search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 165 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Der Ermittler

    Die Zeugin

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Die Situation am Fundort einer männlichen Leiche ist für Hauptkommissar Zorn und seine Kollegen von der Spurensicherung eindeutig: Der Mord ist das Werk eines Profikillers. Eine junge Frau meldete die Tat anonym. Wenig später findet eine Explosion in dem Gebäude statt, aus dem der Anruf kam. Der Anschlag galt der Anruferin. Verstört berichtet die 17-jährige Linda, sie sei Zeugin des Mordes gewesen und werde seither vom Täter gejagt. Das Mädchen droht unterzutauchen, wenn es wieder ins Jugendheim muss. Deshalb lässt Zorn sich auf eine absolute Ausnahmeregelung ein und nimmt die Augenzeugin in seine Wohnung auf. Als die Polizei bei der Leiche eintraf, befand sich dort bereits ein Mitarbeiter des ermordeten Walter Ballmann. Marco Sauer begründet seine Anwesenheit mit Vorbereitungen für eine Versteigerung. Angeblich kam er deshalb zum Lager des Auktionshauses und entdeckte dort seinen ermordeten Chef. Als Kokainspuren im Auto des Mordopfers gefunden werden, scheint die Spur zu einem Täter in der Drogenszene zu führen. Deshalb bittet Kriminaldirektor Peters das Rauschgiftdezernat um Unterstützung. Drogenfahnder Frank Pohle hatte Walter Ballmann schon länger im Visier. Zunächst sieht es so aus, als hätte die Albanermafia mit dem Mord zu tun. Dann erfährt Hauptkommissar Zorn, dass Walter Ballmann am Tatabend seinen ehemaligen Freund und Komplizen Ole Christiansen wiedergesehen hatte, der nach einem gescheiterten Drogendeal allein in den Knast gewandert war. Sollte der sich für den Verrat des Komplizen gerächt haben? Schliesslich entdeckt Zorn eine besondere Liaison: Ballmanns Lebensgefährtin ist die Geliebte des hoch verschuldeten Marco Sauer. Hat das Liebespaar Ballmann getötet, um mit dem Geld des verkauften Rauschgifts ein neues Leben zu beginnen?
    Wiederholung
    W
    Cast
    Oliver Stokowski, Rainer Luxem, Joanne Gläsel, Alexandra Schalaudek, Julian Weigend, Claudia Brosch, Kai Ivo Baulitz
    Regisseur
    Michael Mackenroth
    Drehbuch
    Hans Draexler
  2. Columbo

    Wer zuletzt lacht

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1990
    Beschreibung
    Dian Hunter wird vermisst. Es liegt an Columbo, den Fall aufzuklären. Doch diesmal ist es der Ermittler selbst, der an der Nase herumgeführt wird. Sean Brantley und Dian Hunter sind Herausgeber eines berühmten Männermagazins. Doch als Brantley verkündet, das Model Tina heiraten zu wollen, ist Dian gekränkt und beschliesst, ihre Anteile an einen Londoner Medienmogul zu verkaufen. Ein Mordmotiv für Brantley? Der preisgekrönte Regisseur Daryl Duke präsentiert eine spannende 'Columbo'-Folge mit unerwarteten Wendungen.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Peter Falk, Ian Buchanan, Rebecca Staab, Alan Scarfe, Mark Margolis, David Huddleston, Deidre Hall
    Regisseur
    Daryl Duke
    Drehbuch
    William Read Woodfield
    Hintergrundinfos
    Inspektor Columbo arbeitet beim Morddezernat in Los Angeles, hat ein Glasauge, fährt ein altes Auto, raucht Zigarre, trägt einen zerknitterten Trenchcoat und wirkt stets zerstreut. Doch hinter diesen Marotten versteckt sich ein genialer Ermittler, der auf ganz eigene Art jeden Mörder überführt.
  3. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  4. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  5. Helen Dorn

    Verlorene Mädchen

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Helen Dorn muss all ihre Kraft einsetzen, um zwei Schwestern zu beschützen, die zwischen die Fronten rivalisierender Verbrecher geraten sind. Von ihrem Schattendasein als Heimkind hat Mila genug. Sie kämpft, damit ihre kleine Schwester und sie die Chance auf das bekommen, was für andere Jugendliche selbstverständlich ist. Ein Leben ohne Gewalt, ein Mindestmass an materieller Sicherheit und Zuwendung. Die verwaiste 17-jährige Mila lebt mit ihrer elfjährigen Schwester Hannah im Heim. Sie hat niemanden, der sie beschützt und für sie da ist. Und derjenige, der diese Rolle einnehmen sollte, ihr Vormund Dr. Kurtz, nutzt Milas Abhängigkeit aus, um das junge Mädchen brutal sexuell zu missbrauchen. Jasmin, Milas beste Freundin, überredet sie, sich an ihrem Vergewaltiger zu rächen. Die Mädchen verprügeln Kurtz. Was die Teenager nicht wissen: Der Anwalt ist für die Drogenmafia tätig und wird kurze Zeit später tot aufgefunden. Helen Dorn ahnt die bevorstehenden Verteilungskämpfe um die Nachfolge des im Gefängnis sitzenden Drogenpaten Gogol. Prompt muss sie sich mit zwei Morden beschäftigen: dem eines Mafioso sowie dem von Dr. Kurtz. Helen Dorn schaut hinter die Fassade des gut situierten Ehepaars Kurtz. Dabei stösst sie auf eine abgewehrte Anklage gegen Kurtz wegen sexuellen Missbrauchs eines Mündels. Hat sich eins davon an Kurtz gerächt? Mila gerät unter Verdacht. Angestiftet von Jasmin, steigt Mila ins Verbrechen ein: Die beiden Mädchen versuchen, Gogols Sohn zu erpressen. Doch das ist eine Nummer zu gross für die beiden Teenager mit dem Traum vom besseren Leben. Ihrem Instinkt folgend, erkennt Helen Dorn, dass Mila keine Mörderin, aber in höchster Gefahr ist.
    Cast
    Anna Loos, Ernst Stötzner, Hary Prinz, Tara Fischer, Emma Bading, Aglaia Szyszkowitz, Annina Hellenthal
    Regisseur
    Alexander Dierbach
    Drehbuch
    Mathias Schnelting
  6. Letzte Spur Berlin

    Gottesurteil

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Es läuft so einiges schief im Hause Radek: Oliver und Anke streiten sich, während ihr Sohn Tobi aus dem Haus schleicht. Als Radek am nächsten Morgen aufwacht, ist Anke verschwunden. Der schwer angeschlagene Radek steht plötzlich seinem Team gegenüber. Mina, Mark und Lucy, peinlich berührt von der Situation, müssen in Radeks privaten Dingen nach Hinweisen suchen. Auch Radek möchte sofort mit den Ermittlungen beginnen, doch Mina stoppt ihn. Obwohl er bestreitet, dass Ankes Verschwinden mit ihrem Streit am Vorabend zu tun hat, ist er deutlich zu befangen. Mina entzieht ihm die Leitung des Falls und übernimmt selbst. Erste Hinweise stützen Radeks Verdacht darauf, dass Anke ihn betrügt und machen ihn selbst zum ersten Tatverdächtigen. Doch dann kann er nachweisen, dass er mit Liquid Ecstasy ausser Gefecht gesetzt wurde. Als ein Unbekannter Radek Bilder der gefesselten Anke zuspielt, wird klar, dass es bei der ganzen Sache nicht um das Eheleben der Radeks geht, sondern ein alter Widersacher zurückgekehrt ist, der Radeks Leben zerstören will. Letzte Wiederholungsfolge 'Letzte Spur Berlin'.
    Cast
    Hans-Werner Meyer, Jasmin Tabatabai, Bert Tischendorf, Josephin Busch, Gesine Cukrowski, Sven Gielnik, Rick Okon
    Regisseur
    Florian Kern
    Drehbuch
    Christian Schiller, Marianne Wendt
    Hintergrundinfos
    Kriminalhauptkommissar Oliver Radek und seine Kollegen arbeiten beim Berliner Landeskriminalamt. Ihre Aufgabe ist es, verschwundene Personen wieder aufzufinden. In mühsamer Kleinarbeit machen sich die Beamten ein Bild von der vermissten Person, von ihren Angehörigen, Freunden und Geschäftspartnern.
  7. Code 37

    Der Junge von nebenan

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    B
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Nach einem Selbstmordversuch liegt der 14-jährige Pieter im Koma. Guy Terlingen, Leiter eines Jugendtreffs, sagt, dass Pieter misshandelt worden sei. Von wem, wollte ihm der Junge nicht sagen. Auch Pieters Eltern sind keine grosse Hilfe: Sein Vater ist ständig auf Dienstreisen, und seine Mutter hat schwere Depressionen. Das Team geht zunächst mehreren Spuren nach. Dann konzentrieren sich die Ermittlungen auf einen Ex-Priester.
    Cast
    Veerle Baetens, Michael Pas, Marc Lauwrys, Gilles De Schrijver, Geert Van Rampelberg, Carry Goossens, Ben Segers
    Regisseur
    Jakob Verbruggen
    Drehbuch
    Hola Guapa, Dirk Nielandt
  8. Kommissar Beck Beck

    Der Einsiedler

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    S
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Eine junge Asiatin wird tot aus dem Hafenbecken von Stockholm gezogen. Vieles deutet darauf hin, dass sie als Prostituierte gearbeitet hat. Ihre Identität kann zunächst nicht ermittelt werden. Kurz darauf wird auf der kleinen Stockholmer Insel Vänso der Rentner Erik Johannesson ermordet aufgefunden, dessen kleines Bauernhaus systematisch durchwühlt wurde. Kommissar Beck recherchiert parallel in zwei Fällen. Um das angespannte Verhältnis von Gunvald Larsson und Alice Levander zu entschärfen, teilt er die Ermittlungen unter den beiden auf. Alice versucht den Mord an Johannesson zu klären, während Gunvald versucht, den Prostituierten-Mörder zu finden. Er schaltet Sven Adolfsson, einen Kollegen und Freund von der Sitte, ein, der an der Tätowierung der Toten erkennen kann, dass es sich um eine Thailänderin handeln muss. Unterdessen geht Alice der Spur zweier Jugendlicher nach, die am Tag des Mordes mit Johannesson gesehen worden waren: Er hatte ihnen bei einer Autopanne geholfen. Alice gibt beide in die Fahndung und wird fündig: Bei dem Versuch von Tanya und Jacob, an einer Tankstelle ein Auto zu stehlen, werden sie gestellt. Während Alice die Jugendlichen verhört, finden Gunvald und Sven in einem Archiv einer Internet-Kontakt-Agentur einen Hinweis auf die Tote im Wasser. Als bei einer erneuten Sichtung der sichergestellten Sachen aus dem Johannesson-Haus eine VHS-Kassette mit Amateur-Pornomaterial gefunden wird, stellt sich heraus, dass ein Zusammenhang zwischen den beiden Mordfällen besteht. Bei dem Mädchen auf dem Videoband handelt es sich um die Tote aus dem Hafenbecken.
    Episodenummer
    4
    Cast
    Peter Haber, Mikael Persbrandt, Malin Birgerson, Marie Göranzon, Rebecka Hemse, Hanns Zischler, Jimmy Endeley
    Regisseur
    Kjell Sundvall
    Drehbuch
    Cilla Börjlind, Rolf Börjlind
  9. The Fall

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Polizistin Gibson ermittelt weiter unter Hochdruck im Mordfall Sarah. Neue Hinweise liefert ein anonymer Brief von Spector, in dem er bedauert, eine Schwangere ermordet zu haben. Dieses 'Missgeschick' ist nicht das einzige Problem des Killers: Der geplante genussvolle Mord an Annie Brawley ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Er musste einen chaotischen Tatort zurücklassen und ein Opfer, das jetzt im Koma liegt. Weitere Schwierigkeiten drohen, als die Polizei Videoaufnahmen veröffentlicht, auf denen zu sehen ist, wie er kurz nach Sarah Kay, seinem letzten Opfer, einen Park betritt. Jetzt muss er sich, um keinen Verdacht aufkommen lassen, freiwillig bei der Polizei melden. Dort wird er wie ein Verdächtiger behandelt, muss Fingerabdrücke und Speichelprobe abgeben. Und er braucht ein Alibi für die Tatnacht.
    Episodenummer
    5
    Cast
    Gillian Anderson, Niamh McGrady, Jamie Dornan, Emmett J Scanlan, Archie Panjabi, Michael Colgan, Judith Roddy
    Regisseur
    Jakob Verbruggen
    Drehbuch
    Allan Cubitt
  10. The Fall

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Detective Stella Gibson wird nach Belfast versetzt, um dort den Serienmörder Paul Spector zu fassen. Neben seinem harmonischen Familienleben mutiert er nachts zum brutalen Frauenmörder. Der stellvertretende Polizeichef Jim Burns macht weiterhin Druck bezüglich eines Durchbruchs in den Ermittlungen. Langsam entdeckt auch Katie, die Babysitterin der Spectors, die gefährliche Seite des vermeintlich harmlosen Familienvaters. Spectors Frau Sally ist bereit, die Polizei für ihn zu belügen, aber sie will wissen, wo er wirklich gewesen ist. Also erfindet Spector eine Affäre mit Babysitterin Katie und riskiert damit, dass Sally ihn verlässt. Um das zu verhindern, sieht er nur einen Ausweg: mit ihr und den Kindern wegzugehen, alles hinter sich zu lassen und in Schottland neu anzufangen. Doch vorher will er sich von seiner Jägerin Stella Gibson, die ihm immer näher kommt, verabschieden, ihr sagen, dass jetzt mit dem Morden Schluss ist. Aber Stella ist sich sicher: Es ist nicht vorbei.
    Episodenummer
    6
    Cast
    Gillian Anderson, Colin Morgan, Valene Kane, Jamie Dornan, Brian Milligan, Séainín Brennan, Vincent Walsh
    Regisseur
    Allan Cubitt
    Drehbuch
    Allan Cubitt
  11. Unter Beschuss Les insoumis

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Polizeifilm
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Der desillusionierte und ausgebrannte Cop Vincent Drieu wird auf eigenen Wunsch in ein neues Polizeirevier versetzt, fernab von Paris, irgendwo in der französischen Provinz. Schon bald merkt er, dass dort nicht alles so läuft, wie es laufen soll: Als Drieu sich eines neuen Falls annimmt, gerät er nicht nur ins Visier der Gangster, sondern stösst auch bei seinen Kollegen auf zähen Widerstand, den er sich nur schwer erklären kann. Quietschende Reifen, wilde Schiessereien, brachial maskierte Männer, eine gottverlassen-einsame Landstrasse: Brutale Gangster befreien einen ihrer Kumpel, der sich im Gewahrsam der Polizei befindet. Eine Szene, die den neu in die Region gekommenen Cop Vincent Drieu (Richard Berry) auf die Atmosphäre des Industriegebiets einstimmt, denn hier führt die Gewalt Regie. Drieu, der nach einem missglückten, für einen Kollegen tödlich verlaufenden Einsatz in Paris in das heruntergekommene Kommissariat von Saint-Merrieux versetzt worden ist, fühlt sich immer noch schuldig. Umso mehr hat er sich vorgenommen, seine Fehler aus der Vergangenheit hier wiedergutzumachen. Als er mit seinen neuen Kollegen Jean-Ba (Pascal Elbé) und Manu (Moussa Maaskri) in der Gegend Streife fährt, stossen sie auf einen leeren, teuren Wagen, der in einem Slum abgestellt worden ist. Sehr zum Befremden seiner Kollegen beginnt Drieu sofort, die Limousine minutiös zu untersuchen, und es fällt ihnen wie Schuppen von den Augen: Hier herrscht ein neuer Geist, eine Arbeitsauffassung, die ihnen das Leben schwer machen wird. Auch die Chefin des Reviers, Commissaire Vasseur (Zabou Breitman), beobachtet argwöhnisch die Arbeitswut ihres neuen Kollegen. Hatte man bisher doch schwierige Fälle an andere Stellen weitergeleitet und noch so windige Beweise nur allzu schnell akzeptiert. So lassen sie den eifrigen Cop dann auch gleich ins offene Messer laufen, als er einen Drogendealer ins Gangstermilieu verfolgt. Doch Drieu lässt nicht locker und fügt ein Puzzleteil an das andere. Bei so viel Engagement bleibt längerfristig dann doch die Anerkennung nicht aus, und seine Kollegen beginnen selbst wieder, Freude an ihrem Job zu haben. Mit grosser Sorgfalt arbeiten sie sich nun in den Drogenfall ein, nur Jean-Ba, der Drieu von Anfang an nicht riechen konnte, bleibt weiter auf Abstand. Doch dann wird Drieu selbst von Killern angegriffen. Der französische Schauspieler und Regisseur Richard Berry hat in zahlreichen Kriminalfilmen mitgewirkt. Er wurde 1993 für seine Rolle als Adam Leibovich in 'Der Flug des Schmetterlings' für den französischen nationalen Filmpreis, den César, als Bester Hauptdarsteller nominiert. Er brillierte in dem Filmdrama 'Bevor der Winter kommt' (2013) und stand zuletzt gemeinsam mit Daniel Auteuil in der Komödie 'Nos femmes' (2015) vor der Kamera. 2010 führte Richard Berry zum ersten Mal Regie und setzte mit '22 Bullets' einen hervorragenden Thriller in Szene. Mit dabei war Schauspielerkollege Jean Reno, ein Superstar in der französischen Kinolandschaft.
    Cast
    Richard Berry, Pascal Elbé, Zabou Breitman, Aïssa Maïga, Bernard Blancan, Guilaine Londez, Moussa Maaskri
    Regisseur
    Claude-Michel Rome
    Drehbuch
    Claude-Michel Rome, Olivier Dazat
  12. Verrückte Natur Weird Nature

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Gesellschaft
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Vögel, die in Scharen tot vom Himmel fallen, explodierende Kröten und blutroter Regen: Die Natur beschert uns immer wieder Ereignisse, die uns vor ein Rätsel stellen. Die Dokumentationsreihe zeigt in bisher ungezeigten Aufnahmen jene Phänomene, die scheinbar sämtlichen Naturgesetzen trotzen und versucht diese zu erklären.
  13. Terra X

    Themen: Unsere Wälder (1/3): Die Sprache der Bäume

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wir Deutschen lieben den Wald. Kein anderes Land Europas hat eine derart tiefe Verbindung zur Heimat der Bäume. Ein Drittel unseres Landes ist mit Wald bedeckt – 90 Milliarden Bäume insgesamt. Und kein Naturraum ist so stark mit unserer Identität verbunden wie der Wald. Nicht das Wattenmeer, nicht die Berge spiegeln die Seele und die Befindlichkeiten der Deutschen, sondern – unsere Wälder. Auch wenn sie ihr Leben lang am selben Fleck stehen: Bäume sind keine stummen, einsamen Wesen. Im Wald haben sie Freunde und Geschäftspartner, Familienangehörige und Feinde. Und mit allen sind sie vernetzt. Unter der Erde nimmt jede Baumwurzel etwa doppelt so viel Fläche ein wie die Krone in luftiger Höhe. Und in einem einzigen Teelöffel Walderde befinden sich kilometerlange Pilzgeflechte, winzige Leitungen, die ganze Wälder vernetzen – wie das Internet unsere Computer. Fast alle Bäume im Wald kooperieren mit einem oder mehreren Pilzfreunden. Das unterirdische Netz hilft den Bäumen sogar, ihren Nachwuchs zu versorgen, der im Dämmerlicht des Waldes allzu oft im Schatten steht. Über das 'Wood Wide Web' der Pilze wird der Wald quasi zum gigantischen Organismus. Hier tauscht er Nährstoffe aus – und Nachrichten. Auch in der Waldluft schweben ständig chemische Botschaften, mit deren Hilfe Bäume kommunizieren oder Feinde abwehren. Wie unsichtbare Kommunikations-Fahnen durchwehen sie den Wald. Zudem ist die Luft hier reich an Sauerstoff – einem Abfallprodukt der Photosynthese. Ein einziger Baum deckt den Tagesbedarf von zehn Menschen. Deswegen gilt das 'Waldbad' nicht nur in Japan, wo es erfunden wurde, längst als Therapie. Unter Bäumen werden wir ruhiger und gesünder. Denn auch wenn wir sie nicht verstehen: Die geheime Sprache der Bäume wirkt auch auf uns. Vielleicht lieben wir den Wald ja auch deshalb so sehr.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  14. Terra X

    Themen: Unsere Wälder (3/3): Im Reich des Wassers

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wir Deutschen lieben den Wald. Kein anderes Land Europas hat eine derart tiefe Verbindung zur Heimat der Bäume. Ein Drittel unseres Landes ist mit Wald bedeckt – 90 Milliarden Bäume insgesamt. Und kein Naturraum ist so stark mit unserer Identität verbunden wie der Wald. Nicht das Wattenmeer, nicht die Berge spiegeln die Seele und die Befindlichkeiten der Deutschen, sondern – unsere Wälder. Wälder sind die grössten Süsswasserspeicher – denn alles im Wald ist darauf ausgelegt, Wasser für schlechte Zeiten zu bunkern. Die Baumkronen fangen einen Grossteil des Niederschlages auf, bevor er zu Boden fällt, wo der humusreiche Untergrund ihn aufsaugt wie ein Schwamm. Baumwurzeln, die von ihren Pilzfreunden in einen zarten Filz gehüllt werden, speichern das kostbare Nass. Und wie durch ein Wunder gelangt es von den Wurzeln wieder hinauf in die Krone – ganz ohne Motorpumpen. Hier oben wird es gebraucht für die Photosynthese. Denn ohne Wasser kommt die Zuckerproduktion in den Blättern zum Stillstand, und dem ganzen Wald knurrt der Magen. Während die Blätter oben die Energie der Sonne einfangen, sorgt das geschlossene Kronendach für grünes Dämmerlicht unter den Bäumen – und für ein gleichmässig kühles, feuchtes Klima im Waldinneren. Zu viel Wasser allerdings lässt viele Bäume ertrinken. Wie wir erliegen sie dabei einem Erstickungstod. Auenwälder sind deswegen das Terrain der Spezialistenbäume – und Heimat der Biber, der einzigen tierischen Waldbewohner, die Bäume fällen. Doch egal, wo ein Wald wächst: Jeder Wald ist ein gigantischer 'Wassereimer' in einer globalen Kette von Pumpstationen. Wälder pumpen den Wasserdampf von den Meeren ins Landesinnere. Ohne sie würden die grossen Kontinente im Inneren austrocknen. Nicht nur deswegen sind unsere Wälder unsere wichtigsten Verbündeten im Kampf gegen den Klimawandel. Und so forschen Wissenschaftler mit Klimatürmen und Kronen-Kränen am Wunderwerk Wald.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  15. Terra Xpress

    Themen: Was ist los im deutschen Wald?

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In Wäldern, wo vorher noch nie ein Tornado gewütet hat, findet man auf einmal eine Schneise der Verwüstung. Förster sind beunruhigt, denn Diebe stehlen riesige Mengen an Holz. Und: Was man beim Pilze sammeln unbedingt beachten sollte, damit der Ausflug in den Wald nicht auf der Polizeiwache endet. Seit Jahren steigt die Zahl der Holzdiebstähle in den Wäldern. Meistens verschwindet Brennholz. Doch immer öfter rücken dreiste Diebe mit grossen Maschinen und LKWs an, klauen ganze Baumstämme oder fällen ihr Diebesgut manchmal gleich selbst. Die riesigen Waldflächen in Deutschland können Förster nicht vollständig und dauerhaft kontrollieren. 'Terra Xpress' begibt sich auf die Spur der Holzdiebe und zeigt, wie die Verantwortlichen versuchen, den Räubern das Handwerk zu legen. Auch Pilze ziehen Langfinger an. Als ein Förster zufällig auf eine organisierte Gruppe stösst, die sein Gebiet gerade plündert, wird er tätlich angegriffen. Denn eine Pilz-Beute ist wertvoller, als viele denken. Welche Preise für frische Pilze auf dem Schwarzmarkt gezahlt werden, wer die Abnehmer des Diebesgutes sind und worauf man aufpassen muss, wenn man zum Pilze sammeln geht, zeigt 'Terra Xpress'. Ein Mann, der mit seinem Hund im Wald Gassi geht, wird Zeuge eines Tornados. Wie viel Glück er hatte, wird ihm und seiner Frau erst am nächsten Tag klar. Bäume knickten um wie Streichhölzer, im Wald herrscht Chaos. Einige Kilometer weiter entdecken Förster noch ein weiteres, seltsames Phänomen: zersplitterte Bäume.
  16. Lanz kocht

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Unterhaltende Information
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Von wegen: Viele Köche verderben den Brei. Im Gegenteil! Prominente Vertreter ihrer Zunft leisten in der Kochshow mit Markus Lanz ausgezeichnete Teamarbeit und kreieren originelle Menüs.
    Hintergrundinfos
    Markus Lanz hat wieder fünf prominente Köche eingeladen und begleitet jeden Einzelnen ausführlich beim Zubereiten seines Gerichts. Am Ende bewerten die Köche gegenseitig die Gerichte und das Studiopublikum, bzw. der 'Küchenschlachtgewinner', dürfen das Gekochte verkosten.
  17. Lafer! Lichter! Lecker! Lafer!Lichter!Lecker!

    Die etwas andere Promi-Kochschule | Gäste: Valerie Niehaus, Eva Habermann

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Currywurst trifft Tafelspitz. Rheinischer Sauerbraten trifft Steirischen Almochsen. Sterne-Koch trifft Küchen-Original. Johann Lafer trifft Horst Lichter. Die beiden TV-Köche – ein unschlagbares Deckel- und Topf-Duo – präsentieren ihre etwas andere Promi-Kochschule. Zu Gast sind: Valerie Niehaus und Eva Habermann.
  18. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  19. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  20. New Tricks – Die Krimispezialisten New Tricks

    Die tote Diplomatin

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Scotland Yards Spezialeinheit UCOS löst ungeklärte Kriminalfälle. Die taffe DS Sandra Pullman leitet das Team der pensionierten Polizisten Steve McAndrew, Brian Lane und Gerry Standing. Im Dezember 2008 wurde die junge Diplomatin Annabelle Tilson tot an einem See aufgefunden. Ein Abschiedsbrief wies auf einen Selbstmord hin, doch ihre Zwillingschwester Minnie glaubt, dass Annabelle ermordet wurde. Den Ermittlern der UCOS liegen neue Indizien vor, die gegen einen Selbstmord sprechen. Anscheinend war Annabelle am Tag ihres Todes nicht allein, und Minnie hielt Annabelle in keiner Weise für suizidgefährdet. Annabelle stand eine Beförderung nach New York bevor, doch dann wurde ihr Dienst-Laptop aus ihrer Wohnung gestohlen, und ihre Freundin Laura Marsh erhielt die Stelle. Am Tag ihres Todes hatte Annabelle ausserdem eine lautstarke Auseinandersetzung mit ihrem Chef, weshalb ihn die Ermittler genauer unter die Lupe nehmen und einige skandalöse Entdeckungen machen. Die UCOS untersucht, ob jemand aus Annabelles beruflichem Umfeld für ihren Tod verantwortlich ist, als plötzlich eine ganz neue Spur entdeckt wird.
    Cast
    Amanda Redman, Alun Armstrong, Dennis Waterman, Anthony Calf, Sharon Small, Julian Peedle-Calloo, Josette Simon
    Regisseur
    Matthew Evans
    Drehbuch
    Dan Muirden
  21. Heldt

    Bochum innovativ

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Hauptkommissar Grün springt für seine erkrankte Frau Barbara als Juror im Finale des Gründerwettbewerbs 'Bochum innovativ' ein. Dort kommt es unerwartet zu einem dramatischen Zwischenfall. Eine der Erfindungen, die Polizeidrohne BoDroCop, gerät ausser Kontrolle und attackiert die Jurorin Ulrike Meierschmidt, die einen Herzanfall erleidet. Schnell wird klar, dass es sich um einen gezielten Angriff gehandelt hat: Die Drohne wurde manuell manipuliert. Heldt und Grün nehmen sich die drei Finalisten vor. Ein Hauptverdächtiger springt sofort ins Auge: Lattbeck, kleinkriminelle Grösse in Bochum und ein alter Bekannter in Polizeikreisen, ist mit einer Zahncreme angetreten, die beim Zähneputzen erste Fältchen um den Mund glättet. Wollte er sichergehen, dass das Preisgeld von 80 000 Euro an ihn geht und hat die Jurorin Meierschmidt, die die Drohne bevorzugte, aus dem Weg geräumt? Staatsanwältin Ellen Bannenberg, die nach dem Tod ihres Freundes Stefan wieder angefangen hat zu arbeiten, konfrontiert Vanessa Kochlowski damit, dass BoDroCop gar nicht ihre Erfindung ist. Aber diese präsentiert für den Zeitpunkt der Manipulation der Drohne ein Alibi. Bleibt nur Lars Zieler, dessen Erfindung Heldts Herz höherschlagen lässt: der 'Grosse Junge', ein mobiler Spielplatz für das Kind im Mann. Leider sind die Beweise gegen ihn erdrückend. Heldt will helfen – auch Ellens Tochter Emily, die unter dem Tod ihres Vaters leidet.
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Felix Vörtler, Steffen Will, Lili Budach
    Regisseur
    Hartwig van der Neut
    Drehbuch
    Monika Sandmann, Dirk Udelhoven, Lorenz Lau-Uhle
  22. Der Ermittler

    Stadt, Land, Mord

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Üblicherweise ermittelt Paul Zorn in Hamburg. Doch nun wird er zu einem Bauernhof gerufen, auf dem ein alter Landwirt frühmorgens von seinem Sohn tot in einer Tränke aufgefunden wurde. Der Mord ist voller Rätsel, denn im Dorf war bekannt, dass der schwer herzkranke Friedrichs nur noch wenige Monate leben würde. Doch der Eindruck der ländlichen Idylle trügt. Paul findet heraus, dass Friedrichs mit vielen Dorfbewohnern im Streit lag. Die Ehefrau und der Sohn des Toten wussten Bescheid über Friedrichs nur noch kurze Lebensdauer, daher scheidet Habgier als Motiv der Familienmitglieder aus. Das Opfer lag vor allem mit der Rockergang 'Kehls Angels' im Clinch. Diese terrorisierten etliche Dorfbewohner. Auch den alten Friedrichs hatten die Typen auf dem Kieker, weil er sie mehrfach wegen Ruhestörung angezeigt hatte. Und tatsächlich geraten die Jungs unter Verdacht, denn keiner von ihnen hat für die Tatzeit ein Alibi. Auch Charlotte Stein, die attraktive Besitzerin der Stammkneipe der Rockergang, scheint zunächst verdächtig. Friedrichs wollte die Wirtin anzeigen, da sie sich angeblich nicht an Sperrzeiten hielt. Zudem kursiert das Gerücht, sie deale mit Drogen. Als Zorn in diese Richtung ermittelt, gewinnt er aufschlussreiche Erkenntnisse über die seltsamen Beziehungen der Dorfbewohner. Dann stösst Zorn noch auf eine heissere Spur: Seit Monaten versuchte der profitorientierte Immobilienmakler Stamm, Friedrichs zum Verkauf seines Hofs zu drängen. Ohne dessen Grundstück bliebe der aalglatte Makler auf einem riesigen Schuldenberg sitzen. Hat der zweimal haarscharf am Bankrott vorbeigeschlitterte Stamm diesmal mit einem kaltblütigen Mord seinen drohenden Ruin abgewendet? Als der Ermittler herausfindet, weshalb die 'Kehls Angels' ihr Alibi für die Tatzeit verschweigen, kommt ein weiteres grausames Verbrechen ans Licht.
    Cast
    Oliver Stokowski, Rainer Luxem, Joanne Gläsel, Steven Merting, Eva Maria Bauer, Anneke Kim Sarnau, Wolf-Dietrich Berg
    Regisseur
    Michael Mackenroth
    Drehbuch
    Marie Reiners
  23. Columbo

    Mord nach Termin

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1990
    Beschreibung
    Anwalt Oscar Flinch wird von seinem langjährigen Partner Frank bedroht. Als er einem Treffen in der Nacht zustimmt, nutzt Oscar die Gelegenheit und tötet Frank mit einem Kopfschuss. Für Aussenstehende sieht es nach Selbstmord aus. Columbo lässt sich von der fein ausgeklügelten Strategie der US-Elite, vertreten durch den Gouverneur Montgomery, den Abgeordneten Paul Mackey und den Anwalt Oscar, nicht irritieren. In dieser Folge brilliert Patrick McGoohan nicht nur als Regisseur, sondern auch in der Rolle des Anwalts Oscar Flinch, für die er den Emmy erhielt.
    Cast
    Peter Falk, Patrick McGoohan, Denis Arndt, Louis Zorich, Penny Fuller, Bruce Kirby, Anne Haney
    Regisseur
    Patrick McGoohan
    Drehbuch
    Jeffrey Bloom, William Link
    Hintergrundinfos
    Inspektor Columbo arbeitet beim Morddezernat in Los Angeles, hat ein Glasauge, fährt ein altes Auto, raucht Zigarre, trägt einen zerknitterten Trenchcoat und wirkt stets zerstreut. Doch hinter diesen Marotten versteckt sich ein genialer Ermittler, der auf ganz eigene Art jeden Mörder überführt.
  24. New Tricks – Die Krimispezialisten New Tricks

    Die tote Diplomatin

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Scotland Yards Spezialeinheit UCOS löst ungeklärte Kriminalfälle. Die taffe DS Sandra Pullman leitet das Team der pensionierten Polizisten Steve McAndrew, Brian Lane und Gerry Standing. Im Dezember 2008 wurde die junge Diplomatin Annabelle Tilson tot an einem See aufgefunden. Ein Abschiedsbrief wies auf einen Selbstmord hin, doch ihre Zwillingschwester Minnie glaubt, dass Annabelle ermordet wurde. Den Ermittlern der UCOS liegen neue Indizien vor, die gegen einen Selbstmord sprechen. Anscheinend war Annabelle am Tag ihres Todes nicht allein, und Minnie hielt Annabelle in keiner Weise für suizidgefährdet. Annabelle stand eine Beförderung nach New York bevor, doch dann wurde ihr Dienst-Laptop aus ihrer Wohnung gestohlen, und ihre Freundin Laura Marsh erhielt die Stelle. Am Tag ihres Todes hatte Annabelle ausserdem eine lautstarke Auseinandersetzung mit ihrem Chef, weshalb ihn die Ermittler genauer unter die Lupe nehmen und einige skandalöse Entdeckungen machen. Die UCOS untersucht, ob jemand aus Annabelles beruflichem Umfeld für ihren Tod verantwortlich ist, als plötzlich eine ganz neue Spur entdeckt wird.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Amanda Redman, Alun Armstrong, Dennis Waterman, Anthony Calf, Sharon Small, Julian Peedle-Calloo, Josette Simon
    Regisseur
    Matthew Evans
    Drehbuch
    Dan Muirden
  25. Heldt

    Bochum innovativ

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Hauptkommissar Grün springt für seine erkrankte Frau Barbara als Juror im Finale des Gründerwettbewerbs 'Bochum innovativ' ein. Dort kommt es unerwartet zu einem dramatischen Zwischenfall. Eine der Erfindungen, die Polizeidrohne BoDroCop, gerät ausser Kontrolle und attackiert die Jurorin Ulrike Meierschmidt, die einen Herzanfall erleidet. Schnell wird klar, dass es sich um einen gezielten Angriff gehandelt hat: Die Drohne wurde manuell manipuliert. Heldt und Grün nehmen sich die drei Finalisten vor. Ein Hauptverdächtiger springt sofort ins Auge: Lattbeck, kleinkriminelle Grösse in Bochum und ein alter Bekannter in Polizeikreisen, ist mit einer Zahncreme angetreten, die beim Zähneputzen erste Fältchen um den Mund glättet. Wollte er sichergehen, dass das Preisgeld von 80 000 Euro an ihn geht und hat die Jurorin Meierschmidt, die die Drohne bevorzugte, aus dem Weg geräumt? Staatsanwältin Ellen Bannenberg, die nach dem Tod ihres Freundes Stefan wieder angefangen hat zu arbeiten, konfrontiert Vanessa Kochlowski damit, dass BoDroCop gar nicht ihre Erfindung ist. Aber diese präsentiert für den Zeitpunkt der Manipulation der Drohne ein Alibi. Bleibt nur Lars Zieler, dessen Erfindung Heldts Herz höherschlagen lässt: der 'Grosse Junge', ein mobiler Spielplatz für das Kind im Mann. Leider sind die Beweise gegen ihn erdrückend. Heldt will helfen – auch Ellens Tochter Emily, die unter dem Tod ihres Vaters leidet.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Felix Vörtler, Steffen Will, Lili Budach
    Regisseur
    Hartwig van der Neut
    Drehbuch
    Monika Sandmann, Dirk Udelhoven, Lorenz Lau-Uhle
  26. Der Ermittler

    Stadt, Land, Mord

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Üblicherweise ermittelt Paul Zorn in Hamburg. Doch nun wird er zu einem Bauernhof gerufen, auf dem ein alter Landwirt frühmorgens von seinem Sohn tot in einer Tränke aufgefunden wurde. Der Mord ist voller Rätsel, denn im Dorf war bekannt, dass der schwer herzkranke Friedrichs nur noch wenige Monate leben würde. Doch der Eindruck der ländlichen Idylle trügt. Paul findet heraus, dass Friedrichs mit vielen Dorfbewohnern im Streit lag. Die Ehefrau und der Sohn des Toten wussten Bescheid über Friedrichs nur noch kurze Lebensdauer, daher scheidet Habgier als Motiv der Familienmitglieder aus. Das Opfer lag vor allem mit der Rockergang 'Kehls Angels' im Clinch. Diese terrorisierten etliche Dorfbewohner. Auch den alten Friedrichs hatten die Typen auf dem Kieker, weil er sie mehrfach wegen Ruhestörung angezeigt hatte. Und tatsächlich geraten die Jungs unter Verdacht, denn keiner von ihnen hat für die Tatzeit ein Alibi. Auch Charlotte Stein, die attraktive Besitzerin der Stammkneipe der Rockergang, scheint zunächst verdächtig. Friedrichs wollte die Wirtin anzeigen, da sie sich angeblich nicht an Sperrzeiten hielt. Zudem kursiert das Gerücht, sie deale mit Drogen. Als Zorn in diese Richtung ermittelt, gewinnt er aufschlussreiche Erkenntnisse über die seltsamen Beziehungen der Dorfbewohner. Dann stösst Zorn noch auf eine heissere Spur: Seit Monaten versuchte der profitorientierte Immobilienmakler Stamm, Friedrichs zum Verkauf seines Hofs zu drängen. Ohne dessen Grundstück bliebe der aalglatte Makler auf einem riesigen Schuldenberg sitzen. Hat der zweimal haarscharf am Bankrott vorbeigeschlitterte Stamm diesmal mit einem kaltblütigen Mord seinen drohenden Ruin abgewendet? Als der Ermittler herausfindet, weshalb die 'Kehls Angels' ihr Alibi für die Tatzeit verschweigen, kommt ein weiteres grausames Verbrechen ans Licht.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Oliver Stokowski, Rainer Luxem, Joanne Gläsel, Steven Merting, Eva Maria Bauer, Anneke Kim Sarnau, Wolf-Dietrich Berg
    Regisseur
    Michael Mackenroth
    Drehbuch
    Marie Reiners
  27. Columbo

    Mord nach Termin

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1990
    Beschreibung
    Anwalt Oscar Flinch wird von seinem langjährigen Partner Frank bedroht. Als er einem Treffen in der Nacht zustimmt, nutzt Oscar die Gelegenheit und tötet Frank mit einem Kopfschuss. Für Aussenstehende sieht es nach Selbstmord aus. Columbo lässt sich von der fein ausgeklügelten Strategie der US-Elite, vertreten durch den Gouverneur Montgomery, den Abgeordneten Paul Mackey und den Anwalt Oscar, nicht irritieren. In dieser Folge brilliert Patrick McGoohan nicht nur als Regisseur, sondern auch in der Rolle des Anwalts Oscar Flinch, für die er den Emmy erhielt.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Peter Falk, Patrick McGoohan, Denis Arndt, Louis Zorich, Penny Fuller, Bruce Kirby, Anne Haney
    Regisseur
    Patrick McGoohan
    Drehbuch
    Jeffrey Bloom, William Link
    Hintergrundinfos
    Inspektor Columbo arbeitet beim Morddezernat in Los Angeles, hat ein Glasauge, fährt ein altes Auto, raucht Zigarre, trägt einen zerknitterten Trenchcoat und wirkt stets zerstreut. Doch hinter diesen Marotten versteckt sich ein genialer Ermittler, der auf ganz eigene Art jeden Mörder überführt.
  28. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  29. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  30. Ein starkes Team

    Gier

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Otto stösst durch einen merkwürdigen, aber glücklichen Zufall auf einen Mann, der sich soeben zu einem Auftragsmord bereit erklärt hat. Wer sein Opfer sein wird, soll dem arbeitslosen Wachmann Schneider noch mitgeteilt werden. Das 'starke Team' zwingt ihn zur Kooperation und findet heraus, dass der Anschlag dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Rössner gelten soll. Doch wer ist der Auftraggeber? Dann wird Schneiders siebenjährige Tochter entführt, um dem Mordauftrag Nachdruck zu verleihen. Schneider flieht aus dem Polizeigewahrsam, und Otto und Verena können erst im letzten Moment verhindern, dass er Rössner doch noch tötet. Aber das Kind ist weiterhin in Lebensgefahr. Das Ultimatum für die Erfüllung des Auftrags läuft. Das 'starke Team' ist gezwungen, Rössners Erschiessung vor der Öffentlichkeit zu simulieren. Aber das Mädchen bleibt verschwunden. Das 'Team' sucht mit vereinten Kräften nach den Hintermännern des Mordauftrags und dem Kindesentführer. In Verdacht geraten Rössners jüngere, attraktive Frau Eva, ihr vermeintlicher Geliebter, der Restaurantbesitzer Christian Osterkorn, sowie der ehemalige Forschungsleiter des Pharmaunternehmens, Dr. Martin Pohl. Das Unternehmen steht in Fusionsverhandlungen mit einem amerikanischen Konkurrenten. Doch erst nach überraschenden Wendungen gelingt es Otto, Verena, Yüksel und Ben, die Verdächtigen gegeneinander auszuspielen, den Ursprung der mörderischen Intrige aufzudecken und das Kind zu retten.
    Episodenummer
    33
    Cast
    Maja Maranow, Florian Martens, Kai Lentrodt, Arnfried Lerche, Tayfun Bademsoy, Jaecki Schwarz, Jürgen Hentsch
    Regisseur
    Johannes Grieser
    Drehbuch
    Birgit Grosz, Jürgen Pomorin
    Hintergrundinfos
    Den Ermittlern der Berliner Mordkommission gelingt es mit kriminalistischem Scharfsinn, zuweilen auch mit cleveren Tricks, die Täter zu überführen. Ihre Recherchen führen sie nicht nur ins kriminelle Milieu der Hauptstadt, sondern lassen sie auch in die Untiefen der verschiedenen sozialen Schichten der Berliner Gesellschaft und hinter die Kulissen ganz unterschiedlicher Familien blicken.
  31. Wilsberg

    Miss-Wahl

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Bei einem Schönheitswettbewerb soll Wilsberg auf viele hübsche Mädchen aufpassen. Irgendjemand ist hinter einem der Models her und führt Böses im Schilde. Wilsberg kennt den Unbekannten, der in den Umkleiden herumschleicht. Es ist Harry Jonas, Kumpel aus alten Zeiten und ebenfalls Privatdetektiv. Zu einer Aussprache kommt es jedoch nicht, denn Harry wird ermordet. Es stellt sich heraus, dass Harry an einer Story recherchiert hat, die sich offenbar um eine der Kandidatinnen dreht: Rebecca, ausgerechnet die Tochter des Bürgermeisters. Pikanterie am Rande: Es ist Wahlkampf. Wilsberg findet heraus, dass Rebeccas Wagen vor einiger Zeit einen Autounfall provoziert hat, bei dem eine junge Frau schwer verletzt wurde. Deren Freund bat daraufhin Harry Jonas, den flüchtigen Unfallfahrer ausfindig zu machen. Der Detektiv fand heraus, dass der Wagen auf Rebecca registriert war, allerdings in der Unfallnacht gestohlen wurde. Steckt Rebeccas Freund und Berater Moritz dahinter, mit dem sie Schluss machen musste, weil er nicht in das harmonische Bild der Bürgermeisterfamilie passte? Dass der Wagen erst am Morgen nach der Unfallnacht als gestohlen gemeldet wurde, könnte aber auch darauf hindeuten, dass Rebeccas Vater die Fahrerflucht seiner Tochter verheimlichen wollte. Mit dem Bürgermeister von Münster hat Wilsberg einen besonders harten Gegenspieler, und Anna Springer muss entsprechend rigoros gegen Wilsberg vorgehen, als er seine Nase in die Angelegenheiten dieser Familie steckt. Aber auch Rebeccas Mitbewerberinnen hätten handfeste Motive, unliebsame Konkurrentinnen aus dem Feld zu schlagen. Die eifersüchtige Margo zum Beispiel, die alles daransetzt, den Wettbewerb zu gewinnen. Da käme ein handfester Skandal um die Bürgermeistertochter doch gerade recht. Als der Freund des Verkehrsunfallopfers zusätzlich bei der Suche nach dem Schuldigen mitmischt, wird die Situation erst recht brenzlig.
    Cast
    Leonard Lansink, Oliver Korittke, Ina Paule Klink, Rita Russek, Roland Jankowsky, Vijessna Ferkic, Ole Puppe
    Regisseur
    Walter Weber
    Drehbuch
    Stefan Rogall
    Hintergrundinfos
    Georg Wilsberg ist Buchantiquar und arbeitet nebenher als Privatdetektiv, weil er immer in Geldnöten steckt. Seine Patentochter Alex, die in einer Anwaltskanzlei angestellt ist, unterstützt ihn bei seinen Recherchen. Alex wiederum erhält Hilfe von ihrem Verehrer, dem Steuerprüfer Ekki Talkötter.
  32. Candice Renoir

    Die ganze Wahrheit verschweigt man besser

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Kriminalkomödie
    Produktionsland
    F
    Beschreibung
    Nach der gemeinsamen Nacht kehren Antoine und Candice aus Valenciennes zurück. Vor Ort erfahren sie, dass Sylvie Leclerc den Posten von Attia übernommen hat. Probleme sind da vorprogrammiert. Die Leiche einer jungen Frau wird gefunden und in der Nähe ein beschädigter Wagen, der kurz darauf als gestohlen gemeldet wird. Alles sieht nach einem Unfall mit Fahrerflucht aus. Bei der Toten handelt es sich um die 35-jährige Virginie Carrel. Als Antoine und Candice mit Virginies Mann sprechen, wird klar, dass der Fall komplizierter ist als zunächst angenommen. Der Ehemann war der Meinung, seine Frau sei für eine Fortbildung in Deutschland. Dafür gibt es sogar Belege – doch Virginie hatte dafür extra eine Alibi-Agentur beauftragt. Die Ermittlungen führen zu dem Ehepaar Moulière, deren Internetagentur Virginie nicht nur ein Alibi verschaffte, sondern für die sie auch regelmässig arbeitete. Weiss das Ehepaar, warum die junge Frau sterben musste? Chrystelle und Mehdi fühlen sich ausgeschlossen, da Antoine und Candice seit ihrer Rückkehr aus Valenciennes den Aussendienst allein machen. Die beiden ahnen natürlich nichts von ihrer Affäre. Obwohl Candice und Antoine die Nacht in Valenciennes als einmaligen Ausrutscher abhaken wollen, können sie während der Ermittlungen nicht voneinander lassen.
    Cast
    Cécile Bois, Raphaël Lenglet, Gaya Verneuil, Samira Lachhab, Delphine Rich, Stéphane Blancafort, Ali Marhyar
    Regisseur
    Nicolas Picard
    Drehbuch
    Marie-Alice Gadéa, Eric Eider
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  33. Candice Renoir

    Kein Rauch ohne Feuer

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Kriminalkomödie
    Produktionsland
    F
    Beschreibung
    In einem Internetforum taucht die anonyme Meldung auf, dass in Sète ein Kind entführt wurde. Dazu ein Foto von Entführer und Opfer. Die Nachricht verbreitet sich rasant in den Medien. Eine Falschinformation behindert zunächst das Team. Doch es scheint, dass der Junge auf dem Foto der zehnjährige Eliot und der Mann Alban Moreau, ein verurteilter Kindervergewaltiger, sind. Aber beides stellt sich als falsch heraus. Ist die Entführung ein Fake? Eliot Lestrade befindet sich wohlbehalten bei seinen Eltern zuhause und Moreau in Sicherheitsverwahrung. Auch das Foto von der Entführung scheint gefälscht zu sein. Zudem taucht in den Medien ein anderes Foto von einem Mann auf, das vermeintlich Moreau zeigen soll. Doch der Polizei ist die Identität des Mannes unbekannt. Candice und den Ermittlern wird jetzt klar, dass es sich bei der Internetmeldung um einen Fake, eine gezielte Intrige handelt, um die Öffentlichkeit gegen den Mann auf dem Foto aufzuhetzen. Wer steckt hinter diesem gefährlichen Gerücht? Antoine und Candice realisieren, dass sie ihre Gefühle füreinander nicht verdrängen können. Verliebt beschliessen sie, ihren Partnern die Wahrheit zu sagen. Doch dann verändert etwas völlig Unerwartetes die Situation schlagartig.
    Cast
    Cécile Bois, Raphaël Lenglet, Gaya Verneuil, Samira Lachhab, Delphine Rich, Stéphane Blancafort, Ali Marhyar
    Regisseur
    Olivier Barma
    Drehbuch
    Anne Rambach, Marine Rambach
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  34. Candice Renoir

    Seine wahren Freunde erkennt man erst im Unglück

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Kriminalkomödie
    Produktionsland
    F
    Beschreibung
    Antoine gesteht Candice, dass er Jennifer verlassen will. Durch Zufall erfährt Chrystelle von der Affäre zwischen Candice und Antoine und es kommt zu Spannungen im Team. In einem Tunnel wird Paul Jarquins Leiche gefunden. Durch seine Frau erfährt Candice, dass Jarquin illegal Taxi gefahren ist. Die erste Spur führt zu einem Kontrahenten, mit dem er Streit hatte. Doch dann entdeckt das Team eine Verbindung zu einem Fall von 1979. In Jarquins Wagen wurden zudem DNA-Spuren von Nadia Vassarelli gefunden, einer linksextremen Terroristin, die 1979 wegen Totschlags angezeigt, aber nie gefasst wurde. Offensichtlich hat Candices Kollegin Aline bewusst die Spuren von Nadia Vassarelli verschwinden lassen wollen. Hat die Kriminaltechnikerin womöglich etwas mit dem Mord zu tun? Candice stellt Aline zur Rede und will wissen, welche Verbindung Aline zu der seit Jahrzehnten untergetauchten Terroristin hat, die nun aufgetaucht ist und womöglich einen weiteren Mord begangen hat. Zwischen Antoine und Candice gibt es ein ständiges Hin und Her der Gefühle. Candice befürchtet, zu alt für ihn zu sein, weil Antoine sich Kinder wünscht. In diesem Gefühlsdurcheinander konfrontiert Canovas sie mit Beweisen für ihre Untreue.
    Cast
    Cécile Bois, Raphaël Lenglet, Gaya Verneuil, Samira Lachhab, Delphine Rich, Stéphane Blancafort, Ali Marhyar
    Regisseur
    Olivier Barma
    Drehbuch
    Eric Eider, Ivan Piettre
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  35. Wilsberg

    Miss-Wahl

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Bei einem Schönheitswettbewerb soll Wilsberg auf viele hübsche Mädchen aufpassen. Irgendjemand ist hinter einem der Models her und führt Böses im Schilde. Wilsberg kennt den Unbekannten, der in den Umkleiden herumschleicht. Es ist Harry Jonas, Kumpel aus alten Zeiten und ebenfalls Privatdetektiv. Zu einer Aussprache kommt es jedoch nicht, denn Harry wird ermordet. Es stellt sich heraus, dass Harry an einer Story recherchiert hat, die sich offenbar um eine der Kandidatinnen dreht: Rebecca, ausgerechnet die Tochter des Bürgermeisters. Pikanterie am Rande: Es ist Wahlkampf. Wilsberg findet heraus, dass Rebeccas Wagen vor einiger Zeit einen Autounfall provoziert hat, bei dem eine junge Frau schwer verletzt wurde. Deren Freund bat daraufhin Harry Jonas, den flüchtigen Unfallfahrer ausfindig zu machen. Der Detektiv fand heraus, dass der Wagen auf Rebecca registriert war, allerdings in der Unfallnacht gestohlen wurde. Steckt Rebeccas Freund und Berater Moritz dahinter, mit dem sie Schluss machen musste, weil er nicht in das harmonische Bild der Bürgermeisterfamilie passte? Dass der Wagen erst am Morgen nach der Unfallnacht als gestohlen gemeldet wurde, könnte aber auch darauf hindeuten, dass Rebeccas Vater die Fahrerflucht seiner Tochter verheimlichen wollte. Mit dem Bürgermeister von Münster hat Wilsberg einen besonders harten Gegenspieler, und Anna Springer muss entsprechend rigoros gegen Wilsberg vorgehen, als er seine Nase in die Angelegenheiten dieser Familie steckt. Aber auch Rebeccas Mitbewerberinnen hätten handfeste Motive, unliebsame Konkurrentinnen aus dem Feld zu schlagen. Die eifersüchtige Margo zum Beispiel, die alles daransetzt, den Wettbewerb zu gewinnen. Da käme ein handfester Skandal um die Bürgermeistertochter doch gerade recht. Als der Freund des Verkehrsunfallopfers zusätzlich bei der Suche nach dem Schuldigen mitmischt, wird die Situation erst recht brenzlig.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Leonard Lansink, Oliver Korittke, Ina Paule Klink, Rita Russek, Roland Jankowsky, Vijessna Ferkic, Ole Puppe
    Regisseur
    Walter Weber
    Drehbuch
    Stefan Rogall
    Hintergrundinfos
    Georg Wilsberg ist Buchantiquar und arbeitet nebenher als Privatdetektiv, weil er immer in Geldnöten steckt. Seine Patentochter Alex, die in einer Anwaltskanzlei angestellt ist, unterstützt ihn bei seinen Recherchen. Alex wiederum erhält Hilfe von ihrem Verehrer, dem Steuerprüfer Ekki Talkötter.
  36. Terra X

    Themen: Die Macht der Elemente (1/4): Feuer

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Es steht für Wärme und Schutz, aber Feuer ist auch das Element, das wir am meisten fürchten. Unvorstellbar heute, aber während des grössten Teils der Erdgeschichte gab es kein Feuer. Dirk Steffens begibt sich ins Feuer – geschützt durch acht Lagen feuerfesten Spezialfaserstoff. Über 1500 Grad Celsius herrschen hier. In dem Spezialanzug gelangt er dorthin, von wo normalerweise niemand zurückkehrt: mitten ins Flammenmeer. Der erste Teil der Dokumentation zeigt, dass unser Verhältnis zum Feuer vielschichtig ist. Feuer war das Element, das der Menschheit immer wieder Impulse für neue Entwicklungen gab. Schon unseren frühesten Vorfahren schenkte es Wärme, Schutz vor Tieren und die Möglichkeit, Nahrung zu kochen. Feuer ist das Element, das die Menschen am meisten fürchten. Kein Verbot wird so häufig ausgesprochen wie 'Du sollst nicht mit dem Feuer spielen!'. Ganz gleich, ob die Feuerwehr ausrückt, um Keller auszupumpen oder Türen zu öffnen – beim Klang der Sirenen hat jeder zunächst das Bild eines brennenden Hauses im Kopf. Nachrichtenbilder von Flächenbränden in Kalifornien, Australien oder rund ums Mittelmeer vergrössern die Angst vor dem Feuer als zerstörerisches Element. Brennmaterialien wie Holz, Holzkohle, Steinkohle und Öl sorgten dafür, dass immer neue Technologien erfunden werden konnten. Heute hängt unsere gesamte Zivilisation letztlich von der Verbrennung von Materialien ab, also vom Feuer. Wie viel wir diesem Element tatsächlich verdanken, erkundet Dirk Steffens auf seiner weltweiten Suche, die ihn sogar mitten durchs Feuer führt. Die Expedition führt nach Kalifornien. Hier erkundet Dirk Steffens die Ursprünge des Feuers. Das Element ist, verglichen mit den anderen, sehr jung. Zwei wichtige Voraussetzungen mussten erfüllt sein, damit es auf unserem Heimatplaneten brennen konnte. Zunächst einmal musste Brennmaterial existieren. Bevor das Leben nicht entstanden war und das feste Land erobert hatte, war an Feuer nicht zu denken. Vor allem die Landpflanzen wurden und werden immer wieder zur Nahrung von grossen Feuern. Flammen brauchen aber noch etwas anderes zum Brennen: Sauerstoff. Mindestens 13 Prozent Luftsauerstoff sind nötig, und auch hierfür sorgten die Pflanzen. Das dauerte allerdings eine Weile. Erst vor 400 Millionen Jahren war es so weit: Das erste Feuer brannte. Seit diesem Zeitpunkt rasten Feuersbrünste über die Savannen und Wälder der Erde. Sie entzündeten sich zunächst durch Blitzeinschläge, breiteten sich ungehindert aus und machten nur halt, wenn es keine Nahrung mehr gab oder es ausreichend regnete. Dann kam der Mensch und nutzte das Feuer, um die Erde zu erobern. Jeder Entwicklungsschritt unserer Zivilisationsgeschichte seither hängt mit dem Feuer und der Nutzung von Brennmaterialien zusammen, die immer energiereicher sind. Die ZDF/BBC-Koproduktion 'Die Macht der Elemente' zeigt in spektakulären Bildern, wie die Urkräfte der Erde jeden einzelnen Entwicklungsschritt des Menschen von den frühesten Zivilisationsschritten bis heute beeinflussen. Moderator Dirk Steffens bereist den gesamten Globus, um das Wirken von Feuer, Wasser, Erde und Luft zu dokumentieren. Wieso brennt es erst seit 400 Millionen Jahren auf der Erde? Warum siedelt sich der Mensch bevorzugt an den erdbebengefährdeten Rändern von Kontinentalplatten an? Wie kann Wassermangel zu Fortschritt führen? Und warum ist der Wind für den Aufstieg und Fall vieler Kulturen verantwortlich? Die Macht der Elemente wirkt auf unerwartete Weise, und oft ist nur im Rückblick zu erkennen, warum sich in bestimmten Regionen frühe Kulturen entwickeln konnten und in anderen Gegenden nicht. Die in HD produzierte Reihe wirkt vor allem durch grossartige Landschaftsaufnahmen, aufwändig gedrehte Luftbilder mit modernster Technologie und extreme Zeitrafferaufnahmen. Dirk Steffens erläutert die Elemente nicht nur, sondern macht sie erlebbar. Ganz gleich, ob er mit dem Drachenflieger einen Regentropfen verfolgt, auf der Suche nach Gold in eine traditionelle afrikanische Goldmine hinabsteigt oder den Vulkanausbruch von Santorini an den Klippen hängend erklärt – immer ist der Zuschauer ganz nah am Geschehen.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  37. Terra X

    Themen: Die Macht der Elemente (2/4): Wasser

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    In der zweiten Folge ist Dirk Steffens dem Element Wasser auf der Spur. Seine Reise beginnt dort, wo man den Wert des Wassers am höchsten zu schätzen weiss: mitten in der Wüste. Vor rund 6000 Jahren hinterliessen Menschen prächtige Felsbilder, die die Sahara als üppige Savannenlandschaft mit Elefanten, Giraffen und Antilopen zeigen. Sogar Krokodile tummelten sich dort, wo heute nur noch trockener Wüstensand zu finden ist. Das Vorhandensein von Wasser legt selbst heute noch fest, wo Menschen leben können und wo nicht. Betrachtet man die Erde vom Weltall aus, so scheint es reichlich Wasser zu geben. Drei Viertel der Erdoberfläche sind von diesem Element bedeckt, es verleiht dem Planeten seine charakteristische blaue Farbe. Die grösste Menge ist für den Menschen bislang jedoch völlig nutzlos. Mehr als 97 Prozent der irdischen Wasservorräte sind salziges Meerwasser, das wir weder trinken, noch zum Bewässern von Nutzpflanzen verwenden können. Von dem winzigen Rest Süsswasser hängt bis heute das Überleben der Menschheit ab. Überall auf der Welt stösst Dirk Steffens auf Hinweise, wie das Wasser Zivilisationen entstehen und wieder untergehen liess. Not macht bekanntlich erfinderisch. Und tatsächlich lassen sich einige wichtige Entdeckungen auf akuten Wassermangel zurückführen. Die Sichel beispielsweise ist eine solche Erfindung. Vermutlich wurde sie entwickelt, als ein Klimawandel in Nordafrika zu Dürreperioden führte. Mit diesem neuen Instrument war es möglich, sich in der Nähe von Flüssen niederzulassen, Ackerbau und Viehzucht zu betreiben und Vorräte einzulagern. Hochkulturen entstanden zunächst bevorzugt an grossen Flussläufen. Ein gutes Beispiel hierfür ist Ägypten, das allein den Fluten des Nils und dem fruchtbaren Nilschlamm seinen frühen Aufschwung verdankte. Ein umfangreicher Verwaltungsapparat entstand einzig und allein zu dem Zweck, Wasser und Vorräte sinnvoll zu verteilen. Damit wird Wasser zu einem der Hauptfaktoren für die Bildung komplexer gesellschaftlicher Strukturen. Unsere Abhängigkeit vom Wasser hat sich seit den Zeiten der Ägypter kaum geändert. Mittlerweile haben wir jedoch die Möglichkeiten, Süsswasser in grossem Stil dort festzuhalten, wo wir es brauchen. Und weil das meiste davon in Sammelbecken auf der dichter bevölkerten Nordhalbkugel aufgestaut ist, wirkt sich das zusätzliche Gewicht sogar auf die Drehung der Erde um ihre Achse aus. Das führt beispielsweise dazu, dass ihre Geschwindigkeit leicht zunimmt und der Erdentag im Verlauf der vergangenen 40 Jahre um den achtmillionsten Teil einer Sekunde verkürzt wurde. Welche Auswirkungen unser massiver Zugriff auf das Element Wasser in Zukunft für den Wasserhaushalt der Erde haben wird, ist noch unklar. Allerdings steht für Experten schon lange fest, dass die Ressource Wasser bei steigenden Weltbevölkerungszahlen immer wichtiger wird. Die Kriege der Zukunft werden nicht mehr um Öl geführt werden, sondern um Wasser.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  38. Terra X

    Themen: Das Jahrhundertwrack – Sensationsfund in der Ostsee

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In der Tradition der 'Terra X-Tauchfahrten' erzählt der Film vom Auffinden eines der grössten Kriegsschiffe des 16. Jahrhunderts: das schwedische Kommandoboot 'Mars'. 'Terra X' ist dabei, wenn die Wissenschaftler unter Wasser und auf dem Begleitboot zum ersten Mal die Funde inspizieren. Ohne sterile Laboratmosphäre. Wissenschaft zum Anfassen. Im Film kommen die neueste Sonarfilmtechnik sowie Foto-Mosaiken zum Einsatz. Das Kommandoboot 'Mars' beherrschte die Ostsee und galt weltweit als das grösste und beste Kriegsschiff. Eine Legende, nicht nur zu seiner Zeit. Es galt als unbesiegbar und hatte die berühmte 'Lange Barke' der Lübecker versenkt. Mit der 'Mars' strebte der junge schwedische König Erik der XIV. die Herrschaft im und über den Norden Europas an. Die Hanse lag in ihren letzten Zügen, und Erik wollte sich die überaus einträglichen Handelsrouten sichern. Bei der Schlacht zwischen David und Goliath am 31. Mai 1565, als die schwedische Armada auf einen Verbund von dänischen und lübeckischen Schiffen trifft, dreht sich das Glück: Es gelingt einem 'Feuerleger' der Lübecker, einen Brand an Bord des schwedischen Kriegsschiffes zu entfachen. Als der Befehlshaber kapituliert, strömen deutsche und dänische Soldaten an Bord, um das Schiff vor seinem Untergang zu plündern. Doch dann zerreisst eine plötzliche Explosion das Schiff und zieht 800 Männer mit auf den Boden der Baltischen See. Jahrhundertelang galt das Schiff als verschollen. Bis es 2011 von schwedischen Tauchern in 75 Meter Tiefe gefunden wurde, in unglaublich gutem Zustand. Spektakuläre Unterwasseraufnahmen des grössten Kriegsschiffs seiner Zeit lassen gemeinsam mit aufwändig inszenierten Reenactments und modernsten Computeranimationen eine ganze Epoche wiederauferstehen. Vor kurzem erst kam es zu einem weiteren Sensationsfund: der Bericht des Lübecker Ratsherren und Flottenkommandeurs Friedrich Knevel über den Sieg über die Schweden.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  39. Terra X

    Themen: Versunkene Schätze

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Von der Entdeckung bis zur Bergung und Konservierung von versunkenen Schätzen können Jahrzehnte vergehen. Und so manches Wrack wird wohl für immer auf dem Grund des Meeres bleiben. 'Terra X' begleitet Taucher und Archäologen bei ihren spannenden Einsätzen weltweit und erkundet dabei zugleich die Geschichte der Unterwasserarchäologie von ihren Anfängen bis heute. Irgendwann Mitte des 1. Jahrhunderts vor Christus tobt vor der kleinasiatischen Küste, südwestlich der Hafenstadt Izmir, ein gewaltiger Sturm. Ein mit 50 Tonnen Marmor beladener Segler ist den riesigen Wellen hilflos ausgeliefert. Seine kostbare Fracht macht ihn so gut wie bewegungsunfähig. Innerhalb weniger Minuten versinkt das Schiff mitsamt seiner Last. Dank moderner Technik lässt sich die Katastrophe minutiös rekapitulieren. Noch vor wenigen Jahrzehnten wäre eine solche Arbeit unmöglich gewesen. Zwar experimentierte der Mensch bereits seit dem 15. Jahrhundert mit Helmen und Anzügen, die ein längeres Abtauchen in nicht allzu tiefe Gewässer erlaubten, aber erst die rasanten Entwicklungen des vergangenen Jahrhunderts machen die Unterwasserarchäologie zu einem neuen, spannenden Feld der Wissenschaft. Wie Zeitkapseln halten Seen und Meere unzählige Überraschungen bereit, die nur darauf warten, wiederentdeckt zu werden. Die versunkenen Schätze sind dabei so vielfältig wie die Gewässer, in denen sie liegen. Die Bandbreite reicht vom abgestürzten Kampfflugzeug der US-Luftwaffe im österreichischen Traunsee, das aus 70 Metern Tiefe geborgen werden konnte, über geheimnisvolle Knochenfunde in den Cenote genannten Höhlensystemen Yucatans, die neuen Aufschluss über die Besiedelung Amerikas liefern, bis hin zu ganzen antiken Städten, die dem steigenden Meeresspiegel zum Opfer fielen, so etwa vor der Küste Ägyptens.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  40. Terra X

    Themen: Expedition nach Atlantis

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Schon vor Tausenden von Jahren waren die Menschen immer wieder betroffen von Erdbeben und Tsunamis. Den ältesten Katastrophenbericht schrieb der Grieche Platon über den Untergang von Atlantis. Kein ungelöstes Problem aus der Frühgeschichte der Menschheit beschäftigt Wissenschaftler und Experten so sehr, wie der Mythos von dem versunkenen Inselreich. Und die Frage stellt sich bis heute: Wahrheit oder Legende? Die 'Expedition nach Atlantis' versucht Antworten zu finden. Was die Menschen in der Antike als göttliches Strafgericht ansahen, können Naturwissenschaften als das Resultat physikalischer Erdbewegungen erklären. Historiker und Archäologen ergänzen das Szenario: Die vor Jahrtausenden untergegangene Kultur der mediterranen Minoer ist – wie Platons Atlantis – aus der damaligen Welt verschwunden. Waren die Minoer die Bewohner von Atlantis? Diese These vertritt zumindest der amerikanische Geologe Prof. Floyd McCoy. Er ist dem untergegangenen Atlantis auf der Spur. Parallel zu ihm wird ein Millionen Euro teures Forschungsprojekt deutscher Wissenschaftler die Erforschung der Erdspannungen in der tieferen Erdkruste und auf dem Boden des Meeres vornehmen. Ein Puzzle baut sich zu einem Gesamtbild auf: Das verschollene Atlantis wie auch der grosse Kulturraum der bronzezeitlichen Minoer sind in den Fluten einer riesigen Naturkatastrophe untergegangen. Zwei Ereignisse, die in Wahrheit identisch sind? Geologische Untersuchungen, Kulturvergleiche, Tauchfahrten und Computeranimationen der Erdveränderungen fügen sich zu einem neuen Bild zusammen. Atlantis ist verschollen und bleibt doch lebendig bis heute. Es beflügelt die Menschheit, sich ihrer Vergangenheit zu erinnern und sich um die Zukunft zu sorgen. Atlantis: ein Gleichnis sowohl für das fragile Leben auf unserem Planeten, dem der Mensch sich würdig erweisen muss, als auch für die universale Sehnsucht nach einer idealen Welt.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
1-40 von 2980 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Heldt

    Kunstfreunde

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kunstdiebstahl in Bochum: Für Kommissar Nikolas Heldt und Staatsanwältin Ellen Bannenberg wird die vermeintliche Routine-Ermittlung zu einem ihrer privatesten Fälle – mit tragischem Ausgang. Die Besitzerin der gestohlenen, grossformatigen Industriefotografie des Künstlerpaares Glaser beschuldigt ihren Ex-Ehemann, doch der hat ein Alibi. Dann ist klar, dass Profis am Werk waren, denn es gab eine ganze Serie von Einbrüchen im gesamten Ruhrgebiet. Jedes Mal wurden die grossformatigen Fotografien entwendet, ohne dass die Diebe irgendwelche Spuren hinterlassen haben. Kommissar Heldt und seine Kollegen bitten Ellens Lebensgefährten Stefan Arnold, der mittlerweile eine Galerie in Bochum eröffnet hat, um Rat als Experte. Heldt hat schon bald das ungute Gefühl, dass Stefan in Schwierigkeiten steckt – und das liegt nicht nur daran, dass es offenbar in der Beziehung mit Ellen kriselt. Ist Heinrich Tiemann, ein stadtbekannter Kredithai, wirklich nur Kunde der Galerie? Dann macht der 'Fehlalarm' einer ausgelösten Alarmanlage Mario Korthals misstrauisch: Rüdiger Lauten, ein Bekannter von Hauptkommissar Grün, der ebenfalls ein Werk der Glasers besitzt, hat einen missglückten Diebstahl nicht angezeigt. In der Befragung stellt Grün fest, dass Lauten vor etwas Angst hat, und tatsächlich fürchtet der Mann um die Gesundheit seiner Familie. Zu Recht, wie Heldt feststellt: Tiemann, bei dem Stefan offenbar Schulden hat, gelangt durch dessen Informationen an die Besitzer der begehrten Fotografien. Heldt stellt Stefan ein Ultimatum, weil er um Ellens Ruf besorgt ist – mit fatalem Ausgang.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Felix Vörtler, Yunus Cumartpay, Steffen Will
    Regisseur
    Hartwig van der Neut
    Drehbuch
    Sabine Glöckner, Lorenz Lau-Uhle
  2. Heldt

    Kunstfreunde

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kunstdiebstahl in Bochum: Für Kommissar Nikolas Heldt und Staatsanwältin Ellen Bannenberg wird die vermeintliche Routine-Ermittlung zu einem ihrer privatesten Fälle – mit tragischem Ausgang. Die Besitzerin der gestohlenen, grossformatigen Industriefotografie des Künstlerpaares Glaser beschuldigt ihren Ex-Ehemann, doch der hat ein Alibi. Dann ist klar, dass Profis am Werk waren, denn es gab eine ganze Serie von Einbrüchen im gesamten Ruhrgebiet. Jedes Mal wurden die grossformatigen Fotografien entwendet, ohne dass die Diebe irgendwelche Spuren hinterlassen haben. Kommissar Heldt und seine Kollegen bitten Ellens Lebensgefährten Stefan Arnold, der mittlerweile eine Galerie in Bochum eröffnet hat, um Rat als Experte. Heldt hat schon bald das ungute Gefühl, dass Stefan in Schwierigkeiten steckt – und das liegt nicht nur daran, dass es offenbar in der Beziehung mit Ellen kriselt. Ist Heinrich Tiemann, ein stadtbekannter Kredithai, wirklich nur Kunde der Galerie? Dann macht der 'Fehlalarm' einer ausgelösten Alarmanlage Mario Korthals misstrauisch: Rüdiger Lauten, ein Bekannter von Hauptkommissar Grün, der ebenfalls ein Werk der Glasers besitzt, hat einen missglückten Diebstahl nicht angezeigt. In der Befragung stellt Grün fest, dass Lauten vor etwas Angst hat, und tatsächlich fürchtet der Mann um die Gesundheit seiner Familie. Zu Recht, wie Heldt feststellt: Tiemann, bei dem Stefan offenbar Schulden hat, gelangt durch dessen Informationen an die Besitzer der begehrten Fotografien. Heldt stellt Stefan ein Ultimatum, weil er um Ellens Ruf besorgt ist – mit fatalem Ausgang.
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Felix Vörtler, Yunus Cumartpay, Steffen Will
    Regisseur
    Hartwig van der Neut
    Drehbuch
    Sabine Glöckner, Lorenz Lau-Uhle
  3. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  4. Terra X

    Themen: Klima macht Geschichte (2/2)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In Folge zwei geht die Reise der Klimaentwicklung weiter. Sie führt vom Römischen Reich über die Französische Revolution bis hin zum Klimawandel heute. Ab dem 2. Jahrhundert vor Christus erlebte die Erde eine Gunstphase, die sich auf die Entwicklung des Römischen Reiches auswirkt. Milde Temperaturen mit regelmässigen Niederschlägen sichern die Versorgung und liefern die Grundlage für den Siegeszug der Supermacht. In jener Zeit erreicht das Römerreich seine grösste Ausdehnung und herrscht über ein Viertel der damals bekannten Welt. Sogar die Ägypter werden von Rom unterjocht, über 300 Jahre dient ihr Land als Kornkammer für rund 50 Millionen Menschen des Riesenreiches. Doch dann schwingt das Klima um. Zunehmend strenge Winter verschärfen die Bedrohung der Aussengrenzen des Imperiums. Rhein und Donau frieren zu und werden zu natürlichen Einfallstoren. In einer grossen Völkerwanderung drängen 406 nach Christus 80 000 Germanen in das Römische Reich ein. Sie alle sind Klimaflüchtlinge, getrieben vom Hunger. Beweise für ihren Nahrungsmangel finden Forscher in den Knochen und im Mageninhalt von Moorleichen aus dem heutigen Dänemark. Es ist ein dunkles Zeitalter, aber nichts im Vergleich zu dem Klimaschock, den die Erde im Frühjahr 536 nach Christus erlebt. Überall auf der Welt notieren Chronisten, dass sich der Himmel plötzlich verdunkelt habe, die Temperaturen ständig sanken und die Sonne für mehr als 18 Monate hinter einem Wolkenschleier verschwunden sei. Auf den Feldern gehen die Ernten ein. Im mittelamerikanischen El Salvador finden Klimaforscher zum ersten Mal den Verursacher der beschriebenen Krise: Es ist der Vulkan Ilopango. Bei seinem Ausbruch schleudert der Feuer speiende Riese so viel Asche in die Stratosphäre, dass eine Kettenreaktion ausgelöst wird. Sie beginnt mit einem dichten Ascheschleier, der die Erde vollständig umhüllt. Darauf folgt ein vulkanischer Winter, der eine weltweite Klimaveränderung herbeiführt, die nicht nur Hungersnöte verursacht, sondern auch Seuchen Vorschub leistet. Besonders die Pest greift rasend schnell um sich. Innerhalb kürzester Zeit rafft der Schwarze Tod Millionen Europäer dahin. Um das Jahr 1000 weist die Sonne ihre höchste Aktivität seit 300 Jahren auf und beginnt, die Erde wieder aufzuheizen. Die Eisschicht auf der Nordsee schmilzt und ermöglicht es den Völkern des Nordens, neue Wege zu ergründen. Die Wikinger stechen in See, erobern Irland, England und Schottland. Sie besiedeln Inseln, die bisher vom Eis umschlossen waren, und segeln weit vor Kolumbus bis nach Amerika. Überhaupt wird Europa von der aktiven Sonne bis ins Hochmittelalter hinein begleitet. Die Natur explodiert. Das machen sich die Gesellschaften zu Nutze und treiben den Ackerbau voran. Sie steigern ihre Erträge, die Bevölkerungen wachsen kontinuierlich und aus kleinen Handelszentren entwickeln sich grosse Städte. Dreiviertel aller deutschen Städte stammen aus der Phase des hochmittelalterlichen Klimaoptimums. Anfang des 15. Jahrhunderts bricht die Kleine Eiszeit an. Schnell entpuppt sie sich als die härteste Kaltphase, die Europa je erlebt hat. Missernten, Naturkatastrophen und die Rückkehr der Pest führen zu gesellschaftlichen und politischen Krisen. Hexenverfolgung, Dreissigjähriger Krieg und die Französische Revolution entbrennen vor dem Hintergrund der drei Jahrhunderte andauernden Welt des Mangels. Erst 1850 ist die Kleine Eiszeit endgültig vorüber. In einer neuen, stabilen Klimaphase macht der Mensch einen Quantensprung. Die Industrielle Revolution läutet das Zeitalter der Maschinen ein. Technische Erfindungen machen den Menschen immer unabhängiger von den universellen Klimazyklen. Doch mit dem Fortschritt hat der Mensch auch begonnen, die Weichen für die Zukunft der Erde zu stellen. Plötzlich ist es die moderne Gesellschaft, die das uralte System von globalen Kalt- und Warmphasen empfindlich stört. Wie gross der Einfluss auf das Weltklima tatsächlich ist, darüber streiten die Forscher.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  5. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  6. Heldt

    Bochum Gangsta

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Streit unter Gangster-Rappern beschäftigt Kommissar Heldt in seinem neuen Fall. Auf der Eröffnungsveranstaltung von Stefan Arnolds neuer Kunstgalerie wird plötzlich scharf geschossen. Staatsanwältin Ellen Bannenberg hatte sich zuvor noch mit Stefan über die Texte von Straight On gestritten, dem neuen Star am Bochumer Rap-Himmel, und war mit Tochter Emily gegangen. Danach stürmte ein bewaffneter Rapper mit Krähenmaske den Saal. Straight On lebt, liegt aber im Koma. Heldt und sein Kollege Mario Korthals finden heraus, dass Crey-Z, der Mann mit der Maske, bis jetzt nur in Internetvideos in Erscheinung getreten ist. Offenbar gab es Streit zwischen den Rappern wegen eines Songs namens 'MILF'. Heldt stattet Kai Fürst, seines Zeichens Plattenladen- und Tonstudiobesitzer von 'Fürst Records' sowie Manager von Straight On, einen Besuch in der Hustadt ab. Dort trifft er überraschend den renitenten Ruhrpott-Rentner Alfred Sieling wieder. Nach einer denkwürdigen Vernehmung des schlicht veranlagten Tontechnikers Oliver, der Offenlegung einer brisanten geheimen Affäre, Drogenschätzen unter Wasser, der Verfolgung eines Moped-Diebes und einem legendären Rap-Undercover-Auftritt von Mario bei 'Fürst Records' gelingt es Heldt und seinem Team, den Täter zu überführen.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Steffen Will, Wayne Carpendale, Lili Budach
    Regisseur
    Heinz Dietz
    Drehbuch
    Marcus Raffel, Lorenz Lau-Uhle
  7. Heldt

    Bochum Gangsta

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Streit unter Gangster-Rappern beschäftigt Kommissar Heldt in seinem neuen Fall. Auf der Eröffnungsveranstaltung von Stefan Arnolds neuer Kunstgalerie wird plötzlich scharf geschossen. Staatsanwältin Ellen Bannenberg hatte sich zuvor noch mit Stefan über die Texte von Straight On gestritten, dem neuen Star am Bochumer Rap-Himmel, und war mit Tochter Emily gegangen. Danach stürmte ein bewaffneter Rapper mit Krähenmaske den Saal. Straight On lebt, liegt aber im Koma. Heldt und sein Kollege Mario Korthals finden heraus, dass Crey-Z, der Mann mit der Maske, bis jetzt nur in Internetvideos in Erscheinung getreten ist. Offenbar gab es Streit zwischen den Rappern wegen eines Songs namens 'MILF'. Heldt stattet Kai Fürst, seines Zeichens Plattenladen- und Tonstudiobesitzer von 'Fürst Records' sowie Manager von Straight On, einen Besuch in der Hustadt ab. Dort trifft er überraschend den renitenten Ruhrpott-Rentner Alfred Sieling wieder. Nach einer denkwürdigen Vernehmung des schlicht veranlagten Tontechnikers Oliver, der Offenlegung einer brisanten geheimen Affäre, Drogenschätzen unter Wasser, der Verfolgung eines Moped-Diebes und einem legendären Rap-Undercover-Auftritt von Mario bei 'Fürst Records' gelingt es Heldt und seinem Team, den Täter zu überführen.
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Steffen Will, Wayne Carpendale, Lili Budach
    Regisseur
    Heinz Dietz
    Drehbuch
    Marcus Raffel, Lorenz Lau-Uhle
  8. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  9. Laim und die Zeichen des Todes

    Kategorie
    TV-Kriminalfilm
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Kommissar Lukas Laim lässt das Seil kappen, an dem eine Leiche von der Brücke auf der Praterinsel hängt. Auf deren Bauch finden sich merkwürdige rote Zeichen. Bei dem Toten handelt es sich um einen Notar aus Grünwald, der als Förderer jüdischer Kunst stadtbekannt ist. Und die Zeichen auf seinem Bauch sind hebräisch und bedeuten 'Vergeltung'. Vergeltung wofür? Und warum die hebräische Schrift? Kurz darauf erfährt Laim von einem Erpresserschreiben an seine Mutter, das mit dem hebräischen Wort 'Schilem' unterzeichnet ist. Die Erpresser fordern 80 000 Euro, damit die Öffentlichkeit nicht erfährt, dass Laims Grossvater sein Vermögen im Zuge der Arisierung gemacht hat. Lukas, sein Kollege Simhandl und die neue Kommissarin Johanna Fischer suchen nach einer Verbindung zwischen den Ereignissen. Als weitere Fälle von Erpressung bekannt werden, ist klar, dass hier historisches Wissen zu Geld gemacht werden soll. Doch wer weiss heute noch so genau Bescheid über die Akteure und Profiteure der Enteignung von Juden im 'Dritten Reich'? Und sind die Erpresser auch für den Tod des Notars verantwortlich? Laim ermittelt unter Hochdruck und muss sich zudem seinem ganz persönlichen Groll auf die eigene Familie stellen.
    Cast
    Max Simonischek, Gerhard Wittmann, Lavinia Wilson, Katharina Müller-Elmau, Gisela Schneeberger, Golo Euler, Rick Okon
    Regisseur
    Michael Schneider
    Drehbuch
    Lisa van Brakel, Jörg von Schlebrügge
  10. Callin' Mr. Brain

    Nebulöse Mysterien

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Callin' Mr. Brain' fragt nach den grössten Rekorden, Stars und Mysterien der Geschichte und geht der Frage nach, was typisch deutsch ist. Moderator William Cohn hat den Überblick. Was hat der Atlantische Ozean mit unseren Fussnägeln gemeinsam? Oder Kleopatra mit Beate Uhse? William Cohn präsentiert kuriose Zusammenhänge und skurrile Fakten zu einem spannenden Thema. Mit dabei in 'Callin' Mr. Brain – Nebulöse Mysterien': Klassiker wie das Ungeheuer von Loch Ness oder der Yeti. Sie lieben die Einsamkeit und über Beweise für ihre Existenz lässt sich trefflich spekulieren. Dieses Schicksal teilen sie mit Dracula, dem Vampir, der vorzugsweise mit einem Holzpflock gepfählt, mit Weihwasser besprüht oder mit Knoblauch abgeschreckt wird, damit er nicht wiederkehrt. In Stonehenge lassen sich haufenweise mysteriöse Abdrücke von Schleifspuren im Boden entdecken, nach dem untergegangenen Inselreich Atlantis lecken sich ganze Schatzjäger-Generationen die Finger und die Orakelsprüche der Pythia sind alles, nur nicht eindeutig. Auch immer wieder im Fokus: die Illuminaten – eine Truppe angeblicher Superschurken, die die Weltherrschaft an sich reissen will und in sämtlichen Kriegen und Revolutionen der letzten Jahrhunderte die Finger im Spiel gehabt haben soll. Das kann doch alles kein Zufall sein!
    Episodenummer
    4
  11. Die glorreichen 10

    Die krassesten Tage der Geschichte

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Geschichte ist voll von verrückten, schrecklichen und schönen Tagen. Manche haben den Lauf der Dinge für immer verändert. 'Die krassesten Tage der Geschichte' haben es in unsere 'Glorreichen 10' geschafft. Dazu gehört wohl auch der 15. Juli 1789. An diesem Tag gehen die mutigen Pariser Bürger für 'Freiheit, Gleichheit, Bürgerlichkeit' auf die Barrikaden. Es ist ein schlechter Tag für Ludwig XVI., denn der Anpfiff zur Französischen Revolution endet in einem Europa mit Bürger- und Menschenrechten ohne Sonnenkönige. Aber bekanntlich haben die Franzosen ja die Aufklärung erfunden. Klar, dass sie ihre Ideen auch in die Tat umsetzen wollen. Läppische 200 Jahre nach den Franzosen schaffen es auch die Deutschen, eine Revolution erfolgreich durchzuziehen. Am 9. November 1989 fällt die Berliner Mauer, kurz darauf tritt die DDR der Bundesrepublik bei – Deutschland gibt es seither nur noch einmal. Feine Sache. Eher dumm gelaufen ist es am 23. Mai 1618 in Prag. Ein paar aufmüpfige Protestanten werfen die Statthalter des verhassten erzkatholischen Kaisers aus dem Fenster der Prager Burg. Die überleben, weil sie sanft auf einem Misthaufen landen. Ein Nachspiel hat der 'Fenstersturz' trotzdem: Er mündet im Dreissigjährigen Krieg. Konfession wird bald schon zur Nebensache, vielmehr prügeln sich Deutsche, Dänen, Franzosen, Schweden, Spanier und Niederländer um die Machtverhältnisse in Europa, wofür Millionen Menschen mit ihrem Leben zahlen. Vielleicht wäre es dazu gar nicht gekommen, wenn nicht knapp 100 Jahre vorher, am 18. April 1521, der liebe Luther auf dem Wormser Reichstag die Spaltung der Christenheit besiegelt hätte. Die Kirche entzweit, die Weltordnung in Frage gestellt – ein echter Teufelskerl, dieser Martin. Für die Dokumentationsreihe wurde keine Abstimmung durchgeführt. Die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
  12. Terra X

    Themen: Klima macht Geschichte (2/2)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In Folge zwei geht die Reise der Klimaentwicklung weiter. Sie führt vom Römischen Reich über die Französische Revolution bis hin zum Klimawandel heute. Ab dem 2. Jahrhundert vor Christus erlebte die Erde eine Gunstphase, die sich auf die Entwicklung des Römischen Reiches auswirkt. Milde Temperaturen mit regelmässigen Niederschlägen sichern die Versorgung und liefern die Grundlage für den Siegeszug der Supermacht. In jener Zeit erreicht das Römerreich seine grösste Ausdehnung und herrscht über ein Viertel der damals bekannten Welt. Sogar die Ägypter werden von Rom unterjocht, über 300 Jahre dient ihr Land als Kornkammer für rund 50 Millionen Menschen des Riesenreiches. Doch dann schwingt das Klima um. Zunehmend strenge Winter verschärfen die Bedrohung der Aussengrenzen des Imperiums. Rhein und Donau frieren zu und werden zu natürlichen Einfallstoren. In einer grossen Völkerwanderung drängen 406 nach Christus 80 000 Germanen in das Römische Reich ein. Sie alle sind Klimaflüchtlinge, getrieben vom Hunger. Beweise für ihren Nahrungsmangel finden Forscher in den Knochen und im Mageninhalt von Moorleichen aus dem heutigen Dänemark. Es ist ein dunkles Zeitalter, aber nichts im Vergleich zu dem Klimaschock, den die Erde im Frühjahr 536 nach Christus erlebt. Überall auf der Welt notieren Chronisten, dass sich der Himmel plötzlich verdunkelt habe, die Temperaturen ständig sanken und die Sonne für mehr als 18 Monate hinter einem Wolkenschleier verschwunden sei. Auf den Feldern gehen die Ernten ein. Im mittelamerikanischen El Salvador finden Klimaforscher zum ersten Mal den Verursacher der beschriebenen Krise: Es ist der Vulkan Ilopango. Bei seinem Ausbruch schleudert der Feuer speiende Riese so viel Asche in die Stratosphäre, dass eine Kettenreaktion ausgelöst wird. Sie beginnt mit einem dichten Ascheschleier, der die Erde vollständig umhüllt. Darauf folgt ein vulkanischer Winter, der eine weltweite Klimaveränderung herbeiführt, die nicht nur Hungersnöte verursacht, sondern auch Seuchen Vorschub leistet. Besonders die Pest greift rasend schnell um sich. Innerhalb kürzester Zeit rafft der Schwarze Tod Millionen Europäer dahin. Um das Jahr 1000 weist die Sonne ihre höchste Aktivität seit 300 Jahren auf und beginnt, die Erde wieder aufzuheizen. Die Eisschicht auf der Nordsee schmilzt und ermöglicht es den Völkern des Nordens, neue Wege zu ergründen. Die Wikinger stechen in See, erobern Irland, England und Schottland. Sie besiedeln Inseln, die bisher vom Eis umschlossen waren, und segeln weit vor Kolumbus bis nach Amerika. Überhaupt wird Europa von der aktiven Sonne bis ins Hochmittelalter hinein begleitet. Die Natur explodiert. Das machen sich die Gesellschaften zu Nutze und treiben den Ackerbau voran. Sie steigern ihre Erträge, die Bevölkerungen wachsen kontinuierlich und aus kleinen Handelszentren entwickeln sich grosse Städte. Dreiviertel aller deutschen Städte stammen aus der Phase des hochmittelalterlichen Klimaoptimums. Anfang des 15. Jahrhunderts bricht die Kleine Eiszeit an. Schnell entpuppt sie sich als die härteste Kaltphase, die Europa je erlebt hat. Missernten, Naturkatastrophen und die Rückkehr der Pest führen zu gesellschaftlichen und politischen Krisen. Hexenverfolgung, Dreissigjähriger Krieg und die Französische Revolution entbrennen vor dem Hintergrund der drei Jahrhunderte andauernden Welt des Mangels. Erst 1850 ist die Kleine Eiszeit endgültig vorüber. In einer neuen, stabilen Klimaphase macht der Mensch einen Quantensprung. Die Industrielle Revolution läutet das Zeitalter der Maschinen ein. Technische Erfindungen machen den Menschen immer unabhängiger von den universellen Klimazyklen. Doch mit dem Fortschritt hat der Mensch auch begonnen, die Weichen für die Zukunft der Erde zu stellen. Plötzlich ist es die moderne Gesellschaft, die das uralte System von globalen Kalt- und Warmphasen empfindlich stört. Wie gross der Einfluss auf das Weltklima tatsächlich ist, darüber streiten die Forscher.
    Episodenummer
    2
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  13. Terra X

    Themen: Klima macht Geschichte (1/2)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Der Zweiteiler führt auf eine Reise von der Eiszeit bis ins 21. Jahrhundert. Teil eins zeigt, wie das Klima sowohl das Schicksal der Neandertaler als auch das der Römer mitbestimmte. Um 60 000 vor Christus herrscht auf der Erde Klimachaos, verursacht durch schnelle Wechsel von Kalt- und Warmphasen. Die Urzeitmenschen stecken mitten im Überlebenskampf. Dem Neandertaler geht die Beute aus, und der Homo sapiens dringt in dessen Revier ein. Er machte ihm die ohnehin schon knappen Ressourcen streitig. Das Duell geht zugunsten von Homo sapiens aus. In einer viele Jahrtausende dauernden Völkerwanderung erobert er jeden Winkel der Welt. Seine Artgenossen gleiten direkt ins Paradies, als die zunehmende Kraft der Sonne das Ende der Eiszeit besiegelt. Landflächen, Meere und Flüsse tauen auf, die Natur explodiert. In Zentraleuropa, Asien und im Alten Orient entstehen beste Lebensbedingungen, die zu einer einmaligen Revolution in der Menschheitsgeschichte führen: Aus Nomaden werden Sesshafte, aus Jägern und Sammlern Ackerbauer und Viehzüchter. Beinahe zeitgleich entstehen Weizen-, Reis- und Maisanbau. Die Gemeinschaften können plötzlich Überschüsse produzieren, sie entdecken die Arbeitsteilung und erfinden neue Handwerkstechniken. Im anatolischen Göbekli Tepe wird der erste Tempel der Menschheit gebaut und in Jericho die älteste Stadt der Welt, während die Bewohner von Stonehenge etwa zeitgleich ihre Steinkreisanlage planen. Doch die Warmzeit zeigt auch ihre Schattenseite. Um 6200 vor Christus bahnt sich auf dem amerikanischen Kontinent Unheil an. Für das Schmelzwasser des Agassizsees, der doppelt so gross wie Deutschland ist, gibt es kein Halten mehr. Es stürzt in den Atlantischen Ozean und stoppt die Warmwasserzufuhr des Golfstroms nach Europa. Zudem sorgt die Gletscherschmelze für ein gigantisches Ansteigen der Meere um weltweit 120 Meter. Die massive Bedrohung seines Lebensraums hat der Mensch nie vergessen. Das Gilgamesch-Epos beschreibt die 'Sintflut' ebenso bildhaft wie die Bibel oder der Koran. Gewinner der globalen Gletscherschmelze sind die Subtropen. Dort sorgen Monsunregen für artenreiche Savannen mit grossen Tierherden, Flüssen und Seen. Ihre Bewohner leben sorglos. Die Gunstphase ist aber leider nicht von Dauer. Die Erdachse schiebt sich von der Sonne weg, und dem Monsun geht der Treibstoff aus. Im Rekordtempo entstehen die grossen Wüsten der Erde. Tausende von Menschen sind auf der Flucht. An den Ufern des Nils mit seinen alljährlichen Überschwemmungen und dem gemässigten Klima finden sie eine neue Heimat. Die Siedler legen den Grundstein für das ägyptische Empire, das über drei Jahrtausende die Geschichte beherrscht. Die Ägypter sind aber nicht die einzigen Klimaprofiteure. Zwischen dem 20. und 40. Breitengrad erleben eine Reihe von Hochkulturen ihre Blütezeit, darunter die Mykener, die Minoer, die Thraker oder auch die Etrusker in Norditalien. Sie alle huldigen der Sonne – der universellen, lebensspendenden Kraft. Um 1200 vor Christus stürzt lang anhaltende Trockenheit die Welt in dunkle Zeiten. Sie sind so finster, dass sie als 'Dark Ages der Antike' in die Geschichte eingehen. Die Grossreiche implodieren, denn Hunger und Durst führen vermehrt zu Konflikten und Kriegen um fruchtbare Gebiete. Erst um 700 vor Christus stellt das Klima erneut die Weichen mit günstigen Auswirkungen für das Leben auf der Erde. In Europa wittert Rom seine Chance und steigt in kürzester Zeit zur Weltmacht auf, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Mit Brot und Spielen, einer straffen Verwaltung und umfassenden Bürgerrechten legen sie den Grundstein für die moderne Zivilisation.
    Episodenummer
    1
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  14. Terra X

    Themen: Expedition Supersaurier

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Er ist ein wahrer Urzeitgigant: Spinosaurus. Mit 18 Metern Länge, neun Tonnen Gewicht und einem imposanten Rückensegel stellt er sogar T-Rex locker in den Schatten. Er lebte vor 113 bis 94 Millionen Jahren in den Gebieten des heutigen Nordafrika. Der gewaltige Saurier gilt bis heute als das grösste Landraubtier, das auf der Erde gelebt hat. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg in der ägyptischen Oase Bahariyya entdeckt und 1915 wissenschaftlich beschrieben durch den deutschen Paläontologen Ernst Stromer von Reichenbach, blieb er dennoch selbst für Spezialisten eine kaum bekannte Karteileiche im Dino-Artenkatalog. 1944 wurden die einzigen greifbaren Belege – ein von Ernst Stromer rekonstruiertes Teilskelett – bei einem Bombenangriff der Alliierten auf München vollständig zerstört. Danach gab es den Rekordräuber nur noch auf dem Papier. Auch sein Entdecker, einst eine wissenschaftliche Koryphäe, geriet als Paläontologe beinahe in Vergessenheit, obwohl ihm einst mit seinen Ausgrabungen verschiedener Gross-Saurier Jahrhundertfunde gelungen waren. Obwohl erst während der vergangenen 20 Jahre wieder einige Zähne und Knochenfragmente entdeckt wurden, geisterten seit den 1950er Jahren die verschiedensten Spinosaurus-Darstellungen durch populäre Bücher und Filme. Doch dann boten plötzlich marokkanische Souvenirhändler Touristen seltsame Knochenfragmente an. Der junge deutsch-marokkanische Paläontologe Nizar Ibrahim erkannte sie als Dino-Reste. Er verfolgte die Spur der Fossilien zurück und landete einen Volltreffer. Tatsächlich gelang es ihm 2008 mit einem Team von der Universität Chicago um den US-Paläontologen Paul Sereno, ein neues Spinosaurus-Skelett in der Kem-Kem-Formation Marokkos zu finden. Anhand der aktuellen Funde, computer-generierter Modelle jedes einzelnen Knochens und mit Hilfe eines topmodernen 3D-Druckers ist jetzt erstmals eine detailgenaue Rekonstruktion eines Spinosaurus-Skeletts erstellt worden – eine paläontologische Weltsensation. Die wissenschaftliche Analyse zeigt, dass der Riese semi-aquatisch gelebt und vermutlich riesige Fische gefangen hat. Wahrscheinlich ist er sogar geschwommen. Er ist der bislang einzige bekannte, an ein Leben im und am Wasser angepasste Dinosaurier. Und eine weitere Überraschung: Die wissenschaftlichen Hightech-Methoden bestätigen die Arbeit von Ernst Stromer von Reichenbach, der mit vergleichsweise einfachen Mitteln vor 100 Jahren zu einem verblüffend ähnlichen Ergebnis kam. Im Rahmen dieser Koproduktion begleiteten Kamerateams von National Geographic und ZDF Nizar Ibrahim bei seiner abenteuerlichen Suche auf den Spuren seines Vorbildes Ernst Stromer von Reichenbach bis zum Ausgrabungsort in Marokko. Aufwändige Re-Enactments zeichnen Szenen aus dem Leben von Ernst Stromer von Reichenbach in seinem fränkischen Familiensitz auf Burg Grünsberg, in der Bayerischen Staatssammlung München und in Nordafrika nach. State-of-the-Art-Animationen erwecken Spinosaurus und einige seiner Urzeit-Genossen zum Leben und präsentieren in noch nie gezeigten Bildern das Leben der Giganten in der kreidezeitlichen Fluss- und Sumpflandschaft Nordafrikas.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  15. Terra X

    Themen: Das Jahrhundertwrack – Sensationsfund in der Ostsee

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In der Tradition der 'Terra X-Tauchfahrten' erzählt der Film vom Auffinden eines der grössten Kriegsschiffe des 16. Jahrhunderts: das schwedische Kommandoboot 'Mars'. 'Terra X' ist dabei, wenn die Wissenschaftler unter Wasser und auf dem Begleitboot zum ersten Mal die Funde inspizieren. Ohne sterile Laboratmosphäre. Wissenschaft zum Anfassen. Im Film kommen die neueste Sonarfilmtechnik sowie Foto-Mosaiken zum Einsatz. Das Kommandoboot 'Mars' beherrschte die Ostsee und galt weltweit als das grösste und beste Kriegsschiff. Eine Legende, nicht nur zu seiner Zeit. Es galt als unbesiegbar und hatte die berühmte 'Lange Barke' der Lübecker versenkt. Mit der 'Mars' strebte der junge schwedische König Erik der XIV. die Herrschaft im und über den Norden Europas an. Die Hanse lag in ihren letzten Zügen, und Erik wollte sich die überaus einträglichen Handelsrouten sichern. Bei der Schlacht zwischen David und Goliath am 31. Mai 1565, als die schwedische Armada auf einen Verbund von dänischen und lübeckischen Schiffen trifft, dreht sich das Glück: Es gelingt einem 'Feuerleger' der Lübecker, einen Brand an Bord des schwedischen Kriegsschiffes zu entfachen. Als der Befehlshaber kapituliert, strömen deutsche und dänische Soldaten an Bord, um das Schiff vor seinem Untergang zu plündern. Doch dann zerreisst eine plötzliche Explosion das Schiff und zieht 800 Männer mit auf den Boden der Baltischen See. Jahrhundertelang galt das Schiff als verschollen. Bis es 2011 von schwedischen Tauchern in 75 Meter Tiefe gefunden wurde, in unglaublich gutem Zustand. Spektakuläre Unterwasseraufnahmen des grössten Kriegsschiffs seiner Zeit lassen gemeinsam mit aufwändig inszenierten Reenactments und modernsten Computeranimationen eine ganze Epoche wiederauferstehen. Vor kurzem erst kam es zu einem weiteren Sensationsfund: der Bericht des Lübecker Ratsherren und Flottenkommandeurs Friedrich Knevel über den Sieg über die Schweden.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  16. Terra X

    Themen: Titanic – 100 Jahre nach der Katastrophe

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Am 14. April 2012 jährt sich zum 100. Mal das tragische Unglück der 'Titanic'. Das damals grösste und modernste Passagierschiff der Welt kollidierte mit einem Eisberg und versank. Keiner der 2200 Menschen an Bord rechnete mit dem Untergang des Stahlkolosses, denn die 'Titanic' galt als praktisch unsinkbar. Die Katastrophe ist zum Sinnbild für das grösste Schiffsunglück aller Zeiten geworden. Zudem ranken sich um die 'Titanic' zahlreiche Mythen, die mit der Entdeckung des Wracks im Jahr 1985 neue Nahrung erhielten. So erkannte der amerikanische Regisseur James Cameron das grosse Potenzial der Geschichte vom Untergang und schrieb mit seinem Kinohit 'Titanic' Filmgeschichte. Die bombastische Titelmusik wurde zum Synonym grosser Liebesgefühle und erreichte ungeahnte Verkaufszahlen. Forscher aus der ganzen Welt versuchen bis heute, das letzte Geheimnis der 'Titanic' zu lösen, in Ausstellungen werden Objekte vom Wrack publikumswirksam präsentiert, und Auktionshäuser erzielen immer gigantischere Preise für Memorabilien aus den Hinterlassenschaften. Kaum eine Woche vergeht, ohne dass ein neues Buch auf dem Markt erscheint, in dem Hinterbliebene die Geschichte ihrer Verwandten erzählen. Und nicht zuletzt zahlen Touristen hohe Summen, um in Hightech-Unterwasserbooten das Wrack in knapp 4000 Metern Tiefe zu bestaunen. Der Hype um die 'Titanic' scheint kein Ende zu nehmen. Die Dokumentation schildert die wechselvolle Geschichte des Liniendampfers, dem inzwischen ein zweiter Untergang droht. Wissenschaftler haben ein aggressives Bakterium entdeckt, das den Stahl des Schiffes langsam aber sicher zerfrisst.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  17. Verrückte Natur Weird Nature

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Gesellschaft
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Vögel, die in Scharen tot vom Himmel fallen, explodierende Kröten und blutroter Regen: Die Natur beschert uns immer wieder Ereignisse, die uns vor ein Rätsel stellen. Die Dokumentationsreihe zeigt in bisher ungezeigten Aufnahmen jene Phänomene, die scheinbar sämtlichen Naturgesetzen trotzen und versucht diese zu erklären.
  18. Terra X

    Themen: Die Welt der Ritter (1/3): Männer in Eisen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Gefahr droht. Jahr für Jahr ziehen ungarische Reiterhorden mordend und brandschatzend durch deutsche Lande. In der Not ruft König Otto im Jahr 955 zur entscheidenden Schlacht. 7000 Panzerreiter versammeln sich auf dem Lechfeld, um den Feind endgültig zu schlagen. Einer der tapferen Kämpfer ist Heinrich Tangel aus Thanroda. Wie viele andere in Ottos Heer ist er zunächst kein Ritter, sondern ein schlichter Kämpfer auf einem Pferd. Wann wurde aus dem Reiter ein Ritter? Diese Frage beschäftigt die Forschung seit Jahrzehnten. Einer der ersten wahren Ritter könnte Heinrich Tangel aus Thanroda in Thüringen gewesen sein. Mit seiner Geschichte beginnt die 'Terra X'-Zeitreise in die 'Welt der Ritter'. Als Ritter bezeichnete man zunächst vor allem die Berufssoldaten zu Pferd. Tangel hingegen war ein freier Bauer, der nur in Kriegszeiten zum Waffendienst verpflichtet war und ansonsten seine Felder bestellte. Das Schicksal von Männern wie Heinrich interessiert Wissenschaftler heute ganz besonders, weil zu seinen Lebzeiten das Rittertum, wie wir es uns heute vorstellen, erste Formen annahm. Nach der gewonnenen Schlacht zeichnet König Otto die erfolgreichen Kämpfer aus und 'befördert' viele nichtadlige Reiter durch die Schwertleite zu Rittern. Diese Möglichkeit des sozialen Aufstiegs war aussergewöhnlich. Adlig war man von Geburt, aber Ritter konnte man durch Tüchtigkeit werden. Allerdings gehörte auch das nötige Kleingeld dazu. Die Ausrüstungskosten waren enorm. Das Pferd allein kostete so viel wie zwölf Kühe, die Bewaffnung mehr als doppelt so viel. Den Gegenwert von 45 bis 50 Kühen hatte kaum ein freier Bauer übrig für eine neue Existenzgründung als Ritter. Im 'Terra X'-Experiment prüfen wir, was ein Ritter für sein Geld erwarten durfte. Eine High-Speed-Kamera erlaubt einen nie gesehenen Blick darauf, wie genau ein Kettenhemd gegen Schwerter und Pfeile schützte. Rechtsmediziner Prof. Markus A. Rothschild und Militärhistoriker Roland Schewe kommentieren die Ergebnisse. Gegen Schwerthiebe und -stiche bot das Kettenhemd ausreichend Schutz, etwa wie eine Kevlarweste, die heute Soldaten und Polizisten tragen. Als dann allerdings verbesserte Langbögen und Armbrüste ins Spiel kamen, hatte das Kettenhemd ausgedient. Nur der Ritter in Vollpanzerung war gegen die Fernwaffen einigermassen geschützt. Heinrich hatte Glück, er erhält von seinem König eine Burg samt Land und Leuten. Sie sichert sein Einkommen. Wie im Mittelalter eine Burg gebaut wurde, zeigt 'Terra X' in einem einzigartigen Langzeit-Experiment in Guédelon bei Paris. Hier wird eine Burg Stein für Stein nur mit mittelalterlichen Werkzeugen gebaut. Warum nur ein Bruchteil der europäischen Burgen heute noch erhalten ist, zeigt eine spektakuläre 3D-Animation der Belagerung und Stürmung einer frühen Burg, die so manchen 'Burgirrtum' widerlegt.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  19. Stonehenge – Tempel des Lichts

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Es ist eine der faszinierendsten Kultstätten Europas. Seit fast 5000 Jahren umschliesst der rätselhafte Steinkreis von Stonehenge einen heiligen Ort, doch die Bedeutung ist bis heute umstritten. War es eine Sternwarte, ein überdimensionales Kalenderblatt oder gar ein Mahnmal für die Toten? Stonehenge entstand zur selben Zeit wie die grossen Pyramiden Ägyptens. Doch bis heute gibt es unzählige Theorien um Sinn und Zweck des faszinierenden Monuments. Etwa 2000 Jahre Bauzeit sowie die Tatsache, dass mehr als die Hälfte der tonnenschweren Steine aus einem fast 400 Kilometer nördlich gelegenen Steinbruch herbeigeschafft wurden, lassen keinen Zweifel daran, dass es sich um eines der bedeutungsvollsten Denkmäler der europäischen Vorgeschichte handelt. Keine andere Megalithanlage in Europa schlug die Menschen so in ihren Bann. Stonehenge gilt als einer der spannendsten Grabungsorte der Welt. Doch was war seine Bestimmung? Wer waren die Erbauer, die die riesigen Gesteinsblöcke im Kreis aufstellten? Heute weiss man nicht nur, dass die Anlage in mehreren Phasen errichtet wurde, sondern auch, dass Stonehenge viel mehr war als nur der weltberühmte Kreis der steinernen Riesen. Die Ergebnisse bestätigen, dass Stonehenge keine isolierte Anlage am Rande der Salisbury-Ebene war, sondern 'das Zentrum verstreuter ritueller Monumente, die im Lauf der Zeit immer mehr erweitert wurden', sagt Professor Gaffney. Erstmals lässt sich nachvollziehen, wie wechselnde Kulturen denselben Ort auf immer neue Weise genutzt und ihm jeweils einen neuen Sinn verliehen haben. Die zweiteilige Dokumentation begleitet das wohl revolutionärste und aufwändigste Forschungsprojekt der vergangenen Jahrzehnte. Mithilfe von Metalldetektoren, Bodenradar, elektromagnetischen Sensoren und Lasern lüftet es die Geheimnisse im Untergrund rund um Stonehenge. Ohne zu graben dringt es bis tief in die jahrtausendealte Geschichte vor und entdeckt ein versunkenes Monument nach dem anderen.
    Wiederholung
    W
  20. Stonehenge – Boten aus der Urzeit

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    A/GB/D/F
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Es ist eine der faszinierendsten Kultstätten Europas. Seit fast 5000 Jahren umschliesst der rätselhafte Steinkreis von Stonehenge einen heiligen Ort, doch die Bedeutung ist bis heute umstritten. War es eine Sternwarte, ein überdimensionales Kalenderblatt oder gar ein Mahnmal für die Toten? Stonehenge entstand zur selben Zeit wie die grossen Pyramiden Ägyptens. Doch bis heute gibt es unzählige Theorien um Sinn und Zweck des faszinierenden Monuments. Etwa 2000 Jahre Bauzeit sowie die Tatsache, dass mehr als die Hälfte der tonnenschweren Steine aus einem fast 400 Kilometer nördlich gelegenen Steinbruch herbeigeschafft wurden, lassen keinen Zweifel daran, dass es sich um eines der bedeutungsvollsten Denkmäler der europäischen Vorgeschichte handelt. Keine andere Megalithanlage in Europa schlug die Menschen so in ihren Bann. Stonehenge gilt als einer der spannendsten Grabungsorte der Welt. Doch was war seine Bestimmung? Wer waren die Erbauer, die die riesigen Gesteinsblöcke im Kreis aufstellten? Heute weiss man nicht nur, dass die Anlage in mehreren Phasen errichtet wurde, sondern auch, dass Stonehenge viel mehr war als nur der weltberühmte Kreis der steinernen Riesen. Die Ergebnisse bestätigen, dass Stonehenge keine isolierte Anlage am Rande der Salisbury-Ebene war, sondern 'das Zentrum verstreuter ritueller Monumente, die im Lauf der Zeit immer mehr erweitert wurden', sagt Professor Gaffney. Erstmals lässt sich nachvollziehen, wie wechselnde Kulturen denselben Ort auf immer neue Weise genutzt und ihm jeweils einen neuen Sinn verliehen haben. Die zweiteilige Dokumentation begleitet das wohl revolutionärste und aufwändigste Forschungsprojekt der vergangenen Jahrzehnte. Mithilfe von Metalldetektoren, Bodenradar, elektromagnetischen Sensoren und Lasern lüftet es die Geheimnisse im Untergrund rund um Stonehenge. Ohne zu graben dringt es bis tief in die jahrtausendealte Geschichte vor und entdeckt ein versunkenes Monument nach dem anderen.
    Wiederholung
    W
  21. Callin' Mr. Brain

    Geheimnisvolle Weltmeere

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Callin' Mr. Brain' fragt nach den grössten Rekorden, Stars und Mysterien der Geschichte und geht der Frage nach, was typisch deutsch ist. Moderator William Cohn hat den Überblick. Was hat der Atlantische Ozean mit unseren Fussnägeln gemeinsam? Oder Kleopatra mit Beate Uhse? William Cohn präsentiert kuriose Zusammenhänge und skurrile Fakten zu einem spannenden Thema. 'Callin' Mr. Brain' wagt in der Folge 'Geheimnisvolle Weltmeere' den Blick in die unbekannte Tiefe und trifft dabei auf Sensationen wie das längste Lebewesen der Welt. Der Schnurwurm Lineus Longissimus bringt es auf sagenhafte 55 Meter Körperlänge. William Cohn geht der Frage nach, ob Fische Sonnenbrand bekommen können, was dran ist, am Mythos Moby Dick und ob die Bewohner des Städtchens Rungholt an der Nordsee ahnten, dass sie 1362 von einer schlimmen Sturmflut verschluckt würden. 'Callin' Mr. Brain – Geheimnisvolle Weltmeere' spürt unglaubliche Verbindungen und Rekordhalter in den sieben Weltmeeren auf.
    Episodenummer
    6
    Wiederholung
    W
  22. Die glorreichen 10

    Die grössten Wagnisse der Geschichte

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was wäre, wenn sich nie ein Mensch etwas getraut hätte? Tatsächlich verfügen 20 Prozent der Menschen über ein Gen, das sie neugieriger und risikobereiter macht als andere. Vielleicht waren es genau diejenigen, die oftmals den Lauf der Dinge verändert haben. Wie die Mutigen, die die Flucht aus der DDR wagten und dafür Kopf und Kragen riskierten. Oder diejenigen, die neue Länder entdeckten, wie James Cook oder Mary Kingsley. Besonderen Heldenstatus geniessen zu Recht diejenigen, denen es gar nicht um sich selbst ging, sondern die die Geschichte hin zum Guten verändern wollten. Wie Claus Schenk Graf von Stauffenberg, dessen Bombe Hitler töten sollte. Oder die Revolutionäre von 1848, die für die Freiheit auf die Barrikaden gingen. Und auch Martin Luther, der nur seinem Gewissen folgte und dafür die Reichsacht in Kauf nahm. Was sie alle gemeinsam hatten? Die Überzeugung, etwas Richtiges zu tun. Das ist zumindest das, was wir wissen. Angst und Verzweiflung kann man aus der Überlieferung nicht herauslesen, obwohl es sie sicherlich gegeben hat. Die Dokumentationsreihe fragt nach den grössten Sonderlingen, den grössten Rätseln oder den grössten Heldinnen der Geschichte. Zur Aufnahme in die mal mehr, mal weniger ehrenwerte Gruppe der 'Glorreichen 10' führen erstaunliche Fakten und neue Zusammenhänge. Die Sendung rollt spannende Aspekte der Geschichte neu auf und präsentiert sie auf humorvolle Art mit viel Witz und Ironie. Es wurde keine Abstimmung durchgeführt, sondern die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
    Episodenummer
    9
    Wiederholung
    W
  23. Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums Treasures Decoded

    Die Steinskulpturen der Osterinseln

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Gesellschaft
    Produktionsland
    CDN/GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Die Bundeslade, die heilige Lanze, Nofretetes Büste, die Kolosse der Osterinsel, die Cheops-Pyramide und auch Blackbeards Schiff sind sechs der geheimnisvollsten Schätze der Welt. Könnte ein 4500 Jahre altes Tagebuch Fragen zur scheinbar unmöglichen Konstruktion der Cheops-Pyramide beantworten? Könnte Nofretetes Büste eine Fälschung sein? Existiert die Bundeslade wirklich? Und was steckt hinter den kolossalen Statuen der Osterinsel? Archäologen, Historiker, Wissenschaftler und Forscher begeben sich mit der modernsten forensischen Technik auf die Suche nach Antworten, um jene Geheimnisse dieser Schätze des Altertums zu ergründen.
    Wiederholung
    W
  24. Terra X

    Themen: Herr der Himmelsscheibe – Der Jahrtausendfund von Nebra

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Der sensationelle Fund der Himmelsscheibe von Nebra gibt der Wissenschaft bis heute Rätsel auf. Was hat es mit diesem 2,3 Kilogramm schweren, bronzenen Jahrtausendfund auf sich? 'Terra X' will das Geheimnis der Himmelsscheibe enträtseln und hat den aktuellen Forschungsstand in einem spannenden Wissenschaftskrimi aufgearbeitet. Über mehrere Jahre hinweg hat ein internationales Forscherteam mit modernsten Methoden intensiv geforscht. Erst durch Prof. Meller gelangte die Himmelsscheibe 2002 überhaupt wieder in den Besitz des Landes Sachsen-Anhalt. Zuvor war sie in einer beispiellosen Odyssee durch die Hände von Raubgräbern und Hehlern gegangen, bevor Meller sie mit Hilfe von Interpol in Zürich bei einem spektakulären Zugriff für die Wissenschaft zurückgewinnen konnte. Mit ausgefeilten Forschungsmethoden konnten der Scheibe bereits einige spannende Befunde entlockt werden. Mit Hilfe eines Birkenholzrestes am Schwertgriff des Beifundes wurde das Vergraben der Scheibe auf circa 1600 vor Christus datiert. Chemiker fanden heraus, dass das Kupfer der Bronzelegierung aus den Alpen stammt – genauer, aus Mühlbach am Hochkönig in Österreich. Das Fernsehteam konnte in dem prähistorischen Kupferbergwerk atemberaubende Aufnahmen machen und den Abbau und die Verarbeitung des Metalls detailgetreu nachstellen. Neben den Echtheitsanalysen standen für die Forscher weitere Rätsel im Raum. Wer hat die Scheibe gefertigt? Und warum wurde sie gegossen? Welche Bedeutung haben die goldenen Sterne, der Vollmond, der Sichelmond, die Horizontbögen und der verzierte Bogen, der aussieht wie eine Barke? Bilden sie einfach nur Naturbeobachtungen ab oder vermitteln sie ein System, das bereits in der Vorgeschichte das Zusammenspiel von Himmel und Erde erklärt? Der Astronom Rahlf Hansen vom Planetarium Hamburg machte eine faszinierende Entdeckung. Aufgrund der Auswertung babylonischer Schriften in dem Piktogramm der Scheibe erkennt er eine Schaltregel, eine Synchronisation von Mond- und Sonnenkalender. Doch wer konnte vor rund 4000 Jahren bereits eine solche geniale naturwissenschaftlich-mathematische Leistung erbringen? Welche Rolle spielten dabei die grossen Bronzezeitfürsten, wie der Fürst von Leubingen, der in unmittelbarer Nähe zur Zeit der Himmelsscheibe herrschte? Rätselhaft ist auch, dass die Scheibe offenbar nicht in einem Guss erstellt wurde. So befinden sich gleich drei verschiedene Goldchargen auf der Oberfläche. Offenbar wurde sie in mehreren Schritten überarbeitet und immer wieder von unterschiedlichen Herrschern in ihrer Bedeutung umgewidmet. Immer deutlicher wird auch, dass die Zeit der Himmelsscheibe bereits ein intensives Netz von europäischen Handelswegen kannte. Über diese Strassen gelangten in einer Art prähistorischen EU wohl auch das Gold und das Zinn nach Nebra. Jetzt zeigt sich eine deutliche Spur, woher diese Metalle gekommen sein könnten.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  25. Terra X

    Themen: Faszination Erde: Arabien – Zauberreich zwischen den Welten

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Arabien: eine Region, in der Mythen geboren werden, sich das Leben aber einer harten Wirklichkeit stellen muss. Dirk Steffens taucht ein in die Märchenwelt von Tausendundeiner Nacht. Nicht nur die geheimnisvollen arabischen Nächte, auch die glühend heissen Tage erzählen tausendundeine faszinierende Geschichte. Geschichten von endlosen Dünen, grünen Oasen, kostbarem Weihrauch, rätselhaften Einhörnern und von unergründlichen Höhlen. Ein felsiges Plateau auf über 1000 Metern Höhe, mitten in einer Gebirgskette im Süden der Arabischen Halbinsel. Nichts als karger Stein, soweit das Auge reicht. Nichts bis auf ein riesiges schwarzes Loch. Ein Loch im Boden, das den Eingang in eine geheimnisvolle Welt eröffnet. Dirk Steffens seilt sich ab, 150 Meter tief, in die Höhle Majlis al-Jinn, der Ort, an dem sich die Geister treffen. Sie ist eine der grössten Höhlenräume der Welt. Die Arabische Halbinsel war nicht immer so trocken und karg, wie wir sie heute kennen. Die wasserreichen Zeiten haben viele Gewölbe wie dieses ausgehöhlt. Unter dieser monumentalen Kuppel, erhellt nur durch vereinzelte Lichtstrahlen, die durch die Öffnung zur Aussenwelt herabfallen, kann man leicht erahnen, wie die Landschaften Arabiens die Geschichtenerzähler von einst zu ihren Märchen inspiriert haben. Von hier gingen die Legenden von Aladin und seiner Wunderlampe, von Ali Baba und den 40 Räubern und von Sindbad, dem Seefahrer um die Welt. Dabei wirkt die Arabische Halbinsel wie eine undurchdringliche Barriere. Gesäumt von rauen Gebirgsketten und Meer, liegt in ihrem Herzen die grösste Sandwüste der Welt, die Rub al-Khali, das Leere Viertel. Dünen erstrecken sich hier bis zum Horizont. Die Sandkörner glühen unter der erbarmungslosen Sonne. Bei Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius hat es das Leben schwer, doch es hat sich auf diese harte Welt eingestellt. Ein Tier übertrifft mit seinen ausgeklügelten Anpassungen dabei alle anderen, die Oryxantilope. Sie findet die wenige Nahrung in der endlosen Wüste, braucht kaum Wasser, und die Sonne reflektiert auf ihrem weissen Fell, das sie vor den orangefarbenen Dünen erstrahlen lässt. Kein Wunder, dass auf das Wüstentier Arabiens wohl ein Mythos zurückgeht, der es bis in unsere Wälder geschafft hat. Die Legende des Einhorns. Ebenso wie das Einhorn im Märchen gilt die Oryxantilope als scheu und unzähmbar. Ohne einen Partner wäre das Überleben für die nomadisch lebenden Beduinen hier jedoch kaum möglich gewesen. Statt Antilopen sind Kamele zum Begleiter der Araber geworden. Kamelkarawanen ermöglichten in der Antike den Transport von Handelsgütern über die gesamte Halbinsel. Dies bescherte Arabien grossen Reichtum, und es entwickelte sich eine prachtvolle Kultur, von der noch heute architektonische Meisterleistungen wie die Ruinen von Petra zeugen. Über Jahrtausende hat sich zwischen Mensch und Kamel eine tiefe Beziehung entwickelt, die bis in die Gegenwart anhält. Selbst die scheinbar unpersönlichen, modernen und hochtechnisierten Kamelrennen im heutigen Abu Dhabi zeugen in ihrem Kern von der Liebe zwischen Mensch und Tier. Aufeinanderprallende Kontraste prägen das Gesicht der Halbinsel, welches sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert hat. Die gigantischen Ölvorkommen haben Reichtum, Überfluss und Moderne nach Arabien gebracht. Doch an Orten wie im Oman, ganz im Süden der Arabischen Halbinsel, fühlt man sich zurückversetzt in den alten Orient. Neben traditionellen Daus, wohlriechendem, dampfendem Weihrauchnebel und uralten Bewässerungssystemen gibt es hier auch einen Landstrich, der für zwei Monate im Jahr völlig anders aussieht, als man es sich von Arabien vorstellt. Wasser sprudelt im Überfluss durch eben noch ausgedörrte Flussbetten, und Nebelschwaden besprenkeln das Fell der Kamele mit Tautropfen. Dieses Wasser beschert dem Oman einen Artenreichtum, wie es ihn nirgends sonst in Arabien gibt. Die Ursache dieses Phänomens verbirgt sich vor der Küste des Oman, wo Dirk Steffens nach den Spuren taucht. Mit ihm begeben wir uns auf eine Reise voller Widersprüche, durch ein raues Gebiet voller faszinierender Tiere, Pflanzen, Menschen, auf die Spur von Legenden und Märchen, von Ereignissen mit grosser Bedeutung für das Fortbestehen der Menschheit und von einzigartigen geologischen Phänomenen. Die Oryxantilope steht für die perfekten Anpassungen an die harten Lebensbedingungen Arabiens und für die Märchen, die von Arabien aus ihren Weg um die Welt nahmen. Doch das Tier, das einen Mythos geschaffen hat, wäre beinahe selbst zu einem geworden. Denn die Antilopen waren in freier Wildbahn bereits ausgestorben. Mit Dirk Steffens begleiten wir im Oman die Forscher, die es geschafft haben, dass heute wieder Herden dieser wunderschönen Tiere über die gewaltigen Dünen der Rub al-Khali wandern. Fast wie in den Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht gab es für die Antilopen ein Happy End in Arabien, der grössten Halbinsel der Welt, die ein Bindeglied zwischen Orient und Okzident bildet. Ein Zauberreich zwischen den Welten.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  26. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  27. Heldt

    Jagd auf Roter Pullover

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Eine Serie von Überfällen auf Werttransporter der Firma SecuriSwift hält Bochum in Atem: Der Täter, dessen Markenzeichen ein roter Pullover ist, scheint über Insiderwissen zu verfügen. Was Kommissar Heldt imponiert, ist, dass dieser die Beute in bester Robin-Hood-Manier spendet. Auch für die Bevölkerung ist der Mann ein Held. Doch Staatsanwältin Ellen Bannenberg steht unter Druck. Sie ist mit den bisherigen Ermittlungsergebnissen nicht zufrieden. Als Hauptkommissar Grün von einer Fortbildung zurückkommt, übernimmt er daher die Leitung der Ermittlung. Doch an den Mitarbeitern der SecuriSwift – wie den Fahrern Raimund Künast und Sandra Lamert und dem leicht naiven Disponenten Dennis Storz, der wie Heldt ein Faible für alte Comics hat – beisst er sich die Zähne aus. Als Heldt im 'Carlos' so tut, als würde er das dicke Handbuch der Kriminalpsychologie wirklich lesen, wie von Grün befohlen, erhält er von Carlo einen guten Tipp: Ein alter Fall weist Parallelen auf, doch der damalige Täter Kurt Malchow ist bereits verstorben. Die liebenswerte Rentner-WG um Horst Büskens und Irmi Lange bringt Heldt schliesslich auf die richtige Spur. Dabei lernt er nicht nur stricken, sondern stellt auch fest, dass die Grenze zwischen Täter und Opfer manchmal ziemlich schmal ist.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Felix Vörtler, Steffen Will, Yunus Cumartpay
    Regisseur
    Heinz Dietz
    Drehbuch
    Klaus Rohne, Lorenz Lau-Uhle
  28. Heldt

    Jagd auf Roter Pullover

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Eine Serie von Überfällen auf Werttransporter der Firma SecuriSwift hält Bochum in Atem: Der Täter, dessen Markenzeichen ein roter Pullover ist, scheint über Insiderwissen zu verfügen. Was Kommissar Heldt imponiert, ist, dass dieser die Beute in bester Robin-Hood-Manier spendet. Auch für die Bevölkerung ist der Mann ein Held. Doch Staatsanwältin Ellen Bannenberg steht unter Druck. Sie ist mit den bisherigen Ermittlungsergebnissen nicht zufrieden. Als Hauptkommissar Grün von einer Fortbildung zurückkommt, übernimmt er daher die Leitung der Ermittlung. Doch an den Mitarbeitern der SecuriSwift – wie den Fahrern Raimund Künast und Sandra Lamert und dem leicht naiven Disponenten Dennis Storz, der wie Heldt ein Faible für alte Comics hat – beisst er sich die Zähne aus. Als Heldt im 'Carlos' so tut, als würde er das dicke Handbuch der Kriminalpsychologie wirklich lesen, wie von Grün befohlen, erhält er von Carlo einen guten Tipp: Ein alter Fall weist Parallelen auf, doch der damalige Täter Kurt Malchow ist bereits verstorben. Die liebenswerte Rentner-WG um Horst Büskens und Irmi Lange bringt Heldt schliesslich auf die richtige Spur. Dabei lernt er nicht nur stricken, sondern stellt auch fest, dass die Grenze zwischen Täter und Opfer manchmal ziemlich schmal ist.
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Felix Vörtler, Steffen Will, Yunus Cumartpay
    Regisseur
    Heinz Dietz
    Drehbuch
    Klaus Rohne, Lorenz Lau-Uhle
  29. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  30. heute-show

    Nachrichtensatire mit Oliver Welke | Gäste: Dr. Birte Schneider, Christian Ehring, Ulrich von Heesen, Fabian Köster, Marc Loeb, Dietmar Wischmeyer

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Slapstick, Ulk, Humor
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Oliver Welke spricht mit einem Alterspräsidenten, schaltet in ein Forschungslabor und berichtet über vorgetäuschte Bürgernähe, digitales Elend, ein Comeback und ein Anleger-Paradies. Im Team: Dr. Birte Schneider, Christian Ehring, Ulrich von Heesen, Fabian Köster, Marc Loeb und Dietmar Wischmeyer.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das im Stil einer Nachrichtensendung gestaltete Satireformat behandelt aktuelle Themen aus der politischen Landschaft Deutschlands, greift aber auch internationale Nachrichten auf.
  31. Sketch History Sketch History – Neues von gestern

    Neues von gestern

    Kategorie
    Sketch
    Produktionsinfos
    Geschichte allgemein
    Produktionsland
    D/H
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die 'Sketch History' zeigt opulent und bildgewaltig die grossen und kleinen Ereignisse der Weltgeschichte aus völlig neuer Perspektive. Satirisch, humorvoll und richtig schön absurd. Die Weltgeschichte ist eine verlässliche Aneinanderreihung von peinlichen Missverständnissen, diplomatischen Fehlentscheidungen und grotesken Szenen sinnlosen Blutvergiessens. Genügend Stoff als Steilvorlagen für die zweite Staffel. Diesmal erfahren wir, wie die von der Geschichtsschreibung verzerrten Ereignisse wirklich abgelaufen sind. Mit brandheissen Enthüllungen rund um die Keilschrift der Pharaonen, TV-Perlen aus der DDR und vieles mehr – und natürlich weiteren cholerischen Vorfahren Klaus Kinskis. Wie schon in der ersten Staffel entstehen opulente Sketche in beeindruckenden Kulissen mit unglaublich detailreicher und liebevoller Ausstattung, verbunden durch aufwendige, äusserst lustige Animationen. Max Giermann, Matthias Matschke, Valerie Niehaus, Isabell Polak, Judith Richter, Alexander Schubert, Paul Sedlmeir, Holger Stockhaus und Carsten Strauch bilden das hochkarätige Ensemble. Darüber hinaus wird der wunderbare Geschichtenerzähler Bastian Pastewka mit seinen bissigen Kommentaren aus dem Off auch diesmal zu sehen sein. Die zweite Staffel wurde im Sommer 2016 in Budapest gedreht. Regie führten Tobi Baumann ('Gespensterjäger', 'Vollidiot', 'Zwei Weihnachtsmänner') und Erik Haffner ('Pastewka', 'Ladykracher', 'Hubert und Staller'). Produzent ist HPR Bild & Ton zusammen mit Warner Bros. Deutschland, ausführender Producer und Headwriter ist Chris Geletneky ('Pastewka', 'Ladykracher', 'Midlife Cowboy').
  32. Neo Magazin Royale

    Gäste: Visa Vie (Schauspielerin), Ralf Kabelka (Autor), Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Moderator Jan Böhmermann begrüsst prominente Gäste und beschäftigt sich satirisch, intelligent und humorvoll mit Zeitgeschehen, Boulevard, Pop- und Netzkultur. Mit dabei sind Ralf Kabelka und das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld. Die Sendung hat den Deutschen Fernsehpreis 2017 in der Kategorie 'Beste Unterhaltung Late Night' gewonnen sowie einen Grimme-Preis 2017 für den Beitrag #verafake und der 'Einspielerschleife'.
    Hintergrundinfos
    Endlich im Hauptprogramm! Jan Böhmermann moderiert nun auch im ZDF seine satirische Late-Night-Show. Unterstützt wird er durch seinen musikalischen Leiter Dendemann und Sidekick William Cohn. Mit ihnen serviert er den Zuschauern einen bildgewaltigen Mix aus Satire und Anarchie.?
  33. heute-show

    Nachrichtensatire mit Oliver Welke | Gäste: Dr. Birte Schneider, Christian Ehring, Ulrich von Heesen, Fabian Köster, Marc Loeb, Dietmar Wischmeyer

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Slapstick, Ulk, Humor
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Oliver Welke spricht mit einem Alterspräsidenten, schaltet in ein Forschungslabor und berichtet über vorgetäuschte Bürgernähe, digitales Elend, ein Comeback und ein Anleger-Paradies. Im Team: Dr. Birte Schneider, Christian Ehring, Ulrich von Heesen, Fabian Köster, Marc Loeb und Dietmar Wischmeyer.
    Hintergrundinfos
    Das im Stil einer Nachrichtensendung gestaltete Satireformat behandelt aktuelle Themen aus der politischen Landschaft Deutschlands, greift aber auch internationale Nachrichten auf.
  34. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  35. Heldt

    Bochum singen und sterben

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Staatsanwältin Ellen Bannenberg hört ungläubig Kommissar Heldt und Hauptkommissar Grün zu: Sie berichten ihr von den kuriosen Ermittlungen im Fall des Alleinunterhalters 'Rudi Rastlos'. Am Abend zuvor trat dieser – zum Leidwesen aller Gäste – noch beim Dienstjubiläum von Hauptkommissar Grün auf, jetzt liegt er erstochen im eigenen Garten, umringt von einem Chor von Gartenzwergen. War Rudi nur ein schlechter Sänger oder auch ein schlechter Mensch? Die Tätersuche gestaltet sich schwierig, da Rudi zwar keine musikalischen Fans, dafür aber offenbar auch keine Feinde hatte. Trotz seines minimalen Talents war er aktives Mitglied des ortsansässigen Männergesangvereins 'Harmonie' unter der Leitung seines Nachbarn Jürgen Boll. Aufträge erhielt der Alleinunterhalter auch immer wieder vom Unternehmer Alfred Königstein, seinem ehemaligem Arbeitgeber. Der Fall nimmt eine überraschende Wendung, als Rudis Tochter Sara Kern den Mitschnitt eines Auftrittes ihres Vaters entdeckt. Während Rudi Grönemeyers Kultsong 'Bochum' singt, dem er laut Sara seine Karriere zu verdanken hat, ist im Hintergrund ein Abreisskalender zu sehen. Datum: 23. Juli 1982! Das Entsetzen ist gross, denn Herbert Grönemeyer hat den Song offiziell erst im Jahre 1984 herausgebracht. Ist die Hymne von Bochum etwa gar nicht von Grönemeyer, und musste Rudi deswegen sterben? Zudem spielen ein gestohlener Tresor, eine legendäre Videokamera, eine übereifrige Polizistin, ein Taktstock und eine Ständerbohrmaschine mit hoher Drehzahl eine gewichtige Rolle in dieser Geschichte, in der Musik Trumpf ist.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Steffen Will, Hans-Werner Olm, Tatjana Kästel
    Regisseur
    Heinz Dietz
    Drehbuch
    Gerd Lurz, Peter Ackermann-Laubenstein, Lorenz Lau-Uhle
  36. Heldt

    Bochum singen und sterben

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Staatsanwältin Ellen Bannenberg hört ungläubig Kommissar Heldt und Hauptkommissar Grün zu: Sie berichten ihr von den kuriosen Ermittlungen im Fall des Alleinunterhalters 'Rudi Rastlos'. Am Abend zuvor trat dieser – zum Leidwesen aller Gäste – noch beim Dienstjubiläum von Hauptkommissar Grün auf, jetzt liegt er erstochen im eigenen Garten, umringt von einem Chor von Gartenzwergen. War Rudi nur ein schlechter Sänger oder auch ein schlechter Mensch? Die Tätersuche gestaltet sich schwierig, da Rudi zwar keine musikalischen Fans, dafür aber offenbar auch keine Feinde hatte. Trotz seines minimalen Talents war er aktives Mitglied des ortsansässigen Männergesangvereins 'Harmonie' unter der Leitung seines Nachbarn Jürgen Boll. Aufträge erhielt der Alleinunterhalter auch immer wieder vom Unternehmer Alfred Königstein, seinem ehemaligem Arbeitgeber. Der Fall nimmt eine überraschende Wendung, als Rudis Tochter Sara Kern den Mitschnitt eines Auftrittes ihres Vaters entdeckt. Während Rudi Grönemeyers Kultsong 'Bochum' singt, dem er laut Sara seine Karriere zu verdanken hat, ist im Hintergrund ein Abreisskalender zu sehen. Datum: 23. Juli 1982! Das Entsetzen ist gross, denn Herbert Grönemeyer hat den Song offiziell erst im Jahre 1984 herausgebracht. Ist die Hymne von Bochum etwa gar nicht von Grönemeyer, und musste Rudi deswegen sterben? Zudem spielen ein gestohlener Tresor, eine legendäre Videokamera, eine übereifrige Polizistin, ein Taktstock und eine Ständerbohrmaschine mit hoher Drehzahl eine gewichtige Rolle in dieser Geschichte, in der Musik Trumpf ist.
    Cast
    Kai Schumann, Janine Kunze, Timo Dierkes, Angelika Bartsch, Steffen Will, Hans-Werner Olm, Tatjana Kästel
    Regisseur
    Heinz Dietz
    Drehbuch
    Gerd Lurz, Peter Ackermann-Laubenstein, Lorenz Lau-Uhle
  37. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  38. Die glorreichen 10

    Die grössten Wagnisse der Geschichte

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was wäre, wenn sich nie ein Mensch etwas getraut hätte? Tatsächlich verfügen 20 Prozent der Menschen über ein Gen, das sie neugieriger und risikobereiter macht als andere. Vielleicht waren es genau diejenigen, die oftmals den Lauf der Dinge verändert haben. Wie die Mutigen, die die Flucht aus der DDR wagten und dafür Kopf und Kragen riskierten. Oder diejenigen, die neue Länder entdeckten, wie James Cook oder Mary Kingsley. Besonderen Heldenstatus geniessen zu Recht diejenigen, denen es gar nicht um sich selbst ging, sondern die die Geschichte hin zum Guten verändern wollten. Wie Claus Schenk Graf von Stauffenberg, dessen Bombe Hitler töten sollte. Oder die Revolutionäre von 1848, die für die Freiheit auf die Barrikaden gingen. Und auch Martin Luther, der nur seinem Gewissen folgte und dafür die Reichsacht in Kauf nahm. Was sie alle gemeinsam hatten? Die Überzeugung, etwas Richtiges zu tun. Das ist zumindest das, was wir wissen. Angst und Verzweiflung kann man aus der Überlieferung nicht herauslesen, obwohl es sie sicherlich gegeben hat. Die Dokumentationsreihe fragt nach den grössten Sonderlingen, den grössten Rätseln oder den grössten Heldinnen der Geschichte. Zur Aufnahme in die mal mehr, mal weniger ehrenwerte Gruppe der 'Glorreichen 10' führen erstaunliche Fakten und neue Zusammenhänge. Die Sendung rollt spannende Aspekte der Geschichte neu auf und präsentiert sie auf humorvolle Art mit viel Witz und Ironie. Es wurde keine Abstimmung durchgeführt, sondern die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
    Episodenummer
    9
    Wiederholung
    W
  39. Wilsberg

    Tod auf Rezept

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Wilsberg hatte einen Unfall und muss sich einer Operation unterziehen. Dadurch ist er zwar ans Krankenbett gefesselt, sein Spürsinn für Verbrechen wird aber keineswegs gelähmt. Des Nachts beobachtet er durch das Fenster seines Krankenzimmers, wie im Trakt gegenüber eine Schwester von einem Arzt, Siegbert Suhlke, hart angegangen wird. Er schlägt Alarm, aber weder die Nachtschwester noch der Chefarzt glauben ihm. Auch Alex, Ekki und Anna schenken Wilsberg nach dessen Entlassung keinen Glauben. Stattdessen bemuttern sie ihn, da er im Rollstuhl sitzt. Wilsberg ist das höchst unangenehm. Das ändert sich schlagartig, als sich herausstellt, dass Annas Wohnung genau gegenüber der von Oberarzt Suhlke liegt. Prompt nistet sich Wilsberg bei Anna unter dem Vorwand ein, er benötige ihre Pflege. Anna nimmt ihn nur zu gerne auf, bietet sich dadurch die Möglichkeit, ihre Beziehung zu vertiefen. Tatsächlich hat Wilsberg nun per Fernglas die beste Aussicht auf Suhlkes Appartement. Und Suhlke scheint etwas zu verbergen. Das schliesst Wilsberg nicht nur aus einem Streit zwischen Suhlke und einem Fremden, Suhlke versteckt auch etwas unter seinem Parkettboden. Wilsberg bricht kurzerhand in Suhlkes Appartement ein, um seinen Verdacht mit handfesten Beweisen zu untermauern. Sein Rollstuhl erweist sich jedoch als grosses Hindernis, besonders als Suhlke plötzlich zurückkommt. Wilsbergs Fluchtversuch endet mit einem Sturz die Treppe hinunter im Krankenhaus. Der behandelnde Arzt ist ausgerechnet wieder Oberarzt Dr. Suhlke, dem Wilsberg – ans Bett fixiert – nun gnadenlos ausgeliefert ist. Wilsberg glaubt, Anna endlich von der Richtigkeit seines Verdachts überzeugen zu können, doch Anna ist stinksauer, hat sie doch herausbekommen, dass Wilsberg sie nur benutzt hat. Es bleibt Wilsberg also nichts anderes übrig, als im Rollstuhl erneut zu Suhlkes Appartement zu fahren und herauszufinden, was Suhlke in seiner Wohnung versteckt.
    Cast
    Leonard Lansink, Oliver Korittke, Ina Paule Klink, Rita Russek, Roland Jankowsky, Steffen Münster, Janette Rauch
    Regisseur
    Marc Hertel
    Drehbuch
    Thorsten Näter
    Hintergrundinfos
    Georg Wilsberg ist Buchantiquar und arbeitet nebenher als Privatdetektiv, weil er immer in Geldnöten steckt. Seine Patentochter Alex, die in einer Anwaltskanzlei angestellt ist, unterstützt ihn bei seinen Recherchen. Alex wiederum erhält Hilfe von ihrem Verehrer, dem Steuerprüfer Ekki Talkötter.
  40. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.