search.ch

ECO

Das Wirtschaftsmagazin | Themen: Wie Sulzer ins Visier der US-Behörden geriet / Visilab-Gründer Daniel Mori: Der sanfte Patriarch / Puerto Rico: Schleppender Wiederaufbau

Kategorie
Geld//Wirtschaft
Produktionsinfos
Dok
Produktionsland
CH
Produktionsjahr
2018
Beschreibung
Wie Sulzer ins Visier der US-Behörden geriet: Der Winterthurer Industriekonzern hat eine turbulente Woche hinter sich: gesperrte Konten in den USA, Einbruch des Aktienkurses, Aufträge, die ausgeblieben sind. Und das alles, weil Sulzer bis vor ein paar Tagen mehrheitlich im Besitz des russischen Oligarchen Viktor Vekselberg war, den die USA neben weiteren russischen Oligarchen mit Sanktionen belegt haben. Was genau hinter den Kulissen ablief und wer sich alles für den Öl- und Gaspumpenspezialisten bei den Behörden in den USA eingesetzt hat, sagt Sulzer-Chef Greg Poux-Guillaume im Gespräch mit 'ECO'-Moderator Reto Lipp. Visilab-Gründer Daniel Mori: Der sanfte Patriarch: Vor knapp 30 Jahren brachte Daniel Mori, Spross einer Genfer Familiendynastie, eine Idee aus den USA in die Schweiz: innerhalb von einer Stunde eine Brille zu fertigen. Damit war die Optikerkette Visilab gegründet. Trotz Markteintritt des deutschen Konkurrenten Fielmann kann sich Visilab als Schweizer Marktführer behaupten. Das hat viel mit der Persönlichkeit des Chefs zu tun. Puerto Rico: Schleppender Wiederaufbau: Noch immer ist auf der Karibikinsel Puerto Rico die Zerstörung der Hurrikans sichtbar, die vergangenes Jahr über die Insel fegten. Dabei gehört Puerto Rico zu den USA. Die Bewohner der Insel besitzen den amerikanischen Pass und zahlen Bundessteuern. Dennoch fühlen sie sich als Bürger zweiter Klasse. Die 'ECO'-Reportage.