search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 195 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Wiener Vorlesungen

    Themen: Journalismus und Vertreibung

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Alexandra Föderl-Schmid, Israel-Korrespondentin bei der 'Süddeutschen Zeitung' und ehemalige Chefredakteurin bei 'Der Standard', erhält im Rahmen der 'Wiener Vorlesungen' als erste Preisträgerin den Ari-Rath-Preis für kritischen Journalismus. Mit diesem Preis werden Journalistinnen und Journalisten ausgezeichnet, die sich in ihrer Arbeit um eine kritische und der Wahrung der Menschenrechte verpflichtete Berichterstattung über Flucht, Vertreibung und Asyl in hervorragender Weise verdient gemacht haben. Anschliessend unterhalten sich bei Journalist Peter Pelinka neben Alexandra Föderl-Schmid der ehemalige Bundeskanzler Franz Vranitzky, die Vorsitzende der Preis-Jury, Gertraud Auer Borea d'Olmo sowie 'Die Presse'-Journalisten Anna Thalhammer zum Thema kritischer Journalismus.
    Wiederholung
    W
  2. GartenKULT

    UrbanGarten

    Kategorie
    Freizeit Hobby
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der StadtGarten oder der UrbanGarten zeigt, was notwendig ist, um auf Balkon oder Terrasse ein Rückzugsgebiet zu schaffen. Wir geben praktische Tipps für die Bepflanzung eines Balkons oder einer Terrasse. Es wird gezeigt, wie eine Fassadenbegrünung funktioniert und wie sie aufgebaut wird. Vom urbanen Hochbeet bis hin zur Sitzecke aus alten Europaletten bekommt der Zuschauer genaue Anleitungen zum Nachmachen für zuhause. Abgerundet wird die Folge mit einem Besuch bei Vera Enzi, der Verbandssprecherin des Verbandes für Bauwerksbegrünung Österreich, die uns verrät wie eine Dachbegrünung funktioniert und aufgebaut wird.
    Episodenummer
    3
    Wiederholung
    W
  3. Kultur heute

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das wochentägliche Kulturmagazin 'Kultur Heute' präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur.
    Wiederholung
    W
  4. Wetter / Info

    Kategorie
    Wetterbericht
  5. c-tv Konferenz 2018

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Bereits zum 10. Mal findet 2018 die c-tv Konferenz an der Fachhochschule St. Pölten statt. Auch dieses Jahr erwartet die Zuseher ein hochkarätiges Programm und Top-Vortragende aus Wissenschaft und Medienbranche. Im Fokus stehen neue Formate, Fiction und Produktions-Know-How rund um das Thema 'High-Impact-Content für Generation Z'.
  6. Österreich II

    Themen: 1968 – Jahr des Aufbruchs, Jahr des Umbruchs

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    1968 – ein Jahr erschüttert die Welt, aber auch Österreich: Jugendrevolte und Rundfunkreform. Die Welt ist aus den Fugen geraten im Schicksalsjahr 1968. Der Krieg der USA in Vietnam erreicht seinen Höhepunkt. Und gegen diesen Krieg revoltiert die Jugend nicht nur in Amerika, sondern bald auch in Europa. Und sie revoltiert nicht nur gegen den Krieg, sondern auch gegen die Gesellschaftsordnung, die ihr überholt und verknöchert erscheint. Auf den Universitäten wird gegen den 'Muff von tausend Jahren unter den Talaren' protestiert. '1968 – Jahr des Aufbruchs, Jahr des Umbruchs' nennt Hugo Portisch die 28. Folge der neuen Staffel von 'Österreich II'. Der weltpolitische Bogen reicht vom Vietnam-Krieg bis zum Prager Frühling und dem Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen in die Tschechoslowakei. Doch im Mittelpunkt auch dieser Folge stehen die Entwicklungen in Österreich, und diese sind für die damaligen österreichischen Verhältnisse auch revolutionär. Erstmals in der Zweiten Republik gibt es eine monocolore Regierung, die Alleinregierung der ÖVP unter Bundeskanzler Josef Klaus. Erstmals in der Zweiten Republik ist die SPÖ in der Opposition. Bruno Kreisky wird in einer Kampfabstimmung zum Vorsitzenden der Partei gewählt, mit dem Ziel, die SPÖ wieder in die Regierung zu bringen. 1968 ist aber auch das Jahr der grossen Rundfunkreform unter Gerd Bacher, das Jahr der Informationsexplosion im Hörfunk und im Fernsehen. Das kommt den neuen Strömungen in Politik und Gesellschaft zugute. Und Strömungen gibt es viele. 'Kunst und Revolution' nennt sich ein Happening im Auditorium Maximum der Wiener Universität, das konservative Gemüter empört als 'Uni-Ferkelei' bezeichnen und das unter dieser Bezeichnung in die Geschichte eingeht. Doch auch in dieser Folge fehlt die heitere Note nicht: Die Reaktion des Publikums auf die langen Haare der Burschen und die kurzen Röcke der Mädchen, der Übergang von der braven Tanzschule zur wilden Diskothek – all das belegt durch aufregende Filmdokumente und Zeitzeugen. 1968, das Jahr des Aufbruchs, endet in dieser Folge von 'Österreich II' mit dem Umbruch: Mit der Besetzung der Tschechoslowakei durch sowjetische Panzer. Und mit einem Hilferuf des letzten Sprechers des tschechoslowakischen Rundfunks: 'Wir sind die letzten, die noch senden können. Wenn Schluss wird, Wiener Kollegen, bitte übernehmen '
    Episodenummer
    28
  7. Zodiak – Der Horoskop-Mörder

    Kategorie
    TV-Thriller
    Produktionsland
    A/D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    'Die Kinder werden für die Verbrechen ihrer Eltern bezahlen.' Der Industrielle Gabriel Fischer-Hellwarth nimmt die Drohbriefe des anonymen 'Zodiak' mit Prophezeiungen von Nostradamus nicht ernst, bis seine Enkelin spurlos verschwindet. Kommissar Keller, Intimfeind der Fischer-Hellwarths, übernimmt den Fall. Auch Esther, Gabriels uneheliche Tochter, erhält Post vom Zodiak. Als Barbaras Leiche gefunden wird, trägt sie ein Amulett mit den Tierkreiszeichen – dem Zodiak. DarstellerInnen: Alexandra Neldel (Esther), Fritz Karl (Anton Keller), Friedrich von Thun (Gabriel Fischer-Hellwarth), Bernhard Schir (Peter Fischer-Hellwarth), Pippa Galli (Barbara), Corinna Kirchhoff (Ursula Nentwig), Max Schmiedl (Spangemann), Claudia Mehnert (Marion Fischer-Hellwarth), Konstantin Reichmuth (Adrian), Ulli Maier (Elisabeth Hellwarth), Filip Peeters (Sebastian Heegert), Beate Maes (Juliane Heegert), Matthias Schloo (Robert Fischer-Hellwarth), Misel Maticevic (Mathias Vollmer), Claudia Mehnert (Marion Hellwarth), Hans Sigl (Felix Vogler), Miguel Herz-Kestranek (Georg Altenberg).
    Episodenummer
    1
    Cast
    Alexandra Neldel, Fritz Karl, Friedrich von Thun, Bernhard Schir, Pippa Galli, Corinna Kirchhoff, Maximilian Schmiedl
    Regisseur
    Andreas Prochaska
    Drehbuch
    Eva Spreitzhofer, Malina Detcheva, Franck Ollivier
  8. Zodiak – Der Horoskop-Mörder

    Kategorie
    TV-Thriller
    Produktionsland
    A/D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Staatsanwältin Lippmann lässt Esther wegen dringenden Tatverdachts verhaften. Kurz darauf trifft eine neue Botschaft des Zodiak ein, in der ein weiterer Mord angekündigt wird. Die Fischer-Hellwarths misstrauen Kommissar Keller. Sie heuern einen Privatdetektiv an. Esther beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Da schlägt der Zodiak erneut zu. DarstellerInnen: Alexandra Neldel (Esther), Fritz Karl (Anton Keller), Friedrich von Thun (Gabriel Fischer-Hellwarth), Bernhard Schir (Peter Fischer-Hellwarth), Pippa Galli (Barbara), Corinna Kirchhoff (Ursula Nentwig), Max Schmiedl (Spangemann), Claudia Mehnert (Marion Fischer-Hellwarth), Konstantin Reichmuth (Adrian), Ulli Maier (Elisabeth Hellwarth), Filip Peeters (Sebastian Heegert), Beate Maes (Juliane Heegert), Matthias Schloo (Robert Fischer-Hellwarth), Misel Maticevic (Mathias Vollmer), Claudia Mehnert (Marion Hellwarth), Hans Sigl (Felix Vogler), Miguel Herz-Kestranek (Georg Altenberg).
    Episodenummer
    2
    Cast
    Alexandra Neldel, Fritz Karl, Friedrich von Thun, Bernhard Schir, Pippa Galli, Ulli Maier, Filip Peeters
    Regisseur
    Andreas Prochaska
    Drehbuch
    Eva Spreitzhofer, Malina Detcheva, Franck Ollivier
  9. Zodiak – Der Horoskop-Mörder

    Kategorie
    TV-Thriller
    Produktionsland
    A/D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Kommissar Keller stösst in der Vergangenheit der Fischer-Hellwarths auf dunkle Geschäfte und Menschen mit Motiven, sich an ihnen zu rächen. Esther verschwindet spurlos. Felix Vogler entführt sie, um von den Fischer-Hellwarths die Freigabe seines Sohnes Adrian zu erpressen. Vogler behauptet, den Zodiak zu kennen. Ein weiteres Familienmitglied fällt dem Zodiak zum Opfer. DarstellerInnen: Alexandra Neldel (Esther), Fritz Karl (Anton Keller), Friedrich von Thun (Gabriel Fischer-Hellwarth), Bernhard Schir (Peter Fischer-Hellwarth), Pippa Galli (Barbara), Corinna Kirchhoff (Ursula Nentwig), Max Schmiedl (Spangemann), Claudia Mehnert (Marion Fischer-Hellwarth), Konstantin Reichmuth (Adrian), Ulli Maier (Elisabeth Hellwarth), Filip Peeters (Sebastian Heegert), Beate Maes (Juliane Heegert), Matthias Schloo (Robert Fischer-Hellwarth), Misel Maticevic (Mathias Vollmer), Claudia Mehnert (Marion Hellwarth), Hans Sigl (Felix Vogler), Miguel Herz-Kestranek (Georg Altenberg).
    Episodenummer
    3
    Cast
    Alexandra Neldel, Fritz Karl, Friedrich von Thun, Bernhard Schir, Ulli Maier, Filip Peeters, Beate Maes
    Regisseur
    Andreas Prochaska
    Drehbuch
    Eva Spreitzhofer
  10. Zodiak – Der Horoskop-Mörder

    Kategorie
    TV-Thriller
    Produktionsland
    A/D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Ein schrecklicher Fund gibt Kommissar Keller neue Rätsel auf. Die Briefe des Zodiak sind in der Handschrift eines Menschen verfasst, der seit 50 Jahren tot ist. Esther verliebt sich in Mathias Vollmer, der unter Tatverdacht steht. Gleichzeitig flammt ihre Beziehung zu Keller wieder auf. Keller wird vom Dienst suspendiert. Auch er hat ein Motiv, der Zodiak zu sein. Esther stösst auf ein Familiengeheimnis, das sie gefährlich nahe an den Zodiak führt. DarstellerInnen: Alexandra Neldel (Esther), Fritz Karl (Anton Keller), Friedrich von Thun (Gabriel Fischer-Hellwarth), Bernhard Schir (Peter Fischer-Hellwarth), Pippa Galli (Barbara), Corinna Kirchhoff (Ursula Nentwig), Max Schmiedl (Spangemann), Claudia Mehnert (Marion Fischer-Hellwarth), Konstantin Reichmuth (Adrian), Ulli Maier (Elisabeth Hellwarth), Filip Peeters (Sebastian Heegert), Beate Maes (Juliane Heegert), Matthias Schloo (Robert Fischer-Hellwarth), Misel Maticevic (Mathias Vollmer), Claudia Mehnert (Marion Hellwarth), Hans Sigl (Felix Vogler), Miguel Herz-Kestranek (Georg Altenberg).
    Episodenummer
    4
    Cast
    Alexandra Neldel, Fritz Karl, Friedrich von Thun, Bernhard Schir, Ulli Maier, Filip Peeters, Beate Maes
    Regisseur
    Andreas Prochaska
    Drehbuch
    Eva Spreitzhofer
  11. Eva erbt das Paradies Eva erbt das Paradies... ein Abenteuer im Salzkammergut

    Kategorie
    Komödie
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    1951
    Beschreibung
    Die Münchener Angestellte Eva Spanberger erbt ein Hotel am Mondsee. Das 'Paradies' im Salzkammergut entpuppt sich bald als halb verfallen. Das Personal fehlt und zahlreiche Gläubiger warten auf die Bezahlung. Dennoch will Eva das Hotel mit pfiffigen Ideen wieder in Schwung bringen. Da verliebt sie sich ausgerechnet in den feschen Hans. Sie ahnt nicht, dass er der Sohn ihrer stärksten Konkurrentin ist. Mit: Maria Andergast, Annie Rosar, Josef Meinrad, Susi Nicoletti, Gunther Philipp. Österreich 1951
    Cast
    Maria Andergast, Josef Meinrad, Annie Rosar, Susi Nicoletti, Gunther Philipp, Rudolf Carl, Joseph Egger
    Regisseur
    Franz Antel
    Drehbuch
    Franz Antel, Kurt Maix, Gunther Philipp
  12. Königin einer Nacht

    Kategorie
    Musik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1951
    Beschreibung
    Das kleine Fürstentum Novara-Liechtenstein ist durch die üblen Machenschaften einer Schmugglerbande völlig verarmt. Für Erbherzog Alexander ist die letzte Rettung die Heirat seines Neffen Ferdinand mit der reichen Prinzessin Anna Silvana von Este-Parma. Doch der Neffe entzieht sich allen Plänen durch Flucht. Prinzessin Silvana, nun neugierig geworden, reist ihm mit ihrer Freundin nach. Auf der Insel Chiossa trifft sie jedoch nur einen hochstapelnden Doppelgänger Ferdinands, der ihr aber trotzdem nicht unsympathisch ist. Auf einem Fest kommen sie sich näher, und der Hochstapler erkennt entzückt die verschmähte Braut, muss aber sein Inkognito wahren. Immer mehr 'Echte' gewinnen nun Spass an dem Hochstaplerspiel, und bald hat man das Gefühl, das ganze Hotel wimmelt von Gangstern und Ganoven. Kein Wunder, dass der herbeigeeilte Erbherzog für den Boss der ganzen Bande gehalten wird. Inmitten des Tumults gelingt es Ferdinand, die echten Gauner zu entlarven, und die echten Hoheiten finden auch wieder zueinander. Mit: Ilse Werner (Prinzessin Anna Silvana von Este-Parma), Hans Holt (Herzog Ferdinand von Novasra-Liechtenstein), Jeanette Schultze (Annas Freundin Julia), Georg Thomalla (Ferdinands Vertrauter Peter von Hazi), Ethel Reschke (Sängerin Marina), Paul Westermeier (Erbherzog Alexander von Novara-Liechtenstein), Käte Haack (Margarete), Paul Heidemann (Hoteldirektor Küküs), Kurt Pratsch-Kaufmann (Hoteldetektiv Barak), Jakob Tiedtke (Moritzki). Deutschland, Operettenfilm, 1951
    Cast
    Ilse Werner, Hans Holt, Georg Thomalla, Jeanette Schultze, Ethel Reschke, Käthe Haack, Paul Westermeier
    Regisseur
    Kurt Hoffmann
    Drehbuch
    Just Scheu, Ernst Nebuth, Hanns Helmut Fischer
  13. Die Wiener Philharmoniker und ihre Lieblinge

    Die Superstars von morgen | Gäste: Gustavo Dudamel, Andrés Orozco-Estrada, Theodor Currentzis

    Kategorie
    Klassische Musik
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Entdecken Sie die Stars von morgen! ORF III zeigt den dritten Teil der erfolgreichen Eigenproduktion 'Die Wiener Philharmoniker und ihre Lieblinge', der den jungen und/oder neuentdeckten Pultstars gewidmet ist. Erleben Sie unter anderem den neuen Chefdirigenten der Wiener Symphoniker Andrés Orozco-Estrada am Pult eines aktuellen Philharmonischen Konzertes, 'Enfant terrible' Teodor Currentzis mit der beeindruckendsten Szene aus der Salzburger 'La clemenza di Tito', aber auch (noch) eher unbekannte junge Maestri, die ihren Weg zum Erfolg á la Gustavo Dudamel, Andris Nelsons und Cornelius Meister finden werden. Bühne frei für die nächste Generation!Mit Gustavo Dudamel, Andrés Orozco-Estrada, Teodor Currentzis und vielen, vielen mehr!ORF III, 2018Von und mit Barbara Rett
    Episodenummer
    3
  14. Philharmonisches Konzert mit Gustavo Dudamel

    Themen: Pjotr Iljitsch Tschaikowski: 4. Sinfonie in f-Moll

    Kategorie
    Klassische Musik
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Seien Sie mit dabei, wenn Gustavo Dudamel Tschaikowskys beliebteste Sinfonie am Pult der Wiener Philharmoniker dirigiert – die 4. Sinfonie in f-moll! Der venezolanische Star ist nicht erst seit seinem Auftritt als jüngster Dirigent des Neujahrskonzertes ein gern gesehener Gast in Wien. Sein unermüdlicher Einsatz, Musik besser zugänglich zu machen, löst Begeisterung auf der ganzen Welt aus. ORF III zeigt das Philharmonische Konzert in einer exklusiven Fernsehaufzeichnung! Dirigent Gustavo Dudamel Wiener Philharmoniker, Wiener Musikverein 2018 Bildregie Dick Kuijs
  15. Österreich II

    Themen: 1968 – Jahr des Aufbruchs, Jahr des Umbruchs

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    1968 – ein Jahr erschüttert die Welt, aber auch Österreich: Jugendrevolte und Rundfunkreform. Die Welt ist aus den Fugen geraten im Schicksalsjahr 1968. Der Krieg der USA in Vietnam erreicht seinen Höhepunkt. Und gegen diesen Krieg revoltiert die Jugend nicht nur in Amerika, sondern bald auch in Europa. Und sie revoltiert nicht nur gegen den Krieg, sondern auch gegen die Gesellschaftsordnung, die ihr überholt und verknöchert erscheint. Auf den Universitäten wird gegen den 'Muff von tausend Jahren unter den Talaren' protestiert. '1968 – Jahr des Aufbruchs, Jahr des Umbruchs' nennt Hugo Portisch die 28. Folge der neuen Staffel von 'Österreich II'. Der weltpolitische Bogen reicht vom Vietnam-Krieg bis zum Prager Frühling und dem Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen in die Tschechoslowakei. Doch im Mittelpunkt auch dieser Folge stehen die Entwicklungen in Österreich, und diese sind für die damaligen österreichischen Verhältnisse auch revolutionär. Erstmals in der Zweiten Republik gibt es eine monocolore Regierung, die Alleinregierung der ÖVP unter Bundeskanzler Josef Klaus. Erstmals in der Zweiten Republik ist die SPÖ in der Opposition. Bruno Kreisky wird in einer Kampfabstimmung zum Vorsitzenden der Partei gewählt, mit dem Ziel, die SPÖ wieder in die Regierung zu bringen. 1968 ist aber auch das Jahr der grossen Rundfunkreform unter Gerd Bacher, das Jahr der Informationsexplosion im Hörfunk und im Fernsehen. Das kommt den neuen Strömungen in Politik und Gesellschaft zugute. Und Strömungen gibt es viele. 'Kunst und Revolution' nennt sich ein Happening im Auditorium Maximum der Wiener Universität, das konservative Gemüter empört als 'Uni-Ferkelei' bezeichnen und das unter dieser Bezeichnung in die Geschichte eingeht. Doch auch in dieser Folge fehlt die heitere Note nicht: Die Reaktion des Publikums auf die langen Haare der Burschen und die kurzen Röcke der Mädchen, der Übergang von der braven Tanzschule zur wilden Diskothek – all das belegt durch aufregende Filmdokumente und Zeitzeugen. 1968, das Jahr des Aufbruchs, endet in dieser Folge von 'Österreich II' mit dem Umbruch: Mit der Besetzung der Tschechoslowakei durch sowjetische Panzer. Und mit einem Hilferuf des letzten Sprechers des tschechoslowakischen Rundfunks: 'Wir sind die letzten, die noch senden können. Wenn Schluss wird, Wiener Kollegen, bitte übernehmen '
    Episodenummer
    28
    Wiederholung
    W
  16. 1968 – Geschichte(n) eines Revolutionsjahres

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Einzigartige Geschichten aus der ganzen Welt, erzählt anhand von bisher ungesehenem, privatem 8mm-Filmmaterial sowie unbekannte Insider-Geschichten offenbaren ein aussergewöhnliche Perspektive auf die bewegenden Ereignisse des Jahres 1968. Es sind Geschichten von Menschen, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren, dort grosse Weltgeschichte miterlebten und dabei mitfilmten. Der erste Teil der Dokumentation erzählt vom Ende des Prager Frühlings in der Tschechoslowakei bis zu den Olympischen Spielen in Mexiko 1968, von den Küsten Vietnams während der Tet-Offensive bis zum plötzlichen Tod von Robert Kennedy in den USA. Acht Protagonisten und ihre privaten Filmaufnahmen geben jene Momente wieder, die die Welt 1968 aufrüttelten. Zwei italienische Studenten kommen ohne viel zu wissen im Sommer 1968 in Prag an. Russische Panzer waren am selben Tag bereits unterwegs um dem Prager Frühling ein Ende machen. Der nordvietnamesische Kriegsfotograf Mr. Than reist während der Tet Offensive 1968 an die Südküste Vietnams, um vietnamesische Kämpfer zu fotografieren. In den USA, der einzigen Hoffnung auf das Ende des Vietnamkriegs, wird der Präsidentschaftskandidat Robert Kennedy nach einer Kundgebung erschossen. James und Petrina Milo erweisen dem Beerdigungszug, der das Land durchquert, ihre Ehrerbietung. Olympiateilnehmerin Enriqueta Basilio bereitet sich darauf vor, die Olympischen Spiele 1968 in Mexiko City zu eröffnen, während Studentin Virginia Flores das von der mexikanischen Regierung durchgeführte Massaker an Demonstranten überlebt.
    Episodenummer
    1
  17. Kult.reloaded

    Themen: Die Nachbarn (5/5) | Gäste: Otto Schenk, Erwin Steinhauer, Adelheid Picha

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    1996
    Beschreibung
    Ehepaar Hausman ist mit seinem neuen Haus im Grünen zufrieden. Vor allem Herr Hausman freut sich über das unbebaute benachbarte Grundstück. Doch da kommt ein seltsamer Kauz mit Gartenzwerg und Massband und macht sich auf der Grünfläche breit. Zu Hausmans Entsetzen entpuppt sich der kuriose Mensch als neuer Nachbar, der auch gleich die Pläne seines zukünftigen Hauses ausbreitet und beide zur Besichtigung einlädt. Eine komplizierte Nachbarschaftsbeziehung beginnt ORF III zeigt jeweils vier Folgen der Kultserie 'Die Nachbarn' mit Otto Schenk und Erwin Steinhauer. Dieses Mal: 'Mülltrennung', 'Das Abonnement', 'Das Losungswort' und 'Der Zaun'. . Buch: Silke Schwinger und Teddy Podgorsk. Österreich, 1996.
    Regisseur
    Heinz Marecek
  18. 16mm – Schätze aus dem Fernseharchiv

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsland
    A
    Wiederholung
    W
  19. Panorama – Klassiker der Reportage

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    A
  20. Die schönsten Volksweisen – 30 Jahre Mei liabste Weis

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Hausmusik und Volksweisen – das ist die Musik, die viele Menschen in den österreichischen Regionen als die 'echte' empfinden. Heimat Österreich lässt die bekanntesten und beliebtesten Melodien erklingen und blickt zugleich zurück auf dreissig Jahre 'Mei liabste Weis'. Gestalter Rainer Perle hat für Heimat Österreich die besten Ausschnitte aus dem ORF-Traditionsformat zusammengestellt und zeigt, wie sich diese Sendung mit Moderator Franz Posch für viele zum musikalischen Begleiter entwickelt hat.
    Wiederholung
    W
  21. Kult.reloaded

    Themen: Die Nachbarn (5/5) | Gäste: Otto Schenk, Erwin Steinhauer, Adelheid Picha

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    1996
    Beschreibung
    Ehepaar Hausman ist mit seinem neuen Haus im Grünen zufrieden. Vor allem Herr Hausman freut sich über das unbebaute benachbarte Grundstück. Doch da kommt ein seltsamer Kauz mit Gartenzwerg und Massband und macht sich auf der Grünfläche breit. Zu Hausmans Entsetzen entpuppt sich der kuriose Mensch als neuer Nachbar, der auch gleich die Pläne seines zukünftigen Hauses ausbreitet und beide zur Besichtigung einlädt. Eine komplizierte Nachbarschaftsbeziehung beginnt ORF III zeigt jeweils vier Folgen der Kultserie 'Die Nachbarn' mit Otto Schenk und Erwin Steinhauer. Dieses Mal: 'Mülltrennung', 'Das Abonnement', 'Das Losungswort' und 'Der Zaun'. . Buch: Silke Schwinger und Teddy Podgorsk. Österreich, 1996.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Heinz Marecek
  22. erlesen Erlesen

    Gäste: Chris Lohner (Schauspielerin), Matthias Horx (Zukunftsforscher), Monika Wogrolly (Psychotherapeutin und Beziehungsexpertin), Thomas Meyer (Schriftsteller)

    Kategorie
    Literatur
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Diesmal zu Gast bei 'erLesen': Schauspielerin Chris Lohner, Zukunftsforscher Matthias Horx, Psychotherapeutin und Beziehungsexpertin Monika Wogrolly und Schriftsteller Thomas Meyer. Eine royale Hochzeit, 50 Jahre 68er-Bewegung und Frühlingsgefühle: In Heinz Sichrovskys Bücherwelt dreht sich diesmal alles um die Liebe. Chris Lohner hat die 'wilden' 68er-Jahre als erfolgreiches Fotomodel erlebt, heuer feiert die Schauspielerin, Moderatorin und Autorin ihren 75. Geburtstag. In ihrem Buch 'Wolllust' erzählt Lohner von alten Tabus, die ihre Jugendzeit bestimmt haben. 'Die 50er waren eine finstere Zeit für junge Menschen, in Bezug auf Liebe und Sex.' Gewohnt ungeschminkt räsoniert sie aber ebenso über Sex in Zeiten von sozialen Medien und Robotern. Einen Blick nach vorne wirft auch Matthias Horx. In 'Future Love' beleuchtet er, wie sich Familie, Partnerschaft und Sex aus Sicht der Zukunftsforschung wandeln werden. Wird es nur noch virtuelle Beziehungen geben? Wie beeinflusst der Terror unser Gefühlsleben? Und braucht es eine neue Liebeskunst? Wenn es nach Thomas Meyer geht, braucht es vor allem Konsequenz: Der Schweizer Autor rät in seinem neuesten Werk 'Trennt euch!'. Besser einen Schlussstrich unter schlechte Beziehungen setzen, als Kämpfe auszufechten – 'denn das Leben ist zu kurz, um unnötig zu leiden.' 'Die Beziehungsformel' hat Psychotherapeutin Monika Wogrolly gefunden. In ihrem Buch beschreibt die Beziehungsexpertin unterschiedliche Wege, um zufrieden zu werden – untermauert mit Beispielen aus ihrer Praxis. Das Ziel? 'Endlich glücklich lieben.'
    Wiederholung
    W
  23. 16mm – Schätze aus dem Fernseharchiv

    Kategorie
    Zeitgeschichte
    Produktionsland
    A
  24. Kultur heute

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das wochentägliche Kulturmagazin 'Kultur Heute' präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages – von Hochkultur bis Subkultur.
    Wiederholung
    W
  25. Wetter / Info

    Kategorie
    Wetterbericht
  26. Bauerngärten

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Bauerngärten sind Nutz- und Ziergärten zugleich. Und – sie sind eine Domäne der Frauen. Ansonsten sehen sie ganz unterschiedlich aus: Vom alten Vorbild eines Klostergartens bis zur naturwüchsigen Form gibt es alle Varianten. Zur Gartenpflege steht Resi Eisner aus Grosskarolinenfeld schon um fünf Uhr morgens auf. Mit der Taschenlampe sucht sie in der Dunkelheit nach Schnecken. Ihr Bauerngarten ist nicht umsonst eine Pracht. Vor allem Rosen in allen erdenklichen Farben blühen hier. Der Garten öffnet sich, wie die alten Klostergärten, in alle vier Himmelsrichtungen. Bei Bettina Preissinger aus Tuntenhausen liegt der Bauerngarten hinter dem Hof. Eine schmale Holzbrücke führt über den alten Mühlenbach. Auf der früheren Sumpfwiese hat sich die Bio-Bäuerin ihren ganz eigenen Garten erschaffen. Ohne Chemie und mit dem Mond wächst und gedeiht ein freizügiges Gartenparadies. Vollkommen versteckt, in einer Flusssenke, gleich hinter Landshut, liegt der Garten von Inge und Rudolf Glassauer. Vor gut 40 Jahren haben sie den fast zerfallenen Einödhof gekauft. Mit grösster Sorgfalt und in mühevoller Kleinarbeit haben sie Hof und Garten ihren ursprünglichen Charakter wiedergegeben. (2012)
    Wiederholung
    W
  27. Gipfel-Sieg: Der Wille versetzt Berge

    Gäste: Herbert Pixner, Meinhard Feichter

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    In einem starken und berührenden Gesprächs-Dialog präsentiert die ORF-Moderatorin Barbara Stöckl zwei Menschen, die auf unterschiedlichste Weise schwere und ehrgeizige Lebensabschnitte zu ihrem persönlichen 'Gipfel-Sieg' gemacht haben: Der an Knochenkrebs erkrankte Meinhard Feichter trifft in dieser Sendung auf Herbert Pixner. Der Südtiroler Meinhard Feichter aus St. Georgen, erfährt mit 55 Jahren, dass er unheilbar im dritten Stadium an Knochenkrebs erkrankt ist. Der langjährige Geschäftsführer der Buchhandlung Athesia in Bruneck steht vor der Entscheidung: Verzweifeln oder geniessen, was man hat. Der mittlerweile in Halbpension immer noch arbeitende Musikliebhaber schreibt ein Buch 'Gezählte Tage sind kostbare Tage' und vermittelt so seinen Lebenswillen, seinen Mut, seinen Gottglauben und die These, dass man nicht nach dem WARUM fragen darf. Er sieht in der Buchhandlung eine Seelenapotheke, die immer wieder an den Urgrund des Lebens und zur Liebe zurückführt. Herbert Pixner und seine Gruppe Herbert-Pixner-Projekt machen Weltmusik in Volksmusikbesetzung. Mehr als 1000 ausverkaufte Konzerte in wenigen Jahren und Goldene Schallplatten am Fliessband: Herbert Pixner zählt zu den populärsten Vertretern der Neuen Volksmusik. Mit seiner diatonischen Harmonika und Musikerfreunden revolutioniert er ein ganzes Musikgenre ohne abzuheben – ausser musikalisch.
    Wiederholung
    W
  28. GartenKULT

    DesignGarten

    Kategorie
    Freizeit Hobby
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Designfans kommen diesmal auf ihre Kosten: In dieser Folge von GartenKULT wird ein kompletter DesignGarten angelegt. Die Zuschauer sind vom ersten Spatenstich bis zum fertigen Garten bei jedem Arbeitsschritt mit dabei. Es werden Wege gepflastert, betoniert, Pflanzen gesetzt, eine Bewässerung verlegt, ein Lichtsystem installiert und ein Rollrasen verlegt. Für diese Folge wurde in Josef Starkls Schaugarten über drei Wochen lang gearbeitet, um jeden Handgriff für die Zuseher nachvollziehbar dokumentieren zu können.
    Episodenummer
    4
    Wiederholung
    W
  29. GartenKULT

    Der Zimmergarten

    Kategorie
    Freizeit Hobby
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Zimmerpflanzen verwöhnen nicht nur das Auge, sondern fördern auch die Gesundheit. Der grüne Dschungel in Wohnung und Haus macht den Einsatz elektrischer Luftbefeuchter obsolet. Sie sind die optisch ansprechendere und energiesparende Alternative, um das Raumklima zu verbessern. Diese Folge stellt Zimmerpflanzen für helle und dunkle Räume vor, gibt Tipps zur Pflege und zur individuellen Begrünung der eigenen vier Wände.
  30. Panorama

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    A
  31. Schwere Lasten

    Schiffe auf der Streckbank

    Kategorie
    Technik
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Das italienische Unternehmen Fagioli hat sich auf ingenieursmässige Megaprojekte spezialisiert. Diese Doku stellt zwei von ihnen vor: Der Bau eines Sperrwerks in Venedig und die 'Jumboisation' von alten Schiffen. Die Kreuzfahrtbranche verlangt nach immer grösseren Schiffen, um noch mehr Passagiere befördern und damit höhere Gewinne erzielen zu können. Doch statt neue zu bauen, setzt die Industrie auf Recycling. Alte Schiffe werden zerteilt und anschliessend in Längere und Breitere verwandelt. Das italienische Unternehmen Fagioli zählt zu den führenden Experten im Bereich der sogenannten 'Jumboisation'.
    Wiederholung
    W
  32. Der Mississippi Wild Mississippi

    Eisiger Ursprung

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die Reise entlang der „Lebensader Amerikas“ beginnt im Herbst, hoch oben im Norden des Bundesstaates Minnesota – genauer gesagt im Itasca State Park, wo der grösste Fluss der USA als gerade einmal fünf Meter breiter Bach aus dem Itascasee entspringt. An seinen Ufer tummeln sich unzählige Arten seltener Wildtiere, doch gerade im Herbst tobt zwischen ihnen auch ein besonders gnadenloser Kampf ums Überleben, an dem hungrige Wölfe, Rotluchse, Stachelschweine, Weisskopfadler, Eulen und viele andere Parteien beteiligt sind.
    Programmtext
    Neu
  33. Der Mississippi Wild Mississippi

    Reissende Fluten

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Im Frühling, wenn im Norden die Schneeschmelze einsetzt und die Eisflächen auf den Seen und Flüssen aufbrechen, steigt der Wasserspiegel des Mississippi enorm an. Vor allem für Fische ist das ein paradiesischer Zustand, denn die Fluten des Stroms versorgen ihre Laichplätze nun mit genügend Nährstoffen. Andere Bewohner der Flusslandschaft haben dagegen unter den stetig steigenden Wassermassen zu leiden, die sich unaufhaltsam Richtung Süden wälzen.
  34. Der Mississippi Wild Mississippi

    Artenreiches Delta

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Im südlichen Illinois fliesst der Ohio River in den Mississippi. Kurz vor seiner Mündung ist der Ohio, sogar mächtiger als der Mississippi. Gemeinsam bilden die beiden einen gewaltigen Strom, der sein Wasser in beeindruckender Breite weiter gen Süden wälzt. Für Menschen und Tiere ist er Segen und Fluch zugleich, denn der „Ol' Man River“ sorgt für die fruchtbaren Böden der Südstaaten aber auch für verheerende Fluten. Unaufhaltsam rollt er auf den Golf von Mexiko zu.
  35. Legendäre Raddampfer

    Mit dem 'Skibladner' über den Mjøsa-See

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Der zweite Teil führt nach Norwegen. Dort ist der älteste Passagierraddampfer der Welt im Linienverkehr unterwegs. Der Seitenraddampfer 'Skibladner' befährt seit 1856 Norwegens grössten Binnensee, den Mjøsa. Er ist damit der älteste Passagierraddampfer der Welt im Linienverkehr und trägt den klangvollen Namen 'Der weisse Schwan'. Das laut Mythologie von Zwergen erbaute Schiff 'Skídbladnir' des Gottes Freyr hatte stets Rückenwind, war zusammengeklappt in einer kleinen Tasche verstaubar und es hatten alle Götter in ihren Rüstungen auf ihm Platz. Über solche märchenhafte Kräfte verfügt das traditionsreiche Schiff der AS Oplandandske Dampskibsselskap zwar nicht, aber atmosphärisch versetzt auch die 'Skibladner' die Gäste in eine längst vergangene Welt. Die Dokumentation nimmt den Zuschauer mit an Bord des 155 Jahre alten Raddampfers, begleitet Maschinisten und Bootsleute unter der Leitung von Kapitän Harald Rasmussen zu Saisonbeginn auf eine ausgedehnte Reise über den 117 Kilometer langen See.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Kerstin Holl, Matthias Hoferichter, Anne Mesecke
    Drehbuch
    Matthias Hoferichter, Kerstin Holl, Anne Mesecke
  36. Legendäre Raddampfer

    Mit der 'Unterwalden' über den Vierwaldstättersee

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    In der ersten Folge bereist die 'Unterwalden' den Vierwaldstättersee im Herzen der Schweiz. Der Vierwaldstättersee reicht von der Voralpenkette bis hinein zu den ersten Dreitausendern des Hochgebirges und ist das Heimatrevier des Raddampfers 'Unterwalden'. Zweieinhalb Jahre war sie nicht auf dem Wasser. Jetzt, nach der grössten Renovation ihrer Geschichte, beginnt das Leben des 110 Jahre alten Raddampfers ganz neu. Ihre ersten Fahrten, mit allen Unwägbarkeiten und Herausforderungen für die Crew, entführen in eine vielfältige, wilde Landschaft, mitten hinein in das mystische Herz der Schweiz.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Matthias Hoferichter, Kerstin Holl, Anne Mesecke
    Drehbuch
    Matthias Hoferichter, Kerstin Holl, Anne Mesecke
  37. ZIB 100

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    100 Sekunden kompakte, aktuelle Information zum Tagesgeschehen.
  38. Legendäre Raddampfer

    Mit dem 'Diesbar' auf der Elbe

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die dritte Folge begleitet den 'Diesbar' über die Elbe. Mit mehr als 1.000 Kilometer Länge gehört die Elbe zu den grössten Flüssen Europas und prägt die Landschaften seit jeher. Insbesondere an seinen sächsischen Ufern reihen sich Kulturlandschaften, meisterhafte Bauwerke und herrliche Naturräume aneinander. Bereits seit 1836 befährt die Sächsische Dampfschifffahrt einen der schönsten Flussabschnitte – zwischen Dresden und dem Nationalpark Sächsische Schweiz. Zu ihren schönsten Schiffen gehört der 'Diesbar', der mit der weltweit einzigen Raddampfermaschine fährt, die noch mit Kohle betrieben wird. 1884 gebaut, ist das Schiff bis heute zuverlässig auf der Elbe unterwegs.
    Regisseur
    Matthias Hoferichter
    Drehbuch
    Matthias Hoferichter, Kerstin Holl, Anne Mesecke
  39. Legendäre Raddampfer

    Mit der 'Waverley' an der schottischen Westküste

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Diese Folge der Reihe begleitet die 'Waverley' auf ihrer Fahrt entlang der schottischen Westküste. Zerklüftete Küsten, unberührte Natur und das raue Klima des Atlantiks kennzeichnen die Landschaft an der Westküste Schottlands. In den Sounds und Lochs des schottischen Westens zeigt sich einmal im Jahr die 'Waverley', das letzte seetaugliche Passagierdampfschiff der Welt. Gebaut wurde der Seitenraddampfer 1947, um kurze Fährpassagen auf dem Clyde River durchzuführen. Heute umfährt die 'Waverley' nahezu ganz Grossbritannien.
    Regisseur
    Kerstin Holl
    Drehbuch
    Matthias Hoferichter, Kerstin Holl, Anne Mesecke
  40. Legendäre Raddampfer

    Mit der 'Belle of Louisville' auf dem Ohio

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Dieser Teil führt in die USA. Dort fährt die 'Belle of Louisville' als letzter funktionstüchtiger Raddampfer auf dem Ohio River. 'Idlewild', 'Avalon' und 'Belle of Louisville' – diese drei Namen stehen für den letzten noch fahrtüchtigen, historischen Heckraddampfer in den USA. 1914 wird das Schiff als 'Idlewild' für die West Memphis Packet Company als Passagierfähre gebaut. Mit nur 1,50 Metern Tiefgang und einem robusten Stahlrumpf eignet sich das Boot für fast alle schiffbaren Flüsse des Mississippi-Flusssystems. Heute ist die 'Belle' das am meisten gereiste Dampfschiff der amerikanischen Geschichte. Im Laufe ihres bewegten Lebens hat sie 130 Orte in 19 Staaten angefahren. In den USA ist die Traditionspflege der Mississippi-Dampfer reine Privatsache der Eigner. Nahezu alle existierenden historischen Dampfer sind stillgelegt, werden als Hotels oder 'Showboats' benutzt oder sie verrotten. So kann die 'Belle of Louisville' tatsächlich als letzte ihrer Art bezeichnet werden.
    Regisseur
    Kerstin Holl
    Drehbuch
    Matthias Hoferichter, Kerstin Holl, Anne Mesecke
Keine Videos gefunden.