search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 422 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Sendepause

    Kategorie
    Programm nach Ansage
  2. logo! Die Welt und ich

    Kategorie
    Kindernachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wissen, was in der Welt los ist. Super gut informiert sein. Mit den Kindernachrichtenn bei KiKA.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.
  3. Odd Squad – Junge Agenten retten die Welt Odd Squad

    Ein Job für Oscar / Sumpf und Krokos

    Kategorie
    Jugendserie
    Produktionsinfos
    Jugendserie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Ein Job für Oscar: Oscar erzählt Olive, in wie vielen Jobs er bei Odd Squad versagt hat, bevor Ms. O. ihm das Labor anvertraut hat. So war er Röhrenbetreiber, Sicherheitsmann und vieles mehr. Und ganz nebenbei hat durch Oscar auch Doktor O. ihre Bestimmung gefunden. Sumpf und Krokos: Brad hat ein Spiel erfunden, 'Sumpf und Krokos'. Er zappt Olive und Otto mitten in das Spiel hinein. Die müssen einen Sumpfparcours überwinden und das in einer bestimmten Zeit. Brauchen sie zu lange, sind sie für immer in dem Spiel gefangen. Olive ist schnell wieder draussen und kurz vor Schluss schafft auch Otto, aus dem Spiel zu entkommen. Zur Belohnung können beide mit dem Kroko tanzen.
    Episodenummer
    37
    Cast
    Millie Davis, Sean Michael Kyer, Dalila Bela, Filip Geljo, Christian Distefano, Peyton Kennedy, Michela Luci
    Regisseur
    J.J. Johnson, Craig David Wallace, Brian K. Roberts, Stefan Scaini, Stephen Reynolds, Warren P. Sonoda, Timothy McKeon, Vivieno Caldinelli, Mars Horodyski, John May, Dawn Wilkinson, Michael Kennedy, Kim Derko
    Drehbuch
    Tim McKeon, Alex Fox, Rachel Lewis, Guy Toubes, Charles Johnston, Mark De Angelis, Jeff Detsky, Ron Holsey, Adam Peltzman, Amy Benham, Nick Flanagan, Amy Cole
    Hintergrundinfos
    Die Pizzabotin hat sich plötzlich vervierfacht? Alle Nullen sind verschwunden? Santa verliert seine Rentiere? Olive und Otto sind sofort zur Stelle und lösen alle schrägen Probleme mit Hilfe der Mathematik und den coolsten Geräten, die das Odd Squad Labor unter der Leitung von Laborchef Oscar herstellt. Olive und Otto sind die Besten unter den besten jungen Agenten bei Odd Squad. Die Chefin ist Ms O., die dauerschlechtgelaunte ehemalige Superagentin mit einer grossen Schwäche für kleine Fruchtsafttüten. Sie herrscht mit Strenge über das Odd Squad – Hauptquartier und verlangt von allen ihren Agenten unbedingte Einsatzbereitschaft. Sie will zu jedem schrägen Problem eine Lösung und zwar sofort und dabei hilft ausgerechnet die Mathematik. Vom kleinen Einmaleins bis zur Geometrie setzen sie alles ein, um Bösewichtern auf die Schliche zu kommen. Und das schaffen sie auch. Oscar, der Laborchef, unterstützt sie , mit dem 'Entverdoppelungsinator' oder dem 'Entschrumpfinator'. Nur manchmal schlägt er etwas über die Stränge. Zum Beispiel, wenn er zu seiner Unterstützung zwanzig identische Oscarboter baut, die dann total ausser Kontrolle geraten. Dann helfen Olive, Otto und die anderen Agenten, natürlich, Oscar und das Hauptquartier zu retten.
  4. Odd Squad – Junge Agenten retten die Welt Odd Squad

    Drachenalarm / Hilfe, fliegende Bücher

    Kategorie
    Jugendserie
    Produktionsinfos
    Jugendserie
    Produktionsland
    CDN/USA
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Drachenalarm: Im Odd Squad-Hauptquartier kommt es zu einem Stromausfall. Dummerweise erhalten dadurch Oscars drei Dracheneier nicht mehr die nötige Versorgung, die die Drachen daran hindert zu schlüpfen. Zwar gelingt es unserm Team, zwei Dracheneier zu konservieren, doch der dritte Drache schlüpft. Aber mit einem Bärenfanginator kann er unschädlich gemacht werden. Hilfe, fliegende Bücher: Otto erzählt Olive, wie Oren und Olaf seinerzeit mit dem Fliege-Buchinator die Bibliothek von fliegenden Büchern befreit haben. Seitdem sind sie mit Mister Fonts und Dustin dicke befreundet. Nur verwechselt Otto etwas, denn diesen Fall haben damals er und Olive gelöst.
    Episodenummer
    38
    Cast
    Millie Davis, Sean Michael Kyer, Dalila Bela, Filip Geljo, Christian Distefano, Peyton Kennedy, Michela Luci
    Regisseur
    J.J. Johnson, Craig David Wallace, Brian K. Roberts, Stefan Scaini, Stephen Reynolds, Warren P. Sonoda, Timothy McKeon, Vivieno Caldinelli, Mars Horodyski, John May, Dawn Wilkinson, Michael Kennedy, Kim Derko
    Drehbuch
    Tim McKeon, Alex Fox, Rachel Lewis, Guy Toubes, Charles Johnston, Mark De Angelis, Jeff Detsky, Ron Holsey, Adam Peltzman, Amy Benham, Nick Flanagan, Amy Cole
    Hintergrundinfos
    Die Pizzabotin hat sich plötzlich vervierfacht? Alle Nullen sind verschwunden? Santa verliert seine Rentiere? Olive und Otto sind sofort zur Stelle und lösen alle schrägen Probleme mit Hilfe der Mathematik und den coolsten Geräten, die das Odd Squad Labor unter der Leitung von Laborchef Oscar herstellt. Olive und Otto sind die Besten unter den besten jungen Agenten bei Odd Squad. Die Chefin ist Ms O., die dauerschlechtgelaunte ehemalige Superagentin mit einer grossen Schwäche für kleine Fruchtsafttüten. Sie herrscht mit Strenge über das Odd Squad – Hauptquartier und verlangt von allen ihren Agenten unbedingte Einsatzbereitschaft. Sie will zu jedem schrägen Problem eine Lösung und zwar sofort und dabei hilft ausgerechnet die Mathematik. Vom kleinen Einmaleins bis zur Geometrie setzen sie alles ein, um Bösewichtern auf die Schliche zu kommen. Und das schaffen sie auch. Oscar, der Laborchef, unterstützt sie , mit dem 'Entverdoppelungsinator' oder dem 'Entschrumpfinator'. Nur manchmal schlägt er etwas über die Stränge. Zum Beispiel, wenn er zu seiner Unterstützung zwanzig identische Oscarboter baut, die dann total ausser Kontrolle geraten. Dann helfen Olive, Otto und die anderen Agenten, natürlich, Oscar und das Hauptquartier zu retten.
  5. Rocket & Ich I Got a Rocket

    Hilfe, mein Dad ist ein Baby!

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    AUS/GB/ROK/D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Hilfe, mein Dad ist ein Baby!: Professor Q knabbert gedankenverloren an seinen neu erfundenen Jung-Brunnen-Brezeln, während er Vinnie und Rocket verbietet, den Abend allein zu Hause zu verbringen, weil er sie für nicht verantwortlich und fürsorglich genug hält. Mit jeder gegessenen Brezel verjüngt sich der Professor um einige Jahre, bis er sich in ein schreiendes Baby verwandelt hat. Vinnie und Rocket sind entsetzt, planen sie doch, am Abend eine Mega-Party im Haus steigen zu lassen. Sie haben keine Ahnung, was sie mit dem Baby machen sollen. Vinnie entscheidet sich, verantwortlich und fürsorglich für das Baby zu sorgen und füttert und wickelt es. Auf die Party verzichtet er dennoch nicht. Kurz bevor die Party steigt, büchst das Professor-Q-Baby aus. Während die Gäste sich im Haus vergnügen, machen sich Vinnie und Rocket in der Stadt auf die Suche nach ihm.
    Episodenummer
    7
    Regisseur
    Glenn Kirkpatrick
    Drehbuch
    Stu Connelly
    Hintergrundinfos
    Das Leben des 11-jährigen Vinnie Q ändert sich schlagartig, als er zum Geburtstag von seinem Vater, dem Erfinder Professor Q, ein ganz besonderes Geschenk bekommt: Eine Rakete. Nicht irgendeine Rakete. Seine Rakete kann sprechen, Probleme lösen, lachen, Unsinn machen, Quadratwurzeln ziehen, Burger toasten und sogar raketenmässig durchs All düsen. Kurz, das coolste jemals an einen 11-jährigen verschenkte Geschenk. Vinnie nennt seine Rakete Rocket. Beide werden beste Freunde. Gemeinsam mit Rocket ist Vinnie viel cooler und angesehener bei seinen Mitschülern. Alles wäre perfekt, wenn es nicht die fiesen Duckies gäbe. Die drei Geschwister Frankie, Scuds und Biffo haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vinnie und seine Freunde zu piesacken und zu ärgern, wo es nur geht. Unglücklicherweise sind sie grösser und stärker als er und haben keine Angst vor seiner Rakete. Vinnies und seine beiden besten Freunde Rainbow, ein in Tofu vernarrter langhaariger Hippi, und Gabby, das schlaue Mädchen vom Bauernhof, leiden gemeinsam unter den Duckies und ihren hinterhältigen 'Gesichtswindeln', einer denkwürdigen Technik, Unterhosen vom Gesäss bis über die Augen ins Gesicht zu ziehen. Wenn Vinnie und seine Freunde es ausnahmsweise schaffen, die drei Duckies in die Enge zu treiben, währt die Freude nicht lang, denn dann eilt ihnen ihre Mutter, die lebende Dampfwalze Ma Duckie zu Hilfe. Zu Hause ist das Leben für Vinnie ebenfalls nicht einfach. Denn sein Vater Professor Q hofft, dass Vinnie sein Erfinder-Gen geerbt hat. Doch es scheint Vinnies ältere Schwester Crystal zu sein, die dieses Erbe angetreten hat. Sie gewinnt mit ihrem selbst aufgebauten 57er Ford Thunderbird Autorennen, ist erfolgreicher als Vinnie und macht niemals Unsinn. Deswegen hat Vinnie einen Horror vor Tagen, die er gemeinsam mit seiner Schwester verbringen muss. Lieber fliegt er mit Rocket ins Joe's, seiner Lieblingsmilchbar, in der Maya als Kellnerin arbeitet. Maya ist Vinnies heimliche Liebe, aber viel älter als er und scheinbar unerreichbar. Auszeichnungen: 'Daytime Emmy 2008' in der Kategorie 'New Approaches Daytime Children's Entertainment' bei den 35. Emmy Awards
  6. Rocket & Ich I Got a Rocket

    Ein Platz an der Ehrenwand

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    AUS/GB/ROK/D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Ein Platz an der Ehrenwand: An der Ehrenwand in Vinnies Lieblingsbar Joe's ist nur noch ein Platz frei. Vinnies grosser Wunsch ist, dass sein Bild dort hängt und er die begehrte Joe's Rabattkarte bekommt. Das gleiche Ziel hat Scuds Duckie. Nach den Joe's-Regeln müssen beide einen Wettkampf austragen. Der Sieger gewinnt den Platz an der Ehrenwand. Aber Vinnie ist dem boshaften Scuds Duckie meilenweit unterlegen. Er verliert die ersten drei Prüfungen Wett-Eistrinken, Tanz-Duell und Felsklotz-Ziehen. In der vierten Prüfung sieht es für Vinnie besser aus. Er findet die in der Kanalisation versteckte goldene Ziege als erster. Doch dann gerät sein Konkurrent Scuds in ernsthafte Gefahr. Vinnie muss sich entscheiden, ob er ihm hilft oder den sicheren Sieg ins Ziel bringt.
    Episodenummer
    8
    Regisseur
    Glenn Kirkpatrick
    Drehbuch
    Stu Connelly
    Hintergrundinfos
    Das Leben des 11-jährigen Vinnie Q ändert sich schlagartig, als er zum Geburtstag von seinem Vater, dem Erfinder Professor Q, ein ganz besonderes Geschenk bekommt: Eine Rakete. Nicht irgendeine Rakete. Seine Rakete kann sprechen, Probleme lösen, lachen, Unsinn machen, Quadratwurzeln ziehen, Burger toasten und sogar raketenmässig durchs All düsen. Kurz, das coolste jemals an einen 11-jährigen verschenkte Geschenk. Vinnie nennt seine Rakete Rocket. Beide werden beste Freunde. Gemeinsam mit Rocket ist Vinnie viel cooler und angesehener bei seinen Mitschülern. Alles wäre perfekt, wenn es nicht die fiesen Duckies gäbe. Die drei Geschwister Frankie, Scuds und Biffo haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vinnie und seine Freunde zu piesacken und zu ärgern, wo es nur geht. Unglücklicherweise sind sie grösser und stärker als er und haben keine Angst vor seiner Rakete. Vinnies und seine beiden besten Freunde Rainbow, ein in Tofu vernarrter langhaariger Hippi, und Gabby, das schlaue Mädchen vom Bauernhof, leiden gemeinsam unter den Duckies und ihren hinterhältigen 'Gesichtswindeln', einer denkwürdigen Technik, Unterhosen vom Gesäss bis über die Augen ins Gesicht zu ziehen. Wenn Vinnie und seine Freunde es ausnahmsweise schaffen, die drei Duckies in die Enge zu treiben, währt die Freude nicht lang, denn dann eilt ihnen ihre Mutter, die lebende Dampfwalze Ma Duckie zu Hilfe. Zu Hause ist das Leben für Vinnie ebenfalls nicht einfach. Denn sein Vater Professor Q hofft, dass Vinnie sein Erfinder-Gen geerbt hat. Doch es scheint Vinnies ältere Schwester Crystal zu sein, die dieses Erbe angetreten hat. Sie gewinnt mit ihrem selbst aufgebauten 57er Ford Thunderbird Autorennen, ist erfolgreicher als Vinnie und macht niemals Unsinn. Deswegen hat Vinnie einen Horror vor Tagen, die er gemeinsam mit seiner Schwester verbringen muss. Lieber fliegt er mit Rocket ins Joe's, seiner Lieblingsmilchbar, in der Maya als Kellnerin arbeitet. Maya ist Vinnies heimliche Liebe, aber viel älter als er und scheinbar unerreichbar. Auszeichnungen: 'Daytime Emmy 2008' in der Kategorie 'New Approaches Daytime Children's Entertainment' bei den 35. Emmy Awards
  7. Rocket & Ich I Got a Rocket

    Wahre Männer

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    Animationsserie
    Produktionsland
    AUS/GB/ROK/D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Wahre Männer: Vinnie und Rocket arbeiten eine Männlichkeitsliste ab. Sie tun Dinge, die echte Männer einmal getan haben müssen. Als sie den Nobelhobel von Vinnies Schwester Crystal zur Venus schiessen und der dort zerschellt, hängt der Haussegen schief. Professor Q entscheidet, dass Vinnie seine Rakete Rocket mit Crystal teilen muss. Rocket scheint aber gänzlich ungeeignet für Crystals Ansprüche zu sein. Er hat keine Geduld, um shoppen zu gehen und zerstört die Frisuren ihrer besten Freundinnen. Professor Q programmiert Rockets geschlechtliche Grundparameter um. Rocket wird weiblicher. Vinnies Traum, die Männlichkeitsliste weiter abzuarbeiten, zerplatzt, denn Rocket zieht es vor, mit Crystal zur Maniküre zu gehen. Nichts Geringeres als die Freundschaft von Vinnie und Rocket steht nun auf dem Spiel.
    Episodenummer
    9
    Regisseur
    Glenn Kirkpatrick
    Drehbuch
    Stu Connelly
    Hintergrundinfos
    Das Leben des 11-jährigen Vinnie Q ändert sich schlagartig, als er zum Geburtstag von seinem Vater, dem Erfinder Professor Q, ein ganz besonderes Geschenk bekommt: Eine Rakete. Nicht irgendeine Rakete. Seine Rakete kann sprechen, Probleme lösen, lachen, Unsinn machen, Quadratwurzeln ziehen, Burger toasten und sogar raketenmässig durchs All düsen. Kurz, das coolste jemals an einen 11-jährigen verschenkte Geschenk. Vinnie nennt seine Rakete Rocket. Beide werden beste Freunde. Gemeinsam mit Rocket ist Vinnie viel cooler und angesehener bei seinen Mitschülern. Alles wäre perfekt, wenn es nicht die fiesen Duckies gäbe. Die drei Geschwister Frankie, Scuds und Biffo haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vinnie und seine Freunde zu piesacken und zu ärgern, wo es nur geht. Unglücklicherweise sind sie grösser und stärker als er und haben keine Angst vor seiner Rakete. Vinnies und seine beiden besten Freunde Rainbow, ein in Tofu vernarrter langhaariger Hippi, und Gabby, das schlaue Mädchen vom Bauernhof, leiden gemeinsam unter den Duckies und ihren hinterhältigen 'Gesichtswindeln', einer denkwürdigen Technik, Unterhosen vom Gesäss bis über die Augen ins Gesicht zu ziehen. Wenn Vinnie und seine Freunde es ausnahmsweise schaffen, die drei Duckies in die Enge zu treiben, währt die Freude nicht lang, denn dann eilt ihnen ihre Mutter, die lebende Dampfwalze Ma Duckie zu Hilfe. Zu Hause ist das Leben für Vinnie ebenfalls nicht einfach. Denn sein Vater Professor Q hofft, dass Vinnie sein Erfinder-Gen geerbt hat. Doch es scheint Vinnies ältere Schwester Crystal zu sein, die dieses Erbe angetreten hat. Sie gewinnt mit ihrem selbst aufgebauten 57er Ford Thunderbird Autorennen, ist erfolgreicher als Vinnie und macht niemals Unsinn. Deswegen hat Vinnie einen Horror vor Tagen, die er gemeinsam mit seiner Schwester verbringen muss. Lieber fliegt er mit Rocket ins Joe's, seiner Lieblingsmilchbar, in der Maya als Kellnerin arbeitet. Maya ist Vinnies heimliche Liebe, aber viel älter als er und scheinbar unerreichbar. Auszeichnungen: 'Daytime Emmy 2008' in der Kategorie 'New Approaches Daytime Children's Entertainment' bei den 35. Emmy Awards
  8. Das Green Team The Green Squad

    Windkraft

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Comedy-Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Windkraft: In Malaysia werden grosse Waldflächen abgeholzt, damit Plantagen für die Palmölgewinnung angelegt werden können. Das Öl soll vor allen Dingen für Treibstoff verwendet werden. Doch bereits jetzt stöhnt man in der Hauptstadt Kuala Lumpur über den entsetzlichen Smog, der durch Abgase entsteht. Onkel Marc hat nun ein Auto konstruiert, das keine Schadstoffe ausstösst, weil es mit Druckluft fährt. Der Vertreter einer Biotreibstoff-Firma versucht nun zu verhindern, dass diese Erfindung auf dem Automobil Salon präsentiert wird. Daher muss das Green Team Tag und Nacht über die einmalige Erfindung wachen, doch der Saboteur gibt nicht auf und greift zu gefährlichen Mitteln.
    Episodenummer
    50
    Regisseur
    Christophe Pittet, Heath Kenny
    Drehbuch
    Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
    Hintergrundinfos
    In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer. Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus
  9. Das Green Team The Green Squad

    Gefährliche Propellerflügel

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Comedy-Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Gefährliche Propellerflügel: Obwohl es eigentlich verboten ist, veranstaltet William mit seinen Freunden Motorboot-Rennen. Dabei wird durch seine Propellerflügel eine Seekuh-Mutter, genauer gesagt, ein Manati, verletzt. Während das Tier im Zoo medizinisch behandelt wird, kümmert sich das Green Team um dessen Baby. Gleichzeitig suchen sie nach einer Möglichkeit, die Tiere zu schützen. Schutzvorrichtungen um die Propeller wären eine einfache Lösung, aber William will sich darauf nicht einlassen. Erst als Claire ein Rennen vorschlägt wird er hellhörig. Die Regeln sind einfach und der Gewinner darf entscheiden, ob zukünftig Schutzgitter angebracht werden müssen oder nicht. Ein spannendes Rennen beginnt.
    Episodenummer
    51
    Regisseur
    Christophe Pittet, Heath Kenny
    Drehbuch
    Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
    Hintergrundinfos
    In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer. Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus
  10. Das Green Team The Green Squad

    Park-Wilderer

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Comedy-Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Park-Wilderer: Während eines Urlaubs in Vietnam stellt das Green Team fest, dass in einem Restaurant Speisen angeboten werden, die Fleisch von gefährdeten Tierarten enthalten. Die Touristen lieben dieses exotische Essen, doch Claire, Julian und Thomas sind empört und wollen das unterbinden. Um die Urlauber vom Verzehr solcher Speisen abzuhalten gehen sie selbst nicht ganz faire Wege und bekommen mächtig Ärger. Doch wie sollen sie nur die einheimische Bevölkerung darüber aufklären, dass viele dieser Tiere vom Aussterben bedroht sind, und sobald die Tiere verschwinden auch die Touristen ausbleiben? Schliesslich hat ihr Vater eine gute Idee. Leider werden sie nie erfahren, ob ihr Einsatz wirklich eine Änderung herbeiführt, aber sie sind entschlossen, nie die Hoffnung aufzugeben.
    Episodenummer
    52
    Regisseur
    Christophe Pittet, Heath Kenny
    Drehbuch
    Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
    Hintergrundinfos
    In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer. Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus
  11. CheXperiment

    Eine Flasche in der Mitte zerteilen

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Experimentierdoku
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Episodenummer
    47
    Regisseur
    Mathias Hagn, Oliver Lehmann
    Hintergrundinfos
    Checker Tobi bekommt eine knifflige Aufgabe und einen Versuchsaufbau. Der Checker muss experimentieren, bis er die Lösung findet!
  12. Timster

    Themen: Klick mich!

    Kategorie
    Medien
    Produktionsinfos
    Medienmagazin
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Klick mich!: Whaaaaat? Diese Timster Folge ist krass. Sie ist unglaublich. Abgefahren. OMG! Denn so hast du Tim noch nie gesehen. Und Luis. Wie peinlich! Wenn du das sehen willst, solltest du einschalten. Tim erklärt dir, wie du mächtig Klicks im Netz sammelst und was dir das bringt. Ausserdem lüftet er das Geheimnis um die Buchstabenkombination DSGVO. Alles heisse Luft?
    Episodenummer
    136
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    'Timster' ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.
  13. Stark!

    Themen: Katja – Ich will nicht mehr dick sein

    Kategorie
    Kindergeschichte
    Produktionsinfos
    EBU-Reihe
    Produktionsland
    EU
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Katja – Ich will nicht mehr dick sein: Starke Kinder erzählen ihre Geschichten! In der Doku-Reihe von ZDF für KiKA schildern Kinder, wie sie ihre Ziele erreichen, Träume verfolgen und persönliche Herausforderungen meistern. Alle Filme von 'stark!' gibt es in der Mediathek von www.zdftivi.de. Katja (12) isst einfach zu gern. Aber sie fühlt sich in ihrer eigenen Haut nicht mehr wohl, denn für ihr Alter ist sie zu schwer. Sie möchte unbedingt abnehmen und meldet sich in einem Camp an, um ihr Gewicht in den Griff zu bekommen. In der Schule wird Katja oft gehänselt. Im Sport ist sie immer die Letzte beim Rennen. Und die schönsten Kleider kann sie nicht kaufen, weil sie ihr nicht passen. Katja's Entschluss steht fest: Es muss sich etwas ändern! Mit der Ungewissheit im Gepäck, was sie im Camp erwartet verabschiedet sie sich von ihren Eltern. Schnell merkt Katja wie viel Spass das Abnehmen mit ihren neu gewonnenen Freunden machen kann. Gemeinsam bewältigen sie anstrengende Sporteinheiten, erklimmen einen steilen Berg und lernen gesundes Essen zu geniessen. Doch werden sich die Anstrengungen auch auf der Waage zeigen?
    Regisseur
    Ilona Stämpfli
    Drehbuch
    Ilona Stämpfli
    Hintergrundinfos
    'stark!' ist eine Sendereihe der EBU (European Broadcasting Union). Kinder aus verschiedenen Ländern erzählen ihre ganz besondere Geschichte von einem ausserordentlichen Erlebnis, wie sie zum Beispiel mit einem grossen Problem fertig wurden oder ein hochgestecktes Ziel erreichten.
  14. neuneinhalb – Deine Reporter

    Themen: Igitt, Insekten!? – Siham probiert das Essen der Zukunft

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Gesellschaftspolitisches Reportermagazin für Kinder
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Igitt, Insekten!? – Siham probiert das Essen der Zukunft: Mund auf, Insekten rein? Siham probiert heute das Essen der Zukunft. Gemeinsam mit Chefkoch René zaubert sie ein exotisches Menü: Würmer auf Tomatensauce, Salat aus braunen Algen und als Nachtisch Heuschrecken-Snacks! Diese besonderen Zutaten sollen immerhin gesund sein und in vielen Ländern auf der Welt werden sie schon regelmässig verspeist. Auf einer Insektenfarm in den Niederlanden schaut sich Siham an, wie die kleinen Krabbelviecher im grossen Stil gezüchtet werden. Und sie erfährt, wozu es überhaupt gut sein soll Insekten zu essen. Ob sie Siham wirklich schmecken? Und bei welcher Zutat ihr so richtig übel wird? Das zeigt diese Folge von neuneinhalb. www.neuneinhalb.de
    Hintergrundinfos
    neuneinhalb ist jeden Sonntag deine aktuelle Sendung bei Kika und im Netz. Warum sind keine Erdbeeren im Erdbeerjogurt? Wer schützt uns vor Terroranschlägen? Wie kann ich Snowboard fahren ohne die Alpen zu zerstören? Darf ich Hühnchen aus Massentierhaltung essen? In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Malin, Johannes und Siham Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv! Weitere Infos, Spiele zu den Sendungsthemen und noch viel mehr – wie eine Nachrichtenschule- gibt es auf den Internetseiten zur Sendung unter www.9einhalb.de. Die aktuelle Sendung wird als Podcast angeboten und gestreamt. Zudem gibt es zu jedem Thema ein zeitlich begrenztes Gästebuch, in dem du deine Meinung zum Thema oder zur Sendung äussern kannst.
  15. Checker Julian

    Der Tierarzt-Check

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Die Entdecker-Show
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Der Tierarzt-Check: Wie wir Menschen, müssen auch die Tiere mal zum Arzt. Hündin Queeny muss heute ihre Tabletten nehmen. Wie das geht, checkt Julian mit Hilfe der Kleintierärztin Sandra. In einer Auffangstation für Reptilien versorgt Julian mit Tierarzt Markus eine Giftschlange, die eine dicke Backe hat. Manche Tiere sind so gross, dass sie in keine Praxis passen. Mit der Pferdetierärztin Ulli verarztet Julian den Hengst Burli direkt auf dem Hof und röntgt seinen wehen Huf mit einem tragbaren Röntgen-Apparat. Im Nürnberger Zoo trifft Julian die Zootierärztin Katrin, die sich um wilde und exotische Tiere kümmert. Das Tapir-Weibchen Pinola bekommt einen Ultraschall und Julian darf ein Nashornbaby wiegen. In der Auffangstation für Vögel schliesslich päppeln die beiden einen verletzen Turmfalken wieder auf und entlassen ihn gemeinsam in die Freiheit.
    Regisseur
    Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen
    Hintergrundinfos
    Julian Janssen entdeckt als 'Checker Julian' neben Tobias Krell und Can Mansuroglu alle Themen, die für die Zuschauer spannend sind und ganz nebenbei die Welt erklären: von der Achterbahn über Höhlen hin zur Seenotrettung. Ganz im Stil des Formates ist 'Checker Julian' rasant, aber immer verständlich, neugierig und humorvoll. 'Kinder sind grossartige und kritische Zuschauer', sagt Julian Janssen, der seit 2013 Medienwissenschaften und Germanistik in Bayreuth studiert. Schon beim Uni-Radio und -Fernsehen hat er erste journalistische Erfahrungen als Moderator gesammelt. 'Ich liebe alles, was mit Film zu tun hat, und habe am meisten Spass, wenn ich was Neues entdecke. Als Checker kann ich diese Leidenschaften verbinden und den Kindern hoffentlich etwas von dieser Freude mitgeben.' Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi und Checker Julian in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!
  16. Paula und die wilden Tiere

    Themen: Piggy, das Warzenschwein

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsinfos
    Wildlife-Reihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Piggy, das Warzenschwein: Piggy ist ein ganz schön wilder Kerl. Und er ist auch ganz schön verschmust, stellt Paula überrascht fest. Sie hat extra einen grossen Sack mit Möhren und Bananen mitgebracht, um sich mit dem Warzenschwein anzufreunden. Im Gegensatz zu anderen Schweinen, die Allesfresser sind, ernähren sich Warzenschweine vorwiegend vegetarisch. Möhren und Bananen sind ganz besondere Leckerbissen für Piggy. Kein Wunder, dass er sich danach zufrieden von Paula kraulen lässt. Besonders beeindruckt ist die Reporterin von den beiden grossen Warzenpaaren im Gesicht. An ihrer Grösse kann man sogar erkennen, ob ein männliches oder ein weibliches Warzenschwein vor einem steht. Und Piggy ist eindeutig ein Keiler, also ein Männchen, denn das hat die grösseren Warzen. Warum Warzenschweine Warzen haben, weiss allerdings niemand so genau. Beim Füttern sieht Paula, wie sich Piggy auf die Gelenke seiner Vorderläufe plumpsen lässt, um mit der Schnauze auf den Boden zu kommen. Warzenschweine haben die längsten Beine von allen Schweinen und da sie einen sehr kurzen Hals haben, würden sie sonst nicht runter kommen. Paula lernt auch Piggys besten Freund kennen: eine kleine Manguste. Die beiden wurden als Babys mit der Flasche aufgezogen und fühlen sich wie Bruder und Schwester. Als Piggy in sein neues Gehege umzieht, begleitet ihn die Manguste. Und die zeigt dem Warzenschwein auch, wie es ausbüxen kann: indem es über die Steinmauer klettert, die um das Gehege herum gebaut wurde. Paula ist schwer beeindruckt: Piggy ist mit Sicherheit das einzige Warzenschwein auf der ganzen Welt, das klettern kann. Das hat es von seinem besten Freund gelernt.
    Regisseur
    Christiane Streckfuss
    Drehbuch
    Christiane Streckfuss
    Hintergrundinfos
    Die Reporterin Paula ist in der ganzen Welt unterwegs: Immer auf der Suche nach wilden Tieren in ihrer natürlichen Umgebung. In jeder Folge der Wildlife-Serie geht es um ein spezielles Tier. Das kann das Zebra in Afrika, das Baumkänguru in Australien oder der heimische Fuchs sein. Paula trifft dabei auf Menschen, die sich für diese Tiere einsetzen, mit ihnen arbeiten oder verwaiste Tierkinder gross ziehen, um sie wieder auszuwildern.Bevor Paula auf Reisen geht, bereitet sie sich gut vor, recherchiert alles über das Tier, das in der Sendung im Focus steht. Dabei sucht sie im Internet und Archiven nach Bildern und Informationen und hat so ein Grundwissen, aber auch jede Menge Fragen, die sie vor Ort loswerden will.Und in den Wildlife-Ressorts muss die Reporterin mit anpacken! Dabei traut sie sich was, und geht ganz nah ran! So vermittelt sie den jungen Zuschauern ihre Begeisterung, aber auch den Respekt, den man vor wilden Tieren haben soll. Ihre Erlebnisse, die traurigen und lustigen, die spannenden und aufregenden Momente, hält Paula mit ihrem Handy-Foto fest und fasst sie am Ende der Sendung in einem Blog zusammen. Damit kommt es zu einem Crossover von Fernsehen und Internet, denn Paulas Blogs sind jederzeit auf der Website www.br.de/paula abrufbar.Paula Paulussen ist im „Alten Land“ bei Hamburg geboren, lebt seit 5 Jahren in München und studierte an der Otto-Falckenberg-Schule Schauspiel. Sie liebt Tiere und die Natur, und es ist ihr ein Anliegen, dass sie mit dem TV-Format ihre Begeisterung auf die Zuschauer übertragen kann. Unter Tierliebe versteht sie auch, ein Bewusstsein für die Anliegen der Tiere zu schaffen, deren natürliche Lebensräume zu erhalten, damit sie überleben können.
  17. Kleine Prinzessin Little Princess

    Ich will nicht aufräumen

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Ich will nicht aufräumen: Die kleine Prinzessin spielt in der Küche, im Wohnzimmer, im Garten. Überall muss sie hinterher aufräumen. Sie baut ein riesiges Schloss aus Bauklötzen und soll es vor dem Schlafengehen wegräumen. Der König gestattet ihr ausnahmsweise Unordnung im eigenen Zimmer. Das nützt sie aus und gestaltet ihr Zimmer zu einem gigantischen 'Gisbertland' für ihren Teddy. Doch wo ist nun der Teddy?
    Episodenummer
    13
    Regisseur
    Edward Foster
    Drehbuch
    Cas Willing
    Hintergrundinfos
    Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem grossen Schloss mit ei-nem grossen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen.Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heissgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reissen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.Originaltitel: 'Little Princess'
  18. Kleine Prinzessin Little Princess

    Ich will eine Trompete

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    GB
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Ich will eine Trompete: Der König bekommt eine Spieldose mit einem Trompeter oben drauf geschenkt. Die kleine Prinzessin will auch eine Trompete, holt sich den Trichter aus der Küche und geht mit ihrem Getröte bald allen auf die Nerven. Sie ist traurig, weil keiner ihre Musik mag, lässt sich jedoch nicht entmutigen. Als sie alle Krähen aus dem Salatbeet verscheucht, bekommt sie sogar grosses Lob.
    Episodenummer
    14
    Regisseur
    Edward Foster
    Drehbuch
    Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall
    Hintergrundinfos
    Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem grossen Schloss mit ei-nem grossen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heissgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reissen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.
  19. Floris Drachen Florries Dragons

    Der Kronleuchter

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    GB/SA
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Der Kronleuchter: Heute soll der grosse Ball stattfinden, worauf sich alle freuen. Ferdinand hat einen wunderschönen Kronleuchter geliefert bekommen, den er nun gemeinsam mit Flori und Lieber Drache nach Anleitung aufbaut. Leider haben sie viel zu schnell alles zusammengesetzt und ein winzig, kleines Teilchen vergessen. Der neue Kronleuchter fällt herunter, das Kristallglas zerspringt! Ferdinand ist völlig verzweifelt und will den Ball absagen. Da hat Flori eine hervorragende und sehr kreative Idee, bei der sie die Hilfe all ihrer Freunde braucht.
    Episodenummer
    13
    Regisseur
    An Vrombaut, Will Brenton
    Drehbuch
    Lauren Beukes, Sam Wilson, Will Brenton, Gillian Corderoy
    Hintergrundinfos
    Prinzessin Floris bester Freund ist ein Drache, der Seifenblasen spuckt. Das sorgt bei Hofe für allerlei Turbulenzen! Ein lustiger, charmanter und beliebter Prinzessinnenstoff für die ganz kleinen Mädchen.Originaltitel: 'Florrie's Dragons'
  20. Floris Drachen Florries Dragons

    Blasen über Blasen

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    GB/SA
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Blasen über Blasen: Paprika hat sich heute Zauberer Kasimirs Zimmer vorgenommen. Er soll aufräumen, damit sie ordentlich sauber machen kann. Aber Kasimir geht auf Pilzsuche. Darum bieten sich Flori und Lieber Drache an, die Aufräumarbeiten zu übernehmen. Vor allem sind die beiden Freunde sehr neugierig auf die illustren Zaubergegenstände Kasimirs. Als lieber Drache in einen Spiegel schaut, fällt er in einen tiefen Schlaf und produziert beim Schnarchen Unmengen von Seifenblasen. Prinzessin Flori fühlt sich sehr schuldig, als sie von Kasimir erfährt, dass dieser Schlaf 100 Jahre andauern wird. Was kann sie nur tun, um ihren Freund Lieber Drache wieder aufzuwecken?
    Episodenummer
    14
    Regisseur
    An Vrombaut, Will Brenton
    Drehbuch
    Lauren Beukes, Sam Wilson, Will Brenton, Gillian Corderoy
    Hintergrundinfos
    Prinzessin Floris bester Freund ist ein Drache, der Seifenblasen spuckt. Das sorgt bei Hofe für allerlei Turbulenzen! Ein lustiger, charmanter und beliebter Prinzessinnenstoff für die ganz kleinen Mädchen.Originaltitel: 'Florrie's Dragons'
  21. Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig

    TOM & die dicke Luisa die Kuh / TOMs Papas Papagei

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    TOM & die dicke Luisa die Kuh: Die Kuh Luisa ist auf einmal ganz dick. Hat sie zu viele Erdbeermarmeladebrote mit Honig gegessen? TOM und seine Freunde vermuten ganz unterschiedliche Ursachen und versuchen Luisa zu helfen. TOMs Papas Papagei: TOM trifft Papas Papagei und fragt ihn nach einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Doch der Papagei wiederholt immer nur, was man ihn fragt – wieder und wieder. TOM, der nun seinerseits versucht, die Wünsche des Papageien zu erfüllen, ist bald ziemlich verwirrt .
    Regisseur
    Andreas Hykade
    Drehbuch
    Andreas Hykade, Lickleder
    Hintergrundinfos
    Tom ist wie Du und ich und wie die meisten Kinder jeden Alters: Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann will er es auch haben. Tom ist der Freund der Kinder. Sie werden aufgefordert, ihn auf seinen Wegen zu begleiten. Sie spielen seine lustigen Abenteuer mit und helfen ihm, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Eines Tages dachte Tom an ein leckeres Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Er machte einen Spaziergang, doch das Erdbeermarmeladebrot mit Honig wollte ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Nach und nach lernst du Toms Freunde kennen, den Müller und sein Schwein, Toms Mutter, das arme kleine Mädchen und noch viele mehr. Tom macht sich auf die Suche nach einem Erbeermarmeladebrot mit Honig. In jeder Episode trifft er neue Bekannte und erlebt ein neues, aufregendes Abenteuer. Es gibt viele Wege, zu einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig zu kommen. Dreizehn dieser mitunter nicht ganz direkten Wege bringt der KI.KA mit 'Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig' ins Fernsehen. Mit Hilfe seiner Freunde, dem Müller, der Erdbeermaus, den fleissigen Bienen oder dem armen kleinen Mädchen, versucht Tom, zu seinem Leckerbissen zu kommen. Am Ende springt jedoch immer nur ein halbes Erdbeermarmeladebrot mit Honig heraus, was aber glücklicherweise so gut schmeckt wie ein ganzes. Auch im Internet geht Tom auf die Jagd nach seiner Köstlichkeit, dabei können ihn die Kinder dann selbst unterstützen. Oder das erwachsene Publikum, denn die preisgekrönte Serie kommt auch bei den Grossen an. Welchen Kultstatus die Serie über alle Altersstufen hinweg erreicht, zeigte sich, als vorab schon fünf Folgen bei der 'Sendung mit der Maus' ausgestrahlt wurden. Diesen Erfolg verdankt die Serie um Tom und sein Leibgericht nicht nur dem unkonventionellen Wortwitz, sondern auch Dirk Bach, der als Erzähler und Sprecher sämtlicher Rollen allem einen ganz eigenen Charme verleiht. Tom im Kindernetz: http://www.kindernetz.de/spielenetz/tom/index.html bzw . unter www.kika.de Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Zu den Preisen, welche die Serie bereits erringen konnte, gehören unter anderem: Animago Award; bester interaktiver Kurzfilm, FMX Stuttgart, 2003; Lobende Erwähnung der Jury, Trickfilmfestival Terebon, 2004; Multimedia Special Mention, Avanca, 2004
  22. Siebenstein

    Rudi im Glitzergoldfieber

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    Mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Rudi im Glitzergoldfieber: Der Rabe Rudi, Siebenstein und der Koffer sind im Goldfieber! Sie haben eine geheimnisvolle Karte entdeckt, die zu einem Schatz führen soll, versteckt mitten im Laden! Voller Eifer enträtseln sie die Karte und gehen mit grossen Erwartungen und Träumen auf Schatzsuche. Für Rudi wird daraus nicht nur ein spannendes, sondern auch äusserst riskantes Abenteuer. Der Koffer und der Goldene Mann 1911 in den Anden Perus. Der Koffer hilft bei Ausgrabungen im versunkenen Reich des grossen und reichen Inka-Volkes. Der amerikanische Archäologe Hiram Bingham hat die berühmte Inka-Stadt Machu Picchu entdeckt. Bei den Ausgrabungen stösst er gemeinsam mit dem Koffer auf rätselhafte Hinweise: Quipus, die Geheimschrift der Inkas, weisen den Weg zu einem wertvollen Goldschatz.
    Episodenummer
    230
    Cast
    Henriette Heinze, Werner Knoedgen, Thomas Rohloff
    Regisseur
    Arend Agthe
    Drehbuch
    Daniel Acht, Josef Becker
  23. Löwenzahn

    Themen: Wasser und Eis – Spuk am Bauwagen

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Fragen Forschen Wissen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Wasser und Eis – Spuk am Bauwagen: Die Wunder vor der Tür entdecken. Mit spannenden Geschichten und verblüffendem Wissen aus Natur, Umwelt und Technik begeistert 'Löwenzahn' Kinder und Familien. Diesmal geht es um die verschiedenen Aggregatzustände des Wassers. Yasemin hat versprochen in Fritz' Abwesenheit ein paar Tage auf den Bauwagen und Hund Keks aufzupassen. Kaum ist sie eingezogen, passieren die merkwürdigsten Dinge: Blumentöpfe zerschellen, eine blutrote Lache bildet sich auf dem Boden des Bauwagens, und immer wieder sind diese unheimlichen Geräusche zu hören. Ein Klabautermann treibt hier sein Unwesen, davon ist Nachbar Paschulke überzeugt. Dieser muss mit der alten Schiffsplanke hier eingezogen sein, die Fritz Fuchs vom Flohmarkt hat. Yasemin lässt sich aber nicht ins Bockshorn jagen und findet den wahren Grund für all die Vorkommnisse – und der ist noch viel, viel fantastischer.
    Cast
    Guido Hammesfahr, Helmut Krauss, Eva Mannschott, Sanam Afrashteh
    Regisseur
    Wolfgang Eissler
    Drehbuch
    Jürgen Michel
    Hintergrundinfos
    Fritz Fuchs wohnt in Bärstadt, in einem umgebauten Wohnwagen. An seiner Seite ist Hund Keks. Gemeinsam finden sie immer wieder interessante Themen und Spuren, denen sie folgen. Dabei erforschen sie immer aufs Neue ihre Umgebung und gehen Fragen aus Natur, Umwelt und Technik nach. 'Löwenzahn' ist eine Kinderserie des ZDF mit dem Ziel unterhaltsamer Wissensvermittlung. Die seit 1981 laufende Sendereihe wurde bekannt durch Peter Lustig, der sie bis Ende 2005 moderierte. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Moderation der Sendung.
  24. Die Sendung mit der Maus

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Lach- und Sachgeschichten, heute mit dem Geheimnis der Zugvögel, einer Party am Wasserloch, mit der Suche nach einem ganz besonderen Kranich, einem neuen Mitbewohner auf der Farm – und natürlich mit der Maus, dem Elefanten und der Ente. Wohin ziehen Kraniche? Und woher kommen sie? Im Frühjahr beobachten wir, wie die Kranichschwärme am Himmel vorüberziehen. Mit einem Tier an der Spitze fliegen sie in V-Form Richtung Norden, wo es langsam auch wärmer wird. Das Maus-Team folgt den Kranichen nach Norddeutschland. Dort legen die Tiere ihre Eier und brüten sie aus. Auch der Kranichjunge Grusini schlüpft dort. Kranichschützer markieren den jungen Vogel mit Ringen an seinen langen Beinen und versehen ihn mit einem Peilsender. Nun können sie seine Flugwege am Computer beobachten. Nach ersten kürzeren Flügen mit seinen Eltern geht es auch für Grusini auf lange Reisen. Über Südfrankreich und die Pyrenäen nach Spanien und wieder zurück: Immer der Sonne hinterher. Party am Wasserloch Wenn das Krokodil zur Party im Mondschein einlädt, schwingen alle Gäste am Wasserloch begeistert das Tanzbein. Denn sie 'brauchen keine Noten, der Rhythmus steckt in ihren Pfoten.' Den schönsten Schieber tanzt jedoch der Affe 'mit seiner Freundin, der Giraffe'. Ohrwurmpotenzial bespielt mit Tierdesigns von Nadia Budde. Shaun: Ein neuer Freund Auf dem Sperrmüll findet Timmy einen Dudelsack, der aus dem letzten Loch pfeift. So einen seltsamen Vogel haben Bitzer und die Schafe noch nie gesehen! Sie bringen das verletzte Tier zur Notoperation ins Bauernhaus. Die Maus im Internet www.wdrmaus.de E-Mail-Adresse maus@wdr.de
    Hintergrundinfos
    Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten. Die Maus im Internet www.die-maus.de E-Mail-Adresse maus@wdr.de
  25. Die Salzprinzessin

    Kategorie
    TV-Märchenfilm
    Produktionsinfos
    Märchenfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Es ist Zeit für König Christoph, das Zepter abzugeben. Eine seiner drei geliebten Töchter soll die Thronfolge antreten und eine ebenso barmherzige Regentin werden wie die verstorbene Königin. Prinzessin Amélie ist zwar die Jüngste, wäre aber eine gute Wahl. Als sie wieder einmal den Wald erkundet, entdeckt sie einen prächtig funkelnden Salzkristall – und begegnet dem Prinzen Thabo aus dem fernen Königreich Bokanda. Er verliebt sich in Amélie. Doch bevor er ihren Namen erfahren kann, ist sie schon wieder weg. Bei Hofe hat König Christoph einen Entschluss gefasst: Die Tochter, die ihm die schönste Liebesbekundung macht, soll Königin werden. Ganz entzückt vom wundervollen Salzkristall, antwortet Amélie, sie liebe ihren Vater so sehr wie das Salz. Ihr Vater reagiert empört. Erzürnt verbannt er Amélie. Sie darf erst zurückkehren, wenn Salz wertvoller ist als Gold und Edelsteine. Im Gewand eines Handwerksgesellen verdingt sich Amélie als Gehilfe und hadert mit ihrem Vater. Eines Tages findet sie ein einsames Waldhaus, das von einer geheimnisvollen Frau bewohnt wird. Diese nimmt sich ihrer an und überzeugt sie, dass auch sie unnachsichtig war. Die Waldfrau scheint magische Fähigkeiten zu haben: Seit Amélie bei ihr ist, schwindet das Salz im Königreich. Prinz Thabo, der Amélie überall sucht, findet sie schliesslich im Waldhaus. Er berichtet vom Fluch des Salzmangels und dass ihr Vater schwer krank ist. Amélie darf zurückkehren: Salz ist wertvoller als alles andere. Die Waldfrau schenkt ihr zum Abschied ein Beutelchen Salz, das nie wieder versiegen wird – damit rettet Amélie ihrem Vater das Leben. König Christoph hat verstanden, dass er seiner Tochter Unrecht tat und schliesst sie in seine Arme. Der Hochzeit von Amélie und Thabo steht nichts mehr im Wege und die junge Königin begreift, dass die geheimnisvolle Waldfrau ihre verstorbene Mutter war, die ihr als Fee in schwerer Zeit zur Seite stand.
    Cast
    Leonie Brill, Leonard Lansink, Elvis Clausen, Sophie von Kessel, Lennart Mathiesen, Alexandra Martini, Svenja Görger
    Regisseur
    Zoltan Spirandelli
    Drehbuch
    Anja Jabs
    Hintergrundinfos
    Es ist Zeit für König Christoph, das Zepter abzugeben. Eine seiner drei geliebten Töchter soll die Thronfolge antreten und eine ebenso barmherzige Regentin werden wie die verstorbene Königin. Prinzessin Amélie ist zwar die Jüngste, wäre aber eine gute Wahl. Als sie wieder einmal den Wald erkundet, entdeckt sie einen prächtig funkelnden Salzkristall – und begegnet dem Prinzen Thabo aus dem fernen Königreich Bokanda. Er verliebt sich in Amélie. Doch bevor er ihren Namen erfahren kann, ist sie schon wieder weg. Bei Hofe hat König Christoph einen Entschluss gefasst: Die Tochter, die ihm die schönste Liebesbekundung macht, soll Königin werden. Ganz entzückt vom wundervollen Salzkristall, antwortet Amélie, sie liebe ihren Vater so sehr wie das Salz. Ihr Vater reagiert empört. Erzürnt verbannt er Amélie. Sie darf erst zurückkehren, wenn Salz wertvoller ist als Gold und Edelsteine. Im Gewand eines Handwerksgesellen verdingt sich Amélie als Gehilfe und hadert mit ihrem Vater. Eines Tages findet sie ein einsames Waldhaus, das von einer geheimnisvollen Frau bewohnt wird. Diese nimmt sich ihrer an und überzeugt sie, dass auch sie unnachsichtig war. Die Waldfrau scheint magische Fähigkeiten zu haben: Seit Amélie bei ihr ist, schwindet das Salz im Königreich. Prinz Thabo, der Amélie überall sucht, findet sie schliesslich im Waldhaus. Er berichtet vom Fluch des Salzmangels und dass ihr Vater schwer krank ist. Amélie darf zurückkehren: Salz ist wertvoller als alles andere. Die Waldfrau schenkt ihr zum Abschied ein Beutelchen Salz, das nie wieder versiegen wird – damit rettet Amélie ihrem Vater das Leben. König Christoph hat verstanden, dass er seiner Tochter Unrecht tat und schliesst sie in seine Arme. Der Hochzeit von Amélie und Thabo steht nichts mehr im Wege und die junge Königin begreift, dass die geheimnisvolle Waldfrau ihre verstorbene Mutter war, die ihr als Fee in schwerer Zeit zur Seite stand. Info: Der Film wurde u.a. im Schloss Ehreshoven in Engelskirchen sowie im Freilichtmuseum Lindlar gedreht.
  26. Mascha und der Bär Masha i Medved

    Der erste Schultag

    Kategorie
    Animation
    Produktionsinfos
    3D-Animationsserie
    Produktionsland
    RUS
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Der erste Schultag: Mascha hört im Radio von der Schule. Sie möchte auch gern etwas lernen und bittet den Bären, für sie eine Schule zu bauen. Das macht er auch und am nächsten Morgen beginnt Maschas erster Schultag. Sie hat Schreiben, Rechnen und Lesen. Mascha ist eine gute Schülerin und hat viel Spass beim Lernen. Der Bär ist erschöpft vom Unterrichten und überlässt es ihr, den Werkzeugkasten auszuprobieren. Ob das wirklich eine gute Idee war?
    Episodenummer
    11
    Regisseur
    Denis Cherviatsov
    Drehbuch
    Oleg Kuzovkov
    Hintergrundinfos
    Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem grossen Unglück kommt ihn die kleine, süsse aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets grosses Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.
  27. Marinette Les souvenirs de Mamette

    Ertappt!

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Beschreibung
    Ertappt!: Babysitten ist kein Kinderspiel! Und wenn man sich dabei auch noch vom Papa des Babys ertappen lässt, wie man ein Versprechen bricht, kann es ganz schön brenzlig werden. Es sei denn...der Papa hat auch kein lupenreines Gewissen, weil er nämlich auch ein bisschen geflunkert hat.
    Episodenummer
    7
    Regisseur
    Sébastien Tique
    Drehbuch
    Romain Gadiou, Chloé Sastre, Hervé Benedetti, Nicolas Robin
    Hintergrundinfos
    Sommer 1935: Marinette ist ein echtes Stadtmädchen, sie liebt es, durch Geschäfte zu bummeln und einzukaufen. Aber alles wird anders, als ihre Mama sie zu den Grosseltern aufs Land bringt. Dort muss sie mit ihrer mürrischen Tante Susan auskommen, auf dem Hof helfen und neue Freunde finden. Sie trifft den geheimnisvollen Jaques, der im Wald lebt und viele Abenteuer mit ihr besteht. Eigentlich scheint er ein netter Kerl zu sein, aber warum können die Erwachsenen ihn überhaupt nicht leiden? Und dann ist da noch der verliebte Freddy, der unbedingt Marinettes Herz gewinnen möchte und sich dabei nicht immer sehr geschickt anstellt. Allmählich findet sich das Stadtmädchen im Landleben zurecht, sie ist selbstbewusst und aufgeweckt. Und so schafft Marinette es, das Leben auf dem Bauernhof voller Lebensfreude zu meistern.
  28. Marinette Les souvenirs de Mamette

    Nach Hause telefonieren!

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Beschreibung
    Nach Hause telefonieren!: Marinette hat schreckliche Sehnsucht nach ihrer Mama. Nichts kann sie aufheitern. Leider scheint es im Dorf auch kein Telefon zu geben, damit sie wenigstens kurz mit ihrer Mama sprechen könnte. Aber zum Glück hat Jacques die rettende Idee und es kommt zu einer aufregenden Suche nach einem Telefon.
    Episodenummer
    8
    Regisseur
    Sébastien Tique
    Drehbuch
    Romain Gadiou, Chloé Sastre, Hervé Benedetti, Nicolas Robin
    Hintergrundinfos
    Sommer 1935: Marinette ist ein echtes Stadtmädchen, sie liebt es, durch Geschäfte zu bummeln und einzukaufen. Aber alles wird anders, als ihre Mama sie zu den Grosseltern aufs Land bringt. Dort muss sie mit ihrer mürrischen Tante Susan auskommen, auf dem Hof helfen und neue Freunde finden. Sie trifft den geheimnisvollen Jaques, der im Wald lebt und viele Abenteuer mit ihr besteht. Eigentlich scheint er ein netter Kerl zu sein, aber warum können die Erwachsenen ihn überhaupt nicht leiden? Und dann ist da noch der verliebte Freddy, der unbedingt Marinettes Herz gewinnen möchte und sich dabei nicht immer sehr geschickt anstellt. Allmählich findet sich das Stadtmädchen im Landleben zurecht, sie ist selbstbewusst und aufgeweckt. Und so schafft Marinette es, das Leben auf dem Bauernhof voller Lebensfreude zu meistern.
  29. Marinette Les souvenirs de Mamette

    Auf dem Jahrmarkt

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    F
    Beschreibung
    Auf dem Jahrmarkt: Im Dorf findet ein Jahrmarkt statt und Marinette kann es kaum erwarten, dort neue Freunde kennen zu lernen. Aber die anderen Kindern nehmen das Mädchen aus der Grossstadt nicht sehr freundlich auf. Besonders die von allen gefürchtete Josefine hat es auf Marinette abgesehen. Aber die lässt sich natürlich nicht unterkriegen.
    Episodenummer
    9
    Regisseur
    Sébastien Tique
    Drehbuch
    Romain Gadiou, Chloé Sastre, Hervé Benedetti, Nicolas Robin
    Hintergrundinfos
    Sommer 1935: Marinette ist ein echtes Stadtmädchen, sie liebt es, durch Geschäfte zu bummeln und einzukaufen. Aber alles wird anders, als ihre Mama sie zu den Grosseltern aufs Land bringt. Dort muss sie mit ihrer mürrischen Tante Susan auskommen, auf dem Hof helfen und neue Freunde finden. Sie trifft den geheimnisvollen Jaques, der im Wald lebt und viele Abenteuer mit ihr besteht. Eigentlich scheint er ein netter Kerl zu sein, aber warum können die Erwachsenen ihn überhaupt nicht leiden? Und dann ist da noch der verliebte Freddy, der unbedingt Marinettes Herz gewinnen möchte und sich dabei nicht immer sehr geschickt anstellt. Allmählich findet sich das Stadtmädchen im Landleben zurecht, sie ist selbstbewusst und aufgeweckt. Und so schafft Marinette es, das Leben auf dem Bauernhof voller Lebensfreude zu meistern.
  30. Simsalagrimm SimsalaGrimm

    Die zertanzten Schuhe

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die zertanzten Schuhe: Ein König stellt voller Verwunderung fest, dass vor den Betten seiner zwölf Töchter jeden Morgen völlig zertanzte Schuhe stehen. Da es ihm nicht gelingt, herauszufinden, was da nachts tatsächlich vor sich geht, verspricht er demjenigen, der das Geheimnis lüftet, eine seine Töchter zur Frau. Doch die Mädchen sind schlauer und schläfern die Freier jedes Mal mit einem besonderen Schlaftrunk ein. Erst einem einfachen Soldaten gelingt es schliesslich mit Hilfe von Doc Croc und Yoyo, dem Geheimnis der Mädchen auf die Spur zu kommen und folgt ihnen in ein mysteriöses, unterirdisches Gewölbe ...
    Episodenummer
    37
    Regisseur
    Gerhard Hahn
    Hintergrundinfos
    Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.
  31. Simsalagrimm SimsalaGrimm

    Hans im Glück

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1999
    Beschreibung
    Hans im Glück: Hans bekommt als Lohn für die 7 Jahre, die er bei einem Müller als Lehrling gearbeitet hat, einen grossen Goldklumpen. Sein grösster Wunsch ist es, so schnell wie möglich nach Hause zu seiner Mutter zurückzukehren. Doch die lange Reise, auf der ihn Doc Croc und Yoyo begleiten, gestaltet sich schwierig, denn der Goldklumpen wiegt schwer. So tauscht Hans ihn bedenkenlos gegen ein Pferd ein, um schneller voranzukommen, und fühlt sich erleichtert, obwohl der Händler ihn natürlich übers Ohr gehauen hat. Und das ist erst der Anfang einer verrückten Tauschgeschichte ...
    Episodenummer
    38
    Regisseur
    Gerhard Hahn
    Hintergrundinfos
    Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.
  32. Simsalagrimm SimsalaGrimm

    Der kleine Muck

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    Zeichentrickserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Der kleine Muck: Der kleine Muck, der sich aufgrund seines zwergenhaften Wuchses schwer durchs Leben kämpfen muss, erhält von Frau Ahavzi den Auftrag, ihre Katzen zu hüten. In ihrer Wohnung findet er ein merkwürdiges Paar Pantoffeln, mit denen man schneller als jeder andere Mensch laufen kann, und einen magischen Stock, mit dem man verborgene Schätze auftun kann. So ausgestattet gelingt es ihm kurz darauf, eine Stellung als Kurier beim König zu bekommen, fällt dort aber einer bösen Intrige des Schatzmeisters zum Opfer und landet im Gefängnis. Doch Doc Croc und Yoyo haben schnell eine Idee, wie sie ihn retten können ...
    Episodenummer
    39
    Regisseur
    Gerhard Hahn, Gary Blatchford, Chris Doyle, Jody Gannon, David Incorvala
    Hintergrundinfos
    Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.
  33. Biciklo – Das Superfahrrad Biciklo – Supercykeln

    Sollen wir wegziehen?

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    Abenteuerserie
    Produktionsland
    S
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Sollen wir wegziehen!: Die Firma Goldheim veranstaltet ein Fest in der Nachbarschaft, um für ihre Pläne zu werben. Der ganze Ort soll luxuriös saniert werden, jedoch nur, wenn alle Bewohner ihre Häuser verkaufen. So eine Chance will sich niemand entgehen lassen. Als Valle seinen Vater zu einer kritischen Nachfrage überredet, sind die Leute verärgert. Valles Vater ist ratlos und weiss nicht, wie er sich entscheiden soll.
    Episodenummer
    5
    Cast
    Edvin Ryding, Lea Stojanov, Axel Andersson, Mårten Klingberg, Marie Robertson, Rachel Mohlin, Christoffer Nordenrot
    Regisseur
    Alain Darborg
    Drehbuch
    Sofie Forsman, Ida Kjellin
    Hintergrundinfos
    Valles achter Geburtstag ist ein Reinfall: Seine Mutter ist auf Forschungsreise, und er kriegt nur ein altes, verstaubtes Fahrrad. Doch Biciklo ist kein beliebiger Drahtesel. Es hat magische Kräfte und fährt von allein. Eines Tages kommen betrügerische Geschäftsleute in die Kleinstadt. Sie wollen den Bewohnern ihre Häuser abluchsen und locken mit betrügerischen Angeboten. Valle und seine Freundin Jasmina tun alles, um ihr Zuhause zu retten. Doch das gefällt den Verbrechern gar nicht.
  34. Biciklo – Das Superfahrrad Biciklo – Supercykeln

    Wir brauchen Beweise

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    Abenteuerserie
    Produktionsland
    S
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Wir brauchen Beweise: Valles Vater hat eine Entscheidung getroffen: Er will das Haus verkaufen. Mit Hilfe von Biciklo schafft es Valle gerade noch im letzten Moment, seinen Vater auszutricksen und ihm einen falschen Vertrag unterzujubeln. Doch nun ist die Zeit knapp. Jasmina und Valle brauchen dringend Beweise, dass Goldheim die Leute betrügt. Heimlich brechen sie in die Firmenzentrale ein.
    Episodenummer
    6
    Cast
    Edvin Ryding, Lea Stojanov, Axel Andersson, Mårten Klingberg, Marie Robertson, Rachel Mohlin, Christoffer Nordenrot
    Regisseur
    Alain Darborg
    Drehbuch
    Sofie Forsman, Ida Kjellin
    Hintergrundinfos
    Valles achter Geburtstag ist ein Reinfall: Seine Mutter ist auf Forschungsreise, und er kriegt nur ein altes, verstaubtes Fahrrad. Doch Biciklo ist kein beliebiger Drahtesel. Es hat magische Kräfte und fährt von allein. Eines Tages kommen betrügerische Geschäftsleute in die Kleinstadt. Sie wollen den Bewohnern ihre Häuser abluchsen und locken mit betrügerischen Angeboten. Valle und seine Freundin Jasmina tun alles, um ihr Zuhause zu retten. Doch das gefällt den Verbrechern gar nicht.
  35. Biciklo – Das Superfahrrad Biciklo – Supercykeln

    Habt Ihr einen Plan?

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    Abenteuerserie
    Produktionsland
    S
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Habt ihr einen Plan?: Valle und Jasmina wollen Biciklo aus der Gefangenschaft von Goldheim befreien. Mithilfe der Skater-Bande und cleveren Tricks schaffen sie es erneut in die Zentrale zu gelangen. Jasmina versucht dort mehr über die geheimen Pläne der Firma zu erfahren. Valle sucht währenddessen nach Biciklo, doch er kommt zu spät. Das Fahrrad soll auf dem Schrottplatz zerstört werden. Die Freunde müssen sich beeilen, um das zu verhindern.
    Episodenummer
    7
    Cast
    Edvin Ryding, Lea Stojanov, Axel Andersson, Mårten Klingberg, Marie Robertson, Rachel Mohlin, Christoffer Nordenrot
    Regisseur
    Alain Darborg
    Drehbuch
    Sofie Forsman, Ida Kjellin
    Hintergrundinfos
    Valles achter Geburtstag ist ein Reinfall: Seine Mutter ist auf Forschungsreise, und er kriegt nur ein altes, verstaubtes Fahrrad. Doch Biciklo ist kein beliebiger Drahtesel. Es hat magische Kräfte und fährt von allein. Eines Tages kommen betrügerische Geschäftsleute in die Kleinstadt. Sie wollen den Bewohnern ihre Häuser abluchsen und locken mit betrügerischen Angeboten. Valle und seine Freundin Jasmina tun alles, um ihr Zuhause zu retten. Doch das gefällt den Verbrechern gar nicht.
  36. Biciklo – Das Superfahrrad Biciklo – Supercykeln

    Nicht unterschreiben!

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsinfos
    Abenteuerserie
    Produktionsland
    S
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Nicht unterschreiben!: Valle und Jasmina schaffen es, die Schrottpresse anzuhalten und Biciklo zu retten. Auf ihrer Kamera haben sie jetzt Beweise, dass Goldheim die Leute im Ort betrügen will. Doch Valle kann seinen Vater nicht erreichen. Bei einem Fest im Gemeindehaus will er als letzter Bewohner den Vertrag unterschreiben. Um dorthin zu gelangen, muss Valle es ein letztes Mal mit den Männern von Goldheim aufnehmen und Biciklo zu neuen Höchstleistungen bringen.
    Episodenummer
    8
    Cast
    Edvin Ryding, Lea Stojanov, Axel Andersson, Mårten Klingberg, Marie Robertson, Rachel Mohlin, Christoffer Nordenrot
    Regisseur
    Alain Darborg
    Drehbuch
    Sofie Forsman, Ida Kjellin
    Hintergrundinfos
    Valles achter Geburtstag ist ein Reinfall: Seine Mutter ist auf Forschungsreise, und er kriegt nur ein altes, verstaubtes Fahrrad. Doch Biciklo ist kein beliebiger Drahtesel. Es hat magische Kräfte und fährt von allein. Eines Tages kommen betrügerische Geschäftsleute in die Kleinstadt. Sie wollen den Bewohnern ihre Häuser abluchsen und locken mit betrügerischen Angeboten. Valle und seine Freundin Jasmina tun alles, um ihr Zuhause zu retten. Doch das gefällt den Verbrechern gar nicht.
  37. Willi wills wissen Willi will's wissen

    Was bewegt den Roboter?

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsinfos
    Neugierig durch die Welt mit Willi Weitzel
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Was bewegt den Roboter?: Roboter sind faszinierend. Das findet auch Willi und ist deshalb unterwegs, um heraus zu bekommen, wie sie funktionieren. Bei der Firma Kuka in Augsburg macht der Reporter Bekanntschaft mit Industrierobotern. Einer von ihnen wurde zum Fahrgeschäft umgebaut und wirbelt Willi kopfüber und sich wild im Kreis drehend ordentlich durch die Luft. Gut durchgeschüttelt, wirft der Reporter einen Blick in das Gehirn eines Roboters: In einen Computer. Ohne Computer und ein Programm, das ihn steuert, rührt sich ein Roboter nämlich nicht vom Fleck. Und das heisst auch: Weil Menschen diese Programme schreiben, können sie kontrollieren, was ein Roboter macht. 'Hol das Stöckchen! Na hopp!' Willi hat kein Glück. Genau wie ein echter Hund hört Aibo manchmal, und manchmal eben nicht. Aber auch wenn es so wirkt, als hätte der Roboterhund einen eigenen Willen: Aibo tut ausschliesslich das, was ihm die Entwickler von Sony programmiert haben. In Japan wird der Roboter bereits in Altersheimen eingesetzt, um einsamen Menschen Gesellschaft zu leisten. Im Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt e.V. lernt Willi einen ganz besonderen Roboter kennen: Eine Hand, die eines Tages einmal den Astronauten im Weltall, im wahrsten Sinne des Wortes, zur Hand gehen soll. Aber auch für irdische Zwecke forschen die Entwickler: Ein Glas Wasser einschenken, Klavier spielen und einen Ball fangen hat die Roboterhand schon drauf. Und schliesslich ist Willi noch auf dem Fussballplatz. In einem Raum in der Technischen Universität München arbeiten Studenten daran, schachtelgrosse Roboter zu echten Torjägern auszubilden. Gar nicht so einfach, sie so zu programmieren, dass sie die Spielsituation richtig erkennen und als Mannschaft gemeinsam den Ball ins gegnerische Tor bringen. Und auch für Roboter gilt: Wer foult, sieht die gelbe Karte. Willi wills wissen im Internet: www.br-online.de/kinder/radio-tv/willi/
    Hintergrundinfos
    Reporter sind neugierig. Das ist auch Willi! Er macht sich auf durch Bayern und andere Regionen Deutschlands, um Berufe, Orte und Abläufe zu erkunden: Er begleitet interessante Menschen, wie zum Beispiel einen Stuntman oder einen Tierarzt bei der Arbeit, lässt sich an spannenden Orten wie einer Feuerwache oder einem Rangierbahnhof von einer Überraschung zur nächsten treiben und klärt Zusammenhänge auf, indem er den Weg eines Wassertropfens von der Quelle bis zur Kläranlage verfolgt oder einer Postkarte von der Nordsee bis ins Voralpenland auf der Spur bleibt. Durch die richtigen Fragen an die richtigen Menschen gelingt es Willi, die wesentlichen Punkte eines Themas heraus zu arbeiten und trifft dabei immer den richtigen Ton, mal lustig, mal ernst, je nach Situation. Denn auch vor schwierigen Themen wie dem Tod, Krankenhaus oder Gefängnis schreckt Willi nicht zurück. Willi ist mehr als ein Beobachter, er erlebt die Geschichten für die Zuschauer. Er fragt und handelt, wie Kinder es tun und viele Erwachsene es gerne täten. Als kompetenter Reporter lässt er sich nicht mit halben Sachen abspeisen. Er fragt solange, bis er und jedes Kind den Sachverhalt verstanden haben. Frech und forsch und mit altersloser Naivität spürt er den Fakten nach und stellt dabei auch schon mal unverschämt direkte Fragen. Auch wenn Sachfragen im Vordergrund stehen: durch sein gutes Gespür für Zwischentöne gelingt es Willi im Gespräch immer wieder, auch die Persönlichkeit seines Gesprächpartners zur Geltung zu bringen. Humor und Herzlichkeit kommen dabei nie zu kurz. Wer ist Willi? Willi heisst mit vollständigem Namen Helmar Willi Weitzel. Er ist 38 Jahre alt, stammt aus Stadtallendorf bei Marburg (Hessen) und lebt seit elf Jahren in München. Er hat Lehramt für Hauptschule studiert. Seit Mitte der Neunziger betätigt er sich als Journalist, schreibt für verschiedene Zeitungen und wird Reporter und Moderator beim Kinderfunk des Bayerischen Rundfunks. Mit Willi wills wissen ist er seit Mai 2002 auf Sendung. Bei Kindern und Erwachsenen ist er vor allem wegen seiner offenen und unkomplizierten Art, seinen spontanen Einfällen und seinem Humor beliebt.
  38. Schau in meine Welt!

    Themen: Lukás, der Kletterer

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsinfos
    Dokumentationsreihe
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Lukás, der Kletterer: Überhänge mag Lukás am Liebsten. Dafür braucht er Kraft und muss gelenkig sein – und von beidem hat er eine Menge. Denn Lukás klettert, seit er laufen kann. Zuerst über Tische und auf Mauervorsprüngen zuhause. Dann an Boulderwänden und mit dem Seil in den Felswänden seiner Heimat Tschechien. Ein Leben ohne Klettern kann sich Lukás nicht vorstellen – aber seine Nervosität vor den Wettkämpfen ärgert ihn sehr. Mit 11 ist er oft der Jüngste, denn er klettert die Kategorie der Älteren bis 13 Jährigen und hat einen Landespokal schon dreimal hintereinander gewonnen. Einmal hat Lukás einen Schwierigkeitsgrad von 7+ geschafft und darum trainiert er fast jeden Tag, um die nächste Stufe zu erreichen. Sein Vorbild ist einer der weltbesten Kletterer Adam Ondra, von dem sich Lukás Tipps holt. Denn 'eines Tagen möcht ich die 10 klettern, da wär ich wirklich froh und begeistert'.
    Regisseur
    Bernadette Hauke
    Drehbuch
    Bernadette Hauke
    Hintergrundinfos
    Die neue Doku-Reihe 'Schau in meine Welt!' ist eine Einladung und zugleich die Eintrittskarte in Lebenswelten, die Kindern bislang gänzlich unbekannt oder zumindest so nicht bekannt waren. Mit den Geschichten ermöglicht 'Schau in meine Welt!' seinen Zuschauern einen Blick über den Tellerrand, gewährt ganz neue Einblicke, wirbt um Verständnis gegenüber dem Fremden und Unbekannten und macht die Welt erlebbar. Und damit wecken sie nicht nur die Neugier der Zuschauer, sondern vermitteln ihnen Wissen. 'Schau in meine Welt!' bietet Wertevermittlung im besten Sinne und öffnet Horizonte. Die Doku-Reihe zeigt, dass Kinder zwar sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, dass sie jedoch im Kern ihres Daseins alle gleich sind. Schon deshalb baut sich mit der Zeit eine Verbundenheit der Protagonisten der jeweiligen Dokus und der Zuschauer zueinander auf. Kennzeichen dafür ist ein Freundschaftsbuch, das zu Beginn jeder Ausstrahlung aufgeschlagen wird und auch von den Zuschauern online immer wieder angeschaut werden kann. Aber auch Verlässlichkeit ist wichtig, wenn man Freundschaft schliessen will. Die Doku-Reihe Schau in meine Welt! ist ein Gemeinschaftsprojekt von hr, KiKA, MDR, SWR und rbb und Radio Bremen.
  39. Sagenhaft: Märchen aus aller Welt Classic Tales

    Die schwarze Schule

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    AUS/E
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Die schwarze Schule: Um seinen kranken Vater zu retten geht Saemundur in die sagenumwobene 'schwarze Schule', wo er lernen möchte, welche Kräuter seinen Vater heilen könnten. Er ahnt nicht, in welche Gefahr er sich dort begibt. Nach einer Geschichte aus Island
    Episodenummer
    99
    Regisseur
    Craig Handley
    Drehbuch
    Juhi Yi, Craig Handley
    Hintergrundinfos
    Originaltitel: 'Classic Tales'
  40. Der kleine Ritter Trenk

    Der Heilige Kelch

    Kategorie
    Zeichentrick
    Produktionsinfos
    2D-Animationsserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Der Heilige Kelch: Ausgerechnet Ritter Hans soll sich auf die gefährliche Reise nach Jerusalem begeben, um einen heiligen Kelch für den Fürsten zu finden. Trenk und Thekla realisieren fast zu spät, dass ihr Vater und Ausbilder dabei für mehrere Jahre unterwegs sein kann. Wenn er überhaupt jemals wiederkommt! Eilig rasen die Kinder Ritter Hans hinterher und versuchen, ihm mit einem listigen Plan einen falschen Kelch unterzuschieben. Doch beim Fürsten wartet auch schon Ritter Wertolt, um Hans die grösste Blamage seines Lebens zu bescheren ...
    Episodenummer
    18
    Regisseur
    Eckart Fingberg
    Drehbuch
    Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chamber
    Hintergrundinfos
    Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch „Stadtluft macht frei“ würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern.Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur
Keine Videos gefunden.