search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 252 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Sendepause

    Kategorie
    Programm nach Ansage
  2. logo! Die Welt und ich

    Kategorie
    Kindernachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Wissen, was in der Welt los ist. Super gut informiert sein. Mit den Kindernachrichtenn bei KiKA.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.
  3. Benedikt, der Teddybär Ludovic

    Was ist da drin? / Ich will mitspielen

    Kategorie
    Puppentrickserie
    Produktionsinfos
    Puppenanimationsserie
    Produktionsland
    D/CDN/NL
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Was ist da drin?: Heute ist Benedikt mit dem falschen Fuss zuerst aufgestanden und hat schlechte Laune. Die bessert sich, als der Postbote ein Päckchen von Opa bringt. Weil es an alle adressiert ist, muss Benedikt mit dem Auspacken warten, bis Mama zurückgekommen ist. Auch Walla wüsste gerne, was sich in dem Paket befindet. Bis dahin spielen sie und Benedikt mit dem geschlossenen Karton. Endlich kommt Mama, das Paket wird geöffnet und enthält zu Benedikts grosser Enttäuschung eine holzgeschnitzte Schüssel. Aber Mama weiss, wie sie ihren Sohn aufmuntert: Er bekommt den Karton und bastelt sich einen Astronautenhelm. Ich will mitspielen: Benedikt und Mark spielen zusammen und wollen Vicki nicht mitspielen lassen. Vicki rächt sich, indem sie den Jungen alles nachspricht, was die reden. Daraufhin verstecken sich die Jungen. Als Vicki sie nicht finden kann, will sie sich bei Benedikts Vater beschweren. Rasch erfinden die Jungen ein neues Spiel, bei dem sie Vicki kreuz und quer durch den Garten schicken, bis sie merken, dass die vermeintliche Schikane allen grossen Spass macht.
    Regisseur
    Co Hoedemann, François Pereault, Stéfan Leblanc, Philip Marcus, Sylvain Lavoire, Zlatin Radev
    Drehbuch
    Cathy Moss
    Hintergrundinfos
    Benedikt ist ein Teddybär von vier Jahren, der mit seinen Eltern in einem idyllischen Vor-stadthaus mit Garten lebt. Zur Familie gehört ausserdem ein nicht ganz alltägliches Haustier, nämlich die Ente Walla. Benedikt und Walla sind ein super Team und die quietschvergnügte Walla ist bei allen Abenteuern mit von der Partie. Kusine Vicki und der Nachbarsjunge Mark kommen häufig zum Spielen vorbei.Benedikt erforscht jeden Tag ein Stück mehr von seiner Umwelt. Er hat sich aber auch noch den Glauben an Märchen und die magischen Mächte in den Dingen bewahrt. So kann seine Fantasie die Kuscheltiere zum Leben erwecken und Gegenstände lebendig werden lassen.
  4. Tobys Traumtoller Zirkus Toby's Travelling Circus

    Hoch aufs Trapez / Ins Farbnäpfchen getreten / Freiwillige vor!

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Stop-Frame-Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Hoch aufs Trapez: Li gibt Akrobatik-Unterricht und kann deshalb nicht an der Vorstellung teilnehmen. Ling muss die Nummer allein einstudieren. Ausgerechnet jetzt verheddert sie sich auf dem Trapez völlig in einem Band und Li ist nicht da, um sie zu befreien. Jemand anderes muss zu Ling hinaufklettern. Toby erklärt sich bereit. Mitten auf der Strickleiter bekommt er aber plötzlich grosse Höhenangst und kann nicht mehr weiterklettern. Da hat Jango eine Idee, wie er Toby Mut machen kann. Ins Farbnäpfchen getreten: Lings frisch gemaltes Plakat für die Vorstellung liegt am Boden zum Trocknen. Da kippt irgendjemand die Farbtöpfe um und läuft darüber. Das Plakat ist ruiniert. Der Übeltäter hat dabei seine Fussspuren hinterlassen. Toby, Li und Ling folgen den grossen bunten Schuhabdrücken übers ganze Zirkusgelände. Doch sie können niemanden finden, dessen Füsse passen würden. Da fällt ihnen ein, dass Clara den ganzen Tag mit ihren neuen Stelzen herumgelaufen ist. Ist das des Rätsels Lösung? Freiwillige vor!: Toby hat sich für die Abendvorstellung eine ganz besondere Nummer ausgedacht. Nicht einmal die Zirkustruppe weiss, worum es sich handelt. Bevor er das Geheimnis lüftet, wählt Toby noch einen Freiwilligen aus, der ihm bei dem Auftritt hilft. Li drängelt sich mal wieder vor und die Wahl fällt auf sie. Als sie erfährt, dass sie als menschliche Kanonenkugel auftreten muss, ist ihre Begeisterung schnell verflogen. Wird Li auftreten, oder in letzter Sekunde einen Rückzieher machen?
    Regisseur
    Andy Burns, Barry Purves
    Drehbuch
    Rachel Murrell, David Bonner, Helena Smee, Jeremy Crane, Oliver Ellis, Wayne Jackman
    Hintergrundinfos
    Toby ist erst 7 Jahre alt und schon Zirkusdirektor! Da ist es nicht immer leicht, jeden Tag eine Vorstellung auf die Beine zu stellen. Doch unter den wachsamen Augen seiner Mutter Dolores und mit den schlauen Ideen des frechen Affens Momo schafft er es, alle Schwierigkeiten zu meistern. Natürlich bekommt er dabei auch kräftige Unterstützung von seinen vielen Freunden im Zirkus. Die Clowns Freddo und Clara, das Ein-Mann-Orchester Jango, die Akrobatenzwillingen Li und Ling und der starke Thor bieten dem Publikum Abend für Abend die beste Unterhaltung – mit Toby als jüngstem Zirkusdirektor der Welt!
  5. Kleiner Roter Traktor Little Red Tractor

    Flecki haut ab / Mach's gut, Grosser Blauer / Im Auge des Drachen

    Kategorie
    Puppentrickserie
    Produktionsinfos
    Puppentrickserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Flecki haut ab: Heute ist grosser Frühjahrsputz angesagt. Sehr zum Leidwesen von Jans Hund Flecki, der nirgendwo ein ruhiges Plätzchen findet und auch noch gebadet werden soll. Flecki beschliesst deshalb, einen kleinen Ausflug an einen weniger hektischen Ort zu machen. Auch Walter ist mit seinem alten Auto Rosti unterwegs. Er passt kurz nicht auf und schon hängt er über einem gefährlichen Abgrund. Während er Hilfe holt, rutscht der neugierige Flecki an der gleichen Stelle in eine äusserst beängstigende Lage. Können Jan und der kleine rote Traktor Hund und Auto retten? Mach's gut, Grosser Blauer: Alle Nachbarn sind erstaunt als Herr Junker verkündet, dass er seinen kraftvollen Traktor, den Grossen Blauen, verkaufen will. Das neueste Modell, der 501er, soll nun angeschafft werden. Jan, Walter und seien Tochter Nicola sind entsetzt und beschliessen Herrn Junker von der Tatkraft und Einmaligkeit seines alten Traktors zu überzeugen. Mit Hilfe eines kleinen Tricks lässt sich Herr Junker überzeugen, dass er und der Grosse Blaue das beste Team sind. Im Auge des Drachen: Morgen ist grosser Jahrmarkt in Plätscherbach. Der Höhepunkt der alljährlichen Veranstaltung ist der Festumzug. Das am originellsten gestaltete und dekorierte Fahrzeug gewinnt dabei den ersten Preis. Das Gerücht geht um, dass selbst ein Drache in diesem Jahr erwartet wird. Herr Junker schenkt dem keinen Glauben und hält dies für eine typische Geschichte der einfachen 'Leute vom Lande'. Doch dann widerfährt ihm ein gruseliges Abenteuer. Treibt sich in Plätscherbach doch ein Drache herum und sollten sich die Schauergeschichten etwa doch bewahrheiten?
    Regisseur
    Russell Haigh, Dave Scanlon
    Drehbuch
    Jimmy Hibbert, Keith Littler, Russel Haigh, James Mason
    Hintergrundinfos
    Sein Name verrät, der Kleine Rote Traktor ist klein. Andere würden darunter wohl leiden. Nicht so der Kleine Rote Traktor vom Gösselhof. Denn zusammen mit seinem Freund Jan, dem Bauern vom Gösselhof, hat er noch jedes Problem aus der Welt geschafft und jede Aufgabe zu Ende gebracht. Mutig, hilfsbereit und voller Tatendurst erledigt der Kleine Rote Traktor nicht nur die Arbeit auf dem Hof, sondern hilft auch seinen Freunden Jan, Stumpi, Elsie, Walter und Nicola. Am meisten freut er sich, wenn bei seinen Abenteuern die beiden Kinder Emma und Max dabei sind. Dann wird es nämlich immer besonders lustig oder spannend. Sei es, wenn er mit Jan Stumpi von einem Flügel der Windmühle herunter hilft, wenn er das Rätsel um die lauten Gasexplosionen löst, oder wenn er Jan und die Kinder vor einem riesigen heranrollenden Heuballen rettet. Manchmal helfen ihm auch seine Freunde Ernter, Flitzer, Schleppi und Rosti. Am Ende ist es immer der Kleine Rote Traktor mit Jan, deren Hilfsbereitschaft und Einsatz die Geschichten zu einem guten Ende führen. Da können der eitle Herr Junker vom Gutshof und sein riesiger Traktor Grosser Blauer versuchen, was sie wollen, denn: Du musst nicht gross sein, um gut zu sein!Originaltitel: 'Little Red Tractor'
  6. Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen Jakers! The Adventures of Piggley Winks

    Ohne Fleiss kein Preis

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Ohne Fleiss kein Preis: Opa Ringel erinnert sich, wie einmal ein Vertretungslehrer in der Schulklasse war: Mr. Hornsby ist in Dublin und für zwei Tage vertritt ihn Mr. McHuf. Die Kinder wollen ihm einen Streich nach dem anderen spielen, doch Mr. McHuf kennt sie alle schon und entdeckt sie im Voraus. Und dann gibt er den Kindern auch noch auf, übers Wochenende eine zweiseitige Geschichte aufzuschreiben, das ein Thema aus ihrer Familie behandelt. Nichts leichter als das, denkt Ringel, dem das Geschichtenerzählen leicht fällt. Aber eine Geschichte aufzuschreiben, schiebt er immer weiter hinaus, bis er am Sonntagabend schnell etwas aufs Papier schmiert. Anderntags in der Schule bemerkt er, dass das ein Fehler war. Schnell erfindet er eine Geschichte und erzählt sie sehr mitreissend. Aber Mr. McHuf möchte gerne die Papiere sehen, auf denen Ringel seine Geschichte aufgeschrieben hat.
    Episodenummer
    51
    Regisseur
    John Over
    Drehbuch
    Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko
    Hintergrundinfos
    Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das grosse Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spass. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? „Au Schwarte!“ erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spass und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und grosse Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.
  7. Sesamstrasse

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Lernen mit Spass für Kinder
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Bert freut sich darauf, in Ruhe seine Büroklammern zu betrachten, als Ernie ihn stört und laut einen Feuerwehrwagen nachmacht. Doch Bert gelingt es, Ernie für seine Büroklammern zu interessieren. Bis Ernie eine rote Büroklammer entdeckt, die ihn an etwas erinnert. Ein Kunstwerk zum Reingehen – Helena, Lakeisha und Carl sind sich nicht ganz sicher, ob das nicht zu unheimlich ist. In der Installation 'ArtemisiaSogJod Meechwimper lummerig' von John Bock liegt wirklich alles irgendwie herum, das meiste hängt sogar über Kopf. Ist das Kunst? Krümelmonster macht ein Experiment: Er prüft, ob Kekse gut schmecken. Um ein möglichst exaktes Ergebnis zu erhalten, muss er natürlich mehrere Kekse probieren. Anhand eines mit Spaghetti gefüllten Tellers und mit Krümels Unterstützung erklärt Grobi den Unterschied zwischen 'wenig & viel'. Dabei kommt Grobi ganz schön ins Schwitzen. Die Lichtung sieht furchtbar aus! Überall liegen Sachen herum, es herrscht eine riesen Unordnung! Aber Strit weigert sich, beim Aufräumen zu helfen. Da muss Kiwi ihm schon einen Kuchen versprechen, damit Strit endlich anpackt.
    Regisseur
    Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
  8. Tauch, Timmy, Tauch! Dive Olly Dive!

    Die Babyschildkröte / Der Meister der Tarnung

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    USA/GB/AUS/D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Die Babyschildkröte: Timmy und Bess finden eine Babyschildkröte. Da sie ganz entkräftet ist, erlaubt Taucher Tom ihnen, sie so lange zu behalten, bis sie so gross ist, um sich im offenen Meer alleine zu behaupten. Bess ist ganz vernarrt in die kleine Schildkröte und gibt ihr den Namen Minkie. Timmy und Bess zeigen Minkie, wie man taucht und wie man Futter sucht. Dabei muss Timmy Bess, die Minkie lieber füttern würde, überreden, Minkie ihre eigenen Erfahrungen sammeln zu lassen. Einmal müssen die Freunde sie sogar vor dem Angriff eines gefährlichen Tigerhais rette, dem einzigen natürlichen Feind der Schildkröten. Nun ist Minkie soweit, für sich selbst zu sorgen und alleine im offenen Meer zu leben. Doch wird Bess anerkennen, dass es richtig ist, Minkie ziehen zu lassen? Der Meister der Tarnung: Unter der Anleitung von UMA bauen Timmy und Bess ein Riff wieder neu auf. Anschliessend wollen sie es mit Fischen besiedeln. Timmy fängt ganz viele Fische. Bess lässt sich Zeit. Sie fängt nur einen einzigen, aber das ist dafür ein besonders seltener Albino-Doktorfisch, der sich hervorragend getarnt hat. Taucher Tom ist begeistert und kündigt an, dass U-Boot D das Riff begutachten will. Nun will Timmy auch unbedingt so einen seltenen Fisch fangen, um sein grosses Vorbild zu beeindrucken. Aber weil er nicht geduldig genug ist, schafft er es nicht, einen Albino-Doktorfisch zu entdecken. Jetzt will er wenigstens sauber aussehen. Eilig taucht er zu Shanty. Als er unterwegs ein noch mehr verdrecktes Boot trifft, drängelt er sich vor. Als Timmy erkennt, dass es sich bei dem Boot um niemand anderes handelt, als U Boot D, ist ihm das ganz schön peinlich.
    Regisseur
    Bob Doucette, Jane Schneider, Garry Hurst
    Drehbuch
    Melanie Alexander, Simon Hopkinson, Susan Oliver, Gina Roncoli
    Hintergrundinfos
    Timmy ist ein junges U-Boot, das zusammen mit seinen Freunden seine Welt entdeckt und erforscht. Er ist begeisterungsfähig, fröhlich und optimistisch und er setzt alles daran, unter Anleitung seines Lehrers Taucher Tom, einmal ein grosses und richtiges Forschungs-U-Boot zu werden. Mit seiner ungestümen und manchmal ungeduldigen Art schiesst Timmy gerne auch mal übers Ziel hinaus. Doch dann gibt es immer noch seine beste Freundin Bess, die Dinge mit grösserer Sorgfalt und Vorbereitung angeht. Bess hilft ihrem Freund oft genug aus verschiedenen misslichen Situationen. Gemeinsam sind die beiden unschlagbar, auch wenn sie sich ständig kabbeln und in lustigem Wettstreit miteinander liegen. In Skid, einem Unterwasserflitzer, und dessen ständigem Begleiter Käptn Brandt, einem Einsiedlerkrebs, der gerne Pirat wäre, haben Timmy und Bess zwei weitere Freunde. Doch ist Skid auch derjenige, der auf die beiden oft eifersüchtig ist oder sie zu Streichen anstiftet, die Taucher Tom gar nicht gut heissen kann. Die Serie spiegelt das alltägliche Leben von Mädchen und Jungen im Alter von 4 bis 7 Jahren und ermutigt sie in ihrem Drang, die Welt zu entdecken und zu erforschen. Zugleich wird dem Bedürfnis von kleinen Kindern nach Geborgenheit und Sicherheit Rechnung getragen. Figuren wie ,Taucher Tom' oder ,Shanty, der Kran' kümmern sich um die beiden und sind für sie da, wenn sie Hilfe, Trost oder einfach nur mal ein gutes Wort brauchen.
  9. Q Pootle 5

    Groobie auf Rettungsflug / Raketenvogel Oopsy

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsabenteuerserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Groobie auf Rettungsflug: Alle Freunde wollen bei Groobie Bestellungen abholen. Leider hat Bud-E das Lager umsortiert und abgesehen von einem Brief für Planet Fred kann er nichts finden. Groobie beschliesst, die Dinge selbst auszuliefern, wenn Bud-E sie gefunden hat. Als er den Brief bei Fred abliefert, baut er mit seinem Raumschiff einen Unfall. Nach seiner Rettung möchte sich Groobie am liebsten nie wieder hinters Steuer setzen. Pootle und Oopsy hecken einen Plan aus, wie er seine Flugangst überwinden kann. Raketenvogel Oopsy: Oopsy träumt schon lange davon, fliegen zu können. Um ihren Wunsch zu erfüllen, leiht Pootle ihr seine Raketenschuhe. Oopsy hört nicht richtig zu, wie man das Gerät genau bedienen muss, sondern fliegt einfach drauflos. Zunächst bereitet ihr die Fliegerei grossen Spass, doch bei der Landung geraten die Schuhe plötzlich ausser Kontrolle.
    Regisseur
    Oli Hyatt
    Drehbuch
    Dave Ingham
    Hintergrundinfos
    Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draussen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstrasse, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.Originaltitel: 'Q Pootle 5'
  10. Jim Hensons: Doozers The Doozers

    Mission: Der Doozer Meister tanzt / Mission: Buch der Rekorde

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Mission: Der Doozer Meister tanzt: Der Doozer-Meister traut sich nicht zum Doozer-Tanzwettbewerb, weil er sich beim letzten Mal total blamierte. Die Tüftler versuchen ihm das Tanzen beizubringen, aber der Doozer-Meister hat zwei linke Füsse. Wenn sie aber einen Tanzanzug bauen, mit einem Wirbelsäulen-Schüttler, einer Schieb-mich-im-Takt-Hose, Geh-mit-mir-mit-Schuhen und Im-Takt-Vibrier-Handhalter, sollte er sich rhythmisch zur Musik bewegen können. Schliesslich verlässt sich der Doozer-Meister so sehr auf den Tanzanzug, dass er gar nicht mitbekommt, wie die Tüftler heimlich die Batterie aus dem Anzug nehmen. Tatsächlich legt der Doozer-Meister eine flotte Sohle aufs Parket und entpuppt sich zur richtigen Discotanz-Bombe. Mission: Buch der Rekorde: Molly, Daisy, Flex und Spike wollen mit ihrer Dippelpflanzenfruct ins Doozer-Rekordbuch kommen. Sie ist sechs Radieschen hoch und neun Radieschen breit. Die Tüftler müssen nur noch wissen, wieviel die Frucht wiegt. Deshalb bauen die vier fleissigen Tüftler eine ganz grosse Waage. Anhand der Anzahl der Radieschen, die sie in die Schale geben, können sie das Gewicht ihrer Dippelpflanze messen. Schliesslich kann Chief Doozer verkünden, dass die vier Tüftler im gesamten Doozer Tal die grösste Dippelpflanze gezüchtet und die grösste Waage gebaut haben. Deshalb kommen sie auch zweimal ins Doozer-Rekordbuch.
    Regisseur
    Phillip Stamp
    Drehbuch
    Ben Joseph
    Hintergrundinfos
    Spike, Daisy, Molly und Flex sind richtige klei-ne Tüftler. Zusammen mit vielen anderen Doozern leben sie im Doozertal, wo sie so manchen Wettkampf bestreiten, die Arbeits-maschinen reparieren und immer einen grünen Daumen beweisen müssen. Spike ist der Kopf der Gruppe. Er gestaltet die Arbeitspläne und unterstützt das Team mit seinen ausfahrenden Armen. Flex ist gross und stark. Von seinen Grosseltern lernt er viel über Radieschen und die Ernte. Mit seinen Stelzenbeinen behält er immer den Überblick. Molly ist sehr de-tailorientiert. Sie mag es, wenn alles perfekt ist. Daisy ist das Küken im Tüftlerteam. Mit ihrem kleinen Düsenrucksack kann sie so manche Arbeit in luftiger Höhe erledigen. Das Tüfteln, Werkeln, Designen und Kreieren und stehen bei den vier Doozern immer im Mittelpunkt, denn egal wie schwer eine Aufga-be ist, die Doozers 'tun, tun, tun es'! Originaltitel: 'Jim Hensons: Doozers'
  11. Charley T'choupi Interactif

    Olympische Spiele / Das grosse Versteckspiel

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    F/B/CDN
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Olympische Spiele: Charley organisiert seine ersten 'Charlympischen Spiele'. Und es geht um viel: der Gewinner kann jedes Spielzeug von den Verlierern verlangen. Willy ist sich seiner Sache sicher. Er will Dudu! Das muss Charley unbedingt verhindern. Aber trotz aller Bemühungen verliert er eine Disziplin nach der anderen. Er hat nur noch eine Chance, Dudu zu retten. Und ausgerechnet vor dieser Übung hat er die meiste Angst... Das grosse Versteckspiel: Die ganze Familie langweilt sich an diesem verregneten Sonntag. Da schlägt Lilly vor, ein grosses Versteckspiel zu veranstalten. Es ist nicht leicht, die Erwachsenen davon zu überzeugen. Als endlich alle im ganzen Haus versteckt sind, muss Charley feststellen, dass die Erwachsenen keine Ahnung von den Regeln des Versteckens haben. Es wird Zeit, dass er die Dinge selbst in die Hand nimmt.
    Regisseur
    Lionel Kerjean
    Drehbuch
    Thierry Courtin, Valérie Magis, Sydélia Guirao
    Hintergrundinfos
    Charley ist ein fünfjähriger, aufgeweckter kleiner Junge. Fünf ist das 'magische Alter', in dem Kinder Dinge zum ersten Mal erleben: zum ersten Mal Rad fahren ohne Stützräder, zum ersten Mal bei einem Freund übernachten, der erste Schultag, die erste Begegnung mit dem Lehrer. Charley lernt Zählen, Farben zu unterscheiden, zu singen und zu springen und mit seinen neuen Freunden zu spielen jeden Tag lernt Charley etwas Neues dazu.
  12. Ene Mene Bu – und dran bist du

    Otto und Theo machen Kreide

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Otto und Theo machen Kreide: Otto und Theo machen ihre eigene Kreide und ein Kinngesicht singt ein Lied über den Regen. Im Museum stehen Steckschneemänner, die Zuschauerkinder gebastelt und an ENE MENE BU geschickt haben. Maia und Juli basteln einen Steckhund und rufen die Zuschauer dazu auf, selbst kreativ zu sein und auch einen Steckhund zu basteln.
    Episodenummer
    1542
    Drehbuch
    Ysabel Fantou, Eva Schatz, Alexander Thümmler, Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Peter Kroker, Annette Walther, Julian Plica
    Hintergrundinfos
    Bei ENE MENE BU tun Kinder das, was ihnen Spass macht. Sie basteln, malen, entdecken, spielen und erfinden Geschichten. Im Museum gibt es tolle Basteleien und Bilder von Kindern zu sehen. Aber sie stehen und hängen nicht einfach nur still herum. Da kommen zum Beispiel Eulen angeflogen, Kängurus hüpfen vorbei und Dinos stampfen umher. In jeder Folge zeigen Dir Kinder, welches Tier du als nächstes basteln oder welches Bild du malen kannst. Mach doch auch mit und schick uns dein Kunstwerk. ENE MENE BU!
  13. Dschungelbuch-Safari The Jungle Book Safari

    Tierbabys in der Arktis

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie mit Live Action-Tieraufnahmen
    Produktionsland
    IND/F/D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Tierbabys in der Arktis: Balu und Baghira zeigen Mogli Tierbabys in der Arktis. Dabei lernt Mogli die Unterschiede zwischen der Arktis und dem Dschungel kennen. Sattelrobben, Eisbären und weisse Belugas leben mit ihrem Nachwuchs unter extremen Bedingungen. In der eisigen Kälte haben sie Wege gefunden, damit klar zu kommen.
    Episodenummer
    9
    Regisseur
    Michael Grimm, Rainer Gerlach
    Drehbuch
    Christopher Butler, Clara Sachers
    Hintergrundinfos
    Kleine Geschichten mit dem Findelkind Mogli, Baghira und Balu sind mit kurzen Tierfilmausschnitten gespickt. Dabei wird immer ein bestimmter Themenkomplex aus dem Tierreich mit den bekannten Sprecherstimmen der Dschungelbuch-Bewohner vorgestellt. In der 'Dschungelbuch-Safari' haben die Zuschauer die Möglichkeit, einzigartige Tieraufnahmen zu sehen, verpackt in die bunte Welt des Dschungelbuchs. Millionen von Kindern und Erwachsenen kennen den kleinen Jungen Mogli, der im indischen Dschungel von zwei Wölfen aufgezogen wird und mit seinen Freunden, dem Bären Balu und dem Panther Baghira, viele Abenteuer erlebt.
  14. OLI's Wilde Welt – In Afrika

    Das grosse Graben

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Dokumentationsreihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Das grosse Graben: Morgens bereitet Davina immer das Futter für alle möglichen Tiere zu. Beim 'Nicht-Helfen' findet OLI eine Schatzkarte. Ein Schatz in Afrika! Was könnte das sein? Jetzt gibt es nur noch das Problem, dass dort, wo der Schatz vergraben ist, die grossen und gefährlichen Paviane ihr Gehege haben. OLI überredet Davina mit den Affen spazieren zu gehen, um dort zu buddeln. Aber Fehlanzeige! Nichts zu finden. Stimmt die Karte vielleicht doch nicht? So schnell gibt OLI aber nicht auf. Und tatsächlich: Nachdem er herausgefunden hat, dass er die Karte falsch gelesen hat, findet er den Schatz und staunt nicht schlecht.
    Regisseur
    Tim Hübschle
    Drehbuch
    Oliver Neitzel
  15. SingAlarm

    Gesangsstunde auf der Ritterburg

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Hits für Kids
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Gesangsstunde auf der Ritterburg: Burgfräulein Singa sehnt sich schon lange nach einem waschechten Ritter, der sie vor Gefahren und wilden Drachen beschützen kann. Auf der Suche nach ihrem Traumprinzen präsentiert sie uns heute Lieder über Ritter, die singen und tanzen können und ihre Prinzessin heldenhaft beschützen. Das beweisen und besingen dabei Geraldino, Matthias Meyer-Göllner und die Band Radau!.
    Regisseur
    W.A. Lange-Heukrodt
    Drehbuch
    Juri Tetzlaff
  16. TANZALARM! TanzAlarm

    Berufe und mehr musikalisch vorgestellt von Singa Gätgens

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Berufe und mehr musikalisch vorgestellt von Singa Gätgens
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Der Tanzalarm in der Beautyfarm: Die Gäste einer Schönheitsfarm fühlen sich von Volkers und Singas guter Laune gestört. Ein Grund für beide, den Tanzalarm auszulösen und mit AEIOU die Langeweile zu vertreiben. Im Gegensatz zu Volker, der von der entspannenden Wirkung einer Gurkenmaske nicht überzeugt ist, schwärmen die TanzalarmKids von der Glamour-Welt.
    Hintergrundinfos
    TANZALARM! – Das ist das Motto dieser Serie bei KiKA. Zusammen mit Kinderliedermacher Volker Rosin, und sechs Kindern wird Singa Gätgens ab heute wöchentlich Erwachsene in Ihrem beruflichen Umfeld mit dem Tanzalarm überraschen. In jeder Folge präsentiert der bekannte Comedian Tom Lehel neu produzierte Lieder, die mit viel Klamauk die Besonderheiten eines Berufes darstellen. So sehen wir ihn mal als Koch, der an hundert Töpfen gleichzeitig versucht, den Überblick zu behalten, oder als Feuerwehrmann, der natürlich am liebsten Brände löscht, aber dann doch wieder nur eine Katze vom Baum retten darf. Rund um das jeweilige Berufsbild liefert Singa in Interviews zusätzlich weitere spannende Infos. Abgerundet wird jede Folge durch ein Mitmach-Lied aus dem Repertoire des Liedermachers Volker Rosin. Hier dürfen natürlich weder 'Das singende Känguru' noch der 'Gorilla mit der Sonnenbrille' fehlen.
  17. Tigerenten Club

    Der Club zum Mitmachen | Themen: Gejagte Jäger – Haie

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Der Club zum Mitmachen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Thema: Gejagte Jäger – Haie: Ihre Vorfahren schwammen schon vor etwa 400 Millionen Jahren durch die Ozeane – noch lange Zeit bevor die Dinos lebten. Heute gibt es circa 500 verschiedene Haiarten in allen Weltmeeren. Haie haben besondere Fähigkeiten: Ausgestattet mit sieben Sinnen sind sie geniale Jäger mit einem feinen Gespür für Beute. Sie stehen an der Spitze der marinen Nahrungskette und sind deshalb sehr wichtig für das Meer und seine Bewohner. Doch Haie sind bedroht. Jedes Jahr werden bis zu 100 Millionen Tiere Opfer von skrupellosen Jägern, die es auf ihre Flossen abgesehen haben. Viele Haiarten sind bereits so überfischt, dass sie vom Aussterben bedroht sind. Was man für den Schutz der Haie tun kann, erklärt der Meeresbiologe Robert Marc Lehmann, der als Forschungstaucher weltweit Haie beobachtet und sich für sie stark macht. Die Teams der Tigerenten und Frösche müssen sich in actionreichen Spielen mächtig ins Zeug legen, um möglichst viele Notbremsen für das Finale auf der wilden Rodeo-Ente zu ergattern. Die Tigerenten vom Lindengymnasium Gummersbach (Nordrhein-Westfalen) treffen auf die Frösche vom WWG Bayreuth (Bayern). Die beiden Spiele-Teams wetteifern mit Geschick, Schnelligkeit und Köpfchen um den goldenen Tigerenten-Pokal und um Spendengelder für ein Hilfsprojekt. Tigerenten Club im Internet: www.tigerentenclub.de Info: Der Tigerenten Club ist eine Produktion des Südwestrundfunks für 'Das Erste' und 'KiKA'. Seit 20 Jahren steht das Format für Action, Spass und kunterbunte Themen. Zwei Schulklassen treten in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich am Ende entscheidet, wer die kultige Rodeoente bezwingt und wer seinen Lehrer baden schicken darf.
    Hintergrundinfos
    Im Tigerenten Club wird auf spielerische und unterhaltsame Weise über unterschiedlichste Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft informiert. Als Gäste können Muschda und Pete Experten zum Thema, Abenteurer, Filmemacher und Prominente begrüssen. Ganz vorn dabei sind die Studio-Zuschauer, die Spielekinder und die Kinder-Reporter. Die Tigerenten-Reporter sind vor Ort und blicken hinter die Kulissen. Als Nachwuchsreporter berichten für ihre Altersgenossen aus Deutschland und der ganzen Welt. Und natürlich darf in keiner Sendung das Tigerenten- und das Frösche-Team fehlen. Für die Wettkämpfer gibt es tolle Aktions- und Wissensspiele.
  18. Schmecksplosion

    Liliana kocht australischen Meat Pie

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Kochreihe
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Liliana kocht australischen Meat Pie: Liliana ist 12 Jahre alt und kommt aus Bremen. Ihre Hobbys sind Singen, Tanzen und Reisen. Am liebsten besucht sie ihre Familie und Freunde in Australien, denn das ist die Heimat ihrer Mama. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Gad kocht Liliana bei 'Schmecksplosion' gleich zwei australische Gerichte. Als Hauptspeise gibt es Meat Pie und zum Nachtisch will Liliana ihre Gäste mit Pavlova verwöhnen. Das ist eine leckere Torte mit Früchten, die den Namen einer Ballett-Tänzerin trägt und so leicht wie eine Feder sein soll. Gar nicht so einfach, denn ob die Torte wirklich gelingt, entscheidet sich erst im Ofen.
    Episodenummer
    29
    Hintergrundinfos
    Genug eingekauft, jetzt wird gekocht! In unserer neuen Sendung 'Schmecksplosion' dürfen zwei Freunde, deren Familien ursprünglich aus unterschiedlichen Ländern kommen, jeweils ihr Lieblingsgericht aus ihrem Land für Familie und Freunde zu Hause kochen. Sossenspritzer überall, eine Wolke aus Mehl, überschäumende Milch auf dem Herd, Eier auf dem Fussboden, angebranntes Brot im Ofen und vor allem: jede Menge Spass. In der Koch-Doku 'Schmecksplosion' stürzen sich in jeder Folge zwei beste Freunde in ein wildes Kochabenteuer.
  19. Ein Fall für TKKG

    Hundediebe kennen keine Gnade / Spuk aus dem Jenseits / Der blinde Hellseher / Rätsel um die alte Villa / Alarm! Klösschen ist verschwunden

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Hundediebe kennen keine Gnade: TKKG sind zwei dreisten Betrügern auf der Spur. Sie haben sich darauf spezialisiert, verzweifelten Hundebesitzern vorzugaukeln, sie hätten ihre als entlaufen inserierten Schätzchen wieder gefunden. Nachdem sie eine hohe Summe Geld erpresst haben, lassen sich die Beiden nie wieder sehen. TKKG wollen den Gaunern das Handwerk legen. Auf dem Weg durch den Stadtwald finden TKKG einen kleinen Hund, der sich hilflos im Gestrüpp verfangen hat. Dank einer Plakette am Halsband finden sie schnell den Besitzer heraus und bringen den Hund nach Hause zu Frauchen. Frauchen ist hocherfreut, aber auch sehr überrascht, denn gerade war ein Mann bei ihr, der vorgab er hätte das Hundchen gefunden. Gegen eine Aufwandsentschädigung von 500 Euro wolle er ihr den Hund gleich vorbeibringen. Er hat sich allerdings nie wieder gemeldet. TKKG finden heraus, dass einige Hundebesitzer deren Vierbeiner entlaufen waren auf die Masche der Betrüger hereingefallen sind. Und die haben leichtes Spiel mit ihren Opfern. Sie suchen in den Zeitungen nach Inseraten über vermisste Hunde. Darin ist das Aussehen der Hunde meist so gut beschrieben, dass es für die Betrüger ein Leichtes ist vorzugeben, sie hätten die Hunde gefunden. Hundsgemein finden TKKG. Der Fall nimmt für Freunde eine neue Wendung, als die Ganoven einen kleinen Jungen verschleppen. Er hat sie zufällig bei einer ihrer Betrügereien beobachteten können. Ein Zeuge, der ausgeschaltet werden muss. Spuk aus dem Jenseits: An Geister aus dem Jenseits glauben TKKG eigentlich nicht. Umso neugieriger sind sie darauf, was sich hinter dem unheimlichen Hünen verbirgt, der nachts um das Haus ihres Freundes Jörg herumschleicht. Jörgs Mutter Elsa behauptet steif und fest, es sei ihr kürzlich verstorbener Bruder Albrecht. TKKG wollen es genau wissen. Jörg ein Klassenkamerad von TKKG bittet die 4 Freunde um ihre Hilfe. Im Hause seiner Mutter Elsa erscheine allabendlich der Geist ihres kürzlich verstorbenen Bruders Albrecht. Das Erscheinen des Geistes gehe mit Anrufen einher, in denen Albrecht seine Schwester eindringlich davor warnt, weiter in dem Haus wohnen zu bleiben. Geister gibt es nur in Filmen, da sind sich TKKG einig. Mit Walkie-Talkies und Stolperdrähten ausgestattet, richten sich TKKG in dem Haus ein, um das vermeintliche Gespenst zu überführen. Dies stellt sich jedoch als schwieriger als vermutet heraus. Denn das Geschöpf, was auch immer es sein mag, hat entschieden, etwas dagegen sich einfangen zu lassen. Selbst Tim, mit Judo und Karatetechniken vertraut, wird mühelos von dem Wesen in die Ecke geschleudert. Und dann verschwindet es so schnell, wie es gekommen war. TKKG stehen vor einem Rätsel. An einen Geist glauben sie noch immer nicht, aber wie ein Mensch aus Fleisch und Blut hat sich diesen Wesen nicht verhalten. Vielleicht finden TKKG Hinweise in der Firma in der Onkel Albrecht gearbeitet hat – als Entwickler von Robotertechnik. Der blinde Hellseher: Volker, ein Klassenkamerad von TKKG aus reichem Elternhaus ist spurlos verschwunden. Ist er entführt worden? Die 4 Freunde machen sich auf die Suche nach ihm. Dabei stossen sie auf einen mysteriösen Hellseher und einen zwielichtigen Kneipenwirt. Und Volkers Eltern? Denen war noch nicht einmal aufgefallen, dass ihr Sohn verschwunden ist. Volker, ein Klassenkamerad von TKKG ist ein merkwürdiger Typ. Eigenbrötlerisch und unnahbar wirkt er und irgendwie nicht im Reinen mit sich und der Welt. Gerade noch hatte Tim ihn balancierend auf einer Eisenbahnbrücke entdeckt, konnte ihn gerade so vor dem heraneilenden Zug retten. Am nächsten Tag kommt Volker nicht zur Schule. TKKG machen sich Sorgen um ihn und suchen sein Elternhaus auf. Sie finden ein imposantes Gebäude vor, mit Bediensteten und richtig Geld dahinter. Aber weder den Eltern noch dem Personal war schon aufgefallen, dass Volker verschwunden ist. Eine Idee, wo er sein könnte, haben sie schon gar nicht. Da klingelt das Telefon und ein Entführer meldet sich. 1 Million Euro Lösegeld wird gefordert. Also doch. Während die Polizei eingeschaltet wird, versuchen TKKG etwas über das Umfeld von Volker herauszubekommen. Dabei stossen sie auf einen mysteriösen, blinden Hellseher und einen zwielichtigen Kneipenbesitzer. Beiden könnte man die Entführung zutrauen, aber irgendwie passt alles nicht zusammen. Vielleicht muss man übers Volkers Verschwinden ganz neu nachdenken. Rätsel um die alte Villa: In einer leerstehenden Villa entdecken TKKG Hinweise auf die seit Jahren verschollene Beute eines Raubes. Kein Wunder, denn die Villa gehörte vor langer Zeit einem berüchtigten Juwelendieb. Die Spur führt TKKG zu einer versunkenen Stadt. Liegt hier am Grunde des Sees die millionenschwere Beute begraben? Es ist ein Spiel auf Zeit für die vier Freunde, denn ausser ihnen sind auch die ehemaligen Komplizen des Meisterdiebes auf der Fährte der Juwelen. Alarm! Klösschen ist verschwunden: Gerade wollte Klösschen es sich mit Schokolade zu Hause gemütlich machen, da bekommt er Besuch von Einbrechern. Die sacken nicht nur Gemälde als Beute ein, sondern kurzerhand auch Klösschen. Schöne Bescherung für Tim, Karl und Gabi, die mit ihrem Freund zu einer Nachtwanderung verabredet waren. Stattdessen haben sie es nun mit der Jagd von skrupellosen Kindesentführern zu tun. Eine heisse Spur führt die Freunde zu einer verlassenen Waldgaststätte.
    Regisseur
    Michael Schaack
    Drehbuch
    Ralf Günther, André Kussmaul, H.P. Lommer, Martina Mouchot, Katharina Reschke, Erhard Schmied, Thomas Wilke
    Hintergrundinfos
    TKKG steht für die Namen der jugendlichen Hauptdarsteller Tim, Karl, Klösschen und Gabi. Die ca. 14 Jahre alten unzertrennlichen Freunde gehen in die gleiche Schulklasse eines Internats in einer deutschen Grossstadt. Während Tim und Klösschen auch im Internat wohnen, haben Karl und Gabi ihre Betten zu Hause bei ihren Eltern stehen. Unter ihrem Pseudonym TKKG ermitteln sie gegen Verbrechen, die in ihrer Umgebung stattfinden, wie Betrug, Diebstahl, Entführung, Umweltverschmutzung etc. Ihre unterschiedlichen Temperamente und Veranlagungen machen die vier Hobbydetektive zu einem idealen Team. Der sportlich-drahtige Tim ist der Kopf der Bande. Er wird unterstützt von Karl dem pfiffigen Computerfachmann mit fotografischem Gedächtnis und Klösschen, der dank seiner Ungeschicklichkeit und Vorliebe für Schokolade oft genug über die richtige Lösung stolpert. Gabi, die Tochter des Kriminalkommissars Glockner, komplettiert das Vierergespann mit Herz, Intuition und guten Beziehungen zur Polizei. Info: 26-teilige 2D Animationsserie nach der gleichnamigen, von Rolf Kalmuczak alias Stefan Wolf im Jahre 1979 erschaffenen Buchreihe. Die mittlerweile über 180, als Hörspiele und Bücher existierenden TKKG – Geschichten erfreuen sich seit über 30 Jahren ungebrochener Beliebtheit. Für die Drehbücher der Animationsserie wurden 26 der Originalgeschichten als Vorlage ausgesucht. Die Besonderheit der Animationsserie ist, dass Fotos realer Kulissen als Hintergründe (BGs) verwendet werden. Die Serie wird von der Hamburger Firma 'neue Trickcompany unter dem Produzenten Michael Schaak produziert.
  20. Antboy 3 – Superhelden hoch drei Antboy 3

    Kategorie
    Abenteuer
    Produktionsinfos
    Fantasyfilm
    Produktionsland
    DK
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das Superhelden-Dasein langweilt Pelle und er beschliesst, Antboy hinter sich zu lassen und nach den Ferien zusammen mit seiner Freundin Ida auf ein Internat in einer anderen Stadt zu gehen.
    Cast
    Oscar Dietz, Samuel Ting Graf, Amalie Kruse Jensen, Astrid Juncher-Benzon, Nicolas Bro, Paprika Steen, Cecilie Alstrup Tarp
    Regisseur
    Ask Hasselbalch
    Drehbuch
    Anders Ølholm
    Hintergrundinfos
    Sein letzter Fall: Pelle, der Superheld 'Antboy', geht nach dem Sommer auf die weiterführende Schule und ist dann definitiv zu alt, um noch AntBOY, der Junge mit den Ameisenkräften, zu sein. Bevor er sich zurückziehen kann, taucht ein mysteriöser noch coolerer Superheld auf diesmal auf einem Skateboard , der ihm die Schau stiehlt. So ist das mit Superhelden, es geht immer noch schneller, stärker, grösser oder noch fantastischer. Manche haben echte Superkräfte wie Antboy oder Spider-Man, andere beziehen ihre Macht aus ihrer Intelligenz und der Perfektionierung der Technik, wie Batman oder Antboys neuer namenloser Antipode. Die zugrunde liegenden Bücher von Kenneth Bøgh Andersen sind Romane, keine Comics. Aber in allen drei Filmen zitiert der Regisseur Ask Hasselbalch mit Comicverweisen gekonnt das Genre der Superhelden. Der dritte Teil ist nun ein Abgesang auf die Reihe, in dem es abermals um Pelles Freundschaft zu Wilhelm und Ida geht, gleichzeitig auch um den Versuch Pelles, sein Selbstbewusstsein zu stärken, dass im echten Leben immer noch zu wünschen übrig lässt. Als Dr. Gæmelkrå, der Superschurke 'Floh', den Antboy im ersten Teil zur Strecke brachte, aus dem Gefängnis entlassen wird, schwant Pelle Böses, denn er bezweifelt, dass Floh sich zum Positiven wandeln kann. Dass dies doch möglich ist, gibt dem Film eine psychologische Spannung und ganz generell eine neue Sicht auf den Charakter des Schurken.
  21. Sagenhaft: Märchen aus aller Welt Classic Tales

    Die Fliege

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    AUS/E
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Die Fliege: Lanhs Eltern haben Schulden bei dem reichen Kaufmann Hung. Mit einer List gelingt es Lanh, Hung dazu zu bringen, dass er die Schulden erlässt. Als Hung nicht zu seinem Wort stehen will, geht die Sache vor einen Richter. Zeuge ist eine Fliege! Nach einem Märchen aus Vietnam.
    Episodenummer
    33
    Regisseur
    Craig Handley
    Drehbuch
    Juhi Yi, Craig Handley
    Hintergrundinfos
    Originaltitel: 'Classic Tales'
  22. Pound Puppies – Der Pfotenclub Pound Puppies

    Ein haariges Problem / Von Jungs und Mädchen

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Animationserie
    Produktionsland
    USA/CDN
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Ein haariges Problem: Als der berühmte Lebensretterhund Bernie im Tierheim ankommt, sind die Mitglieder des Pfotenclubs schockiert: er ist völlig haarlos! Allerdings hat Knurri noch jede Menge Kunstfellreste, aus denen er eine Ganzkörperhundeperücke für Bernie schneidert, was dessen Selbstbewusstsein enorm stärkt. Bernie sollte an ein Mädchen vermittelt werden, das er jedoch einfach stehen lässt, weil er glaubt, nun etwas Besseres verdient zu haben. Lucky muss Bernie wieder auf den Boden der Tatsachen zurück bringen und ihn überzeugen, dass sein vermitteltes Mädchen genau die richtige für ihn ist, was ihm schliesslich auch gelingt. Von Jungs und Mädchen: Tüpfel aus dem Baby-Pfotenclub kann Hunde-General Dolly prima nachmachen. Zwei alte Streuner-Freunde von Tüpfel, Pit und Toni, hänseln ihn aber dafür. Ausserdem werfen sie ihm vor, dass er nur mit Mädchen herumhängt und deshalb kein echter Junge mehr sei. Lucky denkt sich einen raffinierten Plan aus, voller Abenteuer und Gefahren, um seinen Schützlingen zu zeigen, wie mutig Mädchen sind und wie gross der Zusammenhalt im Pfotenclub ist, egal ob Jungs oder Mädchen. Pit und Toni geht ein Licht auf und sie werden nebenbei an ihren perfekten Menschen vermittelt: einem Mädchen.
    Regisseur
    Richard Weston
    Drehbuch
    Bart Jennett, Joe Ansolabehere
    Hintergrundinfos
    Eine Bande von lustigen Hunden von 'Pound Puppies – Der Pfotenclub' macht den KIKA unsicher. Im Tierheim von Herrn Vonderleine leben viele gestrandete und einsame Hunde. Doch eine pfiffige Gruppe von Ihnen hat sich zusammen gerauft und zur Aufgabe gemacht, Neuankömmlinge so schnell wie möglich an passende Menschen zu vermitteln. Dafür haben die cleveren Hunde eine bestens funktionierende und geheime Untergrundorganisation gegründet, deren Standort sich genau unter ihrem Tierheim befindet. Sie nennen sich selbst 'Der Pfotenclub' und ihr Motto lautet: 'Ein Hund für jeden Menschen, ein Mensch für jeden Hund'. Mit dieser ebenso liebenswerten wie chaotischen Truppe ist Spass garantiert!
  23. The Garfield Show

    Wettlauf gegen die Zeit / Gehüpft wie gesprungen / Spürnase Odie / Der Hausbesetzer

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    F/USA
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Wettlauf gegen die Zeit: Jon ist abends mit Liz verabredet und hat keine Zeit, Essen für Garfield zu machen. Deshalb will er was bei einem Lieferservice bestellen. Garfield ist hocherfreut und plant seine, natürlich, umfangreiche Zusammenstellung der Speisen. Doch Jon sagt unmissverständlich: Ein Gericht aus einem Restaurant. Garfield ist fassungslos. Zum Glück sieht er im Fernsehen einen Werbespot von Vito, in dem dieser verspricht, dass wenn eine Pizza nicht innerhalb von 20 Minuten geliefert wird, die Pizza gratis ist. Mit Hilfe von Jons Diktaphon bestellt Garfield eine Pizza nach der anderen. Denn seltsamerweise gelingt es Vito nie, sie innerhalb von 20 Minuten zu liefern . Gehüpft wie gesprungen: Jon bekommt von seinem Freund Pablo aus Mexiko eine äusserst lebendige mexikanische Springbohne geschenkt. Als Odie sie dann hinunterschlingt, nimmt das Drama seinen Lauf. Spürnase Odie: Die Hamsterratte Packy stattet dem Haus von Jon Arbuckle einen Besuch ab. Zu Packys Lieblingstätigkeiten gehört es, Gegenstände miteinander zu vertauschen. Als Packy Jons Brieftasche mit einem wertvollen Diamantarmreif einer Nachbarin vertauscht, wird Jon des Diebstahls bezichtet und von der Polizei vernommen. Odie geht den Vorgängen auf den Grund und es gelingt ihm schliesslich mit Garfields Hilfe, Jon zu entlasten. Der Hausbesetzer: Jon will für zwei Tage verreisen und lässt Garfield und Odie allein zuhause. Darauf hat Kater Harry aus der Mülltonne von nebenan nur gewartet und vertreibt Garfield und Odie flugs aus Jons Haus, um sich selbst Garfields Lasagne einzuverleiben und das Haus zu besetzen. Doch Garfield und Odie ersinnen einen schlauen Trick und locken Harry wieder heraus.
    Regisseur
    Philippe Vidal
    Drehbuch
    Julien Magnat, Mark Evanier
    Hintergrundinfos
    Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in 'Mama Leone's Italian Restaurant' das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. 'The Garfield Show' series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS T & © Paws. Inc.
  24. Checkpoint

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Neue Experimente-Show für Jugendliche
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Wer liest schon gerne Bedienungsanleitungen? Da steht drin, dass man zum Beispiel in einer Mikrowelle auf keinen Fall eine verschlossene Flasche erwärmen sollte. Aber was passiert denn, wenn man es doch macht? Die Explosion ist gewaltig. Im Sekundenklebertest wollen Tommy, Leopold und David wissen, wie stark die Kraft des Klebers ist. Kann ein Fernseher mit Sekundenkleber an der Wand kleben? Kann eine ganze Zimmereinrichtung an der Decke kleben? Tommy und das Test-Team treiben es auf die Spitze und wollen mit drei Tropfen Sekundenkleber am Kranhaken ein ganzes Auto heben. Wird das funktionieren? Im Wettkampf Jungs gegen Mädchen stellt sich heute die Frage: Wer hat weniger Scheu vor ekeligen Jobs? Felix und Charlaine müssen sich beim Verkosten von Tiernahrung, beim Ausnehmen von Fischen und Säubern von Toiletten extrem überwinden, um diesen Wettkampf zu gewinnen.
    Episodenummer
    4
    Regisseur
    Salim Butt, Jonas Lang, Lothar Brus
    Hintergrundinfos
    In 'Checkpoint' wird alles ausprobiert, was Jugendliche cool finden, Väter immer schon mal machen wollten und Müttern den Schlaf raubt. Kann man an Saugnäpfen eine Wand hochlaufen? Hilft Urin gegen Brennnessel-Ausschlag? Kann man aus Mist Papier herstellen? Mit ungewöhnlichen Tests findet das 'Checkpoint'-Testteam unkonventionelle Antworten auf alltägliche und weniger alltägliche Fragen. Dabei steht der Spass zwar deutlich im Vordergrund, dieser ist aber immer verbunden mit einer wissenschaftlichen Fragestellung. Grenzenlose Neugier und die pure Lust, Dinge einfach zu probieren, diese Bedürfnisse befriedigt 'Checkpoint' mit ungewöhnlichen Versuchen und Spielen für Kinder und Jugendliche. Stellvertretend probiert das Testteam all die Dinge aus, die sie zu Hause niemals realisieren dürften – in einer sicheren Umgebung, aber trotzdem mit viel Nervenkitzel. Bei den zum Teil spektakulären Aktionen steht Moderator Tommy Scheel dem Testteam zur Seite: Er baut, experimentiert, berät und lacht mit der Truppe – auch dann, wenn mal was schiefgeht. Jede Sendung besteht aus einem grossen, aufwändigen Experiment, zwei Kurztests und einem Mädchen gegen Jungen-Duell. Hier tobt der Kampf der Geschlechter: Wer kann besser zielen, hat mehr Mut, kann wirklich besser mit Baumaschinen und Feuer umgehen oder ekelt sich schneller – Jungen oder Mädchen? 'Checkpoint' findet es heraus und lässt die Jugendlichen Schrottautos stapeln, Messer werfen, mit einem BMX-Rad von aufgetürmten Hochseecontainern springen, glühend heisses Eisen schmieden oder Mobil-Toiletten reinigen. Info: Das Programm basiert auf der Erfolgsproduktion 'Checkpoint' des niederländischen Senders Evangelische Omroep. 2012 wurde die niederländische Reihe mit dem Prix Jeunesse der Kinderjury in der Kategorie '7-11 Non-Fiction' ausgezeichnet.
  25. Krasse Kolosse

    Themen: Teleskopkran

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Dokutainmentreihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Teleskopkran: Der weltweit stärkste Teleskopkran muss zum Gesundheitscheck bevor er das Werk verlässt. Tommy und Julie sind beim letzten Test des Riesen dabei und treffen ihn beim Bau eines Windparks. Der Kran überragt den Kölner Dom, ist aber zu schwer, um auf der Strasse zu fahren. Praktikantin Julie erfährt wie es doch klappt und darf den 100 Meter-Teleskoparm ausfahren. Und Tommy muss mit Hilfe des Krans einen Korken in eine Flasche drücken – Ausgang ungewiss. 10 Folgen Krasse Kolosse, die Dokutainmentreihe über die grössten Maschinen und Fahrzeuge der Welt, sind ab 07.11.2015, immer samstags ab 16:55 Uhr im KIKA zu sehen. Die einzelnen Folgen stehen nach der Fernsehausstrahlung in der ZDFtivi-Mediathek zur Verfügung und können mit der App der ZDFtivi-Mediathek auch auf dem Smartphone oder Tablet angeschaut werden.
    Episodenummer
    6
    Drehbuch
    Ron Bergmann
    Hintergrundinfos
    Besondere Herausforderungen bedürfen ganz spezieller Maschinen, und 'Krasse Kolosse' zeigt mit beeindruckenden Bildern, wie Technik der Superlative diese Aufgaben und Schwierigkeiten meistert. Wozu sind riesige Maschinen da, unter welchem enormen Aufwand wurden sie gebaut und wie sensibel sind sie zu bedienen, wenn ihre gewaltigen Kräfte gezähmt werden müssen? Der Trip von einem Koloss zum nächsten führt Moderator Tommy Scheel und zwei 'Praktikanten' auf eine Reise um die Welt. Sie treffen in ihren Einsatzgebieten nicht nur auf Maschinen, sondern auch auf die Menschen, die für sie zuständig sind und Geschichten über sie erzählen können. Als kompetente Ansprechpartner informieren diese über die einzelnen Kolosse, demonstrieren sie im Einsatz, helfen Tommy und den Praktikanten, die Maschinen auch mal eigenständig bewegen zu können und zeigen bei ganz ungewöhnlichen Herausforderungen, was in diesen Riesen alles steckt. Die 'Koloss-Praktikanten' Julie und Baris erleben den Arbeitsalltag der Menschen vor Ort hautnah, wenn sie auf einem Kreuzfahrtschiff Passagierkabinen reinigen oder im Dreck und Staub des Braunkohletagebaus einem riesigen Schaufelradbagger einen neuen Schutzanstrich verpassen müssen. Ein Höhepunkt in jeder Sendung ist zugleich die augenzwinkernde Retourkutsche der Praktikanten für Projektleiter Tommy: Da er am Einsatzort im Vergleich zu den anstrengenden 'Praktikanten-Jobs' stets den leichteren Part hat, kommt es für Tommy in der Sendung zur gefürchteten Revanche: So muss er etwa zeigen, was er im Kampf Mensch gegen Maschine zu leisten im Stande ist mit Muskelkraft tonnenweise Braunkohle bewegen oder ein Getreidefeld, wie vor hundert Jahren noch üblich, mit einer Sense abernten.
  26. Timster

    Themen: Ausgehasst – Schluss mit Mobbing

    Kategorie
    Medien
    Produktionsinfos
    Medienmagazin
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Ausgehasst – Schluss mit Mobbing: Cybermobbing ist ein Thema was sich aus den Kinderzimmern leider nicht mehr wegdenken lässt. Warum es uns so leicht fällt im Netz zu mobben, erklärt Tim in dieser Sendung. Ebenso im Fokus die Folgen für die Betroffenen und natürlich viele Tipps, was gegen Cybermobbing unternommen werden kann. Die Tipps kommen nicht nur von Tim, sondern auch von den JUUUPORT-Scouts, Clari vom Kummerkasten und YouTuberin Lisa Sophie Laurent. Im Anschluss an die Sendung können die Zuschauer mit Kummerkasten-Expertin Sabine chatten. Sabine und ihre Kollegin werden alle Fragen zum Thema Cybermobbing beantworten.
    Episodenummer
    176
    Hintergrundinfos
    'Timster' ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.
  27. Shaun das Schaf Shaun the Sheep

    Winter-Olympiade / Ein warmes Plätzchen | Gäste: Gesang: Michael Pan

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Stop-Motion-Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Winter-Olympiade: Der erste Schnee ist da, Shaun und seine Freunde sind begeistert! Während die Schafe sich mit Curling und Eislaufen vergnügen, erweist sich Bitzer als hervorragender Snowboarder. Und während eine wilde Schneeballschlacht tobt, fällt keinem auf, dass der Bauer in der Falle steckt: Er ist völlig eingeschneit. Verzweifelt versucht er, sich aus seinem Haus zu befreien. Ein warmes Plätzchen: Bitzer ist erkältet! Der Bauer nimmt den Hofhund mit ins Haus und bereitet ihm ein Krankenlager vor dem Kamin. Doch das ist der Lieblingsplatz von Mieze Pidsley! Die bösartige Katze versucht ihren erschöpften Widersacher mit allen Mitteln zu vertreiben. Doch Shaun weiss zu verhindern, dass Bitzer wieder hinaus in die Kälte muss.
    Regisseur
    Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
    Drehbuch
    Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
    Hintergrundinfos
    Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen 'Schaf-Sinn' und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung.Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie 'Wallace & Gromit' aus den Aardman Studios in Grossbritannien, die unter anderem auch den Film 'Chicken Run – Hennen rennen' auf die Leinwand zauberten.Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte.Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.Originaltitel: 'Shaun The Sheep'Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm 'Abspecken mit Shaun'2008 – International Emmy Award in der Kategorie 'Children & Young People'
  28. Glücksbärchis – Willkommen im Wolkenland The Care Bears

    Die Mystische Melone

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-GCI-Animationsserie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die Mystische Melone: Wunderherzbärchi ist ungeduldig, weil ihr Bauchzeichen noch immer nicht funktioniert. Als ein Sternenstaub-Sturm über das Wolkenland zieht, gelingt es ihr erstmals, es zu aktivieren. Ohne jede Übung kann sie die Kraft noch nicht beherrschen und wird versehentlich zum Zentrum des Sturms transportiert. Dort trifft sie auf Oma Bärchi, die ihr beibringt, wozu die Bauchzeichen gut sind und wie man sie richtig benutzt. Und Oma Bärchi klärt sogar das Rätsel um die Mystische Melone auf.
    Episodenummer
    22
    Regisseur
    Jeff Gordon
    Drehbuch
    Cliff Ruby, Elana Lesser, Amy Keating Rogers, Cindy Morrow, Evan Gore, Heather Lombard
    Hintergrundinfos
    Im regenbogenbunten Wolkenland könnte alles so schön sein, wenn nicht doch der böse Beastli den Schlüssel für die Smaragdbrücke geklaut hätte und der Plagenbogen nun für Alpträume sorgt oder die Beasties die 'Harmonie und Freude'-Probe stören. Immer wieder werden Brummbärchi, Sonnenscheinbärchi, Hurrabärchi und Teile-Gern-Bärchi auf die Probe gestellt. Aber gemeinsam finden die munteren und herzensguten Glücksbärchis immer einen Weg, das Böse zu besiegen und Ruhe und Ordnung ins Wolkenland zu bringen. Auch für die Probleme der Kinder auf der Erde haben die Bärchis ein offenes Ohr. Denn wenn die Bären eines wissen, dann: Wenn alle zusammenhalten, ist jedes noch so kleine Problem ganz schnell gelöst.Originaltitel: 'CareBears 3D – Welcome to Care-a-lot'
  29. Ella

    Bürgermeisterin Belinda

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Bürgermeisterin Belinda: Belindas Vater hat versprochen, mit seiner Tochter und ihren Freunden zu Mittag zu essen. Aber er muss das gemeinsame Essen verschieben, weil er noch viel für die Enthüllung einer neuen Statue im Park vorbereiten muss. Belinda ist enttäuscht und möchte ihren Freunden zeigen, wie wichtig sie als Tochter des Bürgermeisters ist. Ohne das Wissen ihres Vaters trifft sie Entscheidungen, die das Fest am Nachmittag zu ruinieren drohen.
    Episodenummer
    47
    Regisseur
    Larry Jacobs
    Drehbuch
    Christin Simms, Shelia Dinsmore, Hugh Duffy, Jamie Waese, Karen Moonah, Bernice Vanderlaan, Dale Schott, Scott Albert, J.D. Smith, Shelley Hoffman, Robert Pincombe, Steve Wright, Diana Moore, Brad Birch
    Hintergrundinfos
    Auf der Elefanteninsel am Rande des Ozeans ist so Einiges los. Ob Seifenkisten-Rennen, Schatzsuche oder Backwettbewerb bei Elefantenmädchen Ella und ihren besten Freunden Frankie, Tiki, Belinda, Ada und Ida wird jeder Tag zu einem fantastischen Abenteuer. Und sollte es doch mal ein Problem geben, kann Ella es lösen. Denn zwischen ihren Ohren hat sie alles, was sie braucht – Fantasie, Köpfchen und natürlich ihren gro-ssen, roten Zauberhut.
  30. Baumhaus

    Klorollen-Irrgarten

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Gute-Nacht-Sendung für Vorschüler
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Klorollen-Irrgarten: Mit leeren Klopapierrollen kann man die verrücktesten Sachen bauen. Sogar einen Klorollen-Irrgarten. Singa hat die Papprollen mit buntem Klebeband in den Deckel eines Pappkartons geklebt. Jetzt braucht sie noch eine Murmel, und los geht's: Die Murmel kann den Irrgarten durchrollen.
    Episodenummer
    54
    Regisseur
    Buch:, Christian Kapp
    Drehbuch
    Helge May
    Hintergrundinfos
    Singa, Juri und der Stern sehen sich die Bilder und Basteleien an, welche die Zuschauer an KiKA geschickt haben und wünschen dem Sandmann eine Gute Nacht.
  31. Unser Sandmännchen

    Themen: Fuchs & Elster: 'Herr Fuchs entdeckt den Frühling'

    Kategorie
    Gute-Nacht-Geschichte
    Produktionsinfos
    Abendgruss
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Fuchs & Elster: Herr Fuchs entdeckt den Frühling: Herr Fuchs hat in seinem Garten die ersten Frühlingsknospen entdeckt und kann sich nicht an ihnen sattsehen. Frau Elster friert und möchte in den warmen Bau. Herr Fuchs möchte den Frühling in den Bau mitnehmen, was Frau Elster einfach nicht passt. Sie will die Blumen abpflücken, Herr Fuchs ist darüber ärgerlich.
    Regisseur
    Gerhard Behrendt
    Drehbuch
    Ingeborg Feustel, Günther Feustel
  32. Wickie und die starken Männer Vic the Viking

    Ein lauschiges Plätzchen / Die Kuchenbäcker

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    D/F/AUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Ein lauschiges Plätzchen: Unglaublich, aber wahr: der schwedische König will dort, wo Flake steht, ein eigenes Erholungszentrum bauen. Sollen die Wikinger dann vielleicht im Wald leben? Wickie schmiedet Pläne zu beweisen, dass Flake alles andere als ein geruhsames Plätzchen ist. Genauso wie Papa Halvar fällt auch Wickie eines Morgens vor lauter Schreck aus dem Bett. Was ist los? Ein Blick vor die Tür beweist den beiden, dass der schwedische König und seine Männer lautstark Besitz von Flake ergriffen haben! Brühwarm erklären die Eindringlinge, dass sie dieses lauschige Plätzchen zur Sommerresidenz des Landesherren umbauen wollen mit der Folge, dass sämtliche Wikinger ihr Heimatdorf umgehend zu verlassen haben. Dass es sich dabei nicht um einen schlechten Scherz handelt, beweist die königliche Flotte, die in einiger Entfernung vor Anker liegt und bei jeglichem Widerstand sofort eingreifen würde. Es nutzt nichts, dass Halvar und seine Männer die Werkzeuge zum Bau der Sommerresidenz zerstören, und es nutzt auch nichts, dass die Drachenboot-Mannschaft einige der königlichen Arbeiter an der Nase herumführt. Letztlich bleibt den Wikingern nichts anderes übrig, als ihre Sachen zu packen und schweren Herzens ihr Dorf zu verlassen. Aber bleiben kann dieser Zustand auf keinen Fall. Wickie schmiedet schon an Plänen, den Spiess umzukehren und den Besetzern von Flake Beine zu machen! Die Kuchenbäcker: Wer wird dieses Jahr zur besten Kuchenbäckerin gekürt? Halvar setzt alles daran, dass es Ylva ist. Aber kein Mensch kennt die Pflanze, die sich Ylva als besondere Zutat für ihren Kuchen gewünscht hat. Wie also soll man sie finden? Wieder einmal steht der alljährliche Wettbewerb um die Krone der Kuchenbäckerinnen an, und natürlich haben sowohl Halvar als auch sein Konkurrent aus dem Nachbarort Slake, Chef Baltak, den brennenden Ehrgeiz, dass ihre Frauen diesen Wettbewerb gewinnen. Sowohl Ylva, Halvars Frau, als auch Morag, die Frau von Baltak, kommen auf die Idee, einen Kuchen aus einer seltenen Pflanze zu backen. Während die beiden jedoch den Wettbewerb vollkommen entspannt und freundschaftlich sehen, nehmen die Männer die Sache umso todernster und starten einen Wettlauf darum, wer als erster – und am besten natürlich auch als einziger! – die seltene Pflanze findet und daraus einen Kuchen backt. Blöd ist allerdings, dass weder Baltak, noch Halvar, noch irgendeiner der mitfahrenden Männer die geringste Vorstellung davon hat, wie diese Pflanze überhaupt aussieht. Keiner? Das stimmt nicht ganz. Denn Tjure ist allergisch und fängt schon bei der blossen Nennung des Namens dieser Kuchenzutat an, fürchterlich zu niessen. Vielleicht kann Wickie sich Tjures Empfindlichkeit zunutze machen, um die Pflanze auf den grünen Wiesen ausfindig zu machen.
    Regisseur
    Eric Cazes, Marc Wasik
    Drehbuch
    Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon Prineas u.a.
    Hintergrundinfos
    Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf grosser Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloss an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schliessen können.'Wickie und die starken Männer' ist eine Koprudktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J
  33. Checker Julian

    Der Pferdesport-Check

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Die Entdecker-Show
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Der Pferdesport-Check: Pferde sind ganz besondere Tiere: schön und stark, aber auch ziemlich gross und respekteinflössend. Julian traut sich heute zum ersten Mal in seinem Leben auf den Pferderücken: Bei Springreiterin Isabel hat Julian seine erste Reitstunde. Er lernt, welche Ausrüstung Pferd und Reiter brauchen, und wie man richtig auf einem Pferd sitzt. Julian versucht sogar, durch einen Slalomparcours zu reiten. Ob er auch im Trab und Galopp im Sattel bleibt? Von Isabel erfährt Julian ausserdem vieles über das Springreiten: Welche Hindernisse es gibt, und wie Isabel ihr Pferd dazu bekommt, über 1,50 Meter hohe Hindernisse zu springen. Julian probiert sogar selbst, über ein Hindernis zu springen. Reiterin Lena aus Starnberg weiss alles übers Dressurreiten. Mit ihrem Pferd Campino hat sie schon viele Turniere gewonnen. Mit Lena checkt Julian, wie Reiter und Pferd eigentlich miteinander sprechen, und ob Pferde rückwärtsgehen können. Aber zum Pferdesport gehört nicht nur das Reiten. In Schwaben trifft Julian deshalb ein Voltigier-Team. Voltigieren, das ist Akrobatik auf dem galoppierenden Pferd. Julian, einer der besten Voltigierer Deutschlands beherrscht mit seinem Team Kunststücke wie im Zirkus: zum Beispiel einen Salto rückwärts vom Pferd! Und es kommt noch besser: der Checker soll auch einige Kunststücke ausprobieren. Ob er es schafft, auf dem Rücken des galoppierenden Pferdes stehenzubleiben?
    Regisseur
    Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen, Judith Issig
    Hintergrundinfos
    Julian Janssen entdeckt als 'Checker Julian' neben Tobias Krell und Can Mansuroglu alle Themen, die für die Zuschauer spannend sind und ganz nebenbei die Welt erklären: von der Achterbahn über Höhlen hin zur Seenotrettung. Ganz im Stil des Formates ist 'Checker Julian' rasant, aber immer verständlich, neugierig und humorvoll. 'Kinder sind grossartige und kritische Zuschauer', sagt Julian Janssen, der seit 2013 Medienwissenschaften und Germanistik in Bayreuth studiert. Schon beim Uni-Radio und -Fernsehen hat er erste journalistische Erfahrungen als Moderator gesammelt. 'Ich liebe alles, was mit Film zu tun hat, und habe am meisten Spass, wenn ich was Neues entdecke. Als Checker kann ich diese Leidenschaften verbinden und den Kindern hoffentlich etwas von dieser Freude mitgeben.' Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi und Checker Julian in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!
  34. logo! Die Welt und ich

    Kategorie
    Kindernachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Wissen, was in der Welt los ist. Super gut informiert sein. Mit den Kindernachrichtenn bei KiKA.
    Hintergrundinfos
    Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.
  35. Erde an Zukunft

    Themen: Die Stadt im Jahr 2121 – Müll als Rohstoff

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Zukunftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Die Stadt im Jahr 2121 – Müll als Rohstoff: Felix lebt in der Stadt der Zukunft im Jahr 2121. Es ist grün, die Luft ist sauber, fliegende Raumbegleiter haben Autos ersetzt und Mülldrohnen recyceln Abfall an Ort und Stelle. Viele Umweltprobleme sind gelöst im Jahr 2121. Sein Zukunftsautomat IZA schickt Felix per Zeitreise an Orte, die sich schon im Jahr 2016 mit zukunftsweisenden Ideen beschäftigen: Die schwedische Stadt Hammarby hat ein unterirdisches Müll-Entsorgungssystem entwickelt und der auf diese Weise gesammelte Müll wird dann entweder recycelt oder daraus Energie für die Stadt gewonnen.
    Hintergrundinfos
    Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen ? gerade deshalb wollen und sollen sie die Zukunft aktiv mitgestalten. Und zwar nachhaltig. Doch nur mit dem nötigen Hintergrundwissen sind sie auch in der Lage dazu. Dabei unterstützt sie ERDE AN ZUKUNFT. Kindgerecht und spannend werden in dem neuen Format die Themen der Zukunft aufbereitet: von Umweltschutz über soziale Fragen bis hin zu technischen und Bildungs-Themen. So werden die Kinder animiert, über die Auswirkungen ihres Handelns nachzudenken und sich aktiv als Zukunftsmacher zu engagieren. Denn nur, wer informiert ist, kann auch etwas tun. Ausgangspunkt jeder Sendung sind Wünsche und Fantasien von Kindern: Was sollte in der Zukunft anders, besser, schöner oder neu sein? Auf seiner monothematischen Reise macht sich Moderator Felix Seibert-Daiker zunächst auf den Weg dahin, wo Zukunft im Hier und Jetzt entsteht oder bereits erlebbar ist. Er begegnet Menschen, die heute schon um eine bessere Zukunft ringen, an der Umsetzung konkreter Ideen arbeiten oder neuartige Überlegungen anstellen. Im Studio demonstriert Felix anschaulich und unterhaltsam verblüffende Hintergründe zum jeweiligen Thema, erläutert Zusammenhänge und gibt Ausblicke. Doch damit nicht genug: In einer comic-haften futuristischen Animationswelt trifft Felix als sein eigener Avatar auf den Avatar des Kindes, das mit seinem Wunsch zu Sendungsbeginn die Reise in die Zukunft initiiert hat. Gemeinsam finden sie in einem Was-wäre-wenn-Zukunftsszenario heraus, welche positiven wie auch negativen Folgen unser jeweiliges Handeln haben könnte. So regt ERDE AN ZUKUNFT seine jungen Zuschauer zum Nachdenken an und zeigt Optionen für nachhaltiges Verhalten auf. Und um dem Nachdruck zu verleihen, stellt Felix am Ende der Sendung Zukunftsmacher vor, die sich vorbildhaft und beispielgebend mit den beschriebenen Herausforderungen auseinandersetzen: Kinder oder Jugendliche also, die bereits aktiv sind, vor allem im Sinne von Nachhaltigkeit. Diese Kinder, aber auch engagierte Prominente, geben damit Anregungen zum Weiterdenken und Mittun.
  36. Schrott or Not? SCHROTT or NOT?

    Minigolf

    Kategorie
    Unterhaltung
    Produktionsinfos
    Selberbau-Challenge
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Minigolf: In dieser Folge von SCHROTT OR NOT? testen Moderator Johannes Büchs und Expertin Laura Kampf ihr Geschick an Lauras selbstgebauter Minigolfbahn, bevor sie das Bauprojekt den heutigen Teams verkünden. Für Team ROT treten die Jungs der D-Jugend des FC Rot Weiss Lessenich an. Team BLAU sind die Judokas der Burscheider Turngemeinde. Auf dem Schrottplatz erfahren Brooklyn, Marvin, Leon und Zubair von Team ROT sowie Maja, Marco, Yendrik und Nemanja aus Team BLAU von Moderator Johannes Büchs und Expertin Laura Kampf, was sie bauen müssen: Minigolfbahnen. Jedes Team bekommt von Laura drei vorbereitete Unterkonstruktionen. Beide Teams sollen drei spielbare Minigolfbahnen mit unterschiedlichen Hindernissen bauen. Minigolf: Auf dem Schrottplatz machen sich die Teams auf die Suche nach geeigneten Bauutensilien für verschiedene Hindernisse. Was sich nicht als Hindernis eignet, könnte man doch auch als Deko verwenden? Team ROT und BLAU laden ihre Schubkarren voll und packen neben alten Autoreifen und Verkehrsschildern auch einen alten Zaun ein. Die Suche führt beide Teams an riesigen Schrottbergen vorbei. Den Schrottplatz haben Laura und Johannes besonders gut im Blick. Sie stehen hoch oben auf dem Kran und beobachten die Teams. Um die gesammelten Schätze schliesslich aus der Nähe zu betrachten, geht's runter zu den Teams, wo sie ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Später geht's mit dem gesammelten Schrott in Lauras Werkstatt. Nach kurzer Beratung legen die Teams mit vollem Einsatz los. Gute Arbeitsteilung ist gefordert, um die drei Bahnen in drei Stunden zu bauen. Jurorin Maike Haupt, Mannschafts-Junioren-Weltmeisterin im Minigolf, hat eine schwierige Aufgabe vor sich. Ob sich die SCHROTT OR NOT?-Minigolfbahnen spielen lassen? Welche Bahnen überzeugen in den Kategorien 'Handwerk' und 'Style'? Wie wird die Minigolf-Challenge zwischen Team ROT und BLAU ausgehen?
    Cast
    Laura Kampf
    Hintergrundinfos
    Bei 'SCHROTT OR NOT?' treten 2 Teams aus Teenagern zur grossen Selberbau-Challenge gegeneinander an. Einige haben Erfahrung im Heimwerken, andere haben zwei linke Hände, wollen sich aber trotzdem beweisen. Kreativ sind sie alle. Lust auf Bauen und Basteln haben sie auch. Das Baumaterial darf ausschliesslich aus Schrott, Reststoffen und recyceltem Material bestehen: Eben alles, was am Ende seines Daseins auf dem Wertstoffhof landet. Alte Badewannen, defekte Waschmaschinen, zertrümmerte Schrankwände, uralte Kinderwagen, kaputte Europaletten, die Innenausstattung eines Schrott-Autos – Aus diesen Zutaten sollen die beiden Teams etwas Neues entstehen lassen. Ihr Material müssen sie sich komplett auf dem Schrottplatz zusammensuchen. Und davon gibt es jede Menge. Denn wir Deutschen produzieren so viel Verpackungsmüll wie nie zuvor und sind mit Abstand Europameister im Müllproduzieren. Dabei landen immer häufiger eigentlich noch brauchbare und funktionstüchtige Sachen auf dem Müll. Dass das nicht sein muss und man viele Sachen wieder verwerten und neu verwenden kann, zeigt 'SCHROTT OR NOT?' In jeder Doppelfolge wird den Teams eine Aufgabe gestellt. Einmal gilt es ein Floss zu bauen ein anderes Mal einen Tischkicker. Zeit zum Bauen: 3 Stunden. Die fertigen oder 'halbfertigen' Werke bewertet dann ein Juror in den Kategorien 'Handwerk' und 'Style'. Wer jetzt nach Punkten hinten liegt hat in der finalen Challenge noch die Chance, das Ruder herumzureissen. Eine Wettfahrt mit dem Floss oder ein Wettkampf im Tischkickern zeigen dann auch, wie gut die Teams gearbeitet haben. Wer in den 4 Doppelfolgen am häufigsten gewinnt – wird zum Gesamtsieger gekürt. Moderiert wird 'SCHROTT OR NOT?' von Johannes Büchs. Johannes ist bekannt aus den Sendungen 'Neuneinhalb', 'Kann es Johannes?' oder der 'Sendung mit der Maus'. Die Bau-Expertin an seiner Seite ist Laura Kampf. In ihrem YouTube-Kanal postet Laura Kampf wöchentlich eine neue Bauanleitung für die verschiedensten Gegenstände vom Kaffee-Tisch bis zum Turbo-Boot. Mittlerweile begeistert sie über 100.000 Abonnenten.
  37. Sendepause

    Kategorie
    Programm nach Ansage
  38. logo! Die Welt und ich

    Kategorie
    Kindernachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2019
    Beschreibung
    Wissen, was in der Welt los ist. Super gut informiert sein. Mit den Kindernachrichtenn bei KiKA.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.
  39. Bernard

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    F/E/ROK
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Eigentlich will Bernard vor der Welt seine Ruhe haben. Der meist unfreiwillig komische und im Grunde eher grimmige Polarbär bringt sich von einer unangenehmen Situation in die nächste, und strapaziert dabei die Lachmuskeln der Zuschauer. Egal was Bernard anfasst, selten kommt er ohne ein blaues Auge, einen gequetschten Finger oder die völlige Blossstellung vor sich und der Welt davon. Man könnte fast Mitleid mit ihm haben. Aber eben nur fast! Denn sobald bei ihm Selbstsicherheit und Neugier die Oberhand gewinnen, beginnt er seine Umgebung nach Lust und Laune zu piesacken. Zu den Opfern dieser Launen zählen Zack, die verschlagene Eidechse und Lloyd, der penetrant-naive Pinguin. Beide sind selbst nicht ohne und kommen Bernard in den absurdesten Situationen immer wieder in die Quere. Die alltäglichsten Aktivitäten wie Fotografieren, Golfspielen oder Einkaufen werden so für Bernard zu teils lebensgefährlichen Unterfangen. Bernard ist mit verschiedenen seiner Abenteuer heute zu sehen. In welche Situationen er dabei verstrickt wird, seht selbst!
    Regisseur
    José Luis Ucha, Claudio Biern Lliviria
    Drehbuch
    Screen 21
    Hintergrundinfos
    Eigentlich will Bernard vor der Welt seine Ruhe haben. Der meist unfreiwillig komische und im Grunde eher grimmige Polarbär bringt sich von einer unangenehmen Situation in die nächste, und strapaziert dabei die Lachmuskeln der Zuschauer. Egal was Bernard anfasst, selten kommt er ohne ein blaues Auge, einen gequetschten Finger oder die völlige Blossstellung vor sich und der Welt davon. Man könnte fast Mitleid mit ihm haben. Aber eben nur fast! Denn sobald bei ihm Selbstsicherheit und Neugier die Oberhand gewinnen, beginnt er seine Umgebung nach Lust und Laune zu piesacken. Zu den Opfern dieser Launen zählen Zack, die verschlagene Eidechse und Lloyd, der penetrant-naive Pinguin. Beide sind selbst nicht ohne und kommen Bernard in den absurdesten Situationen immer wieder in die Quere. Die alltäglichsten Aktivitäten wie Fotografieren, Golfspielen oder Einkaufen werden so für Bernard zu teils lebensgefährlichen Unterfangen.
  40. Hier ist Ian Being Ian

    Million Dollar Sandi / Der Gesundheitsfanatiker

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    CDN
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Million Dollar Sandi: Ians Schule verliert bei den Boxmeisterschaften. Ian wagt sich mit einer Bemerkung etwas zu weit aus dem Fenster, so dass ihn Direktor McCammon dazu verdonnert, den nächsten Champion zu finden. Und wehe, es kommt zu einer erneuten Niederlage. Verzweifelt testet Ian alle in Frage und nicht in Frage kommenden Kandidaten, vergeblich. Als letzte Möglichkeit wählt er Sandi, weil die schon den Trainingsdummy quer durch die Halle prügelt. Wie wird es erst echten Gegnern ergehen? Doch McCammon lässt Sandi nicht zu, weil Mädchen nicht kämpfen dürfen. In seiner Verzweiflung schminkt Ian Sandi um zu Sammy und trainiert 'ihn'. Als Sammy schlägt Sandi Gegner um Gegner. Alle finden Sammy cool, sogar die Clique von Ians Bruder Kyle. Doch schliesslich kommen Direktor McCammon Zweifel an Sammys Identität, und das mitten im Finalkampf. Ob Sandi, oder besser Sammy, noch eine Chance hat? Der Gesundheitsfanatiker: Die jährliche Untersuchung sämtlicher Kelleysöhne beim Hausarzt Dr. Schmertz steht an. Ian ist der Liebling der verführerischen Arzthelferin und zieht damit den Ärger von Kyle und Korey auf sich. Die beiden mischen heimlich Zitronenlimonade in Ians Urinprobe, und Dr. Schmertz diagnostiziert sofort auf die bis dato unbekannte Schmertz-Krankheit. Um dem sicher geglaubten Tod doch noch von der Schippe zu springen, setzt sich Ian freiwillig auf Diät und geht bald nur noch im Schutzanzug ausser Haus. Selbst als Sandi und Tyrone den Verdacht nähren, dass Dr. Schwartz eine Fehldiagnose gestellt haben könnte und Ians Brüder damit zu tun haben, kann Ian von seiner fixen Idee nicht lassen. Schon bald geht er seiner Umgebung mit seinem Gesundheitsfimmel gehörig auf die Nerven, während Oma Kelley versucht, die aus dem Ruder laufenden Brüder Kyle und Korey mit harten schottischen Massnahmen zu disziplinieren.
    Regisseur
    Dallas Parker, Josh Mepham, Andy Bartlett
    Hintergrundinfos
    Ian Kelley sieht seine Zukunft bereits genau vorgezeichnet: Aus ihm wird einmal ein bedeutender Regisseur. Schon heute ist ihm seine Filmkamera sein liebstes Instrument. Aber mehr noch als mit grossen Filmgeschichten, sein Hauptwerk ist ein bemerkenswerter Werbespot für das Klaviergeschäft seines Vaters, ist er damit beschäftigt, sein Überleben im täglichen Familien- und Schulstress zu sichern. Bedrohungen gibt es viele: Abwaschen, Müll raus bringen, Wochenenddienst in Papas Klaviergeschäft, Campingwochenende mit der Familie, Projektabgabetermin in Geschichte und nicht zuletzt seine beiden zwar coolen, aber im Geiste langsamen Brüder Kyle und Korey, die nur dann zu Hochform auflaufen, wenn sie ihm mal wieder eine Abreibung erteilen können. Doch auch mit den anderen Leuten hat's Ian nicht leicht. Neben seinen Brüdern hat er zwei penible und ziemlich schrullige Eltern, Vicky und Ken, die ihn zum Klavierverkauf und Tofuwaffelessen zwingen, und zwei Omas, die sich nicht ausstehen können. Die eine, Oma Kelley, ist ein drahtiges, faltiges und niederträchtiges Ungeheuer aus Schottland, die andere, Oma Mensky, eine rundliche, Piroggen preisende, polnischstämmige Bäuerin. Und dann gibt es noch seine beiden Freunde Sandi und Tyrone, aber die sind leider viel zu vernünftig für Ians Sicht auf die Welt. Denn für Ian ist die Welt eine Abfolge von Tausenden von Filmen. Und so quält ihn ständig die Frage: Warum sieht die Welt nicht alles so wie ich? Doch Ian wäre nicht Ian, wenn er nicht sofort Lösungen parat hätte. Nach dem Vorbild all der Filme, die ihm im Kopf umherschwirren, wittert er überall Verschwörungen, ermittelt er im Stil von James Bond oder entwickelt Horrorszenarien, gegen die 'Frankenstein' ein Kinderfilm ist. Doch die Wirklichkeit will sich seinen Fantasien nicht fügen. Und so gerät Ian regelmässig aus dem Schlamassel in noch grösseren Schlamassel.
Keine Videos gefunden.