search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 221 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Verräter – Tod am Meer

    Kategorie
    TV-Politthriller
    Produktionsinfos
    Polit-Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    DDR, 1988. Volkspolizist Martin Franzen hat Dienst, als eine Frauenleiche aus der Ostsee gezogen wird. Das Opfer, Johanna Schön, ist durch Schüsse gestorben Alles deutet auf eine missglückte Republikflucht hin. Doch bei den Ermittlungen stösst Martin auf Ungereimtheiten. Dann stirbt auch noch ein wichtiger Zeuge. Angeblich hat er sich umgebracht. Die Stasi übernimmt den Fall. Aber Martin ermittelt heimlich weiter. Ein rätselhafter Brief, den Johanna Schön noch kurz vor ihrem Tod geschrieben hat, führt ihn nach Berlin zu Nina. Martin ist von der geheimnisvollen Frau fasziniert. Ihm wird schnell klar, dass Nina etwas Wichtiges über Johanna verschweigt. Es wird deutlich, dass sie und das Opfer eigentlich beide aus der BRD stammen. Als er bei Nina Dokumente über die RAF findet, weiss er nicht mehr, wem er vertrauen kann. Gegen alle Vernunft entscheidet sich Martin, mit Nina zu fliehen. Er ahnt zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass ihn bald nicht nur die Stasi, sondern auch der BND jagen werden.
    Cast
    Albrecht Abraham Schuch, Hannah Herzsprung, Christian Redl, Stephan Kampwirth, Jule Ronstedt, Anian Zollner, Uwe Preuss
    Regisseur
    Franziska Meletzky
    Drehbuch
    Stefanie Veith, Nils Willbrandt
  2. heute-journal

    Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Einzelne Themen des Tages werden ausführlich dargestellt und Hintergründe beleuchtet. Hinzu kommen Interviews mit Politikern und anderen massgeblichen Persönlichkeiten.
  3. American Hustle

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Satire
    Produktionsland
    USA/GB
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    New York, 1978. Ein Trickbetrüger-Paar wird von einem ehrgeizigen FBI-Agenten gezwungen, als Lockvögel für ihn zu arbeiten. Sein Ziel ist es, ein paar Politiker der Korruption zu überführen. Zu diesem Zweck erfindet man einen arabischen Scheich, der angeblich üppig in die marode Casino-Metropole Atlantic City investieren will. Doch als der Ermittler nebenbei auch noch die Mafia in seine Falle locken möchte, wird das Eis für alle Beteiligten gefährlich dünn. Obwohl der Wäscherei-Besitzer und erfolgreiche Trickbetrüger Irving Rosenfeld (Christian Bale) und seine neue Partnerin und Geliebte Sydney Prosser (Amy Adams) ihr Metier beherrschen, müssen sie nach ihrer Entlarvung den windigen FBI-Mann Richie DiMaso (Bradley Cooper) bei einem grössenwahnsinnigen Plan unterstützen: Um den angesehenen, grundehrlichen Bürgermeister Carmine Polito (Jeremy Renner) und ein paar andere Politiker aus New Jersey der Bestechlichkeit zu überführen, konstruiert man – nach einer schiefgelaufenen Aktion – schliesslich die ganz grosse Falle: Ein als arabischer Scheich auftretender mexikanischer FBI-Agent (Michael Peña) soll einen Grossinvestor spielen, der die marode Glücksspiel-Metropole Atlantic City zu neuer Grösse führen und deshalb ein paar Geldkoffer verteilen wird. Doch in DiMasos Gleichung gibt es leider ein paar Unbekannte, zu denen an vorderster Front Irvings unberechenbare Ehefrau Rosalyn (Jennifer Lawrence) gehört. Die begnadete Neurotikerin erpresst Irving erfolgreich mit ihrem Sohn aus einer anderen Beziehung, den Irving abgöttisch liebt und durch eine Trennung keinesfalls verlieren will. Vor allem aber wünscht die blonde Granate ihrer Nebenbuhlerin Sydney die Pest an den Hals. Also drängt sie sich vehement in das Leben ihres Mannes zurück, in dem sie umgehend grössere Flurschäden anrichtet. Das gelingt ihr besonders gut, als man die Mafia mit ins Boot holt, ohne deren Glücksspiel-Know-how und Beziehungen in Atlantic City nichts zu machen ist. Während Irving, DiMaso, der falsche Scheich und der ahnungslose Bürgermeister Polito mit der eigens aus Florida angereisten Mafia-Grösse Victor Tellegio (Robert De Niro in einer Cameo-Rolle) verhandeln, flirtet die frustrierte Rosalyn heftig mit Mafioso Pete Musane (Jack Huston) aus Tellegios Entourage. Eine Beziehung, die zur Zeitbombe wird, weil die völlig unberechenbare Rosalyn sich fast pausenlos im Angriffsmodus befindet und nie den Mund halten kann. Als DiMaso in seinem Übereifer endlich einen grossangelegten Deal bei seinen FBI-Vorgesetzten durchgesetzt hat, um das Netzwerk aus Politik und Mafia auffliegen zu lassen, plappert Rosalyn bei ihrem neuen Lover natürlich alles aus, was sie nebenbei so aufgeschnappt hat. Ab sofort herrscht Alarmstufe Rot, denn die Mafia versteht in Geldangelegenheiten nun mal leider wenig Spass. 'American Hustle' ist eine raffinierte Satire über 'Abscam', eine zweifelhafte Geheimoperation des FBI, das Ende der 70er Jahre den Trickbetrüger Melvin Weinberg verpflichtete, um korrupte Politiker zu überführen. Nach der Gründung einer Scheinfirma von Geschäftsmännern aus dem Nahen Osten, gingen dem FBI sechs Kongressabgeordnete und der Bürgermeister von Cambden in die Falle. Das Codewort 'Abscam' setzte sich dabei aus Abdul, dem Namen des falschen Scheichs, und 'Scam' (Betrug) zusammen. Frei nach dieser realen Begebenheit schickt Regisseur David O. Russell seine notorisch hochstapelnden Figuren in eine perfekt nachgebaute 70er-Jahre-Welt, gespickt mit monströsen Frisuren, Wahnsinns-Klamotten und der 'Alles-ist-möglich'-Energie der Disco-Ära. Was die verwegenen Frisuren betrifft, hat man selten in einem Film dermassen viele Frisiertechniken thematisiert – von der Herren-Dauerwelle über konventionelle Lockenwickler bis zu abenteuerlichen Toupé-Konstruktionen. Eine Betrugs-, aber auch eine grosse Liebesgeschichte, in der fast jeder jeden über den Tisch zieht, komplex erzählt und unglaublich gut gespielt. Nominiert für zehn Oscars, ohne einen einzigen dann tatsächlich zu gewinnen. Das (von 'Hektik' über 'Gedrängel' bis zu 'Betrug') vielseitig verwendbare, schillernde englische Wort 'Hustle' könnte man übrigens mit so etwas wie 'geschäftiges Treiben' übersetzen. Der 1958 in New York geborene Drehbuchautor, Regisseur und Produzent David O. Russell versammelt auch in diesem Film wieder mehrere seiner Lieblingsdarsteller vor der Kamera. So drehte er bisher mit Bradley Cooper, Jennifer Lawrence und Robert De Niro (alle in 'Joy: Alles ausser gewöhnlich', 'American Hustle', 'Silver Linings') je drei, mit Christian Bale und Amy Adams (beide in 'American Hustle', 'The Fighter') je zwei Filme. Robert De Niro wird auch in Russells bisher unbetiteltem, für spätestens 2018 angekündigten Serienprojekt neben Julianne Moore eine Hauptrolle spielen. Was Amy Adams betrifft, könnte es sich dabei mit 'American Hustle' um die letzte Zusammenarbeit mit Russell handeln, da die beiden laut Adams und anderer Crewmitglieder am Set regelmässig heftig aneinandergerieten. Nicht ungewöhnlich für David O. Russell, dem der Ruf eines Dreharbeiten-Berserkers vorauseilt. Jeremy Renner ('Tödliches Kommando – The Hurt Locker', 'Das Bourne Vermächtnis'), zuletzt neben Amy Adams als Wissenschaftler in 'Arrival' im Kino, ist 2017 als Hauptdarsteller in dem Thriller 'Wind River' zu sehen.
    Cast
    Christian Bale, Bradley Cooper, Amy Adams, Jeremy Renner, Jennifer Lawrence, Louis C.K., Jack Huston
    Regisseur
    David O. Russell
    Drehbuch
    Eric Warren Singer, David O. Russell
  4. heute+

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  5. Der Sieger in Dir Der Sieger in dir

    Kategorie
    TV-Thriller
    Produktionsinfos
    Psychothriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Michael glaubt, sein Leben fest im Griff zu haben, bis er in einem Obdachlosen seinen alten Schultyrannen Niko erkennt, der sein altes Trauma erneut entflammen lässt. Um seine Opferrolle überwinden zu können, nimmt er den hilflosen Mann bei sich auf und besorgt ihm ein Praktikum in seiner Versicherung. Nach kurzer Zeit wird Michael von seiner Vergangenheit eingeholt, und sein normales Leben mit Freundin Vera gerät in Gefahr. Als sich Niko bei einer Betriebsfeier vor dem kompletten Kollegenkreis über Michael lustig macht und dieser zu Hause mit ansehen muss, dass Niko und Vera sich immer sympathischer werden, fühlt Michael sich bedroht. Einblicke in ein Tagebuch aus Schulzeiten verdeutlichen, dass Niko Michaels schlimmster Albtraum war – er schikanierte und demütigte ihn. Als er mit ihm darüber sprechen will, reagiert dieser emotional und entschuldigt sich. Die beiden durchzechen die Nacht, und einer Freundschaft scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Von da an beginnt Michaels Leben in sich zusammenzubrechen: Niko zieht ihn in eine kriminelle Aktion hinein und scheint ihn danach mit einem Beweisvideo zu erpressen. Im Versicherungsbüro wird der ehemalige Obdachlose immer beliebter, Michael hingegen isolierter. Selbst im Tischtennisverein läuft Niko seinem Retter den Rang ab. Als er dann auch noch herausfindet, dass ihn Vera offensichtlich mit dem alten Schulkameraden betrügt, wird Michael von den Panikattacken seiner Jugend wieder eingeholt. Er ist am Ende, und die Zuschauer erfahren durch sein altes Tagebuch, dass er als zwölfjähriger Junge, von seinem Peiniger bis aufs Blut gedemütigt, versucht hat, sich das Leben zu nehmen. Nun ist Michael genau am gleichen Punkt wie damals. Doch dieses Mal wehrt er sich und schafft es, Niko aus dem Büro zu mobben. Dieser geht danach auf ihn los und konfrontiert ihn so lange mit der Armseligkeit seines Lebens, bis die ganze aufgestaute Verzweiflung, die Wut und der Hass auf Niko aus Michael herausbrechen und sich in einem tödlichen Schlag entladen. Schockiert über seine Tat, will er sich umbringen. Doch er scheitert erneut und stellt sich schliesslich der Tatsache, dass er einen endgültigen Sieg über seine Angst errungen, dabei jedoch seine Seele getötet hat. 'Der Sieger in Dir' ist der dritte Film aus der ersten Staffel der Reihe 'Stunde des Bösen'. Es folgt: 'In der Überzahl am 28. August 2017. Ab dem 2. Oktober 2017 folgt die zweite Staffel der Thriller-Reihe 'Stunde des Bösen'.
    Cast
    Christoph Tomanek, Janna Striebeck, Felix Schmidt-Knopp, Stephan Schad, Lena Liberta, Sarah Alles, Luca Maric
    Regisseur
    Jan Bolender
    Drehbuch
    Jan Bolender
  6. ZDF History

    Themen: Von Pong zu Pokémon – Die Geschichte der Videospiele

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Zeitgeschichte allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Nur zwei Striche und ein Punkt – 1972 ist das der Urknall einer milliardenschweren Industrie und einer beispiellosen Erfolgsstory. Eine historische Reise durch 45 Jahre Videospiel. Pong, Pac-Man, Mario, Lara Croft diese Videospiele sind inzwischen schon Ikonen der Popkultur und längst in Hollywood angekommen. 'ZDF-History' zeigt die wegweisenden Meilensteine und Wendepunkte in der Geschichte der Computerspiele. Immer wieder sind die Games auch Gegenstand kritischer Debatten: Spielsucht, sogenannte 'Killerspiele', Gewalt und die Darstellung von Frauen in Spielen machten und machen Schlagzeilen. Welchen gesellschaftlichen Einfluss haben Videospiele in den vergangenen vier Jahrzehnten jeweils gehabt? Was hat die Gestaltung der Spiele selbst beeinflusst? Und wie sieht die nahe Zukunft aus? Entwickler wie Nolan Bushnell ('Pong') oder Shigeru Miyamoto ('Super Mario'), Experten und 'Zeitzeugen' geben darauf Antwort.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  7. SOKO 5113

    Der Turm

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Seit Freitagabend werden vier Schüler eines Münchner Elite-Gymnasiums vermisst. Am Montagmorgen taucht überraschend Eva Arnold auf, eine der Vermissten. Die SOKO 5113 übernimmt die Ermittlungen. Die völlig traumatisierte Schülerin berichtet, dass sie und ihre Mitschüler in einem abgelegenen Wasserturm heimlich eine private Party feiern wollten und von einem Unbekannten eingesperrt wurden. Durch ihre Grösse war es ihr als Einziger möglich, zu fliehen und Hilfe zu holen. Als die Beamten der SOKO 5113 den Turm öffnen, bietet sich ihnen ein Bild des Grauens: Die drei anderen Schüler sind tot. In behutsamen Gesprächen mit der psychisch labilen Eva versuchen die Münchner Kommissare dahinterzukommen, was in den letzten 48 Stunden wirklich passiert ist. Kein leichtes Unterfangen, wenn die einzige Zeugin offensichtlich ihre eigene Wahrheit hat.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Michel Guillaume, Bianca Hein, Joscha Kiefer, Ilona Grübel, Michelle Barthel, Frederic Linkemann, Pola Jane O'Mara
    Regisseur
    Michael Wenning
    Drehbuch
    Mike Viebrock und Enno Reese
    Hintergrundinfos
    Die Kriminalserie schildert den Alltag der Ermittler der Sonderkommission 5113 in München, die den Kampf gegen das organisierte Verbrechen aufgenommen hat. Die Beamten um Kriminalhauptmeister Horst Schickl meistern ihre Einsätze kompetent und engagiert – und mit einer Prise bayerischem Humor.
  8. WISO

    Themen: WISO-Tipp: Work & Travel – Jobben und Reisen im Ausland / Teuer oder Billig: Gouda – Markenprodukte gegen Discounterkäse / Grundeinkommen für alle? Einen festen Betrag ohne Bedingungen / Haushaltsgeräte zum Mieten – Wann lohnt sich Mieten statt Ka

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Wirtschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    WISO-Tipp: Work & Travel Jobben und Reisen im Ausland Kellnern in Melbourne, dann surfen vor der Küste Sydneys. Skilifte in den Rocky Mountains betreuen und danach Kanufahren auf dem Ontariosee in Kanada. Das ist 'Work & Travel' Arbeiten und Reisen. Die meisten reisen nach dem Abitur oder der Ausbildung mehrere Monate durch Australien, Südamerika oder Kanada. Finanziert mit Aushilfsjobs. Möglich ist das in den Ländern, mit denen Deutschland ein sogenanntes Working-Holiday-Abkommen abgeschlossen hat. Insgesamt elf Länder, verteilt auf fast alle Kontinente. Möglich für Menschen zwischen 18 und 30 Jahren und höchstens zwölf Monate lang. Viele reisen zu zweit und suchen die Unterstützung einer Agentur. Aber wie hilfreich sind Agenturen oder geht es auch ohne? Was sind die Voraussetzungen für ein Working-Holiday-Visum? Welche Versicherungen muss man abschliessen, wie funktioniert die Jobsuche und wer hilft, wenn etwas schiefgeht? Alle wichtigen Infos zur richtigen Planung rund um 'Work & Travel', mit Details zu Steuernummern, Bankkonten und auch Tipps zum Umgang mit Heimweh im WISO-Tipp.
    Wiederholung
    W
  9. Und raus bist Du!

    Gewerkschafter unter Druck

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Wirtschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Betriebsräte haben es nicht leicht. Nach Ansicht der Gewerkschaften häufen sich Fälle, in denen Arbeitnehmer daran gehindert würden, sich in einer Arbeitnehmervertretung zu engagieren. Dabei werden die Arbeitgeber von speziellen Anwaltskanzleien unterstützt. Auf ihren Webseiten werben sie mit Seminar-Titeln wie 'So weisen Sie Ihren Betriebsrat in die Schranken' oder sie empfehlen Publikationen wie 'Kündigung von Unkündbaren'. Die 'ZDFzoom'-Autoren Caro Lobig und Thorsten Poppe zeigen in verschiedenen Fällen auf, wie es Arbeitnehmern ergangen ist, die versucht hatten, sich gewerkschaftlich zu betätigen. So würden nach Überzeugung der Gewerkschaft ver.di beispielsweise Filialen verkauft werden, nur um unliebsame Mitarbeiter loszuwerden. Dieses Phänomen, in Fachkreisen 'Union Busting' genannt, greife immer mehr um sich, wie Dr. Martin Behrens in einer aktuellen Studie für die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung herausgefunden hat: 'Der Schutz von Personen, die noch nicht Kandidaten sind, sondern sich aufmachen, einen Betriebsrat zu gründen, der muss verbessert werden. Hier ist Bedarf für den Gesetzgeber.' Nach Ansicht der Gewerkschaften habe das Betriebsverfassungsgesetz Lücken. Die Politik sei aufgefordert, dem vermeintlichen Aushöhlen der Arbeitnehmerrechte Einhalt zu gebieten. Mehr unter www.zoom.zdf.de
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das Doku- und Reportageformat wird jeden Mittwoch um 22.45 Uhr ausgestrahlt. Das Themenspektrum umfasst die Bereiche Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Umwelt.
  10. Die Rosenheim-Cops

    Die zerbrochene Feder

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Polizeifilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Die Putzhilfe Beata Kosnica hält Korbinian aufgeregt an, als dieser mit dem Traktor unterwegs ist. Sie berichtet, dass sie ihren Chef und Hausbesitzer Frühwald tot aufgefunden hat. Noch bevor sich Lind am Tatort ein Bild machen kann, nimmt sich Korbinian der jungen Frau an und erfährt, dass sich Frühwald mit einem gewissen Andreas Späth seit Jahren gerichtlich um unbezahlte Rechnungen gestritten hat. Und das, obwohl Frühwald in seinem Safe beträchtliche Summen Bargeld aufbewahrte. Nun ist dieses Geld weg. Zudem habe Späth Frühwald einmal bei einem Streit mit einer Eisenstange attackiert. Späth leugnet verständlicherweise den Mord, gibt aber zu, das Eintreiben des Geldes an die Gebrüder Wolf weitergegeben zu haben, zwei raue Gesellen, die für ihre schlagkräftigen Argumente bekannt sind. Bei ihren Ermittlungen stossen die beiden Cops auch auf Werner Leitner, den Neffen und möglichen Erben des Frühwaldlichen Besitzes, der gemeinsam mit Roman Weixler unter dem Namen Sepplbrothers ein satirisches Kabarett leitet. Marie weiss aus ihrer Arbeit im Stadtrat, dass Frühwald gar nicht gut auf seinen Neffen zu sprechen war. Aber Leitner hat ein Alibi. Doch dann erfahren Hofer und Lind von Beata Kosnica, dass am Tatort aus der Designsammlung auch ein kleiner Aschenbecher verschwunden ist. Und dieser Aschenbecher erweist sich bald als heisse Spur.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Tom Mikulla, Karin Thaler, Max Müller, Marisa Burger, Arnd Schimkat, Michael Altinger, Joseph Hannesschläger
    Regisseur
    Jörg Schneider
    Drehbuch
    Nikolaus Schmidt
    Hintergrundinfos
    Die beiden Rosenheimer Kriminalkommissare sind unterschiedlich wie Tag und Nacht. Doch der bodenständige Urbayer und sein aus der Grossstadt stammender Kollege ergänzen sich gerade deswegen perfekt. Gemeinsam ermitteln sie in verzwickten Fällen und bringen grosse und kleine Ganoven zur Strecke.
  11. hallo deutschland

    Themen: Wiesbadener Kiosk-Mord: Urteil wird erwartet

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Hallo Deutschland ist die Nachfolgesendung des ZDF-abendmagazins, das wiederum die tele-illustrierte abgelöst hatte. Die Moderation übernahmen zunächst im Wechsel Redaktionsleiter Steffen Seibert, Marina Ruperti und Jan Schulte-Kellinghaus. Im Herbst 2000 wurde die Moderatorenriege ausgetauscht, fortan wechselten sich Marco Schreyl und Susanne Stichler ab. Stichler wurde 2004 von Yvonne Ransbach abgelöst. Markenzeichen des Magazins war anfangs ein 25 Meter hoher Heissluftballon, der bei Aussenübertragungen eingesetzt wurde.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Lissy Ishag moderiert das Format im Wechsel mit Sandra Maria Gronewald.
  12. ARD-Morgenmagazin

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Start in den Tag mit Nachrichten, Informationen und Unterhaltung.
  13. heute Xpress

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  14. Volle Kanne – Service täglich

    Themen: Teure 'Free-to-play'-Games – Wenn 'gratis' spielen ins Geld geht / Unterwegs mit DJs auf Ibiza – Die Partywelt der Urlaubsinsel / Leckerer, saftiger Zwetschgenkuchen – Rezept von Chefkoch Armin Rossmeier | Gäste: Culcha Candela (Band)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher- und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.
  15. Notruf Hafenkante

    Nichts als Kohle

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Polizeifilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Der Anlagebetrüger Axel Volkmann ist wenige Tage vor der Urteilsverkündung im laufenden Verfahren untergetaucht. Seitdem erhält seine Ehefrau Marie Volkmann anonyme Morddrohungen. Als ihr Sohn Moritz nach einem gescheiterten Entführungsversuch schwer verletzt ins Elbkrankenhaus gebracht wird, bittet das unterbesetzte LKA die Kollegen vom PK 21 um Unterstützung: Boje und Franzi übernehmen in der Villa Volkmann den Personenschutz von Marie. Melanie und Kai fahnden nach dem Geländewagen des Entführers – der einzigen Spur. Die Kollegen sind sicher, dass der Täter unter den vielen geprellten Anlegern zu suchen ist, als der Fall eine überraschende Wendung nimmt: Marie schiesst in ihrem Haus auf einen vermeintlichen Eindringling und verletzt ihn lebensgefährlich: Es ist Axel Volkmann, ihr untergetauchter Ehemann.
    Episodenummer
    52
    Cast
    Sanna Englund, Markus Knüfken, Rhea Harder-Vennewald, Frank Vockroth, Peer Jäger, Harald Maack, Gerit Kling
    Regisseur
    Ulli Baumann
    Drehbuch
    Jochim Scherf
    Hintergrundinfos
    In der Serie wird der Alltag der Beamten des PK 21 in Hamburg gezeigt. Die Polizisten arbeiten bei ihren Einsätzen Hand in Hand mit den Ärzten des 'Elbkrankenhauses'.
  16. SOKO Wismar

    Feuerteufel

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Der Feuerteufel hat wieder zugeschlagen, und dieses Mal gibt es ein Todesopfer: Ein Feuerwehrmann kommt ums Leben. Die Kollegen sind schockiert. Doch der Täter kommt aus ihren Reihen. Der ehrgeizige Rietschek gilt als Held, da er kurz vor der Explosion die Männer zurückgerufen hatte. Wusste er, was passieren würde? Bevor das geklärt werden kann, stirbt er: Wegen einer versperrten Tür bei einer Feuerwehrübung kommt er nicht aus dem brennenden Haus.
    Episodenummer
    21
    Cast
    Udo Kroschwald, Martin Brambach, Claudia Schmutzler, Kai Maertens, Li Hagman, Björn Kirschniok, Kai Ivo Baulitz
    Regisseur
    Nils Willbrandt
    Drehbuch
    Rainer Berg, Jochim Scherf
    Hintergrundinfos
    Chef der Sonderkommission im malerischen Wismar ist Jan Reuter. Unterstützt wird er bei der Aufklärung der Delikte in seiner Stadt und im Umland von den Kriminalkommissaren Katrin Börensen und Nils Theede. Ihre Kollegin Leena Virtanen von der finnischen Polizei sorgt für frischen Wind im Team.
  17. heute

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Nachrichtensendung des Zweiten Deutschen Fernsehens versorgt die Zuschauer mit aktuellen Meldungen des Tages aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Sport und Wetter.
  18. drehscheibe

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Landes- und Kommunalpolitik, Regionalthemen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Hintergrundinfos
    Das Boulevard- und Ländermagazin berichtet hauptsächlich von regionalen Themen aus den Länderstudios in Deutschland. Neben Servicethemen gibt es zudem einen Sportblock und die 'Expedition Deutschland'.
  19. ARD-Mittagsmagazin

    Mit Tagesschau

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Nachrichten aus aller Welt, Neues aus Politik, Wirtschaft, Börse, Sport, Kultur und Service.
  20. heute – in Deutschland

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Nachrichtenmagazin berichtet von Montag bis Freitag aus den Bundesländern über Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Im Anschluss gibt es einen ausführlichen Wetterbericht.
  21. Die Küchenschlacht

    Alexander Kumptner sucht den Spitzenkoch

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Ernährung, Küche
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die grosse Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?
  22. heute Xpress

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  23. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  24. heute – in Europa

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'heute – in Europa' ist eine wochentägliche Nachrichtensendung mit Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur aus europäischen Ländern.
  25. Die Rosenheim-Cops

    Der Hahn ist tot

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Polizeifilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Der Wirtschaftsprüfer Rudolf Böcklin liegt erstochen im Garten seines Anwesens. Die Cops beginnen zu ermitteln. Schnell gerät der Nachbar, Bauer Angermann, ins Visier der Kommissare. Zwischen ihm und Böcklin tobte seit Jahren ein unversöhnlicher Nachbarschaftsstreit. Auch die Ehefrau, Angela Böcklin, steht unter Tatverdacht, da sie Alleinerbin eines nicht unbeträchtlichen Vermögens ist. Doch sie war zur Tatzeit im Tennisunterricht. Als die Tatwaffe – eine Mistgabel – auf Angermanns Hof sichergestellt wird, scheint der Fall aufgeklärt. Doch Bauer Angermann bestreitet den Mord vehement, belastet seinerseits Paul Rilliger, Besitzer des Tennisclubs und einer von Böcklins Klienten. Die Cops Korbinian und Christian gehen der Spur nach und kommen dabei hinter Rillingers kriminelle Geschäftspraktiken. Musste der Wirtschaftsprüfer sterben, weil er dem findigen Unternehmer auf die Schliche kam? Der Fall bekommt eine überraschende Wendung, als die Cops im Büro des Mordopfers Liebesbriefe finden. Wieder führt die Spur in den Tennisclub.
    Cast
    Tom Mikulla, Karin Thaler, Marisa Burger, Max Müller, Maren Schumacher, Hubert Mulzer, Joseph Hannesschläger
    Regisseur
    Jörg Schneider
    Drehbuch
    Manfred Birkel
    Hintergrundinfos
    Die beiden Rosenheimer Kriminalkommissare sind unterschiedlich wie Tag und Nacht. Doch der bodenständige Urbayer und sein aus der Grossstadt stammender Kollege ergänzen sich gerade deswegen perfekt. Gemeinsam ermitteln sie in verzwickten Fällen und bringen grosse und kleine Ganoven zur Strecke.
  26. heute

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Nachrichtensendung des Zweiten Deutschen Fernsehens versorgt die Zuschauer mit aktuellen Meldungen des Tages aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Sport und Wetter.
  27. hallo deutschland

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Hallo Deutschland ist die Nachfolgesendung des ZDF-abendmagazins, das wiederum die tele-illustrierte abgelöst hatte. Die Moderation übernahmen zunächst im Wechsel Redaktionsleiter Steffen Seibert, Marina Ruperti und Jan Schulte-Kellinghaus. Im Herbst 2000 wurde die Moderatorenriege ausgetauscht, fortan wechselten sich Marco Schreyl und Susanne Stichler ab. Stichler wurde 2004 von Yvonne Ransbach abgelöst. Markenzeichen des Magazins war anfangs ein 25 Meter hoher Heissluftballon, der bei Aussenübertragungen eingesetzt wurde.
    Hintergrundinfos
    Lissy Ishag moderiert das Format im Wechsel mit Sandra Maria Gronewald.
  28. Leute heute

    Kategorie
    Lifestyle
    Produktionsinfos
    Lifestyle, Personality
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Im Mittelpunkt des Boulevardmagazins steht die Berichterstattung über Prominente. Ausserdem gibt es Informationen aus den Bereichen Entertainment, Mode und Lifestyle.
  29. SOKO Köln

    Blutiges Brautkleid

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Familienrichterin Daniela Guderjahn wird erstochen in ihrer Villa aufgefunden. Seltsamerweise hat der Mörder das Brautkleid ihrer Schwester Ann-Kathrin entwendet. Was steckt dahinter? Bereits wenige Stunden nach dem Mord spaziert die an Alzheimer erkrankte Dagmar Schwittay in dem Hochzeitskleid durch Köln. Wie sich herausstellt, hat sie das Brautkleid unter dem Bett eines Mitbewohners der Betreuten-WG gefunden. Bei dem Mitbewohner handelt sich um Erik Ammer. Er hat keine Erklärung dafür, wie das blutige Kleid in sein Zimmer gelangt ist. Er bestreitet die Tat. Dennoch, der Kreis zu den Guderjahns schliesst sich: Erik Ammer ist mit Ann-Kathrin zur Schule gegangen und war seinerzeit in sie verknallt. Dann bekam er das Borderline-Syndrom. Familienrichterin Daniela Guderjahn prüfte Eriks Fall und entschied, ihm einen Betreuer zur Seite zu stellen Ulrich Freches. Wie die SOKO-Beamten schnell herausfinden, handelt es sich um Ann-Kathrins Verlobten, vor dem Erik Ann-Kathrin eindringlich warnt. Ulrich Freches sei kein guter Mensch. Was sich aus Sicht der SOKO-Ermittler sehr bald bewahrheitet: Berufsbetreuer Ulrich Freches betrügt anscheinend gewohnheitsmässig die ihm anvertrauten Schützlinge. Aber ist er auch in die Ermordung von Familienrichterin Daniela Guderjahn verwickelt?
    Cast
    Pierre Besson, Lukas Piloty, Kerstin Landsmann, Anne Schäfer, Thomas Clemens, Ilse Strambowski, Julian Weigend
    Regisseur
    Christoph Eichhorn
    Drehbuch
    Michael Illner
    Hintergrundinfos
    Das Team der Sonderkommission ermittelt mit vollem Einsatz und viel Witz zwischen Rotlichtmilieu und kölschem Klüngel. Die Unterwelt der Rheinmetropole hat dabei allerdings nichts zu lachen, denn die erfahrenen Beamten der SOKO kommen jedem Gauner auf die Schliche und klären jeden Mordfall auf.
  30. heute

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Nachrichtensendung des Zweiten Deutschen Fernsehens versorgt die Zuschauer mit aktuellen Meldungen des Tages aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Sport und Wetter.
  31. Wetter

    Kategorie
    Wetterbericht
    Produktionsinfos
    Wetter
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  32. Die Rosenheim-Cops

    Der letzte Pfusch

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Polizeifilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Wilfried Haselbeck, Autor eines Buches, stürzt samt der Brüstung von seinem Balkon in die Tiefe. Schnell steht für die Cops fest, dass es sich um Mord handelt. Der Autor war für sein Buch bekannt, das die Arbeit von Handwerkern im Chiemgau bewertet. Im Buch finden die Cops erste Hinweise auf den möglichen Täter. Zwei der dort angeprangerten Handwerker hatten in der Folge erhebliche Probleme mit der Auftragslage. Zum einen Rollladenbauer Siegmund Reuter, der durch die negative Bewertung so gut wie bankrott ist, zum anderen die Inhaberin einer Firma für Balkonbautechnik, Stefanie Gundel. Hat einer der beiden nun kurzen Prozess gemacht? Das glaubt auch Alois Dumberger, Mitarbeiter der Handwerkskammer und ehemaliger Kollege des Opfers. Die Überweisung eines Geldbetrags von Haselbeck auf das Konto von Dumberger macht die Cops stutzig. Was hat Dumberger zu verbergen? Ein interessanter Fall für die Rosenheimer Polizisten. Gleichzeitig bittet Polizeichef Achtziger Marie und Stockl, die Bewerbungen für die neu zu besetzende Hausmeisterstelle in der Musikakademie zu sichten. Die beiden Damen entscheiden sich in Achtzigers Abwesenheit für Josef Klinghammer, nicht ahnend, dass es sich bei Klinghammer um einen ehemaligen Häftling handelt. Wie sollen sie das Achtziger beibringen?
    Cast
    Igor Jeftic, Dieter Fischer, Max Müller, Marisa Burger, Karin Thaler, Diana Staehly, Alexander Duda
    Regisseur
    Werner Siebert
    Drehbuch
    Rigobert Mayer
    Hintergrundinfos
    Die beiden Rosenheimer Kriminalkommissare sind unterschiedlich wie Tag und Nacht. Doch der bodenständige Urbayer und sein aus der Grossstadt stammender Kollege ergänzen sich gerade deswegen perfekt. Gemeinsam ermitteln sie in verzwickten Fällen und bringen grosse und kleine Ganoven zur Strecke.
  33. Bratmaxe, Bruzzzler & Co.

    Der grosse Grill-Test mit Nelson Müller

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Ernährung, Küche
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Ob im Garten, im Park oder auf dem Balkon – die Deutschen lieben es, zu grillen. Für 'ZDFzeit' zeigt Sternekoch Nelson Müller, worauf man bei Würstchen, Steaks und Co. achten sollte. In Supermärkten und Discountern machen Sonderangebote Appetit aufs preiswerte Grillvergnügen. Aber wie steht es um die Qualität, den Geschmack und die Herkunft der Billig-Angebote? Sind Markenprodukte besser? Und entstehen beim Grillen gesundheitsbedenkliche Stoffe? Durchschnittlich legt jeder Bürger 13-mal im Jahr Würste, Steaks und Co. auf den Rost. Über 30 Prozent grillen sogar einmal die Woche – am liebsten mariniertes Fleisch. Aber wie gut sind die oft extrem günstigen Produkte wie Grillfackeln, Bratwürste und marinierte Nackensteaks? Bewahrheitet sich der Verdacht, dass würzige Marinaden meist nur zum Kaschieren des schlechten Geschmacks von minderwertigem Fleisch dienen? 'ZDFzeit' vergleicht Billig- und Markenware, aus dem Supermarkt und vom Metzger. Was zeichnet besonders gutes Grillfleisch aus? Sternekoch Nelson Müller hakt vor Ort beim Rinderzüchter nach: Wie leben die Tiere, und was bestimmt letztlich den Preis? Dabei spielt nämlich nicht nur die Art der Tierhaltung eine Rolle, sondern auch die Verarbeitung des Fleischs ist entscheidend. Würstchen sind nach wie vor Dauerbrenner im Grill-Sortiment – und vor allem bei Kindern höchst beliebt. Kein Wunder, dass sich die Hersteller mit lustigen Namens-Kreationen wie 'Bratmaxe' oder 'Bruzzzler' zu übertrumpfen versuchen, die so richtig nach Grillvergnügen klingen. Auf 70 Prozent der deutschen Grillroste landen regelmässig grobe oder feine Bratwürste. Egal ob von Holzkohlenfeuer, vom Gas- oder Elektrogrill: Aussen knackig, innen saftig – so lieben wir unsere Rostbratwurst. Und obwohl viele Verbraucher der Lebensmittelindustrie misstrauen, bleibt die Beliebtheit der Marken- und No-Name-Würste aus dem Supermarktregal ungebremst. Gleichzeitig ist es das Grillprodukt, um das sich die meisten Gerüchte ranken: alles nur gepanschter Fleischabfall? Was steckt wirklich in unserer Bratwurst, und wie sehr können wir den Produkten trauen? In einem gewagten Experiment findet Nelson Müller nicht nur Erfreuliches heraus. Ausserdem macht sich der Sternekoch auf die Suche nach den grössten Gefahren beim Grillen: Entstehen dabei wirklich gesundheitsbedenkliche Stoffe? Im grossen Grill-Test nimmt Nelson Müller Fleisch, Würste, Marinaden, Saucen und Co. unter die Lupe und zeigt, wie wir unbedenklich unsere Grillpartys feiern können.
  34. Frontal 21

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsinfos
    Mischcode Politik/Gesellschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Kritisch, investigativ und unerschrocken – das ZDF-Politmagazin bietet Reportagen, Analysen und Hintergründe zu den aktuellen Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. 'Frontal 21' ist unabhängig und keinem verpflichtet. Denn für das Magazin zählen Meinungsvielfalt, klare Standpunkte und der kritische Blick im Interesse der Zuschauer. Die Reporter decken Missstände auf und liefern Fakten, die andere lieber verbergen wollen.
    Hintergrundinfos
    Das Format berichtet über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen. Über die Reaktionen der Beteiligten zu den gesendeten Berichte berichtet das Reporter-Team in der Rubrik 'nachgehakt'. In 'Um Antwort wird gebeten' schreiben die Autoren einen fiktiven, kritisch-kommentierenden Brief an führende Politiker, Manager und andere Entscheider des Landes.
  35. heute-journal

    Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Einzelne Themen des Tages werden ausführlich dargestellt und Hintergründe beleuchtet. Hinzu kommen Interviews mit Politikern und anderen massgeblichen Persönlichkeiten.
  36. Rentnerglück am Goldstrand

    Im Alter nach Bulgarien

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    gesellschaftliche Problematik/Soziale Brennpunkte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    '80 Prozent meiner Rente gingen für Festkosten drauf, am Ende blieben mir 120 Euro zum Leben.' Maria wollte nicht mehr auf Almosen angewiesen sein und suchte im Internet nach einer Lösung. Es war die pure Verzweiflung, die sie vor drei Jahren von Hamburg nach Bulgarien umziehen liess. Früher wäre sie noch nicht einmal dorthin in den Urlaub gefahren: 'So trist und das ganze Sozialistische!' Immer mehr Deutsche können im Rentenalter ihren Lebensstandard nicht mehr halten und müssen auf vieles verzichten: Auto, Restaurantbesuche, Reisen, Kultur. Nach Expertenberechnungen droht ab 2030 fast jedem Zweiten eine gesetzliche Rente unterhalb der Armutsgrenze – das sind derzeit rund 900 Euro. Besonders betroffen sind Freiberufler, Teilzeitjobber, Alleinerziehende und Frührentner. In Osteuropa ist die kleine Rente mehr wert. Das Leben kostet in Bulgarien weniger als die Hälfte, ein Haus gibt es schon für 5000 Euro. Aber ein Neuanfang ist in diesem Alter doppelt schwer. Wir begleiten vier Rentner, die ihren Ruhestand in Bulgarien verbringen und versuchen, ihren Alltag in der Fremde zu meistern. Wie kommen sie mit der Sprache zurecht? Was ist in Bulgarien für sie anders als in Deutschland? War es richtig, hierher zu kommen? Maria (61, Frührentnerin) wohnt jetzt nah am Meer und versucht, sich um die Strassenhunde in ihrer Stadt zu kümmern. Hildegard (70) liebt das ruhige Landleben. Vor einem halben Jahr hatte sie eine schwere Operation. Wird sie bald wieder auf die Beine kommen? Peet (63) bezieht optimistisch seine neue Wohnung mit Meerblick. Wie schnell findet er in dem Touristenort Anschluss? Hildegard und Waldemar (75) wohnen schon seit sieben Jahren in einem kleinen bulgarischen Dorf. 'Ich wollte auf keinen Fall weg', sagt Hildegard, aber Bulgarien war der einzige Ausweg. Beide haben ihr ganzes Leben gearbeitet und wollen am Ende nicht auf die Kinder angewiesen sein. Peet hat seinen Ruhestand in Bulgarien schon lange geplant, jetzt steht der Umzug an. Der Abschied von Deutschland fällt ihm schwer, doch er will nicht beim Staat um finanzielle Unterstützung betteln: 'Das hat was mit Würde zu tun.' Als ehemaliger DDR-Bürger kennt er Bulgarien schon von früher. Sie habe in Bulgarien wieder lachen gelernt, sagt Maria, aber es habe sie auch zum Weinen gebracht. 'Wer sich gar nicht um Land und Leute kümmert, hat es schwer.' Ein Film über vier mutige Rentner, die sich am Lebensabend noch einmal grossen Herausforderungen stellen.
  37. Markus Lanz

    Kategorie
    Lifestyle
    Produktionsinfos
    Lifestyle, Personality
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Markus Lanz spricht in seiner Talkshow mit seinen Gästen über aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen – unterhaltend und journalistisch hintergründig.
    Hintergrundinfos
    Im Gegensatz zu den meisten Talkshows steht die jeweilige Sendung nicht unter einem Thema. Vielmehr wird meistens einzeln mit jedem Gast ein aktuelles Thema besprochen, in welches der Gast entweder selbst involviert ist oder er als Experte bestimmte Sachkunde aufweist.
  38. heute+

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  39. Gätjens grosses Kino

    Kategorie
    Film und Theater
    Produktionsinfos
    Film, Kino, Video
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Steven Gätjen präsentiert monatlich mit 'Gätjens grosses Kino' aktuelle Filmstarts spannende Blicke hinter die Kulissen und exklusive Interviews mit den ganz grossen Stars. Das Kinomagazin im ZDF beleuchtet ausgewählte Filme, die in den nächsten vier Wochen die Kinoleinwand erhellen. Steven Gätjen nimmt die Zuschauer mit hinter die Kulissen, zu den Machern und Stars und auf die roten Teppiche der grossen Festivals. Steven Gätjen ist der Mann fürs Kino. Für die Liebe zum Film. Er kennt die Stars – und die Stars kennen ihn – vom roten Teppich der Oscars und von vielen internationalen und nationalen Filmpremieren. In jeder Ausgabe präsentiert der leidenschaftliche Film-Fan Gätjen den Zuschauern die Kinotipps für die jeweils nächsten vier Wochen und liefert spannende Hintergrundgeschichten. Dabei hat jede Sendung einen roten Faden, der das thematische Rückgrat bildet: Das kann der Filmstart des Monats sein oder der Star des Monats. Das Festival, der Award, das Filmset oder das Genre des Monats.
  40. American Hustle

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Satire
    Produktionsland
    USA/GB
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    New York, 1978. Ein Trickbetrüger-Paar wird von einem ehrgeizigen FBI-Agenten gezwungen, als Lockvögel für ihn zu arbeiten. Sein Ziel ist es, ein paar Politiker der Korruption zu überführen. Zu diesem Zweck erfindet man einen arabischen Scheich, der angeblich üppig in die marode Casino-Metropole Atlantic City investieren will. Doch als der Ermittler nebenbei auch noch die Mafia in seine Falle locken möchte, wird das Eis für alle Beteiligten gefährlich dünn. Obwohl der Wäscherei-Besitzer und erfolgreiche Trickbetrüger Irving Rosenfeld (Christian Bale) und seine neue Partnerin und Geliebte Sydney Prosser (Amy Adams) ihr Metier beherrschen, müssen sie nach ihrer Entlarvung den windigen FBI-Mann Richie DiMaso (Bradley Cooper) bei einem grössenwahnsinnigen Plan unterstützen: Um den angesehenen, grundehrlichen Bürgermeister Carmine Polito (Jeremy Renner) und ein paar andere Politiker aus New Jersey der Bestechlichkeit zu überführen, konstruiert man – nach einer schiefgelaufenen Aktion – schliesslich die ganz grosse Falle: Ein als arabischer Scheich auftretender mexikanischer FBI-Agent (Michael Peña) soll einen Grossinvestor spielen, der die marode Glücksspiel-Metropole Atlantic City zu neuer Grösse führen und deshalb ein paar Geldkoffer verteilen wird. Doch in DiMasos Gleichung gibt es leider ein paar Unbekannte, zu denen an vorderster Front Irvings unberechenbare Ehefrau Rosalyn (Jennifer Lawrence) gehört. Die begnadete Neurotikerin erpresst Irving erfolgreich mit ihrem Sohn aus einer anderen Beziehung, den Irving abgöttisch liebt und durch eine Trennung keinesfalls verlieren will. Vor allem aber wünscht die blonde Granate ihrer Nebenbuhlerin Sydney die Pest an den Hals. Also drängt sie sich vehement in das Leben ihres Mannes zurück, in dem sie umgehend grössere Flurschäden anrichtet. Das gelingt ihr besonders gut, als man die Mafia mit ins Boot holt, ohne deren Glücksspiel-Know-how und Beziehungen in Atlantic City nichts zu machen ist. Während Irving, DiMaso, der falsche Scheich und der ahnungslose Bürgermeister Polito mit der eigens aus Florida angereisten Mafia-Grösse Victor Tellegio (Robert De Niro in einer Cameo-Rolle) verhandeln, flirtet die frustrierte Rosalyn heftig mit Mafioso Pete Musane (Jack Huston) aus Tellegios Entourage. Eine Beziehung, die zur Zeitbombe wird, weil die völlig unberechenbare Rosalyn sich fast pausenlos im Angriffsmodus befindet und nie den Mund halten kann. Als DiMaso in seinem Übereifer endlich einen grossangelegten Deal bei seinen FBI-Vorgesetzten durchgesetzt hat, um das Netzwerk aus Politik und Mafia auffliegen zu lassen, plappert Rosalyn bei ihrem neuen Lover natürlich alles aus, was sie nebenbei so aufgeschnappt hat. Ab sofort herrscht Alarmstufe Rot, denn die Mafia versteht in Geldangelegenheiten nun mal leider wenig Spass. 'American Hustle' ist eine raffinierte Satire über 'Abscam', eine zweifelhafte Geheimoperation des FBI, das Ende der 70er Jahre den Trickbetrüger Melvin Weinberg verpflichtete, um korrupte Politiker zu überführen. Nach der Gründung einer Scheinfirma von Geschäftsmännern aus dem Nahen Osten, gingen dem FBI sechs Kongressabgeordnete und der Bürgermeister von Cambden in die Falle. Das Codewort 'Abscam' setzte sich dabei aus Abdul, dem Namen des falschen Scheichs, und 'Scam' (Betrug) zusammen. Frei nach dieser realen Begebenheit schickt Regisseur David O. Russell seine notorisch hochstapelnden Figuren in eine perfekt nachgebaute 70er-Jahre-Welt, gespickt mit monströsen Frisuren, Wahnsinns-Klamotten und der 'Alles-ist-möglich'-Energie der Disco-Ära. Was die verwegenen Frisuren betrifft, hat man selten in einem Film dermassen viele Frisiertechniken thematisiert – von der Herren-Dauerwelle über konventionelle Lockenwickler bis zu abenteuerlichen Toupé-Konstruktionen. Eine Betrugs-, aber auch eine grosse Liebesgeschichte, in der fast jeder jeden über den Tisch zieht, komplex erzählt und unglaublich gut gespielt. Nominiert für zehn Oscars, ohne einen einzigen dann tatsächlich zu gewinnen. Das (von 'Hektik' über 'Gedrängel' bis zu 'Betrug') vielseitig verwendbare, schillernde englische Wort 'Hustle' könnte man übrigens mit so etwas wie 'geschäftiges Treiben' übersetzen. Der 1958 in New York geborene Drehbuchautor, Regisseur und Produzent David O. Russell versammelt auch in diesem Film wieder mehrere seiner Lieblingsdarsteller vor der Kamera. So drehte er bisher mit Bradley Cooper, Jennifer Lawrence und Robert De Niro (alle in 'Joy: Alles ausser gewöhnlich', 'American Hustle', 'Silver Linings') je drei, mit Christian Bale und Amy Adams (beide in 'American Hustle', 'The Fighter') je zwei Filme. Robert De Niro wird auch in Russells bisher unbetiteltem, für spätestens 2018 angekündigten Serienprojekt neben Julianne Moore eine Hauptrolle spielen. Was Amy Adams betrifft, könnte es sich dabei mit 'American Hustle' um die letzte Zusammenarbeit mit Russell handeln, da die beiden laut Adams und anderer Crewmitglieder am Set regelmässig heftig aneinandergerieten. Nicht ungewöhnlich für David O. Russell, dem der Ruf eines Dreharbeiten-Berserkers vorauseilt. Jeremy Renner ('Tödliches Kommando – The Hurt Locker', 'Das Bourne Vermächtnis'), zuletzt neben Amy Adams als Wissenschaftler in 'Arrival' im Kino, ist 2017 als Hauptdarsteller in dem Thriller 'Wind River' zu sehen.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Christian Bale, Bradley Cooper, Amy Adams, Jeremy Renner, Jennifer Lawrence, Louis C.K., Jack Huston
    Regisseur
    David O. Russell
    Drehbuch
    Eric Warren Singer, David O. Russell
1-40 von 6458 Einträgen

Videos verfügbar

  1. WISO

    Themen: WISO-Tipp: Work & Travel – Jobben und Reisen im Ausland / Teuer oder Billig: Gouda – Markenprodukte gegen Discounterkäse / Grundeinkommen für alle? Einen festen Betrag ohne Bedingungen / Haushaltsgeräte zum Mieten – Wann lohnt sich Mieten statt Ka

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Wirtschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    WISO-Tipp: Work & Travel Jobben und Reisen im Ausland Kellnern in Melbourne, dann surfen vor der Küste Sydneys. Skilifte in den Rocky Mountains betreuen und danach Kanufahren auf dem Ontariosee in Kanada. Das ist 'Work & Travel' Arbeiten und Reisen. Die meisten reisen nach dem Abitur oder der Ausbildung mehrere Monate durch Australien, Südamerika oder Kanada. Finanziert mit Aushilfsjobs. Möglich ist das in den Ländern, mit denen Deutschland ein sogenanntes Working-Holiday-Abkommen abgeschlossen hat. Insgesamt elf Länder, verteilt auf fast alle Kontinente. Möglich für Menschen zwischen 18 und 30 Jahren und höchstens zwölf Monate lang. Viele reisen zu zweit und suchen die Unterstützung einer Agentur. Aber wie hilfreich sind Agenturen oder geht es auch ohne? Was sind die Voraussetzungen für ein Working-Holiday-Visum? Welche Versicherungen muss man abschliessen, wie funktioniert die Jobsuche und wer hilft, wenn etwas schiefgeht? Alle wichtigen Infos zur richtigen Planung rund um 'Work & Travel', mit Details zu Steuernummern, Bankkonten und auch Tipps zum Umgang mit Heimweh im WISO-Tipp.
  2. SOKO 5113

    Der Turm

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Seit Freitagabend werden vier Schüler eines Münchner Elite-Gymnasiums vermisst. Am Montagmorgen taucht überraschend Eva Arnold auf, eine der Vermissten. Die SOKO 5113 übernimmt die Ermittlungen. Die völlig traumatisierte Schülerin berichtet, dass sie und ihre Mitschüler in einem abgelegenen Wasserturm heimlich eine private Party feiern wollten und von einem Unbekannten eingesperrt wurden. Durch ihre Grösse war es ihr als Einziger möglich, zu fliehen und Hilfe zu holen. Als die Beamten der SOKO 5113 den Turm öffnen, bietet sich ihnen ein Bild des Grauens: Die drei anderen Schüler sind tot. In behutsamen Gesprächen mit der psychisch labilen Eva versuchen die Münchner Kommissare dahinterzukommen, was in den letzten 48 Stunden wirklich passiert ist. Kein leichtes Unterfangen, wenn die einzige Zeugin offensichtlich ihre eigene Wahrheit hat.
    Cast
    Michel Guillaume, Bianca Hein, Joscha Kiefer, Ilona Grübel, Michelle Barthel, Frederic Linkemann, Pola Jane O'Mara
    Regisseur
    Michael Wenning
    Drehbuch
    Mike Viebrock und Enno Reese
    Hintergrundinfos
    Die Kriminalserie schildert den Alltag der Ermittler der Sonderkommission 5113 in München, die den Kampf gegen das organisierte Verbrechen aufgenommen hat. Die Beamten um Kriminalhauptmeister Horst Schickl meistern ihre Einsätze kompetent und engagiert – und mit einer Prise bayerischem Humor.
  3. Leute heute

    Themen: Erfolgreich dank Instagram: Schauspieler in den Sozialen Medien / Sting feiert Silberhochzeit: Grosse Liebe Trudie Styler

    Kategorie
    Lifestyle
    Produktionsinfos
    Lifestyle, Personality
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Im Mittelpunkt des Boulevardmagazins steht die Berichterstattung über Prominente. Ausserdem gibt es Informationen aus den Bereichen Entertainment, Mode und Lifestyle.
  4. hallo deutschland

    Themen: Wiesbadener Kiosk-Mord: Urteil wird erwartet

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Hallo Deutschland ist die Nachfolgesendung des ZDF-abendmagazins, das wiederum die tele-illustrierte abgelöst hatte. Die Moderation übernahmen zunächst im Wechsel Redaktionsleiter Steffen Seibert, Marina Ruperti und Jan Schulte-Kellinghaus. Im Herbst 2000 wurde die Moderatorenriege ausgetauscht, fortan wechselten sich Marco Schreyl und Susanne Stichler ab. Stichler wurde 2004 von Yvonne Ransbach abgelöst. Markenzeichen des Magazins war anfangs ein 25 Meter hoher Heissluftballon, der bei Aussenübertragungen eingesetzt wurde.
    Hintergrundinfos
    Lissy Ishag moderiert das Format im Wechsel mit Sandra Maria Gronewald.
  5. heute – in Europa

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'heute – in Europa' ist eine wochentägliche Nachrichtensendung mit Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur aus europäischen Ländern.
  6. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  7. Die Küchenschlacht

    Alexander Kumptner sucht den Spitzenkoch

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Ernährung, Küche
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die grosse Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?
  8. heute – in Deutschland

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Nachrichtenmagazin berichtet von Montag bis Freitag aus den Bundesländern über Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Im Anschluss gibt es einen ausführlichen Wetterbericht.
  9. drehscheibe

    Themen: Tunnelsperrung bei Rastatt: Bahnfahrer brauchen Geduld / Expedition Deutschland: Tann – Zeit für sich selbst / Streetfood auf Fahrrädern: Arabisches Essen in Berlin

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Landes- und Kommunalpolitik, Regionalthemen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Hintergrundinfos
    Das Boulevard- und Ländermagazin berichtet hauptsächlich von regionalen Themen aus den Länderstudios in Deutschland. Neben Servicethemen gibt es zudem einen Sportblock und die 'Expedition Deutschland'.
  10. Volle Kanne – Service täglich

    Themen: Ab ins Ausland: Work and Travel – Wie muss man die Reise planen? / Eröffnung der Ruhrtriennale 2017 – Kunst und Kultur im Ruhrgebiet / Krankenstation für Demenzkranke – Besuch auf einer Spezialstation | Gäste: Vanessa Mai (Sängerin)

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher- und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.
  11. Terra X

    Themen: Der Neandertaler – Was wirklich geschah

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Geschichte allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Vor 150 Jahren fanden italienische Steinbrucharbeiter im Neandertal bei Mettmann einen Schädel und Knochen. Ein Dorfschullehrer erkannte den Sensationsfund: eine unbekannte Menschenart. Seit diesem denkwürdigen Tag im Jahre 1856, zwei Jahre vor Darwins bahnbrechendem Werk 'Die Entstehung der Arten', ist unser Blick auf den 'anderen Menschen' immer noch skeptisch. Zunächst leugnete die Forschung seine Existenz. Einige Wissenschaftler behaupteten, die Knochen stammten von einem Höhlenbären, andere waren der Ansicht, einen durch Rachitis veränderten Homo sapiens vor sich zu haben. Doch auch seit feststeht, dass es sich beim Neandertaler um einen Menschentypus handelt, der neben unseren Vorfahren auf der Erde lebte, über eine vergleichbare Intelligenz verfügte und uns an körperlicher Kraft weit übertraf, ist unser Verhältnis zum Neandertaler gestört. Die These vom Keulen schwingenden Unhold, der unseren Ahnen das Leben schwer gemacht hat, war gerade vom Tisch, da hielt man ihn schon für einen Menschenfresser und Ritualmörder. Auch sein Verwandtschaftsverhältnis zu uns ist nach wie vor ungeklärt. Galt er im 19. Jahrhundert noch als unser primitiver Vorfahr, sahen ihn die Forscher des 20. Jahrhunderts als entfernten Cousin, der seine Unterlegenheit schon darin zeigte, dass er ausstarb. Doch die Forschungsarbeiten laufen weltweit auf Hochtouren und sollen mit ihren Ergebnissen unser Bild vom Neandertaler erneut völlig verändern. Besonders das deutsche Forschungsprojekt zum Neandertalerjahr unter der Leitung von Ralf W. Schmitz fördert dabei Erstaunliches zutage. Der Dokumentarfilm begleitet den Wissenschaftler zu allen zentralen Untersuchungen, die Licht in die Geschichte des Neandertalers bringen sollen. Zum ersten Mal analysierte der Paläogenetiker Svante Pääbo aus Leipzig Zellkern-DNS des namengebenden Fossils, um Aufschlüsse über den Grad unserer Verwandtschaft zum Neandertaler zu erhalten. Knochen eines zweiten Neandertalers, der erst im Jahr 2000 am Originalfundort im Neandertal ausgegraben worden war, datierte Georges Bonani von der Universität Zürich mit Hilfe der 14C-Methode, um herauszufinden, ob der Mann aus dem Neandertal vor 42 000 Jahren Gesellschaft hatte. Auch der Speisezettel des Eiszeitlers ist nun bekannt. Anhand von Isotopenvergleichen mit anderen Lebewesen der Eiszeit ermittelte Mike Richards die genaue Zusammensetzung des Neandertaler-Menüs.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  12. Terra X

    Themen: Die ersten Menschen (1/2): Vom Wald in die Savanne

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Geschichte allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wie wurden wir, was wir sind? In aufwändigen Inszenierungen entführt der Zweiteiler 'Die ersten Menschen' auf eine Zeitreise zu unseren ältesten Wurzeln vor 25 Millionen Jahren. Damals war die Erde ein Planet der Affen. Neueste Forschung zeigt, dass sich die Ursprünge menschlicher Verhaltensweisen bereits viel früher entwickelt haben, als bisher gedacht. Die Frage 'Wer war der erste Mensch?' ist längst nicht beantwortet. Pierolapithecus heisst beispielsweise ein früher Waldbewohner, der zwar noch kein Mensch, aber trotzdem ein entfernter Vorfahr gewesen sein könnte. Das Wesen lebte als Schwinghangler in den tropischen Regenwäldern auf dem Gebiet des heutigen Spanien. Einige Wissenschaftler trauen dem Pierolapithecus zu, schon ähnlich versiert im Werkzeuggebrauch gewesen zu sein wie heute lebende Menschenaffen. Als erstes Werkzeug überhaupt gilt der Stock. Mit ihm konnten die frühen Affen bereits Insekten wie Ameisen und Termiten aus ihren Bauten angeln. Sogar für die Entstehung des aufrechten Gangs waren vermutlich Wesen wie Pierolapithecus ausschlaggebend. Er war ein vergleichsweise schwerer Primat ohne Greifschwanz, der schon auf zwei Beinen auf dickeren Ästen balanciert sein soll. Noch einen Schritt weiter auf dem Weg zur Menschenähnlichkeit war ein aufrecht gehender Menschenaffe, den man heute als Sahelanthropus oder Toumai bezeichnet. Er lebte vor sechs bis sieben Millionen Jahren in der Region des heutigen Tschad und hatte sich offenbar bereits auf ein Leben auf dem Waldboden eingestellt. Sein aufrechter Gang war noch etwas ungelenk, könnte aber trotzdem ein Evolutionsvorteil gewesen sein, weil Toumai als Zweibeiner die Hände frei hatte. Sein Werkzeuggebrauch soll im Vergleich zu anderen Affen seiner Zeit schon gut entwickelt gewesen sein. Nüsse knacken mit Steinen könnte er wie die Schimpansen der Gegenwart von Generation zu Generation weitergegeben haben. Ein weiterer Wendepunkt wird für eine Zeit vor zwei Millionen Jahren angenommen. Die grosse Gruppe der Australopithecinen besiedelte schon seit Längerem grosse Teile Afrikas. Der wohl berühmteste Australopithecus-Fund, Lucy, galt bis vor wenigen Jahren als Urmutter der Menschheit. Mittlerweile halten viele Forscher ihre Linie jedoch für ausgestorben und trauen stattdessen dem Australopithecus sediba zu, ein direkter Vorfahr des Menschen zu sein. Sein Körperbau zeigt so viele moderne Anteile, dass einzelne Wissenschaftler ihn sogar als frühen Vertreter der Gattung 'Homo' sehen. Immer neue Wesen mit teilweise menschlichen, teilweise tierischen Merkmalen wurden in den vergangenen Jahren entdeckt. Der wissenschaftliche Diskurs über die Frage, welches von ihnen noch Affe oder schon Mensch gewesen ist, erscheint symptomatisch für die Tatsache, dass die Grenzen immer stärker verwischen. Für die Pariser Primatologin Sabrina Krief steht heute schon fest, dass die strikte Trennung zwischen Mensch und Menschenaffe wissenschaftlich nicht zu begründen ist: 'Heute existieren offiziell sechs Affenarten. Menschen sind einfach die siebte Art unter den anderen. Die alte Hierarchie mit dem Menschen auf der Spitze der Pyramide über all den anderen Primaten stehend, ist längst überholt.' Die zweite Folge 'Terra X – Die ersten Menschen' wird am kommenden Sonntag, 27. August, um 19:30 Uhr ausgestrahlt.
    Wiederholung
    W
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  13. Peter Hahne

    Themen: Verkommt unsere Elite? Gier, Geschäft und Politik | Gäste: Christoph Schwennicke (Chefredakteur Cicero), Wolfgang Grupp (Familienunternehmer)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsinfos
    Mischcode Politik/Gesellschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Zwei Gäste mit unterschiedlichen Sichtweisen sprechen mit Peter Hahne über ein Thema, das aktuell kontrovers diskutiert wird. Das Themenspektrum reicht von Politik über Zeitgeschichte bis zu kulturellen und gesellschaftlichen Zusammenhängen. Gäste sind Politiker, Fachleute oder Betroffene.
    Hintergrundinfos
    Mehr als zehn Jahre lang hat der bekannte Politjournalist als stellvertretender Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios und Moderator des ZDF-Magazins ,Berlin direkt' über Politik berichtet. Nun lädt Peter Hahne jeweils sonntags ein bis zwei Gäste zu dem politischen oder gesellschaftlichen Thema der Woche in seine neue Sendung ,Peter Hahne' ein. In der intensiven Gesprächkonstellation im Studio am Brandenburger Tor führt der profilierte Journalist vertiefende, persönliche, aber auch meinungsfreudige Gespräche.
  14. ZDF History

    Themen: Von Pong zu Pokémon – Die Geschichte der Videospiele

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Zeitgeschichte allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Nur zwei Striche und ein Punkt – 1972 ist das der Urknall einer milliardenschweren Industrie und einer beispiellosen Erfolgsstory. Eine historische Reise durch 45 Jahre Videospiel. Pong, Pac-Man, Mario, Lara Croft diese Videospiele sind inzwischen schon Ikonen der Popkultur und längst in Hollywood angekommen. 'ZDF-History' zeigt die wegweisenden Meilensteine und Wendepunkte in der Geschichte der Computerspiele. Immer wieder sind die Games auch Gegenstand kritischer Debatten: Spielsucht, sogenannte 'Killerspiele', Gewalt und die Darstellung von Frauen in Spielen machten und machen Schlagzeilen. Welchen gesellschaftlichen Einfluss haben Videospiele in den vergangenen vier Jahrzehnten jeweils gehabt? Was hat die Gestaltung der Spiele selbst beeinflusst? Und wie sieht die nahe Zukunft aus? Entwickler wie Nolan Bushnell ('Pong') oder Shigeru Miyamoto ('Super Mario'), Experten und 'Zeitzeugen' geben darauf Antwort.
    Hintergrundinfos
    Die Sendereihe berichtet über spannende Ereignisse der Weltgeschichte. Das Themenspektrum reicht von der politischen Geschichte über kulturgeschichtliche Themen bis zur Gesellschaftsgeschichte.
  15. heute-journal

    Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Einzelne Themen des Tages werden ausführlich dargestellt und Hintergründe beleuchtet. Hinzu kommen Interviews mit Politikern und anderen massgeblichen Persönlichkeiten.
  16. Rosamunde Pilcher: Nie wieder Klassentreffen

    Kategorie
    TV-Liebesfilm
    Produktionsinfos
    Liebesfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Nach 20 Jahren plant die erfolgreiche Unternehmensberaterin Sandra Cale erstmals, an einem Abiturtreffen in ihrer Heimat teilzunehmen. Ihren Aufenthalt plant sie aber nicht für sich alleine. Stolz kündigt sie ihrer Mutter Mary an, dass sie nicht alleine sein wird. Ihr Chef Peter, mit dem sie eine Affäre hat, soll nachkommen, sobald er sich von seiner Frau getrennt hat. Doch kurz nach ihrer Ankunft in Cornwall macht dieser einen Rückzieher. Voller Wut plant Sandra ihre Rückreise nach London. An einem Geldautomaten wird sie dann auch noch Opfer eines vermeintlichen Überfalls. Luke, einer ihrer früheren Klassenkameraden, nähert sich ihr ungeschickt und bekommt dafür erst einmal eine Ladung Pfefferspray ab. Als Wiedergutmachung lädt Sandra den mittlerweile erfolgreichen Fotografen zu einem Drink ein. Trotz früherer Unstimmigkeiten beschliessen sie, sich auf dem Klassentreffen als Paar auszugeben. Bei den Mitschülern löst diese Nachricht grosses Erstaunen aus. Besonders Sandras älteste Freundin Kate betrachtet die überraschende Liaison mit gemischten Gefühlen. Sie ist seit dem letzten Schuljahr mit Lukes Sandkastenkumpel Daniel zusammen, hatte aber parallel eine Affäre mit Luke. Allerdings wusste keiner der beiden Männer von seinem Nebenbuhler. Auch Luke und Daniel teilen seit 20 Jahren ein Geheimnis: Sie haben einen Lottogewinn, den sie eigentlich mit allen Abiturienten hätten teilen müssen, für sich behalten. Nun werden sie von einem Unbekannten damit erpresst. Nach ihrer Scharade auf dem Klassentreffen möchte Sandra diese am nächsten Tag beenden. Doch da erhält sie von Mary eine schockierende Nachricht und sucht Trost in Lukes Armen. Angeregt vom scheinbaren Happy End der Jugendfreunde, macht Daniel Kate einen Heiratsantrag. Doch sie fällt ihm nicht, wie erwartet, freudestrahlend um den Hals, sondern bittet ihn um eine Aussprache, die die Freundschaft aller auf eine harte Probe stellt.
    Cast
    Denise Zich, Patrik Fichte, Jens Nünemann, Katja Woywood, Diana Körner, John Friedmann
    Regisseur
    Hans-Jürgen Tögel
    Drehbuch
    Jochen S. Franken, Martin Wilke
  17. Terra X

    Themen: Die ersten Menschen (1/2): Vom Wald in die Savanne

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Geschichte allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wie wurden wir, was wir sind? In aufwändigen Inszenierungen entführt der Zweiteiler 'Die ersten Menschen' auf eine Zeitreise zu unseren ältesten Wurzeln vor 25 Millionen Jahren. Damals war die Erde ein Planet der Affen. Neueste Forschung zeigt, dass sich die Ursprünge menschlicher Verhaltensweisen bereits viel früher entwickelt haben, als bisher gedacht. Die Frage 'Wer war der erste Mensch?' ist längst nicht beantwortet. Pierolapithecus heisst beispielsweise ein früher Waldbewohner, der zwar noch kein Mensch, aber trotzdem ein entfernter Vorfahr gewesen sein könnte. Das Wesen lebte als Schwinghangler in den tropischen Regenwäldern auf dem Gebiet des heutigen Spanien. Einige Wissenschaftler trauen dem Pierolapithecus zu, schon ähnlich versiert im Werkzeuggebrauch gewesen zu sein wie heute lebende Menschenaffen. Als erstes Werkzeug überhaupt gilt der Stock. Mit ihm konnten die frühen Affen bereits Insekten wie Ameisen und Termiten aus ihren Bauten angeln. Sogar für die Entstehung des aufrechten Gangs waren vermutlich Wesen wie Pierolapithecus ausschlaggebend. Er war ein vergleichsweise schwerer Primat ohne Greifschwanz, der schon auf zwei Beinen auf dickeren Ästen balanciert sein soll. Noch einen Schritt weiter auf dem Weg zur Menschenähnlichkeit war ein aufrecht gehender Menschenaffe, den man heute als Sahelanthropus oder Toumai bezeichnet. Er lebte vor sechs bis sieben Millionen Jahren in der Region des heutigen Tschad und hatte sich offenbar bereits auf ein Leben auf dem Waldboden eingestellt. Sein aufrechter Gang war noch etwas ungelenk, könnte aber trotzdem ein Evolutionsvorteil gewesen sein, weil Toumai als Zweibeiner die Hände frei hatte. Sein Werkzeuggebrauch soll im Vergleich zu anderen Affen seiner Zeit schon gut entwickelt gewesen sein. Nüsse knacken mit Steinen könnte er wie die Schimpansen der Gegenwart von Generation zu Generation weitergegeben haben. Ein weiterer Wendepunkt wird für eine Zeit vor zwei Millionen Jahren angenommen. Die grosse Gruppe der Australopithecinen besiedelte schon seit Längerem grosse Teile Afrikas. Der wohl berühmteste Australopithecus-Fund, Lucy, galt bis vor wenigen Jahren als Urmutter der Menschheit. Mittlerweile halten viele Forscher ihre Linie jedoch für ausgestorben und trauen stattdessen dem Australopithecus sediba zu, ein direkter Vorfahr des Menschen zu sein. Sein Körperbau zeigt so viele moderne Anteile, dass einzelne Wissenschaftler ihn sogar als frühen Vertreter der Gattung 'Homo' sehen. Immer neue Wesen mit teilweise menschlichen, teilweise tierischen Merkmalen wurden in den vergangenen Jahren entdeckt. Der wissenschaftliche Diskurs über die Frage, welches von ihnen noch Affe oder schon Mensch gewesen ist, erscheint symptomatisch für die Tatsache, dass die Grenzen immer stärker verwischen. Für die Pariser Primatologin Sabrina Krief steht heute schon fest, dass die strikte Trennung zwischen Mensch und Menschenaffe wissenschaftlich nicht zu begründen ist: 'Heute existieren offiziell sechs Affenarten. Menschen sind einfach die siebte Art unter den anderen. Die alte Hierarchie mit dem Menschen auf der Spitze der Pyramide über all den anderen Primaten stehend, ist längst überholt.' Die zweite Folge 'Terra X – Die ersten Menschen' wird am kommenden Sonntag, 27. August, um 19:30 Uhr ausgestrahlt.
    Kritiken
    In der Sendereihe 'Terra X' wird ein breites Themenspektrum behandelt. Die Dokumentationen und Doku-Reihen beschäftigen sich mit Geschichte, Wissenschaft, Natur und Archäologie.
  18. Aktion Mensch Gewinner

    Kategorie
    Lottoziehung
    Produktionsinfos
    gesellschaftliche Problematik/Soziale Brennpunkte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Das Wir gewinnt', heisst es bei der 'Aktion Mensch'. Die Sendung präsentiert die Gewinner der Lotterie und zeigt, welche Projekte gefördert werden.
  19. Berlin direkt – Sommerinterview

    Gäste: Sahra Wagenknecht (Spitzenkandidatin Die Linke)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Innenpolitik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Berlin direkt' setzt auch im Bundestagswahljahr seine traditionelle Reihe der Sommerinterviews fort. Thomas Walde spricht mit Sahra Wagenknecht, der Spitzenkandidatin DIE LINKE. Der Schwerpunkt des Gesprächs liegt auf dem Wahlprogramm der Partei, ihren Vorschlägen in der Renten- und Sozialpolitik sowie der Forderung nach radikaler Umverteilung. Während der parlamentarischen Sommerpause – und mitten im Wahlsommer – interviewen die Moderatoren von 'Berlin direkt', Bettina Schausten und Thomas Walde, die Spitzen der deutschen Politik. Bis zum 27. August geht es durchgehend jeweils sonntags auf dem Sendeplatz von 'Berlin direkt' weiter mit den Spitzenkandidaten oder Parteivorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien. Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten ist am 27. August im Gespräch mit der CDU-Vorsitzenden, Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die 'Berlin direkt'-Sommerinterviews sind seit knapp 30 Jahren fester Bestandteil des ZDF-Sommerprogramms. Das erste wurde 1988 im Rahmen der Sendung 'Bonn direkt' ausgestrahlt.
  20. Terra Xpress

    Themen: Wilde See und grosse Hoffnung

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Wissenschaft, Technologie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Aufregende Erlebnisse auf einem Fischkutter. 'Terra Xpress' begleitet die Retter der DLRG am Nordseestrand. Passend zum Sommer ist die Sendung diesmal an und auf der Nordsee unterwegs. Während Familien, die seit Generationen vom Fischfang leben, auf immer neue Fanggründe ausweichen, haben andere den Fischfang schon aufgegeben und Angelausflüge für Touristen als neue Einkommensquelle entdeckt. 'Terra Xpress' begleitet Fischer beim Nordsee-Einsatz. Wenn im Sommer Urlauber in der Nordsee Erfrischung oder auch das Abenteuer suchen, wissen die Rettungsschwimmer der DLRG, dass für sie Hochkonjunktur ist. 'Terra Xpress' zeigt, was beispielsweise die Retter von St. Peter Ording dabei alles erleben.
  21. ZDF-Reportage ZDF.reportage

    Themen: Treffpunkt Kiosk – Wo das Herz des Viertels schlägt

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Soziale Beziehungen allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Zeitungen, Getränke, Süsswaren, Kaffee im Kiosk gibt es eigentlich alles, was der Mensch so braucht zum Leben. Der Kiosk ist für viele Menschen eine wichtige Einkaufsmöglichkeit. Aber das Büdchen bietet für viele mehr als nur Waren. Oft ist es ein Treffpunkt für das ganze Viertel. Hier wird geplaudert, gequatscht und diskutiert über alles, was aktuell ist, was einen beschäftigt und bewegt. 37 Prozent der Kiosk-Kunden sind, laut einer Studie, Stammkunden. Es ist 'wie eine kleine Familie' sagen Kiosk-Betreiber und Kunden. Hier kennt man sich, man trifft gute Freunde, Vertraute ein Stück Heimat in der oft anonymen Grossstadt. Ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte ihrer Kunden, ohne Vorurteile oder vorgefertigte Meinungen, ist für die Kiosk-Betreiber ein absolutes Muss. Die meisten sehen sich als Hobby-Psychologen, Seelsorger, Berater und manchmal, wenn die Diskussionen allzu hitzig werden, auch als Vermittler. So wie Birgit Fuchs, deren Kiosk seit 44 Jahren Anlaufpunkt im Duisburger Dellviertel ist. Seit 16 Jahren gehört das Büdchen nun Birgit. Ihre Kunden sind 'ihre Familie', und für die ist sie immer da. Irgendwer braucht immer irgendwas, und das gibt es irgendwie immer bei Birgit. Urlaub hat sie in all den Jahren noch kein einziges Mal gemacht. Ihr Kiosk und ihre Kunden machen sie glücklich, sagt die 51-Jährige. Glücklich ist auch Vahit Baslik mit seinem Kiosk in Köln-Flittard. Mit neun Jahren kam Vahit mit seiner Familie aus der Türkei nach Deutschland. Der Kiosk ist jetzt sein Leben. Seine Frau Nihal und sein Sohn helfen im Laden mit. Ein richtiges Familienunternehmen, sagt der immer fröhliche Vahit. Für seine deutschen Kunden ist Vahits Kiosk ein echter Glücksfall, auch für viele Flüchtlinge ist er Anlaufstelle für Hilfe und Übersetzungen. In Vahits Kiosk gibt es nicht nur Standard-Kioskware – von Klopapier über Tampons und Waschzeug bis hin zu jeglicher Art Lebensmittel und Schreibwaren hat er alles im Sortiment. Was es im Kiosk Baslik nicht gibt, das gibt es auch nicht, sagt Vahit und lacht. Thomas und Bärbel Tietz feiern mit ihrem 'Kiosk 2000' im kommenden Jahr 20. Jubiläum. 1998 haben die Tietzes den Kiosk am Reitbahnviertel in Neubrandenburg übernommen. Um einen Biergarten mit 150 Plätzen wurde er inzwischen erweitert. Zwei Angestellte beschäftigen sie inzwischen, denn der Kiosk hat 364 Tage im Jahr geöffnet. Nur Neujahr bleibt er geschlossen. Ein Leben im Dienst der Kunden. In dieser 'ZDF.reportage' begleiten wir das Leben rund um die drei verschiedenen Kioske. Einmalige Einblicke in das 'Seelenleben' der Stadtteile und der Menschen, die dort leben.
  22. Sportreportage ZDF SPORTreportage

    Gäste: Simon Rolfes | Disziplin: Fussball: Analyse des 1. Bundesliga-Spieltages; Fussball-Story, Domenico Tedesco – Der Schalke-Trainer im Porträt; Blinden-EM, aktuelle Reportage / Boxen: Amateur-WM, Vorbericht über das deutsche Team / Basketball: Supercu

    Kategorie
    Reportagen
    Produktionsinfos
    Sport allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Magazin berichtet über aktuelle Sportveranstaltungen. Schwerpunkte sind dabei die Fussball- sowie die Handball-Bundesliga.
  23. planet e.

    Themen: Gift im Container – Gefahr für unsere Gesundheit?

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Natur/Umwelt/Ökologie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    In deutschen Häfen werden jährlich rund 15 Millionen Container umgeschlagen. Etwa ein Fünftel davon ist mit gesundheits- und umweltschädlichen Gasen belastet. Eine unsichtbare, giftige Gefahr: nicht nur für die Arbeiter, die mit den Produkten der Container in Kontakt kommen, sondern auch für die Verbraucher. 'planet e.' geht auf Spurensuche und macht auf fast unbekannte Probleme des internationalen Warenverkehrs aufmerksam. 90 Prozent des weltweiten Güterverkehrs erfolgt mithilfe von Frachtcontainern. Um zu verhindern, dass Ware durch Schädlinge und Schimmelpilze beschädigt wird, werden viele davon in den Herkunftsländern mit hochtoxischen Stoffen wie Phosphorwasserstoff oder Methylbromid begast. Für bestimmte Waren ist das vorgeschrieben, um das Einschleppen von Pilzen und Insekten aus anderen Teilen der Erde zu verhindern. Allerdings gelten je nach Herkunftsland unterschiedliche Massstäbe beim Einhalten dieser Regeln, die dadurch verwässert werden. Hinzu kommt ein weiteres Problem: Während der Container um die halbe Welt reist, entsteht häufig ein gefährlicher Chemie-Cocktail im Inneren. Denn neben den verwendeten, toxischen Begasungsmitteln dünsten viele Waren Industriechemikalien aus. Die Palette an diesen Stoffen ist gross, und es existieren keine Vorschriften zu deren Kennzeichnung. Eine Gefahr für Arbeiter und Verbraucher in Europa. Containerterminal Hamburg. 'planet e.' ist mit einem Kamera-Team vor Ort, als ein Messgerät der Zollbeamten Alarm schlägt. Beim Container besteht Vergiftungsgefahr. Dennoch darf er weiterfahren. Container mit Textilien, Schuhen, Elektronikprodukten und Autoteilen sind häufig schadstoffbelastet. Der Zoll untersucht in Stichproben und ist nur für die Sicherheit seiner eigenen Mitarbeiter zuständig. Der Grossteil der Importcontainer wird nicht routinemässig auf gefährliche Gase untersucht. Wer aber von den vielen Logistikern, Händlern und Produzenten nimmt sich dieses Problems wirklich an? Der Arbeitsmediziner Prof. Xaver Baur beschäftigt sich seit Jahren mit Unfällen durch Containerbegasung und deren medizinischen Auswirkungen auf den Menschen. Er hat verschiedene Studien dazu durchgeführt und berät unter anderem die WHO auf dem Gebiet der Gesundheitsgefährdung durch Importcontainer. Er schätzt die Dunkelziffer der Vergiftungsfälle hoch ein, sowohl bei Arbeitern als auch bei Verbrauchern. Viele der Gase dringen durch die Verpackungen und nisten sich über Wochen und Monate in die Waren ein. Die Toxikologin Prof. Lygia Budnik vom Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin in Hamburg hat das Ausgasen verschiedener Produkte untersucht. Nahezu alle Schuhcontainer überschritten die Grenzwerte verschiedener giftiger Chemikalien um ein Vielfaches. Wie gefährlich diese Industriechemikalien sein können, zeigt das Beispiel von Arbeitern in Südkorea. Eine Nichtregierungsorganisation hat etwa 300 Fälle von Arbeitern dokumentiert, die an Leukämie oder anderen Krebsformen erkrankten. Sie alle arbeiteten in den Halbleiter- und LCD-Displaywerken der grossen Elektronikhersteller. 'planet e.' begibt sich auf Spurensuche. Wie gefährlich sind die Gase aus den Containern? Welche Risiken bestehen für Arbeiter und Verbraucher?
  24. Duell der Gartenprofis

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Wettbewerbsspiele/Wissensquiz
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der eigene Garten soll schöner werden. Die beiden Landschaftsgärtner Stefan Schatz und Frank Riese kämpfen um den Auftrag einer Familie, die ihren Garten umgestalten möchte. Ob Gartenanlage im Neubaugebiet oder Dachterrasse in der Grossstadt, die beiden Profis erarbeiten kreative Vorschläge. Die Familie entscheidet, welcher Entwurf umgesetzt wird. Während der Gewinner seinen Plan umsetzt, kommentiert der Gegner das Geschehen. Acht Folgen 'Duell der Gartenprofis' werden sonntags ausgestrahlt.
    Episodenummer
    1
    Programmtext
    Neu
  25. ZDF-Fernsehgarten

    Andrea Kiewel präsentiert Musik und Gäste live aus dem Sendezentrum Mainz | Gäste: Christin Stark, Laura Wilde, Anita & Alexandra Hofmann, Ireen Sheer, Patrick Lindner, Amigos, Fantasy, Leonard, Jürgen Drews, Maximilian Arland

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Am Sonntag wird wieder Discofox getanzt. Gleichzeitig widmen wir uns einem beliebten Zeitvertreib der Deutschen: Treffen sich drei Deutsche, gründen sie einen Verein. Gäste: Christin Stark,Laura Wilde, Anita & Alexandra Hofmann, Ireen Sheer, Patrick Lindner, Amigos, Fantasy, Leonard, Jürgen Drews, Maximilian Arland und andere.
    Regisseur
    Nadja Zonsarowa
    Hintergrundinfos
    Musik- und Showauftritte sind fester Bestandteil der Sommer-Sendung, wobei sowohl bekannte als auch in Deutschland weniger namhafte Künstler auftreten. Dazu werden Themen wie Kochen, Heimwerken, Sport und Mode eingegliedert.
  26. Bares für Rares – Lieblingsstücke

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Horst Lichter, seine Experten und Händler präsentieren und kommentieren ihre 'Lieblingsstücke' aus den vergangenen Sendungen. Ob antikes Rollsiegel oder skurriler Sperrmüllfund: Die drei Experten von 'Bares für Rares' bewerten alle Objekte mit Sachverstand und Liebe zum Detail. Die schönsten und skurrilsten Exponate stellen sie jetzt noch einmal vor.
  27. sonntags

    TV fürs Leben | Themen: Radfahren

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Religion, Kirche
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Moderator Michael Sahr ist mit einem Liegerad unterwegs und trifft interessante Radfahrer. Zum Beispiel den 95-jährigen Anton Plank, der über 110 000 Kilometer per Rad zurückgelegt hat. 200 Jahre nach dem ersten hölzernen Laufrad des Freiherrn von Drais werden Räder heute aus Titan, Kohlenstoff oder Bambus gebaut. Und immer mehr Menschen steigen auf E-Bikes um oder nutzen neuartige Lastenräder im Alltag und im Urlaub.
  28. heute Xpress

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  29. Das aktuelle Sportstudio

    Gäste: Bibiana Steinhaus (Fussballschiedsrichterin) | Disziplin: Fussball: Bundesliga, 1. Spieltag, Topspiel, FC Schalke 04 – RB Leipzig, Hoffenheim – Werder Bremen, Hertha BSC – VfB Stuttgart, Hamburger SV – FC Augsburg, 1. FSV Mainz 05 – Hannover 96, Vf

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsinfos
    Sport allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'das aktuelle sportstudio' berichtet von den Spielen der 1. Bundesliga, zeigt Ausschnitte des Abendspiels als Free-TV-Premiere und den Sport des Tages. Nicht fehlen darf die Torwand. Hintergründig und informativ: Die Moderatoren talken mit Top-Sportlern, Newcomern und Weltstars, die sich auch an der Torwand beweisen müssen. Sechs Treffer hat noch keiner geschafft. In mehr als 50 Jahren nicht.
    Hintergrundinfos
    Das Neueste aus dem Sport – mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.
  30. heute-journal

    Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Einzelne Themen des Tages werden ausführlich dargestellt und Hintergründe beleuchtet. Hinzu kommen Interviews mit Politikern und anderen massgeblichen Persönlichkeiten.
  31. Der Kriminalist

    Dolly 2.0

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Ein Spaziergänger findet den leblosen Körper der jungen Frau auf einem verlassenen Rummelplatz. Ihr Tod ist keinesfalls ein Unfall. Erst vor sechs Monaten war die 19-Jährige mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden, an der sie zu sterben drohte. Offenbar haben die gut gemeinten Lügen ihrer Familie Bea tief im Inneren verletzt und führten letztendlich zu ihrem Tod. Schumann beginnt, sich mit Beas Lebensumständen auseinanderzusetzen und stösst schnell auf die unzähligen Zeichnungen und Comics, die diese angefertigt hatte. Die Bilder verraten das grosse Talent der jungen Frau, deren Comicgeschichten in einem kleinen Fachladen zu den meistverlangten Titeln gehören. Das kleine Geschäft gehört Freundin Phyllis, die mit Bea und deren Schwester Anita eine Dreier-WG bewohnt. Beide Frauen berichten Schumann übereinstimmend, dass es Bea nach ihrem Krankenhausaufenthalt gut ging, sie hatte sogar einen Vertrag mit einem grossen Comic-Verlag abgeschlossen. Ihre neuesten Werke sind auch nicht länger in düsterem Schwarz-Weiss gezeichnet, sondern strahlen in kräftigen Farben. Besonders Anita nimmt der Tod ihrer kleinen Schwester sehr mit. Die Bindung zwischen beiden war immer sehr eng – Bea hatte ihr einst, als Anita noch als Baby an Leukämie erkrankte, mit einer Knochenmarkspende das Leben gerettet. Auch in den Comics spielten die Schwestern seit jeher die Hauptrollen, bis Bea sich in ihren Geschichten plötzlich allein darzustellen begann. Schumann vermutet, in diesen die Lösung des Falles finden zu können, doch bis er endlich die Zeichnungen der jungen Frau zu entschlüsseln weiss, scheint es schon fast zu spät: Eine weitere Tragödie bahnt sich an.
    Episodenummer
    1
    Cast
    Christian Berkel, Maya Bothe, Janek Rieke, Barbara Prakopenka, Jasna Fritzi Bauer, Judith Engel, Florian Martens
    Regisseur
    Christian Görlitz
    Drehbuch
    Frank Koopmann, Jeanet Pfitzer
  32. Ein starkes Team

    Tödliche Botschaft

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Krimi/Thriller
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Der neue Fall führt das 'starke Team' ins Diplomatenmilieu: Im Kofferraum eines terkistanischen Botschaftsmitarbeiters wurde die Leiche des Caterers Markus Gebhard gefunden. Reiner Zufall? Botschaftsmitarbeiter Artur Zadeh kann sich nicht erklären, wie Gebhards Leiche in seinen Wagen gelangte. Das 'starke Team' findet jedoch heraus, dass die beiden Männer gerade erst auf demselben Empfang in der Residenz des Botschafters waren. Die Nachforschungen gestalten sich schwierig, denn das Botschaftsgelände ist für die Ermittler tabu. Erst mithilfe von Bens Freundin Caroline, Ministerialdirigentin im Auswärtigen Amt, finden Linett Wachow und Otto Garber Zugang zu den diplomatischen Kreisen. Es stellt sich heraus, dass Gebhard eine Affäre mit Natascha Karpenko, der Frau des terkistanischen Kulturattachés, hatte. Ihr Mann Dimitri hatte kurz vor Gebhards Tod davon erfahren. Aber auch Gebhards Kompagnon Carsten Siebert, Alleinerbe des umsatzstarken Cateringunternehmens, und Daniel Hartmann, ein geprellter Koch, geraten ins Visier der Ermittler. Als kurz darauf die Leiche der jungen Servicekraft Linda gefunden wird, die an Gebhards Todestag in der terkistanischen Botschaft gekellnert hatte, nimmt der Fall eine dramatische Wendung. Die Spuren führen in die Vergangenheit.
    Cast
    Stefanie Stappenbeck, Florian Martens, Arnfried Lerche, Kai Lentrodt, Jaecki Schwarz, Robert Seethaler, Stephan Grossmann
    Regisseur
    Maris Pfeiffer
    Drehbuch
    Leo P. Ard
    Hintergrundinfos
    Den Ermittlern der Berliner Mordkommission gelingt es mit kriminalistischem Scharfsinn, zuweilen auch mit cleveren Tricks, die Täter zu überführen. Ihre Recherchen führen sie nicht nur ins kriminelle Milieu der Hauptstadt, sondern lassen sie auch in die Untiefen der verschiedenen sozialen Schichten der Berliner Gesellschaft und hinter die Kulissen ganz unterschiedlicher Familien blicken.
  33. Die Bergretter

    Wilde Wasser

    Kategorie
    Familien
    Produktionsinfos
    Alltags-/Familienfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Der Wanderausflug von Familie Becker endet in einer Katastrophe, als ihre achtjährige Tochter Lena beim Überqueren einer morschen, gesperrten Brücke eingeklemmt wird. Ihre Mutter versucht zu helfen, bricht aber ebenso ein. Die Bergretter eilen zu Hilfe, schaffen es jedoch nur, die Mutter zu retten, während Lena abstürzt und in den Fluten des tosenden Wildbachs verschwindet. Unermüdlich sucht das Bergretterteam um Andreas Marthaler nach dem Mädchen, das spurlos verschwunden bleibt. Als sie bereits die Suche abgebrochen haben, keimt neue Hoffnung auf, denn Silke Becker ist sicher, Lena im Wald gesehen zu haben. In der Zwischenzeit erreicht der nicht enden wollende Zwist zwischen Franz Marthaler und Peter Herbrechter eine neue Dimension: Wegen eines Wasserrohrbruchs quartiert Franz seine Feriengäste für denselben Preis kurzerhand im teuren Hotel seines Intimfeindes ein. Emilie plant derweil die Abschiedsparty für Bea, die gemeinsam mit Joss und ihrem ungeborenen Kind in einen neuen Lebensabschnitt startet.
    Cast
    Martin Gruber, Markus Brandl, Paula Paul, Martin Klempnow, Robert Lohr, Stefanie von Poser, Heinz Marecek
    Regisseur
    Felix Herzogenrath
    Drehbuch
    Anna Dokoupilova
    Hintergrundinfos
    Nach dem Klettertod seines besten Freundes bricht der Extremkletterer Andreas Marthaler die Zelte ab und kümmert sich fortan um Hof, Familie und Job des Verstorbenen. Gemeinsam mit den Freunden von der Bergwacht meistert er dramatische Rettungsaktionen in den Bergen der österreichischen Steiermark.
  34. Länderspiegel

    Aus den Bundesländern | Themen: Auf der Jagd nach Raritäten – Der Flohmarktkönig von Bremerhaven / Temposünder auf der Müritz – Polizei verhängt hohe Geldbussen / Hammer der Woche – Schilder-Wahnsinn in Sachsen-Anhalt

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Landes- und Kommunalpolitik, Regionalthemen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der 'Länderspiegel' ist ein aktuelles Wochenmagazin mit Geschichten aus Bundesländern, Regionen und Kommunen, bürgernah und zupackend. Und in jeder Sendung: der 'Hammer der Woche'. Der 'Länderspiegel' ist kein Wochenrückblick, sondern ein Blick nach vorn. Was brennt den Menschen unter den Nägeln? Wo ist noch Klärungsbedarf?
  35. Bares für Rares

    Die Trödel-Show mit Horst Lichter

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Fälschungen, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in 'Bares für Rares'.
    Hintergrundinfos
    Bei Horst Lichter und seinen Experten kann man lieb gewordene Gegenstände vorstellen und schätzen lassen. Dabei werden oft spannende und kuriose Fakten zu Tage gefördert. Später können die Gegenstände den vier Händlern zum Kauf angeboten werden. Der Meistbietende gewinnt.
  36. Stadt, Land, Lecker

    Gäste: Nelson Müller, Alexander Herrmann, Johann Lafer. Jury: Matthias F. Mangold (Gastro-Journalist), Felicitas Then (Food-Bloggerin und Youtube-Köchin)

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Ernährung, Küche
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bei 'Stadt, Land, Lecker' tritt ein bekannter TV-Koch gegen einen lokalen Küchenchef zum Duell an. Ihre Aufgabe: Wer kocht eine besondere regionale Spezialität besser? Der Promi-Koch oder der Küchenchef vor Ort? Dieser hat vielleicht keinen Michelin-Stern und leitet kein berühmtes Gourmet-Restaurant. Dafür beherrscht er eine besondere Spezialität seiner Heimat so wie kein anderer. Diesmal stellen sich Nelson Müller, Alexander Herrmann und Johann Lafer der Herausforderung. Ohne Rezept versuchen sie, die regionalen Spezialitäten nicht nur genauso gut, sondern besser und auf ihre Weise interpretiert nachzukochen. Dafür dürfen sie die Gerichte lediglich probieren, um Zutaten herauszuschmecken und herauszufinden, wie sie zubereitet wurden. Gekocht wird vor Ort. Der Fernsehkoch im mobilen Food-Truck, der lokale Küchenchef in seinem Restaurant. Welcher Koch gewinnt, entscheidet eine Jury. Der Gastro-Journalist Matthias F. Mangold, die Food-Bloggerin und YouTube-Köchin Felicitas Then und jeweils ein lokaler Juror beurteilen, welches der Gerichte in den Kategorien Optik, Geschmack und Tradition hervorsticht. Wer macht am Ende das Rennen – der Promi-Koch oder sein regionaler Herausforderer?
  37. Inga Lindström: Wolken über Sommarholm

    Kategorie
    TV-Liebesgeschichte
    Produktionsinfos
    Melodram
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Die Kinderkrankenschwester Britta kündigt im Stockholmer Krankenhaus, um ein Medizinstudium aufzunehmen. Sie will Kinderärztin werden. Ihr Freund, der Chirurg Dr. Martin Winter, ist dagegen. Zur Ablenkung fährt Britta mit ihrer Freundin Stine aufs Land. Auf Gut Sommarholm trifft Britta auf Conrad und dessen Sohn Benny. Zwischen Conrad und Britta bahnt sich etwas an, obwohl beide gebunden sind. Da erscheint überraschend Conrads windiger Bruder Philip. Die Ankunft des Bruders bringt für Britta und Conrad alles durcheinander. Philip möchte eine Farm in Argentinien kaufen und bittet nun Conrad, ihm dafür seinen Anteil am Erbe vorzeitig auszuzahlen. Philip trifft auch Ulrika wieder, Conrads Ehefrau und Bennys Mutter, mit der er vor Jahren ein Verhältnis hatte. Die alte Rivalität zwischen den Brüdern bricht wieder auf, und auch Britta wird vor eine schwerwiegende Entscheidung gestellt.
    Cast
    Stephanie Kellner, Hendrik Duryn, Jens-Peter Nünemann, Kathrin Spielvogel, Martina Servatius, Jana Klinge, Martin Gruber
    Regisseur
    Karola Meeder
    Drehbuch
    Christiane Sadlo
  38. Menschen – das Magazin

    Themen: Meine schöne Heimat – Chiemsee

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    gesellschaftliche Problematik/Soziale Brennpunkte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der Chiemsee – das bayerische Meer. Mit ihm fühlt sich Michael Schmid bereits von klein auf verbunden. Er zeigt seine ganz persönlichen Lieblingsorte. Da ist die idyllische Fraueninsel, auf der er seine Frau heiratete, da sind die Ufer des Chiemsees, an denen er mit seinem Handbike unterwegs ist, und da ist seine Neugier, endlich mal zu segeln. Michael Schmid ist 54 Jahre alt und sitzt im Rollstuhl.
  39. hallo deutschland

    Themen: Terroranschläge in Spanien: 14 Tote und 130 Verletzte / 43-Jähriger auf Strasse erschossen: Täter ist auf der Flucht / Reisetipp: Bitterfeld! Seen, Strand und schöne Wanderwege

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Hallo Deutschland ist die Nachfolgesendung des ZDF-abendmagazins, das wiederum die tele-illustrierte abgelöst hatte. Die Moderation übernahmen zunächst im Wechsel Redaktionsleiter Steffen Seibert, Marina Ruperti und Jan Schulte-Kellinghaus. Im Herbst 2000 wurde die Moderatorenriege ausgetauscht, fortan wechselten sich Marco Schreyl und Susanne Stichler ab. Stichler wurde 2004 von Yvonne Ransbach abgelöst. Markenzeichen des Magazins war anfangs ein 25 Meter hoher Heissluftballon, der bei Aussenübertragungen eingesetzt wurde.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Lissy Ishag moderiert das Format im Wechsel mit Sandra Maria Gronewald.
  40. Die Rosenheim-Cops

    Die Seilschaft

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Polizeifilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Frau Stockl ist erschüttert. Sie hat einen Anruf von einem Unbekannten erhalten, der mit angstverzerrter Stimme sagte, ein gewisser Herr Bach wolle ihn ermorden. Dann brach die Verbindung ab. Kurz darauf gelingt es, das Handy des ominösen Anrufers zu orten, bevor es ausgeschaltet wird. Wenig später finden Christian Lind und Korbinian Hofer in der Nähe der georteten Stelle einen Toten. Offenbar hatte der Mann kurz vor seiner Ermordung die Polizei gerufen. Nun ist aber das Handy weg. Über die Nummer des Anrufers finden die Cops heraus, dass der Tote, ein gewisser Heinz Daxl, als Patient in einer nahegelegenen Reha-Klinik war, da er sich bei einem Bergsteigerunfall am Bein verletzt hatte. Und in dieser Klinik gibt es tatsächlich einen Patienten namens Bach. Um diesem Bach nicht zu viel zu verraten, beschliessen Hofer und Lind getrennt zu ermitteln. Lind ganz offiziell als Kommissar und Hofer als neuer Patient der Reha-Klinik. Klar, dass sich Hofer für die gleiche Kur wie jener Bach einweisen lässt, nicht ahnend, dass der neben seinen Anwendungen auch Heilfasten muss. Während Lind die Identität des Toten recherchiert, erfährt Hofer, dass nicht nur der ermordete Daxl, sondern auch Bach Bergsteiger war. Gemeinsam waren die beiden mit einem gewissen Kull in einer Seilschaft und von schlechtem Wetter überrascht worden. Bach trug als Bergführer die Verantwortung. Aber warum sollte Bach Daxl umbringen? Fürchtete er um seinen Ruf als Bergführer? Hatte es Streit zwischen den drei Männern gegeben? Auch das fehlende Handy gibt Rätsel auf, was die Cops auf eine ganz neue Spur bringt. Aber bevor sie den Täter überführen können, hat Polizeichef Dr. Heppt herausgefunden, dass einer der beiden Kommissare ohne jede Genehmigung in der Klinik undercover ermittelt.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Tom Mikulla, Karin Thaler, Marisa Burger, Max Müller, Maren Schumacher, Hubert Mulzer, Joseph Hannesschläger
    Regisseur
    Jörg Schneider
    Drehbuch
    Andreas Föhr, Thomas Letocha
    Hintergrundinfos
    Die beiden Rosenheimer Kriminalkommissare sind unterschiedlich wie Tag und Nacht. Doch der bodenständige Urbayer und sein aus der Grossstadt stammender Kollege ergänzen sich gerade deswegen perfekt. Gemeinsam ermitteln sie in verzwickten Fällen und bringen grosse und kleine Ganoven zur Strecke.