search.ch
You selected only . Show all.No category is selected. Show allThere are no broadcasts to match the selected categories.
1-40 of 228 entries

Shows starting now

  1. Die sieben grössten Verschwörungstheorien der Geschichte

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Verschwörungstheorien wollen beweisen, dass nie ein Mensch auf dem Mond gewesen ist. Der Film stellt die sieben aussergewöhnlichsten der unzähligen, teils wirren Theorien auf den Prüfstand. Waren die Anschläge vom 11. September 2001 von der US-Regierung geplant, und war der Tod von Lady Diana in Wahrheit ein Auftragsmord? Viele Verschwörungstheorien halten sich über Jahrzehnte. Doch was steckt dahinter, und lassen sie sich zweifelsfrei widerlegen? Die Dokumentation prüft die sieben grössten Verschwörungstheorien mithilfe von Experten auf ihren Wahrheitsgehalt: die 9/11-Verschwörung, die Protokolle der Weisen von Zion, die inszenierte Mondlandung, der Mord an Prinzessin Diana, die Pearl-Harbor-Verschwörung, die Chemtrail-Theorie und das zweite Leben von Musiklegende Elvis Presley.
    Rerun
    W
  2. Die sieben grossen Rätsel der Menschheit

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Es sind Spuren vergangener Kulturen, um die sich geheimnisvolle Mythen ranken: Wer erschuf die Nazca-Linien? Wo liegt Atlantis? Und was hat es mit der Himmelsscheibe von Nebra auf sich? All das sind Relikte, von Menschenhand erschaffen. Aber wie konnte das den Menschen von damals gelingen? ZDFinfo zeigt sieben grosse Rätsel der Menschheit. Und begleitet Wissenschaftler*innen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Geheimnisse aufzuklären. Archäologe Markus Reindel sucht seit über 20 Jahren nach einer Erklärung für die geheimnisvollen Nazca-Linien in Peru. Physiker Philip Häusser überprüft in einem Experiment, welche geheimnisvollen Kräfte im Bermuda-Dreieck wirken könnten. Und Jürgen Hermes, Computerlinguist von der Universität Köln, kann vielleicht das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Ausserdem begleitet ZDFinfo den Archäologen Harald Meller bei einer internationalen Forschungsgrabung: Er will herausfinden, wer die Schöpfer der mysteriösen Himmelsscheibe von Nebra gewesen sein könnten. Archäologe Michael Parker Pearson forscht über die Bedeutung von Stonehenge. ZDFinfo besucht den Forscher in Wales – fast 300 Kilometer von Stonehenge entfernt: Denn hier fand Pearson Steinbrüche, aus denen die sogenannten Blausteine des berühmten Monuments stammen.
    Rerun
    W
  3. Die sieben Superkrieger der Geschichte

    Mythos und Wahrheit

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Ninja, Assassinen, Gladiatoren und Berserker – den berühmtesten Kriegern der Geschichte eilt der Ruf voraus, stark und geschickt im Kampf, aber auch blutrünstig und gnadenlos zu sein. Aber stimmt das auch? Die Dokumentation stellt die grössten, gefürchtetsten und brutalsten Krieger aller Zeiten vor. Wie zum Beispiel die Amazonen, die ihren Töchtern angeblich noch im Kindesalter die rechte Brust weggebrannt haben, sodass sie später im Kampf den Arm nicht störte, der das Schwert führte. Ihren Söhnen sollen die Kämpferinnen die Beine amputiert haben, damit von ihnen keine Gefahr als Erwachsene ausging. Die Berserker hatten angeblich endlose Kraft, kannten keine Furcht oder keinen Schmerz und stürzten sich wie Tiere in jedes Gemetzel. Brüllend vor Wut sollen sie kaum in der Lage gewesen sein, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden. Wie kann das sein? Drogen sollen sie in blinde Berserkerwut versetzt haben. Auch die Assassinen sollen Drogen genutzt haben, um ihren Nachwuchs gefügig zu machen. Der Geheimbund gilt als erstes Terrornetzwerk der Geschichte, als muslimische Mördersekte. Der Gehorsam ihrer Kämpfer soll so gross gewesen sein, dass sie auf Befehl ihres Anführers in den Tod sprangen. Auch die Janitscharen, die Elitetruppe des Osmanischen Reiches, galten jahrhundertelang als Inbegriff des Schreckens und als modernste und schlagkräftigste Truppe der Welt. Sie sollen christlichen Familien ihre Kinder entrissen haben, um sie zu Elitekämpfern auszubilden. Der Film räumt mit Klischees auf und lässt Experten zu Wort kommen, um herauszufinden: Welchen realen Hintergrund haben diese Mythen? Und was führte zum Untergang der sagenumwobenen Krieger, wie zum Beispiel der Tempelritter? Zwei Jahrhunderte lang waren sie die heimlichen Herrscher des Abend- und Morgenlandes. Dann wurde einer der mächtigsten und reichsten Geheimbünde der Welt ausgelöscht. Warum? Was hat dazu geführt, dass all diese Kämpfer bis heute die Menschen faszinieren, dass sie zu unsterblichen Legenden wurden?
    Rerun
    W
  4. Die sieben grössten Weltwunder der Antike

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Sie gelten als die bedeutendsten Bauwerke der Antike: die sieben Weltwunder. Bestaunen kann man heute nur noch die Cheopspyramide. Doch wie sahen die anderen Wunderbauwerke aus? Zwei Experten begeben sich auf Spurensuche: Althistoriker Kai Brodersen und Archäologin Eva Cancik-Kirschbaum lassen auf Grundlage neuester Erkenntnisse und mit modernster Technologie die verschwundenen Weltwunder wiederauferstehen. Die Liste der sieben Weltwunder ist anfangs eine Art Reiseführer, der antiken Touristen Tipps zu den bedeutendsten Monumenten ihrer Zeit gibt. Der Grieche Antipatros von Sidon ist im 2. Jahrhundert vor Christus einer der Ersten, der eine solche Liste anlegt. Doch erst in der Renaissance werden die heute bekannten Weltwunder festgeschrieben: die Statue des Zeus, das Grab des Königs Maussolos, die hängenden Gärten von Babylon, der Koloss von Rhodos, der Leuchtturm von Alexandria, der Tempel der Artemis in Ephesos und die Pyramiden von Gizeh. Seit Jahrhunderten versuchen Forscher herauszufinden, wie die verschollenen Bauwerke einst aussahen, die von ihrer Faszination bis heute nichts verloren haben.
    Rerun
    W
  5. Die sieben grossen Rätsel der Erdgeschichte

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Es sind die grossen Rätsel der Erdgeschichte, die uns zum Staunen bringen: Wie kam das Wasser auf die Erde? Warum waren Dinosaurier so gigantisch gross? Und: Kommt bald die nächste Eiszeit? Forscherinnen und Forscher versuchen, die Puzzleteile der Vergangenheit zusammenzusetzen und Fragen zu beantworten. ZDFinfo begleitet sie dabei, wie sie teils Millionen Jahre alte Spuren verfolgen. Gelingt es ihnen, die grossen Rätsel der Erdgeschichte zu lösen? Nicole Richter vom Helmholtz-Zentrum in Potsdam erforscht, woher die unglaubliche Kraft der Vulkane kommt. Dinosaurier-Forscherin Tanja Wintrich fragt sich, warum die Giganten der Urzeit so gross werden konnten. Geowissenschaftler Wolfgang Stinnesbeck untersucht fossile Funde, um herauszufinden, wer wirklich die ersten Menschen in Amerika waren. Und Ansgar Greshake vom Museum für Naturkunde Berlin kann vielleicht das Rätsel um die geheimnisvolle Tunguska-Explosion lösen. ZDFinfo zeigt die Mysterien und den aktuellen Stand der Forschung.
  6. ZDF-History

    Themen: Die grossen Rätsel der Archäologie

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2011
    Description
    Unterirdische Tunnelsysteme, deren Zweck niemand erklären kann. Schätze, die seit Jahrhunderten als verschollen gelten. Uralte Heiligtümer, die einem unbekannten Kult geweiht sind. Seit Generationen suchen Forscher nach Antworten auf die grossen Rätsel der Geschichte. Heute liefern Techniken wie Georadar und DNS-Analysen neue Daten und überraschende Ergebnisse. 'ZDF-History' analysiert sieben Fälle der Archäologie, die ungeklärt sind.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  7. ZDF-History

    Themen: Die grossen Verlierer der Geschichte

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2010
    Description
    Sieger schreiben die Geschichte, heisst es. 'ZDF-History' zeigt, wie schmal der Grat mitunter sein kann – zwischen einem Ruhmesblatt der Geschichte und einer Fussnote für den Verlierer. Für die Unterlegenen bleibt nur Spott oder bestenfalls noch Mitleid. Dabei zeigt sich an den grossen Verlierern besonders deutlich, wie launenhaft Geschichte sein kann. 'ZDF-History' untersucht die Ursachen historischen Scheiterns.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  8. Inside NATO

    Eine amerikanische Erfindung?

    Category
    Politik Inland
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die NATO gilt als das mächtigste Militärbündnis der Welt. Anfangs ein Bündnis auf Zeit, dauert es bis heute an – mit dem Ziel: die Sicherheit ihrer 29 Mitgliedsstaaten zu gewährleisten. Wie oft die NATO selbst von Krisen und Konflikten erschüttert wurde, gehört zu den sorgsam gehüteten Geheimnissen des Bündnisses. Der Film lüftet einige Geheimnisse – etwa die heimliche Partisanenarmee oder wie es zwischen zwei Bündnispartnern fast zum Krieg kam. Am 4. April 1949 – knapp vier Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges – wurde die NATO gegründet. NATO steht für 'North Atlantic Treaty Organization'. Die Gründungsstaaten der NATO waren die USA und Kanada sowie die westeuropäischen Länder Belgien, Dänemark, Frankreich, Grossbritannien, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen und Portugal. Die Aussenminister dieser zehn europäischen Mitgliedsstaaten unterzeichneten im April 1949 den wichtigen Vertrag zur gegenseitigen Verteidigung. Die Bundesrepublik Deutschland trat erst später – im Jahr 1955 – der NATO bei.
    Rerun
    W
  9. Inside NATO

    Das grosse Wettrüsten

    Category
    Politik Inland
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Während der Kuba-Krise rückt ein Atomkrieg zwischen den USA und der UdSSR in greifbare Nähe. Danach wächst die Neigung, Verträge zu schliessen, um die Gefahr einer Konfrontation zu bannen. Ende der 1970er-Jahre ist die Entspannungspolitik wieder vom Tisch. 1979 marschieren die Sowjets in Afghanistan ein, und im Weissen Haus regiert ab 1981 ein 'Kalter Krieger': Ronald Reagan startet Geheimoperationen gegen das von ihm sogenannte Reich des Bösen. Am 4. April 1949 – knapp vier Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges – wurde die NATO gegründet. NATO steht für 'North Atlantic Treaty Organization'. Die Gründungsstaaten der NATO waren die USA und Kanada sowie die westeuropäischen Länder Belgien, Dänemark, Frankreich, Grossbritannien, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen und Portugal. Die Aussenminister dieser zehn europäischen Mitgliedsstaaten unterzeichneten im April 1949 den wichtigen Vertrag zur gegenseitigen Verteidigung. Die Bundesrepublik Deutschland trat erst später – im Jahr 1955 – der NATO bei.
    Rerun
    W
  10. Inside NATO

    Krieg und neue Feinde

    Category
    Politik Inland
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Nach der Jahrtausendwende wird intensiv über Aufgaben und Rolle der NATO debattiert. Die Anschläge vom 11. September 2001 leiten neue Zeiten ein. Kurz nach den Anschlägen geschieht Epochales. Zum ersten Mal in der NATO-Geschichte setzt Generalsekretär Lord Robertson Artikel 5 in Kraft: Im sogenannten Bündnisfall können die USA auf die Unterstützung aller NATO-Staaten zählen. Wenige Monate nach 9/11 beginnt 'Operation Enduring Freedom' in Afghanistan. Am 4. April 1949 – knapp vier Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges – wurde die NATO gegründet. NATO steht für 'North Atlantic Treaty Organization'. Die Gründungsstaaten der NATO waren die USA und Kanada sowie die westeuropäischen Länder Belgien, Dänemark, Frankreich, Grossbritannien, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen und Portugal. Die Aussenminister dieser zehn europäischen Mitgliedsstaaten unterzeichneten im April 1949 den wichtigen Vertrag zur gegenseitigen Verteidigung. Die Bundesrepublik Deutschland trat erst später – im Jahr 1955 – der NATO bei.
    Rerun
    W
  11. Albtraum Afghanistan – Todeskampf der Sowjetunion The Tomb of the USSR

    Category
    Zeitgeschichte
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die Sowjetunion ist in den 1980er Jahren neben den USA die stärkste Weltmacht. Am 25. Dezember 1979 marschieren sowjetische Truppen in Afghanistan ein – der Anfang vom Ende der UdSSR. Nach dem Staatstreich afghanischer Kommunisten im April 1978 schickt Leonid Breschnew sowjetische Truppen nach Kabul: Sie sollen das Regime auf Linie bringen und danach sofort wieder abziehen. Doch die Rote Armee bleibt knapp zehn Jahre in Afghanistan. Als Ronald Reagan 1981 Präsident wird, verstärken die USA ihre militärische Hilfe für die islamistischen Rebellengruppen in Afghanistan. Die Amerikaner haben Interesse daran, die Sowjetunion wirtschaftlich und militärisch zu schwächen. So werden verschiedene Mudschaheddin-Fraktionen über Pakistan von den USA und dem Westen finanziert. Der Plan geht auf. Die Verluste der Roten Armee werden immer höher. Auch die Reformen von Michael Gorbatschow ab 1985 können nicht verhindern, dass die sowjetische Bevölkerung den Krieg in Afghanistan bald offen ablehnt und mehr und mehr gegen den Kommunismus rebelliert. Ein paar Monate nach dem Abzug der letzten sowjetischen Truppen aus Afghanistan fällt 1989 die Berliner Mauer. Zweieinhalb Jahre später existiert die Sowjetunion nicht mehr.
  12. Zerrissenes Pakistan – Kaschmir, Koran und Kinderarbeit Journey through a Forbidden Pakistan

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Während die junge Generation Pakistans auf Wandel drängt, halten konservative Muslime an der Sharia fest. Kostspielige Kriege mit Indien lassen die Entwicklung des Landes stagnieren. Nicht nur im Kaschmirtal schwelt der jahrzehntealte Konflikt mit dem Nachbarland Indien. Auch auf den Gipfeln des Himalaja bekriegen sich pakistanische und indische Soldaten. Es geht um die grösste Trinkwasserreserve der Region – den Siachen-Gletscher. Ein Grossteil der Bevölkerung beider Länder ist von der Versorgung des Siachen-Gletschers abhängig. Der Gletscher ist jedoch nur einer der vielen Streitpunkte zwischen Pakistan und seinen Nachbarländern. Das sogenannte Land der Reinen, wie Pakistan in der Landessprache Urdu heisst, hat durch seine Geografie eine strategisch wichtige Position und spielt nicht zuletzt als Verbündeter im Kampf gegen den Terrorismus eine zentrale Rolle in der internationalen Gemeinschaft. Nicht nur an seinen Aussengrenzen, auch in seinem Innern steht Pakistan vor einer Zerreissprobe. Armut, Fanatismus und mangelnde Bildung bedrohen den modernen Wandel.
    Rerun
    W
  13. Putins Russland The Rise of Putin

    Vom Spion zum Präsidenten

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Vom Leningrader Hinterhof in den Moskauer Kreml: Die Reihe zeigt Wladimir Putins Aufstieg an die Macht und lässt Journalisten, Russland-Experten und Wegbegleiter zu Wort kommen. Putins Karriere beginnt als Offizier des KGB. In Moskau wird er später Direktor des Inlandsgeheimdienstes FSB und enger Vertrauter von Boris Jelzin, der ihn zu seinem Nachfolger ernennt. Das russische Volk wünscht sich als Präsident eine Art James Bond. Wladimir Putin kommt mit seiner Agentenkarriere diesem Ideal recht nahe. Mit Unterstützung vom scheidenden Präsidenten Boris Jelzin wird der bis dahin unbekannte Putin zum ersten Mann im Staat gewählt. Nach einer steilen Karriere im Geheimdienst wird Putin im Jahr 2000 Präsident von Russland. Er regiert bis 2008. Wer ihm im Weg steht, wird – wie der Ex-Agent Alexander Litwinenko – beseitigt. 2012 kehrt er trotz heftiger Proteste der Bevölkerung in den Kreml zurück, wo er seitdem sein Machtsystem mehr und mehr ausbaut.
  14. Putins Russland The Rise of Putin

    Gegner im Visier

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Wer ist Putin? Diese Frage stellt sich ganz Russland. Medien und PR-Berater formen den Unbekannten zu dem Mann, den man heute kennt – und der seine Macht mit allen Mitteln demonstriert. 2006 sorgt die spektakuläre Ermordung des russischen Ex-Agenten Alexander Litwinenko für Schlagzeilen. Der Kreml-Kritiker wird mit radioaktivem Polonium vergiftet. Putins Regierung will von nichts gewusst haben. Doch Litwinenko ist nur eines der vielen Opfer. Vom Leningrader Hinterhof in den Moskauer Kreml: Die dreiteilige Reihe zeigt Wladimir Putins Aufstieg an die Macht und lässt Journalisten, Russland-Experten und Wegbegleiter zu Wort kommen. Nach einer steilen Karriere im Geheimdienst wird Putin 2000 zum Präsidenten Russlands gewählt. Er regiert bis 2008. Wer ihm im Weg steht, wird – wie der Ex-Agent Alexander Litwinenko – beseitigt. 2012 kehrt er trotz heftiger Proteste der Bevölkerung in den Kreml zurück, wo er seitdem sein Machtsystem mehr und mehr ausbaut.
  15. Putins Russland The Rise of Putin

    Der ewige Präsident

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Nach vierjähriger Zwangspause kehrt Wladimir Putin 2012 trotz heftigen Widerstands in das Präsidentenamt zurück. Erneut werden Korruptionsvorwürfe laut. Hat das System Putin eine Zukunft? Es ist ein wahrhaft 'giftiges' System, das sich von Werten wie Demokratie und Rechtsstaatlichkeit abwendet. Wer die Regierung verunglimpft, lebt gefährlich. So auch der Politiker Boris Nemzow, der auf einer Brücke in Sichtweite des Kreml erschossen wird. Vom Leningrader Hinterhof in den Moskauer Kreml: Die dreiteilige Reihe zeigt Wladimir Putins Aufstieg an die Macht und lässt Journalisten, Russland-Experten und Wegbegleiter zu Wort kommen. Nach einer steilen Karriere im Geheimdienst wird Putin 2000 zum Präsidenten Russlands gewählt. Er regiert bis 2008. Wer ihm im Weg steht, wird – wie der Ex-Agent Alexander Litwinenko – beseitigt. 2012 kehrt er trotz heftiger Proteste der Bevölkerung in den Kreml zurück, wo er seitdem sein Machtsystem mehr und mehr ausbaut.
  16. Der Fall Nawalny

    Putin, das Gift und die Macht

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D/RUS
    Produced in (year)
    2021
    Description
    20. August 2020. Kreml-Gegner Alexej Nawalny besteigt ein Flugzeug. Ziel: Moskau. Kurz nach dem Start bricht er zusammen, fällt ins Koma. Der Beginn eines internationalen Polit-Krimis. Als das Flugzeug in Omsk notlandet, ist Nawalny fast tot. Binnen weniger Stunden kommt eine beispiellose Rettungsaktion in Gang, um das Leben des wichtigsten russischen Oppositionellen zu retten. 'Der Fall Nawalny' wird zum internationalen Politikum. Frankreichs Präsident Macron und Bundeskanzlerin Merkel appellieren an den Kreml, den mit dem Tod ringenden Nawalny zur Behandlung an der Berliner Charité ausfliegen zu lassen. Erst durch den Einsatz weiterer internationaler Politiker gibt der Kreml nach, und Nawalny wird nach Deutschland überführt. Möglich gemacht wird die Rettung durch die Zusammenarbeit von Freunden, Verwandten und Unterstützern auf der ganzen Welt. Nach seiner Genesung kehrt er Mitte Januar 2021 unter den Augen einer fassungslosen Weltöffentlichkeit nach Russland zurück und wird kurz nach seiner Ankunft festgenommen. Seitdem sitzt er im Gefängnis. Seitdem ist Russland in Aufruhr. Der Autor fand Zugang zu Drahtziehern und Schlüsselfiguren der vergangenen Monate: von der Pussy-Riot-Aktivistin über den Berliner Rettungskoordinator bis zum deutschen Flugärzteteam und zum Nawalny-Lager selbst. Die Zuschauer begegnen russischen Oppositionellen und Investigativ-Bloggern und treffen auch die andere Seite der Macht, die russische Regierung und Putins Unterstützer. Nicht zuletzt geht die Frage an die deutsche Bundesregierung, warum sie sich im Fall Nawalny so exponiert. Die Kamera ist während Nawalnys Rückflug nach Moskau dabei, ist Augenzeuge seiner Verhaftung in Moskau. Die Doku zeigt Privatfilme, Schnappschüsse und Handyvideos von sämtlichen Schauplätzen. Die Geschichte um Nawalnys Rettung wird erzählt als dichtes menschlich-politisches Drama, als Agententhriller und ein Stück Weltpolitik in einem. Entlang des atemlosen Rettungsprotokolls erzählt die Dokumentation die Geschichte eines Machtkampfes, der sich in Russland seit Jahren abzeichnet. Auf der einen Seite steht der 'ewige Präsident' Wladimir Putin in seinem Machtgefüge aus Getreuen und Nutzniessern. Auf der anderen Seite die vielköpfige Opposition, die, obwohl überwacht und niedergeknüppelt, immer neue Wege findet, die Willkür des Systems Putin blosszustellen. Eine ihrer Symbolfiguren ist Alexej Nawalny, der Blogger, YouTube-Aktivist und Antikorruptionskämpfer. Hinter dem Duell dieser Erzkontrahenten steht der Generationenkonflikt zwischen dem alten autoritären Russland und einer modernen digitalen Jugendbewegung. Autor Florian Huber spricht mit russischen Oppositionellen, hochrangigen Politikern, Zeugen der Rettung, Ärzten und Wissenschaftlern und liefert so einen einzigartigen Einblick in den 'Fall Nawalny'. Er beschäftigt sich sowohl mit den politischen als auch mit den persönlichen Hintergründen des russischen Oppositionellen und zeichnet das erschreckende Bild eines Kriminalfalles mit Verstrickungen bis in die höchsten Ebenen der russischen Politik. Wer würde vom Tod Nawalnys profitieren? Warum kehrte er nach Russland zurück? Und was für eine Rolle spielte ein Berliner Filmproduzent?
  17. heute-journal

    Wetter

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Das Magazin des Zweiten Deutschen Fernsehens liefert tagesaktuelle Nachrichten, gut recherchierte Hintergrundberichte und Interviews mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
  18. Big Pharma – Die Macht der Konzerne

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2010
    Description
    Die Produktion der wichtigsten Arzneimittel liegt in der Hand weniger Konzerne, der 'Big Pharma'. Der Film beleuchtet die Mechanismen, die Profiteure und die Opfer der Pharmaindustrie. Bei der Entwicklung von Medikamenten fokussieren sich die grossen Konzerne auf lebensbedrohliche, chronische und seltene Krankheiten. Durch Verschleierung von Forschungsergebnissen und geschickte Lobbyarbeit gelingt es ihnen, ihre Produkte teuer zu platzieren.
    Rerun
    W
  19. Weltmacht Amazon – Das Reich des Jeff Bezos Amazon Empire: The Rise And Reign Of Jeff Bezos

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Jeff Bezos ist nicht nur einer der reichsten Männer der Welt, er hat mit Amazon ein riesiges Geschäftsimperium aufgebaut, das in der Geschichte des Kapitalismus seinesgleichen sucht. Politiker und Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt diskutieren über die globalen Auswirkungen von Amazon. Rufe werden laut, die Macht von Jeff Bezos zu zügeln, denn Amazon expandiert in viele Branchen des Weltmarktes und setzt Mitbewerber unter Druck. 1994 gründet Jeff Bezos Amazon. Er ist von den Möglichkeiten des Internets und Onlinehandels fasziniert und wittert ein lukratives Geschäft. Anfangs verkauft der Onlineshop nur Bücher, nach und nach kommen immer mehr Produktkategorien dazu, bis Amazon zum 'Allesverkäufer' wird. Der Weg nach oben geht vor allem auf Kosten von Verlagen und Drittanbietern, die von Amazon gezielt unter Druck gesetzt werden. Wer Zugang zu den Millionen Kunden will, muss die knallharten Konditionen und horrenden Verkaufsprovisionen akzeptieren. Wer sich wehrt, wird kurzerhand aus dem Katalog genommen. Mit ein paar Klicks entscheidet das Unternehmen so über Erfolg und Niedergang seiner Fremdverkäufer. Im Laufe der Jahre weitet Jeff Bezos seine Geschäftszweige aus. Er baut die riesige Cloud-Infrastruktur 'Amazon-Web-Services', für deren Nutzung heute Millionen Unternehmen zahlen. Zu einem Skandal kommt es, als sich herausstellt, dass der Lautsprecher 'Amazon Echo' nicht nur zuhört, sondern mithört: Mitarbeiter transkribieren einzelne aufgezeichnete Privatgespräche. Die Amazon-Überwachungskamera 'Ring' wird 2018 gehackt. Wochenlang terrorisieren Hacker die 'Ring'-Nutzer, bis Amazon die Sicherheitslücke endlich schliesst. Krönung der Innovationen von Jeff Bezos: sein Raumfahrtprogramm, in das er jährlich eine Milliarde Dollar Privatvermögen investiert. Ehemalige Mitarbeiter und Mitglieder der aktuellen Führungsriege kommen in der Dokumentation zu Wort und geben einen tiefen Einblick in die Konzern- und Wettbewerbsstrukturen von Amazon. Kritiker zeigen die Probleme der wachsenden Marktmacht auf und erklären, warum es notwendig wird, Tech-Riesen wie Amazon im Auge zu behalten und zu regulieren. Die Dokumentation untersucht den Aufstieg von Amazon-Geschäftsführer Jeff Bezos und die globalen Auswirkungen des von ihm aufgebauten Imperiums. Der Film untersucht auch die dunkle Seite des schnellen Wachstums des Unternehmens und die Herausforderung, die Macht des reichsten Mannes der Welt einzudämmen.
    Rerun
    W
  20. Wirecard – Game Over

    Geldgier, Grössenwahn und dunkle Geheimnisse

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Kleinanleger verlieren ihr Erspartes, Fondsmanager ihre Reputation, die Finanzaufsicht ihre Glaubwürdigkeit – die Wirecard-Pleite hat ein Beben auf dem Finanzmarkt ausgelöst. Einst galt Wirecard als Börsenstar. Jung, trendy, mit scheinbar glänzenden Jahresabschlüssen und 40 Unterfirmen an 26 Standorten. Es folgte der Aufstieg in den DAX 30. Doch die Bilanzen waren frisiert, 1,9 Milliarden Euro fehlten in der Kasse. 2020 dann der Absturz. Warum haben Wirtschaftsprüfer und die Behörden davon jahrelang nichts mitbekommen? Die Dokumentation zeichnet Aufstieg und Fall des Unternehmens aus Aschheim bei München nach. Mit immer besseren Umsatzzahlen begeisterte Wirecard Kleinanleger und Finanzprofis. Die Finanzaufseher waren scheinbar geblendet und nahmen selbst warnende Stimmen britischer und amerikanischer Shortseller nicht ernst. Sie verklagten sogar die mahnenden Kritiker. Die Autoren der ZDFinfo-Dokumentation 'Wirecard – Game Over', Patrick Zeilhofer und Volker Wasmuth, treffen Kleinanleger und Finanzprofis wie die Unternehmerin Sandra Navidi, Shortsellerin Fahmi Quadir und Fondsmanager Hendrik Leber, sprechen mit Wirtschaftsprüfern, Politikern und Börsenjournalisten und fragen nach: Wie konnte es zu dem grössten deutschen Finanzskandal kommen? Und: Welche Lehren muss der Finanzmarkt aus dem Fall Wirecard ziehen?
    Rerun
    W
  21. Big Pharma – Die Macht der Konzerne

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2010
    Description
    Die Produktion der wichtigsten Arzneimittel liegt in der Hand weniger Konzerne, der 'Big Pharma'. Der Film beleuchtet die Mechanismen, die Profiteure und die Opfer der Pharmaindustrie. Bei der Entwicklung von Medikamenten fokussieren sich die grossen Konzerne auf lebensbedrohliche, chronische und seltene Krankheiten. Durch Verschleierung von Forschungsergebnissen und geschickte Lobbyarbeit gelingt es ihnen, ihre Produkte teuer zu platzieren.
    Rerun
    W
  22. Gestohlene Identität – Auf der Spur der Online-Betrüger

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Bestellbetrug ist deutschlandweit zu einem Massenphänomen geworden. 2019 registrierten die Landeskriminalämter 57 000 Fälle. Doch im Schnitt kann die Polizei nur jede dritte Tat aufklären. Das Schema ist immer gleich: Kriminelle bestellen in Onlineshops mit einer gestohlenen Identität oder gehackten Bezahldaten und fangen die Lieferung ab. Wie konnte Bestellbetrug zu einem Massendelikt werden, und warum ist es so schwer, Tätern auf die Spur zu kommen? 'ZDFzoom' zeigt, was Bestellbetrug bedeutet: Eine Kundin bekommt über Monate immer wieder Inkassoschreiben von Onlinehändlern – über Bestellungen, die sie nie getätigt hat. Mehr als 6000 Euro an Forderungen soll sie bezahlen. Ihr drohen gerichtliche Mahnverfahren und Einträge bei der SCHUFA. Der Täter konnte nur mit ihrem Namen und Geburtsdatum bestellen. 'ZDFzoom' geht der Frage nach, ob Onlinehändler ihre Ware zu leichtfertig verschicken. Wie ist es möglich, dass Bestellbetrüger – trotz aller Sicherheitsvorkehrungen im Onlinehandel – in grossem Stil Ware stehlen? 'ZDFzoom'-Reporterin Maja Helmer lässt sich selbst als Paket-Agentin anwerben. Eins der Pakete, das sie nach Polen weiterleiten soll, versieht sie mit einem GPS-Tracker. Die Spur führt sie bis an die ukrainische Grenze. Es gelingt 'ZDFzoom', den Kopf einer internationalen Bestellbetrüger-Bande vor die Kamera zu bekommen: einen 36-Jährigen, der aktuell in der JVA Dresden einsitzt. Er erzählt, wie leicht die Bestell- und Bezahlsysteme im deutschen Onlinehandel auszutricksen sind. 'ZDFzoom' fragt bei Händlern und Bezahldienstleistern nach Sicherheitslücken, denn viele Betrüger nutzen gehackte PayPal-Konten. Warum wird Neukunden Rechnungskauf angeboten, der den Betrug erst möglich macht, und wie wird die Identität des Bestellers überprüft? Mit dem wachsenden Onlinegeschäft wächst auch der Anteil der Bestellbetrugsdelikte, und das kostet die Strafverfolgungsbehörden immer mehr Ressourcen. Fazit: Mehr Sicherheit im Onlinehandel würde den Strafverfolgungsbehörden viel Arbeit ersparen. Die 'Vereinigung Berliner Staatsanwälte' sieht hier den Gesetzgeber in der Pflicht, Mindeststandards an Sicherheit im Onlinehandel vorzuschreiben, damit der Justiz Ressourcen für wichtigere Felder der Rechtspflege bleiben. Mehr unter www.zoom.zdf.de
  23. Das Geschäft mit dem Kinderwunsch

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2013
    Description
    Jedes sechste Paar in Deutschland ist ungewollt kinderlos. Da Eizellspende und Leihmutterschaft hier verboten sind, sehen viele Paare als 'letzte Chance' den Weg ins Ausland. Spanien erlaubt Eizellspenden auch für ausländische Paare, Griechenland sogar die Leihmutterschaft – wenn nicht Geld im Vordergrund steht, sondern Nächstenliebe. Tatsächlich aber spenden Frauen oft aus finanzieller Not ihre Eizellen oder tragen Kinder für andere aus. Seit einigen Jahren gibt es in Deutschland sogar Messen rund um das Thema Kinderwunsch. Bei den 'Kinderwunsch-Tagen' werben ausländische Kliniken auch für Reproduktionsmethoden, die in Deutschland verboten sind, wie die Eizellspende oder die Leihmutterschaft. 'ZDFzoom'-Autorin Julia Kaulbars fährt nach Griechenland, in das einzige EU-Land, in dem auch Deutsche eine Leihmutter in Anspruch nehmen können. Wesentlicher Vorteil hier für die Paare: Das Kind wird ihnen schon vor der Schwangerschaft rechtlich zugesprochen. In den Kliniken heisst es, die Leihmütter handelten aus reiner Nächstenliebe, sie bekämen nur eine Aufwandsentschädigung von maximal 10 000 Euro. Doch eine angehende Leihmutter berichtet, es gehe um sehr viel höhere Summen. Beim Gespräch in einer Klinik wird schnell klar: Geld spielt eine grosse Rolle. Am Geschäft mit der Leihmutterschaft verdienen offensichtlich viele gut, auch die Kliniken. Für die Eizellspende besonders beliebt ist Spanien, wo jährlich etwa 24 000 Eizellen eingesetzt werden. Offiziell ist diese ebenfalls nur aus Nächstenliebe erlaubt. Die Bezahlung für die Frauen in Höhe von etwa 1000 Euro pro Spende gilt als Aufwandsentschädigung. Doch welche Rolle spielt das Geld tatsächlich in einem Land, in dem fast jeder zweite junge Mensch arbeitslos ist und eine junge Spanierin im Durchschnitt deutlich weniger als 1000 Euro monatlich zur Verfügung hat? Zwei junge Eizellspenderinnen sind bereit, erstmals über das in Spanien tabuisierte Thema zu sprechen. Elìa berichtet, dass sie als Studentin nur 200 Euro monatlich zur Verfügung hatte und wiederholt Eizellen spendete, um ihre Miete bezahlen zu können. Nilsa, die ebenfalls des Geldes wegen spendete, dachte damals, sie tue dabei ja auch etwas Gutes. Heute bereut sie die Spenden. Die übermässige Hormongabe habe ihrem Körper damals so stark zugesetzt, dass ihr Leben in Gefahr gewesen sei. Und da die Spenderinnen anonym bleiben müssen, weiss sie nicht, ob es irgendwo biologische Kinder von ihr gibt. Der Gedanke daran belastet sie: 'Ich ziehe es vor, zu glauben, dass nichts geschehen ist und dass es keine Kinder gibt, die mit meinen Genen geboren wurden.' Mehr unter www.zoom.zdf.de
  24. forum am freitag

    Category
    Allgemein
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Das 'forum' bietet Muslimen in Deutschland die Möglichkeit, ihre Erfahrungen in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen. Muslime erklären ihre Religion, erzählen von ihrem Alltag.
    Background information
    Das 'Forum am Freitag' gibt Muslimen die Möglichkeit, ihre spezielle Sicht des Zusammenlebens in Deutschland in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen.
  25. heute Xpress

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    In dieser Kurzversion der ZDF-Nachrichtensendung werden die Zuschauer über die wichtigsten Ereignisse des Tages aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur informiert.
  26. auslandsjournal

    Themen: Pilgern in der Pandemie – Megafest am Ganges / Die Wut der Wirte – Roms Kampf gegen den Lockdown / Kriegsangst im Donbass – Reise an die ukrainische Front / Pauken ohne Pause – Chinas Dramen ums Examen

    Category
    Infomagazin
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Das 'auslandsjournal' – Reportagen, Hintergründe, aussergewöhnliche Menschen und bunte Geschichten. Die ZDF-Korrespondenten erklären die Welt. Pointierte Analyse, persönliche Erzählweise, anspruchsvolle Geschichten und die Vielfalt der Beitragsformen prägen das 'auslandsjournal'. In der Rubrik 'aussendienst' testen Reporter, was das Leben in fremden Ländern mit sich bringen kann.
  27. auslandsjournal – die doku

    Themen: Jung, Schwarz, Britisch

    Category
    Dokumentation
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Grossbritannien im Umbruch. Corona und der Brexit haben den Briten schwer zugesetzt. Mitten in diesem Chaos demonstrieren junge schwarze Briten für eine bessere Zukunft. Unter ihnen: Superstar Stormzy und die Singer-Songwriterin Lianne La Havas. Während die einen glauben, dass die Zukunft schwerer wird, beschliessen die anderen, dass sie endlich leichter werden soll. Noch immer sind die Familien schwarzer Menschen im Königreich ärmer, schlechter ausgebildet und nur selten in wichtigen Positionen zu finden. Und sie sterben früher als Weisse. 'Corona ist weniger tödlich als Rassismus', steht auf Plakaten, die bei den 'Black Lives Matter'-Demonstrationen im Juni 2020 hochgehalten werden. Auf einer dieser Demonstrationen wurde auch Stormzy, The King of Grime, gesichtet. Der Superstar spricht den Rassismus im Land offen an, in seinen Liedern und im ZDF-Interview. 'Als Schwarzer weisst Du immer: Es gibt Dinge, die sind nicht für Dich, Orte, an denen Du Dich besser nicht blicken lässt.' Stormzy klagt nicht an, er stellt fest. Er hält Grossbritannien für ein institutionell rassistisches Land und reagiert darauf, indem er Mut macht und seine schwarzen Landsleute auffordert, nichts als gegeben hinzunehmen. Die Dokumentation geht dem Begriff des institutionellen Rassismus nach: Diese traditionelle und selbstverständliche Diskriminierung von Schwarzen durch Organisationen hat in Grossbritannien ganz konkrete Auswirkungen, so wie das sogenannte stop and search. Jede und jeder kann von der Polizei auf der Strasse angehalten und durchsucht werden. Es trifft Schwarze 40-mal häufiger als Weisse. Auch stehen Minderheiten überproportional vor Gericht und müssen häufiger ins Gefängnis. Neben Stormzy trifft ZDF-London-Korrespondentin Diana Zimmermann die Musikerin Lianne La Havas, die erzählt, wie sehr die 'Black Lives Matter'-Demonstrationen sie bewegt haben. 'Tausende von Londonern, von überall in der Welt, sassen vor dem Innenministerium. Ganz friedlich. Alle trugen Masken. Es fühlte sich historisch an. Und ich dachte: Vielleicht ändert sich jetzt wirklich etwas.' Zum ersten Mal hat Melanie Onovo die berühmte Universität Oxford im Fernsehen gesehen. Da war sie sieben Jahre alt und beschloss: Dort werde ich studieren. Nun ist die 19-Jährige am Christchurch College und schockiert von dem dort ganz alltäglichen Rassismus. 'In London habe ich darüber nicht viel nachgedacht, ich konnte mir auch nicht vorstellen, dass Leute solche Positionen ganz offen vertreten, ausgerechnet hier, wo unsere Politiker studiert haben.' Der britische Rassismus, so Danny Dorling, Professor für Geografie in Oxford, war die Voraussetzung für das Empire, und er ist noch immer sehr einflussreich, gerade an dieser Top-Universität, an der seit Jahrzehnten die Elite des Landes ausgebildet wird. Das Vereinigte Königreich hat seine eigene Geschichte mit dem Rassismus nie aufgearbeitet. In ihrer Dokumentation geht ZDF-London-Korrespondentin Diana Zimmermann der Frage nach: Wird die alte Geschichte neu erzählt, damit die Zukunft beginnen kann?
  28. Fussballszene England – Die Fans und der Rassismus

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Robbie Lyles liebt Fussball – der Gründer des YouTube-Kanals 'Arsenal Fan TV' hat Millionen Follower. Als Schwarzer kennt er aber auch die Schattenseiten des Fussballs: den täglichen Rassismus. Denn immer wieder werden schwarze Fussballprofis rassistisch beleidigt. Doch während die Profis nach dem Spiel in den Mannschaftsbus steigen, bleiben schwarze Fans sich selbst überlassen. Arsenal-Anhänger Lyle und andere Fans berichten von ihren Erfahrungen.
  29. US-Cops im Visier – Zwischen Rassismus und Reform Policing the Police 2020

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Der Tod von George Floyd im Mai 2020 löst nicht nur in den USA Massendemonstrationen aus. Gefordert wird ein gerechterer und nicht so gewalttätiger Umgang der Polizei mit Schwarzen. Newark in New Jersey gehört zu den wenigen Städten, in denen versucht wird, die Polizei zu reformieren: Mit Schulungen und Fallanalysen sollen Polizisten lernen, dass es in vielen Situationen mehr Möglichkeiten gibt, als Gewalt anzuwenden oder zur Waffe zu greifen. Der Schriftsteller und Historiker Jelani Cobb fährt nach Newark, um herauszufinden, ob diese Reformen funktionieren und ob die Polizeigewalt abnimmt. Er spricht mit dem Bürgermeister der Stadt und begleitet ein Team der Polizei mehrere Nächte lang auf Streife. Die Polizisten hegen keinerlei Zweifel daran, dass ihr Einsatz von Gewalt im Umgang mit Schwarzen gerechtfertigt sei. Auch die Polizeigewerkschaft wehrt sich gegen die Forderung, im Umgang mit schwarzen Verdächtigen weniger aggressiv vorzugehen. Ihr Argument: Diese Massnahmen seien gesetzlich zulässig. Ein Polizist, der sein eigenes Leben oder das anderer Personen in Gefahr wähne, dürfe aggressiv eingreifen und schiessen. Diese Deutung lässt allerdings viel Spielraum zu. Wann ist das eigene Leben oder das anderer tatsächlich in Gefahr? Die Dokumentation von Jelani Cobb zeigt, dass Reformen nur mit neuen Gesetzen und Polizeitraining gelingen können. Polizisten sollten in Deeskalationstechniken eingewiesen werden, um Gewalt bei ihrer Arbeit vermeiden zu können.
    Rerun
    W
    Cast
    Priyanka Boghani, Sarah Childress, William Jelani Cobb, Katie Worth
    Script
    , ,
  30. Tödliche Pharma-Deals – Amerikas Schmerzmittel-Skandal Opioids, Inc

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Mit einem perfiden und erfolgreichen Marketing-Konzept erwirtschaftet ein US-Pharmaunternehmen Millionen. Ohne Skrupel werden Schmerzpatienten in die Abhängigkeit getrieben. Das Mittel zum Gewinn: ein Schmerzmedikament – 100-mal stärker als Morphium. Ärzte werden bestochen, um immer höhere Dosen zu verschreiben. Dabei ist das Medikament nur für Durchbruchschmerzen im Endstadium von Krebs zugelassen, denn es macht hochgradig abhängig. Bei dem Pharmaunternehmen ist eine eigene Abteilung dafür zuständig, Versicherungen mit Unwahrheiten zu verwirren, sodass es auch für andere Schmerzen genehmigt und bezahlt wird. Die Zielvorgabe des Unternehmens lautet: Möglichst vielen Patienten soll das Medikament in möglichst hohen Dosen verschrieben werden – ganz unabhängig vom Beschwerdebild. Auch immer mehr Todesfälle werden mit diesem Medikament in Zusammenhang gebracht. Durch Whistleblower informiert, nimmt die US-Justiz schliesslich Ermittlungen auf: Sie spricht mit ehemaligen Mitarbeitern, Patienten und Ärzten und arbeitet sich schrittweise von den unteren Ebenen des Unternehmens bis in die Spitze vor. Schliesslich findet sie den schlagkräftigen Beweis, und der erfolgreiche Unternehmensgründer John Kapoor steht plötzlich mit dem Rücken zur Wand.
    Rerun
    W
    Cast
    Priyanka Boghani, Sarah Childress, Katie Worth
  31. Amerikas Heroin-Krise – Kampf gegen die Überdosis

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    2017 starben in den Vereinigten Staaten etwa 70 000 Menschen an einer Überdosis. In 68 Prozent der Todesfälle waren Opioide im Spiel. Im Durchschnitt starben somit täglich 130 US-Amerikaner an Opioid-Überdosen. Zwischen 1999 und 2017 hat sich die Zahl der Todesfälle durch Opioid-Überdosen versechsfacht. Sie sind noch vor Verkehrsunfällen die häufigste Ursache für nicht natürliche Todesfälle. Vor allem Heroin und synthetische Opioide wie Fentanyl werden quer durch alle gesellschaftlichen Schichten konsumiert. Die Dokumentation zeigt Menschen, die versuchen, ihrer Sucht zu entkommen, und stellt die Frage, welche Gründe es für die Drogen-Epidemie in den USA gibt.
    Rerun
    W
  32. Armes reiches Amerika – Leben im Schatten des Wohlstands Being Poor in the World's Richest Country

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die USA: In einem der reichsten Länder der Welt herrscht erschreckende Armut. Millionen leiden unter Obdachlosigkeit, Hunger oder können sich Gesundheit nicht leisten. Von Virginia bis Kalifornien hat das Elend viele Gesichter. Durch Scheidung, Krankheit oder Arbeitslosigkeit landen Menschen aus der Mittelschicht über Nacht auf der Strasse. Trotz Jobs können sie sich keine Wohnung leisten. Väter können ihre Familie nicht ernähren. 2018 lebten etwa 40 Millionen Menschen in den USA unterhalb der Armutsgrenze. Ihr Alltag ist hart, aber viele Betroffene zeigen sich findig und kämpfen für ein besseres Leben. Ihnen zur Seite stehen Freiwillige, die den Ärmsten der Armen helfen – manchmal mit ungewöhnlichen Mitteln. Weil noch immer rund 28 Millionen Amerikaner keinerlei Krankenversicherung haben, baut eine Wohlfahrtsorganisation einmal im Jahr eine mobile Klinik auf und bietet kostenfreie Behandlungen an. Hunderte Menschen nehmen stundenlanges Warten in Kauf, um untersucht zu werden. Wegen der hohen Gesundheitskosten in den USA können sie sich keinen regulären Arztbesuch leisten. In Los Angeles, der Hauptstadt der Obdachlosen, hat Elvis seinen Job aufgegeben, um den Ärmsten der Stadt zu helfen. Im Schatten der Bürotürme leben etwa 55 000 Menschen auf der Strasse. Um ihnen ein wenig Schutz zu bieten, baut Elvis für sie vier Quadratmeter grosse Holzhäuser.
  33. ZDF-History

    Themen: Die UNESCO – Macht und Ohnmacht

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Den 'Frieden im Geist der Menschen zu verankern' – diesem Auftrag stellt sich die UNESCO seit 1945. Ihr Ziel: der Schutz des kulturellen Erbes der Menschheit. Bekannt ist die UNESCO vor allem für ihr Siegel zum Welterbe. Es gilt als Ausdruck besonderer Wertschätzung, aber auch als Garant für Touristenströme und Subventionen. Das birgt Konflikte und weckt Begehrlichkeiten. Der Schutz des Erbes der Menschheit ist nicht frei von Rückschlägen. Im Januar 2020 droht US-Präsident Donald Trump mit Bomben auf die Kulturstätten des Iran. Ein verbaler Angriff auf die Identität einer ganzen Nation. Und auf die Grundfeste der UNESCO, die immer wieder in den Sog internationaler Spannungen gerät. 2017 hatten die USA – gemeinsam mit Israel – medienwirksam ihren Austritt aus der Weltorganisation angekündigt. Grund dafür seien 'antiisraelische Tendenzen', nicht zuletzt durch die Neu-Mitgliedschaft der palästinensischen Autonomiebehörde. Konflikte wie diese schwächen die Organisation. Mit einem aktuellen Zweijahresbudget von rund 1,2 Milliarden Euro ist die UNESCO bestrebt, Bildung und Wissenschaften weltweit zu fördern und historische Stätten zu bewahren. Doch das begehrte Siegel ist kein Garant für dauerhaften Schutz. 2015 richten sich die Zerstörungen des IS in Palmyra und Hatra gezielt gegen UNESCO-Welterbestätten. Neben religiösen Motiven gehe es dabei vor allem darum, Macht zu demonstrieren und die Aufmerksamkeit der Welt auf sich zu lenken, sagt Christoph Brumann vom Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle/Saale. Auch der Massentourismus, den die Auszeichnung der UNESCO oft mit sich bringt, wandelt sich vielerorts vom Segen zum Fluch. Einheimische werden verdrängt, Rituale und Traditionen mitunter durch Auflagen des Denkmalschutzes behindert. Und auch die moderne Stadtentwicklung gerät immer wieder in Konflikt mit der UNESCO: London, Barcelona und nicht zuletzt Dresden – wer zu viel baut, riskiert seinen Status als Weltkulturerbe. Gemeinsam mit Historikern, Ethnologen und Insidern der Organisation wirft 'ZDF-History' einen Blick auf Strukturen und Herausforderungen der weltweit agierenden Institution UNESCO, die momentan in der wohl tiefsten Krise ihrer Geschichte steckt.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  34. ZDF-History

    Themen: Kampf um Kiew – der Euromaidan

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Anfang 2014 kommt es in Kiew zum Kampf zwischen pro-russischer Regierung und pro-europäischer Protestbewegung. Er wird zur Zerreissprobe für die Ukraine und Europa. Auf Druck Russlands lässt der ukrainische Präsident Janukowitsch ein Abkommen mit der EU platzen. Das ruft eine pro-europäische Massenbewegung auf den Plan, den Euromaidan. Nach blutigen Strassenschlachten wird der Präsident im Februar 2014 gestürzt. Er flieht. 'ZDF-History' rekonstruiert drei dramatische Monate, die Europa tiefgreifend verändert haben. Der Machtkampf in der Ukraine zwischen November 2013 und Februar 2014 hat nicht nur das Schwanken des Landes zwischen Ost und West, zwischen Russland und der Europäischen Union, erst einmal entschieden. Der Sieg des Euromaidans führte zu einem tiefen Zerwürfnis zwischen Moskau und der westlichen Staatengemeinschaft, das – verschärft durch Russlands Annexion der Krim – bis heute andauert. Prominente Zeitzeugen schildern ihre Sicht der Ereignisse: zum Beispiel die ehemaligen Präsidenten der Ukraine, Krawtschuk und Juschtschenko, der ehemalige Boxweltmeister und damalige Oppositionsführer, Vitali Klitschko, ebenso ukrainische Bürger, die als Demonstranten vor Ort waren. Unter ihnen ist der Vater des 19-jährigen Studenten Ustym Holodnyuk, der bei den Protesten erschossen wurde. Authentische Aufnahmen der Strassenkämpfe und der Flucht des Präsidenten lassen die Atmosphäre dieser dramatischen Wochen nachempfinden.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  35. ZDF-History

    Themen: Russlands Krone

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Sie herrschen über 300 Jahre lang über das grösste Land der Erde: Russlands Zaren. Ihr Reichtum ist legendär, ihr Machthunger grenzenlos, ihr Ende grausam. 'ZDF-History' folgt den grossen Gestalten der russischen Krone – von Iwan dem Schrecklichen, Katharina der Grossen bis Nikolaus II. – und erzählt Schlüsselmomente ihres Lebens. Aktuelle Bezüge verdeutlichen das Vermächtnis der Zaren und Zarinnen im heutigen Russland. Der Film blickt auf die faszinierende Geschichte der russischen Monarchen: auf ihre glanzvollen Momente, ihre hinterlistigen Machtspiele und ihre grossen Tragödien. Wie haben sie Russland seit dem Mittelalter geformt? Und warum ging das Reich der Zaren unter? Iwan der Schreckliche ist der erste Zar Russlands: Getrieben von krankhaftem Verfolgungswahn, verbreitet er Angst und Schrecken in seinem Reich. Mit der Eroberung Sibiriens legt Iwan das Fundament des russischen Imperiums. Peter der Grosse öffnet das Fenster zum Westen und etabliert Russland im Kreis der europäischen Mächte. Katharina die Grosse – die Deutsche auf dem Zarenthron – putscht sich an die Macht. Ihr gelingt es, dem Imperium eine Verwaltung zu geben. Tausende Deutsche folgen ihrem Aufruf, als Siedler an die Wolga zu kommen. Die Aufhebung der Leibeigenschaft gelingt erst Zar Alexander II. Doch an der Aufgabe, sein Imperium zu modernisieren, ist er tragisch gescheitert. Sein Enkel Nikolaus II. herrscht als letzter Zar über Russland. Der Erste Weltkrieg, soziale Spannungen und Hungersnöte entfachen eine Revolution, die im Februar 1917 die Zarenherrschaft brutal hinwegfegt. Nach jahrzehntelanger Verdrängung entdeckt Russland heute sein imperiales Erbe wieder neu. Wladimir Putin knüpft an Macht und Grösse des Zarenreichs wieder an. Dafür nutzt der Staatschef die Symbolkraft der imperialen Vergangenheit.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  36. ZDF-History

    Themen: Strafe muss sein. Wofür wir wie büssen müssen

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Mal kam man mit ein paar Schillingen davon, mal kostete es den eigenen Kopf. 'ZDF-History' zeigt, wie sich das Verständnis von Schuld und Sühne im Laufe der Jahrhunderte radikal veränderte. Statt Hängen, Köpfen oder Rädern setzt die Justiz heute auf humanen Strafvollzug und Resozialisierung. Wie eine Gesellschaft mit ihren Straftätern umgeht, sagt viel über sie selbst aus. Wie hat sich das Strafen verändert? 'ZDF-History' geht auf Spurensuche. Für die Dokumentation begibt sich 'ZDF-History' an Schauplätze historischer Kriminalfälle, alte und neue Stätten der Justiz. Wie bei Allensbach am Bodensee. Dort machten Archäologen im Zuge von Strassenbauarbeiten einen spektakulären Fund: eine ehemalige Richtstätte, an der zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert Urteile vollstreckt wurden. Die Forscher entdeckten ein Skelett mit besonderen Auffälligkeiten: Ein Verurteilter, erst gerädert, dann wurde sein Kopf aufgespiesst. Wofür musste der Mann derart grausam büssen? Drastische Strafen wie diese wurden damals jedoch seltener vollstreckt, als man heute gemeinhin annimmt. Gerädert wurden meist nur männliche Schwerstverbrecher. Doch Reiche und Angesehene hatten auch bei schlimmen Vergehen mitunter Glück und kamen mit einer sogenannten Sühnezahlung davon. Wie unterschiedlich damals und heute Recht gesprochen wurde und wie drastisch sich der Strafkatalog im Laufe der Jahrhunderte änderte, zeigt 'ZDF-History' anhand von spannenden Kriminalfällen.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  37. ZDF-History

    Themen: Richard Löwenherz – Ein König in der Falle

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Er ist einer der berühmtesten Helden der englischen Geschichte und zugleich das Opfer der grössten Erpressungsaffäre des Mittelalters: König Richard I. von England, genannt 'Löwenherz'. Seinen Beinamen verdient er sich durch glänzende Siege auf einem Kreuzzug im Heiligen Land. Doch auf der Rückreise wird er 1192 in Österreich gefangen genommen. Erst 14 Monate später und um ein gewaltiges Lösegeld ärmer darf er in sein Reich zurückkehren. Die Dokumentation zeigt die drei dramatischsten Jahre im Leben von Richard Löwenherz. Beginnend bei der Eroberung Akkons im Heiligen Land im Frühsommer 1191 bis zu seiner Freilassung durch den römisch-deutschen Kaiser Heinrich VI. im Februar 1194. In diesen Jahren wird Richard vom Kreuzzugshelden zum berühmtesten Gefangenen Europas. In einem Politthriller, in dem alle grossen Mächte des mittelalterlichen Europa mitspielen, muss er um sein Reich und sein Leben kämpfen. Eindrückliche Spielszenen, kommentiert von Experten wie dem führenden Löwenherz-Biografen John Gillingham, zeichnen ein Bild des Königs und seiner Geschichte, die bis heute nichts von ihrer Dramatik verloren hat.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  38. ZDF-History

    Themen: Die Superhelden der Geschichte: Von Odysseus bis Mandela

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Sie kämpfen gegen Ungeheuer und Terror, führen Armeen in Schlachten, riskieren ihr Leben für andere und wachsen über sich selbst hinaus: die 'Superhelden der Geschichte'. In jeder Kultur, in jeder Epoche gibt es sie – Menschen, die etwas Aussergewöhnliches vollbringen, ihren 'Fussabdruck' in der Geschichte hinterlassen oder selbst Geschichte schreiben. Ob im Krieg, Sport, in der Literatur oder im Film – Helden sind kaum wegzudenken. Auch in unserer Zeit ist das Bedürfnis nach Menschen, die Heldentaten vollbringen, nach wie vor gross. Nicht selten wirken sie identifikationsstiftend. Doch so mancher Held wird auch für 'böse Zwecke' missbraucht, umgedeutet und missverstanden. Dabei unterscheiden sich moderne Helden kaum von denen der Antike. Odysseus als 'Ur-Held', der sich auf einer 'Heldenreise' bewähren muss, gilt als Blaupause für so manchen Helden auf der Leinwand, der Theaterbühne oder im Roman. Doch was macht einen Helden zum Helden? Ist es immer der Sieg – oder manchmal gar die Niederlage, die einen Menschen vom 'Normalo' zum Heroen werden lässt? Müssen Helden am Ende immer sterben – oder dürfen sie wie jeder andere altern, Falten bekommen und am Krückstock gehen? Und wie ändert sich der Blick auf sie im Lauf der Jahrzehnte oder Jahrhunderte? Werden aus einstigen Superhelden in der Rückschau gar Superschurken? 'ZDF-History' nimmt die Biografien der 'Superhelden der Geschichte' unter die Lupe, darunter Arminius der Cherusker, Jeanne D'Arc, Nelson Mandela und Sophie Scholl. Welche Taten haben sie vollbracht, und warum werden sie bis heute verehrt?
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  39. ZDF-History

    Themen: Geheimes Rom – Rätselhafte Orte der Geschichte

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Hinter den Fassaden Roms verbergen sich Geheimnisse, die kaum ein Tourist zu Gesicht bekommt. 'ZDF-History' geht auf Entdeckungsreise und öffnet Türen zu rätselhaften Orten. Die Ewige Stadt ist seit Jahrtausenden Schauplatz der Geschichte und lockt Millionen Besucher an, die es zu weltbekannten Monumenten und Bauwerken zieht. Die meisten ahnen nicht, welche verborgenen und unbekannten Orte es gibt. Besonders für die Deutschen ist Rom ein Sehnsuchtsort: Es locken monumentale antike Ruinen, der Segen der Kirche, die Kunstwerke berühmter Maler und Bildhauer und das Flair einer lebensfrohen Metropole. Doch wer die ausgetretenen Touristen-Pfade verlässt, entdeckt weitgehend unbekannte und faszinierende Orte, die Schlaglichter auf viele Epochen der langen Geschichte werfen. 'ZDF-History' geht auf eine Entdeckungsreise und schaut hinter Türen, die sich für die meisten Besucher nicht öffnen – vom ältesten Hospital der Welt über Mussolinis Privatresidenz mit ihren Bunkern bis hin zu den Requisitenlagern der Filmstadt Cinecittà, die der Welt bekannte Monumental- und Sandalenfilme schenkte. Die Spurensuche in der Stadt am Tiber wird begleitet von Experten und Historikern, die viele unbekannte Geschichten erzählen und Geschichte damit wieder lebendig machen.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  40. ZDF-History

    Themen: Die geheimste Unterwelt der SS

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Neue Quellen-Funde belegen die Existenz einer streng geheimen SS-Unterwelt in Österreich, deren riesige Ausmasse und Bedeutung im Zweiten Weltkrieg bislang unbeachtet blieben. Neuere Recherchen sprechen dafür, dass die unterirdischen Bauten bei St. Georgen an der Gusen nahe Linz entgegen bisheriger Annahmen bis zu 40 Kilometer Stollen umfassten und auch zur Geheimwaffen-Produktion dienten. Dokumente verorten hier einen Teil der sogenannten Alpenfestung. Doch handelte es sich demnach nicht um die vor Kriegsende kursierende Vorstellung von einem waffenstarrenden Bollwerk in den Bergen, sondern um unterirdische Anlagen. Auf wie vielen Ebenen sollten hier tatsächlich Rüstungsgüter hergestellt werden? Welche geheimen Projekte wurden hier vorangetrieben? Fand hier auch Forschung für besonders vernichtende Waffen statt, worauf Aussagen von Zeitzeugen hindeuten? 'Wagenkontrollbücher' der Reichsbahn belegen, dass in den letzten Kriegsmonaten Hunderte von Eisenbahnwaggons nach St. Georgen an der Gusen geschickt wurden. Um welche Lieferungen handelte es sich dabei? Viele Eintragungen drehen sich um Technologie. Welche Güter wurden hier eingelagert? Zählte womöglich auch NS-Raubgut dazu? Herrscher über die geheimen Rüstungs-Unterwelten war SS-General Hans Kammler, der auch für den mörderischen Einsatz von KZ-Häftlingen beim Bau der Stollen verantwortlich war. Gab es in dem Komplex bei Linz ein bislang unbekanntes unterirdisches Konzentrationslager – worauf amerikanische Quellen und Zeitzeugen-Aussagen hindeuten? Luftbild-Aufnahmen, Augenzeugenberichte, Dokumente, Geoelektrik-Messungen und Experten-Aussagen ergeben ein Bild, das die Dringlichkeit einer gründlichen Erforschung der Standorte – auch durch Bodenuntersuchungen – vor Augen führt.
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
1-40 of 7934 entries

Videos available

  1. Deutschland in der Urzeit

    Die Entstehung Europas

    Category
    Archäologie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Millionen Jahre Entwicklung: Wie hat sich die Gestalt des europäischen Kontinents im Laufe der Erdgeschichte verändert? Wann fand Deutschland darin seinen heutigen geographischen Platz? Durch viele Klimazonen ist Europa in Jahrmillionen gegangen. Entsprechend haben sich die Tiere verändert. Sind heute Füchse und Wildschweine Teil der Fauna, hatten vor langer Zeit Dinosaurier ihren natürlichen Lebensraum in Europa. Bis die grosse Katastrophe kam. Von der Karbonzeit bis heute hat sich Europa durch verschiedene Klimazonen entwickelt. Deutschland liegt zur Zeit der Dinosaurier Tausende Kilometer weiter südlich – am Äquator. Doch eine Katastrophe verändert das Klima extrem. Tropische Farnwälder entstehen, in denen riesige, bis zu zwei Meter lange Tausendfüssler leben. Eine spannende Dokumentation über die Geschichte der Entstehung des europäischen Kontinents.
  2. Royale Rebellen

    Harry, Meghan und die Monarchie

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D/GB
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Die Aussteiger Harry und Meghan bestimmen noch immer die Schlagzeilen bei den Windsors. Ihre Zukunft scheint ungewiss. Das neue Leben der Sussex' wird auch die Monarchie verändern. Ob Scheidung, Ehebruch oder pflichtvergessene Familienmitglieder: Die Queen hat bereits einige solcher Krisen überstanden. Meist steckt der Konflikt 'Tradition gegen Moderne' dahinter. Wie viel frischen Wind verträgt die Krone? Wann geht es an die Substanz? Seit er mit seiner Frau Meghan in Kalifornien wohnt, scheint Prinz Harry bewusst mit königlichen Regeln zu brechen. Gerade erst hat er die Amerikaner in einem Video dazu aufgefordert, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen – ein Privileg, das ihm als britischer Royal nie zustand. Viel Kritik muss er dafür einstecken. 'Ich hoffe, Harry hört endlich auf, als Sprachrohr für seine Frau aufzutreten', meint der Historiker Hugo Vickers. Meghan hat keinen Hehl daraus gemacht, dass sie Donald Trump verabscheut. Sich in politische Fragen einzumischen, ist für die Royal Family aber seit Jahrhunderten tabu. Deshalb wird Harrys Verhalten in Grossbritannien mit Kopfschütteln quittiert. Die politische Korrespondentin des 'Daily Telegraph', Camilla Tominey, urteilt: 'Harry wirkt wie ein Fisch auf dem Trockenen in Amerika. Man kann verstehen, dass er seine Frau und seinen Sohn vor den Medien schützen will, aber jetzt wirkt es, als kämpften die beiden gegen den Rest der Welt.' Für die Queen scheinen sich die Krisen der Vergangenheit zu wiederholen, die die Monarchie mehrmals während ihrer Amtszeit ins Wanken brachten. Oft ist es ein Duell zwischen Tradition und Moderne, zwischen den Werten einer jahrtausendealten Dynastie und den glamourösen Hollywood-Attitüden, die nicht erst mit der Ankunft des Fernsehstars Meghan in die königliche Familie Einzug gehalten haben. Ähnliche Kulturkämpfe gab es auch in früheren Beziehungen royaler Prinzen mit unkonventionellen Ehefrauen. Der Buckingham-Palast hat einige von ihnen kommen und gehen sehen. Und immer wieder stellt sich dieselbe Frage: Wie viel Modernität braucht der Palast, und wie viel Erneuerung hält die Krone aus? Beispiele aus 200 Jahren Historie belegen, dass die grösste Stärke des Hauses Windsor gleichzeitig auch die Achillesferse ist: die enge Verknüpfung von Familie und Monarchie. Auch jetzt steht viel auf dem Spiel: Während die Queen sich immer mehr aus der Öffentlichkeit zurückzieht, nimmt ihr Sohn Prinz Charles vermehrt das Heft in die Hand. Dabei hatte er auf die Unterstützung seiner beiden Söhne William und Harry und deren bürgerlich geborenen Ehefrauen Kate und Meghan gesetzt. Doch ein Zwist zwischen den beiden Brüdern endete mit dem Rückzug von Prinzessin Dianas jüngstem Sohn und seiner Familie nach Kalifornien. Viele fühlen sich an die Katastrophen der 90er-Jahre erinnert, deren royale Skandale um Diana und Fergie der Krone beinahe den Todesstoss versetzten. Damals wie heute gelang es den Windsors nicht, die Fliehkräfte einer entfesselten öffentlichen Seelenschau zu zügeln. Doch seit sie 1953 zur Königin gekrönt wurde, hat Elizabeth II. es immer wieder geschafft, die Kontrolle zurückzugewinnen, nicht zuletzt durch die Unterstützung ihres Prinzgemahls Philip. Wie gross ist das Machtvakuum im Königshaus heute, nach dem Rückzug Philips? Die Queen befindet sich in einem selbst geschaffenen Dilemma. Nach der Abdankung ihres Onkels Edward, der den Thron eintauschte gegen die Ehe mit einer amerikanischen Society-Lady, schwor sie dem britischen Volk, zu dienen, so lange sie lebe. Eine frühzeitige Übergabe an ihren Sohn Charles scheint nicht möglich – es würde ihr möglicherweise als Wortbruch ausgelegt. Wie werden die Windsors die Standfestigkeit zurückgewinnen, die die Nation in den unsicheren Brexit-Zeiten von ihnen erwartet?
  3. Mensch Fergie! – Die Herzogin und das Geheimnis der Windsors Fergie exklusiv – Die Herzogin von York und das Geheimnis der Windsors

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D/GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Sarah Herzogin von York, besser bekannt als 'Fergie', will ein Familiengeheimnis der britischen Royals lüften und folgt den deutschen Spuren der Windsors. 'ZDFzeit' begleitet sie exklusiv. Fergie bewegt vor allem das Schicksal der rebellischen Herzogin Luise: Warum wurde die Schwiegermutter der legendären Queen Victoria aus der Geschichte des Königshauses verbannt und für immer von ihrem Sohn, Prinz Albert, getrennt? Eine historische Spurensuche beginnt. Es ist eine herzzerreissende Tragödie, die der Herzogin von York seit Jahren keine Ruhe lässt. Vieles erinnert Fergie an ihren eigenen Weg. Auch sie war einst eine verliebte Braut, die für ihren Prinzen alles aufgab, vor allem ihre Privatsphäre. Sie erlebte die zerstörerische Kraft von Gerüchten und die gnadenlose Kritik einer sensationshungrigen Presse. 'Die Zeitschriften machten mit der 'schlimmen' Fergie ein Riesengeschäft', erinnert sich die Herzogin. 'Ich konnte es sowieso niemandem Recht machen, also hab ich getan, was ich wollte, in vernünftigen Grenzen', erklärt Sarah, die 1996 von Prinz Andrew geschieden wurde. Die filmische Spurensuche startet in England, in der Royal Lodge, dem Familienwohnsitz von Fergie und Prinz Andrew, dem zweitgeborenen Sohn der Queen. Dort wuchsen ihre gemeinsamen Töchter Beatrice und Eugenie auf. Viele Jahre zuvor waren hier auch die Queen und ihre Schwester Margaret als Kinder zu Hause. In der Royal Lodge verrät die Herzogin in einem ausführlichen Interview, warum sie sich für die lange zurückliegende Geschichte von Alberts Mutter interessiert: 'Luise inspiriert mich. Sie hat niemals aufgegeben. Wir müssen aussprechen, was wir wirklich fühlen. Wenn ich an Luise denke, fühle ich Widerstandskraft und Mut.' Es ist die Geschichte einer Frau, die sich nicht an die höfischen Regeln hielt und dafür einen hohen Preis zahlen musste. Luise wurde 1824 vom Hof in Coburg verbannt, nachdem sie ihre beiden Söhne zur Welt gebracht und sich gegen die Untreue ihres Ehemannes zur Wehr gesetzt hatte. Wie stark hat dies ihren Sohn, Prinz Albert, geprägt, der später das Geschick der britischen Monarchie wesentlich mitbestimmt hat? Wichtige Stationen von Fergies Reise liegen in Deutschland: Schloss Friedenstein in Gotha, Schloss Rosenau in Coburg und die Stadt Sankt Wendel, in die Luise vor fast 200 Jahren verbannt wurde. Was machte sie so gefährlich für das Haus Sachsen-Coburg und Gotha, das sich später in Windsor umbenannte? Die Herzogin von York macht sich auf die Suche nach Dokumenten, Gemälden und nach dem Sarg von Prinz Alberts Mutter. Sie erfährt, dass die junge Luise durch ihre liberale Erziehung schlecht vorbereitet war auf ein Leben am Hof ihres ehrgeizigen Gatten Ernst von Sachsen-Coburg. Für ihn war die Ehe eine Frage der Staatsräson, seine Frau aber hing romantischen Träumen nach. Die Herzogin von York glaubt: 'Sie liebte ihn so sehr, er war der Mann ihres Lebens. Ich würde sie gerne warnen ... Es ist wie in einem Krimi – du weisst, was passiert, du willst rufen: Hinter dir! Sei vorsichtig!' Denn Fergie hat aus der Geschichte gelernt. 'Niemanden verletzen und seine Pflicht tun, einfach weitermachen', erklärt Sarah ihr eigenes Lebensmotto am Ende ihrer Reise durch das Leben Luises, die die Stammmutter des Hauses Windsor ist und dennoch viele Rätsel aufgibt.
  4. Ärger im Buckingham Palast – Die Queen und die liebe Familie

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D/GB
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Elizabeth II. hat es schwer in letzter Zeit: erst der Skandal um Prinz Andrew und jetzt der Rückzug von Harry und Meghan aus der königlichen Familie. Ein Desaster für die Windsors. Ausgerechnet in den angespannten Zeiten des Brexit ist das Königshaus als Hort der Stabilität ins Wanken geraten. Wird es der Queen gelingen, das Haus Windsor wieder in ruhige Fahrwasser zu steuern? Zunächst kennt die Freude keine Grenzen: Bei der Hochzeit am 19. Mai 2018 bejubeln die Briten ihr neues royales Traumpaar. Prinz Harry, nach der Queen das beliebteste Mitglied des Königshauses, und Meghan, erfolgreiche Schauspielerin aus Hollywood, geben sich das Ja-Wort. Keine zwei Jahre später dann der Paukenschlag: Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben gekündigt. Am 8. Januar 2020 teilen sie einer geschockten Öffentlichkeit mit, dass sie sich aus dem Kerngeschäft der royalen Familie zumindest teilweise ins Privatleben zurückziehen wollen. Seitdem sind die Windsors im Ausnahmezustand. Wie viel Freiheit darf sich ein Mitglied der königlichen Familie herausnehmen? Wie sich mittlerweile herausstellt: Nicht allzu viel – ein bisschen royal geht nicht. Das hat die Queen klargemacht: Die Sussexes werden mit ihrem Rückzug nicht mehr als Mitglieder des Königshauses betrachtet und auch nicht mehr von der Öffentlichkeit bezahlt. Das Ansehen der einstigen royalen Hoffnungsträger hat mittlerweile arg gelitten. Schon bald nach der Hochzeit treten erste Irritationen auf. Harry und Meghan verlegen ihren Wohnsitz vom Kensington-Palast nach Frogmore Cottage. Für die kostspielige Renovierung muss der Steuerzahler aufkommen. Dann schirmen der Herzog und die Herzogin von Sussex ihren erstgeborenen Sohn Archie von der Öffentlichkeit ab und beginnen eine juristische Auseinandersetzung mit den Medien, denen sie Rassismus vorwerfen. Währenddessen machen Gerüchte über einen Bruch zwischen den Brüdern William und Harry die Runde, bis sie in einem aufsehenerregenden Interview während einer Afrika-Reise von Prinz Harry indirekt bestätigt werden. Dort beklagt sich auch Meghan über die unfaire Behandlung ihrer Person in den Medien und über die Kälte der sprichwörtlichen 'Stiff-upper-lip'-Gesellschaft Grossbritanniens. Es ist auch ein Duell zwischen Tradition und Moderne, zwischen den Werten einer jahrtausendealten Dynastie und den glamourösen Hollywood-Attitüden, die offenbar mit der Ankunft des Fernsehstars Meghan in die königliche Familie Einzug gehalten haben. Ähnliche Kulturkämpfe gab es auch in früheren Beziehungen royaler Prinzen mit unkonventionellen Ehefrauen. Der Buckingham-Palast hat einige von ihnen kommen und gehen sehen. Doch mit dem Rückzug von Harry und Meghan stellt sich immer drängender die Frage: Wie viel Modernität braucht der Palast, wie ist es um die Zukunft der Monarchie in Grossbritannien bestellt? Eine Schlüsselrolle könnte nun Thronfolger Charles zukommen. Der 71-Jährige hat offenbar schon länger Pläne, das Königshaus zu verschlanken: Nur noch die Queen, er selbst und sein ältester Sohn William samt Familie sollen als zentrale Repräsentanten auftreten.
  5. Royale Ehefrauen – Von der Bürde, eine Windsor zu sein A Royal Marriage

    Category
    Menschen
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die Hochzeiten im Haus Windsor verändern das britische Königshaus. Zunächst stammen die Ehefrauen aus dem Adel, dann aus dem Bürgertum. Sie stehen unter enormem Druck der Öffentlichkeit. Die Ehefrauen der Windsors führen ein privilegiertes Leben. Nach der Märchen-Hochzeit folgen traditionelle Pflichten für die jungen Frauen: Kinder und Charity. Hat sich die traditionelle Rolle der Windsor-Frauen geändert, oder haben die Frauen die Monarchie verändert? Nach der Hochzeit übernehmen die königlichen Ehefrauen in der Regel karitative Aufgaben und repräsentieren auf diese Weise das Königshaus. Bei diesem Engagement ist ihnen das öffentliche Interesse sicher. Obwohl das Königshaus im Wandel ist, zeigt sich eines immer noch deutlich: Eine Frau aus dem Haus Windsor äussert sich nicht politisch. Sie übernimmt öffentliche Aufgaben und sorgt in erster Linie für den Fortbestand der Monarchie. Dennoch haben Queen Mum, Prinzessin Diana bis hin zu Meghan Markle das Haus Windsor immer auch verändert.
  6. Royale Ehefrauen – Vom Glück, eine Windsor zu werden A Royal Engagement

    Category
    Menschen
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Hochzeiten im Haus Windsor verändern die britische Monarchie seit Jahrhunderten. Jede neue Braut bringt frischen Wind. Die Dynastie passt sich ständig an und modernisiert sich. Acht Hochzeiten, acht royale Ehefrauen stehen im Mittelpunkt dieser Dokumentation. Meghan Markle ist die jüngste Braut im Hause Windsor. Jedes neue Familienmitglied muss die Erwartungen einer ganzen Bevölkerung erfüllen. Keine einfache Aufgabe. Wie sehr das britische Königshaus im Wandel ist, zeigt sich bei der Auswahl der Braut: Längst wird nicht mehr nur traditionell geheiratet, die Braut muss nicht zwingend adelig und jungfräulich sein. Das beweist auch das aktuelle Beispiel: Prinz Harrys Auserwählte Meghan Markle entspricht nicht auf den ersten Blick der typischen Braut von Windsor. Sie ist weder adelig, noch stammt sie aus Grossbritannien – vor Kurzem wäre das noch undenkbar gewesen.
  7. Das Geheimnis der Nofretete – Stolze Königin ohne Grab? The Lost Tomb of Nefertiti

    Category
    Archäologie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Nofretete: Die berühmte Königin gehört noch heute zu den grossen Geheimnissen der ägyptischen Geschichte. Der Verbleib ihrer Mumie ist noch immer nicht abschliessend geklärt. Handelt es sich bei der 'Younger Lady' – einer Mumie, die im Tal der Könige gefunden wurde – um Nofretete? Wo sonst könnte sie verblieben sein? Experten versuchen, mithilfe moderner Technologie Licht in ihr Leben und die Umstände ihres Todes zu bringen. Antonio Fischetti, Doktor der Physik und Wissenschaftsreporter, recherchiert in Europa. Die Ägyptologin und Spezialistin für ägyptische Königinnen, Claudine Le Tourneur d'Ison, und Gilles Harpoutian, technologiebegeisterter Wissenschaftsautor, begeben sich in Ägypten auf Nofretetes Spuren. Gewiss ist nur: Nofretete war die Ehefrau des Pharaos Echnaton und lebte im 14. Jahrhundert vor Christus. Weltbekannt wurde die Königin durch die Büste der Nofretete, die im Neuen Museum von Berlin ausgestellt ist. Doch auch nach 3500 Jahren gibt die sagenhafte Königin den Wissenschaftlern Rätsel auf. Ihre Suche ist für Ägyptologen zu einer wahren Gralssuche geworden und nährt die widersprüchlichsten Hypothesen.
    Rerun
    W
  8. Die Jagd nach den goldenen Armreifen The Hunt For Transylvanian Gold

    Category
    Archäologie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Anfang 2000 tauchen auf dem internationalen Kunstmarkt antike goldene Armreifen auf. Erste Experten vermuten eine Fälschung. Doch die Artefakte sind nicht nur echt, sondern auch geraubt. Die Doku erzählt von Plünderungen antiker Stätten im heutigen Rumänien, vom Handel mit gestohlenen Artefakten und einem hartnäckigen Staatsanwalt, der versucht, das Raubgut wiederzubeschaffen und die archäologischen Artefakte zurück nach Rumänien zu holen. Vor 2000 Jahren herrschten die Daker über das Gebiet des heutigen Rumänien. Nachdem ihr letzter König Decebalus den Römern unterlegen war, soll er Selbstmord begangen und seinen legendären Schatz vergraben haben. 1999 stossen Schatzsucher in Transsilvanien zum ersten Mal auf spiralförmige goldene Armbänder. Die archäologischen Artefakte werden aus Transsilvanien in diverse europäische Länder und in die USA geschmuggelt. Als mehrere goldene Spiralen, die an den antiken Schmuck der Daker erinnern, an unterschiedlichen Orten auftauchen und wieder verschwinden, wird die rumänische Regierung aufmerksam. Der unermüdliche Einsatz eines hartnäckigen rumänischen Staatsanwaltes führt dazu, dass 33 Menschen verhaftet und mehr als 100 Zeugen verhört werden. Er schafft es auch, 13 der ursprünglich 24 geraubten goldenen Spiralen wiederzufinden. Ihre Rückkehr nach Bukarest entfacht den Stolz der Rumänen auf ihre historische und kulturelle Identität neu.
    Rerun
    W
    Cast
    Augustin Lazãr, Barbara Deppert-Lippitz, Vladimir Brilinsky, Iulian Ceia
    Script
    ,
  9. Strahlendes Comeback – Rettet Atomkraft das Klima?

    Category
    Energie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Die Menschheit steuert auf eine Katastrophe zu. Der Meeresspiegel steigt, Stürme verwüsten Landstriche, Trockenheit gefährdet immer mehr Ernten. Der Klimawandel schreitet ungebremst voran. Kann uns die Atomkraft retten? So jedenfalls sehen es immer mehr Wissenschaftler. Deutschland aber hat mit grossem gesellschaftlichem Konsens den Ausstieg aus der Kernenergie beschlossen und ist gezwungen, Strom weiterhin aus Kohle zu produzieren. Auch deshalb ist Deutschland – trotz seiner Vorreiterrolle bei der Energiewende – der grösste Verursacher von CO2-Emissionen Europas. War der Ausstieg in Anbetracht des Klimawandels ein Fehler? Sogar der Weltklimarat der Vereinten Nationen empfiehlt in einem Grundsatzpapier den Ausbau der Atomkraft. Andere Länder setzen bereits auf neue innovative Reaktorkonzepte, die Unglaubliches versprechen: absolut sicheren, günstigen und CO2-freien Atomstrom für alle. Läuft Deutschland Gefahr, bei einer wichtigen Zukunftstechnologie abgehängt zu werden? Die ZDFinfo-Dokumentation 'Strahlendes Comeback' wagt den Tabubruch: eine offene Diskussion über das Für und Wider der Atomkraft vor dem Hintergrund des Klimawandels, der vielleicht grössten globalen Herausforderung in der Geschichte der Menschheit.
  10. Der ewige GAU? 10 Jahre Fukushima

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Am 11. März 2021 jährt sich zum zehnten Mal die Tsunami- und Atomkatastrophe von Japan, die bis zu 20 000 Menschen das Leben und rund 160 000 Japaner ihre Heimat kostete. Die Folgen der drei Kernschmelzen in den Reaktorblöcken des Atomkraftwerks von Fukushima-Daiichi sind noch immer nicht beherrschbar. Der Super-GAU traf das fortschritts- und technologiegläubige Land bis ins Mark. Noch immer prägt das Trauma das öffentliche Leben in Japan, es wird jedoch von offizieller Seite weitgehend verdrängt. Die Dokumentation zeichnet mit zum Teil exklusivem Material nach, was damals vor Ort tatsächlich geschehen ist und wie knapp die Menschheit einer noch grösseren Katastrophe entging. Die Autoren ziehen eine Bilanz nach zehn Jahren und fragen, was Japan, aber auch die Welt gelernt hat aus dem grössten Nuklearunfall seit Tschernobyl. Denn die Gefahren, dass sich ein solcher GAU wiederholt, sind nicht gebannt. Wie ist die Situation heute auf dem Gelände des Kraftwerks, in der Präfektur Fukushima, in dem Land, das nach wie vor auf die Atomkraft setzt – wie so viele andere Staaten? Wie steht es um die Zukunft der Atomenergie weltweit – zehn Jahre nach Fukushima?
  11. Super-GAU Tschernobyl – Sarkophag für die Ewigkeit?

    Category
    Natur und Umwelt
    Produced in (country)
    UA/D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Mehr als 30 Jahre nach dem Atomunglück in Tschernobyl macht sich der Autor auf den Weg in die Unglücksregion. Dort sind die Spuren der Katastrophe immer noch spür- und messbar. Alle Experten sind sich einig: Es ist völlig unklar, wie der Unglücksreaktor zurückgebaut und entsorgt werden kann. Ebenso wenig, was mit der einstigen Stadt der Ingenieure passieren soll. Alles ist letztlich nichts anderes als Atommüll. Die Dokumentation zeichnet mithilfe vieler Zeitzeugen nach, was damals passiert ist. Dabei ordnen Experten das Ausmass der Gefahr – damals wie auch noch heute – ein.
    Rerun
    W
  12. Uran – Das unheimliche Element

    Der Weg zur Bombe

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D/USA/AUS
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Uran wurde im 19. Jahrhundert als sogenannte Pechblende, einem Abfallprodukt des Silberbergbaus, entdeckt. 1896 fand der Physiker Antoine-Henri Becquerel heraus, dass Uran radioaktiv ist. Die 'Erfolgsgeschichte' von Uran begann mit dem Färben von Glas und der Behandlung von Tumoren. Dass das Wundermaterial einmal Grundstoff für die gefährlichste Waffe der Welt werden würde, vermutete damals noch niemand. Am 6. und 9. August 1945 warfen US-Kampfflugzeuge Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. 155 000 Menschen starben sofort, weitere 110 000 innerhalb weniger Wochen durch die radioaktive Verstrahlung. Bis heute sterben Menschen an Spätfolgen. Während der Ölkrise versprachen Atomkraftwerke eine saubere Lösung aller Energieprobleme. Diese Euphorie hielt bis zum Reaktorunglück von Tschernobyl 1986. Aber erst die Katastrophe in Fukushima führte in Deutschland zu einem Umdenken, während Frankreich weiter auf Atomenergie setzt.
    Episode number
    1
    Rerun
    W
    Background information
    Diese Sendung ist unter future.arte.tv und info.arte.tv zu sehen.
  13. Die Superburg des Richard Löwenherz

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D/GB
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Richard Löwenherz, der legendäre englische König, lässt eine Superburg in der Normandie erbauen: Bald ist seine Burg Gaillard Schauplatz erbitterter Kämpfe mit König Philipp II. von Frankreich. Château Gaillard gilt jahrzehntelang als uneinnehmbar und hat ein aussergewöhnliches Verteidigungssystem. Mit zwei Ringmauern gehört sie schon damals zu den eindrucksvollsten Burgen ihrer Zeit und trotzt sieben Monate lang der Belagerung durch die Franzosen. Für Philipp II. ist die Festung pure Provokation. Sie steht nur wenige Kilometer von seiner eigenen Burg entfernt und zeigt dem jungen französischen König deutlich, mit welcher Entschlossenheit Richard Löwenherz die Normandie erobern will. Etwa 6000 Menschen waren am Bau der Burg beteiligt, die in einer Rekordzeit von zwei Jahren hochgezogen wurde. Viele Facharbeiter wurden mehr oder weniger freiwillig aus dem ganzen Reich des englischen Königs rekrutiert: Steinmetze, Schreiner, Wasser- und Kohleträger. Richard Löwenherz nahm dabei auf Menschenleben keine Rücksicht. Bäche von Blut sollen während der Bauzeit die Mauern hinuntergeflossen sein. Die Architektur der mittelalterlichen Festung ist ihrer Zeit weit voraus. Fünf Türme blicken über das Land und lassen kilometerweit entfernte Feinde erkennen. Der umliegende Graben ist zwölf Meter tief, und ein riesiger Keller ist Rückzugsort für die Bewohner sowie Vorratslager. Sieben Monate lang trotzt Château Gaillard allen Versuchen Philipps II., sie einzunehmen. Aber schliesslich fällt die Burg an den französischen König – Richard Löwenherz erlebt das nicht mehr. Eingebettet in die Geschichte des Machtkampfes zwischen England und Frankreich schildert die Dokumentation den Bau der ultimativen Festung des Mittelalters und den unerbittlichen Kampf um sie. Historiker enthüllen die Geheimnisse ihrer Konstruktion und der entscheidenden Eroberungstaktiken.
    Rerun
    W
  14. Wunderwerke der Weltgeschichte Révélations Monumentales

    Mont-Saint-Michel – Klosterfestung am Atlantik

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB/F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Die Silhouette des meisterhaften Mont-Saint-Michel in der Normandie ist weltweit bekannt. Doch längst hat die Inselfestung nicht all ihre Geheimnisse preisgegeben. Was verbergen die Steine dieser skulpturalen Abtei? Wie ist der Berg in der Mitte der völlig flachen Bucht entstanden? Wissenschaftler setzen die modernsten Techniken ein, um die Lücken in der faszinierenden Geschichte des Mont-Saint-Michel zu schliessen. Auch 'La Merveille', 'das Wunder', genannt, ragt der Mont-Saint-Michel in einer scheinbar endlosen Bucht über 150 Meter in die Höhe. Die meisterhafte Abtei und uneinnehmbare Festung zählt zu den kostspieligsten und schwierigsten Bauprojekten des Mittelalters. Die Gezeiten in der Bucht des Mont-Saint-Michel gehören zu den stärksten ganz Europas. Durch die Vermessung der befestigten Abtei aus verschiedenen Perspektiven, von unendlich weit bis unendlich nah, und mit modernsten wissenschaftlichen Mitteln sezieren die Experten von heute die Arbeit der Bauherren der Vergangenheit. Sie durchdringen jede Schicht der atemberaubenden Architektur, die vor mehr als tausend Jahren errichtet wurde, und tauchen ein in das Herz dieses 500 Millionen Jahre alten Berges, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.
    Rerun
    W
  15. Wunderwerke der Weltgeschichte Révélations Monumentales

    Chinas grosse Mauer

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB/F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Sie ist mit über 21 000 Kilometern das längste Bauwerk der Menschheit – die Chinesische Mauer. Neueste wissenschaftliche Techniken sollen nun ihre letzten Geheimnisse offenbaren. Von Generationen chinesischer Bauherren errichtet, zählt das Monument zu den sieben neuen Weltwundern. Noch immer gibt die Festungsanlage Rätsel auf: Wie lang genau ist sie? Welche Techniken kamen beim Bau zum Einsatz? Was ist die geheime Zutat für ihre Langlebigkeit? Die vierteilige Dokumentation geht den Geheimnissen um die Chinesische Mauer, Jordaniens Felsenstadt Petra, der französischen Klosterinsel Mont-Saint-Michel und der Inkastadt Machu Picchu auf die Spur. Die antiken Wunderwerke gehören zu den am meisten beachteten und untersuchten Denkmälern der Welt, und doch sind nicht alle Fragen geklärt. Oft bleiben die Antworten für das menschliche Auge verborgen. Die Reihe verfolgt einen einzigartigen Ansatz bei der Erforschung dieser Bauwerke: Sie werden in verschiedenen Massstäben betrachtet. Von Satellitenbildern und Luftaufnahmen bis hin zur Makro- und Mikroebene: Jede Perspektive enthüllt Daten, die ein neues Licht auf Rätsel werfen, die Historiker seit Jahren zu entschlüsseln versuchen.
    Rerun
    W
  16. Eiffels Superbauten – Giganten aus Stahl und Eisen Eiffel's Megastructures

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Der weltberühmte, nach ihm benannte Turm in Paris ist nicht das einzige Werk von Alexandre Gustave Eiffel. Der französische Ingenieur konstruierte weltweit Hunderte Bauwerke. Durch den Einsatz neuartiger Bautechniken schaffte Eiffel Werke, die neue Massstäbe setzten. Neben dem Eiffelturm waren es zum Beispiel das 'Skelett' der Freiheitsstatue oder der Ostbahnhof von Budapest, die im 19. Jahrhundert die Architektur revolutionierten. Zu Eiffels Zeit machte die Metallverarbeitung rasante Fortschritte. Eiffel nutzte die Leichtigkeit und Flexibilität neuartiger Legierungen, um Bauwerke von nie da gewesener Höhe und Komplexität zu schaffen. Dieser Film zeigt seine bemerkenswertesten Werke und beleuchtet deren Entstehungsgeschichte.
    Rerun
    W
  17. Die Geschichte des Musée d'Orsay Musée d'Orsay: A Great Metamorphosis

    Vom Luxus-Bahnhof zum Kunsttempel

    Category
    Geschichte
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Das Musée d'Orsay in Paris ist eines der weltweit angesehensten Kunstmuseen – früher jedoch war es ein Bahnhofsgebäude. Architektonische Geniestreiche prägen seine wechselvolle Geschichte. Das Gebäude, das heute eine bedeutende Sammlung impressionistischer Kunst beherbergt, begann als Meisterwerk der Belle Époque: Als damals hochmoderner Bahnhof huldigte der Gare d'Orsay den Innovationen des Industriezeitalters. Dennoch wurde er von der Zeit überholt. Mit seinem massiven Metallgerüst und dekorativen Elementen aus Glas wirkte der Gare d'Orsay imposant und filigran zugleich. Beim Bau bediente sich Architekt Victor Laloux technischer Innovationen, die auch für den Eiffelturm und die ersten Wolkenkratzer in Amerika angewendet wurden. Der neue Gare d'Orsay war zunächst eine Sensation. Pünktlich zur Weltausstellung 1900 in Paris wurde der Bahnhof eingeweiht, um die Abermillionen von Besuchern prunkvoll in Empfang zu nehmen. Doch trotz hochmoderner Fahrstühle und Gepäckbändern wurde der futuristische Bahnhof den Anforderungen des Bahnverkehrs schliesslich nicht mehr gerecht, und er wurde stillgelegt. Das einst prächtige Hauptschiff verfiel – bis der Bau in den 1980er-Jahren als modernes Museum wiederbelebt wurde. Heute beherbergt das Musée d'Orsay Gemälde, Skulpturen, Fotografien, dekorative Kunst, Grafiken und Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts. An den ehemaligen Bahnhof erinnern jedoch immer noch die gusseisernen Säulen, die gigantische Wanduhr und die Regionalzüge, die im Untergrund des heutigen Musée d'Orsay verkehren.
    Rerun
    W
  18. ZDF-History

    Themen: Notre-Dame – Die Jahrtausendkathedrale

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Sie ist die berühmteste frühgotische Kathedrale der Welt, und sie zeugt von der Schaffenskraft ihrer mittelalterlichen Baumeister. Wie entstand dieses Wunder aus 50 Millionen Tonnen Stein? 'ZDF-History' erzählt die Geschichte der Menschen hinter dem wohl ehrgeizigsten Bauprojekt des Mittelalters mithilfe von Animationssequenzen. Die Kathedrale steht für eine neue revolutionäre Architektur-Idee, die sich über Mitteleuropa ausbreitete: der Gotik. Filigran aufragend, dem Himmel entgegenstrebend, stellte die Gotik ihre Baumeister vor unbekannte Herausforderungen. Der Film 'Die Jahrtausendkathedrale' zeigt in 3-D-Animationen, wie die Initiatoren, Planer und Handwerker den monumentalen Kirchenneubau meisterten. Ihre Kreativität und Kunstfertigkeit entfaltete eine enorme Wirkung auf die Sakralarchitektur des Kontinents während der etwa 200-jährigen Bauzeit. Es ist die Geschichte eines der bedeutendsten Bauwerke der Erde – einer Kirche, die viele als das Herz Frankreichs sehen.
    Rerun
    W
    Background information
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  19. heute Xpress

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    In dieser Kurzversion der ZDF-Nachrichtensendung werden die Zuschauer über die wichtigsten Ereignisse des Tages aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur informiert.
  20. Leschs Kosmos

    Themen: K.o. durch KI? Keine Angst vor schlauen Maschinen!

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Computer werden immer schlauer. Die Angst geht um, dass künstliche Intelligenz unser aller Leben kontrollieren wird. Panikmache oder realistisches Szenario? KI ist die Schlüsseltechnologie der Zukunft und schon Bestandteil unseres Alltags. Gleichzeitig fürchten wir uns vor ihr. Dabei haben viele Menschen keine Vorstellung, was KI überhaupt ist. Wie werden Computer intelligent? Harald Lesch über die Macht der KI. Alle 23 Sekunden verliert ein Mensch im Strassenverkehr sein Leben. Die Hoffnung: autonome Fahrzeuge, die, mit künstlicher Intelligenz ausgestattet, ihre Fahrgäste sicher und effizient ans Ziel bringen. Das Auto fährt nicht unter Alkoholeinfluss, es wird nicht müde und kann sich mit anderen Fahrzeugen vernetzen. Doch was ist technisch schon möglich? Und: Wie trifft dieses intelligente System kniffelige Entscheidungen in unvorhersehbaren Situationen? Wie werden Maschinen überhaupt intelligent? Es ist schon keine triviale Aufgabe, wenn Computer einfache Gegenstände auf Bildern erkennen sollen. Doch Mediziner sprechen bereits davon, wie maschinelles Lernen ihre Arbeit – etwa bei bildgebenden Diagnoseverfahren – revolutionieren wird: Künstliche Intelligenz wird womöglich kleinste Veränderungen auf Röntgenbildern besser finden als jeder Arzt. Können Tumoren so früher erkannt und somit besser behandelt werden? Die Systeme sind noch fehleranfällig. Schlechte Ausgangsdaten, mit denen die neuronalen Netze lernen, führen immer wieder zu Fehlentscheidungen und sogar zu Diskriminierung. Ein Algorithmus, der auf Basis der Entscheidungen der Vergangenheit lernt, bezieht demnach zwangsläufig die Fehler der Vergangenheit mit ein. So sollte ein Computer die Auswahl von Bewerbern um eine Stelle eigentlich gerechter machen. Die von einer künstlichen Intelligenz ausgewählten Bewerber stellten manchen Personalchef allerdings vor ein Rätsel. Welches Vertrauen verdient die KI, und was erwartet uns in Zukunft? Forscher wollen der künstlichen Intelligenz einen Körper geben. Intelligente Roboter sollen sich in ihrer Umwelt frei bewegen und so dem Menschen unangenehme oder gefährliche Arbeiten abnehmen können. Doch ist es wünschenswert, einem Computer derartig viel Kontrolle – womöglich die Kontrolle über Leben und Tod – zu geben? Wie verhält sich ein solches System in moralischen Grenzsituationen? Die Algorithmen sind nicht einsehbar, niemand weiss, wie die künstliche Intelligenz zu Entscheidungen kommt. Harald Lesch über Chancen und Risiken der KI und die Frage, wie viel Kontrolle wir tatsächlich der Technik übergeben wollen.
  21. Unter Waffen – Amerikas tödliche Leidenschaft The US and their Guns: An American Story

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Seit dem Amoklauf an einer Schule in Parkland, Florida, mit 17 Toten wehrt sich eine junge Protestbewegung gegen den grassierenden Waffenwahn in den USA. Ihr Gegner: die Waffenlobby. Die National Rifle Association (NRA) ist eine Lobby-Organisation, die sich für ein uneingeschränktes Waffenrecht einsetzt – ein politisches Schwergewicht, das mit Spenden an Parteien und Abgeordnete die Gesetzgebung massgeblich beeinflusst. Die NRA beruft sich auf den zweiten Verfassungszusatz von 1787, der jedem amerikanischen Bürger die Wehrhaftigkeit garantiert. Allerdings kannte man zur Zeit der Gründerväter nur Musketen. Heute kursieren in den Vereinigten Staaten rund 300 Millionen Pistolen und Gewehre, viele mit Schnellfeuereinrichtungen. Beliebteste Waffe ist das AR-15, ein halbautomatisches Sturmgewehr, das in den meisten Bundesstaaten schon jeder 18-Jährige kaufen kann – ohne polizeiliches Führungszeugnis oder Eignungstest. Selbst Kinder im Vorschulalter werden bereits an dieser Waffe ausgebildet, wie die Dokumentation zeigt. Auch bei den Schul-Massakern der letzten Jahre benutzten die Täter häufig diese Waffe. Die Waffenfrage spaltet die amerikanische Gesellschaft: Während die Überlebenden des Parkland-Amoklaufes und andere Aktivisten eine strengere Waffengesetzgebung und -kontrolle fordern, berufen sich Waffenlobby und ihre Anhänger auf die Formel 'To stop a bad guy with a gun, you need a good guy with a gun.' (Um einen Bösen mit einer Waffe zu stoppen, braucht es einen Guten mit einer Waffe.) In der Vergangenheit sind alle Versuche einer Verschärfung des Waffenrechts gescheitert. Wird es nun der Generation der Amoklauf-Betroffenen gelingen, Amerikas Waffenwahn zu stoppen?
    Rerun
    W
  22. US-Cops im Visier – Zwischen Rassismus und Reform Policing the Police 2020

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Der Tod von George Floyd im Mai 2020 löst nicht nur in den USA Massendemonstrationen aus. Gefordert wird ein gerechterer und nicht so gewalttätiger Umgang der Polizei mit Schwarzen. Newark in New Jersey gehört zu den wenigen Städten, in denen versucht wird, die Polizei zu reformieren: Mit Schulungen und Fallanalysen sollen Polizisten lernen, dass es in vielen Situationen mehr Möglichkeiten gibt, als Gewalt anzuwenden oder zur Waffe zu greifen. Der Schriftsteller und Historiker Jelani Cobb fährt nach Newark, um herauszufinden, ob diese Reformen funktionieren und ob die Polizeigewalt abnimmt. Er spricht mit dem Bürgermeister der Stadt und begleitet ein Team der Polizei mehrere Nächte lang auf Streife. Die Polizisten hegen keinerlei Zweifel daran, dass ihr Einsatz von Gewalt im Umgang mit Schwarzen gerechtfertigt sei. Auch die Polizeigewerkschaft wehrt sich gegen die Forderung, im Umgang mit schwarzen Verdächtigen weniger aggressiv vorzugehen. Ihr Argument: Diese Massnahmen seien gesetzlich zulässig. Ein Polizist, der sein eigenes Leben oder das anderer Personen in Gefahr wähne, dürfe aggressiv eingreifen und schiessen. Diese Deutung lässt allerdings viel Spielraum zu. Wann ist das eigene Leben oder das anderer tatsächlich in Gefahr? Die Dokumentation von Jelani Cobb zeigt, dass Reformen nur mit neuen Gesetzen und Polizeitraining gelingen können. Polizisten sollten in Deeskalationstechniken eingewiesen werden, um Gewalt bei ihrer Arbeit vermeiden zu können.
    Rerun
    W
    Cast
    Priyanka Boghani, Sarah Childress, William Jelani Cobb, Katie Worth
    Script
    , ,
  23. Unter Waffen – Amerikas tödliche Leidenschaft The US and their Guns: An American Story

    Category
    Politik Inland
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Seit dem Amoklauf an einer Schule in Parkland, Florida, mit 17 Toten wehrt sich eine junge Protestbewegung gegen den grassierenden Waffenwahn in den USA. Ihr Gegner: die Waffenlobby. Die National Rifle Association (NRA) ist eine Lobby-Organisation, die sich für ein uneingeschränktes Waffenrecht einsetzt – ein politisches Schwergewicht, das mit Spenden an Parteien und Abgeordnete die Gesetzgebung massgeblich beeinflusst. Die NRA beruft sich auf den zweiten Verfassungszusatz von 1787, der jedem amerikanischen Bürger die Wehrhaftigkeit garantiert. Allerdings kannte man zur Zeit der Gründerväter nur Musketen. Heute kursieren in den Vereinigten Staaten rund 300 Millionen Pistolen und Gewehre, viele mit Schnellfeuereinrichtungen. Beliebteste Waffe ist das AR-15, ein halbautomatisches Sturmgewehr, das in den meisten Bundesstaaten schon jeder 18-Jährige kaufen kann – ohne polizeiliches Führungszeugnis oder Eignungstest. Selbst Kinder im Vorschulalter werden bereits an dieser Waffe ausgebildet, wie die Dokumentation zeigt. Auch bei den Schul-Massakern der letzten Jahre benutzten die Täter häufig diese Waffe. Die Waffenfrage spaltet die amerikanische Gesellschaft: Während die Überlebenden des Parkland-Amoklaufes und andere Aktivisten eine strengere Waffengesetzgebung und -kontrolle fordern, berufen sich Waffenlobby und ihre Anhänger auf die Formel 'To stop a bad guy with a gun, you need a good guy with a gun.' (Um einen Bösen mit einer Waffe zu stoppen, braucht es einen Guten mit einer Waffe.) In der Vergangenheit sind alle Versuche einer Verschärfung des Waffenrechts gescheitert. Wird es nun der Generation der Amoklauf-Betroffenen gelingen, Amerikas Waffenwahn zu stoppen?
    Rerun
    W
  24. US-Cops im Visier – Zwischen Rassismus und Reform Policing the Police 2020

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Der Tod von George Floyd im Mai 2020 löst nicht nur in den USA Massendemonstrationen aus. Gefordert wird ein gerechterer und nicht so gewalttätiger Umgang der Polizei mit Schwarzen. Newark in New Jersey gehört zu den wenigen Städten, in denen versucht wird, die Polizei zu reformieren: Mit Schulungen und Fallanalysen sollen Polizisten lernen, dass es in vielen Situationen mehr Möglichkeiten gibt, als Gewalt anzuwenden oder zur Waffe zu greifen. Der Schriftsteller und Historiker Jelani Cobb fährt nach Newark, um herauszufinden, ob diese Reformen funktionieren und ob die Polizeigewalt abnimmt. Er spricht mit dem Bürgermeister der Stadt und begleitet ein Team der Polizei mehrere Nächte lang auf Streife. Die Polizisten hegen keinerlei Zweifel daran, dass ihr Einsatz von Gewalt im Umgang mit Schwarzen gerechtfertigt sei. Auch die Polizeigewerkschaft wehrt sich gegen die Forderung, im Umgang mit schwarzen Verdächtigen weniger aggressiv vorzugehen. Ihr Argument: Diese Massnahmen seien gesetzlich zulässig. Ein Polizist, der sein eigenes Leben oder das anderer Personen in Gefahr wähne, dürfe aggressiv eingreifen und schiessen. Diese Deutung lässt allerdings viel Spielraum zu. Wann ist das eigene Leben oder das anderer tatsächlich in Gefahr? Die Dokumentation von Jelani Cobb zeigt, dass Reformen nur mit neuen Gesetzen und Polizeitraining gelingen können. Polizisten sollten in Deeskalationstechniken eingewiesen werden, um Gewalt bei ihrer Arbeit vermeiden zu können.
    Rerun
    W
    Cast
    Priyanka Boghani, Sarah Childress, William Jelani Cobb, Katie Worth
    Script
    , ,
  25. Vulkane in Neuseeland

    Schöpfung und Zerstörung

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Lavaströme, Eruptionen, Schuttlawinen – die Zerstörungskraft der Vulkane ist gnadenlos. In Neuseeland gehen Wissenschaftler der vulkanischen Aktivität auf den Grund. Sie entdecken verschüttete Landschaften und neue Lebewesen, die Erklärungen für den Klimawandel bereithalten. Es ist ein ewiger Kreislauf: Im Tongariro-Nationalpark auf der Nordinsel thronen drei der mächtigsten Vulkane Neuseelands. Bei einer Eruption schleudern sie Lavabomben in der Grösse von Autos in die Luft und färben die Landschaft mit glutroter Lava. Der höchste ist der Ruapehu, etwa alle 50 Jahre bricht er aus. Geologen beobachten den Vulkan wie eine tickende Zeitbombe, keine Technik kann ihn aufhalten, keine Wissenschaft vorhersagen. Der Film führt den Zuschauer zu den aktivsten Vulkanen Neuseelands. Von White Island, dem Unterwasservulkan, der erst im Dezember 2019 ausbrach, bis hin zur Taupo Volcanic Zone, einer geothermalen Region mit heissen Quellen, wo der Tarawera die Pink and White Terraces unter sich begrub. Die Terrassenformation galt als achtes Weltwunder. Geologen suchen nach Überresten und entdecken unter der Lavadecke ein Lebenszeichen des versunkenen Naturwunders. Um den Tarawera hat sich das Waimangu Valley ausgebreitet, das jüngste Thermalgebiet der Welt mit heissem Wasser und giftigen Chemikalien. Hier leben Mikroorganismen, sie ernähren sich von den Gasen, die den Klimawandel beschleunigen – und bieten Antworten auf die dringendsten Fragen der Zukunft.
    Director
    ,
  26. Giganten der Urzeit Le Mystère des géants

    Riesenschlange und Mega-Nashorn

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Die Welt vor Millionen Jahren: Die Dinosaurier sind ausgestorben, nun bevölkern neue faszinierende Giganten die Erde. Eine zwölf Meter lange Riesenboa und das tonnenschwere Ur-Nashorn. Wissenschaftler aus aller Welt tragen die neuesten Erkenntnisse über die Urzeit-Riesen zusammen. Mit moderner CGI-Technik erwecken sie die ausgestorbenen Kolosse in der Doku zu neuem Leben. Gelingt es ihnen, die letzten Rätsel um die geheimnisvollen Giganten zu lösen? Zentrale Frage: Warum sind die riesigen Tiere ausgestorben? Die Anakonda und das heutige Nashorn liefern den Wissenschaftlern als nächste, noch lebende Verwandte Aufschlüsse über die Verhaltensweisen der Urzeit-Riesen. Fossile Überreste, die Untersuchung wichtiger Ausgrabungsstätten und neueste digitale Technik liefern ein faszinierend umfassendes Bild vom Leben und Sterben der Urzeit-Giganten.
  27. Terra X

    Themen: Geisterschiff im Wattenmeer

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2012
    Description
    Im März 1822 läuft in der Elbmündung bei Cuxhaven ein Schiff auf Grund. Ein schwerer Orkan verhindert die Rettung, die Mannschaft kommt ums Leben, die Ladung geht über Bord. Es handelt sich um die 'Gottfried', die von Triest nach Hamburg unterwegs war. Die Fracht – Hunderte altägyptische Kostbarkeiten – hatte der preussische Adlige Freiherr Menu von Minutoli zum Teil selbst ausgegraben, zum Teil im ägyptischen Luxor gekauft. Die Havarie der 'Gottfried' stürzte von Minutoli in den finanziellen Ruin und in eine persönliche Krise. Er hatte davon geträumt, in Berlin ein grossartiges Museum zu bauen – zu Ehren des Vaterlandes und König Friedrich Wilhelms III.
    Reviews
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  28. Goldrausch unter Wasser – Streit um versunkene Schätze Sunken Eldorado: The New Underwater Gold Rush

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    CDN
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Unzählige Schiffe mit wertvoller Fracht sind im Laufe der Geschichte gesunken. Heute macht es moderne Technologie möglich, die Wracks zu orten und die Schätze zu bergen. Aber: Wer hat Anspruch auf die Milliardenfunde? Nationen, Institutionen wie die UNESCO und profitorientierte Unternehmen befinden sich in einem Interessenkonflikt. Die einen möchten die Artefakte erhalten, andere sehen ein lukratives Geschäftsmodell.
    Rerun
    W
    Director
    ,
  29. Das Geheimnis der Nofretete – Stolze Königin ohne Grab? The Lost Tomb of Nefertiti

    Category
    Archäologie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Nofretete: Die berühmte Königin gehört noch heute zu den grossen Geheimnissen der ägyptischen Geschichte. Der Verbleib ihrer Mumie ist noch immer nicht abschliessend geklärt. Handelt es sich bei der 'Younger Lady' – einer Mumie, die im Tal der Könige gefunden wurde – um Nofretete? Wo sonst könnte sie verblieben sein? Experten versuchen, mithilfe moderner Technologie Licht in ihr Leben und die Umstände ihres Todes zu bringen. Antonio Fischetti, Doktor der Physik und Wissenschaftsreporter, recherchiert in Europa. Die Ägyptologin und Spezialistin für ägyptische Königinnen, Claudine Le Tourneur d'Ison, und Gilles Harpoutian, technologiebegeisterter Wissenschaftsautor, begeben sich in Ägypten auf Nofretetes Spuren. Gewiss ist nur: Nofretete war die Ehefrau des Pharaos Echnaton und lebte im 14. Jahrhundert vor Christus. Weltbekannt wurde die Königin durch die Büste der Nofretete, die im Neuen Museum von Berlin ausgestellt ist. Doch auch nach 3500 Jahren gibt die sagenhafte Königin den Wissenschaftlern Rätsel auf. Ihre Suche ist für Ägyptologen zu einer wahren Gralssuche geworden und nährt die widersprüchlichsten Hypothesen.
    Rerun
    W
  30. Die Jagd nach den goldenen Armreifen The Hunt For Transylvanian Gold

    Category
    Archäologie
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Anfang 2000 tauchen auf dem internationalen Kunstmarkt antike goldene Armreifen auf. Erste Experten vermuten eine Fälschung. Doch die Artefakte sind nicht nur echt, sondern auch geraubt. Die Doku erzählt von Plünderungen antiker Stätten im heutigen Rumänien, vom Handel mit gestohlenen Artefakten und einem hartnäckigen Staatsanwalt, der versucht, das Raubgut wiederzubeschaffen und die archäologischen Artefakte zurück nach Rumänien zu holen. Vor 2000 Jahren herrschten die Daker über das Gebiet des heutigen Rumänien. Nachdem ihr letzter König Decebalus den Römern unterlegen war, soll er Selbstmord begangen und seinen legendären Schatz vergraben haben. 1999 stossen Schatzsucher in Transsilvanien zum ersten Mal auf spiralförmige goldene Armbänder. Die archäologischen Artefakte werden aus Transsilvanien in diverse europäische Länder und in die USA geschmuggelt. Als mehrere goldene Spiralen, die an den antiken Schmuck der Daker erinnern, an unterschiedlichen Orten auftauchen und wieder verschwinden, wird die rumänische Regierung aufmerksam. Der unermüdliche Einsatz eines hartnäckigen rumänischen Staatsanwaltes führt dazu, dass 33 Menschen verhaftet und mehr als 100 Zeugen verhört werden. Er schafft es auch, 13 der ursprünglich 24 geraubten goldenen Spiralen wiederzufinden. Ihre Rückkehr nach Bukarest entfacht den Stolz der Rumänen auf ihre historische und kulturelle Identität neu.
    Rerun
    W
    Cast
    Augustin Lazãr, Barbara Deppert-Lippitz, Vladimir Brilinsky, Iulian Ceia
    Script
    ,
  31. Täterjagd Enquêtes criminelles

    Der Fall Audrey Jouannet

    Category
    Recht
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Am 16. September 2005 wird im Städtchen Soisy-sur-Seine die 24-jährige Audrey Jouannet leblos aufgefunden. Sie liegt in ihrem kleinen Appartement tot unter dem Bett. Schnell wird klar, dass die junge Frau erst gefoltert und dann erdrosselt wurde. Obwohl der Täter akribisch darauf geachtet hat, all seine Spuren zu verwischen, wird auf der Leiche dennoch DNA gefunden. Wird es den Ermittlern gelingen, diese Tat aufzuklären?
  32. Täterjagd Enquêtes criminelles

    Der Fall Akira Ojima

    Category
    Recht
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    11. März 1998. Auf dem Polizeirevier des 15. Arrondissements in Paris meldet eine Frau ihren Bruder, den Architekten Akira Ojima, als vermisst. Was ist dem Japaner zugestossen? Das Verschwinden des Mannes ist umso erstaunlicher, da er als sehr zuverlässig gilt. Die Ermittler finden heraus, dass sich sein Büro in finanzieller Schieflage befand. Schon bald geraten ein millionenschwerer Auftrag und ein mysteriöser Auftraggeber ins Visier. Dank dem Ehrgeiz der Pariser Kriminalpolizei kommt die grausame Wahrheit über das Verschwinden des japanischen Architekten schliesslich ans Licht.
  33. Ermittler!

    Category
    Recht
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    In ganz Deutschland warten Hunderte ungelöster Kapitalverbrechen, sogenannte Cold Cases, auf ihre Klärung. Immer wieder ergeben sich neue Ansätze, Zeugenaussagen oder Hinweise. Dann gelingt es Ermittlern, die Täter durch Raffinesse, kriminalistischen Spürsinn und Hartnäckigkeit hinter Gitter zu bringen. Auch wenn Jahrzehnte ins Land ziehen: Bei Mord erlahmt der Ehrgeiz der Polizisten nicht. Am 29. Juni 1996 verschwindet in Darmstadt der damals 13-jährige Schüler Sebastian M. Er war mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Training – doch dort kam er nie an. Zwei Tage später, am 1. Juli 1996, wird dann in diesem Wald seine Leiche entdeckt. Mitarbeiter der Stadt finden Sebastian bei Aufräumarbeiten. Am Hals werden bei der Obduktion Würgemale entdeckt – der Junge wurde brutal ermordet. Zunächst gibt es keine Hinweise auf den möglichen Täter, bis der Fall auf dem Schreibtisch von Harald Schneider vom Hessischen Landeskriminalamt landet. Auch in Frankfurt/Oder ist es zunächst ein Vermisstenfall, der die dortige Mordkommission auf Trab hält. 1997 verschwindet Heike N., eine junge Mutter, spurlos aus ihrer Wohnung. Drei Tage lang gibt es von ihr und ihrem kleinen Sohn Göran kein Lebenszeichen, als Jürgen Sommer von der Mordkommission routinemässig die Ermittlungen übernimmt. Zu diesem Zeitpunkt ahnt er nicht, dass ihn der Fall jahrelang beschäftigen wird und er in einem Wald nach zwei Leichen suchen muss. Am 20. April 2007 verschwindet in Karlsruhe ein Taxifahrer spurlos. Gabor R. hatte an diesem Abend Spätdienst. Eigentlich sollte er um 2.00 Uhr in der Nacht bei seiner Familie sein – doch dort taucht er nicht auf. Wolfgang Metzger von der Karlsruher Mordkommission ist von Beginn an mit dem Fall betraut. Die Ermittler nehmen das Taxi unter die Lupe. Zunächst fällt ihnen nichts Ungewöhnliches auf. Als dann aber der Kollege von Gabor R. hinzukommt, wird klar: Die Geldbörse und der Hausschlüssel des 58-Jährigen sind verschwunden. Gerade als die Gegend rund um das Taxi abgesucht werden soll – ein Anruf: Zwei Spaziergänger haben in einem Wald eine Leiche entdeckt, nicht weit entfernt vom Fundort des Taxis. Neun Folgen 'Ermittler!' werden freitagnachts gesendet.
  34. heute Xpress

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    In dieser Kurzversion der ZDF-Nachrichtensendung werden die Zuschauer über die wichtigsten Ereignisse des Tages aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur informiert.
  35. Ermittler!

    Niedere Beweggründe

    Category
    Recht
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    2017 in Bochum. Es ist ein eiskalter Februartag. In einem Mietshaus hört ein Nachbar leise Hilferufe. Die verständigte Polizei macht eine schreckliche Entdeckung: Ein Mord ist geschehen. In der Wohnung eines Rentner-Ehepaares liegt die ermordete 78-jährige Marie-Luise B., ihr Mann Paul ist schwer verletzt, lebt aber noch. Ermittler Gerhard Sobolewski hofft, dass sein einziger Zeuge überlebt und aussagen kann, doch auch Paul B. verstirbt. Wie soll Sobolewski jetzt diesen Doppelmord aufklären? Ein weiterer Fall: Es ist der 29. Oktober 1996. In einem Waldstück bei Sparow macht ein Pilzsammler einen schrecklichen Fund und benachrichtigt die Polizei. Sofort machen sich Ermittler Olaf Hildebrandt und seine Kollegen auf den Weg, und sie finden die ermordete Studentin Raina S. Polizei-Kollegen aus Dresden können berichten, dass Raina fünf Tage zuvor entführt worden war und dass der Entführer die Eltern erpressen wollte. Deshalb verfügen sie über einen Telefonmitschnitt, auf dem die Stimme des unbekannten Täters zu hören ist. Es ist der erste Fall, in dem Olaf Hildebrandt die Stimme eines Mörders auf Band hat – wird ihm das helfen, den Mann zu finden?
  36. Geheimes Paris – Sacré-Coeur

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Die Basilika Sacré-Coeur de Montmartre ist einer der meistbesuchten Orte in Paris. Die Geschichte des gigantischen Baus ist geprägt durch Machtkämpfe zwischen Politik und Geistlichkeit. Ein Monumentalbau, der Frankreich spaltete und der zwischen die Fronten konservativer Katholiken und antiklerikaler Republikaner geriet. Und auch architektonische Herausforderungen prägten die Geschichte des strahlend weissen Kirchenbaus. London, Paris, Rom – drei Städte, drei Geschichten und eine Gemeinsamkeit: Jede dieser Metropolen birgt Megabauten, deren Geheimnisse zum Teil bis heute im Verborgenen liegen. Strategische Bunkeranlagen, das weltweit erste U-Bahn-Netz, eine lebensrettende Kanalisation und zwei der ikonischsten Kirchen der Welt: Diese Bauten sind wahre Meisterleistungen ihrer Zeit, die London, Paris und Rom bis heute prägen.
    Rerun
    W
  37. Der Louvre – Das Weltwunder von Paris The Louvre – Building a Symbol

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Der Louvre im Herzen von Paris: berühmtestes Museum der Welt und eines der grössten. Die 800-jährige Geschichte des Palastes ist geprägt von wechselvollen Zeiten und politischen Umbrüchen. Ob 'Mona Lisa' oder die 'Venus von Milo' – der ehemalige Königspalast beherbergt Schätze aus aller Welt. Bedeutende Kunst in uralten Mauern, die voller Geschichte stecken. Allein logistisch ist die Präsentation der kostbaren Kunstwerke eine grosse Herausforderung. Ob Heinrich IV., Ludwig XIV. oder Napoleon – jahrhundertelang machen französische Herrscher den Louvre, der einst eine Festung war, zu ihrem Prestigeprojekt. Immer grösser und glanzvoller, aber immer zeitgemäss: Die avantgardistische Glaspyramide des Architekten I. M. Pei kommt 1989 hinzu. Zunächst stark umstritten, ist das Bauwerk im Hof des Museums längst zum Wahrzeichen des Louvre geworden. Genial und kompliziert ist die Konstruktion – damit reiht sie sich ein in die spannende Geschichte des meistbesuchten Museums der Welt.
    Rerun
    W
  38. Wunderwerke der Weltgeschichte Révélations Monumentales

    Mont-Saint-Michel – Klosterfestung am Atlantik

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB/F
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Die Silhouette des meisterhaften Mont-Saint-Michel in der Normandie ist weltweit bekannt. Doch längst hat die Inselfestung nicht all ihre Geheimnisse preisgegeben. Was verbergen die Steine dieser skulpturalen Abtei? Wie ist der Berg in der Mitte der völlig flachen Bucht entstanden? Wissenschaftler setzen die modernsten Techniken ein, um die Lücken in der faszinierenden Geschichte des Mont-Saint-Michel zu schliessen. Auch 'La Merveille', 'das Wunder', genannt, ragt der Mont-Saint-Michel in einer scheinbar endlosen Bucht über 150 Meter in die Höhe. Die meisterhafte Abtei und uneinnehmbare Festung zählt zu den kostspieligsten und schwierigsten Bauprojekten des Mittelalters. Die Gezeiten in der Bucht des Mont-Saint-Michel gehören zu den stärksten ganz Europas. Durch die Vermessung der befestigten Abtei aus verschiedenen Perspektiven, von unendlich weit bis unendlich nah, und mit modernsten wissenschaftlichen Mitteln sezieren die Experten von heute die Arbeit der Bauherren der Vergangenheit. Sie durchdringen jede Schicht der atemberaubenden Architektur, die vor mehr als tausend Jahren errichtet wurde, und tauchen ein in das Herz dieses 500 Millionen Jahre alten Berges, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.
    Rerun
    W
  39. Der Eiffelturm – Revolution in Stahl Eiffel Tower – Story of an incredible bet

    Category
    Technik
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Der Eiffelturm ist das Symbol par excellence für Paris und für Frankreich. Doch hinter der berühmten Pariser Eisendame verbirgt sich die Geschichte eines langen Kampfes. Der zu seiner Bauzeit höchste Turm der Welt verkörperte im Rahmen der Pariser Weltausstellung 1889 das Ideal von Moderne und Technologie. Das Monument war jedoch damals höchst umstritten und bekam nur wegen eines manipulierten Bauwettbewerbs den Zuschlag. Heutzutage kann man sich Paris nicht ohne den Eiffelturm vorstellen. Aber 1889 kämpfte Gustave Eiffel jahrelang gegen massive öffentliche Kritik, rang mit der Insolvenz und riskierte sogar Freiheitsstrafen, um seine technologische Zukunftsvision zu verwirklichen. Sein Turm ist am Ende tatsächlich eine Revolution der Baukonstruktion. Eine detaillierte Dokumentation über die Geschichte einer Ikone: den Eiffelturm.
    Rerun
    W
  40. Eiffels Superbauten – Giganten aus Stahl und Eisen Eiffel's Megastructures

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Der weltberühmte, nach ihm benannte Turm in Paris ist nicht das einzige Werk von Alexandre Gustave Eiffel. Der französische Ingenieur konstruierte weltweit Hunderte Bauwerke. Durch den Einsatz neuartiger Bautechniken schaffte Eiffel Werke, die neue Massstäbe setzten. Neben dem Eiffelturm waren es zum Beispiel das 'Skelett' der Freiheitsstatue oder der Ostbahnhof von Budapest, die im 19. Jahrhundert die Architektur revolutionierten. Zu Eiffels Zeit machte die Metallverarbeitung rasante Fortschritte. Eiffel nutzte die Leichtigkeit und Flexibilität neuartiger Legierungen, um Bauwerke von nie da gewesener Höhe und Komplexität zu schaffen. Dieser Film zeigt seine bemerkenswertesten Werke und beleuchtet deren Entstehungsgeschichte.