search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 127 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Der Mensch als Beute Human Prey

    Hai-Attacke

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Wildlife & Nature
    Produktionsland
    CDN
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Von einem Hai auf offenem Meer angegriffen zu werden, ist der Albtraum eines jeden Schwimmers. Doch wer den gefährlichen Raubtieren zu nahe kommt, begibt sich häufig in akute Lebensgefahr. So wurde ein australischer Taucher von einem gigantischen Weissen Hai gebissen. Die Dokumentation berichtet von Menschen, die schon einmal Opfer von Hai-Attacken wurden.
    Episodenummer
    6
  2. Der Mensch als Beute Human Prey

    Angriff im Fluss

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Wildlife & Nature
    Produktionsland
    CDN
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Von einem Nilpferd beinahe verschluckt oder vom Krokodil angegriffen: Wenn Menschen wilden Tieren in freier Natur zu nahe kommen, besteht für sie kaum noch eine Überlebenschance. Und doch dringen immer wieder Menschen in den natürlichen Lebensraum der Tiere ein und setzen sich so einer immensen Gefahr aus. Die Dokumentation erzählt die Geschichten von Opfern, die in Gewässern von lebensgefährlichen Raubtieren angegriffen wurden.
    Episodenummer
    4
  3. Der Mensch als Beute Human Prey

    Raubkatzen und Hunde

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Wildlife & Nature
    Produktionsland
    CDN
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Wenn Menschen in die Lebensräume wilder Tiere eindringen, begeben sie sich häufig in akute Gefahr. Und doch setzen sich einige immer wieder diesem Risiko aus und werden von Raubtieren angegriffen. So geschehen in der kanadischen Wildnis, wo eine Familie beim Camping von einem Wolf bedroht wurde. Die Dokumentation erzählt die Geschichten von Menschen, die den Tieren in freier Wildbahn zu nahe gekommen sind.
    Episodenummer
    5
  4. Swissview

    Kategorie
    Landschaftsbild
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Route: Bellinzona / Locarno / Ascona / Ronco / Isole di Brissago / Monte Ceneri, Agno / Lago di Lugano / Ponte Tresa / Morcote / Mendrisio / Chiasso, Monte Generoso
    Episodenummer
    18
    Hintergrundinfos
    Seit 1997 filmt Marco Fumasoli die Schweiz von oben und zeigt seine Heimat, wie man sie nirgends sonst zu sehen bekommt. Im extremen Tiefflug gehts durch tiefe Täler und über hohe Gipfel, in die beliebtesten Städte und in verträumte Winkel.
  5. Topfgeldjäger

    Das Koch-Quiz bei dem die Zutaten erspielt werden müssen

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Cooking
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Zwei Frauen kochen gegen zwei Männer: Vorspeise, Hauptgericht und Dessert innerhalb von 45 Minuten. Beide Teams haben identische Zutaten zur Verfügung und müssen sich überlegen, welche Gerichte sie daraus zaubern wollen. Das 'Salz in der Suppe' muss man sich bei diesem Wettbewerb allerdings erst noch verdienen: In drei Quizrunden, die während des Kochens zu absolvieren sind, können sich die 'Topfgeldjäger' wichtige Extra-Zutaten erspielen, mit denen sich vielleicht der kleine, aber feine Unterschied erkochen lässt. Wer hier gut kochen will, muss also schlau, schnell und kreativ sein. Am Ende der Sendung entscheidet der charmante Juror Frank Rosin, welches Geschlechterteam den besseren Kochjob gemacht hat. Die Gewinner müssen sich dann entscheiden, ob sie die Siegerprämie mit nach Hause nehmen oder das Geld riskieren und am nächsten Tag gegen neue Rivalen antreten, um dann um einen noch höheren Betrag zu spielen.
    Episodenummer
    3
  6. Ideal Media

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Unbekannt
    Episodenummer
    48
  7. Zukunftsblicke mit Mike Shiva

    Astroshow

    Kategorie
    Esoterik
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Unbekannt
    Produktionsland
    CH
    Beschreibung
    Astroshow.
    Episodenummer
    1
    Hintergrundinfos
    Mike Shiva beantwortet ihre telefonisch oder per SMS gestellten Fragen und deutet ihnen die Zukunft. Seine Dienste bieten Mike Shiva und seine hellsichtigen Kollegen über mehrere kostenpflichtige Mehrwertdienstnummern an.
  8. Ideal Media

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Unbekannt
    Episodenummer
    50
  9. Swissview

    Kategorie
    Landschaftsbild
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Route: Bellinzona / Locarno / Ascona / Ronco / Isole di Brissago / Monte Ceneri, Agno / Lago di Lugano / Ponte Tresa / Morcote / Mendrisio / Chiasso, Monte Generoso
    Episodenummer
    18
    Hintergrundinfos
    Seit 1997 filmt Marco Fumasoli die Schweiz von oben und zeigt seine Heimat, wie man sie nirgends sonst zu sehen bekommt. Im extremen Tiefflug gehts durch tiefe Täler und über hohe Gipfel, in die beliebtesten Städte und in verträumte Winkel.
  10. SOKO Stuttgart Soko Stuttgart

    Mein Spätzle

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Serie/Crime & Suspense
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Softwareentwickler Lukas Huber wird tot in seiner Küche aufgefunden. Das ruft das Stuttgarter SOKO-Team um Hauptkommissarin Martina Seiffert auf den Plan. Bei der Obduktion stellt Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter fest, dass das Opfer einen Schlag auf den Kehlkopf erhalten und anschliessend durch den Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hat. Der erste Verdacht fällt auf Maylin Huber, die thailändische Ehefrau des Opfers, denn KTU-Leiter Jan Arnaud kann ihre Fingerabdrücke auf der Tatwaffe, einer Spätzlepresse, sicherstellen, und es befindet sich Blut des Opfers auf ihrer Kleidung. Zudem behauptet die Mutter des Opfers, Roswitha Huber, dass sie, als sie ihren Sohn besuchen wollte, Maylin auf frischer Tat ertappt habe. Da Maylin eine Aussage über ihr Alibi aus rätselhaften Gründen verweigert, deutet alles auf sie als Täterin hin. Nur ein Motiv lässt sich nicht finden. Doch auch Hubers Kompagnon Thomas Goldinger gerät in den Fokus der Ermittlungen. IT-Experte Rico Sander recherchiert, dass Goldinger die Kreditkartendaten seiner Kunden 'abgefischt' und für illegale Abbuchungen missbraucht hat. Als Huber den Datenmissbrauch herausfand, verlangte er von Goldinger eine Selbstanzeige. Das wäre das Aus für die gemeinsame Datensicherheitsfirma gewesen. Musste Lukas Huber deshalb sterben? Schliesslich gerät auch die Mutter des Opfers unter Verdacht, denn das Team ermittelt, dass Frau Huber ein problematisches Verhältnis zu ihrer Schwiegertochter hat. Sie war eifersüchtig und wollte ihren Sohn für sich alleine haben. Kam es darüber zum Streit? Aber warum sollte sie ihren Sohn und nicht die Schwiegertochter ermorden? Mit einiger Mühe gelingt es den Stuttgarter Kommissaren Maylins Grund für die Verweigerung ihres Alibis herauszufinden. Im darauffolgenden Gespräch wird deutlich, dass Maylin ihren Ehemann sehr geliebt hat. Und da sie selbst sehr vermögend ist, können die SOKO-Ermittler auch jedes finanzielle Motiv ausschliessen. Die Ermittlungen scheinen in einer Sackgasse zu stecken, als die beiden Technik-Genies Jan Arnaud und Rico Sander ein Barometer in der Wohnung des Opfers finden. Mit dessen Hilfe kann der Täter dann doch noch überführt werden.
    Episodenummer
    79
    Cast
    Astrid M. Fünderich, Peter Ketnath, Benjamin Strecker, Yve Burbach, Karl Kranzkowski, Mike Zaka Sommerfeldt, Eva Maria Bayerwaltes
    Regisseur
    Jochen Radermacher
    Drehbuch
    Ralf Löhnhardt
    Hintergrundinfos
    Jeder im Team der SOKO verfügt über spezielle Fähigkeiten, die er bei der Aufklärung von Verbrechen in der schwäbischen Metropole einsetzt. Die Stuttgarter Unterwelt hat kaum eine Chance gegen die sieben Ermittler, denen es gelingt, auch die schwierigsten Fälle mit viel Einsatz und Sachverstand aufzuklären.
  11. Der Dingo – ein Wildhund im Fadenkreuz

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Wildlife & Nature
    Produktionsland
    AUS
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Blutrünstige Bestie oder missverstandener Held? Australiens Farmer sind sich einig: Nur ein toter Dingo ist ein guter Dingo. Sie reissen Schafe und sollen sogar kleine Kinder anfallen. Doch in jüngsten Untersuchungen haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Dingos für das so komplexe wie sensible Ökosystem des fünften Kontinents eine zentrale Rolle spielen. Der Farmer Dave Graham versteht sich als Anwalt der viel gescholtenen Tiere. Findet er eine Lösung für Australiens Dingo-Dilemma?
  12. Der Marsch der Riesenkrabben March of the Masses: Great Spider Crabs

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Wildlife & Nature
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Jedes Jahr im Juni ereignet sich vor Südaustraliens Küste ein einzigartiges Naturschauspiel: Mehrere 100.000 Riesenkrabben wandern kilometerweit über den Meeresboden Richtung Strand. Bei Gefahr türmen sie sich einfach übereinander auf und bilden bis zu zwei Meter hohe lebende Schutzmauern. 'Der Marsch der Riesenkrabben' hält dieses beeindruckende Spektakel mit Hilfe modernster Technologie fest und beantwortet zum ersten Mal die Frage, warum die gigantischen Gliederfüsser ausgerechnet hier zusammenkommen.
  13. Schiffsmeldungen The Shipping News

    Kategorie
    Romanze
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Drama
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2001
    Beschreibung
    Quoyle (Kevin Spacey) ist ein trauriger Tropf, seine Ehe war demütigend, sein Leben voller Niederlagen. Tante Agnis (Judi Dench) lotst ihn nach Neufundland, in die alte Heimat der Familie. Als Lokalreporter findet er wieder Lebensfreude – und eine neue Liebe (Julianne Moore). Lasse Hallström verfilmte den Roman mit herrlichen Bildern und einem wunderbaren Ensemble.
    Cast
    Kevin Spacey, Julianne Moore, Judi Dench, Cate Blanchett, Pete Postlethwaite, Scott Glenn, Rhys Ifans
    Regisseur
    Lasse Hallström
    Drehbuch
    Robert Nelson Jacobs
  14. Kinowetter

    Kategorie
    Film und Theater
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Unbekannt
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Es wird musikalisch! Im Animationsfilm SING wird die Welt ausschliesslich von liebenswerten Tiercharakteren bevölkert. So zum Beispiel vom Koala Buster Moon, dessen früher so schillerndes Theater kurz vor dem Ruin steht. Doch als Optimist und Schlitzohr, der einfach alles tun würde, um sein Lebenswerk zu retten, nutzt er seine letzte Chance und veranstaltet die tierischte Casting-Show aller Zeiten. Ausserdem in der Sendung: OFFICE CHRISTMAS PARTY, die neuste Komödie mit Superstar Jennifer Aniston.
    Episodenummer
    76
  15. SOKO Stuttgart Soko Stuttgart

    Mein Spätzle

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Serie/Crime & Suspense
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Softwareentwickler Lukas Huber wird tot in seiner Küche aufgefunden. Das ruft das Stuttgarter SOKO-Team um Hauptkommissarin Martina Seiffert auf den Plan. Bei der Obduktion stellt Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter fest, dass das Opfer einen Schlag auf den Kehlkopf erhalten und anschliessend durch den Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hat. Der erste Verdacht fällt auf Maylin Huber, die thailändische Ehefrau des Opfers, denn KTU-Leiter Jan Arnaud kann ihre Fingerabdrücke auf der Tatwaffe, einer Spätzlepresse, sicherstellen, und es befindet sich Blut des Opfers auf ihrer Kleidung. Zudem behauptet die Mutter des Opfers, Roswitha Huber, dass sie, als sie ihren Sohn besuchen wollte, Maylin auf frischer Tat ertappt habe. Da Maylin eine Aussage über ihr Alibi aus rätselhaften Gründen verweigert, deutet alles auf sie als Täterin hin. Nur ein Motiv lässt sich nicht finden. Doch auch Hubers Kompagnon Thomas Goldinger gerät in den Fokus der Ermittlungen. IT-Experte Rico Sander recherchiert, dass Goldinger die Kreditkartendaten seiner Kunden 'abgefischt' und für illegale Abbuchungen missbraucht hat. Als Huber den Datenmissbrauch herausfand, verlangte er von Goldinger eine Selbstanzeige. Das wäre das Aus für die gemeinsame Datensicherheitsfirma gewesen. Musste Lukas Huber deshalb sterben? Schliesslich gerät auch die Mutter des Opfers unter Verdacht, denn das Team ermittelt, dass Frau Huber ein problematisches Verhältnis zu ihrer Schwiegertochter hat. Sie war eifersüchtig und wollte ihren Sohn für sich alleine haben. Kam es darüber zum Streit? Aber warum sollte sie ihren Sohn und nicht die Schwiegertochter ermorden? Mit einiger Mühe gelingt es den Stuttgarter Kommissaren Maylins Grund für die Verweigerung ihres Alibis herauszufinden. Im darauffolgenden Gespräch wird deutlich, dass Maylin ihren Ehemann sehr geliebt hat. Und da sie selbst sehr vermögend ist, können die SOKO-Ermittler auch jedes finanzielle Motiv ausschliessen. Die Ermittlungen scheinen in einer Sackgasse zu stecken, als die beiden Technik-Genies Jan Arnaud und Rico Sander ein Barometer in der Wohnung des Opfers finden. Mit dessen Hilfe kann der Täter dann doch noch überführt werden.
    Episodenummer
    79
    Cast
    Astrid M. Fünderich, Peter Ketnath, Benjamin Strecker, Yve Burbach, Karl Kranzkowski, Mike Zaka Sommerfeldt, Eva Maria Bayerwaltes
    Regisseur
    Jochen Radermacher
    Drehbuch
    Ralf Löhnhardt
    Hintergrundinfos
    Jeder im Team der SOKO verfügt über spezielle Fähigkeiten, die er bei der Aufklärung von Verbrechen in der schwäbischen Metropole einsetzt. Die Stuttgarter Unterwelt hat kaum eine Chance gegen die sieben Ermittler, denen es gelingt, auch die schwierigsten Fälle mit viel Einsatz und Sachverstand aufzuklären.
  16. Schiffsmeldungen The Shipping News

    Kategorie
    Romanze
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Drama
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2001
    Beschreibung
    Quoyle (Kevin Spacey) ist ein trauriger Tropf, seine Ehe war demütigend, sein Leben voller Niederlagen. Tante Agnis (Judi Dench) lotst ihn nach Neufundland, in die alte Heimat der Familie. Als Lokalreporter findet er wieder Lebensfreude – und eine neue Liebe (Julianne Moore). Lasse Hallström verfilmte den Roman mit herrlichen Bildern und einem wunderbaren Ensemble.
    Cast
    Kevin Spacey, Julianne Moore, Judi Dench, Cate Blanchett, Pete Postlethwaite, Scott Glenn, Rhys Ifans
    Regisseur
    Lasse Hallström
    Drehbuch
    Robert Nelson Jacobs
  17. Kinowetter

    Kategorie
    Film und Theater
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Unbekannt
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Es wird musikalisch! Im Animationsfilm SING wird die Welt ausschliesslich von liebenswerten Tiercharakteren bevölkert. So zum Beispiel vom Koala Buster Moon, dessen früher so schillerndes Theater kurz vor dem Ruin steht. Doch als Optimist und Schlitzohr, der einfach alles tun würde, um sein Lebenswerk zu retten, nutzt er seine letzte Chance und veranstaltet die tierischte Casting-Show aller Zeiten. Ausserdem in der Sendung: OFFICE CHRISTMAS PARTY, die neuste Komödie mit Superstar Jennifer Aniston.
    Episodenummer
    76
  18. Die Büffelranch

    Praktikum in Gummistiefeln

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Der Biohof Eilte im malerischen Aller-Leine-Tal ist kein gewöhnlicher Bauernhof. Vor gut zehn Jahren gelang hier dem Landwirt Tino Bullmann ein kleines Kunststück: Er holte sich die ersten drei Wasserbüffel und schaffte es, dass sie sich von ihm melken liessen. Eine wahre Kunst bei den urigen Dickschädeln. Mittlerweile besteht seine Herde aus über 40 Büffelkühen. Die naturbelassene Allermarsch ist ein ideales Terrain für die Hornträger, die es gerne sumpfig haben und sich im Sommer im Fluss abkühlen. Seither fahren Bullmann und sein Büffelmelker Martin jeden Morgen zum Melkstand auf die Weide, um die Büffelmilch für den beliebten Mozzarella abzuholen, der in der hofeigenen Käserei hergestellt wird. Tino Bullmann kommt aus einer Arztfamilie im Rheinland und sollte eigentlich einmal die Praxis seines Vaters übernehmen. Entgegen dessen Wunsch entschied er sich gegen den weissen Kittel und für ein Leben in Gummistiefeln. Er verwirklichte sich zusammen mit seiner Frau Claudia den Traum vom Leben als Landwirt. Gemeinsam mit ihren drei Töchtern Henrike (11), Annika (17) und Leonie (19) leben sie in der Hofgemeinschaft in dem idyllischen Eilte, weitab von Grossstadthektik und Breitbandinternet. Bodenständige Menschen jeden Alters leben und arbeiten hier, interessante und knorrige Typen. Obwohl die drei Produktionssparten Ackerbau, Viehzucht und Käserei auf dem Biohof getrennt voneinander geführt werden, greift doch alles ineinander. Die Hofgemeinschaft versteht sich als grosse Familie. Sie alle eint die Liebe zur Natur und den Tieren. Sie haben sich dafür entschieden, Arbeit und Privatleben zu vermischen. Das heisst viel Zeit für die Familie zu haben, aber eben auch ständig verfügbar zu sein. Der Bauer ist immer 'im Dienst': Wenn der Silo vor dem nächsten Regenschauer fertig sein muss oder eine kalbende Kuh im Stall mitten in der Nacht Hilfe braucht einen Achtstundentag kennen die Eilter nicht. Und ganz nebenbei müssen Käse, Kartoffeln und Co. vermarktet werden. Auf Märkten in der Umgebung und ganz Norddeutschland verkaufen die Eilter ihre Produkte.
    Episodenummer
    1
  19. Die Büffelranch

    Kleine Wunder, grosse Pläne

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Als Landwirt gibt es keine Trennung zwischen Arbeit und Privatleben. Auch nicht auf der Büffelranch. Wenn Papa Tino ruft, weil er Hilfe auf der Weide braucht, steht Tochter Leonie ihm sofort zur Seite und treibt mit ihm eine hochträchtige Büffelkuh ein. Selbst wenn Leonie frisch geduscht ist. Weil auf dem Hof ständig so viel zu tun ist, kommt Bauer Tino fast zu spät zu Leonies Auszug. Einen Achtstundentag kennt er nicht. Neben seinen über 100 Milchkühen und 40 Wasserbüffeln kümmert er sich noch um mehrere Hektar Futtermais-Felder und um die Vermarktung. Denn ganz nebenbei ist Tino auch Touristenführer: Regelmässige Büffeltouren, auf denen der charismatische Landwirt auf dem Rücken seines Lieblingsbüffels reitet und von seinen verschmusten Kolossen schwärmt, tragen zur wachsenden Bekanntheit der Büffelranch bei. Tinos Arbeitstag endet nicht nach Sonnenuntergang. Wenn eine seiner Kühe in den Wehen liegt, legt er auch schon mal eine Nachtschicht ein.
    Episodenummer
    2
  20. Die Büffelranch

    Büffel auf Achse

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Wenn Tinos Wasserbüffel vom Stall auf die Weiden dürfen, ist das jedes Mal ein grosses Ereignis in Eilte. Mit donnernden Hufen galoppieren die grossen Dickschädel durchs Dorf, und alle Mitarbeiter müssen mithelfen, damit die Tiere nicht vor lauter Vorfreude auf grünes Gras in die Vorgärten der Nachbarn preschen. Für den 50-jährigen Landwirt Tino sind seine Tiere mehr als eine Einnahmequelle: Er kennt jede Büffelkuh mit Namen sowie die Eigenarten der Tiere. Deshalb ist Tino der beste Werbeträger für den Büffelkäse. Also nimmt ihn seine Frau Claudia als 'Starverkäufer' mit auf die Märkte in der Umgebung. Bis nach Hamburg reist das Ehepaar, um seinen Bio-Büffelkäse überregional bekannt zu machen. Im Schlepptau sind nicht nur die drei Töchter, sondern auch zwei Büffelkälber, die noch keinen Namen haben. Was läge näher, als die Marktbesucher zu fragen? Nebenbei ergeben sich noch weitere Geschäftsverbindungen in die grosse Stadt. Restaurants und Käsegeschäfte haben Interesse an dem deftigen Büffelkäse. Selbstverständlich packt die ganze Familie beim Käseverkauf, beim Unkrautjäten oder beim Büffeltreiben mit an.
    Episodenummer
    3
  21. Die Büffelranch

    Praktikum in Gummistiefeln

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Der Biohof Eilte im malerischen Aller-Leine-Tal ist kein gewöhnlicher Bauernhof. Vor gut zehn Jahren gelang hier dem Landwirt Tino Bullmann ein kleines Kunststück: Er holte sich die ersten drei Wasserbüffel und schaffte es, dass sie sich von ihm melken liessen. Eine wahre Kunst bei den urigen Dickschädeln. Mittlerweile besteht seine Herde aus über 40 Büffelkühen. Die naturbelassene Allermarsch ist ein ideales Terrain für die Hornträger, die es gerne sumpfig haben und sich im Sommer im Fluss abkühlen. Seither fahren Bullmann und sein Büffelmelker Martin jeden Morgen zum Melkstand auf die Weide, um die Büffelmilch für den beliebten Mozzarella abzuholen, der in der hofeigenen Käserei hergestellt wird. Tino Bullmann kommt aus einer Arztfamilie im Rheinland und sollte eigentlich einmal die Praxis seines Vaters übernehmen. Entgegen dessen Wunsch entschied er sich gegen den weissen Kittel und für ein Leben in Gummistiefeln. Er verwirklichte sich zusammen mit seiner Frau Claudia den Traum vom Leben als Landwirt. Gemeinsam mit ihren drei Töchtern Henrike (11), Annika (17) und Leonie (19) leben sie in der Hofgemeinschaft in dem idyllischen Eilte, weitab von Grossstadthektik und Breitbandinternet. Bodenständige Menschen jeden Alters leben und arbeiten hier, interessante und knorrige Typen. Obwohl die drei Produktionssparten Ackerbau, Viehzucht und Käserei auf dem Biohof getrennt voneinander geführt werden, greift doch alles ineinander. Die Hofgemeinschaft versteht sich als grosse Familie. Sie alle eint die Liebe zur Natur und den Tieren. Sie haben sich dafür entschieden, Arbeit und Privatleben zu vermischen. Das heisst viel Zeit für die Familie zu haben, aber eben auch ständig verfügbar zu sein. Der Bauer ist immer 'im Dienst': Wenn der Silo vor dem nächsten Regenschauer fertig sein muss oder eine kalbende Kuh im Stall mitten in der Nacht Hilfe braucht einen Achtstundentag kennen die Eilter nicht. Und ganz nebenbei müssen Käse, Kartoffeln und Co. vermarktet werden. Auf Märkten in der Umgebung und ganz Norddeutschland verkaufen die Eilter ihre Produkte.
    Episodenummer
    1
  22. Die Büffelranch

    Kleine Wunder, grosse Pläne

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Als Landwirt gibt es keine Trennung zwischen Arbeit und Privatleben. Auch nicht auf der Büffelranch. Wenn Papa Tino ruft, weil er Hilfe auf der Weide braucht, steht Tochter Leonie ihm sofort zur Seite und treibt mit ihm eine hochträchtige Büffelkuh ein. Selbst wenn Leonie frisch geduscht ist. Weil auf dem Hof ständig so viel zu tun ist, kommt Bauer Tino fast zu spät zu Leonies Auszug. Einen Achtstundentag kennt er nicht. Neben seinen über 100 Milchkühen und 40 Wasserbüffeln kümmert er sich noch um mehrere Hektar Futtermais-Felder und um die Vermarktung. Denn ganz nebenbei ist Tino auch Touristenführer: Regelmässige Büffeltouren, auf denen der charismatische Landwirt auf dem Rücken seines Lieblingsbüffels reitet und von seinen verschmusten Kolossen schwärmt, tragen zur wachsenden Bekanntheit der Büffelranch bei. Tinos Arbeitstag endet nicht nach Sonnenuntergang. Wenn eine seiner Kühe in den Wehen liegt, legt er auch schon mal eine Nachtschicht ein.
    Episodenummer
    2
  23. Die Büffelranch

    Büffel auf Achse

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Wenn Tinos Wasserbüffel vom Stall auf die Weiden dürfen, ist das jedes Mal ein grosses Ereignis in Eilte. Mit donnernden Hufen galoppieren die grossen Dickschädel durchs Dorf, und alle Mitarbeiter müssen mithelfen, damit die Tiere nicht vor lauter Vorfreude auf grünes Gras in die Vorgärten der Nachbarn preschen. Für den 50-jährigen Landwirt Tino sind seine Tiere mehr als eine Einnahmequelle: Er kennt jede Büffelkuh mit Namen sowie die Eigenarten der Tiere. Deshalb ist Tino der beste Werbeträger für den Büffelkäse. Also nimmt ihn seine Frau Claudia als 'Starverkäufer' mit auf die Märkte in der Umgebung. Bis nach Hamburg reist das Ehepaar, um seinen Bio-Büffelkäse überregional bekannt zu machen. Im Schlepptau sind nicht nur die drei Töchter, sondern auch zwei Büffelkälber, die noch keinen Namen haben. Was läge näher, als die Marktbesucher zu fragen? Nebenbei ergeben sich noch weitere Geschäftsverbindungen in die grosse Stadt. Restaurants und Käsegeschäfte haben Interesse an dem deftigen Büffelkäse. Selbstverständlich packt die ganze Familie beim Käseverkauf, beim Unkrautjäten oder beim Büffeltreiben mit an.
    Episodenummer
    3
  24. Swissview

    Kategorie
    Landschaftsbild
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Route: Lugano / San Salvatore / Caslaccio / Giubiasco / Bellinzona / San Bernardino / Passo del San Bernardino / Calanda / Linth-Ebene / Lachen Altendorf
    Episodenummer
    19
    Hintergrundinfos
    Seit 1997 filmt Marco Fumasoli die Schweiz von oben und zeigt seine Heimat, wie man sie nirgends sonst zu sehen bekommt. Im extremen Tiefflug gehts durch tiefe Täler und über hohe Gipfel, in die beliebtesten Städte und in verträumte Winkel.
  25. Ideal Media

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Unbekannt
    Episodenummer
    16
  26. Zukunftsblicke mit Mike Shiva

    Astroshow

    Kategorie
    Esoterik
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Unbekannt
    Produktionsland
    CH
    Beschreibung
    Astroshow.
    Episodenummer
    1
    Hintergrundinfos
    Mike Shiva beantwortet ihre telefonisch oder per SMS gestellten Fragen und deutet ihnen die Zukunft. Seine Dienste bieten Mike Shiva und seine hellsichtigen Kollegen über mehrere kostenpflichtige Mehrwertdienstnummern an.
  27. Ideal Media

    Kategorie
    Werbesendung
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Unbekannt
    Episodenummer
    16
  28. Swissview

    Kategorie
    Landschaftsbild
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Route: Lugano / San Salvatore / Caslaccio / Giubiasco / Bellinzona / San Bernardino / Passo del San Bernardino / Calanda / Linth-Ebene / Lachen Altendorf
    Episodenummer
    19
    Hintergrundinfos
    Seit 1997 filmt Marco Fumasoli die Schweiz von oben und zeigt seine Heimat, wie man sie nirgends sonst zu sehen bekommt. Im extremen Tiefflug gehts durch tiefe Täler und über hohe Gipfel, in die beliebtesten Städte und in verträumte Winkel.
  29. UPC News

    Kategorie
    Computer/Informatik
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Unbekannt
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2016
    Episodenummer
    11
  30. Zu Tisch ...

    Themen: im Burgenland

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D/F
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Das Burgenland ist das östlichste Bundesland Österreichs und besitzt den grössten See des Landes, den Neusiedlersee. Nirgendwo sonst in Österreich gibt es so viele Sonnentage, sie lassen besondere Weinsorten reifen und auch Gemüse prächtig gedeihen, vor allem Tomaten, die hier Paradeiser heissen. Die grössten Anbauflächen befinden sich in der pannonischen Ebene des Burgenlandes rund um den Neusiedlersee. Das Burgenland ist berühmt für seine Tomaten- und Gemüsegerichte. Dreimal in der Woche kocht Margarethe Triebaumer für die Grossfamilie. Sie hat ihren Mann Ernst und den Rest der Familie mit ihrer Leidenschaft für Gemüse überzeugt. Heute steht auf dem Speiseplan: Weidelamm mit gebratenem Sommergemüse und geschmorten Paradeisern. Margarethes Faszination für die vielen verschiedenen und alten Tomatensorten wurde bei einem Paradeis-Seminar von Annette Hofmann geweckt. Seit damals sind die beiden Frauen befreundet und geben ihr Wissen um die 'paradiesische' Frucht gerne weiter. Jedes Jahr im Hochsommer fährt Margarethe in den Süden Burgenlands und hilft Annette bei der grossen Tomatenernte. Dann wird gemeinsam Sugo eingekocht. Annette hat ihre ersten alten Tomatensorten über die Saatgutbank des Vereins Arche Noah bezogen. Inzwischen ist sie selbst Sortenerhalterin für die Organisation, die sich um die Rettung bedrohter Kulturpflanzen kümmert. Sie gibt regelmässig Tomaten- und Gemüseseminare. Am Ende eines arbeitsreichen Tages rund um die sonnenreifen Paradeiser werden 'Annettes bunte Paradeiser' und Melanzani mit Walnusscreme serviert.
    Episodenummer
    7
    Regisseur
    Wilma Pradetto
  31. Hoffmanns fabelhafte Welt der Gemüse

    Gäste: Amelie Fried (Schriftstellerin und Moderatorin), Paulina Fried (Tochter von Amelie)

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Cooking
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Amelie Fried ist eine hervorragende Köchin. Bisher standen bei der Schriftstellerin und Moderatorin immer mal wieder Fleisch oder Fisch auf dem Speiseplan bis ihre 18-jährige Tochter Paulina Vegetarierin wurde. Seither macht man sich in der Familie Gedanken über den Fleischkonsum und vor allem über mögliche Alternativen. Michael Hoffmann hilft den beiden, neue Rezepte auszuprobieren, gibt Tipps, was man mit Gemüse alles machen kann und zeigt, welche Sorten- und Geschmacksvielfalt es gibt. Im eigenen Garten hat der Spitzenkoch frische Tomaten geerntet. Welche Sorten eignen sich besser für Salate und welche für Sossen? Das erfährt der Zuschauer im Gemüse-ABC dieser Folge. In seiner Kiste, die er nach Bayern zur Familie Fried mitnimmt, befinden sich frische weisse, gelbe und grüne Zucchini, ein Patisson-Kürbis, diverse Kräuter und jede Menge Tomaten in allen Farben und Formen. Auch seine Nudelmaschine hat er dabei. Damit wird er frische Tagliatelle und gefüllte Kürbis-Ravioli herstellen. Aus den Tomaten wird ein farbenfroher Salat zubereitet, der mit warmer Polenta übergossen wird. Geschmacklich wird die Polenta mit Gremolata verfeinert, einer italienischen Gewürzmischung die Michael Hoffmann selbst herstellt. Zum gemeinsamen Nudel-Festmahl hat Paulina auch einige Freunde eingeladen sowie ihren Vater Peter Probst, einen bekannten Drehbuchautor, der sich nun auch vegetarischer ernähren möchte. Er ist begeistert und freut sich, dass es vielleicht demnächst häufiger selbstgemachte Nudeln geben wird. Wie immer stehen bei Michael Hoffmann regionale Produkte und Nachhaltigkeit im Vordergrund.
    Episodenummer
    7
  32. Geliebte Feinde – Die Deutschen und die Franzosen

    Macht und Glaube

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Current Affairs & Social Issues
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Zwischen den führenden Herrscherhäusern Deutschlands und Frankreichs entbrennt ein langer Wettstreit um die Vorherrschaft auf dem europäischen Kontinent. Die Auseinandersetzung beginnt mit einem Wahlkampf: Im Jahre 1519 streiten sich Karl aus dem Hause Habsburg er ist König von Spanien und François aus dem Hause Valois um die Kaiserkrone des 'Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation'. Karl, der Enkel des verstorbenen Kaisers Ferdinand II., gewinnt die Auseinandersetzung dank höherer Bestechungsgelder. François fühlt sich von den Habsburgern, die auch in Spanien regieren, eingekreist. Der Streit zwischen Kaiser und König entlädt sich zunächst auf italienischem Boden wohlgemerkt als Krieg zwischen zwei Dynastien und nicht zwischen Franzosen und Deutschen. Viel stärker prägt die Reformation das Verhältnis beider Völker. Sie trennt und vereint Deutsche und Franzosen über alle Grenzen hinweg. Der deutsche Mönch Martin Luther stellt den Papst und die katholische Kirche infrage und rüttelt dadurch auch am Machtfundament der Könige und Kaiser. Auf französischer Seite ist Johannes Calvin einer der profiliertesten Vertreter des Protestantismus. Überall in Europa flammen Religionskriege auf, Herrscher kämpfen gegen ihr eigenes Volk. Macht- und Glaubenskämpfe lassen sich nicht voneinander trennen und erreichen im Dreissigjährigen Krieg ihren traurigen Höhepunkt. Der Kaiser der Deutschen verliert zugunsten der immer unabhängigeren Landesfürsten an Einfluss in seinem Reich. In Frankreich hingegen kann der König seine Macht ausdehnen, hier beginnt das Zeitalter des Absolutismus, zu dessen Symbol der Sonnenkönig Ludwigs XIV. wird. Gleichzeitig entwickelt sich der Buchdruck, mit dessen Hilfe sich auch Forderungen nach mehr Freiheit und Abschaffung von Missständen verbreiten lassen.
    Episodenummer
    3
  33. Geliebte Feinde – Die Deutschen und die Franzosen

    Schaulauf der Sonnenkönige

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Current Affairs & Social Issues
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Alle schauen auf Frankreichs König Ludwig XIV. und sein Schloss Versailles. Unter dem selbst ernannten 'Sonnenkönig' wird das Land zum grossen Vorbild für die Herrscher in ganz Europa. Auch deutsche Fürsten, wie August der Starke in Sachsen, wollen ähnlich glänzen: Sie streben nach Königstiteln, bauen Schlösser und gründen ihrerseits Manufakturen, um effektiver zu produzieren. Knapp 200 Jahre später baut König Ludwig II von Bayern auf der Insel Herrenchiemsee eine Imitation Versailles'. Aber obwohl Frankreich 'très à la mode' ist, schauen sich die Franzosen auch manches bei ihren deutschen Nachbarn ab: zum Beispiel die Herstellung von Porzellan. In Versailles lebt auch die Tochter eines deutschen Adelsgeschlechts: Liselotte von der Pfalz. Sie tut sich schwer mit dem französischen Hofleben, pflegt aber eine freundschaftliche Beziehung zu ihrem Schwager Ludwig XIV. Als dieser im 'Pfälzischen Erbfolgekrieg' Liselottes Heimat verwüstet, belastet das nicht nur ihr persönliches Verhältnis, sondern auch die Beziehung von Deutschen und Franzosen überhaupt. Der Sonnenkönig eben noch bewundert wird zum Erzfeind erklärt. Auch auf deutscher Seite gibt es Kriegstreiber, die das Verhältnis beider Völker auf die Probe stellen: Obwohl der preussische König Friedrich II. Friedrich der Grosse von der französischen Lebensart begeistert ist und ein freundschaftliches Verhältnis zum französischen Philosophen Voltaire pflegt, führt er Krieg gegen Frankreich. Damit schweisst er das französische Herrscherhaus und die ehemals verfeindeten Habsburger zusammen. Ausgerechnet eine Mätresse des französischen Königs erweist sich als seine hartnäckigste Widersacherin: Madame de Pompadour.
    Episodenummer
    4
  34. Die Bibel – Rätsel der Geschichte Secrets of the Bible

    Das Turiner Grabtuch

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Science & Knowledge
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Episodenummer
    4
  35. Die Bibel – Rätsel der Geschichte Secrets of the Bible

    Die Lemba und die Bundeslade

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Science & Knowledge
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Historiker Tudor Parfitt behauptet, einen der Verlorenen Stämme Israels gefunden zu haben. Dieser Stamm, Lemba genannt, lässt sich sogar bis zu den Juden des Alten Testaments zurückverfolgen. Seine Mitglieder leben in Simbabwe und Südafrika. Als wäre das noch nicht unglaublich genug, denkt er, dass die Lemba einen wichtigen Hinweis darauf geben, was mit dem wertvollsten jüdischen Artefakt, der Bundeslade, geschehen ist. Diese enthält der Legende nach die Steintafeln, auf denen die Zehn Gebote verewigt wurden.
    Episodenummer
    5
  36. Die Bibel – Rätsel der Geschichte Secrets of the Bible

    Das gelobte Land

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Sonstiges/Science & Knowledge
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Episodenummer
    6
  37. Club der Abenteurer The Explorers Club

    Richard Wiese – Chronist der Natur

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Seit den ersten Arktisexpeditionen der Gründer des Explorers Club in New York tragen Forscher aus aller Welt die Clubflagge als Symbol für wissenschaftlichen Entdeckergeist in die entlegensten Winkel der Erde. Im August 2010 überreichen Clubpräsidentin Lorie Karnath und Ozeanograph John Loret Flagge Nr. 50 an Richard Wiese. Der Wissenschaftsjournalist und Autor, der bereits Expeditionen auf den Kilimandscharo und zum Nordpol führte, wurde 2002 jüngster Präsident in der Geschichte des Explorers Clubs. Sein aktuelles Forschungsziel ist Labrador. Die Region am Atlantik im Osten Kanadas ist ein raues und menschenverlassenes Gebiet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts nutzten die grossen Arktisexpeditionen Labrador als Zwischenstopp auf ihrem Weg ins ewige Eis. Wenig später geriet die urzeitliche Landschaft mit ihren majestätischen Gletschern und unzähligen Fjorden wieder in Vergessenheit. Erst hundert Jahre später entdeckte die Wissenschaft die karge Natur der Torngat Mountains neu, denn der 'Ort der Geister' beheimatet ein weltweit einzigartiges Okösystem. Auf 60 Grad Nord kreuzen sich arktische und subarktische Klimazonen und erzeugen eine hochsensible ökologische Übergangszone, in der sich Veränderungen der Umweltbedingungen sehr früh feststellen lassen. Zahlreiche Indizien für den Wandel der 3,8 Milliarden Jahre alten Landschaft lassen sich schon heute beobachten: Das See-Eis wird jährlich dünner, der Meeresboden weist zunehmend Spuren von Verschmutzungen auf. Und auch die unterschiedlichen Tierspezies Labradors zeigen neue, ungewöhnliche Verhaltensweisen. Flora und Fauna scheinen gezwungen zu sein, sich zunehmend neue Lebensräume zu erobern. Sollten sich die ersten Anzeichen eines sich wandelnden Klimas in Neufundland und Labrador verfestigen, könnte das in Zukunft schwerwiegende Folgen für die Ökosysteme Nordamerikas und letztlich des ganzen Planeten haben.
    Episodenummer
    3
  38. Club der Abenteurer The Explorers Club

    Meagan McGrath – Königin der Achttausender

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die 34-jährige Luft- und Raumfahrtingenieurin Meagan McGrath hat als erste Kanadierin die waghalsige Expedition durch die Antarktis zum Südpol alleine geschafft. Expeditionen zu den 'Seven Summits', den höchsten Bergen der sieben Kontinente, haben ihr 2007 die Mitgliedschaft im exklusiven New Yorker Explorers Club eingebracht. In Tibet erklomm sie den Mount Everest, in Afrika den Kibo, in Australien den Mount Kosciuszko, in Europa den Mont Blanc, in Nordamerika den McKinley, in Südamerika den Aconcagua und in der Antarktis den Mount Vision. Im März 2008 wurde Meagan McGrath mit dem 'President's Award' des Explorers Club für die Besteigung des Mount Everest ausgezeichnet. Nun hat Meagan McGrath wieder das Abenteuerfieber gepackt. Sie will die fünf höchsten Berge der Welt, alle über 8.000 Meter hoch, besteigen, um irgendwann die erste Kanadierin zu sein, die die 14 höchsten Berge der Welt bestiegen hat ohne Bergführer und ohne Sauerstoffflasche. Meagan McGrath liebt das Abenteuer. Beharrlich verfolgt sie ihre Ziele: Jeder Achttausender das hat sie die Erfahrung gelehrt birgt neue Eigenheiten, Gefahren und Risiken. Die Dokumentation begleitet Meagan McGrath nach Nepal, in die geheimnisvolle Bergwelt des Himalaya. In Kathmandu macht sie sich bereit für den Aufstieg zum Cho Oyu, der türkisen Göttin. Die Dokumentation begleitet die passionierte Alpinistin Schritt für Schritt zu ihrem Ziel, getrieben von dem Wunsch, ihre ganz persönlichen Grenzen auszuloten.
    Episodenummer
    4
  39. Club der Abenteurer The Explorers Club

    Patrick Dowd – Undercover auf der Suche nach Elektroschrott

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Auf den staubigen Strassen der indischen Millionenmetropole Hyderabad kämpft sich Patrick Dowd durch den quirligen, nicht enden wollenden Stadtverkehr. Mit 23 Jahren ist er eines der jüngsten Mitglieder des New Yorker Explorers Clubs. Im Rahmen eines Fulbright-Stipendiums erforscht Patrick Dowd den ständigen Fluss von Elektroschrott, der aus aller Welt nach Indien kommt und hier auf vielen illegalen Müllhalden weiterverarbeitet wird. Die Ausgangsbasis für seine Expedition ist die renommierte 'Indian School of Business' in Hyderabad. Patrick Dowd steht für eine junge, neue Generation von Entdeckern, die den Gedanken des Explorers Club in ein neues Zeitalter überführen. Weniger das Entdecken unbekannten Terrains steht im Vordergrund, sondern mehr das Aufdecken gesellschaftlicher Zusammenhänge in einer immer komplexer werdenden Welt. Nach Antworten auf seine Fragen zum Verbleib des ausländischen Elektroschrotts sucht Patrick Dowd auf illegalen Müllhalden und Recyclinganlangen in indischen Hinterhöfen. Die elektronischen Bauteile, die nicht wegen ihrer wertvollen Rohstoffe zerlegt werden, finden sich meist hier wieder. Zum Beispiel auf dem Nehru Market in Indiens Hauptstadt Delhi, dem grössten Elektronik-Basar Asiens. Patrick Dowds Expedition führt an Orte abseits des touristisch erschlossenen Indiens und zeigt das bunte und traditionsreiche Land von einer wenig bekannten, ursprünglichen, aber auch erschreckenden Seite.
    Episodenummer
    5
  40. Club der Abenteurer The Explorers Club

    Richard Wiese – Chronist der Natur

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Sonstiges/People & Places
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Seit den ersten Arktisexpeditionen der Gründer des Explorers Club in New York tragen Forscher aus aller Welt die Clubflagge als Symbol für wissenschaftlichen Entdeckergeist in die entlegensten Winkel der Erde. Im August 2010 überreichen Clubpräsidentin Lorie Karnath und Ozeanograph John Loret Flagge Nr. 50 an Richard Wiese. Der Wissenschaftsjournalist und Autor, der bereits Expeditionen auf den Kilimandscharo und zum Nordpol führte, wurde 2002 jüngster Präsident in der Geschichte des Explorers Clubs. Sein aktuelles Forschungsziel ist Labrador. Die Region am Atlantik im Osten Kanadas ist ein raues und menschenverlassenes Gebiet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts nutzten die grossen Arktisexpeditionen Labrador als Zwischenstopp auf ihrem Weg ins ewige Eis. Wenig später geriet die urzeitliche Landschaft mit ihren majestätischen Gletschern und unzähligen Fjorden wieder in Vergessenheit. Erst hundert Jahre später entdeckte die Wissenschaft die karge Natur der Torngat Mountains neu, denn der 'Ort der Geister' beheimatet ein weltweit einzigartiges Okösystem. Auf 60 Grad Nord kreuzen sich arktische und subarktische Klimazonen und erzeugen eine hochsensible ökologische Übergangszone, in der sich Veränderungen der Umweltbedingungen sehr früh feststellen lassen. Zahlreiche Indizien für den Wandel der 3,8 Milliarden Jahre alten Landschaft lassen sich schon heute beobachten: Das See-Eis wird jährlich dünner, der Meeresboden weist zunehmend Spuren von Verschmutzungen auf. Und auch die unterschiedlichen Tierspezies Labradors zeigen neue, ungewöhnliche Verhaltensweisen. Flora und Fauna scheinen gezwungen zu sein, sich zunehmend neue Lebensräume zu erobern. Sollten sich die ersten Anzeichen eines sich wandelnden Klimas in Neufundland und Labrador verfestigen, könnte das in Zukunft schwerwiegende Folgen für die Ökosysteme Nordamerikas und letztlich des ganzen Planeten haben.
    Episodenummer
    3
Keine Videos gefunden.