search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 232 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Franklin & Freunde Franklin & Friends

    Franklin und der Skulpturen-Garten / Franklin und der Albernheits-Wettkampf

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    CDN/SIN
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Franklin und der Skulpturen-Garten: Franklin und seine Freunde bestaunen bei Tante Skulpturen, die sie aus alten Sachen gebaut hat. Sie lädt auch die Kinder ein, aus vermeintlichem Unrat Skulpturen für ihren Garten herzustellen. Die machen sich sofort ans Werk und es entstehen die tollsten Figuren. Franklin will aus seinen Sachen unbedingt eine Giraffenskulptur bauen. Aber das gestaltet sich mehr als schwierig, denn der lange Hals bringt seine Skulptur immer wieder aus dem Gleichgewicht. Franklin und der Albernheits-Wettkampf: Franklin und Bär müssen nach einem verlorenen Albernheits-Wettkampf einen ganzen Nachmittag an den Füssen zusammengebunden verbringen. Dabei führt jede Bewegung zu schwierigen Situationen oder bringt sie aus dem Gleichgewicht. So stossen sie auch mit Tante zusammen, die im Wald die letzten Brombeeren der Saison gepflückt hat. Als ihre Ernte über den Boden kullert, wird Franklin und Bär klar, dass sie als Team zusammen arbeiten müssen.
    Regisseur
    Lynn Reist, John Payne
    Drehbuch
    Tim O'Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Alexandra Zarowny, Jason Armstrong, Gerard Lewis, Greg Collinson
    Hintergrundinfos
    Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.
  2. Ella

    Frankie hat den Boogie

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Frankie hat den Boogie: Auf der Elefanteninsel wird ein Erntedankfest gefeiert. Belinda übt schon fleissig einen Tanz, den sie am Abend vorführen will. Frankie ärgert sich darüber, dass Belinda damit angibt. Also überredet er Ella und Tiki, auch gemeinsam einen Tanz aufzuführen. Aber keiner von ihnen kann tanzen. Alle Versuche scheitern. Also lässt sich Frankie von Belinda ein paar Tanzschritte zeigen. Doch wird Frankies Auftritt besser als Belindas sein?
    Episodenummer
    40
    Regisseur
    Larry Jacobs
    Drehbuch
    Christin Simms, Shelia Dinsmore, Hugh Duffy, Jamie Waese, Karen Moonah, Bernice Vanderlaan, Dale Schott, Scott Albert, J.D. Smith, Shelley Hoffman, Robert Pincombe, Steve Wright, Diana Moore, Jonah Stroh
    Hintergrundinfos
    Auf der Elefanteninsel am Rande des Ozeans ist so Einiges los. Ob Seifenkisten-Rennen, Schatzsuche oder Backwettbewerb bei Elefantenmädchen Ella und ihren besten Freunden Frankie, Tiki, Belinda, Ada und Ida wird jeder Tag zu einem fantastischen Abenteuer. Und sollte es doch mal ein Problem geben, kann Ella es lösen. Denn zwischen ihren Ohren hat sie alles, was sie braucht – Fantasie, Köpfchen und natürlich ihren gro-ssen, roten Zauberhut.
  3. Unser Sandmännchen

    Themen: Die Moffels: 'Luzi im Friseursalon'

    Kategorie
    Gute-Nacht-Geschichte
    Produktionsinfos
    Abendgruss
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Die Moffels: Luzi im Friseursalon: Leopold, der Moffelchef, ist mit seiner Frisur unzufrieden. Deshalb wünscht Luzi den Besuch in einem Friseursalon. Dort bearbeitet sie Leopolds drei Haare mit Lockenwicklern und schiebt ihn unter die Trockenhaube. Bei Bruno wird inzwischen sein einziges Haar für eine Haartolle eingeschäumt. Panini findet sich top top schön mit der Perücke, die auf sein Kopf gefallen ist. Plötzlich surrt und dampft es unter Leopolds Haube. Als Luzi die Haube abnimmt, stehen Leopolds Haare wie Sprungfedern in die Höhe. Die Haare haben sich in Radioempfangsantennen verwandelt, Musik, Werbung, Nachrichten. alles tönt wild durcheinander.
    Regisseur
    Ute Krause, Sabrina Wanie
    Drehbuch
    Aje Brücken, Ute Krause
  4. Der kleine Prinz

    Der Planet der fliegenden Schmiede

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Deutsch-französische 3-CGI-D-Animationsserie 2011-2015
    Produktionsland
    F/D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Der Planet der fliegenden Schmiede: Der kleine Prinz und Fuchs machen sich zusammen mit Linnea auf, um den Schmied zu finden. Plötzlich lichtet sich der Nebel und Sie entdecken die fliegenden Schmiede in der sich Ambos verschanzt. Ambos steht ohne Zweifel unter dem Einfluss der Schlange er hasst die Quadrixe und beschuldigt sie, seine geliebten geschmiedeten Kunstwerke geraubt zu haben. Der kleine Prinz und Fuchs sind gerade dabei, das mysteriöse Verschwinden der Kunstwerke aufzuklären, da sperrt Ambos den kleinen Prinzen in einen Käfig. Linnea hat fast keine Energie mehr und kann sich kaum noch bewegen, der einzige der jetzt noch helfen kann ist Fuchs...aber wo ist er?
    Episodenummer
    34
    Regisseur
    Pierre-Alain Chartier
    Drehbuch
    Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
    Hintergrundinfos
    „Der kleine Prinz' von Antoine de Saint-Exupéry bricht auf zu neuen Reisen: Eine liebevoll gestaltete 3D-Animationsserie erzählt die weltweit bekannte Geschichte des jungen Planetenbummlers weiter. „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar', hat der kleine Prinz einst von seinem Freund, dem Fuchs, gelernt. Nun machen sich die beiden gemeinsam auf den Weg in ferne Galaxien. Dabei folgen sie der Spur der hinterlistigen Schlange, die auf ihrer Reise durch das All nichts als Unheil sät. Ein Planet nach dem anderen droht zu erlöschen. Doch der kleine Prinz hilft den Bewohnern der bedrohten Welten, die Gefahren abzuwenden und das natürliche Gleichgewicht im Universum wieder herzustellen. Von seiner abenteuerlichen Reise schreibt der kleine Prinz Briefe nach Hause an seine geliebte Rose: Sehnlich wünscht er sich, den Weg zu ihr zurück zu finden.Info: „Der kleine Prinz' ist eine Produktion von Method Animation und der Erbengemeinschaft La Succession Saint-Exupéry-d'Agay in Koproduktion mit der ARD (unter der Federführung des WDR), France Télévisions, Sony Pictures Home Entertainment, Gallimard Jeunesse, Rai Fiction und TSR.Über vier Jahre arbeitete das Team von Produzent Aton Soumache und Regisseur Pierre-Alain Chartier an der Serie, die den kleinen Prinzen zu 24 unbekannten Planeten führt.Titellied: Annett Louisan 'Von Planet zu Planet' (deutsche Fassung)„Der kleine Prinz' ist weltweit bekannt. In 220 Sprachen und Dialekte wurde die Geschichte übersetzt. Über 140 Millionen Exemplare des Literaturklassikers sind weltweit verkauft worden. Inhaltlich knüpfen die Fernsehabenteuer des kleinen Prinzen unmittelbar an das Buch an. Stark verpflichtet fühlen sich die Autoren und Produzenten der hochwertig produzierten Animationsserie der literarischen Vorlage von Antoine de Saint-Exupéry. Als Produktionspartner war die Familie des 1944 verstorbenen Autors in alle entscheidenden Produktionsprozesse eingebunden.
  5. pur+

    Das Entdeckermagazin | Themen: Bäume retten Leben!

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Ein ausgewachsener Baum liefert täglich Sauerstoff für den Atem von 15 Menschen. Gleichzeitig fällen wir seit Jahrzehnten mehr Bäume, als nachwachsen. Wie lange haben wir noch Luft? Im 'pur+'-Experiment kommt Eric Mayer der Basis für Photosynthese auf die Spur: Wie schaffen es Bäume, mehrere Hundert Liter Wasser am Tag aus dem Boden bis in ihre Baumkrone und Blätter zu holen? Teilweise auf eine Höhe von 30 Metern und ohne Saugvorrichtung? Leider hat der Mensch bereits die Hälfte aller Bäume auf der Erde abgeholzt. Der 16-jährige Johannes findet: Das darf nicht so weitergehen. Er kämpft für mehr Bäume. Und mit ihnen gegen den Klimawandel.
  6. logo! Die Welt und ich

    Kategorie
    Kindernachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wissen, was in der Welt los ist. Super gut informiert sein. Mit den Kindernachrichtenn bei KiKA.
    Hintergrundinfos
    Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.
  7. Ki.Ka Live KI.KA Live

    Themen: Jess trifft die Powerboys

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Thema: Jess trifft die Powerboys: Sie sind jung. Sie sind wild. Sie wollen die Bühnen rocken. Luc, Levin, Elias und Julian sind wahrscheinlich die jüngste Rockband Deutschlands: Die 'Powerboys'. Gerade haben die vier Jungs ihr Debutalbum 'Vollgas' veröffentlicht. Jetzt trifft Jess die 'Powerboys' und macht den Check: Wie viel Rocker steckt in ihnen und können sie mit ihren grossen Idolen wie Metallica oder Sunrise Avenue mithalten? Einschalten!
    Hintergrundinfos
    Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüsst. Regelmässig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.
  8. Band Camp Berlin

    Ganz schön knapp! / Ganz schön aufregend!

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Dokumentationsreihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Ganz schön knapp!: Der Countdown läuft für die INGREDIENTS: Nur noch wenige Stunden trennen die Band von ihrem ersten grossen Auftritt auf der Bühne des 'Nirgendwo', einem ehemaligen Lokschuppen am Berliner Ostbahnhof, der inzwischen als Konzert-Location fungiert. Zur Fête de la Musique werden hier viele Zuschauer erwartet, und entsprechend gross ist die Aufregung, als sich Marcel, Leo, Lissi, Julian und Luca zu einer letzten Generalprobe in ihrem Proberaum versammeln. Für Dissens sorgt die Frage, ob noch eine Zugabe einstudiert werden soll. Als Julian, Marcel, Luca und Leo hierfür Songs vorschlagen, die die Band eigentlich schon längst zu den Akten gelegt hat, kippt kurz vor Konzertbeginn die Stimmung. Dicke Luft im Proberaum. Eine gewisse Anspannung lässt sich auch bei der Ankunft im 'Nirgendwo' nicht ganz leugnen. Sängerin Lissi steht das erste Mal mit einer 'richtigen' Band auf der Bühne und ist überfragt: Was gehört zum Bühnenaufbau dazu, welches Kabel und welches Mikrofon gehört wohin? Die Zeit rast der Band davon und ein richtiger Soundcheck scheint plötzlich in weite Ferne zu rücken. Zu alldem haben sich auch noch die Mentoren der INGREDIENTS angekündigt, um die Fortschritte ihrer Schützlinge unter Live-Bedingungen zu begutachten. Als Mentor Tiemo Hauer sieht, wie der Band mehr und mehr die Felle davonschwimmen, schreitet er zur Tat. Band-Tipp dieser Folge: AnnenMayKantereit, I Am Jerry und The Subways zum Thema 'Bandchemie' Statements zum Thema 'Live-Shows', 'Bühnentechnik' und 'Erste Auftritte' von Anthony Kiedis (Sänger Red Hot Chili Peppers), AnnenMayKantereit, Bosse, Jennifer Rostock, Wanda und Sportfreunde Stiller Ganz schön aufregend!: Der erste grosse Auftritt der INGREDIENTS ist in vollem Gange. Für die Show auf der Fête de la Musique haben Lissi, Julian, Marcel, Leo und Luca eine Woche lang hart geprobt und sind nun gespannt auf die Reaktionen des Publikums. Viele Freunde, Verwandte und nicht zuletzt die Mentoren Lu, Tiemo, Anne-Katrin und Gerald stehen vor der Konzertbühne des 'Nirgendwo' am Berliner Ostbahnhof, um einen Blick auf die frisch gegründete Band zu werfen. Der erste Song des Programms klappt noch reibungslos, doch dann mischen sich mehr und mehr Konzentrationsfehler in die Show der Fünf. Leos Bass ist plötzlich nicht mehr zu hören, und auch der Rest der Band hat mit akustischen Herausforderungen zu kämpfen damit hat keines der Bandmitglieder gerechnet. Der guten Stimmung vor der Bühne tut das trotzdem keinen Abbruch, und trotz vieler kleiner Probleme erspielen sich die INGREDIENTS die ersten Fans. Auch die Mentoren sind begeistert und haben nur wenig an der Show der Fünf auszusetzen. Nach dem Auftritt erwartet die Band aussergewöhnlicher Besuch: Katja und Andrea von der Rock Pop Schule Berlin haben das Konzert verfolgt und bieten den Fünfen eine neue Gelegenheit, die Berliner Bühnen zu rocken: In vier Wochen veranstaltet die Schule ein Benefizkonzert für benachteiligte Kinder, und die INGREDIENTS bekommen die Chance, das Konzert im Berliner Sky Live Club zu eröffnen – einem Saal, der mehrere hundert Zuschauer fasst. Begeistert sagt die Band zu. Am nächsten Morgen geht es unvermindert spannend weiter. Das Electro-Pop-Duo Glasperlenspiel überrascht die Band mit einem exklusiven Privatkonzert in der Band-WG. Caro und Daniel spielen den INGREDIENTS zwei ihrer bekanntesten Hits in einer absolut raren Akustikvariante vor. Zuvor lädt die Band die beiden an den Frühstückstisch der Coje – und bekommt aufregende Einblicke in den Popstar-Alltag serviert... Band-Tipp dieser Folge: Sportfreunde Stiller und AnnenMayKantereit zum Thema 'Auftritte bekommen' Statements von Peter Fox (Seeed), Max Herre und Joy Denalane zum Thema 'Charity-Konzerte' / Peace X Peace Festival
    Hintergrundinfos
    Hier rocken die INGREDIENTS! Fünf musikbegeisterte Jugendliche – und ein riesiges Ziel vor Augen: Der Auftritt ihrer frisch gegründeten Band auf der 'Music China'-Musikmesse in Shanghai! Lissi, Julian, Leo, Marcel und Luca haben viel gemeinsam: Sie alle kommen aus Berlin und Brandenburg, sie alle sind 17 Jahre alt, stehen auf Rockmusik und sind trotz ihrer jungen Jahre bereits 'gestandene' Musiker. Eigentlich keine schlechten Voraussetzungen, um sich auf den abenteuerlichen Weg nach Shanghai zu machen. Doch vorher gilt es, zahlreiche Herausforderungen zu bestehen: Innerhalb kürzester Zeit muss ein gemeinsames Programm auf die Beine gestellt und ein Bandname gefunden werden. Ebenso ein einmaliger Look und Style sowie die passende Rollenverteilung innerhalb der Band. Doch was tun, wenn drei potenzielle Sänger um die Rolle des Frontmanns bzw. der Frontfrau wetteifern? Welche Songs sollen wirklich auf die Setlist? Was gehört zu einer beeindruckenden Show? Es gilt, erste Testauftritte auf der Berliner Admiralbrücke, auf der Fête de la Musique sowie auf einer 'Tour de Brandenburg' zu meistern. Zudem winkt ein Auftritt für die Aktion 'Give Me Five' der rockpopschuleberlin und ein 'Special-Guest-Auftritt' im Waschhaus Potsdam. Und das obwohl die Fünf nur zwei Wochen Zeit haben, sich kennenzulernen. Zum Glück stehen dieser einzigartigen Newcomer-Band zahlreiche Mentoren und Coaches mit Rat und Tat zur Seite: Soul'n'Roll-Sängerin Lu von der Band Saint Lu, der Sänger und Labelchef Tiemo Hauer, Projektinitiator Gerald Dellmann von SchoolJam e.V. oder Jini, David und Freddy von der Band Luxuslärm. Mehrere Wochen tauchen die INGREDIENTS im BAND CAMP BERLIN tief in die Musikszene ein und erleben hautnah wie es ist, kreativer Teil einer Band zu sein. Sie treffen auf die Berliner Band Some Poetries, die mit dem Song 'Changes' für den Film 'Der geilste Tag' mit Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer bekannt wurde. Im Abbey Road Institute weiht Singer-Songwriterin Elen die Band in die Herausforderungen der Strassenmusik ein. In ihrer Musiker-WG, der Coje Berlin, erleben die INGREDIENTS ein exklusives Privatkonzert vom Duo Glasperlenspiel. Darüber hinaus haben weitere renommierte Acts, z.B. AnnenMayKantereit, Jennifer Rostock, Josh Klinghoffer (Gitarrist der Red Hot Chili Peppers), Bosse, Wanda, Peter Plate & Ulf Leo Sommer oder The Subways wertvolle Tipps für Nachwuchsbands parat. Neben der ständigen Arbeit an neuen, eigenen Songs schaut die Band auch über den musikalischen Tellerrand und macht sich bei Konzertveranstalter Trinity Music, der Videoplattform The Open Stage Berlin oder dem rbb-Radiosender fritz, in Christoph Schrags Sendung 'Unsigned' für Bands ohne Plattenvertrag, nützlich. Am Ende zählt aber der grosse Auftritt: Nur gemeinsam können die Fünf ihr Ziel erreichen, zusammen mit der SchoolJam-Gewinnerband AberHallo in Shanghai auf der Bühne zu stehen. BAND CAMP BERLIN, das sind 20 Folgen Daily Doku: Junge Helden, prominente Mentoren und einmalige Schauplätze, die von der momentan angesagtesten Musikmetropole Europas bis auf die Bühnen im Reich der Mitte führen.
  9. Sendepause

    Kategorie
    Programm nach Ansage
  10. logo! Die Welt und ich

    Kategorie
    Kindernachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wissen, was in der Welt los ist. Super gut informiert sein. Mit den Kindernachrichtenn bei KiKA.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.
  11. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Kikaninchen und Anni besuchen die Tiere auf dem Bauernhof. Aber was ist denn in der Schnipselwelt los? Die Ziege meckert in der Hundehütte, das Schaf hockt im Storchennest? Und die Hühner legen ihre Eier im schlammigen Schweinegatter! Hoffentlich bringen die beiden etwas Ordnung auf diesen verrückten Bauernhof. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser, Annette Walther
  12. Percys Drachenbande Percy's Tiger Tales

    Die Venusfliegenfalle

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    LUX/F
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die Venusfliegenfalle: Nuts fährt für ein paar Tage in den Urlaub und bittet Frau Eules Klasse darum, dass sich jemand um seine Venusfliegenfalle kümmert. Weil Sissibelle davon überzeugt ist, dass sie eine Expertin exoti-scher Pflanzen ist, verspricht sie ihm darauf aufzupassen. Da fällt Frau Eule die Geschichte einer Feenprinzessin ein, die sehr von sich eingenommen ist. Sissibelle und ihre Freunde entdecken am Strand der Kokos-Insel Nuts, der in eine Falle von Störte getappt ist. Durch eine Hinterlist kann Nuts aber entkommen, entwendet Sissibelles Zauberstab und entert Störtes Schiff. Während der Fluchtaktion fällt Störte eine Kokosnuss auf den Kopf. Seitdem redet er nur noch wirres Zeug. Darum übernimmt Sissibelle jetzt das Kommando. Sie möchte ihren Zauberstab unbedingt wiederhaben, bringt in ihrem Eifer aber erst Flap-Flap und dann Percy und Schnipp rücksichtlos in grosse Gefahr. Erst als Sissibelle auf den Rat der anderen hört, können sie Nuts überwältigen und das Schiff zurückerobern.
    Episodenummer
    12
    Regisseur
    Federico Milella
    Drehbuch
    Myles McLeod
    Hintergrundinfos
    Der 8-jährige Percy und seine besten Freunde Sissibel-le, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Phantasiewelt der jeweils anderen.Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die 4 Freunde in die grössten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen 4 Welten derselbe bleibt.Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an.Percy ist ein Ritter in einer Mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt.Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean.Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.Originaltitel: 'Percy Tiger Tales'
  13. Franklin & Freunde Franklin & Friends

    Franklin und der Skulpturen-Garten / Franklin und der Albernheits-Wettkampf

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    CDN/SIN
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Franklin und der Skulpturen-Garten: Franklin und seine Freunde bestaunen bei Tante Skulpturen, die sie aus alten Sachen gebaut hat. Sie lädt auch die Kinder ein, aus vermeintlichem Unrat Skulpturen für ihren Garten herzustellen. Die machen sich sofort ans Werk und es entstehen die tollsten Figuren. Franklin will aus seinen Sachen unbedingt eine Giraffenskulptur bauen. Aber das gestaltet sich mehr als schwierig, denn der lange Hals bringt seine Skulptur immer wieder aus dem Gleichgewicht. Franklin und der Albernheits-Wettkampf: Franklin und Bär müssen nach einem verlorenen Albernheits-Wettkampf einen ganzen Nachmittag an den Füssen zusammengebunden verbringen. Dabei führt jede Bewegung zu schwierigen Situationen oder bringt sie aus dem Gleichgewicht. So stossen sie auch mit Tante zusammen, die im Wald die letzten Brombeeren der Saison gepflückt hat. Als ihre Ernte über den Boden kullert, wird Franklin und Bär klar, dass sie als Team zusammen arbeiten müssen.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Lynn Reist, John Payne
    Drehbuch
    Tim O'Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Alexandra Zarowny, Jason Armstrong, Gerard Lewis, Greg Collinson
    Hintergrundinfos
    Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.
  14. Ene Mene Bu – und dran bist du

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das Magazin für Vorschulkinder lädt seine Zuschauer dazu ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln.
    Hintergrundinfos
    ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.
  15. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Im Laufe des Vormittags Später reiten Mathilda und Kikaninchen auf einem Einhorn über den Regenbogen. Dibedibedab.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Julian Plica
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Annette Walther
  16. Feuerwehrmann Sam Fireman Sam

    Mit Gips und Verstand / Die Leuchtrakete

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Mit Gips und Verstand: Elvis bricht sich ein Bein, und Hauptfeuerwehrmann Steele übernimmt seinen Posten. Ein Notfall ruft sie zum Haus der Floods, wo Mike an der umgeknickten Fernsehantenne vom Dach hängt. Während sich Sam und Penny um dessen Rettung aus schwindelnder Höhe kümmern, kommt ein zweiter Notruf an, den Hauptfeuerwehrmann Stelle alleine erledigen will. Norman Price steckt mit dem Kopf in einem Gitter fest. Doch Steele klemmt sich bei seinem Rettungsversuch selbst im Gitter ein. Nun ist nur noch Elvis übrig, der sich von seiner Behinderung nicht eine Sekunde im Dienst behindern lässt. Die Leuchtrakete: Mandy und Norman finden bei den Klippen eine Leuchtrakete, die zu Toms Ausrüstung gehört. Mandy will die Leuchtrakete eigentlich nicht entzünden, aber als Norman sie damit aufzieht, ist sie doch versucht. Genau in diesem Moment entdecken die beiden Penny, die an einer der Klippen festhängt. Jetzt zählt jede Sekunde, doch wie sollen sie nur so schnell Hilfe herbeirufen?
    Regisseur
    Jerry Hibbert
    Drehbuch
    Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman
    Hintergrundinfos
    An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiss sofort was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.Info: Diese sechste Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde erstmals als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.Originaltitel: 'Fireman Sam'
  17. Die Sendung mit dem Elefanten

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Die Sendung mit dem Elefanten – WEB: Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten wird heute viel gezählt. Tanja und André wandern mit Robert musikalisch einmal um den Block. Ein Kind nennt die Namen seiner Finger erst auf Englisch und dann auf Deutsch. Anke sagt alles dreimal. Fünf kleine Hamster erblicken das Licht der Welt. Und zum Mitzählen gibt es '1, 2, 3, Tier', eine Geschichte mit unerwarteten Fortsetzungen.
    Episodenummer
    16
    Regisseur
    Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
    Drehbuch
    Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
    Hintergrundinfos
    Grosser Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene 'Sendung mit dem Elefanten'! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. 'Die Sendung mit der Maus' bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der 'Sendung mit der Maus' beim WDR. Die 'Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger' stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloss ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der 'Sendung mit dem Elefanten': Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.
  18. Bing

    Der Baum

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    GB/IRL
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Baum: Bing und Pando beobachten im Park zwei Bagger. Wie diese wollen sie ein Loch ausheben und einen Baum einpflanzen. Doch beim Graben und Schaufeln im Sandkasten geraten sie aneinander. Bing, der ein Loch aushebt, ist sauer, als Pando Sand in sein Loch schaufelt. Pando sieht ein, dass man das Loch erst füllen darf, wenn der Baum drinsteht. Er hilft Bing beim Graben und gemeinsam pflanzen sie einen ganz ungewöhnlichen Baum ein.
    Episodenummer
    38
    Regisseur
    Nicky Phelan
    Drehbuch
    Ted Dewan, Philip Bergkvist, Mikael Shields, Lucy Murphy, An Vrombaut, Gerard Foster, Denise Cassar
    Hintergrundinfos
    Für den kleinen, munteren, pechschwarzen Hasen Bing ist jeder Tag ein Abenteuer egal, ob er sich mit seinen Freunden auf dem Spielplatz trifft, im Garten einen Frosch entdeckt oder in der Küche den Mixer mit Möhren füttert. Immer an Bings Seite ist sein erfahrener Gefährte Flop. Er hilft bei Pannen und Rückschlägen, weiss guten Rat und gibt Bing Sicherheit und Zuversicht.
  19. Sesamstrasse

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Lernen mit Spass für Kinder
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bert möchte in Ruhe Tauben beobachten. Doch daraus wird leider nichts, denn Ernie kommt hinzu und möchte mit Bert Fangen spielen. Ein Eichhörnchen hat ein Problem: das Regal für seine Riesen-Haselnüsse hängt schief. Ein Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe 'Das Wort des Tages' erklären Elmo und Helene Fischer das Wort 'Fehler'. Teller, Tassen, Gläser, Schalen.... was bauen Wisch und Mop daraus? Eine ganze Stadt! Hoffentlich geht nichts kaputt beim Hochhausbau.
    Regisseur
    Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
  20. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Anni aus bunten Papierschnipseln einen Frosch, der ganz dringend Pipi muss.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Paul Schwarz
  21. Kiwi & Strit Kiwi og Strit

    Das Skispringen / Fang die Kuh / Das Flugzeug

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    DK
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das Skispringen: Strit hat oben auf dem grossen Hügel eine Ski-Sprungschanze aufgebaut. Doch leider liegt gar kein Schnee! Mit Kiwis Hilfe montiert er kurzerhand Rollen an die Skier. Jetzt braucht er nur noch eine gute Stelle zum Landen... Fang die Kuh: Kiwi liebt seine wunderschönen Blumen. Das Problem ist nur: die Waldkuh liebt auch Kiwis Blumen zum Essen. Kiwi & Strit beschliessen, die Wald-Kuh einzufangen, um die Blumen zu schützen. Ob das klappt? Das Flugzeug: Kiwi hat ein Modellflugzeug gebaut. Strit möchte auch ein Flugzeug haben und baut kurzerhand ein richtiges Flugzeug. Und das Beste ist: es kann sogar fliegen! Kiwi & Strit steigen in die Luft und geniessen ihren Flug solange, bis sich das Flugzeug langsam auflöst.
    Regisseur
    Esben Toft Jacobsen
    Drehbuch
    Jannik Tai Mosholt, Esben Toft Jacobsen
    Hintergrundinfos
    Auf einer sonnigen Lichtung, am Fusse eines grossen Hügels, tief in einem riesigen Wald voller seltsamer Kreaturen, leben Kiwi und Strit. Die zwei Freunde sind so unterschiedlich, wie es kaum unterschiedlicher geht. Kiwis Haus ist schön und aufgeräumt, Strits Haus liegt umgestürzt auf der Seite, Kiwi liebt es Pläne zu machen und Dinge vorzubereiten, Strit macht alles spontan und improvisiert, Kiwi ist vorsichtig und schüchtern, Strit ist wild und draufgängerisch. Trotz ihrer Unterschiede machen sie fast alles zusammen und durchleben viele kleine Abenteuer und merken am Ende, dass man nicht gleich sein muss, um die besten Freunde zu sein.
  22. Die Abenteuer von Buck und Tommy in Suriname De Avonturen van Buck en Tommy

    Im Sumpf der Kaimane

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    NL
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Im Sumpf der Kaimane: Buck und Tommy rudern mit Robin in den Sumpf. Hier gibt es Kaimane kleine Krokodile. Robin kennt sich gut aus mit Krokodilen und weiss, wo sie zu finden sind. Plötzlich steigt Robin aus dem Kanu und watet durch den Sumpf auf das Schilf zu. Buck und Tommi staunen nicht schlecht, als Robin ihnen einen echten Kaiman bringt gefangen mit blossen Händen.
    Episodenummer
    10
    Regisseur
    Robert Schinkel
    Drehbuch
    Robert Schinkel
    Hintergrundinfos
    Buck und Tommy fahren mit dem Jeep tief in den Dschungel. Dort gibt es ein Camp von dem aus sie den Urwald erkunden können. Sie treffen ihren Freund Robin, der sich sehr gut auskennt. Mit ihm entdecken die beiden spannende Tiere, gehen baden, machen eine Flussfahrt und sogar eine Nachtwanderung. Gemeinsam streifen sie durch ein unbekanntes und schönes Land: Suriname.Am Strand sehen sie Meeresschildkröten und sehen bei der Eiablage zu, aber auch in der Stadt Paramaribo gibt es eine Menge zu entdecken.In Suriname gibt es noch viele Indianerstämme. Buck und Tommy besuchen das Dorf Bigi Poika, das tief im Dschungel liegt. Ausserdem helfen die beiden Jungs bei der Bananenernte, sind bei den Brüllaffen zu Gast und sehen im Surinamefluss Delfine.In den zehn Folgen der niederländischen Produktion erleben die Kinder jede Menge abenteuerliches und interessantes.Originaltitel: 'De Avonturen van Buck en Tommy'
  23. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Fantasie und Spielfreude machen es möglich: Willy und Kikaninchen überlisten den Fuchs bei seinem Banküberfall. Dibedibedab.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Paul Schwarz
  24. Der kleine Drache Kokosnuss

    Der Meisterkoch / Der Glücksstein / Sicher ist sicher

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Der Meisterkoch: Eigentlich wollten Kokosnuss, Oskar und Matilda den Tag am Strand verbringen, aber Oskar muss zuhause bleiben um für seine kranken Eltern eine heilende Suppe zu kochen. Ehrensache, dass die Freunde ihm dabei helfen! Und obwohl Kokosnuss sich nicht als idealer Küchenhelfer erweist, mit Feuergras als Spezialzutat kommt am Ende eine leckere Suppe auf den Tisch. Leider wurde nicht bedacht, welche Wirkung Feuergrass auf Fressdrachen hat. Der Glücksstein: Kokosnuss, Oskar und Matilda finden am Strand einen interessanten Stein. Offensichtlich bringt er Glück, wenn man ihn anfasst. Das spricht sich schnell herum und jeder möchte den Stein haben. Chef hält das Ganze für Unfug. Doch auch er hat den Stein berührt und danach beim Kartenspiel erstaunlich viel Glück gehabt. Kokosnuss versucht den Stein vor Dieben zu schützen, doch am nächsten Morgen ist er verschwunden. Eine Spur führt ins Fressdrachendorf. Sicher ist sicher: Kokosnuss hat ein neues Spiel erfunden: Kokosball! Wie Baseball, aber mit einer Kokosnuss. Das ist viel zu gefährlich, findet Magnus, der immer auf Sicherheit bedacht ist. Sogar Opa Jörgen hat viel Spass an dem neuen Spiel, doch Magnus lässt nur Spiele mit Sicherheitsgarantie zu. Die sind allerdings stinklangweilig, wie sich schnell zeigt. Kokosnuss und seine Freunde müssen zu einer List greifen, um die Spassbremse Magnus auszutricksen.
    Regisseur
    Elena Miroglio, Hubert Weiland
    Drehbuch
    Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
    Hintergrundinfos
    Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heisst er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät.
  25. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Solo für Christian! Christian ist erkältet und seine Nase läuft. Bei 'Nase' fällt ihm sofort ein lustiges Gedicht von Heinz Erhardt ein Lachen ist eben doch die beste Medizin!
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Helge May
  26. 1, 2 oder 3

    Quizzen & Wissen mit Elton | Themen: Jetzt wird's haarig

    Kategorie
    Ratespiel
    Produktionsinfos
    Quizzen & Wissen mit Elton
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Jetzt wird's haarig: Die Quizshow für die ganze Familie. Bei '1, 2 oder 3' wird Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise vermittelt. Helle Köpfe sind gefragt und flinke Beine: Denn die Kandidaten geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. Die Zuschauer zu Hause können auch mitspielen: beim Online-Spiel 'Live dabei'. Ein einzelnes menschliches Haar reisst schnell. Und doch schwebt die Haar-Artistin Adelle Chentouf nur an ihren Haaren aufgehängt durch die Lüfte und verzaubert das Publikum mit ihrer atemberaubenden Vorführung. Sie ist heute zu Gast bei '1, 2 oder 3' und erklärt Elton und den Kandidaten, was sie mit ihren Haaren anstellt, um die spektakuläre Show absolvieren zu können. Auch die anderen Fragen der Sendung drehen sich um das menschliche Haar. Warum tut Haareschneiden nicht weh, wenn Haare doch zu unserem Körper gehören? Und welche Funktion haben die kleinen Haare in den menschlichen Ohren? Kurzhaarschnitt war gestern: Reporterkind Hannah aus Düsseldorf besucht Marianne Ernst, deren Haare die stolze Länge von 1,60 Meter haben. Sie erzählt Hannah, worauf sie im Alltag mit ihren langen Haaren achten muss und wie sie ihre Haare pflegt. Wenn der Haarwuchs dünner wird, sind Perücken praktisch. Sie schmücken, und sie wärmen die Kopfhaut. Es gibt sogar Berufe, in denen das Tragen von Perücken Pflicht ist. Ob die Kandidaten erraten, wo das vorgeschrieben ist? Elton und Piet sind in Köln unterwegs und setzen Passanten verrückte Perücken auf. Damit machen sie sich aber nicht nur Freunde. Die Kandidaten kommen aus Thüngen/Deutschland, Vandans/Österreich und aus Pallini Attikis/Griechenland.
    Regisseur
    Andreas Heller, Dirk Nabersberg
    Hintergrundinfos
    Träumst du auch von einem Ausflug ins All? Oder wolltest du schon immer mal etwas total Verrücktes erfinden? Einen Roboter vielleicht, der dir bei lästigen Aufgaben unter die Arme greift? Oder willst du vielleicht Polizist werden also spannende Tatorte erkunden und dem Bösen auf die Schliche kommen? Dann bist du bei 1, 2 oder 3 genau richtig. Denn diese und noch viele andere spannende Themen werden von Elton und seinem Freund Piet Flosse jede Woche aufs Neue erkundet. Bei 1, 2 oder 3 kannst du zusammen mit den Kandidaten im Studio dein Wissen testen, denn zu jedem Thema gibt's sieben Fragen und dann heisst es wieder: 'Und ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht'. Neben den Kandidaten im Studio befragt Elton auch Passanten auf der Strasse, ob Sie die richtige Antwort wissen. Eine Frage wird sogar von einem Zuschauerkind gestellt. Auch du kannst zum Kinderreporter werden und eine spannende Frage zum Thema der Show stellen oder live als Kandidat im Studio dabei sein. Bewirb dich einfach unter www.1-2-oder-3.de. Bist du neugierig geworden? Dann schau doch mal rein, immer samstags und sonntags um 17.35 Uhr im KI.KA.
  27. Wickie und die starken Männer

    Weihnachten in Flake / Rettet den Wolf / Faxe und der Wal / Angriff der Stinkwanzen

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    D/F/AUS
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Weihnachten in Flake: Auch die Wikinger feiern Weihnachten. Gilby allerdings schiesst quer und droht, die festliche Stimmung und die Erwartungen, die die Kinder mit dem nordischen Julbock und seinen Geschenken verbinden, gründlich zu verderben. Jedenfalls so lange, bis ihm Wickie auf die Schliche kommt. Wie in jedem Winter hängen die Wikingerkinder ihre Weihnachtsböcke in die Fenster: aus Stroh gefertigte Tiere, die dafür sorgen, dass die Geschenke in der Nacht den Weg auf den Gabentisch finden. Während Halvar gerade ein letztes Mal für dieses Jahr das Drachenboot auslädt und sich dabei an den mitgebrachten Senfkörnern heftig die Zunge verbrennt, geben sich Ylvi und Wickie schon ganz der Vorfreude auf die anstehende Bescherung hin. Nur einer in Flake ist missmutig und macht seinem Unglauben an diesen ganzen Weihnachtsquatsch heftig Luft: Gilby. Und komisch! Aus irgendeinem Grund leiht er sich eine Angel aus und scheint etwas im Schilde zu führen. Tatsächlich findet sich Gilby in der Nacht auf den Dächern der Häuser in Flake wieder, wo er, der unbelehrbare Spitzbube, mit der Angel und durch den Kamin den anderen Kindern die Geschenke wegfischen will. Das gelingt ihm auch für eine Weile, doch Wickie und Ylvi lassen sich natürlich und auf gar keinen Fall hinterge-hen. Sie liegen auf der Lauer und spielen Gilby ihrerseits einen Streich, der sich gewaschen hat. Rettet den Wolf: Faxe liebt Tiere. Doch leider macht er einen Fehler, als er ein Wolfsjunges an sich nimmt: dessen Mama eröffnet die Jagd auf die Wikinger, um ihr Kleines wieder zurück zu bekommen. Faxe, Ulme und Wickie pflücken gerade Beeren im Wald, als sie das Heulen eines Wolfes hören. Natürlich treibt die Nähe des wilden Tieres unseren Wikingern den Angstschweiss auf die Stirn. Doch ihre Erleichterung ist gross, als sie merken, dass da nur ein süsses Wolfjunges heult. Faxe ist von dem scheinbar verlassenen Kleinen so fasziniert, dass er es im Beerenkorb versteckt und heimlich mitnimmt. Das ist leider ein grosser Fehler. Denn plötzlich sehen sich die Wikinger einem weit grösseren Wolf gegenüber, offenbar der Mutter, die ihr Junges sucht. Ulme, Faxe und Wickie flüchten und können sich in eine Höhle retten. Natürlich wollen sie das Junge augenblicklich der Mutter zurückgeben doch der kleine Wolf hat sich selbständig gemacht und stürzt in einen Höhlenschacht, aus dem er sich alleine niemals wieder befreien kann. Hat Wickie eine Idee zur Rettung? Die Zeit wird knapp. Draussen vor der Höhle wird die Wolfsmutter immer wütender, und zu allem Überfluss tauchen jetzt auch noch Ylva und Halvar im Wald auf, die sich Sorgen um Wickie, ihren eigenen kleinen Jungen machen. Faxe und der Wal: Faxe rettet einem Wal das Leben und freundet sich mit ihm an. Diese Freundschaft leistet gute Dienste, als der schreckliche Sven auftaucht und das Drachenboot der Wikinger ausrauben möchte. Als Faxe alle seine Kräfte einsetzt, einen kleinen, gestrandeten Wal wieder zurück ins Meer zu befördern, hat er einen neuen Freund gewonnen. Der Wal ist anhänglich, und auch Faxe kann gar nicht genug davon bekommen, den Kleinen anzulocken und ihn zu verleiten, immer wieder gegen die Bordwände des Drachenbootes zu donnern. Das nervt die Besatzung. Doch Faxes Spiel findet sein Ende erst, als sein Freund mit einer Gruppe anderer Wale abtaucht und gleichzeitig der schreckliche Sven vor den Wikingern auftaucht. Wieder einmal glaubt Sven, bei seinen Erzfeinden leichte Beute zu finden. Und tatsächlich scheinen sein Boot und seine bis an die Zähne bewaffnete Mannschaft so mächtig und unbesiegbar, dass Halvar und seine Männer vernünftiger Weise nicht das machen sollten, was sie gerade auf Anweisung Wickies tun. Als wären sie von allen guten Geistern verlassen, fahren sie nämlich schnurstracks auf Svens Piratenschiff zu! Doch keine Angst, Wickie hat den Durchblick nicht verloren. Er rechnet bei seiner tollkühnen Aktion fest mit der Hilfe von Faxe und dessen neuem Freund, dem Wal. Angriff der Stinkwanzen: Sven und seine Bande glauben, leichtes Spiel mit der Plünderung von Flake zu haben. Doch sie haben sich getäuscht. Wickie jagt den Piraten Stinkwanzen auf den Hals! Besser könnte es für den schrecklichen Sven nicht laufen. Die Männer von Flake ziehen in den Wald zur Wildschweinjagd und lassen ihre Frauen und Kinder ungeschützt zurück. Da ist es ein Kinderspiel für den Piraten und seine Bande, in Flake einzumarschieren und die Wehrlosen gefangen zu nehmen. Wenn er sie in fremden Ländern verkauft, wird er für sie einen schönen Batzen Geld bekommen. Doch vor der Arbeit kommt das Vergnügen! Die Piraten haben einen Bärenhunger, lassen sich von Ylva bekochen und schlagen sich gierig die Bäuche mit Köstlichkeiten voll. Kein Wunder, dass ihre Aufmerksamkeit dabei kurzzeitig nachlässt: Ylvi und Wickie schleichen sich unbemerkt davon und alarmieren Halvar. Halvar? Der hat selbstverständlich nichts Eiligeres zu tun, als zurück nach Flake zu marschieren und es auf eine wüste Balgerei mit Sven ankommen zu lassen. Leider zieht er dabei den Kürzeren. Und leider ist nunmehr Flake gänzlich schutzlos in Svens Händen mit Ausnahme von Ylvi und Wickie. Den beiden Kindern aber kommt schnell ein ziemlich raffinierter Gedanke: können sie sich nicht ein paar Hände voll Stinkwanzen zunutze machen, die ihnen gerade im Wald über den Weg gelaufen sind?
    Regisseur
    Eric Cazes, Marc Wasik
    Drehbuch
    Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon Prineas
    Hintergrundinfos
    Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure sie alle sind ein ums andere Mal auf grosser Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloss an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schliessen können. 'Wickie und die starken Männer' ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J
  28. Tashi

    Ömchen & die Immerschmatz-Fresswespen / Heuschreck-Schmetterlinge & Alphorn-Laser / Grunzarotti & Brüllhild

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Deutsch-australische 3D/2D-Animationsserie 2014
    Produktionsland
    AUS
    Beschreibung
    Ömchen & die Immerschmatz-Fresswespen: In Ömchens Haus fallen die Frespen ein die gierigen Raupen der Immerschmatz-Fresswespen! Das einzige Mittel, um sie zu vertreiben, ist der Stink des seltenen Müffels. Tashi und Jack ziehen sofort los, um den seltenen Saft zu besorgen. Aber dieser Stink ist nicht ganz ohne: Wer damit in Berührung kommt, ist für einige Zeit bewegungsunfähig. Und Jack und Tashi sind nicht die Einzigen, die in Schwierigkeiten stecken. Heuschreck-Schmetterlinge & Alphorn-Laser: Ein Heuschreck-Schmetterlings-Schwarm bedroht das Dorf. Nur der Auserwählte kann den Schwarm vertreiben, indem er das Alphorn auf dem Lavaberg bläst. Und ausgerechnet Ah Chu soll der Auserwählte sein. Tashi, Jack und Lotus versuchen mit allen Kräften, Ah Chu zum Alphorn zu bringen. Doch das ist gar nicht so einfach. Und dummerweise hat das kräftige Horn, oben auf dem Lavaberg noch eine ganz andere Wirkung. Grunzarotti & Brüllhild: Tashi und Jack möchten den Talentwettbewerb des Grosskhans gewinnen. Deshalb bitten sie Baba Jaga, begnadete Musiker aus ihnen zu machen. Doch bei dem Zauberspruch geht etwas schief und plötzlich wird Schwein zum talentierten Opernsänger und Jack kann nur noch grunzen. Der Zauber muss so schnell wie möglich rückgängig gemacht werden. Aber das ist gar nicht so einfach, denn der Grosskhan hat Grunzarotti als seinen neuen Hofnarren auserkoren.
    Regisseur
    Noel Cleary, Marc Wasik
    Drehbuch
    Cleon Prineas, Giula Sandler, Sam Meikle, Alexa Moses, Zoe Harrington, David Evans, Charlotte Hamlyn, Laurent Auclair, Joshua Tyler
    Hintergrundinfos
    Der elfjährige Jack erfährt, dass er einen entfernten Cousin namens Tashi hat. Dieser lebt in einer Parallelwelt in einem fantastischen, alten Königreich, irgendwo im antiken China. Hier gibt es Riesen, Dämonen, Hexen, Drachen, Banditen, Piraten – einfach sämtliche Schurken und Ungeheuer, die man sich vorstellen kann. Beinahe täglich sind Tashi und Jack damit beschäftigt, ihr Dorf vor den Angriffen der Bösewichter zu retten. Obwohl Tashi oftmals mit seinem impulsiven Leichtsinn dazu neigt, Gefahren zu unterschätzen, steht ihm Jack jederzeit zur Seite. Auch wenn er manchmal etwas unbeholfen ist, schaffen es die beiden dennoch, dank ihres Einfallsreichtums, sich immer wieder aus jeder misslichen Lage zu befreien. Eins ist gewiss: Jack und Tashi wird nie langweilig. Es gibt immer eine blinde Oma vom Baum zu retten, eine Phönixfeder zu pflücken, einem Dschinni einen langgehegten Wunsch zu erfüllen oder einem Drachen einen Zahn zu ziehen. Was es auch ist, Tashi und Jack packen es selbstverständlich gemeinsam an.
  29. Peter Pan – Neue Abenteuer Les nouvelles aventures de Peter Pan

    Das Bösartigkeitspulver / Der magische Sextant

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    F/IND/D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Das Bösartigkeitspulver: Es ist Mai und in London schneit es. Michael ist deswegen stocksauer und Wendy meint das kommt von der Klimaveränderung. Da trifft es sich gut, dass Peter kommt um sie ins schöne Nimmerland abzuholen. Doch dort hat Hook wieder mal einen schrecklichen Plan. Er lässt von Jaro ein Pulver herstellen, das jeden, der es abbekommt, bösartig macht. Während des Blumenskulpturenwettbewerbs der Verlorenen Kinder, zu dem die Blumenfrauen als Preisrichterinnen eingeladen sind, schleichen sich die Piraten an, um das Pulver auf Peter zu schütten, aber der weicht aus und Poppy, die Blumenfrau, und Michael bekommen das Pulver ab. Poppy wird sofort bösartig, beschimpft ihre Kolleginnen und verschwindet. Sie lässt es furchtbar heiss werden in Nimmerland, um ihre Macht zu demonstrieren. Bei Michael dauert es etwas, aber dann wird auch er böse und muss eingesperrt werden. Da die Hitze immer unerträglicher wird und ganz Nimmerland zu verdorren droht, muss ein Gegenmittel her, um Poppy zu heilen und wieder zur Vernunft zu bringen. Peter, Wendy, John und TinkerBell fliegen zur Jolly Roger, auf der nur Jaro ist, der auf Befehl von Hook ein Gegenmittel entwickeln soll. Er sagt ihnen, was in dem Pulver noch fehlt und gesteht, dass Hook und die übrigen Piraten unterwegs sind, um Poppy aus dem Weg zu räumen, für den Fall, dass das Gegenmittel nicht wirkt. Die Kinder nehmen das fast fertige Pulver mit und die restlichen Zutaten sind schnell beschafft. Jetzt wird das Pulver an Michael ausprobiert und es wirkt. Nun geht es zu Poppy, die gerade dabei ist, einen Vulkan zum Ausbrechen zu bringen. Auch Hook ist mit einer tragbaren Kanone vor Ort und funkt natürlich dazwischen. Erst versucht Peter, Poppy abzulenken, damit John ihr das Pulver draufschütten kann, aber er wird von einem ihrer Blitzstrahlen getroffen und ist vorübergehend ausser Gefecht. Da lenkt TinkerBell sie ab und John schafft es, ihr das Pulver zu verabreichen. Sofort ist sie wieder normal und sieht mit Entsetzen, was sie angerichtet hat. Die Piraten werden in die Flucht geschlagen und dann bringen die vier Blumenfrauen die Natur von Nimmerland wieder in Ordnung. Wieder zu Hause angekommen, freut sich Michael plötzlich über den Schnee, was Wendy und John etwas verwundert. Der magische Sextant: Nur die Mädchen – Wendy und Tinker Bell – gelangen nach Nimmerland, da die Jungs beim Flug getrödelt haben. Als die am Stern ankommen, ist der Durchgang nach Nimmerland verschlossen. Hook hat den magischen Sextanten geklaut, der immer auf den Durchgangs-Stern gerichtet sein muss, damit er geöffnet ist. Die Mädchen und die Verlorenen Kinder verfolgen die Jolly Roger, auf der Hook davon träumt mit dem Sextanten einen Schatz zu finden.
    Regisseur
    Augusto Zanovello
    Drehbuch
    Christelle Rosset, Sébastien Oursel
    Hintergrundinfos
    Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild. Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids De Agostini, MINIKA ATV, B Channel Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London
  30. Die wilden Hühner und die Liebe

    Kategorie
    Komödie
    Produktionsinfos
    Jugendfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Sprotte und ihre Freundinnen von der 'Wilden Hühner'-Bande machen ihre ersten Erfahrungen mit der Liebe. Mit Endlostelefonaten flirten sich die Mädchen durch das Leben. Auch Sprottes Mutter Sibylle verliebt sich neu. Nachdem Fotograf Christian sie vor dreizehn Jahren verlassen hat, will sie jetzt den Fahrlehrer Thorben Mossmann heiraten. Während für die Teenager eine heisse Party steigt, geht Sibylle doch noch mal mit Exmann Christian aus – und verliebt sich prompt wieder neu in ihn. Mit Argusaugen verfolgt Sprotte die Achterbahn der Gefühle bei ihrer Mutter. Sie will mit ihrem Vater eigentlich nichts mehr zu tun haben. Dass Liebeskummer nicht immer nur mit Jungs zu tun hat, das lernen die Mädchen, als Wilma sich in Leonie verknallt. Eine Schulaufführung des 'Sommernachts- traums' droht deswegen zu platzen. Als Sprottes Mutter wegen einer Karte von Christian aus Neuseeland singt, weiss Sprotte, dass ihr Vater zurückkommen wird. Die Schulaufführung findet doch noch statt. Und der attraktive Fred ist in Sprotte verknallt.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Michelle von Treuberg, Paula Riemann, Jette Hering, Lucie Hollmann, Zsa Zsa Inci Bürkle, Jeremy Mockridge, Philip Wiegratz
    Regisseur
    Vivian Naefe
    Drehbuch
    Marie Graf, Vivian Naefe, Uschi Reich
    Hintergrundinfos
    Sprotte und ihre Freundinnen von der 'Wilden Hühner'-Bande machen ihre ersten Erfahrungen mit der Liebe. Mit Endlostelefonaten flirten sich die Mädchen durch das Leben. Auch Sprottes Mutter Sibylle verliebt sich neu. Nachdem Fotograf Christian sie vor dreizehn Jahren verlassen hat, will sie jetzt den Fahrlehrer Thorben Mossmann heiraten. Während für die Teenager eine heisse Party steigt, geht Sibylle doch noch mal mit Exmann Christian aus – und verliebt sich prompt wieder neu in ihn. Mit Argusaugen verfolgt Sprotte die Achterbahn der Gefühle bei ihrer Mutter. Sie will mit ihrem Vater eigentlich nichts mehr zu tun haben. Dass Liebeskummer nicht immer nur mit Jungs zu tun hat, das lernen die Mädchen, als Wilma sich in Leonie verknallt. Eine Schulaufführung des 'Sommernachts- traums' droht deswegen zu platzen. Als Sprottes Mutter wegen einer Karte von Christian aus Neuseeland singt, weiss Sprotte, dass ihr Vater zurückkommen wird.Die Schulaufführung findet doch noch statt. Und der attraktive Fred ist in Sprotte verknallt...Info: Der Film hatte in Deutschland zirka 1 Million Zuschauer in den Kinos
  31. Tiere bis unters Dach

    Schlangenbeschwörer

    Kategorie
    Familien
    Produktionsinfos
    Familienserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Schlangenbeschwörer: Zwergkaninchen sind zum Knuddeln, Hunde treu, und ein Pony wünscht sich wohl jedes Mädchen: Lieblingstiere gibt es viele. Gretas Mitschüler Paul aber hängt abgöttisch an seiner Schlange 'Greeny' und steht damit in seiner Klasse ziemlich alleine da. Greta findet er auch ganz toll, doch er ist viel zu schüchtern, ihr das zu sagen. Also schaut er mal zu einem Tierarzt-Besuch bei ihrem Vater vorbei – mit erschreckendem Ausgang. Dr. Hansen erkennt, dass es sich bei dem Reptil keineswegs um einen harmlosen Python handelt, wie Paul dachte, sondern um eine gefährliche Grüne Mamba, deren Biss einen Menschen töten kann. Kaum erkannt, kann die schnelle Schlange auch schon entkommen und der eifersüchtige Jonas ist nicht ganz unschuldig daran. Er ist über Gretas neuen Verehrer ganz und gar nicht erfreut, doch bei der Suche nach der 'Grünen Gefahr' müssen alle zusammenhalten.
    Episodenummer
    5
    Cast
    Heikko Deutschmann, Enya Elstner, Fynn Henkel, Lotte Hanné, Floriane Daniel, Sanne Schnapp, Michael Sideris
    Regisseur
    Peter Lichtefeld
    Drehbuch
    Sebastian Andrae
    Hintergrundinfos
    Von der Grossstadt aufs Land – aus Hamburg in den Schwarzwald: Das ist der Ausgangspunkt der Geschichte um die zehnjährige Greta Hansen (Enya Elstner) und ihre Familie. Der Vater Dr. Philipp Hansen erfüllt sich den Traum einer Tierarztpraxis auf dem Land, Mutter Annette Hansen hegt seit langem den Wunsch, ein altes Bauernhaus zu restaurieren. Was sich für Greta und ihre kleine Schwester Lilie zunächst als neue, schwierige Situation darstellt, entpuppt sich schnell als Chance – spannende Erlebnisse in der Natur, kleine Abenteuer im Alltag und eben Tiere bis unters Dach. Bernhard Nellessen, Fernsehdirektor des SWR, stellt heraus, dass die Serie sich keiner Klischees bedient: 'In 'Tiere bis unters Dach' geht es nicht um Grossstadt contra Landleben. Die Serie erzählt vielmehr von den Herausforderungen, sich in eine fremde Umgebung einzuleben, Streitigkeiten zu schlichten und neue Freundschaften zu schliessen. Erfahrungen, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene kennen.'
  32. Schloss Einstein

    Folge 812 und 813

    Kategorie
    Jugendserie
    Produktionsinfos
    Jugendserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1998
    Beschreibung
    Die Einsteiner wähnen Pippi und David in Sicherheit. Pippi verzweifelt auf der Suche nach einem Ausweg aus dem Wald. Tobias' Urlaubsliebe Marike will Tobias auf Einstein überraschen. Pippi und David haben sich in einen alten Bauwagen im Wald geflüchtet. David hat sich bei der Gruselnacht ernsthaft verletzt. Aber Pippi findet einfach keinen Weg aus dem Wald und scheinbar sucht auch niemand nach ihnen. David kann seine Schmerzen vor Pippi nicht weiter verbergen. Pippi muss sich schnell etwas einfallen lassen. Währenddessen machen sich die Einsteiner ernsthafte Sorgen. Pippi und David sind die ganze Nacht verschwunden geblieben. Das sieht Pippi so gar nicht ähnlich. Aber Dominik hat scheinbar eine plausible Erklärung für das Wegbleiben der beiden. Jetzt müssen nur noch Alibis gefunden werden, um die Verliebten vor den Lehrern und Erziehern zu decken. Tommy traut seinen Augen nicht, als er Tobias' Urlaubsliebe Marike in der Schule sieht. Marike berichtet Tommy, dass sie eingesehen hat, dass es ein grosser Fehler war, mit Tobias Schluss zu machen. Dabei weiss Tobias gar nichts von dem Ende der Beziehung. Tommys Schwindel droht aufzufliegen.Tommy versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass Marike Tobias erneut ausnutzt. David lässt Pippi nach den Geschehnissen im Wald immer wieder abblitzen. Jonny soll das neue Werbegesicht für einen Wackelpudding werden. Tommy findet heraus, dass Marike nur zu Besuch auf Einstein ist, um ihren neuen Freund mit Tobias eifersüchtig zu machen. Tommy könnte platzen vor Wut. Und stellt Marike zur Rede. Wenn er nun aber Tobias von Marikes hinterhältigem Spiel erzählt, droht auch sein Schwindel aufzufliegen und das könnte das Ende der Jungsfreundschaft bedeuten. Wie wird sich Tommy entscheiden? David kommt nach seiner Krankheit zurück ans Einstein und ist zu Pippi distanzierter denn je. Er spielt die gefährliche Situation im Wald herunter, als hätte er in keinem Moment Angst gehabt. Das ist für Pippi unbegreiflich, nach alldem, was sie im Wald miteinander durchgemacht haben. Was steckt wirklich hinter Davids cooler Fassade? Manager Pepe macht Jonny ein neues Angebot. Gerade zur rechten Zeit für Jonny. Nach dem Auffliegen seiner Attest- Fälschungen, ist Jonnys Popularität auf Einstein wieder gesunken. Was Pepe nun aber für Jonny hat, gefällt dem so gar nicht. Er soll für einen Wackelpudding werben. Jonny ist sich sicher: Dafür wird er sein Gesicht nicht hergeben. Stattdessen kommt ihm allerdings eine ganz andere Idee, um erfolgreich zu werden.
    Cast
    Oskar Kraska McKone, Yannick Rau, Helene Mardicke, Marie Borchardt, Hugo Giessler, Paul Hartmann, Johna Nely Núnez Fontaine
    Regisseur
    Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
    Drehbuch
    Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika Weng, Max Honert, Karen Beyer, Michael Demuth
  33. Lockie Leonard

    Sorge um Mum / Dicke Fische

    Kategorie
    Jugendserie
    Produktionsinfos
    Jugendserie
    Produktionsland
    AUS
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Sorge um Mum: Mum hängt seit Tagen im Schlafanzug im Bett rum. Sie braucht das manchmal, aber diesmal wird es einfach nicht besser und die Leonard Männer machen sich langsam Sorgen. So sehr, dass Philip wieder ins Bett macht. Lockie versucht wie Sarge positiv und vernünftig zu bleiben – auch was seine Trennung mit Vicky angeht. Doch irgendwann hat er genug von all der Vernunft. Dicke Fische: Mum ist im Krankenhaus und das tut Philip gar nicht gut: immer öfter macht er wieder ins Bett. Um ihn abzulenken, beschliesst Lockie, dass die beiden beim jährlichen Angelwettbewerb mitmachen. Als die beiden mit ihrem Boot stecken bleiben und in Stress geraten, erzählt Philip Lockie, was ihm wirklich Sorgen bereitet.
    Cast
    Sean Keenan, Rhys Muldoon, Briony Williams, Corey McKernan, Clarence John Ryan, Della Rae Morrison, Trevor Jamieson
    Regisseur
    Roger Hodgman, James Bogle, Peter Templeman, Wayne Blair, Tony Tilse
    Drehbuch
    Keith Thompson, Tim Pye, Ken Kelso, Tim Winton, Michael Miller, Shelley Birse, Matt Ford, David Ogilvy, Leeanne Innes, Drew Proffitt, James Bogle, Sarah Rosetti, Ellie Beaumont, Wayne Blair, Rhys Muldoon, Peter Templeman, Josh Wakely
    Hintergrundinfos
    Lockie Leonard zieht mit seiner Familie ins beschauliche Küstenstädtchen Angelus im Westen Australiens. Der Zwölfjährige muss sich nicht nur an die merkwürdigen neuen Nachbarn gewöhnen, sondern sich auch einen gänzlich neuen Freundeskreis suchen. Darüber hinaus droht das Haus der Familie ständig, dem nahegelegenen Sumpf zum Opfer zu fallen. Was auf den ersten Blick ziemlich ernüchternd klingt, erweist sich für Lockie schon bald als Glücksfall: Der leidenschaftliche Surfer entdeckt nämlich, dass es am Strand eine ordentliche Brandung mit super Wellen gibt.
  34. Zoom – Der weisse Delfin Oum le Dauphin

    Der Delfin und das Baby / Zahme Fische / Der doppelte Regenbogen

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Der Delfin und das Baby: Gauner Biff ist so einfältig und ungeschickt, dass er das Baby seiner Schwester, auf das er aufpassen sollte, mitten auf dem Meer verliert. Glücklicherweise ist Zoom sofort zur Stelle. Er rettet das Baby und bringt es zu Yann, Marina und Onkel Patrick. Sofort beginnen sie mit der Suche nach den Eltern des Kleinen. Und sie merken, dass es gar nicht so einfach ist, auf ein Baby aufzupassen. Und das, obwohl das ganze Dorf mithilft. Zahme Fische: Als Yann einen leeren Fischfutter-Sack entdeckt, will er herausfinden, wer das Futter vor der Küste einsetzt. Denn wilde Fische zu füttern und damit zu zähmen gefährdet das Ökosystem. Zunächst hat Yann Auru in Verdacht, der mit einem prall gefüllten Fischernetz vom Angeln kommt. Doch Auru kann seine Unschuld beweisen und beginnt, Yann und Timeti bei ihrer Suche zu helfen. Sie verfolgen einige Spuren bis sie endlich den entscheidenden Hinweis finden. Der doppelte Regenbogen: Ein doppelter Regenbogen und dunkle Wolken ziehen über der Insel Maotou auf. Alle machen Ramana dafür verantwortlich, denn er hat versehentlich ein Tambourin zerstört. Yann, Zoom und Auru werden beauftragt, eine Opfergabe zum tiefsten Punkt des Ozeans vor der Insel zu bringen, um den Hai-Gott zu besänftigen. Aber diese Tiefe ist für Yann und Auru nicht ungefährlich. Sie müssen 135 Meter tief tauchen.
    Regisseur
    Stéphane Bernasconi
    Drehbuch
    Hervé Nadler, Pierre Olivier
    Hintergrundinfos
    Der 15-jährige Yann und seine acht Jahre jüngere Schwester Marina leben seit einiger Zeit auf einer idyllischen Insel im pazifischen Ozean. Sie wohnen bei ihrem Onkel Patrick, einem begeisterten Ozeanforscher. Sie fühlen sich in dem kleinen, traditionellen polynesischen Ort wohl und haben sich in der Dorfgemeinschaft sehr gut eingelebt. Yanns bester Freund ist Zoom, ein weisser Delfin. Zoom hat sich Yann, Marina und Patrick als seine Familie ausgesucht. Mit Yann versteht er sich ohne Worte und die beiden sind immer auf der Suche nach Entdeckungen und Abenteuern rund um ihr legendenumwobenes Inselparadies. Zoom erkennt dabei Gefahren früh und hilft mutig und selbstlos, wo er kann egal, ob bei einem tropischen Sturm, hungrigen Haien, einer Ölpest oder wenn es um die drei Gauner Van Krook, Rico und Biff geht. Mit Hilfe seiner Intuition und Intelligenz rettet Zoom oft seine Freunde in Not.
  35. Das Green Team The Green Squad

    Das Lied der Wale / Der Kampf der Pinguine

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Comedy-Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Das Lied der Wale: Das Green Team verhindert vor der Küste Islands die Jagd auf einen Wal. Alle Überzeugungsversuche, den Kapitän des Walfängers von weiteren Jagden abzubringen, scheitern. Als wieder zwei Wale gesichtet werden, und der Kapitän die Verfolgung aufnimmt, kann dem Green Team nur ein Trick helfen. Sie übermitteln Warnsignale anderer Wale über einen kleinen Lautsprecher ins Wasser und können so wieder einmal die Wale retten. Doch die Bewohner der kleinen Ortschaft leben vom Walfang und haben keine andere Einnahmequelle und wissen nicht wovon sie leben sollen. Nun muss das Green Team auch dafür eine Lösung finden. Der Kampf der Pinguine: Das Green Team trifft auf den Falklandinseln einen jungen Forscher. Tony kümmert sich um die Pinguine und weist nach, dass die Überfischung die Pinguine stark gefährdet. Während sie mit ihm eine Pinguin-Kolonie besuchen wird sein Haus überfallen, und alles was er zum Arbeiten benötigt zerstört. Dahinter steckt ein Fischereiunternehmen, das den unliebsamen Beobachter vertreiben möchte. Das Green Team startet per Internet einen Spendenaufruf und bereits kurz darauf kann sich Tony wieder mit voller Kraft für die Pinguine einsetzen. Nun müssen nur noch das Fischereiunternehmen überführt werden, aber auch dafür hat das Green Team schon einen Plan.
    Regisseur
    Christophe Pittet, Heath Kenny
    Drehbuch
    Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
    Hintergrundinfos
    In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas die Green Squad einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer. Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus
  36. Der kleine Ritter Trenk

    Verrat im Kloster / In der Bärenfalle

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Verrat im Kloster: Trenk ist überrascht, als er auf einer Besorgungsfahrt den ängstlichen Ritterssohn Zink trifft, der im Kloster als Novize tätig ist. Zink ist in Sorge, denn er hat ein nächtliches Gespräch belauscht, das gegen den Fürsten gerichtet ist. Da er aus Furcht der Sache nicht selbst nachgehen will, müssen er und Trenk wieder einmal Kleider und Rollen tauschen. Trenk heftet sich an die Fersen eines falschen Mönchs, der für Ritter Wertolt die Rezeptur des 'Willenlos Trank' aus der Klosterbibliothek stehlen soll. Als die Übergabe naht, eilt auch Thekla zu Hilfe, und so schmeckt der Trank für den Fürsten am Ende verdächtig nach Erbsensuppe ... In der Bärenfalle: Page Trenk darf Ritter Hans und den Fürsten auf die Falkenjagd begleiten. Doch auch der böse Ritter Wertolt hat sich zur Jagd geladen und lockt Hans unbemerkt in eine Bärengrube, aus der es kein Entrinnen gibt. Als Hans kurz darauf für tot erklärt wird, bleibt dem Fürsten nichts anderes übrig, als Burg Hohenlob kurzerhand Ritter Wertolt zu überschreiben – zumindest bis Thekla einen Gemahl gefunden hat! Während Trenk einen Verdacht hegt und verzweifelt versucht, Ritter Hans wieder zu finden, bereitet Wertolt einen Heiratsantrag vor, um die Burg endgültig zu übernehmen ...
    Regisseur
    Eckart Fingberg
    Drehbuch
    Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chambers, Eckart Fingberg
    Hintergrundinfos
    Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch 'Stadtluft macht frei' würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern. Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur
  37. Hexe Lilli Lilly the Witch

    Lilli und der Fluch des Pharao

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    CDN/GB/D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Lilli und der Fluch des Pharao: Sind wir jetzt verflucht, fragt sich Lilli, als Hektor auf einer Urlaubsreise durch Ägypten versehentlich den Sarkophag des berühmten Pharaos Tutanchamun beschädigt. Prompt scheinen Lilli und Hektor vom Pech verfolgt zu sein, also gibt es nur eins: Wenn der Pharao sie verflucht hat, kann auch nur er den Fluch wieder lösen. So reisen Lilli und Hektor ins alte Ägypten und treffen den Pharao kurz vor seiner Krönung. 'Tut' ist noch ein Kind. Er wird bewacht von seinem misstrauischen Berater Eje und hat keine Ahnung von Flüchen. Trotzdem begleitet er Lilli und Hektor gerne zum Basar, um einen Glückszauber zu kaufen, denn er war noch nie ausserhalb des Palastes. Bald geraten die Kinder in Gefahr. Lilli schiebt das beunruhigt auf ihren Fluch. Oder hat da jemand anderes die Finger im Spiel?
    Episodenummer
    41
    Regisseur
    Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
    Drehbuch
    Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
    Hintergrundinfos
    Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schliessen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.
  38. Der kleine Nick Le Petit Nicolas

    Der Geheimbrief

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    F/IND/D/LUX
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Der Geheimbrief: Nick versucht, bei Adalbert abzuschreiben. Das petzt Adalbert der Lehrerin. Nick muss deswegen zum Direktor und bekommt eine Strafarbeit auf. Dafür will Nick sich bei Adalbert rächen und er mobilisiert den 'Club der Rächer'. Die Jungen beschliessen, Adalbert mit einem Geheimbrief Angst einzujagen, doch der reagiert anders als erwartet. Daraufhin wollen sie erreichen, dass er eine Sechs bekommt. Das klappt zwar nicht, aber wohl zum ersten Mal in seinem Leben muss auch Adalbert eine Strafarbeit schreiben ...
    Episodenummer
    19
    Regisseur
    Arnaud Bouron
    Drehbuch
    Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze
    Hintergrundinfos
    Wenn sich eine Neuproduktion auf Ideen des legendären, 1977 verstorbenen 'Asterix'-Erfinders René Goscinny und auf den Cartoonisten Jean-Jaques Sempé beruft, dann kann eigentlich nichts schiefgehen: Die liebenswerte neue Animationsserie entführt in die Welt des naseweisen Jungen Nick, der mit seinen Freunden nicht immer abenteuerliche, aber zunehmend aufregende Alltagsgeschichten zwischen Schule und Spielplatz erlebt. Die Geschichten des liebenswerten, sympathischen, kleinen Helden mit den schwarzen Haaren stecken voller Witz und Charme. Gemeinsam mit seinen Freunden nutzt Nick jede Gelegenheit, in der Schule und seiner Nachbarschaft kleine Streiche zu spielen. Bekannt wurde die Figur des kleinen Nicks bereits 1959 in Frankreich als Held der gleichnamigen Kinderbuchreihe. Sie ist eine Erfindung des Asterix-Autors René Goscinny und des Illustratoren Jean-Jacques Sempé. In den 70er Jahren sind die Geschichten auch ins Deutsche übersetzt worden. Seit 1974 erschienen sieben Büchern auf dem deutschen Markt. Die darin enthaltenen Erzählungen vermitteln Lebensweisheiten aus kindlicher Perspektive und lassen sich auch nach über 50 Jahren problemlos in die Gegenwart übertragen. In der Animationsserie wird genau wie in den Büchern der Alltag von Nick mit seinen Erlebnissen in der Schule, mit seinen Freunden und seiner Familie erzählt. Der vorwitzige Junge wohnt in einer Kleinstadt und erlebt dort lustige Geschichten. Mit von der Partie sind der dicke Otto, sein bester Freund, der die ganze Zeit isst, Adalbert, der Klassenprimus, der bei Prügeleien immer wegrennt, der Angeber Georg aus reichem Haus, der starke Franz, der jedem eins auf die Nase haut und viele mehr. Ob diese Jungs nun den 'Hühnerbrüh', so nennen sie den strengen Aufsichtslehrer Herrn Hühnerfeld, fast in den Wahnsinn treiben, im Kino Chaos anrichten oder auf dem Bolzplatz sich in die Haare bekommen, zählt am Ende die Freundschaft, mit der sie so gut wie alle Probleme lösen können. Die 104-teilige 3-D CGI-Animationsserie wurde produziert von Method Animation / Groupe M6 / DQ Entertainment International / Luxanimation und dem ZDF.
  39. Franklin & Freunde Franklin & Friends

    Franklin, die Postschildkröte / Franklins Jagd nach der Postkarte

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    CDN/SIN
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Franklin, die Postschildkröte: Franklin hat Herrn Reiher beim Postaustragen beobachtet und möchte jetzt ebenfalls Postbote werden. Dazu lässt er seine Mitschüler Briefe schreiben, um sie anschliessend auszuliefern. Er ist nicht nur überrascht, wie anstrengend das ist. Einen besonders wichtigen Brief kann er beim besten Willen nicht wiederfinden. Es sieht so aus, als würde Franklin richtig Ärger mit Biber bekommen. Franklins Jagd nach der Postkarte: Franklin und seine Freunde haben für Schnecke eine Genesungskarte gebastelt, die von allen mit tollen Überraschungen veredelt wurde. Weil der Kleber noch trocknen muss, hängt Franklin sie über Nacht am Fenster zum Trocknen auf. Am nächsten Morgen allerdings ist sie verschwunden. Als Bär ihn abholt, damit sie Schnecke die Karte übergeben, kommt Franklin in Erklärungsnot und alle suchen gemeinsam nach der Karte.
    Regisseur
    Lynn Reist, John Payne
    Drehbuch
    Tim O'Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, John van Bruggen, Frank Ramirez, Lienne Sawatsky, Dan Williams, Tom Nesbitt
    Hintergrundinfos
    Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.
  40. Ella

    Tikis Preis

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Tikis Preis: Tiki hat bei einem Wettbewerb einen Preis für ihre Geschichte gewonnen. Sie darf ihre Lieblingsautorin treffen und mit ihr zu Mittag essen. Aber zuvor muss sie bei einer Schnitzeljagd noch einige Rätsel lösen. Natürlich helfen ihr Ella, Belinda und Frankie dabei, wohl in der Hoffnung auch die berühmte Buchautorin persönlich kennenzulernen.
    Episodenummer
    41
    Regisseur
    Larry Jacobs
    Drehbuch
    Christin Simms, Shelia Dinsmore, Hugh Duffy, Jamie Waese, Karen Moonah, Bernice Vanderlaan, Dale Schott, Scott Albert, J.D. Smith, Shelley Hoffman, Robert Pincombe, Steve Wright, Diana Moore, Brad Birch
    Hintergrundinfos
    Auf der Elefanteninsel am Rande des Ozeans ist so Einiges los. Ob Seifenkisten-Rennen, Schatzsuche oder Backwettbewerb bei Elefantenmädchen Ella und ihren besten Freunden Frankie, Tiki, Belinda, Ada und Ida wird jeder Tag zu einem fantastischen Abenteuer. Und sollte es doch mal ein Problem geben, kann Ella es lösen. Denn zwischen ihren Ohren hat sie alles, was sie braucht – Fantasie, Köpfchen und natürlich ihren gro-ssen, roten Zauberhut.
Keine Videos gefunden.