search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 260 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Sendepause

    Kategorie
    Programm nach Ansage
  2. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    'Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!' Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Udo Schöbel
  3. Mascha und der Bär Masha i Medved

    Tanzfieber / Das Tennisspiel

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    RUS
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Tanzfieber: Der Bär und Mascha bekommen Besuch vom Panda. Aber Mascha und Panda necken sich dauernd und bringen den Bären damit zur Verzweiflung. Das Schwein möchte Tanzunterricht geben, aber keiner möchte mitmachen. Nur der Bär sieht das Angebot als willkommene Möglichkeit, Mascha und den Panda zu beschäftigen. Aber auch das läuft chaotisch ab. Das Schwein ist verzweifelt. Hoffentlich reissen sich die beiden zur grossen Show endlich zusammen. Das Tennisspiel: Mascha und der Bär wollen in Ruhe angeln, werden aber von einem dumpfen Geräusch gestört. Es ist die Bärin, die ganz allein ihren Tennisball gegen den Baum schlägt. Schleunigst eilt der Bär nach Hause und baut ihr ein eigenes Tennisfeld. Gerade will er das Spiel eröffnen, da mischt sich der Schwarzbär ein und fordert ihn zu einem Duell auf. Der Bär verletzt sich und muss sich von den Wölfen den Fuss gipsen lassen. Somit muss Mascha einspringen. Nach ein wenig Recherche hat sie einen Plan, wie sie ihren Gegner schlagen kann. Aber der Schwarzbär weiss sich zu wehren und macht es der siegessicheren Mascha ziemlich schwer.
    Cast
    Amelie Dörr
    Regisseur
    Denis Cherviatsov
    Drehbuch
    Oleg Kuzovkov
    Hintergrundinfos
    Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem grossen Unglück kommt ihn die kleine, süsse aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets grosses Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.
  4. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Komm doch mit und spiel mit mir! Und schon besucht Lena mit Kikaninchen eine Muhschule. Dibedibedab.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Paul Schwarz
  5. Shaun, das Schaf Shaun the Sheep

    Raserei / Die diebische Elster

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Stop-Motion-Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Raserei: Das neue Quad des Bauern erregt Aufmerksamkeit unter den Schafen. Besonders Babyschaf Timmy ist wie elektrisiert von dem ungewöhnlichen Gefährt. In einem unbeobachteten Moment schwingt sich der Knirps auf den Sitz und flitzt davon. Schafe, Bitzer und Schweine greifen sich den nächsten fahrbaren Untersatz und starten eine wilde Verfolgungsjagd. Ob sie Timmy einholen, bevor der Bauer bemerkt, was da vor sich geht? Die diebische Elster: Ob Timmys Roboter, Bitzers Trillerpfeife oder das Besteck des Bauern, nichts ist sicher vor der diebischen Elster. Alles was glitzert, hortet sie in ihrem Nest. Da kommt Shaun eine Idee: Mit Hilfe eines Megaelektromagneten will er der Elster ihr Diebesgut abluchsen.
    Regisseur
    Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
    Drehbuch
    Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressman, Jimmy Hibbert, James Henry
    Hintergrundinfos
    Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen 'Schaf-Sinn' und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung.Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie 'Wallace & Gromit' aus den Aardman Studios in Grossbritannien, die unter anderem auch den Film 'Chicken Run – Hennen rennen' auf die Leinwand zauberten.Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte.Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.Originaltitel: 'Shaun The Sheep'Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm 'Abspecken mit Shaun'2008 – International Emmy Award in der Kategorie 'Children & Young People'
  6. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Mit Kikaninchen und Christian steckt jeder Tag voller Überraschungen. Heute sind die beiden Freunde dank eines Zaubertranks mäuschenklein und besuchen die Mäusekinder in ihrer Höhle. Das Mäusemädchen und sein Bruder sind noch ganz verschlafen. Kikaninchen und Christian singen den beiden ein Guten-Morgen-Lied. Danach sind alle putzmunter. Sie wollen ihren Eltern eine Freude machen und decken den Frühstückstisch. Toll, wie viel Spass das macht! Zurück aus der Mäusehöhle sind die beiden Freunde wieder Christian- und Kikaninchengross. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
  7. Feuerwehrmann Sam Fireman Sam

    Feuer auf See / Fussball gegen Wissenschaft

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Feuer auf See: In Pontypandy wird das neue Seenot-Rettungszentrum eingeweiht. Neben neuen Rettungsfahrzeugen gibt es auch Verstärkung von der Küstenwache. Ben Hooper versteht sich sofort bestens mit Feuerwehrmann Sam und allen anderen. Das muss gefeiert werden, aber leider ist Mike leichtsinnig, als er das Feuerwerk auf der Plattform auf dem Meer aufbaut. Fussball gegen Wissenschaft: Sarah und James feiern ihren Geburtstag. Dieses Jahr möchte jeder seine eigene Party veranstalten. Und beide sind überzeugt, dass ihre Feier die lustigere und aufregendere wird. Zu-nächst scheint Sarah mit ihrer Fussball-Party ganz vorn zu sein. Doch die Wissenschafts-Party von James wird bald so aufregend, dass Feuerwehrmann Sam nun auch dienstlich an der Feier teilnehmen muss.
    Regisseur
    Jerry Hibbert
    Drehbuch
    Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
    Hintergrundinfos
    An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiss sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen. Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.
  8. Die Sendung mit dem Elefanten

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten geht es heute um Stöcke, Äste und Baumstämme. Aus Fingerabdrücken entsteht gleich ein ganzer Wald. Wusel und Pip verlaufen sich beim Spielen mit Stöcken: Ob sie wohl den richtigen Weg nach Hause finden? Tanja und André basteln aus Ästen bunte Schlangen. Und in einem spannenden Tierfilm wird gezeigt, wie ein kleines Eichhörnchen in Zeitlupe von Ast zu Ast hüpft.
    Episodenummer
    378
    Regisseur
    Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
    Drehbuch
    Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
    Hintergrundinfos
    Grosser Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene 'Sendung mit dem Elefanten'! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. 'Die Sendung mit der Maus' bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der 'Sendung mit der Maus' beim WDR. Die 'Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger' stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloss ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der 'Sendung mit dem Elefanten': Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.
  9. Die Biene Maja Maya the Bee

    Maja im Schilderwald / Frau Rosi zieht um

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    D/F
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Maja im Schilderwald: Ausgerechnet als Richter Bienenwachs den Frühjahrsputz kontrollieren will, richtet Willi im Bienenstock eine grosse Unordnung an. Für den Richter ein klarer Fall: Der Bienenstock braucht mehr Regeln und mehr Ordnung! Damit keine Biene mehr falsch fliegen kann stellt Richter Bienenwachs überall im Bienenstock Verkehrsschilder auf. Und er führt eine Flugprüfung ein, die jede Biene ablegen muss. Leider besteht Frau Kassandra die Prüfung nicht und muss fortan laufen! Zum Glück hat Maja eine Idee, wie sie den regelwütigen Richter in die Schranken weisen kann. Das ist auch dringend nötig, denn wegen der Flugprüfung können sich die Ammenbienen nicht mehr um die Larven kümmern. Frau Rosi zieht um: Auf Majas Wiese fällt laut krachend ein morscher Baum um. Maja und Willi finden eine alte Eremitenkäferdame, die in diesem Baum zuhause war. Maja möchte für Rosi Eremit eine neue Wohnung finden, aber sie lehnt jede Hilfe ab. Und Willi möchte lieber mit Maja spielen anstatt einer alten, schrulligen Dame beim Umzug zu helfen. Am Ende aber finden die Drei nicht nur eine neue Wohnung für Rosi – sie finden auch zusammen und werden dicke Freunde.
    Regisseur
    Daniel Duda
    Drehbuch
    Jean de Loriol, Dodine Grimaldi
    Hintergrundinfos
    'In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heisst Maja.' Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt. Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein grosser Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein? Info: Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi. Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer. Musik: Moksha Productions
  10. Sesamstrasse

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Lernen mit Spass für Kinder
    Produktionsland
    D/USA
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    'Schmecken Kekse eigentlich gut?' – diese wichtige Frage versucht Krümel mit einem Experiment zu klären. Der 8-jährige Hoag Quoi möchte Feuerwehrmann werden. Auf dem Übungsgelände nimmt Feuerwehrmann Dirk ihn im Löschwagen mit zu einer Einsatz-Übung: ein Wohnungsbrand! Elmo und Pferd langweilen sich schrecklich im Spielehaus. Da macht Elmo eine Entdeckung und auf einmal ist die Langeweile wie weggeblasen.
    Regisseur
    Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
  11. Weisst du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen Guess How Much I Love You: The Adventures of Little Nutbrown Hare

    Siehst Du mich? / Der Herbst ist da

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    AUS/D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Siehst Du mich?: Der kleine Hase und die kleine Feldmaus sind auf der Suche nach einem ganz besonderen Herbstblatt als sie einen Falter entdecken, der auf den ersten Blick wie ein Blatt aussieht. Das bringt sie auf die Idee für eine neue Art von Versteck-Spiel. Man muss sich offen verstecken, und zwar so, dass man in der Umgebung nicht zu erkennen ist. Die kleine Feldmaus probiert es gleich mal aus und schafft es ziemlich schnell in der Umgebung zu verschwinden. Das neue Spiel wollen die beiden gleich mit ihren Freunden, dem kleinen Grauhörnchen und der kleinen Rotfüchsin spielen. Alle sind begeistert und jedem gelingt es, nicht von seinen Freunden entdeckt zu werden. Nur der kleine Hase findet keine Umgebung, in der er unsichtbar werden kann. Der Herbst ist da: Als der kleine braune Hase an diesem Morgen aufwacht, sieht alles plötzlich ganz anders aus. Es ist Herbst geworden. Der grosse braune Hase erklärt ihm, dass die Natur sich verändert, wenn es kälter wird. Doch dem kleinen Hasen gefällt es nicht, dass die Blätter von den Bäumen fallen. Er mochte seine Blätter so, wie sie waren. Dann treffen sie die kleine Feldmaus. Sie findet Herbstlaub toll, weil es so schön raschelt und knistert und lustig von den Bäumen zu Boden trudelt. Aber ob die Bäume nicht frieren, so ganz ohne Blätter? Der grosse braune Hase beruhigt ihn. Die Bäume frieren nicht und im nächsten Frühling bekommen sie frische Blätter. Doch die Blätter sind nicht das Einzige, was sich im Herbst verändert.
    Regisseur
    Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
    Drehbuch
    Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard
    Hintergrundinfos
    Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Grossen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: 'Weisst Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?' – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die grossen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.
  12. Kleine Prinzessin Little Princess

    Ich war das nicht / Ich will meine Stimme wieder

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Ich war das nicht: Die kleine Prinzessin schleppt einen grossen Ast ins Haus, um eine Höhle zu bauen. Während sie den Dreck wegputzen will, verschüttet sie das Putzwasser. Das Kindermädchen glaubt, Schlamper habe den Eimer umgestossen und schimpft den Hund. Als der Hund auch noch beschuldigt wird, die Plätzchen aus der Küche zu klauen, die die kleine Prinzessin heimlich genommen hat, wird er aus dem Haus verbannt und in seine Hundehütte im Park gesperrt. Die Gewissensbisse lassen die Prinzessin nicht schlafen. Sie beichtet und will in die Hundehütte gesperrt werden. Ich will meine Stimme wieder: Die kleine Prinzessin hat eine laute Stimme, die sie auch gerne und oft einsetzt. Bis ihr eines Tages die Stimme wegbleibt. Da merkt sie, dass man sich ohne Worte manchmal schwer verständlich machen kann. Sie hat zwar eine Glocke, mit der sie die Erwachsenen herbeiruft, aber die Glocke kann nicht zu einem bestimmten Spiel auffordern. Die ihrerseits sind durch das ständige Läuten genervt und wünschen sich sehnlich, dass die Prinzessin ihre Stimme wiederbekommt.
    Regisseur
    Edward Foster
    Drehbuch
    Cas Willing
    Hintergrundinfos
    Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem grossen Schloss mit ei-nem grossen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen.Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heissgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reissen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.Originaltitel: 'Little Princess'
  13. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Christian aus bunten Papierschnipseln einen fröhlichen Fisch, der supergrosse Pupsblasen machen kann.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Anja Flade
  14. Poppy Katz Poppy Cat

    Der Riesenroboter / Die Rosenhöhle

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Der Riesenroboter: Der Fernsehheld Kosmos-Kater wird in einer Folge auf dem Eisplaneten von einem riesigen Roboter gefangen gehalten. Die Freunde reisen mit der Rakete dorthin, um ihn zu befreien. Zunächst müssen sie an Professor Erdnüsschen vorbei kommen, der den Roboter unter Kontrolle hat. Dann gelingt es den Kosmos-Kater-Helfern mit Weltraum-Karate und Mos Fernsehfernbedienung den Roboter dingfest zu machen und Kosmos-Kater zu retten. Die Rosenhöhle: Mo schenkt Alma eine kleine Muschel, in der man das Meer rauschen hören kann. Aber Alma hört nichts rauschen. Also stechen die Freunde mit einem Schiff in See, um eine grössere Muschel zu finden. In der Rosenhöhle sollen die schönsten Muscheln sein. Doch die Höhle wird von einem riesigen Spinnen-Krabben-Wesen (Egbert) blockiert. Den Freunden gelingt der Durchgang und zwei Delfine finden in der Höhle die perfekte Muschel für Alma.
    Regisseur
    Leo Nielsen
    Drehbuch
    Kate Boutilier & Eryk Casemiro
    Hintergrundinfos
    Die kleine Lara liest ihrer Katze Poppy Katz Geschichten von Poppy Katz vor. Damit beginnt eine Reise in das Innenleben des Buches. Hier erlebt die getigerte Katze mit ihren Freunden der weisen Eule Uhu, dem burschikosen Hund Zuzu, der fürsorglichen Häsin Alma und dem quirligen Mäuserich Mo kleine Abenteuergeschichten. In jeder Folge werden die Freunde beim Spielen mit einem neuen Problem konfrontiert. Dank Poppy Katz' magischem Halstuch reisen sie in fantastische Welten, wo die fünf Freunde das Problem aus der 'realen' Welt lösen. Dabei lernen sie gelegentlich neue Freunde kennen, vor allem aber mischt der freche Dachs Egbert das Spiel von Poppy und ihren Freunden immer wieder gehörig auf.
  15. Ene Mene Bu – und dran bist du

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Das Magazin für Vorschulkinder lädt seine Zuschauer dazu ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln.
    Hintergrundinfos
    ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.
  16. Felix macht Ferien

    Angelausflug

    Kategorie
    Familien
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Angelausflug: Bei Opa Karl und Enkel Felix ist heute Eisangeln angesagt. Aber aller Anfang ist schwer. Obwohl Opa extra seine Spezialköder auswirft, will kein Fisch anbeissen. Das Warten gestaltet sich äusserst langwierig und Opa verfällt einem Nickerchen. Da kommt Felix eine Idee, vielleicht mögen die Fische ja auch Karamell-Bonbons? Es dauert nicht lange, da zappelt die Angel und Felix hat einen Fisch am Haken. Opa staunt nicht schlecht. Getreu dem Vorsatz: 'Man fängt den Fisch zusammen, und man isst den Fisch zusammen.' lassen die beiden den erlebnisreichen Tag am Lagerfeuer ausklingen.
    Episodenummer
    1
    Regisseur
    Markus F. Adrian
    Drehbuch
    Paul Markurt
    Hintergrundinfos
    Der sechsjährige Felix macht in den Winterferien 'Jungs-Urlaub' auf dem Hof seiner Grosseltern. Weil seine Oma mit Mama in den 'Mädchen-Urlaub' fährt, ist er zum ersten Mal mit seinem Opa Karl ganz allein auf dem Hof. Da bleibt den beiden jede Menge Zeit für spannende Abenteuer, bei denen auch das Nachbarsmädchen Samina gern mit von der Partie ist. Und so erlebt Felix, angespornt von Opas Geschichten aus seiner Kindheit, aufregende Ferien zwischen ländlicher Idylle und wilder Natur. Info: Inspiriert vom dänischen Format GREAT GRANDAD'S TALL TALES (Toolbox Film) wurde §Felix macht Ferien' von Kinderfilm (Produzentin Ingelore König) gemeinsam mit der Vorschulredaktion des Kinderkanals von ARD und ZDF (Silvia Keil, Annette Walther, Leitung: Matthias Franzmann) und Autor Paul Markurt entwickelt. Unter der Regie von Markus F. Adrian führen die Macher der Serie die Zuschauer so nah an die Figuren und erzählen die kleinen Geschichten so unprätentiös und unterhaltsam, dass die Freude an der Natur, die Rückkehr zu sich selbst und die generationenübergreifende Verbundenheit nie mit pädagogischem Zeigefinger daherkommen, sondern stets mit grosser Lust am Spiel und an der Fantasie. 'Felix macht Ferien' ist eine Neuproduktion aus dem Kindermedienland Thüringen. Der zentrale Drehort Hof Sickenberg liegt im Norden Thüringens, die beiden Hauptdarsteller, der Drehbuchautor und auch die Produktionsfirma sind in Thüringen ansässig. Drehzeitraum: 7. Februar bis 1. März 2017 Drehort: Sickenberg/Asbach
  17. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    'Weisst du, was eine Erbse zum Kichern bringt? Wenn eine Kichererbse singt.' Kikaninchen, Anni und Christian richten bunte Grüsse vom frechen Gemüse aus.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser, Udo Schöbel
  18. Dinotaps Dinopaws

    Das Ding, das sich öffnete und schloss / Das Ding, das rund war / Das Ding, das noch nie jemand gesehen hat

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationscomedy
    Produktionsland
    GB/CDN
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Das Ding, das sich öffnete und schloss: Auf der Suche nach einem neuen Abenteuer finden Gwen, Toni und Bob einen wunderbar matschigen Tümpel, in dem es nur so von Blubberblasen wimmelt. Sofort beginnt der wilde Blubber-Spass. Doch fast hätten sie dabei das kleine muschelige Klapp-auf-Klapp-zu-Ding übersehen. Von Toni verangstschreckt sucht es schnell das Weite. Die drei Freunde folgen dem kleinen Klapp-auf-Klapp-zu-Ding, um sich bei ihm zu entschuldigen. Dabei treffen sie auf einen viel grösseren Blubbertümpel, aus welchem vier weitere kleine Klapp-auf-Klapp-zu-Dinger auftauchen. Verängstigt von Gwen, Toni und Bob flüchten sich die Babymuscheln in den Schutz ihrer gigantischen, offensichtlich verärgerten Muschel-Mutter. Doch Toni kann mit seinen perfekten Blubbisch-Kenntnissen die Situation aufklären. Das Ding, das rund war: Es ist noch früher Morgen in der Dinotaps-Welt, als Gwen ihren beiden Freunden Bob und Toni von ihrem Gefühl erzählt, dass heute ein einmaliger Tag werden wird. Schon kurze Zeit später scheint sich genau das zu bestätigen. Gwen findet einen hübschen runden Stein, auf dem ein lächelndes Gesicht zu sehen ist. Gwen ist überglücklich und nennt ihn fortan ihr fröhliches Rundchen. Doch als Bob und Toni mit ihr Rundchenfangen spielen, passiert es. Bob misslingt ein Wurf und das Rundchen fliegt weit, weit fort. Was unserer forschen Vogeldame natürlich gar nicht gefällt. Schuldbewusst, aber optimistisch macht Bob sich auf die Suche. Das Ding, das noch nie jemand gesehen hat: Heute möchten Gwen, Bob und Toni ein Etwas sehen, das sie noch nie zuvor in ihrem Leben gesehen haben. Ganz zufällig kommt ein Prolongotap vorbei, der längste Dinotap der Welt. Er verspricht unseren drei Freunden, dass sie etwas sehen werden, dass sie noch nie gesehen haben. Und alles, was sie dafür tun müssen, ist zu warten. Die drei setzen sich hin und machen sich bereit zu warten. Währenddessen läuft der längste Dinotap und läuft und läuft. Doch das Warten ist gar nicht so einfach, denn Toni wird immer wieder von etwas abgelenkt und büxt aus. Wird unser Trio je erfahren, ob der längste Dinotap der Welt ihnen auch nicht zu viel versprochen hat?
    Regisseur
    Harold Harris
    Drehbuch
    Alan Gilbey (Chefautor), Abigail Jackson, Amanda Richardson, Catherine Williams, Emma Collins, James Mason, Jill Brett, Joel Jessup, Lin Coghlan, Mick Jackson, Myles McLoed, Nina Metivier, Sheena Bucktowonsing, Simon Hickson, Sophie Hetherington, Trevor Neal
    Hintergrundinfos
    Drei neugierige und liebenswerte Dinosaurier tapsen durch ihre wundersame Welt. Die etwas naseweise, bärenstarke Gwen, der nachdenkliche, gutmütige Brontosaurus Bob und der kleine, quirlige T-Rex Toni. In den kleinen Alltagsabenteuern begegnen ihnen grosse Fragen und die Antworten hierauf bringen meist zum Schmunzeln. Hinzu kommt noch eine Prise Sprachwitz und ein Klacks Slapstick – fertig ist die Welt der Dinotaps.
  19. Kikaninchen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    'Dibedibedab.' – Programm für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Kikaninchen wünscht sich von Anni eine Geschichte mit einer Schule. Anni denkt sofort an Toni, der sich seine ganz eigene Schule ausgedacht hat. Toni ist zwar noch ein Kindergartenkind, er würde aber schon so gern in die Schule gehen. Also baut er sich ein gemütliches Klassenzimmer und lädt sich ganz besondere Mitschüler ein. Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.
    Regisseur
    Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
    Drehbuch
    Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
  20. Franklin und Freunde Franklin & Friends

    Franklins Papa-Spezialtag / Franklin und die Hitzewelle

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    CDN/SIN
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Franklins Papa-Spezialtag: Franklin will Fuchs zum Spielen abholen, doch der hat seinen 'Vater-Sohn-Tag.' An diesem besonderen Tag unternehmen sie immer gemeinsam etwas. Franklin ist begeistert und übernimmt die Idee für sich und seinen Vater. Herr Schildkröte will auch gleich mitmachen und Franklin überlegt sich ein Programm für 'ihren' Tag. Doch irgendwie kommt ständig etwas dazwischen, so dass sie nichts von dem machen können, was Franklin sich vorgenommen hatte. Franklin und die Hitzewelle: Eine Hitzewelle hat ganz Waldland erfasst und Franklin ist mit seinen Freunden im Park verabredet, um Fangen zu spielen. Doch bei der Hitze hat niemand Lust auf Spielen und einer nach dem anderen sagt ihm ab. Franklin versteht das nicht – ihm ist gar nicht so heiss! Auch Schnecke scheint die Hitze nichts auszumachen. Zusammen mit Schnecke macht er sich deshalb auf die Suche nach einem kühlen Plätzchen und will ein neues, 'hitzetaugliches' Spiel erfinden.
    Regisseur
    Lynn Reist, John Payne
    Drehbuch
    Tim O'Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, James R. Backshall, Tom Nesbitt, Frank Ramirez, Lienne Sawatsky, Dan Williams
    Hintergrundinfos
    Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.
  21. Mouk, der Weltreisebär Mouk

    Wüstenmusik / Das perfekte Foto

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Wüstenmusik: Mouk und Chavapa sind in Afrika, in der Sahara. Zusammen mit ihrer Nomaden-Freundin Aischa wollen sie zu einem Musikfestival mitten in der Wüste. Auch Aischa will dort spielen, auf einem Instrument namens Imzad. Unterwegs treffen sie auf ihren Freund Ganbataar und dessen Opa, die extra aus der Mongolei gekommen sind, um an dem Festival teilzunehmen. Alle zusammen zelten sie in der Wüste, um am nächsten Morgen zum Festival weiterzureiten. Doch Chavapa vergisst, die Kamele anzubinden, und als Aischas Kamel scheut und wegläuft, geht ihre Imzad zu Bruch. Schnell bringt Ganbataar ihr bei, auf seinem eigenen Instrument, der Morin Khuur, zu spielen. Wird Aischa so auf dem Festival auftreten können? Das perfekte Foto: Mouk und Chavapa sind in Amerika, in Arizona. Chavapa will einen Fotowettbewerb gewinnen und so radeln sie los, um ein besonders tolles Bild zu machen. Aber jedes Mal, wenn Chavapa ein geeignetes Motiv gefunden hat, wird er von Touristen gestört. Deshalb beschliessen Chavapa und Mouk, jenseits der ausgetretenen Pfade nach einem besonderen Ort zu suchen, statt sich an ihren Reiseführer zu halten. Tatsächlich gelangen sie schon bald an ein wunderschönes Plätzchen mit einem Wasserfall. Chavapa will gerade sein Foto machen – da tauchen schon wieder die Touristen auf!
    Regisseur
    François Narboux
    Drehbuch
    Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
    Hintergrundinfos
    Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spass und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde 'Mouk, der Weltreisebär' als Animationsserie von Millimages produziert.
  22. logo! Extra

    Themen: Ein Tag mit Jennie

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsland
    D
    Regisseur
    Ute Mattigkeit
    Drehbuch
    Ute Mattigkeit
    Hintergrundinfos
    Jennifer Sieglar verrät in 'logo! extra: Ein Tag mit Jennie' viele Geheimnisse über ihre Arbeit bei 'logo!' und den Redaktionsalltag. Zum Beispiel erklärt sie, warum grafische logo!-Figuren keine Arme haben. Und warum sie eigentlich kurz vor der 'logo!'-Livesendung keinen Aufzug mehr fahren darf. Ausserdem gibt Jennie am Ende des Films noch ein sehr persönliches Geheimnis preis.
  23. Sherazade – Geschichten aus 1001 Nacht Sherazade: The Untold Stories

    Das Spukschiff

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    D/CDN/IND/AUS
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Spukschiff: Alle Segel sind gesetzt, um auf der Wak-Wak Insel den Baum des Lebens zu finden. Aber Dunyazad hat einen Geister- Fluch auf Sindbads Schiff gelegt. Nur durch ihre grosse Entschlossenheit können Sherazade und ihre Freunde eine Zerstörung des Schiffes verhindern.
    Episodenummer
    11
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Gerhard Hahn, Andrew Kunzel, Stephen Bristow
    Hintergrundinfos
    Sherazade, ein ziemlich taffer Teenager, und ihr Freund Karim, ein verzauberter Prinz, spielen in der Serie die Hauptrollen. Karim wurde von seinem eigenen Bruder Shazaman und dessen Frau Dunjazad durch einen Zauber belegt, um ihm den Thron zu entreissen. In ein grosses blaues, haariges Ungeheuer verwandelt suchen er und Sherazade einen Weg, der ihm seine ursprüngliche Gestalt zurückgibt und sein Land von der Tyrannei des Bruders befreit. Beide gehen auf eine lange Reise, um ein Heilmittel für Karim zu finden. Auf dieser Reise kommen sie nicht nur durch mystische Länder, begegnen Zauberern und fliegenden Teppichen, sondern sie treffen auch Aladin, Sindbad den Seefahrer und Ali Baba. Ganz zu schweigen von Dschinns, die es nicht immer gut mit ihnen meinen.
  24. Der kleine Ritter Trenk Ritter Trenk

    Der Pagenwettstreit

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Der Pagenwettstreit: Trenk ist entsetzt, als sich die verkleidete Thekla unter falschem Namen zum Pagenwettstreit der Drachenkämpfer anmeldet. Nach packenden Wettbewerben kommt es schliesslich auf einer Hängebrücke zu einem erbitternden Zweikampf zwischen Trenk und Linhard, was Thekla zu ihrem Vorteil nutzt und das Turnier für sich entscheiden kann. Aber dann stellt sich heraus, dass der Fürst als 1. Preis die Vermählung mit seiner nervigen Tochter Dorothea ausgesetzt hat und Thekla auffliegen würde, wenn sie sich zu erkennen geben müsste. Trenk und die Gaukler müssen alles daran setzen, Theklas Enttarnung zu verhindern ...
    Episodenummer
    17
    Regisseur
    Eckart Fingberg
    Drehbuch
    Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chamber
    Hintergrundinfos
    Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch „Stadtluft macht frei“ würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern.Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur
  25. Tom

    Tom in Barcelona

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    EU/E
    Produktionsjahr
    1999
    Beschreibung
    Tom in Barcelona: Tom geht im Hafen von Barcelona an Land, wo die Freunde vom Zirkus schon auf ihn warten. Durch Zufall lernen sie Jordi kennen, einen netten Jungen, der auf Inlineskates Tortillas ausfährt. Er erzählt ihnen, dass am Sonntag ein grosses Rennen stattfindet, bei dem er unbedingt seinen Konkurrenten und Rivalen besiegen will. Klar, dass Tip und Wanda versprechen dahin zu kommen und ihn kräftig anzufeuern. Kurz danach lernen die beiden Carles, den Rivalen von Jordi persönlich kennen. Das ist ein Rüpel, ein echt schräger Vogel, dem alles zuzutrauen ist. Er spielt den grossen Macker, und wie es sich für so einen gehört, hat er auch zwei Typen bei sich, Zwillinge, die alles tun, was er ihnen befiehlt: so zum Beispiel einen teuflischen Plan umzusetzen. Sie werden die Schrauben an den Rädern von Jordis Skates lockern. Was dann beim Rennen passiert, kann man sch denken. Aber wie's der Zufall will: Wanda und Tip haben sich gestritten und Wanda verlässt das Rennen und geht zurück zum Zirkus. Dort findet sie die Ersatz-Rollerblades von Jordi. Jetzt wird sie die Jungs überraschen, schliesslich fährt sie auch ganz gut. Gerade als sich die Räder lösen und Jordi stürzt, fährt, Tadaaa!, Wanda vor. Nach raschem Wechsel der Blades stürmt Jordi an Carles vorbei, dem Sieg entgegen.
    Episodenummer
    12
    Regisseur
    Ernest Agulló
    Drehbuch
    J. Hibbert, Chr. Matzerath
    Hintergrundinfos
    Info: 'Tom' ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.
  26. Garfield The Garfield Show

    Der verhätschelte Kater / Der Tunnelgräber

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    F/USA
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Der verhätschelte Kater: In Liz' Praxis lernen Garfield, Odie und Jon einen völlig verhätschelten Kater namens Prinz Orloff kennen. Er gehört der stinkreichen Mrs. van Gelt, die ihn von ihrem Butler durch die Gegend tragen lässt, weil seine empfindlichen Pfoten angeblich keinen Kontakt mit dem Boden vertrügen. Aber Prinz Orloff hat genug von seinem Leben im goldenen Käfig. Er haut ab und steht plötzlich in Jons Garten. Garfield nimmt sich seiner an und zeigt ihm, wie man Spass im Leben haben kann. Derweil hat die hysterische Mrs. van Gelt die gesamte Polizei der Stadt mobilisiert, damit die nach ihrem Liebling sucht . Der Tunnelgräber: Die Hundefänger Pete und Al treiben mal wieder ihr Unwesen im Viertel. Diesmal haben sie es auch auf streunende Katzen abgesehen. Garfields Freunde bitten ihn um Hilfe, aber Garfield hat ganz andere Sorgen. Ein Maulwurf hat Jons Garten unterhöhlt. Das führt dazu, dass Jons Grill mitsamt Garfields Mittagessen im Erdreich verschwindet. Als auch noch die Eichhörnchen, mit denen Odie so gern spielt, ankündigen, dass sie wegen des Maulwurfs umziehen müssen, greift Garfield ein. Natürlich ist es kein Problem für ihn, einen wie blöde vor sich hin grabenden Maulwurf für seine Zwecke einzusetzen .
    Regisseur
    Philippe Vidal
    Drehbuch
    Julien Magnat, Mark Evanier
    Hintergrundinfos
    Originaltitel: 'The Garfield Show''The Garfield Show' series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS & © Paws. Inc.
  27. Marcus Level

    Lumi ist weg / Der Lieb_ oder Fiesbär

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Lumi ist weg: Marcus soll mit einem selbst zusammengebauten Kampfroboter gegen Vipkrad antreten. Lumi hat gute Tipps parat, doch Marcus hört nicht auf sie und stösst sie versehentlich aus dem Level. Bei Marcus zuhause lässt Seraphine Gorbar ein Puzzle spielen, damit es mal etwas friedlicher zugeht. Der Lieb- oder Fiesbär: In der eisigen Welt der Mondschlurfer muss Marcus den Lieb- oder Fiesbär wieder freundlich stimmen, damit er den Mondschlurfern ihre geliebte Eiscreme nicht länger vorenthält. Bei Marcus zuhause ist es brüllend heiss. Für Seraphine ein Eis aus dem Eisfach zu holen, fordert Gorbars ganze Erfindungsgabe.
    Regisseur
    Ahmed Guerrouache
    Drehbuch
    Eddy Fluchon, Jérôme Erbin, Frédéric Lenoir, Ahmed Guerrouache, David Crozier
    Hintergrundinfos
    Als Marcus die aktuelle Version seines Lieblingsvideospiels: 'Gorbar and the Valley of the Seven Light Towers' bekommt, nimmt er sich vor, alle Welten des Spiels zu erkunden, sobald seine Eltern am Wochenende verreist sind. Als er endlich die Spielkonsole anschalten kann, schiesst unerwartet ein greller, weisser Lichtstrahl aus dem Bildschirm. Marcus befindet sich plötzlich im Videospiel in der Rolle seines Lieblingshelden 'Gorbar the Magnificent'. Sowohl Marcus, als auch Gorbar, der sich nun nämlich in Marcus' Zuhause befindet, stehen beide vor grossen Herausforderungen. Jede Episode von Marcus Level taucht in eine andere Welt des Videosspiels ein.
  28. 4 ½ Freunde Four and a Half Friends

    Das Geheimnis der Wikingerinsel

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    E/D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Das Geheimnis der Wikingerinsel: Die Detektive machen mit Herrn Schlüter und dessen Familie eine Klassenfahrt auf eine Wikingerinsel. Dort geschehen seltsame Dinge – unter anderem finden sie ein Wikinger Amulett. Plötzlich verschwindet das Amulett über Nacht. Ausserdem erscheint den Kindern ein umherwandernder Geist. Lindi, die Tochter von Schlüter, verbündet sich mit Steffi und versucht so, die 4 ½ Freunde zu spalten. Sie will beweisen, dass der Geist das Amulett geklaut hat.
    Episodenummer
    18
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Juan Carlos Concha, Javier Galán
    Drehbuch
    Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
    Hintergrundinfos
    Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro 'Kalle & Co'. Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Strassenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heisst eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem grossen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.Englischer Titel: 'Four and a half friends'
  29. Die Pfefferkörner

    Schwanenmord

    Kategorie
    Abenteuerserie
    Produktionsinfos
    Kinderkrimiserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1999
    Beschreibung
    Schwanenmord: Es ist der Hochzeitstag von Thomas und Rika Krogmann und Laurenz ist genervt. Die Vorstellung auf der Hochzeit seiner Eltern, das 'Blumenmädchen' geben zu sollen, ist mehr als peinlich. Ausserdem gibt es Wichtigeres zu tun: Als Laurenz in der Speicherstadt einen schwer verletzten Schwan findet, der offensichtlich einem Tierquäler zum Opfer gefallen ist, sind sich die Pfefferkörner einig, dass diesem Verrückten das Handwerk gelegt werden muss. Schnell finden die fünf jungen Detektive heraus, dass der Täter nach einem bestimmten Muster vorgeht. Sie sind sich sicher: Der nächste Anschlag wird in wenigen Stunden an der Alster erfolgen, an einem Fähranleger zur Mittagszeit. Zu dumm nur, dass genau zu dieser Zeit die Hochzeit von Laurenz Eltern stattfinden soll. Es erscheint unmöglich, den Schwanenmörder überführen zu können und rechtzeitig auf der Hochzeit zu erscheinen. Wie soll das gelingen?
    Episodenummer
    69
    Cast
    Laura Gabriel, Moritz Glaser, Mira Lieb, Tim Troeger, Nina Flynn, Katharina Spiering, Samuel Weiss
    Regisseur
    Miko Zeuschner
    Drehbuch
    Anja Jabs
    Hintergrundinfos
    Drehzeit: in drei Blöcken von März bis Oktober 2008Info: Drei Mädchen und zwei Jungs nehmen ihre Ermittlungen aus ihrem Hauptquartier in der SpeicherstadtHamburg wieder auf. Yeliz, Laurenz, Lilly, Karol und Laurenz' kleine Schwester Marie haben es in den neuen Folgen des Kinderkrimiklassikers mit schweren Jungs und grossen Fällen zu tun und bringen dabei sich selbst und ihre Familien in die Schusslinie: Der Vater von Laurenz und Marie wird des illegalen Cannabis-Anbaus verdächtigt (Folge 66: Unschuldig). Yeliz mischt sich in einen Fall von Mobbing in ihrer Schule ein und steht plötzlich selbst als Schuldige dar (Folge 67: Gemobbt). Auch Laurenz' Alleingangendet zunächst ungut: Der Eigner und der Kapitän, die einen Stückgutfrachter gewinnbringend versenkenwollen, nehmen den Jungen bei seinen Ermittlungen gefangen (Folge 68: Schiffe versenken). Auch Marieschwebt in Lebensgefahr, als sie dem Geheimnis eines vor 30 Jahren versunkenen Schiffes im Hafen nachgeht (Folge 72: Maries Alleingang). Und Karol und seine Eltern werden von Mitgliedern der chinesischen Mafia massiv unter Druck gesetzt, um unangenehme Aussagen vor Gericht zuverhindern (Folge 77: Schutzgeld).Die neuen Folgen der 'Pfefferkörner' erzählen auch von den Höhen und Tiefen, von den Konflikten und Freuden, die Heranwachsende erleben: So hat sich Laurenz in Lilly verliebt, traut sich aber nicht, es ihr zu sagen, zeigt sie doch ziemliches Interesse an einem anderen, an Max.Stress in der Schule, seltsame Ansichten der Eltern, Schwierigkeit, seinen eigenen Weg zu finden und diesem dann auch noch treu zu bleiben, sind die Themen nicht nur für die 'Pfefferkörner', sondern für alle ihre jungen Zuschauer.Auch wenn sich die Serie genau wie das Lebensumfeld der jungen Zuschauer verändert hat, so bleibt das dramaturgische Grundkonzept einer der erfolgreichsten deutschen Kinderserien erhalten. Auch in der sechsten Staffel werden die fünf Kinder, die aus ganz verschiedenen sozialen und ethnischen Hintergründen stammen, gemeinsam die schwierige Zeit zwischen 'Nichtmehrkindsein ' und'Nochnichtrichtigerwachsensein' überstehen. Sie werden anfangen, sich von ihren Eltern zu lösen, gemeinsam herauszufinden, was falsch und richtig ist, und dabei vor allem viel, viel Spass haben.
  30. Schloss Einstein

    Kategorie
    Jugendserie
    Produktionsinfos
    Jugendserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1998
    Beschreibung
    Olivia macht sich eine neue Feindin. Als Luisa Pawels Verzweiflung postet, ohne ihn vorher zu fragen, kommt es zum Streit mit Olivia. Luisa erkennt, dass sie zu weit gegangen ist und entschuldigt sich bei Pawel. Alles scheint gut, bis Olivia durch Zufall hinter Luisas Geheimnis kommt. Die Situation eskaliert – mit weitreichenden Folgen. Pawel hat genug! Als Pawel mitbekommt, was sein Schwarm in Wirklichkeit von ihm hält, ist er zutiefst getroffen. Als er aber den Rückhalt von Moritz, Henri und anderen Einsteinern erfährt, findet er zu neuer Stärke. Rache ist süss. Orkans Team droht zu zerbrechen. Orkan erkennt, dass sein Team einen Motivationsschub braucht. Ein Spiel gegen die Lehrer wäre ideal! Schliesslich sind die untrainiert und 'uralt'. Doch Orkan macht einen entscheidenden Fehler und läuft mit seinem Plan vor die Wand.
    Episodenummer
    916
    Wiederholung
    W
    Cast
    Luna Kuse, Selma Kunze, Hanna-Sophie Stötzel, Elena Hesse, Madeleine Haas, Thorin Holland, Maximilian Scharr
    Regisseur
    Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun, Severin Lohmer
    Drehbuch
    Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger
  31. Schloss Einstein

    Kategorie
    Jugendserie
    Produktionsinfos
    Jugendserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1998
    Beschreibung
    Martha will ihre Angst überwinden – und hat plötzlich ein ganz anderes Problem. Martha ist bereit, Nele und Sarah die Wahrheit zu beichten. Doch der 'Poser' hat eine bessere Idee: Er wird ihr helfen, die Angst zu überwinden. Zögerlich lässt sich Martha darauf ein und hat ein überwältigendes Erlebnis – mit einem Ende, das weder sie noch er vorausgesehen haben. Die 'Einstein-Tayfuns' treten gegen die Lehrer an. Der Tag des Basketball-Duells ist gekommen – und die Ereignisse überschlagen sich: Orkans Team schwächelt. Die Lehrer dagegen, allen voran Direktor Chung, sind in Top Form. Um sein Team zu pushen, greift Orkan zu drastischen Massnahmen – und bekommt dabei Unterstützung von Hermann. Jannis leidet unter der zerbrochenen Freundschaft. Jannis belastet das Zerwürfnis mit Henri. Der ignoriert ihn weiterhin. Betroffen kann sich Jannis nicht auf die Vorbereitung für das Basketball-Match konzentrieren und steht vor dem Team und Orkan als Weichei da. Doch auch Henri vermisst seinen Freund.
    Episodenummer
    917
    Cast
    Luna Kuse, Selma Kunze, Hanna-Sophie Stötzel, Elena Hesse, Madeleine Haas, Thorin Holland, Maximilian Scharr
    Regisseur
    Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun, Severin Lohmer
    Drehbuch
    Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger
  32. Annedroids

    Reparaturen / Käferjagd

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    Live-Actionserie mit CGI-Animationselementen
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Reparaturen: Nachdem Fangs im Wachhundmodus Maggies Auto komplett geschrottet hat, ist sie nun auf der Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz. Dabei muss sie leider feststellen, dass sie sich ein neues Auto beim besten Willen nicht leisten kann. Anne hat sich längst angeboten, den angerichteten Schaden zu reparieren und ihr altes Auto wieder in Schuss zu bringen, aber Maggie ist da sehr skeptisch. Während sie zu einer Probefahrt mit einem Gebrauchtwagen unterwegs ist, beschliesst Nick, bei der Autoreparatur zu helfen. Die Kinder stellen den Wagen so in die Schrottplatz-Einfahrt, dass Nick am hinteren Teil arbeiten kann, ohne das Schrottplatzverbot zu verletzen. Als Maggie das später sieht, ist sie zunächst nicht erfreut, aber da die Reparatur anscheinend gute Fortschritte macht, hebt sie das Schrottplatzverbot für einen Tag auf. Shania versucht unterdessen Fangs etwas mehr Gehorsam beizubringen. Doch dann entdeckt der Hund beim Buddeln ein geheimnisvolles Kästchen. Es ist eine Spieluhr, die Annes Mom ihr geschenkt hat, als Anne noch ganz klein war. Bei Anne löst der Anblick aber grosse Traurigkeit aus, aber eine Aussprache mit ihrem Vater scheitert kläglich. Reden hat bei ihnen keine Tradition. Umgekehrt ist Maggie beim Versuch Nick bei der Autoreparatur zu helfen, auch kein Glück beschieden. Also beschliessen Maggie und Wilbert zu tauschen... Käferjagd: Anne fängt zusammen mit PAL Insekten für ihr neues Insektarium. Nick ist von den vielen verschiedenen Krabbeltierchen begeistert, aber Shania ekelt sich und stürmt gleich wieder hinaus. Draussen spürt sie dann, wie einer der Käfer sich auf sie setzt. Sie scheucht ihn angewidert weg und zertrampelt ihn. Dabei stellt sich heraus, dass es sich in Wahrheit um eine Mini-Drohne handelt, die Anne und die Androiden offenbar ausspionieren soll. Eine Analyse des Mikrochips ergibt, dass der Robo-Käfer Daten sammeln und damit in zwei Stunden an seinen Bestimmungsort zurückkehren sollte. Während Anne das Programm der Drohne untersucht, repariert diese sich allerdings selbst und infiziert alle Androiden mit einem Computervirus, der deren sämtliche Daten löscht – auch und vor allem die Gedächtnisspeicher. Es bleiben also nur knapp zwei Stunden, um den Robo-Käfer erneut zu fangen und zu hoffen, dass er die Daten vorher kopiert hat...
    Cast
    Addison Holley, Jadiel Dowlin, Adrianna Di Liello, Raven Dauda, Millie Davis
    Regisseur
    J.J. Johnson, Craig David Wallace, Michael Kennedy
    Drehbuch
    J.J. Johnson, Christin Simms, Amanda Spagnolo, Amy Cole, Ben Joseph
    Hintergrundinfos
    Anne hat ein ganz besonderes Hobby – auf dem Schrottplatz ihres Vaters macht sie heimlich Experimente mit ihren selbst-gebauten Erfindungen, Robotern und vor allem mit ihren drei Androiden. Eigentlich wollte sie dieses Geheimnis für sich behalten, aber eines Tages steht Nick, ein Junge der neu in der Stadt ist, in ihrer Werkstatt. Sofort ist er Feuer und Flamme für Annes Androiden und möchte unbedingt ihr Assistent werden. Anne ist zunächst skeptisch, aber bald erweist sich Nick als der perfekte Helfer. Begeistert hilft er ihr bei jedem Experiment und hat einen guten Draht zu den Androiden. Auch Shania, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, schliesst sich den beiden an. Leider laufen Annes Experimente nicht immer ganz nach Plan und die Androiden machen auch nicht immer, was sie sollen. Aber zusammen schaffen es die drei immer wieder, brenzlige Situationen zu entschärfen und die Experimente erfolgreich auszuführen.
  33. Mirette ermittelt Les enquetes de Mirette

    Lachanfälle in Paris

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    F/E
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Lachanfälle in Paris: Was ist los in Paris? Alle Leute haben aus heiterem Himmel Lachanfälle und kriegen sich nicht mehr ein. Bald entdeckt die beste Detektivin unter 12 aller Zeiten: Das Lachen hat mit geheimnisvollen Lichtblitzen zu tun, die aus einem Zirkus kommen. Also kauft Mirette drei Tickets und sitzt bald mit Jean Cat und ihrer Freundin Sophie in der nächsten Vorstellung. Leider gibt es in diesem Zirkus nichts zu lachen, denn der Clown ist überhaupt nicht komisch. Oder doch?
    Episodenummer
    41
    Regisseur
    Florent Heitz
    Drehbuch
    Oliver Bardy, Válerie Bandansky, Catherine Le Roux, Claire Espagno, Vanessa Grunberg, Emmanuel Leduc, Hervé Benedetti, Marie Eynard, Franck Bonnet
    Hintergrundinfos
    Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Strassen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: 'Wir haben einen Fall!'. Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süssigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine 'Detektivette' aus Paris und ihr 'Katzistent' beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Grosse Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schosshund Gigi regelmässig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette .
  34. Peter Pan – Neue Abenteuer Les nouvelles aventures de Peter Pan

    Hausputz / Peter Pans Geburtstag

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    F/IND/D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Hausputz: John und Michael werden wieder mal dazu verdonnert, ihr Zimmer aufzuräumen und Wendy soll ihnen helfen. Da kommt Peter Pan und nimmt die Drei mit nach Nimmerland, wo sie alle ihren Spass haben können. Peter schlägt vor, einen Ausflug zu den sprechenden Bäumen zu machen. Wendy findet die Idee nicht so gut, weil im grossen Buch von Nimmerland steht, dass die Bäume ihre Ruhe haben wollen. John und Michael laufen in ihrer lärmenden Art einfach los und sie werden prompt von einem der Bäume in Ranken gewickelt und ruhiggestellt. Als Peter und Wendy dazu kommen, fordert Peter ihre Freilassung, aber die grosse Eiche, der Chef der Bäume, lässt sich von ihm nichts befehlen. Wendy gelingt es mit ihrer höflichen Art, die grosse Eiche zu besänftigen und John und Michael werden freigelassen. Aber da taucht Smee auf, der auf Hooks Befehl hin Peter zum Schiff bringen soll, damit er dort Hausputz macht. Smee nimmt John und Michael mit, weil er weiss, dass Peter kommen wird, um sie zu retten. Nach einem Streit mit Peter, dem es immer nur darum geht, Spass zu haben, macht sich Wendy allein auf, um ihre Brüder zu retten. Sie wird auf dem Schiff gefangen und nun müssen die Geschwister zu dritt das Schiff putzen. Glöckchen informiert Peter, was da abläuft und der überwindet seinen Groll und kommt, um die Geschwister zu befreien. Nach längerem Hin und Her schaffen es zwei der Piraten, Peter zu ergreifen, aber da kommen die sprechenden Bäume und versetzen die Piraten in Angst und Schrecken und die Kinder sind frei. Als sie wieder zu Hause sind, können sie endlich daran gehen, ihre Zimmer aufzuräumen. Peter Pans Geburtstag: Michael freut sich auf seinen Geburtstag, aber Peter, der kommt, um die drei Kinder abzuholen, findet, dass Geburtstage Quatsch sind. Wendy beschliesst, ein Geburtstagsfest für Peter zu arrangieren. Dazu muss er aber für eine Weile aus dem Weg sein und Wendy bittet Lily, ihr dabei zu helfen. Lily bittet Peter, einen wertvollen Stein vom Gipfel des Mount Python zu holen, aber er muss zu Fuss gehen, weil der Stein sonst seine Kräfte verliert. Peter geht also los und Smee, der alles mitgehört hat informiert Hook über den Stein, der einen Schatz darstellt. Hook macht sich mit Smee auf den Weg zum Mount Python und gibt den anderen Piraten den Auftrag, Peter Pan zu fangen und unschädlich zu machen. Sie lassen sich alles Mögliche einfallen, um Peter in eine Falle zu locken, aber der Schuss geht jedesmal nach hinten los. Inzwischen bereiten Wendy, John, Michael und die Nimmerland-Kinder eine riesige Geburtstagsfeier vor. TinkerBell, die aus all dem nicht schlau wird, meint, die anderen wollen Peter etwas antun und richtet allerlei Schaden an. Aber als Wendy ihr erklärt, was sie vorhaben, hilft sie begeistert mit, alles wieder in Ordnung zu bringen. Peter kommt mit dem Stein zurück und die Piraten, die das wertvolle Stück haben wollen, greifen die Kinder an. Es kommt zu einer irrsinnigen Kuchenschlacht, an deren Ende die Piraten mit dem Stein abziehen. Peter will ihn zurückholen, aber Wendy erklärt ihm, dass er völlig wertlos ist und nur dazu gedient hat, Zeit für die Vorbereitung der Feier zu gewinnen. Peter meint, er habe noch nie so viel Spass gehabt, aber er werde trotzdem nie mehr seinen Geburtstag feiern, weil er nicht älter werden will. Michael rät ihm, es so zu machen wie seine Mom, die jedes Jahr ihren 29. Geburtstag feiert. Nachdem in Nimmerland jeder selbst bestimmen kann, wie alt er sein will, ist dieses Problem gelöst und Geburtstage sind ab sofort erlaubt.
    Regisseur
    Augusto Zanovello
    Drehbuch
    Clélia Constantine, Romain Van Liemt, Dominique Latil
    Hintergrundinfos
    Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild. Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids De Agostini, MINIKA ATV, B Channel Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London
  35. Der kleine Prinz Le Petit Prince

    Der Planet des Feuervogels (1) / Der Planet des Feuervogels (2)

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Deutsch-französische 3-CGI-D-Animationsserie 2011-2015
    Produktionsland
    F/D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Der Planet des Feuervogels: Als der kleine Prinz und der Fuchs auf diesem Planeten landen, werden sie Zeuge, wie die Welt seiner Bewohner – allesamt Smaragdschürfer – von einem Feuervogel bedroht wird. Der kleine Prinz entdeckt die Wurzel des Problems: die Eifersucht zwischen den beiden Kindern des Königs, Prinzessin Feng und Prinz Huang. Der verstorbene König hatte den Feuervogel beauftragt, die Krone seinem legitimen Nachfolger auszuhändigen. Prinz Huang konnte den Gedanken nicht ertragen, dass der Vogel seine Schwester eventuell vorziehen könnte. Er stahl dem Vogel die Krone und machte sich selbst zum König. Seitdem zerstört der zornige Vogel den Planeten immer mehr. Der kleine Prinz befreit Prinzessin Feng und sie überzeugen Huang, die Krone zurückzugeben. Doch auch die Prinzessin erliegt den hinterlistigen Einflüsterungen der Schlange. Der Planet des Feuervogels: Als der kleine Prinz und der Fuchs auf diesem Planeten landen, werden sie Zeuge, wie die Welt seiner Bewohner – allesamt Smaragdschürfer – von einem Feuervogel bedroht wird. Der kleine Prinz entdeckt die Wurzel des Problems: die Eifersucht zwischen den beiden Kindern des Königs, Prinzessin Feng und Prinz Huang. Der verstorbene König hatte den Feuervogel beauftragt, die Krone seinem legitimen Nachfolger auszuhändigen. Prinz Huang konnte den Gedanken nicht ertragen, dass der Vogel seine Schwester eventuell vorziehen könnte. Er stahl dem Vogel die Krone und machte sich selbst zum König. Seitdem zerstört der zornige Vogel den Planeten immer mehr. Der kleine Prinz befreit Prinzessin Feng und sie überzeugen Huang, die Krone zurückzugeben. Doch auch die Prinzessin erliegt den hinterlistigen Einflüsterungen der Schlange.
    Regisseur
    Pierre-Alain Chartier
    Drehbuch
    Clélia Constantine, Jean-Marc Dobel, Christel Gonnard, Hervé Benedetti, Nicolas Robin, Thomas Barichella, Alexandre de La Patelliere
    Hintergrundinfos
    'Der kleine Prinz' von Antoine de Saint-Exupéry bricht auf zu neuen Reisen: Eine liebevoll gestaltete 3D-Animationsserie erzählt die weltweit bekannte Geschichte des jungen Planetenbummlers weiter. 'Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar', hat der kleine Prinz einst von seinem Freund, dem Fuchs, gelernt. Nun machen sich die beiden gemeinsam auf den Weg in ferne Galaxien. Dabei folgen sie der Spur der hinterlistigen Schlange, die auf ihrer Reise durch das All nichts als Unheil sät. Ein Planet nach dem anderen droht zu erlöschen. Doch der kleine Prinz hilft den Bewohnern der bedrohten Welten, die Gefahren abzuwenden und das natürliche Gleichgewicht im Universum wieder herzustellen. Von seiner abenteuerlichen Reise schreibt der kleine Prinz Briefe nach Hause an seine geliebte Rose: Sehnlich wünscht er sich, den Weg zu ihr zurück zu finden. Info: 'Der kleine Prinz' ist eine Produktion von Method Animation und der Erbengemeinschaft La Succession Saint-Exupéry-d'Agay in Koproduktion mit der ARD (unter der Federführung des WDR), France Télévisions, Sony Pictures Home Entertainment, Gallimard Jeunesse, Rai Fiction und TSR. Über vier Jahre arbeitete das Team von Produzent Aton Soumache und Regisseur Pierre-Alain Chartier an der Serie, die den kleinen Prinzen zu 24 unbekannten Planeten führt. Titellied: Annett Louisan 'Von Planet zu Planet' (deutsche Fassung) 'Der kleine Prinz' ist weltweit bekannt. In 220 Sprachen und Dialekte wurde die Geschichte übersetzt. Über 140 Millionen Exemplare des Literaturklassikers sind weltweit verkauft worden. Inhaltlich knüpfen die Fernsehabenteuer des kleinen Prinzen unmittelbar an das Buch an. Stark verpflichtet fühlen sich die Autoren und Produzenten der hochwertig produzierten Animationsserie der literarischen Vorlage von Antoine de Saint-Exupéry. Als Produktionspartner war die Familie des 1944 verstorbenen Autors in alle entscheidenden Produktionsprozesse eingebunden.
  36. 4 ½ Freunde Four and a Half Friends

    Spionage im Baby-Klub

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    E/D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Spionage im Baby-Klub: Im Haus von Frau Stratmann hat ein versuchter Einbruch stattgefunden. Der Dieb wollte wohl die wertvolle Comic-Sammlung klauen. Da die 4 ½ Freunde am Tatort sind, geraten sie in Verdacht. Kommissar Stecker ist sich sicher, dass es die Kinder waren. Doch er kann es nicht beweisen. Paul, der Lebensgefährte von Frau Stratmann, bittet Radieschen, tagsüber auf seinen Sohn Tim aufzupassen. So können die 4 ½ Freunde in eigener Sache ermitteln.
    Episodenummer
    19
    Regisseur
    Juan Carlos Concha, Javier Galán
    Drehbuch
    Cristina Broquetas, Daniel Gonzáles, Eduard Sola, Jon Groves, Carles Salas
    Hintergrundinfos
    Die viereinhalb Freunde – das sind Kalle, Fred, Steffi, Radieschen und der eigenwillige Hund Dandy. Eigentlich sind sie damit zu fünft, aber Kalle betrachtet Dandy als nicht ganz vollwertiges Mitglied der eingeschworenen Gemeinschaft. Zusammen bilden sie das Detektivbüro 'Kalle & Co'. Und weil Kalle die Detektei gegründet hat, ist er auch der Chef. Er ist ganz versessen darauf, immer wieder Fälle zu lösen. Liegt einmal gerade keiner an, sucht Kalle voller Elan nach einem neuen Fall. Ihr Treffpunkt ist ein Schrebergarten mitten im Ort. Hier steht auch Dandys Hundehütte. Fred fühlt sich für den kleinen, robusten Strassenhund verantwortlich. Die beiden haben sich in einer sehr gefährlichen Situation kennengelernt und angefreundet. Dann gibt es noch die Zwillinge Steffi und Radieschen. Steffi behält meist einen kühlen Kopf und ist der Computerfreak im Team. Radieschen heisst eigentlich Oskar und ist der Tüftler des Detektivbüros. Seinen Spitznamen hat er, weil er kleiner ist als Steffi. Radieschen hat immer einen Rucksack voll mit praktischen Dingen, wie Taschenlampe, Kompass oder Spielzeugmaus mit dabei. Jeder der Detektive hat seine ganz eigenen Schwächen und Macken: Kalle eckt häufig mit seinem Übereifer an. Fred schämt sich, weil er nicht so reich wie seine Freunde ist. Steffi bringt sich mit ihrem grossen Interesse für Computer manchmal selbst in Gefahr. Radieschen mag es gar nicht, dass er so schüchtern ist. Und Dandy macht oft stur, was er will. Aber am Ende raufen sich die Freunde entgegen aller Widrigkeiten immer zusammen und lösen ihre Fälle gemeinsam.Englischer Titel: 'Four and a half friends'
  37. Der kleine Nick Le Petit Nicolas

    Spass mit Herrn Bleder

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D CGI-Animationsserie
    Produktionsland
    F/IND/D/LUX
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Spass mit Herrn Bleder: Herr Bleder erklärt sich bereit, ein paar Stunden auf Nick aufzupassen. Zuerst spielen sie Schach, aber dazu hat Nick bald keine Lust mehr. Eigentlich würde er viel lieber mit seinen Freunden ins Kino gehen. Herr Bleder ist einverstanden. Er hat allerdings nicht damit gerechnet, dass er jetzt nicht nur für Nick, sondern auch für alle seine Freunde verantwortlich ist. Egal ob die Jungs Streiche spielen oder sich streiten, immer bekommt Herr Bleder den Ärger! Nick ist von Herrn Bleder als Babysitter begeistert! Ihm wäre es am liebsten, wenn Herr Bleder auch in den nächsten Ferien auf ihn aufpassen würde.
    Episodenummer
    76
    Regisseur
    Arnaud Bouron
    Drehbuch
    Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze
    Hintergrundinfos
    Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fussball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?
  38. Mascha und der Bär Masha i Medved

    Die Nummer für den Notfall

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    RUS
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die Nummer für den Notfall: Der Bär möchte ungestört Fussball schauen und schickt Mascha in den Wald spielen. Er gibt ihr für den Notfall ein Handy mit. Das probiert Mascha natürlich sofort aus und ruft den Bären immer wieder an. Der Bär wird immer wieder umsonst gestört und ist zunehmend genervt. Als das Telefon schon wieder klingelt, beachtet der Bär den Anruf nicht mehr. Doch diesmal ist Mascha wirklich in Not. Der Wolf steht vor ihr.
    Episodenummer
    5
    Regisseur
    Denis Cherviatsov
    Drehbuch
    Oleg Kuzovkov
    Hintergrundinfos
    Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem grossen Unglück kommt ihn die kleine, süsse aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets grosses Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.Originaltitel: '???? ? ???????' / 'Masha and the Bear'
  39. Belle und Sebastian Belle et Sébastien

    Wer anderen eine Falle stellt / Murmeltiertag

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    F/CDN
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wer anderen eine Falle stellt: Bauer Ivan hat es satt, dass Belle und Sebastian immer wieder über sein Feld laufen. Um die beiden abzuschrecken, stellt der Miesepeter Fallen auf. Doch dann schnappt die Falle bei ihm zu. Sebastian hat trotzdem Mitleid mit dem verletzten Ivan und versucht, ihm heimlich bei der Arbeit zu helfen. Als der humpelnde dickköpfige Bauer dann auch noch von der Leiter fällt, holen Belle und Sebastian Dr. Wilhelm zu Hilfe. Murmeltiertag: Sebastian überredet Adèle mit ihm am Morgen in die Berge zu gehen, um das Erwachen der Murmeltiere aus dem Winterschlaf zu erleben. Doch Helena, die Stiefmutter, darf nichts erfahren. Sebastian und Belle holen Adèle in aller Frühe ab und steigen durch einen alten Geheimgang in die Berge. Als Sebastian den Weg nicht gleich findet, wird Adèle ungeduldig, sie muss um 7 Uhr zurück sein. Sören will die Murmeltiere auch sehen und folgt den beiden.
    Regisseur
    Lionel Francois
    Drehbuch
    Jean-Phillipe Robin
    Hintergrundinfos
    'Belle und Sebastian' ist eine 52-teilige französisch-kanadische Animationsserie im 2D-Stil, die auf der Idee und den Büchern von Cécile Aubray basiert. Sie schildert die Geschichte eines zehnjährigen Waisenjungen und seiner ihm zugelaufenen Hündin Belle. Bereits in den 1960er Jahren wurde der Stoff als Schwarzweiss-Serie in Frankreich verfilmt. Er wurde 15 Jahre später als japanische Zeichentrickserie adaptiert. Gaumont produzierte 2013 und 2015 zwei opulente Kinospielfilme mit Félix Bossuet als Sebastian in der Hauptrolle. Die Geschichten von 'Belle und Sebastian' spielen vor dem beeindruckenden Panorama der französischen Alpen, wo Sebastian von einem alten Bergbauern und seiner Enkelin aufgenommen wurde. Eines Tages findet der Junge hoch oben in den Bergen einen riesigen streunenden Pyrenäenberghund und nimmt 'die Bestie' gegen den Willen der Bergbewohner mit nach Hause.
  40. Petzi

    Der Pfannkuchen-Detektiv

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    D/DK/GB
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Der Pfannkuchen-Detektiv: Irgendwer hat die Eierkuchen gestohlen, die eben noch mitten auf dem Tisch standen. Da trifft es sich gut, dass ein Detektiv seine Dienste anbietet, um den Diebstahl aufzuklären. Einzig Pingo, der so heiser ist, dass er kein Wort herausbringt, beobachtet den Detektiv mit Argwohn. Als erneut Pfannenkuchen verschwinden, ist ihm klar, dass der merkwürdige Gast ein falsches Spiel treibt. Doch ohne Stimme kann Pingo seine Freunde nicht warnen.
    Episodenummer
    11
    Regisseur
    Johannes Weiland, Michael Bohnenstingl
    Drehbuch
    Marcus Sauermann, Jan Galli
    Hintergrundinfos
    Bär Petzi und seine Freunde Pelle, der Pelikan, sowie Pingo, der Pinguin, leben zwar am Meer, sind aber so richtige Landratten. Bis eines Tages ein Seehund namens Seebär mit seinem Kutter nach einem Sturm am Strand landet. Seebär ist zum Glück nichts passiert, doch das Schiff muss dringend repariert werden. Und während der Kapitän sich von den Strapazen erholt, reparieren die drei Freunde den Kutter. Als dann die 'Mary' in neuem Glanz erstrahlt und Petzi ein Wohnzimmer für sich und seine beiden Freunde einrichtet, befürchtet Pingo, auf grosse Reise gehen zu müssen. Info: Zur Konzeption dieser Serie: Der Bär Petzi entstammt mitsamt seinen Freunden einer dänischen Comicreihe, die in den 1950er Jahren von Carla und Vilhelm Hansen unter dem Originaltitel 'Rasmus Klump' entwickelt wurde. Die Comics erschienen weltweit in vielen Tageszeitungen. In Deutschland wurde die Reihe ab 1953 in Form von farbigen Bilderbüchern herausgegeben. Inspiriert durch den Comic und die Bücher nahm sich das Studio Soi des Stoffes an und entwickelte über Petzis Reise durch die Welt eine Animationsserie für Vor- und Grundschulkinder. Fetsivalteilnahmen und -auszeichnungen: Goldener Spatz 2018
Keine Videos gefunden.