search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 285 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. SingAlarm

    Singa vor, noch ein Tor!!

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Hits für Kids
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Singa vor, noch ein Tor!: Bei Singa und herrnH dreht sich heute alles um das runde Leder. – .'Das Runde muss ins Eckige!' Singa will zeigen, dass sie mit dem Ball gut umgehen kann. Das geht umso besser, je mehr sie dabei angefeuert wird. Oft hilft dabei Gesang. Den liefern heute Pelemele! mit ihrem Song 'Ins Tor!' und Volker Rosin mit 'Komm, hol die Pille raus'. Studiogast ist herrH, ein echter Fan mit dem Lied 'Unsere Elf'.
    Regisseur
    W.A. Lange-Heukrodt
    Drehbuch
    Juri Tetzlaff
  2. TanzAlarm

    Berufe und mehr musikalisch vorgestellt von Singa Gätgens | Themen: Im Schnee

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Songs zum Mittanzen vorgestellt von Singa Gätgens
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Im Schnee: Schneewanderung in den Alpen. Singa, Volker Rosin und die TanzAlarm-Kids marschieren munter durch das verschneite Gelände und sehen nicht, wie der Tanztapir, angelockt von beschwingter Hüttenmusik, sich von der Truppe entfernt und auf einer Alm landet. Wild mittanzend sorgt der Tanztapir für Stimmung – und Chaos. Zum Glück können Volker am Piano und die TanzAlarm-Kids helfen.
    Hintergrundinfos
    Der 'TanzAlarm' bei KiKA bekommt Verstärkung: Den TanzTapir. Sein unbändiger Drang, immer und überall zu tanzen, bringt ihn in der Pizzeria, auf der Skipiste, in der Kung Fu-Schule und an anderen Orten immer wieder in Schwierigkeiten. Seine Rettung aus dem Schlamassel ist die TanzAlarm-Crew, die ihn mit Songs und Tanz aus jeder brenzligen Situation befreit. Mit seinen rhythmischen Bewegungen animiert der TanzTapir alle unwiderstehlich zum Tanzen: 'Ich bin froh über meinen neuen Freund und liebe es, wenn er seine Hufe schwingt', sagt Moderatorin Singa Gätgens, die auch den neuen TanzTapir-Song singt. Nicht nur der tanzende Unpaarhufer ist neu in der neuen Staffel können sich Tanzfans auch auf neue TanzAlarm-Kids freuen: die nachdenkliche und fürsorgliche Hannah (11), die kreative und fröhliche Käthe (12), die lustige und temperamentvolle Luna (11) sowie das quirlige und pfiffige Nesthäkchen Larissa (10) verstärken ab sofort die TanzAlarm-Crew. Neben den TanzAlarm-Kids präsentieren Volker Rosin, Kai Lüftner, Tom Lehel, Herr H und Alex Huth wieder neue Songs zum Mittanzen.
  3. Tigerenten-Club

    Themen: Die 'Bibi & Tina'-Stars Lina Larissa Strahl und Lisa-Marie Koroll

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Der Club zum Mitmachen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Thema: Die 'Bibi & Tina'-Stars Lina Larissa Strahl und Lisa-Marie Koroll: Bibi & Tina im 'Tigerenten Club'! Ein letztes Mal schlüpfen Lina Larissa Strahl und Lisa-Marie Koroll für Detlef Buck in die Rollen der besten Freundinnen aus der beliebten Kinderfilmreihe. 'Bibi & Tina – Tohuwabohu Total' ist der turbulente Abschluss einer der erfolgreichsten Kinderfilmreihen Deutschlands. Etwas Grosses geht damit zu Ende – für Millionen junger Fans genauso wie für die beiden Hauptdarstellerinnen Lina und Lisa-Marie. Als unbekannte Schülerinnen werden sie plötzlich zu Kinderstars, erleben einen enormen Fan-Hype, verbringen Unterrichtspausen mit Autogrammeschreiben und werden unter ständiger Beobachtung zu jungen Frauen. Wie haben sie diese Zeit erlebt und wie geht es weiter mit Lina und Lisa-Marie? Die Publikumslieblinge stellen sich im 'Tigerenten Club' den neugierigen Fragen ihrer Fans und blicken auf die schönsten Momente ihrer vier Leinwandabenteuer als Bibi & Tina. Ausserdem machen sie den 'Best-friends-forever-Check' und geben einen kleinen Schauspiel-Workshop. Und natürlich wird es wieder actionreich bei den Wettkämpfen. Die Tigerenten vom Carl-Bosch-Gymnasium Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) treffen auf die Frösche vom Werner-Heisenberg-Gymnasium Weinheim (Baden-Württemberg). Die beiden Spiele-Teams wetteifern mit Geschick, Schnelligkeit und Köpfchen um den goldenen Tigerenten-Pokal und um Spendengelder für ein Hilfsprojekt. Tigerenten Club im Internet: www.tigerentenclub.de
    Hintergrundinfos
    Im Tigerenten Club wird auf spielerische und unterhaltsame Weise über unterschiedlichste Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft informiert. Als Gäste können Muschda und Pete Experten zum Thema, Abenteurer, Filmemacher und Prominente begrüssen. Ganz vorn dabei sind die Studio-Zuschauer, die Spielekinder und die Kinder-Reporter. Die Tigerenten-Reporter sind vor Ort und blicken hinter die Kulissen. Als Nachwuchsreporter berichten für ihre Altersgenossen aus Deutschland und der ganzen Welt. Und natürlich darf in keiner Sendung das Tigerenten- und das Frösche-Team fehlen. Für die Wettkämpfer gibt es tolle Aktions- und Wissensspiele.
  4. Schmatzo Schmatzo – Der Koch-Kids-Club

    Der Koch-Kids-Club | Themen: Picknick

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Kochreihe für Kids
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Picknick: Alex und die Kinder zieht es nach draussen! Das schöne Wetter muss ausgenützt werden und deshalb machen sie heute ein Picknick. Was man dafür braucht? Einen ausgefallenen Salat und Sandwiches. Das Club Sandwich wird mit leckerem Speck und kreisförmigen Spiegeleiern belegt. Und für den Zoodle-Salat 'drehen' Marie und David die längste Zucchininudel der Welt. Die Bastelkids suchen unterdessen draussen nach einer perfekten Picknickstelle. Bepackt mit Pölstern und Picknickdecken bereiten sie alles für das Essen im Freien vor.
    Episodenummer
    59
    Regisseur
    Peter Rabinger
    Hintergrundinfos
    Von der Minipizza über selbst gemachten Eistee bis hin zu Gemüsespiessen und Frozen Joghurt. Jetzt dürfen auch Kinder an den Herd und gemeinsam mit Szenekoch Alexander Kumptner den Kochlöffel schwingen. Im ORF/ZDF-Koch-Kids-Club 'Schmatzo' – wird alles aufgetischt, was das Kinderherz begehrt, und dazu viel Neues zum Kennenlernen. Gemeinsam auswählen, kochen und geniessen lautet das Motto des neuen 'okidoki'-Formats aus der Hand von Thomas C. Brezina. In 'Schmatzo' kocht Szenekoch Alexander Kumptner (Albertina Passage) gemeinsam mit jeweils zwei Kindern köstliche Gericht für Klein und Gross. Neben dem gemeinsamen Kochen liefert 'Schmatzo' interessante Informationen rund um die Themen Kochen, gesunde Ernährung und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Und auch Bastelideen und -anleitungen sind Teil der Sendung.
  5. Mascha und der Bär Masha i Medved

    Der erste Schultag / Verstecken spielen

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    RUS
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Der erste Schultag: Mascha hört im Radio von der Schule. Sie möchte auch gern etwas lernen und bittet den Bären, für sie eine Schule zu bauen. Das macht er auch und am nächsten Morgen beginnt Maschas erster Schultag. Sie hat Schreiben, Rechnen und Lesen. Mascha ist eine gute Schülerin und hat viel Spass beim Lernen. Der Bär ist erschöpft vom Unterrichten und überlässt es ihr, den Werkzeugkasten auszuprobieren. Ob das wirklich eine gute Idee war? Verstecken spielen: Der Bär möchte gern in Ruhe seine Rätsel lösen. Aber Mascha will Verstecken spielen. Mit vielen Tricks versucht sich der Bär davor zu drücken. Es nützt nichts. Mit seinem Rätselbuch in der Pfote lässt er sich auf das Spiel ein. Er hofft, wenigstens auf dem Mond Ruhe zu finden. Aber da hat er Mascha unterschätzt.
    Regisseur
    Denis Cherviatsov
    Drehbuch
    Oleg Kuzovkov
    Hintergrundinfos
    Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem grossen Unglück kommt ihn die kleine, süsse aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets grosses Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.
  6. Peter Pan – Neue Abenteuer The New Adventures of Peter Pan

    John, der Held / Krakenangriff / Die Zauberfeder / Gefahr für Nimmerland / Der Geheime Garten

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    F/IND/D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    John, der Held: Peter, die Verlorenen Kinder und die drei Geschwister sind bei den Indianern eingeladen, um ein Fest mit Wettkämpfen zu Ehren von Pitchipoc zu feiern. John, der in das Indianermädchen Lily verknallt ist, wird für seine wenig sportlichen Versuche ausgelacht und beschliesst, in den Verwunschenen Sumpf zu gehen, um den Säbel von Long John Pepper zu holen, der vor langer Zeit dort versteckt wurde. Er hofft, mit den Wunderkräften des Säbels Lily zu beeindrucken. Auch Hook und die Piraten sind auf dem Weg zum Sumpf. Sie wollen Lily entführen und dort festbinden, damit Peter Pan kommt, um sie zu retten und dann vom Sumpfmonster verschlungen wird. Sie schaffen es auch, Lily zu entführen, werden aber von der ganzen Bande der Verlorenen Kinder verfolgt und Hook wird von Peter zum Kampf gezwungen. Die anderen versuchen gerade, Lily zu retten, als das Monster auftaucht. Aber da kommt John, der inzwischen den legendären Säbel gefunden hat und besiegt das Monster. Alle kehren wieder zum Indianerdorf zurück und Lily bedankt sich bei John mit einem Kuss, woraufhin dieser in Ohnmacht fällt. Krakenangriff: Wendy ist sauer, weil ihre Freundin Anna sie bei einem Tanzauftritt in der Schule versetzt hat. Nun will sie mit Freunden nichts mehr zu tun haben. Als Peter kommt, um die Geschwister abzuholen, will sie erst nicht mit, aber Peter schleppt sie einfach mit, weil er ihr unbedingt zeigen will, was Cynthia sich hat einfallen lassen, um die Piraten zu ärgern. In Nimmerland zickt Wendy weiter. TinkerBell stichelt dauernd gegen sie. Schliesslich läuft Wendy in den Wald, um ihre Ruhe zu haben. Peter will nicht, dass alle nach ihr suchen und auf ihren Spass am Piratenschiff verzichten, deshalb befiehlt er TinkerBell, sie zu suchen. TinkerBell findet Wendy, die von einer Saugnapfpflanze festgehalten wird, aber sie befreit sie erst, als Wendy verspricht, alles zu tun, was TinkerBell verlangt, was diese anschliessend weidlich ausnützt. Inzwischen glaubt Hook, dass die Jolly Roger von einem Riesenkraken angegriffen wird, weil ständig kräftige Stösse das Schiff erschüttern. Er hat natürlich furchtbare Angst, aber ein Trank von Jaro macht ihm Mut und er zieht mit den Piraten los, um den Kraken zu jagen. Von der Schaluppe aus sehen sie, dass ein grosser Rammbock, den Cynthia gebaut hat, dauernd an das Schiff schlägt. Das schreit natürlich nach Rache an Peter und den Verlorenen Kindern und als diese ankommen, um sich über die Piraten lustig zu machen, werden sie gefangen genommen. Als Wendy und TinkerBell das mitbekommen, legen sie ihren Streit bei und befreien ihre Freunde. Wieder zu Hause angekommen, renkt sich auch Wendys Freundschaft mit Anna wieder ein. Die Zauberfeder: John, der am nächsten Tag ein Referat halten soll, hat es ebenso eilig, nach Nimmerland zu kommen, wie Michael. Deshalb kopiert er ein Referat aus dem Internet, was Wendy zwar nicht gut findet, aber letztlich akzeptiert. In Nimmerland sind die Piraten wieder mal auf der Suche nach einem Schatz. Dabei fallen sie in eine Höhle, in der ein Kästchen mit einer Feder versteckt ist. Wendy soll den Verlorenen Kindern eine Geschichte erzählen, was für John und Michael langweilig ist, also ziehen sie mit dem Grossen Buch los, um Nimmerland zu erkunden. Als die Piraten das Kästchen öffnen, fliegt die Feder davon und landet bei Michael. Der malt damit einen Regenbogen ins Grosse Buch und schon erscheint einer am Himmel. Die Piraten machen sich sofort auf, um den Schatz am Ende des Regenbogens zu suchen. John, der inzwischen die Feder hat, lässt den Regenbogen wieder verschwinden und die Piraten müssen feststellen, dass sie sich verlaufen haben. John will die Feder nicht wieder hergeben. Durch die Verbindung zwischen der Feder und dem Grossen Buch nimmt alles Gestalt an, was man in das Buch schreibt oder zeichnet und John fühlt sich als der Herr von Nimmerland. Er wird immer böser und wirft sogar mit Felsbrocken auf seine Geschwister und Peter. Als ihm Michael die Feder abnimmt, wacht er wieder auf und es tut ihm schrecklich leid, was er getan hat. Jetzt übt die Feder ihre Macht auf Michael aus, danach auf Peter. Schliesslich nimmt Wendy die Feder an sich, in ein Taschentuch gewickelt, damit sie sie nicht direkt berührt. Der Indianerhäuptling erklärt ihnen, dass die Feder lange im Besitz seines Volkes war, aber dann verborgen wurde, weil ihre Zauberkräfte kein Glück brachten. Der einzige Weg, der Macht der Feder zu entgehen, ist, sie wieder in ihr Kästchen zu legen. Die Kinder gehen zum Piratenschiff, um das Kästchen zu suchen. Die Piraten kommen nach längeren Irrwegen auch zum Schiff zurück und es entbrennt ein heftiger Kampf um die Feder und das Grosse Buch. Schliesslich gewinnen die Kinder und die Feder landet wieder in ihrem Kästchen. Um zu verhindern, dass noch mal irgendjemand die Feder findet, nimmt John sie ein letztes Mal aus dem Kästchen und schreibt ins Grosse Buch, dass Sie nach dem Zurücklegen zusammen mit dem Kästchen verschwindet, was auch passiert. Wieder zu Hause macht John, dem klar geworden ist, dass Dinge, die man einfach so bekommt, keinen Wert haben, sein Referat doch noch selbst. Gefahr für Nimmerland: John und Michael sollen einen Teil ihrer Spielsachen, die sie sowieso nicht mehr benutzen, einer Spendenaktion für bedürftige Kinder zur Verfügung stellen. Das hat auch den Vorteil, dass in ihrem Zimmer mal richtig Ordnung gemacht wird. John überredet Michael, auch seinen Schmusebären Nono wegzugeben. Als sie dann in Nimmerland sind, hat Michael keine Lust zu spielen. Er trauert Nono nach und fängt an zu weinen. Da kommt ein Sturm auf und es wird immer kälter. Der Indianerhäuptling erklärt den Kindern, dass laut einer Legende, wenn ein Kind traurig ist und weint, der Winter über Nimmerland hereinbricht. Und wenn es nicht gelingt, dieses Kind wieder fröhlich zu machen, hört die Sonne auf, über Nimmerland zu scheinen. Peter fliegt sofort los, um Nono zu holen. Auf der Jolly Roger hat Hook inzwischen beschlossen, Smee als seinen Adjutanten abzusetzen und einen Wettbewerb unter den Piraten zu veranstalten, bei dem festgestellt wird, wer der neue Adjutant wird. Das Unternehmen ist ganz und gar nicht von Erfolg gekrönt, weil keiner der Piraten Lust hat, den Job zu übernehmen. Da fliegt Peter vorbei, der es trotz einiger Schwierigkeiten geschafft hat, Nono zu holen. Die Piraten schiessen auf ihn und bei einem Ausweichmanöver verliert er Nono, der ins Meer fällt und nun unauffindbar ist. Peter überbringt den anderen die traurige Nachricht und alle sind verzweifelt. Da zieht John, der sich die Schuld an der ganzen Sache gibt, los, um Nono zu suchen. Inzwischen hat Smee Nono beim Angeln aus dem Meer gezogen und ihn Hook gebracht. Der beschliesst, Nono zu seinem Adjutanten zu machen und geht mit Jaro in den Wald, um Holz für einen Sessel für Nono zu suchen. Dabei werden sie von John und TinkerBell, die ihm gefolgt ist, gesehen. John sieht, dass Hook Nono hat und überbringt diese Nachricht den anderen. Alle Kinder fliegen los, um Nono aus den Händen der Piraten zu befreien, was nach einem längeren Kampf auch gelingt. Nun ist Michael wieder fröhlich und Nimmerland ist gerettet. Smee wird wieder zum Adjutanten ernannt und die Geschwister fliegen nach Hause. Dort gibt John Michael gegenüber zu, dass er es auch nie geschafft hat, seinen Schmusehasen wegzugeben. Der Geheime Garten: Wendy gehen ihre Brüder, die ständig was von ihr wollen, auf die Nerven. Sie möchte gern mal eine Weile für sich allein sein. Diese Stimmung hält sich auch, als sie nach Nimmerland kommen und Wendy sondert sich ab. Sie findet im Grossen Buch die Beschreibung eines geheimen Gartens und macht sich auf die Suche danach. Auch Hook, der nirgendwo die Ruhe findet, seine Memoiren zu schreiben, ist auf der Suche nach einem abgeschiedenen Ort. Wendy findet den geheimen Garten, aber sie muss feststellen, dass dort furchtbar geschwätzige Blumen wohnen, die nie Besuch kriegen und sie deshalb mit Fragen überfallen. Als sie weglaufen will, stellt sich heraus, dass es keinen Weg aus dem Garten gibt und dass die Blumen sie auch nicht gehen lassen wollen. Peter, John, Michael und die Verlorenen Kinder, die irgendwann bemerken, dass Wendy weg ist, machen sich auf die Suche nach ihr. Hook, der auch im Wald unterwegs ist, schleicht ihnen nach. Schliesslich fallen alle an derselben Stelle wie vorher Wendy in den geheimen Garten. Die Kinder werden von den Blumen festgehalten, aber Peter kann sich auf die Suche nach Wendy machen und findet sie auch. Wieder zurück bei den anderen, werden auch Peter und Wendy von Blumen, die sich über ihnen schliessen, gefangen genommen. Chubs und Maia finden schliesslich heraus, was die Blumen dazu bringt, sich wieder zu öffnen. Als alle wieder frei sind, bemerken sie, dass Hook an einem Baum hängt und den Quasselblumen seine Memoiren erzählt. Das langweilt die Blumen schliesslich so sehr, dass sie Hook freilassen und beschliessen, in Zukunft doch lieber wieder unter sich zu bleiben.
    Regisseur
    Augusto Zanovello
    Drehbuch
    Thierry Gaudin, Maud Loisillier, Diane Morel, Hervé Benedettin, Nicolas Robin
    Hintergrundinfos
    Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild. Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids De Agostini, MINIKA ATV, B Channel Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London
  7. Der Krieg der Knöpfe War Of the Buttons

    Kategorie
    Abenteuer
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Schon seit langer Zeit herrscht zwischen den Jungs aus den Dörfern Velrant und Longeverne Krieg. Obwohl niemand mehr so recht sagen kann, wie das alles einmal begonnen hat, bekriegen sich die Jungen der beiden Dörfer in jeder Generation aufs Neue. Anführer der Jungen von Longverne ist derzeit der kluge und wagemutige Lebrac, dem eigentlich kaum noch Zeit zum Spielen und Kind sein bleibt. Nach dem Tod seines Vaters muss er sich um den Bauernhof kümmern und für seine Mutter und seine beiden kleinen Schwestern sorgen. Für die Schule bleibt dabei kaum noch Zeit sehr zum Kummer des Lehrers, der grosse Hoffnungen auf den Jungen setzt. Auch mit den Streichen der Jungs hat der Lehrer so seine liebe Mühe, aber der Kampf gegen die Feinde aus Velran lässt den Jungen einfach keine Ruhe. Um sich am Abend von den Eltern nicht wieder eine Abreibung einzufangen, weil sie völlig verdreckt und mit zerrissenen Sachen nach Hause kommen, greift Lebrac zu einer List. Helfen soll ihm dabei ausgerechnet ein Mädchen! Doch als Lebrac beginnt den gefangenen genommenen Widersachern aus Velrant die Knöpfe von den Klamotten zu reissen, droht dieser vollends zu eskalieren. Als diese zurückschlagen und auch Lebrac selbst ohne Knöpfe dasteht und dies vor seinen Eltern rechtfertigen muss, ersinnt er den Plan, beim nächsten Kampf ganz auf Kleidung zu verzichten, um diese Schmach nicht noch einmal erleben zu müssen. Ob Schimpfwörter, Prügelschlachten oder das Verschandeln der Häuserfassaden alles ist möglich im sogenannten 'Krieg der Knöpfe', bei dem es darum geht, dem Gegner so viele Knöpfe wie möglich abzuluchsen. Immer weiter treiben die Jungs ihre Kriegsspiele voran, bis sich langsam auch in den eigenen Reihen Widerstand zu regen scheint . Info: 'Der Krieg der Knöpfe' des Regisseurs Yann Samuell lockte in Frankreich ein Millionenpublikum ins Kino, während er es in Deutschland nie in die Kinos schaffte. Grund war die parallele Neuverfilmung des Romanklassikers von Louis Pergaud durch Christophe Barratier. Im Unterschied zu Barratiers Adaption, der die Geschichte vor dem Hintergrund des 2. Weltkriegs erzählt, spielt die Handlung des Films von Samuell in den 1960er Jahren.
    Cast
    Fred Testot, Eric Elmosnino, Vincent Bres, Mathilde Seigner, Louis Lefèbvre, Salomé Lemire, Théo Bertrand
    Regisseur
    Yann Samuell
    Drehbuch
    Yann Samuell
    Hintergrundinfos
    Schon seit langer Zeit herrscht zwischen den Jungs aus den Dörfern Velrant und Longeverne Krieg. Obwohl niemand mehr so recht sagen kann, wie das alles einmal begonnen hat, bekriegen sich die Jungen der beiden Dörfer in jeder Generation aufs Neue. Anführer der Jungen von Longverne ist derzeit der kluge und wagemutige Lebrac, dem eigentlich kaum noch Zeit zum Spielen und Kind sein bleibt. Nach dem Tod seines Vaters muss er sich um den Bauernhof kümmern und für seine Mutter und seine beiden kleinen Schwestern sorgen. Für die Schule bleibt dabei kaum noch Zeit – sehr zum Kummer des Lehrers, der grosse Hoffnungen auf den Jungen setzt. Auch mit den Streichen der Jungs hat der Lehrer so seine liebe Mühe, aber der Kampf gegen die Feinde aus Velran lässt den Jungen einfach keine Ruhe. Um sich am Abend von den Eltern nicht wieder eine Abreibung einzufangen, weil sie völlig verdreckt und mit zerrissenen Sachen nach Hause kommen, greift Lebrac zu einer List. Helfen soll ihm dabei ausgerechnet ein Mädchen!Doch als Lebrac beginnt den gefangenen genommenen Widersachern aus Velrant die Knöpfe von den Klamotten zu reissen, droht dieser vollends zu eskalieren. Als diese zurückschlagen und auch Lebrac selbst ohne Knöpfe dasteht und dies vor seinen Eltern rechtfertigen muss, ersinnt er den Plan, beim nächsten Kampf ganz auf Kleidung zu verzichten, um diese Schmach nicht noch einmal erleben zu müssen. Ob Schimpfwörter, Prügelschlachten oder das Verschandeln der Häuserfassaden – alles ist möglich im sogenannten „Krieg der Knöpfe“, bei dem es darum geht, dem Gegner so viele Knöpfe wie möglich abzuluchsen. Immer weiter treiben die Jungs ihre Kriegsspiele voran, bis sich langsam auch in den eigenen Reihen Widerstand zu regen scheint Originaltitel: 'La Guerre des Boutons'Info: „Der Krieg der Knöpfe“ des Regisseurs Yann Samuell lockte in Frankreich ein Millionenpublikum ins Kino, während er es in Deutschland nie in die Kinos schaffte. Grund war die parallele Neuverfilmung des Romanklassikers von Louis Pergaud durch Christophe Barratier. Im Unterschied zu Barratiers Adaption, der die Geschichte vor dem Hintergrund des 2. Weltkriegs erzählt, spielt die Handlung des Films von Samuell in den 1960er Jahren.
    Kritiken
    'Ein Film der Erinnerung an Kindheit und Jugend, an die erste Liebe, an den Abgrund des Verrats und der Wortbrüche. ... Auch die zeitliche Verschiebung der Geschichte in die Zeit des Rock 'n' Roll und des Algerienkrieges ist stimmig. Man muss diesen 'Krieg der Knöpfe' aus dem Jahre 2011 einfach mögen! Ist er doch ein Welttheater 'en miniature'.' (Gutachten der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung für das Prädikat 'besonders wertvoll')
  8. Der kleine Nick Le Petit Nicolas

    Club der Rächer / Mannschaftsgeist

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    F/IND/D/LUX
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Club der Rächer: Chlodwig kommt mit einer Brille in die Schule. Alle sind aufgerufen, nett zu ihm zu sein. Und auf einmal weiss Chlodwig, der eigentlich der schlechteste Schüler ist, eine Menge und wird, genau wie Adalbert, zum Liebling der Lehrerin. Dafür können ihn die anderen jetzt nicht mehr leiden und bilden den 'Club der Rächer'. Auf ihrer geheimen 'Clubsitzung' beschliessen sie Chlodwig nachzueifern, indem sie sich auch eine Brille anschaffen, um Klassenbester zu werden. Doch ihre 'Rachepläne' gehen nach hinten los ... Mannschaftsgeist: Nick und seine Freunde schaffen es nicht, ein Fussballspiel bis zum Ende zu spielen, da sie immer anfangen zu streiten. Bei Nicks Vater war das früher anders: Seine Mannschaft besass Mannschaftsgeist. Der hielt die Spieler zusammen, sodass sie sogar einen Pokal gewonnen haben. Diesen Pokal borgt er Nick, um den Mannschaftsgeist unter den Jungen zu stärken, damit sie endlich ein Spiel bis zum Ende spielen können. Aber natürlich kommt wieder etwas dazwischen ...
    Regisseur
    Arnaud Bouron
    Drehbuch
    Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin
    Hintergrundinfos
    Wenn sich eine Neuproduktion auf Ideen des legendären, 1977 verstorbenen „Asterix'-Erfinders René Goscinny und auf den Cartoonisten Jean-Jaques Sempé beruft, dann kann eigentlich nichts schiefgehen: Die liebenswerte neue Animationsserie entführt in die Welt des naseweisen Jungen Nick, der mit seinen Freunden nicht immer abenteuerliche, aber zunehmend aufregende Alltagsgeschichten zwischen Schule und Spielplatz erlebt.Die Geschichten des liebenswerten, sympathischen, kleinen Helden mit den schwarzen Haaren stecken voller Witz und Charme. Gemeinsam mit seinen Freunden nutzt Nick jede Gelegenheit, in der Schule und seiner Nachbarschaft kleine Streiche zu spielen.Bekannt wurde die Figur des kleinen Nicks bereits 1959 in Frankreich als Held der gleichnamigen Kinderbuchreihe. Sie ist eine Erfindung des Asterix-Autors René Goscinny und des Illustratoren Jean-Jacques Sempé. In den 70er Jahren sind die Geschichten auch ins Deutsche übersetzt worden. Seit 1974 erschienen sieben Büchern auf dem deutschen Markt. Die darin enthaltenen Erzählungen vermitteln Lebensweisheiten aus kindlicher Perspektive und lassen sich auch nach über 50 Jahren problemlos in die Gegenwart übertragen. In der Animationsserie wird genau wie in den Büchern der Alltag von Nick mit seinen Erlebnissen in der Schule, mit seinen Freunden und seiner Familie erzählt. Der vorwitzige Junge wohnt in einer Kleinstadt und erlebt dort lustige Geschichten. Mit von der Partie sind der dicke Otto, sein bester Freund, der die ganze Zeit isst, Adalbert, der Klassenprimus, der bei Prügeleien immer wegrennt, der Angeber Georg aus reichem Haus, der starke Franz, der jedem eins auf die Nase haut und viele mehr. Ob diese Jungs nun den „Hühnerbrüh“, so nennen sie den strengen Aufsichtslehrer Herrn Hühnerfeld, fast in den Wahnsinn treiben, im Kino Chaos anrichten oder auf dem Bolzplatz sich in die Haare bekommen, zählt am Ende die Freundschaft, mit der sie so gut wie alle Probleme lösen können.Die 26-teilige 3-D CGI-Animationsserie wurde produziert von Method Animation / Groupe M6 / DQ Entertainment International / Luxanimation und dem ZDF.Originaltitel: 'Le Petit Nicolas'
  9. Die Wilden Kerle

    Foul mit Folgen / Angriff auf den Teufelstopf

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie mit Anime-Elementen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Foul mit Folgen: Endlich zieht Jojo aus dem Waisenhaus zu seiner Mutter, was Neid unter den anderen Kindern im Waisenhaus auslöst. Beim Champions Cup Halbfinale gegen den FC Wolfsberg muss Jojo gegen seinen ehemaligen Zimmernachbarn Falk spielen. Dichter Nebel auf dem Spielfeld verhindert die Sicht. Beim Spiel krachen Falk und Jojo heftig ineinander und Falk verletzt sich. Der Schiedsrichter gibt Jojo eine Rote Karte. Wegen immer stärker werdenden Nebels wird das Spiel schliesslich abgebrochen und soll zwei Tage später ohne den gesperrten Jojo wiederholt werden. Aus schlechtem Gewissen kümmert sich Jojo aufopferungsvoll um den verletzten Falk. Was Jojo nicht ahnt: Falk simuliert seine schwere Verletzung nur, um Jojo leiden zu lassen, da er ihm seinen Umzug nach Hause nicht gönnt. Erst als Falk in Gefahr gerät und Jojo ihn gemeinsam mit den anderen Wilden Kerlen rettet, gibt der seinen Schwindel zu. Nachdem Falk dem Schiedsrichter alles erzählt hat, wird Jojos Sperre wieder aufgehoben und die Wilden Kerle gewinnen das Halbfinalspiel. Schliesslich entdecken sie sogar noch dank der Hilfe von Jojos Mutter den sechsten Schädel. Angriff auf den Teufelstopf: Wenige Tage vor dem Finale im Champions Cup finden die Wilden Kerle den Teufelstopf plötzlich besetzt von Baufahrzeugen vor. Weil die Besitzverhältnisse so lange ungeklärt waren und die Urkunde immer noch nicht aufgetaucht ist, hat der Bürgermeister den Platz zum Verkauf freigegeben und Theumer in die Hände gespielt. Jetzt scheint dem Bau des Fitnesspalastes nichts mehr im Wege zu stehen. Wo sollen die Wilden Kerle nun fürs Halbfinale trainieren? Schliesslich bietet ihnen der 1. FC seinen Trainingsplatz an. Doch durch den Verlust ihres geliebten Teufelstopfes tief erschüttert, klappt auf dem Spielfeld auf einmal gar nichts mehr. Der Champions Cup scheint verloren, bevor das Endspiel überhaupt begonnen hat. Als letzte Hoffnung präsentiert ihnen Hadschi ein kühnes Trainingsgerät: den Lanzelot-Test, den schwierigsten Fussballparcours aller Zeiten. Demjenigen, der ihn bewältigt, sind in der Fussballwelt keine Grenzen gesetzt. Zunächst scheitern die Wilden Kerle an der Aufgabe und drohen, endgültig auseinanderzubrechen. Doch dann entdecken sie mithilfe des Lancelot-Tests den Spass am Spiel wieder, schaffen den Parcours und gehen mit neuer Kraft fürs Finale aus der Prüfung hervor.
    Regisseur
    Mike Maurus
    Drehbuch
    Claudia Kaiser, Martin Lickleder, Lisa Clodt, Gesine Hirsch, Christine Koch
    Hintergrundinfos
    Auf der Grundlage des Werkes 'Die Wilden Kerle' von Joachim Masannek und Jan Birck wurde eine TV Serie entwickelt. Die Serie wird voraussichtlich zwei Staffeln mit je 13 Folgen à 22 Minuten umfassen. Ein animierter Kinofilm ist in Vorbereitung. Der 1. Staffel zugrundeliegend sind in erster Linie die Bücher 'Die wilden Fussballkerle' Bd. 1 13, die beiden Comics 'Das Rennen' und 'Der Kampf um den Teufelstopf', 'Das wilde Fussballbuch' sowie die ersten drei Kinofilme. Der visuelle Stil ist angelehnt an die Bildsprache von Anime/Manga und entsprechend gibt es fesselnde Konflikte, schnelle Kamerafahrten, überreale Bilder, grosse Emotionen. Die wilden Kerle schaffen eine eigene Welt, sie haben ihre eigene Sprache, ihren speziellen Stil, coole Fahrräder, geheime Orte. Vor allem aber sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft und erst in der Gruppe sind sie wirklich stark. Sie halten zusammen und 'legen ihre beiden Beine füreinander ins Feuer'. Aber immer wieder wird die Gemeinschaft bedroht. Durch miese (Fussball)-Gegner, nervige Erwachsene oder auch durch die eigenen Schwächen. Die Wilden Kerle sind 'wild', 'cool', 'anarchisch', 'gross'. Sie nehmen sich selbst sehr ernst, dementsprechend geht es in jeder Episode um alles aber es geht nicht immer um Fussball. Die Geschichten werden schnell, frech und wild erzählt und berühren die grossen Themen der Zuschauer: Freundschaft. Vertrauen. Verrat. Neid. Hoffnung. Die Kernzielgruppe der Serie 'Die wilden Kerle' sind 6 10-jährige Kinder, in der Hauptsache Jungs.
  10. Kann es Johannes?

    Bogenschiessen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Sportmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Den Bogen spannen, das Ziel ruhig und konzentriert anvisieren und dann den Pfeil mit Kraft und Präzision aus der Sehne schnellen lassen das ist Bogenschiessen. Damit der Pfeil sein Ziel findet, muss der Schütze aber auch die Technik der modernen Bögen und alle Bewegungsabläufe perfekt beherrschen. Schon die kleinste Änderung im Ablauf und der Pfeil verfehlt die Scheibe. Johannes hat nur 48 Stunden Zeit, um Equipment, Bewegungsablauf und Schusstechnik zu lernen. Danach erwartet ihn ein Parcours mit vier Stationen. Von 200 möglichen Punkten, die er hierbei erzielen kann, muss er mindestens 150 erreichen, nur dann gilt die Herausforderung als geschafft. Kann es Johannes? Bogenschiessen, Feldhockey oder Rollstuhltennis kann man so etwas in nur 48 Stunden lernen? Johannes, bekannt aus neuneinhalb und der Sendung mit der Maus, ist sich sicher und probiert es gleich selbst aus. Aber er sucht sich Hilfe. In jeder Folge wird er von einem Kind in der jeweiligen Sportart trainiert. Danach muss er in einer Prüfung zeigen, dass er die Sportart beherrscht: Kann es Johannes?
    Episodenummer
    21
    Cast
    Johannes Büchs
    Hintergrundinfos
    Ob BMX, Kart fahren,Parcours oder Rollstuhlbasketball Kann man so etwas in nur 48 Stunden lernen? Johannes, bekannt aus 'neuneinhalb' und der 'Sendung mit der Maus', ist sich sicher und probiert es gleich selbst aus. Aber er sucht sich Hilfe. In den sechs Folgen wird er von einem jugendlichen Sportcrack in der jeweiligen Sportart trainiert. Danach muss er in einer Prüfung zeigen, dass er die Sportart beherrscht: Kann es Johannes?
  11. Checkpoint

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Neue Experimente-Show für Jugendliche
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    'Checkpoint' zieht um! Aber wer kann Geschirr bruchsicherer verpacken, Sofas besser und ohne Schaden durch enge Flure schleppen oder per Flaschenzug Tisch und Töpfe heil nach oben schaffen? Bei Checkpoint-Wettkämpfen ist der Ausgang offen. Das Duell Armbrust gegen Papier scheint dagegen entschieden zu sein. Oder haben die Blätter doch eine Chance? Schmerzhaft könnte es für Leopold werden – ein elektrischer Weidezaun und Pinkeln verträgt sich nicht. Tischtennis der ganz besonderen Art darf Kenneth spielen. An den Füssen hängend muss er zeigen, ob es auch kopfüber möglich ist den Ball auf die Platte zu bringen.
    Episodenummer
    37
    Regisseur
    Salim Butt, Jonas Lang, Lothar Brus
    Hintergrundinfos
    In 'Checkpoint' wird alles ausprobiert, was Jugendliche cool finden, Väter immer schon mal machen wollten und Müttern den Schlaf raubt. Kann man an Saugnäpfen eine Wand hochlaufen? Hilft Urin gegen Brennnessel-Ausschlag? Kann man aus Mist Papier herstellen? Mit ungewöhnlichen Tests findet das 'Checkpoint'-Testteam unkonventionelle Antworten auf alltägliche und weniger alltägliche Fragen. Dabei steht der Spass zwar deutlich im Vordergrund, dieser ist aber immer verbunden mit einer wissenschaftlichen Fragestellung. Grenzenlose Neugier und die pure Lust, Dinge einfach zu probieren, diese Bedürfnisse befriedigt 'Checkpoint' mit ungewöhnlichen Versuchen und Spielen für Kinder und Jugendliche. Stellvertretend probiert das Testteam all die Dinge aus, die sie zu Hause niemals realisieren dürften in einer sicheren Umgebung, aber trotzdem mit viel Nervenkitzel. Bei den zum Teil spektakulären Aktionen steht Moderator Tommy Scheel dem Testteam zur Seite: Er baut, experimentiert, berät und lacht mit der Truppe auch dann, wenn mal was schiefgeht. Jede Sendung besteht aus einem grossen, aufwändigen Experiment, zwei Kurztests und einem Mädchen gegen Jungen-Duell. Hier tobt der Kampf der Geschlechter: Wer kann besser zielen, hat mehr Mut, kann wirklich besser mit Baumaschinen und Feuer umgehen oder ekelt sich schneller Jungen oder Mädchen? 'Checkpoint' findet es heraus und lässt die Jugendlichen Schrottautos stapeln, Messer werfen, mit einem BMX-Rad von aufgetürmten Hochseecontainern springen, glühend heisses Eisen schmieden oder Mobil-Toiletten reinigen. Info: Das Programm basiert auf der Erfolgsproduktion 'Checkpoint' des niederländischen Senders Evangelische Omroep. 2012 wurde die niederländische Reihe mit dem Prix Jeunesse der Kinderjury in der Kategorie '7-11 Non-Fiction' ausgezeichnet.
  12. Timster

    Themen: Alles Messe! Buchmesse und CeBIT

    Kategorie
    Medien
    Produktionsinfos
    Medienmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Alles Messe! Buchmesse und CeBIT: GeBUCHt! Gesurft! Geklickt! Tim liest sich für dich durch die Buchmesse und surft über die Technik-Messe CeBIT. Er will wissen: Was ist so cool an Messen? Und vor allem: Was gibt es Neues? Welche Bücher sind angesagt? Welche neue Technik ist gerade ganz vorn? Alles für dich bei Timster.
    Episodenummer
    81
    Hintergrundinfos
    'Timster' ist das neue wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.
  13. Shaun, das Schaf Shaun the Sheep

    Spielverderber / Oben ohne

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Stop-Motion-Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Spielverderber: Bitzer hat die Wiese gerade von Schrott und Unrat befreit, als die Schafe dort Cricket spielen möchten. Zögernd gibt Bitzer ihrem Wunsch nach. Aber dann türmen sich plötzlich gewaltige Hügel auf der grünen Ebene auf. Die Schafe finden die kleinen Maulwürfe niedlich, aber Bitzer sieht rot... Oben ohne: Shaun wundert sich: Warum reagieren die Schafe so merkwürdig, als er morgens aus der Scheune kommt? Timmy bricht sogar in Tränen aus. Ein Blick in Bitzers Spiegel bringt die Antwort: Shauns Fellhütchen fehlt. Keiner erkennt ihn! Shaun muss es schleunigst wiederhaben. Aber wo könnte es sein? Eine fieberhafte Suche beginnt.
    Regisseur
    Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
    Drehbuch
    Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
    Hintergrundinfos
    Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen 'Schaf-Sinn' und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie 'Wallace & Gromit' aus den Aardman Studios in Grossbritannien, die unter anderem auch den Film 'Chicken Run – Hennen rennen' auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm 'Abspecken mit Shaun' 2008 – International Emmy Award in der Kategorie 'Children & Young People'
  14. Ben & Hollys kleines Königreich Ben and Holly's Little Kingdom

    Die Reise zum Mittelpunkt der Erde / Rotbart und der Regenbogen

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Die Reise zum Mittelpunkt der Erde: Mrs. Fotheringill kommt ins kleine Schloss, um die Zwillinge Daisy und Poppy zu unterrichten. Aber wie beim letzten Mal wird sie von den Zwillingen weg gezaubert, dieses Mal bis zum Mittelpunkt der Erde. Ben schlägt vor, die Lehrerin zu retten. Und Opa Aurikel, der gerade zu Besuch kommt, möchte die Rettungsaktion gleich mit einem Ausflug verbinden. Er kennt den Weg zum Mittelpunkt der Erde . Rotbart und der Regenbogen: Nanny Plum, Ben und Holly machen einen Ausflug mit dem Segelboot von Rotbart. Die Reise geht bis zum Ende des Regenbogens, denn dort soll ein Kübel voller Gold zu finden sein. Unterwegs bestehen die Freunde viele Abenteuer. Sie geraten in einen Sturm und Nanny Plum fällt von Bord. Bei der Rettung landet sie auf einem Fisch, der sie fressen will und ausserdem wird sie noch seekrank .
    Regisseur
    Neville Astley, Mark Baker
    Drehbuch
    Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
    Hintergrundinfos
    Originaltitel: 'Ben and Holly's Little Kingdom'
  15. Weisst du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen Guess How Much I Love You – The Adventures of Little Nutbrown Hare

    Das Echo

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    AUS/D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Das Echo: Als der kleine Hase an diesem Morgen aufwacht, begrüsst er fröhlich die Umgebung. Er sagt den Blumen guten Morgen, dem Gras, der alten Eiche und den Wolken. Aber er fragt sich, ob die Wolken ihn überhaupt hören können. Schliesslich sind sie ziemlich weit weg, so hoch oben am Himmel. Der grosse Hase weiss auch nicht genau, wie weit die Stimme des kleinen Hasen trägt. Also probiert der kleine Hase es aus. Danach ist er sich sicher, dass die Wolken ihn nicht hören können. Seine Stimme ist einfach nicht laut genug. Doch der grosse Hase kennt einen ganz besonderen Ort, an dem die Stimmen weiter schallen, als man es sich vorstellen kann.
    Episodenummer
    67
    Regisseur
    Steve Moltze, Jo Boagn
    Drehbuch
    David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
    Hintergrundinfos
    Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Grossen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: 'Weisst Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?' und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die grossen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.
  16. Unser Sandmännchen

    Themen: Plumps: 'Der beste Freund'

    Kategorie
    Gute-Nacht-Geschichte
    Produktionsinfos
    Abendgruss
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Plumps: Der beste Freund: Plumps ist ein Wasserkobold mit quietschblauen Haaren, der am Plumps-See wohnt. Zusammen mit seinen Freunden, vor allem dem kleinen Küken, erlebt er viele spannende Abenteuer. Als das Küken etwas über Afrika erfahren möchte, nimmt Plumps es an die Hand und zieht los. Plumps ist sehr mutig und verteidigt das Küken auch, als eine Katze erscheint. 'Du bist der beste Freund der Welt' sagt ihm das Küken zum Abschied.
    Regisseur
    Gerhard Behrendt
    Drehbuch
    Ingeborg Feustel
  17. Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood Robin Hood: Mischief in Sherwood

    Der Trottel / Falscher Verdacht

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    2D/3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    F/D/I
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Trottel: Ein selbsternannter Hüter des Gesetzes will sich Robin und seiner Bande anschliessen, aber er hat ein Talent, sich selbst in Schwierigkeiten zu bringen. Falscher Verdacht: Robin und Little John wollen auf dem Markt ein Geburtstagsgeschenk für Marian besorgen. Sie werden Zeuge, wie der Sheriff Lubin verhaftet. Angeblich soll er eine Ladung Holz gestohlen haben. Robin und Little John können das nicht glauben. Sie befreien Lubin und machen sich auf die Suche nach den wahren Tätern.
    Regisseur
    Pierre-Alain Chartier
    Drehbuch
    Alexandre de La Patellière, Romain Van Liemt
    Hintergrundinfos
    Welches Kind kennt ich nicht, den Kämpfer gegen Ungerechtigkeit und Willkür der Reichen und Mächtigen, der durch seine Taten zum Wohltäter der Armen und Ausgebeuteten wurde?Die Legende des englischen Volkshelden des späten Mittelalters diente als Vorlage für eine neue Animationsserie im modernen 3-D-Stil. Neu ist, dass die Serie Robin Hood als 10-jährigen in den Mittelpunkt stellt, der mutig, kühn und listenreich in Sherwood Forrest gegen den ebenfalls 10-jährigen Königssohn Prince John und seine Bande kämpft. Bei der Rettung des Königreichs helfen Robin die liebreizende Maid Marian, Bruder Tuck, Little John und Scarlett, ein freches Mädchen, das in Prince Johns Schloss Nottingham arbeitet.Abenteuer, Spannung, Witz und Slapstick, Emotionen und eine Prise Moral zeichnen diese neue Serie aus. Alle Protagonisten ob gut, ob böse sind 10 Jahre alt!Originaltitel: 'Robin Hood – Mischief In Sherwood'
  18. Checker Tobi

    Entdeckershow mit Tobias Krell | Themen: Der Venedig-Check

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Die Entdecker-Show
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Der Venedig-Check: Tobi besucht die berühmte Lagunenstadt. Er will wissen, wie eine Stadt ohne Strassen funktioniert. Seine Fragen: Wie ist die Stadt überhaupt entstanden? Kommt die Müllabfuhr zu Fuss oder mit dem Boot? Warum stehen die Häuser auf Stelzen und wie schützt sich Venedig vor Hochwasser? Ausserdem checkt er, was es mit dem Karneval in Venedig auf sich hat und versucht sich als Gondoliere!
    Regisseur
    Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen, Esra Bonkowski
    Hintergrundinfos
    Es gibt noch so viele Fragen da draussen da ist es gut, dass es von nun an zwei Checker gibt: Checker Can UND Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr?... Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten 'Checkerbude' und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!
  19. logo! Die Welt und ich

    Kategorie
    Kindernachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wissen, was in der Welt los ist. Super gut informiert sein. Mit den Kindernachrichtenn bei KiKA.
    Hintergrundinfos
    Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.
  20. Erde an Zukunft

    Themen: Lernen in der Schule von Morgen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Zukunftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Lernen in der Schule von Morgen: Wie werden Schüler in der Zukunft lernen? Gibt es dann noch Lehrer oder hat jeder seinen persönlichen Stundenplan mit virtueller Lernbrille für Zuhause? Gibt es weiterhin Klassenarbeiten, Bücher, Unterrichtsfächer und Noten? Felix besucht die beste Schule Deutschlands, um zu sehen, ob es hier schon gute Ideen für die Schule von Morgen gibt: Er will von den Schülern der Grundschule auf dem Süsteresch im niedersächsischen Schüttorf wissen, was an ihrer Schule so besonders ist und was vielleicht noch besser werden muss, damit es in Zukunft die ideale Schule für alle Kinder gibt.
    Hintergrundinfos
    Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen ? gerade deshalb wollen und sollen sie die Zukunft aktiv mitgestalten. Und zwar nachhaltig. Doch nur mit dem nötigen Hintergrundwissen sind sie auch in der Lage dazu. Dabei unterstützt sie ERDE AN ZUKUNFT. Kindgerecht und spannend werden in dem neuen Format die Themen der Zukunft aufbereitet: von Umweltschutz über soziale Fragen bis hin zu technischen und Bildungs-Themen. So werden die Kinder animiert, über die Auswirkungen ihres Handelns nachzudenken und sich aktiv als Zukunftsmacher zu engagieren. Denn nur, wer informiert ist, kann auch etwas tun. Ausgangspunkt jeder Sendung sind Wünsche und Fantasien von Kindern: Was sollte in der Zukunft anders, besser, schöner oder neu sein? Auf seiner monothematischen Reise macht sich Moderator Felix Seibert-Daiker zunächst auf den Weg dahin, wo Zukunft im Hier und Jetzt entsteht oder bereits erlebbar ist. Er begegnet Menschen, die heute schon um eine bessere Zukunft ringen, an der Umsetzung konkreter Ideen arbeiten oder neuartige Überlegungen anstellen. Im Studio demonstriert Felix anschaulich und unterhaltsam verblüffende Hintergründe zum jeweiligen Thema, erläutert Zusammenhänge und gibt Ausblicke. Doch damit nicht genug: In einer comic-haften futuristischen Animationswelt trifft Felix als sein eigener Avatar auf den Avatar des Kindes, das mit seinem Wunsch zu Sendungsbeginn die Reise in die Zukunft initiiert hat. Gemeinsam finden sie in einem Was-wäre-wenn-Zukunftsszenario heraus, welche positiven wie auch negativen Folgen unser jeweiliges Handeln haben könnte. So regt ERDE AN ZUKUNFT seine jungen Zuschauer zum Nachdenken an und zeigt Optionen für nachhaltiges Verhalten auf. Und um dem Nachdruck zu verleihen, stellt Felix am Ende der Sendung Zukunftsmacher vor, die sich vorbildhaft und beispielgebend mit den beschriebenen Herausforderungen auseinandersetzen: Kinder oder Jugendliche also, die bereits aktiv sind, vor allem im Sinne von Nachhaltigkeit. Diese Kinder, aber auch engagierte Prominente, geben damit Anregungen zum Weiterdenken und Mittun.
  21. Eiskalt Hjerterått

    Folge 7 und 8

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    Krimiserie
    Produktionsland
    N
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Episode: Anneli und Issak kommen bei einem Schneemobil-Unfall mit dem Schrecken davon. Zur Beobachtung müssen sie aber noch eine Weile im Krankenhaus bleiben. Anneli hat die Unterlagen, hinter denen Ande her ist, sicher verwahrt. Doch in der Nacht schleicht sich jemand ins Krankenzimmer und entwendet das wichtige Beweisstück. Die beiden Freunde nehmen sofort die Verfolgung auf. Episode: Showdown an der stillgelegten Abhöranlage! Die skrupellose Anführerin der Verbrecherbande will sich mit einem Koffer voller Geld aus dem Staub machen. Zuvor weist sie ihre Komplizen noch an, alle Beweise um jeden Preis zu vernichten. Während Anneli und Issak noch versuchen, Aslak zu befreien, führen die Verbrecher ihre Befehle bereits aus. Kann die Katastrophe noch abgewendet werden?
    Cast
    Tuva Marie Høili Pettersen, Gard Emil Elvenes, Evy Kasseth Røsten, Mikkel Gaup, Vilja Krokann Teksum, Inger Elin Utsi, Nils Henrik Buljo
    Regisseur
    Grethe Bøe-Waal, Nils Gaup
    Drehbuch
    Cecilie Mosli, Grethe Bøe-Waal, Tom Gulbrandsen
    Hintergrundinfos
    Den Umzug ihrer Familie akzeptiert die zwölfjährige Anneli nur widerwillig. Sie muss ihre Freundinnen in der Grossstadt zurücklassen, weil Vater Aslak in dem verschlafenen Städtchen Kautokeino im hohen Norden die Tierarztpraxis seines verstorbenen Patenonkels übernimmt. Doch Kautokeino ist aufregender, als es zunächst den Anschein hat. Ehe es sich Anneli versieht, gerät sie zusammen mit ihrem Neffen Isak in ein grosses Abenteuer. Die beiden kommen einer gewissenlosen Bande auf die Spur, die illegale Jagd auf Rentiere macht. Nur wie hängen diese Verbrechen mit der geheimnisvollen Liste voller chemischer Begriffe zusammen, die Annelis Patenonkel hinterlassen hat? Anneli und Isak machen sich daran, das Puzzle zu lösen. Doch sie müssen auf der Hut sein, denn den skrupellosen Kriminellen sind ihre Nachforschungen ein Dorn im Auge.
  22. Sendepause

    Kategorie
    Programm nach Ansage
  23. logo! Die Welt und ich

    Kategorie
    Kindernachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wissen, was in der Welt los ist. Super gut informiert sein. Mit den Kindernachrichtenn bei KiKA.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.
  24. Bernard

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    F/E/COR
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Eigentlich will Bernard vor der Welt seine Ruhe haben. Der meist unfreiwillig komische und im Grunde eher grimmige Polarbär bringt sich von einer unangenehmen Situation in die nächste, und strapaziert dabei die Lachmuskeln der Zuschauer. Egal was Bernard anfasst, selten kommt er ohne ein blaues Auge, einen gequetschten Finger oder die völlige Blossstellung vor sich und der Welt davon. Man könnte fast Mitleid mit ihm haben. Aber eben nur fast! Denn sobald bei ihm Selbstsicherheit und Neugier die Oberhand gewinnen, beginnt er seine Umgebung nach Lust und Laune zu piesacken. Zu den Opfern dieser Launen zählen Zack, die verschlagene Eidechse und Lloyd, der penetrant-naive Pinguin. Beide sind selbst nicht ohne und kommen Bernard in den absurdesten Situationen immer wieder in die Quere. Die alltäglichsten Aktivitäten wie Fotografieren, Golfspielen oder Einkaufen werden so für Bernard zu teils lebensgefährlichen Unterfangen. Bernard ist mit verschiedenen seiner Abenteuer heute zu sehen. In welche Situationen er dabei verstrickt wird, seht selbst!
    Regisseur
    José Luis Ucha, Claudio Biern Lliviria
    Drehbuch
    Screen 21
    Hintergrundinfos
    Eigentlich will Bernard vor der Welt seine Ruhe haben. Der meist unfreiwillig komische und im Grunde eher grimmige Polarbär bringt sich von einer unangenehmen Situation in die nächste, und strapaziert dabei die Lachmuskeln der Zuschauer. Egal was Bernard anfasst, selten kommt er ohne ein blaues Auge, einen gequetschten Finger oder die völlige Blossstellung vor sich und der Welt davon. Man könnte fast Mitleid mit ihm haben. Aber eben nur fast! Denn sobald bei ihm Selbstsicherheit und Neugier die Oberhand gewinnen, beginnt er seine Umgebung nach Lust und Laune zu piesacken. Zu den Opfern dieser Launen zählen Zack, die verschlagene Eidechse und Lloyd, der penetrant-naive Pinguin. Beide sind selbst nicht ohne und kommen Bernard in den absurdesten Situationen immer wieder in die Quere. Die alltäglichsten Aktivitäten wie Fotografieren, Golfspielen oder Einkaufen werden so für Bernard zu teils lebensgefährlichen Unterfangen.
  25. Cosmic Quantum Ray

    Oh, Mutter! / Wurmloch-Wirrwarr

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    USA/D/F
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Oh, Mutter!: Team Quantum gerät in einen Hinterhalt und wird mit Walnüssen beschossen. Professor Gehirnkopf und seine Hamster-Mutter haben die Alien-Eichhörnchen Fuzzy und Squeaky angeheuert, um die galaktischen Superhelden ein für alle Mal aus dem Verkehr zu ziehen. Bei der Inspektion der Walnusswaffenkammer stolpert der Professor in den Munitionsschacht, und wird prompt mit grosser Geschwindigkeit auf das Quantum-Raumschiff geschossen. Staunend erkennen die Pilotinnen A-Te und G-Ce, wer da plötzlich an ihrer Windschutzscheibe klebt: der meistgesuchte Verbrecher des Universums! Team Quantum freut sich über den unerwarteten Erfolg. Doch sie haben nicht mit der einfallsreichen und nicht minder bösen Mutter des Professors gerechnet, die nun alles dafür unternimmt, ihr geliebtes Söhnchen wieder in die Arme nehmen zu können. Mit Hilfe von drei Erfindungen des Professors macht sie Jagd auf Team Quantum. Dabei kann sie sich der Unterstützung der Eichhörnchen sicher sein. Denn Kommandant Fuzzy hat ein Auge auf Mutter geworfen. Wurmloch-Wirrwarr: Robbie, Ray und seine Mannschaft bekommen Konkurrenz im Superhelden-Geschäft. Rex Gamma und Robbies Roboter-Doppelgänger Rob-O haben die Seiten gewechselt und wollen nun als 'Team Obercool' Team Quantum den Schneid abkaufen. Tatsächlich gelingt es ihnen, immer vor Team Quantum am Ort des Geschehens zu sein, Planeten vor drohenden Katastrophen zu retten und den gesamten Ruhm einzuheimsen. Ehe es sich Ray, Robbie, Buckingham und die Zwillinge versehen, sind sie praktisch arbeitslos. Nur noch 'Team Obercool' ist angesagt. Ihre einzige verbliebene Mission besteht darin, den verschwundenen Werner de Wurm zu finden. Dann stösst Robbie auf Hinweise, die darauf schliessen lassen, dass Team Obercool die Katastrophen, die es verhindert, zunächst selbst herbeiführt. Team Quantum ist überzeugt: Team Obercool fährt eine ganz miese Tour. Rex Gamma und Rob-O haben nur zum Schein die Seiten gewechselt. In Wahrheit verfolgen sie einen perfiden Plan.
    Regisseur
    Andrew Young
    Drehbuch
    Pamela Hickey, Dennys McCoy, Anna Knigge, Ishel Eichel
    Hintergrundinfos
    Robbie Shipton ist 12 Jahre alt und auf den ersten Blick ein ganz normaler Teenager. Doch er führt ein Doppelleben, von dem niemand etwas weiss: Er repräsentiert den Planeten Erde als Mitglied des TEAM QUANTUM, einer exzentrischen Elitegruppe aussergewöhnlicher Superhelden aus den verschiedensten Teilen der Galaxien, die jeden Tag das Universum vor kosmischen Katastrophen und galaktischen Gaunern retten. Team Quantum ist immer zur Stelle, wenn gegen die Naturgesetze des Kosmos verstossen wird. Allen voran Quantum Ray, Beschützer des Universums und wagemutiger Superheld (Ausser wenn er durch ein Wurmloch reisen muss: Ray hasst Wurmlöcher!). Für den Erdenjungen Robbie jedoch ist es gar nicht so einfach, ein Superheld zu sein. Besonders, wenn er immer wieder pünktlich zum Unterricht in der Schule sein muss, auch wenn er gerade gegen Ausserirdische gekämpft hat!Der Hintergrund:Unser Universum steckt voller Geheimnisse: Sterne und Sonnen kollabieren in einer gewaltigen Explosion, oder werden aus Staub und Gasen „geboren“. Schwarze Löcher besitzen eine so starke Gravitation, dass sie alles in sich hineinsaugen. Nicht einmal Licht kann ihnen entkommen. Nur mit Hilfe der Quantenphysik lassen sich viele der Geheimnisse des Universums aufklären, die den Wissenschaftlern seit jeher Rätsel aufgeben. „Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt“, sagte schon Albert Einstein. Die Theorien der Quantenphysik treten den Beweis dafür an. Denn nirgendwo anders zeigt sich so deutlich, in was für einer überraschenden und verblüffenden Welt wir existieren. Mit Cosmic Quantum Ray erkunden wir diese Welt!Originaltitel: 'Cosmic Quantum Ray'Koproduktion von: Mike Young Productions, Method Films, M6, KIKA/ARD, Europool, Telegael, SKC&C, UTV and Ocean Productions, Inc.
  26. Pet Alien – Einfall aus dem All My Pet Alien

    Der Herz-Tag / Wo die Liebe hinfällt

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Comedy-Animationsserie
    Produktionsland
    USA/F
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Der Herz-Tag: Hat Dinko richtig gehört? Tommys Freundin Gabby hat es auf dessen Herz abgesehen? Jedenfalls ist Tommy spurlos verschwunden. Und Gabby redet von nichts anderem als davon, dass sie sich Tommys Herz wünscht. Geht es hier etwa um niederträchtigen Organ-Klau? Dinko ist fest entschlossen, das Leben seines Freundes zu retten! Wo die Liebe hinfällt: Flip ist verliebt! Denn Tommys Freundin Gabby hat einen Vogel. Auf genau den hat der ausserirdische Flattermann ein Auge geworfen. Aber irgendwas stimmt nicht mit dem Federvieh, der Vogel ist so merkwürdig starr. Und warum will Tommy nicht, dass Flip diesem Vogel den Hof macht?
    Regisseur
    Andrew Young, Bill Schulz
    Hintergrundinfos
    Tommy hat es nicht ganz leicht: in der Schule ist er der Aussenseiter, verachtet von den Coolen und mit unstillbarer Liebe überschüttet von einer Wahnsinnigen. Und als ob das nicht schon genug wäre, leben in seinem Haus auch noch fünf Ausserirdische, die ihn als 'Tommy of Earth' verehren und gekommen sind, ihm zu helfen. Nur dass Tommy die fünf gar nicht um Hilfe gebeten hat...
  27. Matzes Monster Matt et les Monstres

    Das Videospiel / Haushälterin gesucht! / Auf der Jagd nach der verlorenen Spürnase

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    F/I/NL
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Das Videospiel: Beim Streit um eine Videospielkonsole wird ein virtuelles Monster aktiviert, gegen das alle realen Waffen wirkungslos sind. Die einzige Chance, das Monster zu stellen, ist, dass Matze als Videospielfigur gegen es antritt, gesteuert von seinem Vater, dem untalentierten Techniker. Haushälterin gesucht!: Nachdem Maria eine neue Werbekampagne für die Monster-Agentur auf den Markt gebracht hat, laufen die Geschäfte so gut, dass sie kaum mehr zu Hause ist. Auch Markus schafft die Hausarbeit nicht. Als Frau Bösartig aufgrund eines Betriebsunfalls die Lizenz entzogen wird, geben ihr Mustermanns eine Chance als Haushälterin. Auf der Jagd nach der verlorenen Spürnase: Als Markus eine Monsterjagd verpatzt, will er den Job an den Nagel hängen und Pizza zu verkaufen. Matze ist schockiert. Er spürt zwar weiter die Monster auf, merkt aber bald, dass er ohne seinen Vater nicht ganz ernst genommen wird. Also versucht er, das Selbstbewusstsein von Markus wieder aufzubauen.
    Regisseur
    Grégory Panaccione
    Drehbuch
    Thierry Gaudin, Yves Coulon, Jean-Philippe Robin, Alba Maria Calicchio, Valentina Mazzo
    Hintergrundinfos
    Wer ist Matze Mustermann? Der Knirps erzählt in zahlreichen Abenteuern, warum er und seine Familie am liebsten Monster jagen und wie es mit ihrer Karriere als Monsterjäger losging. Hübschheim ist ein netter Ort zum Leben, vorausgesetzt, es macht einem nichts aus, hin und wieder auf Monster zu treffen. So wirkt auch der neunjährige Matze Mustermann auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Junge, der mit seinen Freunden abhängt, gerne Rad fährt und fernsieht. Doch eines unterscheidet ihn von den meisten Kids: Wenn Matze aus der Schule kommt, macht er erst Hausaufgaben und begibt sich dann auf Monsterjagd. Seine Eltern betreiben eine Agentur, die schaurige Quälgeister aller Art fängt. Ob ein Eiscreme-Monster das Einkaufszentrum belagert oder ein gigantischer Krake aus der Kanalisation springt, gemeinsam mit seiner besten Freundin Robin und seinem Haustier-Monster Ding unterstützt Matze die Eltern, so gut er kann. Da er mit Ding aufgewachsen ist, beherrscht er als einziger in Hübschheim die Sprache der Bestien. Doch der Markt ist hart umkämpft, auch die Konkurrenz schläft nicht: Frau Bösartig und Prof. Wurmfortsatz sind ebenfalls in der Branche tätig, und ihre Methoden sind alles andere als freundlich.
  28. CheXperiment

    Wasser bergauf fliessen lassen?! / Einen Ballon von allein zerplatzen lassen?!

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Experimentierdoku
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wasser bergauf fliessen lassen?!: Für das heutige Chexperiment ist Tobi beim THW in Rosenheim. Sein Herausforderer Thomas hat mit seinem Team vom THW schon bei Überschwemmungen und anderen Notfällen geholfen. Die Aufgabe, die er ihm stellt, hat es sich: Tobi soll Wasser bergauf fliessen lassen. Stefan und sein Team vom THW haben zwei Badewannen aufgestellt eine gefüllt mit Wasser die andere leer. Dazwischen steht eine Mauer aus Paletten. Über die muss das Wasser drüber. Dabei darf Tobi nichts verschütten. Schon beim ersten Versuch zeigt sich, dass das gar nicht so leicht ist. Tobi schleudert das Wasser mit einem Eimer über die Mauer in die leere Badewanne und verschüttet fast alles. Erst der THW-Nachwuchs, der gerade für den Ernstfall trainiert, hat die zündende Idee. Einen Ballon von allein zerplatzen lassen?!: Bei diesem Chexperiment geht es hoch hinaus. Herausforderer Andreas ist Heissluftballonfahrer und kennt sich mit Höhe aus. Tobis Aufgabe: er muss einen Luftballon zerplatzen lassen. Die Nadel, die er dafür benutzen soll, befindet sich allerdings an der Decke einer 16 Meter hohen Kletterhalle. Zunächst versucht der Checker einfach hinaufzuklettern der Weg durch den grossen Überhang stellt sich aber als viel zu schwierig heraus. Mit reiner Kraft wird Tobi dieses Chexperiment nicht lösen können. Er braucht eine ausgeklügelte Lösung. Ob die Lösung etwas mit Andreas Beruf als Heissluftballonfahrer zu tun hat?
    Regisseur
    Mathias Hagn, Christian Brandt, Oliver Lehmann
    Hintergrundinfos
    Checker Tobi bekommt eine knifflige Aufgabe und einen Versuchsaufbau. Der Checker muss experimentieren, bis er die Lösung findet!
  29. Timster

    Themen: Alles Messe! Buchmesse und CeBIT

    Kategorie
    Medien
    Produktionsinfos
    Medienmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Alles Messe! Buchmesse und CeBIT: GeBUCHt! Gesurft! Geklickt! Tim liest sich für dich durch die Buchmesse und surft über die Technik-Messe CeBIT. Er will wissen: Was ist so cool an Messen? Und vor allem: Was gibt es Neues? Welche Bücher sind angesagt? Welche neue Technik ist gerade ganz vorn? Alles für dich bei Timster.
    Episodenummer
    81
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    'Timster' ist das neue wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.
  30. Stark!

    Themen: Laura – Ich bin zu dünn

    Kategorie
    Kindergeschichte
    Produktionsinfos
    EBU-Reihe
    Produktionsland
    EU
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Laura – Ich bin zu dünn: 'Wenn ich stehe, verbrenne ich mehr Kalorien als im Sitzen,' wusste Laura schon mit 11 Jahren. Damals ging es los mit ihren Essstörungen. In der Schule wurde sie gemobbt, wenn sie besser war als andere. Auch im Sport war Laura sehr ehrgeizig: 'Ich wollte die Schnellste sein und bin am Nachmittag immer in unserem Garten hin und her gelaufen. Ich habe trainiert wie verrückt, bis meine Eltern es verboten haben und dann habe ich angefangen immer weniger zu essen.' Schliesslich war sie so dünn, dass sie in die Klinik musste. Hier lernt sie sich selbst und ihre Krankheit besser kennen. In Gesprächen mit den Therapeuten erkennt sie, dass sie Zwänge entwickelt hat, die ihr Leben bestimmen: den Zwang immer die Beste sein zu wollen oder sich dauernd bewegen zu müssen. Der Bauchtanz in der Körpertherapie hilft ihr, ihren ungeliebten Bauch besser anzunehmen. Und langsam findet sie in der Familientherapie auch einen Weg, mit ihren Eltern darüber zu sprechen. Nach 9 Monaten in der Kinderklinik in München ist Laura stolz auf sich und was sie erreicht hat. Sie hat Zwänge abgelegt, an Gewicht zugenommen und etwas Entscheidendes über sich gelernt: 'Ich weiss jetzt, dass ich normal sein kann und trotzdem etwas Besonderes bin', sagt sie. Jetzt ist es Zeit, zurück nach Hause zu gehen und ihr neu gewonnenes Selbstbewusstsein im richtigen Leben auszuprobieren. Lauras Geschichte ist stellvertretend für viele, denn immer mehr junge Kinder entwickeln eine Essstörung. Der Film verdeutlicht, dass der Weg aus der Essstörung lang und beschwerlich ist aber er zeigt auch, wie man tiefsitzende Probleme lösen und die Krankheit besiegen kann. Hinweis: Die Sendereihe 37° zeigt übrigens am 25. Oktober im ZDF um 24 Uhr eine Dokumentation zu Laura und anderen Kindern mit Essstörungen. Bei 37° berichten auch die Eltern von ihren Erfahrungen mit der Krankheit ihrer Kinder.
    Hintergrundinfos
    'stark!' ist eine Sendereihe der EBU (European Broadcasting Union). Kinder aus verschiedenen Ländern erzählen ihre ganz besondere Geschichte von einem ausserordentlichen Erlebnis, wie sie zum Beispiel mit einem grossen Problem fertig wurden oder ein hochgestecktes Ziel erreichten.
  31. neuneinhalb

    Themen: Beweg dich! – Warum zu viel Sitzen gefährlich ist

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Gesellschaftspolitisches Reportermagazin für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    10.000 Schritte! So viel sollte jeder von uns täglich laufen, um fit zu bleiben. Tatsächlich schafft das aber nur jedes dritte Kind in Deutschland. Robert will heute gemeinsam mit einigen Viertklässlern in Schwung kommen: Beim grossen 'neuneinhalb'-Bewegungstest wollen sie versuchen, sich mehr zu bewegen. Werden alle Schüler die 10.000-Schritte-Marke knacken? Und wird es Robert gelingen, seinen persönlichen Bewegungsrekord aufzustellen? Das und mehr zeigt diese Folge 'neuneinhalb'.
    Hintergrundinfos
    neuneinhalb ist jeden Sonntag deine aktuelle Sendung im Kika und im Netz. Warum sind keine Erdbeeren im Erdbeerjogurt? Wer schützt uns vor Terroranschlägen? Wie kann ich Snowboard fahren ohne die Alpen zu zerstören? Darf ich Hühnchen aus Massentierhaltung essen? In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Malin, Johannes und Siham Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv! Weitere Infos, Spiele zu den Sendungsthemen und noch viel mehr – wie eine Nachrichtenschule- gibt es auf den Internetseiten zur Sendung unter www.9einhalb.de. Die aktuelle Sendung wird als Podcast angeboten und gestreamt. Zudem gibt es zu jedem Thema ein zeitlich begrenztes Gästebuch, in dem du deine Meinung zum Thema oder zur Sendung äussern kannst.
  32. Checker Tobi

    Entdeckershow mit Tobias Krell | Themen: Der Plastik-Check

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Die Entdecker-Show
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Plastik-Check: Plastik und Kunststoffe sind einfach überall: Verpackungen sind aus Plastik, Elektrogeräte, das Innenleben von Autos, Schuhe, Zahnbürsten, Kugelschreiber, Spielzeug, Taschen, Möbel, Klamotten und auch super viele Gegenstände in Tobis Checkerbude: alles aus Plastik! Das Problem dabei: Es dauert ewig, bis Plastik verrottet mehrere hundert Jahre! Weil wir vieles nur einmal benutzen und dann einfach wegwerfen, wird unser gigantischer Plastikverbrauch zum Problem für Pflanzen, Tiere und auch für uns Menschen. Tobi checkt heute, wie Plastik entsteht, und warum es für die Natur schädlich sein kann. Dafür geht er direkt an die Quelle: zu einer Erdölbohrstation. Denn Plastik wird aus Rohöl hergestellt. Die gezapfte Erdölprobe verarbeitet Tobi mit Chemieprofessor Anton im Labor zu Plastik. Und mit einer Familie aus München macht Tobi ein grosses Checker-Experiment: Wie viel Plastik gibt es in einem durchschnittlichen Haushalt? Schnell stellt sich beim Rausräumen in den Garten heraus: Richtig, richtig viel...
    Regisseur
    Martin Tischner
    Hintergrundinfos
    Es gibt noch so viele Fragen da draussen – da ist es gut, dass es von nun an zwei Checker gibt: Checker Can UND Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr?... Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten 'Checkerbude' und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!
  33. Anna und die wilden Tiere

    Themen: Wie fischt der Pelikan?

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsinfos
    Wildlife-Reihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Wie fischt der Pelikan?: Tierreporterin Anna besucht in Florida einen Vogel, der eine grosse Klappe hat den Pelikan, genauer gesagt, den Braunen Pelikan. Er ist der kleinste der acht Pelikanarten. Aber was heisst schon 'klein'? Wenn er fliegt, hat er eine Spannweite von zwei Metern. Mehr erreicht ein Steinadler auch nicht. Seine Lieblingskost ist Fisch. Davon gibt es vor der Küste Floridas reichlich. Doch wo es Fische gibt, sind Angler. Und deren Angelhaken können zur tödlichen Gefahr für Seevögel werden. In einer Rettungsstation macht Anna Bekanntschaft mit dem blinden Pelikan Sweet Bay. Der freut sich über den Fisch, den ihm Anna per Hand zufüttert. Mit dem Boot geht es in die Bucht von Sarasota. Hier kann Anna Braunpelikane in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Plötzlich entdeckt sie sogar eine Gruppe weisser Nashornpelikane. Eine Seltenheit! Zurück im Hafen spüren Anna und Tierschützerin Beth einen verstörten Pelikan. Schnell ist der Fall klar: ein Angelhaken steckt in dem armen Tier. Können Anna und Beth den Vogel retten?
    Regisseur
    Christiane Streckfuss, Sylvia Obst
    Drehbuch
    Ben Wolther
  34. Lilys Strandschatz Eiland Lily's Driftwood Bay

    Achtung, Gugelhupf! / Puffin-Muffins

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    IRL
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Achtung, Gugelhupf!: Nonna ist von ihrem Skateboard gestürzt. Sie ist verletzt und kann keinen Kuchen für Lord von Hirsch backen. Da springt Salty für sie ein. Doch er hält sich nicht an Nonnas Vorgaben und schüttet zu viel Gugelhupf-Spezial-Pulver in den Teig. Der Teigkloss geht immer mehr und mehr auf und explodiert schliesslich. Zum Glück kommt Lily zu Hilfe. Puffin-Muffins: In Strandschatz Eiland gibt Nonna heute Back-Unterricht. Sie will 'Puffin-Muffins' backen. Lily, Flöckchen und Barne möchten ihren Teig gern ein bisschen verändern. Doch Nonna will, dass alle genau nach Rezept arbeiten. Da verlieren die drei Freunde die Lust und gehen draussen spielen. Kann Lily Nonna doch noch von ihren lustigen Rezepten überzeugen?
    Regisseur
    Colin Williams, Darren Vandenburg
    Hintergrundinfos
    Lily ist 5 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater auf der Insel Arranish. Sie wohnen zusammen in einer kleinen Strandhütte, die bis unter das Dach mit wundervollen Schätzen gefüllt ist, die das Meer am Strand anspült. Lilys Vater ist Zimmermann und während er aus Strandgut wunderschöne Möbel zimmert, schafft Lily aus ihren Strandfundstücken kleine, niedliche Tierfiguren. Lily erfindet Hunde, Hennen, Bullen und ein Mäusetrio mit Namen und sehr eigenwilligen Persönlichkeiten. Sie stellt sich vor, dass diese Tiere auf der Nachbarinsel Driftwood Bay lebendig werden und in der herzlichen, warmen und manchmal etwas exzentrischen Gemeinschaft von Driftwood Bay lebendig werden.
  35. Kleine Prinzessin Little Princess

    Ich will das behalten / Ich will backen

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Ich will das behalten: Die kleine Prinzessin findet eine Kaulquappe in ihrem Glas und möchte die gerne behalten. Unter Anleitung des Gärtners bekommt die Kaulquappe ein Fischglas mit Steinen und Pflan-zen eingerichtet, das überall mit hin geschleppt wird. Bald wandelt sich die Kaulquappe in einen Frosch. Die Prinzessin glaubt, der Frosch habe ihren 'Kwappi' gefressen, und ist entsetzt. Viel schlimmer aber ist, dass der Frosch auf der Fensterbank die ganze Nacht über laut quakend Zwiesprache mit den Fröschen im Schlossteich hält und niemanden schlafen lässt. Ich will backen: Der General hat Geburtstag und das Schloss wird dekoriert. Die kleine Prinzessin will ihm einen Geburtstagskuchen backen, obwohl der Koch schon mit den Vorbereitungen für eine Torte zugange ist. Die Königin entscheidet: Beide backen einen Kuchen. Die Schlossküche ist fast zu klein für die beiden Köche. Die Torte des Kochs gelingt hervorragend, während das Gebilde der Prinzessin nicht nur eklig aussieht, sondern auch so schmeckt. Immerhin hat die Prinzessin eine schöne Generalsfigur modelliert, die das Gemeinschaftswerk krönt.
    Regisseur
    Edward Foster
    Drehbuch
    Cas Willing
    Hintergrundinfos
    Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem grossen Schloss mit ei-nem grossen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen.Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heissgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reissen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.Originaltitel: 'Little Princess'
  36. Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig

    TOM a Mambalamba Brombo Hongo / TOM & Bongo

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    TOM a Mambalamba Brombo Hongo: TOM trifft den Frosch Grungo. Doch da Grungo nur frongisch spricht, versteht TOM nicht was er sagt. Er nimmt Grungo kurzerhand mit auf die Suche nach einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig und lässt sich dabei von Grungo die Froschsprache erklären. Bald lernt TOM Grungo zu verstehen. TOM & Bongo: Der grosse Frosch Bongo hat ein 'Aua' am Fuss. Doch TOMs Freunden ist dieser Frosch unheimlich und sie trauen sich nicht ihm zu helfen. Da fasst sich TOM ein Herz und versucht Bongo zum Herrn Doktor zu bringen. Doch allein kann der den riesigen Gesellen nicht bewegen .
    Cast
    Dirk Bach
    Regisseur
    Andreas Hykade
    Drehbuch
    Andreas Hykade, Lickleder
    Hintergrundinfos
    Tom ist wie Du und ich und wie die meisten Kinder jeden Alters: Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann will er es auch haben. Tom ist der Freund der Kinder. Sie werden aufgefordert, ihn auf seinen Wegen zu begleiten. Sie spielen seine lustigen Abenteuer mit und helfen ihm, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Eines Tages dachte Tom an ein leckeres Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Er machte einen Spaziergang, doch das Erdbeermarmeladebrot mit Honig wollte ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Nach und nach lernst du Toms Freunde kennen, den Müller und sein Schwein, Toms Mutter, das arme kleine Mädchen und noch viele mehr. Tom macht sich auf die Suche nach einem Erbeermarmeladebrot mit Honig. In jeder Episode trifft er neue Bekannte und erlebt ein neues, aufregendes Abenteuer. Es gibt viele Wege, zu einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig zu kommen. Dreizehn dieser mitunter nicht ganz direkten Wege bringt der KI.KA mit 'Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig' ins Fernsehen. Mit Hilfe seiner Freunde, dem Müller, der Erdbeermaus, den fleissigen Bienen oder dem armen kleinen Mädchen, versucht Tom, zu seinem Leckerbissen zu kommen. Am Ende springt jedoch immer nur ein halbes Erdbeermarmeladebrot mit Honig heraus, was aber glücklicherweise so gut schmeckt wie ein ganzes. Auch im Internet geht Tom auf die Jagd nach seiner Köstlichkeit, dabei können ihn die Kinder dann selbst unterstützen. Oder das erwachsene Publikum, denn die preisgekrönte Serie kommt auch bei den Grossen an. Welchen Kultstatus die Serie über alle Altersstufen hinweg erreicht, zeigte sich, als vorab schon fünf Folgen bei der 'Sendung mit der Maus' ausgestrahlt wurden. Diesen Erfolg verdankt die Serie um Tom und sein Leibgericht nicht nur dem unkonventionellen Wortwitz, sondern auch Dirk Bach, der als Erzähler und Sprecher sämtlicher Rollen allem einen ganz eigenen Charme verleiht. Tom im Kindernetz: http://www.kindernetz.de/spielenetz/tom/index.html bzw . unter www.kika.de Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Zu den Preisen, welche die Serie bereits erringen konnte, gehören unter anderem: Animago Award; bester interaktiver Kurzfilm, FMX Stuttgart, 2003; Lobende Erwähnung der Jury, Trickfilmfestival Terebon, 2004; Multimedia Special Mention, Avanca, 2004
  37. Siebenstein

    Wer kennt das Zauberwort?

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    Mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Wer kennt das Zauberwort?: Ein Zauberwort, mit dem man einfach alles bekommen kann! Rabe Rudi, Hexe Elsebö (Mackie Heilmann) und sogar der Koffer wünschen sich, dieses Zauberwort zu kennen. Leider hat Elsebö in der Hexenschule wieder mal nicht aufgepasst, und nun ist guter Rat teuer. Auch mit Elsebös Zauberwort-Experimenten kommen sie nicht weiter. Im Gegenteil. Es dauert nicht lang, und der Laden versinkt im Chaos: Rudi ist nicht mehr Rudi sondern ein Maulwurf, der Koffer wird zur fliegenden Gans und Elsebö selbst endet als winziger Wurm. Da hilft nur noch der Zauber gegen 'Kuddelmuddel aller Art'. Aber auch den hat Elsebö offenbar vergessen. Ali Baba Zufällig gelangt der arme Ali Baba in eine geheime Höhle, in der Räuber ihre Schätze verstecken. Die Freude über den unerwarteten Reichtum ist riesengross, doch dann wird Ali Baba von den Räubern entdeckt und muss um sein Leben fürchten. Mit einem Trick gelingt es Ali Babas Begleiterin, einer kleinen Wüstenmaus, die abergläubischen Räuber in die Flucht zu schlagen. Doch gleich darauf droht neues Unheil: Der Höhleneingang schliesst sich unaufhaltsam, eine Flucht in die Freiheit gelingt in allerletzter Sekunde. Der Goldschatz ist verloren, aber Ali Baba und die Maus haben etwas viel Wertvolleres gefunden. Buch + Regie: Daniel Acht Produktion: Wolkenlenker 2D-Animation Ein orientalisches Märchen nach den Geschichten aus 1001 Nacht.
    Cast
    Henriette Heinze, Werner Knoedgen, Thomas Rohloff, Mackie Heilmann, Eva-Maria Kurz
    Regisseur
    Arend Agthe
    Drehbuch
    Thomas Brinx, Anja Kömmerling
  38. Löwenzahn

    Themen: Temperatur – Eisschock im Elchwinkel | Gäste: Guido Hammesfahr (Fritz Fuchs), Helmut Krauss (Nachbar Paschulke), Denis Schmidt (Eisverkäufer)

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Fragen Forschen Wissen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Temperatur – Eisschock im Elchwinkel: Jetzt dreht Herr Paschulke endgültig durch: Nur weil es draussen heiss ist, will er im selbstgebauten Eishaus einen Kälteschlaf halten. Fritz Fuchs versucht ihn dringend davon abzuhalten. Um den Nachbarn zu überzeugen, macht Fritz sich über die Kraft der Körpertemperatur schlau und zeigt ihm, wie wichtig sie für unsere Gesundheit ist. Bevor Herr Paschulke beinahe selbst zu Eis erstarrt, ruft Fritz seinen Hund Keks im letzten Moment zu Hilfe.
    Regisseur
    Wolfgang Eissler
    Drehbuch
    Marc Meyer
    Hintergrundinfos
    Fritz Fuchs wohnt in Bärstadt, in einem umgebauten Wohnwagen. An seiner Seite ist Hund Keks. Gemeinsam finden sie immer wieder interessante Themen und Spuren, denen sie folgen. Dabei erforschen sie immer aufs Neue ihre Umgebung und gehen Fragen aus Natur, Umwelt und Technik nach. 'Löwenzahn' ist eine Kinderserie des ZDF mit dem Ziel unterhaltsamer Wissensvermittlung. Die seit 1981 laufende Sendereihe wurde bekannt durch Peter Lustig, der sie bis Ende 2005 moderierte. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Moderation der Sendung.
  39. Die Sendung mit der Maus

    Themen: Sonne, Mond und Erde

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Sonne, Mond und Erde: Wieso ist es im Sommer warm, während wir im Winter frieren? Woher kommen die Jahreszeiten überhaupt und wer macht die Tage länger? Antworten auf diese und weitere Alltags-Fragen gibt der Astronaut Alexander Gerst in der 'Sendung mit der Maus'. Zwei Sonderausgaben mit dem bekennenden Maus-Fan werden in diesem Jahr zu sehen sein. Zum Auftakt zeigt die Maus-Kamera aus ungewohnten Perspektiven, wie sich die Erde um die Sonne bewegt. Im Herbst dreht sich im zweiten Maus-Spezial mit Alexander Gerst alles um den Mond. In einem eigens entwickelten Planeten-Modell und mit einem handelsüblichen Massband nimmt Alexander Gerst die Vermessung der Erde vor: Wieviel Sonnenlicht bekommt die Nordhalbkugel im Winter ab, wie viel mehr ist es im Sommer? Und Sachgeschichten-Macher Armin Maiwald verrät, was ein Gymnastikball und eine Blaubeere gemeinsam haben mit Sonne und Erde. Die Dreharbeiten fanden unter Leitung des langjährigen Sachgeschichten-Regisseurs Jan Marschner statt, u.a. bei der Europäischen Weltraumorganisation ESA. Mond und Erde drehten sich sechs Tage in einem Fernsehstudio bei Köln: Das Maus-Team hat die beiden Himmelskörper nachgebaut. Nachdem das Kamerateam zwei Tage jede einzelne Einstellung minutiös probte, stand Alexander Gerst am dritten Tag vor der Kamera und neben dem mannshohen 'blauen Planeten'. Die Studio-Bilder mit den Bewegungen der Himmelskörper gehen fliessend über in die Aussenaufnahmen. Dazu filmte das Maus-Team in allen vier Jahreszeiten den Lauf der Sonne, jeweils an genau der gleichen Stelle, auf einem Berg südlich von Bonn. Die Maus im Internet: www.wdrmaus.de E-Mail-Adresse: maus@wdr.de
    Regisseur
    Katja Engelhardt
    Drehbuch
    Katja Engelhardt
    Hintergrundinfos
    Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten. Die Maus im Internet www.die-maus.de E-Mail-Adresse maus@wdr.de
  40. Die goldene Gans

    Kategorie
    TV-Märchenfilm
    Produktionsinfos
    Märchenkomödie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Niemand im Dorf schätzt den Dummling, den kleinen Bruder der beiden verschlagenen und eigennützigen Tischlerbrüder. Denn die Dörfler verwechseln ein gutes Herz mit Dummheit. So erkennt allein der Dummling, dass Prinzessin Luise nicht aus Arroganz ohne zu lächeln in der Kutsche durch das Dorf fährt, sondern weil sie traurig ist. Der Dummling ist auch der einzige, der einem geheimnisvollen Bettler etwas zu Essen gibt. Dafür wird er von diesem grosszügig mit einer goldenen Gans belohnt. Die Gans will der Dummling nun der traurigen Prinzessin schenken. Doch er hat nicht mit der Habgier der Dörfler gerechnet. Ein paar goldene Federn wenigstens will jeder haben, doch alle, die nach der Gans greifen, bleiben kleben. So zieht der Dummling bald eine kuriose Menschenschlange hinter sich her auf seinem Weg ins Schloss. Dort ist das Lachen seit dem Tod der Königin verstummt. Der König ist in Melancholie versunken. Die strenge Tante Edeltraut lässt Prinzessin Luise von einem Lächelmeister unterrichten, denn Luise soll mit Prinz Amandus verlobt werden, und dafür muss sie lächeln können. Als das misslingt, bleibt nur noch ein Ausweg: Der König verspricht Luises Hand dem ersten, der sie zum Lachen bringt. Die abenteuerlich-komödiantische Verfilmung des Märchens 'Die goldene Gans' wartet mit prominenten Darstellern auf, darunter Jeremy Mockridge, Jella Haase, Ingo Naujoks, Ulrike Krumbiegel und viele andere. Auch die 'Darstellerin' der Titelfigur ist filmerfahren: Die aus Eilenburg stammende Filmgans Agata hat bereits bei der 'Vermessung der Welt' mitgewirkt und wird ab 25. Dezember 2013 in 'Der Medicus' auf der Leinwand zu sehen sein.
    Cast
    Jeremy Mockridge, Jella Haase, Ingo Naujoks, Arndt Schwering-Sohnrey, Ulrike Krumbiegel, Till Florian Beyerbach, Roland Schreglmann
    Regisseur
    Carsten Fiebeler
    Drehbuch
    Anja Kömmerling, Thomas Steinke, Thomas Brinx
    Hintergrundinfos
    Niemand im Dorf schätzt den Dummling, den kleinen Bruder der beiden verschlagenen und eigennützigen Tischlerbrüder. Denn die Dörfler verwechseln ein gutes Herz mit Dummheit. So erkennt allein der Dummling, dass Prinzessin Luise nicht aus Arroganz ohne zu lächeln in der Kutsche durch das Dorf fährt, sondern weil sie traurig ist. Der Dummling ist auch der einzige, der einem geheimnisvollen Bettler etwas zu Essen gibt. Dafür wird er von diesem grosszügig mit einer goldenen Gans belohnt. Die Gans will der Dummling nun der traurigen Prinzessin schenken. Doch er hat nicht mit der Habgier der Dörfler gerechnet. Ein paar goldene Federn wenigstens will jeder haben, doch alle, die nach der Gans greifen, bleiben kleben. Und so zieht der Dummling bald eine kuriose Menschenschlange hinter sich her auf seinem Weg ins Schloss. Dort ist das Lachen seit dem Tod der Königin verstummt. Der König ist in Melancholie versunken. Die strenge Tante Edeltraut lässt Prinzessin Luise von einem Lächelmeister unterrichten, denn Luise soll mit Prinz Amandus verlobt werden, und dafür muss sie lächeln können. Als das misslingt, bleibt nur noch ein Ausweg: Der König verspricht Luises Hand dem ersten, der sie zum Lachen bringt.Info: Die abenteuerlich-komödiantische Verfilmung wurde an märchenhaft schönen Schauplätzen Thüringens, auf Schloss Burgk, Kloster Vessra und im Wald von Tambach-Dietharz, gedreht.Mit Jeremy Mockridge ('Die wilden Hühner') als 'Dummling', Jella Haase ('Kriegerin') als Prinzessin, Ingo Naujoks ('Tatort') als König, mit Ulrike Krumbiegel (u.a. 'Bloch') als des Königs Schwester, mit Anna Böttcher, Theresa Weissbach, Thorsten Merten, Hilmar Eichhorn und vielen anderen ist zudem ein spektakuläres Ensemble aufgeboten. Auch die 'Darstellerin' der Titelfigur ist filmerfahren: Die aus Eilenburg stammende Filmgans Agata (Filmtierschule Telligmann) hat bereits bei der 'Vermessung der Welt' mitgewirkt und wird demnächst im 'Medicus' auf der Leinwand zu sehen sein.'Die Goldene Gans' ist eine Koproduktion von ZDF und Kinderfilm, unterstützt von der Mitteldeutschen Medienförderung. Es ist die zehnte Neuverfilmung in der erfolgreichen und mit Preisen (EMIL von TV-Spielfilm und Geisendörfer-Preis für den 2012er Film 'Die Schöne und das Biest') belohnten Märchenreihe des ZDF.
Keine Videos gefunden.