search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 225 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Steve Bannon – Der Trump-Flüsterer Bannon's War: Inside Trump's White House

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Welche Männer stehen hinter Donald Trump und seinen Ideologien? Gestützt auf zahlreiche Insiderquellen, zeigt der Film, wie hinter den Kulissen die Zukunft Amerikas neu geplant wird. Dokumentarfilmer Michael Kirk wirft einen Blick in den engen Beraterkreis rund um den amerikanischen Präsidenten. Im Zentrum dieser politischen Investigation steht Trumps ehemaliger Chefstratege Stephen K. Bannon, ein Hardliner und Sprachrohr der Ultrarechten.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Michael Kirk
    Hintergrundinfos
    Am 30. Mai 1992 ging ARTE erstmals auf Sendung. Der deutsch-französische Kulturkanal feiert sein 25-jähriges Bestehen eine Woche lang mit einer Vielzahl an herausragenden Programmen. Im Internet bietet ARTE ausserdem ein Best-of der letzten 25 Jahre: arte.tv/25jahre.
  2. Mensch Trump!

    Provokateur, Populist, Präsident

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bei jedem seiner Auftritte hält die Welt den Atem an: Wen wird Donald Trump als nächstes beleidigen, bedrohen oder feuern? Er regiert im Alleingang. Doch wie tickt der mächtigste Mann der Welt? 'ZDFzeit' nähert sich dem Menschen hinter der Medienfassade: Was treibt Trump persönlich an? Welche Menschen haben ihn geprägt? Welche Wendepunkte haben ihn zu dem Mann gemacht, den wir heute kennen – und der in Washington und international gleichermassen irritiert. Ein Jahr nach Donald Trumps Wahlsieg: Bei manchen herrscht noch immer Aufbruchstimmung. Für andere dauert die Amtszeit des 45. US-Präsidenten schon jetzt zu lang. Was ist geblieben von seinem vollmundigen Versprechen, Amerika 'wieder gross' zu machen? Was hat er erreicht, wo ist er gescheitert? Und: Was lässt sich aus den Erfahrungen des vergangenen Jahres für die Zukunft ableiten? In seinem Umfeld tummeln sich Lobbyisten, Verschwörungstheoretiker, Evangelikale und Ultrarechte. Er regiert per Twitter und Dekreten. Auf Kritik reagiert er dünnhäutig. Die Verantwortung für politische Fehlschläge sieht er niemals bei sich selbst. Im Präsidentschafts-Wahlkampf punktete Trump mit rassistischen und sexistischen Anschauungen und Äusserungen. Damals dachten viele, Donald Trump werde als Präsident gemässigter auftreten. Doch als in Charlottesville Ultra-Rechte aufmarschierten und einer von ihnen mit einem Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten fuhr, zögerte Donald Trump damit, sich von Neo-Nazis in seinem Land zu distanzieren. Versteht er sich überhaupt als Präsident aller Amerikaner? Wie vorurteilsbeladen ist der – behütet und im Wohlstand aufgewachsene – Spross ehemals deutscher Einwanderer? Als Oberkommandant der grössten Militärmacht der Erde steht der Polit-Neuling vor der Aufgabe, grosse Konflikte zu meistern. Sein Beraterstab strotzt nur so vor hochrangigen Ex-Militärs, doch Trump setzt sich gern über Ratschläge seiner Berater hinweg. Ein Sicherheitsrisiko? Er bombardierte Syrien und droht, Nordkorea auszulöschen. Wie gefährlich ist dieser Präsident – und wie fällt er seine Entscheidungen? Was sagen Anhänger, Weggefährten und Gegner heute zu ihrem Präsidenten? In der Dokumentation von Philipp Müller und Ines Trams kommen auch Menschen zu Wort, die sich bereits im Vorfeld von Trumps Wahl vor der Kamera äusserten: Welche ihrer Erwartungen sind seitdem erfüllt worden, welche ihrer Befürchtungen sind wahr geworden?
  3. Die Trumps – Aus der Pfalz ins Weisse Haus Meet the Trumps: From Immigrant to President

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der Werdegang des Trump-Clans erzählt eine der aussergewöhnlichsten Einwanderergeschichten und gibt Einblick in die Herkunft des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald Trump. Das Trump-Imperium nimmt seinen Anfang mit Donald Trumps Grossvater, der Ende des 19. Jahrhunderts aus der Pfalz in die USA emigriert. Der Vater macht den Namen Trump zu einer Marke. Und Donald Trump selbst schliesslich wird zum grössten Vermarkter des Unternehmens.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Matt Frei, Lady Bird Johnson, John F. Kennedy, Marla Maples, Donald Trump, Fred Trump, Ivana Trump
    Regisseur
    Paul Berczeller, Mark Radice
  4. Crime and Justice

    Amerikas Krieg gegen die Drogen

    Kategorie
    Drogen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Mehr Amerikaner als je zuvor sterben an Heroin und Schmerzmitteln. Donald Trump hat schon vor Amtsantritt verkündet, hart durchgreifen zu wollen: mit neuer Härte und scharfen Gesetzen. Doch die Gefängnisse der USA platzen bereits aus allen Nähten. Unser Reporter Thorsten Eppert sucht im Gespräch mit Aktivisten, Betroffenen und Befürwortern des Drogenkriegs Antworten auf die Frage: Wohin steuert das System unter Präsident Donald Trump? Der 'War on Drugs', Amerikas Krieg gegen die Drogen, ist seit den 70ern ein Kampfbegriff, um Drogen in den USA einzudämmen – mit einem immensen Budget, militarisierter Polizei und Gesetzen, die Menschen für relativ kleine Drogenvergehen lange hinter Gitter bringen. Und die amerikanische Drogenkrise ist heute aktueller denn je: Eine Opioid-Welle überschwemmt das Land.
    Wiederholung
    W
  5. Hexenwahn – Die Dokumentation

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Zu Beginn der frühen Neuzeit wurden in Europa Zehntausende angebliche Hexen auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Besonders hell loderten die Feuer in Deutschland. Ein Zentrum der Hexenverfolgung war das katholische Bamberg. Unter Fürstbischof Fuchs von Dornheim wurde fast der gesamte Stadtrat der Hexerei bezichtigt und hingerichtet. Erhaltene Prozessakten geben Einblicke in die Anklage- und Strafpraxis jener Zeit.
  6. Mythen-Jäger Myth Hunters

    Himmlers Suche nach Atlantis

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/AUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Es ist eine Geschichte von Wahnsinn und verlorener Integrität. Heinrich Himmler entsendet 1937 zwei Expeditionen in den Himalaya. Das erklärte Ziel: die letzten Menschen von Atlantis zu finden. Himmler glaubte, dass in Tibet die letzten Vertreter einer nahezu ausgestorbenen Rasse leben – die Menschen von Atlantis. Die Deutschen sollen deren direkte Nachfahren sein. Ernst Schäfer führt die Expeditionen nach Tibet an.
  7. Mythen-Jäger Myth Hunters

    Das Nazi-Geheimnis vom Toplitzsee

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/AUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In der Steiermark liegt der Toplitzsee, einer der tiefsten Seen Österreichs. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges erhält eine Gruppe von SS-Offizieren den Befehl, dort Kisten zu versenken. Schon bald ranken sich zahlreiche Legenden um diese Nacht-und-Nebel-Aktion: Angeblich handele es sich um Unmengen von Raubgold. 1959 initiiert der deutsche Journalist Wolfgang Löhde eine Tauchexpedition auf den Grund des Sees – mit erstaunlichen Ergebnissen.
  8. Mythen-Jäger Myth Hunters

    Der Fluch des 'Treasure Mountain'

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/AUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Legende nach liegt irgendwo in den Rocky Mountains ein Goldschatz von unermesslichem Wert vergraben. Den einzigen Hinweis auf die genaue Stelle liefert eine alte geheimnisvolle Karte. Vor über 200 Jahren hat sie der einzige Überlebende einer gescheiterten Expedition angefertigt. Seither suchen seine Nachfahren nach dem Schatz. Doch als sie glauben, das Rätsel endlich entschlüsselt zu haben, schlägt der Fluch des 'Treasure Mountain' wieder zu.
  9. Mythen-Jäger Myth Hunters

    Das Rätsel der 'Spider Rocks'

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/AUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Wilde Westen steckt voller Geheimnisse die nur darauf warten, gelüftet zu werden. So denkt auch der Glücksritter Dave Arnold Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals sucht er in Texas nach einem verschollenen spanischen Goldschatz. Eine uralte Karte und drei mysteriöse, mit netzartigen Linien überzogene Steine sollen ihm den Weg weisen. Sieben Jahre lang folgt er den Zeichen der Spinnensteine, den 'Spider Rocks'.
  10. Mythen-Jäger Myth Hunters

    Der verschollene Buren-Schatz

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/AUS
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Während des Buren-Krieges in Südafrika um die Wende zum 20. Jahrhundert befahl Präsident Paul Kruger, seinen Goldschatz aus Pretoria vor den anrückenden Truppen in Sicherheit zu bringen. Verantwortlich für die Aktion war Fritz Duquesne. Auf dem Weg nach Mosambik liess Duquesne den Schatz in der Nähe der kleinen Stadt Ermelo vergraben. Von dort wollte er ihn später wieder abholen, wozu es jedoch nie kam. Duquesne wurde gefangen genommen und aus Südafrika deportiert. Damit war die Legende von den Kruger-Millionen geboren.
    Cast
    Anthony Chisholm, Edd Muruako
  11. Deutschlands Supergrabungen

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Im ersten Teil der 'Supergrabungen' reist Prof. Wemhoff quer durch Deutschland. Die Entdeckungsreise zu den Supergrabungen Deutschlands führt an viele Orte – voller Überraschungen. Was verbirgt sich unter unserer Erdoberfläche, was finden Archäologen, wenn sie dort graben? Die Dokumentation richtet den Blick auf die spektakulärsten Entdeckungen unterhalb der sichtbaren Welt unserer Felder, Autobahnen, Häuser, Dörfer und Städte.
    Episodenummer
    1
  12. Deutschlands Supergrabungen

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    An über 2000 Orten wird in Deutschland gebuddelt, vermessen und freigelegt. Gemessen an der Einwohnerzahl und der Fläche unseres Landes wird nirgendwo auf der Welt mehr gegraben als hier. Am Ende seiner Zeitreise durch die verschiedenen historischen Epochen Deutschlands, die alle ihre Spuren in der Erde hinterlassen haben, macht uns Prof. Wemhoff mit einer ganz neuen Technologie bekannt: der Luftbildarchäologie.
    Episodenummer
    2
  13. Mysterien des Mittelalters Medieval Dead

    Der Krieger von Janakkala

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In Finnland wird das Skelett eines mittelalterlichen Kriegers entdeckt. Warum aber wurde er mit zwei Schwertern bestattet: einem aus jener Zeit und einem viel älteren Wikinger-Schwert? Das Mittelalter gilt vielen als eher düstere Epoche. Doch es gibt Menschen, die Licht in dieses Dunkel bringen wollen indem sie in Gräbern und auf ehemaligen Schlachtfeldern in ganz Europa nach Skeletten und menschlichen Überresten aus jener Zeitepoche suchen.
  14. Auf der Jagd nach verlorenen Schätzen

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Goldrausch in Deutschlands Fluren und Wäldern. Ein Heer von Hobby-Schatzsuchern durchstreift jedes Wochenende die Republik. 'ZDFzeit' zeigt die spektakulärsten Schatzgeschichten. Rund 1500 Tonnen Gold, Silber und Edelsteine, so glauben Experten, könnten allein hierzulande versteckt liegen. Für Wissenschaftler sind die Hobby-Schatzsucher ein Ärgernis, denn es verschwinden wertvolle historische Fundstücke auf dem Schwarzmarkt.
  15. ZDF-History

    Themen: Die grossen Rätsel der Archäologie

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Unterirdische Tunnelsysteme, deren Zweck niemand erklären kann. Schätze, die seit Jahrhunderten als verschollen gelten. Uralte Heiligtümer, die einem unbekannten Kult geweiht sind. Seit Generationen suchen Forscher nach Antworten auf die grossen Rätsel der Geschichte. Heute liefern Techniken wie Georadar und DNS-Analysen neue Daten und überraschende Ergebnisse. 'ZDF-History' analysiert sieben Fälle der Archäologie, die ungeklärt sind.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  16. Vampirskelette – Untote im Mittelalter Vampire Skeletons

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Ein ungewöhnlicher Fund: Skelette, bestattet mit Steinen im Mund. Die Dokumentation begleitet ein Archäologenteam, das dem Rätsel auf die Spur zu kommen versucht. Die Wissenschaftler vermuten, dass die Bestatteten im Mittelalter als 'Wiedergänger' galten, also als Wesen, die aus dem Reich der Toten zurückkehrten. Mit verschiedenen Bestattungsritualen wurde damals versucht, die Toten an ihrer Rückkehr zu hindern.
    Regisseur
    Mark Fielder
  17. ZDF-History

    Themen: Geheime Welten – Expedition in den Untergrund

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Der Mensch gräbt tief, wenn er Wichtiges verbergen will. Experten vermuten, dass hierzulande noch Hunderte unterirdische Geheimnisse darauf warten, gelüftet zu werden. Mysteriöse Kellersysteme, verborgene Tunnel, verschlossene Bunker und rätselhafte Höhlen verleihen Deutschlands Unterwelt eine geradezu magische Anziehungskraft für Schatzsucher, Hobbyforscher und Historiker.
    Hintergrundinfos
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  18. Deutschlands Supergrabungen

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Im ersten Teil der 'Supergrabungen' reist Prof. Wemhoff quer durch Deutschland. Die Entdeckungsreise zu den Supergrabungen Deutschlands führt an viele Orte – voller Überraschungen. Was verbirgt sich unter unserer Erdoberfläche, was finden Archäologen, wenn sie dort graben? Die Dokumentation richtet den Blick auf die spektakulärsten Entdeckungen unterhalb der sichtbaren Welt unserer Felder, Autobahnen, Häuser, Dörfer und Städte.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
  19. Deutschlands Supergrabungen

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    An über 2000 Orten wird in Deutschland gebuddelt, vermessen und freigelegt. Gemessen an der Einwohnerzahl und der Fläche unseres Landes wird nirgendwo auf der Welt mehr gegraben als hier. Am Ende seiner Zeitreise durch die verschiedenen historischen Epochen Deutschlands, die alle ihre Spuren in der Erde hinterlassen haben, macht uns Prof. Wemhoff mit einer ganz neuen Technologie bekannt: der Luftbildarchäologie.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
  20. Spuren des Krieges Les traces cachées

    Hiroshima 1945

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F/D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Am 6. August 1945 wirft der amerikanische Bomber Enola Gay eine Atombombe über Hiroshima ab. Innerhalb weniger Sekunden ist die Stadt vernichtet und über 70 000 Menschen sind sofort tot. Drei Tage später fällt eine noch stärkere Bombe auf Nagasaki. Weitere 75 000 Menschen sterben. 70 Jahre danach erinnern die Arbeiten der Archäologen und unzählige Augenzeugenberichte an den Preis, den das Land dafür zahlte.
    Episodenummer
    4
  21. Spuren des Krieges Les traces cachées

    Normandie 1944

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F/D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kürzlich gemachte archäologische Entdeckungen stellen alle bisherigen historischen Thesen über die Landung der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 infrage. Der Film verbindet auf spannende Weise persönliche Geschichten mit Experteninterviews und aufwändigem 3D-Reenactment und lässt die Landung in der Normandie sowie den Zweiten Weltkrieg in völlig neuem Licht erscheinen. Dinge des alltäglichen Gebrauchs, wie Helme, Abzeichen, Kugeln, Waffen oder Konservendosen, die Soldaten und Zivilisten zurückliessen, sowie Blockhütten und unterirdische Gänge, die lange geheim gehalten wurden, scheinen mit allen bisherigen historischen Thesen im Widerspruch zu stehen.
    Episodenummer
    3
  22. Spuren des Krieges Les traces cachées

    Die Westfront 1914-1918

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F/D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Noch immer bergen Archäologen Überreste aus dem Ersten Weltkrieg. Waffen, aber auch Champagnerflaschen erzählen vom Alltag an der Front – manchmal im Widerspruch zu historischen Dokumenten. Die Dokumentation ist eine Entdeckungsreise, eine wissenschaftliche Untersuchung mit Laboranalysen, Experteninterviews und 3D-Rekonstruktionen zu unerwarteten Schätzen, die immer noch unter der Erde liegen. Ein Jahrhundert lang erzählten die Überlebenden ihre Geschichten. Heute werfen nur noch wissenschaftliche Ausgrabungen an den Kriegsschauplätzen und Untersuchungen der ausgedehnten Tunnelsysteme ein neues Licht auf den bis dahin umfassendsten Krieg der Geschichte.
    Episodenummer
    2
  23. Spuren des Krieges Les traces cachées

    Waterloo 1815

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F/D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Am 18. Juni 1815 geht auf einem Feld in der Nähe von Brüssel die Schlacht von Waterloo zu Ende. Rund 11 000 Tote und 40 000 Verwundete bleiben auf dem Schlachtfeld zurück. Nie zuvor mussten so viele Männer einer Generation in die Kriege eines einzigen Herrschers ziehen. 200 Jahre später lassen Archäologen und Historiker ihre Erinnerungen und Geschichten wieder lebendig werden.
    Episodenummer
    1
  24. Deutsche Spuren in Russland

    Sehnsucht und Schrecken

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Heino Ferch erzählt von Deutschen, die über Jahrhunderte hinweg Anteil an der Geschichte Russlands hatten. Von Katharina der Grossen bis zum Ingenieur der Transsibirischen Eisenbahn. Schlagzeilen macht zurzeit eher die Rolle Moskaus auf der Krim oder in Syrien. Doch Russland steht auch für grossartige Landschaften, Paläste, Folklore und Feierlaune. Weitgehend unbekannt dagegen ist, wie viele deutsche Spuren es dort zu entdecken gibt. Tatsächlich haben viele Deutsche das Imperium zwischen Sibirien und dem Polarmeer mitgeprägt. Abenteurer, Glücksritter, Händler und Forscher haben Russland schon immer bereist. Und vor ziemlich genau 250 Jahren kam es förmlich zu einer deutsch-russischen Volksbewegung. Auslöser war eine Dame namens Sophie von Anhalt-Zerbst – heute nur mehr als 'Katharina die Grosse' bekannt. Eine Deutsche, die es am Ende bis auf den russischen Zarenthron schaffte – und bis heute die Fantasie von Historikern und Hollywood-Regisseuren beflügelt. Gemeinsam mit ihrer deutschen Nachfahrin Julia Katharina von Anhalt geht die Dokumentation auf Spurensuche im winterlichen St. Petersburg. Für viele Deutsche hatte die grosse Katharina 1673 ein verlockendes Angebot parat: 'Kommt nach Russland und beackert die riesigen brach liegenden Gebiete meines Reichs – und schützt mich vor dem Angriff fremder Mächte.' Mit einem so genannten 'Manifest' rief sie die deutschen Bauern auf, ihr nach Russland zu folgen. Zeitungen druckten den Aufruf ab, er wurde plakatiert und sogar in Kirchen ausgehängt. Das Versprechen: eigenes Ackerland, politische Selbstverwaltung, die ungehinderte Ausübung der Religion und sagenhafte 30 Jahre Steuerfreiheit. Dazu eine Anschubfinanzierung plus Reisegeld. Viele Deutsche waren bettelarm und träumten von einem besseren Leben ohne Hungersnot und Büttel. Zu Tausenden folgten sie dem Ruf der Zarin. Viele von ihnen zogen später sogar die Uniform des neuen Heimatlandes an. Als Napoleon Bonaparte 1812 seinen Russlandfeldzug startet, geschieht etwas historisch Einmaliges: Auf der einen Seite rekrutiert der Franzose fleissig Soldaten in Deutschland. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Deutsche, die im Dienst des Zaren Russland verteidigen sollen. So kämpfen auf russischem Boden Deutsche gegen Deutsche in der Schlacht von Borodino. Eines hat das gigantische Reich der damaligen Zaren mit dem der heutigen Oligarchen gemeinsam: Bodenschätze wie Erze, Öl und Erdgas machen mächtig. Und auch auf diesem Gebiet haben Deutsche Spuren hinterlassen. Alexander von Humboldt zum Beispiel – die Aufzeichnungen seiner Reise nach Sibirien Anfang des 19. Jahrhunderts sind voll von Entdeckungen in Natur und Geologie. Und er war nicht der einzige Deutsche, der sich um die wissenschaftliche Erforschung Russlands verdient gemacht hat. Heute stehen Forscher vor einem ganz anderen Problem: Erdöl und Gas heizen nicht nur unsere Wohnungen, sondern auch die Atmosphäre unseres Planeten. Was passiert, wenn dadurch die riesigen Permafrost-Gebiete Russlands auftauen? Deutsche Wissenschaftler verbringen zur Beantwortung dieser Frage Monate im sibirischen Eis. Seit Jahrhunderten verbindet Deutsche und Russen ein besonderes, fast schicksalhaftes Verhältnis – umso mehr nach zwei Weltkriegen und 40 Jahren deutscher Teilung. Tatsächlich prägen politische Bündnisse und verheerende Schlachten die deutsch-russische Geschichte seit Jahrhunderten. Aber Russland bleibt auch geheimnisvoll und faszinierend. Kein Zweifel, das Riesenreich im Osten hat eine ebenso glorreiche wie blutige Geschichte. Und unter ihrem jetzigen Herrscher Putin eine mehr als ungewisse Zukunft auf der Weltbühne. Trotzdem steht Russland für viele auch immer noch für grossartige Landschaften und Paläste und für eine Romantik, die sich in Liedern, Folklore und einer legendären Feierlaune ausdrückt. Viele Deutsche zieht es deshalb ungeachtet globaler Krisen oder politischer Konflikte vor allem wegen der grandiosen Natur nach Russland. Eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn ist ihr grösster Traum. Ein paar Wochen Luxus auf Schienen und draussen die endlose Landschaft. Was dabei kaum jemand bedenkt: Ohne einen beharrlichen deutschen Ingenieur namens Witte gäbe es die Transsibirische Eisenbahn gar nicht. Doch auch die finsteren Kapitel gehören zu dieser Dokumentation. Deutsche haben Russen in zwei Weltkriegen Schreckliches angetan – und die Siegermacht Sowjetunion ging mit den Russlanddeutschen im Gegenzug hart ins Gericht. Welches Unheil den Erben der einst von Zarin Katharina ins Land geholten Bauern drohte, erzählt der Film am Beispiel einer langen Leidensgeschichte. Schon bald nach der Oktoberrevolution erlebt Russland die ersten Hungerjahre, und ausgerechnet zu dieser Zeit will Josef Stalin weg vom Bauern- hin zum Arbeiterstaat – Industrialisierung um jeden Preis. Aus Mangel an Arbeitskräften werden Millionen von Deutschstämmigen kurzerhand wegen angeblicher Untreue zum Regime oder Spionage verhaftet. Als Arbeitssklaven erleiden sie den Horror der 'Gulags'. Hungernd und frierend schuften sie sich in den weit abgelegenen Gefangenenlagern Sibiriens buchstäblich zu Tode. Als die UdSSR Jahrzehnte später die Ausreise deutschstämmiger Russen erlaubt, machen sich Millionen von ihnen auf den Weg in die Bundesrepublik. Nach Generationen kehren sie in das Land ihrer Ahnen zurück. Manchem bleibt Deutschland auf immer fremd. Andere treffen ihre einstigen Familien wieder oder fassen allein Fuss und finden in der alten eine neue Heimat. Seit Katharina die Grosse ihre Landsleute in das magische Reich des Ostens rief, hat sich Russland gewandelt. Und selbst, wenn unsere tägliche Aufmerksamkeit eher dem Umgang mit Oppositionellen und der aktuellen Rolle Russlands in der Ost-Ukraine oder in Syrien gehört, bleibt dieses riesige Land auch faszinierend – vielleicht gerade, weil die Entwicklung Russlands in den letzten Jahrhunderten so eng mit der deutschen Geschichte verknüpft ist.
  25. Die Deutschen und die Polen Die Deutschen und die Polen – Die Geschichte einer Nachbarschaft

    Frieden und Krieg – Nachbarn für 1000 Jahre

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die deutsch-polnische Geschichte wird oft verkürzt und einseitig – als eine Aneinanderreihung von Kriegen, Teilungen und Besetzungen – dargestellt. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit. Deutschland und Polen verbindet ein vermeintlich schwieriges Verhältnis in ihrer 1000-jährigen Geschichte. Dabei war die meiste Zeit von nachbarlicher Kooperation und einem intensiven politischen und kulturellen Miteinander geprägt. Die historischen Beziehungen beider Völker waren lange Zeit geprägt von friedlicher Koexistenz, Zusammenarbeit und Austausch. Doch werfen die kriegerischen und feindlichen Auseinandersetzungen bis heute lange Schatten.
  26. Die Deutschen und die Polen Die Deutschen und die Polen – Die Geschichte einer Nachbarschaft

    Feinde und Freunde – Von den Teilungen bis zur Europäischen Union

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die historischen Beziehungen zwischen Deutschland und Polen waren lange Zeit geprägt von friedlicher Koexistenz, enger Zusammenarbeit und intensivem politischen Austausch. Die Zeit der negativen Politik beginnt mit der Gründung und dem Aufstieg von Preussen als europäische Grossmacht, die eng geknüpft ist an die Zerschlagung und den Zerfall des polnischen Staates und die sich bis zur politischen Wende der Jahre 1989 bis 1991 fortsetzt.
  27. ZDF-History

    Themen: Absolute Macht – was dürfen Amerikas Präsidenten?

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Nach 100 Tagen im Amt gilt Donald Trump vielen als die schlimmste Fehlbesetzung aller Zeiten im Weissen Haus. Doch es haben schon andere US-Präsidenten vor ihm an den Werten der Nation gerüttelt. Richard Nixon stürzte über die 'Watergate'-Affäre. George W. Bush schreckte im 'War on Terror' auch vor Folter nicht zurück. Immer wieder forderte die Macht im Land das Recht heraus. 'ZDF-History' zeigt die 'Chronique scandaleuse' der US-Präsidenten.
    Hintergrundinfos
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  28. Die gespaltenen Staaten von Amerika Divided States of America (Part 2)

    Obamas Scheitern

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Die gespaltenen Staaten von Amerika' untersucht, wie der neue US-Präsident Donald Trump in einer Ära von komplexen Herausforderungen in Politik und Gesellschaft überhaupt regieren kann. Mittels exklusiver Interviews mit Insidern aus dem Weissen Haus und dem US-Kongress, mit Demokraten und mit Republikanern, und mit Hilfe von umfangreichem Archivmaterial zeigt die zweiteilige Dokumentation die Ursachen für die tiefe Spaltung der Vereinigten Staaten. Der zweite Teil der Dokumentation 'Die gespaltenen Staaten von Amerika: Obamas Scheitern' zeigt, wie vor dem Hintergrund von Rassenunruhen und Obamas Kampf um ein neues Gesundheitssystem die konservativen Republikaner wieder Aufwind bekommen konnten und neue Kongress-Abgeordnete der sogenannten 'Tea-Party-Bewegung' die Präsidentschaftskandidatur Donald Trumps überhaupt erst möglich machten.
    Episodenummer
    2
  29. Gefährliche Verbindungen

    Trump und seine Geschäftspartner

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Hat sich US-Präsident Donald Trump als Geschäftsmann einer kriminellen Verschwörung schuldig gemacht? Und sind seine Verbindungen nach Russland enger, als er behauptet? Dem ZDF liegen Dokumente vor, die das zu belegen scheinen. Seit Monaten untersuchen Ausschüsse des US-Kongresses die Frage, ob Russland Einfluss auf den Ausgang der US-Wahlen genommen hat und ob es Verbindungen zu Donald Trump und seinem Wahlkampfteam gab. In der 'ZDFzoom'-Dokumentation 'Gefährliche Verbindungen – Trump und seine Geschäftspartner' begeben sich Johannes Hano und Alexander Sarovic auf Spurensuche. Dabei stossen sie auf Verbindungen zwischen den grossen amerikanischen und russischen Mafiasyndikaten und dem Trump Tower. 'Es ist eine lange Liste hochrangiger Figuren des organisierten Verbrechens, die im Trump Tower residierten. Nicht nur amerikanische Verbrecher, sondern auch Gangster aus Russland, Kasachstan und der Ukraine. Sie nutzten den Trump Tower als Zentrum für kriminelle Machenschaften, unter anderem Glücksspiel, Prostitution und Drogenhandel', erklärt Scott Horton, ein weltweit gefragter Antikorruptionsexperte, gegenüber dem ZDF. Bei den Recherchen stösst das ZDF auch auf Trumps Geschäftsbeziehungen mit der Firma Bayrock. In mindestens einem gemeinsamen Projekt, dem Trump Soho, hielt der US-Präsident Anteile. Einer seiner Partner bei dem Projekt war der Exil-Russe Felix Sater, ein verurteilter Betrüger und Gewaltverbrecher mit den besten Kontakten nach Russland. Doch selbst, als Trump von der dubiosen Vergangenheit und den Machenschaften seines Partners erfährt, führt er die Geschäftsbeziehungen weiter. Damit aber habe sich Donald Trump schuldig gemacht, sagt der Anwalt Fred Oberlander, der gegen Bayrock prozessiert. Das FBI hat längst ein Auge auf Trump geworfen und beginnt sich immer mehr für die Vergangenheit des Präsidenten und seine auch heute noch fragwürdigen Geschäftsbeziehungen zu interessieren. Ein Grund dafür, warum FBI-Director James Comey gehen musste? Der mächtigste Mann der Welt könnte unter Druck geraten.
  30. Die Trumps – Aus der Pfalz ins Weisse Haus Meet the Trumps: From Immigrant to President

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der Werdegang des Trump-Clans erzählt eine der aussergewöhnlichsten Einwanderergeschichten und gibt Einblick in die Herkunft des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald Trump. Das Trump-Imperium nimmt seinen Anfang mit Donald Trumps Grossvater, der Ende des 19. Jahrhunderts aus der Pfalz in die USA emigriert. Der Vater macht den Namen Trump zu einer Marke. Und Donald Trump selbst schliesslich wird zum grössten Vermarkter des Unternehmens.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Matt Frei, Lady Bird Johnson, John F. Kennedy, Marla Maples, Donald Trump, Fred Trump, Ivana Trump
    Regisseur
    Paul Berczeller, Mark Radice
  31. Crime and Justice

    Amerikas Krieg gegen die Drogen

    Kategorie
    Drogen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Mehr Amerikaner als je zuvor sterben an Heroin und Schmerzmitteln. Donald Trump hat schon vor Amtsantritt verkündet, hart durchgreifen zu wollen: mit neuer Härte und scharfen Gesetzen. Doch die Gefängnisse der USA platzen bereits aus allen Nähten. Unser Reporter Thorsten Eppert sucht im Gespräch mit Aktivisten, Betroffenen und Befürwortern des Drogenkriegs Antworten auf die Frage: Wohin steuert das System unter Präsident Donald Trump? Der 'War on Drugs', Amerikas Krieg gegen die Drogen, ist seit den 70ern ein Kampfbegriff, um Drogen in den USA einzudämmen – mit einem immensen Budget, militarisierter Polizei und Gesetzen, die Menschen für relativ kleine Drogenvergehen lange hinter Gitter bringen. Und die amerikanische Drogenkrise ist heute aktueller denn je: Eine Opioid-Welle überschwemmt das Land.
    Wiederholung
    W
  32. Mensch Trump!

    Provokateur, Populist, Präsident

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bei jedem seiner Auftritte hält die Welt den Atem an: Wen wird Donald Trump als nächstes beleidigen, bedrohen oder feuern? Er regiert im Alleingang. Doch wie tickt der mächtigste Mann der Welt? 'ZDFzeit' nähert sich dem Menschen hinter der Medienfassade: Was treibt Trump persönlich an? Welche Menschen haben ihn geprägt? Welche Wendepunkte haben ihn zu dem Mann gemacht, den wir heute kennen – und der in Washington und international gleichermassen irritiert. Ein Jahr nach Donald Trumps Wahlsieg: Bei manchen herrscht noch immer Aufbruchstimmung. Für andere dauert die Amtszeit des 45. US-Präsidenten schon jetzt zu lang. Was ist geblieben von seinem vollmundigen Versprechen, Amerika 'wieder gross' zu machen? Was hat er erreicht, wo ist er gescheitert? Und: Was lässt sich aus den Erfahrungen des vergangenen Jahres für die Zukunft ableiten? In seinem Umfeld tummeln sich Lobbyisten, Verschwörungstheoretiker, Evangelikale und Ultrarechte. Er regiert per Twitter und Dekreten. Auf Kritik reagiert er dünnhäutig. Die Verantwortung für politische Fehlschläge sieht er niemals bei sich selbst. Im Präsidentschafts-Wahlkampf punktete Trump mit rassistischen und sexistischen Anschauungen und Äusserungen. Damals dachten viele, Donald Trump werde als Präsident gemässigter auftreten. Doch als in Charlottesville Ultra-Rechte aufmarschierten und einer von ihnen mit einem Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten fuhr, zögerte Donald Trump damit, sich von Neo-Nazis in seinem Land zu distanzieren. Versteht er sich überhaupt als Präsident aller Amerikaner? Wie vorurteilsbeladen ist der – behütet und im Wohlstand aufgewachsene – Spross ehemals deutscher Einwanderer? Als Oberkommandant der grössten Militärmacht der Erde steht der Polit-Neuling vor der Aufgabe, grosse Konflikte zu meistern. Sein Beraterstab strotzt nur so vor hochrangigen Ex-Militärs, doch Trump setzt sich gern über Ratschläge seiner Berater hinweg. Ein Sicherheitsrisiko? Er bombardierte Syrien und droht, Nordkorea auszulöschen. Wie gefährlich ist dieser Präsident – und wie fällt er seine Entscheidungen? Was sagen Anhänger, Weggefährten und Gegner heute zu ihrem Präsidenten? In der Dokumentation von Philipp Müller und Ines Trams kommen auch Menschen zu Wort, die sich bereits im Vorfeld von Trumps Wahl vor der Kamera äusserten: Welche ihrer Erwartungen sind seitdem erfüllt worden, welche ihrer Befürchtungen sind wahr geworden?
    Wiederholung
    W
  33. heute Xpress

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  34. ZDF-Reportage ZDF.reportage

    Themen: Trachten, Tradition und Trump – Deutsche Auswanderer in den USA

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Reportage
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    In den USA spielt die deutsche Sprache keine Rolle, denkt man. Doch neue Statistiken belegen: In vielen US-Staaten steht Deutsch nach Englisch und Spanisch an dritter Stelle. Über 45 Millionen US-Bürger gaben in der 2015 durchgeführten American Community Survey 'German' als ihre Hauptabstammung an. Damit sind die Deutschamerikaner die grösste ethnische Bevölkerungsgruppe in den Vereinigten Staaten. Noch verblüffender ist, dass offenbar eine weitaus grössere Zahl von US-Bürgern als bisher angenommen tatsächlich noch Deutsch spricht. Zum Beispiel in Texas. In den von deutschen Auswanderern gegründeten Orten New Braunfels oder Fredericksburg, auch 'Fritztown' genannt, steht die 'Vereinskirche' am Marktplatz, das Restaurant 'Lindenbaum' ist gleich gegenüber dem Biergarten. Mitten in dem vielleicht amerikanischsten US-Bundesstaat gibt man sich hier deutscher als mancher Deutsche. 'Texanische Gastfreundschaft, deutsche Kultur', so lautet auch das Motto des alljährlich in New Braunfels stattfindenden Oktober-Wurstfestes. Immer mit dabei ist die Familie Dirks. Sie ist erst vor zwölf Jahren aus Elmshorn hierher ausgewandert und betreibt im Ort die deutsche Kneipe 'Das Friesenhaus'. Hier gibt es das Bier noch nach dem deutschen Reinheitsgebot, und es wird noch 'dutch gesnackt', also deutsch gesprochen, in einem ganz eigenen deutsch-texanischem Dialekt. Auch die Vorfahren von Präsident Trump kommen aus Deutschland. Vielleicht hat das dazu geführt, dass man hier im 'deutschen' Süd-Texas mit überwiegender Mehrheit Trump gewählt hat. Nach einem Jahr Amtszeit des Präsidenten Trump schaut die 'ZDF.reportage' bei seinen 'deutschen' Wählern vorbei. Fragt nach, wie es sich so lebt im Süden von Texas, ob sie heute noch mit ihrer Präsidenten-Wahl zufrieden sind und wie sie aus der Ferne auf die alte Heimat Deutschland schauen.
  35. Scientology: Auf der Spur mysteriöser Todesfälle

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    ZDFinfo begibt sich in einer Dokumentation auf die Spur von drei mysteriösen Todesfällen im Umfeld des weltweit aktiven Psychokonzerns Scientology. Der Tod des jungen Amerikaners Kyle Brennan ist einer davon. Alle drei Fälle stehen mit Clearwater in Verbindung. Die Stadt in Florida gilt als Mekka der Scientologen. Bei den beiden anderen Fällen handelt es sich um die deutsche Tierärztin Walburga Reichert und den russischen Geschäftsmann Jewgeni Zharkin. Nachgewiesen wurde eine eventuelle Verbindung der Todesfälle zu Scientology allerdings nie. Die Ermittlungen sind mittlerweile eingestellt. Weshalb mussten diese Menschen sterben? Welche Rolle spielt Scientology? Und warum stellten sowohl US-amerikanische als auch deutsche Behörden ihre Ermittlungen ein? ZDFinfo auf der Suche nach Antworten auf rätselhafte Fragen.
    Wiederholung
    W
  36. ZDF-History

    Themen: Marilyn Monroe – Die wahre Geschichte

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Bis heute gilt sie als blondes Dummchen mit Sexappeal. Doch es gab auch eine andere Marilyn: die clevere Geschäftsfrau mit eigener Produktionsfirma und ehrgeizige Schauspielerin. Sie nutzte ihre Wirkung auf Männer gezielt für ihre Karriere. 'Wenn ich schon ein Symbol sein soll, dann lieber für Sex als für was anderes', sagte sie der Zeitschrift 'Life' kurz vor ihrem Tod. In dem Interview, das auf Tonband aufgezeichnet wurde, sprach Marilyn Monroe offen über die Schattenseiten des Ruhms, eifersüchtige Kollegen und neue Projekte. Privat stand sie damals kurz vor ihrer vierten Hochzeit. 'ZDF-History' zeichnet das Porträt einer Frau, die trotz aller Rückschläge voller Optimismus in die Zukunft blickte und deren früher Tod nach wie vor Fragen aufwirft.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  37. Mysteriöse Kriminalfälle der DDR

    Im Fadenkreuz der Stasi

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die DDR wollte ein Staat ohne Mord, Totschlag und Diebstahl sein. Auch Sexualverbrecher und Pädophile passten nicht zum sozialistischen Menschenbild. So weit die Theorie. Doch die Theorie von der sozialistischen Moral und dem 'guten Menschen' stimmte nicht mit der Realität überein. So gab es von 1969 bis 1989 laut den veröffentlichten Statistischen Jahrbüchern der DDR 2263 Mord- und Totschlagfälle. Die DDR veröffentlichte diese Zahlen und begründete diese mit den negativen Einflüssen des Kapitalismus, die auch vor der Mauer nicht Halt machten. Generell widmete der Staat der Verbrechensbekämpfung in der DDR besonders viel Aufmerksamkeit, um die Kriminalität möglichst gering zu halten. So gab es in jedem Bezirk personell und technisch gut ausgestattete Morduntersuchungskommissionen mit weitreichenden Befugnissen bei den Ermittlungen. Allerdings wurden diese auch sehr schnell eingeschränkt oder massiv behindert, wenn die Staatssicherheit den Fall übernahm. Dann wurden häufig Fakten vertuscht und Ermittler behindert, um sozialistische Bruderstaaten zu schützen oder eigene Mitarbeiter der Staatssicherheit öffentlich nicht vorführen zu müssen. Das hatte in jedem Fall politische Priorität. Deshalb war die Kriminalpolizei bei ihrer Ermittlungsarbeit generell der Stasi unterstellt.
    Wiederholung
    W
  38. Im Netz der Mafia

    Auf den Spuren der Mörder von Duisburg

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    15. August 2007, 2:24 Uhr, Duisburg Zentrum. Mit 54 Pistolenschüssen werden sechs Männer kaltblütig erschossen – auf offener Strasse, als könne niemand den Tätern etwas anhaben. Diese Morde haben aufgeschreckt: eine deutsche Grossstadt als Schauplatz einer blutigen Mafiafehde? Die Dokumentation 'Im Netz der Mafia' untersucht die kriminellen Machen-schaften der Mafiaorganisation 'Ndrangheta' in Deutschland. Der sechsfache Mord von Duisburg gilt dabei nur als die 'Spitze eines Eisbergs', wie dem ZDF vorliegende vertrauliche Dokumente des BKA und der italienischen Untersuchungsbehörden nahelegen. Erstmalig sprechen die zuständigen Beamten von Mordkommission und Mafiabekämpfung vor der Kamera über die Ermittlungen im Fall Duisburg und über die komplexe Vernetzung der kalabresischen Mafia in Deutschland. Der Leiter der Mordkommission, Heinz Sprenger, sagt gegenüber dem ZDF: 'Die Mafia hat Deutschland überzogen', es sei 'fahrlässig zu sagen, wir haben nichts damit zu tun'. Die 'Ndrangheta' betreibe in Deutschland seit Jahren Drogenhandel und wasche ihr Geld in der Gastronomie, auf dem Immobilienmarkt und in der Bauwirtschaft, so der Leiter der Duisburger Polizeiabteilung 'Organisierte Kriminalität', Wolfgang Neiss. Ähnlich wie in ihrem Heimatland gelinge es ihr, auch Angehörige deutscher Behörden zu bestechen, um sich Lizenzen und Genehmigungen, aber auch öffentliche Investitionshilfen zu sichern. Im Vertrauen kritisiert ein LKA-Beamter: Die italienische Mafia werde von Behördenseite bisher 'kleingeredet, totgeschwiegen'. Das ZDF-Team verfolgt die Spuren der Hintermänner der 'Ndrangheta' von Duisburg über Kalabrien bis nach Thüringen – im Netz der Mafia.
  39. Aufgeklärt – Spektakuläre Kriminalfälle

    Wenn Frauen töten: Marianne Bachmeier

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Am 6. März 1981 schmuggelt Marianne Bachmeier eine Pistole in den Gerichtssaal des Lübecker Landgerichts. Verhandelt wird gerade der Prozess gegen den 35-jährigen Fleischer Klaus Grabowski. Er ist angeklagt, knapp ein Jahr zuvor die siebenjährige Anna Bachmeier ermordet zu haben. Marianne Bachmeier erschiesst den mutmasslichen Mörder ihrer Tochter. Sie gibt acht Schüsse auf den Rücken des Angeklagten ab, sechs davon treffen ihn. Er stirbt im Gerichtssaal. Es ist der bekannteste Fall von Selbstjustiz in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Und er hat die Öffentlichkeit bis heute gespalten: Ein Teil der Bevölkerung bringt Verständnis für die Tat der Mutter auf andere sind davon überzeugt, dass ein solcher Rache-Akt von einem Rechtsstaat nicht toleriert werden darf. In der Dokumentationsreihe werden grosse Kriminalfälle der Geschichte mit einem eigenen Ansatz erzählt. Es werden parallel die Geschichten von Täter und Opfer aufgegriffen. Was machte den einen zum Täter, den anderen zum Opfer? Erzählt wird die Geschichte von zwei Menschen, die in einem schicksalhaften Moment aneinandergeraten.
    Wiederholung
    W
  40. Aufgeklärt – Spektakuläre Kriminalfälle

    Die Lust am Töten: Jürgen Bartsch

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Warum töten Männer Kinder? Wie werden sie zu Mördern? Und können sie jemals therapiert werden? Im Mittelpunkt des Filmes steht Jürgen Bartsch, der 'Kirmesmörder'. Er ist einer der berühmtesten Serienmörder der deutschen Nachkriegsgeschichte. Als Jürgen Bartsch seinen ersten Mord begeht, ist er selbst noch ein halbes Kind: Mit 15 tötet er den achtjährigen Klaus-Herrmann Jung. Drei weitere Morde folgen. Bartsch sucht sich seine Opfer auf Rummelplätzen, vergeht sich sexuell an ihnen. Nach den Taten erwürgt oder erschlägt er seine Opfer, zerstückelt die Leichen mit einem Messer und versteckt die Überreste in einem Luftschutzstollen. In der Dokumentationsreihe werden grosse Kriminalfälle der Geschichte mit einem eigenen Ansatz erzählt. Es werden parallel die Geschichten von Täter und Opfer aufgegriffen. Was machte den einen zum Täter, den anderen zum Opfer? Erzählt wird die Geschichte von zwei Menschen, die in einem schicksalhaften Moment aneinandergeraten.
    Wiederholung
    W
1-40 von 4718 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Trumps Weg an die Macht Frontline: Trump's Road To The White House

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Trumps Weg an die Macht' zeigt, wie Donald Trump entgegen aller Erwartungen zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt werden konnte. Trumps Wahlsieg war so atemberaubend, dass selbst Mitglieder des eigenen Kandidaten-Teams schockiert waren. Von Kommentatoren quasi als 'unwählbar' schon längst abgeschrieben, konnte sich Trump schliesslich in den entscheidenden Bundesstaaten behaupten. Die Dokumentation zeigt, wie Trump trotz scheinbar katastrophaler Skandale und trotz eines Fehltritts nach dem anderen auf dem Weg zur Nominierung und Wahl überlebt hat. Am Ende ist es nicht nur die Geschichte über einen ungewöhnlichen Kandidaten und seine Kampagne, sondern auch über die Millionen von Wählern, die den Erwartungen widersprachen, wie ein US-Präsident sein sollte. 'Trumps Weg an die Macht' ist das Porträt des neuen US-Präsidenten und der Amerikaner, die ihn ins Weisse Haus geschickt haben.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Michael Kirk
  2. Rätselhaftes Nordkorea

    Reise durch ein abgeschottetes Land

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Raketentests, Kriegsdrohungen, Menschenrechtsverletzungen und plötzlich Signale der Dialogbereitschaft. Nordkoreas Staatsführer Kim Yong Un hält die Welt auch 2018 in Atem. Doch was spielt sich in dem abgeschotteten Land wirklich ab? Wie leben die Menschen zwischen Sanktionen und totaler Überwachung? Nur selten wird westlichen Journalisten die Einreise nach Nordkorea gestattet. Michael Höft ist es gelungen, das Land zu bereisen. Die Reise beginnt in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang. Mitten im kalten Winter beobachten Höft und sein Team Arbeiterkolonnen, die mit einfachem Werkzeug Eis von den Fahrbahnen kratzen, und Soldaten, die zentnerschwere Betonklötze schleppen. Sie erleben ungeheizte Fabrikräume, in denen Arbeiterinnen ohne Schutzkleidung giftige Dämpfe einatmen. Dagegen sagt die 46-jährige Kim Mi Ran, Frau eines ehemaligen Fussballnationalspielers: 'Auch wenn es woanders schön aussieht und mehr glitzert, ist unser Land das Beste, denn nur hier kann man gut und glücklich leben.' Sie gehört zur privilegierten Schicht. Die modern ausgestattete 220 Quadratmeter grosse Wohnung wurde ihr mietfrei vom Staat überlassen. So belohnt die Diktatur ihre treuen Gefolgsleute. Der grösste Teil der Bevölkerung lebt dagegen unter völlig anderen Bedingungen: ohne Strom, Heizung, oft ohne fliessend Wasser und vor allem unter ständiger Überwachung. Doch Nordkorea will ein perfektes Leben in einem perfekten Staat präsentieren. Ständig begleitet und bewacht wird das Film-Team von zwei Männern aus dem Ministerium, die das Team auch an moderne Sportstätten führen: Hier trainieren junge Talente und hoffen bis zuletzt auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen im benachbarten Südkorea. Abseits der 'schönen neuen Welt', die die staatliche Propaganda heraufbeschwört, gelingt es dem Kamera-Team, die bedrückende Atmosphäre eines von der Aussenwelt völlig abgeschotteten Landes in ungewöhnlichen, oftmals heimlich gedrehten Bildern einzufangen und die Inszenierungen offenzulegen.
  3. Frontal 21

    Themen: Feuerwehrleute im Stich – Unfallversicherung zahlt nicht gelassen / Streit ums Impfen – Unsichere Eltern, ungeschützte Kinder / Grosse Koalition der Unwilligen – Gegenwind von links und rechts

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Mischcode Politik/Gesellschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Feuerwehrleute im Stich gelassen Unfallversicherung zahlt nicht Rund eine Million Männer und Frauen sind in Deutschland ehrenamtlich in Freiwilligen Feuerwehren engagiert. Tag und Nacht sind sie bereit, alles stehen und liegen zu lassen, um anderen zu helfen. Ihr Einsatz für das Allgemeinwohl ist oft gefährlich. Manchmal riskieren sie dabei sogar ihr Leben: So starben im September 2017 zwei Feuerwehrleute in Brandenburg, als sie eine Unfallstelle absicherten, die ein Lkw-Fahrer übersah und hineinraste. Nach diesem tragischen Unfalltod will Brandenburg nun Verbesserungen im Versicherungsschutz und in der Hinterbliebenenversorgung für Rettungskräfte durchsetzen, denn bislang gibt es grosse Unterschiede. In Zukunft sollen nun Angehörige von im Einsatz verstorbenen freiwilligen Feuerwehrleuten gleichwertige Versorgungsleistungen wie hauptberufliche Einsatzkräfte erhalten. Selbst dann, wenn die freiwilligen Helfer bei einem Rettungseinsatz verletzt werden und körperliche Folgeschäden erleiden, sind sie mitunter schlecht abgesichert. Bei Vorschäden zahlt die Unfallkasse häufig nicht. Der Deutsche Feuerwehrverband fordert Verbesserungen, denn seit Jahren sinkt die Zahl derer, die sich ehrenamtlich engagieren. 'Frontal 21' hat Feuerwehrleute getroffen, die nach einem Unfall im Einsatz keine Unterstützung von der Versicherung bekommen und stattdessen jahrelang klagen müssen. Streit ums Impfen Unsichere Eltern, ungeschützte Kinder Eigentlich sollten Masern, so das Ziel der Weltgesundheitsorganisation WHO, in Europa bereits 2015 ausgerottet sein. Doch allein in Deutschland sind im Jahr 2017 mehr als 900 Menschen an dem Virus erkrankt. Das sind etwa dreimal so viele Masernfälle wie im Jahr zuvor. Manche halten die Infektion immer noch für eine harmlose Kinderkrankheit und lehnen eine Impfung dagegen ab. Aber auch bei Erwachsenen sind Masern keine Ausnahme und umso gefährlicher, je älter die betroffenen Personen sind. Die Virusinfektion ist hochansteckend, leicht übertragbar und kann sogar tödlich enden – wie für die sechsjährige Aliana, die 2016 an den Spätfolgen einer Maserninfektion starb. Strikte Impfgegner habe es schon immer gegeben, so Professor Cornelia Betsch von der Universität Erfurt, aber durch ihre professionellen Auftritte in den sozialen Medien fänden sie mehr Gehör. Die Psychologin befasst sich mit den Ursachen, warum manche Menschen Impfungen ablehnen. Eltern wollten sich nicht nur darauf verlassen, was der Arzt ihnen empfiehlt, sondern suchten beispielsweise im Internet selbst nach Informationen zum Thema Impfen, sagt Professor Betsch. 'Wir finden immer wieder in den Studien, je mehr Leute Informationen suchen, umso schlechter sind sie informiert, also, umso mehr Gerüchte glauben sie.' Doch was passiert, wenn immer mehr Menschen den Impfschutz verweigern? 'Frontal 21' über die Auswirkungen sowie über neue Strategien im Kampf gegen Impfmüdigkeit und Falschinformation. Grosse Koalition der Unwilligen Gegenwind von links und rechts Gegenwind für Angela Merkel und eine Neuauflage der Grossen Koalition: Nach dem Abschluss der Sondierungsverhandlungen diskutieren Union und SPD weiter über die Ergebnisse. Bei den Sozialdemokraten gibt es Kritik und Änderungswünsche an dem vereinbarten Papier – und an der Parteibasis grosse Vorbehalte gegen ein Regierungsbündnis mit CDU und CSU. Einige halten den Abschluss aber auch für tragfähig. Die Union besteht ohnehin darauf, dass an den Vereinbarungen nicht mehr gerüttelt wird, obwohl die eigentlichen Koalitionsverhandlungen noch bevorstehen. Und jenseits der Debatte um die GroKo-Sondierungen bleibt die Frage, welche Idee hat eigentlich Bundeskanzlerin Merkel für eine weitere Amtszeit und das Land?
    Hintergrundinfos
    Das Format berichtet über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen. Über die Reaktionen der Beteiligten zu den gesendeten Berichte berichtet das Reporter-Team in der Rubrik 'nachgehakt'. In 'Um Antwort wird gebeten' schreiben die Autoren einen fiktiven, kritisch-kommentierenden Brief an führende Politiker, Manager und andere Entscheider des Landes.
  4. forum am freitag

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das 'forum' bietet Muslimen in Deutschland die Möglichkeit, ihre Erfahrungen in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen. Muslime erklären ihre Religion, erzählen von ihrem Alltag.
    Hintergrundinfos
    Das 'Forum am Freitag' gibt Muslimen die Möglichkeit, ihre spezielle Sicht des Zusammenlebens in Deutschland in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen.
  5. heute-journal

    Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Einzelne Themen des Tages werden ausführlich dargestellt und Hintergründe beleuchtet. Hinzu kommen Interviews mit Politikern und anderen massgeblichen Persönlichkeiten.
  6. Kriminelle Karrieren White Collar Gangsters

    Margaret McDonald – Sex als Geschäft

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Margaret McDonald wird 2003 in Frankreich wegen Zuhälterei im grossen Stil verurteilt. Wie konnte es dazu kommen, dass eine kultivierte Frau in der Sex-Industrie Karriere macht? Eine schwierige Kindheit und emotionale Probleme sind die Gründe, warum die Engländerin ihren Weg ins Rotlichtgewerbe fand. ZDFinfo zeichnet ein Porträt von der Sexunternehmerin McDonald.
  7. Deutschlands Sex-Industrie

    Das Milliardengeschäft mit der Prostitution

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Seit 2002 herrscht in unserem Land eine der liberalsten Prostitutionsgesetzgebungen Europas seitdem sind immer mehr Bordelle entstanden. Das Geschäft boomt, mit bizarren Auswüchsen. Von Flatrate-, über Edel- bis hin zu sogenannten Gangbang-Bordellen, in denen eine Prosituierte mit mehreren Männern gleichzeitig Sex hat nichts scheint unmöglich. Den Männern gefällt das, und zwar nicht nur den Deutschen. Längst ist unser Land zum Paradies für Sextouristen aus der ganzen Welt geworden. Internationale Unternehmen organisieren mehrtägige Rundreisen quer durch unsere Bordell-Landschaft. Über die Bundesrepublik wird im Ausland ähnlich berichtet, wie wir es über Thailand tun. Doch der liberale Umgang mit der Prostitution hat dramatische Nebenwirkungen. Deutschland ist zum Bordell Europas und laut Experten zur Drehscheibe für Zwangsprostitution und Menschenhandel geworden. Zwischen 80 und 90 Prozent der Prostituierten kommen aus dem Ausland, die wenigsten arbeiten freiwillig, viele werden gezwungen. Die Bedingungen werden immer schlimmer, oft sind sie menschenunwürdig. Im Rotlicht dominieren kriminelle Organisationen und mit ihnen das Verbrechen, Frauen- und Drogenhandel. Aber wie konnte es so weit kommen? Diese Frage beantwortet die Dokumentation. Schuld sei, so die Experten und Insider, unsere Bundesregierung. Sie sei der grösste Zuhälter der Prostitution. Der Staat kassiere die enormen Steuereinnahmen der boomenden Sexindustrie und ignoriere dabei, dass die Prostituierten systematisch ausgebeutet und zerstört werden – er fördere das mit seiner Gesetzgebung sogar. Die Dokumentation zeigt, wie schlimm die Zustände in der Prostitution tatsächlich sind und deckt auf, welche Rollen Prostitutionsverbände, Bordellbetreiber und die Politik im System Prostitution spielen.
  8. Überführt

    Der Drogendealer Sick

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Sicks unbeschwerte Jugend endet mit 15 Jahren. Auf einer Party in Hannover raucht er zum ersten Mal Heroin. Er wird sofort süchtig. Von nun an werden die Drogen sein Leben bestimmen. Als jugendlicher Heroinabhängiger finanziert er sich seinen nächsten Rausch mit Einbrüchen. Manchmal sind es bis zu drei Stück in einer Nacht. Mit seiner Bande versetzt er Hannovers Innenstadt in Aufregung. Zu Hause findet sich Sick, der seinen bürgerlichen Namen nicht nennen möchte, immer weniger zurecht. An seinem 18. Geburtstag setzt ihn der Lebensgefährte seiner Mutter vor die Tür. Auf sich alleine gestellt, gibt er sich jetzt hemmungslos seiner Sucht hin. Die Drogen machen das Leben auf der Strasse erträglich. Das Geld dafür beschafft er sich auf seinen nächtlichen Diebestouren. Unterbrochen wird dieser Kreislauf nur durch seine regelmässigen Haftstrafen. Nach fast sieben Jahren hinter Gittern, gelungenen und missglückten Ausbrüchen aus dem Knast, landet der Junkie in Osnabrück. Von Ladendiebstählen hat er genug. Mit Mitte 20 will er mit den Drogen auch sein Geld verdienen. Er steigt ins Cannabisgeschäft ein und macht Geschäfte mit niederländischen Grossdealern. Sick verdient mehrere Tausend Euro im Monat. Er hat es geschafft – vom Junkie von der Strasse zum erfolgreichen Drogengangster. Lange Zeit gefällt er sich in der Rolle des erfolgreichen Dealers und verbringt sein Leben im Drogenrausch. Heute ist Sick nach eigenen Angaben clean. Auf Youtube erzählt er faszinierend und abschreckend zugleich von seinem Leben im Drogensumpf. Mit seinen Internettagebüchern avanciert der ehemalige Junkie zum Star, baut sich eine grosse Fangemeinde auf, gewinnt sogar den Grimme-Online-Award. Für sein neues Youtube-Projekt interviewt Sick Musikgrössen und kocht mit Promis, wie dem Rapper Sido und der Band Kraftklub, vor laufender Kamera. Auch wenn es ihm gelingt, dauerhaft clean zu bleiben, das Thema Drogen spielt nach wie vor eine zentrale Rolle in seinem Leben. Der Presenter Joe Bausch findet heraus, wie Sick dem zermürbenden und jahrzehntelangen Kreislauf aus Drogen und Kriminalität entkommen konnte und wie er heute zu seiner kriminellen Karriere steht.
    Wiederholung
    W
  9. Junkies, Dealer, Polizei

    Frankfurts Drogenpolitik auf dem Prüfstand

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Reportage
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Frankfurt am Main ist die Kriminalitätshauptstadt Deutschlands in keiner anderen Grossstadt gibt es so viele Straftaten pro Einwohner wie in der hessischen Metropole. Ein Hauptgrund dafür ist das Frankfurter Bahnhofsviertel. Nirgendwo sonst werden so offen Betäubungsmittel verkauft und konsumiert wie hier. Doch inzwischen steht die liberale Drogenpolitik in Frankfurt auf dem Prüfstand. ZDFinfo dokumentiert die momentane Situation im Frankfurter Bahnhofsviertel. Offener Drogenkonsum auf den Strassen, Dealer an jeder Ecke und dazwischen die Polizei, die mit einem Grossaufgebot versucht, der Drogenkriminalität Herr zu werden. Wir zeigen die Massnahmen der eigens gegründeten 'Besonderen Aufbauorganisation' der Polizei und sind dabei, wenn so genannte 'Drogen-Bunker' gefunden und Dealer überführt werden. Darüber hinaus lassen wir die Anwohner und Gewerbetreibenden im Bahnhofsviertel zu Wort kommen, die unter dem offenen Konsum und Handel mit Betäubungsmitteln leiden. Und wir begleiten einen Streetworker, der im Bahnhofsviertel unterwegs ist, um Drogenkonsumenten in schwierigen Lebenslagen zu helfen. Die ZDFinfo-Doku 'Junkies, Dealer, Polizei – Frankfurts Drogenpolitik auf dem Prüfstand' dokumentiert die ungeschönte Realität und diskutiert die Fragen: Ist der viel gelobte Frankfurter Weg noch zeitgemäss? Sind Versäumnisse und fehlende Härte der Stadt Frankfurt schuld daran, dass die Drogenkriminalität in den vergangenen Jahren wieder zugenommen hat? Und wie kann den Suchtkranken wirklich geholfen werden?
  10. Endstation Crystal – Leben in der Drogenhölle

    Kategorie
    Drogen
    Produktionsinfos
    Information/Unterhaltung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Crystal Meth – eine Droge frisst sich durch unser Land. Das synthetische Gift macht vor keiner Generation halt. Einmal konsumiert, gibt es kein Entrinnen. Ein ZDF-Reporter hat über ein Jahr Crystal-Konsumenten aus Leipzig mit der Kamera begleitet, um herauszufinden, warum die Droge immer mehr Menschen in ihren Bann zieht. Wie hart ist es, aus dem Teufelskreis auszubrechen? Woher kommt Crystal, wer verkauft es, wie wird es hergestellt, und wie kämpft die Justiz gegen die Droge? Unsere Reportage begleitet Menschen hautnah, die die Droge seit Jahren konsumieren und alles verloren haben. Die 23-jährige Maria ist durch ihre Mutter in Kontakt mit Crystal gekommen. Die Familie konsumiert täglich die harte Droge. Marias Tochter lebt deshalb seit zwei Jahren im Heim. Die Leipzigerin hatte aufgrund ihres Konsums bereits zwei Fehlgeburten. Jetzt hat sie sich vorgenommen, einen Entzug zu machen, um wieder clean zu werden. Sie will dafür kämpfen, ihre Tochter wiederzubekommen. Der 21-jährige Manuel ist gerade aus dem Gefängnis entlassen worden. Drei Jahre sass er wegen Beschaffungskriminalität und Drogenhandels. Der Leipziger hat sich vorgenommen, dass alles besser wird, doch schon wenige Tage nach der Haftentlassung rutscht Manuel erneut ab und konsumiert wieder Crystal. Um die Sucht zu finanzieren, wird er sogar wieder kriminell und bricht in Schrebergärten ein. Wird er geschnappt, droht ihm erneut ein langer Gefängnisaufenthalt. Über die tschechische Grenze wird die Droge jährlich tonnenweise nach Deutschland geschmuggelt. Johannes Kopp und seine Kollegen vom bayerischen Zoll machen täglich Jagd auf Crystal-Schmuggler. Sie wissen, dass Drogenkuriere immer einfallsreicher werden und die Substanz in Windeln, auf Brötchen oder sogar in Körperöffnungen verstecken. Und doch werden Kopp und seine Kollegen immer wieder fündig.
  11. Crime and Justice

    Amerikas Krieg gegen die Drogen

    Kategorie
    Drogen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Mehr Amerikaner als je zuvor sterben an Heroin und Schmerzmitteln. Donald Trump hat schon vor Amtsantritt verkündet, hart durchgreifen zu wollen: mit neuer Härte und scharfen Gesetzen. Doch die Gefängnisse der USA platzen bereits aus allen Nähten. Unser Reporter Thorsten Eppert sucht im Gespräch mit Aktivisten, Betroffenen und Befürwortern des Drogenkriegs Antworten auf die Frage: Wohin steuert das System unter Präsident Donald Trump? Der 'War on Drugs', Amerikas Krieg gegen die Drogen, ist seit den 70ern ein Kampfbegriff, um Drogen in den USA einzudämmen – mit einem immensen Budget, militarisierter Polizei und Gesetzen, die Menschen für relativ kleine Drogenvergehen lange hinter Gitter bringen. Und die amerikanische Drogenkrise ist heute aktueller denn je: Eine Opioid-Welle überschwemmt das Land.
  12. The Wanted – Auf Verbrecherjagd The Wanted

    Heroin-Dealer im Visier

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Nachtschicht in Oldham – eine Eingreiftruppe ist unterwegs. Die Polizisten wollen mehrere Haftbefehle vollstrecken und haben vor allem kleinkriminelle Wiederholungstäter im Visier. Die Sondereinheit in Manchester bereitet die Verhaftung eines bekannten Drogenhändlers vor. Sie will einen grossen Heroin-Deal vereiteln. Die Streifenpolizisten in West Yorkshire fahnden nach einem Tschechen, der in seiner Heimat gesucht wird. Die Polizei der Grafschaften Manchester und West Yorkshire fahndet täglich nach Straftätern. Für die Reportage-Reihe 'The Wanted Auf Verbrecherjagd' gewähren die Einheiten exklusiven Zugang zu ihren Einsätzen. Während es die Polizisten in Uniform häufig mit Kleinkriminellen zu tun haben, macht die Kriminalpolizei vor allem Jagd auf mutmassliche Drogenhändler. Auf Streife erleben sie regelmässig menschliche Dramen.
  13. The Wanted – Auf Verbrecherjagd The Wanted

    Jagd auf einen Drogenkurier

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In Bradford macht die Verkehrspolizei Jagd auf Fahrer, die ohne Führerschein und Versicherung unterwegs sind. Die Drogenfahnder in Manchester verhaften mehrere mutmassliche Dealer. Bei der zweitägigen Operation sind Polizeieinheiten aus der gesamten Grafschaft im Einsatz. Und in Oldham arbeiten die Streifenpolizisten wieder einmal ihre Fahndungsliste ab. Diesmal geht es unter anderem um einen Fall von häuslicher Gewalt. Die Polizei der Grafschaften Manchester und West Yorkshire fahndet täglich nach Straftätern. Für die Reportage-Reihe 'The Wanted Auf Verbrecherjagd' gewähren die Einheiten exklusiven Zugang zu ihren Einsätzen. Während es die Polizisten in Uniform häufig mit Kleinkriminellen zu tun haben, macht die Kriminalpolizei vor allem Jagd auf mutmassliche Drogenhändler. Auf Streife erleben sie regelmässig menschliche Dramen.
  14. Jagd nach Heroin Chasing Heroin

    Amerikas Mittelschicht auf Droge

    Kategorie
    Drogen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Aufspüren, verhaften, wegsperren: So funktionierte die US-amerikanische Anti-Drogen-Politik über Jahrzehnte. Doch der Umgang mit Junkies wandelt sich. Der Heroin-Konsum erlebt in den USA ein Comeback und ist so weit verbreitet wie zuletzt in den Siebzigern. Tausende Junkies sterben jährlich. Die US-Regierung steuert mit viel Geld und Therapiemassnahmen gegen. 'Jagd nach Heroin' zeigt den Wandel der US-Drogen-Politik.
    Regisseur
    Marcela Gaviria
  15. Ice Wars – Australiens Drogen-Polizei Ice Wars

    Wege aus der Hölle

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    AUS
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Im Westen Sydneys hält eine Reihe von Einbrüchen die Polizeibeamten auf Trab. Offensichtlich handelt es sich dabei um Beschaffungskriminalität im Zusammenhang mit 'Ice'. Die Entzugsklinik 'Dooralong' bietet Abhängigen die Möglichkeit, ihre Sucht in den Griff zu bekommen. Begrenzte Kapazitäten lassen nicht zu, dass allen Opfern geholfen werden kann. Und viele, denen geholfen wird, scheitern an mangelndem Durchhaltevermögen. Der psychiatrische Betreuer A. Baker ist auf der Suche nach einem obdachlosen Klienten. Der selbstmordgefährdete Mann beteuert, von Methamphetamin loskommen zu wollen, doch als er wieder untertaucht, muss sich Baker fragen, ob er einer Lüge aufgesessen ist. Der 20-jährige Anthony will es schaffen und hat sich zu einem radikalen Schritt entschlossen: Er lernt fliegen. Eine teuflische Droge erobert die Welt. Nur in den USA wird noch mehr Methamphetamin konsumiert als in Australien, wo das als 'Ice' bekannte Rauschgift zunehmend auch ländlich gelegene Kleinstädte in seinem unbarmherzigen Griff hat. Unter dem Elend der Konsumenten leiden auch Familienmitglieder, Freunde und Nachbarn. Die Polizei sieht sich einem epidemischen Problem gegenüber, denn 'Ice' ist hochwirksam, billig und relativ einfach verfügbar. Die Konsumenten kommen aus allen Gesellschaftsschichten, und sogenannte Drogenküchen können beinahe überall eingerichtet werden. Die erheblichen gesundheitlichen Folgeschäden mögen vor allem die Junkies selbst betreffen, doch die vierteilige Doku-Reihe zeigt, wie sehr sich Meth zu einem kulturellen Dilemma entwickelt hat, das Gemeinschaften zerstört und die Gesellschaft belastet.
  16. Ice Wars – Australiens Drogen-Polizei Ice Wars

    Hoffnung und Verzweiflung

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    AUS
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Meth scheint allgegenwärtig. In einer gross angelegten Razzia wird versucht, ein mutmassliches Verbrechersyndikat hochzunehmen und so die Vertriebswege der teuflischen Droge zu unterbrechen. Im Westen Sydneys befindet sich das Wayback Centre, das im Rahmen von sogenannten Drogengerichten ein Reha-Programm anbietet, welches Methkonsumenten ermöglichen soll, die Sucht in den Griff zu bekommen. Die Senatorin Jacqui Lambie hält 2015 im australischen Senat eine verzweifelte Rede, in der sie von den Abgründen der Drogensucht ihres Sohnes berichtet. Sie fordert die Möglichkeit für Eltern, ihren drogenabhängigen Nachwuchs einer Zwangsentgiftung zuzuführen, um den Bann der Sucht zu brechen und den Menschen dahinter wieder zum Vorschein zu bringen. Eine teuflische Droge erobert die Welt. Nur in den USA wird noch mehr Methamphetamin konsumiert als in Australien, wo das als 'Ice' bekannte Rauschgift zunehmend auch ländlich gelegene Kleinstädte in seinem unbarmherzigen Griff hat. Unter dem Elend der Konsumenten leiden auch Familienmitglieder, Freunde und Nachbarn. Die Polizei sieht sich einem epidemischen Problem gegenüber, denn 'Ice' ist hochwirksam, billig und relativ einfach verfügbar. Die Konsumenten kommen aus allen Gesellschaftsschichten, und sogenannte Drogenküchen können beinahe überall eingerichtet werden. Die erheblichen gesundheitlichen Folgeschäden mögen vor allem die Junkies selbst betreffen, doch die vierteilige Doku-Reihe zeigt, wie sehr sich Meth zu einem kulturellen Dilemma entwickelt hat, das Gemeinschaften zerstört und die Gesellschaft belastet.
  17. Ice Wars – Australiens Drogen-Polizei Ice Wars

    Angriff auf die Gesellschaft

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    AUS
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Im australischen Wellington beginnt die 'Operation Eisberg' als gross angelegte Razzia zur Eindämmung der Meth-Epidemie. Erste Verkehrskontrollen zeigen ein schockierendes Ergebnis. Auch Tyler wird kontrolliert. Nachdem er erst am Morgen aus dem Gefängnis entlassen wurde, sieht es nun so aus, als würde er noch am selben Tag dorthin zurückkehren. Seine verzweifelte Mutter berichtet von ihrem Kampf gegen die Droge, die ihren Sohn verändert hat. Eine teuflische Droge erobert die Welt. Nur in den USA wird noch mehr Methamphetamin konsumiert als in Australien, wo das als 'Ice' bekannte Rauschgift zunehmend auch ländlich gelegene Kleinstädte in seinem unbarmherzigen Griff hat. Unter dem Elend der Konsumenten leiden auch Familienmitglieder, Freunde und Nachbarn. Die Polizei sieht sich einem epidemischen Problem gegenüber, denn 'Ice' ist hochwirksam, billig und relativ einfach verfügbar. Die Konsumenten kommen aus allen Gesellschaftsschichten, und sogenannte Drogenküchen können beinahe überall eingerichtet werden. ZDFinfo zeigt in der vierteiligen Doku-Reihe, wie sehr sich Meth zu einem kulturellen Dilemma entwickelt hat, das Gemeinschaften zerstört und die Gesellschaft belastet.
  18. Ice Wars – Australiens Drogen-Polizei Ice Wars

    Spur der Verwüstung

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    AUS
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Im australischen New South Wales führt die Polizei in einer Vorstadtsiedlung eine Razzia durch. Sie finden Chemikalien, Waffenteile und Material, das der Herstellung von Meth dienen könnte. Mit der zunehmenden Menge an Drogenküchen wächst auch die Zahl der sichergestellten Chemikalien, die aufwändig und auf Kosten des Steuerzahlers entsorgt werden müssen. Doch was erwartet Vermieter oder Neumieter von Anwesen, in denen es einst Drogenlabore gab? Eine teuflische Droge erobert die Welt. Nur in den USA wird noch mehr Methamphetamin konsumiert als in Australien, wo das als 'Ice' bekannte Rauschgift zunehmend auch ländlich gelegene Kleinstädte in seinem unbarmherzigen Griff hat. Unter dem Elend der Konsumenten leiden auch Familienmitglieder, Freunde und Nachbarn. Die Polizei sieht sich einem epidemischen Problem gegenüber, denn 'Ice' ist hochwirksam, billig und relativ einfach verfügbar. Die Konsumenten kommen aus allen Gesellschaftsschichten, und sogenannte Drogenküchen können beinahe überall eingerichtet werden. ZDFinfo zeigt in der vierteiligen Doku-Reihe, wie sehr sich Meth zu einem kulturellen Dilemma entwickelt hat, das Gemeinschaften zerstört und die Gesellschaft belastet.
  19. Crystal Meth: Die Horror-Droge

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Die Statistiken sind alarmierend: Crystal-Meth-Konsumenten werden immer jünger. Vor allem junge Mädchen konsumieren die Droge zunehmend. Längst ist Crystal aufgestiegen: zur Alltagsdroge. Crystal Meth war Partydroge – mittlerweile erreicht sie aber eine noch grössere Zielgruppe als Cannabis oder Heroin. Die Dokumentation zeigt eine aktuelle Bestandsaufnahme in Deutschland – sie schaut aber auch über die Landesgrenzen hinaus in die USA.
  20. Mein Land, Dein Land

    Themen: Crystal Meth – Wie die Droge Schulhöfe verseucht

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Droge Crystal ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Die Zahl der polizeilichen Sicherstellungen steigt jährlich. Am schlimmsten: Die Konsumenten werden immer jünger. Selbst 13-Jährige schrecken vor der aufputschenden Droge nicht zurück. Obwohl die Liste der verheerenden Nebenwirkungen lang ist und der Konsum sogar zum Tod führen kann. Das Filmteam hat monatelang auf Schulhöfen in Mittel- und Süddeutschland recherchiert. Das Ergebnis: Crystal ist an vielen Schulen problemlos verfügbar. Dealer verkaufen es in Parkanlagen vor Schulgebäuden. Manche Kinder, so zeigen die Recherchen, versorgen Mitschüler sogar im Klassenzimmer mit der Droge. Doch was unternehmen Schulen dagegen? Wie funktioniert das schmutzige System Crystal? Die Reportage untersucht, warum Teenager zu der Droge greifen, wie skrupellos Dealer vorgehen und mit welchen Präventionsmethoden Schulen Kinder aufklären. Ausserdem haben die Reporter eine Familie getroffen, die an der Crystal-Sucht des 14-jährigen Sohnes zerbrochen ist. Am Ende musste der Vater sein eigenes Kind von der Polizei in Gewahrsam nehmen lassen, um ihn zu einem Entzug zu zwingen. Heute nähern sie sich wieder an und treffen vor der Kamera den Mann wieder, der vielleicht dafür verantwortlich ist, dass der junge Mann noch lebt.
  21. So schmeckt die Zukunft Tomorrow's Food

    Lebensmittel aus dem Labor | Gäste: Dara Ó Briain (Komiker und Moderator), Angela Hartnett (Sterneköchin), Chris Bavin (Obst- und Gemüsespezialist), Dr. Shini Somara (Technik-Expertin)

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Wie werden wir in Zukunft Lebensmittel produzieren, vertreiben und konsumieren? Der Komiker und Moderator Dara Ó Briain geht diesen Fragen nach. In der dreiteiligen Serie klärt er zusammen mit Sterneköchin Angela Hartnett, dem Obst- und Gemüsespezialisten Chris Bavin und Technik-Expertin Dr. Shini Somara, wie wir in der Zukunft essen werden. Die Reihe zeigt Roboter, die Farmen betreiben, Fastfood servieren oder edle Gerichte kochen. Es wird untersucht, ob Insekten oder Fleischersatzprodukte aus Pilzen den weltweiten Hunger nach Proteinen decken können. Unter anderem werden Nudeldrucker, der Gemüseanbau in städtischen Gebäuden und Wüsten, das Impfen von Wolken für künstlichen Regen und gentechnisch veränderte Pflanzen und Tiere vorgestellt.
  22. Cloned Food – Essen aus dem Labor Cloned Food

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Jedes Jahr werden Tausende Tiere aus Eizellen im Labor produziert. Seit 2008 sind in den USA 'Cloned Food'-Produkte offiziell erlaubt – und werden auch über die Grenzen gehandelt. So tauchen sie im Supermarkt auf allerdings meist unbemerkt. Denn eine besondere Kennzeichnungspflicht gibt es nicht. Problematisch sind Fleischimporte aus Ländern wie den USA und Argentinien, in denen die Herstellung von Fleisch durch Klontiere erlaubt ist. Diese Produkte sind von natürlich produziertem Fleisch kaum zu unterscheiden. Manche Experten sehen diese Entwicklung kritisch, befürchten unerwünschte Nebenwirkungen, die unter Umständen noch nicht ausreichend erforscht sind.
  23. Essen vom Fliessband Inside the Factory

    In der Brotfabrik

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Reportage
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Vom Weizen über die Mühle und Fabrik bis hin zum fertigen Brot – ZDFinfo zeigt, wie Toastbrot hergestellt wird. Dabei gibt es einige Überraschungen. Britische Grossbäckereien produzieren rund zwölf Millionen Brote am Tag. ZDFinfo schaut hinter die Kulissen der Massenfertigung von beliebten Nahrungsmitteln. Die Dokumentation begleitet den Produktionsprozess 24 Stunden lang, vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt. Sie liefert dazu spannende Hintergrundinformationen – gemeinsam mit Historikerin Ruth Goodman, die die geschichtliche Bedeutung der Nahrungsmittel beleuchtet.
  24. Nelson Müllers Landpartie

    Auf den Spuren der schwäbischen Maultasche

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Schwäbische Maultaschen, Labskaus, Buttermilchsuppe: Sternekoch Nelson Müller schaut in die Kochtöpfe der traditionellen Landküche, verpasst den alten Rezepten eine pfiffige Modernisierung. Die schwäbischen Maultaschen haben es ihm angetan, Nelson ist im Raum Stuttgart aufgewachsen. Er will das Original-Rezept kennenlernen und reist deshalb auf die Schwäbische Alb. Sein Plan: Die Teigtaschen sollen zum kulinarischen Highlight werden. Im idyllischen Hayingen trifft Nelson die kochtechnisch versierte Landfrau Traudl Brunner, die schon mit ihrer Grossmutter zu besonderen Anlässen die Maultaschen hergestellt hat. Traudl weiht Nelson in das Familienrezept ein und verrät ihre Zauberformel: wenige Zutaten – die aber erstklassig. Deshalb stammt das Fleisch aus der eigenen Schweinezucht und das Öl von der örtlichen Mühle. Das Ergebnis ist beeindruckend und Nelson muss sich etwas Besonderes einfallen lassen, um diesen Gaumenschmaus zu toppen. Doch ein Sternekoch weiss sich immer zu helfen: In diesem Fall findet er die Lösung bei einem waschechten schwäbischen Cowboy, denn der hat, was den Müllerschen Teigtaschen Pfiff geben soll: Büffelfleisch. Das stammt von der eigenen Herde. Die beiden schnuppern ein bisschen Cowboyluft und zeigen uns direkt am Lagerfeuer, wie ein zünftiges Stück Fleisch am besten zubereitet wird. Doch so ein Büffel kann nicht nur Steak: Kombiniert mit besonderen Kräutern, die Nelson zuvor unter kundiger Führung frühmorgens gesammelt hat, wird aus dem Fleisch eine delikate Teigtaschenfüllung, die eines Sternekochs würdig ist. Ob diese neue Maultaschenvariante die verwöhnten Schwaben überzeugt?
  25. Das Café am Island-Fjord

    Feine Küche für raue Kerle

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Reportage
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Vier junge Deutsche haben ein Café in Islands rauem Norden übernommen. Können sie mit dem Kochlöffel die Herzen der Menschen erobern? Intensiv lernen die vier deutschen Gastronomen das Leben in der kleinen isländischen Siedlung kennen. Da sind die Fischer, die sie mit raus aufs Meer nehmen und die Pferdezüchter, mit denen sie hunderte Island-Pferde aus den Bergen zu den Farmen treiben.
    Episodenummer
    2
  26. Die Bierbrauer

    Der Traum vom Hopfenkick

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Reportage
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Brüder René und Helmut Schwichtenberg sind gelernte Bierbrauer. Vor vielen Jahren zog es sie nach China, um für eine Münchner Brauerei deutsche Gemütlichkeit nach Asien zu exportieren. Helmut ist zurückgekehrt und hat mit seinem Kompagnon Otto Schneider eine alte Aachener Biermarke wieder auf den Markt gebracht – allerdings wird der Gerstensaft bei einer anderen Brauerei abgefüllt. Können die beiden den Traum von der eigenen Brauerei realisieren? Der Dokumentarfilmer Michael Chauvistré hat die Bierbrauer über fünf Jahre begleitet. In zwei Teilen erzählt ZDFinfo von deren Träumen und Hoffnungen – berichtet von Erfolgen und Enttäuschungen.
  27. Nelson Müllers Landpartie

    Von Jägern, Kartoffelbauern und Thüringern

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Nelson Müller ist wieder einmal auf den Spuren der Klassiker der deutschen Landküche. Er will daraus moderne Rezeptvarianten machen. Heute geht es um die Wurst – die Thüringer Bratwurst. Oft kopiert, aber markenrechtlich streng geschützt. Hobbymetzger Holger Sichardt vom Bratwurstmuseum Holzhausen zeigt, worauf es ankommt. Danach sucht Nelson bei Bauer Marold nach den schönsten Kartoffeln und geht mit Jäger Röhrig am Grünen Band auf die Pirsch. Wer kennt sie nicht, die Thüringer – und die Thüringer? Die einen wohnen im gleichnamigen Bundesland, die anderen landen weltweit als Grillspezialität auf dem Teller. Der kleine Imbiss hat viele Fans. Einer der grössten ist wohl Holger Sichardt, der mit ausgeprägter Akkuratesse und einigen Gleichgesinnten die regionale Bratwurst-Tradition hochhält. Unter seiner Anleitung fabriziert Nelson die ersten Thüringer seines Lebens. So ein Leckerbissen hat seiner Ansicht nach mehr verdient als nur Senf und Brötchen. Nelson will beweisen, dass die Wurst durchaus kulinarische Höchst-leistungen vollbringen kann. Deshalb lässt er sich von Bio-Bauer Ralf Marold die grosse Vielfalt seiner Kartoffelsorten zeigen. Auf seinen Äckern in Mittelsömmern wachsen sie in allerlei Farben und Formen – ideale Begleiter auf dem Teller. Für eine Sternekoch-Kreation ist es damit natürlich noch nicht getan. Senf gehört unbedingt dazu, vor allem, wenn er so traditionell und aromaschonend wie in der Senfmühle der Familie Morgenroth hergestellt wird. Und auch an der Wurst selbst will sich Nelson versuchen: Wildschwein soll hinein. Bei Jäger Klaus Röhrig wird er fündig. Der zeigt ihm nicht nur seine Jagdgründe im Grünen Band, sondern besorgt ihm auch eine ordentliche Wildschweinkeule, die der Sternekoch verwursten kann. Ob das allerdings noch den strengen Richtlinien entspricht? Das Abschluss-essen wird Aufklärung bringen. Die fachkundigen Thüringer werden nicht nur die Zusammenstellung ihrer geliebten Wurst prüfen, sondern auch ihren Geschmack.
  28. Dem Verbrechen auf der Spur The Science of Crime

    Themen: Der letzte Zeuge

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Todeszeitpunkt und -ursache sind äusserst schwierig zu beurteilen. Dafür sind Rechtsmediziner verantwortlich. Sie analysieren Gewebe und Flüssigkeiten bis ins kleinste Detail. In der Reihe 'Dem Verbrechen auf der Spur' geht es um den Kampf gegen das Verbrechen mit Hilfe forensischer Methoden.
    Episodenummer
    11
    Wiederholung
    W
  29. Dem Verbrechen auf der Spur The Science of Crime

    Themen: Tote erzählen ihre Geschichte

    Kategorie
    Recht
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Entstellte Opfer, zerstörte Identitäten. Viele Verbrecher bemühen sich, ihre Opfer unkenntlich zu machen. Wie können Forensiker Leichen identifizieren – anhand von winzigen Fetzen? In der Reihe 'Dem Verbrechen auf der Spur' geht es um den Kampf gegen das Verbrechen mit Hilfe forensischer Methoden. Es wird jeweils ein Spezialgebiet der modernen Kriminologie vorgestellt. Die Identifizierung von menschlichen Überresten ist diesmal Thema.
    Episodenummer
    7
    Wiederholung
    W
  30. Geistesblitze – Geniale Erfindungen Sparks Of Invention

    Geld regiert die Welt

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Eine Frau hatte die Idee zum Spiel, das die Gier salonfähig machte: das Brettspiel Monopoly. Ein Spiele-Hersteller zahlte sie aus, damit sie keine Rechte am endgültigen Spiel geltend machte. Viele Schlagzeuger lieben den einmaligen Klang dieser Becken. Auf der Suche nach Gold fand der Alchemist Avedis Zildjian die geheime Substanz für den grossartigen Klang. Sein Geheimnis hütet die Familie wie einen Augapfel seit 400 Jahren.
  31. Geistesblitze – Geniale Erfindungen Sparks Of Invention

    Im Angesicht der Gefahr

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Entgegen aller Vorurteile entwickelt der Erfinder Garrett Morgan die Atemschutzmaske und überzeugt alle beim ersten Einsatz: Er rettet Bergleute aus einem verschütteten Stollen. Als Schutz gegen Überfälle entwickelt Richard Davis eine leichte Weste aus vielen Gewebeschichten. Zum Beweis der Wirksamkeit schiesst sich Davis in seinen nur mit der neuen Polsterung gesicherten Bauch. Die Folge: ein blauer Fleck und viele Bestellungen der Weste.
  32. Geistesblitze – Geniale Erfindungen Sparks Of Invention

    Bewegte Zeiten

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Idee beim Sonntagsfrühstück brachte Millionen in Bewegung: der Joggingschuh mit Sohlen aus dem Waffeleisen. Joggen revolutionierte den Freizeitsport und wurde ein Milliardengeschäft. Das Zusammenklappen und Unterbringen auf kleinstem Raum ist das Konstruktionsprinzip von Kampfjets. Daran orientierte sich der Ingenieur Owen MacLaren bei der Entwicklung eines Kinderwagens für seine Enkel. Ergebnis: der Buggy, ein zusammenklappbares Raumwunder.
  33. Geistesblitze – Geniale Erfindungen Sparks Of Invention

    Kleinigkeiten ganz gross

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Ein Lächeln in einer Strichzeichnung schreibt Popgeschichte: das Smiley. Von der Motivationshilfe wird es zum Ausdruck eines Lebensgefühls einer ganzen Epoche. Einige haben daran verdient. Die Bausteine sind bunt und können immer wieder anders verbaut werden. Kinder bauen damit die unterschiedlichsten Häuser und Türme. Der Entwickler der ersten Steine hatte zuvor bei Kindern nachgefragt, was sie sich wünschen. Aber ein anderer hatte Erfolg damit.
  34. Geistesblitze – Geniale Erfindungen Sparks Of Invention

    Auf Leben und Tod

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Erfindung sieht aus wie eine Idee aus der Zukunft, doch der 3D-Drucker wurde schon 1983 erfunden. Mehr als 30 Jahre wurde das Besondere dieser Entwicklung übersehen. Winzig ist die Box, die Herzen im Takt schlagen lässt und so Millionen Menschen ein gesundes Leben ermöglicht. Eigentlich fasziniert von Funksignalen und Radios, löst Wilson Greatbatch ein Gelübde aus grosser Gefahr ein und entwickelt den Herzschrittmacher.
  35. Geistesblitze – Geniale Erfindungen Sparks Of Invention

    Angst und Schrecken

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Edison, Nobel, Kennard, Fuld, Thompson – fünf Männer, deren Erfindungen Angst und Schrecken verbreiten und schliesslich zum Milliardengeschäft werden. Den elektrischen Stuhl erfand Thomas Edison. Sein Plan: Tötung durch Wechselstrom sollte die Wechselstrom-Technik seines Konkurrenten George Westinghouse in Verruf bringen.
  36. Fatale Erfindungen

    Die grossen Irrtümer des Nobel-Komitees

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Fatale Erfindungen' hinterfragt die Erfindungen der grossen Nobelpreisträger. Einige dieser Erfindungen wären besser nie gemacht worden, hatten sie doch fatale Folgen für die Menschheit. Die Dokumentation begleitet Beate Bohr durch Kopenhagen – auf der Suche nach den Spuren ihres berühmten Verwandten, dem Wissenschaftler Niels Bohr. 1913 erhielt er den Physik-Nobelpreis für sein damals bahnbrechendes Atommodell. Es wurde Grundlage für die Arbeit vieler weiterer preisgekrönter Kollegen wie Lise Meitner und Otto Hahn, die später die Möglichkeit der Kernspaltung entdeckten. Eine Technologie, die zugleich Fluch und Segen war, denn sie brachte neben einer sensationellen neuen Energiequelle auch eine der schlimmsten Massenvernichtungswaffen aller Zeiten hervor: die Atombombe. Der Film zeigt an einer Reihe von Beispielen, dass es viele preisgekrönte Erfindungen gab, deren Licht- und Schattenseite die Entscheidungen des Nobel-Komitees bisweilen in Frage stellt. Und die Forscher selbst – wussten oder ahnten sie, welche fatalen Folgen ihre Entdeckungen eines Tages haben könnten? Für die Dokumentation 'Fatale Erfindungen' forscht Beate Bohr in ihrer Familiengeschichte, folgt den Spuren ihres Verwandten, dem Physik-Nobelpreisträger Niels Bohr. Im einstigen Arbeitszimmer des Atom-Forschers in Kopenhagen trifft sie seinen Enkel Tomas, der den Wissenschaftler als Kind noch kennengelernt hat.
  37. Das war dann mal weg

    Alltag

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Das war dann mal weg' – diesmal auf der Spur von Dingen des Alltags. Wer weiss noch, was eine Prilblume ist? Der Teppichklopfer kommt auch nur noch selten zum Einsatz. Und der Paternoster? Immer wieder verschwinden Dinge aus unserem Alltag, die wir kurz zuvor noch für unersetzlich hielten. Was hat sie so wichtig gemacht? Wodurch wurden sie ersetzt? Eine Zeitreise mit Beispielen aus der Alltags- und Technikgeschichte. Kommentiert von Promis und Kindern. Es ist nicht allzu lange her, da waren sie nicht aus unserem Leben wegzudenken – geniale Erfindungen, die unseren Alltag aufregender machten: Musikkassetten, Schallplatten, der Walkman und die flimmernde Bildröhre. Manche dieser Erfindungen haben Jahrzehnte lang durchgehalten und wecken bis heute nostalgische Erinnerungen, andere gerieten schnell in Vergessenheit. BTX, was war das noch gleich? 'Das war dann mal weg' widmet sich auf unterhaltsame und informative Weise ausgestorbenen Dingen aus unterschiedlichen Lebensbereichen. Wie funktionierte ein Fernschreiber? Und was hat ein Bleistift mit einer Musikkassette zu tun? Die Dokumentationsreihe nimmt die Zuschauer mit auf eine wahre Zeitreise. Die Älteren haben vielleicht nie gemerkt, dass Telegramme und Telefonzellen irgendwann mal verschwunden waren. Und die Jüngeren vielleicht nie gewusst, dass es sie überhaupt gab. Prominente steuern ihre persönlichen Anekdoten zu den Kultgegenständen der Vergangenheit bei, Animationen sorgen für so manchen Aha-Effekt.
    Wiederholung
    W
  38. Geistesblitze – Geniale Erfindungen Sparks Of Invention

    Geld regiert die Welt

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Eine Frau hatte die Idee zum Spiel, das die Gier salonfähig machte: das Brettspiel Monopoly. Ein Spiele-Hersteller zahlte sie aus, damit sie keine Rechte am endgültigen Spiel geltend machte. Viele Schlagzeuger lieben den einmaligen Klang dieser Becken. Auf der Suche nach Gold fand der Alchemist Avedis Zildjian die geheime Substanz für den grossartigen Klang. Sein Geheimnis hütet die Familie wie einen Augapfel seit 400 Jahren.
  39. Das war dann mal weg

    Freizeit

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Das war dann mal weg' – diesmal auf der Spur verlorener Dinge rund um Freizeit und Hobby. Was wurde aus der Polaroid-Kamera und dem Blitzlichtwürfel? Und wo sind die Rollschuhe geblieben? Nichts ist so alt wie die Zukunft von gestern. Was heute als Hightech gilt, ist der Trödel von morgen. Und doch waren all diese Dinge einmal neu, ja geradezu futuristisch, schienen aus der Welt von übermorgen zu kommen, machten unser Leben einfacher oder aufregender. Als sie unseren Alltag eroberten, waren sie schon bald nicht mehr aus ihm wegzudenken. Und waren doch plötzlich wieder weg. Was machte sie so besonders? Was haben wir an ihnen geliebt? Und was hat sie ersetzt? Kommen Sie mit uns auf eine Zeitreise: zurück in die Welt der verschwundenen Dinge des Alltags. 'Das war dann mal weg' widmet sich auf unterhaltsame und informative Weise ausgestorbenen Dingen aus unterschiedlichen Lebensbereichen. Wie funktionierte ein Fernschreiber? Und was hat ein Bleistift mit einer Musikkassette zu tun? Die Dokumentationsreihe nimmt die Zuschauer mit auf eine wahre Zeitreise. Die Älteren haben vielleicht nie gemerkt, dass Telegramme und Telefonzellen irgendwann mal verschwunden waren. Und die Jüngeren vielleicht nie gewusst, dass es sie überhaupt gab. Prominente steuern ihre persönlichen Anekdoten zu den Kultgegenständen der Vergangenheit bei, Animationen sorgen für so manchen Aha-Effekt.
    Wiederholung
    W
  40. Das war dann mal weg

    Auf Achse

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    In Kellern und auf Dachböden schlummert ein ganz besonderes Archiv. Oftmals wenig beachtet und manchmal sogar vergessen Super-8-Filme. Dabei handelt es sich um ganz besondere Filmschätze. Sie zeigen die 60er, 70er und 80er Jahre – wie sie sonst nirgends zu sehen sind. Die Welt von damals aus ganz persönlicher Sicht. 'Das war dann mal weg' – diesmal geht es rund um Reise und Freizeit. Dazu gehören auch der Stadtplan oder die Parkuhr. Es ist nicht allzu lange her, da waren sie nicht aus unserem Leben wegzudenken – geniale Erfindungen, die unseren Alltag aufregender machten: Musikkassetten, Schallplatten, der Walkman und die flimmernde Bildröhre. Manche dieser Erfindungen haben Jahrzehnte lang durchgehalten und wecken bis heute nostalgische Erinnerungen, andere gerieten schnell in Vergessenheit. BTX, was war das noch gleich? 'Das war dann mal weg' widmet sich auf unterhaltsame und informative Weise ausgestorbenen Dingen aus unterschiedlichen Lebensbereichen. Wie funktionierte ein Fernschreiber? Und was hat ein Bleistift mit einer Musikkassette zu tun? Die Dokumentationsreihe nimmt die Zuschauer mit auf eine wahre Zeitreise. Die Älteren haben vielleicht nie gemerkt, dass Telegramme und Telefonzellen irgendwann mal verschwunden waren. Und die Jüngeren vielleicht nie gewusst, dass es sie überhaupt gab. Prominente steuern ihre persönlichen Anekdoten zu den Kultgegenständen der Vergangenheit bei, Animationen sorgen für so manchen Aha-Effekt.
    Wiederholung
    W