search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 124 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Enjoying Everyday Life

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Kirche
    Produktionsland
    USA
    Episodenummer
    2448
    Hintergrundinfos
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
  2. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Enjoying Everyday Life

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Kirche
    Produktionsland
    USA
    Episodenummer
    2449
    Hintergrundinfos
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
  3. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  4. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Enjoying Everyday Life

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Kirche
    Produktionsland
    USA
    Episodenummer
    2450
    Hintergrundinfos
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
  5. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  6. Serien-Insider

    Kategorie
    Medien
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Wer ist der bessere Chef: 'Voyager'-Captain Janeway oder 'Deep Space Nine'-Kommandant Captain Sisko? Was kann der Doktor tun, wenn die Raumschiff-Besatzung an einer cardassianischen Grippe leidet? Und was verbindet 'Firefly' mit 'Star Wars'? Dies und vieles mehr rund um die TELE 5 Serien-Welt von Star Trek & Co. weiss der 'Serien Insider'!
  7. Serien-Insider

    Kategorie
    Medien
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
  8. Stargate Atlantis Stargate: Atlantis

    Aufbruch in eine neue Welt

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Tatsächlich findet das SG-Team eine verlassene Stadt mitten im Meer. Sie ist von einem gigantischen Schutzschild umgeben. Doch der Hightech-City droht der Untergang durch einen massiven Energieverlust. Das Team muss dringend eine neue Energiequelle auftun. Eine Stargate-Adresse führt zu einem nahen Planeten, der Hilfe verspricht. Doch dort wartet ein grausamer Feind...
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Cast
    Torri Higginson, Joe Flanigan, Rainbow Sun Francks, David Hewlett, Rachel Luttrell, Richard Dean Anderson, Michael Shanks
    Regisseur
    Martin Wood
    Drehbuch
    Brad Wright, Robert C. Cooper
    Hintergrundinfos
    Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award. Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren... Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Aussendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher. Starinfo David Hewlett: Für 'Stargate'- und 'Emergency Room'-Fans ist David Hewlett längst ein alter Bekannter. Seine Rolle des Rodney McKay füllte er sowohl in 'Stargate Kommando SG-1' (1997-2007), als auch in 'Stargate Atlantis' (2004-2009) und 'Stargate: Universe' (2009-2011) aus. Schon in der Schule drehte der als Kind mit seinen Eltern aus England nach Kanada ausgewanderte Hewlett gemeinsam mit seinem Schulkameraden, dem späteren Regisseur Vincenzo Natali, kleinere Filme. 1997 feierten sie gemeinsam mit dem radikalen Horror-Thriller 'Cube' einen Kino-Erfolg. Zuletzt war Hewlett auf der Leinwand in 'Planet der Affen: Prevolution' (2011) und in Natalis 'Haunter – Jenseits des Todes' (2013) zu sehen. 2015 verkörperte er den Charakter des Talbor Calchekin in der TV-Serie 'Dark Matter'.
  9. Star Trek – Enterprise

    Waffenstillstand

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Andorianer und Vulkanier haben sich in einen aussichtslosen Krieg um einen Planeten verstrickt, den beide Parteien für sich beanspruchen. Sie suchen nach einem Vermittler und ihre Wahl fällt auf Archer. Bald schon muss er feststellen, dass er eine schier unlösbare Aufgabe übernommen hat. Ausserdem gibt es Kräfte, die überhaupt keine Einigung wollen und gegen ihn kämpfen.
    Episodenummer
    41
    Wiederholung
    W
    Cast
    Scott Bakula, John Billingsley, Jolene Blalock, Dominic Keating, Connor Trinneer, Anthony Montgomery, Linda Park
    Regisseur
    David Straiton
    Drehbuch
    Chris Black
    Hintergrundinfos
    Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der ,Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original ,Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist ,Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original ,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens 'Prada' und 'Breezy' dargestellt. Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und ,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der ausserirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse. Starinfo Scott Bakula: Als Kind in Missouri schon träumte er gern in den Tag hinein, von Dingen, die er sein könnte, und Dingen, die er erleben könnte. 'Ich liebe die Fantasie', sagt Scott Bakula und ist froh, dafür Zeit zu haben. Sein Nachname bedeutet im Kroatischen 'Blume'. Die weisse Strähne in seinem Haar erschien, als er vier Jahre alt war. Zu Schulzeiten spielte er Fussball, Tennis und Theater, er begann früh mit Musik und war auf dem College Mitglied einer Band und schrieb Lieder. Nach einem abgebrochenen Jurastudium ging er 1976 nach New York und debütierte am Broadway in der Rolle des Sam in dem Stück 'Shenandoah'. 1988 war er für einen Tony Award nominiert; 1992 gewann er, zuvor schon dreimal nominiert, einen Golden Globe für seine Rolle im TV Serien-Drama 'Zurück in die Vergangenheit' (1989). Bakula hat vier Kinder: Chelsy und die adoptierte Cody mit seiner ersten Frau Krista Neumann. Mit seiner zweiten Frau Chelsea Field hat er zwei Söhne, Wil und Owen. Zudem besitzt Bakula eine Farm im Bundesstaat New York.
  10. Stargate Atlantis Stargate: Atlantis

    Dunkle Schatten

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Beim Spielen entdecken Kinder ein Behältnis, das sich bestens als Versteck zu eignen scheint. Als sie es öffnen, entweicht ein dunkler Schatten. Zunächst als harmlos betrachtet, entpuppt sich das Wesen als gefährlich für Atlantis. Unterdessen ist Dr. McCay zwar durch einen Schutzschild unverwundbar, kann aber plötzlich nichts mehr zu sich nehmen...
    Episodenummer
    3
    Cast
    Torri Higginson, Joe Flanigan, Rainbow Sun Francks, David Hewlett, Rachel Luttrell, Craig Veroni, Reece Thompson
    Regisseur
    David Warry-Smith
    Drehbuch
    Robert C. Cooper
    Hintergrundinfos
    Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award. Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren... Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Aussendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher. Starinfo David Hewlett: Für 'Stargate'- und 'Emergency Room'-Fans ist David Hewlett längst ein alter Bekannter. Seine Rolle des Rodney McKay füllte er sowohl in 'Stargate Kommando SG-1' (1997-2007), als auch in 'Stargate Atlantis' (2004-2009) und 'Stargate: Universe' (2009-2011) aus. Schon in der Schule drehte der als Kind mit seinen Eltern aus England nach Kanada ausgewanderte Hewlett gemeinsam mit seinem Schulkameraden, dem späteren Regisseur Vincenzo Natali, kleinere Filme. 1997 feierten sie gemeinsam mit dem radikalen Horror-Thriller 'Cube' einen Kino-Erfolg. Zuletzt war Hewlett auf der Leinwand in 'Planet der Affen: Prevolution' (2011) und in Natalis 'Haunter – Jenseits des Todes' (2013) zu sehen. 2015 verkörperte er den Charakter des Talbor Calchekin in der TV-Serie 'Dark Matter'.
  11. Star Trek – Deep Space Nine Star Trek: Deep Space Nine

    Das Tribunal

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1994
    Beschreibung
    Miles O'Brien ist mit Keiko auf dem Weg in den Urlaub. Da wird sein Schiff unerwartet von Cardassianern gestoppt und Miles verhaftet. Keiko muss auf die DS9 zurückkehren. O'Brien steht eine Verhandlung bevor, doch das Urteil des cardassischen Gerichts ist schon gefällt: Miles bekommt die Todesstrafe. Er soll den Maquis mit Waffen versorgt haben.
    Episodenummer
    45
    Cast
    Avery Brooks, Rene Auberjonois, Terry Farrell, Colm Meaney, Nana Visitor, Cirroc Lofton, Rosalind Chao
    Regisseur
    Avery Brooks
    Drehbuch
    Bill Dial
    Hintergrundinfos
    Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera.Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks). Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als 'Abgesandter der Propheten'. Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation... Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Aussenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf & Co.lm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich. Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Schon als Kind spielte er Jazz Piano und sang. Sein Grossvater war Tenor. Seit 1976 bis heute ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Dabei nahm er seine Stunden für die Studenten auf Video auf – teilweise noch in seinem Kostüm! Brooks hat übrigens auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in Deep Space Nine seinen Sohn spielt. Benjamin Sisko, Brooks's (Vater-)Rolle in 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993), war die Nummer 50 in der TV Guide's list der '50 besten TV-Väter aller Zeiten'. Der Schauspieler ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Schon als Kind spielte er Jazz Piano und sang. Sein Grossvater war Tenor. Seit 1976 bis heute ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Dabei nahm er seine Stunden für die Studenten auf Video auf – teilweise noch in seinem Kostüm! Brooks hat übrigens auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in Deep Space Nine seinen Sohn spielt. Benjamin Sisko, Brooks's (Vater-)Rolle in 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993), war die Nummer 50 in der TV Guide's list der '50 besten TV-Väter aller Zeiten'. Der Schauspieler ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.
  12. Star Trek – Enterprise

    Die Zukunft

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Die Enterprise entdeckt ein herrenloses Schiff im All. Bei der Untersuchung findet man zukunftsweisende Technologien und einen Toten – erstaunlicherweise einen Menschen, der die Gene verschiedener Völker in sich vereint. Bald stellt sich heraus, dass er aus dem 31. Jahrhundert stammt. Schon sind die Suliban und die Tholianer bei der Enterprise, die beide das Schiff für sich wollen.
    Episodenummer
    42
    Cast
    Scott Bakula, John Billingsley, Jolene Blalock, Dominic Keating, Anthony Montgomery, Linda Park, Connor Trinneer
    Regisseur
    Phyllis Strong, Michael Sussman
    Drehbuch
    Michael Sussman, Phyllis Strong
    Hintergrundinfos
    Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der ,Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original ,Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist ,Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original ,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens 'Prada' und 'Breezy' dargestellt. Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und ,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der ausserirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse. Starinfo Scott Bakula: Als Kind in Missouri schon träumte er gern in den Tag hinein, von Dingen, die er sein könnte, und Dingen, die er erleben könnte. 'Ich liebe die Fantasie', sagt Scott Bakula und ist froh, dafür Zeit zu haben. Sein Nachname bedeutet im Kroatischen 'Blume'. Die weisse Strähne in seinem Haar erschien, als er vier Jahre alt war. Zu Schulzeiten spielte er Fussball, Tennis und Theater, er begann früh mit Musik und war auf dem College Mitglied einer Band und schrieb Lieder. Nach einem abgebrochenen Jurastudium ging er 1976 nach New York und debütierte am Broadway in der Rolle des Sam in dem Stück 'Shenandoah'. 1988 war er für einen Tony Award nominiert; 1992 gewann er, zuvor schon dreimal nominiert, einen Golden Globe für seine Rolle im TV Serien-Drama 'Zurück in die Vergangenheit' (1989). Bakula hat vier Kinder: Chelsy und die adoptierte Cody mit seiner ersten Frau Krista Neumann. Mit seiner zweiten Frau Chelsea Field hat er zwei Söhne, Wil und Owen. Zudem besitzt Bakula eine Farm im Bundesstaat New York.
  13. Oxford Murders The Oxford Murders

    Kategorie
    Horror
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    E/GB/F
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Die erste Begegnung mit dem von ihm bewunderten Star-Professor ist für Martin eine Entzauberung: Der Ältere nimmt den Studenten gar nicht ernst. Doch dann passiert ein Mord. Bald ein zweiter. Professor Seldom und Martin sind überzeugt, dass ein Zahlenspiel dahinter steckt, und arbeiten von nun an zusammen. Toller, kluger Film – Da wird selbst hohe Mathematik zum spannenden Thrill.
    Cast
    Elijah Wood, John Hurt, Leonor Watling, Julie Cox, Jim Carter, Alex Cox, Burn Gorman
    Regisseur
    Álex de la Iglesia
    Drehbuch
    Jorge Guerricaechevarría, Álex de la Iglesia
    Hintergrundinfos
    Nach einer preisgekrönten Novelle ('Die Phytagoras-Morde') von Guillermo Martínez.
    Kritiken
    'Selbst wer in der Schule das Jonglieren mit Zahlen gehasst hat, dürfte an diesem altmodisch erzählten Krimi seinen (Rätsel-) Spass haben. Bis zum Ende führt Regisseur Álex de la Iglesia (,Perdita Durango') den Zuschauer an der Nase herum...' (cinema.de). Hintergrund: Nach einer preisgekrönten Novelle ('Die Phytagoras-Morde') von Guillermo Martínez. Starinfo Elijah Wood: 'Wenn ich kein Schauspieler wäre, wäre ich Geheimagent.' Auch wenn er schüchtern wirkt, so hat der 1,68 m grosse Amerikaner doch ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Zu Recht! Hat er es doch als einer der wenigen Kinderstars geschafft, gesund und erfolgreich erwachsen zu werden. Seinen grössten Triumpf feierte er dabei mit der 'Herr der Ringe'-Trilogie. Auch eine zweite Leidenschaft lebt er aus: die Musik! 2005 baute er das Label Simian Records auf, das Künstler wie The Apples in Stereo oder Heloise and the Savoir Faire fördert. Fünf Jahre später trat er als Mitbegründer der Produktionsfirma Woodshet in Erscheinung, die heute unter dem Namen SpectreVision firmiert und vorwiegend Horrorfilme herstellt. In zwei davon spielt Wood bisher selbst mit.
  14. Düstere Legenden – Urban Legend Urban Legend

    Kategorie
    Horror
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    USA/F
    Produktionsjahr
    1998
    Beschreibung
    Im College von Studentin Natalie geschehen seltsame Morde, die kein Motiv zu haben scheinen. Natalie meint hinter den Todesfällen so genannte 'Urban Legends' zu erkennen. Sie vertraut sich Uni-Reporter Paul an, doch der glaubt ihr nicht. So versucht Natalie, auf eigene Faust zu ermitteln. Spannender Teenie-Grusel mit 'Dallas Buyers Club'-Star Jared Leto und Freddie Krueger aus der 'Elm Street'.
    Cast
    Jared Leto, Alicia Witt, Rebecca Gayheart, Joshua Jackson, Loretta Devine, Tara Reid, Michael Rosenbaum
    Regisseur
    Jamie Blanks
    Drehbuch
    Silvia Horta
    Hintergrundinfos
    Starinfo Jared Leto: Er spielte den Herzensbrecher Jordan Catalano in der Serie 'Willkommen im Leben' an der Seite von Claire Danes. Danach hatte der 1971 geborene Star Rollen in grösseren Filmproduktionen wie 'Der schmale Grat', 'Fight Club' oder 'American Psycho'. Doch nicht nur als Schauspieler ist Jared Leto sehr erfolgreich. 1998 gründete er zusammen mit seinem Bruder Shannon die Alternative Rock-Band '30 Seconds to Mars'. Dort ist er nicht nur als Sänger und Gitarrist tätig, sondern ist auch für den Grossteil der Texte und Musik verantwortlich. Das zweite Album der Band ,A Beautiful Lie' erwies sich als absoluter Verkaufsschlager, woraufhin zahlreiche Festivalauftritte und Auszeichnungen folgten.
  15. Düstere Legenden 2 Urban Legends: Final Cut

    Kategorie
    Thriller
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    USA/F
    Produktionsjahr
    2000
    Beschreibung
    Amy ist jung, schön und ehrgeizig. Mit ihrem Film über Serienmörder will sie den renommierten Hitchcock-Preis gewinnen. Doch die Filmstudentin wird unfreiwillig zur Detektivin. Denn an ihrer Filmhochschule treibt ein echter Killer sein Unwesen. Gänsehaut garantiert!
    Cast
    Jennifer Morrison, Matthew Davis, Hart Bochner, Eva Mendes, Loretta Devine, Joseph Lawrence, Anthony Anderson
    Regisseur
    John Ottman
    Drehbuch
    Paul Harris Boardman, Scott Derrickson
    Kritiken
    'Slasher-Thriller mit gelegentlichen Suspense-Effekten' (Lexikon des internationalen Films)
  16. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  17. Düstere Legenden III Urban Legends: Bloody Mary

    Kategorie
    TV-Horrorfilm
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Abschlussball an der High School! von. Um dem Abend ein bisschen mehr Thrill zu verpassen, sprechen die Samantha und ihre Freundinnen eine Zauberformel. Damit wollen sie den Geist der vor Jahren gewaltsam getöteten Mary erwecken, der angeblich nie zur Ruhe gekommen ist. Was nur als harmloser Spass gedacht war, endet in blutigem Ernst. Spannende Geisterbeschwörung im Urban Legend-Style.
    Cast
    Kate Mara, Olesya Rulin, Haley McCormick, Lillith Fields, Robert Vito, Tina Lifford, Ed Marinaro
    Regisseur
    Mary Lambert
    Drehbuch
    Dan Harris, Michael Dougherty
    Hintergrundinfos
    Hintergrund: Die Reihe ist zwar durchnummeriert und 'Düstere Legenden 3' ist die offizielle Fortsetzung von 'Düstere Legenden 2' und 'Düstere Legenden' aus den Jahren 2000 und 1998, inhaltlich hängen die drei Filme allerdings nicht zusammen. Dieser dritte Teil verlässt die reine Slasher-Szenerie der ersten beiden zugunsten immer mehr übernatürlicher Elemente.
  18. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  19. Criminal Activities

    Kategorie
    Drama
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Zach, Noah, Bryce und Warren setzen bei einem vermeintlich sicheren Aktiendeal 400.000 Dollar in den Sand. Dumm nur, dass das Geld Mafioso Eddie gehört. Die vier Freunde sind nun entweder tot oder sie lassen sich auf einen Handel ein: Wenn sie für Eddie einen Mann entführen, sind sie ihre Schulden los. Damit gehen ihre Probleme erst richtig los. Tarantino-like: John Travolta gibt den Gangsterboss.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Michael Pitt, Dan Stevens, John Travolta, Christopher Abbott, Rob Brown, Edi Gathegi, Jackie Earle Haley
    Regisseur
    Jackie Earle Haley
    Drehbuch
    Robert Lowell
    Hintergrundinfos
    Das Drehbuch wurde von Robert Lowell schon in den 70er Jahren geschrieben. Jackie Earle Haley, der bisher als Schauspieler ('Robocop', 'Little Children', 'A Nightmare on Elm Street') glänzte, verlegte die Geschichte für sein Regiedebut in die Gegenwart.
    Kritiken
    ''Criminal Activities' ist ein raffinierter, hinterhältiger kleiner Krimithriller mit einigen netten eindrucksvollen Wendungen.' (Seattle Times)
  20. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  21. Star Trek – Deep Space Nine Star Trek: Deep Space Nine

    Das Tribunal

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1994
    Beschreibung
    Miles O'Brien ist mit Keiko auf dem Weg in den Urlaub. Da wird sein Schiff unerwartet von Cardassianern gestoppt und Miles verhaftet. Keiko muss auf die DS9 zurückkehren. O'Brien steht eine Verhandlung bevor, doch das Urteil des cardassischen Gerichts ist schon gefällt: Miles bekommt die Todesstrafe. Er soll den Maquis mit Waffen versorgt haben.
    Episodenummer
    45
    Wiederholung
    W
    Cast
    Avery Brooks, Rene Auberjonois, Terry Farrell, Colm Meaney, Nana Visitor, Cirroc Lofton, Rosalind Chao
    Regisseur
    Avery Brooks
    Drehbuch
    Bill Dial
    Hintergrundinfos
    Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera.Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks). Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als 'Abgesandter der Propheten'. Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation... Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Aussenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf & Co.lm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich. Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Schon als Kind spielte er Jazz Piano und sang. Sein Grossvater war Tenor. Seit 1976 bis heute ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Dabei nahm er seine Stunden für die Studenten auf Video auf – teilweise noch in seinem Kostüm! Brooks hat übrigens auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in Deep Space Nine seinen Sohn spielt. Benjamin Sisko, Brooks's (Vater-)Rolle in 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993), war die Nummer 50 in der TV Guide's list der '50 besten TV-Väter aller Zeiten'. Der Schauspieler ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Schon als Kind spielte er Jazz Piano und sang. Sein Grossvater war Tenor. Seit 1976 bis heute ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Dabei nahm er seine Stunden für die Studenten auf Video auf – teilweise noch in seinem Kostüm! Brooks hat übrigens auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in Deep Space Nine seinen Sohn spielt. Benjamin Sisko, Brooks's (Vater-)Rolle in 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993), war die Nummer 50 in der TV Guide's list der '50 besten TV-Väter aller Zeiten'. Der Schauspieler ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.
  22. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Enjoying Everyday Life

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Kirche
    Produktionsland
    USA
    Episodenummer
    2450
    Hintergrundinfos
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
  23. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  24. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Enjoying Everyday Life

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Kirche
    Produktionsland
    USA
    Episodenummer
    2451
    Hintergrundinfos
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
  25. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  26. Stargate Atlantis Stargate: Atlantis

    Dunkle Schatten

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Beim Spielen entdecken Kinder ein Behältnis, das sich bestens als Versteck zu eignen scheint. Als sie es öffnen, entweicht ein dunkler Schatten. Zunächst als harmlos betrachtet, entpuppt sich das Wesen als gefährlich für Atlantis. Unterdessen ist Dr. McCay zwar durch einen Schutzschild unverwundbar, kann aber plötzlich nichts mehr zu sich nehmen...
    Episodenummer
    3
    Wiederholung
    W
    Cast
    Torri Higginson, Joe Flanigan, Rainbow Sun Francks, David Hewlett, Rachel Luttrell, Craig Veroni, Reece Thompson
    Regisseur
    David Warry-Smith
    Drehbuch
    Robert C. Cooper
    Hintergrundinfos
    Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award. Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren... Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Aussendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher. Starinfo David Hewlett: Für 'Stargate'- und 'Emergency Room'-Fans ist David Hewlett längst ein alter Bekannter. Seine Rolle des Rodney McKay füllte er sowohl in 'Stargate Kommando SG-1' (1997-2007), als auch in 'Stargate Atlantis' (2004-2009) und 'Stargate: Universe' (2009-2011) aus. Schon in der Schule drehte der als Kind mit seinen Eltern aus England nach Kanada ausgewanderte Hewlett gemeinsam mit seinem Schulkameraden, dem späteren Regisseur Vincenzo Natali, kleinere Filme. 1997 feierten sie gemeinsam mit dem radikalen Horror-Thriller 'Cube' einen Kino-Erfolg. Zuletzt war Hewlett auf der Leinwand in 'Planet der Affen: Prevolution' (2011) und in Natalis 'Haunter – Jenseits des Todes' (2013) zu sehen. 2015 verkörperte er den Charakter des Talbor Calchekin in der TV-Serie 'Dark Matter'.
  27. Star Trek – Enterprise

    Die Zukunft

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Die Enterprise entdeckt ein herrenloses Schiff im All. Bei der Untersuchung findet man zukunftsweisende Technologien und einen Toten – erstaunlicherweise einen Menschen, der die Gene verschiedener Völker in sich vereint. Bald stellt sich heraus, dass er aus dem 31. Jahrhundert stammt. Schon sind die Suliban und die Tholianer bei der Enterprise, die beide das Schiff für sich wollen.
    Episodenummer
    42
    Wiederholung
    W
    Cast
    Scott Bakula, John Billingsley, Jolene Blalock, Dominic Keating, Anthony Montgomery, Linda Park, Connor Trinneer
    Regisseur
    Phyllis Strong, Michael Sussman
    Drehbuch
    Michael Sussman, Phyllis Strong
    Hintergrundinfos
    Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der ,Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original ,Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist ,Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original ,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens 'Prada' und 'Breezy' dargestellt. Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und ,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der ausserirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse. Starinfo Scott Bakula: Als Kind in Missouri schon träumte er gern in den Tag hinein, von Dingen, die er sein könnte, und Dingen, die er erleben könnte. 'Ich liebe die Fantasie', sagt Scott Bakula und ist froh, dafür Zeit zu haben. Sein Nachname bedeutet im Kroatischen 'Blume'. Die weisse Strähne in seinem Haar erschien, als er vier Jahre alt war. Zu Schulzeiten spielte er Fussball, Tennis und Theater, er begann früh mit Musik und war auf dem College Mitglied einer Band und schrieb Lieder. Nach einem abgebrochenen Jurastudium ging er 1976 nach New York und debütierte am Broadway in der Rolle des Sam in dem Stück 'Shenandoah'. 1988 war er für einen Tony Award nominiert; 1992 gewann er, zuvor schon dreimal nominiert, einen Golden Globe für seine Rolle im TV Serien-Drama 'Zurück in die Vergangenheit' (1989). Bakula hat vier Kinder: Chelsy und die adoptierte Cody mit seiner ersten Frau Krista Neumann. Mit seiner zweiten Frau Chelsea Field hat er zwei Söhne, Wil und Owen. Zudem besitzt Bakula eine Farm im Bundesstaat New York.
  28. Stargate Atlantis Stargate: Atlantis

    38 Minuten

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Nur 38 Minuten verbleiben dem Atlantis-Team. Finden sie in dieser Zeit keine Lösung, wird ihr Raumgleiter in Stücke gerissen. Denn der wurde auf der Flucht vor den hinterhältigen Wraith derart beschädigt, dass er nun das Sternentor nicht mehr passieren kann. Es gibt kein Vor und kein Zurück. Inzwischen kümmert sich die Ausserirdische Teyla um den schwer verletzten Major Sheppard...
    Episodenummer
    4
    Cast
    Torri Higginson, Joe Flanigan, Rainbow Sun Francks, David Hewlett, Rachel Luttrell, Craig Veroni, Ben Cotton
    Regisseur
    Mario Azzopardi
    Drehbuch
    Brad Wright, Robert C. Cooper
    Hintergrundinfos
    Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award. Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren... Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Aussendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher. Starinfo David Hewlett: Für 'Stargate'- und 'Emergency Room'-Fans ist David Hewlett längst ein alter Bekannter. Seine Rolle des Rodney McKay füllte er sowohl in 'Stargate Kommando SG-1' (1997-2007), als auch in 'Stargate Atlantis' (2004-2009) und 'Stargate: Universe' (2009-2011) aus. Schon in der Schule drehte der als Kind mit seinen Eltern aus England nach Kanada ausgewanderte Hewlett gemeinsam mit seinem Schulkameraden, dem späteren Regisseur Vincenzo Natali, kleinere Filme. 1997 feierten sie gemeinsam mit dem radikalen Horror-Thriller 'Cube' einen Kino-Erfolg. Zuletzt war Hewlett auf der Leinwand in 'Planet der Affen: Prevolution' (2011) und in Natalis 'Haunter – Jenseits des Todes' (2013) zu sehen. 2015 verkörperte er den Charakter des Talbor Calchekin in der TV-Serie 'Dark Matter'.
  29. Star Trek – Deep Space Nine Star Trek: Deep Space Nine

    Der Plan des Dominion

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1994
    Beschreibung
    Auf der Flucht vor den Jem'Hadar, den Elitekriegern des Dominions, streckt die verängstigte Eris erst einmal Sisko nieder. Er und seine Begleiter sind auf dem unerforschten Planeten, um für Jakes Wissenschaftsstudie Material zu sammeln. Jetzt aber helfen sie der Frau. Gemeinsam schaffen sie es auf die DS9. Dort muss Sisko erfahren, dass die Gerettete eine Spionin des Dominion ist.
    Episodenummer
    46
    Cast
    Avery Brooks, Cirroc Lofton, Aron Eisenberg, Armin Shimerman, Rene Auberjonois, Alexander Siddig, Terry Farrell
    Regisseur
    Kim Friedman
    Drehbuch
    Gene Roddenberry, Rick Berman
    Hintergrundinfos
    Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera.Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks). Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Captain Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als 'Abgesandter der Propheten'. Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation... Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als die Verteidigung eines Aussenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma-Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf & Co.lm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert'. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich. Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Schon als Kind spielte er Jazz Piano und sang. Sein Grossvater war Tenor. Seit 1976 bis heute ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Dabei nahm er seine Stunden für die Studenten auf Video auf – teilweise noch in seinem Kostüm! Brooks hat übrigens auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in Deep Space Nine seinen Sohn spielt. Benjamin Sisko, Brooks's (Vater-)Rolle in 'Star Trek: Deep Space Nine' (1993), war die Nummer 50 in der TV Guide's list der '50 besten TV-Väter aller Zeiten'. Der Schauspieler ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.
  30. Star Trek – Enterprise

    Canamar

    Kategorie
    Science Fiction
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Als die Enterprise ein unbekanntes Raumschiff entdeckt, lernt die Crew dessen körperlose Besatzung kennen. Die wolkenartigen Wesen stellen sich neugierig: Sie möchten gern das körperliche Leben ausprobieren und einmal in die Körper ihrer neuen Bekannten schlüpfen. Doch schon bald nimmt das Experiment überhand und die Fremden okkupieren immer mehr Leute von Archers Team...
    Episodenummer
    43
    Cast
    Scott Bakula, Mark Rolston, Connor Trinneer, John Billingsley, Jolene Blalock, Dominic Keating, Anthony Montgomery
    Regisseur
    Allan Kroeker
    Drehbuch
    John Shiban
    Hintergrundinfos
    Zur Serie: Die Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Brannon Braga ist die fünfte Serie innerhalb der ,Star Trek'-Saga. Inhaltlich gesehen aber ist sie die erste: Sie wurde im 22. Jahrhundert angesetzt – etwa hundert Jahre vor der Zeit, von der das Original ,Raumschiff Enterprise' erzählt. Deshalb ist ,Enterprise' – 30 Jahre später gedreht – filmisch und technisch weit voraus. Dennoch hat man versucht, an die alten Folgen anzuknüpfen: Die meisten Soundeffekte zum Beispiel nahm man aus der 60er-Jahre-Serie. Die Schauspieler Majel Barrett, Joseph Ruskin, Clint Howard und Jack Donner sind die einzigen Darsteller, die in beiden Serien mitspielen. Es wird berichtet, dass der US-TV-Sender NBC, der schon das Original ,Raumschiff Enterprise' verfilmte, zunächst versuchte, auch die Rechte an der neuen Serie zu erwerben, sie aber gegen United Paramount Network (UPN) verlor. Eines der wichtigen Crewmitglieder auf der Enterprise NX-01, Captain Jonathan Archres Hund Porthos, wurde von zwei weiblichen Hundeschauspielern namens 'Prada' und 'Breezy' dargestellt. Hintergrund der Handlung: Es ist das 22. Jahrhundert. Rund einhundert Jahre vor den Abenteuern von Captain Kirk und ,Raumschiff Enterprise' startet das erste Warp 5-Raumschiff, die Enterprise NX-01, ins All. Eine 80-köpfige Crew leistet ihre Dienste an Bord, befehligt von Captain Jonathan Archer. Und beginnt eine aufregende Reise zu Orten, an denen kein Mensch zuvor jemals gewesen ist. Mit dabei sind die vulkanische Unteroffizierin T'Pol, der ausserirdische Arzt Dr. Phlox, Lieutenant Malcolm Reed, Steuermann Travis Mayweather, Kommunikationsoffizierin Hoshi Sato und Chefingenieur Lieutenant Commander Charlie Tucker III. Gemeinsam reisen sie in unbekannte Welten und Dimensionen und bestehen ungeahnte Wagnisse. Starinfo Scott Bakula: Als Kind in Missouri schon träumte er gern in den Tag hinein, von Dingen, die er sein könnte, und Dingen, die er erleben könnte. 'Ich liebe die Fantasie', sagt Scott Bakula und ist froh, dafür Zeit zu haben. Sein Nachname bedeutet im Kroatischen 'Blume'. Die weisse Strähne in seinem Haar erschien, als er vier Jahre alt war. Zu Schulzeiten spielte er Fussball, Tennis und Theater, er begann früh mit Musik und war auf dem College Mitglied einer Band und schrieb Lieder. Nach einem abgebrochenen Jurastudium ging er 1976 nach New York und debütierte am Broadway in der Rolle des Sam in dem Stück 'Shenandoah'. 1988 war er für einen Tony Award nominiert; 1992 gewann er, zuvor schon dreimal nominiert, einen Golden Globe für seine Rolle im TV Serien-Drama 'Zurück in die Vergangenheit' (1989). Bakula hat vier Kinder: Chelsy und die adoptierte Cody mit seiner ersten Frau Krista Neumann. Mit seiner zweiten Frau Chelsea Field hat er zwei Söhne, Wil und Owen. Zudem besitzt Bakula eine Farm im Bundesstaat New York.
  31. Man nennt mich Hondo Hondo

    Kategorie
    Western
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1953
    Beschreibung
    Angie Lowe lebt allein mit ihrem Sohn Johnny auf einer abgelegenen Farm mitten im Apachen-Gebiet. Ihr Mann hat sich längst aus dem Staub gemacht. Da taucht Hondo Lane auf, ein Kurierreiter der Kavallerie. Er beschliesst, sich um Angie zu kümmern. Doch bald gerät er an deren Ehemann Ed und in die Hände der Indianer. Eindrucksvoller Westernklassiker.
    Cast
    John Wayne, Geraldine Page, Ward Bond, Michael Pate, James Arness, Rodolfo Acosta, Leo Gordon
    Regisseur
    John Farrow
    Drehbuch
    James Edward Grant
    Hintergrundinfos
    Starinfo John Wayne: Er schlug Frank Sinatras Bodyguard zu Boden, als der sich weigerte, seinem Brötchengeber zu sagen, er solle die Party-Musik leiser stellen. Während eines Drehs jagte er Dennis Hopper angeblich mit geladener Waffe über das Studiogelände. Und nach eigener Aussage traute er keinem, der Alkohol mied. Keine Frage: John Wayne war ein ganzer Kerl – doch ob es der Apothekersohn unter seinem bürgerlichen Namen Marion Michael Morrison auch an die Spitze der Hollywood-Stars geschafft hätte? Wie Humphrey Bogart, Marilyn Monroe und James Dean zählt The Duke zu den grossen Legenden des Kinos: Mit Hut, Halstuch, Knarre und etwas behäbigem Gang war er das Westernidol par excellence. Den einzigen Oscar seiner Karriere erhielt der Republikaner für seine selbstironische Darstellung eines versoffenen, einäugigen Gesetzeshüters in ,Der Marshall' (1969). Als er seinen letzten Film, ,Der Shootist – Der letzte Scharfschütze', 1976 drehte, war der dreimal verheiratete Star bereits stark vom Krebs gezeichnet. Er starb drei Jahre später in Los Angeles.
  32. Djangos Rückkehr Django 2 – Il grande ritorno

    Kategorie
    Italowestern
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    I
    Produktionsjahr
    1987
    Beschreibung
    Der sadistische Menschenhändler Orlowski schert sich um nichts: Brutal beutet der 'Teufel' jeden aus, den er in seine Finger bekommt. Als Django von seiner Ex-Geliebten erfährt, dass seine Tochter Marisol in der Gewalt des Bösewichts ist, packt er sein altes Gewehr wieder aus. Dabei hatte Django sich geschworen, nie wieder zu schiessen... Die einzig echte Wiederkehr: Django – das Original, Nummer 2!
    Cast
    Franco Nero, Donald Pleasence, Christopher Connelly, Licia Lee Lyon, William Berger, Consuelo Reina, Alessandro Di Chio
    Regisseur
    Nello Rossati
    Drehbuch
    Stanley Corbett, Franco Reggiani, Nello Rossati
    Hintergrundinfos
    Die einzig offizielle Fortsetzung: Sergio Corbucchis Film 'Django' von 1966 war durch seinen einzigartigen Stil und seine ungewöhnliche Hauptfigur, zum ersten Mal spielt ein Antiheld die Hauptrolle, eine Revolution in der Western-Welt und zog Hunderte von 'Django'-Filmen nach sich. Viele davon trugen den Namen unautorisiert und oft auch zu Unrecht im Titel. Dieser hier nicht!
    Kritiken
    'Franco Nero feiert nach 20 Jahren in seiner Paraderolle ein glanzvolles Comeback in bester Spaghetti-Western-Tradition. Spannender und harter Spaghetti-Actionwestern.' (kino.de)
  33. Sweepers

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    SA/USA
    Produktionsjahr
    1998
    Beschreibung
    Landminen-Experte Christian ist mit seinem Team auf Minenräum-Aktion in Angola unterwegs und lernt dort die Sprengstoff-Expertin Michelle kennenlernt, die verdeckt für die US-Regierung ermittelt. Gemeinsam versuchen sie, die Herkunft und Wege einer Super-Mine herauszufinden. Und decken bald ein politisches Komplott auf. Dolph Lundgren räumt auf, so wie man es von ihm kennt.
    Cast
    Dolph Lundgren, Bruce Payne, Claire Stansfield, Ian Roberts, Sifiso Maphanga, Fats Bookholane, Ross Preller
    Regisseur
    Darby Black
    Drehbuch
    Kevin Bernhardt, Darby Black
    Hintergrundinfos
    Starinfo Dolph Lundgren: Die Welt kennt ihn als Bösewicht: Nach seinem ersten Auftritt in 'James Bond 007 – Im Angesicht des Todes' (1985) startete er als Gegner von Rocky Balboa (Sylvester Stallone) in 'Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts' durch. Dolph Lundgen wurde zum Erfolgsgarant von Action-, Science-Fiction- und Blockbusterfilmen wie ''Masters of the Universe' (1987), 'Red Scorpion' (1989), 'Universal Soldier' (1992), und 'The Expendables' (alle drei Teile). Da kam und kommt ihm sein durchtrainierter Körper und der seit seiner Jugend kultivierte Kampfsport, von Judo über klassisches Karate bis hin zum härteren Kyokushin Kaikan-Karate-Stil, zugute, mit dem er nicht nur in Action-Filmen trumpft, sondern auch diverse Meisterschaften (zuletzt als Träger des schwarzen Gürtels) bestritten hat. Dass der Mann Schmalz hat und zwar nicht nur in den Muskeln, sondern auch im Hirn, zeigen sein Schul- und Studienabschluss: Er studierte nicht nur in seiner Geburtsstadt Stockholm Chemieingenieur, sondern bekam zudem Stipendien in Washington, South Carolina, Sydney und Cambridge. Ausserdem lieferte er den bisher besten Schulabschluss an seinem schwedischen Gymnasium ab. Der blonde Hüne, war u.a. mit Sängerin Grace Jones und Model Paula Barbieri zusammen. 1994 heiratete er Anette Qviberg, mit der er zwei Töchter hat. Mittlerweile ist das Paar getrennt.
  34. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  35. Düstere Legenden – Urban Legend Urban Legend

    Kategorie
    Horror
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    USA/F
    Produktionsjahr
    1998
    Beschreibung
    Im College von Studentin Natalie geschehen seltsame Morde, die kein Motiv zu haben scheinen. Natalie meint hinter den Todesfällen so genannte 'Urban Legends' zu erkennen. Sie vertraut sich Uni-Reporter Paul an, doch der glaubt ihr nicht. So versucht Natalie, auf eigene Faust zu ermitteln. Spannender Teenie-Grusel mit 'Dallas Buyers Club'-Star Jared Leto und Freddie Krueger aus der 'Elm Street'.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Jared Leto, Alicia Witt, Rebecca Gayheart, Joshua Jackson, Loretta Devine, Tara Reid, Michael Rosenbaum
    Regisseur
    Jamie Blanks
    Drehbuch
    Silvia Horta
    Hintergrundinfos
    Starinfo Jared Leto: Er spielte den Herzensbrecher Jordan Catalano in der Serie 'Willkommen im Leben' an der Seite von Claire Danes. Danach hatte der 1971 geborene Star Rollen in grösseren Filmproduktionen wie 'Der schmale Grat', 'Fight Club' oder 'American Psycho'. Doch nicht nur als Schauspieler ist Jared Leto sehr erfolgreich. 1998 gründete er zusammen mit seinem Bruder Shannon die Alternative Rock-Band '30 Seconds to Mars'. Dort ist er nicht nur als Sänger und Gitarrist tätig, sondern ist auch für den Grossteil der Texte und Musik verantwortlich. Das zweite Album der Band ,A Beautiful Lie' erwies sich als absoluter Verkaufsschlager, woraufhin zahlreiche Festivalauftritte und Auszeichnungen folgten.
  36. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  37. Oxford Murders The Oxford Murders

    Kategorie
    Horror
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    E/GB/F
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Die erste Begegnung mit dem von ihm bewunderten Star-Professor ist für Martin eine Entzauberung: Der Ältere nimmt den Studenten gar nicht ernst. Doch dann passiert ein Mord. Bald ein zweiter. Professor Seldom und Martin sind überzeugt, dass ein Zahlenspiel dahinter steckt, und arbeiten von nun an zusammen. Toller, kluger Film – Da wird selbst hohe Mathematik zum spannenden Thrill.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Elijah Wood, John Hurt, Leonor Watling, Julie Cox, Jim Carter, Alex Cox, Burn Gorman
    Regisseur
    Álex de la Iglesia
    Drehbuch
    Jorge Guerricaechevarría, Álex de la Iglesia
    Hintergrundinfos
    Nach einer preisgekrönten Novelle ('Die Phytagoras-Morde') von Guillermo Martínez.
    Kritiken
    'Selbst wer in der Schule das Jonglieren mit Zahlen gehasst hat, dürfte an diesem altmodisch erzählten Krimi seinen (Rätsel-) Spass haben. Bis zum Ende führt Regisseur Álex de la Iglesia (,Perdita Durango') den Zuschauer an der Nase herum...' (cinema.de). Hintergrund: Nach einer preisgekrönten Novelle ('Die Phytagoras-Morde') von Guillermo Martínez. Starinfo Elijah Wood: 'Wenn ich kein Schauspieler wäre, wäre ich Geheimagent.' Auch wenn er schüchtern wirkt, so hat der 1,68 m grosse Amerikaner doch ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Zu Recht! Hat er es doch als einer der wenigen Kinderstars geschafft, gesund und erfolgreich erwachsen zu werden. Seinen grössten Triumpf feierte er dabei mit der 'Herr der Ringe'-Trilogie. Auch eine zweite Leidenschaft lebt er aus: die Musik! 2005 baute er das Label Simian Records auf, das Künstler wie The Apples in Stereo oder Heloise and the Savoir Faire fördert. Fünf Jahre später trat er als Mitbegründer der Produktionsfirma Woodshet in Erscheinung, die heute unter dem Namen SpectreVision firmiert und vorwiegend Horrorfilme herstellt. In zwei davon spielt Wood bisher selbst mit.
  38. Dauerwerbesendung

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  39. Digimon Adventure

    Beelzemon-Terror!

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Serie
    Produktionsland
    J
    Produktionsjahr
    2001
    Episodenummer
    131
    Hintergrundinfos
    Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.
  40. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Enjoying Everyday Life

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsinfos
    Kirche
    Produktionsland
    USA
    Episodenummer
    2451
    Hintergrundinfos
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
Keine Videos gefunden.