search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 15 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  2. Daheim in Österreich

    Themen: Schwerpunktthema: 'Mythos Streif' | Gäste: Ferdinand Seebacher (Schauspieler)

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Von der Streif geht es thematisch zum Nightrace nach Schladming: Am Samstag, dem 20. Jänner, um 20.15 Uhr steht Wolfgang Murnbergers zweiter Steiermark-Landkrimi 'Steirerkind' auf dem Programm von ORF eins. Im Mittelpunkt steht der Mord an einem Skitrainer kurz vor dem legendären Nightrace. Mit dabei ist auch Ferdinand Seebacher – der Schauspieler, der alljährlich beim Schladminger Nachtrennen mitarbeitet, ist in Kitzbühel zu Gast und spricht über seine Rolle und die besonderen Dreharbeiten inmitten eines Sportgrossereignisses.
  3. Faschingskabarett

    Blözinger: ErIch

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Das 2017 mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnete Duo schaffte mit dieser makabren Familiengeschichte den Durchbruch. Sie stellen mehr als ein Dutzend verschiedene Personen dar und lassen nur mit Hilfe zweier Sessel Autoverfolgungsjagden und Begräbnisfeierlichkeiten vor dem geistigen Auge des verblüfften Zusehers entstehen.
  4. Ich nehm' dann mal ab

    Marco Rima tritt in die Pedale

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Unterhaltung
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Marco Rima schwitzt und leidet, verliert aber nie seinen Humor. Hoffentlich, im Gegensatz zu seinem Gewicht. In 'Ich nehm' dann mal ab – Marco Rima tritt in die Pedale' nimmt der Schweizer Comedian die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Reise quer durch Osteuropa. Die Kalorienverbrennungstour beginnt in Oberägeri, geht via Konstanz und München nach Wien, von da weiter bis Ljubliana, Slowenien, und zurück über Venedig und Trient, Italien. Auf der über 2000 Kilometer langen Reise geht es aber nicht nur ums Gewicht. Marco Rima erlebt viele überraschende und skurrile Begegnungen. Mit Harald Schmidt geht er baden, einmal brennt sein Zelt nieder und die 'Restless-Legs' führen zu schlaflosen Nächten. Und immer wieder kreisen seine Gedanken um 'Warum mach ich das?'. Marco Rima gehört seit mehr als 30 Jahren zu den beliebtesten und bekanntesten Künstlern in der Schweiz. Momentan ist er mit seinem Best-of-Programm 'Just for Fun' in der ganzen Schweiz unterwegs. Sendetermine 'Ich nehm' dann mal ab – Marco Rima tritt in die Pedale' Freitag, 19. Januar 2018: Start der Sendereihe Freitag, 26. Januar 2018: Marco Rima trifft Michael Mittermeier in München Freitag, 2. Februar 2018: Marco Rima trifft Stefan Verra in Wien Freitag, 9. Februar 2018: Marco Rima trifft Francine Jordi Freitag, 16. Februar 2018: Marco Rima trifft Harald Schmidt.
    Episodenummer
    1
    Programmtext
    Neu
  5. Ich nehm' dann mal ab

    Marco Rima tritt in die Pedale

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Unterhaltung
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Marco Rima schwitzt und leidet, verliert aber nie seinen Humor. Hoffentlich, im Gegensatz zu seinem Gewicht. In 'Ich nehm' dann mal ab – Marco Rima tritt in die Pedale' nimmt der Schweizer Comedian die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Reise quer durch Osteuropa. Die Kalorienverbrennungstour beginnt in Oberägeri, geht via Konstanz und München nach Wien, von da weiter bis Ljubliana, Slowenien, und zurück über Venedig und Trient, Italien. Auf der über 2000 Kilometer langen Reise geht es aber nicht nur ums Gewicht. Marco Rima erlebt viele überraschende und skurrile Begegnungen. Mit Harald Schmidt geht er baden, einmal brennt sein Zelt nieder und die 'Restless-Legs' führen zu schlaflosen Nächten. Und immer wieder kreisen seine Gedanken um 'Warum mach ich das?'. Marco Rima gehört seit mehr als 30 Jahren zu den beliebtesten und bekanntesten Künstlern in der Schweiz. Momentan ist er mit seinem Best-of-Programm 'Just for Fun' in der ganzen Schweiz unterwegs. Sendetermine 'Ich nehm' dann mal ab – Marco Rima tritt in die Pedale' Freitag, 19. Januar 2018: Start der Sendereihe Freitag, 26. Januar 2018: Marco Rima trifft Michael Mittermeier in München Freitag, 2. Februar 2018: Marco Rima trifft Stefan Verra in Wien Freitag, 9. Februar 2018: Marco Rima trifft Francine Jordi Freitag, 16. Februar 2018: Marco Rima trifft Harald Schmidt.
    Episodenummer
    1
  6. Hitler – Aufstieg des Bösen Hitler: The Rise of Evil

    Kategorie
    TV-Biografie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Der junge Hitler wächst in einem konservativen Elternhaus auf, sein Vater ist ein strenger österreichischer Zollbeamter, seine Mutter, eine Hausfrau, kränklich und unsicher. Adolf träumt von einem Leben als Künstler, nach dem Tod seiner Eltern bewirbt er sich bei der angesehensten Kunstakademie Wiens. Doch er wird zweimal abgelehnt, eine Zurückweisung, die später historische Folgen haben wird. 1914, nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges, wird der 25-jährige Soldat in der deutschen Armee und an die Westfront nach Frankreich beordert. Als fanatischer Patriot ist Hitler nach der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands im November 1918 am Boden zerstört. Sein Eintritt in die Deutsche Arbeiterpartei (DAP), die später zur NSDAP wird, verschafft ihm eine neue Aufgabe und er entdeckt sehr schnell sein besonderes Geschick für politische Reden. In kurzer Zeit steigt er zum Parteivorsitzenden auf. Deutschland leidet nach dem Ersten Weltkrieg unter der desolaten Wirtschaftslage – extremistisches Gedankengut kann sich in der jungen Demokratie ungehindert entfalten. Hitlers politische Reden, in denen er die Juden für die Probleme Deutschlands verantwortlich macht, ziehen immer mehr Menschen in ihren Bann. Zu seinen begeisterten Anhängern gehören Studenten, unter ihnen Rudolf Hess, Militärangehörige wie Ernst Röhm, aber auch Mitglieder der sogenannten feinen Gesellschaft, wie Ernst und Helene Hanfstaengl. Bereits am Anfang seiner politischen Karriere hatte Hitler Gegner. Der Journalist Fritz Gerlich erkennt schon früh die ernsthafte Bedrohung für Deutschland, die von der Person Hitlers und dem Programm der NSDAP ausgeht. Gemeinsam mit vielen anderen couragierten Journalisten und Autoren warnt Gerlich in den 20er-Jahren die Menschen vor Hitler. Doch dessen Selbstbewusstsein ist durch die jubelnden Massen gestärkt worden. Im November 1923 entschliesst er sich zu einem gewagten Schachzug: Durch einen Putsch will er die Macht an sich reissen. Polizei und Armee jedoch schlagen den Putsch nieder, Hitler wird verfolgt und die NSDAP zeitweilig verboten. Hitler flieht zu seinen Freunden, dem Ehepaar Hanfstaengl und will sich das Leben nehmen. Helene Hanfstaengl gelingt es, ihn davon abzuhalten. Angeklagt des Hochverrats, wird Adolf Hitler zu fünf Jahren Haft verurteilt, wovon er dreizehn Monate verbüsst.
    Cast
    Robert Carlyle, Stockard Channing, Julianna Margulies, Matthew Modine, Friedrich von Thun, Peter O'Toole, Liev Schreiber
    Regisseur
    Christian Duguay
    Drehbuch
    John Pielmeier, G. Ross Parker
    Hintergrundinfos
    'Das einzige, was nötig ist für den Sieg des Bösen, sind gute Männer, die nichts tun.' Dieses Zitat, das dem britischen Staatsmann Edmund Burke (1729-1797) zugesprochen wird, hat die Macher von 'Hitler – Aufstieg des Bösen' zu ihrem Film inspiriert. Produzent John Ryan und Regisseur Christian Duguay ('The Art Of War', 'Der Auftrag') wollten mit ihrer aufwändigen TV-Produktion begreiflich machen, wie es zu Hitlers Aufstieg und zur Etablierung seiner Schreckensherrschaft kam. Dazu engagierten sie renommierte Experten wie den Harvard-Professor und Historiker Charles S. Maier, der auf neuere deutsche und europäische Geschichte spezialisiert ist. Als weiterer Berater diente der in Dresden geborene Literaturprofessor Cornelius Schnauber, der momentan an der Universität von Süd-Kalifornien in Los Angeles lehrt und das Buch 'Wie Hitler sprach und schrieb – Zur Psychologie faschistischer Rhetorik' verfasste. Ausserdem zogen sie den Rabbiner Joseph Telushkin, der zahlreiche Bücher zum Thema jüdisches Leben und jüdische Religion veröffentlicht hat, zu Rate. Das engagierte Plädoyer für Mut und Zivilcourage wurde denn auch für sieben Emmys nominiert und in den Sparten Beste Ausstattung sowie Bester Tonschnitt mit dem begehrten Fernsehpreis ausgezeichnet. In der Rolle des Adolf Hitler überzeugt der vielseitige, schottische Darsteller Robert Carlyle. Er mimte unter anderem Francis 'Franco' Begbie in 'Trainspotting', den Arbeitslosen Gaz in der Blockbuster-Komödie 'Ganz oder gar nicht' und James Bonds Gegenspieler Renard in 'James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug'. Auch die Nebenrollen sind erstklassig besetzt. So begeistern u.a. die zweifache Emmy-Preisträgerin Stockard Channing ('Leben oder so ähnlich', 'Im Zwielicht') als Hitlers Mutter Klara. Jungdarstellerin Jena Malone ('Unterwegs nach Cold Mountain') verkörpert seine Nichte Geli Raubal. 'ER'-Star Julianna Margulies spielt die fanatische Hitler-Anhängerin Helene Hafenstaengl, Matthew Modine ('An jedem verdammten Sonntag', 'Short Cuts') den Journalisten Fritz Gerlich. Oscar-Preisträger Peter O'Toole, der als König Priamos in 'Troja' glänzte, brilliert in der Rolle des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Der Deutsche Friedrich von Thun ('Schindlers Liste', 'Die Verbrechen des Professor Capellari') spielt Hitlers Sympathisanten General Erich von Ludendorff.
  7. Georg Baselitz Georg Baselitz – Ein deutscher Maler

    Kategorie
    Künstlerporträt
    Produktionsinfos
    Spielfilm (Dokumentarfilm)
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Georg Baselitz, am 23. Januar 1938 im kleinen sächsischen Dorf Deutschbaselitz als Hans-Georg Kern geboren, hat Krieg, Angst, Zerstörung und Armut erfahren. Er studiert Kunst in Ost-Berlin. Doch wegen 'gesellschaftlicher Unreife' muss er die Kunsthochschule bald verlassen. Noch vor dem Bau der Mauer geht er in den Westen nach Berlin und studiert dort weiter. Auch im Westen kann Baselitz sich nicht mit dem Vorgefundenen, dem Gängigen, dem Modischen abfinden. Er will sich nicht in den Mainstream einpassen, er will anecken, provozieren, was ihm auch gelingt. Er wütet künstlerisch, löst Skandale aus. Sein Programm ist das Hässliche. Er schöpft dabei aus seiner Biografie. Der Film von Evelyn Schels zeigt einen ungewöhnlichen Menschen und Künstler, der stets nur das tat, was er selbst für richtig hielt. Die Autorin zeichnet ein differenziertes Bild seiner Persönlichkeit und Geschichte. Als Erste konnte sie in beiden Ateliers des Künstlers in Deutschland und Italien drehen. Aktueller Hinweis: Ausstellung 'Georg Baselitz', Fondation Beyeler, Riehen bei Basel, 21. Januar bis 29. April 2018 www.fondationbeyeler.ch.
    Cast
    Georg Baselitz, Elke Baselitz
    Regisseur
    Evelyn Schels
  8. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  9. Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss

    Kategorie
    Krimikomödie
    Produktionsinfos
    Tragikomödie
    Produktionsland
    D/B
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Koralnik arbeitet als Auftragskiller für ein geheimes EU-Programm. Die Sache hat nur einen Haken: Bis heute, acht Jahre nach seiner Ausbildung, hat er noch keinen einzigen Auftrag erhalten. Er führt ein langweiliges Leben ohne soziale Kontakte und in ständiger Tarnung. Dann kommt alles auf einmal: Rosa drängt sich in sein Leben, und der lang ersehnte erste Auftrag kommt. Überstürzt begeben sich beide auf eine chaotische Odyssee durch die Nacht. Schon bald realisieren sie, dass der andere nicht das ist, was er vorgibt zu sein. Koralnik muss im Lauf der Nacht schmerzhaft erfahren, wie sein Selbstbild des übermenschlichen Topagenten an den schnöden Herausforderungen der Realität zerbröckelt. 'Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss' erzählt mit tragikomischen Antihelden und ihrer absurden Reise des Scheiterns eine Geschichte über die Unmöglichkeit, mit einer Lebenslüge glücklich zu werden.
    Cast
    Benno Fürmann, Mavie Hörbiger, Wolf Roth, Ivan Shvedoff, Erik Madsen, Daniel Drewes, Rolf Berg
    Regisseur
    Florian Mischa Böder
    Drehbuch
    Clemente Fernandez-Gil, Florian Mischa Böder
    Hintergrundinfos
    Der Film von Florian Mischa Böder feierte 2014 seine Weltpremiere auf dem Internationalen Filmfestival von Locarno. Bereits mit seinem Debütfilm 'Ich muss gehen' gewann der in Köln und Wien lebende Regisseur 2001 den Max-Ophüls-Preis für den besten Kurzfilm. Benno Fürmann, der den Auftragskiller Koralnik verkörpert, war zuletzt im Kino in dem Psychodrama 'Nachthelle' (Regie: Florian Gottschick) und in der Neonazi-Satire 'Heil' (Regie: Dietrich Brüggemann) zu sehen.
  10. Ich nehm' dann mal ab

    Marco Rima tritt in die Pedale

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Unterhaltung
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Marco Rima schwitzt und leidet, verliert aber nie seinen Humor. Hoffentlich, im Gegensatz zu seinem Gewicht. In 'Ich nehm' dann mal ab – Marco Rima tritt in die Pedale' nimmt der Schweizer Comedian die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Reise quer durch Osteuropa. Die Kalorienverbrennungstour beginnt in Oberägeri, geht via Konstanz und München nach Wien, von da weiter bis Ljubliana, Slowenien, und zurück über Venedig und Trient, Italien. Auf der über 2000 Kilometer langen Reise geht es aber nicht nur ums Gewicht. Marco Rima erlebt viele überraschende und skurrile Begegnungen. Mit Harald Schmidt geht er baden, einmal brennt sein Zelt nieder und die 'Restless-Legs' führen zu schlaflosen Nächten. Und immer wieder kreisen seine Gedanken um 'Warum mach ich das?'. Marco Rima gehört seit mehr als 30 Jahren zu den beliebtesten und bekanntesten Künstlern in der Schweiz. Momentan ist er mit seinem Best-of-Programm 'Just for Fun' in der ganzen Schweiz unterwegs. Sendetermine 'Ich nehm' dann mal ab – Marco Rima tritt in die Pedale' Freitag, 19. Januar 2018: Start der Sendereihe Freitag, 26. Januar 2018: Marco Rima trifft Michael Mittermeier in München Freitag, 2. Februar 2018: Marco Rima trifft Stefan Verra in Wien Freitag, 9. Februar 2018: Marco Rima trifft Francine Jordi Freitag, 16. Februar 2018: Marco Rima trifft Harald Schmidt.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
  11. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  12. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  13. Ohni Pfuus kei Müüs

    Kategorie
    Fitness
    Produktionsinfos
    Info/Dok
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    In 'Ohni Pfuus keis Müüs' ist der Name Programm. Unsere Reporter sind dort, wo sich die verschiedenen Fitnessalltage abspielen. Dort treffen sie auf Anfänger, wie auf Profis. Sie lernen Kunden und Besitzer kennen und erhalten einen einmaligen Einblick, in die Motivation der Hobbysportler. Zürcher pumpen, Berner schlagen, Luzerner fliegen hoch und fallen tief So erleben wir einen ganzen Tag im David Gym, dem grössten Fitness Center der Schweiz in Schlieren ZH. Dort treffen wir Frühaufsteher, Bikinimodelle, Rollstuhlfahrer und eine der wichtigsten Frauen in der Fitnessszene. Der Boxclub Bern wiederum versprüht einen ganz eigenen, herben Charme. Hier ist der innere Schweinehund der stete Begleiter. Einzigartige Figuren treffen auf grosse Motivation. Die Yogaschule in Zürich steht da wohl auf der entgegengesetzten Fitnessskala. Oder doch nicht? Atmen, verrenken, konzentrieren, ein Tag – viele Geschichten. In Luzern hingegen treffen wir die flotten Damen von der Damenriege Ruswil. Ob die Top Gun Choreographie für das Turnerfest gelingt und warum die Riege mehr als ein blosser Verein ist, erfahren wir im Rottal. Im selben Kanton schaffen wir den Spagat zwischen den analogen Turner-Damen und der digitalen Zukunft: Fitness ist auf Social Media der Renner und Anja Zeidler eine ihrer grössten Exponenten in der Schweiz. Wir sind einen Tag unterwegs mit der umtriebigen Luzernerin und erfahren, wie sie auf dem virtuellen Karrierehöhepunkt fast an Dopingmissbrauch zerbrochen wäre. Was treibt die Menschen an, selbsttüchtig an ihrem Körper zu arbeiten? Diese Frage will der Einblick in den Fitnessalltag der Schweizerinnen und Schweizer beantworten.
  14. Ohni Pfuus kei Müüs

    Kategorie
    Fitness
    Produktionsinfos
    Info/Dok
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    In 'Ohni Pfuus keis Müüs' ist der Name Programm. Unsere Reporter sind dort, wo sich die verschiedenen Fitnessalltage abspielen. Dort treffen sie auf Anfänger, wie auf Profis. Sie lernen Kunden und Besitzer kennen und erhalten einen einmaligen Einblick, in die Motivation der Hobbysportler. Zürcher pumpen, Berner schlagen, Luzerner fliegen hoch und fallen tief So erleben wir einen ganzen Tag im David Gym, dem grössten Fitness Center der Schweiz in Schlieren ZH. Dort treffen wir Frühaufsteher, Bikinimodelle, Rollstuhlfahrer und eine der wichtigsten Frauen in der Fitnessszene. Der Boxclub Bern wiederum versprüht einen ganz eigenen, herben Charme. Hier ist der innere Schweinehund der stete Begleiter. Einzigartige Figuren treffen auf grosse Motivation. Die Yogaschule in Zürich steht da wohl auf der entgegengesetzten Fitnessskala. Oder doch nicht? Atmen, verrenken, konzentrieren, ein Tag – viele Geschichten. In Luzern hingegen treffen wir die flotten Damen von der Damenriege Ruswil. Ob die Top Gun Choreographie für das Turnerfest gelingt und warum die Riege mehr als ein blosser Verein ist, erfahren wir im Rottal. Im selben Kanton schaffen wir den Spagat zwischen den analogen Turner-Damen und der digitalen Zukunft: Fitness ist auf Social Media der Renner und Anja Zeidler eine ihrer grössten Exponenten in der Schweiz. Wir sind einen Tag unterwegs mit der umtriebigen Luzernerin und erfahren, wie sie auf dem virtuellen Karrierehöhepunkt fast an Dopingmissbrauch zerbrochen wäre. Was treibt die Menschen an, selbsttüchtig an ihrem Körper zu arbeiten? Diese Frage will der Einblick in den Fitnessalltag der Schweizerinnen und Schweizer beantworten.
    Wiederholung
    W
  15. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
1-40 von 1037 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  2. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  3. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  4. kulturMontag

    Themen: Wer ist der 'Kaiser' wirklich? Robert Palfrader im Gespräch mit Clarissa Stadler / Wie war Wien wirklich? – Die Bundeshauptstadt um 1900 / Was bewegte Churchill wirklich? Filmdrama 'Die dunkelste Stunde' über Winston Churchills Entscheidung im Zweiten Weltkrieg

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wer ist der 'Kaiser' wirklich? Robert Palfrader im Gespräch mit Clarissa Stadler: Robert Palfrader, Fernseh-'Kaiser' (neue Folge am 26. Jänner in ORF eins), Comedy-Profi und Schauspieler, feiert demnächst im Rabenhof die Premiere seines ersten Soloprogramms mit dem Titel 'Allein'. Über den Inhalt des Abends verrät er noch nichts, sondern lässt nicht ohne Koketterie ausrichten: 'Robert Palfrader hält nicht besonders viel von sich und tritt mit seinem ersten Soloprogramm den Beweis an, dass das zu Recht so ist. Der Abend führt von der genetischen Disposition über den freien Willen zum Zufall. Und allem anderen, das er nicht versteht. Und das ist viel.' Thron und Szepter wird es diesmal also nicht geben, aber das Programm sorgt trotzdem schon im Vorfeld für reges Interesse: Die ersten drei Vorstellungen im Gemeindebautheater sind bereits ausverkauft. Eine Privataudienz kurz vor dem Start gewährt der Publikumsliebling dem 'kulturMontag'. Im Gespräch mit Clarissa Stadler offenbart Palfrader die grossen und kleinen Geheimnisse aus dem Leben eines Comedians. Wie war Wien wirklich? – Die Bundeshauptstadt um 1900: Gustav Klimt, Egon Schiele und Otto Wagner sind alle 1918 gestorben – sie alle wirkten in 'Wien um 1900'. Diese Bezeichnung für eine Epoche in der österreichischen Kunst ist längst zur touristischen Marke geworden. Mit der Gründung der Wiener Secession im Jahr 1897 begann eine beispiellose Erneuerung in der bildenden Kunst, im Design und in der Architektur: die 'Wiener Moderne'. Möglich machte das auch ein zu Reichtum gelangtes jüdisches Grossbürgertum, das seine Palais mit Kunst und den exklusiven Produkten der Wiener Werkstätte ausstattete. Wien um 1900 war aber auch ein Schmelztiegel der Kulturen. Mehr als zwei Millionen Menschen aus allen Ländern der Monarchie lebten in der Metropole. Die heute sogenannte Mittelschicht vergnügte sich im Wiener Prater oder im damals aufkommenden Kino. Armut, Wohnungsnot und schlechte Arbeitsbedingungen bestimmten hingegen das Leben vieler Menschen am Rande der Gesellschaft – auch das war Wien um 1900. Der 'kulturMontag' begibt sich auf Zeitreise und blickt dabei ebenso hinter den Glanz der Ringstrassenzeit. Was bewegte Churchill wirklich? Filmdrama 'Die dunkelste Stunde' über Winston Churchills Entscheidung im Zweiten Weltkrieg: Er war einer der herausragendsten Staatsmänner des 20. Jahrhunderts, 1953 wurde ihm der Literaturnobelpreis verliehen: Winston Churchill. Seine folgenreichste politische Entscheidung bestand darin, Hitler-Deutschland die Stirn zu bieten. Jetzt hat ihm der britische Regisseur Joe Wright ein filmisches Denkmal gesetzt. Im Kinodrama 'Die dunkelste Stunde' thematisiert er jene Zeitspanne, in der Churchill erstmals Premierminister wurde und abwägen musste, ob mit Nazi-Deutschland verhandelt werden soll oder nicht. In den Hauptrollen: Gary Oldman als Winston Churchill und Kristin Scott-Thomas als dessen Ehefrau Clementine. Vor wenigen Tagen wurde Oldman dafür bei den Golden Globes als bester Drama-Darsteller ausgezeichnet. ORF-Filmexperte Christian Konrad hat mit dem Regisseur und den Darstellern über das Phänomen Churchill gesprochen.
  5. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  6. 'Kilchspergers Jass-Show' in Interlaken

    Gäste: Peach Weber (Team Show), Nina Burri (Team Show), Stefan Büsser (Team Show), Gölä (Team Musik), Chris von Rohr (Team Musik), Zoe Scarlett (Team Musik), Murat Yakin (Team Sport), Mujinga Kambundji (Team Sport), Jörg Abderhalden (Team Sport). Im Showteil: Andrea Berg

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Unterhaltung
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Dieses Jahr reisen die beiden Moderatoren Roman Kilchsperger und Reto Scherrer ins Berner Oberland, um die Samstagabendshow zu präsentieren. In 'Kilchspergers Jass-Show' stehen während rund zweieinhalb Stunden Spiel, Spass und Jass im Vordergrund. Aufgeteilt in drei Teams messen sich neun prominente Persönlichkeiten in vier Differenzler-Jasspartien sowie in drei spannenden Spiel- und Quizrunden, bevor es zum grossen Finale kommt. Gespielt wird um 10'000 Franken, die für einen guten Zweck gespendet werden. Es gibt sowohl ein Innenset mit Jasstisch und Showbühne als auch ein Aussenset im Freien, an denen sich die Promis in drei Spielen beweisen werden. Am Jasstisch sitzen für das Team Musik Chris von Rohr, Zoe Scarlett und Gölä, der mit dem Jodelklub Glaubenberg und Kathrin Burch auch seinen Hit 'Indianer' zum Besten geben wird. Im Team Sport treten Murat Yakin, Mujinga Kambundji und Jörg Abderhalden an, während im Team Show Nina Burri, Stefan Büsser und Peach Weber den Sieg holen möchten. Für ein musikalisches Highlight wird Schlagerkönigin Andrea Berg sorgen. Eigens für die Jass-Show hat sie ein Medley mit ihren grössten Hits zusammengestellt. Für eine Premiere sorgt sie zusammen mit Gölä: Im Duett singen sie 'Sternenträumer' von DJ Bobo. Das Publikum darf sich freuen. Und wird daneben auch noch zum Lachen kommen – mit einem Ausschnitt aus dem aktuellen Programm von Peach Weber 'iPeach'.
    Episodenummer
    8
  7. Faschingskabarett

    Klaus Eckel: Weltwundern

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Klaus Eckel widmet sich in diesem Programm ganz dem Staunen und Wundern über unsere Welt. Und martert sein Gehirn mit wirklich wichtigen Fragen: Was wäre, wenn negative Gedanken dick machen würden? ... die Idioten aller Länder ein eigenes Land gründen müssten? ... beim Pyramidenbau eine Gewerkschaft mitgesprochen hätte? ... der Sensenmann völlig unerwartet den Löffel abgibt? Diese und viele weitere Gedanken warten ungeduldig darauf, gedacht zu werden.
  8. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  9. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  10. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  11. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  12. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  13. Tacho

    Das Automagazin

    Kategorie
    Technik
    Produktionsinfos
    Unterhaltung
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wie gut muss ein Polizist Autofahren können? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, nimmt Salar an einem Fahrtraining der Kapo Bern teil. Er muss das gleiche Programm wie die Polizisten mitmachen und sich sogar mit der Polizei duellieren. Damit er sicher nicht auf verlorenem Posten steht, hat er eine der schnellsten Neuheiten dabei: Den Honda Civic Type- R mit 320 PS. Im dicht besiedelten und technikverliebten Japan stellen die Kunden andere Anforderungen an einen Neuwagen als in Europa. Darum macht 'Tacho' den Blick über den Tellerrand und will herausfinden, ob wir in Europa etwas von den Japanern lernen können. In Tokio macht man eine Stadtrundfahrt nicht im Bus, sondern im Gokart. Verkleidet fahren Touristen genau wie im Videospiel 'Mario Kart' kreuz und quer durch die Millionenstadt. Das Verrückte dabei: Die Gokarts fahren dabei bis zu 70 Stundenkilometer schnell und tummeln sich im Feierabendverkehr inmitten von anderen Autos, öffentlichen Verkehrsmitteln und Lastwagen.
  14. Emil – No einisch!

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Unterhaltung
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Zu Emil Steinbergers 85. Geburtstag zeigt SRF eine Aufzeichnung seines Programms 'Emil – No einisch!'. Darin spielt er nochmals seine beliebtesten Klassiker wie 'de Telegrafenbeamti', 'de Chinderwage' oder 'Buureregle', angereichert mit aktuellen kabarettistischen Überlegungen. Mit dieser Tournee möchte sich der Grandseigneur des Schweizer Kabaretts bei seiner grossen Fangemeinde für die Treue bedanken, die sie ihm während Jahrzehnten geschenkt hat.
  15. Sternstunde Kunst

    Themen: Annette Messager: Begegnung mit der französischen Künstlerin

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Spielfilm (Dokumentarfilm)
    Produktionsland
    D/F
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    In der von ihr im Rahmen des Films kuratierten Ausstellung stellt die französische Künstlerin Annette Messager bekannte Namen wie Eva Hesse und Lynda Benglis vor, deren Arbeiten ihr eigenes Werk inspiriert haben, aber auch in Vergessenheit geratene Künstlerinnen wie die früh verstorbene Alina Szapocznikow. Annette Messager selber wurde Anfang der 1970er-Jahre bekannt durch ihre Assemblagen, in denen sie sich vor allem mit dem Rollenbild der Frau auseinandersetzte. Ihr Name, Messager, ist Programm: Die 'Botin' wählt für ihre Nachrichten, die sie in die Welt schickt, traditionell weibliche Tätigkeiten. In ihren oft düsteren und beängstigenden Installationen knüpft sie an vertraute Sehgewohnheiten an und setzt Objekte und Fundstücke in einen neuen Kontext.
  16. Arena

    Themen: Publikums-'Arena': 'No Billag' – Jetzt redet das Volk! | Gäste: Andreas Kleeb (Kernteam No Billag), Martin Candinas (Nationalrat CVP/GR, Überparteiliches Komitee Nein zu No Billag), Silvan Amberg (Ko-Präsident No Billag, Vorstand UP Schweiz), Laura Zimmermann (Ko-Präsidentin Operation Libero Vorstand Nein zum Sendeschluss)

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsinfos
    Dok
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Die No-Billag-Initiative betrifft uns alle: 94 Prozent der Schweizer Bevölkerung konsumieren jede Woche SRF oder ein anderes Programm der SRG. Und ab 2019 müssen auch alle die Gebühren bezahlen – unabhängig davon, ob sie einschalten. Ist das eine Frage der Solidarität? Oder ist ein solcher Zwang unfair? Die No-Billag-Initiative würde bei einem Ja die Schweizer Medienlandschaft durchschütteln: Neben der SRG erhalten über dreissig lokale Radio- und Fernsehstationen Geld aus dem Gebührentopf. Ist die Initiative auch für sie gefährlich? Oder ist gerade No Billag eine Chance für alle privaten Sender, weil der Markt ohne Gebühren besser spielt? Hätten wir ohne Billag kreativere, dynamischere Sender – oder würden Rand- und kleinere Sprachregionen zur medialen Wüste? Die No-Billag-Initiative hat Auswirkungen auf unsere Demokratie: Befürworter der Vorlage sagen, ohne Gebühren hätten wir von der Politik unabhängigere Medien. Gegner befürchten, dass wegen 'No Billag' neu Milliardäre und ausländische Investoren über die Schweizer Radio- und Fernsehsender bestimmen könnten. Mit dem Publikum diskutieren in der 'Arena': – Andreas Kleeb, Kernteam No Billag – Martin Candinas, Nationalrat CVP/GR, Überparteiliches Komitee Nein zu No Billag Ausserdem im Studio: – Silvan Amberg, Ko-Präsident No Billag, Vorstand UP Schweiz – Laura Zimmermann, Ko-Präsidentin Operation Libero, Vorstand Nein zum Sendeschluss.
  17. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  18. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  19. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  20. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  21. Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2018

    Themen: Johann Strauss (Sohn): Rosen aus dem Süden / Alfons Czibulka: Stéphanie-Gavotte | Gäste: Maria Yakovleva, Eno Peci, Ioanna Avraam, Mihail Sosnovschi, Alice Firenze, Francesco Costa, Elena Bottaro, Richard Szabo, Adele Fiocchi, Andrey Teterin, Rebecca Horner, Roman Lazik

    Kategorie
    Klassische Musik
    Produktionsinfos
    Klassik
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Es ist das Konzerthighlight zum Jahresauftakt, das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. Auch 2018 überträgt das ZDF das Konzert live aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Es ist das grösste klassische Musikereignis der Welt und wird mittlerweile weltweit in über 90 Ländern verfolgt. Am Dirigentenpult steht Riccardo Muti. Er leitet bereits zum fünften Mal dieses prestigeträchtige Event musikalisch. Die Wiener Philharmoniker präsentieren zum Jahreswechsel wieder ein heiteres und zugleich besinnliches Programm aus dem reichen Repertoire der Strauss-Dynastie und deren Zeitgenossen. Das Orchester versteht sich als musikalischer Botschafter Österreichs und möchte allen Menschen einen Gruss im Geiste von Hoffnung, Freundschaft und Frieden übermitteln. Unterstützt werden die Musiker vom Wiener Staatsballett. Zehn Tänzer führen eine Choreografie zu dem Walzer 'Rosen aus dem Süden' von Johann Strauss auf dem Schloss Eckartsau auf. Des Weiteren wird ein Pas de deux zur 'Stephanie-Gavotte' von Alphons Czibulka im Hietzinger Hofpavillon zu sehen sein. Für beide Choreografien zeichnet der italienische Künstler Davide Bombana verantwortlich. Riccardo Muti hat im Lauf seiner Karriere mit allen prominenten Orchestern der Welt gearbeitet. Zu den Wiener Philharmonikern besteht jedoch ein besonders enges Verhältnis. Seit 1971 dirigiert Muti die Philharmoniker in Wien, Salzburg und auf der ganzen Welt. Nicht nur die bemerkenswerte Anzahl von nahezu 500 gemeinsamen Konzerten, sondern auch die besondere Qualität der Aufführungen verleiht Maestro Muti einen besonderen Stellenwert in der Geschichte der Wiener Philharmoniker. Muti bereitet sich sehr intensiv auf die Konzerte vor und legt äussersten Wert auf Details, die ihn zu einem profunden Kenner des spezifischen Klanges der Wiener Philharmoniker machen. Diese enge Verbundenheit wurde vom Orchester honoriert, indem Riccardo Muti 2011, an seinem 70. Geburtstag, in Salzburg zum Ehrenmitglied der Wiener Philharmoniker ernannt wurde.
    Regisseur
    Henning Kasten
  22. Glück auf vier Rädern

    Kategorie
    TV-Komödie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Nach erfülltem Akademikerleben hält der Psychologieprofessor Friedrich Sibelius (Peter Weck) seine Abschiedsvorlesung an der Universität München. Damit der Emeritus nicht zu sehr ins Grübeln gerät, hat seine Frau Anna (Heidelinde Weis) ihm für die neu gewonnene Freizeit ein volles Programm ausgearbeitet: Friedrich hält weiterhin Vorlesungen – für seine Enkelkinder, aus dem Märchenbuch. Ausserdem ist er für einen Salsakurs angemeldet, und nebenher erstellt er noch Gutachten für seinen Sohn Thomas (Pierre Besson), der als Scheidungsanwalt den psychologischen Rat seines Vaters schätzt. Bei dieser Gelegenheit muss Friedrich auch als Babysitter aushelfen. Ausserdem lernt er seine zukünftige Schwiegertochter Sylvia (Marie Munz) kennen, die als Regisseurin arbeitet und den Charakterkopf prompt für eine Psychologen-Rolle in ihrem neuen Film engagiert. Nun wird es langsam eng, denn Friedrich hat sich nach 40 Jahren obendrein breitschlagen lassen, den Führerschein zu machen. Den Ausschlag dazu gab allerdings die reizende, junge Fahrlehrerin Eva (Claudia Messner). Um an ihrer Seite auch weiterhin Glück auf vier Rädern zu empfinden, fällt Friedrich sogar absichtlich durch die Fahrprüfung. Als er kurz vor dem Familienurlaub bei einem Autounfall leicht verletzt wird, ergibt sich endlich die Gelegenheit zu einem Rendezvous mit Eva. Aber muss Friedrich das, was an diesem Abend geschieht, seinem Freund, dem Weihbischof Schaffele (Lambert Hamel), beichten? 'Glück auf vier Rädern' ist eine spritzige Familienkomödie mit dem renommierten Komiker Peter Weck als charmantem Turbo-Grossvater. An seiner Seite spielen Heidelinde Weis, Pierre Besson, Marie Munz, Claudia Messner und Lambert Hamel. Regie führte Dagmar Knöpfel nach einem Buch des 'Blechtrommel'-Produzenten Franz Seitz und seiner Tochter Gabriele Terofal.
    Cast
    Peter Weck, Heidelinde Weis, Katharina Schubert, Burkhard Heyl, Lambert Hamel, Pierre Besson, Marie Munz
    Regisseur
    Dagmar Knöpfel
    Drehbuch
    Franz Seitz, Gabriele Terofal
    Hintergrundinfos
    'Glück auf vier Rädern' ist eine spritzige, leichte Familienkomödie mit dem renommierten Komiker Peter Weck ('Ich heirate eine Familie', 'Donna Leon – Nobilta') als charmantem Turbo-Grossvater. An seiner Seite spielen Heidelinde Weis ('Neue Freunde, neues Glück'), Pierre Besson ('Tote leben länger'), Marie Munz ('Fast ein Gentleman'), Claudia Messner ('Unter weissen Segeln – Abschiedsvorstellung') und Lambert Hamel ('Donna Leon – Sanft entschlafen'). Regie führte Dagmar Knöpfel ('Durch diese Nacht sehe ich keinen einzigen Stern') nach einem Buch des 'Blechtrommel'-Produzenten Franz Seitz und seiner Tochter Gabriele Terofal.
    Kritiken
    Dass Auto fahren lernen für pensionierte Wissenschafter eine überaus attraktive Beschäftigung sein kann, erfährt Professor Sibelius angesichts der reizenden Fahrlehrerin (Heidelinde Weis).
  23. Die Helene-Fischer-Show 2017

    Gäste: James Blunt, Barbara Schöneberger, Vanessa Mai, Stephanie Stumph, Santiano, Max Giesinger, The Baseballs, Höhner, The Kelly Family, Alexander Klaws mit 'Ghost – Das Musical', Ensemble des Musicals 'Tanz der Vampire', Sascha Grammel, Matthias Schweighöfer, Gianna Nannini, Clare Bowen, Charles Esten, Seven, Alex Christensen, Celine Tam und Diavolo

    Kategorie
    Volksmusik
    Produktionsinfos
    Schlager
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Helene Fischer präsentiert auch in diesem Jahr am 1. Weihnachtstag ihre grosse Show mit nationalen und internationalen Gästen. Gemeinsame Duette sorgen für grosse Emotionen und Gänsehautmomente. Mit dabei sind unter anderen James Blunt, Barbara Schöneberger, Vanessa Mai, Stephanie Stumph, Santiano, Max Giesinger, The Baseballs, Höhner, The Kelly Family, Alexander Klaws mit 'Ghost – Das Musical' und das Ensemble des Musicals 'Tanz der Vampire'. Die weiteren Gäste sind: Sascha Grammel, Matthias Schweighöfer, Gianna Nannini, Clare Bowen, Charles Esten, Seven, Alex Christensen, Celine Tam und Diavolo. Helene Fischer hat für ihr Publikum ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, mit einer Mischung aus viel Musik, spektakulärer Artistik, überraschenden Duetten und tollen Musical-Inszenierungen.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Ladislaus Kiraly
  24. Der RTL Comedy Grand Prix

    Gäste: Mirja Boes, Bülent Ceylan, Chris Tall. Mit: Benni Stark, Der Storb, Felix Lobrecht, Herr Schröder, Ill-Young Kim, Lena Kupke, Nicole Jäger, Stefan Danziger, Thomas Schmidt

    Kategorie
    Comedyshow
    Produktionsinfos
    Show
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der Comedy-Boom in Deutschland reisst nicht ab. Immer wieder treten neue Talente mutig ins Spotlight der Kleinkunstbühnen, Comedy-Clubs und Fernseh-Shows. Der beim Nachwuchs besonders beliebte 'RTL Comedy Grand Prix' bietet auch dieses Jahr Talenten wieder die Möglichkeit ihr Können zu performen. In der Jury sitzen Mirja Boes, Bülent Ceylan sowie Chris Tall, der selbst den 'RTL Comedy Grand Prix' 2013 gewonnen hat und seitdem eine beeindruckende Karriere hinlegt. Die Comedians stehen schon in den Startlöchern, um selbst in Konkurrenz zueinander zu treten. Jeder von ihnen coacht als Pate drei der insgesamt neun Finalisten, um sie schliesslich in der grossen Primetime-Show ins Titelrennen zu schicken. Doch am Ende entscheidet das Publikum. Für die Finalisten geht es um alles, denn es gibt nur eine alles entscheidende Antwort auf die Frage 'Wer wird Comedy-Star 2017?' Das sind die neun Talente, die in der grossen Unterhaltungsshow gegeneinander antreten: Benni Stark (32) aus Lübeck. Pate: Chris Tall Benni Stark ist gelernter Kaufmann im Einzelhandel. Der Reiz sowie die Freude daran andere Leute zum Lachen zu bringen trieb ihn auf die Bühne. Mit seinem eigenen Comedyprogramm '#kleider. lachen. leute.” Ist er derzeit in Deutschalnd unterwegs. TV-Auftritte hatte er bereits bei 'NightWash', 'Quatsch Comedy Club', in der NDR-Talkshow 'Bettina und Bommes' sowie in der 'Humorzone' (MDR). Privat steht Benni gerne auf dem Court und spielt Baskettball. Der Storb (32) aus Stuttgart. Pate: Bülent Ceylan Der Storb hat früher lange in Theater und Musicalgruppen sein Unwesen getrieben, bis er schliesslich beim Radio gelandet ist. Doch dann hat er gemerkt, dass Stand-up die perfekte Symbiose aus seiner Radiocomedy und der Lust wieder auf der Bühne zu stehen ist. Es folgten Auftritte bei 'Nightwash Live im Waschsalon', 'Nightwash on Tour' und seine eigene Mixshow in Stuttgart (KesselComedy). Für Storb ist es das Schönste auf der Welt, Leute zum Lachen zu bringen. Warum macht er beim 'RTL Comedy Grand Prix' mit? 'Dieses TV-Format war unter anderem mein Ansporn Stand-up vor knapp 1,5 Jahren zu beginnen. Dick auf der Couch sitzen und sagen 'das kann ich auch' wollte ich aber nicht. Also war es immer mein Ziel, eines Tages da oben zu stehen. #truestory' Felix Lobrecht (29) aus Berlin. Pate: Chris Tall Felix bezeichnet seine Berliner Jugend als 'tragikomisch'. Er hat eine Ausbildung als Industriekaufmann angefangen, keinen Spass daran gehabt und aufgeschrieben, was ihn daran gestört hat. Daraus ist der erste Text entstanden, mit dem er bei Poetry Slams aufgetreten ist und dann die Comedy für sich entdeckt hat. 2016 hatte Felix einen Mega-Auftritt in der Köln Comedy Nacht XXL in der Lanxess Arena (u.a. mit Chris Tall). Herr Schröder (43) aus Köln. Pate: Mirja Boes Als Lehrer hatte Herr Schröder jeden Tag sein kleines Publikum. Deshalb wollte er unbedingt ausprobieren, ob seine Schüler auf freiwillig in eine seiner Shows kommen würden. Es macht ihm riesig Freude mit dem Publikum gemeinsam Spass zu haben, diesen Moment auf der Bühne zu erleben. Herr Schröder mag es mit Sprache umzugehen, Absurditäten des Alltags zu beobachten und in Comedy zu übersetzen. Sein Können konnte er bereits in 'PUSSY Terror TV' mit Carolin Kebekus, in der 'NDR Talk Show', im 'Nightwash' Waschsalon, in 'Nightwash' live und beim 'NDR Comedy Contest' unter Beweis stellen. Da kann man sich gut vorstellen, dass Herr Schröder Schüler gut zum Lernen motivieren kann. Ansonsten steht er auch gerne in der Küche und kocht. Ill-Young Kim (44) aus Köln. Pate: Bülent Ceylan Ill-Young ist verheiratet und wohnt in Köln. Von Richard Pryors Comedy inspiriert, wollte er sich irgendwann selbst in diesem Genre ausprobieren. Mit Erfolg: Es folgten Auftritte bei 'NightWash', bei den 'Comedy Champions' (RTL2), auf der 'Intensivstation', bei den 'Stand-up-Migranten' sowie in der RTL-Comedy-Show 'Bülent Ceylan und seine Freunde'. Lena Kupke (31) aus Köln. Pate: Bülent Ceylan Sie inszenierte für ein Theater die Telenovela 'Orkan der Gefühle', eine Parodie auf die ARD-Serie 'Sturm der Liebe'. Während des Spielens und Inszenierens entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Komische. Während eines Besuchs bei einer Open Mic Veranstaltung in Köln wurde sie spontan dazu animiert, auf die Bühne zu treten und ihren ersten Stand-up zu halten. In diesem Augenblick wurde ihr klar, dass sie das nur noch machen möchte. Lena war bereits bei 'NightWash”, bei 'Spoken Word Club”, bei 'I love Stand-up' und beim 'Komischer Klub”, den sie gemeinsam mit Kollegin Christin Jugsch sogar selbst hostet. Lena verarbeitet auf der Bühne ihre persönlichen Geschichten gemeinsam mit dem Publikum. Hierdurch fühlt sie sich nie allein. Sie versucht stets eine Gemeinsamkeit zu schaffen und Menschen zum Lachen zu bringen. Sie nennt sich selbst eine 'Rampensau'. Zu ihren Vorbildern zählen Kristen Wiig, Anjelah Johnson, Amy Schumer und Christian Ulmen. Nicole Jäger (35) aus Hamburg. Pate: Mirja Boes Nicole hat ein Buch geschrieben, das sofort ein Bestseller wurde. Danach wollte sie auf Lesereise gehen, doch ihr Management riet ihr, das Ganze zu performen, anstatt vorzulesen. Deswegen tourt Nicole gerade erfolgreich mit ihrem Programm. Für sie ist es die beste Art etwas zu sagen. Comedy kann ihrer Meinung nach so viel mehr als 'nur' lustig sein, sie kann vor allem eines: Einem ein gutes Gefühl schenken. Stefan Danziger (34) aus Berlin. Pate: Mirja Boes Die Gäste seiner Stadtführungen meinten einstimmig, dass man, so wie er Geschichte erklärt, es auch auf der Bühne sehen wollen würde. Gesagt, getan: Er versuchte es und blieb dabei. Es folgten Auftritte im 'Quatsch Club', bei 'Nightwash', bei 'Die Wühlmäuse', im 'BKA-Theater', im 'Admiralspalast', beim 'Edinburgh Fringe Festival', beim 'NDR Comedy Contest' und in der TV-Sendung 'Nuhr ab 18' (ARD). Zu Stefans grössten Vorbildern zählt Eddie Izzard, da er so erzählt, als würde man einen Comic lesen. Ausserdem Dylan Moran wegen seiner trockenen und hoffnungslosen Art. Sein zweites grosses Talent sind Sprachen: Er spricht Englisch, Russisch, Griechisch und Schwedisch. Thomas Schmidt (32) aus Köln. Pate: Chris Tall Thomas kommt ursprünglich aus Solingen, wo er eine Lehre zum Tischler absolvierte. Im Solinger 'Punch Comedy Club' sah er zum ersten Mal Comedy, woraufhin er beschloss, dass er das auch machen möchte. Prompt folgten Auftritte bei 'Nuhr ab 18' (ARD), bei ' NightWash', im 'Comedy Tower' und beim Stuttgarter 'Comedy Slam'. Thomas liebt es, Geschichten humorvoll zu erzählen und freut sich darüber, wenn die Sachen, die er erlebt hat, andere Menschen zum Lachen bringen. Lachen ist für ihn das schönste Gefühl der Welt. Zu seinen Vorbildern zählt u.a. Maxi Gstettenbauer, der für ihn eine grosse Inspiration ist. Comedy ist für ihn: 'Einfach die grosse Bühne und so vielleicht Menschen zu erreichen, die mich vorher noch nicht kannten. Gibt es ein Preisgeld? Dann das auch.'
    Hintergrundinfos
    Internet / Links: Aktuelle Tour -Termine und viele weitere Infos über Jurymitglieder und den Moderator stehen online unter: www.mirja-boes.de https://buelent-ceylan.de https://chris-tall.de www.olivergeissen.de
  25. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  26. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  27. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  28. Die Helene-Fischer-Show 2017

    Gäste: James Blunt, Barbara Schöneberger, Vanessa Mai, Stephanie Stumph, Santiano, Max Giesinger, The Baseballs, Höhner, The Kelly Family, Alexander Klaws mit 'Ghost – Das Musical', Ensemble des Musicals 'Tanz der Vampire', Sascha Grammel, Matthias Schweighöfer, Gianna Nannini, Clare Bowen, Charles Esten, Seven, Alex Christensen, Celine Tam und Diavolo

    Kategorie
    Volksmusik
    Produktionsinfos
    Schlager
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Helene Fischer präsentiert auch in diesem Jahr am 1. Weihnachtstag ihre grosse Show mit nationalen und internationalen Gästen. Gemeinsame Duette sorgen für grosse Emotionen und Gänsehautmomente. Mit dabei sind unter anderen James Blunt, Barbara Schöneberger, Vanessa Mai, Stephanie Stumph, Santiano, Max Giesinger, The Baseballs, Höhner, The Kelly Family, Alexander Klaws mit 'Ghost – Das Musical' und das Ensemble des Musicals 'Tanz der Vampire'. Die weiteren Gäste sind: Sascha Grammel, Matthias Schweighöfer, Gianna Nannini, Clare Bowen, Charles Esten, Seven, Alex Christensen, Celine Tam und Diavolo. Helene Fischer hat für ihr Publikum ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, mit einer Mischung aus viel Musik, spektakulärer Artistik, überraschenden Duetten und tollen Musical-Inszenierungen.
    Regisseur
    Ladislaus Kiraly
  29. Weihnachten mit dem Bundespräsidenten

    Ein festliches Konzert aus Kevelaer | Gäste: Klaus Florian Vogt (Tenor), Regula Mühlemann (Sopran)

    Kategorie
    Klassische Musik
    Produktionsinfos
    Klassik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Johannes B. Kerner begrüsst Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender zu einem festlichen Weihnachtskonzert in der Marienbasilika Kevelaer. International gefeierte Solisten sind der Einladung des neuen Staatsoberhauptes in die berühmte Wallfahrtskirche in Nordrhein-Westfalen gefolgt und präsentieren ein Konzertprogramm mit bekannten Weihnachtsliedern und musikalischen Überraschungen. Künstler des Abends sind der gefeierte Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt und die Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann. Mit dem Knabenchor der Chorakademie Dortmund und der Neuen Philharmonie Westfalen unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Rasmus Baumann gestalten zudem zwei herausragende Ensembles aus Nordrhein-Westfalen das Programm. Für eine besondere musikalische Überraschung sorgt Michael Patrick Kelly. Und die Schauspielerin Ulrike Kriener wird eine Weihnachtsgeschichte vortragen. Seit vielen Jahren ist die Sendung 'Weihnachten mit dem Bundespräsidenten' fester Bestandteil des musikalischen Heiligabends im ZDF. 1995 wurde sie auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog und seiner Frau Christiane ins Leben gerufen. Seit der Premiere im bayerischen Diessen besuchen die amtierenden Bundespräsidenten alljährlich ein anderes Bundesland, um gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern den Heiligen Abend zu feiern. Auch mit dem neuen Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier wird diese Tradition nun fortgesetzt. Das ZDF überträgt die Traditionsveranstaltung bereits zum 23. Mal.
    Regisseur
    Michael Maier
  30. Weihnachten in aller Welt

    Gäste: Franco Fagioli

    Kategorie
    Musikshow
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Eine ebenso festliche wie abwechslungsreiche Weihnachtssendung präsentieren der Chor des Bayerischen Rundfunks und das Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung des Dirigenten Howard Arman. Als Gaststar konnte der auf den grossen Bühnen der Welt gefeierte argentinische Countertenor und Ausnahmekünstler Franco Fagioli gewonnen werden. Auf dem Programm steht eine musikalische Reise mit Weihnachtsliedern und -melodien aus aller Welt. Überall, wo das christliche Weihnachtsfest gefeiert wird, haben sich über die Jahrhunderte hinweg ganz unterschiedliche regionale Bräuche ausgebildet, die jedoch eines eint: das Singen, Spielen und Hören von weihnachtlicher Musik. Die Sendung führt von Deutschland über England, Frankreich, Italien, Polen, Russland und Griechenland bis nach Nord- und Südamerika. Traditionelle Volkslieder wie 'Noche anunciada' oder 'Tochter Zion' werden dabei ebenso zu hören sein wie barocke Meisterwerke wie Vivaldis 'Gloria' oder die berühmte Arie 'Rejoice, rejoice' aus Händels Oratorium 'Messiah', die Musik der Romantik ist mit Werken von Berlioz und Rebikow vertreten. Die Aufzeichnung findet in der wunderschönen Klosterkirche der Benediktinerabtei Rohr in Niederbayern statt. Sie ist ein Werk des Baumeisters, Bildhauers und Stuckateurs Egid Quirin Asam, der zu den bedeutendsten Künstlern des Barock zählt. Sein frei im Raum stehender, plastisch gestalteter Hochaltar mit eindrucksvollen Skulpturen war für damalige Zeit gewagt und gilt als kunsthistorische Besonderheit.
    Regisseur
    Christoph Engel
  31. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  32. Wild – Michael Mittermeier LIVE

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Show/Unterhaltung/Comedy
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Michael Mittermeier ist kein aktueller Brennpunkt zu heiss, wenn es darum geht, die Welt wieder in den Griff zu bekommen. Oder noch wichtiger: sich selbst in den Griff zu kriegen, wenn es die Welt schon nicht mehr schafft. Der Stand-up-Comedian hat in seinem Programm 'Wild' mehr als eine Überlebenstaktik für unsere Zivilisation im Gepäck, die unaufhaltsam verwildert. Oder auch einfach nur unübersichtlicher wird.
    Kritiken
    Vor fast 30 Jahren begann die Comedy-Karriere des damals 21-Jährigen mit seinem ersten Solo-Programm 'Warum a grad i?'. Mit seinem Programm 'Zapped' gelang ihm 1996 der Durchbruch und zählte mit zu den ersten Komikern, die die Kunst der Stand-up-Comedy (ein Komiker, ein Mikrofon, keine Hilfsmittel) ins deutsche Fernsehen brachten. ProSieben zeigte seine Live-Programme 'Zapped' (1999), 'Back to Life' (2002), 'Paranoid' (2006), und 'Safari' (2008).
  33. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  34. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  35. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  36. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  37. Helene Fischer – Weihnachten

    Das grosse Konzert mit Advents- und Weihnachtsliedern | Themen: 'Fröhliche Weihnacht überall' / 'Ave Maria' / 'Es ist ein Ros entsprungen' / 'Stille Nacht, heilige Nacht' / 'In der Weihnachtsbäckerei' / 'Last Christmas' / 'The Power Of Love' | Gäste: Plác

    Kategorie
    Leichte Musik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Für Helene Fischer geht mit diesem Konzert ein Wunsch in Erfüllung – und sicher auch für viele Zuschauerinnen und Zuschauer: Die Sängerin präsentiert im stimmungsvollen Festsaal der Wiener Hofburg ihre persönliche Auswahl deutscher und internationaler Weihnachtslieder. Ihre Gäste und Partner sind das Royal Philharmonic Orchestra aus London, eines der weltweit renommiertesten Sinfonieorchester, und u. a. die Wiener Sängerknaben. Zwei Jahre hat die Vorbereitung dieses Konzerts gedauert. Auf dem Programm stehen Klassiker wie 'Fröhliche Weihnacht überall', 'Ave Maria', 'Es ist ein Ros entsprungen' und 'Stille Nacht, heilige Nacht'. Dazu kommen zeitgenössische Lieder wie 'In der Weihnachtsbäckerei', 'Last Christmas' und 'The Power Of Love'. 'Helene Fischer – Weihnachten' ist eine Kimmig Entertainment Produktion in Zusammenarbeit mit dem NDR für Das Erste und dem ORF. Regisseur ist Ladislaus Kiraly, Dirigent: Richard Balcombe.
  38. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.
  39. Ladies Night

    Kabarettistischer Abend mit reiner Frauenbesetzung | Gäste: Katie Freudenschuss, Dagmar Schönleber, Sandra da Vina, Rosemie Warth

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Noch ist nicht Heiligabend, aber im Kölner Gloria Theater gehen bereits alle Lichter an. Denn Gerburg Jahnke lädt alle Fans ihrer 'Ladies Night' zu einer vorweihnachtlichen Bescherung ein. Mit tollen Gästinnen und einem bunten Kabarett- und Comedyprogramm, in dem es dieses Mal bestimmt auch einige besinnliche Momente geben wird. Sie sei 'Comedienne, Musikerin und Sachensagerin', sagt Katie Freudenschuss. Mit feiner Beobachtungsgabe analysiert die Wahl-Hamburgerin unseren Alltag und präsentiert ihre Erkenntnisse in Songs und Texten, die von süsser Melancholie in scharfe Ironie umschlagen können. Altersmässig habe sie ihre Schuhgrösse überholt, stellt Dagmar Schönleber in ihrem Bühnenprogramm 'Vierzig Fieber – zwischen Dope und Doppelherz' fest. 40 sei das neue 30, hiesse es überall. Aber wenn der eigene Körper das Gegenteil behaupte? Und was sei mit einer Gesellschaft los, die immer älter werde, aber gleichzeitig immer länger jung bleiben müsse? Mal frivol, mal absurd, mal tiefsinnig, mal trivial. Die junge Poetry-Slammerin und Autorin Sandra da Vina bedient sich der kompletten Klaviatur. In ihrem Programm 'Hundert Meter Luftpolsterfolie' geht es ums Erwachsenwerden, um den Zustand der Welt und der Liebe sowie um Umkleidekabinen. Für Rosemie Warth gibt es keine Schublade. Denn Rosemie ist Rosemie und präsentiert sich dem Publikum als herrlich verklemmte Schwäbin, die uns mit schlauer Selbstironie und berührender Philosophie auf eine Abenteuer-Reise durch das Leben mitnimmt.
    Episodenummer
    6
    Wiederholung
    W
  40. Punkt 12

    Das RTL-Mittagsjournal

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Neben dem gewohnten Themen-Mix aus Nachrichten, Promi-News und Lifestyle stehen Dokumentationen und Reportagen auf dem Programm, die das aktuelle Geschehen vertiefen oder brisante Fälle aufdecken.