search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 190 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Elisabeth I. – Mörderin auf dem Thron Elizabeth I: Killer Queen?

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Zahlreiche Geschichten ranken sich um die berühmte englische Monarchin Elizabeth I. Doch ein Ereignis wird besonders kontrovers diskutiert, und zwar die Affäre der Königin mit Robert Dudley und der mysteriöse Tod seiner Frau Amy Robsart im September 1560. Bis heute ist nicht zweifelsfrei bewiesen, ob Amy Robsart wirklich bei einem Unfall starb, wie damals gerichtliche Untersuchungen mutmassten. Die Dokumentation taucht in das Hofleben des elisabethanischen Zeitalters ein, in dem Verschwörungen und Mord an der Tagesordnung waren.
  2. Queen Victorias Kinder

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Niemand regierte so lange wie sie, einem ganzen Zeitalter hat sie ihren Namen gegeben: Queen Victoria von Grossbritannien und Irland. Aus der grossen Liebe zu ihrem Ehemann, dem deutschen Prinzen Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, hatte sie nie einen Hehl gemacht. 'Mein Herz verlangt nach ihm', notierte sie schmachtend in ihr Tagebuch. So innig das Verhältnis zu Albert war, so wenig Interesse hegte die Queen anfangs für ihre neun Kinder. Sie störten ihr Liebesleben und die ihr so wichtige Zweisamkeit. Mithilfe von Tagebuchaufzeichnungen und Briefen zeichnet 'ZDF-History' das Psychogramm einer grossen Herrscherin und ihrer Kinder.
  3. Forum Politik

    Themen: Der Kampf ums Kanzleramt | Gäste: Martin Schulz (SPD-Kanzlerkandidat)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das grosse Wahljahr erreicht mit der Bundestagswahl im September seinen Höhepunkt: Es bleibt aufgrund der schwankenden Umfragewerte bis zum letzten Moment spannend. Die SPD ist trotz abnehmender Zustimmung positiv eingestellt. Die bereits vorgestellten Konzepte zur Steuer- und Rentenpolitik sollen auch die letzten unentschlossenen Wähler überzeugen. Mit dem Parteivorsitzenden Martin Schulz erhofft sich die Partei einen Regierungswechsel für mehr soziale Gerechtigkeit. Können die Sozialdemokraten den sinkenden Umfragewerten erfolgreich entgegensteuern? Welche Koalitionen ergeben sich mit dem möglichen Einzug der FDP und AfD? Im Forum Politik stellt sich SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz im Gespräch mit Michaela Kolster und Stephan Detjen diesen und weiteren Fragen.
    Wiederholung
    W
  4. Ukraine – Frieden im Krieg

    Wie Kiew nach Westen strebt

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die russische Aggression in der Ostukraine und Moskaus Annexion der Krim bewirken eine nachhaltige Abkehr der Ukraine von Russland. Eine nie für möglich gehaltene Eiszeit prägt inzwischen das Verhältnis der zwei Länder, die traditionell bis auf das Engste miteinander verbunden waren, bis in zahlreiche ukrainisch-russische Familien hinein. Vom Schock der militärischen Niederlagen im Donbass-Krieg 2014 hat sich Kiew inzwischen erholt. Wissend, dass man einen Krieg gegen Russland nicht gewinnen kann, reformiert die Ukraine dennoch rasant seine Armee, um wehrhaft zu sein. Kiew will seine Streitkräfte auf NATO-Standard heben und entwickelt unter anderem neue Panzer mit westlicher Technologie. Ausserdem helfen NATO-Instrukteure der Ukraine bei der Ausbildung auf dem Übungsgelände im westukrainischen Jaworiw und am ukrainischen Flottenstützpunkt Odessa. Den ganzen Sommer über liegen in Odessa zwei US-Kriegsschiffe vor Anker – ein politisches Signal an Russland und seine Schwarzmeerflotte im nur 200 Seemeilen entfernten Sewastopol, dass die USA die Ukraine unterstützen und neue russische Aggressionen nicht mehr dulden werden.
    Wiederholung
    W
  5. Die sieben grössten Fehler der EU

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der Zusammenhalt Europas wurde mit der Wahl von Emmanuel Macron zum französischen Präsidenten gestärkt – und dennoch gilt der aktuelle Zustand der Europäischen Union weiterhin als kritisch. Der Film von Thomas Becker behandelt sieben Themen: den Antikommunismus als Gründungsmotivation, das Demokratiedefizit, die Regulierungswut, die Sonderwege einzelner Staaten, die Aufnahme Griechenlands, den Euro sowie die Osterweiterung 2004 – dies alles mit neuen Aufnahmen und Archivmaterial sowie mit O-Tönen von Zeitzeugen, Entscheidungsträgern und Experten.
  6. Unser Europa

    Begegnungen in fünf Ländern

    Kategorie
    Europa
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Was meinen wir, wenn wir an Europa denken? Europa hat keinen guten Klang mehr, seit Euro- und Griechenlandkrise, Flüchtlingspolitik, Brexit und wachsender Nationalismus die Debatte dominieren. Aber sind es nicht vor allem die Menschen, die den Kontinent zu dem machen, was er ist, mit ihren unterschiedlichen Geschichten und kulturellen Identitäten? 'Unser Europa' taucht ein in den Alltag von fünf Paaren in fünf Ländern und zeigt ihre persönliche Sicht auf Europa. Der Autor Robert Krieg ist von Deutschland aus in alle Himmelsrichtungen gereist, nach Asturien in Spanien, nach Estland, Italien und Serbien. Dort trifft er Menschen, die zwischen 33 und 55 Jahre alt sind. Er kennt sie seit vielen Jahren, daher begegnen sie ihm mit grosser Offenheit. Sie sind in ihren Regionen verwurzelt und lieben ihre Heimat, auch wenn nicht alle dort geboren sind. Alle verstehen sich als leidenschaftliche Europäer.
    Wiederholung
    W
  7. Die letzten Tage der Anne Boleyn The Last Days of Anne Boleyn

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Sie ist der Star am englischen Hof: jung, gebildet und stets nach der neuesten französischen Mode gekleidet. Schon bald ist König Heinrich VIII. so sehr für Anne Boleyn entflammt, dass er sich von seiner ersten Ehefrau scheiden lässt und dafür sogar den Bruch mit der römisch-katholischen Kirche in Kauf nimmt. Doch kaum ist Anne zur Königin gekrönt, verurteilt sie ihr Ehemann zum Sterben.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Tara Breathnach
  8. Elisabeth I. – Mörderin auf dem Thron Elizabeth I: Killer Queen?

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Zahlreiche Geschichten ranken sich um die berühmte englische Monarchin Elizabeth I. Doch ein Ereignis wird besonders kontrovers diskutiert, und zwar die Affäre der Königin mit Robert Dudley und der mysteriöse Tod seiner Frau Amy Robsart im September 1560. Bis heute ist nicht zweifelsfrei bewiesen, ob Amy Robsart wirklich bei einem Unfall starb, wie damals gerichtliche Untersuchungen mutmassten. Die Dokumentation taucht in das Hofleben des elisabethanischen Zeitalters ein, in dem Verschwörungen und Mord an der Tagesordnung waren.
    Wiederholung
    W
  9. Queen Victorias Kinder

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Niemand regierte so lange wie sie, einem ganzen Zeitalter hat sie ihren Namen gegeben: Queen Victoria von Grossbritannien und Irland. Aus der grossen Liebe zu ihrem Ehemann, dem deutschen Prinzen Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, hatte sie nie einen Hehl gemacht. 'Mein Herz verlangt nach ihm', notierte sie schmachtend in ihr Tagebuch. So innig das Verhältnis zu Albert war, so wenig Interesse hegte die Queen anfangs für ihre neun Kinder. Sie störten ihr Liebesleben und die ihr so wichtige Zweisamkeit. Mithilfe von Tagebuchaufzeichnungen und Briefen zeichnet 'ZDF-History' das Psychogramm einer grossen Herrscherin und ihrer Kinder.
    Wiederholung
    W
  10. Elizabeth II. wird 90

    Die Jahrhundert-Königin

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Es gibt viele Königinnen, aber nur eine Queen: Elizabeth II wurde am 21. April 2016 90 Jahre alt. Wohl keine andere Person hat die Geschicke des englischen Königshauses der Neuzeit so geprägt wie die Queen. Bis heute lebt und arbeitet sie mit immenser Disziplin für ihr Land und hat es geschafft, die Dynastie der Windsors erfolgreich in die Moderne zu führen.
  11. Städte am Meer

    Melbourne – Australiens Kultmetropole

    Kategorie
    Stadtbild
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Massaker von Tulle und Oradour-sur-Glane, die während des Zweiten Weltkriegs in Frankreich verübt wurden, haben sich tief in die kollektive Erinnerung des Landes eingebrannt. Doch wer waren die Täter? Dieser Frage geht Michaël Prazans in seinem Film nach. Er rollt dazu die Ereignisse des Juni 1944 auf und zeichnet den Marsch der SS-Panzer-Division 'Das Reich' von Südwestfrankreich in die Normandie nach. Mit Farbaufnahmen aus jener Zeit illustriert der Dokumentarfilm in der Art eines Roadmovies diese für den Ausgang des Zweiten Weltkriegs entscheidenden Wochen.
    Regisseur
    Christian Stiefenhofer
    Hintergrundinfos
    Die Seele der Metropole findet ihren Ausdruck in der Politik, aber auch in Malerei, Tanz, Musik, Literatur, Architektur und Kulinarik. Bis heute sind Städte am Meer geprägt vom Pioniergeist ihrer Gründungsväter. Ihre geostrategische Lage machte sie wiederholt zu Spielbällen wechselnder politischer Mächte und Systeme, zu Orten des Transits für Träumer und Migranten, zu Schmelztiegeln von Menschen unterschiedlichster Herkunft und Kultur. Die Unendlichkeit ihrer vorgelagerten Meere wurde für Einheimische wie Fremde zur Projektionsfläche für Sehnsüchte, Wünsche und Visionen.
  12. Grüne Leidenschaft

    Engländer und ihre Gärten

    Kategorie
    Pflanzen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Für die Engländer ist das Gärtnern mehr als nur ein Hobby. Es ist Volkssport und eine Königsdisziplin. Auf der ganzen Welt sind englische Gärten Vorbild für begeisterte Gartenfreunde. Die berühmteste Gartenschau der Welt ist die 'Chelsea Flower Show'. Schrille Gartenideen treffen auf wundervoll komponierte Gartenschöpfungen.
  13. Bergauf, Britannia!

    Auf dem Klapprad durch England

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Traditionelle Pferderennen auf dem Land, junge Familien in Herrschaftshäusern, die schönste Eisenbahnstrecke Europas und ein Kino, in dem vor dem Film die Nationalhymne erklingt: England ist mehr als London – in den Midlands schlägt das Herz des Landes. Björn Staschen hat sich auf die Suche nach dem begeben, was England ausmacht.
  14. Vor Ort

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Hintergrundinfos
    Politik, Wirtschaft und Wissenschaft: Auf diesem Sendeplatz werden Ereignisse aus dem In- und Ausland übertragen. Ein Schwerpunkt sind die Sitzungen des Deutschen Bundestages und des Bundesrates sowie die Berichterstattung aus den Parlamenten.
  15. Thema

    Themen: Blackout: Deutschland ohne Strom

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was passiert, wenn der totale Blackout eintritt, wenn die Kommunikations-, Informations- und Transportnetze lahmgelegt werden, wenn die Energie aus der Steckdose plötzlich nicht mehr verfügbar ist? Die Dokumentation 'Blackout – Deutschland ohne Strom' veranschaulicht die verschiedenen Angriffsszenarien, die der Lebensader der modernen Gesellschaft drohen. Wie wahrscheinlich ist ein solcher Blackout? Wie gut sind Institutionen wie Krankenhäuser oder Atomkraftwerke gegen Cyber-Attacken gewappnet? Können Hacker, Systemgegner oder Terroristen dafür sorgen, dass 40 Millionen Haushalte in Deutschland über mehrere Tage oder gar Wochen ohne elektrischen Strom sind?
    Hintergrundinfos
    Das 'Thema' beleuchtet in Gesprächen, Reportagen und Dokumentationen die Fakten hinter den Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
  16. Forum Politik

    Themen: Der Kampf ums Kanzleramt | Gäste: Martin Schulz (SPD-Kanzlerkandidat)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das grosse Wahljahr erreicht mit der Bundestagswahl im September seinen Höhepunkt: Es bleibt aufgrund der schwankenden Umfragewerte bis zum letzten Moment spannend. Die SPD ist trotz abnehmender Zustimmung positiv eingestellt. Die bereits vorgestellten Konzepte zur Steuer- und Rentenpolitik sollen auch die letzten unentschlossenen Wähler überzeugen. Mit dem Parteivorsitzenden Martin Schulz erhofft sich die Partei einen Regierungswechsel für mehr soziale Gerechtigkeit. Können die Sozialdemokraten den sinkenden Umfragewerten erfolgreich entgegensteuern? Welche Koalitionen ergeben sich mit dem möglichen Einzug der FDP und AfD? Im Forum Politik stellt sich SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz im Gespräch mit Michaela Kolster und Stephan Detjen diesen und weiteren Fragen.
    Wiederholung
    W
  17. Vor Ort

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Hintergrundinfos
    Politik, Wirtschaft und Wissenschaft: Auf diesem Sendeplatz werden Ereignisse aus dem In- und Ausland übertragen. Ein Schwerpunkt sind die Sitzungen des Deutschen Bundestages und des Bundesrates sowie die Berichterstattung aus den Parlamenten.
  18. Städte am Meer

    Melbourne – Australiens Kultmetropole

    Kategorie
    Stadtbild
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Massaker von Tulle und Oradour-sur-Glane, die während des Zweiten Weltkriegs in Frankreich verübt wurden, haben sich tief in die kollektive Erinnerung des Landes eingebrannt. Doch wer waren die Täter? Dieser Frage geht Michaël Prazans in seinem Film nach. Er rollt dazu die Ereignisse des Juni 1944 auf und zeichnet den Marsch der SS-Panzer-Division 'Das Reich' von Südwestfrankreich in die Normandie nach. Mit Farbaufnahmen aus jener Zeit illustriert der Dokumentarfilm in der Art eines Roadmovies diese für den Ausgang des Zweiten Weltkriegs entscheidenden Wochen.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Christian Stiefenhofer
    Hintergrundinfos
    Die Seele der Metropole findet ihren Ausdruck in der Politik, aber auch in Malerei, Tanz, Musik, Literatur, Architektur und Kulinarik. Bis heute sind Städte am Meer geprägt vom Pioniergeist ihrer Gründungsväter. Ihre geostrategische Lage machte sie wiederholt zu Spielbällen wechselnder politischer Mächte und Systeme, zu Orten des Transits für Träumer und Migranten, zu Schmelztiegeln von Menschen unterschiedlichster Herkunft und Kultur. Die Unendlichkeit ihrer vorgelagerten Meere wurde für Einheimische wie Fremde zur Projektionsfläche für Sehnsüchte, Wünsche und Visionen.
  19. Tanzende Bauarbeiter – Arbeiten Schweden glücklicher?

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Vertrauen, Mitbestimmung, familienfreundlich und vier Wochen Sommerurlaub am Stück: Schöne schwedische Arbeitswelt, so scheint es. Bestsellerautorin Maike Van den Boom will es genau wissen. 'Wo geht's denn hier zum Glück?', hat sie auf einer Reise durch die 13 glücklichsten Länder schon einmal gefragt und dabei festgestellt, dass besonders die Schweden glückliche Arbeiter sind. Warum das so ist, erfährt Maike u. a. bei Firmenchefs, die sich von ihren Mitarbeitern duzen lassen, die weder Vorzimmer noch Sekretärin brauchen und auf dicke Dienstwagen verzichten.
  20. Wenn Populisten regieren ...

    Dunja Hayali auf der Suche nach einem politischen Phänomen

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D/F/H/USA/VEN
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Was, wenn Populisten an die Macht kommen? Spätestens seit Trump ist das keine theoretische Frage mehr. In vielen Teilen der Welt sind Populisten salonfähig geworden. Was sind die Parallelen, was sind die Unterschiede zwischen den Ländern, was eint die neue Internationale der Populisten? Dunja Hayali geht diesen Fragen nach – Ausgangspunkt ihrer Reise ist Europa.
  21. Populisten an die Macht

    Neue Allianzen im Osten Europas

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Anfang Thema Englands Königinnen
  22. Die letzten Tage der Anne Boleyn The Last Days of Anne Boleyn

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Sie ist der Star am englischen Hof: jung, gebildet und stets nach der neuesten französischen Mode gekleidet. Schon bald ist König Heinrich VIII. so sehr für Anne Boleyn entflammt, dass er sich von seiner ersten Ehefrau scheiden lässt und dafür sogar den Bruch mit der römisch-katholischen Kirche in Kauf nimmt. Doch kaum ist Anne zur Königin gekrönt, verurteilt sie ihr Ehemann zum Sterben.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Tara Breathnach
  23. Elisabeth I. – Mörderin auf dem Thron Elizabeth I: Killer Queen?

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Zahlreiche Geschichten ranken sich um die berühmte englische Monarchin Elizabeth I. Doch ein Ereignis wird besonders kontrovers diskutiert, und zwar die Affäre der Königin mit Robert Dudley und der mysteriöse Tod seiner Frau Amy Robsart im September 1560. Bis heute ist nicht zweifelsfrei bewiesen, ob Amy Robsart wirklich bei einem Unfall starb, wie damals gerichtliche Untersuchungen mutmassten. Die Dokumentation taucht in das Hofleben des elisabethanischen Zeitalters ein, in dem Verschwörungen und Mord an der Tagesordnung waren.
    Wiederholung
    W
  24. Queen Victorias Kinder

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Niemand regierte so lange wie sie, einem ganzen Zeitalter hat sie ihren Namen gegeben: Queen Victoria von Grossbritannien und Irland. Aus der grossen Liebe zu ihrem Ehemann, dem deutschen Prinzen Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, hatte sie nie einen Hehl gemacht. 'Mein Herz verlangt nach ihm', notierte sie schmachtend in ihr Tagebuch. So innig das Verhältnis zu Albert war, so wenig Interesse hegte die Queen anfangs für ihre neun Kinder. Sie störten ihr Liebesleben und die ihr so wichtige Zweisamkeit. Mithilfe von Tagebuchaufzeichnungen und Briefen zeichnet 'ZDF-History' das Psychogramm einer grossen Herrscherin und ihrer Kinder.
    Wiederholung
    W
  25. Elizabeth II. wird 90

    Die Jahrhundert-Königin

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Thema Englands Königinnen
    Wiederholung
    W
  26. Städte am Meer

    Melbourne – Australiens Kultmetropole

    Kategorie
    Stadtbild
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Massaker von Tulle und Oradour-sur-Glane, die während des Zweiten Weltkriegs in Frankreich verübt wurden, haben sich tief in die kollektive Erinnerung des Landes eingebrannt. Doch wer waren die Täter? Dieser Frage geht Michaël Prazans in seinem Film nach. Er rollt dazu die Ereignisse des Juni 1944 auf und zeichnet den Marsch der SS-Panzer-Division 'Das Reich' von Südwestfrankreich in die Normandie nach. Mit Farbaufnahmen aus jener Zeit illustriert der Dokumentarfilm in der Art eines Roadmovies diese für den Ausgang des Zweiten Weltkriegs entscheidenden Wochen.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Christian Stiefenhofer
    Hintergrundinfos
    Die Seele der Metropole findet ihren Ausdruck in der Politik, aber auch in Malerei, Tanz, Musik, Literatur, Architektur und Kulinarik. Bis heute sind Städte am Meer geprägt vom Pioniergeist ihrer Gründungsväter. Ihre geostrategische Lage machte sie wiederholt zu Spielbällen wechselnder politischer Mächte und Systeme, zu Orten des Transits für Träumer und Migranten, zu Schmelztiegeln von Menschen unterschiedlichster Herkunft und Kultur. Die Unendlichkeit ihrer vorgelagerten Meere wurde für Einheimische wie Fremde zur Projektionsfläche für Sehnsüchte, Wünsche und Visionen.
  27. Der Tag der TAG

    Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Hintergrundinfos
    Die wichtigsten Ereignisse des Tages in der Zusammenfassung. Ein Angebot für Zuschauer, die die Sendungen des Formats 'Vor Ort' tagsüber nicht verfolgen konnten. Informationen über aktuelle Entwicklungen, Hintergrundanalysen und Studiogäste runden das Programm ab.
  28. Ukraine – Frieden im Krieg

    Wie Kiew nach Westen strebt

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die russische Aggression in der Ostukraine und Moskaus Annexion der Krim bewirken eine nachhaltige Abkehr der Ukraine von Russland. Eine nie für möglich gehaltene Eiszeit prägt inzwischen das Verhältnis der zwei Länder, die traditionell bis auf das Engste miteinander verbunden waren, bis in zahlreiche ukrainisch-russische Familien hinein. Vom Schock der militärischen Niederlagen im Donbass-Krieg 2014 hat sich Kiew inzwischen erholt. Wissend, dass man einen Krieg gegen Russland nicht gewinnen kann, reformiert die Ukraine dennoch rasant seine Armee, um wehrhaft zu sein. Kiew will seine Streitkräfte auf NATO-Standard heben und entwickelt unter anderem neue Panzer mit westlicher Technologie. Ausserdem helfen NATO-Instrukteure der Ukraine bei der Ausbildung auf dem Übungsgelände im westukrainischen Jaworiw und am ukrainischen Flottenstützpunkt Odessa. Den ganzen Sommer über liegen in Odessa zwei US-Kriegsschiffe vor Anker – ein politisches Signal an Russland und seine Schwarzmeerflotte im nur 200 Seemeilen entfernten Sewastopol, dass die USA die Ukraine unterstützen und neue russische Aggressionen nicht mehr dulden werden.
    Wiederholung
    W
  29. Wenn Populisten regieren ...

    Dunja Hayali auf der Suche nach einem politischen Phänomen

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D/F/H/USA/VEN
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Was, wenn Populisten an die Macht kommen? Spätestens seit Trump ist das keine theoretische Frage mehr. In vielen Teilen der Welt sind Populisten salonfähig geworden. Was sind die Parallelen, was sind die Unterschiede zwischen den Ländern, was eint die neue Internationale der Populisten? Dunja Hayali geht diesen Fragen nach – Ausgangspunkt ihrer Reise ist Europa.
    Wiederholung
    W
  30. Populisten an die Macht

    Neue Allianzen im Osten Europas

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Anfang Thema Englands Königinnen
    Wiederholung
    W
  31. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  32. Kielings wilde Welt

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der renommierte Tierfilmer Andreas Kieling bricht auf zu einer Welt-Expedition. In drei Folgen reist er zu den schönsten Tierparadiesen der Welt und präsentiert aussergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In der ersten Folge stellt er den Walhai vor der australischen Westküste vor, Indiens bengalischen Tiger, Helgolands Kegelrobben, die Felsenpinguine auf den Falklandinseln und Äthiopiens Blutbrustpaviane. Die Reise in die 'wilde Welt' beginnt an der australischen Westküste. Das Ningaloo Riff ist das längste küstennahe Riff der Erde. Ein perfekter Lebensraum für unzählige Korallenarten und Tropenfische. Unangefochtener Star ist der Walhai, ein friedlicher Gigant. Bis heute wissen die Forscher nicht, wo die Walhaie ihre Jungen aufziehen und auf welchen Wegen sie zu ihren jährlichen Treffpunkten gelangen.
    Episodenummer
    1
    Regisseur
    Andreas Kieling, Iris Gesang
    Hintergrundinfos
    Um die oft nur im Verborgenen lebenden Tiere zu finden, nimmt Andreas Kieling abenteuerliche Touren durch die Wildnis fernab aller bekannten Pfade in Kauf. Kenntnisreich und authentisch kommentiert er seine Beobachtungen und Annäherung an die oftmals vom Aussterben bedrohten Tiere. Kieling trifft auf seiner Reise immer wieder auf interessante Menschen, die sich vor Ort in ungewöhnlichen Projekten für Tier- und Naturschutz engagieren und ihn an ihrer faszinierenden Arbeit teilhaben lassen.
  33. Kielings wilde Welt

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In drei Folgen reist der Tierfilmer Andreas Kieling zu den schönsten Tierparadiesen der Welt und präsentiert aussergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In der zweiten Folge stellt er die Nashörner, Wasserbüffel, Hirsche und Vögel des indischen Kaziranga Nationalparks vor, den vom Aussterben bedrohten Auerhahn im Schwarzwald, Delfine vor der Westküste Australiens, Steinböcke an einer Staumauer in Italien und Albatrosse auf den Falklandinseln. Die Reise beginnt im Kaziranga Nationalpark im Norden Indiens. Seit 1985 gehört der Park zum UNESCO Weltkulturerbe. Er ist bekannt für Panzernashörner, Wasserbüffel, Barasingahirsche und eine vielfältige Vogelwelt. Der Park liegt am Ufer des Brahmaputra, der durch seine Überschwemmungen regelmässig für Düngung der üppigen Vegetation sorgt.
    Episodenummer
    2
    Hintergrundinfos
    Um die oft nur im Verborgenen lebenden Tiere zu finden, nimmt Andreas Kieling abenteuerliche Touren durch die Wildnis fernab aller bekannten Pfade in Kauf. Kenntnisreich und authentisch kommentiert er seine Beobachtungen und Annäherung an die oftmals vom Aussterben bedrohten Tiere. Kieling trifft auf seiner Reise immer wieder auf interessante Menschen, die sich vor Ort in ungewöhnlichen Projekten für Tier- und Naturschutz engagieren und ihn an ihrer faszinierenden Arbeit teilhaben lassen.
  34. Kielings wilde Welt

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Thema Auswandern ins Paradies
    Episodenummer
    3
  35. Auswandern ins Paradies

    Eine neue Liebe

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die Motive für den Aufbruch in ein neues Land sind vielfältig. Es kann die Sehnsucht nach einer neuen Liebe sein, die Suche nach einer neuen Erfüllung im Leben oder das Verlangen nach Veränderung und Neuanfang. Auswandern hat viel mit der persönlichen Seelenlage zu tun. Was ist es, das Menschen antreibt, einen solchen schwerwiegenden Schritt zu tun? Und wann kommt der Moment der Entscheidung? Die zweiteilige Dokumentation begleitet vier Paare, deren Geschichten unterschiedlicher nicht sein könnten.
    Episodenummer
    1
  36. Auswandern ins Paradies

    Eine neue Existenz

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    In der zweiten Folge wird zunächst die Geschichte von Jutta und Rainer Zahnen erzählt. Sie leben in einem Dorf in der Eifel. Von dort zieht es die Mittfünfziger in die endlosen Weiten Alaskas. Aus ihrem einstigen Urlaubsziel ist für sie ein Sehnsuchtsland geworden. Beide geben ihre Jobs auf und wandern nach Northpole aus, rund 7000 Kilometer von Deutschland entfernt. Dort will Rainer Kanufahrten für naturverbundene Gäste anbieten. Doch kann er sich gegen die einheimische Konkurrenz behaupten? Eine neue Existenz in Alaska aufbauen – wird Rainer und Jutta das gelingen?
    Episodenummer
    2
  37. Auswandern ins Paradies

    Ein grosser Schritt

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Die Sehnsucht nach etwas Neuem, das Gefühl, zuhause am Ende zu sein, der Drang, die Heimat zu verlassen und in einem anderen Land von vorne zu beginnen – Auswandern bedeutet für viele Deutsche, sich einen Traum zu erfüllen. Für die Auswanderer steht dabei alles auf dem Spiel, schliesslich geben sie auf der Suche nach ihrem Paradies eine ganze Existenz in Deutschland auf – und lassen Freunde und Familie zurück.
    Episodenummer
    2
  38. Auswandern ins Paradies

    Ein langer Weg

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Vor drei Jahren wagten Harald Berzins (53) und Raphaela Hupperich (48) den Sprung nach Südfrankreich. Das Paar übernahm eine Pension im idyllischen Ardeche-Tal der französischen Provence. Doch das Gebäude, einst im Besitz von Raphaelas Vater, entpuppte sich als Ruine. Ihr gesamtes Vermögen floss in den Wiederaufbau. Doch nun geht es um den anhaltenden dramatischen Kampf des Auswandererpärchens um ihr finanzielles Überleben. Auch drei Jahre nach der Eröffnung müssen die beiden noch jeden Monat 2000 Euro für Renovierungen aufbringen.
    Episodenummer
    4
  39. Kielings wilde Welt

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der renommierte Tierfilmer Andreas Kieling bricht auf zu einer Welt-Expedition. In drei Folgen reist er zu den schönsten Tierparadiesen der Welt und präsentiert aussergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In der ersten Folge stellt er den Walhai vor der australischen Westküste vor, Indiens bengalischen Tiger, Helgolands Kegelrobben, die Felsenpinguine auf den Falklandinseln und Äthiopiens Blutbrustpaviane.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Andreas Kieling, Iris Gesang
    Hintergrundinfos
    Um die oft nur im Verborgenen lebenden Tiere zu finden, nimmt Andreas Kieling abenteuerliche Touren durch die Wildnis fernab aller bekannten Pfade in Kauf. Kenntnisreich und authentisch kommentiert er seine Beobachtungen und Annäherung an die oftmals vom Aussterben bedrohten Tiere. Kieling trifft auf seiner Reise immer wieder auf interessante Menschen, die sich vor Ort in ungewöhnlichen Projekten für Tier- und Naturschutz engagieren und ihn an ihrer faszinierenden Arbeit teilhaben lassen.
  40. Kielings wilde Welt

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    In drei Folgen reist der Tierfilmer Andreas Kieling zu den schönsten Tierparadiesen der Welt und präsentiert aussergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In der zweiten Folge stellt er die Nashörner, Wasserbüffel, Hirsche und Vögel des indischen Kaziranga Nationalparks vor, den vom Aussterben bedrohten Auerhahn im Schwarzwald, Delfine vor der Westküste Australiens, Steinböcke an einer Staumauer in Italien und Albatrosse auf den Falklandinseln.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Um die oft nur im Verborgenen lebenden Tiere zu finden, nimmt Andreas Kieling abenteuerliche Touren durch die Wildnis fernab aller bekannten Pfade in Kauf. Kenntnisreich und authentisch kommentiert er seine Beobachtungen und Annäherung an die oftmals vom Aussterben bedrohten Tiere. Kieling trifft auf seiner Reise immer wieder auf interessante Menschen, die sich vor Ort in ungewöhnlichen Projekten für Tier- und Naturschutz engagieren und ihn an ihrer faszinierenden Arbeit teilhaben lassen.
1-40 von 22 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Lebenslinien – Die Opfer der RAF | Gäste: Prof. Michael Buback, Clais von Mirbach, Jörg Schleyer

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Insgesamt 34 Menschen hat die Rote Armee Fraktion (RAF) ermordet. Doch während über die Täter viel geschrieben und berichtet wurde, spielten die Familien der Opfer in der öffentlichen Wahrnehmung eine eher untergeordnete Rolle. Die Rote Armee Fraktion (RAF) hat ihr Leben von einem auf den anderen Tag verändert: Die Väter von Patrick von Braunmühl, Prof. Michael Buback und Clais von Mirbach wurden kaltblütig von Mitgliedern dieser Terrorgruppe ermordet. Wie erging es den Hinterbliebenen? Wie bewerten sie heute das Geschehen von damals? Wie reagierte der Staat, die Gesellschaft? Warum wurden für manche Morde die Täter weder ermittelt noch verurteilt?
  2. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Streitthema Rente – Arbeiten bis 70? | Gäste: Prof. Rudolf Hickel (Wirtschaftswissenschaftler der Universität Bremen), Roland Tichy (Vorstandsvorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung), Anja Krüger ('taz')

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wir leben immer länger. Es droht Armut im Alter und ein überlastetes Sozialsystem. Denn viele schaffen es nicht ausreichend privat vorzusorgen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat nun gefordert, das Renteneintrittsalter anzuheben. Der Koalitionspartner SPD widerspricht: Nicht jeder habe bis ins hohe Alter eine robuste Gesundheit. Ein späterer Renteneinstieg sei mit ihr nicht zu machen. Kommt die Rente mit 70? Wie könnte eine gerechte Rentenreform aussehen? Wie lässt sich Altersarmut verhindern?
  3. Augstein und Blome

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  4. Im Dialog

    Gäste: Fritz Pleitgen (Russland-Kenner und ehemaliger Intendant des WDR)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Will Putin Deutschland destabilisieren? 'Wir sind in die Zeiten eines neuen Kalten Krieges abgerutscht', erklärte Russlands Ministerpräsident Dmitri Medwedew auf der Münchner Sicherheitskonferenz und beklagte eine neue Ost-West-Konfrontation. Nun wurde bekannt, dass die Bundesregierung dem Verdacht nachgeht, der Kreml könnte -wie einst im Kalten Krieg- mit geheimdienstlichen Mitteln eine gezielte Desinformationskampagne gegen Deutschland führen. Das Ziel: Die Kanzlerin zu schwächen und das Land zu destabilisieren. Wie glaubhaft ist es, dass die russische Regierung versucht, Einfluss auf die politische Debatte in Deutschland zu nehmen? Unterstützt Moskau rechtsextreme und rechtspopulistische Bewegungen auch bei uns? Wem kann man noch glauben? Über die Rolle der Medien und die Machtspiele Putins spricht Michael Hirz mit dem Russland-Kenner und ehemaligen Intendanten des WDR, Fritz Pleitgen. Pleitgen kennt beide Seiten, Ost und West, aus langjähriger Korrespondenten-Zeit sehr gut. Er hat sowohl die Eiszeit zwischen den Grossmächten, als auch die Anfänge der Entspannungspolitik miterlebt. Als Moskau-Korrespondent der ARD in den Jahren 1970-1977 avancierte er zum 'Reporter des Kalten Krieges'. Pleitgen führte als erster westlicher Journalist ein Interview mit dem damaligen Generalsekretär der KPDSU Leonid Breschnew. Auch zu den Dissidenten pflegte Pleitgen gute Kontakte. Nach seiner Moskau-Zeit berichtete Pleitgen aus der DDR, leitete ab 1982 das ARD-Studio in Washington und 1987/88 das ARD-Studio in New York. Von 1995- 2007 war er Intendant des WDR.
    Hintergrundinfos
    In der Reihe steht ein prominenter Gast aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft den Moderatoren Alfred Schier und Michael Krons Rede und Antwort.
  5. Augstein und Blome

    Themen: Ärger im Osten - Im Tal der Herzlosen?

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  6. Im Dialog

    Gäste: Harald Lesch (Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator, Professor für Astronomie und Astrophysik an der LMU München)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    'Die Entdeckung der Gravitationswellen ist ein Triumph der Wissenschaft', sagt Astrophysiker Harald Lesch. Zugleich sei sie ein Triumph des Mannes, der die Relativitätstheorie aufstellte und die Gravitationswellen rein theoretisch nachwies: Albert Einstein. Einstein selbst glaubte nicht an eine Möglichkeit, diese 'Verbeulung' des Universums praktisch nachweisen zu können. Mit ungeheurem Aufwand ist genau das Forschern in den USA aber nun gelungen. Harald Lesch - ein Meister der Darstellung kompliziertester physikalischer Phänomene - erklärt Im Dialog, warum dieser Nachweis der Gravitationswellen von historischer Bedeutung ist und welche Folgen er für die Wissenschaft des Universums hat. Mit Michael Krons spricht der Astrophysiker ausserdem über den Sinn der Weltraumforschung und die Fragen, ob es irgendwann einmal Zeitreisen geben wird und warum wir auf Astronauten bei der Raumfahrt nicht verzichten können. Dabei betont Lesch jedoch, dass die Neutralität und Objektivität der Wissenschaft ein Wunsch ist, der zumeist an der Wirklichkeit scheitert. 'Wissenschaft ist ein Spielball der Ideologie', kritisiert er dabei vor allem auch die Politik, die sich ihm zufolge die wissenschaftlichen Erkenntnisse immer nur dann zunutze macht, wenn sie ihr passen. Harald Lesch ist auch als Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator tätig und lehrt als Professor für Astronomie und Astrophysik an der LMU München. Dem breiten Publikum ist der 55-Jährige vor allem durch seine Wissensmagazine im ZDF bekannt, in denen er versucht, dem Publikum komplexe wissenschaftliche und philosophische Sachverhalte näher zu bringen.
    Hintergrundinfos
    In der Reihe steht ein prominenter Gast aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft den Moderatoren Alfred Schier und Michael Krons Rede und Antwort.
  7. Augstein und Blome

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  8. Unter den Linden persönlich

    Gäste: Arye Sharuz Shalicar (Sprecher der israelischen Armee)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Es ist ein Aufstieg mit hohem Seltenheitswert: Vom jugendlichen Graffitisprayer und Hip-Hopper im Berliner Problembezirk Wedding zum Pressesprecher der israelischen Armee. Als Sohn iranischer Juden war Arye Sharuz Shalicar in Berlin zunächst in der Hip-Hop-Szene unterwegs, schloss sich Jugendgangs an und strebte eine Karriere als Musiker an. Nach dem Abitur und dem Grundwehrdienst dann die Kehrtwende: Shalicar studierte in Berlin Politikwissenschaften, Jüdische Studien und Islamwissenschaften - und wanderte 2001 nach Israel aus. Nach Abschluss eines Master-Studiengangs in Jerusalem arbeitete er zunächst für deutsche Medien und trat schliesslich 2009 als Presseoffizier in die Israelischen Streitkräfte ein.
  9. Im Dialog

    Gäste: Klaus von Dohnanyi (Jurist und Politiker, SPD)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Was können wir aus der Geschichte für die aktuelle Flüchtlingskrise lernen? 'Ich gehöre zu einer Generation, die ganz andere Probleme erlebt hat. Der Krieg und die Bombennächte, die Nachkriegszeit. Das war um einiges schwieriger', erklärt der ehemalige Bürgermeister von Hamburg, Klaus von Dohnanyi jüngst im Gespräch mit der B.Z. Auch wenn das Zusammenleben der Kulturen Probleme bereiten könne und die Integration dauern werde, zeigt sich von Dohnanyi optimistisch, dass die Flüchtlingskrise zu bewältigen sei: 'Ich glaube auch, dass wir es schaffen.' Haben wir eine historische Verantwortung, allen Flüchtlingen zu helfen? Warum versagt Europa in der Flüchtlingskrise? Wie begegnen wir dem Rechtsruck in unserer Gesellschaft? Darüber spricht Michael Hirz mit Klaus von Dohnanyi. Von Dohnanyi, Grandseigneur der SPD und guter Freund von Bundeskanzlerin Angela Merkel, mischt sich auch nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik immer wieder in aktuelle Debatten ein. Seit 1957 Mitglied der SPD, war von Dohnanyi Bildungsminister im Kabinett Willy Brandt und von 1969 bis 1981 Mitglied im Deutschen Bundestag. Von 1981 bis 1988 übte er das Amt des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg aus. In der Flüchtlingsfrage stützt der SPD-Mann nun den Kurs der Kanzlerin: Europäische Lösungen suchen, Aussengrenzen sichern, Hilfe in den Flüchtlingslagern leisten. Von Dohnanyi plädiert für eine offene Diskussion darüber, wen wir zukünftig wirklich aufnehmen können und wie sich unsere Gesellschaft durch Zuwanderer verändern wird.
    Hintergrundinfos
    In der Reihe steht ein prominenter Gast aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft den Moderatoren Alfred Schier und Michael Krons Rede und Antwort.
  10. Augstein und Blome

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  11. Im Dialog

    Gäste: Gregor Gysi (Mitglied des Deutschen Bundestages, Die Linke)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    'Mit solchen Slogans kommen wir nicht weiter', kritisierte Gregor Gysi unlängst in einem Interview die Äusserung seiner Nachfolgerin Sahra Wagenknecht. Diese hatte mit dem Zitat 'Wer Gastrecht missbraucht, der hat Gastrecht eben auch verwirkt' für Irritationen gesorgt. Lob bekam sie ausgerechnet von der AfD. Wie anfällig ist auch die Linke für einfache Lösungen? Warum sind AfD und Pegida in den neuen Ländern so erfolgreich? Ist das Land (noch) gespalten? Wie fällt seine Bilanz seines politischen Lebens aus? Über diese Fragen spricht Michael Hirz mit Gregor Gysi. Der Rechtsanwalt Gregor Gysi gehört zu den schillerndsten und umstrittensten Politikern. Er war Vorsitzender der PDS, zog 1990 über ein Direktmandat in den Bundestag ein und führte von 1990 bis 2000 die PDS-Fraktion, von 2005 bis zum Oktober 2015 war er Chef der Linksfraktion im Bundestag. Gysi, zu dessen Verdiensten es zählt, eine Partei links der Sozialdemokratie etabliert zu haben, hat immer für die Regierungsfähigkeit seiner Partei auch im Bund geworben. Jetzt sieht er seine Linke in der Pflicht, mit SPD und Grünen ein linkes Projekt gegen die Entwicklung Europas und Deutschlands zu setzen. In der Flüchtlingsfrage, die unsere Gesellschaft bereits gespalten habe, müsse seine Partei den 'gravierenden Unterschied' zu den Forderungen der AfD aufrechterhalten, so Gysi unlängst gegenüber dem Tagesspiegel.
    Hintergrundinfos
    In der Reihe steht ein prominenter Gast aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft den Moderatoren Alfred Schier und Michael Krons Rede und Antwort.
  12. Augstein und Blome

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  13. Augstein und Blome

    Themen: Jahresrückblick 2015

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Hintergrundinfos
    Nikolaus Blome und Jakob Augstein liefern sich seit 2011 immer freitags einen Schlagabtausch über das Thema der Woche. Augstein, Verleger der linken Wochenzeitung 'der Freitag', und Blome, Mitglied der Chefredaktion des Spiegel, diskutieren über die 'richtige' politische Interpretation der Ereignisse.
  14. Internationaler Frühschoppen

    Themen: Europa rückt nach rechts - Zerfällt der Kontinent? | Gäste: Anna Frenyo (Ungarn); Cerstin Gammelin (Deutschland); Anne Mailliet (Frankreich); Cornelia Primosch (Österreich); Haig Simonian (Grossbritannien)

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Steht Europa vor einem Rechtsruck? - Beim ersten Wahlgang der Regionalwahlen in Frankreich wurde der Front National von Marine Le Pen stärkste Kraft.. In sechs von 13 Regionen liegen die Rechtspopulisten vorn. Eine Zeitenwende in Frankreich! Kommentatoren sprechen von einem politischen Erdbeben. Die Wahlsiegerin Le Pen hat längst schon den Blick nach vorn gerichtet. 2017 wird in Frankreich der nächste Präsident gewählt. Schon vor einigen Wochen haben sich die Wähler in Polen mit absoluter Mehrheit für die nationalkonservative Partei Recht und Gerechtigkeit entschieden. Das Ergebnis war ein Triumph der Europaskeptiker und genauso klingen die neuen Töne aus Warschau. Auch in der Schweiz haben die Wähler einer national-konservativen Kraft zum Wahlsieg verholfen. Mitte Oktober wurde dort die Schweizerische Volkspartei SVP stärkste politische Kraft im Parlament. Das beeinflusst nun auch die Regierungsbildung im Alpenstaat. Welche Werte haben im künftigen Europa noch Konjunktur? Warum haben Populisten und Nationalisten einen solchen Zulauf? Warum finden die etablierten Parteien keine Antworten? Was bedeutet diese Entwicklung für die Zukunft Europas? Michael Hirz diskutiert im Internationalen Frühschoppen mit fünf Journalisten aus fünf Ländern: Anna Frenyo, Ungarn Cerstin Gammelin, Deutschland Anne Mailliet, Frankreich Cornelia Primosch, Österreich Haig Simonian, Grossbritannien
  15. Länderforum

    Gäste: Bodo Ramelow (Ministerpräsident Thüringen)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Unter den Ministerpräsidenten in der Bundesrepublik hat Bodo Ramelow ein Alleinstellungsmerkmal: Er ist der erste und bislang einzige Landesvater aus der Partei Die Linke. Entsprechend schwer ist sein Stand als politischer Einzelkämpfer bei zahlreichen Entscheidungen im Bundesrat. Dass Ramelow tatsächlich ein Kämpfer ist und auch gegen grössere Widerstände standhaft bleiben kann, hat der ehemalige hessische Gewerkschaftsfunktionär in seiner Laufbahn schon mehrfach bewiesen. Es war ein langer und steiniger aber letztlich erfolgreicher Weg von der harten Oppositionsbank im Thüringer Landtag in das Amt des Ministerpräsidenten. Aber mit grosser Beharrlichkeit und Ausdauer hat der ausgewiesene Sozialpolitiker stets für seine Sache gekämpft. Während er von konservativen Kreisen wegen seiner Nähe zum linken Parteiflügel kritisch beäugt und jahrelang auch vom Verfassungsschutz beobachtet wurde, zeigt sich Ramelow im Amt des Ministerpräsidenten nun von seiner staatsmännischen Seite. Michaela Kolster und Michael Hirz sprechen mit Bodo Ramelow über die aktuelle Flüchtlingskrise und was diese für Thüringen bedeutet, über die Stellung des Freistaates in der föderalen Struktur der Bundesrepublik und über seinen persönlichen Werdegang.
  16. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Die Flüchtlingskrise - Koalition ohne Konsens | Gäste: Kurt Beck (SPD, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In der grossen Koalition herrscht schon wieder Uneinigkeit. Der erst vor kurzem gefundene Kompromiss zum Asylrecht ist schon wieder Schnee von gestern. Grund ist der Vorstoss von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), den Schutz syrischer Flüchtlinge zu beschränken. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und CSU-Chef Horst Seehofer sind ihm schon zur Seite gesprungen zur grossen Irritation der SPD. Bundeskanzlerin Angela Merkel hält indessen an ihrer Asylpolitik fest. Wie können CDU, CSU und SPD eine verlässliche gemeinsame Linie finden? Wofür steht der erneute Kurswechsel - Überforderung oder Taktik?
  17. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Koalitionskrise - Streit auf Kosten der Flüchtlinge? | Gäste: Prof. Karl-Rudolf Korte (Politikwissenschaftler Universität Duisburg/Essen)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Es knirscht in der Koalition. Eine Einigung von Union und SPD in der Flüchtlingspolitik scheint weit entfernt. Auch das Treffen vom Wochenende hat keine konkreten Ergebnisse gebracht. Die Forderung von CDU und CSU nach Transitzonen an der Landesgrenze stösst in der SPD weiter auf Widerstand. Für Donnerstag ist das nächste Treffen der Parteivorsitzenden Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Sigmar Gabriel (SPD) geplant. Wie handlungsfähig ist die Grosse Koalition in der Flüchtlingskrise? Wie wahrscheinlich ist ein Bruch der Regierung? Ist ein Ende der Ära Merkel in Sicht?
  18. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Flüchtlinge in Deutschland - Kraftakt für die Wirtschaft | Gäste: Prof. Marcel Fratzscher (Präsident Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung DIW); Dr. Lothar Semper (Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer München und Oberbayern)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Hunderttausende auf dem Weg nach Europa - dieses Thema bewegt nicht nur die Politik, sondern auch die Wirtschaft in Deutschland: Flüchtlinge als Wirtschaftsfaktor? - Erste Prognosen deuten darauf hin, dass der Flüchtlingszustrom den demografischen Wandel in der Bundesrepublik abmildern könnte. Andere Ökonomen erwarten das Gegenteil. Sie befürchten Steuererhöhungen für die Bundesbürger durch die Flüchtlingskrise. Wie können Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt integriert werden? Welche Qualifikationen bringen sie mit? Wie gross ist die Gefahr von Steuererhöhungen durch die Flüchtlingskrise?
  19. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Vom Geben und Nehmen - Europa in der Flüchtlingskrise | Gäste: Ahmet Külahci (türkischer Journalist); Rosalia Romaniec (polnische Journalistin); Klaus Rösler (Frontex)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Zerbricht Europa? - Schon oft haben die Europäer sich über politische Fragen zerstritten, meist ging es um Finanzen, Personal oder die Ausrichtung Europas. Nun driftet der Kontinent in der Flüchtlingsfrage auseinander. Die einen winken die Flüchtlinge einfach durch, andere wollen helfen, sind aber überfordert. Manche halten die Füsse still und warten, was die anderen tun. Bei einem weiteren Flüchtlingsgipfel in Brüssel am Sonntag gab es keinen echten Durchbruch. Wie kann Europa diese Krise meistern? Wer kann welche Last schultern? Was passiert, wenn die Europäer hier scheitern?
  20. Forum Politik

    Themen: Die Innere Sicherheit und der Streit um die gemeinsamen Werte | Gäste: Thomas de Maizière (Bundesinnenminister); Dietmar Bartsch (Fraktionsvorsitzender Die Linke)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Er ist zurzeit der gefragteste und wohl meistbeschäftigte Bundesminister: Thomas de Maizière kämpft an vielen Fronten - Flüchtlingswelle, Integrationsprobleme und Extremismus. Wie ist es um die innere Sicherheit Deutschlands bestellt? Ist unsere Wertegemeinschaft angesichts der grossen Herausforderungen in Gefahr? Diese und andere Fragen diskutieren im Forum Politik Innenminister Thomas de Maizière und der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch (am 13. Oktober ins Amt gewählt)
  21. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Das Millionenspiel - Von Fussball und Filz | Gäste: Stefan Osterhaus (Neue Zürcher Zeitung)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Dunkler Schatten auf dem Sommermärchen von 2006 - Nach Recherchen des Nachrichtenmagazins 'Der Spiegel' war die Fussball-Weltmeisterschaft 2006 gekauft. Unter Verdacht: das damalige Bewerbungskomitee und der DFB. Trotz Dementi des Deutschen Fussball-Bundes und einzelner Akteure prüft die Staatsanwaltschaft Frankfurt, ob es einen Anfangsverdacht für Ermittlungen gibt. Auch die FIFA will jetzt in den eigenen Reihen ermitteln. Nach der Suspendierung von Präsident Joseph Blatter will die hauseigene Ethik-Kommission jetzt auch andere Vorgänge in den Blick nehmen. Unterdessen laufen in der Schweiz und den USA Ermittlungsverfahren gegen Blatter & Co. Die Anfälligkeit des Fussballs für Filz und Korruption ist ein offenes Geheimnis. Der Nachweis allerdings ein mühsames Unterfangen. War die Fussball-WM 2006 gekauft? Wo ist Fehlverhalten tatsächlich nachweisbar? Wie steht es um die Aufklärung bei der FIFA? Wie kann man sauberen Fussball erreichen? Alexander Kähler diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit Stefan Osterhaus, Neue Zürcher Zeitung.
  22. Phoenix-Runde phoenix Runde

    Themen: Hass, Hetze und Gewalt - Rechtsextreme auf dem Vormarsch? | Gäste: Prof. Dr. Werner Patzelt (Politikwissenschaftler TU Dresden); Bascha Mika (Chefredakteurin Frankfurter Rundschau)

    Kategorie
    Politik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Fremdenhass in Deutschland! - Bundesinnenminister Thomas de Maizière spricht von Rattenfängern, denen man nicht folgen dürfe. Er meint die Organisatoren der Pegida-Demonstrationen, die er jetzt in einem Interview als 'harte Rechtsextreme' definiert hat. Seit einem Jahr protestieren in Dresden und vielen anderen Städten Tausende Sympathisanten der Bewegung vor allem mit deutsch-nationalen Parolen. Im Zuge der Flüchtlingskrise hat Pegida Zulauf bekommen, aber auch Parteien wie die AfD profitieren von einer latenten Unzufriedenheit und Unsicherheit in der Bevölkerung. Am Wochenende dann das Attentat auf die parteilose Kölner Sozialdezernentin Henriette Reker, die für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständig ist. Am Sonntag wurde sie zur neuen Oberbürgermeisterin von Köln gewählt. Was geschieht da in unserer Gesellschaft? Woher kommt der Hass? Warum schlägt er in Gewalt um? Wer stoppt die Rechtsextremen? Alexander Kähler diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit Prof. Dr. Werner Patzelt, Politikwissenschaftler TU Dresden Bascha Mika, Chefredakteurin Frankfurter Rundschau