search.ch

Gottlos – Warum Menschen töten

Der Polizist

Kategorie
Drama
Produktionsland
D
Produktionsjahr
2015
Beschreibung
Gepflegter Garten, freundliche Nachbarn und ein kleines Haus in einer Neubausiedlung am Rande Berlins. In dieser Idylle lebt Polizist Joachim zusammen mit Ehefrau Olivia und Sohn Carsten. Doch der Schein trügt, denn die Ehe ist am Ende, die Beziehung zwischen Joachim und Olivia längst unterkühlt und distanziert. Karrierefrau von Kopf bis Fuss, nimmt sich Olivia neben der Arbeit nur selten Zeit für ihren Mann und den gemeinsamen Sohn. Während sie sich selbst als Ernährerin der Familie versteht, hat Olivia für Joachims Karriereplanung nur ein müdes Lächeln übrig. Die fehlende Zuneigung findet Joachim bei seiner neuen Kollegin Susanne. Bei ihr fühlt er sich nicht nur geborgen und verstanden, er hat vor allem endlich wieder das Gefühl, ein richtiger Mann zu sein. Als Olivia herausfindet, dass Joachim sie betrügt, droht die Beziehung zwischen den Eheleuten zu zerbrechen. Der Streit eskaliert – mit tödlichen Folgen.
Episodenummer
2
Cast
Matthias Koeberlin, Jule Ronstedt, Nina Gnädig, Marco Hofschneider, Leopold Ferdinand Schill, Antonio Wannek
Regisseur
Thomas Stiller
Drehbuch
Thomas Stiller
Hintergrundinfos
GOTTLOS – Warum Menschen töten' ist inspiriert von Motiven wahrer Verbrechen und wird sowohl aus der Perspektive des Opfers als auch der des Täters erzählt. Schauplatz ist die kriminelle Welt junger Menschen. Die Serie bestätigt keine Vorurteile, sondern überlässt es dem Zuschauer, zu urteilen. Die besondere Darstellungsform kann das Publikum verwirren und spalten. Was, wenn man den Täter plötzlich in seinen Handlungen versteht? Wie nah ist das Verbrechen wirklich? RTL II produziert die Serie gemeinsam mit Conradfilm und der Bavaria Fernsehproduktion. Autor und Regisseur ist Thomas Stiller, wurde bereits zweimal für dem Adolf-Grimme Preis nominiert und 2007 gewann er für 'Unter dem Eis' den renommierten Film-Preis. Das niederländische Original geht bereits in die vierte Staffel und wurde 2011 und 2013 in der Kategorie 'Bestes TV Drama' auf dem Netherlands Film Festival nominiert.