search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 170 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Death in Paradise

    Späte Rache

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Kriminalkomödie
    Produktionsland
    GB/F
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Jack Mooney hat sich sehr gut auf Saint Marie eingelebt. Die anstehende Bürgermeisterwahl bringt kein Ergebnis, aber einen ungelösten Mord zum Vorschein. Jack muss ermitteln. Während der Bürgermeisterwahlen auf der Insel wird der Kandidat Victor in seiner Wahlkabine ermordet. Am Tatort befanden sich zur Tatzeit fünf Personen, die nun alle verdächtig sind. Unter ihnen auch seine zwei Wahlkonkurrenten.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Danny John-Jules, Cecilia Noble, Dominic Coleman, T'Nia Miller, Elizabeth Bourgine, Nicholas Gleaves, Ash Hunter
    Regisseur
    Simon Delaney
    Drehbuch
    Will Fisher
  2. Dicte

    Ein Mädchen verschwindet

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    DK
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Trotz Dictes Warnungen nehmen Rose und eine gleichaltrige Freundin deren jüngere Schwester nachts mit in die Clubs von Aarhus. Plötzlich ist die Zwölfjährige spurlos verschwunden. Alles Suchen bleibt erfolglos. Die Eltern streiten sich bei der Vernehmung, und der Vater gibt sich fast desinteressiert. Ein angeblich Gleichaltriger hat in Mails sehr 'erwachsene' Wünsche an das Mädchen gerichtet.
    Cast
    Iben Hjejle, Lars Brygmann, Lærke Winther, Lars Ranthe, Dar Salim, Emilie Claudius Kruse, Ditte Ylva Olsen
    Regisseur
    Jesper W. Nielsen
    Drehbuch
    Dorte W. Høgh, Ida Maria Rydén
    Hintergrundinfos
    Die Reporterin Dicte Svendsen arbeitet für das 'Tageblatt' im dänischen Aarhus. Ihre Spezialität sind Berichterstattungen über Kriminalfälle. Doch das Schreiben reicht Dicte bald nicht mehr – auf eigene Faust beginnt sie zu ermitteln und bringt sich damit in so manche gefährliche Situation.
  3. Kommissar Marthaler – Engel des Todes

    Kategorie
    TV-Kriminalfilm
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Ein Kunsttransport wird überfallen und ausgeraubt, Hauptkommissar Marthalers Freundin Tereza dabei schwer verletzt. Marthaler soll von den Ermittlungen ausgeschlossen werden. Der Kommissar ist schockiert, denn Tereza ist schwanger und schwebt in Lebensgefahr. Er setzt sich über das Verbot seines Vorgesetzten Herrmann hinweg und ermittelt trotzdem. Bei dem Überfall wurde ein millionenschweres Bild gestohlen. Von den Tätern fehlt zunächst jede Spur. Ausgerechnet einer der von Marthaler so verhassten Journalisten gibt ihm überraschend einen Tipp: Er soll einen Kunsthändler treffen, der schon in den 70er Jahren in dubiose Geschäfte verwickelt war. Doch jemand kommt ihm zuvor. Marthalers Informant kann ihm nur noch einen Hinweis auf den ungeklärten 'Mordfall Karin Rosenherz' geben, bevor er stirbt. Und tatsächlich: Marthalers Recherchen im Fall der Prostituierten Karin Rosenherz, der in die 70er Jahre zurückreicht, und die Ermittlungen um den aktuellen Kunstraub rücken immer näher zueinander. Seine Erkenntnisse wirbeln Staub auf, und Marthaler spürt bald, dass er sich mit mächtigen Gegnern anlegt, die ihre früheren Sünden um jeden Preis vertuschen möchten. Irgendjemand scheint alles daran zu setzen, dass die 'Akte Rosenherz' für immer geschlossen bleibt.
    Cast
    Matthias Koeberlin, Julia Jentsch, Jürgen Tonkel, Claudio Caiolo, Tim Seyfi, Peter Lerchbaumer, Ellenie Salvo González
    Regisseur
    Lancelot von Naso
    Drehbuch
    Kai-Uwe Hasenheit, Lancelot von Naso
    Kritiken
    'Kommissar Marthaler – Engel des Todes' liegt der 2010 unter dem Pseudonym Jan Seghers veröffentlichte Roman 'Die Akte Rosenherz' zugrunde. Mit diesem Krimi hat Lancelot von Naso bereits vier Filme der Marthaler-Reihe des Journalisten und Schriftstellers Matthias Altenburg realisiert. Der Regisseur von Naso gewann 2010 mit seinem Irak-Kriegsfilm 'Waffenstillstand' den Prix Europa für den besten Fernsehfilm. Nach diversen Theaterengagements gab Matthias Koeberlin 1998 in der Schimanski-Folge 'Rattennest' sein Fernsehdebüt. Für seine Rolle im TV-Actiondrama 'Tornado – Der Zorn des Himmels' erhielt er 2007 den Deutschen Fernsehpreis als bester Schauspieler.
  4. Ein Taunuskrimi

    Die Lebenden und die Toten

    Kategorie
    TV-Kriminalfilm
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Eine Mordserie, deren Opfer auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, setzt die Ermittler vom K11 Hofheim massiv unter Druck. Im Taunus werden drei Menschen von einem Scharfschützen erschossen bald schon ist in den Medien vom 'Taunus-Sniper' die Rede, und in der Öffentlichkeit macht sich Verunsicherung breit. Bei dem Sniper scheint es sich um einen hochgradig strategisch agierenden Killer zu handeln. Neben den Ermittlern Oliver von Bodenstein, Pia Kirchhoff und Kai Ostermann kommt in diesem Fall auch LKA-Profiler Andreas Neff zum Einsatz. Sie finden heraus, dass nicht die Erschossenen, sondern ihre Angehörigen die eigentlichen Opfer sind. Die Ermittler dringen immer tiefer ein in ein kompliziertes Geflecht aus Schuld und Rache – und kommen Schritt für Schritt einem handfesten Medizinskandal auf die Spur.
    Episodenummer
    2
    Cast
    Tim Bergmann, Felicitas Woll, Michael Schenk, Kai Scheve, Ulrich Tukur, Simon Schwarz, Johanna Gastdorf
    Regisseur
    Marcus O. Rosenmüller
    Drehbuch
    Marcus O. Rosenmüller, Kris Karathomas
  5. Ein starkes Team

    Der Freitagsmann

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Bei einem Überfall auf einen Supermarkt wird der Filialleiter Witting erschossen. Das 'starke Team' ist sich sicher: Witting muss den maskierten Täter gekannt haben. Während das Team auf Hochtouren arbeitet, wird am folgenden Freitag derselbe Supermarkt erneut überfallen. Diesmal hinterlässt der 'Freitagsmann' jedoch keine Blutspur. Schnell sind zwei Verdächtige gefunden. Ins Visier geraten der von Witting gefeuerte, vorbestrafte Lagerarbeiter Oliver Brumbach und der Category Manager Michael Seiters, der den Supermarkt mithilfe neuer Verkaufsstrategien profitabler machen soll. Er wurde kurz vor der Tat auf dem Parkplatz gesehen. Als das Team herausfindet, dass Witting die Verkäuferin Stefanie König im Lager vergewaltigt hat, gerät ihr Mann Christian in Verdacht. Tatsächlich besass Christian König eine Schusswaffe, die als Mordwaffe infrage kommt – aber verschwunden ist. Als herauskommt, dass auch Lea, Michael Seiters minderjährige Tochter, zu Wittings Opfern gehört, glaubt das Team, vor der Klärung des Falls zu stehen.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Maja Maranow, Florian Martens, Arnfried Lerche, Kai Lentrodt, Jaecki Schwarz, Robert Seethaler, Tim Bergmann
    Regisseur
    Daniel Helfer
    Drehbuch
    Leo P. Ard
    Hintergrundinfos
    Den Ermittlern der Berliner Mordkommission gelingt es mit kriminalistischem Scharfsinn, zuweilen auch mit cleveren Tricks, die Täter zu überführen. Ihre Recherchen führen sie nicht nur ins kriminelle Milieu der Hauptstadt, sondern lassen sie auch in die Untiefen der verschiedenen sozialen Schichten der Berliner Gesellschaft und hinter die Kulissen ganz unterschiedlicher Familien blicken.
  6. Der letzte Zeuge

    Die Fliegen, die Maden, der Tod

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1998
    Beschreibung
    Professor Keilmanns Ehefrau wurde ermordet. Doch ihre Leiche wird erst nach einigen Tagen gefunden. Das macht es Dr. Kolmaar unmöglich sie zu obduzieren, um die Todesursache festzustellen. Die Polizei findet heraus, dass Keilmann eine Affäre mit seiner Mitarbeiterin Karin Birger hatte. Und Joe Hoffer hat noch eine alte Rechnung mit dem Chemiker offen. Dieser war nämlich schon mal verheiratet – und auch diese Ehefrau starb auf mysteriöse Weise. Doch Joe Hoffer konnte schon damals dem prominenten Chemiker nichts beweisen. Dem Gerichtsmediziner gelingt es nur mit Mühe, seinen Freund Hoffer im Zaum zu halten. Privat hat der Kriminalkommissar ganz andere Sorgen: Sein Vater ist an Alzheimer erkrankt, und Joe spürt schmerzhaft, wie er immer mehr aus dem Gedächtnis seines Vaters verschwindet. Ausserdem kommt Kolmaars Tochter Anna dahinter, dass ihr Vater sich in die schöne Judith verliebt hat.
    Cast
    Ulrich Mühe, Gesine Cukrowski, Jörg Gudzuhn, Elisabeth Ebeling, Eva Ebner, Gundula Köster, Walfriede Schmitt
    Regisseur
    Bernhard Stephan
    Drehbuch
    Gregor Edelmann
  7. Der letzte Zeuge

    Denn die Rache ist mein

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1999
    Beschreibung
    Die Polizei folgt einem Notruf. Doch als sie im Haus von Laura und Herbert Seidel eintreffen, ist Laura tot. Der Fall scheint klar zu sein, doch Herbert gibt vor, sich an nichts zu erinnern. Ausser dem Opfer waren nur er und Lauras Schwester Eva im Haus. Beide hatten ein Motiv, Laura aus dem Weg zu räumen. War es eine Tötung im Affekt oder ein gemeinsam begangener Mord? Derweil kommt Judith dem Sohn der Seidels näher – was Robert gar nicht gefällt. Zudem muss Dr. Kolmaar in die Schweiz fliegen. Seine Ex-Frau Irina will einen Psychologen aus Bern heiraten und Anna adoptieren, Roberts und Irinas Tochter. Robert Kolmaar entdeckt an Annas Unterarmen Holzersche Blasen, wie sie bei Barbiturat-Vergiftungen entstehen – offensichtlich hat seine Tochter versucht, sich umzubringen. Die Obduktion von Laura Seidel scheint zunächst den Verdacht gegen den Ehemann zu bestätigen, und da Seidel schliesslich ein Geständnis ablegt, wird Eva aus der Untersuchungshaft entlassen. Inzwischen ist sich auch Eva Seidel sicher, dass ihr Geliebter seine Frau erstochen hat. Da wirft eine von Robert und Judith vorgenommene Wundalterbestimmung plötzlich ein völlig anderes Licht auf den Tathergang.
    Cast
    Ulrich Mühe, Gesine Cukrowski, Jörg Gudzuhn, Konstanze Breitebner, Helga Göring, Rita Russek, Theresa Scholze
    Regisseur
    Bernhard Stephan
    Drehbuch
    Gregor Edelmann
  8. Scott & Bailey

    Tödliche Liebe

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Rachel und Nick sind wieder ein Paar. Doch will Nick nur sichergehen, dass Rachel niemanden von seinen kriminellen Geschäften erzählt. Kurz darauf entgeht sie nur knapp einem Mordanschlag. Zudem droht Rachel ein Disziplinarverfahren, da ihre unrechtmässige Vorgehensweise bei der Überprüfung von Nicks Kennzeichen entdeckt wurde. Janet setzt sich so sehr für Rachel ein, dass am Ende auch ihr Job wackelt. Nun liegt es an Gill, eine Entscheidung zu treffen.
    Episodenummer
    6
    Cast
    Suranne Jones, Lesley Sharp, Amelia Bullmore, Rupert Graves, Tony Pitts, Nicholas Gleaves, David Prosho
    Regisseur
    Benjamin Caron
    Drehbuch
    Sally Wainwright
  9. Inspector Lynley The Inspector Lynley Mysteries

    Denn keiner ist ohne Schuld

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Im kleinen Winslough geschieht ein Mord: Der Pfarrer ist vergiftet worden. Da der Dorfpolizist mit der Hauptverdächtigen liiert ist, müssen Inspector Lynley und Sergeant Havers ermitteln. Die verdächtige Juliet ist die kräuterkundige Verwalterin des Herrenhauses am Ortsrand. Sie, ihre jugendliche Tochter Maggie und der Pfarrer waren jahrelang gefangen in einem Labyrinth aus zerstörerischen Träumen und irregeleiteten Gefühlen. Ein Labyrinth, das selbst Lynley am Sinn von Recht und Gerechtigkeit zweifeln lässt. Die Ermittlungen bringen schliesslich Licht in ein düsteres Kapitel der Vergangenheit der gesamten Dorfbewohner. Und was dabei zu Tage kommt, lässt alle verstummen.
    Episodenummer
    6
    Cast
    Nathaniel Parker, Sharon Small, Pippa Haywood, Charlotte Salt, Jason Merrells, Lesley Vickerage, John Vine
    Regisseur
    Richard Laxton
    Drehbuch
    Lizzie Mickery
    Hintergrundinfos
    Die gehörlose Studentin Elena ist ermordet worden. Da sie zügellosen Umgang mit Männern hatte, trifft Inspector Linley auf mehrere Verdächtige und unterschiedliche Motive.
  10. Gätjens grosses Kino

    Kategorie
    Film und Theater
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Steven Gätjen präsentiert monatlich mit 'Gätjens grosses Kino' aktuelle Filmstarts spannende Blicke hinter die Kulissen und exklusive Interviews mit den ganz grossen Stars. Das Kinomagazin im ZDF beleuchtet ausgewählte Filme, die in den nächsten vier Wochen die Kinoleinwand erhellen. Steven Gätjen nimmt die Zuschauer mit hinter die Kulissen, zu den Machern und Stars und auf die roten Teppiche der grossen Festivals. Steven Gätjen ist der Mann fürs Kino. Für die Liebe zum Film. Er kennt die Stars – und die Stars kennen ihn – vom roten Teppich der Oscars und von vielen internationalen und nationalen Filmpremieren. In jeder Ausgabe präsentiert der leidenschaftliche Film-Fan Gätjen den Zuschauern die Kinotipps für die jeweils nächsten vier Wochen und liefert spannende Hintergrundgeschichten. Dabei hat jede Sendung einen roten Faden, der das thematische Rückgrat bildet: Das kann der Filmstart des Monats sein oder der Star des Monats. Das Festival, der Award, das Filmset oder das Genre des Monats.
  11. Inspector Barnaby Midsomer Murders

    Der Trüffelschwein-Mörder

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Ein Farmer wird ermordet im Wald aufgefunden, von Wildschweinen angefressen. Kurz zuvor haben ihn Johnny Linklater und die tyrannische Ruth Cameron in ihrem Nobel-Restaurant gesehen. Die Witwe erzählt von seinem Ärger über geraubte Trüffeln in seinem Wald und gerät ausser sich vor Zorn, als sich seine Tochter Amy als Alleinerbin herausstellt. Amy ist Sous-Chefin im Restaurant und will ihre Pläne auch gegen den Willen der Pächter durchsetzen. Auch Amy wird ermordet, vergiftet in der Küche des Restaurants. Galt der Anschlag ihr oder ihrer Chefin Ruth? Barnaby taucht tief hinein in ein Netz aus enttäuschten Liebeshoffnungen und ehrgeizigen Intrigen.
    Cast
    Neil Dudgeon, Gwilym Lee, Fiona Dolman, Tamzin Malleson, Arabella Weir, Sharon Small, Marc Elliott
    Regisseur
    Renny Rye
    Drehbuch
    Sally Griffiths, Rachel Cuperman
    Hintergrundinfos
    Detective Chief Inspector Tom Barnaby ist ein ruhiger, scharfsinniger und kluger Ermittler. Fernab vom Grossstadtgetümmel ermittelt er in der idyllischen englischen Grafschaft Midsomer mit seinen kauzigen Einwohnern, wo immer wieder unheimliche Morde geschehen und sich seelische Abgründe auftun.
  12. Der Alte

    Der Mordauftrag

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1996
    Beschreibung
    Als Paolo Blum von einer Dienstreise nach Hause kommt, findet er seinen Freund und Geschäftspartner Wolfgang Fiebig tot in dessen Arbeitszimmer. Blum und Fiebig wohnen im selben Haus. Der Mörder erschoss sein Opfer mit einem Revolver. War Geld das Tatmotiv, wie Kommissar Kress anfänglich glaubt? Während der Ermittlungen erreicht ihn die Meldung, wonach auch Fiebigs Ex-Geliebte Patricia Fuller getötet wurde. Warum mussten beide sterben?
    Cast
    Rolf Schimpf, Michael Ande, Charly Muhamed Huber, Markus Böttcher, Ulf J. Söhmisch, Hansa Czypionka, Jacques Breuer
    Regisseur
    Vadim Glowna
    Drehbuch
    Volker Vogeler
    Hintergrundinfos
    Ohne ihn läuft nichts in der Münchner Mordkommission: Der Leiter der Mordkommission, der von allen 'der Alte' genannt wird, ermittelt zusammen mit seinem Team verschiedene Kriminalfälle. Konsequent und hartnäckig geht er seinen Fällen nach und fühlt potenziellen Tätern gehörig auf den Zahn.
  13. Lanz kocht

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Unterhaltende Information
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Von wegen: Viele Köche verderben den Brei. Im Gegenteil! Prominente Vertreter ihrer Zunft leisten in der Kochshow mit Markus Lanz ausgezeichnete Teamarbeit und kreieren originelle Menüs.
    Hintergrundinfos
    Markus Lanz hat wieder fünf prominente Köche eingeladen und begleitet jeden Einzelnen ausführlich beim Zubereiten seines Gerichts. Am Ende bewerten die Köche gegenseitig die Gerichte und das Studiopublikum, bzw. der 'Küchenschlachtgewinner', dürfen das Gekochte verkosten.
  14. Lafer! Lichter! Lecker! Lafer!Lichter!Lecker!

    Gäste: Gayle Tufts, Jan Sosniok

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    In dieser Kochschule lernen zwei Prominente alles über das grosse Kocheinmaleins. Bodenständiges von Horst Lichter, Raffiniert-Delikates von Johann Lafer. Lafer und Lichter beweisen, dass aus scheinbar unüberwindbaren kulinarischen Differenzen am Ende ein feines Vier-Gänge-Menü wird. Zu Gast sind Gayle Tufts und Jan Sosniok.
  15. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  16. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
    Wiederholung
    W
  17. Die Rettungsflieger

    Alte Kameraden

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Vor der Bank ereignet sich ein Raubüberfall. Eine Frau wird verletzt. Sabine, die zufällig vor Ort ist, übernimmt die Erstversorgung und verständigt ihre Kollegen. Später folgt ein Einsatz auf einer Autobahnbaustelle. Die junge Tine wurde von einem riesigen Kipper überfahren. Sabine kann eine Amputation nicht ausschliessen. Die Schwerverletzte wird auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus geflogen. Wenig beeindruckt sind Jonny, Blank und Wollcke, als sie auf den neuen Commodore treffen. Die drei haben für Homann aus Hohn ein Fahrrad mitgebracht, und Ralph Brandt muss bei seiner Antrittsinspektion genau dieses Rad im Hubschrauber finden. Da er vor seinem Adjutanten Deffke nicht das Gesicht verlieren will, lässt Ralph das nicht durchgehen. Schwierigkeiten hat Pidder, ein junger Schleusenwärter. Ständig wird er von Hansen, einem älteren Kollegen, gemobbt. Beide fürchten um ihre Stellen. Pidder schlagen die ständigen Attacken so auf die Gesundheit, dass er seine Beschwerden mit Schmerztabletten behandelt, bis er schliesslich auf der Arbeit zusammenbricht. Dr. Sabine Petersen diagnostiziert akutes Magenbluten. Pidder wird ins BWK geflogen. Auf dem Flug kommt es zum Herzstillstand. Fieberhaft kämpfen Sabine und Jonny um das Leben des jungen Patienten. Im Rettungszentrum spitzt sich die Situation zu. Blank legt sich öffentlich wegen des Fahrradtransports mit Ralph Brandt an. Das Resultat der Auseinandersetzung: Der Commodore will Blank vom Dienst auf dem SAR 71 suspendieren. Sabine, die Ralph im Rettungszentrum noch nicht begegnet ist, ahnt nicht, dass der neue Commodore und der charmante Mann vor der Bank dieselbe Person sind. Telefonisch verabreden sich die beiden für den Abend zum Essen. Im Rettungszentrum muss die Crew zu Oberstarzt Kettwig. Dieser ist wenig erfreut über die 'alberne' Aktion rund um das Rad. Als jeder im Team die Verantwortung für den illegalen Transport auf sich nehmen will, behauptet plötzlich Kettwig gegenüber Ralph, die SAR-Besatzung habe für ihn das neue Fahrrad transportiert. Ralph, der bereits milde gestimmt ist, als er Sabine unter der SAR-Besatzung entdeckt, akzeptiert die 'unglaubwürdige' Erklärung. Aber kann er Sabine für sich gewinnen?
    Wiederholung
    W
    Cast
    Nicolas König, Oliver Hörner, Marlene Marlow, Patrick Wolff, Pierre René Müller, Christian Tasche, Andreas Brucker
    Regisseur
    Thomas Nikel
    Drehbuch
    Matthias Herbert
  18. Die Rettungsflieger

    Für die Liebe

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Steffi ist über die Leine ihres Hundes gestürzt und hat sich eine Schädelfraktur zugezogen. Während Sabine und Jonny Steffi im RTW begleiten, springt ihr Hund unbemerkt in den SAR71. Sabine bekommt einen Blumenstrauss von einem heimlichen Verehrer. Die Männer ahnen nicht, dass sich Ralph Brandt in Sabine verliebt hat. Sie wundern sich lediglich über Brandts Reaktion, als er den blinden Passagier an Bord bemerkt. Feierabend! Blank, Jonny und Wollcke wollen mal wieder einen 'Herrenabend' veranstalten. Madeleine und Sabine verabreden sich zu einem Frauenabend. Beim gemütlichen Essen gesteht Sabine Madeleine, dass sie sich in den Commodore verliebt hat – ausgerechnet in den Vorgesetzten von Blank und Wollcke. Die Chance ihres Lebens verspielt nach Ansicht ihrer Mutter die 17-jährige Sandra. Die hochbegabte Geigerin, die eine Stelle an einem begehrten Konservatorium bekommen hat, ist während einer Gastspielreise nach Brasilien schwanger geworden. Mutter Miriam will, dass Sandra das Kind nach der Geburt zur Adoption freigibt. Sandra glaubt, Pablo, der Vater des Kindes, wolle nichts mehr von ihr wissen und gibt dem Drängen der Mutter nach. Doch plötzlich steht Pablo an ihrem Bett.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Nicolas König, Oliver Hörner, Marlene Marlow, Patrick Wolff, Pierre René Müller, Andreas Brucker, Caroline Kiesewetter
    Regisseur
    Thomas Nikel
    Drehbuch
    Matthias Herbert
  19. Küstenwache

    Die letzte Chance

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Nach einer ruhigen Patrouille-Nacht erreicht die Crew der 'Albatros II' in der Morgendämmerung ein Notruf. Auf See wurde eine Segelyacht gesichtet, die führerlos in der Fahrrinne treibt. Unverzüglich steuern Kapitän Ehlers und sein Team die angegebene Position der Yacht an. In der Kajüte macht die Küstenwache einen grausamen Fund: die Leiche eines Mannes, der wahrscheinlich erschlagen wurde. Alles deutet auf einen Raubüberfall hin, und schnell wird klar, was die Täter gezielt gesucht und offenbar entwendet haben. An Bord seiner Yacht hatte der ermordete Eigner Lars Brücken offenbar mehrere wertvolle Edelsteine aufbewahrt. Unterdessen absolviert Bootsfrau Alexandra Johannson ein Praktikum bei einem Resozialisierungscamp unweit des Tatortes am Strand von Kühlungsborn. Dort wird Jugendlichen, die straffällig geworden sind, die Chance gegeben, eine längere Haftzeit gegen einen Aufenthalt im Camp einzutauschen. Doch nicht alle im Camp kommen mit den harten Regeln und Vorschriften klar. Besonders der 17-jährige Tim Peuckert scheint diese nicht akzeptieren zu wollen. Doch ausgerechnet für diesen unbeugsamen Jugendlichen empfindet Johannson Sympathie und Anteilnahme. Umso schwerer fällt es ihr, sich eingestehen zu müssen, dass Tim an dem tödlichen Überfall auf Lars Brücken beteiligt gewesen sein könnte. Denn die Ergebnisse der Ermittlungen ihrer Kollegen rücken ihn immer näher in den Kreis der Verdächtigen. Tim wurde mehrmals vom Hafenmeister im Yachtclub mit Brücken gesehen. Auch ist er tatsächlich am Abend des Überfalls mit einem der Motorboote des Camps aufs Meer hinausgefahren. Sogar Leiter Erik Stellhagen ist von Tims Schuld überzeugt, zumal sich dieser kaum gegen die Anschuldigungen wehrt. Als ein zweiter Überfall auf See gemeldet wird, gehört Tim erneut zu den Hauptverdächtigen.
    Cast
    Rüdiger Joswig, Sabine Petzl, Aline Hochscheid, Elmar Gehlen, Michael Kind, Andreas Arnstedt, Ralph Kretschmar
    Regisseur
    Marcus Ulbricht
    Drehbuch
    Sandra Beck, Martin Muser
  20. Küstenwache

    Die Angst im Nacken

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Eine Hochseeyacht treibt führerlos auf der Ostsee. Mit höchster Vorsicht klettern Kapitän Ehlers und die Wachhabende Saskia Berg an Deck. Tatsächlich scheint niemand an Bord zu sein. In der Kajüte finden sie gepackte Reisekoffer. Berg inspiziert das Gepäck. Plötzlich hört sie ein leises Rascheln im Nebenraum. Mit der Waffe in Anschlag öffnet sie die Tür. Überrascht blickt sie in das verängstigte Gesicht eines kleinen Jungen. Auf der Yacht ist in der vergangenen Nacht offenbar etwas geschehen, das den Jungen zutiefst erschüttert hat. Kapitän Ehlers und sein Team nehmen sofort die Suche nach dem vermissten Vater auf. Dr. Justus Krempen arbeitete als Biochemiker bei der Schönherr Pharm. Seine Frau war vor zwei Jahren mit nur 26 Jahren an Herzversagen gestorben. Berg ist betroffen, als sie davon erfährt. Womöglich hat der kleine Benjamin nun auch noch seinen Vater verloren. Wenn er Zeuge eines Verbrechens war, könnte er gefährdet sein. Kapitän Ehlers ordnet Personenschutz für den Jungen an. Bei seiner Grossmutter scheint er zunächst gut aufgehoben zu sein. Doch der traumatisierte Junge schweigt nach wie vor zu den Ereignissen an Bord. Ehlers und sein Team recherchieren in Krempens Umfeld. Von dessen ehemaligem Chef Schönherr erfahren sie, dass Krempen vor Kurzem entlassen wurde. Merkwürdigerweise wurde die gesamte Festplatte seines Firmencomputers gelöscht. Als jedoch die KTU einen Datenstick mit Krempens Sicherungsdateien auf der Yacht findet, kommt die Küstenwache einem möglichen Täter auf die Spur. Der Biochemiker hatte intensiv über Doping geforscht. Offensichtlich stand er kurz davor, ein neues Nachweisverfahren zu entwickeln. In seinen Unterlagen wird auch der Langstreckenschwimmer Markus Pflüger erwähnt. Pflüger und seine Trainerin Britta Hoss halten sich derzeit in Neustadt auf, um sich auf einen Rekordversuch vorzubereiten. Offensichtlich hatte der vielversprechende Sportler häufig Vitamin- und Aufbaupräparate der Schönherr Pharm erhalten. Dann wird Krempens Leiche gefunden. Es ist nun klar, dass dieser ermordet wurde. Berg übernimmt die schwere Aufgabe, dem Jungen und seiner Grossmutter die Todesnachricht zu überbringen. Doch die Ereignisse überschlagen sich, als Benjamin entführt wird.
    Cast
    Rüdiger Joswig, Sabine Petzl, Aline Hochscheid, Elmar Gehlen, Michael Kind, Andreas Arnstedt, Ralph Kretschmar
    Regisseur
    Zbynek Cerven
    Drehbuch
    Andreas Hug, Silke Riemann
  21. Der Alte

    Der Mordauftrag

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1996
    Beschreibung
    Als Paolo Blum von einer Dienstreise nach Hause kommt, findet er seinen Freund und Geschäftspartner Wolfgang Fiebig tot in dessen Arbeitszimmer. Blum und Fiebig wohnen im selben Haus. Der Mörder erschoss sein Opfer mit einem Revolver. War Geld das Tatmotiv, wie Kommissar Kress anfänglich glaubt? Während der Ermittlungen erreicht ihn die Meldung, wonach auch Fiebigs Ex-Geliebte Patricia Fuller getötet wurde. Warum mussten beide sterben?
    Wiederholung
    W
    Cast
    Rolf Schimpf, Michael Ande, Charly Muhamed Huber, Markus Böttcher, Ulf J. Söhmisch, Hansa Czypionka, Jacques Breuer
    Regisseur
    Vadim Glowna
    Drehbuch
    Volker Vogeler
    Hintergrundinfos
    Ohne ihn läuft nichts in der Münchner Mordkommission: Der Leiter der Mordkommission, der von allen 'der Alte' genannt wird, ermittelt zusammen mit seinem Team verschiedene Kriminalfälle. Konsequent und hartnäckig geht er seinen Fällen nach und fühlt potenziellen Tätern gehörig auf den Zahn.
  22. Der Alte

    Hochzeit mit dem Tod

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1997
    Beschreibung
    Gestern, am Tag seiner Freilassung aus dem Gefängnis, hat Peter Weiler seine Jugendliebe Susanne Felix geheiratet. Im Münchner Morddezernat rief die Eheschliessung einige Verwunderung hervor. Der Grund: Susanne ist die Schwester von Andreas, der vor zehn Jahren bei einem Raubüberfall erschossen wurde. Andreas Felix war damals Mittäter, und sein Mörder: Peter Weiler. Ausgerechnet ihn hat Susanne geheiratet. Ein weiteres Überfallopfer war der Wachmann Marek Hausmann. Er wurde durch Schüsse verletzt und sitzt seitdem im Rollstuhl. Zwischen Hauptkommissar Kress und Peter Weiler gibt es noch eine offene Rechnung: Bis heute nämlich verschweigt er der Polizei den Namen seines dritten Komplizen. Ebenso beharrlich schweigt er sich über den Verbleib der Beute von 300 000 Mark aus. Verständlicherweise ist deshalb Kress' Interesse an dem Haftentlassenen gross. Es wird jedoch noch grösser, als sich herausstellt, dass Peter Weiler spurlos verschwunden ist.
    Cast
    Rolf Schimpf, Michael Ande, Charly Muhamed Huber, Markus Böttcher, Ulf J. Söhmisch, Suzanne von Borsody, Birgit Doll
    Regisseur
    Hans-Jürgen Tögel
    Drehbuch
    Volker Vogeler
    Hintergrundinfos
    Ohne ihn läuft nichts in der Münchner Mordkommission: Der Leiter der Mordkommission, der von allen 'der Alte' genannt wird, ermittelt zusammen mit seinem Team verschiedene Kriminalfälle. Konsequent und hartnäckig geht er seinen Fällen nach und fühlt potenziellen Tätern gehörig auf den Zahn.
  23. Die Rettungsflieger

    Tödlicher Leichtsinn

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Die attraktive Claudia hat einen vermeintlichen Einbrecher mit einem gekonnten Kung-Fu-Schlag niedergestreckt. Es scheint, als kenne sie den Eindringling. Der SAR 71 fliegt ihn ins BWK. Bei einem illegalen Autorennen im Hamburger Hafen sind Jessica und Mark mit ihrem Auto über die Kaimauer gerast. Als der SAR 71 an der Unfallstelle ankommt, wird Mark gerade aus dem Wrack geborgen. Für Jessica kommt jede Hilfe zu spät. Im Rettungszentrum hat Oberst Brandt inzwischen durch seinen Adjutanten Deffke seinen baldigen Besuch ankündigen lassen. Sabine, die sich kurz zuvor von Brandt getrennt hat, nimmt das gefasster auf als Blank und Wollcke, die ihren Chef nicht leiden können. Als die Crew zurück in ihre Einsatzzentrale kommt, zeigt Brandt gerade der attraktiven Blondine Anne Niemann, Tochter eines Generals, das Rettungszentrum. Blank und Wollcke vermuten, dass er mit dieser Aktion Sabine provozieren will, doch die Ärztin steht noch unter dem Eindruck, eine Patientin verloren zu haben. Als das Team mit dem nächsten Patienten, einem verunglückten Filmvorführer, ins UKE kommt, muss Sabine mit ansehen, wie sich Mark aus Kummer über Jessicas Tod vom Dach stürzen will. Sie setzt alles daran, den verzweifelten jungen Mann von seinem Vorhaben abzubringen.
    Cast
    Marlene Marlow, Nicolas König, Oliver Hörner, Patrick Wolff, Andreas Brucker, Pierre René Müller, Jan Becker
    Regisseur
    Gero Weinreuter
    Drehbuch
    Astrid Ströher
  24. Die Rettungsflieger

    Giftstachel

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Die schwangere Lisa reagiert auf einen Bienenstich allergisch und droht zu ersticken. Während Sabine die panische Patientin ins BWK einliefert, versucht Wollcke, Madeleine zu erreichen. Er ist in grosser Sorge, weil sie seit Tagen telefonisch von einem unbekannten Mann belästigt wird. Wollcke befürchtet, dass es sich um einen 'Stalker' handelt und dass seine Freundin in Gefahr ist. Und tatsächlich werden Madeleine und Richie bei ihrem Besuch im Planetarium beobachtet. Als sie aus der Toilette kommen, liegt dort eine Rose, und beim Verlassen des Planetariums erreichen sie anonyme SMS-Grüsse. Durch einen Fahrradunfall wird sie zunächst von ihrer Angst abgelenkt. Sie ruft die Rettung. Während der SAR 71 eintrifft, versorgen Sabine und Jonny den Verletzten, während Wollcke Madeleine zur Rede stellt: Woher kennt der Stalker ihre Handynummer? Woher weiss er, wo sie sich aufhält? Als nun auch noch Madeleines Handtasche verschwunden ist, verspricht sie, bei der Polizei Hilfe zu erbitten. Wollcke glaubt Madeleine nicht, dass sie nicht weiss, wer der anonyme Verehrer ist. Der nächste Einsatzort des Rettungsteams ist eine Schule. Karo hat beobachtet, wie zwei ältere Mädchen ihre Klassenkameradin Natalie erpressen. Mutig stellt sie die beiden zur Rede und wird dadurch selbst Angriffsziel. Karos Klassenlehrerin will die Mädchen zum Direktor bringen, um den Sachverhalt aufzuklären. Durch ein Manöver einer der Erpresserinnen fällt die Lehrerin die Treppe hinunter und bleibt schwer verletzt liegen. Der SAR 71 landet auf dem Schulhof. Sabine diagnostiziert einen lebensgefährlichen Milzriss und drängt zur Eile. In der Schule eskaliert derweil die Situation. Karo wird von ihren Peinigerinnen mit einem schweren Holzkegel niedergestreckt und bewusstlos im Geräteraum zurückgelassen.
    Cast
    Marlene Marlow, Nicolas König, Oliver Hörner, Patrick Wolff, Pierre René Müller, Holger Umbreit, Viola Wedekind
    Regisseur
    Bodo Schwarz
    Drehbuch
    Nicole Houwer
  25. Columbo

    Selbstbildnis eines Mörders

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1989
    Beschreibung
    Der exzentrische Maler Max Barsini lebt mit seiner Exfrau Louise, seiner zweiten Frau Vanessa und dem Model Julie unter einem Dach. Doch dann verliebt sich Louise in ihren Psychologen. Als sie ihre unkonventionelle Lebensgemeinschaft verlassen will, ist Barsini ausser sich. Er lauert seiner ehemaligen Gattin am Strand auf und erstickt sie. Er tarnt den Mord als Badeunfall – doch Columbo zweifelt an dieser Theorie. James Frawley, der auch 'The Monkees' inszenierte und später die Regie für bekannte Serien wie 'Ghost Whisperer', 'Smallville' und 'Private Practice' übernahm, ist ein bekannter 'Columbo'-Routinier. Die musikalische Gestaltung übernahm kein Geringerer als Patrick Williams, der 1980 für seine musikalische Interpretation zu 'Vier irre Typen' für den Oscar nominiert wurde.
    Cast
    Peter Falk, Patrick Bauchau, Fionnula Flanagan, Shera Danese, Isabel Lorca, Vito Scotti, George Coe
    Regisseur
    James Frawley
    Drehbuch
    Robert Sherman
    Hintergrundinfos
    Inspektor Columbo arbeitet beim Morddezernat in Los Angeles, hat ein Glasauge, fährt ein altes Auto, raucht Zigarre, trägt einen zerknitterten Trenchcoat und wirkt stets zerstreut. Doch hinter diesen Marotten versteckt sich ein genialer Ermittler, der auf ganz eigene Art jeden Mörder überführt.
  26. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  27. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  28. Inspector Barnaby Midsomer Murders

    Der Trüffelschwein-Mörder

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Ein Farmer wird ermordet im Wald aufgefunden, von Wildschweinen angefressen. Kurz zuvor haben ihn Johnny Linklater und die tyrannische Ruth Cameron in ihrem Nobel-Restaurant gesehen. Die Witwe erzählt von seinem Ärger über geraubte Trüffeln in seinem Wald und gerät ausser sich vor Zorn, als sich seine Tochter Amy als Alleinerbin herausstellt. Amy ist Sous-Chefin im Restaurant und will ihre Pläne auch gegen den Willen der Pächter durchsetzen. Auch Amy wird ermordet, vergiftet in der Küche des Restaurants. Galt der Anschlag ihr oder ihrer Chefin Ruth? Barnaby taucht tief hinein in ein Netz aus enttäuschten Liebeshoffnungen und ehrgeizigen Intrigen.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Neil Dudgeon, Gwilym Lee, Fiona Dolman, Tamzin Malleson, Arabella Weir, Sharon Small, Marc Elliott
    Regisseur
    Renny Rye
    Drehbuch
    Sally Griffiths, Rachel Cuperman
    Hintergrundinfos
    Detective Chief Inspector Tom Barnaby ist ein ruhiger, scharfsinniger und kluger Ermittler. Fernab vom Grossstadtgetümmel ermittelt er in der idyllischen englischen Grafschaft Midsomer mit seinen kauzigen Einwohnern, wo immer wieder unheimliche Morde geschehen und sich seelische Abgründe auftun.
  29. Inspector Barnaby Midsomer Murders

    Flieg, Mörder, flieg

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Eigentümer des Finchmere Airfields wird tot aus einem Flugzeug abgeworfen. Staunend dringen Barnaby und Nelson in die Welt von Stunt-Fliegern und Flieger-Helden ein und entdecken Schlimmes. Da gibt es eine aggressive Bürger-Initiative gegen den Flughafen und dessen Lärm. Geheimnisvoller noch sind die Spuren von Ereignissen und Affären aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Bei der grossen Flugschau brechen Konflikte aus, die Barnaby zur Lösung führen.
    Cast
    Neil Dudgeon, Gwilym Lee, Tamzin Malleson, Chris Nightingale, Oliver Rix, Lex Shrapnel, Bernhard Cribbins
    Regisseur
    Luke Watson
    Drehbuch
    Michael Aitkens
    Hintergrundinfos
    Detective Chief Inspector Tom Barnaby ist ein ruhiger, scharfsinniger und kluger Ermittler. Fernab vom Grossstadtgetümmel ermittelt er in der idyllischen englischen Grafschaft Midsomer mit seinen kauzigen Einwohnern, wo immer wieder unheimliche Morde geschehen und sich seelische Abgründe auftun.
  30. No Offence

    Wolf im Schafspelz

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Deering und Dinah müssen gegen ihre eigenen Kollegen ermitteln. Wer ist der zweite Mann, der die Mädchen ermordete? Dinah findet etwas über einen Sean raus, in den Patrick verliebt war. In Patricks Kriminalakte taucht ein Mann namens Sean auf, der jedoch seit Jahren tot ist. Aber Dinah vermutet, dass dieser Sean noch viel präsenter ist, als es zu sein scheint. Tegan und Scott hören Schüsse, ein Jogger wurde auf einer Brücke erschossen und sein Rucksack in den Fluss geworfen. Es war ein erfolgreicher, wohlhabender Chirurg. Sie finden die Waffe bei einem Jungen, der den Mord anscheinend als Aufnahmeprüfung für eine Gang verübt hat. Doch die Schwester des Jungen, Gazelle, wusste auch von der Waffe und gesteht den Mord, als sie verhört wird. Joy und ihr Team reagieren skeptisch auf das plötzliche Geständnis. Als sich herausstellt, dass das Opfer mit einer Lehrerin von Gazelle in Verbindung stand, die sich sehr um das Mädchen gekümmert hat, verlaufen die Ermittlungen überraschend in eine ganz andere Richtung.
    Cast
    Joanna Scanlan, Elaine Cassidy, Alexandra Roach, Will Mellor, Colin Salmon, Paul Ritter, Patrick Llewellyn
    Regisseur
    Harry Bradbeer
    Drehbuch
    Paul Tomalin
  31. No Offence

    Kalte Wut

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Dinah und Deering wissen nun, wer der Serienmörder ist. Sie müssen handeln, doch Deering steckt in einem Zwiespalt. Den beiden läuft die Zeit davon, denn der Mörder will nach Europa flüchten. PC Jonah Mitchell und Krankenschwester Ruth sind verzweifelt. Als bei einer Bekannten von Ruth die Wehen eingesetzt haben, sind sie mit ihr ins Krankenhaus gefahren, doch die Frau und ihr Baby haben die Fahrt nicht überlebt. Nun sucht der Ehemann nach Schuldigen. Letzte Folge der ersten Staffel 'No Offence'.
    Cast
    Joanna Scanlan, Elaine Cassidy, Alexandra Roach, Will Mellor, Colin Salmon, Paul Ritter, Patrick Llewellyn
    Regisseur
    Harry Bradbeer
    Drehbuch
    Paul Abbott
  32. Spooks – Im Visier des MI5 Spooks

    Unter Verdacht

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Der MI5 erfährt, dass der russische Waffenhändler Valentino in London Blaupausen für einen nuklearen Zünder an den Iran verkaufen möchte, der dadurch zur Atommacht werden könnte. Adam Carter, der sich heimlich mit Ana, der Frau des iranischen Special Consul Bakhshi, zu einer Liebesnacht getroffen hatte, wird auf dem Weg zum Flughafen, wo er gemeinsam mit Ros Myers Valentino überwachen soll, überfallen. Er hält den Angreifer für einen Strassenräuber und wehrt sich, was für den vermeintlichen Gangster schwerwiegende Folgen hat: Bald darauf stirbt er überraschend in einem Krankenhaus. Der 'Strassenräuber' erweist sich wenig später als Journalist, der über den Bombenanschlag auf den Zug in Teheran recherchiert hat, an dem Adam massgeblich beteiligt war. Wenn die Wahrheit über die verpfuschte Operation und Adams Beteiligung am Tod des Journalisten ans Licht kommt, könnten die Konsequenzen verheerend sein, nicht zuletzt für die britische Regierung. Erschwerend kommt hinzu, dass Valentino es schafft, der elektronischen Überwachung durch den MI5 zu entkommen. Die Geheimorganisation 'Jalta' hilft Ros, Valentino wieder auf die Spur zu kommen. Im Gegenzug willigt sie ein, Wanzen im Hauptquartier des MI5 zu installieren. Nachdem Valentino festgesetzt werden konnte, versucht das Team, die Tasche mit den Blaupausen zu finden. Dies gelingt schliesslich. Die Tasche wird ausgetauscht, und Valentino erhält die Gelegenheit, zu fliehen. Auf diese Weise will der MI5 die Identität der iranischen Käufer erfahren.
    Cast
    Peter Firth, Hermione Norris, Miranda Raison, Hugh Simon, Yuri Klimov, Alex Lanipekun, James Laurenson
    Regisseur
    Brendan Maher
    Drehbuch
    Zinnie Harris
  33. Volksvertreter

    Gäste: Sevim Dagdelen (Die Linke)

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Jo Schück moderiert das Social Factual. Pro Folge treffen drei wahlberechtigte Bürger einen Kandidaten für die kommende Bundestagswahl. Eine besondere Bewährungsprobe für den Politiker, denn die Bürger sind absolute Gegner seiner politischen Position. Der Kandidat hat einen Tag Zeit, sich mit seinen Kritikern auseinanderzusetzen. Gelingt es den Politikern, die Wähler von ihrer Politik zu überzeugen?
    Wiederholung
    W
  34. Callin' Mr. Brain

    Stars der Geschichte

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Callin' Mr. Brain' fragt nach den grössten Rekorden, Stars und Mysterien der Geschichte und geht der Frage nach, was typisch deutsch ist. Moderator William Cohn hat den Überblick. Was hat der Atlantische Ozean mit unseren Fussnägeln gemeinsam? Oder Kleopatra mit Beate Uhse? William Cohn präsentiert kuriose Zusammenhänge und skurrile Fakten zu einem spannenden Thema. William Cohn widmet sich in 'Callin' Mr. Brain – Stars der Geschichte' den schwertschwingenden Haudegen des Mittelalters, findet in den Dinosauriern sein Spirit- Animal und beneidet Casanova um dessen Lifestyle. Immerhin soll der liebeswütige Playboy im Lauf seines Lebens mehrere Tausend Frauen vernascht haben. Unter den 'Stars der Geschichte' gibt es auch Damen. Beispielsweise Beate Uhse: Sie hatte die Idee, aus Liebe und Lust ein Geschäft zu machen. Kaiserin Sisi litt an einem krankhaften Schönheitstick. Den ganzen Tag trieb sie Sport und probierte alle erdenklichen Diäten, um ihr Fliegengewicht zu halten, das angeblich nie über 50 Kilogramm kam. Kein Star ohne Marotte.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
  35. Terra X

    Themen: Geheimbünde (1/3): Der Code der Illuminaten

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Der Geheimbund der Illuminaten wurde 1776 in Ingolstadt gegründet. Der Gründer Adam Weishaupt war ein angesehener Philosoph und Theologe, der die Kirche und das herrschende System verurteilte. 'Geheimbünde: Der Code der Illuminaten' folgt den Spuren des legendären Illuminatenordens und erkundet dabei auch noch andere geheime Organisationen. Adam Weishaupt und seine Mitverbündeten wollten die herrschenden Gewalten Schritt für Schritt unterwandern und die entscheidenden Positionen im Machtgefüge durch Mitglieder ihrer Bruderschaft besetzen. Der Staat, von dem er träumte, sollte sich am Vorbild der alten Athener orientieren. Seine Ideen erwiesen sich als äusserst populär: Immer mehr Menschen schlossen sich den Illuminaten an. Viele Mitglieder hatten zuvor bereits anderen Geheimbünden angehört, wie den Freimaurern oder den Rosenkreuzern. Auch bei diesen Bruderschaften ging es um Veränderung, aber eher um die Verwandlung des Individuums in einen besseren Menschen. Die Mitgliedschaft bei den Illuminaten versprach einen aktiven Anteil bei der Gestaltung einer 'neuen Weltordnung', die an die Stellen der alten Systeme treten sollte. Als die Regierungsorgane davon Kenntnis bekamen, wurde der Geheimbund sofort bei Strafe verboten. Nur zehn Jahre operierte die von Weishaupt gegründete Bruderschaft. Doch bis heute halten sich Gerüchte, dass die 'Erleuchteten' noch immer existieren und ihre Ziele im Verborgenen weiter verfolgen. Etwa in Geheimbünden wie den 'Skull and Bones'. Die Anfang des 19. Jahrhunderts gegründete, exklusive Studentenverbindung an der Yale Universität gehört zu den verschwiegensten Orden überhaupt. Ihr Hauptquartier trägt den bezeichnenden Namen 'Gruft'. Zu ihren Mitgliedern zählen mindestens zwei ehemalige Präsidenten der USA und viele weitere einflussreiche Persönlichkeiten. Und tatsächlich gibt es eine enge Verbindung nach Deutschland. Die Rosenkreuzer, die damals so viele Mitglieder an die Illuminaten verloren, operieren bis heute ganz offen in vielen Ländern weltweit. Die Bewegung, die im frühen 17. Jahrhundert entstand, vertraute noch ganz den Prinzipien der Alchemie, der Umwandlung eines unedlen in einen edlen Stoff. Dieses Prinzip glaubten sie auch auf den Menschen anwenden zu können. Das Geheimnis um die dafür notwendigen Riten soll dem sagenhaften Gründer Christian Rosenkreuz von altägyptischen Priestern offenbart worden sein. Alle Organisationen, die sich auf den alten Rosenkreuzerorden berufen, haben bis heute eine stark esoterische Ausrichtung.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Seit Jahrtausenden existieren geheime Gesellschaften. Und seit ebenso langer Zeit ranken sich Mythen und Legenden um sie. Mancher wirft ihnen vor, Schattenregierungen zu bilden, die im Hintergrund die Fäden ziehen und die Welt beherrschen wollen. Bestseller-Autoren wie Dan Brown spielen mit diesen Verschwörungstheorien und faszinieren ein Millionenpublikum. Doch was ist dran an diesen Vorwürfen? Was geschieht wirklich in den Tempeln und Versammlungsorten der Geheimbünde? Auf welche uralten Traditionen berufen sich ihre Mitglieder? Oft sind es Zeiten der Veränderung und Angst vor Verfolgung, die Menschen Kontakt zu im Verborgenen aktiven Logen und Orden suchen lässt. Denn Bruderschaften geben Schutz. Viele erhoffen sich von ihnen auch Zugang zu den geheimen Zirkeln der Macht. Die dreiteilige Dokumentation taucht ein in die düstere, mysteriöse Welt der Orden und untersucht die historischen Wurzeln der geheimen Gesellschaften, sie stellt aktuelle Mitglieder vor und betritt versteckte Räume, die für Aussenstehende normalerweise tabu sind.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  36. Terra X

    Themen: Geheimbünde (2/3): Die Erben der Templer

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Die Freimaurer sind die wohl zahlenmässig grösste geheime Bruderschaft der Welt. Mehr als vier Millionen Anhänger versammeln sich regelmässig in ihren Tempeln und Logenhäusern. Ihre Grundideale sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. 'Geheimbünde – Die Erben der Templer' begibt sich auf Spurensuche nach den historischen Wurzeln der Freimaurer. Als die älteste Freimaurerloge Deutschlands im Juli 2012 zur 275-Jahrfeier in die Hamburger Michaeliskirche einlädt, kommen Gäste aus aller Welt. Zur Verständigung benötigen sie keine gemeinsame Sprache, denn die geheimen Zeichen der Bruderschaft sind überall auf der Welt gleich. Viele dieser Zeichen stammen wahrscheinlich noch aus den Anfängen der Bewegung, die in den Bauhütten der mittelalterlichen Kathedralen ihren Anfang nahm. Damals vollbrachten die Steinmetze in den Augen der Menschen beim Bau der gigantischen Kathedralen wahre Wunder. Als verschworene Gemeinschaft zogen sie von Baustelle zu Baustelle und teilten ihr Wissen lediglich untereinander. Weder der allmächtige Klerus noch Staatsmänner oder Könige hatten einen Anteil daran. Wenn die Freimaurer unter sich waren, konnten sie frei über alles reden. So entstanden im Lauf der Zeit grössere Diskussionsrunden, in die auch Nicht-Handwerker aufgenommen wurden. In den Logen kann man seine Meinung frei äussern, ohne Rücksicht auf soziale Unterschiede, denn hier ist theoretisch jeder Mensch gleich. Anwälte, Ärzte und Politiker zählen ebenso zu den 'Brüdern' wie Handwerker und Künstler. Ihr aller Ziel – so die offizielle Lesart – ist es, ein besserer Mensch zu werden. Wie lässt es sich dann aber erklären, dass ausgerechnet eine Loge der Freimaurer, die sogenannte Propaganda Due (P2), in die Vorgänge um die Ermordung des Direktors der italienischen Banco Ambrosia, Roberto Calvi, verstrickt scheint? Seit der Gründung der ersten Loge im frühen 18. Jahrhundert wird immer wieder die Frage nach dem Grund für die strikte Geheimhaltung laut. Spricht das nicht dafür, dass der Geheimbund vielleicht doch etwas zu verbergen hat? Und was hat es mit den Anspielungen auf den Salomonischen Tempel in Jerusalem auf sich, die in jedem Tempel der Freimaurer zu finden sind? Könnte es gar eine Verbindung zu den sagenumwobenen Tempelrittern geben, wie manche vermuten?
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  37. Terra X

    Themen: Geheimbünde (3/3): Die Masken der Verschwörer

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Die Menschheitsgeschichte ist voll von Verschwörungstheorien. Hinter allem Geheimnisvollen vermuten wir schnell Betrug. Oft scheint die erfundene Verschwörung glaubhafter als die Wahrheit. 'Die Masken der Verschwörer' begibt sich auf die Spuren einiger der berühmtesten Verschwörungstheorien der Moderne und stösst dabei auf Halbwahrheiten, dreiste Lügen, aber auch auf noch immer ungelöste Fragen. Gelang es den Amerikanern tatsächlich, in den 1960er Jahren auf dem Mond zu landen, oder wurde dieses bahnbrechende Ereignis in der Wüste von Nevada inszeniert? Waren die Drahtzieher der Anschläge vom 11. September 2001 wirklich fanatische Muslime oder hatte nicht doch vielleicht die amerikanische Regierung ihre Hand im Spiel? Könnte Jesus Christus tatsächlich Nachkommen gehabt haben, wie von einigen Autoren spekuliert wird? Als der Amerikaner Bill Kaysing 1976 zum ersten Mal Zweifel an der Mondlandung äusserte und mehrere angeblich untrügliche Beweise dafür anführte, dass die NASA die Mondlandung nachgestellt habe, begannen auf einmal viele seiner Zeitgenossen an dieser Sternstunde der Raumfahrt zu zweifeln. Tatsächlich waren die Russen bei dem Wettlauf zum Mond den Amerikanern am Anfang weit überlegen. Doch dann gelang es plötzlich den Yankees, diesen Meilenstein in der Geschichte der Raumfahrt zu setzen, während auch in den Folgejahren nicht ein einziger Kosmonaut auf dem Mond landen konnte. Ging es dabei tatsächlich mit rechten Dingen zu, oder handelte es sich um ein Täuschungsmanöver der US-Regierung, die manche sogar als Drahtzieher hinter den Terroranschlägen vom 11. September 2001 vermuten? Die Ereignisse dieses Tages haben sich in das kollektive Gedächtnis der Menschheit eingebrannt. Bis heute werden immer wieder Stimmen laut, die die offizielle Darstellung anzweifeln, zumal ein Teil der Untersuchungsakten noch immer unter Verschluss ist. So hält sich zum Beispiel das Gerücht, dass der Anschlag Teil der sogenannten jüdischen Weltverschwörung sei, als deren Beweis immer wieder die 'Protokolle der Weisen von Zion' herangezogen werden. Diese Protokolle sollen geheime Treffen einflussreicher Juden wiedergeben, die sich angeblich regelmässig auf dem Alten Friedhof in Prag treffen, um Pläne zur Übernahme der Weltherrschaft zu schmieden. Unter der Herrschaft der Nazis dienten sie als Rechtfertigung des millionenfachen Mordes. Längst weiss man, dass die Protokolle eine im Auftrag des zaristischen Geheimdienstes ausgeführte Fälschung sind, doch bis heute hält sich in vielen Teilen der Welt hartnäckig der Glaube an ihre Echtheit – und noch immer fordern sie unschuldige Opfer.
    Episodenummer
    3
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  38. Terra Xpress

    Themen: Fracht weg und rätselhafter Fund in Dresden

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    'Terra Xpress' geht folgenden Themen auf den Grund: spurlos verschwundenen Lkw-Ladungen, zwei rätselhaften, grossen Sphinx-Figuren und Waschbären in Wohngebieten. Eine komplette Lkw-Fracht geht auf dem Weg zum Kunden verloren. Jedes Jahr entstehen EU-weit durch Diebstahl von Lkw und deren Ladung Schäden von mehr als 8,5 Milliarden Euro. 'Terra Xpress' zeigt, wie es dazu kommt und wie sich die Trucker schützen. Bei Bauarbeiten in Dresden werden zwei steinerne Sphinxe zusammen mit einer Flaschenpost in der Erde gefunden. Symbole weisen auf Verbindungen zu einer Freimaurerloge hin. 'Terra Xpress' findet heraus, was es damit auf sich hat. Waschbären sind zwar putzig, machen sich aber besonders unbeliebt, wenn sie in Vorgärten sowie Häusern räubern und sich gelegentlich sogar Haushasen und Meerschweinchen einverleiben. 'Terra Xpress' zeigt, wie Betroffene mit Jägern und Waschbären-Schützern nach Lösungen suchen.
  39. Terra X

    Themen: Australien-Saga (1/2): Auf den Spuren der Entdecker

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Terra Australis, das andere Ende der Welt. Der in Sydney geborene Historiker Christopher Clark blickt in dieser Dokumentation humorvoll und kritisch auf 'seinen' Kontinent. Clark begibt sich auf die Spuren der grossen Entdecker, von James Cook bis zu Ludwig Leichhardt, der zum berühmtesten Deutschen dort wurde. Hier finden Europäer eine fremde Welt: Landschaften, Tiere und Pflanzen, die es nur hier gibt. Die älteste Kultur des Planeten. Australien – ein Kontinent der Extreme. Clark führt durch die unendliche Weite und den Überfluss an unberührter, vielfältiger Natur. Die Regenwälder ziehen sich wie ein grünes Band an der Nord- und Ostküste entlang, einst waren sie noch ausgedehnter und bedeckten fast den halben Kontinent. Heute gibt es hier eine einzigartige Vielfalt von Arten. Manche Lebewesen haben sich seit Millionen von Jahren kaum weiterentwickelt. Sie fanden hier ihre perfekte ökologische Nische, die sich ebenfalls nicht verändert hat. Der deutsche Naturforscher Ludwig Leichhardt war einer der Ersten, der Pflanzen und Tiere des unermesslichen Outback dokumentierte. Professor Clark reist auf dessen Spuren. Leichhardt gelang als Erstem 1845 die Durchquerung des Kontinents. 1848 kehrte er von seiner dritten Reise nicht zurück, sondern blieb in der Wildnis verschollen. Der weltberühmte Historiker Christopher Clark, der heute in Cambridge/England lehrt, schafft uns auch Zugang zur Kultur der Ureinwohner des Landes. Bis vor 200 Jahren lebten nur sie, die Aborigines, in dem Land. Clark zeigt, was von ihren Mythen, ihren Erzählungen erhalten bleibt und wie sie heute leben. Zum Beispiel am Uluru, dem heiligen Berg in der Mitte des Kontinents. Inzwischen ist der schroff aus der Erde ragende Berg zu einer Art Mekka Australiens geworden. Hierher zu reisen hat etwas von einer Pilgerfahrt. Und so ist der Uluru zu einer Nahtstelle zwischen einem neuen und einem uralten Australien geworden. Teil zwei der 'Australien-Saga' sendet ZDFneo direkt im Anschluss.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  40. Terra X

    Themen: Australien-Saga (2/2): Von Menschen und Meer

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Terra Australis, das andere Ende der Welt: Christopher Clark blickt in dieser Dokumentation auf die grandiose Natur des fünften Kontinents. Die Tour beginnt auf der Insel Tasmanien. Clark taucht an der wilden Küste, erforscht die Ökosysteme, die durch Klimaänderungen genauso in Gefahr sind wie das Great Barrier Reef. Und was hat es mit dem 'Tasmanischen Teufel' auf sich, den es nur auf dieser Insel gibt? Als vor 200 Jahren die ersten Europäer kamen, wäre es ihnen beinahe gelungen, die Ureinwohner, die hier seit mehr als 10 000 Jahren als Sammler und Jäger lebten, einfach auszurotten. Christopher Clark trifft einen ihrer heutigen Führer. Ein dunkles Kapitel in der Geschichte Tasmaniens ist auch seine Zeit als grösste Sträflingskolonie. Ab 1833 wurden britische 'Verbrecher' per Schiff ins Gefängnis von Port Arthur gebracht, um dort in völliger Isolation ihre Strafe abzusitzen. Viele von ihnen mussten diese körperlich und seelisch belastende Tortur mit dem Leben bezahlen. Von Tasmanien geht die Reise weiter in das pulsierende Melbourne, das heute als eine der lebenswertesten Metropolen der Welt gilt. Die Stadt erlebte zur Zeit des Goldrausches vor 150 Jahren einen kometenhaften Aufstieg. Der berühmte Historiker Clark, der heute in Cambridge in England lehrt, findet hier die Wurzeln der multikulturellen Gesellschaft, die in Australien herangewachsen ist. Denn alle mussten auf diesem nicht immer einladenden Kontinent zusammenleben und überleben. Ohne Solidarität, ohne Toleranz geht das nicht. Gerade durch die Verschiedenheit seiner Bewohner wurde die Gleichheit auf diesem Kontinent so wichtig. Schliesslich stellt Clark uns, nach einem Abstecher zur spektakulären Küstenstrasse 'Great Ocean Road', seine Heimatstadt Sydney und deren bewegte Geschichte vor.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
1-40 von 2650 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Gätjens grosses Kino

    Kategorie
    Film und Theater
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Steven Gätjen präsentiert monatlich mit 'Gätjens grosses Kino' aktuelle Filmstarts spannende Blicke hinter die Kulissen und exklusive Interviews mit den ganz grossen Stars. Das Kinomagazin im ZDF beleuchtet ausgewählte Filme, die in den nächsten vier Wochen die Kinoleinwand erhellen. Steven Gätjen nimmt die Zuschauer mit hinter die Kulissen, zu den Machern und Stars und auf die roten Teppiche der grossen Festivals. Steven Gätjen ist der Mann fürs Kino. Für die Liebe zum Film. Er kennt die Stars – und die Stars kennen ihn – vom roten Teppich der Oscars und von vielen internationalen und nationalen Filmpremieren. In jeder Ausgabe präsentiert der leidenschaftliche Film-Fan Gätjen den Zuschauern die Kinotipps für die jeweils nächsten vier Wochen und liefert spannende Hintergrundgeschichten. Dabei hat jede Sendung einen roten Faden, der das thematische Rückgrat bildet: Das kann der Filmstart des Monats sein oder der Star des Monats. Das Festival, der Award, das Filmset oder das Genre des Monats.
  2. Callin' Mr. Brain

    Stars der Geschichte

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Callin' Mr. Brain' fragt nach den grössten Rekorden, Stars und Mysterien der Geschichte und geht der Frage nach, was typisch deutsch ist. Moderator William Cohn hat den Überblick. Was hat der Atlantische Ozean mit unseren Fussnägeln gemeinsam? Oder Kleopatra mit Beate Uhse? William Cohn präsentiert kuriose Zusammenhänge und skurrile Fakten zu einem spannenden Thema. William Cohn widmet sich in 'Callin' Mr. Brain – Stars der Geschichte' den schwertschwingenden Haudegen des Mittelalters, findet in den Dinosauriern sein Spirit- Animal und beneidet Casanova um dessen Lifestyle. Immerhin soll der liebeswütige Playboy im Lauf seines Lebens mehrere Tausend Frauen vernascht haben. Unter den 'Stars der Geschichte' gibt es auch Damen. Beispielsweise Beate Uhse: Sie hatte die Idee, aus Liebe und Lust ein Geschäft zu machen. Kaiserin Sisi litt an einem krankhaften Schönheitstick. Den ganzen Tag trieb sie Sport und probierte alle erdenklichen Diäten, um ihr Fliegengewicht zu halten, das angeblich nie über 50 Kilogramm kam. Kein Star ohne Marotte.
    Episodenummer
    2
  3. Die glorreichen 10

    Die grössten Völker der Geschichte

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was macht ein Volk erfolgreich? Manche haben sich ihren Namen als Haudegen gemacht – wie die Wikinger und die Mongolen. Obwohl sie viel mehr draufhatten, als zu morden und zu rauben. Andere Völker sind deutlich geistvoller in Erinnerung geblieben, wie die Griechen, die sich ihren Namen mit Philosophie und Müssiggang machten. Andere sind möglicherweise nur deshalb berühmt, weil noch so viele Geheimnisse ungelöst sind, wie die Maya oder die Inka. Römer und Ägypter hatten ihre grossen Zeiten, aber am Ende gingen sie unter. China hält da schon deutlich länger durch. Mehrere Jahrtausende auf dem Buckel und immer noch ein Riesenreich. Die besten Strategien haben aber die Tiervölker. Ameisen oder Bienen passen sich an und bilden Staaten, die so perfekt organisiert sind, dass manch menschlicher Staatsmann davon nur träumen kann. Die Dokumentationsreihe fragt nach den grössten Sonderlingen, den grössten Rätseln oder den grössten Heldinnen der Geschichte. Zur Aufnahme in die mal mehr, mal weniger ehrenwerte Gruppe der 'Glorreichen 10' führen erstaunliche Fakten und neue Zusammenhänge. Die Sendung rollt spannende Aspekte der Geschichte neu auf und präsentiert sie auf humorvolle Art mit viel Witz und Ironie. Es wurde keine Abstimmung durchgeführt, sondern die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
    Episodenummer
    11
  4. Terra X

    Themen: Sternstunden der Evolution (1/3): Der Anfang von allem

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Warum haben die Zebras Streifen, und wer machte den ersten Schritt an Land? 'Terra X'-Moderator Dirk Steffens begibt sich auf eine Reise durch die Geschichte des Lebens. Und das hat eine ungeheure Vielfalt an Tieren und Pflanzen hervorgebracht. Wie ist das möglich? Charles Darwin entwickelte hierzu eine revolutionäre Theorie. Sie erklärt, wo unser Ursprung liegt und warum Mensch und Mücke verwandt sind. Für Dirk Steffens hatte Darwin damit 'die beste wissenschaftliche Idee aller Zeiten'. Der Moderator steuert seinen ganz persönlichen Blick auf unsere Welt bei. In der ersten Folge macht er sich auf die Suche nach dem Anfang von allem, als sich die ersten Zellen bildeten und unser Urvorfahr, von den Wissenschaftlern 'Luca' genannt, durch die Ozeane schwirrte. Wer hatte die ersten Augen? Und warum sehen nicht nur Katzen, sondern auch Dinosaurier im Dunkeln? Überraschende Fragen vermitteln einen neuen Blick auf die Evolution. Wir wissen, dass das Leben im Kambrium vor 500 Millionen Jahren explodierte und viele neue Arten entstanden. War das der Beginn des ewigen Kreislaufs von Fressen und Gefressenwerden? Und gibt es auch so etwas wie Liebe und Selbstlosigkeit? Über diese und andere Fragen unterhält sich Dirk Steffens mit den Ikonen der Wissenschaft wie beispielsweise der Affenforscherin Jane Goodall, die entdeckte, wie ähnlich sich Menschen und Schimpansen sind: Sie führen brutale Kriege und können doch ganz liebevoll sein. Als Kulisse für Dirk Steffens' Moderationen dient ein Baumhaus auf Bali, mitten im Dschungel – einem der artenreichsten Biotope unserer Erde. Grosse Bilder zeigen dem Zuschauer die Wunder der Natur von heute. Aufwändige Computeranimationen lassen die Welt vor Jahrmillionen wieder auferstehen. So entsteht auf der Basis neuester Forschungsergebnisse ein neues Bild der Zeit, in der die Welt wurde, was sie ist.
    Episodenummer
    1
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  5. Terra X

    Themen: F wie Fälschung: Die grossen Blender

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Christian Berkel ist diesmal einer ganz besonderen Art von Fälschern auf der Spur: Hochstaplern. Sie führen ihre Opfer stets mit ganzem Körpereinsatz hinters Licht. Ihre Geschichten sind ebenso schillernd wie verstörend: Ein falscher Arzt operiert im Krieg unter höchster Lebensgefahr, ein Passfälscher rettet viele Menschen vor den Nazis, ein gesuchter Dieb wird zum Hauptmann und eine verarmte Kleinkriminelle zur Millionärin. Der Traum, ein anderer zu sein, ist vielen nicht fremd, doch nur wenige setzen ihn in die Tat um. Ferdinand Waldo Demara ist einer von ihnen. Er hat es in seinem Leben auf über 20 verschiedene Identitäten und Berufe gebracht – ohne Schulabschluss. Ausgestattet mit einer überdurchschnittlichen Intelligenz ist ihm eine klassische Karriere zu langweilig. Seine grösste Herausforderung steht ihm bevor, als er bei der kanadischen Marine als Arzt anheuert. Ohne jede medizinische Ausbildung wird Demara mitten im Koreakrieg zum Lebensretter. Der Passfälscher Adolphe Kaminsky hingegen wird aus Not zum Helfer für verfolgte Juden im von den Nazis besetzten Paris. Schnell hat er den Ruf, der beste Passfälscher in ganz Frankreich zu sein. Als gelernter Färber kennt er alle Tricks zum Entfernen von Tinte. Mit seiner Akribie und seiner Hingabe für jedes Detail verhilft er Tausenden zur Flucht. Wilhelm Voigt, besser bekannt als der Hauptmann von Köpenick, führt mit einer gekauften Uniform und zackigem Auftreten den preussischen Beamten- und Militärstaat an der Nase herum und kassiert dabei mehrere tausend Mark. Doch nicht alle Hochstapler sind Männer. Die wahre Meisterin des Betrugs ist Thérèse Humbert. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, träumt sie von einem Leben in Luxus. Um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, erfindet sie eine Erbschaft, deren Auszahlung sich angeblich immer wieder verzögert. 20 Jahre lang führt Thérèse ein Leben in der Hautevolee von Paris – komplett auf Pump. Als der Betrug auffliegt, erlebt Frankreich einen seiner grössten Skandale.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  6. Terra X

    Themen: Die Macht der Jahreszeiten (2/2): Herbst & Winter

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Die Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Ende der Eiszeit prägen sie den Rhythmus der Natur. Menschen, Tiere und Pflanzen richten sich nach ihrem Ablauf. In den tropischen Klimazonen sind es nur zwei, auf der Nord- und Südhalbkugel aber vier Jahreszeiten, die den Takt vorgeben. Während in der ersten Folge Frühling und Sommer vorgestellt wurden, konzentriert sich der zweite Teil auf Herbst und Winter. Die Monate des Herbsts heissen Scheidung, Gilbhart und Nebelung – September, Oktober und November. Sie sind die Monate des Abschieds, der goldgelben Farben, des Nebels. So wie sich der Frühling durch die einsetzende Schneeschmelze ankündigt, läuten die fallenden Blätter den Herbst ein. Damit beginnt in der Natur die grösste Umbauaktion des Jahres. Das Gelb, Rot und Braun der Blätter dominiert plötzlich das Landschaftsbild. Die Farben sind die Folge eines Notprogramms im Stoffwechsel der Pflanzen. Damit reagiert die Vegetation auf die abnehmende Tageslänge und die schwindende Lichtausbeute. Das Grün der Photosynthese wird abgebaut. Übrig bleiben gelbe und braune Farbstoffe, die den typischen Look des Herbstes ausmachen. Aber das ist nur eine der vielen Facetten der dritten Jahreszeit. Eine andere ist die Landwirtschaft. Selbst im Herbst herrscht noch Hochbetrieb. Alle Hände werden gebraucht. Auch bei Winzern wie Kilian Franzen und Angelina Lenz am Calmont an der Mosel, am steilsten Weinberg Europas. Seit einigen Jahren fangen sie mit der Lese immer früher an. Die Klimaerwärmung macht es möglich. Sie sorgt nicht nur für eine zeitigere Fruchtreife, sondern vor allem für neue Rebsorten, wie sie eigentlich nur in Italien oder Frankreich wachsen. Ein verlässlicher Indikator, dass sich der Sommer verabschiedet hat, ist der Zug der Kraniche gen Süden. Auf der Ostseehalbinsel Darss fallen sie zu Tausenden ein, um Rast zu machen und Nahrung aufzunehmen. Weiter westlich an den Küsten ziehen langsam frische Winde auf. Manche wachsen zu Orkanen an und fegen über ganz Deutschland hinweg. Die höchste Windgeschwindigkeit mit 263 Stundenkilometern wurde am 24. November 1984 auf dem Brocken gemessen. 'Kyrill' im Jahr 2007 tobte so heftig, dass er Schäden in Höhe von 4,2 Milliarden Euro verursachte. Die Experten vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach prophezeien, dass die Herbststürme in Zukunft an Stärke zunehmen werden. Den Winter verbinden wir seit Generationen mit Schnee, Eis und Kälte. Egal ob als Plättchen, Prismen oder Sterne – Schnee fällt stets in anderer Gestalt vom Himmel. Es gibt über 6000 verschiedene Formen. Damit sich die Kristalle bilden können, müssen die Temperaturen in den Wolken zwischen minus vier und minus 20 Grad Celsius liegen. Die weisse Pracht bietet ein idyllisches Bild. Für die Natur ist sie ein willkommener Gast, der Schnee isoliert und schützt den Boden vor der klirrenden Kälte. Eine alte Bauernregel erklärt: 'Die Erde muss ein Betttuch haben, soll sie der Winterschlummer laben.' Doch der Schein trügt: Der Winter ist der eigentliche Verlierer des Klimawandels. Auch wenn ein Grossteil der Deutschen glaubt, der Winter dauere immer länger, ist das Gegenteil der Fall. Schon seit Langem fällt er merklich kürzer und milder aus. Die Entwicklung bleibt nicht ohne Konsequenzen. Der Erwärmungstrend lässt nicht nur das Eis der Arktis schmelzen, sondern auch den einzigen Gletscher in Deutschland – den Schneeferner auf der Zugspitze. Teile des Gletschers wurden 2012 zum letzten Mal im Sommer zum Schutz vor Sonne und Regen abgedeckt – man gibt den Kampf auf, denn retten kann man den Schneeferner nicht mehr. Die Temperaturen spielen dagegen: Im Jahr 2011 wurde an der Zugspitze die höchste Jahresdurchschnittstemperatur seit Aufzeichnungsbeginn, also seit 110 Jahren, gemessen. Richtige, strenge Winter bleiben dort seit 20 Jahren aus. Die Jahreszeiten befinden sich im Wandel, sie werden wärmer, die Übergänge fliessender und plötzliche Wechsel häufiger. Wie extrem die Veränderungen der einzelnen Perioden werden, welche Gewalten uns treffen – darüber streiten die Forscher noch. Ihren ursprünglichen Charakter aber werden Frühling, Sommer, Herbst und Winter trotzdem behalten, denn die Neigung der Erdachse sorgt auch weiterhin für einen verlässlichen Wechsel der Jahreszeiten. Für die zweiteilige Dokumentationsreihe war ein 'Terra X'-Team ein Jahr lang unterwegs und hat ein eindrucksvolles Bild von der Macht der Jahreszeiten in Deutschland erstellt. Da die Kameras aber nicht überall sein konnten, hat 'Terra X' die Zuschauer aufgerufen, eigene Fotos und Videos zur Verfügung zu stellen. Die schönsten Bilder sind unter www.jahreszeiten.zdf.de zu bewundern, einige haben sogar Eingang in die TV-Dokumentation gefunden.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  7. Terra X

    Themen: Die Macht der Jahreszeiten (1/2): Frühling & Sommer

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Die Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Menschen, Tiere und Pflanzen richten sich nach dem Ablauf von Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Für die Dokumentation war ein Team ein Jahr lang unterwegs und hat ein eindrucksvolles Bild von der Macht der Jahreszeiten in Deutschland erstellt. Da die Kameras aber nicht überall sein konnten, hat 'Terra X' die Zuschauer aufgerufen, eigene Fotos und Videos zur Verfügung zu stellen. Die schönsten Bilder sind unter www.jahreszeiten.zdf.de zu bewundern, einige haben sogar Eingang in die TV-Dokumentation gefunden. Frühling und Sommer stehen im Zentrum dieser Folge. Die filmische Reise beginnt im Februar mit dem Erwachen der Natur und endet im spätsommerlichen Monat August. Zu den Vorboten des Frühjahrs gehört das Schneeglöckchen, das sich unbeirrbar durch das harsche Erdreich ans Tageslicht müht. Doch erst wenn die Sonnenstunden merklich zunehmen und die Schneegrenze immer weiter in die Berggipfel zurückweicht, lässt sich der Frühling nicht mehr aufhalten. Die Flüsse schwellen an, das Grundwasser füllt sich. Im Reich der Tiere herrscht plötzlich rege Betriebsamkeit. Nach und nach legt die Landschaft ihr dunkles Winterkleid ab und präsentiert sich im leuchtend grünen Gewand. Die Zeit der Blüte setzt ein. Auch in der Atmosphäre tut sich was: Die Luft wird täglich milder und ist voll von neuartigen Gerüchen. Das Stimmungsbarometer steigt, die Menschen drängen nach draussen, in den Städten pulsiert wieder das Leben. Einer, der die Anzeichen der Natur schon früh wahrnimmt, ist Schäfer Johannes Smietana von der Schwäbischen Alb. Er weiss, im Frühjahr ist das Gras am saftigsten und beschert den Lämmern eine besonders eiweissreiche Milch. Spätestens im März machen sich die Bauern ans Werk und bringen die Aussaat in die Erde. Um das Timing der einzelnen Arbeitseinsätze festzulegen, haben sich die Landwirte über Generationen an alten Bauernregeln und am 'Hundertjährigen Kalender' orientiert. Heute verlassen sie sich lieber auf die Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes. Lange haben die Wetterkundler nur zwischen meteorologischen und astronomischen Jahreszeiten unterschieden. Inzwischen hilft als dritte Disziplin die Phänologie. Sie sorgt für eine genauere Bestimmung der einzelnen Perioden. Dabei beobachten Forscher die Entwicklungen in der Natur anhand von sogenannten Zeigerpflanzen. Sie haben festgestellt, dass in Deutschland und ganz Mitteleuropa nicht vier, sondern zehn Jahreszeiten greifen. Welchen Wert die Methode hat, zeigt sich bei der Berechnung des Frühlings mit Hilfe der Apfelblüte. Je nachdem, wann und wo der Baum anfängt zu blühen, sprechen die Wissenschaftler vom Vollfrühling. Und der beginnt seit geraumer Zeit immer früher und dauert länger, auch wenn jüngste Wetterkapriolen mit verheerenden Hochwassern eher das Gegenteil vermuten lassen. Mit dem globalen Klimawandel haben sich auch die aktuellen Wetterlagen verändert. Einerseits zeigen sie sich weniger stabil, andererseits werden sie immer extremer. So wie 2003, als anhaltende Rekordtemperaturen den Supersommer in eine gesamteuropäische Hitzewelle mit hohen Ozonwerten und zahlreichen Waldbränden verwandelten. Zudem bedrohen immer häufiger heftige Unwetter, begleitet von Tornados und Hagel, weite Gebiete Deutschlands. Das 'Terra X'-Team hat einen Piloten bei seinem Einsatz in eine Gewitterfront begleitet, der mit dem Versprühen von Silberjodid Hagelunwetter verhindern soll. Sturmjäger liefern schaurig schöne Bilder von Wirbelstürmen, wie man sie nur in der Karibik oder den USA anzutreffen glaubt. Fast niemand weiss, dass Deutschland mit rund 60 Tornados pro Jahr im internationalen Ranking bereits auf Platz zehn steht. Und auch in Zukunft stehen den Deutschen stürmische Zeiten bevor.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  8. Terra X

    Themen: Supertiere des Wassers (2/2): Land in Sicht

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Unter der Wasseroberfläche ist vieles neu, merkwürdig, unbegreiflich. Man trifft dort Fische, die auf Händen laufen, Seekühe, die frieren oder Nilpferde, die die Luft anhalten. In der Dokumentation 'Supertiere des Wassers – Land in Sicht' erzählt Dirk Steffens, wie Tiere, die in Flüssen oder in Küstennähe leben, mit den Herausforderungen zurechtkommen. Denn die Gesetze der Natur sind an Land nicht dieselben wie unter Wasser. Fortbewegung, Futtersuche, atmen, schlafen, jagen und die Aufzucht der Jungen – alles ist anders. Manche Tiere können sich noch nicht entscheiden, welches Medium sie bevorzugen und leben zwischen den Welten. Flusspferde etwa gehen zwar zum Grasen an Land, die meiste Zeit aber halten sie sich im Wasser auf. Schwimmen können sie nicht so gut, dafür können sie – auch mit Hilfe von Schwimmhäuten zwischen den Zehen – prima unter Wasser laufen. Schnabeltiere dagegen sind gute Schwimmer. Sie leben ausschliesslich in Australien und sind ein biologisches Kuriosum: Sie haben den Schnabel einer Ente, den Schwanz eines Bibers, den Giftstachel eines Reptils. Und als wäre das nicht schon genug Wundersames, legen diese Säugetiere auch noch Eier. Sie haben eine eigenwillige Abzweigung genommen, als sich aus Reptilien die Säugetiere entwickelten. Es gibt viele Tiere, deren Evolution Umwege geht. Die Wirbeltiere zum Beispiel gingen vor 360 Millionen Jahren an Land. Dann stellten einige von ihnen fest, dass es im Wasser doch schöner ist – und kehrten in ihr Ursprungselement zurück. Der Film erzählt, wie sich Pinguine, Seelöwen, Seeotter und andere 'Rückkehrer' an das Leben im Wasser anpassen. Letzterer ist besonders originell: Er kann Muscheln mit Hilfe von Werkzeug aufknacken und wickelt sich zum Schlafen in Seetang ein. Der Umgang mit dem salzigen Meerwasser ist übrigens nicht nur für Säugetiere ein Problem: Auch Fische müssen ständig trinken, um nicht zu verdursten. Die Meerechsen auf Galapagos niesen einfach, wenn sie überschüssiges Salz loswerden wollen. Um die 'Supertiere des Wassers – Land in Sicht' vorzustellen, ist Dirk Steffens ins Ozeaneum nach Stralsund gegangen. Müssen Fische schlafen? Warum haben Seeotter so dichtes Fell? Was ist eine Discomuschel und wie viele tausend Kilometer wandern Aale? Diese und ähnliche Fragen beantwortet der Moderator mit der Unterstützung von 'echten' tierischen Helfern, wie Zwergotter 'Nemo', einem Axolotl und einem Goldfisch. Begleitet wird er von zwei frechen animierten Pinguinen. Es ist eine Reise durch ein faszinierendes Universum, das viele Überraschungen bietet.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  9. Terra X

    Themen: Universum der Ozeane (3/3)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die letzte Etappe der abenteuerlichen Zeitreise führt in die eisigen Weiten des Nordens. Frank Schätzing muss sich warm anziehen, denn sein erstes Ziel liegt in der Arktis. Und als wäre das noch nicht kalt genug, macht er auf seiner Stippvisite durch Zeit und Raum auch Halt in der fernen Vergangenheit – als unser Heimatplanet durch eine Laune der Natur komplett einfror. Die Existenz der Ozeane unterscheidet die Erde von anderen Himmelskörpern. Denn ohne die Ozeane wäre unser Heimatplanet nur ein öder Gesteinsbrocken im All – ohne Pflanzen, Tiere, Menschen. Die Weltmeere bedecken drei Viertel der Erdoberfläche und bieten Lebensräume für unzählige Pflanzen und Tiere. Sie stellen unerschöpflich scheinende Nahrungsreserven zur Verfügung und Bodenschätze, von denen nur ein geringer Teil bisher entdeckt wurde. Obwohl die Ozeane eine so grosse Bedeutung für uns haben, wissen wir über die globalen Wasserwelten weniger als über fremde Planeten. Das soll sich nun ändern: Forscher aus aller Welt versuchen seit Kurzem, mit einem enormen technischen Aufwand, die Geheimnisse der Meere zu ergründen. Der Dreiteiler 'Terra X: Universum der Ozeane' zeigt in nie gesehenen Bildern den neuen Blick der Wissenschaft auf die Weltmeere. Der Zuschauer begleitet die Forscher bei ihren spektakulären Vorstössen in die Tiefen der Ozeane und erfährt aus erster Hand aktuelle Untersuchungsergebnisse. Mithilfe modernster Bild-Technik taucht der Betrachter in die ferne Erdvergangenheit ein, erkundet die vom Menschen geprägte Gegenwart und wirft einen Blick in die Zukunft der Ozeane. Fotorealistische Computeranimationen hauchen nicht nur Wesen der Urzeit neues Leben ein, sondern erlauben schon jetzt den Besuch einer in Planung befindlichen Meeresforschungsstation. Dass es im Nordpolarkreis durchaus auch freundliche Zeiten gegeben hat, zeigt der Fund eines urzeitlichen Flusspferdes, das vor 60 Millionen Jahren auf Spitzbergen graste. Heute ist die Inselgruppe vor allem von Eisbären besiedelt. Ob die Zukunft Spitzbergens eher weiss oder grün wird, ist unter den Wissenschaftlern heiss umstritten. Noch immer fallen hier die Temperaturen im Winter auf minus 60 Grad Celsius. Nirgendwo sonst fühlt sich der Mensch so klein und hilflos wie im ewigen Eis. Doch immer wieder zog es Forscher und Abenteurer nach Norden, die mitten im arktischen Eis ein warmes Meer vermuteten. Gefunden hat es keiner, aber könnte der Mythos dennoch einen wahren Kern haben? Ausgerechnet im eisigen Spitzbergen machte der Paläontologe Jørn Hurum vor Kurzem eine sensationelle Entdeckung: In der Decke eines Kohlebergwerks identifizierte er die Spuren eines urzeitlichen Flusspferdes. Das Pantodont ist nur aus tropischen Regionen bekannt. Was haben die wärmeliebenden Tiere so hoch im Norden zu suchen? Schritt für Schritt erkunden die Forscher die Klimageschichte der Arktis. Allerdings müssen sie sich beeilen, denn der eisige Lebensraum taut auf. In der Polarregion steigt die Temperatur doppelt so schnell wie in anderen Teilen der Erde. Die Gegend ist ein Seismograf für den Klimawandel. Schon jetzt ist abzusehen, dass dieser einzigartige Lebensraum mit seinen hoch angepassten Bewohnern verschwinden wird. Während viele Menschen vor allem die ökologische Katastrophe sehen, gibt es andere, die bereits dabei sind, mögliche Gewinnspannen zu errechnen: Eine riesige gefrorene Schatzkiste öffnet sich, denn unter dem Eis liegt ein Viertel der weltweiten Reserven an Erdöl und Gas. Hinzu kommen riesige Mengen Zinn, Mangan, Gold, Nickel, Blei, Platin und Rohdiamanten. Wie sich der Goldrausch in der Tiefe auswirken wird, ist nur schwer vorhersehbar. Allerdings verweisen die aktuellen Ereignisse im Golf von Mexiko bereits darauf, mit welchen Risiken bei solchen Unternehmungen zu rechnen ist. Neben herkömmlichen Bodenschätzen steht Methanhydrat im Fokus der Investoren. Vor allem in Asien werden Unsummen in die Erforschung dieser Energiequelle gepumpt. Forscher vom Kieler Institut für Meeresforschung Geomar haben sogar ein Verfahren entwickelt, das Gashydrat mit Hilfe von Kohlendioxid aus dem Sediment löst und ersetzt. Auf diese Weise könnte Brennstoff gefördert und gleichzeitig Treibhausgas in der Tiefe versenkt werden. Viele Wissenschaftler halten all diese Bemühungen für ein Menetekel: Sie befürchten, dass das Methan vom Ozeangrund dem Weltklima noch viel stärker einheizen wird, als es Kohle, Öl und Erdgas schon heute tun.
    Episodenummer
    3
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  10. Terra X

    Themen: Universum der Ozeane (2/3)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    In der zweiten Folge begibt sich Frank Schätzing an die ungewöhnlichsten Orte, um die Geheimnisse vom Werden und Vergehen der grossen Räuber der Ozeane zu erkunden. Auf einem hängenden Floss, über einer Hai-verseuchten Bucht, meditiert er über unser Verhältnis zum Grossen Weissen. Mit einem U-Boot taucht er durch ein Meer von Quallen und erkennt, dass ein 'normaler Ozean' vor 500 Jahren etwas anderes war als heute. Die Existenz der Ozeane unterscheidet die Erde von anderen Himmelskörpern. Denn ohne die Ozeane wäre unser Heimatplanet nur ein öder Gesteinsbrocken im All – ohne Pflanzen, Tiere, Menschen. Die Weltmeere bedecken drei Viertel der Erdoberfläche und bieten Lebensräume für unzählige Pflanzen und Tiere. Sie stellen unerschöpflich scheinende Nahrungsreserven zur Verfügung und Bodenschätze, von denen nur ein geringer Teil bisher entdeckt wurde. Obwohl die Ozeane eine so grosse Bedeutung für uns haben, wissen wir über die globalen Wasserwelten weniger als über fremde Planeten. Das soll sich nun ändern: Forscher aus aller Welt versuchen seit Kurzem, mit einem enormen technischen Aufwand, die Geheimnisse der Meere zu ergründen. Der Dreiteiler 'Terra X: Universum der Ozeane' zeigt in nie gesehenen Bildern den neuen Blick der Wissenschaft auf die Weltmeere. Der Zuschauer begleitet die Forscher bei ihren spektakulären Vorstössen in die Tiefen der Ozeane und erfährt aus erster Hand aktuelle Untersuchungsergebnisse. Mithilfe modernster Bild-Technik taucht der Betrachter in die ferne Erdvergangenheit ein, erkundet die vom Menschen geprägte Gegenwart und wirft einen Blick in die Zukunft der Ozeane. Fotorealistische Computeranimationen hauchen nicht nur Wesen der Urzeit neues Leben ein, sondern erlauben schon jetzt den Besuch einer in Planung befindlichen Meeresforschungsstation. Katapultiert ins ferne Devon, 420 Millionen Jahre vor unserer Zeit, lernt der Zuschauer den Urhai Cladoselache kennen, der damals noch nicht am Ende der Nahrungskette stand. Nur etwa einen Meter lang, musste sich der kleine Jäger vor allem vor dem mörderischen Panzerfisch Dunkleosteus in Acht nehmen. Aber die Zeit des Riesen war begrenzt. Heute schmücken seine Überreste die Galerie der ausgestorbenen Arten im Pariser Naturkundemuseum. Die Nachfahren der Urhaie dagegen behaupten sich bis heute als Topräuber – sämtlichen Aussterbeprognosen zum Trotz. Einige Haiarten bevölkern die Weltmeere schon seit dem Ende der Kreidezeit, also seit 65 Millionen Jahren. Wie ist es ihnen gelungen, sich so lange zu behaupten? Lange galten sie als die unangefochtenen Herrscher der Ozeane. Doch heute stehen sie dem gefährlichsten Raubtier gegenüber, mit dem sie es je zu tun hatten: dem Menschen. Haie haben zahllose Arten hervorgebracht, die nahezu jeden Lebensraum in den Ozeanen besiedeln. Nicht immer geht die Evolution diesen Weg der Vielfalt, sondern hält stattdessen Jahrmillionen an einem gelungenen Modell fest. Das beste Beispiel für einen altgedienten Meeresbewohner ist der Quastenflosser, das Urmodell aller Landwirbeltiere. Er galt als ausgestorben – bis 1930 ein Exemplar an der Küste Südafrikas im Beifang eines Trawlers auftauchte. 50 Jahre später gelang es dem ZDF-Tierfilmer Hans Fricke erstmals, das lebende Fossil in der Tiefe zu filmen. Die Bilder waren eine Sensation und gingen um die Welt. Immer tiefere Teile der Ozeane können heute mit Tauchbooten und Robotern erkundet werden. Werden die Wissenschaftler künftig noch mehr Ureinwohner der Ozeane finden, die man bisher zu den Verlierern des Überlebenskampfes zählte? Könnte beispielsweise der gigantische Megalodon zu den Totgeglaubten gehören? Nie gab es einen gewaltigeren Hai. Er war doppelt so gross wie der Grosse Weisse, gilt aber im Gegensatz zu seinem gefürchteten Vetter als ausgestorben. Könnte auch ein Wesen seiner Grösse in den dunklen Tiefen der Weltmeere überdauert haben? Was immer noch an unbekannten Überlebenskünstlern in der Tiefsee auf Entdeckung wartet, ein Erfolgsmodell der Meere schwimmt in allernächster Nähe zum Menschen durch die Ozeane, ohne dass sich die meisten seiner Bedeutung bewusst sind: Die Quallen sind im Kambrium vor über 500 Millionen Jahren entstanden. Einige von ihnen haben sich seither allen Evolutionsregeln zum Trotz nicht einmal sehr verändert. Bisher traten sie meist als lästige Spassverderber im Badeurlaub in Erscheinung. Forscher glauben jedoch, dass die Quallen zu den grossen Gewinnern der Gegenwart gehören. Ihre Feinde, wie Thunfische oder Schildkröten, werden vom Menschen eifrig dezimiert und der Temperaturanstieg bekommt den meisten Arten gut. Einige Wissenschaftler sprechen bereits vom Zeitalter der Quallen in naher Zukunft. Teil drei von 'Universum der Ozeane' sendet ZDFneo direkt im Anschluss.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  11. Terra X

    Themen: Universum der Ozeane (1/3)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die Existenz der Ozeane unterscheidet die Erde von anderen Himmelskörpern. Denn ohne die Ozeane wäre unser Heimatplanet nur ein öder Gesteinsbrocken im All – ohne Pflanzen, Tiere, Menschen. Die Weltmeere bedecken drei Viertel der Erdoberfläche und bieten Lebensräume für unzählige Pflanzen und Tiere. Sie stellen unerschöpflich scheinende Nahrungsreserven zur Verfügung und Bodenschätze, von denen nur ein geringer Teil bisher entdeckt wurde. Obwohl die Ozeane eine so grosse Bedeutung für uns haben, wissen wir über die globalen Wasserwelten weniger als über fremde Planeten. Das soll sich nun ändern: Forscher aus aller Welt versuchen seit Kurzem, mit einem enormen technischen Aufwand, die Geheimnisse der Meere zu ergründen. Der Dreiteiler 'Terra X: Universum der Ozeane' zeigt in nie gesehenen Bildern den neuen Blick der Wissenschaft auf die Weltmeere. Der Zuschauer begleitet die Forscher bei ihren spektakulären Vorstössen in die Tiefen der Ozeane und erfährt aus erster Hand aktuelle Untersuchungsergebnisse. Mithilfe modernster Bild-Technik taucht der Betrachter in die ferne Erdvergangenheit ein, erkundet die vom Menschen geprägte Gegenwart und wirft einen Blick in die Zukunft der Ozeane. Fotorealistische Computeranimationen hauchen nicht nur Wesen der Urzeit neues Leben ein, sondern erlauben schon jetzt den Besuch einer in Planung befindlichen Meeresforschungsstation. Reisebegleiter während dieser aussergewöhnlichen Tour durch Raum und Zeit ist Frank Schätzing, dessen Sachbuch 'Nachrichten aus einem unbekannten Universum' den Anstoss für die Produktion gab. In der ersten Episode meldet er sich von sturmumtosten Klippen, aus einem Ruderboot mitten auf dem Atlantik zu Wort. Er besucht das künftige Nizza hoch in den Bergen, das mit seiner Aussicht auf eine gewaltige Salzwüste – das heutige Mittelmeer – kaum noch Touristen lockt. Als echter Zeitreisender jettet Schätzing mühelos durch die Jahrmillionen und weist die Zuschauer auf die Schlüsselereignisse im Verlauf der Geschichte des Meeres hin. Der erste Teil der Expedition durch das unbekannte Universum führt hinab in die grössten Tiefen der Ozeane. Hier suchen Forscher Antworten auf die Fragen: Wie konnten überhaupt Meere entstehen? Woher stammt das Wasser? Und: Ist das Leben tatsächlich in der Tiefsee entstanden? Das deutsche Forschungsschiff 'Meteor' mit seinem neuen, leistungsfähigen Tauchroboter, dem ROV, soll helfen, Licht ins Dunkel zu bringen. In 3000 Meter Tiefe untersuchen Wissenschaftler die Eigenschaften der Schwarzen Raucher. Welche Bedeutung haben sie für die Entwicklung der Ozeane? Ist das Leben tatsächlich in der Umgebung dieser superheissen Schlote entstanden und wenn ja, wie kam es zu dem enormen Artenreichtum der Gegenwart? Diesem Rätsel sind auch die Forscher des 'Census of Marine Life'-Projektes auf der Spur. Bei der internationalen Zusammenarbeit geht es um die bislang grösste 'Volkszählung'. Die Forscher wollen herausfinden, wer tatsächlich in den Ozeanen der Gegenwart lebt: vom Nordpol bis in die Antarktis, von den Küsten Afrikas bis zu den Fidschi-Inseln, vom flachen Schelfmeer bis in die Tiefsee. Die Bestandsaufnahme der Gegenwart soll zugleich Schlüsse auf den Artenreichtum der Vergangenheit zulassen sowie eine Prognose für künftige Entwicklungen der Meeresbewohner ermöglichen.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  12. Callin' Mr. Brain

    Geniale Erfindungen

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Callin' Mr. Brain' fragt nach den grössten Rekorden, Stars und Mysterien der Geschichte und geht der Frage nach, was typisch deutsch ist. Moderator William Cohn hat den Überblick. Was hat der Atlantische Ozean mit unseren Fussnägeln gemeinsam? Oder Kleopatra mit Beate Uhse? William Cohn präsentiert kuriose Zusammenhänge und skurrile Fakten zu einem spannenden Thema. Mal ist es ein genialer Geistesblitz, der den Lauf unseres Lebens ändert, mal eine technische Entwicklung, die Jahrhunderte in Anspruch genommen hat. In 'Callin' Mr. Brain – Geniale Erfindungen' dreht sich alles um geistige Höhenflüge und technische Punktlandungen – um Erfindungen, die das Leben von Millionen Menschen verändert haben, wie das Rad, das Telefon oder die Zahl Null. Zu den grössten Erfindern gehören wir Deutschen: das Volk der Dichter und Denker. Fast 180 Patente werden pro Tag eingereicht. Darunter Highlights wie das Röntgengerät, das Düsentriebwerk, die Currywurst oder das 'Mensch ärgere dich nicht'-Spiel. Auch der Geburtsort des Computers ist nicht etwa das Silicon Valley, sondern ein deutsches Wohnzimmer. Und wer hatte eigentlich die Idee, dass Leute hinter einem Ball herrennen und versuchen, ihn in ein Tor zu schiessen? ZDFneo sendet die sechsteilige Doku-Reihe 'Callin' Mr. Brain' sonntags um 16:15 Uhr.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
  13. Die glorreichen 10

    Die rätselhaftesten Kapitel der Geschichte

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Nicht alle offenen Fragen der Vergangenheit liessen sich bis heute restlos aufklären. Nach wie vor gibt es äusserst rätselhafte Kapitel in der Geschichte, um die sich meterdicke Mythen ranken. Höchste Zeit, mal genauer hinzuschauen. Ganz weit oben auf der Rätsel-Liste der Schatz des Robinson Crusoe: 800 Goldsäcke, 160 Schatztruhen, 20 Fässer mit Edelsteinen, 200 Goldbarren und eine goldene Truhe sollen es sein. Nur Seemannsgarn, oder ist der ganze Plunder doch irgendwo auf der Insel? Für den berühmtesten Schiffbrüchigen der Weltliteratur gibt es eine echte Vorlage. Und erstaunlich viele Landmarken stimmen mit dieser überein. Genauso dringlich gesucht wird der Heilige Gral. Nur schon viel länger. Dumm nur, dass man sich noch nicht einmal einig darüber ist, wie das Becherlein aussehen soll. Das Bernsteinzimmer dagegen hat zumindest wirklich existiert, ist aber seit 1945 unauffindbar. Es gibt also noch einiges zu finden, da draussen. Gebt euch mal ein bisschen Mühe, ihr Schatzsucher! Das wirklich grösste Rätsel der Menschheit ist aber wahrscheinlich die Frage nach der Entstehung des Lebens: Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Fragen, die so alt sind wie die Menschheit selbst. Aber im Ernst, ohne all diese Mysterien wäre das Leben doch nur halb so spannend. Zehn rätselhafte Kapitel der Geschichte haben wir uns in den 'glorreichen 10' vorgeknöpft. Für die Dokumentationsreihe wurde keine Abstimmung durchgeführt. Die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
    Wiederholung
    W
  14. Terra X

    Themen: Geheimnisse der Tiefsee – In den Kellern der Korallenriffe

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Ein weiteres Mal taucht 'Terra X' in das dunkle Reich der Tiefsee ab, in die Kellergeschosse atemberaubender Korallenriffe, auf der Suche nach lebenden Fossilien. Im Herbst 2014 macht sich ein japanisches Expeditions-Team in Begleitung des renommierten Meeresbiologen Mark Erdmann auf, um die dunklen Regionen tropischer Ozeane zu erkunden. Ihr Weg führt sie über das Great Barrier Reef zu den Tiefseeschluchten vor Indonesien und Papua-Neuguinea. Erdmann, der bereits mehrere unbekannte Arten entdeckt hat, hofft, hier ein weiteres Mal fündig zu werden. Den Forschern steht bei ihrer Unternehmung das Forschungsschiff 'Alucia' mit zwei Tauchbooten zur Verfügung, die vom Mutterschiff abgelassen werden und bis in Tiefen von über 1000 Metern vordringen können. Eine Reise in die Tiefsee ist gleichzeitig auch eine Zeitreise. Denn das Reich der ewigen Dunkelheit ist von lebenden Fossilien bevölkert. Da sich ihr Lebensraum in Jahrmillionen nur unerheblich verändert hat, waren sie nicht wie andere Wesen auf dem Planeten gezwungen, sich stetig neuen Bedingungen anzupassen. Deshalb begegnen die Forscher bei ihren Tauchgängen Arten, die schon lange aufgrund von Versteinerungen bekannt waren, doch als längst ausgestorben galten. Mark Erdmann und seinem Team gelingt mit Hilfe von Ködern, Fotofallen und ihren Tauchbooten, einige dieser scheinbaren Urzeitwesen vor die Kamera zu bekommen. Sogar zwei grosse Exemplare einer neu entdeckten Fischart kommen im Höhlensystem am Fusse eines Riffs zum Vorschein – die Krönung der Expedition.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  15. Terra X

    Themen: Kielings kalte Welt

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Andreas Kieling reist mit einem Expeditionsschiff 5000 Kilometer von Patagonien vorbei am imposanten Kap Hoorn zu den Falklandinseln nach Südgeorgien bis ins Endlos-Weiss der Antarktis. Eindrucksvolle Tieraufnahmen der Polarwelt werden mit historischen Aufnahmen aus der Zeit der Antarktis-Entdecker kombiniert. Bis auf die tosenden Wellenberge vor Kap Hoorn hat Andreas Kieling unglaubliches Glück auf seiner Reise. Landschaften und Tiere präsentieren sich im schönsten Licht und von ihrer besten Seite. Sehr oft spielt das Wetter hier unten nicht mit. In der für den Menschen lebensfeindlichsten Region der Erde kann es wochenlang so stürmisch sein, dass gar nichts mehr geht. Der antarktische Kontinent ist 'die Wüste der Kälte'. Bis heute ein Land voller Geheimnisse, in dem seit Jahrmillionen kein Tropfen Regen gefallen ist. So unterschiedlich die Orte sind, alle haben sie etwas gemeinsam: Es sind Sehnsuchtsorte – menschenleer, artenreich und wild. Genau deswegen träumen viele davon, einmal in ihrem Leben dorthin zu reisen. Keiner weiss, wo genau die Gegend anfängt und aufhört: Patagonien ist der menschenleerste Ort Südamerikas und bis heute auch der unbekannteste. Vor Falklands Küsten wurde das sechstgrösste Erdölvorkommen der Welt gefunden. Ausgerechnet hier, in einem der schönsten Vogelparadiese unserer Erde. Südgeorgien wurde zwar schon im 17. Jahrhundert entdeckt, ging aber erst im 19. und 20. Jahrhundert als Landstützpunkt für Robben- und Walfänger in die Geschichte ein. In 'Kielings kalte Welt' veranschaulichen aufwendige 3D-Grafiken verblüffende Naturphänomene. Eindrucksvolle Highspeed-Aufnahmen, atemberaubend schöne Zeitraffer, beindruckende Unterwasserbilder, brillante Bilder aus dem Weltraum, Luftaufnahmen und historische Originalaufnahmen von Antarktis-Expeditionen lassen den Zuschauer an Andreas Kielings fantastischer Reise zu den einsamsten und kältesten Orten unseres Planeten teilhaben.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  16. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
  17. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  18. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
    Wiederholung
    W
  19. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  20. Volksvertreter

    Gäste: Sevim Dagdelen (Die Linke)

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Jo Schück moderiert das Social Factual. Pro Folge treffen drei wahlberechtigte Bürger einen Kandidaten für die kommende Bundestagswahl. Eine besondere Bewährungsprobe für den Politiker, denn die Bürger sind absolute Gegner seiner politischen Position. Der Kandidat hat einen Tag Zeit, sich mit seinen Kritikern auseinanderzusetzen. Gelingt es den Politikern, die Wähler von ihrer Politik zu überzeugen?
  21. Morgen hör ich auf

    Wechselgeschäfte

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Jochen hat seine Sache gut gemacht so gut, dass die Frankfurter Unterwelt in Gestalt von Damir Decker vor seiner Haustür steht und den Druck einer weiteren Million verlangt. Eigentlich wollte Jochen die restlichen falschen Fünfziger im Wald verbrennen, kann sich aber dann doch nicht überwinden. Zu allem Unglück nistet sich der Kriminelle Damir Decker bei Jochen im heimischen Wohnzimmer ein. Jochen hat keine Wahl. Während er förmlich um sein Leben druckt, übernimmt Damir direkt einen Teil der Kindererziehung und mimt den netten Onkel. Jochens einzige Hoffnung ist, dass Damir das Geld nimmt und verschwindet. Doch daraus wird nichts, Damir will, dass Jochen weitermacht. Die Situation droht zu eskalieren.
    Episodenummer
    2
    Cast
    Bastian Pastewka, Susanne Wolff, Janina Fautz, Moritz Jahn, Katharina Kron, Georg Friedrich, Torben Liebrecht
    Regisseur
    Martin Eigler
    Drehbuch
    Martin Eigler, Sven Poser
  22. Ein Fall für zwei

    Eine Million in kleinen Scheinen

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D/A/CH
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Stadtreiniger Klaus Ewald findet auf einem Grünstreifen einen Koffer voller Geldscheine. Er staunt nicht schlecht, doch er wird noch an Ort und Stelle verhaftet. Die Polizei sieht in Ewald den Entführer von Yvonne Waldmann, der das Lösegeld abholen wollte. Doch dieser beteuert seine Unschuld. Zudem ist Jasmin Burger, die Schwester der Vermissten, überzeugt, dass Paul Waldmann hinter der Entführung seiner Ehefrau steckt. Jasmin Burger wendet sich an Lessing. Er soll Ewald verteidigen, sonst lande ein Unschuldiger hinter Gittern und der wahre Täter bliebe in Freiheit. Doch völlig unbeteiligt ist Ewald keineswegs, denn er war als Gärtner bei den Waldmanns beschäftigt. Matula soll den Ehemann überprüfen und gibt sich kurzerhand als Gärtnergehilfe aus. Paul Waldmann und seine Haushälterin Bella geben sich misstrauisch, doch der Detektiv kann Aufnahmen finden, die einen handfesten Streit zwischen den Eheleuten zeigen. Auch das Alibi von Paul Waldmann kommt ins Wanken. Als die Leiche von Yvonne Waldmann auf der Mülldeponie auftaucht, geht es plötzlich um Mord. Lessing zweifelt an der Ehrlichkeit seines Mandanten, denn er hatte Zugang zum Gelände und muss unter dem Druck der Beweise kleinlaut gestehen, dass er Yvonne Waldmann besser kannte als zugegeben. Was aber führt der zwielichtige Rubino Gonzales im Schilde, auf den Matula stösst? Als er den Schmuck der Ermordeten bei ihm findet, scheint die Sache klar.
    Cast
    Claus Theo Gärtner, Paul Frielinghaus, Caroline Grothgar, Gabriel Merz, Lissa Schwerm, Renée Dumont, Anita Matija
    Regisseur
    Boris Keidies
    Drehbuch
    Ecki Ziedrich
  23. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
  24. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  25. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
    Wiederholung
    W
  26. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  27. Callin' Mr. Brain

    Geniale Erfindungen

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Callin' Mr. Brain' fragt nach den grössten Rekorden, Stars und Mysterien der Geschichte und geht der Frage nach, was typisch deutsch ist. Moderator William Cohn hat den Überblick. Was hat der Atlantische Ozean mit unseren Fussnägeln gemeinsam? Oder Kleopatra mit Beate Uhse? William Cohn präsentiert kuriose Zusammenhänge und skurrile Fakten zu einem spannenden Thema. Mal ist es ein genialer Geistesblitz, der den Lauf unseres Lebens ändert, mal eine technische Entwicklung, die Jahrhunderte in Anspruch genommen hat. In 'Callin' Mr. Brain – Geniale Erfindungen' dreht sich alles um geistige Höhenflüge und technische Punktlandungen – um Erfindungen, die das Leben von Millionen Menschen verändert haben, wie das Rad, das Telefon oder die Zahl Null. Zu den grössten Erfindern gehören wir Deutschen: das Volk der Dichter und Denker. Fast 180 Patente werden pro Tag eingereicht. Darunter Highlights wie das Röntgengerät, das Düsentriebwerk, die Currywurst oder das 'Mensch ärgere dich nicht'-Spiel. Auch der Geburtsort des Computers ist nicht etwa das Silicon Valley, sondern ein deutsches Wohnzimmer. Und wer hatte eigentlich die Idee, dass Leute hinter einem Ball herrennen und versuchen, ihn in ein Tor zu schiessen? ZDFneo sendet die sechsteilige Doku-Reihe 'Callin' Mr. Brain' sonntags um 16:15 Uhr.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
  28. Universum der Ozeane

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die letzte Etappe der abenteuerlichen Zeitreise führt in die eisigen Weiten des Nordens. Frank Schätzing muss sich warm anziehen, denn sein erstes Ziel liegt in der Arktis. Und als wäre das noch nicht kalt genug, macht er auf seiner Stippvisite durch Zeit und Raum auch Halt in der fernen Vergangenheit – als unser Heimatplanet durch eine Laune der Natur komplett einfror. Die Existenz der Ozeane unterscheidet die Erde von anderen Himmelskörpern. Denn ohne die Ozeane wäre unser Heimatplanet nur ein öder Gesteinsbrocken im All – ohne Pflanzen, Tiere, Menschen. Die Weltmeere bedecken drei Viertel der Erdoberfläche und bieten Lebensräume für unzählige Pflanzen und Tiere. Sie stellen unerschöpflich scheinende Nahrungsreserven zur Verfügung und Bodenschätze, von denen nur ein geringer Teil bisher entdeckt wurde. Obwohl die Ozeane eine so grosse Bedeutung für uns haben, wissen wir über die globalen Wasserwelten weniger als über fremde Planeten. Das soll sich nun ändern: Forscher aus aller Welt versuchen seit Kurzem, mit einem enormen technischen Aufwand, die Geheimnisse der Meere zu ergründen. Der Dreiteiler 'Terra X: Universum der Ozeane' zeigt in nie gesehenen Bildern den neuen Blick der Wissenschaft auf die Weltmeere. Der Zuschauer begleitet die Forscher bei ihren spektakulären Vorstössen in die Tiefen der Ozeane und erfährt aus erster Hand aktuelle Untersuchungsergebnisse. Mithilfe modernster Bild-Technik taucht der Betrachter in die ferne Erdvergangenheit ein, erkundet die vom Menschen geprägte Gegenwart und wirft einen Blick in die Zukunft der Ozeane. Fotorealistische Computeranimationen hauchen nicht nur Wesen der Urzeit neues Leben ein, sondern erlauben schon jetzt den Besuch einer in Planung befindlichen Meeresforschungsstation. Dass es im Nordpolarkreis durchaus auch freundliche Zeiten gegeben hat, zeigt der Fund eines urzeitlichen Flusspferdes, das vor 60 Millionen Jahren auf Spitzbergen graste. Heute ist die Inselgruppe vor allem von Eisbären besiedelt. Ob die Zukunft Spitzbergens eher weiss oder grün wird, ist unter den Wissenschaftlern heiss umstritten. Noch immer fallen hier die Temperaturen im Winter auf minus 60 Grad Celsius. Nirgendwo sonst fühlt sich der Mensch so klein und hilflos wie im ewigen Eis. Doch immer wieder zog es Forscher und Abenteurer nach Norden, die mitten im arktischen Eis ein warmes Meer vermuteten. Gefunden hat es keiner, aber könnte der Mythos dennoch einen wahren Kern haben? Ausgerechnet im eisigen Spitzbergen machte der Paläontologe Jørn Hurum vor Kurzem eine sensationelle Entdeckung: In der Decke eines Kohlebergwerks identifizierte er die Spuren eines urzeitlichen Flusspferdes. Das Pantodont ist nur aus tropischen Regionen bekannt. Was haben die wärmeliebenden Tiere so hoch im Norden zu suchen? Schritt für Schritt erkunden die Forscher die Klimageschichte der Arktis. Allerdings müssen sie sich beeilen, denn der eisige Lebensraum taut auf. In der Polarregion steigt die Temperatur doppelt so schnell wie in anderen Teilen der Erde. Die Gegend ist ein Seismograf für den Klimawandel. Schon jetzt ist abzusehen, dass dieser einzigartige Lebensraum mit seinen hoch angepassten Bewohnern verschwinden wird. Während viele Menschen vor allem die ökologische Katastrophe sehen, gibt es andere, die bereits dabei sind, mögliche Gewinnspannen zu errechnen: Eine riesige gefrorene Schatzkiste öffnet sich, denn unter dem Eis liegt ein Viertel der weltweiten Reserven an Erdöl und Gas. Hinzu kommen riesige Mengen Zinn, Mangan, Gold, Nickel, Blei, Platin und Rohdiamanten. Wie sich der Goldrausch in der Tiefe auswirken wird, ist nur schwer vorhersehbar. Allerdings verweisen die aktuellen Ereignisse im Golf von Mexiko bereits darauf, mit welchen Risiken bei solchen Unternehmungen zu rechnen ist. Neben herkömmlichen Bodenschätzen steht Methanhydrat im Fokus der Investoren. Vor allem in Asien werden Unsummen in die Erforschung dieser Energiequelle gepumpt. Forscher vom Kieler Institut für Meeresforschung Geomar haben sogar ein Verfahren entwickelt, das Gashydrat mit Hilfe von Kohlendioxid aus dem Sediment löst und ersetzt. Auf diese Weise könnte Brennstoff gefördert und gleichzeitig Treibhausgas in der Tiefe versenkt werden. Viele Wissenschaftler halten all diese Bemühungen für ein Menetekel: Sie befürchten, dass das Methan vom Ozeangrund dem Weltklima noch viel stärker einheizen wird, als es Kohle, Öl und Erdgas schon heute tun.
    Episodenummer
    3
  29. Ein starkes Team

    Der Freitagsmann

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Bei einem Überfall auf einen Supermarkt wird der Filialleiter Witting erschossen. Das 'starke Team' ist sich sicher: Witting muss den maskierten Täter gekannt haben. Während das Team auf Hochtouren arbeitet, wird am folgenden Freitag derselbe Supermarkt erneut überfallen. Diesmal hinterlässt der 'Freitagsmann' jedoch keine Blutspur. Schnell sind zwei Verdächtige gefunden. Ins Visier geraten der von Witting gefeuerte, vorbestrafte Lagerarbeiter Oliver Brumbach und der Category Manager Michael Seiters, der den Supermarkt mithilfe neuer Verkaufsstrategien profitabler machen soll. Er wurde kurz vor der Tat auf dem Parkplatz gesehen. Als das Team herausfindet, dass Witting die Verkäuferin Stefanie König im Lager vergewaltigt hat, gerät ihr Mann Christian in Verdacht. Tatsächlich besass Christian König eine Schusswaffe, die als Mordwaffe infrage kommt – aber verschwunden ist. Als herauskommt, dass auch Lea, Michael Seiters minderjährige Tochter, zu Wittings Opfern gehört, glaubt das Team, vor der Klärung des Falls zu stehen.
    Cast
    Maja Maranow, Florian Martens, Arnfried Lerche, Kai Lentrodt, Jaecki Schwarz, Robert Seethaler, Tim Bergmann
    Regisseur
    Daniel Helfer
    Drehbuch
    Leo P. Ard
    Hintergrundinfos
    Den Ermittlern der Berliner Mordkommission gelingt es mit kriminalistischem Scharfsinn, zuweilen auch mit cleveren Tricks, die Täter zu überführen. Ihre Recherchen führen sie nicht nur ins kriminelle Milieu der Hauptstadt, sondern lassen sie auch in die Untiefen der verschiedenen sozialen Schichten der Berliner Gesellschaft und hinter die Kulissen ganz unterschiedlicher Familien blicken.
  30. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
  31. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  32. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
    Wiederholung
    W
  33. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  34. Stieg Larsson: Millennium Millennium

    Vergebung

    Kategorie
    TV-Thriller
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    S/D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Lisbeth und ihr Vater Zala überleben beide schwer verletzt. Die Gefahr ist jedoch noch nicht vorüber. Zalas Truppe – ehemalige Sicherheitspolizisten -trachten Lisbeth nach dem Leben. Sie schmieden den perfiden Plan, Lisbeth durch gefälschte Gutachten wieder in die Psychiatrie einzuweisen. Die Polizei hält Lisbeth immer noch für die Hauptverdächtige und wollen sie ins Gefängnis bringen. Mikael tut alles was er kann, um Lisbeth zu helfen. Doch plötzlich wird einer von Zalas Gruppe abtrünnig, erschiesst Zala und richtet danach sich selbst. Mikael Blomkvist gelingt es, ein Handy ins Krankenhaus einzuschmuggeln und so Kontakt mit Lisbeth zu halten. Er setzt alles daran, Lisbeths Unschuld zu beweisen. Er überredet seine Schwester, die Anwältin Annika Giannini, Lisbeths Verteidigung zu übernehmen. Kein leichter Job für Annika, denn Lisbeth schweigt. Ein Vertrauensverhältnis zwischen den zwei Frauen entsteht, als es Annika gelingt, einen weiteren Mordanschlag auf Lisbeth zu verhindern. Sonja Modig ist mittlerweile auch nicht mehr von Lisbeths Schuld überzeugt und hilft Mikael inoffiziell bei seinen Recherchen. Auch Erika und die gesamte 'Millennium'-Redaktion unterstützen Mikael. Sein Plan ist es, kurz vor dem Prozess gegen Lisbeth mit einem Sonderheft zu erscheinen, das Lisbeths Unschuld beweisen und sie komplett rehabilitieren soll. Die Gruppenmitglieder bleiben aktiv: Sie deponieren in Mikaels Wohnung Drogen und zeigen ihn anonym bei der Polizei an. Doch Mikael durchschaut den Plan und trägt unbeirrt weiteres Entlastungsmaterial zusammen. Lisbeth liegt immer noch schwer angeschlagen im Krankenhaus und beginnt gerade mit ersten Gehversuchen, als sie in das Gesicht ihres Peinigers Teleborian blickt. ZDFneo zeigt die zweite Folge von 'Stieg Larsson: Vergebung' am Dienstag, 25. Juli 2017, um 23:20 Uhr.
    Episodenummer
    1
    Cast
    Michael Nyqvist, Noomi Rapace, Lena Endre, Sofia Ledarp, Jacob Ericksson, Georgi Staykov, Peter Andersson
    Regisseur
    Daniel Alfredson
    Drehbuch
    Ulf Ryberg
  35. Nord Nord Mord

    Kategorie
    TV-Krimikomödie
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Auf Sylt scheint die Welt noch in Ordnung. Von wegen. Zwischen den reetgedeckten Häuschen lauert das Böse. Genauso ruhig und abgründig wie gemordet wird, wird auch ermittelt. Im Mittelpunkt steht dabei Kriminalkommissar Theo Clüver, der nichts von modernen Ermittlungsmethoden hält. Bei den Recherchen im malerischen Küstenort tun sich Abgründe auf, in die Clüver und sein Team bei jedem neuen Fall hinabtauchen müssen. An der Seite von Kriminalkommissar Theo Clüver arbeitet die raue Blondine Ina Behrendsen, eine selbstbewusste, burschikose Friesin, die, abgesehen von ihrem pflegebedürftigen kauzigen Vater, die Nase von Männern gestrichen voll hat. Die junge verlässliche Kriminalistin kommt mit ihrer nüchternen und konsequent emotionslosen Art Clüvers Wesen sehr entgegen. Gewöhnungsbedürftig für das eingespielte Ermittlerteam ist der neue Kollege Hinnerk Feldmann, ein pedantischer Typ von der Ostsee, der sich 'Profiler' nennt.
    Cast
    Robert Atzorn, Julia Brendler, Oliver Wnuk, Ulrike Grote, Martin Brambach, Ingo Naujoks, Anna Schudt
    Regisseur
    Josh Broecker
    Drehbuch
    Lars Albaum
  36. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
  37. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  38. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.
    Wiederholung
    W
  39. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  40. Viel zu bieten

    Die Händlershow | Gäste: Marcel Struck (Industriedesigner), Alexandra Brandner (Gewandmeisterin), Boris Schnitzler (Trödelprofi), Linus Büttgen (Entertainer und Antiquitätenhändler)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Schatz oder Schund? Mitreissender Auftritt oder langweilige Performance? Bei 'Viel zu bieten' hat jeder die Chance, Ungewöhnliches oder Seltenes zu präsentieren und an die Händler zu verkaufen. Industriedesigner Marcel Struck, Gewandmeisterin Alexandra Brandner, Trödelprofi Boris Schnitzler sowie Entertainer und Antiquitätenhändler Linus Büttgen sind auf der Suche nach aussergewöhnlichen und überraschenden Dingen, Dienstleistungen und Performances. In dieser Show geht es um den Spass am Darbieten, dem Kaufen und Wiederverkaufen. In jeder Folge bieten Menschen ungewöhnliche Objekte, Dienstleistungen oder künstlerische Auftritte an. Dabei interessieren sich die vier Käufer nicht nur für die Preise, sondern auch für die Geschichten dahinter. Ausgestattet mit einer gehörigen Portion Humor, beginnen die vier, mit den Anbietern zu feilschen und überbieten sich manchmal sogar gegenseitig.