search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 243 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Sendepause

    Kategorie
    Programm nach Ansage
  2. logo! Die Welt und ich

    Kategorie
    Kindernachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wissen, was in der Welt los ist. Super gut informiert sein. Mit den Kindernachrichtenn bei KiKA.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.
  3. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Kikaninchen und Anni besuchen die Tiere auf dem Bauernhof. Aber was ist denn in der Schnipselwelt los? Die Ziege meckert in der Hundehütte, das Schaf hockt im Storchennest? Und das Schwein trägt Zaumzeug wie ein Pferd! Hoffentlich bringen die beiden etwas Ordnung auf diesen verrückten Bauernhof. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser, Annette Walther
  4. Babar und die Abenteuer von Badou Babar and the Adventures of Badou

    Operation Kuchentausch

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    F/CDN
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Operation Kuchentausch: Frau Strauss ist mit den Vorbereitungen für ein grosses Fest im Palast beschäftigt. Sie will für alle Kokosnuss-Küchlein nach ihrem Spezialrezept backen. Das ist allerdings durch eine spontane Eingebung entstanden und Frau Strauss ist nicht gerade eine grossartige Bäckerin. Der Kuchen schmeckt grauenvoll. Doch sie ist mit so viel Begeisterung bei der Sache, dass Badou, Chiku, Zawadi und Munroe es nicht wagen, ihr die Wahrheit zu sagen. Stattdessen ersinnen sie einen schlauen Plan, wie sie Frau Strauss vor der Enttäuschung bewahren können, dass alle Festbesucher ihren Kuchen eklig und ungeniessbar finden werden.
    Episodenummer
    97
    Regisseur
    Mike Fallows
    Drehbuch
    M. Stokes, S. Sullivan, J. v. Bruggen, M. Mackay-Smith, K. Sobol, J. Mcfie Sobol, E. Keyishian, Dale Schott, Teleplay by: Justine Cheynet
    Hintergrundinfos
    Eine moderne CGI-Neuauflage der beliebten Geschichten von 'Babar', basierend auf den seit 80 Jahren erfolgreichen Kinderbüchern von Jean de Brunhoff und Laurent de Brunhoff. Im Mittelpunkt steht Badou, der achtjährige Enkel von Babar, der mit seinen Grosseltern, seinen Eltern und seinen besten Freunden im Königreich Celestville in der Nähe des Dschungels lebt und stets neue Abenteuer erlebt. Badou ist ein Energiebündel und sprudelt über vor Abenteuerlust. Er lacht viel und hat den Wagemut seines Grossvaters geerbt. Dabei ist er in den Situationen, in die er gerät, immer voller Zuversicht, dass er die Aufgaben, die auf ihn zukommen werden, bewältigen kann, auch wenn er dabei manchmal etwas übereifrig ist. So findet er den geheimen Hinterhof des Palastes oder entdeckt einen Spion, der wichtige Dokumente aus dem Palast klaut, was sich aber schliesslich als Missverständnis herausstellt. Denn der Spion ist eine Maus, die das Papier der Dokumente nur brauchte, um ein neues Nest für ihre Jungen zu bauen. Nur manchmal wird Badou unsicher, wenn er zum Beispiel einen Balletttanz aufführen soll und überzeugt ist, dass seine Freunde sich über ihn lustig machen. Aber natürlich ist König Babar nicht weit, wenn sein Enkel ihn braucht. Mit Klugheit steht er Badou zur Seite und achtet dabei immer darauf, dass sein Enkel und dessen Freunde eine eigene Lösung für ein Problem finden und auf diese Weise etwas über das Leben, das Älterwerden, Vertrauen, Freundschaft oder Selbsteinschätzung mit auf den Weg nehmen. Seinen Enkel dabei zu beobachten, wie er die Welt voller Begeisterung neu entdeckt, gibt Babar dabei das Gefühl, selbst wieder jung und frei zu sein. Und natürlich stehen Badou bei seinen unterschiedlichen Erlebnissen seine besten Freunde zur Seite: das Affenmädchen Chiku, Munroe, das Stachelschwein, Zawadi, das Zebra und Fitz der Fuchs, mit denen er seine Abenteuer im Palast oder im Dschungel besteht. Nicht zuletzt müssen sie dabei oft Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus, dem Krokodil, verhindern oder sich gegen die Machenschaften von Krokodilus' Neffen Theo und Dieter wehren. Verpackt in spannende und humorvolle Geschichten an denen auch die Eltern ihren Spass haben, nehmen die Kinder emotional Anteil an Badous optimistischer, hemdsärmliger Art, mit den Dingen umzugehen. Missgeschicke werden durch Humor abgefangen und Konflikte werden zur Zufriedenheit aller (ausgenommen die der Antagonisten) gelöst.
  5. Die Biene Maja

    Majas Geburt / Die grosse, weite Wiesenwelt

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    D/F
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Majas Geburt: Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine Biene geboren, die gleich nachdem sie aus ihrer Zelle geschlüpft ist, besonders auffällt: die Biene Maja. Sie lacht, tanzt sofort aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen durcheinander. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich sehr über diese kleine, freche, neugierige Biene. Für sie ist es wichtig, dass alle Bienen in der Gemeinschaft ihre Arbeit leisten. Arbeit allerdings ist auch nicht die Sache einer anderen Biene mit dem Namen Willi. Beim ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an. Als Maja das erste Mal über die Klatschmohnwiese fliegt könnte sie vor lauter Freude überschäumen. Die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein grosser Regenbogen lassen Majas Herz höher schlagen. Sie trifft lustige Insekten wie den kleinen Mistkäfer Ben, die griesgrämige Schnecke Rufus und Flip, den Grashüpfer. Abends zurück im Stock fragt Maja ihre Lehrerin Frau Kassandra, ob sie nicht in der Wiese leben könnte, weil es ihr dort so sehr gefällt. Aber Frau Kassandra verneint Bienen leben und arbeiten im Bienenstock zusammen mit vielen anderen Bienen. Aber Maja kann nur noch an die wundervolle Wiese denken. Die grosse, weite Wiesenwelt: Gleich in ihrer ersten Nacht schleicht sich Maja vom sanften Mondlicht angezogen zusammen mit Willi aus dem Bienenstock. Der ängstliche Willi würde am liebsten die Augen schliessen. Maja hingegen kann sich an den Farben der Nacht nicht sattsehen. Ihr Wunsch auf der Wiese leben zu wollen wird immer stärker. Selbst ein hungriger, grosser Frosch kann sie davon nicht abbringen. Im Bienenstock trifft inzwischen die Nachricht ein, Maja und Willi wären von dem Frosch verspeist worden. Umso mehr staunen die Königin und Frau Kassandra, als Maja und Willi zusammen mit Flip quicklebendig wieder in den Stock zurückkommen. Für Maja steht fest: sie will zusammen mit Flip und vielen Freunden auf der Wiese leben. Aber ob das die Königin des Bienenstocks erlaubt?
    Regisseur
    Daniel Duda
    Drehbuch
    Christel Gonnard
    Hintergrundinfos
    „In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heisst Maja “Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt.Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein grosser Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?(Zur Zeit sind 26 Folgen der neuen Serie verfügbar, weitere 52 sind ab Jahresende bei KiKA zu sehen!)Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.Musik: Moksha Productions
  6. Ene Mene Bu – und dran bist du

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das Magazin für Vorschulkinder lädt seine Zuschauer dazu ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln.
    Hintergrundinfos
    ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.
  7. Tauch, Timmy, Tauch! Dive Olly Dive!

    Walgesänge / Jeder macht mal einen Fehler

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    USA/GB/AUS/D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Walgesänge: Fröhlich machen sich Timmy und Bess mit UMA und Taucher Tom daran, ein Schiffswrack zu verschrotten. Besonders fröhlich ist dabei Timmy, der schon bald alle mit seinen Liedern und den Geräuschen seines Sonargeräts nervt. Als eine Walherde vorbeizieht, und eine Walmutter nach ihrem Baby ruft, hört sich das ganz ähnlich an wie Timmys Sonar. Die Freunde mahnen Timmy zur Ruhe, doch der kann einfach nicht leise sein. Wieder zuhause erschrickt sich Skid fürchterlich, als er in seiner Koje ein ,Monster' vorfindet. In Wahrheit handelt es sich aber um das Walbaby, das durch Timmys Sonar die Orientierung verloren und sich hoffnungslos verirrt hat. Timmy sieht ein, dass er mit seinem Krach schuld daran war. Aber wie kriegt er jetzt das Riesenbaby mit den scharfen Zähnen wieder zurück zu seiner Mutter? Jeder macht mal einen Fehler: Bess ist eine wahre Künstlerin mit ihrem Wurfhaken. Es gibt nichts, was sie damit nicht treffen und einfangen könnte. Taucher Tom bittet Bess und Timmy zu einer Stelle im Meer, an der Giftfässer versenkt wurden. Bess soll mit ihrem Wurfhaken die Fässer schnappen und zu einem Ladekahn an der Oberfläche bringen. Aber Bess ist einen Moment unachtsam und trifft versehentlich Timmys Flosse. Weil Shanty die Flosse erst am Nachmittag reparieren kann, hat Timmy solange mit erheblichen Gleichgewichtsstörungen zu kämpfen. Bess ist so entsetzt über das, was sie getan hat, dass sie beschliesst, nie wieder ihren Wurfhaken zu benutzen. Auch gutes Zureden von Timmy hilft da nicht. Aber da wird Timmy von den Fässern verschüttet und kommt aus eigener Kraft nicht mehr hervor.
    Regisseur
    Bob Doucette, Jane Schneider, Garry Hurst
    Drehbuch
    Melanie Alexander, Simon Hopkinson, Susan Oliver, Gina Roncoli
    Hintergrundinfos
    Timmy ist ein junges U-Boot, das zusammen mit seinen Freunden seine Welt entdeckt und erforscht. Er ist begeisterungsfähig, fröhlich und optimistisch und er setzt alles daran, unter Anleitung seines Lehrers Taucher Tom, einmal ein grosses und richtiges Forschungs-U-Boot zu werden. Mit seiner ungestümen und manchmal ungeduldigen Art schiesst Timmy gerne auch mal übers Ziel hinaus. Doch dann gibt es immer noch seine beste Freundin Bess, die Dinge mit grösserer Sorgfalt und Vorbereitung angeht. Bess hilft ihrem Freund oft genug aus verschiedenen misslichen Situationen. Gemeinsam sind die beiden unschlagbar, auch wenn sie sich ständig kabbeln und in lustigem Wettstreit miteinander liegen. In Skid, einem Unterwasserflitzer, und dessen ständigem Begleiter Käptn Brandt, einem Einsiedlerkrebs, der gerne Pirat wäre, haben Timmy und Bess zwei weitere Freunde. Doch ist Skid auch derjenige, der auf die beiden oft eifersüchtig ist oder sie zu Streichen anstiftet, die Taucher Tom gar nicht gut heissen kann. Die Serie spiegelt das alltägliche Leben von Mädchen und Jungen im Alter von 4 bis 7 Jahren und ermutigt sie in ihrem Drang, die Welt zu entdecken und zu erforschen. Zugleich wird dem Bedürfnis von kleinen Kindern nach Geborgenheit und Sicherheit Rechnung getragen. Figuren wie Taucher Tom' oder Shanty, der Kran' kümmern sich um die beiden und sind für sie da, wenn sie Hilfe, Trost oder einfach nur mal ein gutes Wort brauchen.Originaltitel: 'Dive Olly Dive!'
  8. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Nach dem Schnipselregen sind Jakob und Kikaninchen Leuchtturmwärter und zeigen den Schiffen den Weg. Dibedibedab.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Anna Knigge
  9. Die Sendung mit dem Elefanten

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Die Welt ist elefantastisch Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten geht's heute an den Strand. In einem Bilderrätsel versteckt sich ein Seevogel: Welcher wird noch nicht verraten. Fatma bastelt aus einem Schuhkarton ein wunderschönes Aquarium. Kinder versuchen sich am Zungenbrecher 'Fischers Fritz': Das ist gar nicht so einfach! Bobo spielt mit einem Krebs am Strand und planscht mit Mama in den Wellen. Ein Mädchen macht Urlaub am Meer und baut eine riesige Sandburg. Anke liest Knolle das Möwengedicht von James Krüss vor. Und zum Schluss verabschieden sich Tanja und André mit einer Rätselfrage, die sich auch ums Meer dreht.
    Episodenummer
    354
    Regisseur
    Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
    Drehbuch
    Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
    Hintergrundinfos
    Grosser Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene 'Sendung mit dem Elefanten'! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. 'Die Sendung mit der Maus' bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der 'Sendung mit der Maus' beim WDR. Die 'Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger' stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloss ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der 'Sendung mit dem Elefanten': Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.
  10. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Grenzenlose Fantasie macht es möglich: mit zufällig gewählten Bildkarten erfinden Kikaninchen, Anni und Christian eine Schnipselgeschichte, die immer wieder neu erzählt werden kann die unendliche Schnipselgeschichte eben. Und so macht eine Spinne an ihrem Geburtstag einen ganz besonderen Ausflug...
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Julian Plica
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Helge May
  11. Mofy – Abenteuer im Baumwollwald Mofy

    Das Wollknäuel

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Stop-Motion-Puppenanimation
    Produktionsland
    J/I
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Das Wollknäuel: Mofy möchte Mamamaus beim Stricken helfen. Doch sie verliert ihr Wollknäuel und es rollt davon. Als sie es endlich wiederfindet, hat sich darin eine Rotkehlchenfamilie eingenistet.
    Episodenummer
    28
    Drehbuch
    Nick Wilson
    Hintergrundinfos
    Mofy ist ein kleines weisses Häschen, das in seinem kuscheligen Baumwollnest in einem wunderschönen Baumwollwald lebt. Gemeinsam mit Harry, dem musizierenden Frosch, Monty, dem Maulwurf und Briefträger und den beiden vergesslichen Eichhörnchenbrüdern Flips und Flaps erlebt Mofy jeden Tag witzige und spannende Abenteuer. Ob ein kleiner Igel gerettet werden muss oder ein guter Freund oder Fremder ungerecht behandelt wird. Mofy versucht stets ihre Sache gut zu machen, und wenn sie traurig oder enttäuscht ist, holt sie sich Rat bei Luna, dem schönen Vollmond, der ihre watteweichen Nächte bewacht.Es wird viel gelacht, gesungen und getanzt in dem entzückenden kleinen Wald und manchmal auch gestritten und gelitten. Aber jeden Tag lernt Mofy ein klein wenig mehr über sich und die anderen und lässt die kleinen Zuschauer daran teilhaben.In einem unverwechselbaren Look aus Baumwollfilz liebevoll animiert erzählen die Geschichten um die kleine Hasenheldin Mofy – inspiriert von den Bilderbüchern von Aki Kondo – von den schönen und schwierigen Seiten des Kind- und Menschseins.Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Misseri Studio gewann 2012 den 'Pulcinella Award Italian Studio of the Year 2012” mit der Ainmation von ”Mofy” Gewinner in der Kategorie 'TV Serien für Vorschüler” beim Festival Cartoons on the Bay 2012 Info: eine zweite Staffel ist gegenwärtig in ProduktionOriginaltitel: 'Mofy'
  12. Sesamstrasse

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Lernen mit Spass für Kinder
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    'Oh nein!' – das ist die verzweifelte Reaktion des Blauen, als er auf der Suche nach einem Becher Kaffee einen Coffee-Shop betritt und dort Grobi als Verkäufer erblickt. Er weiss: Das mit dem Kaffee wird dauern. Olivia findet es toll, ihrer Oma beim Marmelade machen zu helfen. Die beiden ernten Stachelbeeren und Rhabarber, dann wird alles geputzt, abgewogen und gekocht. Julia hat für Elmo und Pferd einen Streuselkuchen gebacken. Lecker! Sie muss nur noch kurz die Sahne holen und bittet die beiden Freunde, mit dem Essen auf sie zu warten. Das erweist sich als harte Prüfung. Der Professor versucht, den Kindern Angst zu erklären. Zu diesem Zweck will er Krümel Angst einjagen. Der aber wirkt alles andere als verängstigt.
    Regisseur
    Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
  13. Polo

    Der Tag, an dem Polo sich im Nebel verirrte

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    F/LUX
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Der Tag, an dem Polo sich im Nebel verirrte: Polo zeichnet, als plötzlich ein Stoss von aussen seinen Baum erschüttert. Im dichten Nebel ist Lilis Boot gegen den Baum geprallt! Warum nur ist es so neblig? Polo entdeckt, dass der Nebel von der Tropeninsel her kommt, denn da hat Diego seinen Kochtopf auf dem Feuer vergessen...
    Episodenummer
    88
    Regisseur
    Origer Caroline
    Drehbuch
    Régis Faller, Françoise Charpiat
    Hintergrundinfos
    Polo lebt in einem Traumland. Er wohnt auf seiner eigenen Insel. Sein Haus ist innerhalb eines gemütlichen Baums. Er ist so frei wie ein Vogel und führt ein selbstständiges Leben, aber seine Freunde sind auch immer in seiner Nähe. In der Welt Polos ist es möglich innerhalb eines Walfischs zu reisen, Schneemänner können lebendig werden, und man kann von einem Vulkankrater sicher herunterklettern! Diese friedliche Welt liebt Polo und will sie schützen, weil si voll purer Fantasie ist. Polo ist der wachsame und freundliche Hausmeister einer Welt ist, die der Einbildungskraft von Kindern sehr nahe kommt...
  14. Tinga Tinga Fabeln Tinga Tinga Tales

    Warum Frosch quakt / Warum Spinne eine schmale Taille hat

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Warum Frosch quakt: Die schönste Stimme weit und breit hat Frosch! Wenn er singt, kommen alle Tiere zusammen und sind ergriffen von seiner Kunst. Das gefällt den Vögeln überhaupt nicht. Es ist ihr Privileg, durch Gesang zu verzaubern! Krähe tritt gegen Frosch zum Singen an. Doch was zunächst klingt wie ein Duett ist in Wirklichkeit ein Duell. Warum Spinne eine schmale Taille hat: Spinne frisst alles. Sie hat immer Hunger und ist kugelrund. Dicke Raupen, Fliegen und Honig – nichts ist vor ihr sicher. Kein Wunder, dass die anderen Tiere sie nicht dabei haben wollen, als vier grosse Feste in Tinga Tinga stattfinden. Doch Spinne will unbedingt dabei sein. Sie belauscht die Tiere und wirft ihre Fäden aus...
    Regisseur
    Richard Jeffery
    Drehbuch
    Claudia Lloyd, Bridget Hurst, Anna Starkey, Judy Kibinge, Bruce Hobson u.a.
    Hintergrundinfos
    Originaltitel: 'Tinga Tinga Tales'
  15. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Im Laufe des Vormittags gehen Marlon und Kikaninchen mit ihren selbstgebastelten Laternen singend durch die Dämmerung. Dibedibedab.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Paul Schwarz
  16. Die Abenteuer von Lolulu und Malalua

    Ein Haus aus Lehm

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Ein Haus aus Lehm: Lolulu und Malalua müssen das Dach ihrer Hütte reparieren. Dazu müssen sie knietief im Matsch treten, mit den Eseln zu Wasserstelle laufen und – Kuhdung im Nachbardorf holen! Denn nur damit wird das Haus wasserdicht! Jetzt beginnt eine riesige Matschorgie: Lehm, Kuhdung und Wasser zu einem klebrigen Matsch verstampfen!
    Episodenummer
    6
  17. Poppy Katz Poppy Cat

    Der schnarchende Igel / Die berühmte Kostüm-Höhle

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Der schnarchende Igel: Poppy probt mit ihren Freunden ein Theaterstück, das sie geschrieben hat. Mo ist dabei schlecht gelaunt. Er hat wegen eines Schnarchers nicht genügend Schlaf bekommen. Die Freunde entdecken Henriette, eine Igeldame, die schnarcht, weil sie nicht in den Winterschlaf finden kann. Poppy schlägt eine Spritztour mit dem Auto ins Kissental vor, um dort einen weichen Schlafplatz für ihre neue Freundin zu finden. Doch die Gruppe wird von Baron Schlafmütze, einem Traumkontrolleur (Egbert) aufgehalten, der den Freunden einredet, dass sie träumen und sie lauter alberne Sachen machen lässt. Die berühmte Kostüm-Höhle: Nach einer Theaterprobe steht die Kostümprobe an. Doch als die Freunde in die Klamotten-Kiste schauen, stellen sie entsetzt fest, dass die Kostüme von Motten zerfressen sind. Also schlägt Poppy vor, mit dem Segelboot zur Goldenen Insel zu reisen, um dort in der sagenumwobenen Kostüm-Höhle neue Kostüme zu finden. Dort angekommen, werden sie von dem berühmten Modemacher Flattermann Samt und Seide (Egbert) begrüsst, der ihnen neue Kleidung schneidern will. Allerdings zerschneidet er dafür die Segel von Poppys Schiff. Wie sollen die Freunde nun zurückkehren?
    Regisseur
    Leo Nielsen
    Drehbuch
    Kate Boutilier, Robin Fegen
    Hintergrundinfos
    Wieder liest die kleine Lara ihrer Katze Poppy Katz Geschichten von Poppy Katz vor. Und wieder beginnt damit eine Reise in das Innenleben des Buches. Hier erlebt die getigerte Katze mit ihren Freunden der weisen Eule Uhu, dem burschikosen Hund Zuzu, der fürsorglichen Häsin Alma und dem quirligen Mäuserich Mo kleine Abenteuergeschichten. In jeder Folge werden die Freunde beim Spielen mit einem neuen Problem konfrontiert. Dank Poppy Katz' magischem Halstuch reisen sie in fantastische Welten, wo die fünf Freunde das Problem aus der 'realen' Welt lösen. Dabei lernen sie gelegentlich neue Freunde kennen, vor allem aber mischt der freche Dachs Egbert das Spiel von Poppy und ihren Freunden immer wieder gehörig auf.
  18. Raumfahrer Jim – Abenteuer auf Munaluna Lunar Jim

    Das Mond-Quatsch-Rätsel / Ein viel zu kleiner Ted

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Puppentrickserie
    Produktionsland
    CDN
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Das Mond-Quatsch-Rätsel: Ted versucht zu zaubern, aber das geht natürlich schief. Ecky aber hat ein ganz anderes, sehr mysteriöses Problem: Die Reifen des Riesenreifenbagers sind abmontiert worden, aber von wem? Spuren oder Hinweise sind nicht zu finden, aber aus einer bisher unerforschten Mond-Orchidee kommt ein klitzekleines Lachen. Ecky nimmt die Pflanze mit in die Grüne Kuppel. Am nächsten Morgen herrscht dort grosses Durcheinander. Ecky ist richtig sauer, weil ihm dauernd jemand Streiche spielt. Er stellt die Mond-Orchidee in die Luna-Zentrale, da Else sie gerne zu fressen scheint. Auch da entsteht kurze Zeit später Chaos. Schliesslich taucht auch noch Ted mit umgedrehtem Kopf auf. Es scheint immer dann Zauberei am Werk, wo die Pflanze sich aufhält. Die Mondforscher entdecken in ihr winzige kleine Wesen, die Mond-Flöhe. Sie sind dafür bekannt, dass sie sich den ganzen Tag lang lustige Streiche ausdenken. Ein viel zu kleiner Ted: Ecky sitzt in seiner Grünen Kuppel und spielt Gitarre. Währenddessen wachsen seine blauen Mond-Bananen zu immenser Grösse heran. Er hat sie mit einem speziellen Wachstumsmist behandelt. Jim entdeckt auf dem Mond eine Pflanze mit gummiartigen Bläschen, die mit einer blauen Flüssigkeit gefüllt sind. Als Ted damit herumspielt, ergiesst sich die Flüssigkeit über ihn und er schrumpft. Die Raumfahrer versuchen, ihn mit dem neuen Wachstumsmist hochzupäppeln, was aber nicht gelingt. Erst als Ecky dazu wieder Gitarre spielt, setzt die Wirkung ein.
    Regisseur
    Alex Busby, Peter Huggan, Benny Zelkowicz
    Drehbuch
    Jeff Rosen
    Hintergrundinfos
    Munaluna ist ein ganz aussergewöhnlicher Mond, der irgendwo kurz vor dem Ende der Milchstrasse im All schwebt. Dort leben die Forscher Jim, Klara und Ecky in einer kleinen Weltraumsiedlung. Als weitentlegener Vorposten der Erde erkunden sie jeden Tag aufs Neue die Geheimnisse von Munaluna. Raumfahrer Jim ist der Abenteuerlustigste von den Dreien. Mit den Fahrzeugen und Raum-fliegern aus seiner speziellen Fahrzeuggarage stürzt er sich immer wieder mit seinem Lieb-lingsmotto 'Auf Mond geht's los' in das nächste Abenteuer. Klara ist Technikexpertin. Sie kennt sich in mechanischen und elektrischen Dingen bestens aus. Sie repariert und erfindet gerne und ist immer zur Stelle, wenn Jim Hilfe braucht. Eckys Reich ist die Grüne Kuppel, in der er die seltenen Pflanzen dieses besonderen Mondes sammelt und studiert. In der Grünen Kuppel leben auch die Kuh Else und das Huhn Dolores. Unterstützt werden die Menschen von drei Robotern. Jims ständiger und liebster Begleiter ist der kluge Roboterhund Wuffel, der mit Pieplauten spricht, mit Jim spielt und ihm gute Tipps gibt. Der Ted ist der 'Technische-Erledigungs-Diener' und eigentlich als der Spezialroboter 'für alles' vorgesehen. Da er aber ziemlich tollpatschig und ängstlich ist, passieren ihm viele lustige Pannen. Alle Routineabläufe der kleinen Siedlung werden von Pixel, dem Supercomputer mit der freundlichen Stimme gesteuert. Jim und sein Team können sie auch immer anrufen, wenn sie wichtige Fragen haben.
  19. Das Furchester Hotel The Furchester Hotel

    Der Monster-Kleber

    Kategorie
    Puppenspiel
    Produktionsinfos
    Puppen-Comedy
    Produktionsland
    GB/USA
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Monster-Kleber: Furgus kauft einen Monster-Kleber, um den Sessel von Herrn Dull zu reparieren! Der klebt allerdings so monstermässig fest, dass . am Ende beinahe die gesamte Mannschaft aneinanderhängt und der Hotelbetrieb droht, zusammen zu brechen. . Im Obergeschoss steht allerdings die Lösung ...
    Episodenummer
    43
    Regisseur
    Jack Jameson, Helen Scott
    Drehbuch
    Katherine Jakeways
    Hintergrundinfos
    'Willkommen hier im Furchester Hotel' in der neuen Puppenshow der BBC/Sesameworkshop betreibt die liebevoll-chaotische Monsterfamilie um Funella Furchester und Furgus Fuzz ein Hotel der etwas anderen Art. Stets darauf bedacht, ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, kommt es doch hin und wieder zu 'kleineren' Komplikationen. Zum Glück sind dann Tochter Phoebe und Elmo aus der 'Sesamstrasse' mit guten Ideen und tatkräftiger Unterstützung zur Stelle. Ausserdem dabei: Das Krümelmonster, das als Kellner im hoteleigenen Restaurant am liebsten nur Kekse serviert. In bester Sesamstrassen-Tradition soll die Reihe dazu beitragen, Kindern Kompetenzen zur kreativen Problemlösung und Kooperation zu vermitteln. Selbst in kniffligen Situationen finden die Monster gemeinsam immer einen Ausweg, frei nach dem Familienmotto: 'Ein Furchester gibt niemals auf!'
  20. Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen Jakers! The Adventures of Piggley Winks

    Wie Katz und Maus

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Wie Katz und Maus: In der heutigen Folge erzählt Opa Ringel seinen Enkeln, wie er damals mit seinen Freunden Entje und Hörnchen einmal die Katze von Miss Nanny suchte. Die Drei machten sich eifrig ans Werk und erhofften sich am Ende eine Belohnung. Schliesslich finden sie auch tatsächlich einen kleinen Tiger, der sich dann aber leider als die falsche Katze entpuppt. Ausserdem werden sie die ganze Zeit von dem gemeinen Hektor gestört, der Miss Nannys Belohnung für sich in Anspruch nehmen will. Und tatsächlich bringt Hektor am Ende den kleinen Streuner zurück. Doch auch unsere drei Helden gehen nicht leer aus, sie erhalten eine ganz besondere Belohnung.
    Episodenummer
    11
    Regisseur
    John Over
    Drehbuch
    Sindy McKay
    Hintergrundinfos
    Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das grosse Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spass. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? „Au Schwarte!“ erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spass und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und grosse Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.
  21. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Kikaninchen möchte eine Geschichte mit einem Krokodil hören. Christian fällt sofort die Geschichte vom gierigen Krokodil ein. Das Krokodil ist ganz schön frech und die Sachen seiner Freunde. Selbst der Giraffe, seiner besten Freundin, klaut er das Fahrrad. Dass seine Freunde deshalb sauer auf ihn sind, ist ihm egal. Bis das Krokodil krank wird und die Giraffe nicht zu Besuch kommt. Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser, Paul Schwarz
  22. Franklin & Freunde Franklin & Friends

    Franklin und seine Zirkustricks / Franklin am 'Tag der Erde'

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    CDN/SIN
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Franklin und seine Zirkustricks: Franklin ist total fasziniert von seiner Tante, als sie ihm auf dem Einrad entgegenfährt. Sofort will er wissen, woher sie das kann. Als seine Tante ihm erzählt, dass sie eine Zeit lang mit einem Zirkus unterwegs war, hat Franklin eine Idee. Wenn sie ihm paar spannende Tricks beibringen würde, könnte er die gleich in der Schule vorführen. Doch selbst das Einrad fahren, ist gar nicht so einfach, wie es aussieht . Franklin am 'Tag der Erde': Der 'Tag der Erde' steht an und Herr Uhu bittet alle Kinder mitzuhelfen, der Erde einen schönen Feiertag zu bereiten. Jeder soll so gut helfen, wie er kann. Franklin und seine Freunde ziehen los, um Müll zu sammeln und aufzuräumen. Und sie finden eine Aufgabe nach der anderen. Als Franklin auf die Idee kommt, dass sich die Freunde aufteilen sollten, um mehr zu schaffen, hört sich das erst einmal gut an. Doch schnell stellen sie fest, dass man gemeinsam oft besser arbeiten kann.
    Regisseur
    Lynn Reist, John Payne
    Drehbuch
    Gabriela V. Godoy, Katherine Sandford
    Hintergrundinfos
    Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden.Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.Originaltitel: 'Franklin & Friends'
  23. Glücksbärchis – Willkommen im Wolkenland Care Bears: Welcome to Care-a-Lot

    Licht, Kamera und Aktion

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-GCI-Animatinsserie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Licht, Kamera und Aktion: Am Schenke-Tag will Harmonie-Bärchi eine Aufführung für den Besuch des grossen Schenke-Bärchis vorbereiten, aber die anderen Bärchis sind viel zu sehr mit ihren Geschenken beschäftigt, um ihr zu helfen. So ruft sie zur Unterstützung ein Besucherkind ins Wolkenland. Doch der Junge reisst die Planung sofort an sich und bald dreht sich alles nur noch um ihn. Die Bärchis müssen ihn daran erinnern, worum es beim Schenke-Tag eigentlich geht.
    Episodenummer
    17
    Regisseur
    Jeff Gordon
    Drehbuch
    Cliff Ruby, Elana Lesser, Amy Keating Rogers, Cindy Morrow, Evan Gore, Heather Lombard
    Hintergrundinfos
    Im regenbogenbunten Wolkenland könnte alles so schön sein, wenn nicht doch der böse Beastli den Schlüssel für die Smaragdbrücke geklaut hätte und der Plagenbogen nun für Alpträume sorgt oder die Beasties die 'Harmonie und Freude'-Probe stören. Immer wieder werden Brummbärchi, Sonnenscheinbärchi, Hurrabärchi und Teile-Gern-Bärchi auf die Probe gestellt. Aber gemeinsam finden die munteren und herzensguten Glücksbärchis immer einen Weg, das Böse zu besiegen und Ruhe und Ordnung ins Wolkenland zu bringen. Auch für die Probleme der Kinder auf der Erde haben die Bärchis ein offenes Ohr. Denn wenn die Bären eines wissen, dann: Wenn alle zusammenhalten, ist jedes noch so kleine Problem ganz schnell gelöst.Originaltitel: 'CareBears 3D – Welcome to Care-a-lot'
  24. Die Abenteuer des jungen Marco Polo The Travels Of The Young Marco Polo

    Der fliegende Teppich von Kerman / Auf Geisterjagd in der Karawanserei

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    3D-Elementen
    Produktionsland
    D/LUX/IRL/CDN/IND
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Der fliegende Teppich von Kerman: Der fliegende Teppich fliegt nicht! Marco, Shi La und Luigi haben sich von den Sprüchen des Geschichtenerzählers Hodscha Nasreddin einwickeln lassen. Jetzt sollen sie beweisen, dass dessen Teppich sich wirklich in die Lüfte erhebt. Der Sultan in Kerman will damit seine Tochter von einem Badgir, einem hohen Turm, retten. Zum Glück erinnert sich Shi La, dass es in China Heissluft-Lampions gibt, die schweben können. Der Nachbau gelingt und hebt den Teppich in die Höhe. Zu hoch sogar. Damit die Landung gelingt, muss Luigi selbst noch fliegen lernen. Auf Geisterjagd in der Karawanserei: Misstrauisch werden Marco, Shi La und Luigi beäugt. Sie sind glücklich durch den dicken Nebel bis zur Karawanserei gekommen. Doch in der Herberge treibt ein geisterhafter Dieb sein Unwesen. Egal ob Schmuck oder Luigis letzten getrockneten Aprikosen nichts ist vor ihm sicher. Eine neugierige Elster gerät unter Verdacht, dann Rustam, der treue Wächter des Hauses. Mit einer Falle wollen die Freunde den Dieb überführen. Doch er entkommt im Nebel. Rettung kommt ausgerechnet von Rustam.
    Regisseur
    Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
    Hintergrundinfos
    Mit brennender Neugier, Wissensdurst und einem Hang dazu, in Schwierigkeiten zu geraten, stürzt sich der junge Marco Polo in ein wildes Abenteuer durch ferne Länder und geheimnisvolle Zeiten, um seinen Vater zu finden, der auf der Suche nach einem Weg in den Osten verschwand. Begleitet von seinem starken, gutmütigen Freund Luigi und der mysteriösen Prinzessin Shi La Won ist der ungestüme Marco bereit, es mit der Welt aufzunehmen. Ein Nervenkitzel voller Comedy und Action und so manches Missgeschick erwarten den jungen Marco Polo und seine beiden Freunde auf ihrer langen und abenteuerlichen Reise.
  25. Pinocchio Pikorîo no bôken

    Die Stadt der Delfine

    Kategorie
    Action
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    J/D/A/CH
    Produktionsjahr
    1976
    Beschreibung
    Die Stadt der Delfine: Die Reise geht weiter zur Stadt der Delfine, wohin Kater und Fuchs Geppetto geschickt haben. So sehr Pinocchio auch von der Luft aus die Gegend absucht, er kann Geppetto nicht entdecken. Pinocchio kann nicht ahnen, dass Geppetto auf einem Fuhrwerk sitzt. Zu allem Unglück verlässt ihn auch noch die Taube. Jetzt muss sich Pinocchio alleine auf die Suche machen.
    Episodenummer
    20
    Regisseur
    Saito Hiroshi, Koshi Shigeo, Mochinaga Tadahito, Hara Shôtarô
    Drehbuch
    Marty Murphy
  26. Garfield The Garfield Show

    Der lange verschollene Lyman (2+3)

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    F/USA
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Der lange verschollene Lyman: Jon weiss nicht, was er unternehmen soll. Vielleicht ist sein Freund Lyman noch am Leben und braucht Hilfe? Nachdem Garfield mal wieder von Drusilla und Minerva 'aufgehübscht' worden ist, fliegt er in seiner Fantasie zusammen mit Squeak und Odie nach Franistan und lässt dort angekommen Squeak das Monster Zabadu in die Flucht schlagen. Wieder in der Realität, erfährt er, dass Jon sich entschlossen hat, tatsächlich nach Franistan zu fliegen und nach seinem Freund Lyman zu suchen. Garfield und Odie sollen natürlich mitkommen. Da der Trip in der Realität stattfindet, macht sich Garfield Sorgen, ob das Ganze nicht zu gefährlich ist. Aber jetzt gibt es für Jon kein Halten mehr . Der lange verschollene Lyman: Und weiter geht Jons Suche nach seinem alten Freund Lyman. Kaum in Franistan gelandet, hat er eine unerfreuliche Begegnung mit dem grossmäuligen, geldgierigen Abenteurer Dirk Dinkum. Der weiss von Angie, dass Jon etwas über den Zabadu weiss. Als Angie zusammen mit Jon, Garfield und Odie in ihrem Jeep Richtung Dschungel aufbricht, hängt sich Dinkum zusammen mit seinem servilen Assistenten Buckley an sie ran. Er hofft, so den Zabadu aufzuspüren. Jons Idee ist es, in dem Areal, in dem der Zabadu gesichtet wurde, Odies Spürnase einzusetzen. Der weiss schliesslich genau, wie sein früherer Besitzer Lyman riecht. Und wenn Lyman tatsächlich vom Zabadu gefangen gehalten wird, müsste Odie sie dorthin führen. Doch dann begegnen sie dem Zabadu früher als erwartet .
    Regisseur
    Philippe Vidal
    Drehbuch
    Julien Magnat, Mark Evanier
    Hintergrundinfos
    Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in 'Mama Leone's Italian Restaurant' das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. 'The Garfield Show' series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS T & © Paws. Inc.
  27. Insectibles

    Das grosse Finale (1+2)

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Action-Animationsserie
    Produktionsland
    D/SIN
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Das grosse Finale: Gramps und Zak haben einen Hinweis auf das letzte Teil des Mikronators erhalten und machen sich auf die Suche. Gerade als sie es finden, werden die anderen Insectibles von ihnen getrennt und gefangen gehalten. Adilla hat nochmal einen fürchterlichen Plan ausgebrütet, um die Welt zu erobern. Das grosse Finale: Adilla verfolgt weiterhin ihren Plan, den Mikronator zu aktivieren und auf Menschengrösse zu wachsen. Nun brauchen die Insectibles alle Unterstützung, die sie bekommen können, um sie von diesem Plan abzuhalten. Und die wichtigste Frage: wird Zak wieder gross werden?
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Woody Woodman
    Drehbuch
    Mike de Seve, Pamela Hickey, Dennis McCoy, Joe Vitale, Aaron Maclaughlan, Evan Gore, Eric Shaw, Aron Dunn, Susan Kim, Jymn Magon, Russell Marcus, Michael Ryan, Javier Valdez
    Hintergrundinfos
    Seine Sommerferien hatte sich der 12-jährige Zak ganz anders vorgestellt. Anstatt mit seinem Grossvater, einem mehr oder weniger begnadeten Amateur-Erfinder, rostige Schrauben im Gartenschuppen zu sortieren, gerät er in ein viel grösseres oder winzig-kleineres – Abenteuer. Aus Versehen aktiviert Zak die neueste Erfindung des Grossvaters, den ,Mikronator', der die beiden nach einer Explosion auf Insektengrösse schrumpfen lässt. Um sich wieder in ihre Normalgrösse zurück zu verwandeln, müssen Zak und Grossvater Gramps Maschinenteile wieder finden, die nun im gesamten Garten verstreut sind. Zum Glück haben sie dabei drei tierische Helfer an ihrer Seite: die willensstarke Wespe Willow, die nimmersatte/gefrässige Raupe Chowser und die turbo-schnelle Schnecke Syd. Die drei sind keine normalen Insekten. Wie auch Zak wurden sie von Gramps mit bionischen Körperteilen ausgestattet, die ihnen besondere Fähigkeiten verleihen. Mit ihrer Helikopter-, Bohr- oder Rennfahr-Bionik würden sie sicher auch im Nu die Einzelteile des Mikronators finden. Wäre da nicht die bitterböse Moskitokönigin Adilla, ihre strohdummen Kakerlaken-Handlanger Hye & Lo und die träumerische Moskito-Tochter Lidia, die es auf den Mikronator und die vier Freunde die Insectibles – abgesehen haben.
  28. Die Wilden Kerle

    Unter Verdacht

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie mit Anime-Elementen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Unter Verdacht: Zwei Wochen vorm Halbfinale im Champions Cup werden die Wilden Kerle morgens im Teufelstopf von einem Polizisten erwartet. Jemand hat die gesamte Schule mit ihrem Logo vollgesprüht. Die Wilden Kerle bestreiten die Tat, doch als der Hausmeister zu ihrer Überraschung leere Sprühdosen und Schablonen in ihren Spinden findet, ist die Beweislage erdrückend. Zur Strafe müssen die Wilden Kerle alle Graffitis beseitigen. Eine Katastrophe, denn dadurch verlieren sie wertvolle Trainingszeit! Während sie die Schule putzen, finden sie heraus, dass ihre alten Feinde, Paul-Moritz und die Unbesiegbaren Sieger, sich zusammengetan haben, um ihren Ruf zu ruinieren. Sie haben dem Hausmeister den Universalschlüssel geklaut und die Dosen den Wilden Kerlen untergeschoben. Vanessa verfolgt die Übeltäter. Sie schafft es, die Spraydosen zu manipulieren, sodass die wahren Täter sich bei ihrer nächsten Aktion selber besprühen und damit verraten. Die Unschuld der Wilden Kerle ist bewiesen und das Training kann endlich weiter gehen.
    Episodenummer
    21
    Regisseur
    Mike Maurus
    Drehbuch
    Claudia Kaiser, Martin Lickleder, Lisa Clodt, Gesine Hirsch, Christine Koch
    Hintergrundinfos
    Auf der Grundlage des Werkes 'Die Wilden Kerle' von Joachim Masannek und Jan Birck wurde eine TV Serie entwickelt. Die Serie wird voraussichtlich zwei Staffeln mit je 13 Folgen à 22 Minuten umfassen. Ein animierter Kinofilm ist in Vorbereitung.Der 1. Staffel zugrundeliegend sind in erster Linie die Bücher 'Die wilden Fussballkerle' Bd. 1 – 13, die beiden Comics 'Das Rennen' und 'Der Kampf um den Teufelstopf', 'Das wilde Fussballbuch' sowie die ersten drei Kinofilme.Der visuelle Stil ist angelehnt an die Bildsprache von Anime/Manga und entsprechend gibt es fesselnde Konflikte, schnelle Kamerafahrten, überreale Bilder, grosse Emotionen.Die wilden Kerle schaffen eine eigene Welt, sie haben ihre eigene Sprache, ihren speziellen Stil, coole Fahrräder, geheime Orte. Vor allem aber sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft – und erst in der Gruppe sind sie wirklich stark. Sie halten zusammen und 'legen ihre beiden Beine füreinander ins Feuer'. Aber immer wieder wird die Gemeinschaft bedroht. Durch miese (Fussball)-Gegner, nervige Erwachsene – oder auch durch die eigenen Schwächen. Die Wilden Kerle sind 'wild', 'cool', 'anarchisch', 'gross'. Sie nehmen sich selbst sehr ernst, dementsprechend geht es in jeder Episode um alles – aber es geht nicht immer um Fussball. Die Geschichten werden schnell, frech und wild erzählt und berühren die grossen Themen der Zuschauer: Freundschaft. Vertrauen. Verrat. Neid. Hoffnung. Die Kernzielgruppe der Serie 'Die wilden Kerle' sind 6 – 10-jährige Kinder, in der Hauptsache Jungs.
  29. Die Pfefferkörner

    Obdachlos

    Kategorie
    Abenteuerserie
    Produktionsinfos
    Kinderkrimiserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Obdachlos: Nina und Max sind ein glückliches Paar, aber ihre Freunde fehlen ihnen. Emma ist mit ihren Eltern nach Indien ausgewandert, Henri wohnt mittlerweile in Afrika. Und das Kontor ist geschlossen. Ist dies das Aus der Pfefferkörner? Durch Zufall stösst Nina jedoch auf die zwölfjährige Jessi, die mutig einem Obdachlosen hilft, der von zwei vermummten Jugendlichen niedergeschlagen wird. Die Mädchen bringen den verletzten Uwe ins Hauptquartier, wo sie von Max und dem zehnjährigen Luis überrascht werden. Nina und Max erfahren, dass Luis mit seiner Schwester Jessi unten im Kontor einziehen wird. Jessi stellt trotzig klar, dass sie keine Geschwister sind, sondern eine Patchwork-Familie. Und einziehen wollte sie hier schon gar nicht! Plötzlich wird Uwe ohnmächtig. Der Obdachlose hat Angst: Seit Wochen versuchen Jugendliche, ihn und seine Kumpel mit Gewalt aus der Hafencity zu vertreiben. Die Pfefferkörner sind fassungslos. Mit Jessis und Luis' Hilfe gelingt es Nina und Max, Uwes Kumpel vor einer neuen Attacke zu bewahren und den Drahtzieher hinter den Übergriffen zu entlarven.
    Episodenummer
    118
    Cast
    Emilio Sanmarino, Carolin Garnier, Bruno Alexander, Martha Fries, Lucia Peraza Rios, Markus Knüfken, Lukas Kieback
    Regisseur
    Andrea Katzenberger
    Drehbuch
    Anja Jabs
    Hintergrundinfos
    Drehzeit: März bis Oktober 2013Drehort: Hamburg und Umgebung
  30. Schloss Einstein

    Folgen 688 + 689

    Kategorie
    Jugendserie
    Produktionsinfos
    Jugendserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1998
    Beschreibung
    Zur Schloss Einstein Silvesterparty erscheint plötzlich Albert Einstein durch einen Defekt an seiner Zeitmaschine in die Zukunft gebeamt. Während Nino angestrengt versucht, die Maschine zu reparieren, schickt die einen Einsteiner nach dem anderen auf Zeitreise. Silvesterparty auf Schloss Einstein nicht nur die Schüler und Herr Pasulke feiern den Jahreswechsel, auch Lucky und Paulina, samt Söhnchen Heinz Sirius, sind zu Gast. Plötzlich taucht aus heiterem Himmel ein Mann auf einer seltsamen Maschine auf. Er stellt sich als niemand geringerer als Albert Einstein persönlich vor und behauptet, dass er versehentlich in der Zukunft gelandet sei. Statt Albert Einstein selbst zurück in seine Zeit zu beamen, schickt die Maschine nun Partygäste auf Zeitreise. Das kann schwerwiegende Folgen haben. Gelingt es Einstein nicht, vor dem Jahreswechsel in seine Zeit zurückzukehren, kann niemand wissen, was mit der Zeit geschehen wird. und mit den Freunden, die überall in Vergangenheit und Zukunft gebeamt wurden. So landen Lucky und Paulina 50 Jahre später im Albert-Einstein-Gymnasium und treffen nicht nur auf eine gealterte Lehrerschaft, sondern auch auf sich selbst. Elias und Annika finden sich, inmitten ihrer erwachsenen Freunde, auf einer Hochzeit wieder. Während sie rätseln, wer das Brautpaar sein könnte, versuchen Einstein und Nino nach Leibeskräften die Maschine zu reparieren. Doch stattdessen werden auch noch Tamas, Sándor und Coco in die Steinzeit befördert, wo die Jungs von Urmenschen genötigt werden, ihren Streit um Coco mit Knüppeln auszutragen. Als die sich dennoch für keinen der Beiden entscheiden möchte, werden die Urmenschen wütend und eine wilde Hetzjagd beginnt. Nino hat unterdessen die Idee, die Maschine rückwärts laufen zu lassen, um die Einsteiner zurück zu bringen. Doch dieses Mal verschwindet auch noch Bruno. Als zu allem Überfluss die Spule der Maschine durchbrennt, ist das Schicksal der verschollenen Freunde und Albert Einsteins ungewiss, während Mitternacht tickend näher rückt.Einen Tag vor Beginn des neuen Schuljahres werden acht Schüler in einem verlassenen Thermalbad verschüttet. Tommy ist noch immer verliebt in Sophie. Der neue Schüler Hubertus will Frau Rottbach beweisen, wer am längeren Hebel sitzt. Elias ist frustriert über die dauernde Kritik seines Stiefvaters. Als die beiden streiten, reizt Elias seinen Stiefvater so sehr, dass der ihm eine Ohrfeige verpasst. Elias haut ab zusammen mit Phillip, Mary, Feli, Pippi, Hubertus, Tamas und Tommy. Im Verlauf des Tages hat sich im Internat nämlich schon herumgesprochen, dass Elias eine neue coole Location ausfindig gemacht hat. Die Schülergruppe hat sich durch mehr oder weniger glückliche Zufälle zusammen gefunden und ist gespannt, was sie erwarten wird. Auch Pippis selbst gebauter Roboter Pi1 ist mit von der Partie. Dieser bringt Elias derartig auf die Palme, dass er in einem Stollen wütend gegen einen Pfeiler tritt, woraufhin die Decke über den Kindern krachend zusammenbricht. Als Tommy am Morgen überrascht das neue Design der Cafeteria bewundert, sorgt Sophie schnell wieder für einen Dämpfer seiner Stimmung. Zwar gibt Tommy vor, nicht mehr enttäuscht zu sein, dass Sophie seine Liebe nicht erwidert, doch in Wahrheit leidet er. Ganz im Gegensatz zu Sophie, die sich plötzlich ungewohnt gelangweilt gibt und mehr Interesse an Handy und Nagellack zeigt, als an Tommys Ferienbericht. Ist das immer noch das Mädchen, in das er sich verliebt hat? Justus und Tommy bekommen Zuwachs im Zimmer Hubertus Müller-Kehlbach. Die Beiden geben sich alle Mühe, Hubertus die Eingewöhnung so leicht wie möglich zu gestalten. Hubertus gibt sich freundlich und dankbar, aber in Wahrheit hat er keinerlei Interesse an seinen neuen Mitbewohnern und nur ein Ziel: ein Einzelzimmer! Er schaltet heimlich seinen Vater ein und Frau Rottbach muss Hubertus zähneknirschend das Einzelzimmer zugestehen.
    Regisseur
    Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow
    Drehbuch
    Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika Weng, Hans-Henner Hess
  31. Hank Zipzer

    Hanks Geburtstag / Hanks neue Schule

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsinfos
    Comedyserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Hanks Geburtstag: Hanks 13. Geburtstag steht vor der Tür, und Hank plant schon seit Monaten die abgefahrenste Party aller Zeiten zur Feier seines Eintritts ins Teenageralter. Doch natürlich halten Hanks Eltern überhaupt nichts davon. Sie planen wie immer einen braven Kindergeburtstag im trauten Heim mit selbstgebackener Pizza. Hank ist stinksauer und plant akribisch eine eigene geheime Mega-Party im Keller seines Wohnhauses. Er lädt die ganze Klasse ein bis auf seinen Erzfeind McKelty. Als der trotzdem erscheint, gerät die Situation ausser Kontrolle. Hanks neue Schule: Der jährliche Elternsprechtag steht an, und Hank macht sich wieder mal auf das Schlimmste gefasst. Und richtig: Als seine Eltern nach Hause kommen, sind sie stinksauer, aber erstaunlicherweise nicht auf Hank, sondern auf Direktor Mr. Joy und die gestrenge Miss Sour, die ihren Sohn offensichtlich schon abgeschrieben haben. Als Konsequenz beschliessen Papa Stan und Mama Rosa, Hank von der Schule zu nehmen und auf ein anderes College zu schicken, wo man sich wesentlich besser um seine erwiesenen Lernschwierigkeiten kümmern wird. Hank ist entsetzt. Das muss verhindert werden.
    Cast
    Juliet Cowan, Madeline Holliday, Nick James, Jayden Jean Paul-Denis, Felicity Montagu, Chloe Wong, Neil Fitzmaurice
    Regisseur
    Rebecca Rycroft, Matt Bloom
    Drehbuch
    Henry Winkler, Joe Williams, Lin Oliver, Bede Blake, Madeleine Brettingham, Lucy Guy
    Hintergrundinfos
    Hank Zipzer ist ein aufgeweckter Junge. Doch er hat ein kleines Problem: Er hat eine Lernschwäche. Schreiben fällt ihm unheimlich schwer, Rechnen auch und generell gerät in seinem Kopf regelmässig alles ein bisschen durcheinander, wenn er in Stress gerät. Er will natürlich vermeiden, dass andere Schüler das mitbekommen. Und so versucht er, seine Schwäche so gut wie möglich zu verbergen. Mit Hilfe seiner unfassbaren Kreativität und seinen besten Freunden Frankie und Ashley findet er immer wieder ungewöhnliche Wege, Aufgaben zu erledigen. Das gefällt natürlich nicht jedem Lehrer und so handelt er sich mit seinen unkonventionellen Lösungen immer wieder Ärger ein.
  32. Horseland, die Pferderanch Horseland

    Die neue Website / Telefonitis / Deine Kultur meine Kultur

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Die neue Website: Molly hat die Idee, eine Website für Horseland einzurichten. So kann sich jeder über die Neuigkeiten auf dem Reiterhof, Termine oder Veranstaltungen informieren. Die Freunde sind begeistert und machen sich sofort an die Arbeit. Allerdings finden Chloe und Zoey die Webseite zu langweilig und erfinden ein paar Geschichten, die zwar aufregend, aber auch genauso falsch sind. Als sie in einer ihrer Reportagen den Eindruck vermitteln, Horseland sei eine heruntergekommene, vom Zerfall bedrohte Anlage, wird der Reiterverein hellhörig und droht, Horseland wegen seines hohen Sicherheitsrisikos zu schliessen. Nur eine Richtigstellung kann die Katastrophe verhindern! Telefonitis: Molly hat ein eigenes, neues Handy! Sie ist so stolz darauf, dass sie alles um sich herum vergisst, was nichts mit dem Handy zu tun hat. Den Freunden, die ihre Begeisterung anfänglich noch teilen, geht die ständige Telefoniererei allmählich auf die Nerven, aber Molly ist unbelehrbar! Erst kommt es durch Mollys Handy beinahe zu einem Unfall, und dann fängt auch noch Calypso an zu kränkeln, weil sie ihn vernachlässigt. Da greifen die Freunde ein und machen Molly klar, dass sie ihr Verhalten überdenken sollte ... Deine Kultur meine Kultur: Das Reiterteam von Horseland soll an einer Parade anlässlich des 'Tages des Kulturerbes' teilnehmen. Das Veranstaltungskomitee bittet alle Reiter in Kostümen aufzutreten, die ihre verschiedenen Kulturen repräsentieren. Das bringt die Freunde, die alle verschiedene kulturelle Hintergründe haben, in arge Bedrängnis. Sie sehen sich als Team und möchten das auch in ihrer Kleidung zum Ausdruck bringen. Zoeys und Chloes Ansicht über einheitliche Kleidung stösst auf Ablehnung. Doch nach intensiver Beschäftigung mit dem Begriff 'kultureller Hintergrund' findet sich doch noch eine Lösung.
    Regisseur
    Karen Hyden
    Drehbuch
    Carter Crocker
    Hintergrundinfos
    Mittelpunkt der Serie ist die grosse Pferderanch 'Horseland', die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind ausserdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen grossen Wert auf materielle Äusserlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spass haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.
  33. Pound Puppies – Der Pfotenclub Pound Puppies

    Einsatz für die Wachhunde / Alles für die Katz

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Animationserie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Einsatz für die Wachhunde: Nachdem Dackelhündin Strudel versehentlich für einen Superhelden gehalten wird, packt sie der Stolz und sie überredet Zottel, ihr bei ihrer Mission zu helfen. Unter dem Decknamen 'Die Wachhunde' schlüpfen sie fortan nachts in die Rolle der Beschützer von wehrlosen Hunden. Strudel geniesst die Bewunderung der anderen. Allerdings zeigt die Nachtarbeit bald Auswirkungen auf ihre Pflichten bei Tag, so dass der Pfotenclub in Verzug gerät, Welpen an ihre passenden Menschen zu vermitteln. Pfotenclub-Chef Lucky und sein Team müssen sich ziemlich anstrengen Strudel zu überzeugen, wie wichtig sie als vollwertiges Mitglied im Pfotenclub ist, was Strudel schliesslich auch einsieht. Alles für die Katz: Die Welpen des supergeheimen Baby-Pfotenclubs beschliessen, ausnahmsweise einem kleinen Kätzchen namens Flohchen dabei zu helfen, seinen passenden Menschen zu finden. Doch Tüpfel, Törtchen und Flummi haben ganz vergessen, dass das eigentlich in das Aufgabengebiet der Katzen des feindlichen Tatzenclubs fällt. Es dauert nicht lange und schon ist der Tatzenclub dem Baby-Pfotenclub dicht auf der Spur. Schliesslich gelingt es den Welpen mit Hilfe eines weiteren Kätzchens ihren Auftrag erfolgreich auszuführen, und dabei mit dem alten Vorurteil aufzuräumen, dass Katzen und Hunde sich nicht mögen würden.
    Regisseur
    Richard Weston
    Drehbuch
    Bart Jennett, Joe Ansolabehere
    Hintergrundinfos
    Eine Bande von lustigen Hunden von 'Pound Puppies – Der Pfotenclub' macht den KIKA unsicher. Im Tierheim von Herrn Vonderleine leben viele gestrandete und einsame Hunde. Doch eine pfiffige Gruppe von Ihnen hat sich zusammen gerauft und zur Aufgabe gemacht, Neuankömmlinge so schnell wie möglich an passende Menschen zu vermitteln. Dafür haben die cleveren Hunde eine bestens funktionierende und geheime Untergrundorganisation gegründet, deren Standort sich genau unter ihrem Tierheim befindet. Sie nennen sich selbst 'Der Pfotenclub' und ihr Motto lautet: 'Ein Hund für jeden Menschen, ein Mensch für jeden Hund'. Mit dieser ebenso liebenswerten wie chaotischen Truppe ist Spass garantiert!
  34. Annedroids

    Ausser Kontrolle

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    Live-Actionserie mit CGI-Animationselementen
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Ausser Kontrolle: Shania hat mit ihren Brüdern zusammengelegt und ein funkferngesteuertes Modellauto namens 'Turbotron' gekauft. Statt mit den anderen auf dem Schrottplatz zu experimenteiren, zeigt sie ihren Brüdern, was man den Turbotron gekonnt fernsteuert. Währenddessen hat Anne ein neues Walkie-Talkie-Upgrade in Hand eingebaut. Als Nick und Anne das Upgrade ausprobieren wollen, rastet Hand total aus und gefährdet die Kinder. Als bei einem dieser Anfälle Annes Dad Zeuge ihrer Gefährlichkeit wird, besteht er darauf, bei Hand eine Notabschaltung einzuleiten, bis der Fehler gefunden ist. Leider besteht dabei die Gefahr, dass Hands Gedächtnisspeicher gelöscht wird und sie nie wieder die alte sein wird. Anne, Nick und Shania müssen herausfinden, warum Hand so durchdreht, was nahezu unmöglich ist, wenn sie abgeschaltet bleiben muss.
    Episodenummer
    12
    Cast
    Addison Holley, Jadiel Dowlin, Adrianna Di Liello, Raven Dauda, Millie Davis
    Regisseur
    J.J. Johnson, John May
    Drehbuch
    J.J. Johnson, Christin Simms, Amanda Spagnolo
    Hintergrundinfos
    Anne hat ein ganz besonderes Hobby auf dem Schrottplatz ihres Vaters macht sie heimlich Experimente mit ihren selbst-gebauten Erfindungen, Robotern und vor allem mit ihren drei Androiden. Eigentlich wollte sie dieses Geheimnis für sich behalten, aber eines Tages steht Nick, ein Junge der neu in der Stadt ist, in ihrer Werkstatt. Sofort ist er Feuer und Flamme für Annes Androiden und möchte unbedingt ihr Assistent werden. Anne ist zunächst skeptisch, aber bald erweist sich Nick als der perfekte Helfer. Begeistert hilft er ihr bei jedem Experiment und hat einen guten Draht zu den Androiden. Auch Shania, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, schliesst sich den beiden an. Leider laufen Annes Experimente nicht immer ganz nach Plan und die Androiden machen auch nicht immer, was sie sollen. Aber zusammen schaffen es die drei immer wieder, brenzlige Situationen zu entschärfen und die Experimente erfolgreich auszuführen.
  35. Bobby & Bill Boule & Bill

    Ein echter Vorzeigehund

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Ein echter Vorzeigehund: Papa hat einem Kunden erzählt, dass Bill der wohlerzogenste Hund der Welt sei. Der Kunde will sich selbst davon überzeugen und nun muss es irgendwie gelingen, Bill in kürzester Zeit in einen superbraven Schosshund zu verwandeln. Madame Stick erklärt sich mit Freuden bereit, diese Aufgabe zu übernehmen und will auch gleich Bobby noch ein paar gute Manieren beibringen. Natürlich scheitert sie am Ende, aber Bill zeigt sich trotzdem von seiner Schokoladenseite, als der Kunde zu Besuch kommt.
    Episodenummer
    35
    Regisseur
    Philippe Vidal
    Hintergrundinfos
    Bobby ist ein kleiner Junge, der seinen Hund Bill und seine Schildkröte Caro über alles liebt. In 'Bobby & Bill' erleben die unzertrennlichen Freunde verrückte und spannende Abenteuer. Mit seinen Haustieren kann Bobby alles schaffen, denn Caro ist eine tolle Skateboardfahrerin und Cockerspaniel Bill benutzt seine Ohren nicht nur zum Hören.
  36. Die Biene Maja

    Der Buschwindbote / Maja und die Mondblume

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    D/F
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Der Buschwindbote: Flip hat ein neues Nektarfeld für die Bienen entdeckt. Diese Nachricht soll der Königin des benachbarten Sonnenstein-Bienenstocks überbracht werden. Und weil sich Maja bestens auskennt, denkt Frau Kassandra, sie könne das am besten erledigen. Aber auch Lara und Max würden gerne die Nachricht überbringen. Sogar die langsame Schnecke Rufus wäre gerne der Bote. Maja schlägt einen Wettbewerb vor. Wer zuerst seine Nachricht abgibt bekommt den Titel des 'Buschwindboten' und darf den Glockenblumenhut tragen. Lara möchte unbedingt gewinnen und kämpft mit unfairen Mitteln. Maja und die Mondblume: Als Maja von einer Blume erfährt, die nur nachts im Mondenschein erblüht, gibt es für sie nur noch ein Ziel: Sie muss diese wundervolle Mondblume finden. Selbst der ängstliche Willi kommt mit auf den nächtlichen Ausflug, denn der Nektar der Mondblume soll eine echte Gaumenfreude sein. Der Mond ist schon aufgegangen, da muss Maja sich eingestehen, dass sie sich im Wald verirrt hat. Da treffen Maja und Willi einen Geist mit eingebauter Taschenlampe, der auch Hilfe braucht.
    Regisseur
    Daniel Duda
    Drehbuch
    Ursula Ziegler, Steven Sullivan
    Hintergrundinfos
    „In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heisst Maja “Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt.Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein grosser Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?(Zur Zeit sind 26 Folgen der neuen Serie verfügbar, weitere 52 sind ab Jahresende bei KiKA zu sehen!)Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.Musik: Moksha Productions
  37. Teletubbies

    Spass mit viel Schmutz

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Spass mit viel Schmutz: Die Teletubbies kommen mit ihrem neuen Tubby-Lift ins Superiglu und haben Appetit auf Tubby-Pudding. Aber in der Maschine ist keiner mehr. Also geht die Tubby-Puddingfahrt los. Die Maschine produziert ganz viel Pudding und den auch gleich überall im Haus. Auch die Kinder im Film sind bald völlig verschmiert: Sie malen im Park grosse, bunte Bilder. Bald haben sie die Farbe überall – haben dabei natürlich jede Menge Spass.
    Episodenummer
    18
    Regisseur
    Jack Jameson
    Drehbuch
    Andrew Davenport
    Hintergrundinfos
    Tinky Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po sind zurück im deutschen Fernsehen. Wie in der 1997 erstmals bei der BBC ausgestrahlten Serie bewegen sich die Teletubbies auch in der HD-produzierten Neuauflage tanzend, singend und jubilierend durch eine idyllische Fantasiewelt. Das strahlende Babygesicht lacht nach wie vor als Sonne vom Himmel, und Noo-Noo, der freche Staubsauger, ist immer noch Mitbewohner und Retter in der Not. Die realen Einspielfilme auf den grauen, rechteckigen Bildschirmen, die die Teletubbies im Bauch tragen, laufen in der Neuauflage auf modernen Touchscreens im 16:9-Format. Hier erzählen Kinder korrespondierend mit der jeweiligen Episode kurze Geschichten über ihre Erlebnisse. Neu sind zudem das überdimensionale Smartphone Tubbyfon, die Tubby-Puddingfahrt, auf der frischer Pudding produziert wird, der Tubby-Lift, der die Teletubbies transportiert, sowie die acht winzigen CGI-animierten Tiddlytubbies im 3D-Look, die Abenteuer im Miniaturformat erleben.
  38. Unser Sandmännchen

    Themen: Der kleine König: 'Bürste mich!'

    Kategorie
    Gute-Nacht-Geschichte
    Produktionsinfos
    Abendgruss
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der kleine König: Bürste mich: Grete verfolgt den kleinen König mit der Striegelbürste. Stundenlang möchte sie gebürstet werden. Aber- das wird dem kleinen König bald zuviel.
  39. Tashi

    Knatterbeeren & Schweinekirschen / Jack & der Zauber-Wunschbaum

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Deutsch-australische 3D/2D-Animationsserie 2014
    Produktionsland
    AUS
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Knatterbeeren & Schweinekirschen: Tashi und Jack werden von Ömchen bekocht, aber die Vorstellungen, was lecker ist, gehen weit auseinander. Jack kann sich nur schwer mit Sardellen-Pfannkuchen und gegrillten Grillen-Knien anfreunden. Es sei denn, es wäre Ketchup da. Die Sosse, mit der alles einfach besser schmeckt! Nur kennt man diese Sosse in Tashis Welt nicht. Und so ziehen die beiden Freunde los, um selbst Ketchup zu brauen. Jack & der Zauber-Wunschbaum: Tashi und Jack verkaufen wertlose Dinge auf dem Markt. Aber während Tashi gekonnt das letzte Gerümpel unter die Leute bringt, hat Jack weniger Erfolg. Er nimmt sich ein Beispiel an Tashi, lehnt sich dabei aber zu weit aus dem Fenster. Einen Bonsai als 'Zauber-Wunschbaum' anzupreisen, der jeden Wunsch erfüllt, sorgt zwar zunächst für einen schnellen Verkauf, aber Goli ist überhaupt nicht erfreut darüber, dass das Bäumchen nicht funktioniert. Jack und Tashi müssen sich etwas einfallen lassen, damit das Geschenk für Tochter Golili die gewünschte Wirkung zeigt.
    Regisseur
    Noel Cleary, Marc Wasik
    Drehbuch
    Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler
    Hintergrundinfos
    Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.
  40. pur+

    Das Entdeckermagazin | Themen: Schüleraustausch: Allein in der Fremde

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Das Entdeckermagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Schüleraustausch: Allein in der Fremde: Fit in Fremdsprachen, für Schüler wird das immer wichtiger. Am besten lernen die Schüler die Sprache natürlich direkt vor Ort, im Ausland. Ganz vorne auf der Beliebtheitsskala stehen die USA. Dorthin zieht es auch die 16-jährige Elena. Für ein halbes Jahr möchte sie ihr Gymnasium mit einer High School in Kalifornien tauschen. Wie reagieren ihre Freundinnen auf ihren Plan? Und wie kommt sie selber mit dem Abschied von zuhause klar? Bei ihrer amerikanischen Gastfamilie muss sie sich plötzlich das Zimmer mit einer jüngeren Gastschwester teilen. Kaum noch Privatsphäre, dazu rund um die Uhr Englisch sprechen, neue Freunde finden... ganz schon viel auf einmal. Und was tun, wenn das grosse Heimweh kommt? Für pur+ vertraut sich Elena ihrem Videotagebuch an. Über 20.000 deutsche Jugendliche besuchen für mindestens drei Monate eine Schule im Ausland. Dabei sind u.a. Nikolai, der zurzeit in London zur Schule geht, Kolja, der in Sydney gelandet ist oder Paula, die jetzt in Rio die Schulbank drückt. pur+ hat nachgehakt: Was ist bei ihrem Austausch topp und was flop? Ein Perspektivenwechsel: Wie kommen eigentlich ausländische Austauschschüler in Deutschland zurecht? Was fangen chinesische Schüler mit ihrer freien Zeit nach der Schule an? Wie schmeckt Ihnen deutsches Brot? Ausländische Schüler berichten, eine frische Sicht auf Deutschland und das deutsche Schulsystem ist garantiert. pur+ – Das Entdeckermagazin mit Eric Mayer. Mehr Wissen macht nix!
    Drehbuch
    Eva Dannenberg
Keine Videos gefunden.