search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 160 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Nachtschicht

    Blutige Stadt

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Bei der Beerdigung des langjährigen Kollegen und Freundes Teddy Schrader ballen sich dunkle Wolken über der Stadt zusammen. Als der Dienst der Nachtschicht mit einem anonymen Anrufer beginnt, der ankündigt, von ihm selbst gefällte Todesurteile an Drogendealern zu vollstrecken, befindet sich die Truppe in höchster Alarmbereitschaft. Der Anrufer vertraut der Polizei nicht mehr, sagt er. Er schwingt sich selbst zum Richter auf. Und zum Henker: So meldet er der Nachtschicht, dass er soeben einen Mann erschossen habe, und kündigt weitere Morde an. Erichsen, Mimi Hu und Lisa Brenner bleibt nur diese Nacht, um ihn daran zu hindern. Der Unbekannte nennt sich 'Q' wie 'Quantum' – nach einer Designerdroge, die seit einiger Zeit auf den Hamburger Markt drängt. Kurz darauf wird ein türkischer Reisebürobesitzer erschossen. Der Tote, Aykut Özdemir, galt in seinem Viertel als sauberer Geschäftsmann. Keine Drogenkontakte, keine anderen Delikte waren bekannt. In seinem Reisebüro buchte auch die Polizei, weshalb die Kollegen vom zuständigen Revier der Nachtschicht auch sofort Amtshilfe anbieten, als sie von Aykuts Tod erfahren. So sucht die Nachtschicht, diesmal verstärkt durch Revierleiter Neumann und seinen Kollegen Butscher, nach einer Spur – und besonders nach Layla, Aykuts hübscher, junger Angestellten, die seit der Tat spurlos verschwunden ist. Und tatsächlich: Gerade als Butscher Layla aufgespürt hat, nähert sich ein schwarzer Wagen. Es fallen zwei Schüsse, Butscher ist tot. Warum er? Warum ein Polizist? Den Kollegen vom KDD bleibt nicht viel Zeit. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der selbsternannte Rächer und Killer sein nächstes Opfer findet. Die Spur führt zu Opfern einer neuen, sehr starken und sehr gefährlichen synthetischen Drogenart, die in Hamburg kursiert.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Barbara Auer, Armin Rohde, Minh-Khai Phan-Thi, Uwe Kockisch, Maja Maranow, Fritz Karl, Thure Lindhardt
    Regisseur
    Lars Becker
    Drehbuch
    Lars Becker
    Hintergrundinfos
    Das Team um Hauptkommissar Erich Bo Erichsen besetzt die Nachtschicht des Hamburger Kriminaldauerdienstes von 18 Uhr bis zum nächsten Morgen um 6 Uhr. Ihre Fälle reichen von Drogenhandel und Raub, über Prostitution und Menschenhandel, Erpressung und häuslicher Gewalt bis zu Mord und Entführung.
  2. Ein Fall für zwei

    Der verlorene Sohn

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D/A/CH
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Der zum Frankfurter Geldadel zählende und öfters in der lokalen Klatschpresse erwähnte Spediteur Christian Anger wendet sich verzweifelt an Rechtsanwalt Dr. Lessing. Sein jüngster Sohn Heiko wurde brutal auf dem Gelände seiner Firma mit einem Gabelstapler totgefahren. Als sei dieser Schicksalsschlag nicht schrecklich genug, hat Kommissar Bresser seinen ältesten Sohn unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Laut Zeugenaussage hatten die beiden kurze Zeit vor dem Mord einen heftigen Streit. Anger senior ist fassungslos über diesen absurden Vorwurf. Warum sollte Stefan seinen Bruder töten? In den besten Familien gebe es mal Streit. Seine Söhne haben sich gut verstanden und waren ein hervorragendes Team. Gemeinsam haben sie Strategien für die zukünftige Expansion der Firma entwickelt. Für diese Katastrophe haben Anger und seine junge Frau Yvonne nur eine Erklärung: Vor einigen Wochen wurde Heiko von Herbert Münch verprügelt, weil er die Beziehung zu dessen Tochter beendet hatte. Lessing bittet Matula, dieser Spur nachzugehen. Und tatsächlich macht der cholerische Binnenschiffer Münch einen angespannten Eindruck. Nach der Attacke auf Heiko wurden ihm alle Aufträge der Firma Anger gekündigt, was seine berufliche Existenz massiv gefährdet. Zudem zeichnet sich ab, dass Münchs Tochter nach der Trennung nicht bei einem Unfall starb, sondern Selbstmord beging. Hat Münch den Mann getötet, für den Lara leichtsinnig ihr Leben wegwarf? Heikos bester Freund Marvin Seifert wusste angeblich nichts von dem Suizid, nur, dass Heiko eine neue Freundin hatte. Will Marvin den Verdacht stärken, Münch habe Heiko wegen seiner Frauengeschichten getötet, weil er selbst wegen seiner Schulden bei Heiko ein Tatmotiv hatte? Lessing und Matula wissen, nur wenn es ihnen gelingt herauszufinden, was sich wirklich innerhalb der Familie Anger und in Heikos Leben abgespielt hat, können sie den Fall klären.
    Cast
    Claus Theo Gärtner, Paul Frielinghaus, Ulrich Bähnk, Michael Degen, Bojana Golenac, Heidrun Gärtner, Renate Kohn
    Regisseur
    Uli Möller
    Drehbuch
    Hans Gerd Müller, Kerstin-Luise Neumann
  3. Deutschlands bester Weihnachtsbäcker

    Themen: Hagen, Castrop-Rauxel und Dortmund | Gäste: Eveline Wild, Ian Baker

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Johann Lafer sucht Deutschlands besten Weihnachtsbäcker. Jeden Tag stellen sich drei Teams dem Urteil des Sternekochs und seiner Jury. Der Gewinner zieht am Freitag ins Wochenfinale ein. Unterstützt wird Johann Lafer von der Konditorweltmeisterin Eveline Wild und dem Patissier des Jahres 2015, Ian Baker. Sie verkosten Weihnachtsspezialitäten in 36 Konditoreien und Patisserien in ganz Deutschland auf der Suche nach dem besten Weihnachtsbäcker. Die Suche der Juroren führt heute nach Hagen, Castrop-Rauxel und Dortmund. Konditormeister Markus Stich will mit seiner Glühberrytorte punkten, Olaf Kruppa mit seiner Liegnitzer Bombe und Nils Opsölder mit seinem Castroper Wintertraum. Entscheidend für den Tagessieg aber ist die Umsetzung der Tagesaufgabe von Johann Lafer. Heute wünscht sich der Sternekoch Spekulatius von den Weihnachtsbäckerteams.
  4. Lafer! Lichter! Lecker! Lafer!Lichter!Lecker!

    Gäste: Gabi Decker, Vince Ebert

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    In dieser Kochschule lernen zwei Prominente alles über das grosse Kocheinmaleins. Bodenständiges von Horst Lichter, Raffiniert-Delikates von Johann Lafer. Lafer und Lichter beweisen, dass aus scheinbar unüberwindbaren kulinarischen Differenzen am Ende ein feines Vier-Gänge-Menü wird. Zu Gast sind Gabi Decker und Vince Ebert.
  5. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  6. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  7. Die Rettungsflieger

    Für immer und ewig

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Zunächst wird das Team der Rettungsflieger zur Schülerin Svenja gerufen, die, durch einen Ruf ihrer besorgten Mutter abgelenkt, ungebremst gegen eine Tür in der Schule läuft. Mike Müller platzt in die Trauung seiner Ex-Freundin Patricia Falkenstein. Er will sie umstimmen, doch noch ihn und nicht den schnöseligen Claasen zu heiraten. Aber mitten in seiner ergreifenden Liebeserklärung stürzt er von der Kirchenbalustrade. Später muss auch Svenjas Opa Heinrich versorgt werden: In einem Handgemenge mit der nicht minder besorgten Oma Doris verletzt er sich beim Schneiden der Hecke. Nach langem Hin und Her über das Für und Wider bestimmter Immobilienangebote entscheiden sich Wollcke und Madeleine für den Kauf eines schönen Vororthauses. Aber ohne es zu wissen, ist Wollcke dem Nochbesitzer gehörig auf die Füsse getreten, und dieser taucht wutentbrannt im Rettungszentrum auf, um sich zu beschweren. Kann Madeleine den Alten besänftigen? Auch Bille erscheint bedrückt mit ihrem Freund Martin im Rettungszentrum. Bille hat sich entschlossen, ganz zu ihrem Onkel Steffen zu ziehen. Ein tränenreicher Abschied steht bevor. Der neugierige Homann kommt schliesslich dahinter, was Jonny in den Pausen so eifrig an seinem Laptop treibt.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Marlene Marlow, Nicolas König, Oliver Hörner, Patrick Wolff, Ursela Monn, Uwe Friedrichsen, Heidi Züger
    Regisseur
    Wolfgang Dickmann
    Drehbuch
    Gabi Krieg
  8. Die Rettungsflieger

    Echte Freundschaft

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Herr Markmann ist die Treppe hinuntergestürzt. Sabine kann nur noch den Tod des Mannes feststellen. Allerdings stimmt irgendetwas nicht an der Geschichte, die die Ehefrau erzählt. Das Team entdeckt, dass Blank und Sabine die Nacht im Rettungszentrum verbracht haben. Blank wohnt ohnehin dort, aber Sabine soll Protokolle geschrieben haben? Warum liegen zwei Pizzaschachteln im Müll? Blank und Sabine geniessen die Verwirrung der Kollegen. Ein weiterer Unfall ereignet sich in einer Studenten-WG. Beim Auszug von Lars und Yvonne fällt die schwere Waschmaschine auf Maike. Nun hat sie einen doppelten Grund, sauer auf Lars und Yvonne zu sein. Denn bevor die beiden ein Paar wurden, waren die Studenten beste Freunde in der Dreier-WG. Nun zieht das neue Liebespaar aus, und Maike muss wegen ihrer Verletzungen um ihre Semesterarbeit bangen. Zwischen der schüchternen Imbissverkäuferin Cindy und dem ebenfalls schüchternen Transportfahrer Torsten entspinnt sich eine zarte Romanze. An ihrem letzten Tag in der Würstchenbude fasst Cindy sich ein Herz und steckt Torsten ihre Telefonnummer zu. Doch als der Zettel in den Gesteinsbrecher der Baustofffirma fällt, wo Torsten seine Fuhre ablädt, will er die wertvolle Telefonnummer retten – mit schwerwiegenden Folgen. Wollckes Gedanken kreisen um das neue Haus. Ihm fehlen 10 000 Euro zur Finanzierung. Homann hat einen Tipp: Er hat Jonny beobachtet, wie dieser an seinem Laptop über Onlinebanking mit viel Geld jongliert hat. Blank hingegen warnt vor Geldgeschäften unter Freunden.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Marlene Marlow, Nicolas König, Oliver Hörner, Patrick Wolff, Edie Samland, Atef Vogel, Julia Schmidt
    Regisseur
    Wolfgang Dickmann
    Drehbuch
    Jochim Scherf
  9. Küstenwache

    Rostige Geschäfte

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Unzählige Yachten hat die Küstenwache bereits auf See kontrolliert. Doch die zahlreichen teuren Boote, die seit Wochen in den Ostseehäfen gestohlen werden, scheinen spurlos verschwunden. Die Suche wird durch einen Funkruf unterbrochen. Ein Frachter treibt führerlos in der Fahrrinne. Kapitän Thure Sander eilt mit dem Team der Küstenwache zur angegebenen Position. Vergraben unter Kisten wartet allerdings ein grauenhafter Fund. Die Leiche eines Mannes, am Kopf eine riesige Wunde. Alles deutet auf Mord. Wie die Ermittler der Küstenwache schnell recherchieren, gehört der Frachter dem Transportunternehmen 'Rothaus und Söhne'. Thomas Rothaus, der Ermordete, war mit einer Ladung Zement allein auf dem Weg nach Rügen. Sein Vater Erich kann das Geschehene kaum fassen, war doch Thomas derjenige, der den Familienbetrieb bald leiten sollte. Die Nachricht vom Tod des jungen Mannes schockiert auch Verena Böwe, die Buchhalterin des Unternehmens. Sie kann ebenfalls keine Angaben über Streitigkeiten oder mögliche Feindschaften im Leben von Thomas machen. Doch Erich Rothaus hat auch einen zweiten, ungeliebten Sohn: Alexander, der kein überzeugendes Alibi aufweisen kann, aber ein starkes Motiv hat. Er wurde nämlich bei der bevorstehenden Übertragung des Unternehmens auf Thomas offensichtlich übergangen. Auch eine andere Spur erscheint den Ermittlern nicht uninteressant. Kurz vor seinem gewaltsamen Tod hatte Thomas mit Gabor Duffner mehrmals telefoniert. Mehr durch Zufall hatte Maschinist Wolfgang Unterbauer kurz zuvor die Bootswerkstatt von Duffner aufgesucht. Schon damals hatte sich Duffner verdächtig verhalten. Doch dieser streitet alles ab. Seine Beziehungen mit dem Toten waren allein geschäftlicher Natur, zudem hat er ein Alibi.
    Cast
    Manou Lubowski, Sabine Petzl, Annekathrin Bach, Elmar Gehlen, Michael Kind, Andreas Arnstedt, Max Florian Hoppe
    Regisseur
    Dagmar von Chappuis
    Drehbuch
    Jens Schäfer
  10. Küstenwache

    Blackout

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Die Tauchgruppe um Trainer Hannes Janssen unternimmt auf der Ostsee einen Tauchgang. Unter Wasser wird Nadja Lenich plötzlich von einem anderen Taucher festgehalten. Der Angreifer reisst der jungen Frau Tauchermaske und Mundstück vom Gesicht, und es beginnt ein erbitterter Kampf um Leben und Tod. Als das Schiff der Küstenwache nach einem Notruf die Position der Tauchgruppe erreicht, liegt Nadja bewusstlos an Deck. Verzweifelt versucht Janssen die junge Frau wiederzubeleben. Als sie endlich die Augen aufschlägt, kann sich Nadja an das Geschehene aber nicht mehr erinnern. Das Team um Kapitän Ehlers muss also bei seinen Ermittlungen auf die Hilfe der einzigen Augenzeugin verzichten. Allen ist dabei bewusst, dass die junge Frau weiterhin in grosser Lebensgefahr schwebt, denn der Täter könnte – um Nadja endgültig zum Schweigen zu bringen – jederzeit wieder zuschlagen. Nadjas tragisches Schicksal geht Kai Norge sehr nahe. Um der jungen Frau Mut zu machen, besucht er sie regelmässig im Krankenhaus. Inzwischen kommen immer wieder neue Indizien ans Licht, die gegen Nadjas Schwester Silke sprechen. Beide hatten sich in der Vergangenheit heftig gestritten. Aber auch gegen Trainer Hannes Janssen recherchieren die Ermittler der Küstenwache Fakten, die diesen schwer belasten. Er hatte durch einen Betrug dem Tauchclub eine hohe Summe Geld entwendet. Nadja war oft in seinem Büro als Aushilfe tätig. Ist die junge Frau dabei auf Unregelmässigkeiten bei der Buchführung gestossen und sollte deshalb sterben? Hannes beteuert seine Unschuld, doch die Ermittler haben Bedenken. Ihnen fehlen aber handfeste Beweise. Ein Einbruch im Büro des Trainers, in dem plötzlich Teile des Diebesgutes aus der Villa der Familie Lenich wieder auftauchen, bringt das Team um Kapitän Ehlers auf eine bislang unerwartete Spur. Und auch Nadja findet, nachdem Norge in letzter Sekunde einen erneuten Anschlag auf ihr Leben verhindern konnte, allmählich ihr Gedächtnis wieder.
    Cast
    Rüdiger Joswig, Sabine Petzl, Annekathrin Bach, Elmar Gehlen, Michael Kind, Andreas Arnstedt, Max Florian Hoppe
    Regisseur
    Jan Bauer
    Drehbuch
    Felix Hass
  11. Columbo

    Schwanengesang

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1974
    Beschreibung
    Sänger Tommy Brown ist ein gefeierter Star. Ein grosser Teil seiner Einnahmen fliesst jedoch in den Bau einer Kirche, den seine Frau Edna, eine fanatische Protestantin, veranlasst hat. Tommys Bitte um einen höheren Gewinnanteil stösst bei Edna auf taube Ohren. Sie erpresst ihn stattdessen mit einem Fehltritt aus seiner Vergangenheit, einer Affäre mit der minderjährigen Maryann. Wird das Geheimnis ans Licht kommen? Bei einer gemeinsamen Reise nach LA stürzt das Flugzeug ab und nur Tommy Brown überlebt. War es ein Unfall oder aber ein Mordanschlag? Columbo ist angetreten, diesen Fall in gewohnt lässiger Manier zu lösen.
    Cast
    Peter Falk, Johnny Cash, Ida Lupino, Bonnie Van Dyke, John Dehner, Janit Baldwin, Sorrell Booke
    Regisseur
    Nicholas Colasanto
    Drehbuch
    David Rayfil, Dean Hargrove, Roland Kibbee
    Hintergrundinfos
    Inspektor Columbo arbeitet beim Morddezernat in Los Angeles, hat ein Glasauge, fährt ein altes Auto, raucht Zigarre, trägt einen zerknitterten Trenchcoat und wirkt stets zerstreut. Doch hinter diesen Marotten versteckt sich ein genialer Ermittler, der auf ganz eigene Art jeden Mörder überführt.
  12. Ein Fall für zwei

    Der verlorene Sohn

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D/A/CH
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Der zum Frankfurter Geldadel zählende und öfters in der lokalen Klatschpresse erwähnte Spediteur Christian Anger wendet sich verzweifelt an Rechtsanwalt Dr. Lessing. Sein jüngster Sohn Heiko wurde brutal auf dem Gelände seiner Firma mit einem Gabelstapler totgefahren. Als sei dieser Schicksalsschlag nicht schrecklich genug, hat Kommissar Bresser seinen ältesten Sohn unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Laut Zeugenaussage hatten die beiden kurze Zeit vor dem Mord einen heftigen Streit. Anger senior ist fassungslos über diesen absurden Vorwurf. Warum sollte Stefan seinen Bruder töten? In den besten Familien gebe es mal Streit. Seine Söhne haben sich gut verstanden und waren ein hervorragendes Team. Gemeinsam haben sie Strategien für die zukünftige Expansion der Firma entwickelt. Für diese Katastrophe haben Anger und seine junge Frau Yvonne nur eine Erklärung: Vor einigen Wochen wurde Heiko von Herbert Münch verprügelt, weil er die Beziehung zu dessen Tochter beendet hatte. Lessing bittet Matula, dieser Spur nachzugehen. Und tatsächlich macht der cholerische Binnenschiffer Münch einen angespannten Eindruck. Nach der Attacke auf Heiko wurden ihm alle Aufträge der Firma Anger gekündigt, was seine berufliche Existenz massiv gefährdet. Zudem zeichnet sich ab, dass Münchs Tochter nach der Trennung nicht bei einem Unfall starb, sondern Selbstmord beging. Hat Münch den Mann getötet, für den Lara leichtsinnig ihr Leben wegwarf? Heikos bester Freund Marvin Seifert wusste angeblich nichts von dem Suizid, nur, dass Heiko eine neue Freundin hatte. Will Marvin den Verdacht stärken, Münch habe Heiko wegen seiner Frauengeschichten getötet, weil er selbst wegen seiner Schulden bei Heiko ein Tatmotiv hatte? Lessing und Matula wissen, nur wenn es ihnen gelingt herauszufinden, was sich wirklich innerhalb der Familie Anger und in Heikos Leben abgespielt hat, können sie den Fall klären.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Claus Theo Gärtner, Paul Frielinghaus, Ulrich Bähnk, Michael Degen, Bojana Golenac, Heidrun Gärtner, Renate Kohn
    Regisseur
    Uli Möller
    Drehbuch
    Hans Gerd Müller, Kerstin-Luise Neumann
  13. Die Rettungsflieger

    Klare Worte

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Wollcke hat mit Hilfe von Jonnys Kredit nun genug Geld, um sich und Madeleine den Haustraum zu erfüllen. Doch schnell ist wieder Streit zwischen den frischgebackenen Hausbesitzern angesagt. Wollcke macht eine flapsige Bemerkung über Sabine und Blank, als sie sich gemeinsam über das Neugeborene von Homann und Cora beugen. Hat er einen wunden Punkt getroffen? Zudem meldet sich Brandt bei Sabine. Will er die Romanze mit ihr wieder aufleben lassen? Die freche Layla, der schüchterne Lukas und der draufgängerische Ronny beschliessen, in einem Kramladen an der Ecke Absinth zu klauen. Während Layla und Ronny durch Randale die Händlerin ablenken, soll Lukas die Flaschen schnappen. Doch ein schweres Regal fällt auf Lukas. Ronny kann mit dem Verletzten zwar aus dem Laden flüchten, aber die Ladenbesitzerin hält Layla fest. Als die Rettungsflieger eintreffen, kann Blank Layla überzeugen, das Team zum Versteck der kleinen Bande zu führen. Ronny hat sich in seiner Angst mit dem Alkohol vollgepumpt und wird wegen einer Alkoholvergiftung eingeliefert. Bei Lukas stellt Sabine ein schweres Bauchtrauma fest. Die Straussenfarmbesitzerin Kathrin versucht, ihren entlaufenen Strauss Bibo wieder einzufangen. Mit von der Partie ist eher widerwillig ihr Sohn Leander, den sie für einen Tunichtgut hält. Deshalb soll er bloss beim Wagen bleiben. Als Bibo auftaucht, packt Leander das Jagdfieber. Doch anstelle des Vogels trifft er seine Mutter mit dem Betäubungspfeil, ein dummes und überdies gefährliches Missgeschick, denn die Betäubungsdosis für den Strauss ist dreimal so stark wie für einen Menschen. Inzwischen hat sich die neugierige Layla im Krankenhaus Medikamente besorgt, weil sie einen Arzt belauscht hat, der davon sprach, man könne von den Pillen 'high' werden. Sie wird von Sabine und Jonny ertappt, kann aber aus dem Krankenhaus flüchten. Wird das Team die Kleine rechtzeitig finden, bevor sie sich mit den Tabletten vergiftet?
    Cast
    Marlene Marlow, Nicolas König, Oliver Hörner, Patrick Wolff, Brigitte Janner, Irene Rindje, Jona Mues
    Regisseur
    Wolfgang Dickmann
    Drehbuch
    Leonie Terfort
  14. Die Rettungsflieger

    Das Streben nach Glück

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Sparen an der falschen Stelle ist gefährlich: Weil Herr Seitz die Waschmaschine mit Klebeband selbst geflickt hat, wäre seine Frau beinahe an einem Stromschlag gestorben. Wollcke und Madeleine streiten weiter beim Geldausgeben. Doch auch Jonny, der Wollcke mit einem Kredit ausgeholfen hat, kommt in Geldnot. Zwischen Sabine und Blank knistert es, doch bevor beide über die Situation nachdenken können, lädt Brandt Sabine zum Essen ein. Der junge Familienvater Karl Fischer und sein älterer Kollege Hans Sauter arbeiten schon seit Jahren bei einer Werttransportfirma. Auch wenn Fischers Ehefrau ständig um ihren Mann bangt, hat er sein Versprechen bisher noch nicht eingelöst, eine weniger gefährliche Arbeit zu suchen. Dann wird Sauter bei einer Fahrt von einer Biene gestochen. Er verreisst das Lenkrad, und der Wagen überschlägt sich. Sauter kann sich retten, doch die einbruchsichere Panzertür fällt wieder zu. Da die Feuerwehr nicht an den schwer verletzten Fischer im Fahrerhaus herankommt, müssen Blank und Wollcke unter Zeitdruck bei Fischers Firma einen Ersatzschlüssel holen. Steffi Fürst ist ein ehrgeiziges Mädchen. Deshalb will sie sich im Ausscheidungs-Turnier unbedingt einen Platz für das begehrte Tennisinternat sichern. Im Match steht sie allerdings der spielstarken Annika gegenüber, die genau wie sie von Vater Fürst trainiert wird. Als die Dinge schlecht für die verzweifelte Steffi laufen, entschliesst sich der besorgte Vater zu einem folgenschweren Schritt. Annika bricht auf dem Court zusammen, und wieder werden die Rettungsflieger gerufen.
    Cast
    Marlene Marlow, Nicolas König, Oliver Hörner, Patrick Wolff, Sven Waasner, Michael Trischan, Moritz Lindbergh
    Regisseur
    Donald Kraemer
    Drehbuch
    Matthias Herbert
  15. Columbo

    Schwanengesang

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1974
    Beschreibung
    Sänger Tommy Brown ist ein gefeierter Star. Ein grosser Teil seiner Einnahmen fliesst jedoch in den Bau einer Kirche, den seine Frau Edna, eine fanatische Protestantin, veranlasst hat. Tommys Bitte um einen höheren Gewinnanteil stösst bei Edna auf taube Ohren. Sie erpresst ihn stattdessen mit einem Fehltritt aus seiner Vergangenheit, einer Affäre mit der minderjährigen Maryann. Wird das Geheimnis ans Licht kommen? Bei einer gemeinsamen Reise nach L.A. stürzt das Flugzeug ab, und nur Tommy Brown überlebt. War es ein Unfall oder aber ein Mordanschlag? Columbo ist angetreten, diesen Fall in gewohnt lässiger Manier zu lösen. Country-Legende Johnny Cash spielt den Mörder Tommy Brown.
    Cast
    Peter Falk, Johnny Cash, Ida Lupino, Bonnie Van Dyke, John Dehner, Janit Baldwin, Sorrell Booke
    Regisseur
    Nicholas Colasanto
    Drehbuch
    David Rayfil, Dean Hargrove, Roland Kibbee
    Hintergrundinfos
    Inspektor Columbo arbeitet beim Morddezernat in Los Angeles, hat ein Glasauge, fährt ein altes Auto, raucht Zigarre, trägt einen zerknitterten Trenchcoat und wirkt stets zerstreut. Doch hinter diesen Marotten versteckt sich ein genialer Ermittler, der auf ganz eigene Art jeden Mörder überführt.
  16. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  17. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  18. Lewis

    Der unauslöschliche Makel

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Am angesehenen Oxforder Institut für Kriminologie hält der Gastredner Professor Paul Yelland einen ebenso vielbeachteten wie umstrittenen Vortrag zum Thema 'Kriminelle Gefährlichkeit'. Seine mutmasslich rassistischen Thesen rufen im Saal heftigen Widerspruch und vor den Türen gewalttätige Reaktionen hervor. Nachdem Professor Yelland sich mit einigen Gläsern Wein getröstet hat, wird er in der Nacht tot aufgefunden. Für Inspektor Lewis und Sergeant Hathaway liegt es nahe, dass die Tat einen politischen Hintergrund haben könnte. Nicht auszuschliessen, dass einer der zahlreichen Gegner Professor Yellands sich dazu hinreissen liess, seine 'kriminelle Gefährlichkeit' unter Beweis zu stellen. Merkwürdig nur, dass die örtlichen Kriminologen Dr. Anne Rand und Professor Lipton so gar nichts von den Thesen Yellands zu halten scheinen. Warum haben sie ihn dann überhaupt zum Gastvortrag eingeladen? Je länger Lewis und Hathaway rund um das kriminalistische Institut ermitteln, desto mehr wächst der Verdacht, dass dem Mord an Yelland vielleicht gar keine politischen, sondern sehr private Motive zugrunde liegen könnten. Anne Rand hat aber auch noch ein anderes Problem. Ihr Gatte Robert Fraser hat ein Verhältnis mit der attraktiven Studentin Nina Clemens. Als kurz darauf Nina ermordet aufgefunden wird, liegt der Verdacht nahe, dass Anne Rand sich auf diese Weise einer Konkurrentin entledigen wollte. Oder konnte es Robert Fraser nicht verwinden, dass Nina Anne Rands Rat, sich umgehend von ihrem Liebhaber zu trennen, beherzigen wollte? Der Mord an Nina Clemens scheint jedenfalls auf den ersten Blick nichts mit dem Tod Professor Yellands zu tun zu haben. Aber eben auch nur auf den ersten Blick. Inspektor Lewis und vor allem sein Assistent Hathaway sind sehr versiert darin, aus unscheinbaren Details, wie beispielsweise dem schadhaften Leineneinband eines Buches oder einer Lücke in einer Bibliothek, Rückschlüsse zu ziehen, die direkt zum Täter und seinem Motiv führen. Und in diesem Fall bringen sie eine Geschichte ans Licht, die ihren Anfang schon vor vielen Jahren genommen hat.
    Cast
    Kevin Whately, Laurence Fox, Rebecca Front, Clare Holman, Harriet Madeley, David Soul, Richard Southgate
    Regisseur
    Tim Fywell
    Drehbuch
    Simon Block
  19. Father Brown

    Der vermisste Mann

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die dreizehnjährige Milly kann es kaum ertragen, dass Father Brown ihre Mutter mit dem Bruder ihres Vaters verheiratet. Ihr Vater Ned, Pilot der Royal Air Force, wird tot geglaubt. Als dieser kurz vor dem Ja-Wort in der Kirche auftaucht, ist das Staunen gross. Milly ist als Einzige überglücklich. Ned wird am nächsten Morgen erschossen im Bett aufgefunden. Einige Familienmitglieder hatten ein starkes Motiv. Aber wer von ihnen ist der Täter?
    Cast
    Mark Williams, Leah Whitaker, Oliver Le Sueur, Sorcha Cusack, Nancy Carroll, Madeleine Harris, Rupert Vansittart
    Regisseur
    David Beauchamp
    Drehbuch
    Rachel Flowerday
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  20. Father Brown

    Die Leichenräuber

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Auf der Suche nach Pilzen im Wald werden Father Brown und Mrs. McCarthy Zeugen der Bergung eines verunglückten Motorradfahrers. Er wird von Leichenbestattern hastig abtransportiert. Father Brown predigt bei der Beerdigung des verunglückten Alexander. Seine Mutter wird wütend, als sie dort ihren langjährigen Feind Peter, einen Bestatter, entdeckt. Als die Leiche Alexanders am nächsten Tag nicht mehr im Grab liegt, wird Pater Brown aufmerksam.
    Cast
    Mark Williams, Nancy Carroll, Alex Price, Sorcha Cusack, Paul Lacoux, Eleanor Wyld, Pooky Quesnel
    Regisseur
    James Larkin
    Drehbuch
    Rob Kinsman
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  21. Kommissar Beck Beck

    Absender unbekannt

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    S
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Der alleinstehende Buchhalter Nils Adrup wird erschossen unter einem Auto auf dem Parkdeck des Arlanda Airports aufgefunden. Flugticket und Gepäck sind verschwunden. Kommissar Beck, Gunvald Larsson und Alice Levander übernehmen den Fall, der sich extrem rätselhaft darstellt. Beck ermittelt, dass Adrup lediglich einen Hinflug nach Malaysia gebucht hatte. Sein Bankkonto hatte er am Tag vor seinem Tod aufgelöst. Vermutlich trug der Tote eine grosse Summe Bargeld bei sich. Handelt es sich um einen Raubmord? Keiner seiner Angehörigen wusste von dieser Reise, und die Vermutung liegt nahe, dass Adrup das Land heimlich verlassen wollte – oder musste. Während Beck und sein Team Licht ins Dunkel zu bringen versuchen, bekommt der arbeitslose Wirtschaftsjournalist Klas Duvander anonym einen Brief mit einer Diskette in sein Haus geliefert. Sie enthält belastendes Material über die Firma NCT, die sich auf die Verschrottung atomarer U-Boote spezialisiert hat. Duvander beginnt das Informationsmaterial zu überprüfen. Tatsächlich ist der Grossteil der mehrere hundert Millionen Euro umfassenden Subventionsgelder, die NCT für die sichere Entsorgung atomaren Mülls von der EU erhalten hatte, auf ein illegales Nummernkonto in New Jersey transferiert worden. Mit seinen brisanten Rechercheergebnissen sucht Duvander seinen ehemaligen Arbeitgeber, den Verleger Mats Hellgren auf. Dieser beauftragt Klas, NCT zu den Vorwürfen zu befragen, bevor er die Story veröffentlichen lassen will. Dem Journalisten ist nicht klar, wie gefährlich sein Auftrag ist. Als seine Frau Siri bedroht wird, nimmt er Kontakt zu einem alten Bekannten auf: Kommissar Martin Beck. Doch Beck kommt diesmal zu spät: Eine Explosion tötet Klas Duvander und verletzt dessen Frau Siri schwer. Von Hellgren erfahren die Polizisten von Duvanders aktueller Recherche. Beck zeigt sich wenig erstaunt, als sich herausstellt, dass Nils Adrup als Buchhalter für NCT tätig war. Überraschend ist auch für ihn, dass die zwei Morde aus völlig unterschiedlichen Motiven begangen wurden.
    Episodenummer
    14
    Cast
    Peter Haber, Mikael Persbrandt, Malin Birgerson, Marie Göranzon, Hanns Zischler, Rebecka Hemse, Jimmy Endeley
    Regisseur
    Harald Hamrell
    Drehbuch
    Cilla Börjlind, Rolf Börjlind
  22. Johan Falk – GSI Göteborg Johan Falk – Gruppen för särskilda Insatser

    Tödliche Falle

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    S/D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Eine Attacke innerhalb des Polizeihauptquartiers führt zur elektronischen Abriegelung des Gebäudes: Keiner kommt mehr rein oder raus. Die GSI sucht in den eigenen Reihen nach einem Mörder. Im Justizgebäude nebenan findet der Berufungsprozess von Vijay Khan statt. Er wirft der GSI vor, bei Ermittlungen illegale Methoden eingesetzt zu haben. Johan Falks Frau Helén erhält wichtige Dokumente: Beweise gegen die Mafiaorganisation, die ihre Familie bedroht. Heléns Exmann, Örjan Bohlin, möchte im Austausch für die Papiere, die er in Estland gestohlen hat, wieder Kontakt zur gemeinsamen Tochter Nina aufnehmen, die ein Kind erwartet. Leider übersieht er bei der Übergabe, dass die Mafiosi ihm längst auf der Spur sind. Seth Rydell beobachtet im Gericht mit Argwohn, dass der Mann, der den Anschlag auf ihn und seine Tochter Luna angeordnet hatte, vielleicht auf freien Fuss gesetzt werden könnte und trifft eigene Vorkehrungen. Sophie Nordh und Johan Falk sind innerhalb des abgeriegelten Polizei-Hauptquartiers mit einem sehr persönlichen Fall konfrontiert: Sie müssen den Verlust eines Teammitglieds verkraften. Die Jagd nach dem Mörder in den eigenen Reihen beginnt und offenbart eine schmerzliche Erkenntnis.
    Cast
    Jakob Eklund, Henrik Norlén, Jens Hultén, Meliz Karlge, Mikael Tornving, Marie Richardson, Johan Hedenberg
    Regisseur
    Richard Holm
    Drehbuch
    Tage Åström, Richard Holm
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  23. Lewis

    Der unauslöschliche Makel

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Am angesehenen Oxforder Institut für Kriminologie hält der Gastredner Professor Paul Yelland einen ebenso vielbeachteten wie umstrittenen Vortrag zum Thema 'Kriminelle Gefährlichkeit'. Seine mutmasslich rassistischen Thesen rufen im Saal heftigen Widerspruch und vor den Türen gewalttätige Reaktionen hervor. Nachdem Professor Yelland sich mit einigen Gläsern Wein getröstet hat, wird er in der Nacht tot aufgefunden. Für Inspektor Lewis und Sergeant Hathaway liegt es nahe, dass die Tat einen politischen Hintergrund haben könnte. Nicht auszuschliessen, dass einer der zahlreichen Gegner Professor Yellands sich dazu hinreissen liess, seine 'kriminelle Gefährlichkeit' unter Beweis zu stellen. Merkwürdig nur, dass die örtlichen Kriminologen Dr. Anne Rand und Professor Lipton so gar nichts von den Thesen Yellands zu halten scheinen. Warum haben sie ihn dann überhaupt zum Gastvortrag eingeladen? Je länger Lewis und Hathaway rund um das kriminalistische Institut ermitteln, desto mehr wächst der Verdacht, dass dem Mord an Yelland vielleicht gar keine politischen, sondern sehr private Motive zugrunde liegen könnten. Anne Rand hat aber auch noch ein anderes Problem. Ihr Gatte Robert Fraser hat ein Verhältnis mit der attraktiven Studentin Nina Clemens. Als kurz darauf Nina ermordet aufgefunden wird, liegt der Verdacht nahe, dass Anne Rand sich auf diese Weise einer Konkurrentin entledigen wollte. Oder konnte es Robert Fraser nicht verwinden, dass Nina Anne Rands Rat, sich umgehend von ihrem Liebhaber zu trennen, beherzigen wollte? Der Mord an Nina Clemens scheint jedenfalls auf den ersten Blick nichts mit dem Tod Professor Yellands zu tun zu haben. Aber eben auch nur auf den ersten Blick. Inspektor Lewis und vor allem sein Assistent Hathaway sind sehr versiert darin, aus unscheinbaren Details, wie beispielsweise dem schadhaften Leineneinband eines Buches oder einer Lücke in einer Bibliothek, Rückschlüsse zu ziehen, die direkt zum Täter und seinem Motiv führen. Und in diesem Fall bringen sie eine Geschichte ans Licht, die ihren Anfang schon vor vielen Jahren genommen hat.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Kevin Whately, Laurence Fox, Rebecca Front, Clare Holman, Harriet Madeley, David Soul, Richard Southgate
    Regisseur
    Tim Fywell
    Drehbuch
    Simon Block
  24. Father Brown

    Der vermisste Mann

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die dreizehnjährige Milly kann es kaum ertragen, dass Father Brown ihre Mutter mit dem Bruder ihres Vaters verheiratet. Ihr Vater Ned, Pilot der Royal Air Force, wird tot geglaubt. Als dieser kurz vor dem Ja-Wort in der Kirche auftaucht, ist das Staunen gross. Milly ist als Einzige überglücklich. Ned wird am nächsten Morgen erschossen im Bett aufgefunden. Einige Familienmitglieder hatten ein starkes Motiv. Aber wer von ihnen ist der Täter?
    Wiederholung
    W
    Cast
    Mark Williams, Leah Whitaker, Oliver Le Sueur, Sorcha Cusack, Nancy Carroll, Madeleine Harris, Rupert Vansittart
    Regisseur
    David Beauchamp
    Drehbuch
    Rachel Flowerday
  25. Father Brown

    Die Leichenräuber

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Auf der Suche nach Pilzen im Wald werden Father Brown und Mrs. McCarthy Zeugen der Bergung eines verunglückten Motorradfahrers. Er wird von Leichenbestattern hastig abtransportiert. Father Brown predigt bei der Beerdigung des verunglückten Alexander. Seine Mutter wird wütend, als sie dort ihren langjährigen Feind Peter, einen Bestatter, entdeckt. Als die Leiche Alexanders am nächsten Tag nicht mehr im Grab liegt, wird Pater Brown aufmerksam.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Mark Williams, Nancy Carroll, Alex Price, Sorcha Cusack, Paul Lacoux, Eleanor Wyld, Pooky Quesnel
    Regisseur
    James Larkin
    Drehbuch
    Rob Kinsman
  26. Gätjens grosses Kino

    Kategorie
    Film und Theater
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Steven Gätjen präsentiert monatlich mit 'Gätjens grosses Kino' aktuelle Filmstarts spannende Blicke hinter die Kulissen und exklusive Interviews mit den ganz grossen Stars. Das Kinomagazin im ZDF beleuchtet ausgewählte Filme, die in den nächsten vier Wochen die Kinoleinwand erhellen. Steven Gätjen nimmt die Zuschauer mit hinter die Kulissen, zu den Machern und Stars und auf die roten Teppiche der grossen Festivals. Steven Gätjen ist der Mann fürs Kino. Für die Liebe zum Film. Er kennt die Stars – und die Stars kennen ihn – vom roten Teppich der Oscars und von vielen internationalen und nationalen Filmpremieren. In jeder Ausgabe präsentiert der leidenschaftliche Film-Fan Gätjen den Zuschauern die Kinotipps für die jeweils nächsten vier Wochen und liefert spannende Hintergrundgeschichten. Dabei hat jede Sendung einen roten Faden, der das thematische Rückgrat bildet: Das kann der Filmstart des Monats sein oder der Star des Monats. Das Festival, der Award, das Filmset oder das Genre des Monats.
  27. Ein Fall für zwei

    Todesangst

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D/A/CH
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Mit der Zeugin Katharina verfolgt Privatdetektiv Matula im Fernsehen die Berichterstattung über den Prozess gegen Gregor Steiner, den 'Paten von Frankfurt'. Der Angeklagte ist des Menschenhandels, Drogenschmuggels und sogar des mehrfachen Mordes beschuldigt. Doch eine Verurteilung ist wieder völlig offen. Denn Steiners Macht reicht selbst aus der U-Haft heraus, dass alle Zeugen ihre Aussagen widerrufen. Entsetzt über diese Entwicklung realisiert Katharina Tolec, dass der Prozessausgang von ihr abhängt. Als Steiners ehemalige Geliebte, die oft genug selbst von Steiner krankenhausreif geschlagen und zur Prostitution gezwungen wurde, aber auch als Freundin eines der Mordopfer fühlt sie sich zu einer Aussage verpflichtet. Doch als Dr. Lessing, der Anwalt der Nebenkläger, einen Kronzeugen ankündigt, ergreift Katharina panische Angst. Lessing beschwört Matula, die aus Russland stammende Frau über das Wochenende zu schützen und zu einer Aussage zu bewegen. Selbst die Polizei tappt über die Identität des angekündigten Zeugen im Dunklen. Und da Katharina selbst bei der Kripo Steiners Spitzel vermutet, schweigt Matula auch seinem früheren Kollegen Sonnenberg und dessen Chef Dirk Roth gegenüber hartnäckig. Aber schon bald macht Matula eine schreckliche Entdeckung: Sein Freund Lessing ist in Lebensgefahr. Steiners jüngerer Bruder Niko und der brutale Handlanger Oleg Karpin sind in die Kanzlei eingedrungen und haben Lessing als Geisel genommen. Mit Folter wollen sie den Aufenthaltsort von Gregors Ex aus dem Anwalt herauspressen. Wird Lessing in Todesangst das Versteck verraten? Für Lessing beginnen qualvolle Minuten, und Matula bleibt nicht viel Zeit, eine Taktik auszuklügeln, seinen Freund zu befreien und gleichzeitig für Katharinas Sicherheit zu sorgen.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Claus Theo Gärtner, Paul Frielinghaus, Oliver Korittke, Ralph Herforth, Vilmar Bieri, Klaus Peeck, Sabrina Rattey
    Regisseur
    Boris Keidies
    Drehbuch
    Johannes Dräxler, Remy Eyssen
  28. Verrückte Natur Weird Nature

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    'Verrückte Natur' überrascht mit faszinierenden Lebewesen und merkwürdigen Begebenheiten aus der Tier- und Pflanzenwelt. Kreaturen, die ihre Geschwister fressen oder ihre Nachkommen im eigenen Maul aufziehen, werden in 'Verrückte Natur' ebenso analysiert wie ein Oktopus, der über ein Dutzend andere Tierarten nachahmen kann. Auf beeindruckende Weise zeigt sich hier die Natur von einer Seite, die sonst nur aus Science-Fiction-Filmen bekannt ist. Um zu überleben, muss sich jedes Lebewesen an seine Umgebung anpassen.
  29. Verrückte Natur Weird Nature

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    'Verrückte Natur' überrascht mit faszinierenden Lebewesen und merkwürdigen Begebenheiten aus der Tier- und Pflanzenwelt. Kreaturen, die ihre Geschwister fressen oder ihre Nachkommen im eigenen Maul aufziehen, werden in 'Verrückte Natur' ebenso analysiert wie ein Oktopus, der über ein Dutzend andere Tierarten nachahmen kann. Auf beeindruckende Weise zeigt sich hier die Natur von einer Seite, die sonst nur aus Science-Fiction-Filmen bekannt ist. Um zu überleben, muss sich jedes Lebewesen an seine Umgebung anpassen.
  30. Terra X

    Themen: Faszination Erde – Südsee: Paradies am Abgrund

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Es scheint das Paradies auf Erden – die Südsee. Doch die Südseeinseln sind Naturgewalten ausgesetzt: gewaltige Stürme, Vulkanausbrüche und von Menschen verursachte Umweltzerstörungen. Doch die Bewohner kämpfen um ihr Paradies am Abgrund mit überraschenden Strategien. Dirk Steffens hat sich aufgemacht, um die traumhaften und zugleich gefährlichen Orte der Südsee zu erkunden. In einem der aktivsten Vulkane der Welt, dem Yasur auf Vanuatu, wagt er sich in den Vulkanschlot. Zusammen mit einem Forscher will er herausfinden, ob sich ein grosser Ausbruch ankündigt. Der Yasur bricht alle zwei bis 20 Minuten aus, genauer vorhersagen lässt sich das nicht. Mit dem Geologen steigt Dirk Steffens zwischen zwei Eruptionen in den Vulkankrater. Ihr Vorhaben: eine Probe einer noch glühenden Lavabombe nehmen, in der sich Hinweise auf Veränderungen im Vulkan finden. Die Unterwasserwelt der Südsee ist von legendärer Vielfalt, doch sie ist bedroht. Die Bewohner der zahlreichen Inseln sind ideenreich und versuchen, ihr Paradies zu retten. Ein besonderes Projekt vor den Küsten von Fidschi soll dazu beitragen: die Begegnung mit Haien. Dirk Steffens wagt einen Tauchgang inmitten einer Gruppe von etwa 30 Bullenhaien. Wie ein solcher Tauchgang den Bestand der Haie schützen kann, ist eine aussergewöhnliche Geschichte. Ein weiteres Schutzprojekt der Insulaner hat bedrohte Meeresschildkröten im Fokus. Tierschützer sammeln Babyschildkröten ein und versorgen sie ein Jahr lang. Würden sie sich selbst überlassen, hätte nur eine unter 1000 eine Chance, bis zum Erwachsenenalter zu überleben. Dirk Steffens hilft dabei, Tiere zu markieren und im Südpazifik freizusetzen. Wenn alles gut läuft, werden die Schildkröten in 20 Jahren wieder an den gleichen Strand zurückkommen und dort ihre Eier im Sand ablegen. Die Kulturen auf den Tausenden Inseln sind so vielfältig wie die Inselwelten selbst. Dirk Steffens' Expedition führt zu Bewohnern von Vanuatu, die einen bizarren Brauch pflegen: Auf einer kleinen Insel des Archipels springen Männer, mit Lianen gesichert, von 30 Meter hohen Türmen. Dank gezielt nach Länge und Belastbarkeit ausgewählter Lianen können sie auf dem Boden landen, ohne ernsthaft Schaden zu nehmen. Dirk Steffens erkundet, warum die Männer dieses gefährliche Ritual seit Generationen unverändert vollziehen. Die Inselwelt, von Naturkatastrophen bedroht, fasziniert mit ihrem Zauber: mit einer vielfältigen Natur und mit Menschen, die in der Abgeschiedenheit der einzelnen Inseln inmitten des Pazifik ihre Traditionen bewahren.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  31. Terra X

    Themen: Faszination Erde – Himalaya: Die Macht des Mythos

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Für Gipfelstürmer unwiderstehlich, für das Leben eine Herausforderung, die Entstehung ein interkontinentaler Crash. Dirk Steffens begibt sich auf die Spuren des Mythos Himalaya. Dünne Luft, Eiseskälte und steile Abhänge: Der Himalaya ist lebensfeindlich und zugleich ein Hotspot der Evolution. Schneeleoparden und Yaks sind hier heimisch. Kamele kamen mit den Menschen hierher. Klöster und Gebetsfahnen sind Zeichen für die Macht des Mythos. Die hundert höchsten Berge der Welt stehen im Himalaya. Der höchste von allen ist der 8848 Meter hohe Mount Everest. Sein Gipfel zieht Bergsteiger aus aller Welt magisch an – und das, obwohl der Weg in die sogenannte Todeszone führt. Wer den Bereich über 8000 Meter Höhe nicht binnen 48 Stunden wieder verlässt, hat kaum eine Chance zu überleben. Die Erstbesteiger des Mount Everest waren Edmund Hillary und Tenzing Norgay im Jahr 1953. Zumindest steht das in den Geschichtsbüchern. Aber manche Forscher bezweifeln das. Schon 1924 hatte sich ein Bergsteiger aufgemacht, den höchsten Berg der Erde zu bezwingen: der Brite George Mallory. Sein Leichnam wurde knapp unter dem Gipfel gefunden. Gebührt ihm der Ruhm als Erstbesteiger des Mount Everest? Dirk Steffens begibt sich auf Spurensuche. Der Himalaya war nicht immer das 'Dach der Welt'. Seine Entstehung begann mit einem gewaltigen Zusammenstoss vor etwa 45 Millionen Jahren: Die indische Kontinentalplatte schob sich unter die asiatische und zwang dabei einstigen Meeresboden in die Höhe. Der Himalaya und das tibetische Hochplateau entstanden. Das Gebirge wächst immer noch, mehrere Millimeter pro Jahr. Dabei bauen sich Spannungen auf, die sich plötzlich entladen können, wie beim Erdbeben in Nepal im April 2015, bei dem 8000 Menschen starben. Die Bewohner des Himalaya müssen seit jeher mit dieser Gefahr leben. Doch die geologische Aktivität könnte bald auch zu ihrem Nutzen sein: Sie lässt in über vier Kilometer Höhe kochend heisses Wasser aus dem Boden sprudeln. Die indische Regierung hat Pläne, die Wärme für Geothermie zu nutzen. Die mächtigste Gebirgskette der Welt bildet eine gewaltige Barriere in Ostwestrichtung. Das hat Auswirkungen auf den Monsun in Asien. Nördlich des Himalaya erstrecken sich die Wüsten Taklamakan und Gobi, südlich davon liegt dagegen einer der regenreichsten Orte der Welt. Der Himalaya wirkt als Barriere für die Wolken und teilt die Region so in extrem unterschiedliche Lebensräume. Für Tiere ist er ein kaum überwindbares Hindernis. Doch es gibt eine Spezies, die sogar den Mount Everest überqueren kann: die Streifengans. Vertreter ihrer Art wurden schon in Flughöhen von 9000 Metern gesichtet – eine Höhe, in die sich kein anderer Zugvogel verirrt. Wissenschaftler haben vor Kurzem das Geheimnis der Höhenrekordhalter gelüftet. Für die ersten Siedler stellte der Himalaya zunächst eine schier unbezwingbare Hürde dar. Ohne die zottigen Yaks als Lasttiere wäre es kaum möglich gewesen, die Region zu besiedeln, geschweige denn über das Gebirge hinweg Handel zu betreiben. Auf 3200 Meter Höhe stösst Dirk Steffens auf Lasttiere, die man hier nicht vermutet: Kamele. Einst führte die berühmte Seidenstrasse zwischen China und Indien durch das Nubra-Tal. Die Handelsroute wird schon lange nicht mehr genutzt. Doch die Trampeltiere, die Lastenträger früherer Zeiten, sind in den Bergen 'gestrandet'. Dass das Gebirge seinen Bewohnern heilig ist, liegt an seiner Höhe – und an der Seidenstrasse. Mit den Händlern hielt einst auch der Buddhismus Einzug in die Region. Heute schmiegen sich unzählige buddhistische Tempel an die schroffen Felsen. Im Winter sinken die Temperaturen auf bis zu minus 40 Grad Celsius. Einige Mönche haben eine spezielle Meditationsmethode entwickelt, die ihren Körper verblüffend warmhält. Wie sich die extremen Bedingungen im Himalaya auf den Körper auswirken, testet Dirk Steffens im Selbstversuch: Dabei schleppt er eine Last auf 4200 Meter Höhe. Wie reagiert sein Puls im Vergleich zu dem seines einheimischen Begleiters? Das Ergebnis weist auf eine Genmutation hin, über Generationen von den Bewohnern der tibetischen Hochebene weitergegeben. Manche Tiere des Himalaya sieht man so selten, dass sie einem Mythos gleichen: Eines davon ist der Schneeleopard. Er ist sehr scheu, exzellent getarnt und durchstreift ein Revier, das mehrere hundert Quadratkilometer messen kann. Dirk Steffens zeigt, wie Forscher es trotzdem schaffen, mehr über die Tiere zu erfahren. Mit Hilfe von Fotofallen nehmen sie quasi einen Fingerabdruck der Grosskatze – ihr Fellmuster. Denn jedes Tier hat ein unverwechselbares Fleckenmuster. Die Kamerafallen sollen helfen, Genaueres über die Anzahl der Schneeleoparden und die Grösse ihrer Reviere zu erfahren. Anhand der Erkenntnisse will man geeignete Schutzzonen für die stark gefährdeten Tiere einrichten. Die aus dem Hochhimalaya hinabrauschenden Flüsse haben sich tief in den Fels hineingeschnitten – eine weitere Barriere für Mensch und Tier. In der Abgeschiedenheit der Täler spürt Dirk Steffens die Grundlage des Mythos Himalaya auf.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  32. Terra X

    Themen: Schliemanns Erben: Der schwarze Schrein von Goa

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    In der Mutterkirche des Jesuitenordens ist ein Arm ausgestellt, der vor Hunderten von Jahren nach Rom gebracht wurde. Es ist der Taufarm. Das Besondere: Er verwest nicht, seit 450 Jahren. Im Vatikan, dem Machtzentrum der katholischen Kirche, begeben sich 'Schliemanns Erben' auf die Spur der Reliquie. In den Archiven der Jesuiten lagern alte Schriften über die 'heilige Hand'. Enthüllen sie einen Kirchenfrevel, ein Sakrileg? Die Spur führt an die Westküste Indiens, nach Goa, einst reichste Kolonie Portugals. Am 20. Mai 1498 hatte Vasco da Gama Indien entdeckt, den Seeweg zu den exotischen Schätzen Asiens. Er hatte das Paradies erreicht, das alle irdischen Wünsche des weissen Mannes erfüllen würde. Indien, ein magisches Wort, das vage und geheimnisvoll den asiatischen Erdteil meinte, wo die so heiss begehrten Gewürze wachsen. Doch Indien ist kein unberührtes Paradies. Die portugiesischen Konquistadoren stossen auf eine hoch zivilisierte Kultur: den Hinduismus. Blühende Reiche mit Tempeln, Palästen und zentnerweise Edelsteinen. Missionare sollen die fremden 'Heiden' bekehren. Der Zusammenprall von Religionen und Kulturen fordert unzählige blutige Opfer. Die hinduistischen Götterbilder sind für die Christen Götzen und Dämonen. Mächtige Kathedralen werden in Goa errichtet, die denen Roms Konkurrenz machen. Demonstrationen der Macht Portugals und des Katholizismus. Goa hat im 16. Jahrhundert mehr Einwohner als Rom oder London, ist die grösste Festung Asiens. Von der einst pulsierenden Metropole ist nur noch eine Geisterstadt geblieben. Nur die gewaltigen Kirchen ragen aus dem Dschungel: eine versunkene, vergessene Weltstadt. Sie birgt das Geheimnis um die 'heilige Hand' und um einen rätselhaften schwarzen Schrein mit den Gebeinen einer christlichen Königin, einer Märtyrerin. Nach ihnen wird in Indiens grösster Ausgrabung gesucht. Alte Chroniken weisen den Weg: Die Reliquien wurden von Augustinermönchen in Persien entführt und in einem schwarzen Schrein nach Goa gebracht. In den riesigen Klosterkomplex St. Augustin, der einst auf dem Heiligen Hügel das alte Goa beherrschte. Heute eine Wildnis, die erst langsam von indischen Archäologen und Hunderten von Arbeiterinnen freigelegt wird. In Sichtweite, in der mächtigen Basilika Bom Jesus, liegt eine Mumie ohne Arm.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  33. Terra X

    Themen: Schliemanns Erben: Goldpyramiden im Inka-Reich

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Das sagenhafte 'Gold der Inka'. Unermesslich reiche Schätze von höchster, staunenswerter Handwerkskunst? Legiert, gehämmert, genietet, mit beweglichen Gelenken? Strahlend gelb wie die Sonne, die die Inka anbeteten? Die Dokumentation erzählt die wahre Geschichte. Wir schreiben das Jahr 750 nach Christus: An der Pazifikküste von Peru landet eine Flotte aus dem Norden. Wir kennen den Namen ihres Anführers: Naymlap. Sein Hofstaat ist enorm, neben den Militärs begleiten ihn hohe Adlige als Beauftragte seiner Sänfte, seiner Bäder, seiner Federgewänder und auserwählte Untergebene, die den Weg ihres Herrn mit Muschelpulver bestreuen – die höchste Auszeichnung. Neben seiner Gemahlin folgen ihm zahlreiche Konkubinen, mit denen er viele Söhne zeugt. So will es die Legende, die im 16. Jahrhundert von spanischen Chronisten aufgezeichnet wurde. Die von Naymlap gegründete Dynastie wird zum reichsten Goldimperium der Neuen Welt aufsteigen, das die Goldverarbeitung wie kaum ein anderes Volk beherrscht, die monumentalsten Pyramiden unserer Erde errichtet und nach 600 Jahren untergeht. Die Ahnen der Inka dem Vergessen entrissen zu haben, dieser Verdienst gebührt vor allem einem deutschen Forscher: Hans Heinrich Brüning, ein junger Ingenieur aus Bordesholm. Er heuert 1875 auf einer Hacienda in der nordperuanischen Region Lambayeque an. In der flachen Landschaft fallen ihm 'Berge' auf, die überhaupt nicht in die Region passen. Brüning entdeckt als erster, dass sie künstlich, von Menschenhand geschaffen sind: Pyramiden, die voluminösesten der Welt mit bis zu 700 Metern Länge. Zum Vergleich: Die-Cheops Pyramide ist rund ein Drittel so lang. Er fotografiert sie auf Tausenden von Glasplatten, die heute im Hamburger Völkerkundemuseum liegen – und er sammelt Hunderte von Goldobjekten der Lambayeque-Kultur, wie sie heute genannt wird. Professor Bernd Schmelz, Ethnologe am Hamburger Völkerkundemuseum, ist Brünings Erbe. Er sichtet den umfangreichen Nachlass und begibt sich im Norden Perus auf seine Spuren. Er will endlich das Rätsel um den legendären Dynastiegründer Naymlap knacken: seinen Tempel, seinen Palast und sein reiches Grab finden. Denn das berühmte 'Gold der Inka' stammt zu 85 Prozent aus dem Lambayequereich – es war bunt bemalt.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  34. Terra X

    Themen: Schliemanns Erben – Auf der Spur des Prussia-Schatzes

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Zur selben Zeit als Schliemann Troja ausgrub, gab es in Ostpreussen eine Grabung Königsberger Archäologen, die erst heute dazu beitragen kann, die Geschichte der Prussen aufzudecken. Die Prussen tauchen erst in der überlieferten Historie auf, als sie mit Feuer und Schwert blutig vom Deutschen Orden im 12. und 13. Jahrhundert christianisiert wurden. Das Volk, das den Preussen ihren Namen gab, ging unter – aber nicht spurlos. Die Prussen hinterliessen zwar keine Schriftzeugnisse, aber archäologische Spuren. Das 1865 bei dem kleinen Ort Wiskiauten im Samland entdeckte mittelalterliche Gräberfeld von 500 Hügelgräbern wird heute von russischen Archäologen ausgegraben. Auf die Suche nach der zugehörigen Siedlung hat sich vor Jahren ein interdisziplinäres Forscherteam begeben, unter der Leitung von Professor Claus von Carnap-Bornheim vom Archäologischen Landesmuseum Schleswig. Die Archäologen stossen auf dem Gebiet der Prussen auf einen bisher unbekannten grossen multiethnischen Knotenpunkt des internationalen Ostseehandels vom Atlantik bis Byzanz, vergleichbar mit der Wikingersiedlung Haithabu bei Schleswig. Die Bedeutung der Erfolge der russisch-deutschen Grabung wird nur verständlich vor dem Hintergrund der abenteuerlichen Geschichte der legendären Prussia-Sammlung. Die Königsberger Prussia-Sammlung mit den archäologischen Funden aus dem ehemaligen Ostpreussen, seit 1844 zusammengetragen, stellte vor dem Zweiten Weltkrieg eine der bedeutendsten und faszinierendsten Altertumssammlungen Europas dar. Bis in die jüngste Vergangenheit wie das Bernsteinzimmer als verschollen geltend, ist sie selbst zum Gegenstand archäologischer Suche und Ausgrabungen geworden. In den letzten Kriegsmonaten wurde die insgesamt fast eine halbe Million Funde und Archivalien umfassende Sammlung auseinandergerissen. Im Herbst 1944 wurden 125 Kisten mit Archivmaterial und 50 000 Objekten, auch aus der alten deutschen Grabung Wiskiauten, in zwei Eisenbahnwaggons von Königsberg nach Demnin in Vorpommern ausgelagert. Dort befanden sie sich jahrelang auf dem Dachboden des Gutshofs Brook, bis ein an Archäologie interessierter 16-jähriger Schüler ihren Wert erkannte, der örtliche Kaufmann sie zwischen seinen Vorratskisten versteckte und 1949 in die Ost-Berliner Akademie der Wissenschaften brachte. Und man war sich schnell einig: Würden die Russen davon erfahren, würden die Kisten sofort nach Moskau abtransportiert werden – wie der Troja-Schatz. Deshalb verbargen zwei Berliner Wissenschaftler die Prussia-Sammlung im hintersten Keller. Alle Beteiligten schwiegen 40 Jahre lang. Bis zur Wende erfährt niemand von dem als verschollen geltenden Schatz im Keller. Erst mit der Wiedervereinigung der Berliner Museen kam der Bestand, 50 000 Fundstücke und 80 000 Archivalien, an das Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin. Die wertvollsten Teile lagen wegen ihrer Symbolkraft für die ostpreussische Bevölkerung bis Ende Januar '45 als Schausammlung im Königsberger Schloss. Wie das Bernsteinzimmer wurden sie vermutlich in den Wirren der letzten Kriegstage aus den Gewölben des Schlosses abtransportiert. Ein Krimi: 30 000 verschollene Objekte aus der Königsberger Schausammlung wurden in den vergangenen Jahren wiederentdeckt. Im Schlamm und Modder des bis in die neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts von der russischen Armee besetzten Forts III im Befestigungsgürtel des historischen Königsberg tauchten nach Abzug des Militärs plötzlich Funde mit deutschen Etiketten auf, die auf Schwarzmärkten verkauft wurden. Anhand alter Kataloge war schnell klar, dass es sich um Teile aus der Schausammlung handelte. 'Jene Kostbarkeiten der Geschichte unseres Kontinents, die als ewig in den Flammen des Weltkrieges verloren gegolten hatten', wie es Awenir Owsjanow formuliert, der die Abteilung für die Suche nach verschollenen Kulturgütern im Kaliningrader leitet. Er schwärmt von der Hebung 'der gesunkenen 'Titanic' der prussischen Archäologie'. Doch von der insgesamt halben Million Objekte fehlen noch etliche, beispielsweise Goldfunde aus Heiligenbeil oder der Gold- und Silberschatz aus Frauenburg. Vielleicht sind sie tatsächlich für immer verloren, vielleicht kommt es aber auch hier zu Überraschungen wie bei den verschollenen und wieder aufgetauchten 30 000 Objekten der Schausammlung, die Königsberg nie verlassen hat. Für eine Evakuierung war es in den letzten Kriegstagen zu spät. Da die Schausammlung mit dem Bernsteinzimmer zusammen bis zum Schluss wohl im Königsberger Schloss lagerte, suchen die Bernsteinzimmerforscher wieder verstärkt in Königsberg selbst. Der nach 40 Jahren in Berlin wiederentdeckte Teil der verloren geglaubten Sammlung weckt neue Hoffnung. Endlich können die Wissenschaftler damit arbeiten und die Materialien für die Suche nach der versunkenen Siedlung von Wiskiauten nutzen. Und das weitere Ziel: Eines Tages soll die auseinandergerissene Prussia-Sammlung wieder vereint werden. Eins ist sicher: Dass sich deutsche und russische Wissenschaftler im ehemaligen Ostpreussen gemeinsam auf die Spuren der alten Prussen begeben, zusammen Raubgräberspuren verfolgen, in Wiskiauten und Fort III graben und restaurieren, dass die jungen Menschen Freundschaften geschlossen haben, dass sie von ihrem gemeinsamen Erbe sprechen – das ist ein Schatz, der sich mit Gold und Silber nicht aufwiegen lässt.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  35. Terra X

    Themen: Schliemanns Erben – Flucht aus Babylon

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    'Flucht aus Babylon' dokumentiert die Fahndung nach einem historischen Kuriosum: Ein König aus dem mächtigen Mesopotamien soll vor 2500 Jahren für zehn Jahre in die Wüste verschwunden sein. Tatsächlich finden sich Spuren des mysteriösen Regenten in einem kleinen Ort namens Tayma im heutigen Saudi-Arabien. Doch was könnte einen reichen, an märchenhaften Luxus gewöhnten babylonischen Herrscher in diese unscheinbare Oase gezogen haben, mitten im Nichts? Und wer war er? Ein Team des Deutschen Archäologischen Institutes unter Leitung von Prof. Ricardo Eichmann erhält zum ersten Mal die Genehmigung, in der saudischen Wüste zu forschen und zu graben. Eine Sensation, denn das riesige arabische Königreich zwischen Persischem Golf und Rotem Meer zeigte sich westlichen Besuchern lange Zeit verschlossen. Das streng religiöse Land mit seinen heiligen Orten Mekka und Medina gilt für Muslime in aller Welt als Geburtsstätte des Islam. Nun jedoch arbeiten die deutschen Wissenschaftler Hand in Hand mit saudi-arabischen Kollegen – eine bisher einzigartige Kooperation. Gemeinsam versuchen die Archäologen, das Geheimnis von Tayma zu ergründen: Was verlieh dem Wüstenstädtchen solche Anziehungskraft, dass sogar ein mesopotamischer Herrscher dafür sein Volk im Stich liess? Wenn er denn tatsächlich hier war. Die Ausgrabungen fördern ein Tayma zutage, das keineswegs unbedeutend war: Die Oasensiedlung war damals von einer 15 Kilometer langen Stadtmauer umgeben. Auf der höchsten Erhebung des Geländes legen die Archäologen die Ruinen eines grossen Gebäudes frei, das zweifellos als Tempel diente. Zudem finden sie zahlreiche Relikte, die rege wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen mit Völkern des Vorderen Orients aber auch in den Mittelmeerraum belegen. Als wichtige Station an der einstigen Weihrauchstrasse stand die Oase Tayma anscheinend für viele Mächte im Mittelpunkt politischer Interessen. Doch die strategische Lage alleine kann nicht den zehnjährigen Aufenthalt eines mächtigen Königs erklären. Aber auch auf ihn verdichten sich die Hinweise. An einstigen Wasserstellen in der Wüste entdecken die Wissenschaftler alte Inschriften und Zeichnungen, die von der Ankunft eines hohen Herrschers in der Region künden. Zudem findet sich auf der Grabung in Tayma ein weiteres, entscheidendes Indiz: Eine zerbrochene Stele mit der Abbildung eines stehenden Königs – die Darstellung entspricht exakt babylonischem Stil. Schritt für Schritt kommen die Archäologen dem Unbekannten näher. Zu jener Zeit waren die Tage des babylonischen Reiches bereits gezählt. Wahrscheinlichster Kandidat ist Nabonid, der von 555 bis 539 vor Christus über Mesopotamien regierte. Seine Amtszeit endete mit dem verhängnisvollen Einfall der Perser – das mächtige Weltreich zerfiel. Der letzte König von Babylon jedoch bleibt bis heute eine rätselhafte Figur. Wenn er Tayama als Ort für einen zehnjährigen Aufenthalt wählte, müssen sich die Überreste einer Residenz finden lassen. Das deutsch-arabische Archäologen-Team macht sich nun auf die Suche nach dem versunkenen Palast.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  36. Terra X

    Themen: Rätsel Mensch (1/2): Wie wir fühlen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Was haben wir mit Affen gemeinsam, was unterscheidet uns von ihnen? 'Terra X' ist dem 'Rätsel Mensch' auf der Spur. Menschenaffen wie wir: Wie viele Relikte der Frühzeit tragen wir in uns? Fahndung im Reich der Gefühle: Was verrät unsere Mimik und Gestik? Expedition zu den Himba: Was können wir von den noch ursprünglich lebenden Stämmen über die Wurzeln unseres Verhaltens lernen? Die weltbekannte Schimpansen-Forscherin Jane Goodall war die erste, die Menschenaffen im afrikanischen Urwald hautnah beobachtete. Sie blickt zurück auf die emotionalsten Momente, die sie mit Schimpansen erlebt hat. Fühlen sie genauso wie wir? Wie sieht das Liebesleben unserer nächsten Verwandten aus? Warum verlieben wir Menschen uns? Sind wir auf Sex oder Bindung programmiert? Ein Test enthüllt verborgene Signale, mit denen Frauen die Männer in den Bann ziehen. Wissenschaftler vermuten den Schlüssel zum Geheimnis des Menschen in seinen Kindern. Sie werden im Gegensatz zu fast allen anderen Tieren mit einem unreifen Gehirn geboren. Unsere hilflosen Babys sind vielleicht das grösste Phänomen in unserer Evolution. Und ob man es glaubt oder nicht, es ist ein Überlebensvorteil damit verbunden. Mit mehr als sieben Milliarden Artgenossen besiedeln wir heute die ganze Erde. Welche Fähigkeiten mussten wir entwickeln, um in immer grösseren Gruppen leben zu können? Eine winzig kleine Veränderung im kindlichen Gehirn könnte dafür verantwortlich sein und uns von anderen Primaten unterscheiden. Von Geburt an kommunizieren wir Menschen über unsere Mimik – die Sprache der Gefühle, die uns weltweit verbindet und komplexer als bei allen anderen Lebewesen ist. Mit Thorsten Havener, Entertainer und Experte für Körpersprache, enthüllen wir den Code der Gesichter. Adrenalin pur: Beim Bungee-Jumping im Hamburger Hafen zeigt er mit einem Experiment, wie viel Alpha-Tier in uns steckt und wie wir mit Power-Posen unsere Gefühle manipulieren können.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  37. Terra X

    Themen: Rätsel Mensch (2/2): Wie wir denken

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Was haben wir mit Schimpansen gemeinsam, was unterscheidet uns? 'Terra X' ist dem 'Rätsel Mensch' auf der Spur. Experimente im Leipziger Zoo: Was können Kinder, was Schimpansen nicht können? Survival of the Fittest: Wie gelingt es dem Menschen, sowohl in der Wüste als auch im ewigen Eis zu überleben? Ausflug ins All: Was ist die Formel für seinen Erfindungsgeist? Wie schafft es der Mensch, selbst unter extremsten Bedingungen zu existieren? In den entlegensten Winkeln der Erde hat sich der Fotograf Jimmy Nelson auf die Suche nach den letzten indigenen Völkern begeben, um ihrem Überlebensprinzip auf die Spur zu kommen. Wie ist es zu erklären, dass die Stämme der Vergangenheit zu immer grösseren Gruppen zusammengewachsen sind und die Weltbevölkerung immer weiter wächst? Was ist die Ursache für unseren 'Gruppeninstinkt'? Der Mensch hat ein tief verwurzeltes Bedürfnis, sich mit anderen auszutauschen und zu vernetzen. Wie wurden wir vom Steinzeitmenschen zum Smartphone-User? Liegt der Schlüssel zum Menschsein in unserer Fähigkeit zur Kooperation? Am Max-Plack-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig vergleichen Entwicklungspsychologen das Verhalten von Schimpansen und Kindern, um den Unterschied zu erklären. Als einziges Lebewesen hat der Mensch die Grenzen seines Heimatplaneten überwunden. In unseren Köpfen reifen die unglaublichsten Szenarien. Was treibt uns an, sie in der Realität zu erproben? Was hat uns dazu befähigt, Raketen zu bauen und ins All zu fliegen? Auf der Internationalen Raumstation erzählt der deutsche Astronaut Alexander Gerst, was aus seiner Sicht die Evolution des Menschen ausmacht.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  38. Terra X

    Themen: Supertalent Mensch (1/2): Die Körperbeherrscher

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Gesellschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Vier Menschen gehen ans Limit des körperlich Leistbaren. Sie beherrschen ihren Körper in aussergewöhnlicher Weise. 'Terra X' zeigt diese 'Supertalente' und fragt nach den Hintergründen. Niemand kann länger unter Wasser die Luft anhalten als Herbert Nitsch. Wim Hof nennt sich selber 'der Eismann', da ihm Kälte nichts ausmacht, und Ines Papert ist viermalige Weltmeisterin im Eisklettern. Daniel Kish ist blind und lebt dennoch fast wie ein Sehender. Welche wissenschaftlichen Erklärungen gibt es für die ausserordentlichen Leistungen? Und was können wir alle tun, um unsere verborgenen Kräfte zu mobilisieren? Denn auch die Supertalente sind eigentlich ganz normale Menschen. Sie zeigen das erstaunliche Potenzial, das in uns allen steckt. Herbert Nitsch ist der erfolgreichste Apnoetaucher. Der Österreicher hat 31 Weltrekorde aufgestellt: 214 Meter hat Herbert Nitsch geschafft, mit nur einem Atemzug. Nach einem schweren Unfall kämpft er sich zurück ins Leben – doch die Tiefe lässt ihn nicht los. Wim Hof meditiert im Eis und geht halbnackt in der Arktis spazieren. Gipfel ziehen Ines Papert magisch an. Scheinen sie unbezwingbar – umso besser. 'Terra X' begleitet sie bei einem besonderen Projekt: einer Erstbegehung in den Dolomiten. Daniel Kish verlor sein Augenlicht kurz nach der Geburt. Er reist durch die Welt, wandert und fährt Fahrrad. Dabei hilft ihm eine verborgene Fähigkeit unseres Körpers. Daniel Kish sieht mit den Ohren – fast wie eine Fledermaus.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  39. Terra X

    Themen: Supertalent Mensch (2/2): Die Geistesgiganten

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Gesellschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Sechs Menschen beweisen höchst aussergewöhnliche Sinnes- und Geistesfähigkeiten. 'Terra X' porträtiert diese 'Supertalente' und fragt nach den Hintergründen. Regelmässig balanciert Lukas Irmler über dem Abgrund. Shi Yan Yao trat mit fünf Jahren in das Shaolinkloster ein. Gert Mittring und Rüdiger Gamm sind so etwas wie menschliche Taschenrechner. Derek Paravicini ist ein Savant, Jan Becker dagegen ein menschlicher Lügendetektor. Welche wissenschaftlichen Erklärungen gibt es für die ausserordentlichen Leistungen? Und was können wir alle tun, um unsere verborgenen Kräfte zu mobilisieren? Denn auch die Supertalente sind eigentlich ganz normale Menschen. Sie zeigen das erstaunliche Potenzial, das in uns allen steckt. Lukas Irmler balanciert in schwindelerregender Höhe auf der Slackline, einem schwankenden Seil. Er gehört zu den Besten der Welt. Doch wie überwindet er seine Höhenangst? Shi Yan Yao hat sein ganzes Leben der Meditation und der Kampfkunst gewidmet. Seine Körperbeherrschung scheint keine Grenzen zu kennen. Gert Mittring und Rüdiger Gamm lösen die kompliziertesten Rechenaufgaben in Rekordzeit ohne jedes Hilfsmittel. Derek Paravicini zeigt, wozu das menschliche Gehirn in der Lage ist: Musik ist seine Welt. Wenn er ein Lied nur einmal hört, spielt er es auf dem Klavier nach. 12 000 Musikstücke kann er auswendig. Der Umgang mit anderen Menschen dagegen bringt ihn an seine Grenzen. Emotionen und soziale Regeln sind dem Autisten fremd. Ganz anders Jan Becker: Er liest in seinen Mitmenschen wie in einem Buch. Wie macht er das – und kann er wirklich Gedanken lesen?
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  40. Die Marketing-Könige: Wer uns ständig shoppen lässt The Men Who Made Us Spend

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Gesellschaft
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Rabatte hier, Ratenzahlung da – und überall lockt die Werbung. Durch Marketingtricks wird beim Käufer das Gefühl erzeugt, bestimmte Produkte oder Dienstleistungen haben zu müssen. In der Doku-Reihe geht der Journalist Jacques Peretti diesem Phänomen auf den Grund, trifft Marketing-Experten, die bei der Vermarktung von sehr begehrten Produkten die Fäden ziehen und fragt: Worin liegt eigentlich das Geheimnis unseres unaufhörlichen Konsums? In der ersten Folge der dreiteiligen BBC-Dokumentation erforscht Jacques Peretti, wie unser Konsumbedürfnis durch die raffinierten Marketingstrategien von Unternehmen aufrechterhalten wird. Um diesen Methoden auf den Grund zu gehen, besucht er Firmen wie IKEA und Apple. Gerade Elektronikkonzerne geben Konsumenten das Gefühl, dass Altes schlecht und Neues gut ist. Das Ergebnis sieht man auf jedem Wertstoffhof: Ein Grossteil der weggeworfenen Geräte funktioniert noch.
    Episodenummer
    1
1-40 von 2158 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Kuttner plus Zwei

    Gäste: Dunja Hayali (Journalistin und Fernsehmoderatorin), Thees Uhlmann (Musiker und Autor)

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Unterhaltende Information
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Schampus raus und Würstchen auf den Tisch. Sarah Kuttner lädt wieder ein zum Essen und Quatschen in ihre Berliner Altbauwohnung. Gäste: Dunja Hayali und Thees Uhlmann. Sarah Kuttner und zwei Prominente das ist 'Kuttner plus Zwei'. Sarah ist Gastgeberin und Moderatorin zugleich. Bei Eierlikör und Schnittchen plaudert sie über die wichtigen und unwichtigen Fragen des Lebens. Kein Promo-Talk, kein Studio. Dunja Hayali, Thees Uhlmann und Hündin Emma feiern eine Party. Und wo steigt die feucht-fröhliche Sause? Bei 'Kuttner plus Zwei'. Die ZDF-Journalistin und der Hamburger Rocker und Neu-Schriftsteller diskutieren wie wild über Engagement, den guten alten Rock'n'Roll und wie man eine Zombie-Apokalypse überlebt. Was man bei Tisch halt so bespricht. Alter Schwede, da geht die Luzie ab. P.S. Sarah ist auch dabei!
  2. Kessler ist ... Kessler ist...

    Themen: Stefan Effenberg

    Kategorie
    Showbusiness
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Erneut taucht Michael Kessler in die Vergangenheit und Gegenwart von Prominenten ein, verwandelt sich zu ihrem Abbild und konfrontiert sie schliesslich mit ihrem eigenen Spiegelbild. Dafür recherchiert er gründlich im Leben des jeweiligen Promis – sichtet private Fotos und Archivmaterial, spricht mit ihm selbst und trifft Angehörige und Freunde. Am Ende seiner Reise verwandelt er sich in seinen Gast – in perfekter Maske, Mimik und Gestik. Im finalen Interview konfrontiert Kessler so sein prominentes Gegenüber mit dessen Spiegelbild: Lichter trifft auf Lichter, 'Effe' auf 'Effe'. Nachdem Kessler zuvor den Prominenten interviewte, interviewt der am Ende 'sich selbst'. Er stellt sich Fragen, die er sich schon immer stellen wollte. Mit ungewissem Ausgang. Denn wenn Kessler als Spiegelbild des Prominenten antwortet, fallen die letzten Masken. In der zweiten Folge besucht Michael Kessler Stefan Effenberg. Als Profi-Fussballer galt Stefan Effenberg als einer der kontroversesten Spieler der Welt. Doch wie verhält sich der König der gelben Karten abseits vom Spielfeldrand? Um den Menschen hinter dem Spieler Effenberg zu ergründen, besucht Michael Kessler dessen Ehefrau Claudia und rätselt mit seinen ehemaligen Trainern Bernd Krauss und Ottmar Hitzfeld darüber, warum der 'Tiger' trotz längst erworbener Lizenz noch immer kein Trainer ist.
    Wiederholung
    W
  3. Neo Magazin Royale

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Moderator Jan Böhmermann begrüsst prominente Gäste und beschäftigt sich satirisch, intelligent und humorvoll mit Zeitgeschehen, Boulevard, Pop- und Netzkultur. Mit dabei sind Ralf Kabelka sowie Rapper Dendemann und seine Band 'Die Freie Radikale'. Die Sendung hat den Deutschen Fernsehpreis 2016 in der Kategorie 'Beste Unterhaltung Late Night' gewonnen sowie einen Grimme-Preis 2016 für den Beitrag #varoufake.
    Hintergrundinfos
    Endlich im Hauptprogramm! Jan Böhmermann moderiert nun auch im ZDF seine satirische Late-Night-Show. Unterstützt wird er durch seinen musikalischen Leiter Dendemann und Sidekick William Cohn. Mit ihnen serviert er den Zuschauern einen bildgewaltigen Mix aus Satire und Anarchie.?
  4. heute-show

    Nachrichtensatire mit Oliver Welke | Gäste: Dörte Hausten, Christian Ehring, Gernot Hassknecht, Sebastian Pufpaff, Carsten van Ryssen

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Slapstick, Ulk, Humor
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Oliver Welke bietet seriöse Anlagetipps, schaut, was die Nachbarn machen und berichtet über Reförmchen, Gekniffene, Schrottwichteln und eine seltsame Audienz. Im Team: Dörte Hausten, Christian Ehring, Gernot Hassknecht, Sebastian Pufpaff und Carsten van Ryssen.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das im Stil einer Nachrichtensendung gestaltete Satireformat behandelt aktuelle Themen aus der politischen Landschaft Deutschlands, greift aber auch internationale Nachrichten auf.
  5. Nachtschicht

    Blutige Stadt

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Bei der Beerdigung des langjährigen Kollegen und Freundes Teddy Schrader ballen sich dunkle Wolken über der Stadt zusammen. Als der Dienst der Nachtschicht mit einem anonymen Anrufer beginnt, der ankündigt, von ihm selbst gefällte Todesurteile an Drogendealern zu vollstrecken, befindet sich die Truppe in höchster Alarmbereitschaft. Der Anrufer vertraut der Polizei nicht mehr, sagt er. Er schwingt sich selbst zum Richter auf. Und zum Henker: So meldet er der Nachtschicht, dass er soeben einen Mann erschossen habe, und kündigt weitere Morde an. Erichsen, Mimi Hu und Lisa Brenner bleibt nur diese Nacht, um ihn daran zu hindern. Der Unbekannte nennt sich 'Q' wie 'Quantum' – nach einer Designerdroge, die seit einiger Zeit auf den Hamburger Markt drängt. Kurz darauf wird ein türkischer Reisebürobesitzer erschossen. Der Tote, Aykut Özdemir, galt in seinem Viertel als sauberer Geschäftsmann. Keine Drogenkontakte, keine anderen Delikte waren bekannt. In seinem Reisebüro buchte auch die Polizei, weshalb die Kollegen vom zuständigen Revier der Nachtschicht auch sofort Amtshilfe anbieten, als sie von Aykuts Tod erfahren. So sucht die Nachtschicht, diesmal verstärkt durch Revierleiter Neumann und seinen Kollegen Butscher, nach einer Spur – und besonders nach Layla, Aykuts hübscher, junger Angestellten, die seit der Tat spurlos verschwunden ist. Und tatsächlich: Gerade als Butscher Layla aufgespürt hat, nähert sich ein schwarzer Wagen. Es fallen zwei Schüsse, Butscher ist tot. Warum er? Warum ein Polizist? Den Kollegen vom KDD bleibt nicht viel Zeit. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der selbsternannte Rächer und Killer sein nächstes Opfer findet. Die Spur führt zu Opfern einer neuen, sehr starken und sehr gefährlichen synthetischen Drogenart, die in Hamburg kursiert.
    Cast
    Barbara Auer, Armin Rohde, Minh-Khai Phan-Thi, Uwe Kockisch, Maja Maranow, Fritz Karl, Thure Lindhardt
    Regisseur
    Lars Becker
    Drehbuch
    Lars Becker
    Hintergrundinfos
    Das Team um Hauptkommissar Erich Bo Erichsen besetzt die Nachtschicht des Hamburger Kriminaldauerdienstes von 18 Uhr bis zum nächsten Morgen um 6 Uhr. Ihre Fälle reichen von Drogenhandel und Raub, über Prostitution und Menschenhandel, Erpressung und häuslicher Gewalt bis zu Mord und Entführung.
  6. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  7. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  8. Küstenwache

    Mörderischer Plan

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Bei einer Kontrollfahrt der Küstenwache entdeckt die Crew ein Boot, das führerlos auf dem Meer treibt. Es ist die 'Beluga' von Nina Grothe und André Walther. Kapitän Sander ordnet sofort an, das Boot zu inspizieren. Doch auf das Team der Küstenwache wartet ein grausamer Anblick: Unter Deck liegt Andrés Leiche – an seinem Hinterkopf klafft eine offene Wunde. Allein Nina ist noch am Leben. Völlig entkräftet und beinahe verdurstet befreien die Ermittler die junge Frau aus dem engen Stauraum hinter der Kajüte, in dem sie seit zwei Tagen eingesperrt sass. Sie hat Schreckliches erlebt. Zwei vermummte Männer mit russischem Akzent sind auf ihr Boot gestiegen. Sie verlangten nach Geld, was André nicht herausgeben wollte. Wütend schlugen sie dann auf ihn ein. Das furchtbare Geschehen hat die Videokamera festgehalten, die Nina mit zitternden Händen beiseite gelegt hatte. Deutlich sind darauf Datum und Uhrzeit der grausamen Mordtat zu erkennen, nicht aber die Identität der maskierten Männer. André war Geschäftsführer einer Marketingagentur, in der auch Nina als Grafikerin arbeitet. Sie weiss von heftigen Streitigkeiten zwischen André und seinem Geschäftspartner Gero Brandt. Beide waren sich über die Finanzen der Agentur nicht einig, und Brandt klagte stets über enorme Verluste. Nach Andrés Tod gehört das Unternehmen ihm allein. Obwohl Brandt alle Anschuldigungen und Verdachtsmomente von sich weist, stellt sich schnell heraus, dass der Geschäftsmann tatsächlich mit zwei Russen in dauerndem Kontakt steht, die für ihn verschiedene Arbeiten erledigen. Dieselben Russen kennt allerdings auch Rebecca von Meyerinck, die vorgibt, Andrés neue Freundin zu sein. Dieser war wohl, laut Erklärung der Investment-Bankerin, entschlossen, sich von Nina zu trennen. Die Aussagen der Beteiligten widersprechen sich immer mehr, dennoch fehlen dem Kapitän und seinen Kollegen weiterhin jegliche Beweise. Ihre Hoffnung liegt nun einzig auf dem Video. Und tatsächlich findet sich dort der entscheidende Hinweis. Doch den Fall können die Ermittler der Küstenwache erst lösen, als ein zweites Video in Ninas Wohnung auftaucht.
    Cast
    Manou Lubowski, Sabine Petzl, Annekathrin Bach, Elmar Gehlen, Michael Kind, Andreas Arnstedt, Max Florian Hoppe
    Regisseur
    Jan Bauer
    Drehbuch
    Martin Muser, Christoph Zachariae
  9. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  10. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  11. Kommissarin Lucas

    Die sieben Gesichter der Furcht

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Eine junge, blutverschmierte Frau läuft Kommissarin Lucas vor den Wagen. Im Krankenhaus wird bei der Frau eine Amnesie diagnostiziert. Physisch weist die Unbekannte keine Verletzungen auf. Aber woher stammt das Blut auf ihrer Kleidung? Ellen Lucas wird hellhörig, als die Frau im Schlaf einen Mord schildert, und nimmt sich des Falles an. Mit Hilfe des entscheidenden Hinweises ihres Vermieters Max führt die erste Spur in den kleinen Ort Kastell. Ellen Lucas stösst in Kastell auf einen weiteren Vermissten: Der Familienvater Oliver Haffner ist seit Tagen verschwunden. Mit Hilfe des ansässigen Paters Eurasius und der Ärztin Dr. Gohar Ardeshir gelingt es Lucas, die Identität der Unbekannten zu klären. Ihr Name ist Jeanette Wilson. Sie war als Lehrerin in Kastell tätig. In welchem Verhältnis stand sie zu Oliver Haffner? Wurde sie tatsächlich von ihm sexuell missbraucht, wie es die Frauen aus dem Naturzentrum behaupten? Haffners Familie ist von seiner Unschuld überzeugt und verdächtigt die Buchautorin Anna Stern, ihn beseitigt zu haben. Angeblich verbirgt sich hinter dem Naturzentrum, das sie gegründet hat, ein Zirkel, der unrechtmässige, okkulte Handlungen praktiziert. Haffner hatte dafür Beweise und wollte die Gruppe auffliegen lassen. Ellen Lucas gerät immer tiefer in den Bann Kastells. Was hat es mit der alten Opferstätte am See auf sich, und warum fühlt sie sich von Tag zu Tag schwächer? Kommissarin Lucas spürt, dass Anna Stern der Schlüssel zur Aufklärung dieses mysteriösen Falles ist.
    Episodenummer
    15
    Cast
    Ulrike Kriener, Michael Roll, Alexander Lutz, Tilo Prückner, Anke Engelke, Emily Cox, Maren Kroymann
    Regisseur
    Tim Trageser
    Drehbuch
    Tim Trageser
    Hintergrundinfos
    Die Kölner Kriminalhauptkommissarin Ellen Lucas lässt sich nach Regensburg versetzen, weil ihr Mann im Koma liegt und nur in einer Spezialklinik der Donaustadt die geeignete Pflege bekommen kann. Als Ellen die Leitung einer Sonderkommission übernimmt, wird das nicht von allen Kollegen gut aufgenommen.
  12. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  13. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  14. Tempel

    Im Visier des Bösen

    Kategorie
    Drama
    Produktionsinfos
    Drama
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Marks geschickt inszenierter Brand in Frau Ladas Wohnung versetzt den Kiez in Aufruhr, während er selbst beschliesst, wieder im Boxclub einzusteigen. Doch Sandra kommt ihm auf die Schliche. Enttäuscht von Marks Lügen, zieht Sandra aus der gemeinsamen Wohnung aus und flüchtet sich zu Mehmet. Währenddessen findet Milan Hinweise, die darauf hindeuten, dass Mark mit Gorans Verschwinden zu tun hat. Er will es ihm heimzahlen und nimmt Juni ins Visier. Juni hadert unterdessen immer stärker mit ihrer Schwangerschaft und der Vorstellung, Mutter zu werden. Sie vereinbart schliesslich einen Termin bei einem Frauenarzt und überlegt, abzutreiben. Derweil arbeitet Mark wieder im Boxclub und es wird deutlich, dass Jakob ihn als seinen Nachfolger installieren möchte, denn Jakob traut seinem Sohn Adrian diese Rolle nicht zu. Auch Eva freut sich, Mark wieder in ihrer Nähe zu wissen, schliesslich fühlt sie sich sehr zu ihm hingezogen. Und auch Mark spürt, dass er noch Gefühle für Eva hat. Zudem wird deutlich, dass Milan mit der Bausenatorin Beate Puppe einen Deal hat. Er vertreibt die alten Mieter aus deren Wohnungen, damit sie den Kiez nach ihrem Geschmack umbauen und für reiche Käufer interessant machen kann. Er erhält im Gegenzug lukrative Baugrundstücke.
    Cast
    Ken Duken, Chiara Schoras, Michelle Barthel, Max Schimmelpfennig, Thomas Thieme, Maximilian Brauer, Antje Traue
    Regisseur
    Philipp Leinemann
    Drehbuch
    Conni Lubek
  15. Tempel

    Sterbehilfe für eine Leiche

    Kategorie
    Drama
    Produktionsinfos
    Drama
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Mark hat einen Plan, wie er Gorans Leiche beseitigen kann und transportiert sie in einem Boxsack versteckt zu Frau Lada. Diese hat in der Nacht vergeblich versucht, sich das Leben zu nehmen. Mark möchte der verzweifelten Frau helfen und stellt ihr seinen Plan vor: Wenn sie ihm hilft, die Leiche verschwinden zu lassen, leistet er ihr Sterbehilfe. Währenddessen trifft sich Sandra mit Mehmet und geniesst dessen Nähe. Es folgt ein emotionaler Kuss. Juni und Sami streiten unterdessen wegen ihres gemeinsamen Kindes. Sami fühlt sich von Juni in wichtigen Fragen ausgegrenzt und Juni ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sie das Kind wirklich bekommen möchte. Derweil wird die Prostituierte Eva im Boxclub von Milan besucht. Milan ist der Drogenboss im Kiez und sehr mächtig. Momentan ist er auf der Suche nach seinem Bruder Goran, der von Mark getötet wurde. Eva weiss, wo Goran ist, doch wird sie es Milan sagen?
    Cast
    Ken Duken, Chiara Schoras, Michelle Barthel, Max Schimmelpfennig, Thomas Thieme, Maximilian Brauer, Antje Traue
    Regisseur
    Philipp Leinemann
    Drehbuch
    Conni Lubek
  16. Kommissarin Heller

    Hitzschlag

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Eine Serie von Vergewaltigungen erschüttert Wiesbaden. Kommissarin Heller und ihr Kollege Verhoeven haben alle Hände voll zu tun, um den Täter zur Strecke zu bringen. Der Täter späht seine Opfer akribisch aus und dringt in ihre Wohnungen ein. Die Polizei rätselt, ob es einen Zusammenhang gibt mit Überfällen auf Frauen, die vor sechs Jahren geschahen. Jetzt hat der Täter offenbar seinen ersten Mord begangen. Als Winnie Heller und Hendrik Verhoeven ins Haus des Wiesbadener Sternekochs Jan Portner gerufen werden, finden sie dort dessen Ehefrau Irina vor. Sie sagt aus, sie sei von dem gesuchten Vergewaltiger überfallen worden. Ihr Mann Jan liegt erstochen im Schlafzimmer. Alles deutet darauf hin, dass der Täter von ihm überrascht wurde. Aber Winnie Heller kommen Zweifel. Offenbar wurde Jan Portner mit einem fingierten Anruf nach Hause bestellt. Ist der Vergewaltiger wirklich so ein kaltblütiger Mörder? Oder gibt es einen zweiten Täter? Auch Jan Portners Ex-Frau gerät ins Visier der Ermittler. Sie ist psychisch krank, kommt aber als Täterin nicht in Frage. Irinas behandelnde Ärztin verstrickt sich in Widersprüche. Was hat sie zu verbergen? Kommissarin Heller ermittelt unter Lebensgefahr und hat es schliesslich mit zwei Tätern zu tun.
    Cast
    Lisa Wagner, Hans-Jochen Wagner, Peter Benedict, Lena Stolze, Nina Kronjäger, Trystan Wyn Pütter, Franziska Neiding
    Regisseur
    Christiane Balthasar
    Drehbuch
    Martina Mouchot
  17. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  18. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  19. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  20. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Informierende Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  21. Koch im Ohr

    Kochshow mit Horst Lichter | Gäste: Alexander Kumptner, Ali Güngörmüs. Gäste: Daniela Ziegner, Steffen Rücker

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Ernährung, Küche
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Horst Lichter präsentiert ein ungewöhnliches Koch-Duell. Zwei Spitzenköche dirigieren als 'Koch im Ohr' Koch-Laien. In jeder Folge treten zwei Spitzenköche mit ihren Koch-Laien gegeneinander an. Mit dabei sind unter anderen: Alexander Kumptner, Frank Buchholz, Ali Güngörmüs, Andreas C. Studer und Meta Hiltebrand. Heute duellieren sich Alexander Kumptner und Ali Güngörmüs. Die beiden kochen ihre Gerichte nicht selbst, das übernehmen ihre ferngesteuerten Teampartner, zwei absolute Laien. Die Laien in dieser Runde: die 36-jährige Daniela Ziegner aus Bonn und Steffen Rücker (46) aus Ofterdingen. Ihre Aufgabe lautet: eine Interpretation von Muscheln.
  22. Spooks – Im Visier des MI5 Spooks

    Gewagte Allianz

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Das Team um Harry Pearce erfährt durch einen Vermittler, dass Muhammed Khordad verhandeln will. Ein Treffen mit einem der meistgesuchten Terroristen ist riskant. Doch Harry baut darauf, dass dies der Anfang vom Ende des Kriegs gegen den Terror sein könnte. Khordad offenbart, dass noch am selben Nachmittag um 15:00 Uhr ein Terrorangriff von einer extremistischen Splittergruppe in London verübt werden soll. Und Khordad fordert eine öffentliche Bekanntmachung durch den britischen Innenminister, dass zwei ehemalige Gefangene in Guantanamo zu Unrecht festgehalten wurden. Trotz grösserer Bedenken gibt der Innenminister vor dem Unterhaus eine entsprechende Erklärung ab. Die reicht Khordad allerdings nicht, weshalb er den Ort des Anschlags nicht preisgibt. Auch der FSB weiss von der Terrorattacke und will Lucas North testen: Der russische Nachrichtendienst lässt ihm durch seine Ex-Frau mitteilen, dass die Bombe bereits um zehn vor drei hochgehen wird. Erfährt der MI5 davon, ist klar, dass Lucas für die Russen nicht mehr vertrauenswürdig ist.
    Cast
    Hermione Norris, Miranda Raison, Hugh Simon, Gemma Jones, Richard Armitage, Alex Lanipekun, Guy Henry
    Regisseur
    Peter Hoar
    Drehbuch
    Richard McBrien
  23. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  24. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  25. Der letzte Kronzeuge – Flucht in die Alpen Der letzte Kronzeuge

    Kategorie
    TV-Thriller
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Während eines Einsatzes auf einem Schrottplatz tötet eine junge, engagierte Polizistin einen vermeintlichen Angreifer. Ihr Kollege entlastet sie, indem er es wie Notwehr aussehen lässt. Traumatisiert und widerwillig wird Sarah Korr von ihren Kollegen in eine Auszeit geschickt, um den Vorfall zu vergessen. Aber als sie eine Reise antritt, erlebt Sarah am Flughafen mit, wie der Vater eines kleinen Jungen erschossen wird. Instinktiv rettet sie das schockierte Kind vor dem Killer und zieht es mit sich in den nächsten Zug. Sie versteckt Lino bei ihrem Grossvater auf einer einsamen Tiroler Almhütte, findet dort aber nur vorübergehend Schutz. Während der Killer die beiden verfolgt, begreift Sarah, dass sie sich mit einer Verbrecherorganisation angelegt hat. Auch ihre Kollegen scheinen darin verstrickt zu sein. Lino und sein Vater waren Zeugen, als Linos Onkel bei einem Pizzeria-Mord erschossen wurde. Für den Tatverdächtigen Luca Varese war dies offensichtlich nur eines von vielen Verbrechen. Sarahs Freund Anton, der zuständige Staatsanwalt, versucht Varese durch Zeugenaussagen zu überführen. Der letzte Kronzeuge ist nun Lino, der sich aber so sehr in sich selbst zurückgezogen hat, dass er kein Wort spricht. Mit der behutsamen Annäherung an Sarah gewinnt er schliesslich so viel Vertrauen, dass er sich an den Tathergang erinnert und Sarah den entscheidenden Hinweis auf die Tatwaffe geben kann. Auch Sarah überwindet allmählich ihr eigenes Trauma.
    Cast
    Lisa Potthoff, Aaron Kissiov, Ken Duken, Herbert Knaup, Justus von Dohnányi, Thomas Sarbacher, Branko Smarovski
    Regisseur
    Urs Egger
    Drehbuch
    Stefan Kolditz
  26. Bella Block

    Das Schweigen der Kommissarin

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Im Kommissariat weht ein neuer Wind. Bella Block, angeblich zum alten Eisen gehörend, wird von einem neuen Dienststellenleiter und dem Betriebspsychologen aufs Abstellgleis geschoben. Auch privat schlittert sie in eine Krise, denn ihr Partner Simon Abendroth überlegt, sie zu verlassen. Und dann wird sie bei einer Gerichtsverhandlung tätlich angegriffen und schwer verletzt. Bella überlebt, doch sie verliert ihre Stimme. Simon ist bei Bella auf der Intensivstation. Er weiss nicht, wie es weitergehen soll. An seinen Plänen hat sich nichts geändert. Bella spürt das. Den Schmerz über eine mögliche Trennung will sie jedoch nicht zulassen. Bella ist froh, als Martensen sie nach einigen Tagen in der Reha-Klinik besucht und ihr den Ordner zum Tötungsdelikt Nicolette Richter mitbringt. Spontan bricht sie ihre Behandlung ab und stürzt sich in den Fall. Bellas Kollegen sind – bis auf Martensen – irritiert. Sie finden ihre sprachlose Hartnäckigkeit lästig. Insbesondere der aus St. Petersburg gekommene Kollege Müller will nach wie vor mit allen Mitteln beweisen, dass Oliver Beck der Täter ist. Aber Bella Block hat einen neuen Verdacht. Mit Martensen befragt sie erneut den Zeugen Tim Dabelstein. Der Journalist hat für alles eine plausible Erklärung. Er kümmert sich rührend um seine krebskranke Mutter. Ist Bellas Spur eine Sackgasse? Ist sie überfordert? Über den Betriebspsychologen wird ihr ein Burnout-Syndrom attestiert. Ausgerechnet Bella wird als nicht mehr belastbar eingestuft. Ihr wird schmerzlich bewusst, dass sie sich aus Altersgründen auf der Abschussliste befindet. Dienststellenleiter Mark Haber, der noch dazu eine junge Hospitantin in Bellas Büro gesetzt hat, bietet Bella eine Altersteilzeitregelung an und droht ihr mit dienstrechtlichen Konsequenzen. Bella ist stinksauer. Mit einem Wutausbruch findet sie ihre Stimme wieder und schreit sich all ihren Frust von der Seele. Sie wird ihren Fall lösen, wenn es sein muss im Alleingang. Als Bella nach Hause kommt, sind die Möbelpacker da. Simon zieht aus. Bella und Simon umarmen sich – ein letztes Mal? Bella tut, was sie zur Lösung des Falles für den einzig richtigen Weg hält: Sie bestellt Tim Dabelstein zur Vernehmung ins Kommissariat und will ihn in die Enge treiben. Als mitten in der Vernehmung die todkranke Mutter des Journalisten auftaucht, gestaltet sich die Aufklärung des Mordfalles dann plötzlich auch für sie schwieriger als erwartet. Bella greift zu einer List.
    Episodenummer
    2
    Cast
    Hannelore Hoger, Rudolf Kowalski, Devid Striesow, Hansjürgen Hürrig, Samuel Finzi, Max Hopp, Jörg Hartmann
    Regisseur
    Markus Imboden
    Drehbuch
    Beate Langmaack, Katrin Bühlig
  27. Terra X

    Themen: Supertalent Mensch (2/2): Die Geistesgiganten

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Gesellschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Sechs Menschen beweisen höchst aussergewöhnliche Sinnes- und Geistesfähigkeiten. 'Terra X' porträtiert diese 'Supertalente' und fragt nach den Hintergründen. Regelmässig balanciert Lukas Irmler über dem Abgrund. Shi Yan Yao trat mit fünf Jahren in das Shaolinkloster ein. Gert Mittring und Rüdiger Gamm sind so etwas wie menschliche Taschenrechner. Derek Paravicini ist ein Savant, Jan Becker dagegen ein menschlicher Lügendetektor. Welche wissenschaftlichen Erklärungen gibt es für die ausserordentlichen Leistungen? Und was können wir alle tun, um unsere verborgenen Kräfte zu mobilisieren? Denn auch die Supertalente sind eigentlich ganz normale Menschen. Sie zeigen das erstaunliche Potenzial, das in uns allen steckt. Lukas Irmler balanciert in schwindelerregender Höhe auf der Slackline, einem schwankenden Seil. Er gehört zu den Besten der Welt. Doch wie überwindet er seine Höhenangst? Shi Yan Yao hat sein ganzes Leben der Meditation und der Kampfkunst gewidmet. Seine Körperbeherrschung scheint keine Grenzen zu kennen. Gert Mittring und Rüdiger Gamm lösen die kompliziertesten Rechenaufgaben in Rekordzeit ohne jedes Hilfsmittel. Derek Paravicini zeigt, wozu das menschliche Gehirn in der Lage ist: Musik ist seine Welt. Wenn er ein Lied nur einmal hört, spielt er es auf dem Klavier nach. 12 000 Musikstücke kann er auswendig. Der Umgang mit anderen Menschen dagegen bringt ihn an seine Grenzen. Emotionen und soziale Regeln sind dem Autisten fremd. Ganz anders Jan Becker: Er liest in seinen Mitmenschen wie in einem Buch. Wie macht er das – und kann er wirklich Gedanken lesen?
    Episodenummer
    2
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  28. Terra X

    Themen: Supertalent Mensch (1/2): Die Körperbeherrscher

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Gesellschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Vier Menschen gehen ans Limit des körperlich Leistbaren. Sie beherrschen ihren Körper in aussergewöhnlicher Weise. 'Terra X' zeigt diese 'Supertalente' und fragt nach den Hintergründen. Niemand kann länger unter Wasser die Luft anhalten als Herbert Nitsch. Wim Hof nennt sich selber 'der Eismann', da ihm Kälte nichts ausmacht, und Ines Papert ist viermalige Weltmeisterin im Eisklettern. Daniel Kish ist blind und lebt dennoch fast wie ein Sehender. Welche wissenschaftlichen Erklärungen gibt es für die ausserordentlichen Leistungen? Und was können wir alle tun, um unsere verborgenen Kräfte zu mobilisieren? Denn auch die Supertalente sind eigentlich ganz normale Menschen. Sie zeigen das erstaunliche Potenzial, das in uns allen steckt. Herbert Nitsch ist der erfolgreichste Apnoetaucher. Der Österreicher hat 31 Weltrekorde aufgestellt: 214 Meter hat Herbert Nitsch geschafft, mit nur einem Atemzug. Nach einem schweren Unfall kämpft er sich zurück ins Leben – doch die Tiefe lässt ihn nicht los. Wim Hof meditiert im Eis und geht halbnackt in der Arktis spazieren. Gipfel ziehen Ines Papert magisch an. Scheinen sie unbezwingbar – umso besser. 'Terra X' begleitet sie bei einem besonderen Projekt: einer Erstbegehung in den Dolomiten. Daniel Kish verlor sein Augenlicht kurz nach der Geburt. Er reist durch die Welt, wandert und fährt Fahrrad. Dabei hilft ihm eine verborgene Fähigkeit unseres Körpers. Daniel Kish sieht mit den Ohren – fast wie eine Fledermaus.
    Episodenummer
    1
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  29. Terra X

    Themen: Rätsel Mensch (2/2): Wie wir denken

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Was haben wir mit Schimpansen gemeinsam, was unterscheidet uns? 'Terra X' ist dem 'Rätsel Mensch' auf der Spur. Experimente im Leipziger Zoo: Was können Kinder, was Schimpansen nicht können? Survival of the Fittest: Wie gelingt es dem Menschen, sowohl in der Wüste als auch im ewigen Eis zu überleben? Ausflug ins All: Was ist die Formel für seinen Erfindungsgeist? Wie schafft es der Mensch, selbst unter extremsten Bedingungen zu existieren? In den entlegensten Winkeln der Erde hat sich der Fotograf Jimmy Nelson auf die Suche nach den letzten indigenen Völkern begeben, um ihrem Überlebensprinzip auf die Spur zu kommen. Wie ist es zu erklären, dass die Stämme der Vergangenheit zu immer grösseren Gruppen zusammengewachsen sind und die Weltbevölkerung immer weiter wächst? Was ist die Ursache für unseren 'Gruppeninstinkt'? Der Mensch hat ein tief verwurzeltes Bedürfnis, sich mit anderen auszutauschen und zu vernetzen. Wie wurden wir vom Steinzeitmenschen zum Smartphone-User? Liegt der Schlüssel zum Menschsein in unserer Fähigkeit zur Kooperation? Am Max-Plack-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig vergleichen Entwicklungspsychologen das Verhalten von Schimpansen und Kindern, um den Unterschied zu erklären. Als einziges Lebewesen hat der Mensch die Grenzen seines Heimatplaneten überwunden. In unseren Köpfen reifen die unglaublichsten Szenarien. Was treibt uns an, sie in der Realität zu erproben? Was hat uns dazu befähigt, Raketen zu bauen und ins All zu fliegen? Auf der Internationalen Raumstation erzählt der deutsche Astronaut Alexander Gerst, was aus seiner Sicht die Evolution des Menschen ausmacht.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  30. Terra X

    Themen: Rätsel Mensch (1/2): Wie wir fühlen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was ist das Geheimnis unserer Evolution, unseres Fühlens und Denkens? Was haben wir mit Affen gemeinsam, was unterscheidet uns von ihnen? 'Terra X' ist dem 'Rätsel Mensch' auf der Spur. Menschenaffen wie wir: Wie viele Relikte der Frühzeit tragen wir in uns? Fahndung im Reich der Gefühle: Was verrät unsere Mimik und Gestik? Expedition zu den Himba: Was können wir von den noch ursprünglich lebenden Stämmen über die Wurzeln unseres Verhaltens lernen? Die weltbekannte Schimpansen-Forscherin Jane Goodall war die erste, die Menschenaffen im afrikanischen Urwald hautnah beobachtete. Sie blickt zurück auf die emotionalsten Momente, die sie mit Schimpansen erlebt hat. Fühlen sie genauso wie wir? Wie sieht das Liebesleben unserer nächsten Verwandten aus? Warum verlieben wir Menschen uns? Sind wir auf Sex oder Bindung programmiert? Ein Test enthüllt verborgene Signale, mit denen Frauen die Männer in den Bann ziehen. Wissenschaftler vermuten den Schlüssel zum Geheimnis des Menschen in seinen Kindern. Sie werden im Gegensatz zu fast allen anderen Tieren mit einem unreifen Gehirn geboren. Unsere hilflosen Babys sind vielleicht das grösste Phänomen in unserer Evolution. Und ob man es glaubt oder nicht, es ist ein Überlebensvorteil damit verbunden. Mit mehr als sieben Milliarden Artgenossen besiedeln wir heute die ganze Erde. Welche Fähigkeiten mussten wir entwickeln, um in immer grösseren Gruppen leben zu können? Eine winzig kleine Veränderung im kindlichen Gehirn könnte dafür verantwortlich sein und uns von anderen Primaten unterscheiden. Von Geburt an kommunizieren wir Menschen über unsere Mimik – die Sprache der Gefühle, die uns weltweit verbindet und komplexer als bei allen anderen Lebewesen ist. Mit Thorsten Havener, Entertainer und Experte für Körpersprache, enthüllen wir den Code der Gesichter. Adrenalin pur: Beim Bungee-Jumping im Hamburger Hafen zeigt er mit einem Experiment, wie viel Alpha-Tier in uns steckt und wie wir mit Power-Posen unsere Gefühle manipulieren können.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  31. Terra X

    Themen: Faszination Erde – Himalaya: Die Macht des Mythos

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Für Gipfelstürmer unwiderstehlich, für das Leben eine Herausforderung, die Entstehung ein interkontinentaler Crash. Dirk Steffens begibt sich auf die Spuren des Mythos Himalaya. Dünne Luft, Eiseskälte und steile Abhänge: Der Himalaya ist lebensfeindlich und zugleich ein Hotspot der Evolution. Schneeleoparden und Yaks sind hier heimisch. Kamele kamen mit den Menschen hierher. Klöster und Gebetsfahnen sind Zeichen für die Macht des Mythos. Die hundert höchsten Berge der Welt stehen im Himalaya. Der höchste von allen ist der 8848 Meter hohe Mount Everest. Sein Gipfel zieht Bergsteiger aus aller Welt magisch an – und das, obwohl der Weg in die sogenannte Todeszone führt. Wer den Bereich über 8000 Meter Höhe nicht binnen 48 Stunden wieder verlässt, hat kaum eine Chance zu überleben. Die Erstbesteiger des Mount Everest waren Edmund Hillary und Tenzing Norgay im Jahr 1953. Zumindest steht das in den Geschichtsbüchern. Aber manche Forscher bezweifeln das. Schon 1924 hatte sich ein Bergsteiger aufgemacht, den höchsten Berg der Erde zu bezwingen: der Brite George Mallory. Sein Leichnam wurde knapp unter dem Gipfel gefunden. Gebührt ihm der Ruhm als Erstbesteiger des Mount Everest? Dirk Steffens begibt sich auf Spurensuche. Der Himalaya war nicht immer das 'Dach der Welt'. Seine Entstehung begann mit einem gewaltigen Zusammenstoss vor etwa 45 Millionen Jahren: Die indische Kontinentalplatte schob sich unter die asiatische und zwang dabei einstigen Meeresboden in die Höhe. Der Himalaya und das tibetische Hochplateau entstanden. Das Gebirge wächst immer noch, mehrere Millimeter pro Jahr. Dabei bauen sich Spannungen auf, die sich plötzlich entladen können, wie beim Erdbeben in Nepal im April 2015, bei dem 8000 Menschen starben. Die Bewohner des Himalaya müssen seit jeher mit dieser Gefahr leben. Doch die geologische Aktivität könnte bald auch zu ihrem Nutzen sein: Sie lässt in über vier Kilometer Höhe kochend heisses Wasser aus dem Boden sprudeln. Die indische Regierung hat Pläne, die Wärme für Geothermie zu nutzen. Die mächtigste Gebirgskette der Welt bildet eine gewaltige Barriere in Ostwestrichtung. Das hat Auswirkungen auf den Monsun in Asien. Nördlich des Himalaya erstrecken sich die Wüsten Taklamakan und Gobi, südlich davon liegt dagegen einer der regenreichsten Orte der Welt. Der Himalaya wirkt als Barriere für die Wolken und teilt die Region so in extrem unterschiedliche Lebensräume. Für Tiere ist er ein kaum überwindbares Hindernis. Doch es gibt eine Spezies, die sogar den Mount Everest überqueren kann: die Streifengans. Vertreter ihrer Art wurden schon in Flughöhen von 9000 Metern gesichtet – eine Höhe, in die sich kein anderer Zugvogel verirrt. Wissenschaftler haben vor Kurzem das Geheimnis der Höhenrekordhalter gelüftet. Für die ersten Siedler stellte der Himalaya zunächst eine schier unbezwingbare Hürde dar. Ohne die zottigen Yaks als Lasttiere wäre es kaum möglich gewesen, die Region zu besiedeln, geschweige denn über das Gebirge hinweg Handel zu betreiben. Auf 3200 Meter Höhe stösst Dirk Steffens auf Lasttiere, die man hier nicht vermutet: Kamele. Einst führte die berühmte Seidenstrasse zwischen China und Indien durch das Nubra-Tal. Die Handelsroute wird schon lange nicht mehr genutzt. Doch die Trampeltiere, die Lastenträger früherer Zeiten, sind in den Bergen 'gestrandet'. Dass das Gebirge seinen Bewohnern heilig ist, liegt an seiner Höhe – und an der Seidenstrasse. Mit den Händlern hielt einst auch der Buddhismus Einzug in die Region. Heute schmiegen sich unzählige buddhistische Tempel an die schroffen Felsen. Im Winter sinken die Temperaturen auf bis zu minus 40 Grad Celsius. Einige Mönche haben eine spezielle Meditationsmethode entwickelt, die ihren Körper verblüffend warmhält. Wie sich die extremen Bedingungen im Himalaya auf den Körper auswirken, testet Dirk Steffens im Selbstversuch: Dabei schleppt er eine Last auf 4200 Meter Höhe. Wie reagiert sein Puls im Vergleich zu dem seines einheimischen Begleiters? Das Ergebnis weist auf eine Genmutation hin, über Generationen von den Bewohnern der tibetischen Hochebene weitergegeben. Manche Tiere des Himalaya sieht man so selten, dass sie einem Mythos gleichen: Eines davon ist der Schneeleopard. Er ist sehr scheu, exzellent getarnt und durchstreift ein Revier, das mehrere hundert Quadratkilometer messen kann. Dirk Steffens zeigt, wie Forscher es trotzdem schaffen, mehr über die Tiere zu erfahren. Mit Hilfe von Fotofallen nehmen sie quasi einen Fingerabdruck der Grosskatze – ihr Fellmuster. Denn jedes Tier hat ein unverwechselbares Fleckenmuster. Die Kamerafallen sollen helfen, Genaueres über die Anzahl der Schneeleoparden und die Grösse ihrer Reviere zu erfahren. Anhand der Erkenntnisse will man geeignete Schutzzonen für die stark gefährdeten Tiere einrichten. Die aus dem Hochhimalaya hinabrauschenden Flüsse haben sich tief in den Fels hineingeschnitten – eine weitere Barriere für Mensch und Tier. In der Abgeschiedenheit der Täler spürt Dirk Steffens die Grundlage des Mythos Himalaya auf.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  32. Terra X

    Themen: Faszination Erde – Südsee: Paradies am Abgrund

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technik und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Es scheint das Paradies auf Erden – die Südsee. Doch die Südseeinseln sind Naturgewalten ausgesetzt: gewaltige Stürme, Vulkanausbrüche und von Menschen verursachte Umweltzerstörungen. Doch die Bewohner kämpfen um ihr Paradies am Abgrund mit überraschenden Strategien. Dirk Steffens hat sich aufgemacht, um die traumhaften und zugleich gefährlichen Orte der Südsee zu erkunden. In einem der aktivsten Vulkane der Welt, dem Yasur auf Vanuatu, wagt er sich in den Vulkanschlot. Zusammen mit einem Forscher will er herausfinden, ob sich ein grosser Ausbruch ankündigt. Der Yasur bricht alle zwei bis 20 Minuten aus, genauer vorhersagen lässt sich das nicht. Mit dem Geologen steigt Dirk Steffens zwischen zwei Eruptionen in den Vulkankrater. Ihr Vorhaben: eine Probe einer noch glühenden Lavabombe nehmen, in der sich Hinweise auf Veränderungen im Vulkan finden. Die Unterwasserwelt der Südsee ist von legendärer Vielfalt, doch sie ist bedroht. Die Bewohner der zahlreichen Inseln sind ideenreich und versuchen, ihr Paradies zu retten. Ein besonderes Projekt vor den Küsten von Fidschi soll dazu beitragen: die Begegnung mit Haien. Dirk Steffens wagt einen Tauchgang inmitten einer Gruppe von etwa 30 Bullenhaien. Wie ein solcher Tauchgang den Bestand der Haie schützen kann, ist eine aussergewöhnliche Geschichte. Ein weiteres Schutzprojekt der Insulaner hat bedrohte Meeresschildkröten im Fokus. Tierschützer sammeln Babyschildkröten ein und versorgen sie ein Jahr lang. Würden sie sich selbst überlassen, hätte nur eine unter 1000 eine Chance, bis zum Erwachsenenalter zu überleben. Dirk Steffens hilft dabei, Tiere zu markieren und im Südpazifik freizusetzen. Wenn alles gut läuft, werden die Schildkröten in 20 Jahren wieder an den gleichen Strand zurückkommen und dort ihre Eier im Sand ablegen. Die Kulturen auf den Tausenden Inseln sind so vielfältig wie die Inselwelten selbst. Dirk Steffens' Expedition führt zu Bewohnern von Vanuatu, die einen bizarren Brauch pflegen: Auf einer kleinen Insel des Archipels springen Männer, mit Lianen gesichert, von 30 Meter hohen Türmen. Dank gezielt nach Länge und Belastbarkeit ausgewählter Lianen können sie auf dem Boden landen, ohne ernsthaft Schaden zu nehmen. Dirk Steffens erkundet, warum die Männer dieses gefährliche Ritual seit Generationen unverändert vollziehen. Die Inselwelt, von Naturkatastrophen bedroht, fasziniert mit ihrem Zauber: mit einer vielfältigen Natur und mit Menschen, die in der Abgeschiedenheit der einzelnen Inseln inmitten des Pazifik ihre Traditionen bewahren.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  33. Neu im Kino

    Themen: 'Sully' von Clint Eastwood

    Kategorie
    Film und Theater
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Verfilmung einer spektakulären Rettung: Im Januar 2009 gelang es dem amerikanischen Piloten 'Sully' Sullenberger, ein voll besetztes Passagierflugzeug auf dem Hudson River zu 'wassern'. Mit Tom Hanks in der Titelrolle erzählt Hollywood-Veteran Clint Eastwood die Geschichte dieses waghalsigen Flugmanövers. Er zeigt aber auch, dass die einsame Entscheidung des öffentlich als Held gefeierten Sully hinter den Kulissen nicht nur Begeisterung auslöste.
  34. Terra X

    Themen: Superbauten 2: Wettlauf zum Himmel

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Der Traum vom höchsten Gebäude der Welt scheint so alt wie die Menschheit. Schon die Bibel erzählt vom ehrgeizigen Projekt der Babylonier, ein Bauwerk zu errichten, das den Himmel berührt. Die ersten 'Hochhäuser' entstanden vor zirka 4500 Jahren in Ägypten. 20 000 Menschen arbeiteten auf der damals grössten Baustelle der Welt und schufen das einzige antike Weltwunder, das heute noch existiert: die Pyramiden von Gizeh. Während die zeitgleich in Deutschland errichteten Fürstengräber aus der Bronzezeit bescheidene acht Meter hoch waren, hielten die Grabmäler der Pharaonen mit bis zu 146 Meter den Höhenrekord – bis ins 19. Jahrhundert. Im italienischen Mittelalter begann eine neue Bauära, in der Türme sich zum reinen Statussymbol entwickelten und allein dem Zweck dienten, Luxus, Macht und Geld zur Schau zu stellen. Ende des 13. Jahrhunderts entstanden die ersten Skylines. Der Handel florierte, und wer etwas auf sich hielt, baute in die Höhe. San Gimignano ist bis heute ein gut erhaltenes Zeugnis für die Blüten, die der Bauwahn der berühmtesten Familien – wie die der Ardinghelli oder Salvucci – trieb. Doch erst mit der Erfindung des Stahls erreichte der Wettlauf zum Himmel neue Dimensionen. Das veredelte Eisen ist beliebig formbar und gleichzeitig unglaublich fest, ein Material, das der Industriellen Revolution zu voller Fahrt verhalf und nicht nur die Gesellschaft grundlegend veränderte, sondern auch die Architektur. Gustave Eiffel, Franzose, Ingenieur und ein Mann mit Ambitionen, kannte sich aus mit Stahl. Viele Eisenbahnbrücken, Viadukte und Bahnhöfe hatte er bereits gebaut. Für die Weltausstellung 1884 in Paris gelang ihm der ganz grosse Wurf, ein neues Weltwunder sollte es werden. Eiffel – nicht nur genialer Ingenieur, sondern auch talentierter Bauunternehmer – stellte lediglich gelernte Arbeiter ein und bezahlte gut. Wer trank oder sich zankte, flog raus. Sogar eine Kantine baute er in den Turm. So schaffte er das damals Unfassbare: Ohne, dass ein Arbeiter sein Leben verlor, war der Eiffelturm nach 27 Monaten fertig, mit 324,82 Meter das damals höchste Gebäude der Welt und in vielerlei Hinsicht eine atemberaubende Leistung. Selbst im grössten Sturm neigt sich die Spitze maximal zwölf Zentimeter zur Seite. Zudem ist die Konstruktion – gemessen an der Höhe – federleicht: Schrumpfte man den Eiffelturm auf 30 Zentimeter, wäre er nur noch sieben Gramm schwer. Doch mancher Pariser Zeitgenosse sah darin einen 'tragischen Laternenpfahl' oder beschimpfte den Turm als 'beispielloses Verbrechen an der Schönheit der Baukunst'. Die Erfolgsgeschichte nahm erst Fahrt auf, als 1898 die ersten Radiosignale vom Eiffelturm gesendet worden waren und er nach dem Zweiten Weltkrieg zum Sendemast für Fernsehexperimente geworden war. Von Abriss, der zwischenzeitlich ins Auge gefasst worden war, war längst keine Rede mehr. Der Eiffelturm und Paris – das ist ein Gedanke geworden. Und damit das so bleibt, rücken ihm alle sieben Jahre Anstreicher mit Rostschutzmittel und 60 Tonnen Farbe zu Leibe. Für die Entstehung wahrer Wolkenkratzer, wie sie heute das Stadtbild der Metropolen prägen, waren allerdings erst zwei revolutionäre Erfindungen nötig: Stahlbeton und der absturzsichere Aufzug von Elisha Graves Otis. Neuerungen, die die Beletage auf einmal alt aussehen liessen. Im frühen 20. Jahrhundert begann in New York ein Kopf-an-Kopf-Rennen um das höchste Gebäude der Welt. Erst lag die Bank of Manhattan vorne, doch am Ende gewann das Chrysler Building dank einer heimlich zusammengenieteten Turmspitze. Dieser Coup durchkreuzte zunächst auch die Pläne des Empire State Buildings. Erst dessen 60 Meter hoher Ankermast für Zeppeline brachte ihm den Sieg. Am 1. Mai 1931, nach nur 13 Monaten Bauzeit, wurde das Gebäude feierlich eröffnet. Doch die Büros standen leer, denn die Wirtschaftskrise beutelte auch die USA, und die New Yorker verspotteten das damals höchste Haus der Welt als 'Empty State Building'. Heute ist seine Plattform eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Inzwischen lassen andere Gebäude die New Yorker Hochhäuser klein aussehen. Der 'Turm des Kalifen', das Burj Khalifa, mit seinen unfassbaren 828 Metern kratzt buchstäblich am Himmel von Dubai. Auch anderswo arbeiten Metropolen eifrig an einer unverwechselbaren Skyline. Nicht nur Sydney und London lassen sich an ihrer Silhouette sofort identifizieren, auch Frankfurt trägt dank seiner Westend-Wolkenkratzer den Beinamen 'Mainhattan'. Aber die Geschichte der Gebäude ist nicht zuletzt die Geschichte ihrer Baumeister, die oft genug für wahnsinnig erklärt wurden, aber am Ende triumphierten. Es waren geniale Erfindungen, die den Wettlauf zum Himmel erst ermöglichten. Wie kam ein französischer Gärtner auf die Idee, Stahl und Beton zu mischen? Und warum gab Eiffel seinem Turm diese eigentümliche Form? Wie kam das Baumaterial auf 800 Meter Höhe? Superbauten wie die Pyramiden, der Eiffelturm oder die überdimensionierten Skyscraper auf der Arabischen Halbinsel konnten nur entstehen und zu Ikonen werden, weil Menschen ihrer Zeit voraus waren.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  35. Terra X

    Themen: Deutschland – Wie wir leben (2/3): Unsere Schätze

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    'Terra X' hat gezählt, gewogen und vermessen: Woher kommen unsere typischen Eigenschaften? Erstaunliche Fakten und überraschende Fakten – die Inventur eines der beliebtesten Länder der Welt. Warum ist der Deutsche wie er ist? Historiker, Meinungsforscher und Mediziner geben Antworten. Wie kommt es, dass wir grösser sind als unsere Vorfahren oder dass wir unsere Heimat lieben wie kaum eine Nation der Erde? Die Erklärungen liegen in unserer Geschichte. Wir sind reich. 16,8 Billionen Euro ist Deutschland laut Bundesbilanz wert. Und einen Grossteil dieser gigantischen Summe macht der Besitz des Einzelnen aus. Doch im Portemonnaie trägt der Durchschnittsdeutsche nur 103 Euro mit sich herum. Den Plastikkarten traut er wenig, denn im Gegensatz zu vielen anderen Nationen bezahlt der Deutsche noch immer am liebsten bar. Schulden machen ist unsere Sache nicht. Deshalb leben wir zumeist auch nicht im erträumten Eigenheim, sondern in einer 90-Quadratmeter-Mietwohnung auf 3,5 Zimmern. 'Terra X' hat die typischen deutschen Wohnzimmer unter die Lupe genommen und erstaunliche Übereinstimmungen festgestellt. Eine Schrankwand, ein L-förmiges Sofa, ausgerichtet auf den Fernseher, Zimmerpflanzen, Kerzen und Andenken. Was wo steht, bestimmen die Frauen, die Hausherren dürfen meist nur Kleinigkeiten beisteuern, gern ein Motorrad- oder Automodell. Unfassbare 15 000 Gegenstände besitzt ein durchschnittlicher Haushalt. Wenig überraschend: Die meisten davon brauchen wir nicht, aber wir hängen an ihnen, weil sie Erinnerungen bergen und uns ein Gefühl der Sicherheit geben. Denn in vielen Familien sind die Verluste von Hab und Gut in den Kriegen und Krisen des 20. Jahrhunderts noch sehr präsent. Auch unsere kulturellen Werte schützen wir mit grossem Aufwand vor Krieg und Naturkatastrophen. In Oberried im Schwarzwald lagern im Barbarastollen zigtausende Mikrofilmkopien der bedeutendsten deutschen Dokumente, wie der Baupläne des Kölner Doms, der Goldenen Bulle oder der Manuskripte Goethes. Unseren Wald, unsere Burgen, unsere Schlösser – all das betrachten wir Deutsche als wichtigen Bestandteil unseres Leben, den es zu schützen und zu erhalten gilt.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  36. Terra X

    Themen: Deutschland – Wie wir leben (1/3): Unsere Menschen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    'Terra X' hat gezählt, gewogen und vermessen: Woher kommen unsere typischen Eigenschaften? Erstaunliche und überraschende Fakten – die Inventur eines der beliebtesten Länder der Welt. Warum ist der Deutsche wie er ist? Historiker, Meinungsforscher und Mediziner geben Antworten. Wie kommt es, dass wir grösser sind als unsere Vorfahren oder dass wir unsere Heimat lieben wie kaum eine Nation der Erde? Die Erklärungen liegen in unserer Geschichte. Statistisch gesehen ist der männliche Durchschnittsdeutsche 42 Jahre alt, leicht übergewichtig, 1,79 Meter gross und hat blaue Augen. Er lebt in einer 90-Quadratmeter-Wohnung, schätzt Baumärkte und heisst Thomas Müller. Jeden Tag legt er eine Entfernung von 46 Kilometern zurück, und sein grösster Wunsch ist ein Eigenheim. Zwar wird er seine Frau im Verlauf seiner Ehe 0,37 Mal betrügen, doch auf seiner Werteskala rangiert die Familie ganz oben. Rein rechnerisch sind das die Eckdaten eines deutschen Lebens. Doch warum ist das so? Wie kommt es, dass mehr als 800 000 Deutsche wirklich Müller heissen? Und warum ziehen wir so ungern um und fürchten Naturkatastrophen, obschon wir in einem der sichersten Länder der Welt leben? 'Deutschland – Wie wir leben' sucht nach Antworten.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  37. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  38. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  39. Kuttner plus Zwei

    Gäste: Paula Lambert (Journalistin und Kolumnistin), Panagiota Petridou (Fernsehmoderatorin und Autoverkäuferin)

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Unterhaltende Information
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Schampus raus und Würstchen auf den Tisch. Sarah Kuttner lädt wieder ein zum Essen und Quatschen in ihre Berliner Altbauwohnung. Gäste: Paula Lambert und Panagiota Petridou. Sarah Kuttner und zwei Prominente das ist 'Kuttner plus Zwei'. Sarah ist Gastgeberin und Moderatorin zugleich. Bei Eierlikör und Schnittchen plaudert sie über die wichtigen und unwichtigen Fragen des Lebens. Kein Promo-Talk, kein Studio. Was dem einen sein Auto ist, ist dem anderen die Last mit der Lust. Fest steht, wenn es hier und da mal klemmt, wenden wir uns ohne mit der Wimper zu zucken an Panagiota Petridou – Autoexpertin – und Paula Lambert – Sexpertin. Des Fernsehens kompetenteste Ratgeberinnen plaudern bei Grünkohl ohne Pinkel über ihre wilde Jugend, was davon übrig geblieben ist und – natürlich – über Autos und Sex. So, jetzt ist es raus. Mehr in Folge fünf von 'Kuttner Plus Zwei'.
  40. Kessler ist ... Kessler ist...

    Themen: Stefan Effenberg

    Kategorie
    Showbusiness
    Produktionsinfos
    Mischformen Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Erneut taucht Michael Kessler in die Vergangenheit und Gegenwart von Prominenten ein, verwandelt sich zu ihrem Abbild und konfrontiert sie schliesslich mit ihrem eigenen Spiegelbild. Dafür recherchiert er gründlich im Leben des jeweiligen Promis – sichtet private Fotos und Archivmaterial, spricht mit ihm selbst und trifft Angehörige und Freunde. Am Ende seiner Reise verwandelt er sich in seinen Gast – in perfekter Maske, Mimik und Gestik. Im finalen Interview konfrontiert Kessler so sein prominentes Gegenüber mit dessen Spiegelbild: Lichter trifft auf Lichter, 'Effe' auf 'Effe'. Nachdem Kessler zuvor den Prominenten interviewte, interviewt der am Ende 'sich selbst'. Er stellt sich Fragen, die er sich schon immer stellen wollte. Mit ungewissem Ausgang. Denn wenn Kessler als Spiegelbild des Prominenten antwortet, fallen die letzten Masken. In der zweiten Folge besucht Michael Kessler Stefan Effenberg. Als Profi-Fussballer galt Stefan Effenberg als einer der kontroversesten Spieler der Welt. Doch wie verhält sich der König der gelben Karten abseits vom Spielfeldrand? Um den Menschen hinter dem Spieler Effenberg zu ergründen, besucht Michael Kessler dessen Ehefrau Claudia und rätselt mit seinen ehemaligen Trainern Bernd Krauss und Ottmar Hitzfeld darüber, warum der 'Tiger' trotz längst erworbener Lizenz noch immer kein Trainer ist.