search.ch
You selected only . Show all.No category is selected. Show allThere are no broadcasts to match the selected categories.
1-40 of 212 entries

Shows starting now

  1. Geheimnisse des Firmaments Ancient Skies

    Unendliche Weiten

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2019
    Description
    In der Neuzeit kam eine auf Beobachtung und Experiment basierende Naturwissenschaft auf. Die Modelle des Universums wurden immer genauer, entsprachen nach und nach der Realität. Mithilfe neuer Technologien blickt die Menschheit heute tiefer in den Weltraum als je zuvor. Der Mensch rückt vom Mittelpunkt des Kosmos an den Rand, wird zu einem kleinen Wesen, das in unendliche Weiten blickt. Die neuzeitliche Naturwissenschaft begründete ihre Theorien mit Beobachtungen und Experimenten. Dank moderner Technologien vertiefte sich der Blick in den Kosmos, dessen Modelle immer präziser wurden. Neue Erkenntnisse gingen mit einem Perspektivwechsel einher: Der Mensch war nicht mehr das Zentrum des Universums, sondern ein endliches Wesen in der Unendlichkeit des Weltalls. Meilensteine astronomischer Forschung stehen im Mittelpunkt dieser Folge der Reihe 'Geheimnisse des Firmaments'. Es sind die Ideen und Theorien einer Handvoll herausragender Pioniere, wie Johannes Keppler, Isaac Newton, William Herschel, Albert Einstein und Georges Lemaître, die in der Neuzeit die Sicht auf den Kosmos grundlegend revolutionierten und eine Ahnung davon gaben, wie gross und ausgedehnt unser Universum tatsächlich ist. Sie überwanden den alten Glauben an kristalline Kugeln um die Himmelskörper herum, ersetzten die antike Vorstellung perfekter, kreisförmiger Umlaufbahnen durch das Konzept elliptischer Bahnen, die von Gravitationskräften geformt werden, sie entdeckten ein Universum, das sich ausdehnt, und unsere Nachbarn im Universum. Sie bauten immer grössere und bessere Teleskope für das sichtbare Licht und für das unsichtbare. Ihre Entdeckungen spornten Schriftsteller zu immer kühneren Romanen an. Und manchmal verschwimmen die Grenzen zwischen Wissenschaft und Science-Fiction – wenn das, was zuvor nur literarische Fiktion war, zur Realität wird. Trotz vieler wissenschaftlicher Erkenntnisse: Noch immer füllt der Mensch den Himmel mit Fantasiegebilden – auch wenn diese längst nicht mehr Götter und Dämonen sind.
  2. Die Planeten The Planets

    Venus

    Category
    Astronomie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Merkur, Venus, Erde und Mars: Die vier Gesteinswelten sind der Sonne am nächsten und entwickelten sich etwa zur gleichen Zeit. Nur auf einer entsteht Leben, die anderen bleiben öd und wüst. Warum erblühte die Erde, während die anderen Welten starben? Die modernsten je unternommenen Weltraummissionen helfen, Zeitpunkt und Art der Veränderungen bei den anderen Planeten zu bestimmen. Kollisionen, unvorstellbare Kräfte der Sonne zerstörten Chancen auf Leben. Die fünfteilige BBC-Reihe erkundet die Geschichte unseres Sonnensystems. Mit einzigartigen Spezialeffekten und Originalmaterial der NASA bietet sie fantastische Einblicke in diese weit entfernten Welten und die Himmelskörper, die sie umgeben. Sie nimmt die Zuschauer mit auf die Oberfläche dieser dynamischen Welten und lässt sie die dramatischsten Momente ihrer Geschichte miterleben. Und sie zeigt, wie diese unseren Heimatplaneten, die Erde, beeinflusst haben. Inmitten der unzähligen Sterne ziehen auch die acht Planeten unseres Sonnensystems über den Nachthimmel: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun. Jeder Einzelne bietet beeindruckende Anblicke: Vulkane, die dreimal höher sind als der Mount Everest, Geysire, die Eisfontänen ausspucken, oder Zyklone, grösser als die Erde, die mehrere Jahrhunderte andauern.
    Director
    Stephen Cooter, Martin Johnson
  3. Die Planeten The Planets

    Mars

    Category
    Astronomie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Das Sonnensystem beherbergte einst nicht nur einen, sondern zwei Blaue Planeten. Bedeckt von Ozeanen, herrschte auf dem Mars ein gemässigtes Klima, während die Erde lebensfeindlicher war. Millionen Jahre lang regneten Asteroiden auf den Mars herab: das Grosse Bombardement. Als der Staub sich legte, erschien der Mars ideal für das Entstehen von Leben. Doch tief im Inneren kühlte der flüssige Metallkern ab – der Planet gefror. Der Mars hatte sein Magnetfeld und seine Atmosphäre verloren. Heute ist er eine unfruchtbare Wüstenwelt, die einst das gleiche Potenzial hatte wie die Erde. Das wirft die grosse Frage auf: War auf beiden Welten Leben entstanden? Auf der Suche nach einer Antwort planen die Menschen, zum Roten Planeten zu reisen. Die fünfteilige BBC-Reihe erkundet die Geschichte unseres Sonnensystems. Mit einzigartigen Spezialeffekten und Originalmaterial der NASA bietet sie fantastische Einblicke in diese weit entfernten Welten und die Himmelskörper, die sie umgeben. Sie nimmt die Zuschauer mit auf die Oberfläche dieser dynamischen Welten und lässt sie die dramatischsten Momente ihrer Geschichte miterleben. Und sie zeigt, wie diese unseren Heimatplaneten, die Erde, beeinflusst haben. Inmitten der unzähligen Sterne ziehen auch die acht Planeten unseres Sonnensystems über den Nachthimmel: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun. Jeder Einzelne bietet beeindruckende Anblicke: Vulkane, die dreimal höher sind als der Mount Everest, Geysire, die Eisfontänen ausspucken, oder Zyklone, grösser als die Erde, die mehrere Jahrhunderte andauern.
    Rerun
    W
    Director
    Stephen Cooter
  4. Die Planeten The Planets

    Jupiter

    Category
    Astronomie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Jupiter ist der grösste und älteste Planet des Sonnensystems. Mit seiner gewaltigen Schwerkraft hat er das Schicksal aller anderen Planeten bestimmt und hat heute noch Einfluss auf die Erde. Im inneren Sonnensystem schleuderte Jupiter mithilfe seiner Schwerkraft Rohmaterial in die Sonne und hinderte Mars am Wachstum – ein Planet, der andernfalls so gross wie die Erde hätte werden können. Auf dem Weg Richtung Sonne war Jupiter auch eine Gefahr für die Erde. Die fünfteilige BBC-Reihe erkundet die Geschichte unseres Sonnensystems. Mit einzigartigen Spezialeffekten und Originalmaterial der NASA bietet sie fantastische Einblicke in diese weit entfernten Welten und die Himmelskörper, die sie umgeben. Sie nimmt die Zuschauer mit auf die Oberfläche dieser dynamischen Welten und lässt sie die dramatischsten Momente ihrer Geschichte miterleben. Und sie zeigt, wie diese unseren Heimatplaneten, die Erde, beeinflusst haben. Inmitten der unzähligen Sterne ziehen auch die acht Planeten unseres Sonnensystems über den Nachthimmel: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun. Jeder Einzelne bietet beeindruckende Anblicke: Vulkane, die dreimal höher sind als der Mount Everest, Geysire, die Eisfontänen ausspucken, oder Zyklone, grösser als die Erde, die mehrere Jahrhunderte andauern.
    Rerun
    W
    Director
    Stephen Cooter
  5. Die Planeten The Planets

    Saturn

    Category
    Astronomie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    1999
    Description
    In den eisigen Aussenbereichen des Sonnensystems begann Saturns ungewöhnliches Leben als Planet aus Fels und Eis. Durch den Überfluss an Materie erreichte er bald eine gigantische Grösse. Saturn ist das Juwel unseres Sonnensystems. Ein Gasriese, einst eine Gesteinswelt ohne Ringe, bis einer seiner Eismonde von der Schwerkraft Saturns zerrissen wurde. Die Fragmente legten sich als glitzernde Scheibe um den Planeten. Nun hatte Saturn seine Ringe. Die fünfteilige BBC-Reihe erkundet die Geschichte unseres Sonnensystems. Mit einzigartigen Spezialeffekten und Originalmaterial der NASA bietet sie fantastische Einblicke in diese weit entfernten Welten und die Himmelskörper, die sie umgeben. Sie nimmt die Zuschauer mit auf die Oberfläche dieser dynamischen Welten und lässt sie die dramatischsten Momente ihrer Geschichte miterleben. Und sie zeigt, wie diese unseren Heimatplaneten, die Erde, beeinflusst haben. Inmitten der unzähligen Sterne ziehen auch die acht Planeten unseres Sonnensystems über den Nachthimmel: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun. Jeder Einzelne bietet beeindruckende Anblicke: Vulkane, die dreimal höher sind als der Mount Everest, Geysire, die Eisfontänen ausspucken, oder Zyklone, grösser als die Erde, die mehrere Jahrhunderte andauern.
    Rerun
    W
    Director
    Nic Stacey
  6. Die Planeten The Planets

    Eiswelten

    Category
    Astronomie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Ein Mal hat der Mensch die weit entfernten Planeten jenseits von Saturn besucht. Dank einer seltenen, günstigen Stellung der Planeten startete 1976 'Voyager 2' zu diesen Eiswelten. Uranus, Neptun, Pluto: gefrorene Welten mit spektakulären Monden in den Aussenbereichen unseres Sonnensystems. Die Daten der Raumsonden 'Voyager 2' und 'New Horizons' zeigen: Diese entferntesten Zonen sind ganz anders, als wir sie uns bis dahin vorgestellt haben. Die fünfteilige BBC-Reihe erkundet die Geschichte unseres Sonnensystems. Mit einzigartigen Spezialeffekten und Originalmaterial der NASA bietet sie fantastische Einblicke in diese weit entfernten Welten und die Himmelskörper, die sie umgeben. Sie nimmt die Zuschauer mit auf die Oberfläche dieser dynamischen Welten und lässt sie die dramatischsten Momente ihrer Geschichte miterleben. Und sie zeigt, wie diese unseren Heimatplaneten, die Erde, beeinflusst haben. Inmitten der unzähligen Sterne ziehen auch die acht Planeten unseres Sonnensystems über den Nachthimmel: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun. Jeder Einzelne bietet beeindruckende Anblicke: Vulkane, die dreimal höher sind als der Mount Everest, Geysire, die Eisfontänen ausspucken, oder Zyklone, grösser als die Erde, die mehrere Jahrhunderte andauern.
    Rerun
    W
    Director
    Martin Johnson
  7. heute-journal

    Wetter

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Das Magazin des Zweiten Deutschen Fernsehens liefert tagesaktuelle Nachrichten, gut recherchierte Hintergrundberichte und Interviews mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
  8. Genial konstruiert Masters of Engineering

    Mega-Bauten

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Angefangen bei der Legende vom Turmbau zu Babel bis hin zum geplanten Jeddah Tower in Saudi-Arabien, der 1007 Meter hoch werden soll – seit jeher streben Baumeister nach Höhenrekorden. Die Dokumentationsreihe 'Genial konstruiert' zeigt Meilensteine der Technik-Geschichte. In dieser Folge erklären Experten, welche bahnbrechenden Erfindungen von Architekten und Bauingenieuren zu den grössten Kathedralen und höchsten Wolkenkratzern führten. Der Burj Khalifa in Dubai ist derzeit das höchste Gebäude der Welt. Eine Herausforderung für Architekten und Wissenschaftler – auch nach seiner Fertigstellung. 828 Meter hoch, messen Sensoren unentwegt seine Bewegungen, Ingenieure überwachen seine Stabilität. Sind es zunächst die Kathedralen, die immer höher in den Himmel ragen, führen Fortschritte in Material, Technik und Ingenieurwesen dazu, auch bei Wohn- und Bürohäusern immer neue Höhenrekorde aufzustellen. Doch wo liegen diese? Kann man immer noch höher bauen? Der Physiker Richard Taillet begibt sich auf Spurensuche. Er reist zu den eindrucksvollsten Bauwerken der Menschheit: von den Pyramiden von Gizeh über gotische Kathedralen und den Eiffelturm bis hin zum höchsten Gebäude der Welt.
    Rerun
    W
    Director
    Emmanuelle Sudre
  9. Genial konstruiert Masters of Engineering

    Alpine Technik

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Berge erklimmen, die höchsten Gipfel stürmen – früher gelang das nur Abenteurern. Doch heute schaffen es Millionen bis ganz nach oben – dank technischer Fortschritte auf vielen Gebieten. Die Dokumentationsreihe 'Genial konstruiert' zeigt Meilensteine der Technik-Geschichte. Experten und Wissenschaftler erklären, welche Entdeckungen und Innovationen halfen, alte Menschheitsträume zu erfüllen, und wo unsere künftigen Horizonte liegen. Hohe Berge erklimmen – das ist längst nicht mehr die Herausforderung, die sie früher einmal war. Ausrüstung, Kleidung und technische Hilfsmittel wie die Seilbahn haben das Hochgebirge dem Menschen nähergebracht. Doch die Natur verändert sich unter dem Einfluss des Menschen drastisch. Der Klimawandel zeigt schon jetzt dramatische Auswirkungen – auf das Bergsteigen und das Leben im alpinen Raum: Gletscher werden kleiner, Steinschläge häufiger, ganze Felswände stürzen ab. Das alles birgt neue und schwer zu berechnende Gefahren. Geomorphologen haben im Massiv des Montblanc ein Sensornetz installiert, um die Temperatur der Gletscher zu überwachen. Felsabstürze vorhersagen können sie dennoch nicht. Ludovic Seifert ist Verhaltensforscher und Bergführer. Er möchte am eigenen Leib erfahren, was seine Vorgänger leisteten. Von den Hochalpen bis zum Himalaja begibt er sich auf die Spuren der Männer, die der eisigen Kälte und der dünnen Luft trotzten, um unerforschte Gipfel zu erklimmen – und schliesslich den Mount Everest.
    Director
    Emmanuelle Sudre
  10. Genial konstruiert Masters of Engineering

    Superflieger

    Category
    Luftverkehr
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Von den ersten Flugversuchen waghalsiger Pioniere bis zum A380 – Fliegen ist ein alter Menschheitstraum, den Erfindergeist und hohe Ingenieurskunst möglich machten. Die Doku-Reihe 'Genial konstruiert' zeigt enorme Fortschritte im Bereich des Bauingenieurwesens. Experten und Wissenschaftler erklären bahnbrechende Erfindungen vergangener Zeiten sowie Innovationen im Bereich der Architektur und Technik. Was kommt als nächstes? Fliegen können wie ein Vogel – dieser Traum ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Mut und Neugier prägen die Anfänge der Luftfahrt, auch wenn die ersten Versuche oft zum Scheitern verurteilt waren. Mithilfe neuer Technik und neuer Materialien war es Ingenieuren möglich, eine rasante Entwicklung in der Luftfahrt voranzutreiben und die Technologie zu schaffen, die wir heute kennen. Matthieu Barreau ist Pilot und Ingenieur. Er begibt sich auf Spurensuche in der Geschichte der Luftfahrt: angefangen bei unerschrockenen Pionieren und ihren unglaublichen Maschinen, Geheimnissen berühmter Ingenieure – bis hin zur Zukunft der Luftfahrt. Bei seiner Reise durch die Geschichte der Luftfahrt trifft er Experten und Ingenieure und ergründet, wie es der Menschheit innerhalb eines Jahrhunderts möglich war, den Himmel zu erobern. Die Geschichte des bislang grössten Passagierflugzeuges der Welt erfährt Barreau beim Hersteller des Riesenjets A380 in Toulouse. Doch auch anderswo wird weiter mit Hochdruck an der Zukunft des Fliegens geforscht. So zum Beispiel an solargetriebenen Luftfahrzeugen. Den Piloten Bertrand Piccard und André Borschberg gelingt 2015/2016 der Durchbruch: Ausschliesslich angetrieben von Sonnenenergie, umrunden sie mit ihrem Motorflugzeug 'Solar Impulse' die Erde. Diese und weitere Entwicklungen zeigen, dass die technologische Entwicklung in der Luftfahrt nicht stillsteht und weitere Innovationsprozesse folgen werden.
    Director
    Gabriel Martiarena, Emmanuelle Sudre
  11. Wolkenkratzer – Die spektakulärsten Hochhäuser der Welt Super Skyscrapers

    One World Trade Center

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2014
    Description
    Panzerglas, 60 Meter tiefe Fundamente und bombensicherer Beton: Das One World Trade Center gilt als das sicherste Gebäude der Welt. 541 Meter ragt es in die New Yorker Skyline. Sechs Jahre dauerte der Bau des Mega-Wolkenkratzers – neben der Stelle, an der einst die Twin Tower standen. 13 Jahre nach den Anschlägen des 11. September hat New York damit wieder ein Wahrzeichen. Diesmal sollte das Gebäude noch imposanter und sicherer sein. Rund um den Globus prägen Wolkenkratzer die Skylines der Metropolen. Immer schneller und immer höher ragen die gigantischen Hochhäuser in den Himmel und überwinden die Grenzen von Technologie, Design und Ingenieurskunst, um sicherer, umweltfreundlicher und luxuriöser zu werden. Die vierteilige Doku-Reihe begleitet die Bauarbeiten der Super-Wolkenkratzer auf der ganzen Welt und beleuchtet die Herausforderungen, die mit den Mega-Bauprojekten verbunden sind.
    Episode number
    1
    Rerun
    W
  12. Wolkenkratzer – Die spektakulärsten Hochhäuser der Welt Super Skyscrapers

    Leadenhall Building

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2014
    Description
    'Käsereibe' heisst das Londoner Leadenhall Building wegen seines keilförmigen Aussehens im Volksmund. Dank dieser aussergewöhnlichen Architektur zählt es zu den innovativsten Gebäuden der Welt. Der sich verjüngende Turm mit einem Stahl-Exoskelett stellte die Bau-Teams jedoch vor enorme Herausforderungen. Die Teile des Turms wurden ausserhalb des Geländes gebaut, an den Bauplatz geliefert und zuletzt wie ein riesiges Lego-Set zusammengesetzt. Rund um den Globus prägen Wolkenkratzer die Skylines der Metropolen. Immer schneller und immer höher ragen die gigantischen Hochhäuser in den Himmel und überwinden die Grenzen von Technologie, Design und Ingenieurskunst, um sicherer, umweltfreundlicher und luxuriöser zu werden. Die vierteilige Doku-Reihe begleitet die Bauarbeiten der Super-Wolkenkratzer auf der ganzen Welt und beleuchtet die Herausforderungen, die mit den Mega-Bauprojekten verbunden sind.
    Episode number
    3
    Rerun
    W
  13. Wolkenkratzer – Die spektakulärsten Hochhäuser der Welt Super Skyscrapers

    Shanghai Tower

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2014
    Description
    Der Shanghai Tower ist nicht nur ein Hochhaus, er ist eine vertikale Stadt. Auf seine Nutzfläche von 380 000 Quadratmetern passen so viele Menschen, wie die Bevölkerung von Monaco umfasst. Mit einer Höhe von 632 Metern ist der Wolkenkratzer das höchste Gebäude Chinas. Doch nicht nur durch seine Höhe setzt das Gebäude neue Massstäbe. Die Fassade ist so konstruiert, dass sie die Windbelastung um 24 Prozent reduziert. Windturbinen produzieren Energie, und die Verdrehung der Fassade ermöglicht, dass Regenwasser gesammelt und für Klimaanlage und Heizung eingesetzt werden kann. Rund um den Globus prägen Wolkenkratzer die Skylines der Metropolen. Immer schneller und immer höher ragen die gigantischen Hochhäuser in den Himmel und überwinden die Grenzen von Technologie, Design und Ingenieurskunst, um sicherer, umweltfreundlicher und luxuriöser zu werden. Die vierteilige Doku-Reihe begleitet die Bauarbeiten der Super-Wolkenkratzer auf der ganzen Welt und beleuchtet die Herausforderungen, die mit den Mega-Bauprojekten verbunden sind.
    Episode number
    4
    Rerun
    W
  14. Any One of Us Any one of us

    Category
    Sport
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2019
    Description
    'Any One of Us' dokumentiert eindrucksvoll die Geschichte des Ausnahme-Mountainbikers Paul Basagoitia, der sich nach einer Querschnittslähmung zurück ins Leben kämpft.
    Cast
    Paul Basagoitia
  15. Raser, Rowdies, Rotlichtsünder! – Mit der Verkehrspolizei im Einsatz

    Category
    Recht
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Bleifüsse, Joints am Steuer oder Lkw mit kaputten Reifen. Was Hamburgs Polizisten Tag für Tag bei ihren Verkehrskontrollen erleben, geht an die Nerven. Um das Risiko schlimmer Unfälle zu reduzieren, geht die Verkehrsstaffel an Alster und Elbe rigoros gegen Fahrbahn-Rowdies vor: Mit Videofahrzeugen an Strassenkreuzungen oder auf der Autobahn machen die Cops Jagd auf rücksichtslose Raser. Ins Netz gehen ihnen dabei auch Fahrer unter Alkohol und Drogen, manch einer besitzt gar keinen Führerschein. Mit der Kamera begleitet wurden eine Woche lang die Frauen und Männer der Hamburger Verkehrspolizei. Dabei gerieten die Beamten bei einem Einsatz durch einen Drängler sogar selbst in Gefahr. Eine Reportage über den aufreibenden Alltag auf Hamburgs Strassen.
  16. Frankfurt – Bahnhofsviertel

    Rotlichtbezirk und Hipstermeile

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die einstige Schmuddelmeile von Frankfurt ist zum Hotspot der Schickeria mutiert. Das umstrittene Bahnhofsviertel befindet sich im Wandel. Zwischen Rotlicht und Eckkneipe eröffnen immer mehr Bars und Klubs, die eine zahlungskräftige Klientel anlocken. Entsprechend hoch sind die Immobilienpreise. Dort, wo noch vor Kurzem niemand leben wollte, werden Höchstpreise für Wohnraum bezahlt. Der Platz für Obdachlose und Gestrandete wird kleiner. Die Situation spitzt sich zu. Der Film hat sich umgesehen bei den alteingesessenen Bewohnern, Klub-Besitzern, Prostituierten und den neuen Nachbarn in dem vielleicht vielfältigsten Stadtteil Deutschlands.
    Rerun
    W
    Director
    Dino Argentiero
  17. heute Xpress

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    In dieser Kurzversion der ZDF-Nachrichtensendung werden die Zuschauer über die wichtigsten Ereignisse des Tages aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur informiert.
  18. Endstation Crystal – Leben in der Drogenhölle

    Category
    Drogen
    Production information
    Unterhaltung
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Crystal Meth – eine Droge frisst sich durch unser Land. Das synthetische Gift macht vor keiner Generation halt. Einmal konsumiert, gibt es kein Entrinnen. Ein ZDF-Reporter hat über ein Jahr Crystal-Konsumenten aus Leipzig mit der Kamera begleitet, um herauszufinden, warum die Droge immer mehr Menschen in ihren Bann zieht. Wie hart ist es, aus dem Teufelskreis auszubrechen? Woher kommt Crystal, wer verkauft es, wie wird es hergestellt, und wie kämpft die Justiz gegen die Droge? Die Reportage begleitet Menschen hautnah, die die Droge seit Jahren konsumieren und alles verloren haben. Die 23-jährige Maria ist durch ihre Mutter in Kontakt mit Crystal gekommen. Die Familie konsumiert täglich die harte Droge. Marias Tochter lebt deshalb seit zwei Jahren im Heim. Die Leipzigerin hatte aufgrund ihres Konsums bereits zwei Fehlgeburten. Jetzt hat sie sich vorgenommen, einen Entzug zu machen, um wieder clean zu werden. Sie will dafür kämpfen, ihre Tochter wiederzubekommen. Der 21-jährige Manuel ist gerade aus dem Gefängnis entlassen worden. Drei Jahre sass er wegen Beschaffungskriminalität und Drogenhandels. Der Leipziger hat sich vorgenommen, dass alles besser wird, doch schon wenige Tage nach der Haftentlassung rutscht Manuel erneut ab und konsumiert wieder Crystal. Um die Sucht zu finanzieren, wird er sogar wieder kriminell und bricht in Schrebergärten ein. Wird er geschnappt, droht ihm erneut ein langer Gefängnisaufenthalt. Über die tschechische Grenze wird die Droge jährlich tonnenweise nach Deutschland geschmuggelt. Johannes Kopp und seine Kollegen vom bayerischen Zoll machen täglich Jagd auf Crystal-Schmuggler. Sie wissen, dass Drogenkuriere immer einfallsreicher werden und die Substanz in Windeln, auf Brötchen oder sogar in Körperöffnungen verstecken. Und doch werden Kopp und seine Kollegen immer wieder fündig.
  19. Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    ADHS zählt zu den häufigsten psychischen Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen. Betroffene werden mit Medikamenten wie Ritalin behandelt. Doch deren Wirkung ist umstritten. Für die einen sind sie ein Segen, für andere 'Kinder-Koks'. Ihr Wirkstoff zählt wie Kokain zu den Amphetaminen. Das macht Ritalin auch interessant für Gesunde. Denn bei ihnen wirkt es wie ein Aufputschmittel. Es steigert die Leistung, fördert die Konzentration. Immer häufiger greifen Schüler, Studenten und Berufstätige zu Ritalin und Co., um sich für besondere Herausforderungen zu wappnen. Experten warnen vor dem Missbrauch von ADHS-Medikamenten, denn die Nebenwirkungen des Hirndopings sind fatal.
    Rerun
    W
  20. Trinken ohne Limit – Die verborgene Alkoholsucht

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Als alkoholabhängig gelten fast zwei Millionen Deutsche. Doch die Dunkelziffer ist viel höher, denn Alkoholmissbrauch findet oft im Geheimen und Verborgenen statt. Was steckt dahinter, wenn Menschen zur Flasche greifen? Häufig sind Einsamkeit und soziale Isolation die Auslöser. In der ZDFinfo-Dokumentation kommen Menschen zu Wort, deren Leben durch die Alkoholsucht aus dem Gleichgewicht gebracht wurde. Besonders häufig betroffen sind Frauen, Senioren und Angehörige, die in sogenannte Co-Abhängigkeit geraten sind. Für Frauen ist das Trinken mit einem grösseren Stigma verbunden als für Männer, gleichzeitig konsumieren sie oft aggressiver und erleiden schneller körperliche Schädigungen. Genau wie Kinder zählen Frauen ausserdem zu der Gruppe, die besonders von Co-Abhängigkeit betroffen ist. Sie verstecken die Alkoholsucht von Familienmitgliedern und ermöglichen sie durch unfreiwillige Beihilfe oft noch. Mit oft dramatischen Folgen: Kinder aus suchtbelasteten Familien haben ein bis zu sechsfach höheres Risiko, selbst abhängig zu werden. Die Dokumentation zeigt, dass Alkoholmissbrauch nicht nur am sozialen Rand stattfindet, sondern in allen Teilen der Gesellschaft.
    Rerun
    W
  21. Volk auf Droge – Der verlorene Kampf gegen Kiffen, Koks & Co.

    Category
    Drogen
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Der Kampf gegen die Drogen sei verloren – das hört man immer häufiger von Politikern, Ärzten, sogar von der Polizei. Aber wie kann eine sinnvolle Drogenpolitik aussehen? Statt Aufklärung und Prävention heisst es oft nur Strafverfolgung, statt staatlicher Regulierung gibt es einen stetig wachsenden Schwarzmarkt. Koks, Speed & Co.scheinen den gegen sie geführten Kampf zu überstehen. Die Reporter treffen Konsumenten, die stigmatisiert werden, Dealer, die ein Riesengeschäft machen, und ehemalige Staatschefs in Sorge. Ihre Recherche führt sie auch nach Westafrika – in das Transit-Paradies für Kokain auf dem Weg nach Europa. Die Lösung im Kampf gegen die Drogen kennen alle Beteiligten: Entkriminalisierung und staatliche Regulierung. Doch bisher traute sich da nur ein einziges europäisches Land konsequent heran: Portugal. Entgegen aller Befürchtungen hat der Konsum von Drogen dort nicht zugenommen, im Gegenteil. ZDFinfo über einen langen Kampf, seine verheerenden Folgen und über neue Lösungsansätze.
    Rerun
    W
  22. Drug Wars – Grossbritannien und das Kokain

    Category
    Drogen
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Für viele feierfreudige Briten gehört Kokain inzwischen zum Wochenendritual. Dabei wird Koks längst nicht mehr auf der Strasse gehandelt, sondern kann ganz bequem online bestellt werden. Das Filmteam wird Zeuge, wie sich zwei Studenten verschiedene Drogen im Internet bestellen und bis vor die Haustür liefern lassen. Ein paar Freunde aus London bestellen Koks beim Dealer ihres Vertrauens, als würden sie eine Pizza ordern. Die Dokumentation begleitet ausserdem Strassendealer und Partylöwen durch die Nacht und zeigt einen Grosshändler, der sein Geschäft vom heimischen Küchentisch aus betreibt.
    Director
    William Fairman, Emma Jones
  23. Drug Wars – Grossbritanniens junge Dealer

    Category
    Drogen
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Kokain ist tief in alle Schichten und Altersgruppen der britischen Gesellschaft vorgedrungen. Die Dokumentation zeigt, wie 16-Jährige ihre Altersgenossen mit der Droge versorgen. Aber auch eine junge Büroangestellte, für die der Verkauf von Kokain in den nächtlichen Hotspots ein lukrativer Nebenverdienst ist. Und ein Paar, für das der Konsum von Kokain auf der heimischen Couch so normal ist wie das Öffnen einer Flasche Wein. Sie alle sind Beispiele für die scheinbar unaufhaltsame Ausbreitung der Droge in der britischen Gesellschaft.
    Director
    William Fairman, Emma Jones
  24. ZDF-History

    Themen: Die Geheimnisse der Kennedy-Frauen

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Im Wahlkampf lächelten sie jeden Skandal weg, zu Hause hielten sie die Familie zusammen: Ohne ihre Frauen wären US-Präsident John F. Kennedy und seine Brüder nie so erfolgreich gewesen. Der Erfolg hat seinen Preis: Jackie und Joan griffen zu Alkohol und Medikamenten, wenn der Druck zu gross wurde, Ethel und Rose vertrieben ihre Ängste mit religiöser Inbrunst. 'ZDF-History' zeigt die glamouröse und die dunkle, unbekannte Seite der Kennedy-Frauen. Die jungen amerikanischen Biografen Amber Hunt und David Batcher haben die Leben der Kennedy-Frauen analysiert und dafür deren Tagebücher, Briefe und Interviews studiert. Sie geben Aufschluss über ihre Überlebensstrategien, Einblicke in persönliche Tragödien und zeigen, wie sich bei den Kennedy-Frauen der unbedingte Wille zum Erfolg von Generation zu Generation weitervererbt.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  25. ZDF-History

    Themen: Die grossen Lügen – Wie Mächtige die Welt täuschten

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Sie täuschen, manipulieren und fälschen. Für die Macht ist manchen Herrschern alles recht. 'ZDF-History' blickt auf sieben grosse Lügner und Lügen der Geschichte. Bereits die frühen Päpste greifen zu unsauberen Mitteln: Angeblich schenkt der römische Kaiser Konstantin ihnen die Hälfte seines Reiches. Sogar eine Urkunde können sie vorweisen, die den kaiserlichen Grossmut bezeugen soll. Die 'Konstantinische Schenkung' macht den Vatikan zum mächtigen Zentrum der katholischen Kirche. Erst sieben Jahrhunderte später fliegt der Betrug auf. Seine Lüge hält nur gute acht Wochen, doch sie ist nicht minder dreist. Am 15. Juni 1961 verkündet DDR-Staatsratsvorsitzender Walter Ulbricht: 'Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.' Zwei Monate später, am 13. August, riegeln 15 000 DDR-Soldaten die Grenze ab. Erst kommen Stacheldraht-Barrieren, dann Bauarbeiter. Der Rest ist Geschichte. Falsche Informationen gehören auch zu den Ränkespielen des Weissen Hauses. George W. Bush beruft sich auf angebliche Massenvernichtungswaffen, um 2003 den Irak anzugreifen. Doch wohl kaum ein US-Präsident hat ein solch gespanntes Verhältnis zur Wahrheit wie Donald Trump. Die 'Washington Post' attestiert ihm mehr als 1000 falsche oder irreführende Behauptungen – in den ersten acht Monaten seiner Amtszeit. 'ZDF-History' zeigt, wie sich Unwahrheiten und Lügen als roter Faden durch unsere Geschichte ziehen.
    Rerun
    W
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  26. Macht und Machenschaften USA – Gekaufte Politik

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D/USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Mit viel Geld sichern sich Milliardäre in den USA politischen Einfluss. Prominentes Beispiel: die Koch-Brüder. Über Jahrzehnte haben sie dazu ein Netzwerk aus Interessengruppen gesponnen. Das Ziel für Charles Koch und seinen 2019 verstorbenen Bruder: die Deregulierung von Umweltschutz und Arbeitnehmerrechten. Dark Money, die verschleierte Finanzierung politischer Einflussnahme, ist in den USA ein grosses Problem – und trotzdem meist völlig legal. Mit ihrem Unternehmen Koch Industries, das unter anderem mit Öl handelt, zahlen sich für die Koch-Brüder entsprechende Gesetzesänderungen in barer Münze aus. Von der Öffentlichkeit unbemerkt finanzieren sie mit Millionen Kampagnen, um die öffentliche Meinung zu prägen, und Politiker, die ihre Agenda voranbringen. Und sie sind nicht die Einzigen.
    Rerun
    W
  27. Trumps schmutziger Deal – Der Präsident und die Ukraine-Affäre Washington Battlefield (2)

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Der amerikanische Präsident hat die Russland-Ermittlungen und die Ukraine-Affäre unbeschadet überstanden. Aber dann kam Corona. Kann das Virus Trumps Chancen bei der Wahl 2020 gefährden? Der Film zeigt, wie Washington ein zweites Mal über Monate hinweg zum politischen Schlachtfeld wird: Donald Trump will die Ukraine zu Ermittlungen gegen seinen politischen Gegner Joe Biden zwingen. Die Demokraten im Kongress fordern dafür seine Amtsenthebung. 200 Tage lang hält der Konflikt zwischen den politischen Lagern die US-Metropole in Atem. Erst drei Präsidenten mussten sich in der mehr als 240-jährigen Geschichte Amerikas einem Impeachment-Verfahren stellen: Andrew Johnson, Richard Nixon und Bill Clinton. Keiner von ihnen wurde aus dem Amt entfernt. Bei Donald Trump sehen die Demokraten den Fall eindeutig: Sein Versuch, den ukrainischen Präsidenten Zelensky mit einem Stopp der zugesagten Militärhilfe zur Unterstützung seines Wahlkampfes zu bewegen, habe die rote Linie überschritten. Hat der mächtigste Mann der Welt sein Amt für persönliche Zwecke missbraucht? Die Ermittlungen stürzen Washington in einen Polit-Krimi, der das gesamte Land weiter spaltet. In einem Wahljahr, das den Präsidenten auch mit der Corona-Pandemie heftig unter Druck setzt.
    Rerun
    W
  28. Donald Trump – Der unterschätzte Präsident

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D/USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Die grosse Mehrheit der Deutschen hat für Donald Trump nur Hohn und Spott übrig: ein Präsident, der nichts auf die Reihe kriegt. Doch in den Augen seiner Anhänger hat er geliefert. Aber der grösste Erfolg in der Bilanz von US-Präsident Donald Trump ist er selbst: Er ist immer noch da. Kaum einer seiner Gegner, Verbündeten oder selbst Parteifreunde hat ihm das 2016 zugetraut. Er hat alle Fehltritte und Tabubrüche, ja sogar ein Amtsenthebungsverfahren überstanden. Und er hat allen Zweiflern gezeigt, wie sehr sie diesen Präsidenten unterschätzt haben. Hinter Donald Trump stehen viele Millionen amerikanische Wähler, die ihn niemals einfach nur als politischen Clown und planlosen Irrläufer abgetan haben. Für sie ist er der Mann, der ihre Sprache spricht und ihre Probleme anpackt, anstatt zu schwafeln. Der für ihre Interessen und ihren amerikanischen Traum kämpft, den sie lange nicht mehr zu träumen wagten. Der alles tut, um seine Wahlversprechen einzulösen. Der Film zieht eine Bilanz der Trump-Präsidentschaft aus der Sicht seiner Anhänger. Ein Perspektivwechsel, der den Blick öffnet für Fragen, die jenseits der aufgeladenen Dauerpolemik das Phänomen Trump besser verstehen lassen: Wie kann ein Multimilliardär zum Hoffnungsträger der Verarmten und Vergessenen werden? Warum halten so viele Amerikaner gerade ihn für authentisch und glaubwürdig, im Gegensatz zu allen anderen Politikern? Und schliesslich: Welches seiner Wahlversprechen hat er eingelöst, womit ist er gescheitert? Der Film überprüft die Bilanz von Donald Trump anhand seiner eigenen Versprechen zu Wirtschaft, Einwanderung, Aussenpolitik und dem Kampf gegen das Establishment und begibt sich dafür tief ins 'Trump-Land', ins Amerika des kleinen Mannes in den Hochburgen der alten Industriereviere und in die Gemeinden der evangelikalen Christen. Aus dem Zentrum der Macht berichten Insider wie Trumps ehemaliger Pressesprecher Sean Spicer, dessen Nachfolger Anthony Scaramucci sowie die schillernde Omarosa Manigault, die es von der Kandidatin in Trumps TV-Show 'The Apprentice' bis ins Weisse Haus schaffte. Namhafte Experten und Kritiker wie die Trump-Biografin Gwenda Blair runden das Bild mit biografischen und politischen Hintergründen ab. Aber dieser Präsident hat nicht nur die USA verändert. Auch das Verhältnis zu Europa und Deutschland ist nicht mehr dasselbe. Das zeigt sich an der gewaltigen US Air Base im pfälzischen Ramstein sowie in Äusserungen des früheren Aussenministers Sigmar Gabriel, des europäischen Spitzenpolitikers Jean-Claude Juncker und der AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel, eine der wenigen bekennenden Trump-Sympathisantinnen in Deutschland. Die kommenden US-Präsidentschaftswahlen werden eine der aufwühlendsten in der amerikanischen Geschichte werden. Trumps Umfragewerte sind letzthin eingebrochen. Aber wie der Film zeigt: Es ist ein grosser Fehler, Donald Trump zu unterschätzen.
  29. Das gespaltene Amerika

    Trump: America first!

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Donald Trump forciert die Polarisierung in der amerikanischen Gesellschaft. Er richtet seine Verleumdungen gegen Medien, politische Gegner und Regierungsinstitutionen – und gewinnt die Wahl. Mit populistischen Versprechen stilisiert er sich als Retter der Nation und hetzt seine Anhänger gegen jeden auf, der ihn kritisiert. Die Republikaner beugen sich seiner unberechenbaren Politik, fürchten, ohne seine Unterstützung nicht wiedergewählt zu werden. Rassisten, Nationalisten und Neonazis fühlen sich von Donald Trump gehört und verstanden. Unter Trump wird die Gewaltenteilung in der Regierung zunehmend hinfällig, und Experten sehen kaum Hoffnung, dass Amerika die Spaltung in der Bevölkerung wieder überwinden kann. Der Film zeichnet nach, wie Trump aufgrund der steigenden Unzufriedenheit in der Bevölkerung zum Präsidenten aufsteigen konnte. Er beschreibt die Strategien, mit denen sich Trump vor allem die Unterstützung seiner Anhänger sichert und in diesem Zuge die republikanische Partei als Geisel nimmt, da Parteimitglieder fürchten, ohne die Unterstützung von Trumps Anhängerschaft nicht wiedergewählt zu werden. Die Dokumentation schliesst mit der trüben Aussicht, dass eine Überwindung der Spaltung unter den aktuellen Zuständen kaum denkbar ist.
    Rerun
    W
  30. ZDF.reportage

    Themen: Wutsache (1/3): Abstiegsangst

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Millionen Deutsche arbeiten hart – und kommen doch nur schwer über die Runden. Selbst eine gute Ausbildung ist heute kein Garant mehr für ein Leben in gesichertem Wohlstand. Die Wachstumsraten in der deutschen Wirtschaft sind weiterhin hoch, dennoch schrumpft die Zahl derer, die zur klassischen Mittelschicht gehören, seit Jahren. Die Angst vor sozialem Abstieg und Altersarmut befällt immer mehr Menschen in der Mitte der Gesellschaft. Das Ehepaar Funk aus Berlin dachte früher, es könnte mit seinem Einkommen in Berlin gut leben. Heute sind Björn und seine Frau Julia ernüchtert und frustriert. Er arbeitet freiberuflich als Tontechniker. Sie ist als Logopädin fest angestellt. Mit ihrem Nettoeinkommen von rund 3200 Euro zählt das Paar zur Mittelschicht, aber das Geld reicht kaum, um die laufenden Kosten zu decken und die vierköpfige Familie finanziell über Wasser zu halten. An Sparen oder Altersvorsorge ist nicht zu denken. Auch eine grössere Wohnung ist in Berlin unbezahlbar. Die wäre aber dringend notwendig. Die Familie lebt beengt in einer Dreizimmerwohnung: Die beiden Kinder Konrad und Lioba müssen sich ein Zimmer teilen. An das Versprechen 'Wohlstand für alle' glaubt Familie Funk nicht mehr. Auch Olaf und Maren Könemann haben ein Leben lang gearbeitet. Mit ihrem gemeinsamen Nettoeinkommen von rund 3400 Euro monatlich kommen sie zwar noch über die Runden, aber der Blick auf die Rentenbescheide löst Frust aus. Wenn das Ehepaar in gut 14 Jahren in Rente geht, dann muss es von rund 1900 Euro leben. Diese Summe wird nicht reichen, um die monatlichen Ausgaben zu decken. Maren war zehn Jahre selbstständig tätig und hat in dieser Zeit nicht in die Rentenkasse eingezahlt. Die Altersarmut – auch durch die niedrigen Erwerbsjahre der Ehefrau – scheint vorprogrammiert. Und so geht es vielen in der Mittelschicht: Im Alter wird die gesicherte Existenz zur Illusion. Viele Menschen in Deutschland sehen ihren Lebensentwurf in akuter Gefahr. Das Abstiegsgespenst geht um in der deutschen Mittelschicht.
  31. ZDF.reportage

    Themen: Wutsache (2/3): Miete

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    In deutschen Städten explodieren die Mieten. Für viele Menschen wird das zum Problem. Denn sie haben keine Wahl. Die Konkurrenz um bezahlbaren Wohnraum ist gross. Kein Wunder, dass die Wut steigt. Die 'ZDF.reportage' begleitet Menschen in Berlin, Frankfurt und München. Mieter, die ihre Wohnung verlassen müssen. Familien, die umziehen müssen, aber keine Unterkunft finden. Menschen, die sich von der Politik alleingelassen fühlen und wütend sind. In zehn Jahren haben sich in Berlin die Mieten im Schnitt verdoppelt. Auch ehemals günstige Bezirke sind unter Druck geraten. In Kreuzberg wehren sich die Mieter eines Hochhauses gegen die 'Deutsche Wohnen'. Sanierungen sind geplant – und anschliessende Mieterhöhungen. Doch die kräftigen Aufschläge kann sich nicht jeder leisten – viele Menschen haben ein geringes Einkommen. Sie müssten dann ausziehen – aber wo sollen sie hin? Extrem ist die Lage schon lange in München. Die 'ZDF.reportage' begleitet hier gleich mehrere Mieter bei ihrer verzweifelten Suche nach bezahlbarem Wohnraum: Die junge Polizistin Ina wurde aus Frankfurt in die bayerische Landeshauptstadt versetzt. Sie arbeitet in der Innenstadt – doch eine Wohnung dort scheint unbezahlbar. Was ist los, wenn Menschen, die die Städte am Laufen halten, ihre Mieten nicht zahlen können? Catharina ist alleinerziehende Mutter mit Baby. Dringend bräuchten die beiden eine grössere Wohnung – bisher müssen sie mit einem Zimmer auskommen. Alles ist furchtbar eng, und wenn die Tochter abends schläft, dann bleibt für Catharina nur das Bad. Dort hockt sie auf der Toilette und sucht im Netz nach einer neuen Wohnung. Bisher vergeblich. Familie V. hat es besonders schwer getroffen. Die Eltern leben mit ihrem Sohn in einer Notunterkunft für Obdachlose. Ihnen wurde wegen Eigenbedarfs gekündigt – und als sie nichts Bezahlbares fanden, wurde die Wohnung geräumt. Ein Jahr haben sie nun Zeit, etwas Neues zu suchen – dann müssen sie auch hier wieder raus. In Frankfurt müssen der Rentner Ulrich M. und seine Frau nach Jahrzehnten ihre Wohnung mit Garten räumen. Der Grund auch hier: Eigenbedarf der Vermieter. Dabei ist dem Ehepaar klar, dass sie in ihrem Kiez vermutlich nicht bleiben können. Die Mieten sind einfach zu hoch – sie müssen wohl raus aus Frankfurt.
  32. ZDF.reportage

    Themen: Wutsache (3/3): Mindestlohn

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Da geht man täglich zur Arbeit, aber am Monatsende bleibt vom Lohn kaum was übrig. Und schon rutscht man in die Miesen. Immer mehr Menschen fühlen sich trotz Vollzeitjob von Armut bedroht. Der Mindestlohn sollte Abhilfe schaffen. Er sei der wichtigste Baustein im Kampf gegen Armut: 9,35 Euro beträgt er seit Januar 2020. Gerade in Grossstädten reicht dieses Gehalt gerade so, ein existenzsicherndes Niveau zu erreichen. Und oft genug wird er unterlaufen. Die Sondereinheit 'Finanzkontrolle Schwarzarbeit' des Zolls überwacht die Einhaltung des Mindestlohns. Auf dem Autobahnparkplatz nahe Gelsenkirchen findet eine Kontrolle statt. 20 Zollbeamte winken vor allem die flinken Lieferwagen der Paketzusteller raus. Sie überprüfen die Papiere und wollen wissen, wie viele Stunden der Mann hinterm Steuer arbeitet und wie hoch sein Verdienst ist. Manche Zusteller arbeiten länger, als sie bezahlt werden, um alle Pakete zuzustellen. Das wäre dann ein Verstoss gegen den Mindestlohn. Seit 2015 gibt es in Deutschland den gesetzlichen Mindestlohn. Die Zahl der Verstösse, die der Zoll feststellt, steigt. 2018 wurde in 2744 Fällen der Mindestlohn unterlaufen. Rund vier Millionen Menschen arbeiten in Deutschland für den Mindestlohn. Es gibt vielfältige Tricks der Arbeitgeber, den Mindestlohn zu umgehen. So werden Friseurinnen oft nur in Teilzeit beschäftigt, tatsächlich arbeiten sie aber mehr als die vereinbarten 20 Stunden. Die Überstunden werden aber nicht bezahlt. Ähnlich verhält es sich bei Gebäudereinigern: Manche bekommen so viele Hausflure zugeteilt, dass das Pensum nicht in der normalen Arbeitszeit zu schaffen ist. Der 49-jährige Ömer in Berlin arbeitet regelmässig seine Mittagspause durch, weil er sonst die vielen Häuser nicht richtig sauber machen kann. Bezahlt wird die Mehrarbeit nicht. Aber selbst wenn der Mindestlohn korrekt bezahlt wird, wie lebt man damit? Ömer muss in Berlin gut die Hälfte seines Verdienstes für die Miete aufwenden. 'Miete zahlen und satt werden, mehr ist nicht drin', sagt Ömer. Es schmerzt ihn, dass er nicht genug verdient. Gern würde er seinen Sohn besser unterstützen. Susanne aus Bochum reinigt in einer Klinik die Krankenbetten. Sie hat ihr ganzes Leben gearbeitet und nie viel Lohn erhalten. In 18 Jahren geht sie in Rente. Mit dem Mindestlohn hat sie sich einen Rentenanspruch von rund 720 Euro erarbeitet. Mit der neuen Grundrente werden es vielleicht mal 950 Euro sein. Zum Leben wird das aber wohl auch nicht reichen. Sie stellt sich jetzt schon darauf ein, auch als Rentnerin noch weiterzuarbeiten. 'Wutsache: Mindestlohn' ist Teil einer dreiteiligen Reihe der 'ZDF.reportage'. Ziel ist es, Themen, die die Bürger im Alltag als Ungerechtigkeit empfinden, darzustellen.
  33. Hochbetrieb im Leihhaus – Letzter Ausweg für Verzweifelte

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Etwa eine Million Menschen nutzen jedes Jahr die Möglichkeit, in Pfandleihhäusern ihr Eigentum vorübergehend in Bargeld zu verwandeln, so zum Beispiel im 'Dobrzynski Leihhaus' in Mannheim. Laut Armutsbericht leben im Stadtkreis Mannheim die meisten Hartz-IV-Empfänger in ganz Baden-Württemberg. Sie bekommen keinen Kredit und verpfänden für schnelles Geld ihr Handy, die Playstation oder ihr neues Fahrrad, für das sie die letzten Monate gespart haben. Der Pfandschein ist für sie die Rettung in der Not. Auch in einer reichen Grossstadt wie München haben Leihhäuser Konjunktur, beispielsweise das 'Käfer's Leihhaus': Laut Eigentümer Thomas Käfer, Cousin des Feinkost-Unternehmers Michael Käfer, läuft das Geschäft besser denn je. Etwa 30 000 Gegenstände geben die Kunden pro Jahr ab. Die Reportage zeigt, welche Schicksale sich hinter dem Gang ins Pfandleihhaus verbergen.
  34. Genug zum Leben? – Hartz IV auf dem Prüfstand

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Bei Hartz IV spalten sich die Meinungen: Hat jeder damit das, was er zum Leben braucht? Oder reicht es hinten und vorne nicht? Die Dokumentation zeigt die Situation der Hartz-IV-Empfänger und beleuchtet, wie sich die Summen berechnen. Auf der anderen Seite stellt sie die Frage: Welche Schlupflöcher für Missbrauch bietet das System? 'Mit Hartz IV hat jeder das, was er zum Leben braucht.' Die Aussage von Jens Spahn im Frühjahr 2018 hat für einen Sturm der Entrüstung gesorgt. Aber es gibt auch Hartz-IV-Empfänger, die dem zustimmen. Wie viel Geld brauchen Leistungsempfänger zum Leben? Alena Kleine ist alleinerziehende Mutter. Sie lebt seit einem Jahr von Hartz IV und sagt, dass man damit nur das 'Nötigste' habe. Wilfried Fesselmann widerspricht: Er habe zehn Jahre von Hartz IV gelebt, und ihm und seiner Familie habe es an nichts gefehlt. 'Man muss natürlich mit dem Geld gut umgehen können.' Verschiedene Perspektiven, mit denen Politik und Gesellschaft auf die Agenda-2010-Reformen blicken. Für die Befürworter steht Hartz IV für Aufschwung. Der Erfinder Peter Hartz spricht von einem Erfolg, sagt in der Dokumentation aber auch: 'Wir haben schon 2002 einen Grundsicherungs-Betrag von 511 Euro gefordert.' Das ist deutlich höher als der heutige Satz. Kritiker sehen in Hartz IV sozialen Kahlschlag, Ungerechtigkeit und sinnlose Sanktionen bei Leistungsmissbrauch. Ulrich Schneider vom Paritätischen Wohlfahrtsverband plädiert dafür, die Kontrollen der Jobcenter abzuschaffen. Doch welche Schlupflöcher für Missbrauch bietet das System? Die Dokumentation begleitet zwei Mitarbeiter des Ermittlungsdienstes des Würzburger Jobcenters bei Hausbesuchen. Doch das sind kleine Summen, verglichen mit dem, was kriminelle Banden mit systematischem Leistungsbetrug erbeuten. Ihre Masche: Sie holen bitterarme Familien vor allem aus Rumänien und Bulgarien ins Ruhrgebiet. Dann organisieren sie ihnen eine Schrott-Wohnung und einen Schein-Arbeitsvertrag. Und schon fliessen die Sozialleistungen. Der Schaden, der in Deutschland im vergangenen Jahr durch Hartz-IV-Betrug ergaunert wurde, beläuft sich auf mindestens 50 Millionen Euro.
    Director
    Sebastian Galle
  35. Schnäppchenjagd – Verloren, verpfändet, versteigert

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Fast jede Woche wechselt auf Auktionen der Leihhäuser und Fundbüros vieles den Besitzer. Kenner wissen, dass hier echte Schnäppchen winken: Laptops, Uhren und Smartphones – weit unter Wert. Die Reportage begleitet Versteigerer und ihre Kunden auf verschiedenen Auktionen: auf Kofferauktionen der Lufthansa und der Bahn, wo man das ersteigerte Gepäck erst nach Bezahlung öffnen darf, aber auch auf der Versteigerung in einer Pfandleihe in Nürnberg. Welche Schmuckstücke können die Schnäppchenjäger ergattern? Und haben sie nicht doch ein schlechtes Gewissen, wenn sie auf Dinge bieten, die eigentlich jemand anderem gehören? Wer hat am Ende den besten Kauf gemacht: Sind es Auktions-Neulinge oder erfahrene Händler? Und wie geht es denen, deren gepfändetes Eigentum unter den Hammer kommt? Eine Reportage über klamme Schuldner und Schnäppchenjäger im Bieterglück.
  36. Shisha – Das gefährliche Geschäft mit dem kalten Rauch

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    In Deutschland gibt es über 6000 Shishabars – das sind mehr als alle Filialen von McDonald's, Burger King und alle deutschen Kinos zusammen. Ein riesiger Markt, der viele lockt. Nicht nur die Betreiber der Bars profitieren vom Boom, auch die Tabakbauern, die Importeure der Shisha, Influencer und kriminelle Clans. Die ZDFinfo-Doku zeigt: Wer verdient am meisten? Woher kommt der Hype um die Shisha? Und was sind die Schattenseiten?
    Rerun
    W
  37. Bordell Deutschland

    Milliardengeschäft Prostitution

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Seit 2002 herrscht in unserem Land eine der liberalsten Prostitutionsgesetzgebungen Europas – seitdem sind immer mehr Bordelle entstanden. Das Geschäft boomt, mit bizarren Auswüchsen. Von Flatrate-, über Edel- bis hin zu sogenannten Gangbang-Bordellen, in denen eine Prosituierte mit mehreren Männern gleichzeitig Sex hat – nichts scheint unmöglich. Den Männern gefällt das, und zwar nicht nur den deutschen. Längst ist unser Land zum Paradies für Sextouristen aus der ganzen Welt geworden. Internationale Unternehmen organisieren mehrtägige Rundreisen quer durch unsere Bordell-Landschaft. Über die Bundesrepublik wird im Ausland ähnlich berichtet, wie wir es über Thailand tun. Doch der liberale Umgang mit der Prostitution hat dramatische Nebenwirkungen. Deutschland ist zum Bordell Europas und laut Experten zur Drehscheibe für Zwangsprostitution und Menschenhandel geworden. Zwischen 80 und 90 Prozent der Prostituierten kommen aus dem Ausland, die wenigsten arbeiten freiwillig, viele werden gezwungen. Die Bedingungen werden immer schlimmer, oft sind sie menschenunwürdig. Im Rotlicht dominieren kriminelle Organisationen – und mit ihnen das Verbrechen, Frauen- und Drogenhandel. Aber wie konnte es so weit kommen? Diese Frage beantwortet die Dokumentation. Schuld sei, so die Experten und Insider, unsere Bundesregierung. Sie sei der grösste Zuhälter der Prostitution. Der Staat kassiere die enormen Steuereinnahmen der boomenden Sexindustrie und ignoriere dabei, dass die Prostituierten systematisch ausgebeutet und zerstört werden – er fördere das mit seiner Gesetzgebung sogar. Die Dokumentation zeigt, wie schlimm die Zustände in der Prostitution tatsächlich sind, und deckt auf, welche Rollen Prostitutionsverbände, Bordellbetreiber und die Politik im System Prostitution spielen.
  38. heute-journal

    Wetter

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Das Magazin des Zweiten Deutschen Fernsehens liefert tagesaktuelle Nachrichten, gut recherchierte Hintergrundberichte und Interviews mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
  39. Das gespaltene Amerika

    Obama: Yes, we can!

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Barack Obama tritt sein Präsidentenamt 2008 enthusiastisch mit dem Versprechen an, das Land zu einen. Doch nahezu all seine Vorhaben werden aus Prinzip von den Republikanern blockiert. Seine Banken-Rettung in der Wirtschaftskrise weckt Entrüstung. Farbige sind enttäuscht, dass er auf die Tötung von unbewaffneten Schwarzen durch die US-Polizei kaum reagiert, und konservative Weisse verbreiten rassistische Propaganda. Obama versucht, grosse Vorhaben wie die Gesundheitsreform sowie eine Reform der Immigrations- und Waffengesetze voranzubringen – während die Republikaner ihn mithilfe der Verbreitung von Fake News diffamieren und jede Annäherung durch grundsätzliche Verweigerung von Zustimmung blockieren. Sie sind vielmehr bemüht, ihre Wählerschaft bei der Stange zu halten, indem sie Donald Trump als neuen Präsidentschaftskandidaten fördern. Trump stachelt das Klima von Hass an und will alle Ziele von Obama in ihr Gegenteil verkehren.
    Rerun
    W
  40. Das gespaltene Amerika

    Trump: America first!

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Donald Trump forciert die Polarisierung in der amerikanischen Gesellschaft. Er richtet seine Verleumdungen gegen Medien, politische Gegner und Regierungsinstitutionen – und gewinnt die Wahl. Mit populistischen Versprechen stilisiert er sich als Retter der Nation und hetzt seine Anhänger gegen jeden auf, der ihn kritisiert. Die Republikaner beugen sich seiner unberechenbaren Politik, fürchten, ohne seine Unterstützung nicht wiedergewählt zu werden. Rassisten, Nationalisten und Neonazis fühlen sich von Donald Trump gehört und verstanden. Unter Trump wird die Gewaltenteilung in der Regierung zunehmend hinfällig, und Experten sehen kaum Hoffnung, dass Amerika die Spaltung in der Bevölkerung wieder überwinden kann. Der Film zeichnet nach, wie Trump aufgrund der steigenden Unzufriedenheit in der Bevölkerung zum Präsidenten aufsteigen konnte. Er beschreibt die Strategien, mit denen sich Trump vor allem die Unterstützung seiner Anhänger sichert und in diesem Zuge die republikanische Partei als Geisel nimmt, da Parteimitglieder fürchten, ohne die Unterstützung von Trumps Anhängerschaft nicht wiedergewählt zu werden. Die Dokumentation schliesst mit der trüben Aussicht, dass eine Überwindung der Spaltung unter den aktuellen Zuständen kaum denkbar ist.
    Rerun
    W
1-40 of 7960 entries

Videos available

  1. Geheimnisse des Firmaments Ancient Skies

    Götter und Dämonen

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Seit Urzeiten blickt der Mensch zum Himmel. Die Folge 'Götter und Dämonen' erkundet, was der Mensch im Himmel sah: eine von überirdischen Wesen bevölkerte Welt. Uralte Schöpfungsmythen erzählen von der Erschaffung von Himmel und Erde. Aber auch, wie unsere Vorfahren den Nachthimmel zur Navigation nutzten, ihm eine Bedeutung verliehen und zu den Sternen beteten. Schon unsere Vorfahren suchten im Himmel nach Antworten. Mit dem Versuch einer Erklärung der Welt kam es auch zu einer Vermessung der Welt: Denn der Blick in den Sternenhimmel brachte nicht nur Glaubenskonstrukte und Mythen hervor, sondern ebenso Verfahren der Navigation. Die Höhlen von El Castillo in Nordspanien: Tief im Inneren finden sich einige der ältesten Höhlenmalereien der Welt – darunter die früheste uns bekannte Darstellung des Nachthimmels. Schon in der Steinzeit verstanden es die Menschen, sich den Himmel zunutze zu machen: zur Navigation und um die Zeit in Einheiten zu teilen – durch Beobachtung der Mondphasen und durch Verfolgung des Sonnenverlaufs über dem Horizont. Babylonier und Maya entwickelten ihre eigenen Schriftsysteme, um ihre Beobachtungen am Nachthimmel festzuhalten. Stonehenge in Grossbritannien und die Cheopspyramide in Gizeh wurden mithilfe astronomischer Beobachtungen errichtet und in eine bestimmte Position ausgerichtet. Viele frühe Zivilisationen taten es ihnen gleich. Im alten Griechenland fand der Übergang vom mythologischen Glauben an einen von überirdischen Wesen besiedelten Himmel zur wissenschaftlichen Betrachtung der Himmelsphänomene statt. Die Vorstellung, dass nicht die Götter, sondern die Natur selbst Phänomene wie Sonnenfinsternisse und Mondphasen hervorbringt, war revolutionär. Hier nahm moderne Wissenschaft ihren Anfang, auch wenn die ersten Weltmodelle später von anderen Vorstellungen abgelöst wurden.
    Director
    Adam Luria
  2. Liebe und Sex in Indien Love and Sex in India

    Category
    Sexualität
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    In Indien entstand vor fast 2000 Jahren das Kamasutra, und Bollywood-Liebesfilme haben weltweit Fans. Wer aber glaubt, Liebe und Sex gehörten in Indien zum öffentlichen Leben, irrt. Ein Kuss in der Öffentlichkeit oder das Reden über Sex wird in Indien vielmehr als obszön empfunden. Neun von zehn Ehen werden arrangiert und hängen besonders von der Kastenzugehörigkeit ab, obwohl das Kastenwesen offiziell vor 70 Jahren abgeschafft wurde. Häufig treffen sich die Brautleute bei der Trauung erst zum dritten oder vierten Mal und sind in der Hochzeitsnacht zum ersten Mal allein. Doch zumindest in den boomenden Grossstädten, in denen auch Frauen lukrative Arbeitsplätze erobern, gibt es bei jungen Leuten zarte Ansätze, an diesen Traditionen zu rütteln.
    Rerun
    W
  3. Fyre Fraud – Festival-Desaster im Paradies Fyre Fraud

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentarfilm
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die Geschichte, wie ein in den sozialen Medien angekündigtes Luxus-Festival auf den Bahamas zum absoluten Desaster wird, hält der Generation Instagram den Spiegel ihrer Oberflächlichkeit vor. 2017 war das 'Fyre Festival' auf den Bahamas über Monate in aller Munde. Doch das Ganze endete in einem Desaster – durchnässte Zelte statt Luxusvillen, Käsebrote statt Gourmet-Küche, und die angekündigten Bands tauchten erst gar nicht auf. Neben Opfern und Insidern kommt auch der Veranstalter des Festivals und verurteilte Hochstapler Billy McFarland zu Wort. Der Dokumentarfilm wirft die Frage auf, inwiefern die moralischen Abgründe des digitalen Zeitalters einen Betrug dieser Grössenordnung überhaupt erst ermöglicht haben.
    Rerun
    W
    Cast
    Bella Hadid, Ja Rule, Billy McFarland, Jia Tolentino, Cameron Davison, Matthew Burton Spector, Ava Turnquest
    Director
    Jenner Furst, Julia Willoughby Nason
    Script
    Lana Barkin, Jenner Furst, Jed Lipinski, Julia Willoughby Nason
  4. #vanlife – Leben im Camper #vanlife

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Tausende von Amerikanern reisen quer durch die USA. Die Vanlife-Traveller tauschen Haus und Karriere gegen den Traum von Freiheit und Unabhängigkeit auf vier Rädern. Sogar Familien mit Kindern sind in umgebauten Vans unterwegs. Campingplätze sind verpönt, die Bullis parken an einsamen Stränden oder unter freiem Wüstenhimmel. Doch hinter dem hippen Lebensstil stecken oft viel Arbeit und harte Werbeverträge als Influencer. Das #vanlife wird durch Produktplatzierung und Selbstinszenierung bei Instagram finanziert. Aus dem Lebensstil ist längst ein Produkt geworden. Auch Emily und Corey posten regelmässig Social-Media-Beiträge über ihre Reiseerfahrungen. Der aktuelle Sponsor wird dabei geschickt in Szene gesetzt. Mit 200 000 Followern ist ihre Fangemeinde so gross, dass die beiden gut von den Werbeeinnahmen leben können. Für andere geht es um Entschleunigung. Die beiden Pensionäre Alan und Liz gönnen sich nach einem langen Arbeitsleben die grosse Freiheit, in ihrem Rolling Home zu leben, wie und wo es ihnen gefällt. Für manche ist es der Traum von Freiheit, für andere hat das #vanlife längst nichts mehr mit dem Aussteiger-Gedanken zu tun. Fest steht: Ein Ende des Booms ist noch lange nicht in Sicht.
    Rerun
    W
  5. Das vergessene Amerika – Eine Stadt kämpft ums Überleben

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Im sogenannten Rust Belt rund um Dayton, Ohio, zeigen sich die Folgen der Rezession nach dem Niedergang der US-amerikanischen Autoindustrie: Fast 35 Prozent der Menschen leben in Armut. Dayton, im Nordosten der USA, einst Vorzeigestadt, steht heute exemplarisch für das Ende des amerikanischen Traums. Die Stadt kann stellvertretend gesehen werden für viele Probleme. Überall geht es um das Einkommensgefälle und die zunehmende Kluft zwischen Stadt und Land. Dabei war Dayton noch vor wenigen Jahrzehnten der Inbegriff von Reichtum, Wohlstand und Erfindergeist. In Dayton sind aus Erfindungen Unternehmen entstanden wie General Motors, Delco und National Cash Register. 'Von den 1930er- bis in die 1970er-Jahre war der Wohlstand breit verteilt. Die Einkommen der Mittel- und unteren Schicht stiegen schneller an als die an der Spitze. Zehn, hundert Millionen Amerikaner konnten sich erstmals ein eigenes Haus leisten', beschreibt der Politikwissenschaftler Professor Jacob S. Hacker von der Yale University den damaligen Boom Daytons. Doch mit Steuersenkungen für Reiche und einer regelrechten Deregulierungswelle unter US-Präsident Ronald Reagan und mit der zunehmenden Globalisierung in den 1980er- und 1990er-Jahren wendete sich das Blatt. International agierende Unternehmen machten Fertigungsstandorte in den USA dicht, Arbeitslosigkeit und Armut folgten. 'Banker und Unternehmensvorstände trafen Entscheidungen fernab von den Menschen, hielten Arbeitskräfte für überflüssig. Leider herrscht der Irrglaube, was gut sei für die Wall Street, sei gut für alle. Die Wall Street hat viele Unternehmen gezwungen, ihre Arbeitskosten aus den Bilanzen zu streichen und Jobs ins Ausland zu verlegen', analysiert Rana Foroohar, Mitherausgeberin der 'Financial Times'. 1993 unterzeichnet Bill Clinton das Freihandelsabkommen NAFTA. Die Herstellung von Autoteilen wandert nach Mexiko ab. Besonders folgenreich für die US-Industrie ist der Eintritt Chinas in die Welthandelsorganisation 2001. Dieses Problem hallt bis heute im Handelskrieg zwischen den USA und China nach. Ironie der Geschichte, dass im ehemaligen General-Motors-Werk in Dayton heute ein chinesischer Autoglas-Hersteller produziert.
    Rerun
    W
    Director
    Shimon Dotan
  6. Stadt frisst Mensch – Chinas Kampf um Wohnraum

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    China: ein Land der Megacitys. Immer mehr Menschen drängen in die ständig expandierenden Metropolen, die Wohlstand und Moderne versprechen. Doch um welchen Preis? Immobilienpreise in Chinas Megacitys zählen zu den teuersten der Welt. Für Geringverdiener, die sich die teuren Mieten nicht leisten können, ist da oft kein Platz. Die Dokumentation zeigt eine Realität aus Chinas Städten, die hierzulande noch nie gezeigt wurde. Schon heute leben etwa 60 Prozent der 1,4 Milliarden Chinesen in einer Stadt. Bis 2030 werden es 75 Prozent sein. Die Bauwirtschaft boomt. Land- und Immobilienverkäufe spülen mehr Geld in die Kassen der kommunalen Regierungen als andere Steuereinnahmen. Die Gier nach lukrativem Bauland ist immens. Ein Wohnrecht in der Stadt ist in China allerdings keine Selbstverständlichkeit. Diese Berechtigung ist an mehrere Bedingungen geknüpft, die letztlich nur Chinas Polit- oder Wirtschaftsoberklasse erfüllen kann. Denn die moderne Stadt soll exklusiv den gut ausgebildeten, hoch qualifizierten oder politisch gut vernetzten Menschen gehören, so die Zielvorgabe. Doch weit über die Hälfte der Stadtbewohner sind sogenannte Wanderarbeiter. Sie kommen von ausserhalb, aus ländlichen Regionen, und haben keine Aufenthaltsrechte in der Stadt. Sie sind hier, um zu arbeiten, sind ohne eigene Rechte lediglich geduldet. Sie sorgen als Verkäufer, Dienstleister, Kellner, Reinigungskräfte, Bauarbeiter oder Monteure dafür, dass die Stadt überhaupt funktioniert. Mit ihrem geringen Gehalt allerdings können sich die Wanderarbeiter die horrenden Mieten für moderne Stadtwohnungen nicht leisten. Der Film geht der Frage nach: Wie und wo wohnt die Masse der Geringverdiener, die dieses enorme Städtewachstum, diesen Boom erst möglich machen? Sind die Menschen aus Chinas Mittel- und Unterschicht überhaupt Teil der chinesischen Vision der glänzenden, hoch technisierten Gigametropolen? Und was passiert mit denen, die diesem Plan oder dem ausufernden Bauboom im Wege stehen?
    Director
    Fabian Sabo, Zhao Dayong
  7. Das überwachte Volk – Chinas Sozialkredit-System Leave no Dark Corner

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    AUS
    Produced in (year)
    2019
    Description
    China überwacht seine Bürger schon lange. Jetzt perfektioniert der Staat die Kontrolle seines Volkes durch die Einführung eines neuen Sozialkredit-Systems. Unzählige Kameras und Spezial-Software verfolgen jeden Schritt der Bürger. Was immer sie tun, fliesst in ein Punktekonto ein, dessen Stand zum Beispiel darüber bestimmt, ob man reisen darf oder nicht. Für diese Reportage reist der australische Journalist Matthew Carney durch China. Er trifft die Karrierefrau Fan Dandan, die von dem neuen Kredit-System profitiert und seine Einführung begrüsst. Doch er lernt auch den Online-Journalisten Liu Hu kennen, dem eine willkürliche Herabstufung im Sozialkredit-System unmöglich macht, seine Berichte zu veröffentlichen oder auch nur seinen Wohnort zu verlassen. Besonders hart trifft das neue System Minderheiten wie die Uiguren in der Provinz Xinjiang. Hier sorgt modernste Gesichtserkennungs-Software für die totale Kontrolle, und wer sich kritisch äussert, landet in einem Umerziehungslager der Partei.
    Cast
    Matthew Carney
  8. China – Der entfesselte Riese China – A New World Order

    Präsident auf Lebenszeit

    Category
    Politik Inland
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    China ist zu einer der grössten Wirtschaftsmächte der Welt aufgestiegen. Xi Jinping verfolgt dabei einen reinen Staatskapitalismus, der im Westen mit Skepsis und Argwohn betrachtet wird. 2013 wird Xi Jinping zum Staatspräsidenten ernannt. Der 'Überragende Führer' hat sämtliche hohen Ämter Chinas in sich vereint und hat Macht über die personell stärkste Armee der Welt. Die Loyalität der Kommunistischen Partei gegenüber hat dabei absolute Priorität. Teil eins der Sendereihe zeichnet den Weg Chinas während der letzten Jahre in einen streng kontrollierten Staat nach. Trotz innenpolitischer Probleme in Hongkong und im Umgang mit den Uiguren kann Xi Jinping sein Volk davon überzeugen, dass er den 'Roten Drachen' in eine blühende Zukunft führt.
    Director
    Richard Cookson
  9. ZDF-History

    Themen: Die Ritter – Mythos und Wahrheit

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Abenteurer, Burgenbauer, Kavaliere: So mancher Mythos über den Ritter hat sich bis heute gehalten. Doch was steckt wirklich hinter dem Bild des Recken in schimmernder Rüstung? Stimmen die Geschichten von den edlen Reitern, die um die Gunst schöner Burgfräuleins warben und um ihre Ehre kämpften? Was ist dran an den grossen Legenden von Tafelrunden und Heldentaten? 'ZDF-History' wirft einen Blick in den Alltag der 'Männer in Eisen'. Wie und wovon haben sie gelebt? War ihr Leben wirklich voller Abenteuer und Gefahren, oder fristeten viele von ihnen ein eher bescheidenes und wenig aufregendes Dasein auf zugigen Burgen? Wie kämpfte es sich mit Schwert, Lanze und Bogen? In eindrucksvollen Computeranimationen und Reenactments erwacht die Welt des Mittelalters im Film wieder zum Leben. Die Dokumentation spürt Mythen und Legenden nach und zeigt, was belegbar ist und was ins Reich der Märchen gehört.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  10. Heinrich VIII. – Tödliche Intrigen Inside the Court of Henry VIII

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Heinrich VIII. war der berühmteste englische König, sein Eheleben war berüchtigt. Sein Hof war nicht nur lange Zeit der glanzvollste in Europa, er war auch ein Schlangennest. Heinrich machte Männer von niederer Geburt zu seinen mächtigsten Ministern – und brachte ihnen so den Hass des Adels ein. Er liess sie aber auch gnadenlos fallen – wenn es gerade mal opportun war. Er herrschte über Land und Volk wie keiner seiner Vorgänger.
    Cast
    Richard Banks, John Canmore, Harriet Green, Chris Hardcastle, Richard Kilgour, John Sandeman, Samuel West
    Director
    Peter Chinn
  11. Edward II. von England – Tödliches Spiel um die Macht Tödliches Spiel um die Macht – Edward II. von England

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Edward II. nimmt in der englischen Geschichtsschreibung einen bis heute zwiespältigen Rang ein. Er gilt als schwacher König, ungeeignet für die Herrschaftsausübung. Die Stärke eines Herrschers wird in der damaligen Zeit daran gemessen, wie er es versteht, mit den vielen Baronen im Lande umzugehen, die seit der Magna Charta von 1225 verbriefte Rechte gegenüber dem König haben. England befindet sich am Ende des 13. Jahrhunderts auf dem Weg zur späteren Weltmacht, ein Königreich, das sich durch blutige Eroberungskriege auf der britischen Insel konstituiert und sich so auch langfristig zu stabilisieren sucht.
    Rerun
    W
    Director
    Hartmut Kasper
  12. Friedrich II. – Der Staufer. Ewiger Kampf mit dem Papst

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Friedrich II. von Hohenstaufen – eine Ausnahmegestalt auf dem römisch-deutschen Kaiserthron: ein Förderer der Wissenschaft, ein Reformer, vielleicht der erste 'moderne' Herrscher. Doch Friedrich war auch ein brutaler Machtmensch. Seinen Sohn Heinrich liess er im Kerker verrotten – seine kaiserliche Ehre ging ihm über alles. Ein Kaiser voller Widersprüche und ein Mann, der bis heute nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat.
    Rerun
    W
    Director
    Markus Augé
  13. Terra X

    Themen: Eine kurze Geschichte über ... (1/3): Das Mittelalter

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    In dieser Folge der 'Terra X'-Reihe 'Eine kurze Geschichte über ...' erklärt der Geschichts-Blogger Mirko Drotschmann – alias 'MrWissen2Go' – die Welt des Mittelalters. Das Mittelalter gilt als dunkel, rückständig und grausam. Aber war es das wirklich? YouTuber Mirko Drotschmann bringt Licht ins Dunkel. Er erzählt die Geschichte einer Epoche, die erstaunlich bunt und vielgestaltig war – eine filmische Reise durch 1000 Jahre. Das Mittelalter reicht vom 5. Jahrhundert nach Christus – als die Antike mit dem Untergang des Römischen Reiches im Westen zu Ende ging – bis zur Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern durch den Mainzer Johannes Gutenberg. Gewaltige Burgen und mehr als 100 Meter in den Himmel ragende Kathedralen zeigen eindrücklich, zu welchen Leistungen die Menschen im Mittelalter bereits fähig waren. Computeranimationen lassen auch die Bereiche der damaligen Welt wieder sichtbar werden, die heute längst verschwunden sind oder schon immer im Verborgenen lagen. Dazu gehören auch Himmel und Hölle. Für die Menschen im Mittelalter waren sie so real wie die Welt, die sie umgab. Mirko Drotschmann erklärt, was diese Weltsicht mit den Menschen gemacht hat. Noch heute sind viele mittelalterliche Redewendungen im Sprachgebrauch. Besonders viele stammen aus der Welt der Ritter, wie zum Beispiel die Formulierung 'jemandem mit offenem Visier begegnen' oder 'mit offenem Visier kämpfen' oder auch 'für jemanden eine Lanze brechen'. Aber was hiess das eigentlich, als Ritter zu leben, Herr auf einer eigenen Burg zu sein oder für den König zu kämpfen? Aus bis zu 150 Einzelteilen bestand eine Rüstung, die den Ritter vor Lanzen, Schwerthieben oder Pfeilen schützen sollte. Um sich in die Zeit hineinzuversetzen, wird Mirko Drotschmann von Kopf bis Fuss in eine Rüstung gesteckt. Ein wissenschaftliches Experiment soll Klarheit bringen, wie beweglich ein Ritter in voller Montur noch war. Die Teststrecke ist ein 400 Meter langer Hindernisparcours. Das verblüffende Ergebnis: Die gut 30 Kilogramm schwere, auf Mass gefertigte Rüstung ermöglicht einen nahezu vollen Bewegungsumfang. Frauen führten im Mittelalter ein besonders hartes Leben. Selbst im Kloster, wo sie nicht heiraten mussten und damit vor männlicher Willkür besser geschützt waren, besassen sie nur eingeschränkte Rechte. Zu ihren traditionellen Aufgaben gehörte die Versorgung der Kranken und Schwangeren aus den umliegenden Dörfern. Dass Nonnen aber auch in Männerdomänen eindrangen und wie Mönche im Skriptorium Bücher kopieren durften, haben Paläontologen am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte herausgefunden. Im Zahnstein einer Nonne, die vor rund 900 Jahren in einem Kloster auf dem Gebiet des heutigen Nordrhein-Westfalen begraben wurde, entdeckten sie Spuren von Lapislazuli. Aller Wahrscheinlichkeit nach gelangte der kostbare blaue Farbstoff beim Verzieren von Büchern in den Mund der Frau, beim Anlecken des Pinsels. Und das bedeutet, dass Frauen womöglich doch einen höheren Status hatten, als man bisher vermuten konnte. Das Mittelalter war alles andere als ein dunkles, düsteres Zeitalter. Vieles hat sich innerhalb der 1000 Jahre entwickelt: Städte sind wie Pilze aus dem Boden geschossen, Kathedralen in den Himmel gewachsen. Es gab grosse Fortschritte im Handwerk und in der Medizin. Und auch der Horizont der Menschen erweiterte sich: 1492 landete Kolumbus in der Neuen Welt, und Luthers Reformation rüttelte an der Vormachtstellung der katholischen Kirche. Die Menschen lenkten ihren Blick mehr und mehr auf das irdische Leben und stellten Überliefertes infrage. Damit war der erste Schritt auf dem Weg in die Moderne getan.
    Rerun
    W
    Script
    Daniel Sich, Nina Koshofer
    Reviews
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  14. War of Thrones – Krieg der Könige La guerre des trônes, la véritable histoire de l'Europe

    England gegen Frankreich (1328-1364)

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Ruhmsucht, Gier und Grössenwahn: Europas Geschichte ist geprägt durch den Machthunger seiner Könige. Im Hundertjährigen Krieg kämpfen die Herrscher von England und Frankreich um den Thron. Die Feindschaft zwischen Philipp VI. und Edward III. löst im 14. Jahrhundert einen der längsten Kriege aller Zeiten aus. Aber nicht nur auf dem Schlachtfeld herrscht Gewalt. Intrigen, Mord, Geiselnahme und Verrat sind die Mittel, um den Rivalen vom Thron zu stossen. Die vierteilige Epik-Saga 'War of Thrones' schildert die dramatische und blutige Geschichte europäischer Dynastien.
    Cast
    Bruno Solo, François Brice
    Director
    Alain Brunard, Vanessa Pontet
    Script
    Chris Holt, Vanessa Pontet
  15. Edward II. von England – Tödliches Spiel um die Macht Tödliches Spiel um die Macht – Edward II. von England

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Edward II. nimmt in der englischen Geschichtsschreibung einen bis heute zwiespältigen Rang ein. Er gilt als schwacher König, ungeeignet für die Herrschaftsausübung. Die Stärke eines Herrschers wird in der damaligen Zeit daran gemessen, wie er es versteht, mit den vielen Baronen im Lande umzugehen, die seit der Magna Charta von 1225 verbriefte Rechte gegenüber dem König haben. England befindet sich am Ende des 13. Jahrhunderts auf dem Weg zur späteren Weltmacht, ein Königreich, das sich durch blutige Eroberungskriege auf der britischen Insel konstituiert und sich so auch langfristig zu stabilisieren sucht.
    Director
    Hartmut Kasper
  16. Friedrich II. – Der Staufer. Ewiger Kampf mit dem Papst

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Friedrich II. von Hohenstaufen – eine Ausnahmegestalt auf dem römisch-deutschen Kaiserthron: ein Förderer der Wissenschaft, ein Reformer, vielleicht der erste 'moderne' Herrscher. Doch Friedrich war auch ein brutaler Machtmensch. Seinen Sohn Heinrich liess er im Kerker verrotten – seine kaiserliche Ehre ging ihm über alles. Ein Kaiser voller Widersprüche und ein Mann, der bis heute nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat.
    Director
    Markus Augé
  17. Terra X

    Themen: Eine kurze Geschichte über ... (1/3): Das Mittelalter

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    In dieser Folge der 'Terra X'-Reihe 'Eine kurze Geschichte über ...' erklärt der Geschichts-Blogger Mirko Drotschmann – alias 'MrWissen2Go' – die Welt des Mittelalters. Das Mittelalter gilt als dunkel, rückständig und grausam. Aber war es das wirklich? YouTuber Mirko Drotschmann bringt Licht ins Dunkel. Er erzählt die Geschichte einer Epoche, die erstaunlich bunt und vielgestaltig war – eine filmische Reise durch 1000 Jahre. Das Mittelalter reicht vom 5. Jahrhundert nach Christus – als die Antike mit dem Untergang des Römischen Reiches im Westen zu Ende ging – bis zur Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern durch den Mainzer Johannes Gutenberg. Gewaltige Burgen und mehr als 100 Meter in den Himmel ragende Kathedralen zeigen eindrücklich, zu welchen Leistungen die Menschen im Mittelalter bereits fähig waren. Computeranimationen lassen auch die Bereiche der damaligen Welt wieder sichtbar werden, die heute längst verschwunden sind oder schon immer im Verborgenen lagen. Dazu gehören auch Himmel und Hölle. Für die Menschen im Mittelalter waren sie so real wie die Welt, die sie umgab. Mirko Drotschmann erklärt, was diese Weltsicht mit den Menschen gemacht hat. Noch heute sind viele mittelalterliche Redewendungen im Sprachgebrauch. Besonders viele stammen aus der Welt der Ritter, wie zum Beispiel die Formulierung 'jemandem mit offenem Visier begegnen' oder 'mit offenem Visier kämpfen' oder auch 'für jemanden eine Lanze brechen'. Aber was hiess das eigentlich, als Ritter zu leben, Herr auf einer eigenen Burg zu sein oder für den König zu kämpfen? Aus bis zu 150 Einzelteilen bestand eine Rüstung, die den Ritter vor Lanzen, Schwerthieben oder Pfeilen schützen sollte. Um sich in die Zeit hineinzuversetzen, wird Mirko Drotschmann von Kopf bis Fuss in eine Rüstung gesteckt. Ein wissenschaftliches Experiment soll Klarheit bringen, wie beweglich ein Ritter in voller Montur noch war. Die Teststrecke ist ein 400 Meter langer Hindernisparcours. Das verblüffende Ergebnis: Die gut 30 Kilogramm schwere, auf Mass gefertigte Rüstung ermöglicht einen nahezu vollen Bewegungsumfang. Frauen führten im Mittelalter ein besonders hartes Leben. Selbst im Kloster, wo sie nicht heiraten mussten und damit vor männlicher Willkür besser geschützt waren, besassen sie nur eingeschränkte Rechte. Zu ihren traditionellen Aufgaben gehörte die Versorgung der Kranken und Schwangeren aus den umliegenden Dörfern. Dass Nonnen aber auch in Männerdomänen eindrangen und wie Mönche im Skriptorium Bücher kopieren durften, haben Paläontologen am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte herausgefunden. Im Zahnstein einer Nonne, die vor rund 900 Jahren in einem Kloster auf dem Gebiet des heutigen Nordrhein-Westfalen begraben wurde, entdeckten sie Spuren von Lapislazuli. Aller Wahrscheinlichkeit nach gelangte der kostbare blaue Farbstoff beim Verzieren von Büchern in den Mund der Frau, beim Anlecken des Pinsels. Und das bedeutet, dass Frauen womöglich doch einen höheren Status hatten, als man bisher vermuten konnte. Das Mittelalter war alles andere als ein dunkles, düsteres Zeitalter. Vieles hat sich innerhalb der 1000 Jahre entwickelt: Städte sind wie Pilze aus dem Boden geschossen, Kathedralen in den Himmel gewachsen. Es gab grosse Fortschritte im Handwerk und in der Medizin. Und auch der Horizont der Menschen erweiterte sich: 1492 landete Kolumbus in der Neuen Welt, und Luthers Reformation rüttelte an der Vormachtstellung der katholischen Kirche. Die Menschen lenkten ihren Blick mehr und mehr auf das irdische Leben und stellten Überliefertes infrage. Damit war der erste Schritt auf dem Weg in die Moderne getan.
    Script
    Daniel Sich, Nina Koshofer
    Reviews
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  18. Superjet Concorde Concorde: The Supersonic Race

    Wettlauf am Himmel

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Die Concorde: Der Überschall-Passagierjet ist ein Paradebeispiel europäischer Zusammenarbeit zur Zeit des Kalten Krieges – während die USA und die UdSSR an den technischen Hürden scheitern. Die Concorde war das erste und einzige Passagierflugzeug, das reguläre Linienflüge in Überschallgeschwindigkeit ermöglichte – und das jahrzehntelang. Viele der technischen Innovationen waren gewaltig und sind heutzutage aus der Luftfahrt nicht mehr wegzudenken. Zwar war die Concorde nicht der erste zivile Überschall-Jet der Welt, doch sie bleibt bis heute das einzige Passagierflugzeug, das reguläre Interkontinentalflüge ermöglichte. Doch nicht nur die extremen Flugleistungen und ihr charakteristisches Äusseres waren beeindruckend. Die Entwicklung dieses innovativen Flugzeuges wurde zu einem Politikum im Kalten Krieg. Im Flugbetrieb liess die Concorde Kontinente zusammenrücken, eroberte die Herzen des Jetsets und trotzte dem Zeitgeist unbedingter wirtschaftlicher Rentabilität. In der ersten Folge der zweiteiligen Dokumentation erleben die Zuschauer, wie Grossbritannien und Frankreich alle Hindernisse überwinden – von nationalen Befindlichkeiten bis zu nahezu unlösbaren logistischen Herausforderungen. John F. Kennedy ist über eine europäische Vorreiterrolle bei zivilen Überschallflugzeugen alles andere als begeistert, und die Sowjetunion beeilt sich, mit der Tupolew Tu-144, der sogenannten Concordski, ein Konkurrenzprodukt an den Start zu bringen.
    Director
    Tom Cunningham
  19. Geistesblitze – Geniale Erfindungen Sparks Of Invention

    Geld und Gold

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Eine Frau hatte die Idee zum Spiel, das die Gier salonfähig machte: das Brettspiel Monopoly. Ein Spiele-Hersteller zahlte sie aus, damit sie keine Rechte am endgültigen Spiel geltend machte. Viele Schlagzeuger lieben den einmaligen Klang dieser Becken. Auf der Suche nach Gold fand der Alchemist Avedis Zildjian die geheime Substanz für den grossartigen Klang. Sein Geheimnis hütet die Familie wie einen Augapfel seit 400 Jahren.
    Rerun
    W
  20. Cosa Nostra

    Angriff auf Amerika

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die Cosa Nostra – eine amerikanisch-italienische Mafiaorganisation. Brutal, machtgierig, gut organisiert. Für sie gibt es nur ein Gesetz: die Omertr, die Pflicht zu schweigen. In den 1920er-Jahren breitet sich die Cosa Nostra in den USA aus. Eine Geheimgesellschaft, in der nur die Organisation zählt. Mit illegalen Geschäften häuft die Mafia ein Vermögen an und entwickelt sich zur mächtigsten Verbrecherorganisation der westlichen Welt.
    Rerun
    W
  21. Die Geheimnisse der Russenmafia – Gewalt, Geschäft, Gefängnis

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Zunehmend entwickelt sich Deutschland zu einem lukrativen Ziel für die Verbrecherbanden der Russenmafia. Dabei bedient sich die organisierte russische Kriminalität brutaler Methoden. Hotspot Berlin – parallel zum Zerfall der UdSSR und dem Rückzug der sowjetischen Armee aus Ostdeutschland wird die wiedervereinigte Hauptstadt zum Zentrum von Kriminalität: Ikonenschmuggel und Hehlerei, Raubstraftaten und rätselhafte Mordfälle in Serie. Als im morgendlichen Berufsverkehr des 15. März 2016 eine Autobombe mitten auf einer achtspurigen Berliner Hauptverkehrsachse detoniert, kommt der Fahrer ums Leben – ein polizeibekannter Drogendealer. Wie durch ein Wunder aber gibt es keine weiteren Verletzten. Für die Ermittler des Berliner Landeskriminalamts verdichten sich schnell alle Indizien auf eine Tat im Milieu der organisierten russischen Kriminalität. Ein Sprengstoffattentat als Warnung an zuliefernde Dealer, den Spielregeln des schmutzigen Kokain-Geschäfts zu folgen. Und eine öffentliche Machtdemonstration der Russenmafia – die seit Jahrzehnten von Berlin aus agiert, deutschlandweit. Die Russenmafia ist eine verbrecherische Organisation, die mit Kokainschmuggel, Raubstraftaten, Prostitution, Menschenhandel sowie Waffengeschäften allein in Deutschland mehr als eine Million Euro Beute am Tag erzielt. Die illegalen Geldsummen werden bevorzugt in Deutschland gewaschen, denn hier boomen Bau- und Immobiliengeschäfte. Ideale Voraussetzungen für die systematische Unterwanderung ganzer Branchen mit Geldwäsche. Zumal der Verfolgungsdruck auf kriminelle Finanzgeschäfte vergleichsweise gering bleibt. Für viele Experten gilt Deutschland genau deshalb als Mafia-Paradies. Die Etablierung der organisierten russischen Kriminalität profitiert in den frühen 90er-Jahren vom Zerfall der staatlichen Strukturen in der früheren Sowjetunion. Die jahrzehntelange Tradition der sogenannten Diebe im Gesetz, russischer Berufsverbrecher, wurde Jahrzehnte zuvor durch ihren Widerstand in Stalins sibirischen Straflagern zum Mythos in der UdSSR. Angeheuert von neureichen russischen Oligarchen der Jelzin-Ära, erledigen die 'Diebe im Gesetz' auch brutalste Verbrechen für ihre Auftraggeber. Mit dem wiedervereinigten Deutschland öffnet sich nun ein höchst lukrativer Markt für diese Banden der Russenmafia. Zunächst werden in Berlin ansässige russische Immigranten der 1980er-Jahre zur Zielscheibe der russischen Mafiosi. Die Berliner Polizei registriert schon 1991 eine aussergewöhnliche Zunahme rätselhafter Mordfälle im Russenmilieu. Reihenweise eröffnen dubiose Import-Export-Läden in attraktiven Lagen der Westberliner City. Die Expansion der Russenmafia auf die klassischen Geschäftsfelder organisierter Krimineller erfolgt schnell und selten lautlos. Durch ihre offene Brutalität unterscheiden sich russische Verbrecherbanden von den in Deutschland seit 2007 diskret agierenden italienischen Mafiosi. Selbst in deutschen Gefängnissen, in denen russischsprachige Häftlinge gut ein Zehntel ausmachen, besitzen sie uneingeschränktes Ansehen und nehmen hierarchische Führungspositionen ein. Die Struktur der Russenmafia unterscheidet innerhalb einzelner Banden vom Paten über die Bosse und Brigadeleiter bis zu den ausführenden 'Soldaten' vier Ebenen. Die Zahl dieser in Deutschland tätigen russischen Verbrecher schätzt das Bundeskriminalamt auf aktuell 10 000 (Stand: Mai 2020). Für deutsche Ermittler gestaltet sich die Zusammenarbeit mit russischen Polizeikollegen dabei als schwierig. Der Informationsfluss bleibt oft einseitig, die Effektivität von Interpol im Kampf gegen organisierte russische Straftäter begrenzt. Erst in den vergangenen Jahren beobachten Experten die zunehmende Bekämpfung organisierter Banden in Russland. Das internationale Engagement der Russenmafia aber hat nach wie vor Konjunktur. Berlin bleibt neben London und New York ihr Hotspot.
    Rerun
    W
  22. Unter Gangstern Clandestino

    Albanische Mafia

    Category
    Recht
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    E
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die albanische Mafia gehört zu den gefürchtetsten kriminellen Organisationen weltweit. Waffen-, Menschen- und Drogenhandel gehören zu ihren lukrativen Geschäftsfeldern. Der Journalist David Beriain begibt sich nach Albanien, um einen Einblick in die Strukturen dieser kriminellen Organisation zu bekommen – Strukturen, die fest mit traditionellen Vorstellungen verbunden sind und einem festen Kodex von Ehre und Blutrache folgen.
  23. Serbiens Mafia – Krieger, Kriminelle und der Staat

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Die Geschichte der Mafia Serbiens ist untrennbar mit der Geschichte des Landes verbunden. Ein Mann verkörpert die Organisierte Kriminalität wie kein anderer: Zeljko 'Arkan' Raznatovic. Er war Mafioso, Anführer der Fans des Fussballklubs Roter Stern Belgrad und Kommandant der berüchtigten paramilitärischen serbischen Freiwilligengarde, genannt 'Arkans Tiger'. Bis zu seinem Tod genoss er höchstes Ansehen in der Heimat, auch in politischen Kreisen. An seinem Beispiel lässt sich nachvollziehen, wie die serbischen Kriminellen so mächtig werden konnten, dass sie sich bis heute unangreifbar fühlen. Denn die Kontakte zwischen Staat und Organisierter Kriminalität scheinen in Serbien so eng wie nirgends sonst in Europa.
    Rerun
    W
  24. Geraubte Kunst – Millionen für den Terror

    Category
    Recht
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Regelmässig tauchen gestohlene Antiquitäten aus Kriegsgebieten illegal auf dem Kunstmarkt auf. Der Schmuggel füllt die Kassen von Milizen und Terroristen. Es ist ein Millionengeschäft. Nach der Zerstörung der syrischen Stadt Palmyra durch den IS boomt der Schwarzmarkt mit geraubten Antiquitäten. Archäologen und Polizeieinheiten arbeiten länderübergreifend zusammen, um Schmuggler und Verkäufer zu entlarven und dem Kunstraub ein Ende zu setzen. Lange Zeit ist Libyen im Fokus der Schmuggler. Über Facebook und in Chats tauschen sie sich über die Techniken des Grabraubes aus, vermitteln Antiquitäten zu horrenden Preisen und verhandeln mit professionellen und privaten Kunstsammlern aus aller Welt. Selbst in Museen und auf grossen Kunstmessen sind die sogenannten Blutantiquitäten zu finden. Legitime Papiere sind leicht zu fälschen. Ein Gesetz macht möglich, dass der Kauf einer gestohlenen Antiquität 'in gutem Glauben' keine Straftat ist. Kuratoren und Händler nehmen das Fälschen der Unterlagen in Kauf, um an die begehrten Stücke zu kommen. Und sie akzeptieren stillschweigend, dass ihr Handel eine der grössten Terrororganisationen der Welt finanziert: den IS. Bei ihren Raubzügen durch besetzte Gebiete sammeln die IS-Soldaten und Anhänger die lokalen Kunstwerke. Der Verkauf bringt ihnen das Geld für Waffen und Technik. In Daesh drohen die Milizen den Mitarbeitern eines Museums monatelang mit dem Tod, sollten sie die antiken Gegenstände nicht herausgeben. Mit versteckter Kamera begleitet ein Team von Journalisten Ermittler und Spezialisten auf der ganzen Welt, um den internationalen Kunstraub aufzudecken. Von Paris über Spanien bis nach Libyen begleiten sie Polizisten, sprechen mit Kunsthändlern und machen so auf die schwerwiegenden Konsequenzen des Kunst-Schmuggels aufmerksam.
  25. heute Xpress

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    In dieser Kurzversion der ZDF-Nachrichtensendung werden die Zuschauer über die wichtigsten Ereignisse des Tages aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur informiert.
  26. forum am freitag

    Category
    Allgemein
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Das 'forum' bietet Muslimen in Deutschland die Möglichkeit, ihre Erfahrungen in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen. Muslime erklären ihre Religion, erzählen von ihrem Alltag.
    Background information
    Das 'Forum am Freitag' gibt Muslimen die Möglichkeit, ihre spezielle Sicht des Zusammenlebens in Deutschland in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen.
  27. Uran – Das unheimliche Element

    Fluch und Segen des Atomzeitalters

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    AUS
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Der Film begleitet den YouTube-Star Derek Muller auf seiner Suche nach Antworten zu einem der gefährlichsten Stoffe der Welt. Seine Reise bringt ihn nach Hiroshima, zu einem Krebsforschungszentrum in Sydney, aber auch nach Tschernobyl und Fukushima. Die radioaktiven Eigenschaften von Uran können in der Medizin im Kampf gegen Krebs eingesetzt werden. Hier ist das kurzlebige Thorium ein unersetzliches Mittel, um Tumoren erkennbar zu machen. Die wissenschaftlichen Videos des promovierten Physikers Dr. Derek Muller erreichen auf seiner Plattform 'Veritasium' bis zu zehn Millionen Zuschauer. Am 6. und 9. August 1945 warfen US-Kampfflugzeuge Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. 155 000 Menschen starben sofort, weitere 110 000 innerhalb weniger Wochen durch die radioaktive Verstrahlung. Bis heute sterben Menschen an Spätfolgen. Während der Ölkrise versprachen Atomkraftwerke eine saubere Lösung aller Energieprobleme. Diese Euphorie hielt bis zum Reaktorunglück von Tschernobyl 1986. Aber erst die Katastrophe in Fukushima führte in Deutschland zu einem Umdenken, während Frankreich weiter auf Atomenergie setzt.
    Episode number
    2
    Rerun
    W
    Director
    Wain Fimeri
  28. Geisterschiff im Wattenmeer

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2012
    Description
    Im März 1822 läuft in der Elbmündung bei Cuxhaven ein Schiff auf Grund. Ein schwerer Orkan verhindert die Rettung, die Mannschaft kommt ums Leben, die Ladung geht über Bord. Es handelt sich um die 'Gottfried', die von Triest nach Hamburg unterwegs war. Die Fracht – Hunderte altägyptische Kostbarkeiten – hatte der preussische Adlige Freiherr Menu von Minutoli zum Teil selbst ausgegraben, zum Teil im ägyptischen Luxor gekauft. Die Havarie der 'Gottfried' stürzte von Minutoli in den finanziellen Ruin und in eine persönliche Krise. Er hatte davon geträumt, in Berlin ein grossartiges Museum zu bauen – zu Ehren des Vaterlandes und König Friedrich Wilhelms III.
    Director
    Robert Schotter, Friedrich Steinhardt
  29. Deutschland und der Klimawandel

    Die Fakten von Harald Lesch

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Dürre, Überflutungen, Gletscherschmelze: Das Klima ändert sich auch in Deutschland. Die Dokumentation sammelt die Fakten und fragt, wie sich das Leben hierzulande verändern wird. Klimaforscher fordern schon lange ein engagiertes Gegensteuern. Mittlerweile wird die Zeit knapp. Was passiert, wenn wir so weitermachen wie bisher? Und welche Massnahmen werden helfen, den Klimawandel zu bewältigen? Der industrielle Fortschritt, dem auch Deutschland seinen Reichtum verdankt, hat seinen Preis: Durch die Verbrennung von Kohle, Erdöl und Gas werden Unmengen an Kohlendioxid freigesetzt, die den natürlichen Treibhauseffekt unseres Planeten verstärken. Es wird wärmer – und das hat Folgen, die auch in Deutschland nicht mehr zu übersehen sind. Staubtrockene Ackerflächen stellen die Bauern zunehmend vor Probleme. Viele der heutigen Nutzpflanzen können zukünftig wohl nicht mehr wie gewohnt angebaut werden. Dürre Wälder fallen in immer grösserem Ausmass Schädlingen oder Bränden zum Opfer. Die Trinkwasserversorgung wird immer aufwendiger. Auch die Industrie kämpft mit der Trockenheit. Sinken die Pegel in den Flüssen, steht beispielsweise nicht mehr ausreichend Kühlwasser für die Energieproduktion zur Verfügung. Im Gegensatz dazu bedrohen steigende Meeresspiegel die Küsten. Höhere Temperaturen wirken sich auch auf die Gesundheit der Menschen aus. Mediziner fürchten eine Zunahme von Hitzegeschädigten, vor allem in den Städten. Auch die Tierwelt hierzulande verändert sich: Einerseits verschwinden Arten, denen es schlichtweg zu heiss wird, wie etwa der Hering in der Ostsee. Andererseits siedeln sich neue Bewohner wie tropische Stechmücken an, für die es in Deutschland bislang zu kalt war. Wie kann diese unheilvolle Entwicklung gebremst werden? Was bedeutet der Klimawandel vor der eigenen Haustür? Anhand vieler persönlicher Geschichten zeigt 'ZDFzeit', wie sich Deutschland jetzt schon verändert, und fragt Wissenschaftler, wie man den Herausforderungen des Klimawandels begegnen kann. Der Streit um Gegenmassnahmen und Anpassungsstrategien wird schon lange erbittert geführt. Fest steht vor allem eines: Der Klimawandel wird unsere Gesellschaft nachhaltig verändern.
    Rerun
    W
  30. Risiko Mikroplastik – Lesch fragt nach

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Plastik ist ein Tausendsassa: billig, robust und langlebig. Doch inzwischen wird es zum Problem: Plastikmüll findet sich überall. Können wir der drohenden Plastikflut noch entkommen? Wissenschaftler finden Plastik-Rückstände in den Ozeanen, im Eis der Arktis und auch im heimischen Boden. Droht unserem Planeten der Plastik-Kollaps? Harald Lesch fragt nach, welche Wege aus der Plastik-Krise führen könnten. Kommt nun endlich die Plastik-Wende? Niemand weiss, wie gefährlich Kunststoffe für die Gesundheit des Menschen sind. Dennoch werden einige gesundheitliche Beeinträchtigungen des Menschen auf den hohen Plastik-Konsum zurückgeführt. So fanden Forscher heraus, dass der Plastik-Zusatzstoff Bisphenol A möglicherweise die Bildung von sogenannten Kreidezähnen bei Kindern beeinflusst. Empfindliche und poröse Zähne ohne Zahnschmelz im bleibenden Gebiss – trotz guter Pflege. Die grösste Gefahr der Kunststoffe ist das Mikroplastik, weniger als fünf Millimeter grosse Partikel. Sie entstehen durch Abrieb von Autoreifen, Kleidung und Teppichen. Hochrechnungen zeigen, dass über 95 Prozent der Plastik-Rückstände im Meer aus solch winzig kleinen Teilchen bestehen. Da kein Ende der Plastik-Produktion in Sicht ist, wird zukünftig die Belastung durch Mikroplastik sogar noch weiter ansteigen. Für Mensch, Tier und Umwelt ein noch nicht kalkulierbares Risiko. Was kann passieren, wenn es seinen Weg über die Nahrungskette in den Organismus findet? Längst Zeit also, sich mit dem nachhaltigen Umgang mit Plastik auseinanderzusetzen. Aber wie kann das aussehen? Der Mikrobiologe Prof. Wolfgang Streit von der Universität Hamburg forscht seit geraumer Zeit an Bakterien, die mittels selbst produzierter Enzyme Plastikabfälle buchstäblich auffressen können. Neben der Beseitigung von Altplastik muss aber auch über die Neuproduktion nachgedacht werden. Bisher werden Kunststoffe grösstenteils aus Erdöl hergestellt. Ist es möglich, den weltweiten Bedarf an Kunststoffen auf andere Rohstoffe zu verlagern? Ideen für nachhaltiges, biobasiertes und biologisch abbaubares Plastik gibt es viele: Neben der Kunststoffgewinnung aus nachwachsenden Rohstoffen wie Hanf oder Holzfasern scheint aber vor allem die Herstellung von künstlicher Spinnenseide eine vielversprechende Alternative zu sein. Das Material ist elastisch, reissfest und könnte zukünftig herkömmliche Kunststoffe ersetzen. Schon jetzt gibt es Joggingschuhe aus Spinnenfasern. Und auch der Grosskonzern Airbus hat dieses Potenzial für seine Flugzeuge erkannt. Doch der Weg dorthin ist weit.
  31. Vergiftete Flüsse RiverBlue

    Die schmutzigen Geheimnisse der Textilindustrie

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Mehr als 90 Prozent unserer Kleidung stammen aus Asien, besonders aus China, Bangladesch und Indien: Billiglohnländer, in denen Arbeits- und Umweltschutz meist nur auf dem Papier stehen. Giftige Gerbschlämme und Färbereirückstände aus der Textilindustrie gelangen dort ungefiltert in die Flüsse. Die Folge: Millionen Menschen haben kein sauberes Trinkwasser. Viele leiden unter Hautausschlägen, Durchfall, Verlust des Geruchssinns und Krebs. Die grössten Kunden der Fabriken sind amerikanische und europäische Modegiganten. Für die Hersteller von Billigtextilien und exklusiver Kleidung zählt nur eines: Geld. Doch auch die Verbraucher tragen Mitschuld, denn 'Geiz ist geil'. Der Umweltaktivist Mark Angelo bereiste drei Jahre lang die Welt und dokumentierte die verheerenden Auswirkungen der Modebranche auf Flüsse, die zu Kloaken werden: schockierende, zuvor noch nie gesehene Bilder. Immerhin gibt es bereits saubere Produktionstechnologien. Sie müssten vom Verbraucher und der Textilbranche nur eingefordert und bezahlt werden.
    Cast
    Mark Angelo, Jason Priestley, Orsola De Castro, Kumi Naidoo, Ma Jun, François Girbaud, Peter Golding
    Director
    David McIlvride, Roger Williams
    Script
    David McIlvride
  32. Gefährlicher Elektroschrott – Endstation Afrika Reggie Yates: The Insider: On an African Waste Dump

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Dokumentation führt tief hinein in die verstecke Welt des globalen Handels mit elektronischem Müll. Umschlagplatz ist der Sumpf Agbogbloshie in Ghana. Tausende arbeiten hier unter schlimmsten Bedingungen, schlachten an Elektromüll aus, was über dunkle Kanäle aus aller Welt nach Ghana transportiert wird. Der Sumpf und sein Müll sind somit Arbeitgeber, existenzsichernd, aber auch lebensfeindlich und alternativlos. Das globale Geschäft mit elektronischem Müll ist ein Geschäft der Zukunft. Denn immer mehr Menschen nutzen immer mehr elektronische Geräte. Mobiltelefone, Tablets, Festplatten, Fernsehgeräte, PCs und Laptops – die Zahl steigt, die Gebrauchszeiten aber bleiben niedrig, da die Hersteller die Nachfrage nach permanenten technischen Weiterentwicklungen am Markt bedienen müssen. Ein globales Problem aber ist der Umgang mit diesen Geräten, wenn sie entsorgt werden müssen. Wohin mit dem ganzen Elektronikmüll? Wie kann eine sinnvolle Recyclingkette aussehen? Drängende Zukunftsfragen, die aktuell kaum beantwortet werden können. Stattdessen hat sich im Dunstkreis des ganzen 'e-waste' ein global agierendes System verschiedener Interessen gebildet, das einen teuflischen Handel mit dem Elektroschrott aufgezogen hat. All dies kumuliert in Agbogbloshie, einem sumpfähnlichen Gebiet in der Nähe der ghanaischen Hauptstadt Accra. Hier suchen unter katastrophalen Arbeitsbedingungen Tausende nach verwertbaren Materialien in diesem Müll. Voller Hoffnung, irgendwann diesem Ort entrinnen zu können, aber meist doch gefangen in einem chaotischen System aus mangelnder Verantwortung, unermesslicher Profitgier und gegenseitiger Schuldzuweisungen. Somit steht dieser Ort auch als Sinnbild für die Machtlosigkeit, die in diesem 'Spiel' gerade in Agbogbloshie auf jedem Meter spürbar ist. Doch die Dokumentation ist auch zukunftsorientiert und versucht, Lösungen aufzuzeigen, die den Handel und das Recycling von elektronischem Müll und Schrott in besser steuerbare und somit nachhaltigere Bahnen lenkt.
  33. Saubere Autos, schmutzige Batterien – Kobaltabbau im Kongo

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Berichterstattung
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Wer ein Elektroauto kauft, will das 'gute' Auto, den Wagen, der die Umwelt möglichst wenig belastet. Aber für die Herstellung der Elektroauto-Batterien wird Kobalt benötigt. Das menschliche Leid, das im Abbau dieses begehrten Rohstoffes steckt, ist den wenigsten bekannt. Der Film zeigt das Bemühen der europäischen Autoindustrie, saubere Lieferketten nachzuweisen, und dokumentiert in den Kobalt-Minen im Kongo, dass das unmöglich ist.
  34. plan b

    Themen: Die Reparatur-Revolution – Weiternutzen statt wegwerfen

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Lieber kaufen statt reparieren? Elektrogeräte sind reine Wegwerfartikel geworden. Gegen diesen Trend stemmen sich immer mehr Menschen. Sie fordern das Recht auf Reparatur. Detlef Vangerow aus Reutlingen ist sauer. In einem Wertstoff-Container findet er statt Schrott häufig Elektrogeräte, die funktionieren oder nur leicht beschädigt sind: Staubsauger, Mixer, Radios. 'Wie weit ist es gekommen, dass wir so etwas wegwerfen?', fragt er. 2015 warfen die Deutschen laut einer Studie des Umweltbundesamtes 722 000 Tonnen Elektro-Altgeräte weg. Viel zu viel, meint Detlef Vangerow. Er weiss aus Erfahrung: Viele Geräte könnte man reparieren und weiter benutzen. Deshalb hat er ein Unternehmen gegründet, das 'Reparateure' ausbildet und mithilft, den alten Geräten zu mehr Lebenszeit zu verhelfen – oder sie sogar 'besser als neu' zu machen. Röhrenradios aus grauer Vorzeit mit Musik-WLAN, Waschmaschinen mit Handysteuerung – alles ist denkbar. Von einer 'Reparatur-Revolution' würde auch die Wirtschaft profitieren. Laut einer Studie von 2016, die von der Unternehmensberatung McKinsey mit erstellt wurde, könnte die Wirtschaft bis 2030 jährlich um 0,3 Prozent schneller wachsen, wenn Rohstoffe möglichst lange genutzt würden. Eine längere Nutzungsdauer von Elektrogeräten hätte auch positive Auswirkungen auf die Umwelt: Viele Rohstoffe, die in den Geräten verbaut werden, sind knapp, die Entsorgung ist schwierig. In Belgien hat man bereits ein System, das das Reparieren fördert: 'De Kringwinkel'. Wie in Deutschland werden auch in Belgien Elektronikgeräte, Kleidung, Fahrräder und so weiter gesammelt. Allerdings müssen die Belgier nicht auf einen Wertstoffhof fahren. Es genügt ein Anruf, und die Mitarbeiter von 'De Kringwinkel' holen die Geräte ab, reparieren sie und verkaufen sie günstig. Die Ressourcen-Schonung steht an erster Stelle. 'Wir müssen anders mit unserer Umwelt umgehen, sonst sehen wir alle bald alt aus', sagt Reparateur Bert. 'plan b' zeigt, wie das Reparieren wieder attraktiv werden kann und alle davon profitieren: die Verbraucher, die Wirtschaft und die Umwelt.
  35. Schrottplatz XXL – Deutschlands grösster Auto-Verwerter Deutschlands grösster Auto-Schrottplatz

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Ein Schrottplatz der Superlative. Vor den Toren Hamburgs warten auf rund 68 000 Quadratmetern Tausende Autowracks darauf, ausgeschlachtet zu werden. Ob ganze Motoren oder nur ein Seitenspiegel, Autoverwerter sind ein Paradies für Schnäppchenjäger. Die einen kommen, weil sie sparen müssen, die anderen, weil am Auto basteln ihre Leidenschaft ist. Und wer nicht selbst zum Werkzeug greifen mag, kommt auch auf seine Kosten. Um die 40 000 bereits ausgebauten Autoteile warten in der riesigen Verkaufshalle auf ihre Abnehmer. Jedes nummeriert und nach Hersteller sortiert. Vor 69 Jahren gründete Carl Kiesow das Unternehmen. Heute führen die Enkel um Chef Tim Kiesow das Familienunternehmen, das die unterschiedlichsten Kunden anzieht. Da sind Roswitha R. und ihr Sohn Niko, auf der Suche nach einem ganz speziellen Autoersatzteil. Ein Mutter-Kind-Ausflug der besonderen Art. Der Kleinwagen des Lehrlings benötigt ein sogenanntes Domlager. Das nur zehn Zentimeter grosse Teil verbirgt sich irgendwo auf dem riesigen Areal. Ausbauen müssen sie es eigenhändig, erfahren sie. Aber Niko muss sparen, da sind Neuteile einfach zu teuer. Nach langer Suche werden sie tatsächlich fündig. Mercedesfahrerin Kerstin D. und ihre Tochter Marisa haben ein anderes Ziel: Sie brauchen eine Scheibenwischwasserpumpe – ein offenbar begehrtes Ersatzteil bei ihrer älteren Limousine. Für die beiden ist es das erste Mal auf einem Schrottplatz. 'Mein Mann hat das gestern ausgebaut und hat uns hierhin geschickt.' Am Ende müssen sie ein Gebrauchtteil bestellen, gespart haben sie trotzdem. Luciano Favaron kennt den Schrottplatz wie seine Westentasche. Der Sizilianer ist einer der vielen Stammkunden. Luciano hat eine kleine Werkstatt – besonders gern repariert er italienische Fahrzeuge. Ob Fiat 500 oder Ferrari Testarossa – Hauptsache Italien. Und Dolce Vita und Musik sind für Hobbysänger Luciano mindestens genauso wichtig wie seine kleine Werkstatt. Der Schrottplatz, ein besonderer Ort: Kauzige Tüftler treffen auf sparsame Fahranfänger. Tuning-Freaks auf Recycling-Fans. Oldtimer-Experten auf hilflose Laien. Die einen Autoträume enden hier, wo andere beginnen. Neues Leben aus Autowracks. Die 'ZDF.reportage' bei Deutschlands grösstem Autoverwerter.
  36. Tödliche Rennen

    Staat gegen Raser

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    2015 wird das Phänomen der illegalen Autorennen in Innenstädten unübersehbar. Das hat es auch schon früher gegeben, doch die Fälle häufen sich dramatisch. Bundestag und Bundesrat haben reagiert und inzwischen ein schärferes Gesetz, den neuen Paragrafen 315d StGB, beschlossen, der illegale Rennen mit Todesfolge mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft.
  37. Auf den Spuren der Automafia – Luxuskarossen im Visier

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Rund 100 Autos werden jeden Tag in Deutschland gestohlen. Die Diebe handeln meist im Auftrag von osteuropäischen Banden und sind bestens organisiert. Der Film begleitet die 'Soko Grenze' der Brandenburger Polizei bei Grosskontrollen an der polnischen Grenze und folgt dem Weg der gestohlenen Wagen bis nach Litauen. Das kleine Land am östlichen Rand der EU ist die Drehscheibe der Automafia – von hier stammen viele der Autodiebe, und hier werden die gestohlenen Autos aus Deutschland in die ehemaligen Sowjetrepubliken weiterverkauft.
  38. Albtraum Strasse

    Abgelenkt, aufgefahren, abgezockt

    Category
    Auto/Verkehr
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Es ist voll auf Deutschlands Strassen. 2018 kam es zu mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfällen, Tendenz steigend. Die Unfallursachen sind dabei aber bisweilen unklar. Ablenkung, hohe Geschwindigkeiten und zu geringer Abstand gehören schon immer zu den Hauptauslösern von Crashs. Doch auch bewusst provozierte Unfälle machen Polizei und den geschädigten Versicherungsgesellschaften zu schaffen. Klaus-Peter Ebeler wurde im August 2013 unwissend in einen provozierten Verkehrsunfall verwickelt, als er langsam aus einer Einfahrt fuhr. Der geschädigte BMW-Fahrer forderte anschliessend 14 000 Euro für die Reparatur seines Wagens. Doch statt Schadensersatz erhielt er eine Anklage wegen Versicherungsbetrugs. Wie Klaus-Peter Ebeler geht es vielen Unfallbeteiligten, die von dreisten Versicherungsbetrügern in einen provozierten Crash verwickelt werden. Für die sogenannten Autobumser ist das ein lukratives Geschäft. Die Versicherer vermelden einen Schaden von rund zwei Milliarden Euro pro Jahr durch provozierte Unfälle. Doch nicht jeder Unfall ist provoziert, oftmals scheinen die Verursacher auch einfach nur abgelenkt. Das jedenfalls lässt die steigende Zahl grösserer und kleinerer Crashs aus ungeklärtem Grund vermuten. Deshalb schickt die Polizei im Rahmen ihrer 'Sonderkontrolle Handy' landesweit Zivilbeamte auf Beobachtungstour. Im Berufsverkehr achten diese auf verbotene Handynutzung am Steuer. Ein technisches Hilfsmittel ist bei der Polizei neu im Einsatz: Drohnen zur Verkehrsüberwachung. Das 'fliegende Auge' ist unauffälliger als ein Hubschrauber, günstig in der Anschaffung und leicht zu bedienen. Und sehr effizient, wenn es um die Aufdeckung von Abstandssünden geht. Bei Kontrollen an vielbefahrenen Autobahnabschnitten setzt die Polizei Brandenburg Drohnen inzwischen regelmässig ein. Aus luftiger Höhe und mit 30-fachem Zoom kann die Drohnenkamera die Lkw bis zur Kontrollstelle im Blick behalten. Hauptkommissar Frank Seidlitz von der Polizei Brandenburg hat für diese Form der Verkehrsüberwachung eine gesonderte Ausbildung gemacht – und ist mit dem Erfolg der Fahndung sehr zufrieden.
  39. Illegale Autorennen

    Mit Tempo 100 durch die Stadt

    Category
    Recht
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Die Fälle von illegalen Autorennen in deutschen Innenstädten steigen. Die Polizei kontrolliert regelmässig, trotzdem kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen. In den letzten Jahren starben mindestens vier Unbeteiligte durch solche illegalen Rennen. Ein Szene-Hotspot: Hamburg. Jeden Samstag treffen sich Hunderte Adrenalin-Junkies im Aussenhafen, zeigen ihre getunten Karossen. Oft verabreden sie dabei spontane Rennen. Polizeihauptkommissar Enrico Geisler und sein Kollege Martin Lipicar sind am Wochenende regelmässig auf Hamburgs Strassen unterwegs. Sie wissen: Wenn ein Motor aufheult, gilt das in der Szene untereinander als Aufforderung, sich einem 'kleinen Vergleichstest' zu stellen. Doch was die Polizisten heute erleben, stellt alles Bisherige in den Schatten. Mit Tempo 220 fliegen zwei Autos über die Bundesstrasse. Als die Polizei einen der Raser anhalten will, flüchtet der Fahrer. Diesmal sind ihnen die skrupellosen Raser entwischt, aber Oberkommissar Lipicar bleibt gelassen: 'Wer so fährt, begegnet uns garantiert ein zweites Mal.' Die Autoren treffen Sascha. Er ist so ein 'Cruiser'. Wenn er aus dem Nähkästchen plaudert, klingt es, als würden sich grosse Jungs mit ihren Carrera-Autos brüsten. Sein Credo: 'Tuning ist ein Lebensgefühl.' Dass er Unbeteiligte mit seiner Raserei in der Innenstadt gefährdet, findet er zwar auch nicht schön. Aber diese Gefahr nimmt er in Kauf, sie ist Teil des Kicks. Die 'ZDF.reportage' schaut auf die 'Cruiser-Szene', zeigt, wie es zu illegalen Autorennen kommt und was die Polizei tut, um sie zu unterbinden.
  40. Diesel im Blut

    Trucker zwischen Abschlepphof und Rennpiste

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Bei Heinz-Werner Lenz aus Plaidt in Rheinland-Pfalz dreht sich alles um Lkw – und das sogar 24,5 Stunden täglich und an sieben Tagen in der Woche. So steht es auf seiner Homepage, und das ist auch nicht übertrieben. Seit über 25 Jahren betreibt er zusammen mit seiner Frau Silvia das gemeinsame Unternehmen. Familie Lenz schleppt alles ab, was irgendwo liegen geblieben oder verunglückt ist. Dazu haben sie inzwischen eine beachtliche Flotte an Fahrzeugen auf dem Hof ihrer Firma stehen. Die Lenz-Trucks in leuchtendem Orange sind besonders gross, denn mit kleinen Fahrzeugen kann man hier nicht viel anfangen. Heinz-Werner Lenz hat sich mit acht Mitarbeitern auf das Abschleppen und Bergen von Lkw und Spezialfahrzeugen spezialisiert. Verunglückte Transporter, havarierte Kräne, komplizierte Begleitumstände – das sind Herausforderungen, die er und seine Männer geradezu lieben. Die Firma arbeitet europaweit und macht mit ihren Speziallastern auch komplizierte Schwertransporte. Die Mitarbeiter der Firma – allen voran Vater Heinz-Werner und Sohn Sascha Lenz – sind ausserdem Tüftler. Sie versuchen, wenn möglich, liegen gebliebene Fahrzeuge vor Ort wieder flottzumachen. Doch damit ist die Lkw-Begeisterung der Familie noch lange nicht am Ende. Die Leidenschaft für Trucks bestimmt auch die Freizeit der Familie. Heinz-Werner Lenz fährt seit 1992 auch bei der Truck-Racing-Europameisterschaft mit. Truck Racing ist ein Sport, der erst Ende der 70er-Jahre von Amerika nach Europa kam. Erst fuhren vor allem hauptberufliche Trucker die Rennen, inzwischen dominieren Profis die Szene. Dreimal in Folge hat Heinz-Werner Lenz die Europameisterschaft in seiner Klasse gewonnen – am Nürburgring gilt er als Lokalmatador und hat den Spitznamen 'King of the Ring'. Seine Leidenschaft für Lkw-Rennen hat er inzwischen auch an seinen Sohn Sascha vererbt. Er fährt seit 2006 ebenfalls Truck-Rennen, wenn sein Job ihm dafür Zeit lässt und er nicht gerade wieder einen von der Strasse gerutschten Lkw aus dem Graben ziehen muss.