizisten nehmen Grubiczas letzten offiziellen Termin ins Visier. Rüdiger Nefzer, Anwalt des Pharmakonzerns 'Dolapharm', war Stammgast bei Grubicza. Doch Nefzer hat ein Alibi für die Tatzeit. Grubicza wurde allerdings auch von den drei Vorstandsmitgliedern Eildinger, Timmersen und Lass gebucht. Der junge Berners rückt dem Vorstand auf die Pelle – allein. Kurz darauf geschieht ein dritter Mord. Laim ist fassungslos. Er ist sich sicher, dass Nefzer hinter den Morden steckt, und es bringt ihn fast um den Verstand, dass er ihm rein gar nichts nachweisen kann. Um die nötigen Beweise endlich zu bekommen, lässt Laim sich auf ein riskantes Spiel ein, bei dem er nicht nur sich selbst in höchste Gefahr bringt.
    Cast
    Maximilian Simonischek, Katharina Böhm, Kostja Ullmann, Gerhard Wittmann, Harald Schrott, Gisela Schneeberger, Michael Roll
    Regisseur
    Michael Schneider
    Drehbuch
    Christoph Darnstädt
  23. Ein starkes Team

    Stirb einsam!

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In einer anonymen Ostberliner Plattenbausiedlung wird eine Frauenleiche gefunden, die schon seit Wochen in ihrer puppenstubenhaft ausstaffierten Wohnung liegt. Die allein lebende Heidi Kuttner wurde erschlagen. Ein Motiv ist zunächst nicht erkennbar. 'Das starke Team' startet die Ermittlungen in dem Riesenmietshaus, das ein wahres Nest für schräge Vögel zu sein scheint. Kaum weist die erste Spur auf einen Tierschützer und Cannabiszüchter hin, mit dem Heidi Kuttner Streit wegen Geruchsbelästigung hatte, wird prompt ein anderer Nachbar, Georg Nader, erstochen aufgefunden. Während Reddemann einen Serienkiller befürchtet, verblüfft Ben Kolberg seine Kollegen als plötzlicher Fall-Analytiker und bringt Otto und Verena damit auf die richtige Spur. Denn der arbeitslose Georg Nader wies alle Merkmale einer sozialen Psychose auf. Über die getrennt lebende Frau erhofft sich das Team weitere Hinweise – im besten Fall auf beide Morde. Ist doch deren neuer Lebensgefährte ein aufgebrachter Mann der Tat, der nie verstanden hat, warum sie ihren Mann weiterhin mit Geld unterstützt hat.
    Cast
    Maja Maranow, Florian Martens, Arnfried Lerche, Kai Lentrodt, Jaecki Schwarz, Robert Seethaler, Martin Lindow
    Regisseur
    Thorsten Schmidt
    Drehbuch
    Axel Hildebrand
    Hintergrundinfos
    Den Ermittlern der Berliner Mordkommission gelingt es mit kriminalistischem Scharfsinn, zuweilen auch mit cleveren Tricks, die Täter zu überführen. Ihre Recherchen führen sie nicht nur ins kriminelle Milieu der Hauptstadt, sondern lassen sie auch in die Untiefen der verschiedenen sozialen Schichten der Berliner Gesellschaft und hinter die Kulissen ganz unterschiedlicher Familien blicken.
  24. heute-show

    Nachrichtensatire | Gäste: Hazel Brugger, Dörte Hausten, Gernot Hassknecht, Albrecht Humboldt, Martin Klempnow

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Oliver Welke berichtet über Eiszeit und neue beste Freunde, Krisencomeback, eine Plage, Ignoranz und einen Heimatbotschafter. Im Team: Hazel Brugger, Dörte Hausten, Gernot Hassknecht, Albrecht Humboldt und Martin Klempnow.
    Hintergrundinfos
    Das im Stil einer Nachrichtensendung gestaltete Satireformat behandelt aktuelle Themen aus der politischen Landschaft Deutschlands, greift aber auch internationale Nachrichten auf.
  25. Neo Magazin Royale

    Gäste: Pinar Atalay, Gurr

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Jan Böhmermann begrüsst prominente Gäste und beschäftigt sich satirisch, intelligent und humorvoll mit Zeitgeschehen, Boulevard, Pop- und Netzkultur. Gast: Pinar Atalay. Musik: Gurr. Mit dabei sind Ralf Kabelka und das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld. Die Sendung hat den Deutschen Fernsehpreis 2017 in der Kategorie 'Beste Unterhaltung Late Night' gewonnen sowie einen Grimme-Preis 2017 für den Beitrag #verafake und der 'Einspielerschleife'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Endlich im Hauptprogramm! Jan Böhmermann moderiert nun auch im ZDF seine satirische Late-Night-Show. Unterstützt wird er durch seinen musikalischen Leiter Dendemann und Sidekick William Cohn. Mit ihnen serviert er den Zuschauern einen bildgewaltigen Mix aus Satire und Anarchie.?
  26. Silent Witness

    Der Gnadenschuss

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    David Bennetto hat fünf Jahre und vier Monate im Gefängnis verbracht. Er war wegen Mordes an zwei schwulen Männern verurteilt worden. Doch nun ist sein Fall wieder neu aufgerollt worden. Dank Nikki ist Bennetto auf freiem Fuss. Das ist besonders für DI Klein schwierig. Sie hatte ihn damals hinter Gitter gebracht und ist fest von seiner Schuld überzeugt. Und kaum ist er frei, wird eine neue Leiche gefunden – an fast derselben Stelle wie die beiden zuvor. Sofort fällt der Verdacht auf Bennetto. Zu allem Überfluss reiht sich auch noch ein belastender Beweis an den anderen. Zu nahtlos, findet Nikki, und hält weiter zu Bennetto. Werden hier Beweise gefälscht? Wer kennt Bennetto so gut, dass er ihn so in die Falle locken kann? Und was ist das wahre Motiv für die Morde?
    Episodenummer
    1
    Cast
    Emila Fox, Tom Ward, Lorraine Ashbourne, Ravi Aujla, Laurence Belcher, Alister Cameron, Liz Carr
    Regisseur
    Graham Mitchell
    Drehbuch
    David Richards
  27. Silent Witness

    Der Gnadenschuss

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    David Bennetto hat fünf Jahre und vier Monate im Gefängnis verbracht. Er war wegen Mordes an zwei schwulen Männern verurteilt worden. Doch nun ist sein Fall wieder neu aufgerollt worden. Dank Nikki ist Bennetto auf freiem Fuss. Das ist besonders für DI Klein schwierig. Sie hatte ihn damals hinter Gitter gebracht und ist fest von seiner Schuld überzeugt. Und kaum ist er frei, wird eine neue Leiche gefunden – an fast derselben Stelle wie die beiden zuvor. Sofort fällt der Verdacht auf Bennetto. Zu allem Überfluss reiht sich auch noch ein belastender Beweis an den anderen. Zu nahtlos, findet Nikki, und hält weiter zu Bennetto. Werden hier Beweise gefälscht? Wer kennt Bennetto so gut, dass er ihn so in die Falle locken kann? Und was ist das wahre Motiv für die Morde?
    Episodenummer
    2
    Cast
    Emila Fox, Tom Ward, Lorraine Ashbourne, Laurence Belcher, Liz Carr, David Caves, Chanel Cresswell
    Regisseur
    Graham Mitchell
    Drehbuch
    David Richards
  28. Inspector Barnaby Midsomer Murders

    Der Krieg der Witwen

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Anders, als sein Name vermuten lässt, ist Freddy Butler ein reicher alter Herr, der sein Leben in vollen Zügen geniesst. Da stirbt er plötzlich an einem Herzinfarkt. Kurz zuvor hatte er seine beiden Ex-Frauen Annabel und Lucinda in sein Schloss geholt, um dort mit ihnen und seiner aktuellen Frau Tara zu leben. Sofort bricht unter den Witwen ein erbitterter Streit um sein Erbe aus. Zudem beginnt eine hektische Suche nach den berühmten Helling-Smaragden. Und dies mit tödlichen Folgen für einige, die der Familie nahestehen. Inspector Barnaby vermutet, dass Butler keines natürlichen Todes gestorben ist. Die Witwen zeigen sich bei den Vernehmungen arrogant und wenig kooperativ. Aber Barnaby deckt hartnäckig ein unschönes Familiengeheimnis nach dem anderen auf.
    Cast
    John Nettles, Jason Hughes, Jane Wymark, Laura Howard, Barry Jackson, Joss Ackland, Sian Phillips
    Regisseur
    Peter Smith
    Drehbuch
    Michael Aitkens
    Hintergrundinfos
    Detective Chief Inspector Tom Barnaby ist ein ruhiger, scharfsinniger und kluger Ermittler. Fernab vom Grossstadtgetümmel ermittelt er in der idyllischen englischen Grafschaft Midsomer mit seinen kauzigen Einwohnern, wo immer wieder unheimliche Morde geschehen und sich seelische Abgründe auftun.
  29. Inspector Barnaby Midsomer Murders

    Die Spur führt ins Meer

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Der gut aussehende Martin Barrett hat ein untrügliches Gespür dafür, wenn jemand etwas Unrechtes tut. Doch anstatt das Unrecht anzuprangern, erpresst er die Entlarvten. Damit verdient er sich ein stattliches Zubrot zu seinem schmalen Angestelltengehalt. Eines Nachts wird er durch sein Küchenfenster erschossen. Es zeigt sich bald, wie viele Feinde er gehabt hat – und sie alle sind verdächtig. Barnaby reist beim Recherchieren von Barretts 'Geschäften' bis ans Meer. Der Fall fesselt den Inspector zunehmend auch aus privaten Gründen. Beim zweiten Mal nimmt er seine Frau Joyce mit an die Küste, die beiden werden von einem sympathischen Fischhändler-Ehepaar ins Ferienhaus eingeladen. Als der mutmassliche Mörder schon fast überführt ist, erwägt Tom Barnaby sogar, sich ein Haus am Meer zu kaufen. Da nimmt der Fall eine unerwartete Wendung.
    Cast
    John Nettles, Jason Hughes, Jane Wymark, Laura Howard, Barry Jackson, Dermot Crowley, Sam Kelly
    Regisseur
    Renny Rye
    Drehbuch
    Douglas Watkinson
    Hintergrundinfos
    Detective Chief Inspector Tom Barnaby ist ein ruhiger, scharfsinniger und kluger Ermittler. Fernab vom Grossstadtgetümmel ermittelt er in der idyllischen englischen Grafschaft Midsomer mit seinen kauzigen Einwohnern, wo immer wieder unheimliche Morde geschehen und sich seelische Abgründe auftun.
  30. Aktenzeichen XY... ungelöst – Die Dokumentation

    'Aktenzeichen XY' wird 50.

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Gesellschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Aktenzeichen XY' wurde 2017 50 Jahre. Verbrechensbekämpfung mit dem TV, das war das Anliegen von Eduard Zimmermann, als er die Sendung 1967 auf den Bildschirm brachte. Wie kommt ein Fall in die Sendung? Welche Fälle wurden mit ihrer Hilfe gelöst? Und warum war sie so lange umstritten in der Gesellschaft? Der Film mit Rudi Cerne gibt einen exklusiven Einblick in 50 Jahre 'Aktenzeichen XY'.
    Wiederholung
    W
  31. Topfgeldjäger

    Das Duell am Herd mit Steffen Henssler

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Spielshow
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Bei den 'Topfgeldjägern' geht es für zwei Teams um bis zu 10 000 Euro. Während der Sendung müssen sie aus vorgegebenen Zutaten ein komplettes Menü zaubern. In mehreren Quizrunden können sich die 'Topfgeldjäger' weitere Zutaten erspielen, mit denen sich vielleicht der kleine, aber feine Unterschied erkochen lässt. Wer hier gut kochen will, muss schlau, schnell und kreativ sein.
  32. Lafer! Lichter! Lecker! Lafer!Lichter!Lecker!

    Die etwas andere Promi-Kochschule

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Currywurst trifft Tafelspitz. Rheinischer Sauerbraten trifft Steirischen Almochsen. Sterne-Koch trifft Küchen-Original. Johann Lafer trifft Horst Lichter. Die beiden TV-Köche – ein unschlagbares Deckel- und Topf-Duo – präsentieren ihre etwas andere Promi-Kochschule. Gäste: Katerina Jacob und Heinz Hoenig
  33. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  34. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  35. entweder – oder?

    Das Quiz mit Ben

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsinfos
    Spielshow
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Ben moderiert 'entweder – oder?' und gibt seinen Kandidaten immer nur zwei Antwortmöglichkeiten. Kein langes Grübeln. 'entweder – oder?' ist ein schnelles Quiz zum fröhlichen Mitraten. Der Name ist Programm: Zwei Kandidaten treten in einem Duell gegeneinander an und kämpfen sich durch verschiedenste Wissensgebiete. Heisst die Mutter von Homer Simpson Mona oder Lisa? Liegt Oslo nördlich oder südlich von Moskau? Ist Okra ein Gebirge oder ein Gemüse? Wird Neuseeland von einem Mann oder einer Frau regiert? In welcher Hand hält die Freiheitsstatue ihre Fackel: rechts oder links? So könnten die Fragen in der Sendung lauten. Der Gewinner muss sich dann seiner ganz persönlichen Entscheidung stellen: Entweder er hört auf und spielt in einem Finalspiel allein gegen die Uhr um seinen Gewinn, oder er spielt ein weiteres Duell und riskiert seinen bisherigen Jackpot.
  36. New Tricks – Die Krimispezialisten New Tricks

    Tote Dichter

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die verbrannte Leiche des Dichters Sean Docherty wurde auf dem Schrottplatz eines Drogenschmugglers gefunden. Die UCOS hat gleich mehrere Verdächtige im Visier. Anscheinend war Docherty nicht sehr beliebt und hatte zudem Verbindungen zu Kriminellen. Der Besitzer des Schrottplatzes bestreitet, mit dem Mord in Verbindung zu stehen, doch noch weitere Personen hatten ein Motiv, den Dichter zu töten. Eine Spur führt die UCOS zu Dochertys Tutorin Sarah Powell, die offenbar eine Liaison mit ihm hatte. Ausserdem kommt noch Luke Oswald als Täter in Frage, der sich angeblich an Dochertys Texten bedient hat und nun unter seinem Namen verkauft. Eine weitere Verdächtige ist Dochertys ehemalige Agentin und Ex-Geliebte Roxanne sowie Eoin Donaldson, mit dem der Dichter ominöse Geschäfte betrieb.
    Cast
    Alun Armstrong, Amanda Redman, Dennis Waterman, Denis Lawson, Susan Jameson, Philip Arditti, Cian Barry
    Regisseur
    Philip John
    Drehbuch
    Marston Bloom
  37. Monk

    Mr. Monk und der 12. Geschworene

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Merkwürdige, scheinbar unzusammenhängende Morde halten die Stadt in Atem. Als Opfer Nr. 11 ermordet wird, sieht Monk endlich eine Verbindung: Alle Getöteten waren Mitglieder einer Jury. Monk findet bald heraus, dass der Schlüssel dieses Falls in der Person des 12. Jurymitglieds in einem vor Jahren stattgefundenen Prozess gegen das Ehepaar Babcock liegt, das weit mehr verbrochen hatte, als ihm vor Gericht zur Last gelegt worden war.
    Cast
    Tony Shalhoub, Bitty Schram, Jason Gray-Stanford, Ted Levine, Jerry Levine, Ed Marinaro, Billy Gardell
    Regisseur
    Michael Zinberg
    Drehbuch
    Michael Angelis, Hy Conrad
    Hintergrundinfos
    Nach dem gewaltsamen Tod seiner Frau musste der Polizist Adrian Monk den Dienst beim Morddezernat San Francisco quittieren, da ihm Neurosen und Ängste zu schaffen machen. Bei schwierigen Fällen jedoch wird er von der Polizei als Berater hinzugezogen, da er einen besonderen Blick für Details hat.
  38. Monk

    Mr. Monk und der Zeitungsjunge

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Monk kann es kaum fassen: Vor seiner Haustür wurde sein Zeitungsbote ermordet, als er einen Dieb daran hindern wollte, die Zeitung zu stehlen. Monk sucht verzweifelt nach einem Motiv. Während die Polizei zu Monks blankem Entsetzen sein Apartment auf den Kopf stellt, taucht Nachbar Kevin auf, um stolz seine neue Freundin vorzustellen. Erst ein weiterer Mord in der Nähe bringt Monk die Erkenntnis, dass Nervensäge Kevin die Lösung des Falls ist.
    Cast
    Tony Shalhoub, Bitty Schram, Jason Gray-Stanford, Ted Levine, Jarrad Paul, Nicole DeHuff, Joseph Sikora
    Regisseur
    Michael Fresco
    Drehbuch
    David Breckman, Hy Conrad
    Hintergrundinfos
    Nach dem gewaltsamen Tod seiner Frau musste der Polizist Adrian Monk den Dienst beim Morddezernat San Francisco quittieren, da ihm Neurosen und Ängste zu schaffen machen. Bei schwierigen Fällen jedoch wird er von der Polizei als Berater hinzugezogen, da er einen besonderen Blick für Details hat.
  39. Die Rettungsflieger

    Neuanfänge

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Nach einem Kampf mit Andy bricht Kickboxer Timo bewusstlos zusammen. Die Rettungsflieger sind sofort zur Stelle. Doch auch für Andy ist die Teilnahme an den Kickboxmeisterschaften in Gefahr. Sabine verabredet sich erneut mit Oberst Brandt zum Abendessen. So kann sie nicht mit Jens Blank, Jonny und dessen Freundin Tatjana ins Musical gehen. Doch Tatjana bringt ihre Freundin Nicole mit, die sofort von Blank sehr angetan ist. Witwer Christian trauert noch um seine kürzlich verstorbene Frau. Er ahnt nichts von dem Versprechen, das seine zehnjährige Tochter Sophia der Mama auf dem Sterbebett gegeben hat: bald eine neue Frau für den Papa zu finden. Doch bevor Sophia ihren Plan umsetzen kann, geraten sie und ihr Vater in einen Autounfall. Die Rettungsflieger müssen für diesen Einsatz auf dem Hamburger Rathausplatz landen. Zwischen Wollcke und Jonny herrscht nach wie vor dicke Luft im Rettungszentrum. Denn weil Jonny wegen seiner riskanten Geldgeschäfte an der Börse in Geldnot geraten ist, hat er von Wollcke das Geld zurückgefordert, das er ihm eigentlich für den Hauskauf geliehen hatte. Um das Haus nicht zu verlieren, muss Wollcke nun sein innig geliebtes Auto verkaufen. Aber gerade, als sich ein Kaufinteressent anmeldet, muss Wollcke zu einem Einsatz und legt alles in Homanns Hände. Ob das gut geht?
    Cast
    Marlene Marlow, Nicolas König, Oliver Hörner, Patrick Wolff, Pierre René Müller, Andreas Brucker, Nina Juraga
    Regisseur
    Donald Kraemer
    Drehbuch
    Christoph Mattner
  40. Die Rettungsflieger

    Lust auf Leben

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Wollcke ist sauer auf Jonny. Dem tut sein Leichtsinn an der Börse, weshalb Wollcke sein Auto verloren hat, zwar leid. Aber er fragt sich, warum Wollcke kein Verständnis für seine Notlage hat. Wollcke macht ausserdem einen abgekämpften Eindruck. Da er die alte Wohnung schon gekündigt hat, heisst es nun, doppelt im neuen Haus ranklotzen, damit zum Einzug alles in Ordnung ist. Zum Glück erklärt sich Blank zur Hilfe bereit. Das Team der Rettungsflieger hat einen ernsten Einsatz: Eine junge Frau, Rebecca Eggers, hat einen Selbstmordversuch mit Tabletten unternommen. Zudem ist sie offenbar alkoholkrank. Wie es aussieht, hat ein Unglück sie völlig aus der Bahn geworfen: Die ehemalige Leistungssportlerin hat vor Monaten durch einen Unfall ihre vielversprechende Leichtathletik-Karriere in den Wind schreiben müssen und diesen Schicksalsschlag nicht verkraftet. Ihr Mann Sebastian ist verzweifelt und ehrlich besorgt. Aber irgendetwas steht zwischen dem Ehepaar Eggers. Sebastians Bruder Kai, der zufällig an diesem Tag in Hamburg angereist ist, versucht, seinen verstörten Bruder auf andere Gedanken zu bringen. Er ermuntert ihn zu Handwerkertätigkeiten zu Hause. Aber da Sebastian einen Anruf erhält und einen Geschäftstermin wahrnehmen muss, arbeitet Kai alleine weiter. Es kommt, wie es kommen muss: Durch einen Heimwerkerunfall liegt Kai bald im selben Krankenhaus wie seine Schwägerin Rebecca. Merkwürdigerweise ist Sebastian nicht erreichbar. Als die Rettungsflieger zu Henrietta Hufner gerufen werden, die sich am Auge verletzt hat, treffen sie dort Sebastian Eggers wieder. So kommt ans Licht, dass Sebastian seinen 'Geschäftstermin' nur vorgeschoben hat.
    Cast
    Marlene Marlow, Nicolas König, Oliver Hörner, Patrick Wolff, Kathrin Spielvogel, Nicque Derenbach, Thomas Schmuckert
    Regisseur
    Donald Kraemer
    Drehbuch
    Bele Nord
1-40 von 3145 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Wilsberg

    Die Entführung

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Ein Mandant von Alex wird nach einem gemeinsamen Termin tot aufgefunden. Alex ist daraufhin spurlos verschwunden. Bei Overbeck ist sie nun die Hauptverdächtige in einem Mordfall. Wilsberg und Ekki glauben jedoch, dass Alex entführt worden ist. Die einzige Spur, die sie haben, ist eine Indianerfigur. Diese hatte Alex von ihrem Mandanten geschenkt bekommen und an Wilsberg weiterverschenkt – und der hat sie an einen Trödler verscherbelt. Kaum machen sich die beiden Freunde auf die Suche, fällt Ekki die zweite Leiche vor die Füsse – aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses. Ausgerechnet in der Wohnung des zweiten Toten findet die Spurensicherung einen Damenschuh – von Alex. Overbeck sieht seine Theorie bestätigt. Doch er hat noch ein ganz anderes Problem: Für den Maskenball der Münsteraner Polizei hat er sich die Dienstlimousine eines LKA-Beamten 'geliehen', die daraufhin dummerweise gestohlen wurde – und zwar von Alex' Entführer. Während Overbeck alles tut, um den Wagen wieder aufzutreiben, versucht Kommissarin Springer, die beiden Morde aufzuklären. Wilsberg und Ekki suchen die verschwundene Alex, aber ihnen ist nicht klar, dass sie im Grunde alle dasselbe Ziel verfolgen. Denn Alex befindet sich gefesselt im Kofferraum der LKA-Limousine, abgestellt in einer verlassenen Garage.
    Cast
    Leonard Lansink, Oliver Korittke, Rita Russek, Ina Paule Klink, Roland Jankowsky, Sabine Orléans, Michael Rotschopf
    Regisseur
    Dominic Müller
    Drehbuch
    Eckehard Ziedrich
    Hintergrundinfos
    Georg Wilsberg ist Buchantiquar und arbeitet nebenher als Privatdetektiv, weil er immer in Geldnöten steckt. Seine Patentochter Alex, die in einer Anwaltskanzlei angestellt ist, unterstützt ihn bei seinen Recherchen. Alex wiederum erhält Hilfe von ihrem Verehrer, dem Steuerprüfer Ekki Talkötter.
  2. Kommissarin Lucas

    Am Ende muss Glück sein

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    In Regensburg, am Ufer der Donau, wird die Leiche der 60-jährigen Maria Bolte gefunden. Es mehren sich Hinweise, dass Maria Bolte aus finanzieller Not der Altersprostitution nachging. Ellen Lucas nimmt die Spur auf, die sie in den 'Club Aurora' führt. Laut Clubchef Hermann Liebl, einer stadtbekannten Grösse, gibt es im Milieu Probleme. Zunehmend stören ältere Frauen, die sich in Eigenregie für wenig Geld prostituieren, die Geschäfte. Plötzlich steht Philip Schumann in der Tür und ergreift beim Anblick des Ermittlerteams die Flucht. Philip wird zum Hauptverdächtigen, als sich herausstellt, dass er engen Kontakt zu den älteren Prostituierten pflegte. Die Hinweise gegen ihn verdichten sich im 'Orkan', einer Kneipe mit Pensionsbetrieb, die von Philips Mutter Nadja Schumann geführt wird. Witwer Ferdinand Bolte droht in seiner Verzweiflung Amok zu laufen, als er vom Doppelleben seiner Ehefrau erfährt. Indessen entpuppt sich Nadja als ehemalige Münchener Edelprostituierte, die den ansässigen alten Damen aus Mitleid Zimmer zur Verfügung stellt. Darunter auch Agneta Wilhelm, eine ehemalige Schulfreundin von Ellens Vermieter Max. Liebl ist schlecht auf Nadja und Agneta zu sprechen, während sich Philip weiterhin bedeckt hält. In welchem Verhältnis stand er zu der Toten, und was verbindet ihn mit dem Zuhälter Liebl? Was wusste Witwer Bolte wirklich, und was plant er? Kommissarin Lucas weiss, dass sie den Fall erst lösen wird, wenn sie das Schweigen von Nadja und Agneta durchbrechen kann. Die Situation eskaliert, als der Zuhälter Liebl erstochen im Hinterhof seines Clubs gefunden wird.
    Episodenummer
    13
    Cast
    Ulrike Kriener, Florian Stetter, Michael Roll, Inez Björg David, Alexander Lutz, Tilo Prückner, Hannelore Elsner
    Regisseur
    Maris Pfeiffer
    Drehbuch
    Friedrich Ani
    Hintergrundinfos
    Die Kölner Kriminalhauptkommissarin Ellen Lucas lässt sich nach Regensburg versetzen, weil ihr Mann im Koma liegt und nur in einer Spezialklinik der Donaustadt die geeignete Pflege bekommen kann. Als Ellen die Leitung einer Sonderkommission übernimmt, wird das nicht von allen Kollegen gut aufgenommen.
  3. Terra X

    Themen: Rätsel Mensch (2/2): Wie wir denken

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Was haben wir mit Schimpansen gemeinsam, was unterscheidet uns? 'Terra X' ist dem 'Rätsel Mensch' auf der Spur. Experimente im Leipziger Zoo: Was können Kinder, was Schimpansen nicht können? Survival of the Fittest: Wie gelingt es dem Menschen, sowohl in der Wüste als auch im ewigen Eis zu überleben? Ausflug ins All: Was ist die Formel für seinen Erfindungsgeist? Wie schafft es der Mensch, selbst unter extremsten Bedingungen zu existieren? In den entlegensten Winkeln der Erde hat sich der Fotograf Jimmy Nelson auf die Suche nach den letzten indigenen Völkern begeben, um ihrem Überlebensprinzip auf die Spur zu kommen. Wie ist es zu erklären, dass die Stämme der Vergangenheit zu immer grösseren Gruppen zusammengewachsen sind und die Weltbevölkerung immer weiter wächst? Was ist die Ursache für unseren 'Gruppeninstinkt'? Der Mensch hat ein tief verwurzeltes Bedürfnis, sich mit anderen auszutauschen und zu vernetzen. Wie wurden wir vom Steinzeitmenschen zum Smartphone-User? Liegt der Schlüssel zum Menschsein in unserer Fähigkeit zur Kooperation? Am Max-Plack-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig vergleichen Entwicklungspsychologen das Verhalten von Schimpansen und Kindern, um den Unterschied zu erklären. Als einziges Lebewesen hat der Mensch die Grenzen seines Heimatplaneten überwunden. In unseren Köpfen reifen die unglaublichsten Szenarien. Was treibt uns an, sie in der Realität zu erproben? Was hat uns dazu befähigt, Raketen zu bauen und ins All zu fliegen? Auf der Internationalen Raumstation erzählt der deutsche Astronaut Alexander Gerst, was aus seiner Sicht die Evolution des Menschen ausmacht.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  4. Terra X

    Themen: Rätsel Mensch (1/2): Wie wir fühlen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Und was haben wir mit den Schimpansen gemeinsam? 'Terra X' ist dem 'Rätsel Mensch' auf der Spur. Menschenaffen wie wir: Wie viele Relikte der Frühzeit tragen wir in uns? Fahndung im Reich der Gefühle: Was verrät unsere Mimik und Gestik? Expedition zu den Himba: Was können wir von den noch ursprünglich lebenden Stämmen über die Wurzeln unseres Verhaltens lernen? Die weltbekannte Schimpansen-Forscherin Jane Goodall war die Erste, die Menschenaffen im afrikanischen Urwald hautnah beobachtete. Sie blickt zurück auf die emotionalsten Momente, die sie mit Schimpansen erlebt hat. Fühlen sie genauso wie wir? Wie sieht das Liebesleben unserer nächsten Verwandten aus? Warum verlieben wir Menschen uns? Sind wir auf Sex oder auf Bindung programmiert? Ein Test enthüllt verborgene Signale, mit denen Frauen die Männer in den Bann ziehen. Wissenschaftler vermuten den Schlüssel zum Geheimnis des Menschen in seinen Kindern. Sie werden im Gegensatz zu fast allen anderen Tieren mit einem unreifen Gehirn geboren. Unsere hilflosen Babys sind vielleicht das grösste Phänomen in unserer Evolution. Und – es ist ein Überlebensvorteil damit verbunden. Mit mehr als sieben Milliarden Artgenossen besiedeln wir heute die Erde. Welche Fähigkeiten mussten wir entwickeln, um in immer grösseren Gruppen leben zu können? Eine winzige Veränderung im kindlichen Gehirn könnte dafür verantwortlich sein und uns von anderen Primaten unterscheiden. Von Geburt an kommunizieren wir Menschen über unsere Mimik – die Sprache der Gefühle, die uns weltweit verbindet und komplexer als bei allen anderen Lebewesen ist. Mit Thorsten Havener, Entertainer und Experte für Körpersprache, enthüllen wir den Code der Gesichter. Adrenalin pur: Beim Bungee-Jumping im Hamburger Hafen zeigt Havener mit einem Experiment, wie viel Alpha-Tier in uns steckt und wie wir mit Power-Posen unsere Gefühle manipulieren können.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  5. Terra X

    Themen: Sternstunden der Evolution (1/3): Der Anfang von allem

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Warum haben die Zebras Streifen, und wer machte den ersten Schritt an Land? 'Terra X'-Moderator Dirk Steffens begibt sich auf eine Reise durch die Geschichte des Lebens. Und das hat eine ungeheure Vielfalt an Tieren und Pflanzen hervorgebracht. Wie ist das möglich? Charles Darwin entwickelte hierzu eine revolutionäre Theorie. Sie erklärt, wo unser Ursprung liegt und warum Mensch und Mücke verwandt sind. Für Dirk Steffens hatte Darwin damit 'die beste wissenschaftliche Idee aller Zeiten'. Der Moderator steuert seinen ganz persönlichen Blick auf unsere Welt bei. In der ersten Folge macht er sich auf die Suche nach dem Anfang von allem, als sich die ersten Zellen bildeten und unser Urvorfahr, von den Wissenschaftlern 'Luca' genannt, durch die Ozeane schwirrte. Wer hatte die ersten Augen? Und warum sehen nicht nur Katzen, sondern auch Dinosaurier im Dunkeln? Überraschende Fragen vermitteln einen neuen Blick auf die Evolution. Wir wissen, dass das Leben im Kambrium vor 500 Millionen Jahren explodierte und viele neue Arten entstanden. War das der Beginn des ewigen Kreislaufs von Fressen und Gefressenwerden? Und gibt es auch so etwas wie Liebe und Selbstlosigkeit? Über diese und andere Fragen unterhält sich Dirk Steffens mit den Ikonen der Wissenschaft wie beispielsweise der Affenforscherin Jane Goodall, die entdeckte, wie ähnlich sich Menschen und Schimpansen sind: Sie führen brutale Kriege und können doch ganz liebevoll sein. Als Kulisse für Dirk Steffens' Moderationen dient ein Baumhaus auf Bali, mitten im Dschungel – einem der artenreichsten Biotope unserer Erde. Grosse Bilder zeigen dem Zuschauer die Wunder der Natur von heute. Aufwändige Computeranimationen lassen die Welt vor Jahrmillionen wiederauferstehen. So entsteht auf der Basis neuester Forschungsergebnisse ein neues Bild der Zeit, in der die Welt wurde, was sie ist.
    Episodenummer
    1
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  6. Sketch History Sketch History – Neues von gestern

    Neues von gestern

    Kategorie
    Sketch
    Produktionsinfos
    Sketch/Wortunterhaltung
    Produktionsland
    D/H
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die 'Sketch History' zeigt opulent und bildgewaltig die grossen und kleinen Ereignisse der Weltgeschichte aus völlig neuer Perspektive. Satirisch, humorvoll und richtig schön absurd. Die Weltgeschichte ist eine verlässliche Aneinanderreihung von peinlichen Missverständnissen, diplomatischen Fehlentscheidungen und grotesken Szenen sinnlosen Blutvergiessens. Genügend Stoff als Steilvorlagen für die zweite Staffel. Diesmal erfahren wir, wie die von der Geschichtsschreibung verzerrten Ereignisse wirklich abgelaufen sind. Mit brandheissen Enthüllungen rund um die Keilschrift der Pharaonen, TV-Perlen aus der DDR und vieles mehr – und natürlich weiteren cholerischen Vorfahren Klaus Kinskis. Wie schon in der ersten Staffel entstehen opulente Sketche in beeindruckenden Kulissen mit unglaublich detailreicher und liebevoller Ausstattung, verbunden durch aufwendige, äusserst lustige Animationen. Max Giermann, Matthias Matschke, Valerie Niehaus, Isabell Polak, Judith Richter, Alexander Schubert, Paul Sedlmeir, Holger Stockhaus und Carsten Strauch bilden das hochkarätige Ensemble. Darüber hinaus wird der wunderbare Geschichtenerzähler Bastian Pastewka mit seinen bissigen Kommentaren aus dem Off auch diesmal zu sehen sein. Die zweite Staffel wurde im Sommer 2016 in Budapest gedreht. Regie führten Tobi Baumann ('Gespensterjäger', 'Vollidiot', 'Zwei Weihnachtsmänner') und Erik Haffner ('Pastewka', 'Ladykracher', 'Hubert und Staller'). Produzent ist HPR Bild & Ton zusammen mit Warner Bros. Deutschland, ausführender Producer und Headwriter ist Chris Geletneky ('Pastewka', 'Ladykracher', 'Midlife Cowboy').
    Wiederholung
    W
  7. Terra X

    Themen: Leonardo da Vinci – Was erfand er wirklich?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Leonardo da Vinci gilt als eins der grössten Genies aller Zeiten. Doch neueste Forschung enthüllt, dass viele seiner Ideen schon existierten, bevor er sie in seinen Zeichnungen festhielt. Leonardo hat viele Rätsel aufgegeben. Seine viele Tausend Seiten umfassenden Aufzeichnungen enthalten futuristische Kriegsmaschinen und Flugapparate. Aber ist er wirklich ihr Schöpfer, oder ist seine Leistung eher, dass er die Erfindungen seiner Zeit sammelte? Leonardo da Vinci wird als brillanter Erfinder gefeiert, und viele seiner visionären Entwürfe begegnen uns tagtäglich. Er gilt als der Entwickler des Kugellagers, der Tauchglocke und unzähliger Flugapparate. Mit Hilfe eines Teams internationaler Experten folgt 'Terra X' der Frage, ob einige Erfindungen möglicherweise voreilig Leonardo da Vinci zugeschrieben worden sind. Eine Antwort lässt sich in Leonardos Arbeitsbüchern finden. Etwa 7000 von rund 13 000 Seiten sind erhalten, gefüllt mit Zeichnungen und Notizen in einer schwer entzifferbaren Spiegelschrift. Wissenschaftler verglichen Zeichnungen aus dem 15. Jahrhundert des berühmten Ingenieurs Mariano di Jacopo, besser bekannt als Taccola, mit den Skizzen Leonardos. Parallelen zwischen Taccolas Aufzeichnungen und Leonardos Notizbüchern sind deutlich zu erkennen. Und es gibt Belege dafür, dass Leonardo da Vinci die Schriften des 70 Jahre älteren Taccola tatsächlich kannte. In seiner Bibliothek wurde ein Buch von Taccola mit Leonardos handschriftlichen Notizen gefunden. Ein darin skizzierter Fallschirm findet sich etwa auch in den Büchern Leonardos. Eine Erfindung, die ebenfalls Leonardo da Vinci zugesprochen wird, ist eine Kriegsmaschine, die ihrer Zeit um Jahrhunderte voraus war: der Panzer. Doch Historiker sind überzeugt, dass der Panzer in Grundzügen schon lange zuvor entworfen worden war. Knapp 50 Jahre vor Leonardos Geburt erscheint das Werk 'Bellifortis', eine bebilderte Handschrift, die sich der Kriegskunst widmet. Im 'Bellifortis' ist ein Panzer dargestellt, der dem von Leonardo stark ähnelt. Vermutlich übernahm Leonardo Jahrzehnte später einzelne Details aus diesen Entwürfen für seinen eigenen, komplexeren Panzer. Szenisch belebt durch anspruchsvolle Reinszenierungen, führt die 'Terra X'-Dokumentation an Originalschauplätze, rekonstruiert bemerkenswerte Erfindungen mit Hilfe von 3D-Animationen und zeigt, dass es vor allem Leonardos Verdienst ist, dass Wissen wiederentdeckt, weiterentwickelt und für die Nachwelt erhalten wurde.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  8. Terra X

    Themen: Faszination Erde (3/3): Die Weltenveränderer

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Gibt es noch unberührte Natur? Oder ist gerade 'berührte Natur' voller Reichtümer? Dirk Steffens auf der Spur des Menschen, der die Erde verändert und zum Architekten einer neuen Welt wird. Der Mensch als 'Krone der Schöpfung' hat die Natur nicht nur zerstört, sondern die Evolution auch auf neue Pfade gelenkt. Und er hat sich einen ganz eigenen Lebensraum geschaffen: die moderne Stadt. Doch selbst hier bahnt sich die Natur ihren eigenen Weg. Sri Lanka, ein Paradies für Tiere. Die artenreiche Seenlandschaft ist ein Idyll, das seinesgleichen sucht. Natur pur, könnte man denken. Doch weit gefehlt. Ausgerechnet dieser scheinbar unberührte Ort hat sein Gesicht einer Monokultur zu verdanken, der sich alles Leben auf der Insel unterordnen musste, dem Reis. Schon vor mehr als 1000 Jahren errichteten die Herrscher der Insel eine riesige, menschgemachte Stauseenlandschaft. Sie ermöglichten damit eine zweite Reisernte in der regenfreien Zeit. Ihr Land machten sie damit reich und die Bevölkerung glücklich. Ganz nebenbei schufen sie ein Schlaraffenland für viele Tierarten. Doch längst nicht alle Eingriffe des Menschen in die Natur enden so glücklich. Denn der Homo sapiens mit all seinen Fähigkeiten greift in immer grösserem Umfang in den Planeten ein. Die Bedürfnisse der stetig wachsenden Weltbevölkerung werden immer grösser und sind immer schwieriger zu stillen. Faszinierende Satellitenbilder zeugen vom Ausmass seines Handelns. Hat der Mensch die Kontrolle über 'seine Welt' und die Dimension seiner Veränderungen verloren? Zerstört der Mensch tatsächlich die Erde oder nur seine eigene Lebensgrundlage? Dirk Steffens begibt sich in den Höhlen von Lascaux auf die Spurensuche nach dem Ursprung des menschlichen Erfolgs. Welche Fähigkeiten haben ihn zur 'Krone der Schöpfung', zum Weltenveränderer gemacht? Denn genau diese Fähigkeiten könnten heute einen neuen Weg weisen.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  9. Terra X

    Themen: Die Odyssee der einsamen Wölfe (2/2)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die erstaunliche Geschichte von drei Wanderwölfen findet ihre Fortsetzung mit der Geschichte des deutschen Wanderwolfs Alan. Er war 2010 von der Lausitz aus Richtung Osten gestartet. Über Wochen und über Hunderte Kilometer hält er Kurs. Der 400 Meter breite Weichselstrom bei Danzig ist für ihn kein Hindernis. Im Biebrza-Nationalpark legt er eine ungewöhnlich lange Ruhepause ein. Möglicherweise kuriert er eine Verletzung aus. Das ist zumindest die Vermutung der deutschen Wolfsexpertin Ilka Reinhardt, die die Route von Alan zusammen mit ihrem Hund Jacques noch einmal nachvollzieht. Ihre Reise endet schliesslich im Grenzdreieck Polen-Litauen-Weissrussland. Dort sind Alans GPS-Signale verstummt. Der slowenische Wanderwolf Slavko ist einer jener Glücksfälle, wie sie in zig Jahren kaum einmal passieren. Vom slowenischen Karst bei Triest macht er sich auf Richtung Norden, taucht am Flughafen von Ljubljana auf, erlebt bei Klagenfurt den Schock eines Silvester-Feuerwerks, steigt hoch in die Alpen und erreicht schliesslich den Nationalpark Lessinia bei Verona. Hier endlich begegnet er einer Gefährtin. Und so unglaublich es klingen mag: Diese Gefährtin, Giulia, ist – genetisch gesichert – selbst eine Wanderwölfin, kommt aus den französischen Meeralpen. Und als wäre das nicht schon genug: Eine Foto-Video-Falle lichtet das Paar ab und zeigt es, umgeben von Welpen. Hubert Potocnik kennt das Schicksal von Slavko bis in alle Einzelheiten. 2011 hatte er den jungen Rüden besendert. Jetzt begibt er sich für den Film noch einmal auf die Spuren des Wanderwolfs und führt den Zuschauer zu markanten Orten seiner Reise. Erstmals können die Zuschauer dabei sein, wenn die Wölfe durch Europa ziehen. Möglich macht dies der international anerkannte Wolfstrainer Zoltan Horkai. Mit Hilfe seiner Wölfe werden selbst die spektakulärsten Wolfsaktionen hautnah in besten Bildern erlebbar. Der 'Terra X'-Zweiteiler schlägt die Brücke zwischen aktueller Wissenschaft und Mythos. In atemberaubenden Naturaufnahmen werden Europas wichtigste Wolfsreviere dargestellt. Aufwändige und zum Teil computergenerierte Reenactments öffnen den Blick für die zahlreichen Geschichten und historischen Begegnungen mit dem Wolf.
    Episodenummer
    2
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  10. Terra X

    Themen: Die Odyssee der einsamen Wölfe (1/2)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Es ist die erstaunliche Geschichte von drei Wanderwölfen. Auf der Grundlage wissenschaftlicher Daten lassen sich ihre Wege quer durch Europa exakt nachvollziehen und miterleben. 100 Jahre lang war der Wolf in Mitteleuropa ausgerottet. Die Menschen sehen seine Rückkehr mit gemischten Gefühlen. Überall dringt der Wolf in die Zivilisation ein und markiert damit eine der spektakulärsten Entwicklungen im europäischen Naturraum. Der Zweiteiler 'Die Odyssee der einsamen Wölfe' betrachtet das aktuelle Thema der Rückkehr eines Raubtiers aus der Perspektive der europäischen Wolfsforschung. Bis heute ist es für die Wissenschaft ein Rätsel, warum einzelne junge Wölfe auf der Suche nach einem neuen Territorium unglaubliche Distanzen von mehr als 1000 Kilometern zurücklegen. Die Geschichte dreier solcher Wanderwölfe bringt Licht in ihren spannenden Alltag: Sie ziehen quer durch Europa, überwinden reissende Flüsse, klettern Felswände empor, queren frostklirrende Bergmassive. Sie bewältigen Barrieren der Zivilisation, Autobahnen, Grenzsicherungen und Grossstädte. Unverzichtbar für das Projekt: Die drei Helden tragen Sender. Wissenschaftler entwickelten so detailreiche GPS-Karten. Es sind Dokumente, die die Routen der Wölfe exakt nachvollziehen lassen und beweisen, dass es einzelnen Tieren auf diese Weise gelingt, in den versprengten Wolfspopulationen Europas für genetische Vielfalt zu sorgen. Im ersten Teil läuft der italienische Wanderwolf Ligabue 2004 von Parma aus durch den Apennin, gelangt bis hoch hinauf zum Monte Ebro und stösst schliesslich in den französischen Meeralpen auf Artgenossen. Doch was ein Happy End zu sein scheint, entpuppt sich als tödliche Falle. Die italienische Wolfsforscherin Francesca Marucco vollzieht die Wanderung von Ligabue heute noch einmal nach und erklärt die besonderen Herausforderungen. Alan, der zweite Wanderwolf, bricht 2009 in der Lausitz an der deutsch-polnischen Grenze auf. Die deutsche Wolfsbiologin Ilka Reinhardt folgt seiner Wanderung Richtung Nordosten. Auch Wanderwolf Alan quert mehrspurige Autobahnen und durchschwimmt die 400 Meter breite Weichsel bei Danzig. Wird es ihm gelingen, nach 1500 Kilometern in Weissrussland ein eigenes Rudel zu gründen? Erstmals kann der Zuschauer dabei sein, wenn die Wölfe durch Europa ziehen. Möglich macht dies der international anerkannte Wolfstrainer Zoltan Horkai. Mit Hilfe seiner Wölfe werden selbst die spektakulärsten Wolfsaktionen hautnah in besten Bildern erlebbar. Der 'Terra X'-Zweiteiler schlägt die Brücke zwischen aktueller Wissenschaft und Mythos. In atemberaubenden Naturaufnahmen werden Europas wichtigste Wolfsreviere dargestellt. Aufwändige und zum Teil computergenerierte Reenactments öffnen den Blick für die zahlreichen Geschichten und historischen Begegnungen mit dem Wolf.
    Episodenummer
    1
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  11. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  12. Die Spezialisten – Im Namen der Opfer

    Auge um Auge

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    An einem präparierten Herzen machen die Ermittler des IEK eine ungewöhnliche Entdeckung: Eine abgebrochene Metallspitze steckt im Inneren des Herzens. Die akribische Untersuchung von Rechtsmedizinerin Dr. Katrin Stoll zeigt anhand der Gewebestruktur, dass die Metallspitze nicht erst bei der Präparation in das Herz gelangte, sondern zu einem Zeitpunkt, als es noch schlug. Schnell wird den Spezialisten klar: Das Herz gehört nicht zu dem auf dem Präparat ausgewiesenen Toten. Die Ermittlungen führen schliesslich zurück in das Jahr 1942, zurück in den Nationalsozialismus und zur Geschichte der Euthanasie. In eine Zeit, in der Morde unter dem Vorwand der 'Rassenhygiene' geschahen und SS-Ärzte sich ihren Taten nicht stellen mussten.
    Cast
    Valerie Niehaus, Matthias Weidenhöfer, Katy Karrenbauer, Narges Rashidi, Tobias Licht, Timur Bartels, Ursula Werner
    Regisseur
    Gero Weinreuter
    Drehbuch
    Carl-Christian Demke
  13. entweder – oder?

    Das Quiz mit Ben

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsinfos
    Spielshow
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Ben moderiert 'entweder – oder?' und gibt seinen Kandidaten immer nur zwei Antwortmöglichkeiten. Kein langes Grübeln. 'entweder – oder?' ist ein schnelles Quiz zum fröhlichen Mitraten. Der Name ist Programm: Zwei Kandidaten treten in einem Duell gegeneinander an und kämpfen sich durch verschiedenste Wissensgebiete. Heisst die Mutter von Homer Simpson Mona oder Lisa? Liegt Oslo nördlich oder südlich von Moskau? Ist Okra ein Gebirge oder ein Gemüse? Wird Neuseeland von einem Mann oder einer Frau regiert? In welcher Hand hält die Freiheitsstatue ihre Fackel: rechts oder links? So könnten die Fragen in der Sendung lauten. Der Gewinner muss sich dann seiner ganz persönlichen Entscheidung stellen: Entweder er hört auf und spielt in einem Finalspiel allein gegen die Uhr um seinen Gewinn, oder er spielt ein weiteres Duell und riskiert seinen bisherigen Jackpot.
  14. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  15. Sketch History Sketch History – Neues von gestern

    Neues von gestern

    Kategorie
    Sketch
    Produktionsinfos
    Sketch/Wortunterhaltung
    Produktionsland
    D/H
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die 'Sketch History' zeigt opulent und bildgewaltig die grossen und kleinen Ereignisse der Weltgeschichte aus völlig neuer Perspektive. Satirisch, humorvoll und richtig schön absurd. Die Weltgeschichte ist eine verlässliche Aneinanderreihung von peinlichen Missverständnissen, diplomatischen Fehlentscheidungen und grotesken Szenen sinnlosen Blutvergiessens. Genügend Stoff als Steilvorlagen für die zweite Staffel. Diesmal erfahren wir, wie die von der Geschichtsschreibung verzerrten Ereignisse wirklich abgelaufen sind. Mit brandheissen Enthüllungen rund um die Keilschrift der Pharaonen, TV-Perlen aus der DDR und vieles mehr – und natürlich weiteren cholerischen Vorfahren Klaus Kinskis. Wie schon in der ersten Staffel entstehen opulente Sketche in beeindruckenden Kulissen mit unglaublich detailreicher und liebevoller Ausstattung, verbunden durch aufwendige, äusserst lustige Animationen. Max Giermann, Matthias Matschke, Valerie Niehaus, Isabell Polak, Judith Richter, Alexander Schubert, Paul Sedlmeir, Holger Stockhaus und Carsten Strauch bilden das hochkarätige Ensemble. Darüber hinaus wird der wunderbare Geschichtenerzähler Bastian Pastewka mit seinen bissigen Kommentaren aus dem Off auch diesmal zu sehen sein. Die zweite Staffel wurde im Sommer 2016 in Budapest gedreht. Regie führten Tobi Baumann ('Gespensterjäger', 'Vollidiot', 'Zwei Weihnachtsmänner') und Erik Haffner ('Pastewka', 'Ladykracher', 'Hubert und Staller'). Produzent ist HPR Bild & Ton zusammen mit Warner Bros. Deutschland, ausführender Producer und Headwriter ist Chris Geletneky ('Pastewka', 'Ladykracher', 'Midlife Cowboy').
  16. Neo Magazin Royale

    Gäste: Pinar Atalay, Gurr

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Jan Böhmermann begrüsst prominente Gäste und beschäftigt sich satirisch, intelligent und humorvoll mit Zeitgeschehen, Boulevard, Pop- und Netzkultur. Gast: Pinar Atalay. Musik: Gurr. Mit dabei sind Ralf Kabelka und das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld. Die Sendung hat den Deutschen Fernsehpreis 2017 in der Kategorie 'Beste Unterhaltung Late Night' gewonnen sowie einen Grimme-Preis 2017 für den Beitrag #verafake und der 'Einspielerschleife'. In der ZDFmediathek ist das 'NEO MAGAZIN ROYALE' donnerstags ab 20:15 Uhr abrufbar.
    Hintergrundinfos
    Endlich im Hauptprogramm! Jan Böhmermann moderiert nun auch im ZDF seine satirische Late-Night-Show. Unterstützt wird er durch seinen musikalischen Leiter Dendemann und Sidekick William Cohn. Mit ihnen serviert er den Zuschauern einen bildgewaltigen Mix aus Satire und Anarchie.?
  17. heute-show

    Nachrichtensatire | Gäste: Birte Schneider, Christian Ehring, Lutz van der Horst, Dennis Knossalla, Dietmar Wischmeyer

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Oliver Welke präsentiert einen Videobeweis und berichtet über Bad Boys, ein bisschen Haushalt, eine marode Schule, ein Schutzgebiet und eine One-Man-Show. Im Team: Birte Schneider, Christian Ehring, Lutz van der Horst, Dennis Knossalla und Dietmar Wischmeyer.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das im Stil einer Nachrichtensendung gestaltete Satireformat behandelt aktuelle Themen aus der politischen Landschaft Deutschlands, greift aber auch internationale Nachrichten auf.
  18. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  19. Die Spezialisten – Im Namen der Opfer

    Romeo

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bei Gartenarbeiten in Berlin-Friedrichshain werden die Knochen einer männlichen Leiche gefunden. Ein gewaltsamer Tod, wie Dr. Katrin Stoll und Henrik Mertens herausfinden. Der Tod steht in Verbindung mit der bewegten Vorgeschichte des Opfers. Der Mann war nämlich 1985 im Auftrag der Stasi als Romeo-Agent tätig. Inkognito hatte er damals versucht, sich bei einer Sekretärin Informationen über die CIA zu erschleichen. Doch was wollte Lothar Kosing 2015, zum Zeitpunkt der Ermordung, in Berlin? Eigentlich wohnte er doch seit der Wende zurückgezogen in seiner sächsischen Heimat. Wie die Spezialisten ermitteln, könnte seine Rückkehr damit zusammenhängen, dass in Berlin sowohl noch sein ehemaliger Führungsoffizier der Stasi, Heinrich Rulf, als auch der Ex-CIA-Agent William Baumbach sowie die damalige Sekretärin, Gertrud Singer, leben, welcher er in den 80ern als Romeo das Herz brach.
    Cast
    Valerie Niehaus, Matthias Weidenhöfer, Katy Karrenbauer, Narges Rashidi, Tobias Licht, Timur Bartels, Michael Mendl
    Regisseur
    Michael Wenning
    Drehbuch
    Carl-Christian Demke, Hubert Eckert
  20. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
  21. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  22. Terra X

    Themen: Die Deutsche Hanse – Eine heimliche Supermacht (1/2)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Sie waren 'Global Player' des Mittelalters: deutsche Kaufleute und Abenteurer, die mit grossem Geschäftssinn und Pioniergeist ein gigantisches Handelsnetzwerk gründeten. Die zweiteilige Dokumentation erzählt vom Aufstieg eines weitgehend unbekannten und unterschätzten Wirtschaftsimperiums, das Europa prägte und in der europäischen Geschichte einzigartig ist. Die Hanse – ein Bund ohne Regierung und ohne festes Territorium, aber dennoch ein Imperium. Über die Westsee, wie die Nordsee damals hiess, und über die Ostsee transportierten die Kaufleute der Hanse in dickbäuchigen Koggen gewinnbringend Luxusgüter und Massenwaren: wertvolle Pelze aus Nowgorod, Stockfisch aus Bergen, Salz aus Lüneburg und Lissabon, feinste Tuche aus Flandern, Spezereien aus dem Orient. Entlang der Küste entstanden Städte wie Rostock, Wismar, Stralsund. Lübeck wurde zur wichtigsten Stadt des Handelsbundes. Die Geschäftsbeziehungen der Hanse reichten über die Grenzen Europas hinaus und liessen die Welt ein Stückchen zusammenwachsen – zumindest auf dem Warentisch. Die Hanse trug nicht nur zur Europäisierung bei, sondern war auch ein erster Schritt der Globalisierung. Mit einer kompromisslosen Jagd nach Profit und dem Credo 'Alle Macht dem Kaufmann' setzte das immer grösser werdende Netz der Hanse-Händler Prozesse in Gang, die fast revolutionär anmuten. In der Welt der Hanse war erstmals nicht die Abstammung entscheidend, sondern Schnelligkeit und unternehmerisches Geschick. In den prosperierenden Städten übernahm jemand Neues die Führung: der Bürger, selbstständig und selbstbewusst. So selbstbewusst, dass er auch Königen die Stirn bot. 'Die Deutsche Hanse – Eine heimliche Supermacht' erzählt die dramatische Geschichte des Kaufmanns Johann Wittenborg, der als Bürgermeister von Lübeck mit einer Kriegsflotte gegen den König der Dänen segelt. Es kommt zu einem Showdown zwischen Bürger und König. 'Die Deutsche Hanse – Eine heimliche Supermacht' verfolgt die steile Karriere des bedeutenden Handelsbundes des Mittelalters. Für den Zweiteiler begleitet das 'Terra X'-Team in Lübeck die bislang grösste archäologische Grabung zur Hanse. Renommierte Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen geben den neuesten Stand zu einem einzigartigen Phänomen des Mittelalters wieder, das seiner Zeit in vielen Bereichen weit voraus war und damit die Grundlagen für unser heutiges Europa bereitete.
    Episodenummer
    1
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  23. Terra X

    Themen: Superbauten: Der Kölner Dom

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Drei Milliarden Euro – so viel wurde umgerechnet für den Bau des Kölner Doms ausgegeben. Er ist damit das teuerste Bauwerk Deutschlands. Und das beliebteste ist er auch. Im 13. Jahrhundert begannen die Bauarbeiten an einem prunkvollen Gotteshaus, das den Schrein der Heiligen Drei Könige beherbergen sollte. Vom Baumeister ist nur der Name bekannt. Doch 'Meister Gerhard' war ein Könner seines Fachs. Mit kaum mehr als einem Senkblei ausgerüstet, schaffte er es, ein Fundament zu legen, das über 144 Meter fast schnurgerade liegt und dessen Massivität das steinerne Gebirge des späteren Domes bis heute trägt. Doch er selbst erlebte nicht einmal die Vollendung des Chores. Unter mysteriösen Umständen stürzt Meister Gerhard 1271 vom Gerüst und stirbt. Dreihundert Jahre bleibt der Dom eine Baustelle, dann werden die Arbeiten mangels Geld vollends eingestellt. Erst im 19. Jahrhundert findet sich im Kunstsammler Sulpiz Boisserée ein Mann, der sein Leben wie Meister Gerhard dem Dom von Köln verschreibt. In akribischer Recherche stöbert er alte Baupläne auf und sorgt hartnäckig für die astronomischen Summen, die der Weiterbau kostet. Doch auch er wird den Dom nie fertig sehen. Boisserée stirbt 30 Jahre bevor der Dom am 15. Oktober 1880 endlich eingeweiht wird. Die Dokumentation erzählt mit Hilfe aufwändiger Computeranimationen die Geschichte eines steinernen Kolosses, der bis heute Rätsel aufgibt. Woher wussten die mittelalterlichen Baumeister, wie man bei Starkregen das Einstürzen eines so gigantischen Daches verhindern kann? Wer kam auf die Idee, den Dom unterirdisch genauso schwer zu bauen wie überirdisch und so seine Standfestigkeit zu sichern? Was hatte Johann Wolfgang von Goethe mit der Fertigstellung des Domes zu tun, und wer bezahlte das alles? 632 Jahre Bauzeit und eine Fülle persönlicher Dramen und historischer Geheimnisse – ein wahrer Superbau. Sebastian Koch präsentiert die Dokumentarreihe 'Superbauten'. Der Schauspieler, der sein Interesse für Geschichte und historische Persönlichkeiten schon oft erfolgreich unter Beweis gestellt hat, nimmt die Zuschauer mit in unterirdische Gänge, hinter Tapetentüren und in geheime Geschosse, die für Touristen verschlossen bleiben. Sebastian Koch erzählt die Geschichte der weltweit bekanntesten deutschen Bauwerke und ihrer Baumeister.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  24. Wilsberg

    MünsterLeaks

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Ekki wurde eine 'Steuer-CD' angeboten, die angeblich alles belastet, was in Münster Rang und Namen hat. Wilsberg soll Ekki helfen, die Glaubwürdigkeit zu überprüfen. Als die Presse von der 'Steuersünder-CD' Wind bekommt, trifft eine erste Selbstanzeige im Finanzamt ein. Der Immobilienunternehmer Ehrenberg will reinen Tisch machen. Doch bevor er dazu kommt, ist Ehrenberg tot. Wilsberg und Ekki glauben nicht an Suizid, auch wenn es für Anna Springer und Overbeck danach aussieht. Über Ehrenbergs Akten stossen sie auf eine heruntergekommene Waldgaststätte, in der Arbeiter untergebracht sind. Arbeiter, die für den Schlachtereibetrieb 'Bestfleisch' arbeiten, aber über einen Subunternehmer Maywald beschäftigt sind. Auch die Steuer-CD-Stichprobe, die Ekki schliesslich von einer 'Laura' bekommt, belastet Maywald schwer. Um den Imageschaden zu begrenzen, beschliessen 'Bestfleisch'-Geschäftsführer Jan Lindemann und seine erfahrene Juristin Elisabeth Böhnisch, die Zusammenarbeit mit Maywald sofort zu beenden. Doch spätestens, als die Leiche einer 'Bestfleisch'-Arbeiterin im Aasee gefunden wird, ist klar, dass hier ein grösseres Verbrechen im Gange ist.
    Cast
    Leonard Lansink, Oliver Korittke, Ina Paule Klink, Rita Russek, Roland Jankowsky, Teresa Weissbach, Stephan Luca
    Regisseur
    Thomas Kronthaler
    Drehbuch
    Britta Burneleit, Markus B. Altmeyer
    Hintergrundinfos
    Georg Wilsberg ist Buchantiquar und arbeitet nebenher als Privatdetektiv, weil er immer in Geldnöten steckt. Seine Patentochter Alex, die in einer Anwaltskanzlei angestellt ist, unterstützt ihn bei seinen Recherchen. Alex wiederum erhält Hilfe von ihrem Verehrer, dem Steuerprüfer Ekki Talkötter.
  25. Ein starkes Team

    Stirb einsam!

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In einer anonymen Ostberliner Plattenbausiedlung wird eine Frauenleiche gefunden, die schon seit Wochen in ihrer puppenstubenhaft ausstaffierten Wohnung liegt. Die allein lebende Heidi Kuttner wurde erschlagen. Ein Motiv ist zunächst nicht erkennbar. 'Das starke Team' startet die Ermittlungen in dem Riesenmietshaus, das ein wahres Nest für schräge Vögel zu sein scheint. Kaum weist die erste Spur auf einen Tierschützer und Cannabiszüchter hin, mit dem Heidi Kuttner Streit wegen Geruchsbelästigung hatte, wird prompt ein anderer Nachbar, Georg Nader, erstochen aufgefunden. Während Reddemann einen Serienkiller befürchtet, verblüfft Ben Kolberg seine Kollegen als plötzlicher Fall-Analytiker und bringt Otto und Verena damit auf die richtige Spur. Denn der arbeitslose Georg Nader wies alle Merkmale einer sozialen Psychose auf. Über die getrennt lebende Frau erhofft sich das Team weitere Hinweise – im besten Fall auf beide Morde. Ist doch deren neuer Lebensgefährte ein aufgebrachter Mann der Tat, der nie verstanden hat, warum sie ihren Mann weiterhin mit Geld unterstützt hat.
    Cast
    Maja Maranow, Florian Martens, Arnfried Lerche, Kai Lentrodt, Jaecki Schwarz, Robert Seethaler, Martin Lindow
    Regisseur
    Thorsten Schmidt
    Drehbuch
    Axel Hildebrand
    Hintergrundinfos
    Den Ermittlern der Berliner Mordkommission gelingt es mit kriminalistischem Scharfsinn, zuweilen auch mit cleveren Tricks, die Täter zu überführen. Ihre Recherchen führen sie nicht nur ins kriminelle Milieu der Hauptstadt, sondern lassen sie auch in die Untiefen der verschiedenen sozialen Schichten der Berliner Gesellschaft und hinter die Kulissen ganz unterschiedlicher Familien blicken.
  26. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  27. Die Spezialisten – Im Namen der Opfer

    Zu treuen Händen

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bei Abrissarbeiten eines ehemaligen Heizkraftwerks in Berlin-Weissensee findet man eine mumifizierte Leiche. Die Ermittlungen führen Dr. Stoll und KHK Henrik Mertens ins Jahr 1991 zurück. In die Zeit also, als offen war, wie es mit der Wirtschaft und den DDR-Betrieben weitergehen sollte. Für viele war die Treuhand damals Zielscheibe für Frust und Zorn. Auch in zahlreichen Familien kam es wegen der künftigen Entwicklung zu schlimmen Konflikten. Die Spezialisten prüfen, ob die Lösung ihres Falles genau in solch einer Auseinandersetzung begründet ist.
    Cast
    Valerie Niehaus, Matthias Weidenhöfer, Katy Karrenbauer, Narges Rashidi, Tobias Licht, Timur Bartels, Tina Engel
    Regisseur
    Michael Wenning
    Drehbuch
    Carl-Christian Demke, Ralf Kinder, Christiane Bubner
  28. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  29. Terra X

    Themen: Rätsel Mensch (2/2): Wie wir denken

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Was haben wir mit Schimpansen gemeinsam, was unterscheidet uns? 'Terra X' ist dem 'Rätsel Mensch' auf der Spur. Experimente im Leipziger Zoo: Was können Kinder, was Schimpansen nicht können? Survival of the Fittest: Wie gelingt es dem Menschen, sowohl in der Wüste als auch im ewigen Eis zu überleben? Ausflug ins All: Was ist die Formel für seinen Erfindungsgeist? Wie schafft es der Mensch, selbst unter extremsten Bedingungen zu existieren? In den entlegensten Winkeln der Erde hat sich der Fotograf Jimmy Nelson auf die Suche nach den letzten indigenen Völkern begeben, um ihrem Überlebensprinzip auf die Spur zu kommen. Wie ist es zu erklären, dass die Stämme der Vergangenheit zu immer grösseren Gruppen zusammengewachsen sind und die Weltbevölkerung immer weiter wächst? Was ist die Ursache für unseren 'Gruppeninstinkt'? Der Mensch hat ein tief verwurzeltes Bedürfnis, sich mit anderen auszutauschen und zu vernetzen. Wie wurden wir vom Steinzeitmenschen zum Smartphone-User? Liegt der Schlüssel zum Menschsein in unserer Fähigkeit zur Kooperation? Am Max-Plack-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig vergleichen Entwicklungspsychologen das Verhalten von Schimpansen und Kindern, um den Unterschied zu erklären. Als einziges Lebewesen hat der Mensch die Grenzen seines Heimatplaneten überwunden. In unseren Köpfen reifen die unglaublichsten Szenarien. Was treibt uns an, sie in der Realität zu erproben? Was hat uns dazu befähigt, Raketen zu bauen und ins All zu fliegen? Auf der Internationalen Raumstation erzählt der deutsche Astronaut Alexander Gerst, was aus seiner Sicht die Evolution des Menschen ausmacht.
    Episodenummer
    2
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  30. Terra X

    Themen: Rätsel Mensch (1/2): Wie wir fühlen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Und was haben wir mit den Schimpansen gemeinsam? 'Terra X' ist dem 'Rätsel Mensch' auf der Spur. Menschenaffen wie wir: Wie viele Relikte der Frühzeit tragen wir in uns? Fahndung im Reich der Gefühle: Was verrät unsere Mimik und Gestik? Expedition zu den Himba: Was können wir von den noch ursprünglich lebenden Stämmen über die Wurzeln unseres Verhaltens lernen? Die weltbekannte Schimpansen-Forscherin Jane Goodall war die Erste, die Menschenaffen im afrikanischen Urwald hautnah beobachtete. Sie blickt zurück auf die emotionalsten Momente, die sie mit Schimpansen erlebt hat. Fühlen sie genauso wie wir? Wie sieht das Liebesleben unserer nächsten Verwandten aus? Warum verlieben wir Menschen uns? Sind wir auf Sex oder auf Bindung programmiert? Ein Test enthüllt verborgene Signale, mit denen Frauen die Männer in den Bann ziehen. Wissenschaftler vermuten den Schlüssel zum Geheimnis des Menschen in seinen Kindern. Sie werden im Gegensatz zu fast allen anderen Tieren mit einem unreifen Gehirn geboren. Unsere hilflosen Babys sind vielleicht das grösste Phänomen in unserer Evolution. Und – es ist ein Überlebensvorteil damit verbunden. Mit mehr als sieben Milliarden Artgenossen besiedeln wir heute die Erde. Welche Fähigkeiten mussten wir entwickeln, um in immer grösseren Gruppen leben zu können? Eine winzige Veränderung im kindlichen Gehirn könnte dafür verantwortlich sein und uns von anderen Primaten unterscheiden. Von Geburt an kommunizieren wir Menschen über unsere Mimik – die Sprache der Gefühle, die uns weltweit verbindet und komplexer als bei allen anderen Lebewesen ist. Mit Thorsten Havener, Entertainer und Experte für Körpersprache, enthüllen wir den Code der Gesichter. Adrenalin pur: Beim Bungee-Jumping im Hamburger Hafen zeigt Havener mit einem Experiment, wie viel Alpha-Tier in uns steckt und wie wir mit Power-Posen unsere Gefühle manipulieren können.
    Episodenummer
    1
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  31. Ein Fall für zwei

    Tödliche Vergangenheit

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D/A/CH
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In der Tiefgarage eines Nobelhotels wird eine Luise Graf auf wohl professionelle Weise erschossen. Merkwürdig ist, dass sich der Täter hat filmen und eine Zeugin hat entkommen lassen. Rasch gelingt es der Polizei, einen tatverdächtigen Mann festzunehmen, der Gast des Hotels ist. Der neue Mandant, der sich als Jens Möhring ausgibt, wird Benni von seinem Ex-Schwiegervater Renners vermittelt, was bei dem jungen Anwalt schon Zweifel hervorruft. Der Fall erscheint äusserst widersprüchlich und brisant. Für Benni und seinen Freund, Privatdetektiv Leo, steht schnell fest, dass der Mord in der Tiefgarage nur eine Inszenierung mit zwei Zielen war: Luise Graf wegen eines Immobiliendeals aus dem Weg zu schaffen und Jens Möhring, einen dubiosen und undurchsichtigen Geschäftsmann, als Sündenbock ins Gefängnis zu schicken. Doch Möhring, den die Polizei durch sein auffälliges Tattoo eindeutig identifizieren konnte, hat ein wasserfestes Alibi. Wie sich herausstellt, hatte er zum Tatzeitpunkt ein Schäferstündchen mit Escort-Dame Nele, Leos Freundin. Videoaufzeichnungen scheinen dies eindeutig zu belegen. Aber wer hat Interesse, Möhring derartig zu belasten? Und wie ist Renners in diesen Fall verstrickt? Als Leo die Zusammenhänge versteht, überschlagen sich die Ereignisse. Nele wird gekidnappt, Benni verschleppt. Unvermittelt sieht sich der Privatdetektiv mit seiner Vergangenheit in Südamerika konfrontiert und erkennt, dass auch die Freundschaft zwischen Benni und ihm gezielt zerstört werden soll. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der nicht nur Leo, sondern auch Benni und Nele das Leben kosten kann.
    Cast
    Wanja Mues, Antoine Monot, Thomas Thieme, jr., Christina Hecke, Tobias Oertel, Muriel Baumeister
    Regisseur
    Marcus Ulbricht
    Drehbuch
    Florian Oeller
  32. Im Knast

    Ein Manni sieht rot

    Kategorie
    Slapstickserie
    Produktionsinfos
    Sitcom
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Knackis Erdem, Manni und der Graf müssen regelmässig in den Therapiestunden bei Psychologin Nora Meindl erscheinen. Doch diesmal endet die Stunde dramatisch: mit einem Kuss! Ein Rollenspiel, zum therapeutischen Zweck gedacht, läuft aus dem Ruder. Nora und der Graf küssen sich. Manni stürmt eifersüchtig und wutentbrannt davon. Der Graf beteuert, das sei alles nur Schauspiel gewesen. Erdem kann er davon überzeugen, aber Manni sieht rot. Seine angehimmelte Nora und dieser Hallodri von Graf, das geht eindeutig zu weit. Er belabert Nora, wo es nur geht, dass der Graf der Falsche für sie ist. Natürlich ist Nora nicht verliebt in den Grafen. Ihr ist schon klar, dass da was mächtig schiefgelaufen ist. Sie bemüht sich um Schadensbegrenzung. Aber das geht nach hinten los.
    Cast
    Denis Moschitto, Tristan Seith, Manuel Rubey, Marleen Lohse, Wilfried Hochholdinger, Anton Levit
    Regisseur
    Torsten Wacker
    Drehbuch
    Gregor Eisenbeiss
  33. Blockbustaz

    Talent

    Kategorie
    Sitcom
    Produktionsinfos
    Sitcom
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Madita nimmt spontan an einer Castingshow teil. Sol ist schockiert. Doch als er erfährt, dass in der Jury ausgerechnet Rapper Gorilla sitzt, sieht er den Tag seiner Rache gekommen. Sol fasst einen perfiden Plan. In der Zwischenzeit wird Lisa eine Hochbegabung attestiert, was für Roland der Anlass ist, aus seiner Tochter eine Schachweltmeisterin zu formen. In der Livesendung will Sol an der Seite seiner Mutter auftreten, ihr die Show stehlen und klarstellen, dass sein Song geklaut wurde. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass in Madita ungeahnte Talente schlummern.
    Cast
    Eko Fresh, Joyce Illg, Sascha 'Ferris' Reimann, Martina Eitner-Acheampong, Aykut Kayacik, Kida Khodr Ramadan, Cosima Henman
    Regisseur
    Cüneyt Kaya
    Drehbuch
    Benjamin Seiler
  34. Ein Fall für zwei

    Tödliche Vergangenheit

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D/A/CH
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In der Tiefgarage eines Nobelhotels wird eine Luise Graf auf wohl professionelle Weise erschossen. Merkwürdig ist, dass sich der Täter hat filmen und eine Zeugin hat entkommen lassen. Rasch gelingt es der Polizei, einen tatverdächtigen Mann festzunehmen, der Gast des Hotels ist. Der neue Mandant, der sich als Jens Möhring ausgibt, wird Benni von seinem Ex-Schwiegervater Renners vermittelt, was bei dem jungen Anwalt schon Zweifel hervorruft. Der Fall erscheint äusserst widersprüchlich und brisant. Für Benni und seinen Freund, Privatdetektiv Leo, steht schnell fest, dass der Mord in der Tiefgarage nur eine Inszenierung mit zwei Zielen war: Luise Graf wegen eines Immobiliendeals aus dem Weg zu schaffen und Jens Möhring, einen dubiosen und undurchsichtigen Geschäftsmann, als Sündenbock ins Gefängnis zu schicken. Doch Möhring, den die Polizei durch sein auffälliges Tattoo eindeutig identifizieren konnte, hat ein wasserfestes Alibi. Wie sich herausstellt, hatte er zum Tatzeitpunkt ein Schäferstündchen mit Escort-Dame Nele, Leos Freundin. Videoaufzeichnungen scheinen dies eindeutig zu belegen. Aber wer hat Interesse, Möhring derartig zu belasten? Und wie ist Renners in diesen Fall verstrickt? Als Leo die Zusammenhänge versteht, überschlagen sich die Ereignisse. Nele wird gekidnappt, Benni verschleppt. Unvermittelt sieht sich der Privatdetektiv mit seiner Vergangenheit in Südamerika konfrontiert und erkennt, dass auch die Freundschaft zwischen Benni und ihm gezielt zerstört werden soll. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der nicht nur Leo, sondern auch Benni und Nele das Leben kosten kann.
    Cast
    Wanja Mues, Antoine Monot, Thomas Thieme, jr., Christina Hecke, Tobias Oertel, Muriel Baumeister
    Regisseur
    Marcus Ulbricht
    Drehbuch
    Florian Oeller
  35. Stralsund – Kein Weg zurück

    Kategorie
    TV-Kriminalfilm
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Zwei Täter erbeuten bei einem Überfall auf einen Stralsunder Supermarkt die Tageseinnahmen. Eine Kassiererin, die ihrer Kollegin helfen will, wird erschossen. Die Täter flüchten unerkannt. Die Kommissare Petersen und Hidde treffen die überlebende Kassiererin, Monika Lüders, wenige Stunden später in ihrer Stammkneipe. Durch Befragung kehren bruchstückhaft Bilder und Erinnerungen zurück. Die ärztliche Untersuchung gibt Gewissheit über eine Vergewaltigung. Monika kann die beiden maskierten Täter kaum beschreiben. Ausländer sollen es gewesen sein – da ist sich Monika sicher, denn der eine, der später dazukam, trug keine Maske und war kein Deutscher. Die Ermittler sammeln Zeugenaussagen von Anwohnern sowie von zwei Männern, die zuerst am Tatort waren: Jakob Merser und Kevin Beinhold, zwei junge Männer aus der Gegend, die Teil der selbst ernannten 'Nachbarschaftsstreife' und stolz darauf sind, immer einen Blick auf ihr Viertel zu haben. Der entscheidende Hinweis auf einen blauen Lieferwagen, der zum Zeitpunkt des Überfalls vor dem Supermarkt parkte, bringt die Kommissare auf die Spur von Yussuf Obbadi, einem Flüchtling, der in einer Stralsunder Gärtnerei arbeitet. Ist er der Mann, den Monika Lüders als dritten Täter beschreibt? Auf seiner Arbeitsstelle treffen die Ermittler ihn nicht an, und Obbadis Wohnung ist ebenfalls leer. Spuren eines Kampfes und Blutspuren machen einen Zusammenhang mit dem Überfall möglich. Nur welchen? Mitten in die Ermittlungen des Mord- und Entführungsfalls platzt Caroline Seibert, Personalmanagerin des Polizeipräsidiums aus Rostock. Sie fühlt Nina auf den Zahn und bietet ihr sogar den Chefposten der Stralsunder Kripo an. Doch kann Nina der unnahbaren Kommissarin trauen? Was hat Seibert wirklich vor? Nina muss sich eingestehen, dass sie mit dieser Situation an ihre Grenzen kommt.
    Cast
    Katharina Wackernagel, Alexander Held, Michael Rotschopf, Andreas Schröders, Karim Günes, Ulrike Krumbiegel, Therese Hämer
    Regisseur
    Florian Froschmayer
    Drehbuch
    Martin Eigler, Sven Poser
  36. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  37. Die Spezialisten – Im Namen der Opfer

    Bum Bum

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Renovierungsarbeiten in einem alten Gewächshaus fördern die Leiche einer 17-Jährigen zutage. Dr. Katrin Stoll und Henrik Mertens begeben sich mit ihrem IEK-Team unverzüglich auf Spurensuche. Alle Hinweise deuten auf das Jahr 1987 hin, als ganz Deutschland mit Steffi Graf und Boris Becker im Tennisfieber war. Zu dieser Zeit verschwand die Hoffnungsträgerin eines Tennisclubs in Berlin-Grunewald. Die Ermittlungen führen die Spezialisten in ein Milieu, das von krankhaftem Ehrgeiz, knallhartem Konkurrenzkampf, Intrigen, Neid und Missgunst beherrscht wurde.
    Cast
    Valerie Niehaus, Matthias Weidenhöfer, Katy Karrenbauer, Narges Rashidi, Tobias Licht, Timur Bartels, Ramona Kunze-Libnow
    Regisseur
    Michael Wenning
    Drehbuch
    Carl-Christian Demke, Christiane Bubner, Ralf Kinder
  38. Bares für Rares

    Die Trödel-Show

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  39. Frauen, die Geschichte machten

    Jeanne d'Arc

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Sie hatte das falsche Alter und das falsche Geschlecht. Dennoch wurde das Bauernmädchen auf dem Höhepunkt des Hundertjährigen Krieges zur Retterin Frankreichs: Jeanne d'Arc. Eine junge Frau aus dem einfachen Volk, felsenfest von ihrem göttlichen Auftrag überzeugt, setzt sich unbeirrt gegen alle Institutionen durch. Ihre Siege verhelfen dem französischen Dauphin zur Krönung. Am Ende wird sie Opfer eines politisch motivierten Prozesses. Um 1412 in Domrémy, einem kleinen Dorf in der Region Lothringen geboren, war Jeanne d'Arc als Tochter eines freien Bauern wie damals üblich schon früh einem jungen Mann zur Ehefrau versprochen worden. Doch Jeanne weigerte sich. 'Innere Stimmen', die sie später als Stimmen des Erzengels Michael, der Heiligen Katharina und der Heiligen Margarethe deutete, hätten ihr geraten, keusch zu bleiben und Frankreich von den Engländern zu befreien. Das französische Königreich befand sich um 1425 in einer katastrophalen Situation: Die Engländer hielten den Nordwesten Frankreichs besetzt, in Paris herrschten Engländer und Burgunder gemeinsam. Zusätzlich war Frankreich durch einen blutigen Bürgerkrieg entzweit. Der französische Thronfolger Karl hatte sich zum König ausrufen lassen, doch schien seine Krönung aussichtslos, da sich der traditionelle Krönungsort Reims in der Hand seiner Feinde befand. Was heute unglaublich klingt, ist damals wirklich geschehen: Die 16-jährige Jeanne verliess ihr Elternhaus in Domrémy und machte sich auf, die Feinde Frankreichs zu vertreiben. Dabei stützte sie sich auf die Legende von der uralten Weissagung des Magiers Merlin, wonach eine 'Jungfrau aus dem Eichenwald zur Rettung Frankreichs erscheinen werde'. Mit fester Überzeugung, von Gott gesandt zu sein, und grosser Hartnäckigkeit gelang es ihr nach Monaten tatsächlich, vor Karl zu treten. 'Ich heisse Jeanne die Jungfrau, und Euch tut der König des Himmels durch mich kund, dass Ihr in der Stadt Reims gesalbt und gekrönt werdet', soll ihn das Bauernmädchen angesprochen haben. Karl war tief beeindruckt von der unbeirrbaren Sicherheit, mit der Jeanne auf die Erfüllung ihres göttlichen Auftrages drängte. Nachdem sie langwierige Befragungen erfolgreich überstanden hatte, ordnete er an, Jeanne mit Kriegsleuten und einem ehrenvollen Geleit nach Orléans zu schicken, um die Stadt von den Engländern zu befreien. Die Bauerntochter erhielt eine eigene Rüstung, ein mit Lilien besetztes Banner und ein Schwert, mit dem sie wenig später in die Schlacht zog. Orléans war seit einem halben Jahr von den Engländern belagert, die Lage der Bewohner der Stadt verzweifelt. Schon vor ihrem Eintreffen wurde Jeanne d'Arc als Retterin gefeiert. Tatsächlich gelang ihr – trotz einer schmerzhaften Verwundung an der Schulter – der Sieg. Ihr Ruhm als 'Jungfrau von Orléans' verbreitete sich rasch im ganzen Königreich. Ohne formelle Befehlsgewalt hatte sie die Truppen des Thronfolgers mit ihrer Glaubenskraft, ihrem Enthusiasmus und ihrem Sendungsbewusstsein zu einem Erfolg geführt, der mehr war als nur ein Sieg: Nach Jahren der Erniedrigungen und Niederlagen führte er eine entscheidende Wende im Hundertjährigen Krieg herbei. Weitere Schlachten folgten, bei denen es Jeanne gelang, Städte und Schlösser wieder unter die Herrschaft Frankreichs zu bringen. Und schliesslich konnte am 17. Juli 1429 Karl in der Kathedrale von Reims zum König gekrönt werden – es war Jeannes glücklichste Stunde. Doch ihr Kriegsglück hielt nicht lange an: Der Angriff auf Paris scheiterte, der Einfluss der 'Jungfrau' auf König Karl III. schwand, ihre Neider gewannen die Oberhand. Als sie am 23. Mai 1430 in die Hände ihrer Feinde geriet, hoffte sie auf Rettung durch ihren König. Aber Karl tat nichts, um die 'Jungfrau' zu befreien. In Rouen wurde ihr der Prozess gemacht, man klagte sie der Hexerei, des Götzendienstes, des Umgangs mit Dämonen und der 'gotteslästerlichen Gewohnheit, Männerkleidung zu tragen' an. Es war ein politisches Tribunal, von den Engländern im Hintergrund gelenkt – Jeanne d'Arc hatte keine Chance. Am 30. Mai 1431 liess die 19-Jährige auf dem Scheiterhaufen in Rouen ihr Leben. Als die Flammen sie erfassten, soll sie mit lauter Stimme 'Jesus!' gerufen haben, bevor sie ihr Haupt neigte und starb. Selbst englischen Soldaten, ihren Feinden, standen Tränen in den Augen. 1456 wurde auf Betreiben Karls III. die Verurteilung Jeannes wieder aufgehoben: 'Wir erklären somit die genannte Jeanne als gereinigt und frei von jedem Schimpf und jedem Makel', erklärten die Richter. 1920 wurde die 'Jungfrau von Orléans' heiliggesprochen.
    Episodenummer
    2
    Cast
    Nadja Bobyleva, Johannes Kühn, Ivan Shvedoff, Arndt Schwering-Sohnrey, Pegah Ferydoni, Liv Lisa Fries, Luise Heyer
    Regisseur
    Christian Twente, Michael Löseke
    Drehbuch
    Susanne Utzt
    Hintergrundinfos
    Die Schauspielerin Nadja Bobyleva verkörpert die historische Jeanne d'Arc. In der ersten Folge der sechsteiligen Dokumentationsreihe geht es um die Nationalheldin und spätere Heilige der katholischen Kirche, die im 15. Jahrhundert jedoch an der Engstirnigkeit ihrer Epoche scheiterte.
  40. Wilsberg

    Tod auf Rezept

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Wilsberg hatte einen Unfall und muss sich einer Operation unterziehen. Dadurch ist er zwar ans Krankenbett gefesselt, sein Spürsinn für Verbrechen wird aber keineswegs gelähmt. Des Nachts beobachtet er durch das Fenster seines Krankenzimmers, wie im Trakt gegenüber eine Schwester von einem Arzt, Siegbert Suhlke, hart angegangen wird. Er schlägt Alarm, aber weder die Nachtschwester noch der Chefarzt glauben ihm. Auch Alex, Ekki und Anna schenken Wilsberg nach dessen Entlassung keinen Glauben. Stattdessen bemuttern sie ihn, da er im Rollstuhl sitzt. Wilsberg ist das höchst unangenehm. Das ändert sich schlagartig, als sich herausstellt, dass Annas Wohnung genau gegenüber der von Oberarzt Suhlke liegt. Prompt nistet sich Wilsberg bei Anna unter dem Vorwand ein, er benötige ihre Pflege. Anna nimmt ihn nur zu gerne auf, bietet sich dadurch die Möglichkeit, ihre Beziehung zu vertiefen. Tatsächlich hat Wilsberg nun per Fernglas die beste Aussicht auf Suhlkes Appartement. Und Suhlke scheint etwas zu verbergen. Das schliesst Wilsberg nicht nur aus einem Streit zwischen Suhlke und einem Fremden, Suhlke versteckt auch etwas unter seinem Parkettboden. Wilsberg bricht kurzerhand in Suhlkes Appartement ein, um seinen Verdacht mit handfesten Beweisen zu untermauern. Sein Rollstuhl erweist sich jedoch als grosses Hindernis, besonders als Suhlke plötzlich zurückkommt. Wilsbergs Fluchtversuch endet mit einem Sturz die Treppe hinunter im Krankenhaus. Der behandelnde Arzt ist ausgerechnet wieder Oberarzt Dr. Suhlke, dem Wilsberg – ans Bett fixiert – nun gnadenlos ausgeliefert ist. Wilsberg glaubt, Anna endlich von der Richtigkeit seines Verdachts überzeugen zu können, doch Anna ist stinksauer, hat sie doch herausbekommen, dass Wilsberg sie nur benutzt hat. Es bleibt Wilsberg also nichts anderes übrig, als im Rollstuhl erneut zu Suhlkes Appartement zu fahren und herauszufinden, was Suhlke in seiner Wohnung versteckt.
    Cast
    Leonard Lansink, Oliver Korittke, Ina Paule Klink, Rita Russek, Roland Jankowsky, Steffen Münster, Janette Rauch
    Regisseur
    Marc Hertel
    Drehbuch
    Thorsten Näter
    Hintergrundinfos
    Georg Wilsberg ist Buchantiquar und arbeitet nebenher als Privatdetektiv, weil er immer in Geldnöten steckt. Seine Patentochter Alex, die in einer Anwaltskanzlei angestellt ist, unterstützt ihn bei seinen Recherchen. Alex wiederum erhält Hilfe von ihrem Verehrer, dem Steuerprüfer Ekki Talkötter.