search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 213 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Die Kronzeugin – Kaiserin Zita

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    A
    Beschreibung
    Kaiserin Zita erzählt aus ihrer Kindheit, von ihrer Familie, schildert die erste Begegnung mit Erzherzog Karl, ihre Hochzeit, das Attentat von Sarajewo, von ihrem Gespräch mit Kaiser Franz Joseph an seinem Todestag und von der Krönung Kaiser Karls. Des weiteren von ihrem Schicksalsweg nach dem Ende der Donaumonarchie, der sie nach Ungarn, die Türkei, Madeira, Spanien, Belgien, Frankreich, Portugal, die Vereinigten Staaten sowie Kanada und in die Schweiz führte.
    Wiederholung
    W
  2. Panorama – Klassiker der Reportage

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    A
    Wiederholung
    W
  3. Kultur heute

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das wochentägliche Kulturmagazin 'Kultur Heute' präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur.
    Wiederholung
    W
  4. Wetter / Info

    Kategorie
    Wetterbericht
  5. Heimat, fremde Heimat

    Themen: Nacht des interkulturellen Dialogs / Liebe in verschiedenen Kulturen / 'Blickwinkel' – Comics für mehr Empathie in der Gesellschaft

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    - Nacht des interkulturellen Dialogs: Zum zweiten Mal fand vergangenes Wochenende in Wien die sogenannte 'Lange Nacht des interkulturellen Dialogs' statt.- Liebe in verschiedenen Kulturen: Das Kunstprojekt 'Salam Hawara' beschäftigte sich mit dem Thema wahre Liebe. Eine Gruppe von professionellen Theatermachern arbeitete gemeinsam mit Theaterinteressierten in der Brunnenpassage im 16. Wiener Gemeindebezirk, um die berühmten Liebesgeschichten theatralisch umzusetzen.- 'Blickwinkel'- Comics für mehr Empathie in der Gesellschaft: Seit eineinhalb Jahren bilden sie das 'Blickwinkel'-Team, das mit Comics zu mehr Empathie im Umgang mit unseren Mitmenschen anregen will.St. B LOKAL v. 13.30 – 14.00 UhrSt. K LOKAL v. 13.30 – 14.00 UhrSt. ST LOKAL v. 13.30 – 14.00 Uhr
  6. Orientierung

    Themen: Ein zweites Medjugorje? Slowakischer 'Wallfahrtsort' Dechtice / Ein strenger Papst: Twitter-Verbot für koptische Mönche / Wallfahrt nach Mekka: Muslimische Pilgerreise der Superlative / Gott nach Auschwitz: Zum 90. Geburtstag des Theologen J. B. Metz

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    *) Ein zweites Medjugorje? Slowakischer 'Wallfahrtsort' Dechtice.*) Ein strenger Papst: Twitter-Verbot für koptische Mönche.*) Wallfahrt nach Mekka: Muslimische Pilgerreise der Superlative.*) Gott nach Auschwitz: Zum 90. Geburtstag des Theologen J.B. Metz.
  7. Magische Gärten Jardins d'ici et d'ailleurs

    Kenroku-En – Japan

    Kategorie
    Pflanzen
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Der Kenroku-en in Kanazawa liegt 400 Kilometer westlich von Tokio und ist einer der schönsten herrschaftlichen Gärten Japans. Im Kenroku-en entdeckt der Spaziergänger ein Geflecht aus Pfaden, Bäumen, Wasserbecken, Bächen und Teichen. Besucher strömen aus dem ganzen Archipel hierher, um die zweibeinigen Steinlaternen und die bemerkenswerte Silhouette der hochgebundenen Kiefern zu bewundern. Denn die Winter in der Region sind hart und schneereich, und so schützen die Gärtner die hohen Bäume mit Yukitsuri Hochbinden aus Bambus und Seilen, die an riesige Regenschirme erinnern vor dem Gewicht des Schnees. Der Name von Kenroku-en bedeutet, dass der Garten sechs bemerkenswerten Attributen entspricht: Er verfügt über Weitläufigkeit, Abgeschiedenheit, Kunstfertigkeit, Althergebrachtes, fliessendes Wasser und einen weiten Blick. Kenroku-en wurde im 17. Jahrhundert von der Dynastie der Maeda-Herrscher entworfen. Der Garten grenzt an ihr Schloss, das die Stadt Kanazawa beherrscht. Am Anfang war der Garten der private Bereich der Familie Maeda, aber nach und nach luden die Herrscher ihre Gäste in den Garten ein. Dort speisten sie, lasen Gedichte, hörten Musik und machten Politik. Im 19. Jahrhundert machten die Maedas den Garten der Öffentlichkeit zugänglich. Nun konnten Besucher den Glanz und Zeremonien, wie die Teezeremonie, im Kenroku-en geniessen. Heutzutage können Besucher im Kenroku-en, selbst wenn sie nicht die Teezeremonie kennen, den gleichen Gemütszustand erreichen wie jemand, der diese Kunst erlernt hat. Wenn sie die Schönheit der Natur spüren, dem angenehmen Klang des Wassers lauschen und die wundervollen Bäume und die fliegenden Vögel bewundern können dann können sie auch empfänglich sein für die Kunst des Tees, die Kampfkünste sowie die Kultur und den Geist Japans.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Emmanuel Descombes
  8. Magische Gärten Jardins d'ici et d'ailleurs

    Daitoku-Ji – Japan

    Kategorie
    Pflanzen
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Japanische Zen-Gärten zeichnen sich durch ihre Schlichtheit, Ruhe und Symbolkraft aus. Sie verzichten oftmals vollkommen auf Bäume, Blumen und Pflanzen, teils gibt es nur Moos, Reinigungsbecken, Felsen und Flächen mit weissen Kieseln sind präzise angeordnet. Mit einem Rechen in den Kies hineingezogene Wellenlinien stehen für Wasser. Felsenformationen und Steine sind Symbol für Gebirge und Hügel. Moos steht für das Alter ein in Japan überaus ehrvoller Zustand. Im Japanischen heisst diese Spezialform des Japangartens Kare-an-sui, was übersetzt so viel bedeutet wie „trockene“ oder auch „unechte Landschaft“. Die Trockengärten des Daitoku-ji-Klosters in der japanischen Stadt Kyoto respektieren diese abstrakte Zen-Philosophie: Monochromie, Steine und einfache Pflanzen. Die Anlage rund um einen Haupt- und 23 Nebentempel ist von einer Ringmauer eingefasst, drei Tore ermöglichen den Zutritt. Durch den Garten führt ein Pfad der rituellen Reinigung. Die letzte Station, die Teezeremonie, trägt zur inneren Vervollkommnung bei.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Emmanuel Descombes
  9. Magische Gärten Jardins d'ici et d'ailleurs

    Murin-An – Japan

    Kategorie
    Pflanzen
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Im Herzen von Kyoto befindet sich der Garten Murin-an. Er wurde im späten 19. Jahrhundert von Aritomo Yamagata angelegt, einem bedeutenden japanischen Staatsmann, der auch als talentierter Gärtner in die Geschichte einging. Für seinen Park in Kyoto erwarb er von den Mönchen des Nanzenji-Tempels ein circa 3.000 Quadratmeter grosses Grundstück. Bei der Gestaltung wurden Elemente der umliegenden bergigen Landschaft optisch in den Garten miteinbezogen ein Konzept, das in Japan 'Shakkei' ('geliehene Landschaft') heisst. Ferner spielen Steine in Murin-an eine wichtige Rolle: Sie begrenzen die Wege, führen über das Flüsschen und schaffen kleine Strände. Besonders bekannt ist der Garten für die vielen verschiedenen Moose, die dort zu finden sind. Es gibt dort circa 80 verschiedene Moosarten. Bei der Pflege und beim Anbau der Moose arbeiten die Gärtner eng mit einer Universität zusammen. Die Gestaltung mit Moosen folgt dem ästhetischen Konzept des Wabi-Sabi, das eng mit dem Zen-Buddhismus verbunden ist und das Melancholische sowie das Einsam-Stille mit Alter und Reife verbindet. Insgesamt entsteht der Gesamteindruck eines natürlich gewachsenen Gartens, obwohl jedes Detail sorgfältig durchdacht ist. Im Garten befindet sich auch ein Aquädukt, das im Jahr 1890 erbaut wurde und bis heute Wasser in die Umgebung befördert. Die Dokumentation beleuchtet auch die Meiji-Zeit, in der der Garten entstanden ist: Jedes Jahr im Juli wird in Kyoto das Gion-Matsuri-Festival abgehalten, bei dessen prachtvollen Paraden mit Festwagen die Geschichte der Stadt erzählt wird, als sich diese langsam dem Westen öffnete. Moderne europäische Einflüsse aus Frankreich und Grossbritannien spiegeln sich so auch im Murin-an-Garten wider eine neue Vision des traditionellen japanischen Gartens.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Emmanuel Descombes
  10. Ein Traum von Baum Histoires d'arbres

    Die Ewiglichen

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Nördlich von Tokio, in Hokuto, eingeschmiegt in eine Hügellandschaft liegt der Tempel Jisso-ji, in dessen Garten ein Juwel der Natur steht: ein mehr als tausendjähriger Kirschbaum, der älteste des Landes. Jährlich pilgern Millionen Japaner hierher, um die Blüte des Baumriesen als Beweis für seine Unsterblichkeit zu bewundern. Die Blüte dauert im Durchschnitt nur eine Woche. Der Name des Kirschbaums Yamataka Jindai Sakura bedeutet, dass er seit der Epoche der Götter existiert, die Gläubigen sind überzeugt, dass in dem Baum eine Gottheit wohnt. Der Kirschbaum wurde am 12. Oktober 1922 zu einem der ersten Naturdenkmäler Japans ernannt. Am gegenüberliegenden Ufer des Pazifik, in der mexikanischen Provinz Oaxaca, steht in dem Dorf Santa María del Tule eine riesige Zypresse. Der „Baum von Tule“ mit seinem Stammdurchmesser von 14 Metern gilt als dickster Baum und grösstes Lebewesen der Erde. Einer lokalen Zapoteken-Legende nach wurde der Baum vor 1.400 Jahren von Pechocha, einem Priester des aztekischen Gottes Ehecatl, gepflanzt. Der Baum hat den Namen „Baum des Lebens“ bekommen. Dem rund 1.500 Jahre alten Riesen wird alljährlich ein religiöses Fest zur Feier seiner Langlebigkeit gewidmet.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Henri De Gerlache, Christophe d'Yvoire
  11. Panorama

    Themen: Auch das ist Vorarlberg!

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Die sechste Folge der Bundesländer-Serie 'Auch das ist ...!' portraitiert das westlichste Land Österreichs, das Land Vorarlberg. Helmut Andics schaute im 'Report in Rot Weiss Rot' aus dem Jahr 1973 hinter den Arlberg, thematisierte die strenge Filmzensur des Ländles und die klischeehaften Charakterzüge eines (angeblich) typischen Vorarlbergers. Bei Ausschnitten aus verschiedenen 'Quiz in Rot Weiss Rot'-Sendungen konnte man sein Wissen über Vorarlberg testen. Schlagerstar Heino hat 1980 eine kulturelle Frage gestellt. Bergbauern haben und hatten es nicht leicht im Leben. Einfach war es aber auch für ihre Kinder nicht. Ihr Schulweg fand in den 1970er Jahren oft unter den widrigsten Bedingungen statt, wie das erste 'Österreich-Bild am Sonntag' aus dem Landesstudio Vorarlberg im Jahr 1975 gezeigt hat. In den 1960er und 1970er Jahren kamen GastarbeiterInnen aus der Türkei und aus Ex-Jugoslawien nach Österreich, um hier zu arbeiten. Es war die Textilindustrie, die vor allem Frauen nach Vorarlberg geführt hat. Hier haben sie Arbeit, aber auch die Liebe gefunden, wie ein 'Österreich-Bild' aus dem Jahr 1972 recherchiert hat.
  12. Ein Traum von Baum Histoires d'arbres

    Zeugen vergangener Zeiten

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Himmelsberger Tanzlinde in Deutschland und die Whiteleaved Oak in England stehen im Mittelpunkt historischer Brauchtümer, die von der lokalen Bevölkerung bis heute lebendig gehalten werden. Die beiden Bäume – der eine verloren in der Landschaft, der andere mitten in einem Dorf – ziehen die Menschen magisch an und scheinen ihnen ein kleines Stück ihrer Kindheit zurückzugeben.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Henri De Gerlache, Christophe d'Yvoire
  13. Ein Traum von Baum Histoires d'arbres

    Baumgreise und Stammhalter

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In Deutschland thront eine Eiche einsam und majestätisch inmitten eines Feldes, in Italien ruht eine alte Zypresse, die Franz von Assisi im frühen 13. Jahrhundert selbst gepflanzt haben soll, im Kreuzgang eines Franziskanerklosters. So unterschiedlich und voneinander entfernt sie auch sein mögen: Upmeyers Eiche und die Zypresse in der Villa Verruchio bilden jeweils auf eigene Weise das stabile Fundament einer Kultur, das im Laufe der Jahrhunderte friedlich weitergegeben wurde.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Henri De Gerlache, Christophe d'Yvoire
  14. Ein Traum von Baum Histoires d'arbres

    Die Freigebigen

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Blatt des Zuckerahorns ist das Wappen von Kanada, und in Indien haben die Früchte des Dasheri-Mangobaums den Status einer Nationalfrucht. Beide Bäume werden von den Menschen wegen ihrer süssen Gaben geschätzt. In Ontario steht unweit der Niagara-Fälle in Pelham ein Zuckerahornbaum namens „Comfort“. Er wurde nach der Familie benannt, die seit neun Generationen über ihn wacht. Er soll mit 500 Jahren der älteste Ahornbaum Kanadas sein. Im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh, in Kakori, schenkt der Dasheri-Mangobaum Früchte, die wegen ihres unvergleichlich aromatischen Geschmacks auf der ganzen Welt begehrt sind. Die Bewohner von Kakori nennen den Baum „Mother of Dasheri“, weil sie glauben, dass aus ihm alle anderen Dasheri-Mangobäume hervorgegangen sind, er sei der Ursprung dieser Varietät. Ob mit Früchten oder Zuckersaft, beide Bäume schenken den Menschen Nahrung und werden dafür seit Generationen gehegt und gepflegt.
    Regisseur
    Henri De Gerlache, Christophe d'Yvoire
  15. Das Alte Ägypten Planet Egypt

    Das Geheimnis des ewigen Lebens

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D/I
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Im Jahre 1279 vor Christus besteigt Ramses der Zweite den Pharaonenthron. Unter seiner Herrschaft soll das Pharaonenreich prächtiger werden als je zuvor. Im ganzen Land will sich Ramses durch kolossale Bauten verewigen – Monumente für das Diesseits und das Jenseits. Was trieb ihn und die anderen Pharaonen an, solche gewaltigen Bauwerke zu errichten?
    Episodenummer
    4
    Wiederholung
    W
  16. Imhotep – Magier des Pharao Sphinx: Imhotep – Magier des Pharao

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Die berühmte Stufenpyramide von Sakkara gilt als das erste monumentale Steingebäude der Weltgeschichte. Der grandiose Totenschrein ist das Werk von Imhotep, einem genialen Baumeister, dem die ägyptische Zivilisation einen grossen Entwicklungsschub verdankt. Imhotep war der erste Normalbürger, der zum Gott erhoben wurde und dessen Ruhm den seiner königlichen Herren überstrahlte. Sein Grab gilt noch immer als verschollen.
    Wiederholung
    W
  17. Weihrauch für den Pharao

    Aufbruch nach Punt

    Kategorie
    Archäologie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Wo lag das sagenumwobene Land Punt, die Weihrauchquelle der Pharaonen? Eine spektakuläre Grabung in Oberägypten rückt die Frage erneut in den Fokus wissenschaftlicher Betrachtung. Der Tübinger Professor Dr. Christian Leitz legt mit einem Archäologen-Team seit 2003 den letzten noch unerforschten Tempel im Land am Nil frei. Ptolemaios XII., der Vater der legendären Kleopatra, liess den majestätischen Bau zu Ehren der Löwengöttin Repit über der Stadt Athribis errichten.
    Wiederholung
    W
  18. ZIB 100

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    100 Sekunden kompakte, aktuelle Information zum Tagesgeschehen.
  19. Grosse Völker der Geschichte

    Die Griechen

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Die moderne Welt hat den alten Griechen eine Menge zu verdanken: die tragischsten Dramen und unterhaltsamsten Komödien, aber auch den Mathematikunterricht. Auch dass wir joggen oder Marathon laufen, ist den Griechen geschuldet – ebenso die Olympischen Spiele, die Menschen unterschiedlichster Herkunft friedlich miteinander vereinen sollen. Und nicht zuletzt ist die Demokratie das Erbe berühmter Vordenker aus Athen. Vielleicht haben es die meisten schon vergessen, aber Griechenland gilt als die Wiege Europas.
    Episodenummer
    1
  20. Grosse Völker der Geschichte

    Die Römer

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Es gibt zwar nicht viel, was nicht zuvor schon von den Ägyptern, Griechen oder Karthagern erfunden worden wäre, doch es gibt noch weniger, was die Römer nicht von ihnen übernommen, verbessert oder gar perfektioniert hätten. Die alten Römer sind ein Volk der Superlative. Ihre Geschichte beginnt allerdings wenig spektakulär. Als Rom gegründet wird, ist die spätere Hauptstadt nicht mehr als eine von Malaria verseuchte Siedlung in einer sumpfigen Senke am Tiber. Doch nur wenige Jahrhunderte später schlägt dort das Herz eines Imperiums, in dem zu Spitzenzeiten mehr als 55 Millionen Menschen leben. Fast 1000 Jahre hält die römische Herrschaft, bevor sie allmählich zerbröckelt.
    Episodenummer
    2
  21. Grosse Völker der Geschichte

    Die Wikinger

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Als wilde Horde aus dem Norden machen die Wikinger 739 nach Christus zum ersten Mal von sich reden. Der Blitzangriff auf das nordenglische Kloster Lindisfarne ist der Auftakt einer Reihe von Plünderungen, die Europa dauerhaft in Angst und Schrecken versetzen. Mancher Regent bezahlt den 'Seekriegern' sogar eine Art Schutzgeld, nur damit sie nicht wiederkommen. Ihr Ruf als mordlüsterne Barbaren hält sich über viele Jahrhunderte. Dabei sind ihre Leistungen als mutige Entdecker, visionäre Händler und Begründer von Städten und Königreichen in Vergessenheit geraten. Doch es sind die Wikinger, die durch ihr Wirken den Verlauf der europäischen Geschichte im Mittelalter massgeblich beeinflusst haben.
    Episodenummer
    3
  22. ZIB 100

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
  23. Österreich heute

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Österreich Heute – Die Informationssendung im ORF III-Vorabend. Die aktuellsten Berichte aus den Bundesländern. Montag bis Freitag um 19.18.
  24. Österreich heute – Das Magazin

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Österreich Heute – Das Magazin präsentiert Menschen und ihre Geschichten in allen neun Bundesländern. Regionales Leben und Arbeiten in den schönsten Ecken Österreichs- Montag bis Freitag im ORF III-Vorabend.
  25. Kultur heute

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das wochentägliche Kulturmagazin 'Kultur Heute' präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur.
  26. Vergelt's Gott – Erntedank im Gebirge und zu Erden

    Kategorie
    Brauchtum
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Der Bauer hängt vom Wetter ab – ist es gnädig gelaufen und die Ernte sicher eingefahren, dankt er dem Lieben Gott. Der Erntedank hat seit Jahrhunderten nichts von seiner grossen Bedeutung verloren. Ein Hagelschauer oder wenige Tage Kälte zur falschen Zeit können das Jahreswerk eines ganzen Hofes zunichtemachen. Christian Papke hat an einigen ausgewählten Orten die Erntedankfeierlichkeiten für ORFIII begleitet.
  27. Von den Lienzer Dolomiten zu den Karnischen Alpen

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Land der Berge erzählt von Menschen, Bergen und Geschichten. Diesmal geht die Reise von den Lienzer Dolomiten hinüber in das Tal der Mühlen. Im Osttiroler Lesachtal klapperten einst bis zu 200 Mühlen. Heute sind am Mühlenweg bei Maria Luggau hingegen nur noch fünf davon in Betrieb. Von dort setzen wir unsere Reise über die Karnischen Alpen ins italienische Sappada fort. In diesem abgelegenen Ort sind vermutlich Menschen aus Villgraten in Osttirol eingewandert. Und da die Region damals zum bayerischen Hochstift Freising gehörte, wird in Sappada noch immer ein altbairischer Dialekt gesprochen. Abschliessend lassen wir unsere Reise beim Dorffest zu Ehren des Kirchenpatrons in Sappada ausklingen. (Doku 2018)
  28. Quantensprung

    Themen: Das digitale Zeitalter | Gäste: Prof. Viktor Mayer-Schönberger (Rechtswissenschaftler)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wir alle leben im digitalen Zeitalter und vieles spielt sich nur noch in einer undurchsichtigen Wolke ab. Ein Parallel-Universum, in dem nur wenige Fachleute den Durchblick haben. Einer der grössten Analytiker der 'schönen neuen' Welt ist Prof. Viktor Mayer-Schönberger: Ein Österreicher in Oxford, den Andreas Jäger für 'Quantensprung' in seiner englischen Forscherheimat besucht hat, um mit ihm eine Reise in die Welt von Big Data und Blockchain, zwischen Kontrollwahn und Kontrollverlust, zu machen. Ausserdem macht Andreas Jäger den Selbstversuch: Wie vernetzt wohnen wir in Zukunft wirklich?
  29. Die Daten-Flut

    Kategorie
    Computer/Informatik
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das digitale Zeitalter hat die Menschheit längst fest im Griff. Täglich werden wir überflutet von E-Mails, SMS, Tweets, Facebook-Nachrichten und mehr. Doch die Daten-Flut geht noch weiter: Neue Geräte und Apps überwachen unseren Alltag von der Nahrungsaufnahme bis hin zu den Gehirnströmen. 'Quantensprung – Die Doku' begleitet Pioniere der neuen digitalen Welt auf ihrem Weg zur völligen Selbstüberwachung, besucht aber auch jene Menschen, die sich selbst als 'daten-süchtig' beschreiben und sich Entzug verordnet haben.
  30. science.talk spezial

    Themen: Logisch und berechenbar? Wittgensteins Welt | Gäste: Rudolf Taschner (Mathematiker), Konrad Paul Liessmann (Philosoph)

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Barbara Stöckl spricht anlässlich des diesjährigen Wittgenstein-Symposiums mit Mathematiker Rudolf Taschner und Philosoph Konrad Paul Liessmann über die Gedankenwelt von Ludwig Wittgenstein.
  31. Erbe Österreich

    Themen: Abrechnung mit einer Dynastie: Die Habsburger nach 1918

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Der Name Habsburg wurde 1918 über Nacht zum Unwort. Die gerade erst geborene Republik Deutsch-Österreich tat alles, um sich von der Herrscherfamilie abzugrenzen und sie von der künftigen Macht fernzuhalten. Zu gross war die Angst bei Staatskanzler Renner und seiner Regierung, dass Habsburg die Rückkehr zur Macht plante. Daher wurden alle Angehörigen der Familie, die keine Verzichtserklärung unterzeichneten, des Landes verwiesen. Ausserdem waren alle Habsburger vom Wahlrecht ausgeschlossen. Das Habsburgergesetz führte 1962 zur sogenannten „Habsburgkrise“, als sich die Regierung über die geplante Einreise Otto von Habsburgs nach Österreich nicht einig wurde. Die Frage, wie real das „Habsburger-Gespenst“ damals wirklich noch gewesen ist, bleibt bis heute nicht eindeutig zu beantworten. Otto Habsburg lobbyierte unter anderem beim damaligen Kurier-Chefredakteur Hugo Portisch, um „Justiz-Kanzler“ in Österreich zu werden. Das Habsburgergesetz ist bis heute in Kraft – legitimer Selbstschutz der Republik oder „Sippenhaftung“, wie das Haus Habsburg immer wieder behauptet? R: Wolfgang Winkler
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Wolfgang Winkler
  32. Die Kapuzinergruft – Ein Rundgang mit Karl Hohenlohe

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    A
    Beschreibung
    Die in der Wiener Innenstadt gelegene Habsburger-Familiengruft ist eine der ungewöhnlichsten und aufregendsten Begräbnisstätten der Welt. Zwölf Habsburger-Kaiser ruhen hier, jede Generation hat die Gruft erweitert. Rund 1000 Besucher pro Tag wollen in den neun unterirdischen Grabräumen mit ihren kunsthistorisch einzigartigen Prunkgräbern aus Zinn, Blei und Kupfer den Schauer der Weltgeschichte erleben.
    Wiederholung
    W
  33. Die Kronzeugin – Kaiserin Zita

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    A
    Beschreibung
    Kaiserin Zita erzählt aus ihrer Kindheit, von ihrer Familie, schildert die erste Begegnung mit Erzherzog Karl, ihre Hochzeit, das Attentat von Sarajewo, von ihrem Gespräch mit Kaiser Franz Joseph an seinem Todestag und von der Krönung Kaiser Karls. Des weiteren von ihrem Schicksalsweg nach dem Ende der Donaumonarchie, der sie nach Ungarn, die Türkei, Madeira, Spanien, Belgien, Frankreich, Portugal, die Vereinigten Staaten sowie Kanada und in die Schweiz führte.
    Wiederholung
    W
  34. Quantensprung

    Themen: Das digitale Zeitalter | Gäste: Prof. Viktor Mayer-Schönberger (Rechtswissenschaftler)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wir alle leben im digitalen Zeitalter und vieles spielt sich nur noch in einer undurchsichtigen Wolke ab. Ein Parallel-Universum, in dem nur wenige Fachleute den Durchblick haben. Einer der grössten Analytiker der 'schönen neuen' Welt ist Prof. Viktor Mayer-Schönberger: Ein Österreicher in Oxford, den Andreas Jäger für 'Quantensprung' in seiner englischen Forscherheimat besucht hat, um mit ihm eine Reise in die Welt von Big Data und Blockchain, zwischen Kontrollwahn und Kontrollverlust, zu machen. Ausserdem macht Andreas Jäger den Selbstversuch: Wie vernetzt wohnen wir in Zukunft wirklich?
    Wiederholung
    W
  35. Die Daten-Flut

    Kategorie
    Computer/Informatik
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das digitale Zeitalter hat die Menschheit längst fest im Griff. Täglich werden wir überflutet von E-Mails, SMS, Tweets, Facebook-Nachrichten und mehr. Doch die Daten-Flut geht noch weiter: Neue Geräte und Apps überwachen unseren Alltag von der Nahrungsaufnahme bis hin zu den Gehirnströmen. 'Quantensprung – Die Doku' begleitet Pioniere der neuen digitalen Welt auf ihrem Weg zur völligen Selbstüberwachung, besucht aber auch jene Menschen, die sich selbst als 'daten-süchtig' beschreiben und sich Entzug verordnet haben.
    Wiederholung
    W
  36. science.talk spezial

    Themen: Logisch und berechenbar? Wittgensteins Welt | Gäste: Rudolf Taschner (Mathematiker), Konrad Paul Liessmann (Philosoph)

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Barbara Stöckl spricht anlässlich des diesjährigen Wittgenstein-Symposiums mit Mathematiker Rudolf Taschner und Philosoph Konrad Paul Liessmann über die Gedankenwelt von Ludwig Wittgenstein.
    Wiederholung
    W
  37. erlesen Erlesen

    Gäste: Robert Pfaller (Philosoph), Manfred Spitzer (Psychiater und Hirnforscher), Barbara Frischmuth (Schriftstellerin)

    Kategorie
    Literatur
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Diesmal zu Gast bei 'erLesen': Philosoph Robert Pfaller, Psychiater und Hirnforscher Manfred Spitzer und Schriftstellerin Barbara Frischmuth. Über politisch korrekte Sprache, Einsamkeit und Weltzerstörung dreht sich diesmal alles in Heinz Sichrovskys Bücherwelt. Wofür es sich zu Leben lohnt, hat Robert Pfaller bereits 2011 erforscht. Nun geht er der Sprache auf den Grund: Binnen-I, Gendern und andere Ausformungen nehmen laut dem Philosophen Überhand. In seinem Buch 'Erwachsenensprache' erläutert der unangepasste Querdenker, wie es dazu kommen konnte, dass wir von der Politik wie Kinder behandelt werden. Mit den Auswüchsen der Gesellschaft befasst sich auch Manfred Spitzer. Der Hirnforscher und Bestsellerautor ist einer der schärfsten Kritiker der Digitalisierung. In seinen neuesten Büchern beschäftigt sich der Experte mit 'Einsamkeit' und der 'Smartphone-Epidemie' – und welche Gefahren für Gesundheit, Bildung und Gesellschaft bestehen. Barbara Frischmuth ist eine der wichtigsten deutschsprachigen Autorinnen der Gegenwart. Ihr Erfolgsbuch 'Machtnix oder Der Lauf den die Welt nahm' wurde nun wieder neu aufgelegt – und hat nichts an Aktualität eingebüsst. Die Geschichte eines Flüchtlingskindes, das gegen die Zerstörung der Erde anrennt, ist eine atemberaubende Mischung aus Science Fiction, Märchen und Roman.
    Wiederholung
    W
  38. Kultur heute

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das wochentägliche Kulturmagazin 'Kultur Heute' präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur.
    Wiederholung
    W
  39. Wetter / Info

    Kategorie
    Wetterbericht
  40. Quantensprung

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    A
Keine Videos gefunden.