search.ch
Sono state selezionate solo . Mostra tuttoNessuna categoria non è selezionata. Mostra tuttoNessuna trasmissione corrisponde ai criteri di ricerca.
1-40 di 121 voci

Trasmissioni future

  1. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  2. Star Trek – Raumschiff Voyager Star Trek: Voyager

    Verheerende Gewalt

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1999
    Descrizione
    Ein beschädigtes Mülltransportschiff der Malon droht den ganzen Sektor zu vernichten: Es könnte explodieren und seine Ladung alles verseuchen. Die Crew der Voyager beamt es auf das Lastschiff und versucht die Gefahr zu bannen. Doch da taucht ein weiteres Problem auf: Ein grässliches Wesen namens Vihaar versetzt die Malon in Angst und Schrecken.
    Numero episodio
    115
    Ripetizione
    W
    Cast
    Kate Mulgrew, Robert Beltran, Robert Duncan McNeill, Roxann Dawson, Garrett Wang, Jeri Ryan, Ethan Phillips
    Regista
    Allan Kroeker
    Sceneggiatura
    Bryan Fuller, Nick Sagan
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstrasse des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie's in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.
  3. Star Trek – Deep Space Nine Star Trek: Deep Space Nine

    Der Streik

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1996
    Descrizione
    Als Rom wegen einer Infektion zusammenbricht, ist es genug: Die Ferengi aus dem Quarks rufen zum Streik auf. Sie wollen mehr Gehalt und Schutz im Krankheitsfall. Trotz des Widerstands von Quark und den Drohungen der Ferengi-Handelsbehörde geben sie nicht auf. Da lässt Finanzhai Brunt Quark krankenhausreif prügeln. Bevor Schlimmeres passiert, kommt es nun doch zu einer Einigung.
    Numero episodio
    88
    Ripetizione
    W
    Cast
    Avery Brooks, Nana Visitor, Alexander Siddig, Colm Meaney, Armin Shimerman, Cirroc Lofton, Rene Auberjonois
    Regista
    LeVar Burton
    Sceneggiatura
    Gene Roddenberry, Robert Hewitt Wolfe
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks). Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Benjamin Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als 'Abgesandter der Propheten'. Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation. Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als nun die Verteidigung eines Aussenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' inne. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich. Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Er spielte schon als Kind Jazz Piano und sang. Sein Grossvater war Tenor. Seit 1976 ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Er nahm seine Stunden für die Studenten auf Video auf, teilweise noch in seinem Kostüm. Benjamin Sisko, Brooks's Rolle in 'Deep Space Nine' (1993) war die Nummer 50 in der TV Guide's list der '50 besten TV-Väter aller Zeiten'. Brooks hat auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in 'Deep Space Nine' seinen Sohn spielt. Er ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.
  4. Star Trek – Deep Space Nine Star Trek: Deep Space Nine

    Die Übernahme

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1996
    Descrizione
    Nach über 200 Jahren kehrt der berühmte Poet Akorem Laan nach Bajor zurück und will der Abgesandte des Propheten sein. Sisko, bisher auf diesem Posten, räumt seinen Platz als Abgesandter nicht ungern und überlässt ihn dem Alten. Als der aber das vergessene Kastensystem wieder aufleben lässt, gerät alles aus den Fugen. War es ein Fehler, Akorems Wunsch so ohne Weiteres zu entsprechen?
    Numero episodio
    89
    Cast
    Avery Brooks, Nana Visitor, Alexander Siddig, Colm Meaney, Armin Shimerman, Cirroc Lofton, Rene Auberjonois
    Regista
    Les Landau
    Sceneggiatura
    Gene Roddenberry, Jane Espenson
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks). Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Benjamin Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als 'Abgesandter der Propheten'. Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation. Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als nun die Verteidigung eines Aussenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' inne. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich. Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Er spielte schon als Kind Jazz Piano und sang. Sein Grossvater war Tenor. Seit 1976 ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Er nahm seine Stunden für die Studenten auf Video auf, teilweise noch in seinem Kostüm. Benjamin Sisko, Brooks's Rolle in 'Deep Space Nine' (1993) war die Nummer 50 in der TV Guide's list der '50 besten TV-Väter aller Zeiten'. Brooks hat auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in 'Deep Space Nine' seinen Sohn spielt. Er ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.
  5. Star Trek – Raumschiff Voyager Star Trek: Voyager

    23 Uhr 59

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1999
    Descrizione
    Märchenstunde auf der Voyager: Es gibt nicht viel zu tun an diesem Tag, die Crew vertreibt sich die Zeit mit Geschichtenerzählen. Neelix und Paris berichten von Sitten und Bauten bei den Talaxianern und auf der Erde. Janeway kann die Geschichte ihrer Urahnin Shannon O'Donnell beisteuern, die am Bau des Millennium Gates beteiligt war. Nun will sie mehr darüber herausfinden.
    Numero episodio
    117
    Cast
    Kate Mulgrew, Robert Beltran, Roxann Dawson, Robert Duncan McNeill, Ethan Phillips, Robert Picardo, Tim Russ
    Regista
    David Livingston
    Sceneggiatura
    Joe Menosky
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstrasse des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie's in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.
  6. Star Trek – Raumschiff Voyager Star Trek: Voyager

    Zeitschiff 'Relativity'

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1999
    Descrizione
    Seven wird aus der Zukunft kontaktiert. Braxton, Captain des Föderationsschiffes Relativity, meldet sich aus dem 29. Jahrhundert, er hat einen Auftrag für sie. Sie soll in die Vergangenheit reisen und einen Saboteur ausfindig machen. Denn bereits seit dem Abflug ruht eine Bombe im Bauch der Voyager. Wenn Seven bei ihrer Mission versagt, wird das Schiff in Kürze in die Luft fliegen.
    Numero episodio
    118
    Cast
    Kate Mulgrew, Robert Beltran, Robert Duncan McNeill, Roxann Dawson, Garrett Wang, Jeri Ryan, Ethan Phillips
    Regista
    Allan Eastman
    Sceneggiatura
    Bryan Fuller, Nick Sagan, Michael Taylor
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstrasse des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie's in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.
  7. Muttis Kampf – Wir schaffen das!

    Categoria
    Comedyshow
    Informazioni sulla produzione
    Unterhaltung
    Paese di produzione
    D
    Anno di produzione
    2017
    Descrizione
    'Muttis Kampf' geht dahin, wo es in der Politik am meisten weh tut: zu den Politikern nach Hause. In 25 animierten Folgen á 8 Minuten wirft TELE 5 einen Blick hinter die Kulissen des Berliner Politbetriebs. Anknüpfend an den grossen Erfolg des Kultformats 'Höggschde Konzentration' werden wir Angela, Horst und Martin bei ihrem Ringen um die Krone begleiten...
    Numero episodio
    3
    Scheda
    Hintergrund: Hinter dem neuen Format steckt das Mastermind von Peter Rütten, der schon mit seiner Erfolgsreihe 'Höggschde Konzentration' massgeblich zum WM-Sieg von Jogis Jungs 2014 beitragen konnte. In 'Muttis Kampf' seziert Rütten mit Co-Autor Lasse Nolte (Kalkofes Mattscheibe, SchleFaZ) nun das politische Ränkespiel im Kampf um das Kanzlerinnenamt und setzt dabei auf eine animierte nationale Polit-Starbesetzung – von Angela Merkel über Martin Schulz, Sahra Wagenknecht, Cem Özdemir, Horst Seehofer und Christian Lindner bis hin zu Alexander Gauland, garniert mit Gastauftritten von internationalen Regierungsgrössen, gibt sich alles mit Rang und Namen ein Stelldichein. Eine explosive Polit-Mischung, die hochbrisante Insider-Informationen auf den Schirm bringt.
  8. Lost in Translation – Zwischen den Welten Lost in Translation

    Categoria
    Liebeskomödie
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    J/USA
    Anno di produzione
    2003
    Descrizione
    Bob, gealterter Schauspieler, ist für den Dreh eines Werbespots in Japan. Charlotte, jung, attraktiv, ist Begleitung auf einer Geschäftsreise. Allein im grossen Luxushotel in Tokio tun sich plötzlich Lücken und Spalten im Leben der beiden auf. Als sie sich begegnen, knüpfen sie zarte Bande, die mehr als oberflächlich sind... Sophia Coppola zeigt, dass oft kleine Momente die wirklich grossen sind.
    Cast
    Scarlett Johansson, Bill Murray, Giovanni Ribisi, Anna Faris, Akiko Takeshita, Kazuyoshi Minamimagoe, Kazuko Shibata
    Regista
    Sofia Coppola
    Sceneggiatura
    Sofia Coppola
    Critica
    'Sofia Coppolas heiter-melancholischer Film ,Lost In Translation' zeigt zwei Menschen, die für einen kostbaren Moment aus ihren gewohnten Bahnen ausbrechen. Mit sensiblem Gespür für Atmosphäre und Zwischentöne hat die junge Regisseurin ein leises Meisterwerk geschaffen, in dem Bill Murray über sich selbst hinaus wächst.' (spiegel.de) Hintergrund: Bis zum letzten Moment war sich Regisseurin Sophia Coppola nicht sicher, ob Hauptdarsteller Bill Murray wirklich an dem Projekt mitwirken würde. Sie hatte nach Hunderten von Nachrichten, die sie auf seinem Anrufbeantworter hinterlassen hatte, endlich einen Rückruf und nur eine mündliche Zusage von ihm bekommen – und er tauchte erst wieder am ersten Drehtag am Set auf. Umso besser: Coppola hatte die Rolle ausdrücklich für Murray und niemand anderen geschrieben und hätte, wie sie später sagte, den Film nicht verwirklicht ohne ihn. 'Lost in Translation' ist heute für Bill Murray der liebste seiner Filme. Der mit 97 Preisen, darunter der Oscar, und 125 Nominierungen ausgezeichnete Film wurde in nur 27 Tagen abgedreht und kostete rund 4 Millionen Dollar. Allein in Nordamerika spielte er über 44 Millionen Dollar ein, weltweit sogar knapp 120 Millionen. Starbio Scarlett Johansson: 'In Hollywood ist jeder so verdammt dünn. Auch ich habe ,fette' Tage, aber ich akzeptiere, dass ich nie super dünn sein werde.' Warum sollte die 1984 geborene Blondine auch mit dem Schicksal hadern? Ihre drallen Kurven und die rauchige Stimme sind schliesslich die Markenzeichen des Mädchens mit dem Puppengesicht. Schon als Kind wollte die Tochter eines dänischen Anwalts und einer New Yorker Managerin auf die Bühne und absolvierte die Lee Strasberg Schauspielschule, bevor sie mit ihrer Rolle in 'Der Pferdeflüsterer' im Alter von 14 Jahren den Durchbruch schaffte. Co-Star Robert Redford war begeistert von der jungen Scarlett. Auch Woody Allen konnte sich der Ausstrahlung der 'Sexiest Woman Alive' (2006) nicht entziehen und machte sie zu seiner Muse. Dass sie gerade auf ältere Männer wirkt, kann der Nachwuchs-femme fatale nur recht sein: 'Ich stehe auf ältere Männer, unter 30-jährige kommen bei mir nicht in Frage.' Diese Aussage bestätigte sie auch durch eine Affäre mit dem 17 Jahre älteren Schauspieler Benicio Del Toro. Seit 2013 ist Johansson in festen Händen: Der Auserwählte ist der französische Journalist Romain Dauriac, mit dem sie mittlerweile auch eine Tochter hat.
  9. Out of the Dark

    Categoria
    Thriller
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA/COL/E
    Anno di produzione
    2014
    Descrizione
    Endlich ist es soweit: Die Harrimans samt Töchterchen Hannah ziehen nach Kolumbien. Sarah wird die Firma ihres Vaters übernehmen. Alles lässt sich wunderbar an, das Land, der frische Job, das tolle Haus. Doch da verschwindet Hannah. Ein Verdacht erhärtet sich. Über dem neuen Zuhause liegt ein Fluch, der schlimmer nicht sein könnte. Die kolumbianische Vergangenheit kehrt zurück in Horrorgestalt.
    Cast
    Frank Cuervo, Pixie Davies, Alejandro Furth, Stephen Rea, Scott Speedman, Julia Stiles, Vanesa Tamayo
    Regista
    Lluís Quílez
    Sceneggiatura
    Javier Gullón, David Pastor, Àlex Pastor
    Scheda
    Stephen Rea: Er will nicht einfach ein Mann auf irgendeiner Liste sein: 'Mich interessierten gute Skripte Skripte, die von etwas handeln, das mein Schauspiel wirklich vorantreibt', erklärte der gebürtige Ire Stephen Rea einmal sein Ziel. Spätestens bei der Oskar-Nominierung für seine Rolle als Fergus in Neil Jordans 'The Crying Game' (1992) war klar, dass er diesem Anspruch gerecht wird. Ein Jahr später wurde der passionierte Theaterschauspieler zudem für seinen Auftritt in Frank McGuinness Broadway-Stück 'Someone Who'll Watch Over Me' für den Tony Award als Bester Schauspieler nominiert. Rea startete seine Karriere in den 1970ern, spielte in mehr als 55 Film- und Fernsehproduktionen, darunter in grossen Filmen wie 'Interview mit einem Vampir' (1994) und 'V for Vendetta' (2005). 2013 trug er seine frühere Frau, die IRA-Aktivistin Dolours Price in Belfast zu Grabe.
  10. Cottage Country

    Categoria
    Horror Komödie
    Paese di produzione
    CDN
    Anno di produzione
    2013
    Descrizione
    Es wäre alles so schön gewesen: die Familienhütte im Wald, der Ring, der Antrag. Todd und Cammie hätten ihrem Liebesglück nur noch das i-Tüpfelchen aufgesetzt! Doch da muss Todds nerviger Bruder Salinger mitsamt seiner Freundin Masha alles verpatzen. Als Todd Salinger aus Versehen tötet, läuft Cammie zur Mörder-Höchstform auf... Lustig schwarzhumorig und schön blutig.
    Ripetizione
    W
    Cast
    Malin Akerman, Tyler Labine, Lucy Punch, Daniel Petronijevic, Benjamin Ayres, Kenneth Welsh, Nancy Beatty
    Regista
    Peter Wellington
    Sceneggiatura
    Jeremy Boxen
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Nominierung für den Canadian Screen Award 2014 in der Kategorie Leistung in Make-up. Nominierung für den UBCP Award 2013 in der Kategorie Bester Schauspieler (Tyler Labine). Kritik: 'Psychogroteske. Zwei Brüder enden blöderweise wie Kain und Abel.' (cinema.de) Starinfo Malin Åkerman: Sie kann nicht an Schokolade vorbeigehen, ohne sie zu essen. Sie liebt Pasta und italienisches Essen. Und ist dabei superschlank! 'Bitte hasst mich nicht, aber ich war schon immer dünn. Ich habe einfach Glück', sagt die blonde, in Stockholm geborene Malin Åkerman dazu. Aufgewachsen ist sie im kanadischen Ontario, wo sie schon mit fünf Jahren in Werbefilmen auftrat. Mit 17 gewann sie den kanadischen Titel Ford Supermodel und verbrachte drei Jahre auf den europäischen Catwalks. Danach beschloss Åkerman, Kinderpsychologin zu werden und schrieb sich an der York University ein. Da kam ihr dann das Angebot einer Gastrolle in 'Mission Erde: Sie sind unter uns' (1997) dazwischen und ihr Fokus richtete sich wieder auf die Schauspielerei. Ihren Durchbruch erlebte sie 2009 als Silk Spectre II in 'Watchmen: Die Wächter', für den sie den Teen Choice Award und eine Nominierung für den Saturn Award bekam. Ausserdem singt sie als Frontfrau der Rockband 'The Petal Stones' (zuvor: 'Ozono'). Wie gut, dass sie den passenden Mann zu all dem gefunden hat, zu ihrem Beruf, zur Musik und ihrer Essleidenschaft: den italienischen Musiker Roberto Zincone, der ausserdem niemals eifersüchtig ist, egal, welche Szenen sie auch vor der Kamera spielt.
  11. Reine Fellsache Furry Vengeance

    Categoria
    Komödie
    Paese di produzione
    USA/VAE
    Anno di produzione
    2010
    Descrizione
    Mitten im idyllischen Landstrich in Oregon soll ein riesiges Einkaufsparadies samt Golfplatz und Siedlung entstehen. Immobilienbauer Dan Sanders soll die Pläne seines geldgeilen Chefs Neil umsetzen und für radikale Abholzung sorgen. Da gibt es Widerstand: Die gesamte Tierwelt schliesst sich zusammen und verschwört sich gegen Dan. Fellige Rache: Immobilienhai bekommt es mit Vierbeinern zu tun!
    Ripetizione
    W
    Cast
    Brendan Fraser, Brooke Shields, Ricky Garcia, Eugene Cordero, Patrice O'Neal, Angela Kinsey, Wallace Shawn
    Regista
    Roger Kumble
    Sceneggiatura
    Michael Carnes, Josh Gilbert
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): IFCS Award 2010 der Internet Film Critic Society in der Kategorie Schlechtester Film. HFCS Award 2010 bei den Houston Film Critics Society Awards in der Kategorie Schlechtester Film. Kritik: 'Wie die Waldbewohner den bemitleidenswerten Projektleiter durch gezielte Guerilla-Aktionen in den Wahnsinn treiben, ist ein Spektakel, das man selbst in Hollywood-Komödien nicht alle Tage sieht.' (cinema.de) 'Man muss es ihm lassen: Hauptdarsteller Fraser, der in dieser Inszenierung von Roger Kumble (,College Road Trip') auch als ausführender Produzent fungiert, schreckt vor nichts zurück. Nachdem er sich über die Jahre bereits mit Mumien, Dinosauriern und vielerlei anderen Störenfrieden herumgeschlagen hat, haben es jetzt rachesüchtige vierbeinige und geflügelte Waldbewohner auf ihn abgesehen.' (kino.de) Hintergrund: Um Kosten zu sparen, wurden beim Dreh für die meisten Tiere Puppen verwendet. Hauptdarsteller Brendan Fraser – der später ausserdem gestand, sich für den Film zu schämen – beschwerte sich, dass er lediglich in einer Szene mit einem echten Tier zusammen gedreht habe und das sei die mit dem Truthahn gewesen. Dabei hat Fraser für den Komedy-Streifen noch seine gute Figur, die er sich für diverse Actionfilme antrainiert hatte, aufs Spiel gesetzt: Fraser fand, dass ein bisschen Speck die Rolle des Immobilienbereiters Sanders noch lustiger machen würde. Starinfo Brendan Fraser: Als Kind einer Verkaufsberaterin und eines Journalisten und Reisemanagers zog Brendan Fraser mit seiner Familie häufig um: innerhalb der USA lebte er in Indiana, Ottawa, Detroit, Seattle, ausserhalb in Kanada, den Niederlanden, der Schweiz sowie in Italien und Grossbritannien. Als Jugendlicher im Publikum einer Theateraufführung in London sitzend, entdeckte er seine Liebe zur Schauspielerei. In Toronto und Seattle erfüllte er sich später den Traum seiner Ausbildung. Mit Filmen wie 'Steinzeit Junior' (1992) und 'George – Der aus dem Dschungel kam' (1997) wäre er beinahe tief in die 'Sexy und Dumm'-Schublade gerutscht und nicht mehr herausgekommen. Doch er landete auch Charakterrollen wie in 'Mrs. Winterbourne', 'The Passion of Darkly Noon' oder 'The Quiet American' (2001). Seinen grössten Erfolg feierte der Vater von drei Kindern mit 'Die Mumie' (1999), die dann auch mit zwei Fortsetzungen 'Die Mumie kehrt zurück' (2001) und 'Die Mumie: Das Grabmahl des Drachenkaisers' (2008) aufwartete. Nach 'Tintenherz' (2008) wurde es still um Fraser und in der Neuauflage der 'Mumie' 2017 ist Tom Cruise in der Hauptrolle zu sehen. Fraser dagegen spielt lieber in Fernsehproduktionen – und: in ernsteren Rollen.
  12. Revenge for Jolly!

    Categoria
    Tragikomödie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2012
    Descrizione
    Seine geliebte Chihuahua-Dame Jolly ist tot! Hinterhältig ermordet und aufgehängt von einem feigen Mörder. Völlig betrunken machen sich der wütend trauernde Hundebesitzer Harry und sein Cousin Cecil auf grosse Rachetour, um den Bösewicht zu finden und zur Strecke zu bringen. Eine endlose Blutspur folgt ihrer Raserei... Blutige Mär mit tollen Cameos um eine wahrhaft affenartige Mensch-Hundeliebe.
    Ripetizione
    W
    Cast
    Brian Petsos, Oscar Isaac, Elijah Wood, Kristen Wiig, Ryan Phillippe, Adam Brody, Gillian Jacobs
    Regista
    Chadd Harbold
    Sceneggiatura
    Brian Petsos
    Scheda
    Hintergrund: Hauptdarsteller Brian Petsos verantwortet das Drehbuch. Vorgestellt wurde der Streifen 2012 auf dem von Filmproduzentin Jane Rosenthal, ihrem Mann, dem Immobilienhändler Craig Hatkoff, und Schauspieler Robert De Niro ins Leben gerufenen Tribeca Film Festival in New York City. Starinfo Elijah Wood: 'Wenn ich kein Schauspieler wäre, wäre ich Geheimagent.' Auch wenn er schüchtern wirkt, so hat der 1,68 m grosse Amerikaner doch ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Zu Recht! Hat er es doch als einer der wenigen Kinderstars geschafft, gesund und erfolgreich erwachsen zu werden. Seinen grössten Triumpf feierte er dabei mit der 'Herr der Ringe'-Trilogie. Auch eine zweite Leidenschaft lebt er aus: die Musik! 2005 baute er das Label Simian Records auf, das Künstler wie The Apples in Stereo oder Heloise and the Savoir Faire fördert. Fünf Jahre später trat er als Mitbegründer der Produktionsfirma Woodshet in Erscheinung, die heute unter dem Namen SpectreVision firmiert und vorwiegend Horrorfilme herstellt. In zwei davon spielt Wood bisher selbst mit.
  13. Starhunter

    Kalt wie Eis

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN
    Anno di produzione
    2001
    Descrizione
    Gerade noch einen Verbrecher hinter Gitter gebracht, da lauert auf Dante Montana und seine Crew bereits ein Notruf. Dr. Devon und sein Sohn Ryan werden von interplanetarischen Piraten, den 'Raiders', verfolgt. Die Starhunter gewähren den beiden Gejagten Unterschlupf an Bord und erkennen bald, dass das Gehirn des Jungen offenbar mit den ausserirdischen Genen in Berührung gekommen ist.
    Numero episodio
    2
    Cast
    Michael Paré, Tanya Allen, Claudette Roche, Murray Melvin, Stephen Marcus, Yves Beneyton, Phillipe Simon
    Regista
    François Basset
    Sceneggiatura
    Lorne Wise
    Scheda
    Zur Serie: Die nur zwei Staffeln umfassende Science-Fiction-Serie verlegt -ähnlich dem ein Jahr später entstandenen Konkurrenzprodukt 'Firefly' – die Geschichte von der Eroberung des amerikanischen Westens in den Weltraum. Der Titelsong 'Darker Star' in Staffel 2 wird von Peter Gabriel gesungen. Bis auf Tanya Allen als Dante Montanas Nichte Percy ist die Besetzung der 'Tulip'-Crew der zweiten Staffel, die 25 Jahre später als die erste angesiedelt ist, neu: Clive Robertson ist dann in der Rolle von Travis Montana auf der Suche nach seinem Vater zu sehen.Hintergrund der Handlung: Dante Montana arbeitet im Jahr 2275 als moderner Kopfgeldjäger. Sein Revier ist der Weltraum, den die Menschen längst erobert und kolonialisiert haben. Um Gesetzlosigkeit in der unendlichen Weite des Universums im Zaum zu halten, begibt sich Dante Montana mit seiner Crew – Nichte Percy, Waffenexpertin Luc und dem holographischen Offizier Caravaggio – auf die Jagd nach intergalaktischen Verbrechern. Zudem hat er noch eine alte Rechnung zu begleichen mit den Leuten, die vor zehn Jahren seine Frau getötet und sein Sohn entführt haben. Seitdem lebt Dante in der Hoffnung, seinen Jungen wieder zu finden. Doch der getriebene Starhunter ahnt nicht, dass seine Partnerin Luc ein doppeltes Spiel spielt: Im geheimen Auftrag einer mächtigen Organisation namens 'The Orchard' sammelt sie Informationen über eine geheimnisvolle ausserirdische Substanz, die ungeheure Macht verleihen kann. Starinfo Michael Paré: Für seine Mutter war es nicht leicht: Nach dem frühen Tod ihres Mannes musste sie den kleinen Michael und seine neun Geschwister allein durchbringen. Michael Paré wuchs in Brooklyn auf und arbeitete zunächst als Koch. Seine ersten Filmrollen verdankt er einem aufmerksamen Castingagenten, der ihn in einem New Yorker Restaurant sah. Der 1958 geborene Schauspieler war daraufhin in Roland Emmerichs 'Das Philadelphia Experiment' (1984), Walter Hills 'Strassen in Flammen' (1984) und John Carpenters 'Das Dorf der Verdammten' (1995) zu sehen. Zuletzt sah man den Actionstar 2009 in David Lynchs Thriller-Puzzle 'Inland Empire' – an der Seite von berühmten Kollegen wie Laura Dern, Jeremy Irons und Harry Dean Stanton. Paré lebt mit seiner dritten Frau in Amsterdam, das Paar hat ein Kind.
  14. Der rosarote Panther The Pink Panther

    Der rosaroten Müllmann / Der Gallenstein des Inspektors / Der rosarote Bastler

    Categoria
    Zeichentrick
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1969
    Descrizione
    'Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!' Diese Worte sind Kult. Und der rosa Panther hält Wort! Paulchen und sein immerwährendes Chaos sind wieder da. Mit ihm: die blaue Elise, die rote Ameise, der Inspektor, Sergeant Deux-Deux, der Commissioner, der Hai, die beiden Kröten Sancho und Pancho, der gelbe Kranich, der kleine Mann und nicht zuletzt der herrlich reimende Sprecher...
    Numero episodio
    12
    Cast
    Edgar Ott; Erich Ebert; Gert Günther Hoffmann; Marianne Wischmann; Thomas Keck
    Regista
    Friz Freleng
    Scheda
    Zur Serie: Die Figur des 'Rosaroten Panther' entstand bei der Entwicklung des Vorspanns zu Blake Edwards Kino-Krimikomödie 'Der rosarote Panther' von 1963, in dem es um den berühmten rosa Diamanten und ein meisterhaft diebisches Phantom geht. Der Regisseur betraute das damals gerade frisch gestartete Trickfilmstudio DePatie-Freleng Enterprises mit der Animation. Der gezeichnete Panther kam derart gut an, dass die Comicmacher beschlossen, eine Serie daraus zu generieren. Als erstes erwuchs daraus der Kino-Vorfilm 'Der rosarote Schmierfink' (1964), der gleich im selben Jahr einen Oscar gewann. In der Folge wurden über 100 dieser Kurzfilme für die Kinos hergestellt, die dann ab 1969 in den USA und ab 1973 auch in Deutschland als Kinderserie im TV liefen. War der Panther in den Staaten noch überwiegend stumm, bekam er hierzulande den in Versen deklamierenden Sprecher zur Seite und seinen Vornamen Paul bzw. Paulchen.
  15. Der rosarote Panther The Pink Panther

    Der rosarote Ritter / Himmlische Ruhe / Rosarot und ausgetrickst

    Categoria
    Zeichentrick
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1969
    Descrizione
    'Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!' Diese Worte sind Kult. Und der rosa Panther hält Wort! Paulchen und sein immerwährendes Chaos sind wieder da. Mit ihm: die blaue Elise, die rote Ameise, der Inspektor, Sergeant Deux-Deux, der Commissioner, der Hai, die beiden Kröten Sancho und Pancho, der gelbe Kranich, der kleine Mann und nicht zuletzt der herrlich reimende Sprecher...
    Numero episodio
    13
    Cast
    Edgar Ott; Erich Ebert; Gert Günther Hoffmann; Marianne Wischmann; Thomas Keck
    Regista
    Friz Freleng
    Scheda
    Zur Serie: Die Figur des 'Rosaroten Panther' entstand bei der Entwicklung des Vorspanns zu Blake Edwards Kino-Krimikomödie 'Der rosarote Panther' von 1963, in dem es um den berühmten rosa Diamanten und ein meisterhaft diebisches Phantom geht. Der Regisseur betraute das damals gerade frisch gestartete Trickfilmstudio DePatie-Freleng Enterprises mit der Animation. Der gezeichnete Panther kam derart gut an, dass die Comicmacher beschlossen, eine Serie daraus zu generieren. Als erstes erwuchs daraus der Kino-Vorfilm 'Der rosarote Schmierfink' (1964), der gleich im selben Jahr einen Oscar gewann. In der Folge wurden über 100 dieser Kurzfilme für die Kinos hergestellt, die dann ab 1969 in den USA und ab 1973 auch in Deutschland als Kinderserie im TV liefen. War der Panther in den Staaten noch überwiegend stumm, bekam er hierzulande den in Versen deklamierenden Sprecher zur Seite und seinen Vornamen Paul bzw. Paulchen.
  16. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Joyce Meyer

    Categoria
    Allgemein
    Informazioni sulla produzione
    Kirche
    Paese di produzione
    USA
    Numero episodio
    2168
    Scheda
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
  17. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  18. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Joyce Meyer

    Categoria
    Allgemein
    Informazioni sulla produzione
    Kirche
    Paese di produzione
    USA
    Numero episodio
    2169
    Scheda
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
  19. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  20. Star Trek – Raumschiff Voyager Star Trek: Voyager

    23 Uhr 59

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1999
    Descrizione
    Märchenstunde auf der Voyager: Es gibt nicht viel zu tun an diesem Tag, die Crew vertreibt sich die Zeit mit Geschichtenerzählen. Neelix und Paris berichten von Sitten und Bauten bei den Talaxianern und auf der Erde. Janeway kann die Geschichte ihrer Urahnin Shannon O'Donnell beisteuern, die am Bau des Millennium Gates beteiligt war. Nun will sie mehr darüber herausfinden.
    Numero episodio
    117
    Ripetizione
    W
    Cast
    Kate Mulgrew, Robert Beltran, Roxann Dawson, Robert Duncan McNeill, Ethan Phillips, Robert Picardo, Tim Russ
    Regista
    David Livingston
    Sceneggiatura
    Joe Menosky
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstrasse des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie's in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.
  21. Star Trek – Deep Space Nine Star Trek: Deep Space Nine

    Die Übernahme

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1996
    Descrizione
    Nach über 200 Jahren kehrt der berühmte Poet Akorem Laan nach Bajor zurück und will der Abgesandte des Propheten sein. Sisko, bisher auf diesem Posten, räumt seinen Platz als Abgesandter nicht ungern und überlässt ihn dem Alten. Als der aber das vergessene Kastensystem wieder aufleben lässt, gerät alles aus den Fugen. War es ein Fehler, Akorems Wunsch so ohne Weiteres zu entsprechen?
    Numero episodio
    89
    Ripetizione
    W
    Cast
    Avery Brooks, Nana Visitor, Alexander Siddig, Colm Meaney, Armin Shimerman, Cirroc Lofton, Rene Auberjonois
    Regista
    Les Landau
    Sceneggiatura
    Gene Roddenberry, Jane Espenson
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks). Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Benjamin Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als 'Abgesandter der Propheten'. Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation. Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als nun die Verteidigung eines Aussenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' inne. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich. Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Er spielte schon als Kind Jazz Piano und sang. Sein Grossvater war Tenor. Seit 1976 ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Er nahm seine Stunden für die Studenten auf Video auf, teilweise noch in seinem Kostüm. Benjamin Sisko, Brooks's Rolle in 'Deep Space Nine' (1993) war die Nummer 50 in der TV Guide's list der '50 besten TV-Väter aller Zeiten'. Brooks hat auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in 'Deep Space Nine' seinen Sohn spielt. Er ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.
  22. Star Trek – Deep Space Nine Star Trek: Deep Space Nine

    Das Gefecht

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1996
    Descrizione
    Worf soll einen Frachter mit 450 klingonischen Zivilisten angegriffen und zerstört haben. Deshalb steht er auf der DS9 vor Gericht. Ein klingonischer Advokat beschuldigt ihn der Mutwilligkeit und tut alles, damit er in schlechtem Licht erscheint. Er will Worf nach Qo'noS überführen, wo er sich verantworten soll. Sisko aber entdeckt zum Glück die gemeine Finte.
    Numero episodio
    90
    Cast
    Avery Brooks, Nana Visitor, Alexander Siddig, Colm Meaney, Armin Shimerman, Cirroc Lofton, Rene Auberjonois
    Regista
    LeVar Burton
    Sceneggiatura
    Ronald D. Moore
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): 28 Emmy-Nominierungen zwischen 1993 und 1999, u.a. für das Beste Hairstyling und die Beste Kamera. Sieben Saturn Award-Nominierungen zwischen 1994 und 2004, unter anderem für die Beste Serie und den Besten Schauspieler (Avery Brooks). Zur Serie: Die Raumstation Deep Space Nine liegt im Orbit von Bajor ganz am Rand des Einzugsgebiets der Föderation, gleich am Eingang zu einem Wurmloch. Benjamin Sisko ist der Entdecker des Wurmlochs, er gilt seither den Bajoranern als 'Abgesandter der Propheten'. Er und seine Crew sind auf der DS9 zum Schutz Bajors abgestellt. Die Raumstation ist ein wichtiger Handels- und Durchreiseknoten. Auf der anderen Seite des Lochs liegt der Gamma-Quadrant, ein Ort, der eine halbe Ewigkeit durch die Galaxie von Bajor entfernt ist. Hier liegt Dominion und hier leben die Wechselbälger. Immer wieder kommt es im Umkreis der DS9 zu Auseinandersetzungen zwischen Bajoranern, Klingonen, Cardassianern und anderen Völkern. Im weiteren Verlauf der Geschichte aber wird die DS9 Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Dominion und der Föderation. Hintergrund zur Serie: Die 176-teilige US-Science-Fiction-Serie von Rick Berman und Michael Piller ist nach 'Raumschiff Enterprise' und 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' die dritte Serie, die im Star Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den zu den beiden anderen Serien steht bei 'Deep Space Nine' weniger die Erkundung fremder Welten im Vordergrund, als nun die Verteidigung eines Aussenpostens und Zugangs zu einem Wurmloch Richtung Gamma Quadrant. Michael Dorn als Lieutenant Worf und Colm Meaney als Chief O'Brien hatten dieselben Rollen schon in 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' inne. Beide Serien liefen sogar teilweise parallel und manche Handlungsstränge überkreuzen sich. Starinfo Avery Brooks: Der junge Brooks wurde in eine sehr musikalische Familie geboren. Er spielte schon als Kind Jazz Piano und sang. Sein Grossvater war Tenor. Seit 1976 ist er Associate Professor of Theater Arts an der Rutgers University, New Jersey. Er war der erste schwarze Schüler, der hier seinen Master of Fine Arts machte. Während der Dreharbeiten zu 'Deep Space Nine' (1993) gab er auch Kurse für die Rutgers University. Er nahm seine Stunden für die Studenten auf Video auf, teilweise noch in seinem Kostüm. Benjamin Sisko, Brooks's Rolle in 'Deep Space Nine' (1993) war die Nummer 50 in der TV Guide's list der '50 besten TV-Väter aller Zeiten'. Brooks hat auch im richtigen Leben ein sehr enges Verhältnis zu Cirroc Lofton, der in 'Deep Space Nine' seinen Sohn spielt. Er ist seit 1976 mit Vicki Lenora Bowen verheiratet und hat mit ihr drei Kinder.
  23. Star Trek – Raumschiff Voyager Star Trek: Voyager

    Geheimnisvolle Intelligenz

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1999
    Descrizione
    Ein Notruf bringt die Voyager von ihrem Kurs ab zu einem Klasse-M-Planeten. Doch statt eines Lebewesens findet man Metallstücke, die zur Überraschung des Docs künstliche Intelligenzen in sich bergen. Eines davon ist eine Massenvernichtungswaffe. Der Holodoc will sie mit an Bord nehmen und sie von ihrer Intelligenz trennen. Aber kaum an Bord, verfolgt die Bombe ihre eigenen Ziele.
    Numero episodio
    119
    Cast
    Kate Mulgrew, Robert Beltran, Robert Duncan McNeill, Roxann Dawson, Garrett Wang, Jeri Ryan, Ethan Phillips
    Regista
    John T. Kretchmer
    Sceneggiatura
    Michael Taylor, Kenneth Biller
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstrasse des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie's in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.
  24. Star Trek – Raumschiff Voyager Star Trek: Voyager

    Equinox

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1999
    Descrizione
    Die Equinox, ein Föderationsschiff, ist in Not. Sie steht schwer unter Beschuss und treibt beschädigt im Raum. Die Angreifer sind Aliens. Der Crew der Voyager gelingt es, Captain Ransom und einen Teil seiner Mannen zu retten. Doch bald stellt sich heraus, dass Ransom das Volk der Ankari brutal ausbeutet und ihm jedes Mittel recht ist, um schnell wieder auf der Erde zu sein.
    Numero episodio
    120
    Cast
    Kate Mulgrew, Robert Beltran, Robert Duncan McNeill, Roxann Dawson, Garrett Wang, Jeri Ryan, Ethan Phillips
    Regista
    David Livingston
    Sceneggiatura
    Brannon Braga, Joe Menosky
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstrasse des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie's in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.
  25. Muttis Kampf – Wir schaffen das!

    Categoria
    Comedyshow
    Informazioni sulla produzione
    Unterhaltung
    Paese di produzione
    D
    Anno di produzione
    2017
    Descrizione
    'Muttis Kampf' geht dahin, wo es in der Politik am meisten weh tut: zu den Politikern nach Hause. In 25 animierten Folgen á 8 Minuten wirft TELE 5 einen Blick hinter die Kulissen des Berliner Politbetriebs. Anknüpfend an den grossen Erfolg des Kultformats 'Höggschde Konzentration' werden wir Angela, Horst und Martin bei ihrem Ringen um die Krone begleiten...
    Numero episodio
    4
    Scheda
    Hintergrund: Hinter dem neuen Format steckt das Mastermind von Peter Rütten, der schon mit seiner Erfolgsreihe 'Höggschde Konzentration' massgeblich zum WM-Sieg von Jogis Jungs 2014 beitragen konnte. In 'Muttis Kampf' seziert Rütten mit Co-Autor Lasse Nolte (Kalkofes Mattscheibe, SchleFaZ) nun das politische Ränkespiel im Kampf um das Kanzlerinnenamt und setzt dabei auf eine animierte nationale Polit-Starbesetzung – von Angela Merkel über Martin Schulz, Sahra Wagenknecht, Cem Özdemir, Horst Seehofer und Christian Lindner bis hin zu Alexander Gauland, garniert mit Gastauftritten von internationalen Regierungsgrössen, gibt sich alles mit Rang und Namen ein Stelldichein. Eine explosive Polit-Mischung, die hochbrisante Insider-Informationen auf den Schirm bringt.
  26. Star Raiders: The Adventures of Saber Raine

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2016
    Descrizione
    Am Ende der Galaxie geht es um nichts weniger als das Schicksal des gesamten Universums: Der Sternenabenteurer Saber Raine hat den Auftrag, drei Elitesoldaten auf einer geheimnisvollen Mission zu begleiten. Die Prinzessin und der Prinz der Aresianer wurden entführt. Gegen die Macht aller bösen Kräfte: Sie müssen gefunden werden. Interstellare Aktion-Saga, die garantiert Herzklopfen verursacht.
    Cast
    Casper Van Dien, Cynthia Rothrock, James Lew, Sarah Sansoni, Mark Steven Grove, Adam Lipsius, Sara N. Salazar
    Regista
    Mark Steven Grove
    Sceneggiatura
    Mark Steven Grove
    Scheda
    Starinfo Casper Robert Van Dien: Bekannt wurde der Schauspieler mit seinen Rollen als Ty Moody in der Daily Soap 'Liebe Lüge Leidenschaft' (1968-2012) und als Griffin Stone in 'Beverly Hills, 90210' (1990). Bisher spielte er in über 50 Fernseh-, Kino- und TV-Serien mit: 1997 übernahm er z.B. die Hauptrolle in 'James Dean Schnelles Leben, schneller Tod', als 20. Tarzan der Filmgeschichte sprang er durch 'Tarzan und die verlorene Stadt' (1998), 1999 trat er gemeinsam mit Johnny Depp in 'Sleepy Hollow' auf. Wie schon in 'The Omega Code' (1999) ist er auch in 'Premonition Albträume werden wahr' gemeinsam mit seiner Frau Catherine Oxenberg, bekannt als Amanda Carrington aus 'Der Denver-Clan' und Tochter der serbischen Prinzessin Elisabeth von Jugoslawien, zu sehen. 2005 hatten die beiden eine eigene Reality-Serie: 'I married a Princess', die sie produzierten und in der sie als Darsteller agierten. Sie führen gemeinsam eine Produktionsfirma, die für familientaugliche und sozial verträgliche Filme stehen will. Mit dem Fantasy-Film 'Sleeping Beauty' stellte Van Dien 2014 seine erste Regiearbeit vor. Aus seiner ersten Ehe mit Robert Mitchums Enkelin Carrie stammen zwei Söhne, mit Catherine Oxenberg hat der attraktive Mime zwei Töchter. Nach alter Familientradition trägt jeder Erstgeborene bei den Van Diens den Namen Casper. Casper Van Diens Sohn aus erster Ehe ist der siebte in Folge.
  27. Dark Matter

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN
    Anno di produzione
    2015
    Descrizione
    Die Crew trifft ihren Anführer, Tabor Calchek, der ihr befiehlt, an Bord eines herumtreibenden, offensichtlich sehr beschädigten Frachters zu gehen und ihn zu bergen. Was Nummer Eins bis Sechs dort entdecken, sprengt jede Vorstellung: Alle Besatzungsmitglieder des Schiffes sind regelrecht abgeschlachtet worden. Doch wo ist der Schlächter...?
    Numero episodio
    5
    Cast
    Marc Bendavid, Melissa O'Neil, Anthony Lemke, Alex Mallari Jr., Jodelle Ferland, Roger R. Cross, Zoie Palmer
    Regista
    Lee Rose
    Sceneggiatura
    Paul Mullie
    Scheda
    Zur Serie: Die Idee für die Show kam dem Studio in Form eines vierbändigen Comicromans aus dem Hause Dark Horse Comics in Milwaukie, Oregon, ins Haus. Entworfen von Joseph Mallozzi und Paul Mullie. In zwei Episoden der Serie spielt die deutsche Schauspielerin Franka Potente ('Lola rennt') mit. Hintergrund der Handlung: Auf dem Raumschiff Raza erwachen die sechs Crewmitglieder Eins/Jace, Zwei/Portia, Drei/Marcus, Vier/Ryo, Fünf/Emily und Sechs/Griffin aus ihrem künstlichen Schlaf. Sie haben keine Erinnerung, wer sie sind, woher sie stammen, wie sie auf das Schiff gelangt sind und wie lange sie schon dort sind, geschweige denn, wohin die Reise geht. Lange Zeit, zu überlegen, haben sie allerdings nicht: Sie werden angegriffen! Schnell wird den sechs im Universum Gefangenen klar, dass sie aufeinander angewiesen sind. Sonst werden sie sterben und mitsamt dem Schiff untergehen. Denn eine Gefahr kommt in 'Dark Matter' selten allein... Starinfo Jodelle Ferland: Mit ihren zarten 22 Jahren kann Jodelle Micah Ferland seine beachtliche Reihe an Rollen in Kino und Fernsehen vorweisen. Mit sechs Jahren schon spielte sie die vierjährige Desi in 'Mermaid' und bekam gleich den Young Artist Award und – bis dato als jüngste Darstellerin überhaupt – eine Nominierung für den Daytime Emmy dafür. Und das sind nicht die einzigen Anerkennungen für ihr Talent geblieben. Seither spielte sie in Filmen wie 'Flammenhölle Las Vegas' (2001), 'They – Sie kommen', 'Carrie' (beide 2002), Stephen King's Kingdom Hospital (2004), in Terry Gilliam's 'Tideland' (2005) oder im viel beachteten 'Twilight'-Movie 'Eclipse – Biss zum Abendrot' (2010). Auch in diversen Serien wie 'Dark Angel' (2000),'Smallville' (2001) und 'The Collector' (2004) fehlte sie nicht. Wenn die junge Kanadierin einmal nicht vor der Kamera steht, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit ihrer Familie und ihren Freunden oder mit Sport und Kunst. Sie spielt Gitarre, zeichnet, liest, schwimmt und fährt gern Fahrrad.
  28. Dark Matter

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN
    Anno di produzione
    2015
    Descrizione
    Das Unterbewusstsein von Fünf soll angezapft werden. Dafür nutzen die Crewmitglieder der Raza chemische Hypnose und die neurale Verknüpfung des Raumschiffs. Fünf offenbart die dunkle Vergangenheit von Vier und Sechs. Und sie erkennt plötzlich die Zusammenhänge, weshalb sie auf dem Schiff ist, und kann in die Kindheit eines mysteriösen Jungen blicken.
    Numero episodio
    6
    Cast
    Marc Bendavid, Melissa O'Neil, Anthony Lemke, Alex Mallari Jr., Jodelle Ferland, Roger R. Cross, Zoie Palmer
    Regista
    Ron Murphy
    Sceneggiatura
    Paul Mullie
    Scheda
    Zur Serie: Die Idee für die Show kam dem Studio in Form eines vierbändigen Comicromans aus dem Hause Dark Horse Comics in Milwaukie, Oregon, ins Haus. Entworfen von Joseph Mallozzi und Paul Mullie. In zwei Episoden der Serie spielt die deutsche Schauspielerin Franka Potente ('Lola rennt') mit. Hintergrund der Handlung: Auf dem Raumschiff Raza erwachen die sechs Crewmitglieder Eins/Jace, Zwei/Portia, Drei/Marcus, Vier/Ryo, Fünf/Emily und Sechs/Griffin aus ihrem künstlichen Schlaf. Sie haben keine Erinnerung, wer sie sind, woher sie stammen, wie sie auf das Schiff gelangt sind und wie lange sie schon dort sind, geschweige denn, wohin die Reise geht. Lange Zeit, zu überlegen, haben sie allerdings nicht: Sie werden angegriffen! Schnell wird den sechs im Universum Gefangenen klar, dass sie aufeinander angewiesen sind. Sonst werden sie sterben und mitsamt dem Schiff untergehen. Denn eine Gefahr kommt in 'Dark Matter' selten allein... Starinfo Jodelle Ferland: Mit ihren zarten 22 Jahren kann Jodelle Micah Ferland seine beachtliche Reihe an Rollen in Kino und Fernsehen vorweisen. Mit sechs Jahren schon spielte sie die vierjährige Desi in 'Mermaid' und bekam gleich den Young Artist Award und – bis dato als jüngste Darstellerin überhaupt – eine Nominierung für den Daytime Emmy dafür. Und das sind nicht die einzigen Anerkennungen für ihr Talent geblieben. Seither spielte sie in Filmen wie 'Flammenhölle Las Vegas' (2001), 'They – Sie kommen', 'Carrie' (beide 2002), Stephen King's Kingdom Hospital (2004), in Terry Gilliam's 'Tideland' (2005) oder im viel beachteten 'Twilight'-Movie 'Eclipse – Biss zum Abendrot' (2010). Auch in diversen Serien wie 'Dark Angel' (2000),'Smallville' (2001) und 'The Collector' (2004) fehlte sie nicht. Wenn die junge Kanadierin einmal nicht vor der Kamera steht, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit ihrer Familie und ihren Freunden oder mit Sport und Kunst. Sie spielt Gitarre, zeichnet, liest, schwimmt und fährt gern Fahrrad.
  29. Out of the Dark

    Categoria
    Thriller
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA/COL/E
    Anno di produzione
    2014
    Descrizione
    Endlich ist es soweit: Die Harrimans samt Töchterchen Hannah ziehen nach Kolumbien. Sarah wird die Firma ihres Vaters übernehmen. Alles lässt sich wunderbar an, das Land, der frische Job, das tolle Haus. Doch da verschwindet Hannah. Ein Verdacht erhärtet sich. Über dem neuen Zuhause liegt ein Fluch, der schlimmer nicht sein könnte. Die kolumbianische Vergangenheit kehrt zurück in Horrorgestalt.
    Ripetizione
    W
    Cast
    Frank Cuervo, Pixie Davies, Alejandro Furth, Stephen Rea, Scott Speedman, Julia Stiles, Vanesa Tamayo
    Regista
    Lluís Quílez
    Sceneggiatura
    Javier Gullón, David Pastor, Àlex Pastor
    Scheda
    Stephen Rea: Er will nicht einfach ein Mann auf irgendeiner Liste sein: 'Mich interessierten gute Skripte Skripte, die von etwas handeln, das mein Schauspiel wirklich vorantreibt', erklärte der gebürtige Ire Stephen Rea einmal sein Ziel. Spätestens bei der Oskar-Nominierung für seine Rolle als Fergus in Neil Jordans 'The Crying Game' (1992) war klar, dass er diesem Anspruch gerecht wird. Ein Jahr später wurde der passionierte Theaterschauspieler zudem für seinen Auftritt in Frank McGuinness Broadway-Stück 'Someone Who'll Watch Over Me' für den Tony Award als Bester Schauspieler nominiert. Rea startete seine Karriere in den 1970ern, spielte in mehr als 55 Film- und Fernsehproduktionen, darunter in grossen Filmen wie 'Interview mit einem Vampir' (1994) und 'V for Vendetta' (2005). 2013 trug er seine frühere Frau, die IRA-Aktivistin Dolours Price in Belfast zu Grabe.
  30. Star Raiders: The Adventures of Saber Raine

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2016
    Descrizione
    Am Ende der Galaxie geht es um nichts weniger als das Schicksal des gesamten Universums: Der Sternenabenteurer Saber Raine hat den Auftrag, drei Elitesoldaten auf einer geheimnisvollen Mission zu begleiten. Die Prinzessin und der Prinz der Aresianer wurden entführt. Gegen die Macht aller bösen Kräfte: Sie müssen gefunden werden. Interstellare Aktion-Saga, die garantiert Herzklopfen verursacht.
    Ripetizione
    W
    Cast
    Casper Van Dien, Cynthia Rothrock, James Lew, Sarah Sansoni, Mark Steven Grove, Adam Lipsius, Sara N. Salazar
    Regista
    Mark Steven Grove
    Sceneggiatura
    Mark Steven Grove
    Scheda
    Starinfo Casper Robert Van Dien: Bekannt wurde der Schauspieler mit seinen Rollen als Ty Moody in der Daily Soap 'Liebe Lüge Leidenschaft' (1968-2012) und als Griffin Stone in 'Beverly Hills, 90210' (1990). Bisher spielte er in über 50 Fernseh-, Kino- und TV-Serien mit: 1997 übernahm er z.B. die Hauptrolle in 'James Dean Schnelles Leben, schneller Tod', als 20. Tarzan der Filmgeschichte sprang er durch 'Tarzan und die verlorene Stadt' (1998), 1999 trat er gemeinsam mit Johnny Depp in 'Sleepy Hollow' auf. Wie schon in 'The Omega Code' (1999) ist er auch in 'Premonition Albträume werden wahr' gemeinsam mit seiner Frau Catherine Oxenberg, bekannt als Amanda Carrington aus 'Der Denver-Clan' und Tochter der serbischen Prinzessin Elisabeth von Jugoslawien, zu sehen. 2005 hatten die beiden eine eigene Reality-Serie: 'I married a Princess', die sie produzierten und in der sie als Darsteller agierten. Sie führen gemeinsam eine Produktionsfirma, die für familientaugliche und sozial verträgliche Filme stehen will. Mit dem Fantasy-Film 'Sleeping Beauty' stellte Van Dien 2014 seine erste Regiearbeit vor. Aus seiner ersten Ehe mit Robert Mitchums Enkelin Carrie stammen zwei Söhne, mit Catherine Oxenberg hat der attraktive Mime zwei Töchter. Nach alter Familientradition trägt jeder Erstgeborene bei den Van Diens den Namen Casper. Casper Van Diens Sohn aus erster Ehe ist der siebte in Folge.
  31. Dark Matter

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN
    Anno di produzione
    2015
    Descrizione
    Die Crew trifft ihren Anführer, Tabor Calchek, der ihr befiehlt, an Bord eines herumtreibenden, offensichtlich sehr beschädigten Frachters zu gehen und ihn zu bergen. Was Nummer Eins bis Sechs dort entdecken, sprengt jede Vorstellung: Alle Besatzungsmitglieder des Schiffes sind regelrecht abgeschlachtet worden. Doch wo ist der Schlächter...?
    Numero episodio
    5
    Ripetizione
    W
    Cast
    Marc Bendavid, Melissa O'Neil, Anthony Lemke, Alex Mallari Jr., Jodelle Ferland, Roger R. Cross, Zoie Palmer
    Regista
    Lee Rose
    Sceneggiatura
    Paul Mullie
    Scheda
    Zur Serie: Die Idee für die Show kam dem Studio in Form eines vierbändigen Comicromans aus dem Hause Dark Horse Comics in Milwaukie, Oregon, ins Haus. Entworfen von Joseph Mallozzi und Paul Mullie. In zwei Episoden der Serie spielt die deutsche Schauspielerin Franka Potente ('Lola rennt') mit. Hintergrund der Handlung: Auf dem Raumschiff Raza erwachen die sechs Crewmitglieder Eins/Jace, Zwei/Portia, Drei/Marcus, Vier/Ryo, Fünf/Emily und Sechs/Griffin aus ihrem künstlichen Schlaf. Sie haben keine Erinnerung, wer sie sind, woher sie stammen, wie sie auf das Schiff gelangt sind und wie lange sie schon dort sind, geschweige denn, wohin die Reise geht. Lange Zeit, zu überlegen, haben sie allerdings nicht: Sie werden angegriffen! Schnell wird den sechs im Universum Gefangenen klar, dass sie aufeinander angewiesen sind. Sonst werden sie sterben und mitsamt dem Schiff untergehen. Denn eine Gefahr kommt in 'Dark Matter' selten allein... Starinfo Jodelle Ferland: Mit ihren zarten 22 Jahren kann Jodelle Micah Ferland seine beachtliche Reihe an Rollen in Kino und Fernsehen vorweisen. Mit sechs Jahren schon spielte sie die vierjährige Desi in 'Mermaid' und bekam gleich den Young Artist Award und – bis dato als jüngste Darstellerin überhaupt – eine Nominierung für den Daytime Emmy dafür. Und das sind nicht die einzigen Anerkennungen für ihr Talent geblieben. Seither spielte sie in Filmen wie 'Flammenhölle Las Vegas' (2001), 'They – Sie kommen', 'Carrie' (beide 2002), Stephen King's Kingdom Hospital (2004), in Terry Gilliam's 'Tideland' (2005) oder im viel beachteten 'Twilight'-Movie 'Eclipse – Biss zum Abendrot' (2010). Auch in diversen Serien wie 'Dark Angel' (2000),'Smallville' (2001) und 'The Collector' (2004) fehlte sie nicht. Wenn die junge Kanadierin einmal nicht vor der Kamera steht, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit ihrer Familie und ihren Freunden oder mit Sport und Kunst. Sie spielt Gitarre, zeichnet, liest, schwimmt und fährt gern Fahrrad.
  32. Dark Matter

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN
    Anno di produzione
    2015
    Descrizione
    Das Unterbewusstsein von Fünf soll angezapft werden. Dafür nutzen die Crewmitglieder der Raza chemische Hypnose und die neurale Verknüpfung des Raumschiffs. Fünf offenbart die dunkle Vergangenheit von Vier und Sechs. Und sie erkennt plötzlich die Zusammenhänge, weshalb sie auf dem Schiff ist, und kann in die Kindheit eines mysteriösen Jungen blicken.
    Numero episodio
    6
    Ripetizione
    W
    Cast
    Marc Bendavid, Melissa O'Neil, Anthony Lemke, Alex Mallari Jr., Jodelle Ferland, Roger R. Cross, Zoie Palmer
    Regista
    Ron Murphy
    Sceneggiatura
    Paul Mullie
    Scheda
    Zur Serie: Die Idee für die Show kam dem Studio in Form eines vierbändigen Comicromans aus dem Hause Dark Horse Comics in Milwaukie, Oregon, ins Haus. Entworfen von Joseph Mallozzi und Paul Mullie. In zwei Episoden der Serie spielt die deutsche Schauspielerin Franka Potente ('Lola rennt') mit. Hintergrund der Handlung: Auf dem Raumschiff Raza erwachen die sechs Crewmitglieder Eins/Jace, Zwei/Portia, Drei/Marcus, Vier/Ryo, Fünf/Emily und Sechs/Griffin aus ihrem künstlichen Schlaf. Sie haben keine Erinnerung, wer sie sind, woher sie stammen, wie sie auf das Schiff gelangt sind und wie lange sie schon dort sind, geschweige denn, wohin die Reise geht. Lange Zeit, zu überlegen, haben sie allerdings nicht: Sie werden angegriffen! Schnell wird den sechs im Universum Gefangenen klar, dass sie aufeinander angewiesen sind. Sonst werden sie sterben und mitsamt dem Schiff untergehen. Denn eine Gefahr kommt in 'Dark Matter' selten allein... Starinfo Jodelle Ferland: Mit ihren zarten 22 Jahren kann Jodelle Micah Ferland seine beachtliche Reihe an Rollen in Kino und Fernsehen vorweisen. Mit sechs Jahren schon spielte sie die vierjährige Desi in 'Mermaid' und bekam gleich den Young Artist Award und – bis dato als jüngste Darstellerin überhaupt – eine Nominierung für den Daytime Emmy dafür. Und das sind nicht die einzigen Anerkennungen für ihr Talent geblieben. Seither spielte sie in Filmen wie 'Flammenhölle Las Vegas' (2001), 'They – Sie kommen', 'Carrie' (beide 2002), Stephen King's Kingdom Hospital (2004), in Terry Gilliam's 'Tideland' (2005) oder im viel beachteten 'Twilight'-Movie 'Eclipse – Biss zum Abendrot' (2010). Auch in diversen Serien wie 'Dark Angel' (2000),'Smallville' (2001) und 'The Collector' (2004) fehlte sie nicht. Wenn die junge Kanadierin einmal nicht vor der Kamera steht, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit ihrer Familie und ihren Freunden oder mit Sport und Kunst. Sie spielt Gitarre, zeichnet, liest, schwimmt und fährt gern Fahrrad.
  33. Starhunter

    Der Schlächter von Callisto

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN
    Anno di produzione
    2000
    Descrizione
    Dante und Luc holen den Verbrecher Novak vom Pluto ab, der bereits unzählige Menschen abgeschlachtet hat, um der Wahrheit über die vier ausserirdischen Gene zu erfahren. Caravaggio und Percy müssen sich unterdessen an Bord ihres Raumschiffs 'Tulip' mit einem gefährlichen Virus auseinandersetzen
    Numero episodio
    3
    Cast
    Michael Paré, Tanya Allen, Claudette Roche, Murray Melvin, Stephen Marcus, Noémie Kocher, Michael Halsey
    Regista
    Luc Chalifour
    Sceneggiatura
    Daniel D'Or, Julian Fikus, Nelu Ghiran, Philip Jackson
    Scheda
    Zur Serie: Die nur zwei Staffeln umfassende Science-Fiction-Serie verlegt -ähnlich dem ein Jahr später entstandenen Konkurrenzprodukt 'Firefly' – die Geschichte von der Eroberung des amerikanischen Westens in den Weltraum. Der Titelsong 'Darker Star' in Staffel 2 wird von Peter Gabriel gesungen. Bis auf Tanya Allen als Dante Montanas Nichte Percy ist die Besetzung der 'Tulip'-Crew der zweiten Staffel, die 25 Jahre später als die erste angesiedelt ist, neu: Clive Robertson ist dann in der Rolle von Travis Montana auf der Suche nach seinem Vater zu sehen.Hintergrund der Handlung: Dante Montana arbeitet im Jahr 2275 als moderner Kopfgeldjäger. Sein Revier ist der Weltraum, den die Menschen längst erobert und kolonialisiert haben. Um Gesetzlosigkeit in der unendlichen Weite des Universums im Zaum zu halten, begibt sich Dante Montana mit seiner Crew – Nichte Percy, Waffenexpertin Luc und dem holographischen Offizier Caravaggio – auf die Jagd nach intergalaktischen Verbrechern. Zudem hat er noch eine alte Rechnung zu begleichen mit den Leuten, die vor zehn Jahren seine Frau getötet und sein Sohn entführt haben. Seitdem lebt Dante in der Hoffnung, seinen Jungen wieder zu finden. Doch der getriebene Starhunter ahnt nicht, dass seine Partnerin Luc ein doppeltes Spiel spielt: Im geheimen Auftrag einer mächtigen Organisation namens 'The Orchard' sammelt sie Informationen über eine geheimnisvolle ausserirdische Substanz, die ungeheure Macht verleihen kann. Starinfo Michael Paré: Für seine Mutter war es nicht leicht: Nach dem frühen Tod ihres Mannes musste sie den kleinen Michael und seine neun Geschwister allein durchbringen. Michael Paré wuchs in Brooklyn auf und arbeitete zunächst als Koch. Seine ersten Filmrollen verdankt er einem aufmerksamen Castingagenten, der ihn in einem New Yorker Restaurant sah. Der 1958 geborene Schauspieler war daraufhin in Roland Emmerichs 'Das Philadelphia Experiment' (1984), Walter Hills 'Strassen in Flammen' (1984) und John Carpenters 'Das Dorf der Verdammten' (1995) zu sehen. Zuletzt sah man den Actionstar 2009 in David Lynchs Thriller-Puzzle 'Inland Empire' – an der Seite von berühmten Kollegen wie Laura Dern, Jeremy Irons und Harry Dean Stanton. Paré lebt mit seiner dritten Frau in Amsterdam, das Paar hat ein Kind.
  34. Der rosarote Panther The Pink Panther

    Rosarotes Anglerlatein / Der automatische Inspektor / Der rosarote Fotoschreck

    Categoria
    Zeichentrick
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1969
    Descrizione
    'Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!' Diese Worte sind Kult. Und der rosa Panther hält Wort! Paulchen und sein immerwährendes Chaos sind wieder da. Mit ihm: die blaue Elise, die rote Ameise, der Inspektor, Sergeant Deux-Deux, der Commissioner, der Hai, die beiden Kröten Sancho und Pancho, der gelbe Kranich, der kleine Mann und nicht zuletzt der herrlich reimende Sprecher...
    Numero episodio
    14
    Cast
    Edgar Ott; Erich Ebert; Gert Günther Hoffmann; Marianne Wischmann; Thomas Keck
    Regista
    Friz Freleng
    Scheda
    Zur Serie: Die Figur des 'Rosaroten Panther' entstand bei der Entwicklung des Vorspanns zu Blake Edwards Kino-Krimikomödie 'Der rosarote Panther' von 1963, in dem es um den berühmten rosa Diamanten und ein meisterhaft diebisches Phantom geht. Der Regisseur betraute das damals gerade frisch gestartete Trickfilmstudio DePatie-Freleng Enterprises mit der Animation. Der gezeichnete Panther kam derart gut an, dass die Comicmacher beschlossen, eine Serie daraus zu generieren. Als erstes erwuchs daraus der Kino-Vorfilm 'Der rosarote Schmierfink' (1964), der gleich im selben Jahr einen Oscar gewann. In der Folge wurden über 100 dieser Kurzfilme für die Kinos hergestellt, die dann ab 1969 in den USA und ab 1973 auch in Deutschland als Kinderserie im TV liefen. War der Panther in den Staaten noch überwiegend stumm, bekam er hierzulande den in Versen deklamierenden Sprecher zur Seite und seinen Vornamen Paul bzw. Paulchen.
  35. Der rosarote Panther The Pink Panther

    Rosarot und schrottreif / Paris im Diamanenfieber / Der rosarote Holzfäller

    Categoria
    Zeichentrick
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1969
    Descrizione
    'Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!' Diese Worte sind Kult. Und der rosa Panther hält Wort! Paulchen und sein immerwährendes Chaos sind wieder da. Mit ihm: die blaue Elise, die rote Ameise, der Inspektor, Sergeant Deux-Deux, der Commissioner, der Hai, die beiden Kröten Sancho und Pancho, der gelbe Kranich, der kleine Mann und nicht zuletzt der herrlich reimende Sprecher...
    Numero episodio
    15
    Cast
    Edgar Ott; Erich Ebert; Gert Günther Hoffmann; Marianne Wischmann; Thomas Keck
    Regista
    Friz Freleng
    Scheda
    Zur Serie: Die Figur des 'Rosaroten Panther' entstand bei der Entwicklung des Vorspanns zu Blake Edwards Kino-Krimikomödie 'Der rosarote Panther' von 1963, in dem es um den berühmten rosa Diamanten und ein meisterhaft diebisches Phantom geht. Der Regisseur betraute das damals gerade frisch gestartete Trickfilmstudio DePatie-Freleng Enterprises mit der Animation. Der gezeichnete Panther kam derart gut an, dass die Comicmacher beschlossen, eine Serie daraus zu generieren. Als erstes erwuchs daraus der Kino-Vorfilm 'Der rosarote Schmierfink' (1964), der gleich im selben Jahr einen Oscar gewann. In der Folge wurden über 100 dieser Kurzfilme für die Kinos hergestellt, die dann ab 1969 in den USA und ab 1973 auch in Deutschland als Kinderserie im TV liefen. War der Panther in den Staaten noch überwiegend stumm, bekam er hierzulande den in Versen deklamierenden Sprecher zur Seite und seinen Vornamen Paul bzw. Paulchen.
  36. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Joyce Meyer

    Categoria
    Allgemein
    Informazioni sulla produzione
    Kirche
    Paese di produzione
    USA
    Numero episodio
    2169
    Scheda
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
  37. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  38. Joyce Meyer – Das Leben geniessen Joyce Meyer

    Categoria
    Allgemein
    Informazioni sulla produzione
    Kirche
    Paese di produzione
    USA
    Numero episodio
    2170
    Scheda
    Die US-amerikanische Predigerin Joyce Meyer will Hilfestellung für das Leben anhand der Lehren der Bibel geben. Sowohl in ihren Fernsehpredigten als auch in ihren Büchern geht es darum, wie man ein gottgesegnetes Leben führen kann.
  39. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  40. Star Trek – Raumschiff Voyager Star Trek: Voyager

    Geheimnisvolle Intelligenz

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1999
    Descrizione
    Ein Notruf bringt die Voyager von ihrem Kurs ab zu einem Klasse-M-Planeten. Doch statt eines Lebewesens findet man Metallstücke, die zur Überraschung des Docs künstliche Intelligenzen in sich bergen. Eines davon ist eine Massenvernichtungswaffe. Der Holodoc will sie mit an Bord nehmen und sie von ihrer Intelligenz trennen. Aber kaum an Bord, verfolgt die Bombe ihre eigenen Ziele.
    Numero episodio
    119
    Ripetizione
    W
    Cast
    Kate Mulgrew, Robert Beltran, Robert Duncan McNeill, Roxann Dawson, Garrett Wang, Jeri Ryan, Ethan Phillips
    Regista
    John T. Kretchmer
    Sceneggiatura
    Michael Taylor, Kenneth Biller
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstrasse des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie's in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.
Nessuna video trovata.