search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 251 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Muttersprache

    Kategorie
    Kurzfilm
    Produktionsinfos
    Kurzfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    In keinem Land Europas werden mehr Dialekte gesprochen als bei uns in Deutschland. Mindestens 50 verschiedene Mundarten unterscheidet man zwischen der Nordsee und der Zugspitze. Aber wer spricht diese Dialekte heute noch? In den Ballungsräumen und Städten unseres Landes ist Hochdeutsch längst Standard. Passen Dialekte überhaupt noch in unsere Hochglanzgesellschaft? Oder sind sie nur noch provinziell, hinterwäldlerisch und veraltet? In 'Muttersprache' begibt sich der Leipziger Radiomoderator Martin auf Deutschlandreise. Egal ob in Sachsen, Schwaben oder dem Saterland: Totgesagte leben länger. Muttersprachen sind nicht wegzudenken aus dem Alltag ihrer Sprecher. Von Popmusik bis Youtube, nie haben Dialekte einen kreativeren Umgang erfahren als heute. Protagonist: Martin Lobst.
    Cast
    Martin Lobst
    Regisseur
    Juana Guschl
    Drehbuch
    Juana Guschl
  2. MDR aktuell

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Die tägliche Nachrichtensendung bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    'MDR aktuell' ist die tägliche Nachrichtensendung des MDR und bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
  3. Elefant, Tiger & Co.

    Geschichten aus dem Leipziger Zoo

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Der Leipziger Zoo ist der älteste Tierpark Deutschlands und kann mit einigen Superlativen aufwarten: Zu seinen Attraktionen zählen unter anderem die grösste Menschenaffenanlage der Welt und eine riesige Löwensavanne. Die Doku-Reihe wirft einen Blick hinter die Kulissen des Zoos, berichtet von den Sorgen der Tierpfleger und begleitet sie bei der Arbeit mit ihren tierischen Schützlingen.
    Episodenummer
    813
    Hintergrundinfos
    Seit der ersten Sendung im Jahr 2003 hat sich 'Elefant, Tiger & Co.' zum absoluten Publikumserfolg entwickelt. Gemeinsam mit den Tierpflegern des Leipziger Zoos gewinnen die Zuschauer Einblicke in eine faszinierende Welt, die ihnen normalerweise verschlossen bleibt. Sie sind dabei, wenn Elefanten ihre ersten Gehversuche machen, sie lachen über die cleveren Versteckspiele der Erdmännchen und leiden mit, wenn ein Gorillamädchen von der Gruppe ausgeschlossen wird. Eine Doku-Serie, in der es um die Themen des Lebens geht: Geburt, Aufwachsen, Fortpflanzungen und schliesslich Sterben. Dabei sind die Akteure ganz spontan.
  4. Tierisch, tierisch Tierisch tierisch

    Das Tiermagazin des MDR | Themen: Aus dem Tierheim Zerbst

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Witziges, Kurioses und Wissenswertes zum Thema Tiere aus aller Welt bietet diese Tiersendung. Der Hund mit dem längsten Stammbaum oder die Katze mit dem teuersten Körbchen spielen in 'Tierisch tierisch' allerdings nur eine Nebenrolle. Im Mittelpunkt stehen vielmehr die Vierbeiner, die ein neues Zuhause suchen. Deswegen wird in jeder Folge 'Tierisch tierisch' ein Tierheim mit einigen seiner 'Bewohner' vorgestellt, die eine neue Bleibe suchen. 'Tierisch tierisch' ist ein Magazin für Tierfreunde und solche, die es werden möchten. Im Ratgeber-Teil gibt es Tipps zur artgerechten Haltung und Erziehung von Haustieren.
    Wiederholung
    W
  5. SachsenSpiegel

    Themen: Fahrschüler fallen immer öfter durch die Prüfung / Der schwierige Umgang mit Intensivstraftätern / Bauhaus-Jubiläum auch in Oelsnitz

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Aktuelle Informationen und Berichte aus Politik und Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur, Unterhaltung und Sport dokumentieren die Ereignisse in den Metropolen und dem ländlichen Raum Sachsens.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das aktuelle Regionalmagazin informiert: über die wichtigsten Ereignisse im Freistaat, direkt vor Ihrer Haustür. Regionale Nachrichten und Berichte aus Wirtschaft und Politik, Kultur und Sport vermitteln einen umfassenden Überblick über das vielfältige Leben in Sachsen.
  6. Sachsen-Anhalt Heute

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Aktuelle Bilder und Informationen aus dem Land. Das Regionalmagazin bietet Berichte und Interviews zu Themen aus den Bereichen Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, Gesellschaft und Sport.
    Wiederholung
    W
  7. Thüringen-Journal

    Themen: Pössneck: Osterschokohasen-Produktion auf Hochtouren / Nordhausen: Ballettpremiere mit intensiver Choreographie / Erfurt: Ehemaliger Stasi-Spitzel will aufklären

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Für das 'Thüringen-Journal' ist ein Reporter-Team immer nah dran an wichtigen Ereignissen in der Region. Der Zuschauer wird durch aktuelle Nachrichten und Berichte auf dem Laufenden gehalten.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das 'Thüringen-Journal'-Team ist nah dran an politischen Ereignissen, wie den Kommunal -, Europa- und Landtagswahlen, an wichtigen Entscheidungen im Landtag, an 25 Jahren Friedlicher Revolution, am NSU-Prozess in München und unzähligen Ereignissen in allen Regionen Thüringens.
  8. Abenteuer Russland nonstop – Zu den Bären von Kamtschatka

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Episodenummer
    16
  9. Drei Männer im Schnee

    Kategorie
    Komödie
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    1955
    Beschreibung
    Industriekapitän Schlüter gewinnt in einem Preisausschreiben einen Urlaub in den Alpen. Im Luxushotel gibt er sich als armer Schlucker aus, denn er möchte inkognito eine soziologische Studie betreiben. Seine besorgte Tochter kündigt heimlich die Ankunft ihres reichen Vaters an. Durch einen Irrtum hält der beflissene Hoteldirektor jedoch einen Arbeitslosen für den Millionär. Während man diesen mit Privilegien und Annehmlichkeiten überhäuft, wird Schlüter vom hochnäsigen Personal schikaniert. Geheimrat Schlüter (Paul Dahlke), ein Grossindustrieller mit jugendlichem Vergnügen an handfesten Streichen, nimmt unter falschem Namen an einem Gewinnspiel seiner eigenen Firma teil. Prompt erzielt er den zweiten Preis: ein Luxusurlaub in einem alpinen Nobelhotel. Um zu erleben, wie man dort weniger gut betuchte Zeitgenossen behandelt, reist der Geheimrat mit einer billigen Pudelmütze, Ohrenschützern und einem abgetragenen Koffer an, begleitet von seinem servilen Diener Johann (Günther Lüders), der in die Rolle eines reichen Reeders schlüpft. Schlüters Tochter Hilde (Nicole Heesters) behagt dieses Versteckspiel gar nicht. Sie informiert den Hoteldirektor (Hans Olden), provoziert dadurch aber erst recht eine Verwechslung: Fritz Hagedorn (Claus Biederstaedt), ein arbeitsloser Werbefachmann, der als Gewinner des ersten Preises im selben Hotel logiert, wird für den Millionär gehalten und mit einer Suite beehrt. Schlüter dagegen muss mit einer trostlosen Mansarde ohne Heizung vorlieb nehmen. Trotz dieser Klassenunterschiede versteht Hagedorn sich prächtig mit Schlüter, die beiden werden dicke Freunde. Als Hilde anreist und sich in den vermeintlichen Millionär verliebt, ist das Chaos komplett. Die literarische Vorlage zu dieser Verwechslungskomödie stammt von Erich Kästner, der den Stoff 1934 aufgrund seines Publikationsverbotes unter dem Pseudonym Robert Neuner veröffentlichen musste. Seither wurde 'Drei Männer im Schnee' schon mehrfach für die Leinwand adaptiert. Kurt Hoffmanns stimmige Verfilmung von 1955 besticht durch ihre markant gezeichneten Figuren. Paul Dahlke als bodenständiger Millionär mit Herz, Günther Lüders als serviler Kammerdiener und Claus Biederstaedt als grundehrlicher Kerl treiben das Versteckspiel um Konventionen und soziale Identität liebevoll auf die Spitze. Dank Kästners Drehbuch sprühen auch die Dialoge vor schelmischem Wortwitz: 'Und vergessen Sie beim Reden nicht, Luft zu holen', sagt Günther Lüders als Butler zu Margarete Haagen in der Rolle der überspannten Haushälterin.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Paul Dahlke, Claus Biederstaedt, Günther Lüders, Margarete Haagen, Nicole Heesters, Alma Seidler, Eva-Maria Meineke
    Regisseur
    Kurt Hoffmann
    Drehbuch
    Berthold Bürger
  10. Wie erziehe ich meine Eltern?

    Traut euch!

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsinfos
    Familienserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Felix und Johnny sind sich einig: Ihr tolles gemeinsames Leben können sie nur durch eine Heirat ihrer Eltern sichern. Doch für die verbinden sich nur schlechte Erfahrungen mit der Ehe, sie wollen keine neue. Als alle Versuche der Kinder scheitern, ihren Eltern die Schönheiten der legalen Zweisamkeit vorzuführen, schaffen sie es auf ganz einfache Art: Sie malen ihre 'Trennungsängste' und haben die Reaktion ihrer Eltern richtig eingeschätzt. Die sind für das Glück ihrer Kinder bereit, sich zu trauen. Aber werden sie am Ende auch verheiratet sein? Edwina Freytag: Amina Gusner Johanna Freytag: Sina Tkotsch Felix Wolkenfuss: Maximilian Seidel Dr. Karl Wolkenfuss: Heinrich Schafmeister Asta Engel-Butz: Ursula Staack Hund Rollo: Queeny.
    Episodenummer
    13
    Cast
    Heinrich Schafmeister, Amina Gusner, Sina Tkotsch, Maximilian Seidel, Ursula Staack
    Regisseur
    Peter Hill
    Drehbuch
    Sibylle Durian
  11. Wie erziehe ich meine Eltern?

    Eltern-TÜV!

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsinfos
    Familienserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Dr. Wolkenfuss will eine Anleitung für 'Elternanfänger' verfassen. Eine Verbündete dafür findet er in Edwina Freytag. Allerdings müssen die beiden auch ihre Kinder in diese Arbeit einbeziehen – als Testpersonen. Die Tests aber müssen ohne deren Wissen laufen. Da allerdings haben sich die Eltern verrechnet. Zum Glück für sie. Denn Johnny und Felix bewahren ihre Eltern schliesslich nicht nur vor einem peinlichen Auftritt in einer Bücherei, sondern verhelfen ihnen zu grossem Erfolg durch ihre eigene Arbeit – den 'Eltern-Tüv'. Edwina Freytag: Amina Gusner Johanna Freytag: Sina Tkotsch Felix Wolkenfuss: Maximilian Seidel Dr. Karl Wolkenfuss: Heinrich Schafmeister Asta Engel-Butz: Ursula Staack Hund Rollo: Queeny
    Episodenummer
    14
    Cast
    Heinrich Schafmeister, Amina Gusner, Sina Tkotsch, Maximilian Seidel, Ursula Staack
    Regisseur
    Peter Hill
    Drehbuch
    Sibylle Durian
  12. Das doppelte Lottchen

    Kategorie
    TV-Kinderfilm
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Sonne, Wasser, Surfen – für die meisten Kinder ist das Ferienheim am Wolfgangsee ein Paradies. Doch die zehnjährige Lotte aus Frankfurt möchte lieber allein sein, Klavier spielen und das Mozarthaus besichtigen. Und dann begegnet ihr auch noch Luise, und die sieht ihr verdammt ähnlich. Luise ist mit ihrem Musikervater durch ganz Afrika getourt, schlägt Purzelbäume und erzählt angeberische Geschichten von Krokodilen, Geiern und Flamingos. Lotte und Luise können sich zunächst nicht riechen, aber bald treten sie im Schullandheim als 'doppeltes Lottchen' auf: Sie haben die sensationelle Entdeckung gemacht, dass sie Zwillinge sind. Sie fragen sich, warum ihre Eltern sich getrennt haben. Und versuchen nachzuvollziehen, wie es ist, einen Vater zu haben und umgekehrt, was es bedeutet, mit einer Mutter zu leben. Aus den Fragen der Kinder entwickelt sich ein geheimer Plan: Luise geht als Lotte nach Frankfurt zur Mutter, Lotte als Luise nach Salzburg zum Vater. Und jetzt wird es richtig schwierig. Mutter Charlize wundert sich, weil ihre Lotte redet wie ein Wasserfall und nicht mehr kochen kann, und Vater Jan ist irritiert, dass seine wilde Luise sich als Mathe-Ass entpuppt und plötzlich Klavier spielt. Nur Hund Pepperl zieht auf Anhieb die richtigen Schlüsse. Die Neuverfilmung von Kästners Romanklassiker 'Das doppelte Lottchen' erzählt von der kindlichen Sehnsucht nach Wahrhaftigkeit. Aus dem bekannten Roman- und Filmstoff aus den Jahren 1949/50 entstand für Das Erste ein heiter-dramatischer Familienfilm, der ganz in der heutigen Zeit spielt. Er greift Lebensthemen wie Trennung, Liebe, Beziehungen und Familie auf und blickt mit den Augen der Kinder auf die Erwachsenen. Emotional und spielerisch zeigt er, wie viel Kraft und Kreativität Kinder auf der Suche nach 'ihrer' Familie entwickeln können. Mit viel Situationskomik, aber auch starken romantischen und dramatischen Szenen inszeniert Regisseur Lancelot von Naso die Geschichte der Zwillinge Lotte und Luise, die entdecken, dass ihre Eltern ihnen die Existenz der jeweils anderen vorenthalten haben. Dieser unerhörten Tatsache lassen die Mädchen ein fröhliches Verwirrspiel folgen. Smartphone, Chat und Internet erleichtern die geheime Mission der beiden. Doch die emotionale Verwirrung der Kinder, die durch das wohlgehütete Familiengeheimnis entstanden ist, wiegt schwer. Lotte: Delphine Lohmann Luise: Mia Lohmann Jan: Florian Stetter Charlize: Alwara Höfels Mo: Oliver Wnuk Leni Gerlach: Mina Tander Ama: Claudia Messner Frau Muthesius: Margarita Broich Arzt: Miguel Herz-Kestranek Frau an der Tür: Hera Lind
    Cast
    Delphine Lohmann, Mia Lohmann, Florian Stetter, Alwara Höfels, Oliver Wnuk, Mina Tander, Margarita Broich
    Regisseur
    Lancelot von Naso
    Drehbuch
    Niko Ballestrem
    Hintergrundinfos
    Die zehnjährigen Mädchen Lotte Körner aus Frankfurt am Main und Luise Palfy aus Salzburg treffen sich in einem Ferienhort am österreichischen Wolfgangsee. Die beiden sehen einander so ähnlich wie aus dem Gesicht geschnitten. Luise, die Mathematik im Hort lernen soll, damit sie im Gymnasium nicht abrutscht, beeindruckt die anderen Kinder mit Geschichten, die sie mit ihrem Vater und dessen bestem Freund Mo in Afrika erlebt hat. Lotte möchte Musikerin werden und ist gut in Mathematik. Beide können sich zunächst nicht ausstehen, raufen sich aber bald zusammen und helfen sich gegenseitig beim Surfen, Kochen und in Mathematik. Später stellen sie fest, dass sie Zwillinge sind und nichts voneinander und vom jeweils anderen Elternteil wussten. Bald beschliessen die beiden Mädchen, die Rollen zu tauschen. Sie erzählen sich von ihrem Leben, damit Luise als Lotte zu ihrer Mutter Charlize nach Frankfurt am Main und Lotte als Luise zu ihrem Vater Jan nach Salzburg fahren kann. Sie wollen ihren Eltern beibringen, dass sie zusammen sein wollen. Beide tauschen noch ihre Smartphones aus, damit sie sich im Notfall helfen können. Trotz der unterschiedlichen Fähigkeiten und Charaktereigenschaften der Mädchen lassen sich die Erwachsenen zunächst täuschen. Nur Mos Hund Pepperl kann die beiden sofort untrüglich auseinanderhalten. Beide suchen bei dem jeweiligen Elternteil erfolglos nach Antworten darauf, wie es zur Trennung kam. Gemeinsam überlegen sie, wie sie die sich gerade entwickelnde Beziehung zwischen Jan und der Theaterleiterin Leni Gerlach sabotieren können, denn Luise hatte bemerkt, dass ihre Mutter die Aktivitäten von Jan und seiner Band auf dessen Website seit Jahren verfolgt. Das Verwirrspiel fliegt auf, als Luise einen Kuchen backen will und ihre Grossmutter Ama bemerkt, dass das Mädchen plötzlich nicht mehr bac?en kann. Charlize und Luise rufen Jan an, der bei der kranken Lotte ist, und klären ihn über den Rollentausch auf. Anschliessend fliegen Luise und Charlize nach Salzburg, um bei den beiden anderen zu sein. Bei einem gemeinsamen Abendessen schlägt Charlize vor, sich mit Lotte in Salzburg eine Wohnung zu suchen und von dort aus übers Internet ihrer Arbeit nachzugehen. Damit sind alle einverstanden. Nachdem die Zwillinge das Zimmer verlassen haben und vorgeben, ins Bett zu gehen, beobachten sie, wie sich Jan und Charlize langsam wieder näherkommen. In der Schlussszene kommentiert die Stimme der Grossmutter Ama, dass die beiden Schwestern sich gefunden hätten, unabhängig davon, was schliesslich aus ihren Eltern würde. Festivalteilnahmen- und Auszeichnungen: 2017: Nominierung Lancelot von Naso für den Goldener Spatz in der Kategorie Spezial – Kinderfilme
  13. Zur See

    Zwei Kapitäne

    Kategorie
    Unterhalung
    Produktionsinfos
    Fernsehserie
    Produktionsland
    DDR
    Produktionsjahr
    1977
    Beschreibung
    Die Stimmung an Bord der 'Fichte' ist gedrückt. Nach langen Monaten kaum wieder im Heimathafen, muss das Schiff kurz vor Weihnachten noch eine wichtige Fracht übernehmen. Zusätzliche Spannungen entstehen durch das eisige Verhältnis zwischen Kapitän Karsten und seinem früheren Freund Langhans, der ihm als Ersatz für den 1. Offizier zugeteilt wurde. Langhans hat Karsten noch immer nicht sein Auftreten in der Havarieverhandlung verziehen, bei der ihm aufgrund einer groben Fahrlässigkeit das Kapitänspatent entzogen wurde. Die Besatzung richtet ihre ganze Hoffnung darauf, wenigstens rechtzeitig zu Silvester wieder zu Hause zu sein. Darum lässt Kapitän Karsten trotz der Befürchtungen von Langhans die schnellere, aber zu dieser Jahreszeit auch risikoreichere Nordroute einschlagen. In der Zone der grössten Gefahr muss Karsten das Kommando an Langhans abgeben, da ihn eine schwere Tropenerkältung ans Bett fesselt. Nun trägt Langhans allein die Verantwortung dafür, das Schiff sicher durch dichten Nebel und treibende Eisberge zu geleiten. Tag und Nacht steht er auf der Brücke und weiss, dass der Erfolg auch über die Rückgabe seines Kapitänspatentes entscheidet. Kapitän Karsten: Horst Drinda Frau Karsten: Micaela Kreissler Chief, Paul Weyer: Günter Naumann Bootsmann: Jürgen Zartmann Matrose Thomas: Günter Schubert Kapitän Langhans: Erik S. Klein
    Episodenummer
    9
    Cast
    Horst Drinda, Micaela Kreissler, Wilfried Pucher, Jürgen Zartmann, Günter Schubert, Willi Schrade, Nomi Hido
    Regisseur
    Wolfgang Luderer
    Drehbuch
    Eva Stein
  14. Familie Dr. Kleist

    Blind

    Kategorie
    Arzt
    Produktionsinfos
    Fernsehserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Eine harmlose Grillfeier bei den Kleists endet für Inge unverhofft im Krankenhaus. Dort können Christian und Michael erst einmal nur spekulieren. Als die Ursache für Inges Anfall feststeht, ist klar, dass ein Leben in Eisenach zu körperlichen Einschränkungen bei Inge führen wird. Die Taxifahrerin Carola Kämper sucht Lisas Praxis wegen Schmerzen, Müdigkeit und Schwindelgefühlen auf. Die Beschwerden, die Lisa zunächst den Wechseljahren zuschreibt, sind jedoch ernster als angenommen. Kurz nach ihrem Besuch in der Praxisgemeinschaft erleidet Carola am Steuer ihres Autos einen Schwächeanfall, der fast zu einem schweren Unfall führt. Nach einem weiteren Anfall kann sie nicht mehr richtig sehen. Die alleinerziehende Mutter fürchtet nun, ihren Arbeitsplatz zu verlieren und nicht mehr für ihre beiden Söhne sorgen zu können. Bei Michael und Lisa ist die Stimmung angespannt. Seit seiner Abmahnung durch Professor Bender lastet enormer Druck auf Michael, den er leider allzu oft mit nach Hause bringt. Lisa hingegen quält ihr schlechtes Gewissen. Sie gesteht Michael schliesslich die Affäre mit Timo. Für Michael ist nun alles ganz klar, er hat die Anzeichen gesehen, konnte sie aber nicht deuten. Verletzt wendet er sich von Lisa ab. Bei Christian läuft es nicht rund. Es macht ihm zu schaffen, dass Anna geschäftlich in München unterwegs und nur noch per Mailbox zu erreichen ist. Zudem nimmt er weiterhin Tabletten, um seinen Arbeitsstress und die Schlaflosigkeit zu bekämpfen. Piwi entgeht nicht, dass sein Vater mittlerweile auf ein Suchtproblem zusteuert und stellt ihn zur Rede. In der Küche tagt der Familienrat und es kommt zur Aussprache. Dr. Christian Kleist: Francis Fulton-Smith Anna Schöller: Ursula Buschhorn Lisa Kleist: Marie Seiser Michael Sandmann: Luca Zamperoni Clara Hofer: Lisa-Marie Koroll Paul Kleist: Julian König Rosalie Kleist: Helena Ansorg Piwi Kleist: Meo Wulf Inge Kleist: Uta Schorn Bernd Spengler: Walter Plathe Nora Mann: Winnie Böwe Anke: Fabienne Haller Dr. Timotheus von Hatzfeld: Tom Radisch Carola Kämper: Anna Schäfer Sven Kämper: Louie Betton Nils Kämper: Levi Strasser
    Episodenummer
    75
    Cast
    Francis Fulton-Smith, Ursula Buschhorn, Marie Seiser, Luca Zamperoni, Lisa-Marie Koroll, Julian König, Helena Ansorg
    Regisseur
    Stefan Bühling
    Drehbuch
    Günter Overmann
  15. Rentnercops

    Das Würfelspiel

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsinfos
    Fernsehserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Kumpels Thilo, Jannek und Gordon Gremberg haben das Abi bestanden und hauen kräftig auf den Putz, bzw. nehmen in einem Nachtclub so ziemlich alles, was nach illegalen Betäubungsmitten aussieht. Mit fatalen Folgen, denn am nächsten Morgen ist Thilo tot. Er liegt leblos in der Nähe einer Autobahnauffahrt. Gordon ist es nur ein kleines bisschen besser gegangen. Nach einem Sprung von der Mülheimer Brücke liegt er völlig derangiert auf der Intensivstation. Jannek hingegen scheint auf einer der Drogen vom Vorabend hängen geblieben zu sein, er ist der festen Überzeugung, dass er keine Knochen mehr hat. Was ist an dem Abend passiert? Es hilft alles nichts, Edwin und Günter müssen undercover in den Club. Edwin Bremer: Tilo Prückner Günter Hoffmann: Wolfgang Winkler Vicky Adam: Katja Danowski Hui Ko: Aaron Le Dr. Oliver Körfer: Peter Trabner Polizeipräsident Plocher: Michael Prelle Heidrun Hoffmann: Verena Plangger Tina: Isabelle Barth Hanno: Christian Hockenbrink Joschua: Paul Eilert Lotta: Katharina Witza Thilo: Louis Huselstein Jannek: Conrad Risch Gordon Gremberg: Nikolai Mohr
    Episodenummer
    4
    Cast
    Tilo Prückner, Wolfgang Winkler, Katja Danowski, Aaron Le, Peter Trabner, Michael Prelle, Verena Plangger
    Regisseur
    Lars Jessen
    Drehbuch
    Sonja Schönemann
  16. Echt

    Das Magazin zum Staunen | Themen: Verloren im Schacht – Das Ende einer Ära

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Dichter Rauch, lodernde Flammen, unerträgliche Hitze – während der Nachtschicht vom 18. zum 19. Januar 1987 bricht im Kupfererz-Schacht 'Bernard Koenen' ein Grubenbrand aus. Es soll die schwerste Katastrophe in der 800-jährigen Ära des Kupferschieferbergbaus im Mansfelder Land werden. Drei Bergmänner sterben. Diese tragische Geschichte wurde so noch nie im Fernsehen erzählt. Wie konnte es zu dem Bergunglück kommen? Der 19. Januar 1987. Draussen ist es bitterkalt, als um 22 Uhr ein kleiner Trupp von drei Bergmännern in den Bernhard Koenen Schacht unter Nienstedt hinabfahren. Die Grube arbeitet nur in halber Besatzung, weil die Braunkohlekraftwerke wegen der extremen Kälte mal wieder keinen Strom liefern. Der Auftrag für die drei Kumpel ist klar und eigentlich Routine – die Strecke muss weiter aufgesprengt werden. Nur machen die Bergleute diesmal einen Fehler, der ihnen zum Verhängnis wird. Es ist 1:22 Uhr – mitten in der Nacht – als Grubenalarm ausgelöst wird. Da brennt unten in der Sohle bereits das Feuer mit eintausend Grad Hitze. In der Tiefe des Schachts, wo es ohnehin immer heiss und trocken ist, breitet sich das Feuer rasend schnell aus. Wer Glück hat, kann sich retten – kann flüchten in Richtung der 'abziehenden Wetter', raus aus dem Schacht Nienstedt. Für die anderen gibt es jetzt nur noch eine Hoffnung – die Grubenwehr des VEB Mannsfeld Kombinat. 'Echt' trifft zum ersten Mal die damaligen Einsatzleiter: Martin Spilker, erster Oberführer der Grubenwehr und Herbert Maier, damals Leiter der Sicherheitsinspektion. Sie sind als erste am Brandgeschehen. Ausserdem erinnert sich Dietmar Nöldner, der ehemalige Chef der Grubenwehr der WISMUT an diese spektakuläre Rettungsaktion – denn damals wurden nahezu alle Grubenwehren der DDR zu Hilfe gerufen. 'Echt' hat die Original-Ermittlungsakte der Obersten Bergbehörde der DDR im Bundesarchiv in Berlin gefunden. Ausserdem auch die geheimen Dokumente der Staatssicherheit, die sofort nach dem Unglück Ermittlungen wegen Sabotage einleitet. 'Echt'-Moderator Sven Voss rekonstruiert minutiös die dramatische Rettungsaktion und trifft zum ersten Mal jene Bergleute, die damals alles miterlebt haben.
    Regionenekennung
    Sat/Sachs-A/Thuering
    Wiederholung
    W
  17. MDR-Garten

    Themen: Die Wahl beginnt: Gesucht wird ' Der MDR-Garten-Florist 2019' / Grünpflanzen: Klassiker, die längst nicht unmodern sind / Aktion im Garten: Auch in der Nacht wird dort gewuselt

    Kategorie
    Pflanzen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Der Frühling ist schon zu erahnen. Im Erfurter egapark sind schon Winterlinge, Schneeglöckchen und Freilandalpenveilchen zu entdecken. Ausserdem stellt Moderatorin Diana Fritzsche-Grimmig Zimmerpflanzenklassiker vor, deren Pflege, die richtigen Standorte und was sie uns 'Gutes' tun. Und der Floristen-Wettstreit startet. Wir suchen den 'MDR Garten Florist 2019' und stellen die drei Kandidaten vor.
    Wiederholung
    W
  18. Unser Dorf hat Wochenende

    Langenchursdorf

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Ein typisch sächsisches Reihendorf mit grossen Vier-Seiten-Höfen ist Langenchursdorf. Es läge im Tal der Liebe, sagen die 1.300 Bewohner über ihren Ort. Tatsächlich ist es eingebettet in die hügelige Landschaft des Zwickauer Landes. Die meisten Langenchursdorfer gehen mit Humor durchs Leben. Und wer über sich selbst lachen kann, der liebt Fasching. 16 Familien im Dorf stemmen jedes Jahr einen Umzug, den weit und breit einzigen Dorf-Faschings-Umzug der Gegend. Dafür wird an diesem Wochenende viel vorbereitet: geschraubt, gesägt, gemalt und dekoriert. Bis zur letzten Minute bleibt geheim, wen die Familien diesmal auf die Schippe nehmen werden. Auch Familie Roscher wird einen eigenen Wagen bauen. Die Jungbauern haben Adam's Hof in Langenchursdorf übernommen. Der Milchviehbetrieb mit 54 Kühen ist der zweite Vier-Seiten-Hof im Zwickauer Land, den sie bewirtschaften. In Langenchursdorf gibt es sogar eine Spinnerei für biologisch abbaubare Obst- und Gemüsenetze. – Ein innovatives Unternehmen, das im Dorf produziert. Und wer ein schönes Geschenk sucht, der ist beim Kettensägenkünstler des Ortes genau richtig. Im schick restaurierten Luisenhof erhalten Jugendliche mit sozialen Problemen eine zweite Chance in der Gemeinschaft einer solidarischen Landwirtschaft. Langenchursdorf ist ein engagiertes Dorf im 'Tal der Liebe'.
    Wiederholung
    W
  19. Wildes Kanada Wild Canada

    Die endlose Weite

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsland
    CDN/USA/GB/A
    Beschreibung
    Vom im Osten gelegenen Neufundland über die weiten Ebenen des Graslandes und die majestätischen Rocky Mountains hinweg erstreckt sich Kanada 5.500 Kilometer bis hin zu den riesigen Kaltregenwäldern an der pazifischen Küste. Von den südlichen Prärien bis zum eisigen Norden in der Arktis sind es ebenfalls über 4000 Kilometer. Kanada ist ein Land mit gigantischen Ausmassen. Die dritte Folge dieser Serie führt in die Mitte Kanadas – einem Gebiet mit dichten Wäldern, Millionen von Seen und einem scheinbar grenzenlosen Grasland – der Prärie. Hier ist die Heimat eines der markantesten Tiere Nordamerikas: des Bisons. Früher gab es Millionen von ihnen, doch vor allem die weissen Siedler rotteten die meisten im 19. Jahrhundert aus. Nur selten hat man – wie in diesem Film – das Glück, diese gewaltigen Tiere in freier Wildbahn zu beobachten – wie sie sich ihren natürlichen Feinden, den Wölfen, in einem dramatischen Kampf auf Leben und Tod stellen müssen. Doch nicht alles in der Prärie ist so dramatisch. Schwarzschwanzpräriehunde leben hier recht friedlich in riesigen Kolonien mit tausenden von Bauen, die – sobald sie verlassen sind – auch gerne von anderen Tieren genutzt werden – zum Beispiel von Kaninchenkäuzen. Eine andere einzigartige Landschaft im Kernland Kanadas ist das Gebiet der Seen und Teiche. Zwischen zwei und drei Millionen sollen es sein – Überbleibsel der schmelzenden Gletscher aus der letzten Eiszeit. Scheinbar reicht einem Tier die Zahl dieser Gewässer noch nicht aus – dem Biber. Und so prägt er das gesamte Landschaftsbild, indem er Dämme anlegt und sich dadurch noch weitere Teiche bilden. Für Wasservögel entsteht so ein Paradies. Und auch alle Zugvögel rasten hier auf dem Weg in den Süden. Die Ureinwohner meinen dazu bis heute: 'Biber bauten die Welt, in der wir leben'. Und diese Welt ist gigantisch – das Kernland von Kanada – eine endlose Weite.
  20. MDR aktuell

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Die tägliche Nachrichtensendung bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
    Hintergrundinfos
    'MDR aktuell' ist die tägliche Nachrichtensendung des MDR und bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
  21. Fussball: 3. Liga 3. Liga

    Disziplin: 25. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena – SC Fortuna Köln

    Kategorie
    Fußball
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Die 3. Fussball Bundesliga ist nicht weniger spannend als die 2. oder 1. Liga. Hier werden die Karten in jedem Jahr neu gemischt, wenn die Absteiger von 'oben' mit Macht an die Spitze drängen.
    Bemerkung
    Dazwischen: Aktueller Sport vom Tage
  22. MDR aktuell

    mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Die tägliche Nachrichtensendung bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
    Hintergrundinfos
    'MDR aktuell' ist die tägliche Nachrichtensendung des MDR und bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
  23. Fussball: 3. Liga 3. Liga

    Disziplin: FC Carl Zeiss Jena – SC Fortuna Köln

    Kategorie
    Fußball
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Die Moderatoren René Kindermann, Stephanie Müller-Spirra und Tom Scheunemann präsentieren im Wechsel aktuelle Berichte mit Analysen und Interviews über den mitteldeutschen Regionalsport. Besonders im Fokus steht das mitteldeutsche Sportthema Nummer eins: Fussball. Aktuelle Spielberichte von den Partien der 3. Liga , Regional- und 2. Bundesliga werden ergänzt durch Nachrichten, Berichte und Hintergründiges. Dazu gibt's alles Wissenswerte über die Top-Vereine anderer Sportarten und über mitteldeutsche Athleten.
    Hintergrundinfos
    Ob im Studio oder vor Ort, ob vor der Kamera oder hinter dem Radio-Mikrofon: Das Sportmagazin informiert die Zuschauer über die wichtigsten Ereignisse aus der Welt des Sports – mit aktuellen Sportnachrichten und Hintergründe.
  24. Heute im Osten

    Die Reportage | Themen: Obdachlos im Nachbarland – Polen auf den Strassen Berlins

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Mirek ist Pole. Seit vier Jahren lebt er in Berlin – auf der Strasse. Er hatte gehofft, mit Gelegenheitsjobs in Deutschland viel Geld zu verdienen. Doch nach zwei Monaten blieb das Geld aus. Seither schlägt er sich auf der Strasse durch. Er ist einer von schätzungsweise 2.000 Polen, denen es in Berlin ähnlich ergeht. Die Stadt kommt mit der Versorgung kaum hinterher. Deshalb hat sie den polnischen Staat vor einiger Zeit um Hilfe gebeten.
  25. Unterwegs in Thüringen

    Themen: Unterwegs zwischen Kölleda und Sömmerda

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Sömmerda im März? Da musste sich Steffi Peltzer-Büssow erstmal in frühlingshafte Stimmung bringen. Eine Variante: Cappuccinoplausch mit Dirk Wächter. Der Sömmerdaer Werbefotograf hatte mit seiner Kamera italienisches Flair in der Stadt inszeniert. Als Dekoration für ein Eiscafé. Aber auch ohne Blätter an den Bäumen hat die Sömmerda einiges zu bieten: den Obermarkt mit der Bonifatiuskirche und dem Renaissancerathaus. Die mehr als einen Kilometer lange mittelalterliche Stadtmauer. Oder die neulich restaurierte schmucke Parkbrücke über den Unstrutkanal. Ein ganzer Raum ist dem Erfinder des Zündnadelgewehrs im Technischen Museum gewidmet: mit seiner Gewehrfabrik hatte Nicolaus v. Dreyse vor knapp 200 Jahren den Grundstein für die Industrialisierung der Stadt gelegt. In die Geschichte des einstigen Büromaschinenwerkes taucht Steffi im technischen Schaudepot des Museums ein. Dort hegen und pflegen rüstige Robotron-Veteranen alles, was mal in Sömmerda gebaut wurde. Von der Rheinmetall- Fakturiermaschine bis zum legendären PC1715, den meistverkauften Personalcomputer der DDR. Wie viel Speicherplatz hatte der gleichmal? Siegmar Radegast kennt alle Daten. Auf ihrem Rundgang durch die Stadt klärt die Unterwegs – Moderatorin auch, was sich hinter den Brunnenplastiken Pomona und Fortuna verbirgt. Und weiss schon, wo die dritte, die Minerva, mal aufgestellt werden soll. Ganz musisch geht's natürlich in der Kreismusikschule zu: wofür probt die Schul-Big Band und woran muss noch gefeilt werden? Musiklehrer Carsten Tupeika sorgt für den richtigen Sound. Weniger jazzig, viel mehr live-rockig zur Sache geht's im 'Piano-Pub'. Betreiber Csaba Görög hat seit 30 Jahren Erfolg mit seinem Konzept. Aber warum Steffi mit einem Trabant 600 auf Stippvisite nach Sömmerda gekommen ist, klärt sich kurioserweise erst im Nachbarort Kölleda. Auf dem Weg dorthin, hinter Leubingen, hebt sich ein Erdhügel aus der flachen Landschaft. Den kann die Moderatorin selbstverständlich nicht links liegen lassen. Im Kölledaer Funkwerkmuseum kann sie dann einen Blick auf den guten alten 'Rembrandt'-Fernseher aus den 1950er Jahren werfen. Und bevor es mit Fluglehrer Michael Schunke von Derndorf aus zur Abschiedsrunde auf Sömmerda in die Luft geht, gibt's noch eine Kleideranprobe der besonderen Art.
  26. Glaubwürdig

    Themen: Rudolf Kessner

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Die meisten Weimarer kennen Rudolf Kessner und treffen ihn oft: im Eiltempo auf dem Fahrrad, in seinen graphischen Betrieben, im Stadtrat, wo er seit 1990 die Grünen vertritt, in der Kirche St. Peter und Paul, wo er mindestens einmal in der Woche die Aufsicht übernimmt, oder neuerdings im Sophien- und Hufeland Klinikum. Vor etwa einem Jahr begann er mit der Ausbildung zum Sterbebegleiter beim Ambulanten Besuchs-, Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Johanniter Unfallhilfe. Seitdem ist er der Mann unter den 'Grünen Damen', die in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Hospizen Patienten seelisch zur Seite stehen. Ein Ehrenamt, das er schon lange übernehmen wollte, für das er, nun im Ruhestand, endlich Zeit findet. Ihm geht es vor allem darum, den Menschen, die schwer krank sind, oder jenen, die wissen, dass sie bald sterben werden, auf Augenhöhe zu begegnen – ihr Leben weiterhin zu achten und wertzuschätzen bis zum Schluss. Rudolf Kessner stammt aus Herrnhut in der Oberlausitz. Sein Glaube, durch das christliche Elternhaus und die vielen Jahre im Internat der Herrnhuter Brüdergemeinde geprägt, kommt aus tiefstem Herzen: 'Mein Glaube schenkt mir Geborgenheit. Ich kann es mir nicht anders vorstellen', sagt er.
  27. Wetter für 3

    Die Wetterschau für Mitteldeutschland

    Kategorie
    Wetterbericht
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Hintergrundinfos
    Ob es in Mitteldeutschland regnet, stürmt, schneit oder die Sonne lacht – mit 'Wetter für 3' ist man stets bestens über das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage informiert.
  28. Unser Sandmännchen

    Themen: Fuchs und Elster: 'Herr Fuchs entdeckt den Frühling'

    Kategorie
    Gute-Nacht-Geschichte
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Herr Fuchs entdeckt den Frühling.
    Regisseur
    Gerhard Behrendt
    Drehbuch
    Ingeborg Feustel, Günther Feustel
  29. MDR Regional

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Regionenekennung
    Sat
    Hintergrundinfos
    Die Regionalmagazine 'Sachsen-Anhalt heute', 'Sachsenspiegel' und 'Thüringen Journal' berichten über die aktuellen Ereignisse des Tages und bieten Hintergrundinformationen aus Politik, Wirtschaft, Umwelt, Kultur und Sport.
  30. MDR aktuell

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Die tägliche Nachrichtensendung bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
    Bemerkung
    Anschliessend: Wetter
    Hintergrundinfos
    'MDR aktuell' ist die tägliche Nachrichtensendung des MDR und bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
  31. Quickie

    Das schnelle Quiz

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    In der Quizshow wird das Wissen der Kandidaten und der Zuschauer getestet. Gefragt sind Kenntnisse über Mitteldeutschland aus allen Themenbereichen, insbesondere aus den vergangenen 15 Jahren.
    Hintergrundinfos
    Wie gut kennen Sie sich in Mitteldeutschland aus? In der Quizshow wird das Wissen der Kandidaten getestet. Gefragt sind Kenntnisse über Mitteldeutschland aus allen Themenbereichen, insbesondere aus den vergangenen 15 Jahren.
  32. Die Schlager-Hüttenparty des Jahres

    Präsentiert von Florian Silbereisen und seinen KLUBBB3-Freunden

    Kategorie
    Leichte Musik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Nach den aussergewöhnlich erfolgreichen KLUBBB3-Hüttenpartys 2017 und 2018 starten Florian Silbereisen und seine KLUBBB3-Freunde Jan Smit und Christoff 2019 DIE SCHLAGER-HÜTTENPARTY DES JAHRES. Die drei Gastgeber versprechen: 'Noch mehr Stimmung und noch mehr Spass! Sie haben viele Stars zum Mitfeiern eingeladen. Und die Zuschauer können sich natürlich auf viele Schlager zum Mitsingen freuen!
  33. MDR aktuell

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Die tägliche Nachrichtensendung bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
    Hintergrundinfos
    'MDR aktuell' ist die tägliche Nachrichtensendung des MDR und bietet ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, Sportnews und die nationalen und internationalen Top-Themen.
  34. Bauerfeind – Die Show zur Frau

    Themen: Hat Humor Grenzen? | Gäste: Michael 'Bully' Herbig (Komiker), Ingmar Stadelmann (Stand-up-Comedian)

    Kategorie
    Frauen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    'Waren einmal ein Rabbi, ein Priester und ein buddhistischer Mönch...' Ist es in Ordnung, über Glaube, Herkunft und Geschlecht zu lachen oder fangen dort die Grenzen des Humors an? Sollten wir nicht über alle lachen können oder diskriminieren wir damit? Wer bestimmt, was lustig ist? Während wir uns vor 30 Jahren keine Gedanken gemacht haben, passen wir heute oft auf, welche Witze wir von uns geben. Schliesslich will man ja keinen beleidigen. Gäste: Michael 'Bully' Herbig, Ingmar Stadelmann
    Hintergrundinfos
    'Bauerfeind Die Show zur Frau' heisst die Show rund um Katrin Bauerfeind, in der sie sich in jeder Ausgabe gemeinsam mit ihren prominenten Gästen eines neuen Themas annimmt, das unsere Gesellschaft bewegt abseits des Tagesgeschehens, aber mit aktuellen Bezügen. Die Moderatorin, Buchautorin und Schauspielerin über ihre neue Show: 'So eine Sendung wollte ich immer schon machen. Ich bewege mich inhaltlich praktisch zwischen Heidi Klum und Maybrit Illner. Hier kann ich endlich mein gesammeltes Halbwissen anbringen, plus mein gesamtes Arsenal an Anekdoten, Geschichten und Gags! Ich hab spannende Gäste, tolle Aktionen und ein Studio wo's nicht reinregnet.' Katrin Bauerfeind lädt ihre prominenten Gäste ins Kölner DOCK.ONE und bespricht mit Ihnen jeweils ein Thema. Zum Beispiel die Ideale unserer Gesellschaft in 'Lieber schön als schlau?' und die Frage, warum man mit Bizeps und Brust raus immer noch besser ankommt, als mit Köpfchen. Es geht in 'Witz komm raus!' um die Frage, worüber man heute noch lachen darf und kann und wie sich das in den letzten Jahren verändert hat. Und in 'Da wo ich herkomme' um den Begriff der Heimat in Zeiten von Seehofers gleichnamigem Ministerium. 12 Sendungen, 12 Themen. Nie bierernst, aber immer seriös, sehr unterhaltsam, aber immer mit Haltung.
  35. Privatkonzert

    Hausbesuch bei Stephanie Stumph & Wigald Boning | Gäste: Glasperlenspiel (Elektropop-Duo), Ray Wilson (Rocksänger)

    Kategorie
    Musik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    An einem besonderen Ort, dem 'Haus Schminke' in Löbau, begrüsst das Moderatorenduo seine musikalischen Gäste. Hautnah und unplugged erlebt das Publikum beim 'Privatkonzert' internationale und deutsche Musikstars. Heute statten das Elektropop-Duo Glasperlenspiel und der Ex-Genesis-Frontmann Ray Wilson Stephanie und Wigald einen Besuch ab. Neben grossen Genesis-Hits wie 'Thats all' oder 'Follow you, follow me' verrät Ray Wilson auch, warum er die Zeit bei Genesis mit der Arbeit bei einer Bank vergleicht und weshalb er seine Heimat Schottland verliess und inzwischen in Polen wohnt. Glasperlenspiel sind Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg. Seit 2003 schreibt und produziert das Songwriter-Duo für sich und andere Künstler. Ihr Stil: Popmusik mit elektronischen Einflüssen. 2015 erzielen sie mit der Single 'Geiles Leben' den bisher grössten Charterfolg und gehen als Vorband mit Helene Fischer auf Tour. Nach einer kreativen Auszeit melden sie sich 2018 mit dem Album 'Licht & Schatten' zurück. Und daraus gibt es heute eine Menge zu hören. Spannende Gespräche und 100% Hits und Livemusik.
  36. Meine Frau, unsere Kinder und ich Little Fockers

    Kategorie
    Komödie
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Gesundheitliche Probleme zwingen den pensionierten Agenten Jack zur Regelung wichtiger familiärer Angelegenheiten. Sein Schwiegersohn Greg hat sich inzwischen als Familienvater bewährt und soll auch die Rolle des Clan-Führers übernehmen. Greg fühlt sich geschmeichelt – kann er der moralischen Verantwortung, die sein Schwiegervater ihm aufbürdet, als Vertreter eines Potenzmittels gerecht werden? Die Begegnung mit Horrorschwiegervater Jack (Robert De Niro) erwies sich als beinharte Prüfung für den frisch verheirateten Greg Focker (Ben Stiller). Fünf Jahre später ist er selbst Vater zweier kleiner Kinder, und das Verhältnis zu dem pedantischen Ex-Agenten könnte nicht besser sein. Als Verfechter konservativer Grundwerte nimmt Jack wohlwollend zu Kenntnis, dass der Schwiegersohn seine Zwillinge auf eine teure Eliteschule schicken will und auch endlich ein Haus baut. Prompt gerät Greg an seine finanzielle Grenze, zumal der eigenwillige Bauleiter (Harvey Keitel) die Fertigstellung des Eigenheims endlos hinauszögert. Der lukrative Nebenjob als Promotor eines neuen Medikaments kommt da gerade recht. Als der misstrauische Schwiegervater herausfindet, dass Greg für ein Potenzmittel wirbt und offenbar eine heisse Affäre mit einer attraktiven Pharmavertreterin (Jessica Alba) hat, zweifelt Jack erneut an seinem Schwiegersohn. Wäre der Überflieger Kevin (Owen Wilson) für seine Tochter nicht die bessere Wahl gewesen? Mit dem Auftauchen von Gregs Eltern Bernie (Dustin Hoffman) und Rozalin (Barbara Streisand) ist das Chaos perfekt. 'Meine Frau, ihre Eltern und ich' zählt zu den grossen Kassenerfolgen der vergangenen Dekade. Nach der amüsanten Fortsetzung geht der bewährte Familienzwist nun in die nächste Runde. Zum Erfolg der perfekt getimeten Komödie trägt nicht nur das aussergewöhnliche Ensemble bei, in dem selbst Nebenrollen mit Stars wie Harvey Keitel, Jessica Alba und Owen Wilson besetzt sind. Die satirische Familiensaga spiegelt den politischen Riss in der amerikanischen Gesellschaft wider: Wenn Ben Stiller als harmoniesüchtiger Schwiegersohn zwischen Robert De Niro als verklemmtem Republikaner sowie Dustin Hoffman und Barbara Streisand als jüdische Alt-Hippie-Eltern aus dem demokratischen Lager vermitteln will, bleibt kein Auge trocken. Jack Byrnes: Robert de Niro Greg Focker: Ben Stiller Rozalin Focker 'Roz': Barbra Streisand Bernie Focker: Dustin Hoffman Dina Byrnes: Blythe Danner Pam Focker: Teri Polo Kevin Rawley: Owen Wilson Andi Garcia: Jessica Alba Randy Weir: Harvey Keitel
    Cast
    Robert De Niro, Ben Stiller, Owen Wilson, Dustin Hoffman, Barbra Streisand, Teri Polo, Jessica Alba
    Regisseur
    Paul Weitz
    Drehbuch
    John Hamburg, Larry Stuckey
  37. Fussball: 3. Liga 3. Liga

    Disziplin: FC Carl Zeiss Jena – SC Fortuna Köln

    Kategorie
    Fußball
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Die Moderatoren René Kindermann, Stephanie Müller-Spirra und Tom Scheunemann präsentieren im Wechsel aktuelle Berichte mit Analysen und Interviews über den mitteldeutschen Regionalsport. Besonders im Fokus steht das mitteldeutsche Sportthema Nummer eins: Fussball. Aktuelle Spielberichte von den Partien der 3. Liga , Regional- und 2. Bundesliga werden ergänzt durch Nachrichten, Berichte und Hintergründiges. Dazu gibt's alles Wissenswerte über die Top-Vereine anderer Sportarten und über mitteldeutsche Athleten.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Ob im Studio oder vor Ort, ob vor der Kamera oder hinter dem Radio-Mikrofon: Das Sportmagazin informiert die Zuschauer über die wichtigsten Ereignisse aus der Welt des Sports – mit aktuellen Sportnachrichten und Hintergründe.
  38. Unser Dorf hat Wochenende

    Langenchursdorf

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Ein typisch sächsisches Reihendorf mit grossen Vier-Seiten-Höfen ist Langenchursdorf. Es läge im Tal der Liebe, sagen die 1.300 Bewohner über ihren Ort. Tatsächlich ist es eingebettet in die hügelige Landschaft des Zwickauer Landes. Die meisten Langenchursdorfer gehen mit Humor durchs Leben. Und wer über sich selbst lachen kann, der liebt Fasching. 16 Familien im Dorf stemmen jedes Jahr einen Umzug, den weit und breit einzigen Dorf-Faschings-Umzug der Gegend. Dafür wird an diesem Wochenende viel vorbereitet: geschraubt, gesägt, gemalt und dekoriert. Bis zur letzten Minute bleibt geheim, wen die Familien diesmal auf die Schippe nehmen werden. Auch Familie Roscher wird einen eigenen Wagen bauen. Die Jungbauern haben Adam's Hof in Langenchursdorf übernommen. Der Milchviehbetrieb mit 54 Kühen ist der zweite Vier-Seiten-Hof im Zwickauer Land, den sie bewirtschaften. In Langenchursdorf gibt es sogar eine Spinnerei für biologisch abbaubare Obst- und Gemüsenetze. – Ein innovatives Unternehmen, das im Dorf produziert. Und wer ein schönes Geschenk sucht, der ist beim Kettensägenkünstler des Ortes genau richtig. Im schick restaurierten Luisenhof erhalten Jugendliche mit sozialen Problemen eine zweite Chance in der Gemeinschaft einer solidarischen Landwirtschaft. Langenchursdorf ist ein engagiertes Dorf im 'Tal der Liebe'.
    Wiederholung
    W
  39. SachsenSpiegel

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Aktuelle Informationen und Berichte aus Politik und Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur, Unterhaltung und Sport dokumentieren die Ereignisse in den Metropolen und dem ländlichen Raum Sachsens.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das aktuelle Regionalmagazin informiert: über die wichtigsten Ereignisse im Freistaat, direkt vor Ihrer Haustür. Regionale Nachrichten und Berichte aus Wirtschaft und Politik, Kultur und Sport vermitteln einen umfassenden Überblick über das vielfältige Leben in Sachsen.
  40. Sachsen-Anhalt Heute

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Aktuelle Bilder und Informationen aus dem Land. Das Regionalmagazin bietet Berichte und Interviews zu Themen aus den Bereichen Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, Gesellschaft und Sport.
    Wiederholung
    W
Keine Videos gefunden.