search.ch

Viking Vikings

Kategorie
Historien
Produktionsland
RUS
Produktionsjahr
2016
Beschreibung
Der König ist tot, seine Söhne sind verfeindet. In einer kriegerischen Auseinandersetzung stirbt Prinz Oleg durch die Hand seines Bruders, Prinz Yaroplok. Damit ihm nicht das gleiche Schicksal zuteilwird, flieht der dritte Königssohn Vladimir ins Exil nach Schweden. Der Krieger Sveneld fordert nach den alten Bräuchen Blutrache und sucht den Geflohenen auf. Der Prinz strebt zwar nach einer friedlichen Lösung, doch kann er sich kein Gehör verschaffen. Um das Reich zurück zu erobern, versammelt Vladimir eine Söldnerarmee um sich und zieht nach Novgorod. Doch auch Yaroplok, der das Reich mit eiserner Faust regiert, hat inzwischen ein Heer aufgestellt und es kommt zur alles entscheidenden Schlacht.
Cast
Danila Koslowski, Svetlana Khodchenkova, Maksim Sukhanov, Aleksandr Ustyugov, Igor Petrenko, Andrei Smolyakov, Vladimir Epifantsev
Regisseur
Andrey Kravchuk
Drehbuch
Andrey Kravchuk, Andrey Rubanov, Viktor Smirnov
Programmtext
Deutsche Erstausstrahlung
Hintergrundinfos
Der russische Blockbuster 'Viking' aus dem Jahre 2016 ist ein bildgewaltiges Action-Spektakel und mit 20,8 Millionen Dollar Produktionskosten einer der teuersten Spielfilme, die je in Russland gedreht wurden. Er beruht historisch akkurat auf der Nestor-Chronik aus dem 12. Jahrhundert, dem ältesten erhaltenen ostslawischen Dokument, sowie den norwegischen Königs-Sagas. Um den Film so authentisch wie möglich zu machen, wurde die ausgestorbene, alttürkische Sprache der Petschnegen wiederbelebt, welche zur Zeit der Wikinger auf der Krim gesprochen wurde. Viking wurde für den wichtigsten russischen Filpreis 'Nika' nominiert. In der Rolle des Prinzen Vladimir ist der renommierte russische Schauspieler Danila Kozlovsky zu sehen. Für einige seiner Rollen erhielt er nationale Auszeichnungen als 'Bester Schauspieler' – zuletzt 2015 den 'Nika' für seinen Auftritt in 'Soulless 2'. 'Die Produzenten von 'Wächter der Nacht' erzählen in 'Viking' ein historisches Abenteuer mit epischen Schlachten vor der bildgewaltigen Kulisse des damaligen Russlands. Nicht umsonst bezeichnet ScreenDaily den Film als 'Russlands Game of Thrones'!' – Mediabiz