search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 202 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Geheimnisse des Kalten Krieges

    Das letzte Gefecht

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Der Kalte Krieg zerreisst Europa entlang des Eisernen Vorhangs. Der Ost-West-Konflikt schürt jahrzehntelang die Angst vor einem Atomkrieg und Deutschland droht zum Schlachtfeld zu werden. Die nukleare Abschreckung war ein ganzes Jahrzehnt lang geprägt von einem Patt. Neue sowjetische Raketen bringen das westliche Militärbündnis in Zugzwang. Der NATO-Doppelbeschluss führt in Westdeutschland zu heftigen politischen Auseinandersetzungen.
  2. Geheimes Kuba

    Sklaverei und Freiheitskampf

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/F/RUS
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    17. Dezember 2014 – US-Präsident Barack Obama und der kubanische Präsident Raúl Castro kündigen an, die diplomatischen Beziehungen zwischen Kuba und den USA wieder aufzunehmen, nach 53 Jahren. Damit hat das kubanische Tauwetter, das 2006 mit dem Rücktritt des langjährigen kubanischen Machthabers Fidel Castro begonnen hat, seinen Höhepunkt erreicht. Eine jahrzehntelange Feindschaft zwischen zwei Staaten scheint zu Ende zu gehen. Amerikas bekanntestes Gefängnis und gleichzeitig einer seiner grössten Marinestützpunkte befinden sich in Guantanamo auf Kuba. Um diesen scheinbaren historischen Widerspruch zu verstehen, müssen wir ins Jahr 1898 zurückgehen. Damals war Kuba noch spanische Kolonie – ein letzter Überrest von Spaniens einst so mächtigem Weltreich.
    Regisseur
    Emmanuel Amara, Kai Christiansen, Florian Dedio
  3. Geheimes Kuba

    Zuckerkrieg und Menschenrechte

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/F/RUS
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Bereits als spanische Kolonie lebt Kuba hauptsächlich von zwei Exportprodukten: Tabak und, vor allem, Zucker. Im 19. Jahrhundert wird Kuba zum grössten Zuckerproduzenten weltweit. Die Bedingungen auf Kuba sind für den Zuckerrohranbau ideal. Der einzige Nachteil: Der Anbau ist extrem arbeitsintensiv. Die spanischen Besitzer der Zuckerrohrplantagen importieren Sklaven aus Afrika. Nach Abschaffung der Sklaverei mischen sich diese mit der kubanischen Bevölkerung, so dass heute fast alle Kubaner Nachfahren dieser ehemaligen Sklaven sind.
  4. Der Panama-Kanal – Amerikas Durchbruch zur Macht

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Am 15. August 1914 wird der Panama-Kanal eröffnet. Er verbindet die zwei weltgrössten Ozeane und ist Symbol für Amerika als globale Supermacht. Doch der Preis dafür war sehr hoch. Anhand von seltenen Filmaufnahmen, Fotos und einzelnen Interviews mit Kanalarbeitern zeigt der Film die herausragende Leistung aller Beteiligten.
  5. forum am freitag

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das 'forum' bietet Muslimen in Deutschland die Möglichkeit, ihre Erfahrungen in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen. Muslime erklären ihre Religion, erzählen von ihrem Alltag.
    Hintergrundinfos
    Das 'Forum am Freitag' gibt Muslimen die Möglichkeit, ihre spezielle Sicht des Zusammenlebens in Deutschland in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen.
  6. heute Xpress

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
  7. Die Kölner Silvesternacht – Was geschah und was folgte

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Silvesternacht von Köln wurde zur Zäsur in der Flüchtlingsdebatte. Was ist geschehen, wer ist verantwortlich und was folgt? Die ZDF-Dokumentation ist eine Chronologie der Nacht. Sie erzählt die Geschichte von Opfern und Tatverdächtigen, Ermittlern und Richtern und fragt: Wie hat diese Nacht die Gesellschaft verändert? Wie haben Justiz, Medien und Politik reagiert? Die ZDF-Reporter haben sich auf die Suche nach den Zeugen der Nacht gemacht. Sie haben Vernehmungsprotokolle und Polizeiberichte ausgewertet und analysieren, was in dieser Nacht schiefgelaufen ist und wer die Verantwortung dafür trägt. Die sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht belasten bis heute Opfer und Justiz. Ermittler schildern die mühsame Suche nach den Tätern. Vertreter von Staatsanwaltschaft und Gericht berichten, wie schwierig die Prozesse waren – nicht zuletzt durch den Druck der Politik, die schnell nach der harten Hand der Justiz gerufen hat. Womöglich zu schnell? Haben wir ein Sicherheitsproblem, oder ist vieles reiner Populismus? Wie ist die Rolle der Medien? Welche Auswirkungen haben die Taten der Nacht auf Migranten, die in Köln und auch bundesweit leben? Auch diesen Fragen geht die ZDF-Dokumentation nach. Sie lässt die Zuschauer mit Bildmaterial aus der Nacht, aufwändig gestalteten Studioszenen und eindrücklichen Interviews teilhaben an der Aufarbeitung von Ursachen und Folgen dieser Silvesternacht.
  8. Mehr Ausländer, mehr Kriminalität?

    Der grosse Faktencheck

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Sexuelle Übergriffe, Raub und immer mehr Einbrüche – in Teilen der Bevölkerung wächst der Verdacht: Die Täter sind besonders häufig Ausländer. Aber was ist Fakt und was gefühltes Wissen? Begehen Ausländer tatsächlich mehr Straftaten? Hat sich die Sicherheitslage in Deutschland verschlechtert? Nehmen Übergriffe auf Frauen zu? 'ZDFzeit' liefert Antworten auf die grossen Streitfragen – mit spannenden Reportagen und klaren Analysen. Viele Deutsche fürchten sich laut Umfragen vor dem starken Zuzug von Flüchtlingen – und steigender Kriminalität. Aber erhöhen die Flüchtlinge tatsächlich die Kriminalität in Deutschland? Manche Statistik gibt den Ängsten Auftrieb: Im letzten Jahr ermittelte die Polizei gegen fast fünf Mal so viele Flüchtlinge wie 2008. Allerdings leben heute auch mehr als zehn mal so viele Flüchtlinge im Land. Die Dokumentation führt zu kriminellen Hotspots in Deutschland, wo ausländische Clans den Drogenhandel kontrollieren, Schutzgeld erpressen oder Einbrüche organisieren. Polizeibeamte berichten von verunsicherten Anwohnern – und immer dreister auftretenden Clanmitgliedern. In den letzten Jahrzehnten haben die Banden kriminelle Netzwerke aufgebaut. Viele Mitglieder sind Anfang der 1990er Jahre als Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive ins Land gekommen. Drohen diese sozialen Brennpunkte zu rechtsfreien Räumen zu werden? Ob begründet oder nicht – auf den Schutz der Polizei wollen sich manche nicht mehr verlassen. In Deutschland formieren sich wieder sogenannte Bürgerwehren. 'ZDFzeit' macht den Test: Wie reagieren Passanten in der Fussgängerzone, wenn man sie für eine solche Bürgerwehr anwerben will? Streitfall Ausländerkriminalität: 'ZDFzeit' macht den grossen Faktencheck – mit Reportagen von Brennpunkten der Kriminalität, verblüffenden Experimenten und aktuellen Meinungsumfragen.
  9. auslandsjournal spezial

    Themen: Die Wutpolitiker – Europa und die Populisten | Gäste: Marine Le Pen (Vorsitzende des Front National)

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Erst das Brexit-Votum, dann der Wahlsieg Donald Trumps zwei Paukenschläge, die den demokratischen Westen gehörig erschüttert haben. Plötzlich scheinen in der Politik nicht mehr Argumente und Fakten gefragt, sondern Vereinfachungen, Verzerrungen, auch glatte Lügen. Das ZDF-'auslandsjournal' widmet sich in einer 45-minütigen 'spezial'-Ausgabe dem Erstarken populistischer Kräfte in Europa. Der Blick richtet sich dabei besonders auf zwei anstehende Wahlen in deutschen Nachbarstaaten: In den Niederlanden will im kommenden März Rechtspopulist Geert Wilders mit seiner 'Partei für die Freiheit' triumphieren, und bei der französischen Präsidentschaftswahl im Mai rechnet sich Marine Le Pen vom französischen Front National gute Chancen aus. In Warschau sind die Populisten der PiS-Partei bereits an die Macht gelangt. Moderatorin Antje Pieper bereist die Länder, in denen die Rechtspopulisten das politische Geschehen beeinflussen – oder bereits bestimmen. Sie trifft die 'Wutpolitiker' und vor allem deren Wähler: Was erhoffen sich die Menschen vom französischen Front National, von der FPÖ oder von Geert Wilders' 'Partei für die Freiheit'? Antje Pieper interviewt Marine Le Pen und deren Anhänger im Elsass, hört sich die Sorgen der polnischen Landbevölkerung und der PiS-Kritiker in der Grossstadt an. Und sie erlebt die politische Stimmung nach Bundespräsidentenwahl in Wien und geht auf Spurensuche in Rotterdam.
  10. Verschwörung oder Wahrheit The Conspiracy Files: Who Shot Down MH17?

    MH17 – Abschuss über der Ukraine

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Es ist eine der schlimmsten Flugzeugkatastrophen der letzten Zeit. Am 17. Juli 2014 wird Flug MH17 auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur über dem Gebiet der Ostukraine abgeschossen. 298 Menschen an Bord, darunter 80 Kinder, sterben. Laut einem Bericht der niederländischen Untersuchungsbehörde OVV ist eine Buk-Flugabwehrrakete russischer Bauart für den Absturz verantwortlich. Wer die Rakete abgefeuert hat, ist offiziell noch unklar. In diesem Sommer will das JIT, ein internationales Ermittlerteam unter Leitung des niederländischen Staatsanwaltes Fred Westerbeke, bekannt geben, von wo aus die Rakete abgeschossen wurde. Dies würde eindeutig klären, wer für den Absturz von MH17 verantwortlich ist. Inoffiziell – aber weitverbreitet – wird davon ausgegangen, dass russische Soldaten oder pro-russische Rebellen die Rakete starteten, in der Annahme, auf ein Flugzeug der ukrainischen Luftwaffe zu zielen. Diese Erklärung, vor allem vom Westen geäussert, wurde unmittelbar von russischer Seite in Frage gestellt. In der Folge tauchten jede Menge Verschwörungstheorien vor allem in den Sozialen Medien auf. Die Schuld für den Absturz wird dabei der ukrainischen Regierung oder gar dem amerikanischen Geheimdienst CIA zugeschoben. Hat etwa ein ukrainischer Militär-Jet MH17 abgeschossen? Warum sahen angeblich Augenzeugen vor dem Absturz von MH17 weitere Flugzeuge am Himmel? Welchen Weg nahmen die Buk-Raketenwerfer? Die Dokumentation 'Verschwörung oder Wahrheit. MH17 -Abschuss über der Ukraine' versucht Fakten und Fiktion zu trennen. Zeugenaussagen, Satellitenaufnahmen, Abhörprotokolle, heimliche Videoaufnahmen und Urteile von Sachverständigen bringen Licht in den Dschungel der Verschwörungstheorien. Die wurden möglicherweise nur erfunden, um die Wahrheit zu vertuschen.
  11. Putins geheimes Netzwerk – Wie Russland den Westen spaltet

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die 'Frontal 21-Dokumentation: Putins geheimes Netzwerk – Wie Russland den Westen spaltet' zeigt, wie russische Internet-Trolle in Deutschland und Europa Meinung machen und Angst schüren. Die Autoren decken auf, wie ein in der Öffentlichkeit kaum bekanntes Moskauer Netzwerk, Gefolgsleute des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Medienkampagnen in Fernsehsendungen und Sozialen Netzwerken steuert. Insider, die als Trolle eingesetzt waren, enthüllen, wie in Sozialen Netzwerken systematisch Falschmeldungen verbreitet werden, um die angebliche Dekadenz des Westens zu belegen und die europäischen Gesellschaften zu destabilisieren. Erstmals im deutschen Fernsehen äussern sich Putin-Gefolgsleute wie Alexander Dugin über ihre Rolle in Russlands Propagandafeldzug gegen den Westen: 'Ich verachte und lehne dieses liberale und bourgeoise Europa ab, dieses degenerative, politkorrekte Pseudo-Europa.' Der kremltreue Oligarch Konstantin Malofejew bekennt offen, wofür er und sein Netzwerk kämpfen: für eine eurasische Staatenunion unter Führung Russlands mit der orthodoxen Kirche als Hüterin der neuen Ordnung: 'Ich kritisiere, dass die westliche Welt heute ohne Gott lebt. Alle sogenannten westlichen Werte sind gottlos und atheistisch.' Die Deutschen sind gespalten. Wie umgehen mit Russland, wie sich verhalten zu Putin? Während die Bundesregierung an Sanktionen gegen Moskau festhält, die NATO Manöver an der östlichen EU-Aussengrenze abhält, fragen immer mehr Bürger, ob Abschreckung und Ausgrenzung die richtigen Mittel sind. Viele wünschen sich Russland als Verbündeten, manche wollen Putin gar als Freund. In Umfragen sprechen sich 70 Prozent der Deutschen dafür aus, die Wirtschaftssanktionen zu beenden. Und das trotz Krim-Annexion, Ukraine-Krise und der tödlichen Bomben im Syrienkrieg. Wie passt das zusammen? Die Dokumentation zeigt, wie mit Geld aus diesem Netzwerk EU-Politiker gekauft werden, um Stimmung zu machen für Russland. Die Autoren zeichnen den Fall des Berliner Mädchens Lisa nach und zeigen, wie prorussische Medien die angebliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen für eine gesteuerte Medienkampagne gegen die deutschen Ermittlungsbehörden und die Regierung nutzten. Die Kampagne hatte offenbar das Ziel, fremdenfeindliche Vorurteile zu schüren und die Gesellschaft zu spalten. Die Autoren recherchierten bei der in Brüssel ansässigen 'East StratCom Task Force'. Die trägt allwöchentlich im Auftrag der Europäischen Kommission Beispiele solcher Desinformationskampagnen zusammen. Besonders intensiv verbreiten die prorussischen Kampagnen den Mythos eines 'faschistischen Putsches' und der Machtergreifung einer 'Junta' in der Ukraine. Auch ein angebliches Verbot von Schweinefleisch in deutschen Kantinen aus Rücksicht auf Muslime wird immer wieder von Kreml-gesteuerten Medien verbreitet, um Rechtsradikale für Putins Politik zu mobilisieren. Der Film deckt auf, wen Putins Netzwerker in Europa als willige Helfer gefunden haben. Die europäischen Rechtspopulisten von Front National bis AfD gelten als die neuen Verbündeten. Die Dokumentation zeigt, wie sie von Russland finanziell unterstützt oder hofiert werden. Die Autoren befragen AfD-Spitzenpolitiker, warum sie sich vereinnahmen lassen und ob sie die Ziele ihrer russischen Freunde teilen. Jakub Janda vom European Values Think Tank wertet im Auftrag der Europäischen Union aus Russland gesteuerte Desinformationskampagnen aus. Für ihn steht fest: 'Rechte und rechtsextreme Parteien im Europaparlament sind wie trojanische Pferde.' Die Dokumentation 'Putins geheimes Netzwerk – Wie Russland den Westen spaltet' gewährt einen Einblick in einen gigantischen Desinformations-Apparat und in die Kreise seiner westlichen Helfer.
  12. Generation Putin: Zwischen Propaganda und Protest

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Russlands Jugend ist hin- und hergerissen zwischen den Extremen. Die Generation Putin ist zwar mit Putin aufgewachsen, hat aber begonnen, mit anderen Augen in die Zukunft zu schauen. Neuer Nationalstolz oder die Freiheit des Westens? Pro-Putin-Jugendorganisationen sehen sich als Zukunft des Landes. Aber gerade in der jungen Generation wächst die Kritik – und die Abwanderungsrate steigt. Die Dokumentation lässt beide Seiten zu Wort kommen.
  13. Russische Neo-Nazis Rechts und extrem: Das Netzwerk der Neonazis

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    D/RUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Ihre Aufmärsche sind gefürchtet, ihr Hass richtet sich gegen Juden, Ausländer, Kommunisten: Russische Neonazis gehören zu den gewalttätigsten weltweit. Die 'Autonomen Nationalisten' sind die berüchtigtste Gruppe des rechtsradikalen Milieus in Russland. Ihre Vorgängerorganisation, die 'Slawische Union', wurde verboten. Die Neonazis verüben brutale Anschläge und Überfälle. ZDFinfo gibt Einblick in die Szene.
  14. Nachtwölfe – Russlands Rockerbanden

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/RUS
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Der grösste Motorradclub Russlands hat etwa 5000 Mitglieder, organisiert in 50 Filialen – so genannten Chapter. Die Nachtwölfe gelten als ultranationalistisch, erzkonservativ und kremltreu. Der Clubboss Alexander Saldostanow – genannt Chirurg – ist ein enger Freund des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Der verlieh dem Clubpräsidenten sogar eine Ehrenmedaille, aufgrund seiner Verdienste um die patriotische Erziehung der russischen Jugend.
  15. Leschs Kosmos

    Themen: Adventszauber: Spurensuche im Schnee

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Warum sind Schneeflocken so wunderbar symmetrisch, und weshalb gleicht kein Eiskristall dem anderen? Und so merkwürdig es auch klingt: Die winzigen Wunderwerke wärmen. Harald Lesch zeigt die Wissenschaft hinter dem Wintermärchen. Alljährlich kommen in der Adventszeit gewisse Fragen auf. Manche klingen wie 'Kinderfragen', doch auch Erwachsene wissen oft keine Antwort darauf.
  16. Mythen-Jäger Myth Hunters

    Der Pfarrer und der Heilige Gral

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/AUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Ende des 19. Jahrhunderts kommt der Pfarrer Bérenger Saunicre über Nacht zu enormem Reichtum. Bis heute geht das Gerücht um, er habe den bedeutendsten Schatz entdeckt: den Heiligen Gral. Damit hätte der Dorfpfarrer des kleinen französischen Ortes Rennes-le-Château den Beweis gefunden, dass Jesus biologische Nachfahren hinterlassen habe. Fakt oder Fiktion? Die Geschichte inspirierte Dan Brown zu seinem Weltbestseller 'Sakrileg'.
  17. Hexenwahn – Die Dokumentation

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Zu Beginn der frühen Neuzeit wurden in Europa Zehntausende angebliche Hexen auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Besonders hell loderten die Feuer in Deutschland. Ein Zentrum der Hexenverfolgung war das katholische Bamberg. Unter Fürstbischof Fuchs von Dornheim wurde fast der gesamte Stadtrat der Hexerei bezichtigt und hingerichtet. Erhaltene Prozessakten geben Einblicke in die Anklage- und Strafpraxis jener Zeit.
  18. Das Bibelrätsel

    Die Karriere Gottes

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Abseits theologischer Erklärungsversuche will die erste Folge des ZDF-Zweiteilers 'Bibelrätsel' den Werdegang des biblischen Gottes anhand von Fakten und Funden nachvollziehen. Begleitet von Margot Kässmann, befasst sich die filmische Recherche mit den Stationen der Karriere Gottes, die ihn von einer lokalen Gottheit der Nomaden zum mächtigsten Himmelsherrscher der Geschichte führt. Hat Gott eine Geschichte? Kann man seine 'Karriere' zum einzigen und allmächtigen Gott für Juden, Christen und Muslime nachzeichnen? Die Ausgangsfragen erscheinen nur auf den ersten Blick provokant. Tatsächlich hat Jahwe – so nennt sich der Gott der Bibel selbst – greifbare Spuren hinterlassen.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
  19. Das Bibelrätsel

    Die Macht der Zehn Gebote

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die zweite Folge der Reihe geht der Frage nach, warum die Zehn Gebote – als einzige Gesetzessammlung aus der Zeit des Alten Orients – bis heute Bestand haben. Begleitet von Margot Kässmann, befasst sich die filmische Recherche mit der Erfolgsgeschichte der Zehn Gebote, die sich bis in die Formulierungen moderner Rechtsordnungen hinein verfolgen lassen. Sie gelten als Kern des Paktes zwischen dem Gott der Bibel und seinem auserwählten Volk: die Zehn Gebote. Das Alte Testament berichtet, Gott selbst habe sie auf zwei Steintafeln geschrieben, nachdem er sein Volk aus der ägyptischen Gefangenschaft befreit hat. In einer tragbaren Kiste, der Bundeslade, sollen die Gesetzestafeln auf dem Weg ins Gelobte Land mitgeführt worden sein, bis sie schliesslich im Tempel von Jerusalem einen festen Platz erhielten.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
  20. Mythen-Jäger Myth Hunters

    Die Teilung des Roten Meeres

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/AUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Ein Ex-Polizist und ein Software-Experte haben versucht, das Rätsel um die Teilung des Roten Meeres zu lösen. Sie sind zu unterschiedlichen Ergebnissen gelangt. Bob Cornuke geht nach Untersuchungen in Ägypten und Saudi-Arabien davon aus, das Wunder habe an der Strasse von Tiran stattgefunden. Carl Drews identifiziert als Ort einen See im Nildelta. Er simuliert am Computer, wie der Wind das Wasser geteilt haben könnte.
    Wiederholung
    W
  21. Schatzjagd an der Seidenstrasse

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    China, das 'Reich der Mitte', gilt in seiner Entwicklung als vom Westen völlig unabhängig. Spannende Entdeckungen werfen ein neues Licht auf die Beziehung zwischen Ost und West. Bis in das vierte vorchristliche Jahrtausend hinein reichen die historischen Aufzeichnungen des Landes zurück und untermauern das Bild vom isolierten China. Erst in jüngster Zeit wird es durch einige überraschende Entdeckungen in Frage gestellt. Bereits vor hundert Jahren begannen europäische Archäologen, die Wüste Taklamakan im Westen Chinas zu erforschen. Einst führte die berühmte Seidenstrasse durch die Wüste und sorgte – wie die Wissenschaftler schnell herausfanden – seit dem Mittelalter für einen wirtschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen Ost und West. Doch erst in jüngster Zeit entdeckten chinesische Archäologen, dass sich unter den Spuren der mittelalterlichen Seidenstrasse Zeugnisse aus noch viel fernerer Vergangenheit finden lassen: Mitten in der Wüste entdecken sie einen riesigen Friedhof mit einzigartig erhaltenen Mumien. Sie gehören einem vergessenen Volk an, das bereits vor 4000 Jahren in der Region siedelte. Neben dem einmaligen Erhaltungszustand der Mumien ist vor allem ihr Aussehen überraschend. Denn die Mumien wirken mit ihren kräftigen Gesichtszügen, Bärten und hellbraunen oder sogar blonden Haaren alles andere als chinesisch. Könnten sie zu einem europäischen Volk gehören, das die Menschen in China schon in der Bronzezeit in Kontakt mit dem Westen brachte? Brachten sie sogar wichtige Kulturtechniken wie den Bronzeguss mit nach China? Der renommierte Mumien-Experte Professor Victor Mair will diesen Fragen nun mit modernsten Methoden auf den Grund gehen. Eine DNA-Untersuchung soll zeigen, ob die Mumien tatsächlich europäische Wurzeln haben. Doch nicht nur die Mumien werfen Fragen auf – auch andere im Westen bisher unbekannte Funde rütteln am bekannten Geschichtsbild. So überrascht ein geheimnisvolles Königsgrab in Ostchina mit deutlich westlich geprägten Fundstücken – zu einer Zeit, zu der es noch gar keinen Kontakt zum Westen gegeben haben soll. Für den deutschen Kunsthistoriker Dr. Lukas Nickel ist die Ausgrabung ein erstes Indiz, das noch viele weitere Entdeckungen nach sich ziehen könnte. Dabei gerät auch die weltberühmte Terrakotta-Armee in sein Blickfeld. Sie gehörte zur Grabausstattung des ersten chinesischen Kaisers und damit zum Gründungsmythos Chinas. Ausgerechnet hier will Lukas Nickel seinen Verdacht überprüfen – und erhält Zugang zu Figuren, die bisher noch nie gezeigt werden durften. Ihr Stil ist für die chinesische Kunst der Zeit so ungewöhnlich, dass die Skulpturen für Lukas Nickel nur einen Schluss zulassen: Sie müssen von den chinesischen Künstlern nach dem Vorbild griechischer Statuen gefertigt worden sein. Spannende Entdeckungen, die ein neues Licht auf die Geschichte der Beziehung zwischen Ost und West werfen.
  22. Rätselhafte Tote

    Die mysteriöse Moorleiche

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Clonycavan Man – eine 2500 Jahre alte Moorleiche und dafür sehr gut erhalten. Doch was ist ihr Geheimnis? Warum ist die Moorleiche entzweit gefunden worden? Begleiten Sie uns in das Irland der Eisenzeit. Clonycavan Man fiel den damaligen Strukturen und dem Glauben zum Opfer – er starb einen gewaltvollen Tod. Wir rekonstruieren das bewegende Leben des Mannes, der auch der Erfinder des Irokesenschnittes war.
  23. Rätselhafte Tote

    Das Menschenopfer der Inka

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Vor 500 Jahren starb ein 15-jähriges Mädchen. Doch es war kein natürlicher Tod – sie wurde geopfert, um im paradiesischen Reich der Götter zu leben. Es war eine Ehre, ausgewählt zu werden. Noch heute sind ihre sterblichen Überreste sehr gut erhalten – ihre Haare sind geflochten und ihre Haut fast unversehrt. Gefunden wurde sie zusammen mit zwei weiteren Kindern – alle wahrscheinlich von hohem sozialen Status. Was genau steckt hinter den Opfern?
  24. Schätze aus dem Eis

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Zehn Prozent der Landmasse unseres Planeten sind von Gletschern bedeckt. Die Eisgiganten prägen die Landschaft, sind die grössten Süsswasserspeicher der Erde – und Tresore der Geschichte. Durch das rasante Abschmelzen der Gletscher während der vergangenen Jahrzehnte gibt das Eis immer häufiger Relikte der Vergangenheit frei – sogar bisher unbekannte Lebensformen. Die Autoren begleiten Forscher bei ihren aussergewöhnlichen Entdeckungen im ewigen Eis.
  25. Das Geheimnis der Mumie – Der verschollene König

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Eine verschrumpelte Mumie liegt jahrelang in einer verstaubten Museumsvitrine bei den Niagara-Fällen. Ist es das Relikt eines lange verschollenen ägyptischen Königs? Eine Reihe von Hinweisen lässt erahnen, wie die geraubte Mumie ihren Weg nach Nordamerika fand. Archäologen, Wissenschaftler und sogar ein Kieferorthopäde versuchen, mit den neuesten genetischen Untersuchungen die geheimnisvolle Identität des Leichnams aufzudecken.
  26. Die Akte Tutanchamun Secrets of the Dead: Ultimate Tut (1)

    Der Tod des Pharao | Gäste: Dr. Chris Naunton (Ägyptologe)

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Kein anderer Pharao ist so faszinierend wie Tutanchamun. Um die kindliche Mumie des Pharao ranken sich Legenden und Mythen. Auch 3000 Jahre nach seinem Tod sind die Todesumstände unklar. Der Ägyptologe Dr. Chris Naughtons will nun Mythos und Geschichte voneinander trennen. Dazu nutzt er die Mittel der modernen Forensik und neueste Wissenschaftstechnik des 21. Jahrhunderts. Die Dokumentation arbeitet mit neuesten Untersuchungen, stylischen Rekonstruktionen und umfangreichen CGIs.
    Regisseur
    Sean Smith
    Drehbuch
    Sean Smith
  27. Die Akte Tutanchamun Secrets of the Dead: Ultimate Tut (2)

    Die Schätze des Pharao | Gäste: Dr. Chris Naunton (Ägyptologe)

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Kein anderer Pharao ist so faszinierend wie Tutanchamun. Um die kindliche Mumie des Pharao ranken sich Legenden und Mythen. Auch 3000 Jahre nach seinem Tod sind die Todesumstände unklar. Der Ägyptologe Dr. Chris Naughtons will nun Mythos und Geschichte voneinander trennen. Dazu nutzt er die Mittel der modernen Forensik und neueste Wissenschaftstechnik des 21. Jahrhunderts. Die Dokumentation arbeitet mit neuesten Untersuchungen, stylischen Rekonstruktionen und umfangreichen CGIs.
    Regisseur
    Sean Smith
    Drehbuch
    Sean Smith
  28. Das Geheimnis der Eiszeitjäger

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Das nördliche Europa war vor knapp 12 000 Jahren fest im Griff der letzten Eiszeit. Lange Zeit hielt es die Wissenschaft für unmöglich, dass Menschen hier existieren konnten. Bis ein Mann kam und alle bisherigen Forschungsergebnisse auf den Kopf stellte: Alfred Rust.
  29. Die Rückkehr der Eismumie

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Sensationsfund im Sommer 2006. Im mongolischen Altai-Gebirge auf über 2500 Metern Höhe entdeckt ein Forscherteam aus Deutschland, Russland und der Mongolei eine Eismumie. Es ist ein Skythenkrieger in vollem Ornat. Jetzt muss es schnell gehen, damit die gefrorene, über 2000 Jahre alte Mumie nicht auftaut. Der mongolische Staatspräsident fliegt ein und nimmt die Mumie in seinem Hubschrauber mit in die Hauptstadt Ulan Bator.
  30. heute-journal

    mit Politbarometer und Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Einzelne Themen des Tages werden ausführlich dargestellt und Hintergründe beleuchtet. Hinzu kommen Interviews mit Politikern und anderen massgeblichen Persönlichkeiten.
  31. Die Welt der Antike Ancient Worlds

    Geburt der Zivilisation

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Warum sind wir so, wie wir sind, und wie entwickelte sich unsere heutige Lebensweise? Uruk im Süden des heutigen Irak: Die Stadt war die erste Metropole der Welt. Hier entsprangen Zivilisation, Schrift und urbane Kultur. Archäologe und Historiker Richard Miles beginnt an diesem Ort seine Suche nach dem Ursprung der Menschheitsgeschichte. Er reist weiter nach Syrien, Ägypten, Anatolien und Griechenland.
    Episodenummer
    1
    Regisseur
    Guy Evans
    Drehbuch
    Tim Kirby
  32. Die Welt der Antike Ancient Worlds

    Die Eisenzeit

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die grossen Zivilisationen des Bronzenen Zeitalters brachen zusammen – es dauerte einige Zeit, bis wieder vergleichbare komplexe Systeme entstanden. Die Dokumentation stellt den Handel der Phönizier vor und wirft auch einen Blick auf das brutale assyrische Imperium. Die Erkenntnisse zeigen, wie sensibel und zerbrechlich die Zivilisation ist – aber auch, wie zäh sie sein kann.
    Episodenummer
    2
    Regisseur
    Guy Evans
  33. Die Welt der Antike Ancient Worlds

    Griechische Mythologie

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Philosophie, Kunst und Wissenschaft: Vieles von dem, was unsere Kultur heute ausmacht, hat seinen Ursprung in Griechenland. Doch in dem Mittelmeer-Staat war nicht alles schön und edel. Politische Zerwürfnisse, soziale Ungerechtigkeit und nicht enden wollende Kriege bestimmten das Leben. In Städten wie Athen, Sparta und Korinth zeigt die Doku auf, was das Land prägte und wie die Demokratie und andere Systeme entstanden, die wir heute noch kennen.
    Episodenummer
    3
  34. Die Welt der Antike Ancient Worlds

    Mythos Alexander der Grosse

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Einer der bedeutendsten Männer in der Geschichte war fraglos Alexander der Grosse. Die Doku nimmt Alexanders Staatsführung genauer unter die Lupe. Der legendäre König vereinte die zerstrittenen griechischen Staaten, führte sie auf einen Kreuzzug gegen Persien und erschuf binnen eines Jahrzehnts ein Reich, das von Ägypten bis zum heutigen Afghanistan reichte.
  35. Die Welt der Antike Ancient Worlds

    Das römische Imperium

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Alles begann mit Romulus und Remus: Der Sage nach gründeten sie die Stadt Rom, die zu einem der grössten Imperien der Geschichte aufstieg. Wie kam es dazu? Unterwegs in Sizilien und Nordafrika erzählt diese Episode die Geschichte des jahrhundertelangen Kampfes der Römer mit den Karthagern – und davon, wie Rom erst zur Seemacht und schliesslich zum Weltreich wurde.
  36. Die Welt der Antike Ancient Worlds

    Der Aufstieg des Christentums

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Rom – die einst grösste Weltmacht. Auf dem Höhepunkt gehörten dem Reich 60 Millionen Bürger an. Das Glaubenssystem reichte den Menschen bald nicht mehr aus. Die Frage nach dem Sinn des Lebens – die Antwort blieb aus: Die Menschen wendeten sich dem Christentum zu. Es füllte ein spirituelles Vakuum und wurde von Konstantin dem Grossen schliesslich auch offiziell als Religion zugelassen.
  37. Putins geheimes Netzwerk – Wie Russland den Westen spaltet

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die 'Frontal 21-Dokumentation: Putins geheimes Netzwerk – Wie Russland den Westen spaltet' zeigt, wie russische Internet-Trolle in Deutschland und Europa Meinung machen und Angst schüren. Die Autoren decken auf, wie ein in der Öffentlichkeit kaum bekanntes Moskauer Netzwerk, Gefolgsleute des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Medienkampagnen in Fernsehsendungen und Sozialen Netzwerken steuert. Insider, die als Trolle eingesetzt waren, enthüllen, wie in Sozialen Netzwerken systematisch Falschmeldungen verbreitet werden, um die angebliche Dekadenz des Westens zu belegen und die europäischen Gesellschaften zu destabilisieren. Erstmals im deutschen Fernsehen äussern sich Putin-Gefolgsleute wie Alexander Dugin über ihre Rolle in Russlands Propagandafeldzug gegen den Westen: 'Ich verachte und lehne dieses liberale und bourgeoise Europa ab, dieses degenerative, politkorrekte Pseudo-Europa.' Der kremltreue Oligarch Konstantin Malofejew bekennt offen, wofür er und sein Netzwerk kämpfen: für eine eurasische Staatenunion unter Führung Russlands mit der orthodoxen Kirche als Hüterin der neuen Ordnung: 'Ich kritisiere, dass die westliche Welt heute ohne Gott lebt. Alle sogenannten westlichen Werte sind gottlos und atheistisch.' Die Deutschen sind gespalten. Wie umgehen mit Russland, wie sich verhalten zu Putin? Während die Bundesregierung an Sanktionen gegen Moskau festhält, die NATO Manöver an der östlichen EU-Aussengrenze abhält, fragen immer mehr Bürger, ob Abschreckung und Ausgrenzung die richtigen Mittel sind. Viele wünschen sich Russland als Verbündeten, manche wollen Putin gar als Freund. In Umfragen sprechen sich 70 Prozent der Deutschen dafür aus, die Wirtschaftssanktionen zu beenden. Und das trotz Krim-Annexion, Ukraine-Krise und der tödlichen Bomben im Syrienkrieg. Wie passt das zusammen? Die Dokumentation zeigt, wie mit Geld aus diesem Netzwerk EU-Politiker gekauft werden, um Stimmung zu machen für Russland. Die Autoren zeichnen den Fall des Berliner Mädchens Lisa nach und zeigen, wie prorussische Medien die angebliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen für eine gesteuerte Medienkampagne gegen die deutschen Ermittlungsbehörden und die Regierung nutzten. Die Kampagne hatte offenbar das Ziel, fremdenfeindliche Vorurteile zu schüren und die Gesellschaft zu spalten. Die Autoren recherchierten bei der in Brüssel ansässigen 'East StratCom Task Force'. Die trägt allwöchentlich im Auftrag der Europäischen Kommission Beispiele solcher Desinformationskampagnen zusammen. Besonders intensiv verbreiten die prorussischen Kampagnen den Mythos eines 'faschistischen Putsches' und der Machtergreifung einer 'Junta' in der Ukraine. Auch ein angebliches Verbot von Schweinefleisch in deutschen Kantinen aus Rücksicht auf Muslime wird immer wieder von Kreml-gesteuerten Medien verbreitet, um Rechtsradikale für Putins Politik zu mobilisieren. Der Film deckt auf, wen Putins Netzwerker in Europa als willige Helfer gefunden haben. Die europäischen Rechtspopulisten von Front National bis AfD gelten als die neuen Verbündeten. Die Dokumentation zeigt, wie sie von Russland finanziell unterstützt oder hofiert werden. Die Autoren befragen AfD-Spitzenpolitiker, warum sie sich vereinnahmen lassen und ob sie die Ziele ihrer russischen Freunde teilen. Jakub Janda vom European Values Think Tank wertet im Auftrag der Europäischen Union aus Russland gesteuerte Desinformationskampagnen aus. Für ihn steht fest: 'Rechte und rechtsextreme Parteien im Europaparlament sind wie trojanische Pferde.' Die Dokumentation 'Putins geheimes Netzwerk – Wie Russland den Westen spaltet' gewährt einen Einblick in einen gigantischen Desinformations-Apparat und in die Kreise seiner westlichen Helfer.
    Wiederholung
    W
  38. Generation Putin: Zwischen Propaganda und Protest

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Russlands Jugend ist hin- und hergerissen zwischen den Extremen. Die Generation Putin ist zwar mit Putin aufgewachsen, hat aber begonnen, mit anderen Augen in die Zukunft zu schauen. Neuer Nationalstolz oder die Freiheit des Westens? Pro-Putin-Jugendorganisationen sehen sich als Zukunft des Landes. Aber gerade in der jungen Generation wächst die Kritik – und die Abwanderungsrate steigt. Die Dokumentation lässt beide Seiten zu Wort kommen.
    Wiederholung
    W
  39. Russische Neo-Nazis Rechts und extrem: Das Netzwerk der Neonazis

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    D/RUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Ihre Aufmärsche sind gefürchtet, ihr Hass richtet sich gegen Juden, Ausländer, Kommunisten: Russische Neonazis gehören zu den gewalttätigsten weltweit. Die 'Autonomen Nationalisten' sind die berüchtigtste Gruppe des rechtsradikalen Milieus in Russland. Ihre Vorgängerorganisation, die 'Slawische Union', wurde verboten. Die Neonazis verüben brutale Anschläge und Überfälle. ZDFinfo gibt Einblick in die Szene.
    Wiederholung
    W
  40. Nachtwölfe – Russlands Rockerbanden

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/RUS
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Der grösste Motorradclub Russlands hat etwa 5000 Mitglieder, organisiert in 50 Filialen – so genannten Chapter. Die Nachtwölfe gelten als ultranationalistisch, erzkonservativ und kremltreu. Der Clubboss Alexander Saldostanow – genannt Chirurg – ist ein enger Freund des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Der verlieh dem Clubpräsidenten sogar eine Ehrenmedaille, aufgrund seiner Verdienste um die patriotische Erziehung der russischen Jugend.
    Wiederholung
    W
1-40 von 2469 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Die geheimen Staaten von Amerika United States of Secrets

    Jagd auf die Whistleblower

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Im Juni 2013 erschien der erste Artikel über das geheime Internet-Spähprogramm 'Prism'. Informationen dazu lieferte der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden. Snowden war zunächst nach Hongkong, später nach Russland geflohen. Mit dabei hatte er 1,7 Millionen geheime Dokumente der US-Regierung über weltweite Spionageoperationen. Die dreiteilige Dokumentation beschäftigt sich mit den Folgen der weltweiten Abhörprogramme.
    Episodenummer
    3
    Regisseur
    Michael Kirk
  2. Die geheimen Staaten von Amerika United States of Secrets

    NSA – Operation Allmacht

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Im Juni 2013 erschien der erste Artikel über das geheime Internet-Spähprogramm 'Prism'. Informationen dazu lieferte der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden. Snowden war zunächst nach Hongkong, später nach Russland geflohen. Mit dabei hatte er 1,7 Millionen geheime Dokumente der US-Regierung über weltweite Spionageoperationen. Die dreiteilige Dokumentation beschäftigt sich mit den Folgen der weltweiten Abhörprogramme.
    Episodenummer
    2
    Regisseur
    Michael Kirk
  3. Die geheimen Staaten von Amerika United States of Secrets

    Angriff auf die Privatsphäre

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Im Juni 2013 erschien der erste Artikel über das geheime Internet-Spähprogramm 'Prism'. Informationen dazu lieferte der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden. Snowden war zunächst nach Hongkong, später nach Russland geflohen. Mit dabei hatte er 1,7 Millionen geheime Dokumente der US-Regierung über weltweite Spionageoperationen. Die dreiteilige Dokumentation beschäftigt sich mit den Folgen der weltweiten Abhörprogramme.
    Episodenummer
    1
  4. Whistleblower – Der Preis der Wahrheit

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Beschreibung
    Christian Papendick, Rudolf Schmenger, Swen Ennullat, Antoine Deltour, Edward Snowden: Sie alle sind Whistleblower. Brauchen wir sie, oder richten sie am Ende etwa noch grösseren Schaden an? Whistleblower verraten Geheimnisse: über den ADAC, über Steuersünder oder Geheimdienste. Sie decken Missstände auf, bringen jedoch auch sich und andere in Gefahr. ZDFinfo blickt auf das Phänomen 'Whistleblower'.
  5. Tod eines Internet-Aktivisten The Internet's Own Boy: The Story of Aaron Swartz

    Die Aaron-Swartz-Story

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentarfilm
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    'Tod eines Internet-Aktivisten' erzählt die Geschichte des Wunderkindes der Programmierkunst, Aaron Swartz. Überall im Internet hat er seine Fingerabdrücke hinterlassen. Von der Mitarbeit bei der Entwicklung des Web-Feed-Formates RSS bis zu seiner Beteiligung von Reddit – Aaron Swartz war eifrig. Sein Eintreten für soziale Gerechtigkeit und freien Zugang zu Informationen verstrickte ihn in einen juristischen Albtraum – bis zum Suizid.
    Regisseur
    Brian Knappenberger
    Drehbuch
    Brian Knappenberger
  6. Downloaded – Die Napster-Story Downloaded

    Kategorie
    Technik
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Noch vor gut zehn Jahren sah die technische Welt ganz anders aus: Wir vergessen schnell – aber damals trugen wir noch sperrige Discmans mit uns herum und tauschten Mixed-CDs aus. 'Downloaded' begibt sich auf den Pfad der mp3-Revolution, in der der digitale Pionier Napster eine zentrale Rolle spielt. Napster war mitverantwortlich für eine digitale Entwicklung, die die Medienlandschaft verändert hat – und uns User gleich mit.
  7. Überführt – Der Millionenbetrüger Mike Wappler

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Gekonnter Bluff mit Hinterlist: Der Betrüger Mike Wappler hat Menschen um Millionen geprellt. Dafür sass er fast 20 Jahre im Gefängnis. Joe Bausch blickt auf das Leben des Verbrechers. Mike Wappler sieht sich als Geschichtenerzähler, der auf die Gier der Menschen spekuliert. Er strickt an einem Mythos, fast schon ein Robin Hood gewesen zu sein: Er nahm nur denen, die hatten. Joe Bausch begegnet dem Sohn von 'Milliarden-Mike'.
    Wiederholung
    W
  8. Kriminelle Karrieren White Collar Gangsters

    The Wolf of Wall Street

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Sex, Drogen, Berge von Geld: Es ist berühmt-berüchtigt, das Leben des Jordan Belfort. Durch zweifelhafte Anlagengeschäfte verdiente der 'Wolf der Wall Street' ein Vermögen. Seine Finanzdeals kosteten ihn zwar schliesslich die Freiheit. Nach einer kurzen Gefängnisstrafe feierte er mit seiner Biografie jedoch den nächsten Erfolg. Schliesslich schaffte es seine Geschichte sogar in die Kinos.
  9. Kriminelle Karrieren White Collar Gangsters

    Der Meisterfälscher

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Jahrelang konnte der deutsche Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi die gesamte Kunstwelt zum Narren halten. Er verdiente Millionen. Doch schliesslich kam man ihm auf die Schliche. Weder Auktionshäuser noch Sachverständige merkten, dass die Werke, die Beltracchi als Originale von Malern wie Max Ernst oder Max Pechstein verkaufte, in Wahrheit von ihm selbst stammten. Doch der Betrug flog auf.
    Programmtext
    Neu
  10. Mythen-Jäger Myth Hunters

    Das Labyrinth des Minotaurus

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/AUS
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die griechische Mythologie erzählt von einem Labyrinth, das Dädalus für Minos, den König von Kreta, angelegt hatte. Darin lebte der Minotaurus, ein mythisches Wesen, halb Mensch, halb Stier. Aber ist dieses ausgeklügelte Labyrinth nur eine Legende oder hat es wirklich existiert? Die Suche nach dem Irrgarten wurde zur Obsession von Sir Arthur Evans, einem britischen Abenteurer und Archäologen, der als Entdecker der minoischen Kultur gilt.
    Wiederholung
    W
  11. Petra – Stadt im Fels Ultimate Engineering: Petra

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/CDN
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Die sagenhafte Felsstadt Petra im heutigen Jordanien gibt Archäologen noch immer Rätsel auf. Die Dokumentation bildet die turbulente Geschichte dieses einzigartigen antiken Fundstücks ab. Wie lebten ihre Einwohner? Wie war es den rund 5000 Bewohnern Petras möglich, sich mit lebensnotwendigem Trinkwasser zu versorgen? Und vor allem: Wie gelang es vor 2000 Jahren, ein derart ausgefallenes und aufwendiges architektonisches Meisterwerk zu vollbringen?
    Wiederholung
    W
  12. Leben im geteilten Deutschland

    Schwarzer Kanal oder BILD

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Erziehung, Wirtschaft, Lebensstandard und sogar Promillegrenze: Nach Jahrzehnten der Entfremdung war bei den deutschen Nachbarn in Ost und West scheinbar alles anders. Offene Worte gegen das System – in der DDR gab es das nur im Privaten. In den Medien herrschten Parteiparolen und Zensur. Einen ungeschönten Blick versprach das Fernsehen aus dem Westen – empfangen mit illegalen Antennen.
  13. DDR mobil – Trabi, Wartburg und Ostrennwagen

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    'Vorwärts immer, rückwärts nimmer!' – dieser markante Ausspruch von Erich Honecker war richtungsweisend, auch für die Fahrzeugflotte in der DDR. Die Doku zeigt deren gesamte Bandbreite. Kuriositäten, Originale und aus der Not geborene Erfindungen. Es waren längst nicht nur Trabis und Wartburgs, die auf den Kopfsteinpflasterstrassen zwischen Ahlbeck und Zittau herum holperten. Die Palette der Fortbewegungsmittel reichte von A wie AWO bis Z wie Zastava. Noch breiter gefächert ist das Spektrum der Geschichten und Legenden, die sich um diese Fahrzeuge und die Mühen ihrer stolzen Besitzer ranken.
  14. Leben in der Sperrzone – Sparnberg in der DDR

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Das thüringische Sparnberg und das bayerische Rudolphstein waren wie ein Dorf. Dann wurde Deutschland geteilt und damit wurden auch die beiden Dörfer getrennt. Sparnberg im Osten lag nun zwischen zwei Grenzen. Es war nicht nur zur Bundesrepublik, sondern auch zur DDR abgeschottet. Gut aus dem Westen zu beobachten, wurde Sparnberg von der DDR zu einem wohlüberwachten Vorzeige-Dorf gemacht – mit teils absurden Zügen.
  15. Immer bereit – Junge Pioniere in der DDR

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Nach Ende des Krieges wurde Ideologie nie wieder so massiv in deutsche Kinderköpfe gehämmert wie bei den Jungen Pionieren in der DDR. Aus ihnen sollten die neuen, besseren Menschen werden. Fleissig, diszipliniert und hilfsbereit, sauber und gesund sollten sie sein. Und vor allem: mit den Kindern der sozialistischen Sowjetunion in Freundschaft verbunden. In den Propagandafilmen der DDR erscheint diese Vision bereits als gelebte Wirklichkeit. In ihnen werden Kinder als strahlende Idole einer neuen Gesellschaftsform gefeiert, die mit leuchtenden Augen und wehenden Fahnen den Sozialismus in die Welt hinaustragen, begeistert in Reih und Glied marschieren und unermüdlich ihren Pioniergruss wiederholen: 'Immer bereit'.
    Wiederholung
    W
  16. Leben im geteilten Deutschland

    Trabbi oder Käfer

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Die Kontraste könnten grösser nicht sein: Individualismus und Pluralismus im Westen, die Ideale von kollektiver Arbeit und kollektivem Leben in der DDR. Eine Gegenüberstellung. Gezeigt wird, wie sich die Menschen im Osten und Westen mit ihren Lebensentwürfen und Lebenszielen unterschieden. Themenbereiche: die Rolle der Frau, Wohnen, Urlaub, Arbeitsleben, Freizeit und Religion. Alltagserfahrungen und Alltagsprobleme in zwei Systemen. Trabbi gegen Käfer, Grilletta gegen Hamburger: Wie lebte es sich wirklich – hüben und drüben im geteilten Deutschland? Wuchs 1989 zusammen, was zusammen gehört? Oder passten die beiden deutschen Staaten längst nicht mehr zusammen? Erziehung, Wirtschaft, Lebensstandard und sogar Promillegrenze: Nach Jahrzehnten der Entfremdung war bei den Nachbarn scheinbar alles anders. Der Blick auf das jeweils 'andere' Deutschland ist bis heute verstellt von Klischees und Vorurteilen. In der ersten Folge der vierteiligen Doku-Reihe 'Leben im geteilten Deutschland' macht sich ZDFinfo auf Spurensuche zwischen Planwirtschaft und D-Mark-Wunder. Stolz auf ihre Wirtschaft waren beide Staaten: Die Bundesrepublik hatte die stärkste Währung in Europa. Auch die DDR verstand sich lange als Erfolgsbeweis – dafür, dass auch eine sozialistische Volkswirtschaft konkurrenzfähig sein konnte. In Wahrheit drifteten die beiden Systeme immer weiter auseinander – mit entsprechenden Folgen für das Alltagsleben. Im Westen genoss man den neuen Wohlstand, in der DDR dienten die sozialistischen Betriebe dem Staat und seinen Zielen und nicht dem Streben nach Profit. Der Arbeitsplatz war Lebenszentrum und garantierte wichtige Sozialleistungen. Das Kollektiv war alles, die Wirtschaft durchgeplant, Löhne und Preise festgelegt vom Staat. Individuelle Anreize: Fehlanzeige. Die Grundversorgung: bescheiden. Luxusgüter gab es nur gegen Westgeld, für 'Aluchips' fast nichts. 'Leben im geteilten Deutschland' zeigt, wie 40 Jahre Teilung die Menschen im Osten und im Westen prägten – und warum so manche Eigenart bis heute überlebt hat.
  17. Schöne neue Welt

    Wie Silicon Valley unsere Zukunft bestimmt

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Dokumentation zeigt, mit welchen Ideen die Visionäre der kalifornischen Hightech-Firmen die Welt verändern wollen und hinterfragt, welche Folgen das für unser aller Leben haben wird. Silicon Valley gilt als Mekka für geniale Erfindungen und Erfolgsgeschichten. Facebook, Google & Co. erobern mit Milliarden-Investitionen immer neue Lebensbereiche und Forschungsgebiete. Selbstbewusst stellen sich Branchen-Vordenker den Fragen von Claus Kleber. Silicon Valley – ein Begriff, der wie kein anderer für das amerikanische Wirtschaftswunder in den 70er und 80er Jahren steht – und für eine digitale Revolution, die noch lange nicht am Ende ist. Die grössten Umbrüche in unser aller Leben sind vielleicht gerade erst im Entstehen begriffen, wie Angela Andersen und Claus Kleber in ihrer einstündigen Dokumentation zeigen. Das ländliche Tal südlich von San Francisco bekam seinen Namen, als dort Hightech-Firmen aus Silizium, englisch 'silicon', erste Mikroprozessoren und Speicherchips bauten, und gleich auch noch die Software entwickelten, mit der Computer die ganze Welt eroberten. Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte konnte sich eine technische Innovation derart rasant verbreiten. Umso erstaunlicher, dass sich trotz der Globalisierung eines 'digitalen' Lebensstils durch Handys, Navis, Laptops und vor allem Internet und Social Media die revolutionären Entwicklungen immer noch im Silicon Valley abspielen. Das Mekka der digitalen Kreativität steht für die Erfolgsgeschichten von Facebook, Google und Co., eine neue Form des ungezügelten Unternehmertums. Mit Chancen und Risiken, die jede Vorstellungskraft übersteigen. Denn sie dringen auch in völlig neue Bereiche ausserhalb der klassischen IT-Technik vor. Dazu zählt, dass in den vergangenen Jahren bahnbrechende Erfindungen in der Gentechnik oder in der Hirnforschung durch neue Formen der künstlichen Intelligenz möglich werden. Angela Andersen und Claus Kleber suchen deshalb danach, wo bei dieser rasanten technischen Entwicklung der Mensch bleibt und lassen Forscher und Vordenker dieser neuen Wissenschaftswelt zu Wort kommen. In die Faszination des Neuen mischt sich auch journalistische Skepsis. Ahnen die Visionäre des Silicon Valley, dass die Lawine, die sie losgetreten haben, sie selbst überrollen kann? Silicon Valley, das steht auch für unvorstellbare Geldsummen. Die Giganten des Silicon Valley und reiche Investoren kaufen alles auf, was Profit verspricht. Instagram, eine App zum Tauschen und Aufpeppen von Fotos, war Mark Zuckerberg eine Milliarde Dollar wert. Das Start-up von Palmer Luckey, der eine einfache Datenbrille entwickelt hatte, sogar ganze zwei Milliarden, weil Facebook davon ausgeht, dass solche Technologien, mit denen man ganz in den virtuellen Kosmos eintauchen kann, die Zukunft der Kommunikation darstellen. Wer so viel Geld zur Verfügung hat wie die neuen Superreichen des Silicon Valley, kann auch andere Bereiche der Welt verändern, durch Investitionen in Weltraumfahrt, Medizin- und Gentechnik, soziale Projekte und die Suche nach ausserirdischer Intelligenz. Ganz ohne Kontrolle durch 'altmodische' Institutionen wie Parlamente, selbst wenn damit weitreichende soziale Folgen verbunden sind. Selbstlenkende Autos machen Berufskraftfahrer arbeitslos, Wohnungsbesitzer werden durch Apps zu Hotel-Unternehmern, Liebesverhältnisse per Algorithmus angebahnt, die industrielle Produktion erhält Konkurrenz durch heimische 3D-Drucker. Banker, Makler, Ärzte: Keine Branche bleibt verschont vom Wandel und den Daniel Düsentriebs mit Milliarden-Budget. Wie schon in ihren vorhergehenden Dokumentationen gelingt es Angela Andersen und Claus Kleber, das Unmögliche möglich zu machen: In 60 Minuten bringen sie das vielschichtige, komplexe Phänomen Silicon Valley so auf den Punkt, dass jeder versteht, warum es so wichtig ist, mehr darüber zu wissen, wie dort unsere Zukunft bestimmt wird.
  18. Die Roboter-Revolution

    Wie Computer uns arbeitslos machen

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Welt steht vor einem enormen Wandel: Erst übernehmen Computer und Roboter Arbeitsplätze in der Produktion und schon bald auch viele in der Dienstleistung. Sind wir darauf vorbereitet? Reporter Rohan Silva besucht Unternehmen, die verstärkt auf automatisierte, computergestützte oder von Robotern verrichtete Arbeit setzen. Werden wir davon profitieren? Oder wird diese Entwicklung die Gesellschaft noch tiefer spalten?
  19. Silicon Valley – Die unglaubliche Macht der Internet-Bosse The Hidden Face of Silicon Valley

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Sie steuern Facebook, Google und Co.. Sie sind kreativ und sehr reich. In Europa und in den USA sind sie die neuen Idole unserer Zeit. Aber sind die Oligarchen des Internets wirklich so cool? Was sind die Schattenseiten ihres Erfolgs im Silicon Valley? Die Aufsteiger stehen für Leistung und Erfolg. Doch dafür geraten sie auch gerne mal mit Gesetzen in Konflikt: Steuervermeidung und der massive Einfluss auf politische Entscheidungen gehören dazu. Die Dokumentation zeigt die Schattenseite des Erfolgs im Silicon Valley.
    Regisseur
    Hugo Van Offel
  20. Weltmacht Google

    Wie ein Konzern unser Leben beeinflusst

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Wenige Konzerne sind in so kurzer Zeit so mächtig geworden und wissen so viel über uns wie Google. Der Verantwortung, die damit einhergeht, werde der Konzern nicht immer gerecht, sagen Kritiker. Von der Internetsuche über selbstfahrende Autos bis zur technischen Überwachung des Körpers: Die 'WISO'-Dokumentation 'Weltmacht Google' zeigt, wie ein Unternehmen in immer mehr Lebensbereiche vordringt und stellt Fragen, welche Chancen und Risiken das birgt. Der Kulturhistoriker und Bestseller-Autor Siva Vaidhyanathan warnt, dass wir uns schon längst in eine völlige Abhängigkeit von Google begeben haben – und unseren Zugang zum Wissen der Welt an einen milliardenschweren Konzern abgeben. Denn Googles Algorithmen steuern unsere Sicht auf die Welt und unser Wissen. Google entscheidet, wer im Netz gefunden wird und beeinflusst somit, wo wir essen gehen, einkaufen, unsere Hotelzimmer buchen und welche Ärzte wir aufsuchen. Eine Änderung der Suchalgorithmen kann das Aus bedeuten. Der Film zeigt das am Beispiel eines Ferienhausunternehmers, der die Änderung von Google wirtschaftlich fast nicht überlebt hätte. Schliesslich verwenden in Deutschland etwa 95 Prozent aller Internetnutzer diese Suchmaschine. Selbst im zukunftsgläubigen Silicon Valley finden sich Kritiker der schönen neuen Google-Welt. Darunter auch ehemalige Mitarbeiter, die bezweifeln, dass Google als 'grösster privater Datensammler der Welt' seinem Motto 'Don't be evil' noch gerecht wird. 'WISO' zeigt in einem Experiment, wie viel wir Google im Alltag über uns verraten und welche Schlüsse das Unternehmen daraus ziehen kann. Für ihren Film 'Weltmacht Google' haben die Autoren Eike Petering und Alexander Poel hinter der bunten Fassade von Google recherchiert. In Googles europäischem Forschungszentrum in Zürich trafen sie auf begeisterte Mitarbeiter, die die Arbeitsatmosphäre mit Palmengärten, Wellness-Oasen und Fitness-Studios rühmen und sich als Elite der digitalen Zukunft sehen. Ehemalige Mitarbeiter berichten aber auch von extrem langen Arbeitstagen und massivem Leistungsdruck. Längst verfolgen die Google-Gründer höhere Ziele als nur die Rolle eines Internet-Giganten. Sie dehnen ihre Geschäftsfelder auf immer mehr Lebensbereiche aus: vom marktbeherrschenden Smartphone-Betriebssystem Android über die Paketauslieferung per Drohne bis hin zur milliardenschweren medizinischen Forschung. Auch die mächtigen deutschen Autohersteller greift das Unternehmen frontal an: mit einem selbstfahrenden Auto aus dem Silicon Valley. All diese Geschäftsbereiche, die über das Internet hinausgehen, hat das Unternehmen erst in diesem Jahr unter dem Namen Alphabet gebündelt. Regelmässig kommen weitere Geschäftszweige hinzu: Der Konzern wächst weiter – und damit auch der Einfluss auf unser Leben. Kritiker wie der Datenschützer Casey Oppenheim allerdings bezweifeln, dass das Unternehmen seine Macht und sein Wissen nur im Sinne des technischen Fortschritts nutzt: 'Wenn man den Zugang zum Wissen der Welt kontrolliert und wenn man diesen Zugang manipulieren kann – was Google längst zugegeben hat – dann denke ich, dass man nicht im öffentlichen Interesse handelt. Google hat die Pflicht, den Gewinn für seine Aktionäre zu maximieren und nicht die Pflicht, im öffentlichen Interesse zu handeln.' Die deutsche IT-Expertin Yvonne Hofstetter schätzt die Unternehmensentwicklung so ein: 'Google ist brandgefährlich.'
    Wiederholung
    W
  21. Die Microsoft-Story – Computerpionier Bill Gates Bill Gates – A Tycoon Story

    Kategorie
    Computer/Informatik
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Ganz gleich, wozu wir den Computer einschalten, hinter fast allem, was wir auf dem Bildschirm sehen, steckt Bill Gates. Knapp neun von zehn Computern arbeiten mit dessen Software. Mit revolutionären Ideen legte er einst das Fundament für eines der bedeutendsten Unternehmen der Welt: Microsoft. 'Die Microsoft-Story' erzählt die Geschichte von Bill Gates – für die einen revolutionäres Genie, für die anderen durchtriebener Geschäftsmann.
  22. Silicon Valley American Experience: Silicon Valley

    Die Geschichte der 'Fairchild Eight'

    Kategorie
    Computer/Informatik
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Bereits 1957, Jahrzehnte bevor Steve Jobs Apple gründete oder Mark Zuckerberg Facebook erdachte, wurde der Grundstein für das heutige Silicon Valley gelegt: von den Fairchild Eight. Acht brillante junge Männer gaben ihre Jobs bei dem Halbleiter-Hersteller Shockley auf, um ihre eigene Firma zu gründen und in das vielversprechende Geschäft mit Transistoren einzusteigen. Die acht waren wesentlich an der Erfindung des Mikrochips beteiligt.
    Episodenummer
    1
    Regisseur
    Nick Clarke Powell
  23. An vorderster Front – Der Krieg gegen den IS

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    IRQ
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Talesskef, 20 Kilometer nördlich der IS-Hochburg Mosul/Nordirak. Zuvor ist es Einheiten der kurdischen Peschmerga gelungen, diese vorwiegend von Christen bewohnte Stadt vom IS zu befreien. Seitdem versucht der sogenannte 'Islamische Staat' immer wieder, Talesskef zurückzuerobern. So auch am 3. Mai 2016. Am helllichten Tag rücken sie mit 200 Kämpfern in gepanzerten Fahrzeugen bis zur Stadtgrenze vor. Unserem Reporter Ashwin Raman ist es gelungen, dieses Ereignis filmisch festzuhalten, und erstmalig in diesem Konflikt US-amerikanische Soldaten in kriegerischen Handlungen zu dokumentieren. Innerhalb von drei Monaten im Sommer 2014 hat der IS die gesamte politische Lage im Nahen Osten verändert. Die Weltmächte mussten hilflos zusehen, wie eine Gruppe von fanatischen islamischen Kämpfern blitzartige Siege gegen die Armee des Iraks und gegen die Armeen von Syrien und Kurdistan gelangen. Es folgten Hinrichtungen, Morde und Vertreibungen. Für die IS-Führung war dies der erste Schritt, die Welt unter ein grosses islamisches Kalifat stellen zu wollen. Nach anfänglichen Erfolgen musste der IS einige Rückschläge hinnehmen. Laut des US- Verteidigungsministeriums hat er bereits 14 Prozent seines Territoriums verloren. So sind syrische Städte wie Kobane, Teile von Aleppo und Rakka nicht mehr unter der Kontrolle des IS. Im Irak konnte die irakische Armee Ramadi und Fallujah wieder zurückerobern. Den grössten Erfolg konnten allerdings die Peschmerga vermelden. Im November 2015 gelang es ihnen, den IS aus weiten Teilen der Region Sinjar zu vertreiben. Momentan laufen die Vorbereitungen für den Schlag auf die IS-Hochburg Mosul auf Hochtouren. Im Sommer 2016 war der mehrfach ausgezeichnete Kriegsreporter Ashwin Raman über zwei Monate im Irak und in Syrien unterwegs. Ausgestattet mit einem Rucksack und einer kleinen Videokamera lebte Raman wochenlang mit den Soldaten der kurdischen Armee. Dabei gelangen ihm hautnahe Aufnahmen vom Leben an der Frontlinie. Exklusiv konnte Raman die Ausbildung kurdischer Rekruten durch deutsche Bundeswehr-Soldaten begleiten. Deutschland beliefert die Peschmerga mit Waffen, unter anderem mit panzerbrechenden MILAN-Raketen. Begleitet wird Raman auf seiner Reise von Hiwa Amin, einem deutschsprachigen Peschmerga. Obwohl Amin ein Oberstleutnant bei den Peschmerga ist, musste er seine Kalaschnikow für 1500 Dollar auf dem Basar kaufen. Das ist keine Seltenheit, ein Grossteil der kurdischen Kämpfer ist gezwungen, für Waffen und Ausrüstung selbst zu sorgen. Amins Appell an Frau Angela Merkel: 'Bitte schick uns mehr Waffen. Wir kämpfen nicht nur für uns, sondern für die ganze Welt.' Dass es nicht harmonisch zwischen den Kurden und der irakischen Armee läuft, erfährt Raman von General Sirwan Barzani, dem kurdischen Oberbefehlshaber an der Makhmur Front. Barzani: 'Die Iraker sind zwar hier, tun jedoch herzlich wenig. Sie haben ein paar Dörfer zurückerobert und mehr nicht. Seit die Iraker hier sind, werden meine Männer mehrmals am Tag angegriffen.' Während seiner Reise erlebt Raman immer wieder die Improvisationskunst des IS. Abseits der Selbstdarstellung in Propagandavideos als Hightech-Armee, verwendet der IS überwiegend Lowtech bei seinen Angriffen. So werden zivile Fahrzeuge mit Panzerstahl aufgerüstet oder Camouflage-Jacken entworfen, um sich vor Drohnen 'unsichtbar' zu machen.
    Wiederholung
    W
  24. Das Grauen des Krieges Wenn Soldaten zu Bestien werden – Das Grauen des Krieges

    Die dunkle Seite des Menschen

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Juni 1941: Deutsche Soldaten rücken nach Osten vor. Dort erwartet sie das Grauen – damit haben die Einheiten nicht gerechnet. Der Krieg wirbelt die Schicksale der Soldaten durcheinander. Die Schlacht entwickelt sich zum Desaster, sowohl militärisch als auch moralisch. So erging es auch Truppen in Vietnam, Irak und Afghanistan: Auch hier hielten sich Soldaten für Befreier – glaubten, im Recht zu sein. Ein Dilemma, das Konsequenzen mit sich brachte.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
  25. Deutschlands Krieger

    Die Bundeswehr und ihre Minister | Themen: Manfred Wörner

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Manfred Wörner – Minister im Soldatenrock. Er ist Wunschkandidat des Militärs, Verteidigungsminister ist sein Traumjob. Sein zum Schluss angeschlagenes Image kann er nie wieder retten. Im Kalten Krieg der 80er Jahre scheint die Bundeswehr Spielball der Supermächte zu sein. Dem entgegen setzt Kanzler Kohl den willensstarken Militärexperten Manfred Wörner als Verteidigungsminister (1982-1988). Friedensdemos und Wehrdienstverweigerung prägen die Zeit. Wörner soll die Bundeswehr durch diese kritische Zeit führen und profiliert sich im Amt für den Aufstieg zum bisher einzigen deutschen NATO-Generalsekretär. Die Doku-Reihe über die Geschichte der Bundeswehr porträtiert sechs Verteidigungsminister und die speziellen Anforderungen ihrer Amtszeit. Franz Josef Strauss, Helmut Schmidt, Manfred Wörner, Gerhard Stoltenberg, Rudolf Scharping, Karl-Theodor zu Guttenberg – sechs Verteidigungsminister mit einem Auftrag: Deutschland und seine Bürger zu schützen – schützen vor dem Feind im Osten, vor grossen Fluten, vor dem internationalen Terrorismus. So unterschiedlich die Herausforderungen der Minister, so unterschiedlich auch ihr Amtsverständnis. Mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Stil haben sie das Verteidigungsministerium und die Bundeswehr geprägt, manchmal weit über ihre Amtszeit hinaus – andere wiederum sind am Ende grandios gescheitert. Sie mussten ihre Truppe in schweren Zeiten führen, sich immer wieder aufs Neue einer pazifistisch geprägten Gesellschaft stellen, hatten mit zahlreichen Skandalen und Affären zu kämpfen, weisen aber auch beachtliche Erfolge auf. Waren sie Marionette oder Macher? Kriegstreiber oder Pazifist? Reformer oder Verwalter? Anführer oder Drückeberger? Schwergewicht oder Luftikus? Die Reihe zeigt, welche Spuren die sechs Minister in der Bundeswehr, aber auch in Politik und Gesellschaft hinterlassen haben.
    Wiederholung
    W
  26. Die Australien-Saga The Story of Australia

    Surfer und Erfinder

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Nach dem Zweiten Weltkrieg überschwemmt die Popkultur der USA Australien. Der Rock 'n' Roll löst eine gesellschaftliche Revolution aus, und Australiens Surfer erobern die Strände der Welt. 1975 rettet die Operation Babylift tausende Waisenkinder vor dem Krieg in Vietnam. In der Werbung der 70er Jahre wird der Aussie-Slang etabliert, und während Crocodile Dundee Hollywood erobert, wird an der Universität von Melbourne das bionische Ohr entwickelt.
  27. Die Australien-Saga The Story of Australia

    Kumpel und Künstler

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In Papua-Neuguinea drängen australische und US-Soldaten die japanischen Truppen zurück. Nach dem Krieg schafft der FX Holden – das erste Auto 'made in Australia' – Mobilität und Arbeitsplätze. In den 1960er Jahren wird mit dem Stauwerk in den Snowy Mountains ein technisches Weltwunder der Neuzeit errichtet, und 1973 öffnet das berühmte Opernhaus in Sydney seine Tore. Ein Jahr später fegt der Zyklon Tracy mit Zerstörungsgewalt über die Stadt Darwin hinweg.
  28. Die Australien-Saga The Story of Australia

    Soldaten und Pioniere

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Vier Jahre kämpfen und sterben zahlreiche Australier im Ersten Weltkrieg. Der Sieg der Anzac-Soldaten bei Villers-Bretonneux in Frankreich ist schliesslich der Anfang vom Ende des Krieges. Mit dem ersten Pazifik-Überflug und dem Bau der Harbour-Bridge nach dem Krieg sowie der Entwicklung eines Radarsystems während des Zweiten Weltkriegs stellen die Australier einmal mehr Pioniergeist, Ingenieurskunst und technologische Genialität unter Beweis.
  29. Die Australien-Saga The Story of Australia

    Banditen und Rebellen

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Um 1860 ist Australien im Goldrausch. Aber nicht jeder will sich die Hände schmutzig machen: Die Bushranger werden wegen ihrer Überfälle auf Goldtransporter gefürchtet, aber auch bewundert. 1890 wird Australien Opfer der Weltwirtschaftskrise. Zehn Jahre lang gehen Arbeiter auf die Barrikaden und entfachen einen Konflikt, an dessen Ende die australische 'Fair-Go'-Regelung Gesetzesform annimmt.
  30. Die Australien-Saga The Story of Australia

    Goldgräber und Abenteurer

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Mitte des 19. Jahrhunderts leben in Australien mehr freie Siedler als Sträflinge. Viele wollen hier ihr Glück machen, doch für die Erschliessung des Kontinents ist Pioniergeist nötig. Die Landwirtschaft sichert das Überleben der Siedler. Ein Goldrausch macht die junge Nation zu einem der reichsten Orte der Erde und ist auch der Auslöser für einen bewaffneten Aufstand, der Eureka-Stockade, die als Ursprung der Demokratie in Australien gilt.
  31. Die Australien-Saga The Story of Australia

    Sträflinge und Ureinwohner

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Die Besiedlung Australiens beginnt vor etwa 50 000 Jahren. In allen Ecken des Kontinents finden sich die Spuren jener Ureinwohner, die heute zu den ältesten noch bestehenden Kulturen gehören. Doch die Geschichte des modernen Australiens – gegründet als britische Sträflingskolonie – endet vor 200 Jahren beinahe schon wieder. Hungersnöte, eine Rum-Rebellion und ihr rassistischer Krieg gegen die Aborigines stellen die ersten Siedler vor Probleme.
  32. Die Briten The British

    Die Eroberung der Meere

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Ein enormer Entdecker- und Erfindergeist befeuerte die Industrielle Revolution, die sowohl die Wirtschaft als auch die Gesellschaft Englands grundlegend veränderte. Diese Folge zeigt die Entstehung und die Folgen dieses Meilensteins, der keineswegs von allen in der Gesellschaft befürwortet wurde und nicht nur die Kolonialisierung Australiens, sondern auch einen der brutalsten Kriege der Weltgeschichte ermöglichte.
    Episodenummer
    5
  33. Die Briten The British

    Schmutzige Geschäfte

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Das Grosse Feuer von London zerstörte im Jahr 1666 etwa 80 Prozent der Hauptstadt. Seitdem spielte vor allem eines eine grosse Rolle für die Entstehung des modernen Englands: Geld. Dabei waren es vor allem dubiose Geschäfte, mit denen das Königreich zu Wohlstand gelangte: Sklaverei, das Geschäft mit Sex oder die globale Kolonialisierung trugen massgeblich dazu bei.
    Episodenummer
    4
  34. Die Briten The British

    Revolution

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Während der Herrschaft der Tudors und Stuarts stieg England zu einer der weltgrössten Seemächte auf. Henry VIII. begann seinen Kleinkrieg mit der katholischen Kirche. Unter Mitwirkung der Schauspieler Helen Mirren und Sir Ben Kingsley wird in dieser Folge gezeigt, wie die zeitgenössische Literatur den Stein für die Revolution ins Rollen brachte – und wie von einer Gefängniszelle aus der Grundstein für den Bürgerkrieg gelegt wurde.
    Episodenummer
    3
  35. Die Briten The British

    Im Namen des Volkes

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die normannische Eroberung Englands im Jahr 1066 sollte die Geschichte Grossbritanniens grundlegend verändern – als William der Eroberer nach der Schlacht bei Hastings als König hervorging. Diese Folge zeigt, welch hohes menschliches Opfer nötig war, um die sozialen Strukturen landesweit nach normannischem Vorbild durchsetzen zu können. Zudem wird demonstriert, welche Rolle der Langbogen im Jahr 1415 in der Schlacht von Azincourt spielte.
    Episodenummer
    2
  36. Die Briten The British

    Die Schatzinsel

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die Geschichte Grossbritanniens im 20. Jahrhundert und die Schlüsselrolle der beiden Weltkriege – darum geht es in dieser Folge von 'Die Briten'. Unter anderem wird der Wandel der Rolle der Frau beleuchtet und gezeigt, wie ein paar wenige wissenschaftliche und technologische Fortschritte unser Leben noch heute massgeblich beeinflussen.
    Episodenummer
    1
  37. Wie der Mensch die Welt eroberte The Incredible Human Journey

    Der Weg nach Asien

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Als der Homo sapiens sich aus Afrika aufmachte, die Welt zu bevölkern, war er nicht die einzige Spezies – jedoch die einzige, die überlebte. Die Doku folgt seinem Weg nach Asien. Die Sendereihe verfolgt die Spuren unserer frühen Vorfahren und offenbart die aussergewöhnlichen und brutalen Herausforderungen, denen sie sich bei der Anpassung an die neue Umwelt stellen mussten.
    Episodenummer
    3
  38. ZDF History

    Themen: Pearl Harbor

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Zeitgeschichte allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Am 6. Dezember 1941 griffen japanische Flugzeuge die US-Flotte in Pearl Harbor an und versenkten die 'USS Arizona'. Jetzt konnten Spezialkameras erstmals das Innere des Wracks filmen. Die spektakulären Aufnahmen rekonstruieren aus einer ganz neuen Perspektive die dramatischen Stunden des Angriffs, der Weltgeschichte schrieb. Er führte zu Amerikas Eintritt in den Zweiten Weltkrieg und damit letztlich zur Niederlage Japans und Deutschlands. Seit dem Angriff japanischer Flugzeuge auf Pearl Harbor vor 75 Jahren liegt die 'USS Arizona' als Symbol für den ersten 'Ground Zero' der amerikanischen Geschichte auf dem Grund von Pearl Harbor. Sie ist eine nationale Gedenkstätte für die im Schiff begrabenen Soldaten. Unterwasserspezialisten, die schon das Wrack der 'Titanic' filmten, durften jetzt das gigantische Wrack mit speziell entwickelten ROV-Kameras betauchen, filmen und dreidimensional scannen. Die fesselnden Unterwasseraufnahmen, aufwändigen Computeranimation und teils nie gesehenen Archivaufnahmen werden ergänzt durch Interviews mit Meeresforschern, Historiker und den letzten Veteranen des Angriffs auf Pearl Harbor. Sie betten die Erkenntnisse des Tauchgangs in den historischen Kontext ein und verbinden sich mit ihnen zu einem ganz neuen Bild des Tages, der die Welt veränderte.
    Hintergrundinfos
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  39. Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums Treasures Decoded

    Die Steinskulpturen der Osterinseln

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    CDN/GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Seit Jahrhunderten geben die riesigen Steinskulpturen auf der Osterinsel zahlreiche Rätsel auf. Wer hat sie erschaffen und warum? Eine der Skulpturen wurde fortgeschafft und befindet sich nun im Britischen Museum in London. Dort ist man dem Geheimnis der Skulpturen auf der Osterinsel mit modernster 3D-Technik und forensischen Untersuchungen auf der Spur.
    Wiederholung
    W
  40. Aufgedeckt – Rätsel der Geschichte Ancient Mysteries

    Das Geheimnis der Pyramidenstadt

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Vor über tausend Jahren wurde die Metropole Cahokia im Herzen von Nordamerika errichtet. Sie war damals grösser als Paris, London und Rom und galt als Hauptzentrum der Mississippi-Kultur. Doch nach 400 Jahren verschwand diese mächtige Zivilisation, die über ein weit verzweigtes Handelsnetz verfügte, wieder. Archäologen suchen in den zahlreichen, künstlich errichteten Erdpyramiden nach Erklärungen für den Untergang von Cahokia.
    Wiederholung
    W