search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 179 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Himmel, Hölle, Fegefeuer – Dem Teufel auf der Spur

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Seid nüchtern und wachet! Denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge.' Drohungen wie diese aus dem neutestamentlichen Petrusbrief hatten jahrhundertelang ihre Wirkung nicht verfehlt. Besonders die Welt des Mittelalters war erfüllt von Teufeln und Dämonen, die den Menschen schon auf Erden das Leben zur Hölle machten.
  2. Wer war Jesus? Who Was Jesus?

    Seine Kindheit

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Drei Wissenschaftler gehen auf die Suche nach neuen Details über die Kindheit Jesu, seine Botschaften und seinen Tod. Was ist wahr an der Weihnachtsgeschichte? Wurde Jesus wirklich in Bethlehem geboren oder steht das nur in der Bibel, um der jüdischen Prophezeiung gerecht zu werden? Ein Archäologe und zwei Religionswissenschaftler reisen ins Heilige Land, um vor Ort Nachforschungen zu betreiben. Interviews, archäologische Funde und Untersuchungen an Originalschauplätzen werfen ein neues Bild auf bekannte Bibelgeschichten.
    Episodenummer
    1
  3. Wer war Jesus? Who Was Jesus?

    Seine Mission

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Jesus war ein junger Mann, der entschlossen war, die Welt, in der er aufwuchs, von Hunger und Unterdrückung zu befreien und zu verändern.
    Episodenummer
    2
  4. Wer war Jesus? Who Was Jesus?

    Seine letzten Tage

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Die Passion ist bekannt. Aber viele Details wurden erst hundert Jahre nach Jesus Tod niedergeschrieben. Der letzte Teil von 'Wer war Jesus?' untersucht die historische Realität der grössten Geschichte, die je erzählt wurde'.
    Episodenummer
    3
  5. Der Untergang der Sowjetunion

    Von Gorbatschow bis Putin

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Vor genau 25 Jahren fand in einer abgelegenen Jagd-Residenz inmitten der weissrussischen Wälder nahe Brest, ein konspiratives Treffen statt, das den Untergang der Sowjetunion besiegelt. Präsident Gorbatschow, der die Sowjetunion reformieren will, wird vor vollendete Tatsachen gestellt. In dem abgelegenen Staatsanwesen unterzeichnen die Präsidenten der damaligen sowjetischen Teilrepubliken Russlands, Weissrusslands und der Ukraine ein Dokument, in dem sie die Auflösung der Sowjetunion erklären. Damit gründen sie die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. phoenix-Autor Ignaz Lozo erhielt als erster westlicher Fernsehjournalist Zutritt zu der abgelegenen Staats-Residenz, in der mit dem Auflösungsvertrag auch das Ende des Kalten Krieges besiegelt wurde. Der Osteuropahistoriker konnte im Interview mit zwei noch lebende Hauptakteure des Geheimtreffens klären, wie es zu diesem Schritt kam. Zu Wort kommen der ehemalige ukrainische Präsidenten Krawtschuk und sein weissrussischer Kollegen Schuschkewitsch. Die phoenix-Dokumentation rekonstruiert die dramatischen Monate durch Interviews mit Zeitzeugen sowie neu aufgespürtem Filmmaterial. Die Bilder des gescheiterten Panzer-Putsches einiger Hardliner gegen Gorbatschow vom August 1991 gingen um die Welt. Dagegen sind die genaueren Umstände des folgenschweren Treffens nahe der weissrussischen Stadt Brest in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Für die USA und Europa von besonderer Brisanz in jenen Tagen im Dezember 1991 war die Frage, was mit den sowjetischen Atomwaffen geschieht, die nach dem Zerfall des Sowjetreiches nicht mehr unter der einheitlichen Kontrolle Moskaus stehen würden. Die Politik des heutigen russischen Präsidenten Wladimir Putin wird häufig als der Versuch gedeutet, das Rad der Geschichte zurückzudrehen. Ähnlich dem imperialen Machstreben der Sowjetunion – so seine Kritiker – strebe auch er nach Einfluss, Land und Macht auf dem Territorium des untergangenen Reiches, so zum Beispiel im Baltikum und der Ost-Ukraine.
    Wiederholung
    W
  6. Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Seit der angeblichen Vergewaltigung einer 13-jährigen Russlanddeutschen durch Flüchtlinge im Januar 2016 sprechen deutsche Sicherheitsbehörden immer lauter von russischen Angriffen auf die deutsche Gesellschaft. Doch ist das wirklich so? Reporter des ARD-Magazins 'Fakt' haben monatelang recherchiert und sind zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen: Es gibt ihn tatsächlich, den verborgenen Krieg Russlands gegen den Westen. Die investigative Recherche 'Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen' zeigt Methoden und Wirkung russischer Einflussnahme in der Bundesrepublik. Und er stellt die Frage, wie sich Demokratien, in denen Meinungs- und Pressefreiheit herrschen, gegen derartige Angriffe wehren können. Im Januar 2016 kommt es vor dem Kanzleramt zu einer bemerkenswerten Demonstration. Aufgebrachte Russlanddeutsche fordern gemeinsam mit stadtbekannten Neonazis mehr Sicherheit und die umgehende Ausweisung von Asylbewerbern. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise dient ihnen die angebliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen als Anlass. Doch es steht längst fest, Lisa hat die Geschichte erfunden, es gab keine Vergewaltigung, es gab keine Flüchtlinge. Es war einfach eine Lüge. Seit der angeblichen Vergewaltigung einer 13-jährigen Russlanddeutschen durch Flüchtlinge im Januar 2016 sprechen deutsche Sicherheitsbehörden immer lauter von russischen Angriffen auf die deutsche Gesellschaft.
    Wiederholung
    W
  7. Vor Ort

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Politik, Wirtschaft und Wissenschaft: Auf diesem Sendeplatz werden Ereignisse aus dem In- und Ausland übertragen. Ein Schwerpunkt sind die Sitzungen des Deutschen Bundestages und des Bundesrates sowie die Berichterstattung aus den Parlamenten.
  8. Bon(n)jour

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Im Gespräch mit renommierten Hauptstadt-Journalisten werden die politischen und gesellschaftlichen Themen des Tages analysiert. Welche Entscheidungen stehen an und welche Folgen werden sie haben? Wie ist der Zustand der Regierung? Dazu wird aus Bonn in das ARD-Hauptstadtstudio geschaltet.
  9. Thema

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Das 'Thema' beleuchtet in Gesprächen, Reportagen und Dokumentationen die Fakten hinter den Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
  10. Vor Ort

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Politik, Wirtschaft und Wissenschaft: Auf diesem Sendeplatz werden Ereignisse aus dem In- und Ausland übertragen. Ein Schwerpunkt sind die Sitzungen des Deutschen Bundestages und des Bundesrates sowie die Berichterstattung aus den Parlamenten.
  11. Thema

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Das 'Thema' beleuchtet in Gesprächen, Reportagen und Dokumentationen die Fakten hinter den Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
  12. Vor Ort

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Politik, Wirtschaft und Wissenschaft: Auf diesem Sendeplatz werden Ereignisse aus dem In- und Ausland übertragen. Ein Schwerpunkt sind die Sitzungen des Deutschen Bundestages und des Bundesrates sowie die Berichterstattung aus den Parlamenten.
  13. Der Untergang der Sowjetunion

    Von Gorbatschow bis Putin

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Vor genau 25 Jahren fand in einer abgelegenen Jagd-Residenz inmitten der weissrussischen Wälder nahe Brest, ein konspiratives Treffen statt, das den Untergang der Sowjetunion besiegelt. Präsident Gorbatschow, der die Sowjetunion reformieren will, wird vor vollendete Tatsachen gestellt. In dem abgelegenen Staatsanwesen unterzeichnen die Präsidenten der damaligen sowjetischen Teilrepubliken Russlands, Weissrusslands und der Ukraine ein Dokument, in dem sie die Auflösung der Sowjetunion erklären. Damit gründen sie die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. phoenix-Autor Ignaz Lozo erhielt als erster westlicher Fernsehjournalist Zutritt zu der abgelegenen Staats-Residenz, in der mit dem Auflösungsvertrag auch das Ende des Kalten Krieges besiegelt wurde. Der Osteuropahistoriker konnte im Interview mit zwei noch lebende Hauptakteure des Geheimtreffens klären, wie es zu diesem Schritt kam. Zu Wort kommen der ehemalige ukrainische Präsidenten Krawtschuk und sein weissrussischer Kollegen Schuschkewitsch. Die phoenix-Dokumentation rekonstruiert die dramatischen Monate durch Interviews mit Zeitzeugen sowie neu aufgespürtem Filmmaterial. Die Bilder des gescheiterten Panzer-Putsches einiger Hardliner gegen Gorbatschow vom August 1991 gingen um die Welt. Dagegen sind die genaueren Umstände des folgenschweren Treffens nahe der weissrussischen Stadt Brest in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Für die USA und Europa von besonderer Brisanz in jenen Tagen im Dezember 1991 war die Frage, was mit den sowjetischen Atomwaffen geschieht, die nach dem Zerfall des Sowjetreiches nicht mehr unter der einheitlichen Kontrolle Moskaus stehen würden. Die Politik des heutigen russischen Präsidenten Wladimir Putin wird häufig als der Versuch gedeutet, das Rad der Geschichte zurückzudrehen. Ähnlich dem imperialen Machstreben der Sowjetunion – so seine Kritiker – strebe auch er nach Einfluss, Land und Macht auf dem Territorium des untergangenen Reiches, so zum Beispiel im Baltikum und der Ost-Ukraine.
    Wiederholung
    W
  14. Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Seit der angeblichen Vergewaltigung einer 13-jährigen Russlanddeutschen durch Flüchtlinge im Januar 2016 sprechen deutsche Sicherheitsbehörden immer lauter von russischen Angriffen auf die deutsche Gesellschaft. Doch ist das wirklich so? Reporter des ARD-Magazins 'Fakt' haben monatelang recherchiert und sind zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen: Es gibt ihn tatsächlich, den verborgenen Krieg Russlands gegen den Westen. Die investigative Recherche 'Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen' zeigt Methoden und Wirkung russischer Einflussnahme in der Bundesrepublik. Und er stellt die Frage, wie sich Demokratien, in denen Meinungs- und Pressefreiheit herrschen, gegen derartige Angriffe wehren können. Im Januar 2016 kommt es vor dem Kanzleramt zu einer bemerkenswerten Demonstration. Aufgebrachte Russlanddeutsche fordern gemeinsam mit stadtbekannten Neonazis mehr Sicherheit und die umgehende Ausweisung von Asylbewerbern. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise dient ihnen die angebliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen als Anlass. Doch es steht längst fest, Lisa hat die Geschichte erfunden, es gab keine Vergewaltigung, es gab keine Flüchtlinge. Es war einfach eine Lüge. Seit der angeblichen Vergewaltigung einer 13-jährigen Russlanddeutschen durch Flüchtlinge im Januar 2016 sprechen deutsche Sicherheitsbehörden immer lauter von russischen Angriffen auf die deutsche Gesellschaft.
    Wiederholung
    W
  15. Maybrit Illner

    Der Polit-Talk im ZDF | Themen: Flüchtlinge unter Verdacht – Willkommenskultur am Ende? | Gäste: Hannelore Kraft (SPD, Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalen, NRW), Cemile Giousouf (CDU, Integrationsbeauftragte der Unionsbundestagsfraktion), Dieter Salom

    Kategorie
    Politik
    Produktionsinfos
    Innenpolitik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Einmal pro Woche führt Maybrit Illner durch ihren gleichnamigen Polittalk. Mit Gästen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft diskutiert sie live aus Berlin das 'Thema der Woche'. Egal ob Rentenreform, Flüchtlingskrise oder Terrorgefahr – es wird kontrovers debattiert und leidenschaftlich um Lösungen gerungen. Intelligent, scharfzüngig und rasant geht es bei 'maybrit illner' vor allem um die Frage, was Politik für die Menschen bedeutet.
  16. Augstein und Blome

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  17. Aktuelle Reportage

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Dokumentationen und Reportagen – rund sechs Stunden wochentags und am Wochenende nahezu ganztägig sendet Phoenix das Beste von ARD und ZDF zu allen Facetten der politischen und gesellschaftlichen Wirklichkeit.
  18. Vor Ort

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Politik, Wirtschaft und Wissenschaft: Auf diesem Sendeplatz werden Ereignisse aus dem In- und Ausland übertragen. Ein Schwerpunkt sind die Sitzungen des Deutschen Bundestages und des Bundesrates sowie die Berichterstattung aus den Parlamenten.
  19. Eberl entdeckt Kuba

    Last Minute – bevor die Amis kommen

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kuba. 55 Jahre Wirtschaftsembargo – ein Weltrekord! und jetzt soll sich alles ändern. Die Amerikaner wollen investieren, der Papst war schon da. Und Kuba will nach vorn, raus aus dem Dornröschenschlaf und mitmischen im Weltgeschehen. WELTWEIT Reporter Jens Eberl aber packt die Nostalgie und mit ihm Horden von Urlaubern, die Kubas Flair noch erleben wollen, bevor die westlichen Konzerne einrücken. Jens Eberl bereist das Land, das in eine neue Zukunft steuert. Sein Traum war es schon immer, einen dieser alten Schlitten aus den 40ern auszuleihen und über die Insel zu cruisen.
    Wiederholung
    W
  20. Der Supercop und seine Opfer

    Justizskandal in New York

    Kategorie
    Recht
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Endlich frei: Unschuldig wegen Mordes zu zweimal 40 Jahren verurteilt, bleibt Shabaka Shakur 27 Jahre im Gefängnis, davon sechs Jahre in Einzelhaft, bis er endlich entlassen wird. Sein böser Geist heisst Louis Scarcella, Detektiv der NYPD und Supercop, genannt 'the Closer' (der Schliesser), weil er immer alle Mordfälle abschloss. Der ehemalige Polizist wird beschuldigt, dutzende, meist Schwarze, unschuldig in den Knast gebracht zu haben: mit angeblichen Geständnissen, bezahlten Kronzeugen und aufbereitetem Beweismaterial. Die Stadt New York musste bereits 100 Millionen Dollar Schadenersatz an freigesprochene Justizopfer zahlen. Doch Shabaka Shakurs Schicksal ist auch eine Geschichte von Liebe und Freundschaft. Seine Ehefrau Lanette heiratete er im Gefängnis. 20 Jahre hat sie auf ihn gewartet. Doch Shabaka Shakurs Schicksal ist auch eine Geschichte von Liebe und Freundschaft. Seine Ehefrau Lanette heiratete er im Gefängnis. 20 Jahre hat sie auf ihn gewartet. Ohne sie, sagt er, hätte er nie durchgehalten. Und dann seine Freundschaft mit Derrick.
    Wiederholung
    W
  21. Kanadas Hudson Bay

    Bären, Belugas und die Gier nach Öl

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Klimawandel bedroht die einzigartige Naturlandschaft der Hudson Bay – die Bucht bleibt immer länger eisfrei. Das hat Folgen für Mensch und Natur. ARD-Korrespondent Markus Schmidt erzählt Geschichten von Menschen und Tieren an der Küste Kanadas.
    Wiederholung
    W
  22. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
  23. Die Bernsteinstrasse

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Ein Stein, der brennt, schwimmt und Millionen Jahre altes Leben konserviert: Bernstein. Der Film folgt der Spur des Bernsteinhandels in der Bronzezeit von Ägypten bis zum südbayerischen Bernstorf. Die versunkene Siedlung war ein bronzezeitlicher Knotenpunkt auf der über 5000 Kilometer langen Route zur baltischen Ostseeküste. Bernstorf, häufig als das 'bayerische Mykene' bezeichnet, ist eine der derzeit aufregendsten Grabungen in Deutschland. Ein Stein, der eigentlich gar keiner ist, aber mächtige Herrscher in seinen Bann zog. Kaiser Nero war besessen von dem Gold des Meeres. Mit tausenden von Bernsteinstückchen verwandelte der Imperator für einen einzigen Tag die Gladiatoren-Spiele in ein glitzerndes Spektakel.
    Regisseur
    Gisela Graichen, Peter Prestel
    Drehbuch
    Gisela Graichen, Peter Prestel
    Hintergrundinfos
    Mit packenden Nachstellungen und aufwendigen Computeranimationen folgt der Dokumentarfilm den Fährten der Bernsteinhändler der Pharaonen – von Ägypten über Mykene und die Alpen nach Deutschland – mitten hinein in das Herz einer sagenumwobenen verschwundenen Stadt – und bis an die Küste Samlands. Wissenschaftlich geerdet wird das Roadmovie der Bronzezeit durch die Spurensuche eines jungen Archäologen. Seine Entdeckungen offenbaren, wie begehrt und umkämpft die 'Tränen der Götter' einst waren. Das Filmteam ist exklusiv dabei, wenn aus der geheimnisumwitterten Bernsteinstrasse der Bronzezeit archäologisch belegte Realität wird.
  24. Die Pharaonin und das Goldland: Hatschepsuts Reise nach Punt Quand les Egyptiens naviguaient sur la mer rouge

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Eine der bedeutendsten Unternehmungen der altägyptischen Pharaonin Hatschepsut war die Reise in das mythische Goldland Punt im 15. Jahrhundert vor Christus. Die Ägypter hatten aus Punt vermutlich seit dem dritten Jahrtausend v. Chr. Weihrauch, Ebenholz, Elfenbein, Gold und Tiere importiert, doch bis heute ist die genaue Lage von Punt nicht eindeutig geklärt. Eine archäologische Expedition begibt sich auf Spurensuche nach dem sagenhaften Goldland. Die Darstellung der legendären Reise mit einer Flotte von fünf Schiffen nimmt in den Reliefs von Hatschepsuts Totentempel in Luxor aussergewöhnlich viel Platz ein, aber sie stellte die Archäologen lange Zeit vor ein Rätsel. Hatte die Expedition tatsächlich stattgefunden?
  25. Im Dialog

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    In der Reihe steht ein prominenter Gast aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft den Moderatoren Alfred Schier und Michael Krons Rede und Antwort.
  26. Der Tag der TAG

    Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Die wichtigsten Ereignisse des Tages in der Zusammenfassung. Ein Angebot für Zuschauer, die die Sendungen des Formats 'Vor Ort' tagsüber nicht verfolgen konnten. Informationen über aktuelle Entwicklungen, Hintergrundanalysen und Studiogäste runden das Programm ab.
  27. Im Dialog

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    In der Reihe steht ein prominenter Gast aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft den Moderatoren Alfred Schier und Michael Krons Rede und Antwort.
  28. Augstein und Blome

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  29. Die Bernsteinstrasse

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Ein Stein, der brennt, schwimmt und Millionen Jahre altes Leben konserviert: Bernstein. Der Film folgt der Spur des Bernsteinhandels in der Bronzezeit von Ägypten bis zum südbayerischen Bernstorf. Die versunkene Siedlung war ein bronzezeitlicher Knotenpunkt auf der über 5000 Kilometer langen Route zur baltischen Ostseeküste. Bernstorf, häufig als das 'bayerische Mykene' bezeichnet, ist eine der derzeit aufregendsten Grabungen in Deutschland. Ein Stein, der eigentlich gar keiner ist, aber mächtige Herrscher in seinen Bann zog. Kaiser Nero war besessen von dem Gold des Meeres. Mit tausenden von Bernsteinstückchen verwandelte der Imperator für einen einzigen Tag die Gladiatoren-Spiele in ein glitzerndes Spektakel. Ein Geschenk der Superlative machte sich auch Preussenkönig Friedrich I.: Zehn Jahre schnitzten Handwerker an der teuersten Tapete der Welt, dem Bernsteinzimmer, das schliesslich auch der russische Zar begehrte.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Gisela Graichen, Peter Prestel
    Drehbuch
    Gisela Graichen, Peter Prestel
    Hintergrundinfos
    Mit packenden Nachstellungen und aufwendigen Computeranimationen folgt der Dokumentarfilm den Fährten der Bernsteinhändler der Pharaonen – von Ägypten über Mykene und die Alpen nach Deutschland – mitten hinein in das Herz einer sagenumwobenen verschwundenen Stadt – und bis an die Küste Samlands. Wissenschaftlich geerdet wird das Roadmovie der Bronzezeit durch die Spurensuche eines jungen Archäologen. Seine Entdeckungen offenbaren, wie begehrt und umkämpft die 'Tränen der Götter' einst waren. Das Filmteam ist exklusiv dabei, wenn aus der geheimnisumwitterten Bernsteinstrasse der Bronzezeit archäologisch belegte Realität wird.
  30. Die Pharaonin und das Goldland: Hatschepsuts Reise nach Punt Quand les Egyptiens naviguaient sur la mer rouge

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Eine der bedeutendsten Unternehmungen der altägyptischen Pharaonin Hatschepsut war die Reise in das mythische Goldland Punt im 15. Jahrhundert vor Christus. Die Ägypter hatten aus Punt vermutlich seit dem dritten Jahrtausend v. Chr. Weihrauch, Ebenholz, Elfenbein, Gold und Tiere importiert, doch bis heute ist die genaue Lage von Punt nicht eindeutig geklärt. Eine archäologische Expedition begibt sich auf Spurensuche nach dem sagenhaften Goldland. Die Darstellung der legendären Reise mit einer Flotte von fünf Schiffen nimmt in den Reliefs von Hatschepsuts Totentempel in Luxor aussergewöhnlich viel Platz ein, aber sie stellte die Archäologen lange Zeit vor ein Rätsel. Hatte die Expedition tatsächlich stattgefunden? Wie konnten die Boote eine solche Reise bewältigen und hatten die Ägypter dieser Epoche ausreichendes seefahrerisches Geschick?
    Wiederholung
    W
  31. Schätze der Welt – Erbe der Menschheit

    Themen: Pyramiden am Nil – Memphis und Gebel Barkal (Ägypten und Sudan)

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Als Ägypten um 2900 v. Chr. zu einem Grossreich vereinigt wurde, wählten die Pharaonen das im südlichen Nildelta gelegene Memphis als Hauptstadt. Die Epoche der Pyramidenbauten, die im Alten Reich einsetzte, fand ihren Höhepunkt schliesslich in den grossen Pyramiden von Gizeh, der Stadt der Toten, heute ein Vorort Kairos. Dreihundert Jahre vor dem Bau der ersten grossen Pyramide war in Sakkara die erste Nekropole entstanden und hier hatte der geniale Baumeister Imhotep die erste Pyramide entworfen.
  32. Hassbürger – Zwischen Protest und Extremismus

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Sind aus den Wutbürgern längst Hassbürger geworden? Ist im Protest so viel Verbitterung, dass gerade in der Anonymität des Netzes die Hassreden überhandnehmen? Die Dokumentation zeigt, wie sich Bewegungen wie 'Pegida' radikalisieren – von Hassreden auf Demonstrationen bis zur gezielten Agitation im Internet. Dabei rückt die Frage in den Vordergrund, ob diese Agitation noch legal ist oder ob Freiräume für Volksverhetzung und Rassenhass geschaffen werden.
    Wiederholung
    W
  33. China

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    1,3 Milliarden Geschichten gibt es in China zu erzählen. So viele Menschen leben nämlich im einwohnerstärksten Land der Erde. 'Discovery Atlas' hat für diese Episode neun von ihnen auserwählt – sie alle präsentieren 'ihr' China von einer ganz anderen, einer sehr persönlichen Seite und geben dadurch einen Eindruck von der unglaublichen Vielfalt des Landes.
  34. Battle of Kings – Die Schicksalsschlacht von Bannockburn Battle of Kings

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Zu Beginn des 14. Jahrhunderts ist Schottland ein Land ohne König. Englands König Edward der Erste beansprucht das Gebiet für seine Nation. Gnadenlos schlägt er den Aufstand des tapferen Rebellen William Wallace nieder. Während der Besatzung der Engländer will einer das Land in die Unabhängigkeit führen: Robert The Bruce, ein abtrünniger Adliger, der einen König zu seinen Vorfahren zählt. Die Dokumentation schildert die entscheidende Schlacht um Bannockburn, als Robert The Bruce alle von Engländern gehaltenen Burgen in Schottland eingenommen hatte – mit einer Ausnahme: Stirling Castle.
  35. Die Bernsteinstrasse

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Ein Stein, der brennt, schwimmt und Millionen Jahre altes Leben konserviert: Bernstein. Der Film folgt der Spur des Bernsteinhandels in der Bronzezeit von Ägypten bis zum südbayerischen Bernstorf. Die versunkene Siedlung war ein bronzezeitlicher Knotenpunkt auf der über 5000 Kilometer langen Route zur baltischen Ostseeküste. Bernstorf, häufig als das 'bayerische Mykene' bezeichnet, ist eine der derzeit aufregendsten Grabungen in Deutschland. Ein Stein, der eigentlich gar keiner ist, aber mächtige Herrscher in seinen Bann zog. Kaiser Nero war besessen von dem Gold des Meeres. Mit tausenden von Bernsteinstückchen verwandelte der Imperator für einen einzigen Tag die Gladiatoren-Spiele in ein glitzerndes Spektakel. Ein Geschenk der Superlative machte sich auch Preussenkönig Friedrich I.: Zehn Jahre schnitzten Handwerker an der teuersten Tapete der Welt, dem Bernsteinzimmer, das schliesslich auch der russische Zar begehrte.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Gisela Graichen, Peter Prestel
    Drehbuch
    Gisela Graichen, Peter Prestel
    Hintergrundinfos
    Mit packenden Nachstellungen und aufwendigen Computeranimationen folgt der Dokumentarfilm den Fährten der Bernsteinhändler der Pharaonen – von Ägypten über Mykene und die Alpen nach Deutschland – mitten hinein in das Herz einer sagenumwobenen verschwundenen Stadt – und bis an die Küste Samlands. Wissenschaftlich geerdet wird das Roadmovie der Bronzezeit durch die Spurensuche eines jungen Archäologen. Seine Entdeckungen offenbaren, wie begehrt und umkämpft die 'Tränen der Götter' einst waren. Das Filmteam ist exklusiv dabei, wenn aus der geheimnisumwitterten Bernsteinstrasse der Bronzezeit archäologisch belegte Realität wird.
  36. Die Pharaonin und das Goldland: Hatschepsuts Reise nach Punt Quand les Egyptiens naviguaient sur la mer rouge

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Eine der bedeutendsten Unternehmungen der altägyptischen Pharaonin Hatschepsut war die Reise in das mythische Goldland Punt im 15. Jahrhundert vor Christus. Die Ägypter hatten aus Punt vermutlich seit dem dritten Jahrtausend v. Chr. Weihrauch, Ebenholz, Elfenbein, Gold und Tiere importiert, doch bis heute ist die genaue Lage von Punt nicht eindeutig geklärt. Eine archäologische Expedition begibt sich auf Spurensuche nach dem sagenhaften Goldland. Die Darstellung der legendären Reise mit einer Flotte von fünf Schiffen nimmt in den Reliefs von Hatschepsuts Totentempel in Luxor aussergewöhnlich viel Platz ein, aber sie stellte die Archäologen lange Zeit vor ein Rätsel. Hatte die Expedition tatsächlich stattgefunden? Wie konnten die Boote eine solche Reise bewältigen und hatten die Ägypter dieser Epoche ausreichendes seefahrerisches Geschick?
    Wiederholung
    W
  37. Schätze der Welt – Erbe der Menschheit

    Themen: Pyramiden am Nil – Memphis und Gebel Barkal (Ägypten und Sudan)

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Als Ägypten um 2900 v. Chr. zu einem Grossreich vereinigt wurde, wählten die Pharaonen das im südlichen Nildelta gelegene Memphis als Hauptstadt. Die Epoche der Pyramidenbauten, die im Alten Reich einsetzte, fand ihren Höhepunkt schliesslich in den grossen Pyramiden von Gizeh, der Stadt der Toten, heute ein Vorort Kairos. Dreihundert Jahre vor dem Bau der ersten grossen Pyramide war in Sakkara die erste Nekropole entstanden und hier hatte der geniale Baumeister Imhotep die erste Pyramide entworfen.
    Wiederholung
    W
  38. Der Supercop und seine Opfer

    Justizskandal in New York

    Kategorie
    Recht
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Endlich frei: Unschuldig wegen Mordes zu zweimal 40 Jahren verurteilt, bleibt Shabaka Shakur 27 Jahre im Gefängnis, davon sechs Jahre in Einzelhaft, bis er endlich entlassen wird. Sein böser Geist heisst Louis Scarcella, Detektiv der NYPD und Supercop, genannt 'the Closer' (der Schliesser), weil er immer alle Mordfälle abschloss. Der ehemalige Polizist wird beschuldigt, dutzende, meist Schwarze, unschuldig in den Knast gebracht zu haben: mit angeblichen Geständnissen, bezahlten Kronzeugen und aufbereitetem Beweismaterial. Die Stadt New York musste bereits 100 Millionen Dollar Schadenersatz an freigesprochene Justizopfer zahlen. Doch Shabaka Shakurs Schicksal ist auch eine Geschichte von Liebe und Freundschaft. Seine Ehefrau Lanette heiratete er im Gefängnis. 20 Jahre hat sie auf ihn gewartet. Doch Shabaka Shakurs Schicksal ist auch eine Geschichte von Liebe und Freundschaft. Seine Ehefrau Lanette heiratete er im Gefängnis. 20 Jahre hat sie auf ihn gewartet. Ohne sie, sagt er, hätte er nie durchgehalten. Und dann seine Freundschaft mit Derrick.
    Wiederholung
    W
  39. Kanadas Hudson Bay

    Bären, Belugas und die Gier nach Öl

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Klimawandel bedroht die einzigartige Naturlandschaft der Hudson Bay – die Bucht bleibt immer länger eisfrei. Das hat Folgen für Mensch und Natur. ARD-Korrespondent Markus Schmidt erzählt Geschichten von Menschen und Tieren an der Küste Kanadas.
    Wiederholung
    W
  40. Der Untergang der Sowjetunion

    Von Gorbatschow bis Putin

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Vor genau 25 Jahren fand in einer abgelegenen Jagd-Residenz inmitten der weissrussischen Wälder nahe Brest, ein konspiratives Treffen statt, das den Untergang der Sowjetunion besiegelt. Präsident Gorbatschow, der die Sowjetunion reformieren will, wird vor vollendete Tatsachen gestellt. In dem abgelegenen Staatsanwesen unterzeichnen die Präsidenten der damaligen sowjetischen Teilrepubliken Russlands, Weissrusslands und der Ukraine ein Dokument, in dem sie die Auflösung der Sowjetunion erklären. Damit gründen sie die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. phoenix-Autor Ignaz Lozo erhielt als erster westlicher Fernsehjournalist Zutritt zu der abgelegenen Staats-Residenz, in der mit dem Auflösungsvertrag auch das Ende des Kalten Krieges besiegelt wurde. Der Osteuropahistoriker konnte im Interview mit zwei noch lebende Hauptakteure des Geheimtreffens klären, wie es zu diesem Schritt kam. Zu Wort kommen der ehemalige ukrainische Präsidenten Krawtschuk und sein weissrussischer Kollegen Schuschkewitsch. Die phoenix-Dokumentation rekonstruiert die dramatischen Monate durch Interviews mit Zeitzeugen sowie neu aufgespürtem Filmmaterial. Die Bilder des gescheiterten Panzer-Putsches einiger Hardliner gegen Gorbatschow vom August 1991 gingen um die Welt. Dagegen sind die genaueren Umstände des folgenschweren Treffens nahe der weissrussischen Stadt Brest in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Für die USA und Europa von besonderer Brisanz in jenen Tagen im Dezember 1991 war die Frage, was mit den sowjetischen Atomwaffen geschieht, die nach dem Zerfall des Sowjetreiches nicht mehr unter der einheitlichen Kontrolle Moskaus stehen würden. Die Politik des heutigen russischen Präsidenten Wladimir Putin wird häufig als der Versuch gedeutet, das Rad der Geschichte zurückzudrehen. Ähnlich dem imperialen Machstreben der Sowjetunion – so seine Kritiker – strebe auch er nach Einfluss, Land und Macht auf dem Territorium des untergangenen Reiches, so zum Beispiel im Baltikum und der Ost-Ukraine.
    Wiederholung
    W
1-40 von 119 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Gibst du mir, geb ich dir – Personalkarussell in Berlin | Gäste: Katrin Brand (ARD-Hörfunkkorrespondentin), Albrecht von Lucke (Politikwissenschaftler), Michael Rutz (Publizist), Nico Siegel (infratest-dimap)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Diskussion um die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck nimmt Fahrt auf. SPD-Parteichef Sigmar Gabriel hat am Wochenende erst Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) für den Posten ins Rennen geschickt. Ein Vorschlag, der allerdings auf mehr Ablehnung als Zustimmung stösst. Union und SPD haben sich bislang nicht auf einen Kandidaten einigen können. In Sachen Kanzlerkandidatur scheint die Union sich wieder hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu sammeln, um sie für eine erneute Kandidatur zu stärken. Ob sie antreten wird, ist jedoch noch offen. Die Sozialdemokraten haben noch keinen Spitzenkandidaten. Was macht die Kandidatensuche so schwierig? Auf welche Kandidaten werden sich die Parteien höchstwahrscheinlich einigen? Wie haben sich die Anforderungen an das Amt des Bundespräsidenten und das des Bundeskanzlers in jüngster Zeit verändert?
  2. Unter den Linden

    Themen: Flucht aus dem Paradies – Die Volksparteien und der Fluch der 'Neuen Mitte' | Gäste: Elisabeth Niejahr ('Die Zeit'), Michael Spreng (Politikberater)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Lange Jahre galt den Wahlkampfmanagern der beiden Volksparteien eine Erkenntnis als Angelpunkt ihrer Strategien – Wahlen werden in der Mitte gewonnen. Mit diesem einhelligen Credo formierten erst der Sozialdemokrat Gerhard Schröder und später die Christdemokratin Angela Merkel ihre Parteien um. Doch die 'Neue Mitte' führte auch zum teilweisen Identitätsverlust der beiden Volksparteien und zum Dauerzustand der Grossen Koalition. Die politischen Ränder wurden von beiden Volksparteien vernachlässigt – sträflich, wie viele meinen. Denn die Ränder werden nun politisch neu besetzt. Welche Antworten finden SPD und Union auf die neue politische Konkurrenz? Wie positionieren sich die Volksparteien neu? Welches Personal steht dafür zur Verfügung?
  3. Peter Hahne

    Themen: Spitzenämter auf dem Basar? Kanzler und Bundespräsident gesucht | Gäste: Hugo Müller-Vogg (Publizist), Rainer Brüderle (FDP)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Spitzenämter auf dem Basar? Kanzler und Bundespräsident gesucht Hugo Müller-Vogg Publizist Rainer Brüderle FDP
    Hintergrundinfos
    Mehr als zehn Jahre lang hat der bekannte Politjournalist als stellvertretender Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios und Moderator des ZDF-Magazins ,Berlin direkt' über Politik berichtet. Nun lädt Peter Hahne jeweils sonntags ein bis zwei Gäste zu dem politischen oder gesellschaftlichen Thema der Woche in seine neue Sendung ,Peter Hahne' ein. In der intensiven Gesprächkonstellation im Studio am Brandenburger Tor führt der profilierte Journalist vertiefende, persönliche, aber auch meinungsfreudige Gespräche.
  4. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Clinton gegen Trump – Wer macht das Rennen ums Weisse Haus? | Gäste: Dirk Eilert (Experte für Mimik und Körpersprache), Jürgen Chrobog (ehem. Botschafter in den USA), Melinda Crane (Politische Chefkorrespondentin Deutsche Welle TV), Prof. Eberhard

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Endspurt um das Weisse Haus: In der Nacht findet in Las Vegas das letzte TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump statt. Ein Showdown der besonderen Art zwischen der ehemaligen Senatorin und Aussenministerin und dem Immobilien-Tycoon aus New York. Beim Duell geht es dieses Mal vor allem um Aussenpolitik. Das ist das Feld von Clinton, für Trump könnte dies seine letzte Chance sein. Eines steht schon vorher fest: Selten verlief ein Wahlkampf in den USA so schmutzig und bizarr! Wie haben sich die beiden Kandidaten im dritten und letzten TV-Duell präsentiert? Wer hat wo Punkte gemacht? Welche Rückschlüsse lassen sich ziehen für den Endspurt bis zum 08.November?
  5. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Putin in Berlin – Ende der Eiszeit? | Gäste: Harald Kujat (ehem. Vors. NATO-Militärausschuss und Generalinspekteur a.. D.), Ivan Rodionov (Chefredakteur RT Deutsch)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Erstmals seit Beginn der Ukraine-Krise ist der russische Präsident Wladimir Putin zu Gast in Berlin. Das Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem französischen Präsidenten François Hollande und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko ist erneut ein Versuch, über einen möglichen Frieden in der Ostukraine zu sprechen. Ist der Besuch Putins als Annäherung zu werten? Was bedeutet das Treffen für den Friedensprozess in der Ukraine und was für das deutsch-russische Verhältnis?
  6. Augstein und Blome

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  7. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Ungarns Nein zu Flüchtlingen – EU unter Zugzwang | Gäste: Aleksandra Rybinska (Journalistin aus Polen), Ralph Sina (WDR/NDR Studioleiter in Brüssel), Wolfram Weimer (Publizist), Almut Möller (Bürleiterin ECFR), Boris Kalnoky (ungarischer Journalis

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kompetente Gäste diskutieren Fragen zum politischen, wirtschaftlichen und sozialen Leben in Deutschland. Die Sendung wird im Wechsel moderiert von Alexander Kähler und Pinar Atalay.
  8. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Fremdenhass in Deutschland – Nur ein Ostproblem? | Gäste: Sebastian Krumbiegel (Sänger 'Die Prinzen'), Prof. Hajo Funke (Extremismusforscher)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kompetente Gäste diskutieren Fragen zum politischen, wirtschaftlichen und sozialen Leben in Deutschland. Die Sendung wird im Wechsel moderiert von Alexander Kähler und Pinar Atalay.
  9. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Niedrigzinsen und Bankenkrise – Wer zahlt die Zeche? | Gäste: Prof. Peter Bofinger (Universität Würzburg und Wirtschaftsweiser), Prof. Wolfgang Gerke (Bayerisches Finanz Zentrum e.V.), Andrea Rexer (Süddeutsche Zeitung), Dirk Eilinghoff (Finanztip

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Krisenstimmung bei deutschen Banken: Der Aktienkurs der Deutschen Bank befindet sich im freien Fall. Grund ist u.a. die Androhung einer Milliardenstrafe durch das US-Justizministerium. Das grösste deutsche Geldhaus war selten zuvor in einer solchen Schieflage. Anders liegt der Fall bei der Commerzbank. Die leidet seit Jahren unter der Niedrigzinspolitik der EZB. Die neue Konzernspitze will nun mit einer Strukturreform die langfristige Existenz der Bank sichern. Bis 2020 könnten Tausende Stellen wegfallen. Am Mittwoch wird der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, Gast im Deutschen Bundestag sein. Vor den Ausschüssen für Europa, Finanzen und Haushalt wird er seine Geld- und Zinspolitik erklären. Wie lang können die Geldhäuser die Zinspolitik noch aushalten? Wie soll sich die Bundesregierung angesichts der Krisen bei der Deutschen Bank und der Commerzbank verhalten? Was lief und läuft schief in beiden Bankhäusern? Wie kann die Lage der beiden Geldinstitute verbessert werden?
  10. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Trump gegen Clinton – Das Duell | Gäste: Dirk Eilert (Akademie für emotionale Intelligenz)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das erste TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump ist das erste direkte Aufeinandertreffen der beiden Präsidentschaftsbewerber. Es begegnen sich nicht nur eine Demokratin und ein Republikaner, zwei sehr unterschiedliche Charaktere, politische Haltungen und Politikstile. Hillary Clinton ist zudem die erste Frau mit realistischen Aussichten auf die Präsidentschaft. Der Druck auf die beiden ist enorm. Wie äussert sich dieser Druck? Was verraten Mimik und Gestik über die beiden Kandidaten? Wer kann als Sieger des Duells gelten und warum?
  11. Unter den Linden

    Themen: Die Qual der Wahl – Die Welt und Obamas NachfolgerIn | Gäste: Dr. Norbert Röttgen (MdB CDU, Vorsitzender Auswärtiger Ausschuss), Stefan Liebich (MdB, DIE LINKE, Obmann im Auswärtigen Ausschuss)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Am 8. November wählen die US-Bürger ihren neuen Präsidenten – und damit auch die politische Leitfigur des Westens und den Befehlshaber der stärksten Militärmacht der Welt. In einer Zeit zahlreicher ungelöster Regionalkonflikte und wachsender Terrorgefahr kommt dem Amt eine global herausragende Bedeutung zu. Allerdings: Hillary Clinton und Donald Trump spalten die Wählerschaft. Selten waren bei einer US-Wahl beide Spitzenkandidaten so gleichermassen unbeliebt. Amerika hat die Qual der Wahl: Wer ist geeignet, der Verantwortung für das Amt gerecht zu werden?
  12. Im Dialog

    Gäste: Mathias Döpfner

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Der Journalismus hat die besten Zeiten noch vor sich. Davon ist Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE, überzeugt. In der Sendung 'Im Dialog' spricht Döpfner über den Umbau eines grossen Verlagshauses zu einem Digitalkonzern, die Chancen des Internets und den Journalismus als Geschäft. Mathias Döpfner studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Theaterwissenschaften in Frankfurt und Boston. Seit 1998 ist er für das Unternehmen Springer tätig, seit 2002 ist er der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer SE. Im Juli 2016 wurde Mathias Döpfner zum Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger gewählt.
    Hintergrundinfos
    In der Reihe steht ein prominenter Gast aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft den Moderatoren Alfred Schier und Michael Krons Rede und Antwort.
  13. Augstein und Blome

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  14. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Arm oder reich – Wie gespalten ist Deutschland? | Gäste: Prof. Gustav-Adolf Horn (Ökonom Hans-Böckler-Stiftung), Ursula Weidenfeld (Publizistin), Julia Friedrichs (Autorin)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das Armutsrisiko steigt, auch die Kinderarmut in Deutschland nimmt zu, trotz guter Konjunktur. Auch sozialer Aufstieg in Deutschland wird immer schwieriger. Unterdessen steigt das Vermögen der Reichen weiter an. Jüngste Studien zeigen, dass Reichtum vor allem durch Vererbung entsteht. Seltener spielt Erwerbsarbeit beim Vermögensaufbau eine Rolle. Lohnt sich harte Arbeit noch? Wie ist sozialer Aufstieg überhaupt noch möglich? Warum ist die Gesellschaft so gespalten? Wie kann ein gerechteres System aussehen?
  15. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: 60 Millionen auf der Flucht – Das ungelöste Problem | Gäste: Aktham Suliman (Journalist)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Zahl der Flüchtlinge hat angesichts der vielen Krisenherde in der Welt neue Höchststände erreicht. Über 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Es ist die grösste Vertriebenenkrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Das Thema Flüchtlinge steht daher auch im Zentrum des UN-Gipfels in New York. Wie können Fluchtursachen wirkungsvoller bekämpft und Entwicklungsländer besser unterstützt werden? Was kann die internationale Staatengemeinschaft tun? Wie schnell können Massnahmen umgesetzt werden?
  16. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Rauer Ton, einfache Antworten – Flucht ins Extreme? | Gäste: Ulrich Reitz

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kompetente Gäste diskutieren Fragen zum politischen, wirtschaftlichen und sozialen Leben in Deutschland. Die Sendung wird im Wechsel moderiert von Alexander Kähler und Pinar Atalay.
  17. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: EU in der Krise – Droht die Spaltung? | Gäste: Haig Simonian (britischer Journalist)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kompetente Gäste diskutieren Fragen zum politischen, wirtschaftlichen und sozialen Leben in Deutschland. Die Sendung wird im Wechsel moderiert von Alexander Kähler und Pinar Atalay.
  18. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Guter Wille, wenig Erfolg? Integration in Deutschland | Gäste: Prof. Herbert Brücker (Migrationsforscher), Prof. Heinrich Oberreuter (Politikwissenschafter), Prof. Clemens Fuest (Präsident Ifo Institut, Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Un

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kompetente Gäste diskutieren Fragen zum politischen, wirtschaftlichen und sozialen Leben in Deutschland. Die Sendung wird im Wechsel moderiert von Alexander Kähler und Pinar Atalay.
  19. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Die Beziehungskrise – Was wird aus der Union? | Gäste: Prof. Heinrich Oberreuter (Politologe), Brigitte Fehrle (Chefredakteurin Berliner Zeitung)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    In der Flüchtlingspolitik finden CDU und CSU einfach keine gemeinsame Linie. Beim jüngsten Treffen der Schwesterparteien stand der Themenkomplex nicht einmal auf der Agenda, eine Annäherung scheint nach wie vor nicht in Sicht. Das neueste CSU-Positionspapier enthält zudem Forderungen zur Flüchtlingspolitik, die als Angriff auf die Bundeskanzlerin verstanden werden müssen: Obergrenze, mehr Abschiebungen, doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, Burka verbieten. Die CSU fordert von der Bundeskanzlerin einen Kurswechsel, eine wesentliche Änderung der Asylpolitik. Doch Angela Merkel lenkt nicht ein.
  20. Unter den Linden

    Themen: Terror im 21. Jahrhundert – Der Rechtsstaat und die Angst | Gäste: Prof. Dr. Michael Wolffsohn (Historiker), Konstantin von Notz (Stellvertretender Fraktionsvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Der Polit-Talk aus dem Studio am Pariser Platz mit Blick auf das Brandenburger Tor: Im Wechsel begrüssen Michaela Kolster und Michael Hirz zwei prominente Gäste zum politischen Schlagabtausch.
  21. Im Dialog

    Gäste: Wolfgang Bosbach (CDU-Innenpolitiker)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    'Ja, bin ich ziemlich sicher', so Wolfgang Bosbach auf die Frage, ob Angela Merkel auch nach der Bundestagswahl 2017 Bundeskanzlerin bleiben wird. Bosbach, der eine schärfere programmatische Profilierung von seiner Partei verlangt, sieht in den jüngsten Äusserungen des SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel die Anfänge eines Lagerwahlkampfs. 'Wer Herrn Gabriel erlebt hat in den letzten Wochen, der ist ja auf Krawall gebürstet. Das ist schon interessant, mit welcher Chuzpe er vorgeht. Dass er jetzt alles bei der Kanzlerin ablehnt, obwohl er selber die Politik über Monate hinweg kraftvoll verteidigt, unterstützt hat, alle Entscheidungen mitgetroffen hat.' Im Dialog spricht Michael Hirz mit Wolfgang Bosbach, dem profilierten CDU-Innenpolitiker und bekennenden Wertkonservativen über seinen Abschied aus der Politik, das Erstarken der AfD und die Krise der Volksparteien.
    Hintergrundinfos
    In der Reihe steht ein prominenter Gast aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft den Moderatoren Alfred Schier und Michael Krons Rede und Antwort.
  22. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Zickzackkurs in Ankara – Wie geht es weiter mit der Türkei?

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kompetente Gäste diskutieren Fragen zum politischen, wirtschaftlichen und sozialen Leben in Deutschland. Die Sendung wird im Wechsel moderiert von Alexander Kähler und Pinar Atalay.
  23. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Nach dem Wahldebakel – Wie geschwächt ist Merkel? | Gäste: Prof. Karl-Rudolf Korte (Politologe, Universität Duisburg-Essen), Christiane Hoffmann ('Der Spiegel')

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Nach der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern und dem schlechten Abschneiden der CDU steht für die CSU fest: Bundeskanzlerin Angela Merkel ist schuld. Gemeint ist vor allem ihre Flüchtlingspolitik, die Merkel auch viel Zustimmung in der Bevölkerung gekostet hat. 'Es braucht einen Kurswechsel in Berlin', fordert darum Bayerns Finanzminister Markus Söder. Wie viel Schuld hat Merkel am CDU-Wahldebakel in Schwerin? Welche Signalwirkung hat die Landtagswahl? Muss Merkel ihren Kurs ändern?
  24. Unter den Linden

    Themen: Richtungswahl in Mecklenburg-Vorpommern – wie reagiert Berlin? | Gäste: Prof. Werner J. Patzelt (Politikwissenschaftler TU Dresden), Heribert Prantl (Süddeutsche Zeitung)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Wahl in Mecklenburg-Vorpommern gilt als richtungsweisend für die Bundespolitik. Erneut sagen die Demoskopen der AfD einen Wahlerfolg voraus. Die etablierten Parteien müssen demnach weiter Federn lassen. Ein Jahr nach dem berühmten 'Wir schaffen das' der Bundeskanzlerin ist im Heimat-Bundesland von Angela Merkel das Abstimmungsergebnis von besonderem Interesse: Wie schneidet die AfD tatsächlich ab? Welche Schlüsse zieht die Bundespolitik aus dem Wählervotum? Verschärft das Ergebnis den koalitionsinternen Streit? Und kommt es zu einer Kurskorrektur in der Flüchtlingsfrage?
  25. phoenix Runde spezial

    zum Ausgang der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern | Gäste: Eckart Lohse (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Bascha Mika (Frankfurter Rundschau)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
  26. Presseclub

    Themen: Streit um TTIP, Steuern, Flüchtlingspolitik – regiert in Berlin schon der Wahlkampf? | Gäste: Markus Feldenkirchen (Der Spiegel), Elisabeth Niejahr (Die Zeit), Ulrich Reitz (Focus), Ulrike Winkelmann (Deutschlandfunk)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die politische Sommerpause ist vorbei – und so langsam enden offenbar auch die Gemeinsamkeiten der Grossen Koalition. Nach drei Jahren relativ harmonischen Regierens beginnen schon jetzt die Positionskämpfe für den Bundestagswahlkampf 2017. Angela Merkel und Wilfried Kretschmann sondieren, wie die Chancen für ein schwarz-grünes Bündnis stehen. SPD-Chef Gabriel wiederum nutzt Interviews, um sich so deutlich wie möglich von gemeinsamer Regierungspolitik und gemeinsamen Sprachregelungen zu distanzieren. Das Freihandelsabkommen TTIP erklärt der Bundesminister für tot. Und in der Flüchtlingspolitik sei schon lange klar, dass Deutschland eine Art 'Obergrenze' brauche. CSU-General Tauber nennt Gabriels Äusserungen prompt 'eine bodenlose Unverschämtheit'.
    Hintergrundinfos
    Jörg Schönenborn, Volker Herres und Sonia Seymour Mikich moderieren im Wechsel die Talkrunde.
  27. Internationaler Frühschoppen

    Themen: Putin, Erdogan, Trump & Co – Populisten auf dem Vormarsch | Gäste: Anna Rose ('Rossijskaja Gaseta' (Russland)), Alison Smale ('New York Time' (USA)), Ahmet Külahci ('Hürriyet' (Türkei)), Anne Mailliet ('France 24 TV' (Frankreich)), Stephan-Andreas

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Ob Erdogan oder Putin, ob Trump oder Marie Le Pen – überall scheinen Populisten auf dem Vormarsch oder sind gar schon an der Macht. Woher rührt der Wunsch nach autoritärer Führung, den diese Politiker verkörpern? Was bedeutet es für die internationale Politik, das Zusammenleben der Völker, wenn immer häufiger Autokraten die Geschicke lenken? Und: Sind wir Deutschen davor gefeit, in nationalistische und populistische Haltung zurück zu fallen?
  28. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Der Kandidat – Wofür steht Donald Trump? | Gäste: Stefan Prystawik (Republicans Abroad Germany), Eva Schweitzer (Buchautorin und Journalistin), Josef Braml (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)), Andrew Denison (Transatlantic Networ

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Entscheidung in Cleveland ist gefallen! Nach dem mehrheitlichen Willen der US-Republikaner soll Donald Trump ihr Kandidat für das Präsidentenamt sein. Die formelle Annahme der Nominierung durch den US-Milliardär wird für Donnerstag erwartet. Der Parteitag verlief nicht reibungslos, ebenso wie der bisherige Wahlkampf. Mit dem 70-jährigen Trump schicken die Republikaner einen der kontroversesten Kandidaten der letzten Jahrzehnte ins Rennen um das Weisse Haus. Für welche Agenda steht Donald Trump? Welche Chancen hat er, den Kampf ums Weisse Haus zu gewinnen? Was würde seine Wahl für das Standing der USA weltweit und das Verhältnis zu den Europäern bedeuten?
  29. Im Dialog

    Gäste: Friedrich Merz (Rechtsanwalt, ehem. Politiker)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    'Die Politik darf es nicht den Populisten überlassen, die Themen zu setzen', fordert der langjährige CDU-Spitzenpolitiker Friedrich Merz. An Grossbritannien würde man sehen, wie hoch der Preis dafür sein könne. Merz konstatiert sowohl in Europa wie auch in Amerika eine grosse Entfremdung zwischen der Bevölkerung und der politischen Führung: 'Wir haben alle unterschätzt, wie weit der Abstand zwischen der politischen Klasse und grossen Teilen der Bevölkerung geworden ist.' IM DIALOG spricht Michael Hirz mit Friedrich Merz, dem Vorsitzenden der Atlantik-Brücke, über Populismus, politische Verantwortung und die Zukunft Europas. Merz, der zu Europa keine Alternative sieht, fordert, dass sich Deutschland nie wieder in Europa isolieren dürfe. Da sehe er -auch mit Blick auf die Flüchtlingspolitik- eine Gefahr. Mit Skepsis blickt Merz auf den Euro, der sei im Grunde nur zu halten, wenn einige Staaten -wie Deutschland- zu dauerhaften Transferleistungen bereit seien. Der Rechtsanwalt Friedrich Merz war von 1989 bis 1994 Mitglied im Europäischen Parlament, bevor er 1994 Mitglied des Deutschen Bundestags wurde, dem er bis 2009 angehörte. Von 2000 bis 2002 war Merz Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Seit 2005 ist er für eine internationale Rechtsanwaltskanzlei tätig, seit 2009 Vorsitzender der Altlantik-Brücke. Seit Frühjahr 2016 ist Merz Aufsichtsratsvorsitzender des Vermögensverwalters BlackRock Asset Mangement Deutschland AG.
    Hintergrundinfos
    In der Reihe steht ein prominenter Gast aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft den Moderatoren Alfred Schier und Michael Krons Rede und Antwort.
  30. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Russland und die NATO – Abschreckung oder Annäherung? | Gäste: Markus Kaim (Stiftung Wissenschaft und Politik), Frank Elbe (Botschafter a. D.), Ivan Rodionov (RT-Deutschland)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Vor dem NATO-Gipfel in Warschau hat Russlands Präsident Wladimir Putin bei einem Staatsbesuch in Finnland Gesprächsbereitschaft signalisiert. Russland wolle den Dialog, trotz Ausdehnung der NATO bis an die russischen Grenzen, wieder aufnehmen. Aktueller Streitpunkt ist der mögliche Beitritt Finnlands zum transatlantischen Militärbündnis. In diesem Fall würden auch weitere russische Soldaten näher an die gemeinsame Grenze verlegt werden. Wie ist Putins Gesprächsbereitschaft zu bewerten? Welche Ziele verfolgt der russische Präsident, welche die NATO? Wie kann die aktuelle Krise beigelegt werden?
  31. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Sinnvoll oder gefährlich? – Dilemma Volksabstimmung | Gäste: Prof. Ulrich Battis (Staatsrechtler), Hans-Ulrich Jörges (Stern), Merlijn Schoonenboom (niederländischer Journalist)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kommt der Brexit? Oder kommt er nun doch nicht? Nach dem Referendum in Grossbritannien stellt sich nicht zum ersten Mal die Frage: Was macht eigentlich die Politik am Ende aus so einem Votum des Volkes? Kritiker der direkten Demokratie sagen: Viele politische Fragen kann man ohnehin nicht einfach mit 'ja' oder 'nein' beantworten. Sind Volksentscheide sinnvoll oder sogar gefährlich? Sind sie ein Bürgerrecht oder Tummelplatz für Populisten und Demagogen?
  32. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Provozieren, zündeln, kneifen – Wohin steuern Europas Populisten? | Gäste: Alexander Kissler (Cicero), Prof. Werner J. Patzelt (Politikwissenschaftler TU Dresden)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die Wortführer der Brexit-Kampagne, der Konservative Boris Johnson und der Chef der rechtspopulistischen britischen Partei 'UKIP', Nigel Farage, kneifen. Johnson will nicht mehr Premierminister werden, Farage legt seinen Parteivorsitz nieder. Nach dem Brexit befindet sich Europa in Aufruhr. In Österreich, den Niederlanden und Frankreich wittern die EU-Gegner Morgenluft. In Grossbritannien formieren sich die Brexit-Gegner. Sie gingen am vergangenen Wochenende zu Tausenden auf die Strasse. Wie stark sind die Rechtspopulisten? Wie gross ist die Gefahr, dass die EU auseinanderbricht? Kommt der Exit vom Brexit?
  33. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Brexit, was jetzt? – Merkel unter Druck | Gäste: Axel Wallrabenstein (Politikberater), Mariam Lau (Die Zeit), Alexander Marguier (Cicero), Klaus-Peter Schmidt-Deguelle (Kommunikationsberater)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    'Wir werden sicherstellen, dass die Verhandlungen nicht nach dem Prinzip der Rosenpickerei geführt werden.' So Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Regierungserklärung nach dem Brexit-Votum der Briten. Die Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich sollten weiterhin freundschaftlich und eng sein, aber es müsse einen Unterschied geben zwischen Ländern, die Mitglied der EU seien und einem, dass es nicht mehr sei. Zuvor hatte der Koalitionspartner der Union Druck gemacht. SPD-Chef Gabriel forderte von Merkel schnelle Verhandlungen in der Brexit-Frage und keine Taktiererei. Wie sehr setzt der Brexit Merkel innenpolitisch unter Druck? Welchen Anteil am Brexit trägt Deutschland? Was steht nach dem Votum für Merkel und die EU auf dem Spiel?
  34. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Warten auf den Abschiedsbrief – Krisentreffen in Brüssel | Gäste: Cerstin Gammelin (Süddeutsche Zeitung), Haig Simonian (Britischer Journalist), Günter Verheugen (ehem. EU-Kommissar)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das Referendum in Grossbritannien hat zu einem politischen Beben geführt. An diesem Dienstag und Mittwoch treffen sich die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Geht es nach der EU-Spitze, soll David Cameron schon auf dem Gipfel das Austrittsgesuch einreichen. Doch London sträubt sich und will den Zeitplan selbst bestimmen. Wie schnell kann der Austritt Grossbritanniens organisiert werden? Welche Folgen hat das Referendum für Europa? Wie kann der massiven Verunsicherung begegnet werden?
  35. Unter den Linden

    Themen: Neustart oder Zerfall – Was wird aus Europa? | Gäste: Prof. Bernd Lucke (MdEP, Allianz für Fortschritt und Aufbruch (ALFA)), Prof. Marcel Fratzscher (Leiter Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Per Volksentscheid zum Brexit hat sich erstmalig ein Land zum Austritt aus der Europäischen Union entschlossen. Damit ist eine historische Zäsur vollzogen – mit bisher unbekannten Auswirkungen. Welche Folgen hat dieser Schritt für den Kontinent – politisch, ökonomisch, sicherheitsstrategisch? Und wie weit her ist es noch mit der vielbeschworenen Wertegemeinschaft in der EU? Erodiert jetzt das Projekt Europa?
  36. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Brexit – zum Ausgang des britischen EU-Referendums | Gäste: Udo van Kampen (Ehem. Studioleiter des ZDF in Brüssel), Hans-Jürgen Moritz (Focus), Prof. Anthony Glees (Politikwissenschaftler University of Buckingham), Ulrike Guerot (European School o

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Alexander Kähler führt durch die dritte phoenix Runde zum Brexit, in der seine Gäste die Konsequenzen der Entscheidung für die Briten und Europa diskutieren.
  37. #phoenixrunde phoenix Runde

    Themen: Briten entscheiden – Sollen sie bleiben oder gehen? | Gäste: Almut Möller (European Council on Foreign Relations (ECFR)), Eric Bonse (Korrespondent Brüssel), Prof. Anthony Glees (Politikwissenschaftler Buckingham University)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Ihre Meinung ist uns wichtig! phoenix möchte die Zuschauer verstärkt am Programm beteiligen. Über die Social-Media-Kanäle Facebook und Twitter sowie per Mail werden Ihre Fragen und Kommentare in die Livesendung mit drei Gästen fliessen. Diskutieren Sie mit! Jetzt wird's ernst: Grossbritannien entscheidet über den Verbleib in der EU. Die In- und Out-Lager stehen sich unversöhnlich gegenüber und neueste Umfragen versprechen Spannung bis zum Schluss. Sollen die Briten gehen oder bleiben? Was wären die Konsequenzen für Grossbritannien? Was würde ein Austritt für die EU und für Deutschland bedeuten? Seien auch Sie live dabei!
  38. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Verleumden, hetzen, bedrohen – Verroht die Gesellschaft? | Gäste: Prof. Klaus Schroeder (Politologe, Extremismusforscher FU Berlin), Prof. Isabella Heuser (Direktorin der Klinik und Hochschulambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Ber

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    An unterschiedlichen Orten geschehen in kurzer Zeit zum Teil extrem brutale Übergriffe: In Orlando fallen einem Einzeltäter 49 Menschen zum Opfer, in England wird eine Abgeordnete auf offener Strasse ermordet, in einem Pariser Vorort ein Polizistenehepaar erschossen. Hinzu kommen Morddrohungen gegen türkischstämmige Abgeordnete nach der Armenien-Resolution und der drastische Anstieg von Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte. Fremdenfeindliche Parolen werden hemmungslos mit Klarnamen im Internet veröffentlicht. Soziale Netzwerke werden für Hetze und Hass-Appelle missbraucht. Was ist los im öffentlichen Raum? Wie sehr hat sich die Gesellschaft verändert? Ist sie extremistischer und antidemokratischer geworden? Wie muss die Politik auf diese Entwicklung reagieren?
  39. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Nervenkrieg um Brexit – Desaster für Europa? | Gäste: Haig Simonian (britischer Journalist), Prof. Clemens Fuest (Präsident Institut für Wirtschaftsforschung, ifo), Udo van Kampen (ehem. ZDF-Studioleiter Brüssel), Dorothea Siems (Die Welt)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Alexander Kähler diskutiert mit seinen Gästen vor dem Hintergrund der BBC-Debatte im Londoner Wembley-Arena zum EU-Referendum.
  40. Unter den Linden

    Themen: In Zeiten von Terror und Hooligangewalt – wie reagiert der Rechtsstaat? | Gäste: Ulla Jelpke (MdB, innenpolitische Sprecherin Fraktion Die Linke), Stephan Mayer (MdB, CSU, innenpolitischer Sprecher CDU/CSU-Fraktion)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Bekanntlich soll man die Feste feiern, wie sie fallen – die Kleinen, wie die Grossen. Sportliche Grossereignisse wie Olympische Spiele und Fussballwelt- oder Europameisterschaften gelten als Feste des Sports. Sie sorgen für kollektive Begeisterung oder Trauer, in jedem Falle aber für Emotion. Für Polizei und Sicherheitsbehörden waren diese Grossveranstaltungen schon immer eine besondere Herausforderung. Doch die Fussballeuropameisterschaft in Frankreich scheint in dieser Hinsicht in eine neue Dimension zu führen – die Dimension der Gewalt. Denn Grossereignisse locken immer stärker Gewalttäter an. Terroristen wie Chaoten. Rund um das Ereignis ist die Berichterstattung über die latente Terrorgefahr und die Gewaltexzesse der verschiedenen Hooligangruppen längst wichtiger geworden als das Ereignis selbst. Ist ein sportliches Grossereignis also noch Grund zur Freude und Begeisterung und lässt sich feiern, wenn am Rande dieser Veranstaltungen Menschen zum Gewaltexzess neigen? Wie begegnet der Staat der immer weiter wachsenden Gewaltbereitschaft? Was sind die richtigen Instrumentarien gegen kollektive und individuelle Gewalt im öffentlichen Raum?