search.ch
Sono state selezionate solo . Mostra tuttoNessuna categoria non è selezionata. Mostra tuttoNessuna trasmissione corrisponde ai criteri di ricerca.
1-40 di 115 voci

Trasmissioni future

  1. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  2. Der rosarote Panther The Pink Panther

    Der rosarote Pfusch am Bau / Ganovenjagd mit Bully / Der rosarote Drachenbauer

    Categoria
    Zeichentrick
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1969
    Descrizione
    'Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!' Diese Worte sind Kult. Und der rosa Panther hält Wort! Paulchen und sein immerwährendes Chaos sind wieder da. Mit ihm: die blaue Elise, die rote Ameise, der Inspektor, Sergeant Deux-Deux, der Commissioner, der Hai, die beiden Kröten Sancho und Pancho, der gelbe Kranich, der kleine Mann und nicht zuletzt der herrlich reimende Sprecher...
    Numero episodio
    9
    Cast
    Edgar Ott, Erich Ebert, Gert Günther Hoffmann, Marianne Wischmann, Thomas Keck
    Regista
    Friz Freleng
    Scheda
    Zur Serie: Die Figur des 'Rosaroten Panther' entstand bei der Entwicklung des Vorspanns zu Blake Edwards Kino-Krimikomödie 'Der rosarote Panther' von 1963, in dem es um den berühmten rosa Diamanten und ein meisterhaft diebisches Phantom geht. Der Regisseur betraute das damals gerade frisch gestartete Trickfilmstudio DePatie-Freleng Enterprises mit der Animation. Der gezeichnete Panther kam derart gut an, dass die Comicmacher beschlossen, eine Serie daraus zu generieren. Als erstes erwuchs daraus der Kino-Vorfilm 'Der rosarote Schmierfink' (1964), der gleich im selben Jahr einen Oscar gewann. In der Folge wurden über 100 dieser Kurzfilme für die Kinos hergestellt, die dann ab 1969 in den USA und ab 1973 auch in Deutschland als Kinderserie im TV liefen. War der Panther in den Staaten noch überwiegend stumm, bekam er hierzulande den in Versen deklamierenden Sprecher zur Seite und seinen Vornamen Paul bzw. Paulchen.
  3. Star Trek – Raumschiff Voyager Star Trek: Voyager

    Der Schwarm

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1996
    Descrizione
    Um einen monatelangen Umweg zu vermeiden, muss die Voyager das Territorium einer unbekannten insektenartigen Rasse überqueren. Doch die Insektenwesen reagieren aggressiv und verletzen Paris und Torres. Janeway geht trotzdem nicht vom Kurs ab. Da wird die Voyager von Tausenden kleiner Schiffe angegriffen, die sich auf die Hülle setzen und die Energie absaugen.
    Numero episodio
    46
    Ripetizione
    W
    Cast
    Kate Mulgrew, Robert Beltran, Robert Duncan McNeill, Ethan Phillips, Tim Russ, Garrett Wang, Roxann Dawson
    Regista
    Alexander Singer
    Sceneggiatura
    Michael Sussman
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstrasse des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie's in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.
  4. Stargate Stargate SG-1

    200

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2006
    Descrizione
    Martin Lloyd, der durch seine Fernsehserie 'Wurmloch Extrem' vor einiger Zeit Bekanntschaft mit dem SG-1 Team gemacht hatte, bittet Mitchells Team um Hilfe beim Schreiben eines Drehbuches. Er will einen Film über das Stargate-Programm drehen. Das Pentagon ist begeistert von der Idee. Mitchell dagegen ist wenig erfreut, da eigentlich seine 200. Stargate-Mission anstehen würde.
    Numero episodio
    198
    Cast
    Ben Browder, Michael Shanks, Amanda Tapping, Christopher Judge, Beau Bridges, Claudia Black
    Regista
    Martin Wood
    Scheda
    Serienkurztext: Das Stargate, aufgebaut in einem geheimen US-Militärkomplex, ist das Relikt einer uralten Zivilisation. Über dieses Tor gelangt man sekundenschnell zu unzähligen anderen Planeten, auf denen sich weitere Stargates befinden. Das Team von Colonel Cameron Mitchell hat die Aufgabe, über diese besonderen Alltransfers Kontakte zu anderen Zivilisationen zu knüpfen und die Erde gegen Angriffe von aussen zu schützen, aber auch die Entstehung des Lebens und Lebensformen auf fremden Planeten zu erforschen.Die Serie basiert auf Roland Emmerichs gleichnamigem Kinofilm (1994) und setzt dessen Handlung direkt fort.
  5. Stargate Stargate SG-1

    Adrias Macht

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2006
    Descrizione
    Adria versucht die Bewohner eines Planeten zu einem Bündnis mit den Ori zu überreden. Plötzlich wird durch eine geheimnisvolle Waffe jedoch alles Leben auf dem Planeten zerstört. Einzig Adria überlebt den Vorfall. Sie will herausfinden, wer die Waffe einsetzte und auch das SG-1 Team verfolgt dieses Ziel. Mitchells Team findet heraus, dass die Waffe von Dakara aus bedient wurde.
    Numero episodio
    199
    Cast
    Ben Browder, Michael Shanks, Amanda Tapping, Christopher Judge, Beau Bridges, Claudia Black
    Regista
    Andy Mikita
    Scheda
    Serienkurztext: Das Stargate, aufgebaut in einem geheimen US-Militärkomplex, ist das Relikt einer uralten Zivilisation. Über dieses Tor gelangt man sekundenschnell zu unzähligen anderen Planeten, auf denen sich weitere Stargates befinden. Das Team von Colonel Cameron Mitchell hat die Aufgabe, über diese besonderen Alltransfers Kontakte zu anderen Zivilisationen zu knüpfen und die Erde gegen Angriffe von aussen zu schützen, aber auch die Entstehung des Lebens und Lebensformen auf fremden Planeten zu erforschen.Die Serie basiert auf Roland Emmerichs gleichnamigem Kinofilm (1994) und setzt dessen Handlung direkt fort.
  6. Star Trek – Raumschiff Voyager Star Trek: Voyager

    Das Wurmloch

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1996
    Descrizione
    Die Voyager sieht die Chance, durch das Barzan-Wurmloch in den Alpha-Quadranten zu gelangen. Doch es will nicht gelingen. Auf einem unterentwickelten Planeten finden Paris und Chakotay den Auslöser: Dr. Arridor und Kol, zwei Ferengi, die hierher verschlagen wurden, lassen sich von der Bevölkerung als Götter anbeten und beuten sie aus.
    Numero episodio
    47
    Cast
    Kate Mulgrew, Ethan Phillips, Robert Beltran, Tim Russ, Garrett Wang, Robert Picardo, Jennifer Lien
    Regista
    Cliff Bole
    Sceneggiatura
    Joe Menosky
    Scheda
    Auszeichnungen (Auswahl): Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1995). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (1999). Emmy für die Besten Visuellen Effekte (2001). Emmy für die Beste Titelmelodie (1995). Emmy für das Beste Make-Up (1996). Emmy für das Beste Hairstyling (1997). Emmy für die Beste Musik (2001). 27 Emmy-Nominierungen zwischen 1995 und 2001, u.a. für den Besten Ton und die Beste Musik. Saturn Award-Spezialpreis 2005. Saturn Awards für Jeri Ryan (2001) und Kate Mulgrew (1998). Fünf Saturn Award-Nominierungen zwischen 1998 und 2001, u.a. für die Beste Serie und den Besten Nebendarsteller (Robert Picardo). Drei ASCAP-Awards in Folge für die Beste TV-Serie (1999, 2000. 2001). Zwei Satellite Awards für Kate Mulgrew und Jeri Ryan (1998, 1999). Zwei Hollywood Makeup Artist and Hair Stylist Guild Awards für das Innovativste Hairstyling, plus drei weitere Nominierungen. International Monitor Award für die Besten Effekte (1999). Golden Eagle Award für Robert Picardo (1997). Young Artist Award für Scarlett Pomers (1999).Zur Serie: Gemeinsam mit den verfeindeten Maquis ist die Crew der Voyager von einem fremden Wesen 70.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in eine unbekannte Milchstrasse des Delta Quadranten geschleudert worden. 70 Jahre werden sie brauchen, um jemals wieder in heimatliche Gefilde zu gelangen, über weite Strecken müssen sie unbekannte Universen durchqueren, schwere Kämpfe, Nöte und diverse Abenteuer bestehen. Deshalb wollen sich die beiden Kontrahenten für die weite Heimreise zusammentun...Hintergrund zur Serie: ,Raumschiff Voyager' ist die vierte im Star-Trek-Universum angesiedelte Fernsehserie. Sie wurde zwischen 1995 und 2001 in sieben Staffeln in den USA produziert. Die Rolle von Captain Kathryn Janeway ist die einzige weibliche Hauptrolle in einer Star-Trek-Serie. Roxann Dawson alias B'Elanna Torres wurde während der Dreharbeiten der vierten Staffel schwanger. Nur im Zweiteiler ,Das Tötungsspiel' ist die Schwangerschaft auch Teil der Geschichte. Damit man den Bauch nicht sieht, trägt sie über mehrere Folgen einen Umhang. Das etwa 1,55 Meter lange Haupt-Film-Modell der Voyager wurde während der ,40 Years of Star Trek: The Collection Auction' bei Christie's in New York am 5. Oktober 2006 für 132.000 US-Dollar versteigert.
  7. Star Trek – Das nächste Jahrhundert Star Trek: The Next Generation

    Das Standgericht

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1991
    Descrizione
    Admiral Satie ermittelt auf der Enterprise: Der klingonische Exobiologe J'dan soll von hier aus Daten an die Romulaner übermittelt haben. Ausserdem besteht der Verdacht der Sabotage. Nach und nach stellt sich heraus, dass ausser J'dan noch weitere Spione an Bord sein müssen. Ein Verhör jagt nun das andere. Selbst Picard gerät ins Visier von Satie.
    Numero episodio
    95
    Cast
    Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner, LeVar Burton, Michael Dorn, Marina Sirtis, Gates McFadden
    Regista
    Jonathan Frakes
    Sceneggiatura
    Jeri Taylor
    Scheda
    Auszeichnungen: u.a. 18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994). 45 Primetime Emmy-Nominierungen. Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken – das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, grösseren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Ausserirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem grossen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit ausserirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery 'Scotty' Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard 'Pille' McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg – Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er – als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum – einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen. In den letzten Jahren konzentrierte er sich wieder hauptsächlich auf die Arbeit am Theater, wo er als 19-Jähriger seine Schauspielkarriere begann.
  8. Fire from Below – Die Flammen werden dich finden Fire from Below

    Categoria
    Katastrophen
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2009
    Descrizione
    Endlich Ferien: Jake ist gerade mit seiner Zukünftigen in einem Ferienhaus, als in der Nähe eine Lithiumader entdeckt wird. Das allein ist kein Problem. Doch als das Metall mit Wasser in Berührung kommt, bricht eine Feuer-Katastrophe ungeahnten Ausmasses los. Kann der Erdbebenexperte Jake die Gefahr bannen? Ein Heidenspass für Katastophenfilm-Liebhaber und Fans des schlechten Geschmacks.
    Cast
    Kevin Sorbo, GiGi Erneta, Maeghan Albach, Chris Combs, Alex Cord, Pattie Crawford, Jim Dougherty
    Regista
    Andrew Stevens, Jim Wynorski
    Sceneggiatura
    Jim Wynorski, William Langlois
    Critica
    'Kevin Sorbo (,Hercules', ,Walking Tall 2 + 3') rettet in Andrew Steven' und Jim Wynorskis Actionstreifen 'Fire From Below' die USA vor hochentzündlichem und intelligentem (!) Lithium. Das hört sich strohdumm an? Und das ist es – unter Garantie – auch!' (filmstarts.de). Starinfo Kevin Sorbo: 'Das ist kein Jim Beam'. Mit dem markigen Spruch aus einem Spot für Whiskey erlangte der ehemalige Werbedarsteller Bekanntheit. Danach feierte der 1958 geborene Amerikaner als Titelheld der TV-Serie ,Hercules' (1995) seinen Durchbruch. Was niemand wusste: Während des Drehs erlitt Sorbo eine Reihe von kleinen Schlaganfällen, was vor der Öffentlichkeit geheim gehalten wurde: 'Ich hatte das Gefühl, dass ich über Nacht vom kraftvollen, jungen Kerl in jemanden verwandelt worden war, der sich an Stühlen festhalten muss und fünf Jahre ins Badezimmer benötigt', sagt Sorbo über seine schlimme Krankheit. Er machte sie zum Thema seiner Autobiografie ,True Strength: My Journey from Hercules to Mere Mortal and How Nearly Dying Saved My Life'. Sorbo, der auch im Fantasy-Kultfilm ,Kull – Der Eroberer' (1997) die Titelrolle spielte, konnte nach Ende von ,Hercules' in der Sci-Fi-Serie ,Andromeda' (2000) mit einer weiteren Hauptrolle reüssieren. In allen fünf Teilen der 'Mythica'-Reihe übernahm er die Rolle des Zauberers Gojun Pye. Der dreifache Familienvater, der bis heute mit seiner ,Hercules'-Partnerin Sam Jenkins verheiratet ist, setzt sich neben der Schauspielerei für eine Organisation ein, die Grossstadtkindern eine positive Lebenseinstellung vermitteln will.
  9. Air Panic Panic

    Categoria
    Action
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2002
    Descrizione
    Computerfachmann Neil macht eine grausige Entdeckung: Ein verrückter Hacker lässt mithilfe eines Virus reihenweise Flugzeuge abstürzen. Neil kann die Katastrophenserie nur stoppen, wenn er selbst an Bord einer der Maschinen geht. In der Luft kommt es zu einem dramatischen Show-Down. Die Spannung stürzt garantiert nicht ab!
    Cast
    Rodney Rowland, Kristanna Loken, Alexander Enberg, Ted Shackelford, Barbara Carrera, Scott Michael Campbell, Tucker Smallwood
    Regista
    Bob Misiorowski
    Sceneggiatura
    Jace Anderson, Adam Gierasch
    Scheda
    Kurz vor dem 4. Juli, dem Independence Day, stürzen über den USA mehrere Flugzeuge auf mysteriöse Weise ab. Die Armee und die Flugsicherungseinheit FAA sehen ausländische Terroristen als Täter. Nur der FAA-Analyst Neil McCabe hat eine andere Theorie: Er vermutet, dass Computerhacker die Elektronik der Flugzeuge manipulieren und so zum Absturz bringen. In einem Rennen gegen die Zeit versucht er zusammen mit seinem Partner Rudy, die nächste Katastrophe zu verhindern...
    Critica
    In einer wenig logischen und überfrachteten Story werden die altbekannten Genrezutaten präsentiert. Die mässig inszenierten Panikattacken an Bord und die hölzernen Dialoge lassen wenig Spannung aufkommen, und die Animationen sind selbst für Laien offensichtlich mit billigstem Computer-Equipment erstellt.
  10. Kung Fu Killer

    Categoria
    Action
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2008
    Descrizione
    Crane sinnt auf Rache. Warlord Khan hat das Kloster brutal angegriffen, in dem der Martial Arts-Meister ausgebildet wurde. Ausserdem unterdrückt Khan die Bauern um Shanghai und zwingt sie zum Mohnanbau. Gemeinsam mit Sängerin Jane und Nachtclubbetreiber Bingo versucht Crane, dem Gangster den Garaus zu machen. Harter Auftakt des Martial-Arts-Spektakels mit genialem David Carradine.
    Numero episodio
    1
    Ripetizione
    W
    Cast
    David Carradine, Daryl Hannah, Jimmy Taenaka, Lim Kay Tong, Lim Yu-Beng, Osric Chau, Christian Joel Lee
    Regista
    Philip Spink
    Sceneggiatura
    Jacqueline Feather, David Seidler
    Scheda
    David Carradine schlüpft für den Zweiteiler noch einmal in die Rolle, die ihn in der Serie 'Kung Fu' in den 1970er Jahren zum Durchbruch verhalf. Starinfo David Carradine: Er war ein Haudegen mit dem Herz eines Künstlers. Als Jugendlicher wurde der 1936 geborene Kalifornier von einer Besserungsanstalt in die nächste geschickt, bevor er begann, an der San Francisco State University Musiktheorie und Komposition zu studieren. Über eine Shakespeare-Theatergruppe kam er nach einem zweijährigen Militärdienst zur Schauspielerei. Diese Entscheidung betrachtete er zwar als die beste seines Lebens, dennoch gehörte Carradines 'erste Liebe der Musik, Bildhauerei ist meine zweite, Schauspielerei die dritte.' Wer hätte das erwartet, von einem Mann, der mit der Martial-Arts-Serie 'Kung Fu' begann und sich als Bösewicht in Produktionen wie 'McQuade, der Wolf' oder 'Kill Bill' in die Herzen der Zuschauer spielte? Zu seinen weiteren Aktivitäten gehörten Regieführen und Schreiben. Sein Buch 'Spirit of Shaolin – Eine Kung-Fu-Philosophie' erschien 2006 auch in Deutschland. David Carradine starb am 03. Juni 2009 in einem Hotelzimmer in Bangkok, vermutlich aufgrund erotischer Strangulationsspiele.
    Critica
    'Die sorgsam entwickelte Miniserie wurde David Carradine auf den Leib geschrieben.' (Lexikon des internationalen Films)Hintergrund: David Carradine schlüpft für den Zweiteiler noch einmal in die Rolle, die ihn in der Serie 'Kung Fu' in den 1970er Jahren zum Durchbruch verhalf.Starinfo David Carradine: Er war ein Haudegen mit dem Herz eines Künstlers. Als Jugendlicher wurde der 1936 geborene Kalifornier von einer Besserungsanstalt in die nächste geschickt, bevor er begann, an der San Francico State University Musiktheorie und Komposition zu studieren. Über eine Shakespeare-Theatergruppe kam er nach einem zweijährigen Militärdienst zur Schauspielerei. Diese Entscheidung betrachtete er zwar als die beste seines Lebens, dennoch gehörte Carradines 'erste Liebe der Musik, Bildhauerei ist meine zweite, Schauspielerei die dritte.' Wer hätte das erwartet, von einem Mann, der mit der Martial-Arts-Serie 'Kung Fu' begann und sich als Bösewicht in Produktionen wie 'McQuade, der Wolf' oder 'Kill Bill' in die Herzen der Zuschauer spielte? Zu seinen weiteren Aktivitäten gehörten Regieführen und Schreiben. Sein Buch 'Spirit of Shaolin – Eine Kung-Fu-Philosophie' erschien 2006 auch in Deutschland. David Carradine starb am 03. Juni 2009 in einem Hotelzimmer in Bangkok, vermutlich aufgrund erotischer Strangulationsspiele.
  11. Kung Fu Killer

    Categoria
    Action
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2008
    Descrizione
    Jane wird entführt und soll bei Vollmond versteigert werden. Crane und Bingo versuchen verzweifelt, das zu verhindern. Doch Bai, der seit ihrer gemeinsamen Zeit im Wudang Tempel eine Rechnung mit Crane offen hat, und andere Hindernisse erschweren die Rettungsversuche... Dieses kampfkräftige Finale lässt bei Genre-Fans keine Wünsche offen.
    Numero episodio
    2
    Ripetizione
    W
    Cast
    David Carradine, Daryl Hannah, Jimmy Taenaka, Lim Kay Tong, Lim Yu-Beng, Osric Chau, Christian Joel Lee
    Regista
    Philip Spink
    Sceneggiatura
    Jacqueline Feather, David Seidler
    Scheda
    David Carradine schlüpft für den Zweiteiler noch einmal in die Rolle, die ihn in der Serie 'Kung Fu' in den 1970er Jahren zum Durchbruch verhalf. Starinfo David Carradine: Er war ein Haudegen mit dem Herz eines Künstlers. Als Jugendlicher wurde der 1936 geborene Kalifornier von einer Besserungsanstalt in die nächste geschickt, bevor er begann, an der San Francisco State University Musiktheorie und Komposition zu studieren. Über eine Shakespeare-Theatergruppe kam er nach einem zweijährigen Militärdienst zur Schauspielerei. Diese Entscheidung betrachtete er zwar als die beste seines Lebens, dennoch gehörte Carradines 'erste Liebe der Musik, Bildhauerei ist meine zweite, Schauspielerei die dritte.' Wer hätte das erwartet, von einem Mann, der mit der Martial-Arts-Serie 'Kung Fu' begann und sich als Bösewicht in Produktionen wie 'McQuade, der Wolf' oder 'Kill Bill' in die Herzen der Zuschauer spielte? Zu seinen weiteren Aktivitäten gehörten Regieführen und Schreiben. Sein Buch 'Spirit of Shaolin – Eine Kung-Fu-Philosophie' erschien 2006 auch in Deutschland. David Carradine starb am 03. Juni 2009 in einem Hotelzimmer in Bangkok, vermutlich aufgrund erotischer Strangulationsspiele.
    Critica
    'Die sorgsam entwickelte Miniserie wurde David Carradine auf den Leib geschrieben.' (Lexikon des internationalen Films)Hintergrund: David Carradine schlüpft für den Zweiteiler noch einmal in die Rolle, die ihn in der Serie 'Kung Fu' in den 1970er Jahren zum Durchbruch verhalf.Starinfo David Carradine: Er war ein Haudegen mit dem Herz eines Künstlers. Als Jugendlicher wurde der 1936 geborene Kalifornier von einer Besserungsanstalt in die nächste geschickt, bevor er begann, an der San Francico State University Musiktheorie und Komposition zu studieren. Über eine Shakespeare-Theatergruppe kam er nach einem zweijährigen Militärdienst zur Schauspielerei. Diese Entscheidung betrachtete er zwar als die beste seines Lebens, dennoch gehörte Carradines 'erste Liebe der Musik, Bildhauerei ist meine zweite, Schauspielerei die dritte.' Wer hätte das erwartet, von einem Mann, der mit der Martial-Arts-Serie 'Kung Fu' begann und sich als Bösewicht in Produktionen wie 'McQuade, der Wolf' oder 'Kill Bill' in die Herzen der Zuschauer spielte? Zu seinen weiteren Aktivitäten gehörten Regieführen und Schreiben. Sein Buch 'Spirit of Shaolin – Eine Kung-Fu-Philosophie' erschien 2006 auch in Deutschland. David Carradine starb am 03. Juni 2009 in einem Hotelzimmer in Bangkok, vermutlich aufgrund erotischer Strangulationsspiele.
  12. Lucha Underground

    Mundo vs. the Machine

    Categoria
    Dokumentation
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2014
    Descrizione
    An diesem denkwürdigen Abend startet eine Best-of-5-Serie! Drago versucht Aero Star zu bezwingen. Johnny Mundo trifft derweil auf Cage, der wie die neue Nummer Eins aussieht, Angélico auf Son of Havoc und Péntagon Jr. auf Famous B. Wie wird das Ende dieser Nacht ausgehen?
    Numero episodio
    13
    Regista
    Quinn Saunders
    Scheda
    Zur Serie: 'Lucha Underground' entstand 2014 aus einer Zusammenarbeit zwischen der amerikanischen Produktionsfirma One Three Media, dem US-Sender El Rey Network von Regisseur Robert Rodriguez ('From Dusk Till Dawn') sowie unabhängigen amerikanischen wie mexikanischen Wrestling-Promotions. Die stilisierten Kämpfe werden nach Manier der mexikanischen Free-Style-Wrestler-Szene im 'Lucha Libre'-Stil ausgetragen. Kombiniert mit Elementen der Doku-Soap, erlauben die um die Matches herum gestrickten Geschichten Insights in das Leben der Wrestler und Luchadores, auch ausserhalb der kalifornischen Arena. Das Format hat Erfolg: Nach den ersten beiden Staffeln wurde gleich eine dritte produziert. Zwei Kämpfe der Serie zählt die US-amerikanische TV-Website Uproxx zu den 10 besten Wrestling-Matches 2015. Insgesamt gibt es bisher 105 Folgen. Hintergrund der Handlung: Promoter Dario Cueto gründet mit dem 'Temple' eine Freestyle-Wrestling-Arena nach mexikanischem Vorbild mitten in Boyle Heights, Kalifornien. Es lockt das grosse Geld. Luchadores und Wrestler aus der ganzen Welt kommen nun hierher. Kämpfen ist (fast) alles, um das es sich dreht: die langen, ungeschnittenen Free-Style-Wrestling-Matches, unterlegt von harten, schnellen Ska- und Punk-Tönen der mexikanischen und amerikanischen Szene. Dazwischen Interviews und Storys über die Protagonisten. Höhepunkt jeder Staffel ist der Battle Royal, das Aztec Warfare Match. Und natürlich die Frage: Wer gewinnt die Championship? Starinfo Vampiro: Der in Ontario geborene Ian Richard Hodgkinson, genannt Vampiro, war als Junior zunächst Hockeyspieler für Kingston und die Montreal Canadiens. Dann verliess er das Eis und beschloss, Wrestler zu werden. Seinen Wrestling-Start legte er in Montreal hin. Bald wurde er als El Vampiro Casanova Canadiense Mitglied der EMLL (CMLL) in Mexiko, wo er schnell zum grossen Star wurde. Später folgten Matches für AAA, Promo Azteca, Toryumon, WAR und Michinoku Pro in Japan, um dann wieder nach Kanada zurückzukehren und für den WCW (World Championship Wrestling) zu kämpfen. Der erklärte Fan von Bands wie Rancid und den Misfits, der sich nebenbei für okkulte Religionen wie Voodoo und Vampirismus interessiert, war in den späten 80er Jahren auch Bodyguard der damals umjubelten und später über einen Skandal gestürzten Boy-Band Milli Vanilli. 2000 liess Vampiro die Wrestling-Welt hinter sich, um einem anderen Traum Platz zu machen: Er spielte nun als Bassist beim Horror-Rap-Duo Insane Clown Posse aus Detroit.
  13. Lucha Underground

    Auf ein Wort

    Categoria
    Dokumentation
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2014
    Descrizione
    Ein Überraschungsgast steigt in die Arena. Ob er neuen Wind zwischen die Ränge und Wrestler bringt? Auch bekannte Gesichter wie Johnny Mundo, Fénix, Argenis und Son of Havoc fechten es untereinander aus.
    Numero episodio
    14
    Regista
    Quinn Saunders
    Scheda
    Zur Serie: 'Lucha Underground' entstand 2014 aus einer Zusammenarbeit zwischen der amerikanischen Produktionsfirma One Three Media, dem US-Sender El Rey Network von Regisseur Robert Rodriguez ('From Dusk Till Dawn') sowie unabhängigen amerikanischen wie mexikanischen Wrestling-Promotions. Die stilisierten Kämpfe werden nach Manier der mexikanischen Free-Style-Wrestler-Szene im 'Lucha Libre'-Stil ausgetragen. Kombiniert mit Elementen der Doku-Soap, erlauben die um die Matches herum gestrickten Geschichten Insights in das Leben der Wrestler und Luchadores, auch ausserhalb der kalifornischen Arena. Das Format hat Erfolg: Nach den ersten beiden Staffeln wurde gleich eine dritte produziert. Zwei Kämpfe der Serie zählt die US-amerikanische TV-Website Uproxx zu den 10 besten Wrestling-Matches 2015. Insgesamt gibt es bisher 105 Folgen. Hintergrund der Handlung: Promoter Dario Cueto gründet mit dem 'Temple' eine Freestyle-Wrestling-Arena nach mexikanischem Vorbild mitten in Boyle Heights, Kalifornien. Es lockt das grosse Geld. Luchadores und Wrestler aus der ganzen Welt kommen nun hierher. Kämpfen ist (fast) alles, um das es sich dreht: die langen, ungeschnittenen Free-Style-Wrestling-Matches, unterlegt von harten, schnellen Ska- und Punk-Tönen der mexikanischen und amerikanischen Szene. Dazwischen Interviews und Storys über die Protagonisten. Höhepunkt jeder Staffel ist der Battle Royal, das Aztec Warfare Match. Und natürlich die Frage: Wer gewinnt die Championship? Starinfo Vampiro: Der in Ontario geborene Ian Richard Hodgkinson, genannt Vampiro, war als Junior zunächst Hockeyspieler für Kingston und die Montreal Canadiens. Dann verliess er das Eis und beschloss, Wrestler zu werden. Seinen Wrestling-Start legte er in Montreal hin. Bald wurde er als El Vampiro Casanova Canadiense Mitglied der EMLL (CMLL) in Mexiko, wo er schnell zum grossen Star wurde. Später folgten Matches für AAA, Promo Azteca, Toryumon, WAR und Michinoku Pro in Japan, um dann wieder nach Kanada zurückzukehren und für den WCW (World Championship Wrestling) zu kämpfen. Der erklärte Fan von Bands wie Rancid und den Misfits, der sich nebenbei für okkulte Religionen wie Voodoo und Vampirismus interessiert, war in den späten 80er Jahren auch Bodyguard der damals umjubelten und später über einen Skandal gestürzten Boy-Band Milli Vanilli. 2000 liess Vampiro die Wrestling-Welt hinter sich, um einem anderen Traum Platz zu machen: Er spielte nun als Bassist beim Horror-Rap-Duo Insane Clown Posse aus Detroit.
  14. Digimon Adventure

    U-Bahn-Schreck

    Categoria
    Action
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    J
    Anno di produzione
    1999
    Descrizione
    Takato ist voller Elan und hat viele Pläne für das Tamer-Team, doch Rika und Henry haben andere Verpflichtungen. Mit seinen Schulkameraden geht Takato deshalb mit Guilmon spielen.
    Numero episodio
    119
    Ripetizione
    W
    Scheda
    Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.
  15. Digimon Adventure

    Digimon beim Campen

    Categoria
    Action
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    J
    Anno di produzione
    2001
    Descrizione
    Henry und Takato nehmen ihre Digimon zum Schulcamp mit, damit sie sich dort von den vielen Kämpfen erholen können. Leider treffen sie Sinduramon, das sich durch Elektrizität vergrössert.
    Numero episodio
    120
    Scheda
    Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.
  16. Digimon Adventure

    Gargomon digitiert!

    Categoria
    Action
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    J
    Anno di produzione
    2001
    Descrizione
    Henry bekommt eine seltene DigiKarte geschenkt. Die Freunde versuchen, die Spur der Karte zurück zu verfolgen und landen in dem Elektro-Verkaufsviertel Akihabara.
    Numero episodio
    121
    Scheda
    Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.
  17. Digimon Adventure

    Renamon im Mondlicht

    Categoria
    Action
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    J
    Anno di produzione
    1999
    Descrizione
    Renamon ist mit Vajramon mitgegangen, um von ihm zu erfahren, was es mit dem Gott der Digimon auf sich hat. Calumon taucht auf und Vajramon wird böse, weil es die Unterhaltung mit Renamon gestört hat.
    Numero episodio
    122
    Scheda
    Zur Serie: Sieben Kinder werden während eines Sommer-Camps durch einen plötzlich auftretenden Schneewirbel in eine digitale Parallelwelt entführt, die mit der realen Welt durch einen virtuellen Superhighway verbunden ist. Dort freunden sich die Kids mit kleinen Kreaturen an, den Digimons, die mit Hilfe ihrer irdischen Beschützer stärker werden als zuvor und sich endlich gegen die bösen Devimon durchsetzen können. Nur wenn ihnen dies gelingt, kann die Erde, die auf eine intakte Digiwelt aufbaut, weiter funktionieren.
  18. Star Trek – Das nächste Jahrhundert Star Trek: The Next Generation

    Das Standgericht

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    1991
    Descrizione
    Admiral Satie ermittelt auf der Enterprise: Der klingonische Exobiologe J'dan soll von hier aus Daten an die Romulaner übermittelt haben. Ausserdem besteht der Verdacht der Sabotage. Nach und nach stellt sich heraus, dass ausser J'dan noch weitere Spione an Bord sein müssen. Ein Verhör jagt nun das andere. Selbst Picard gerät ins Visier von Satie.
    Numero episodio
    95
    Ripetizione
    W
    Cast
    Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner, LeVar Burton, Michael Dorn, Marina Sirtis, Gates McFadden
    Regista
    Jonathan Frakes
    Sceneggiatura
    Jeri Taylor
    Scheda
    Auszeichnungen: u.a. 18 Primetime Emmys, unter anderem für Soundschnitt, Make-up, Kostüm, Special Effects und Art Direction (1988-1994). 45 Primetime Emmy-Nominierungen. Zur Serie: Galaxien und Welten bereisen, in die zuvor noch nie jemand vorgedrungen ist, unbekannte Lebensformen, neue Zivilisationen entdecken – das ist ihre Mission. Im 24. Jahrhundert, mehr als sieben Dekaden nach Captain Kirks 'Star Trek'-Mission, begibt sich eine neue Generation von Sternenflotten-Offizieren an Bord der neuen, grösseren Enterprise in die unbekannten Weiten des Universums. Zeitreisen und Zeitschleifen, künstliche Intelligenzen, Paralleluniversen, Ausserirdische, schwarze Löcher, fremde Wesen und Energien, unbekannte Krankheiten und immer wieder die aggressiven, schier unbezwingbaren Borg kreuzen den Weg der Enterprise und machen der rund 1000-köpfigen Besatzung mitunter ganz schön zu schaffen. Doch der neue Kapitän und seine Getreuen bestehen am Ende jedes Abenteuer...Hintergrund: Zu gerne hätte 'Raumschiff Enterprise'-Erfinder Gene Roddenberry die Erfolgs-Serie aus den Sechzigern ein Jahrzehnt später mit den Originalschauspielern fortgesetzt. Doch wurden zunächst 'Star Trek'-Filme fürs Kino produziert. 1987, nach dem grossen Erfolg der Kinoformate, ging es dann doch an die Neuauflage der Serie. Mit einem Zeitsprung von 78 Jahren im neuen Drehbuch wurde ein Schritt in die Moderne und in die Zukunft unternommen: neue Schauspieler, neue Enterprise, mehr Technik auf dem Filmschiff sowie bei der Herstellung; sei es am Set, bei den Effekten oder der Nachbearbeitung. Die Fortsetzung mit ihren 178 Folgen wurde zur Erfolgsstory: 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' gilt heute noch als eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen. Nach dem Tod Roddenberrys im Jahre 1991 übernahm Co-Produzent und Drehbuchschreiber Rick Berman die Serie ganz. Mit der steigenden Einflussnahme Bermans wurde die Serie schon zu Lebzeiten Roddenberrys actionreicher; in den Vordergrund traten nun Konflikte mit ausserirdischen Völkern. Die Episoden selbst haben meist zwei oder mehrere, teilweise folgenübergreifende Handlungsstränge. Von Anfang an trugen sie humanistische Züge. Immer wieder dienten sie auch als Hintergrund für moralische Diskurse zu ethisch-sozialen Themen. In einigen Folgen wirkten die Original-Enterprise-Darsteller Leonard Nimoy (Mr. Spock), James Doohan (Montgomery 'Scotty' Scott) und DeForest Kelley (Dr. Leonard 'Pille' McCoy) als Gaststars in ihren alten Rollen mit. Die Schauspieler der neuen Generation Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton führten auch Regie. In der Episode 'Angriff der Borg – Teil 1' hat der englische Astrophysiker Stephen Hawking einen dreiminütigen Gastauftritt. Hier spielt er – als einzige Person im ganzen 'Star Trek'-Universum – einfach nur sich selbst. Starinfo Sir Patrick Stewart: Während der ersten Staffel von 'Star Trek – Das nächste Jahrhundert' war sich Stewart derart sicher, eine Fehlbesetzung zu sein und sowieso bald gefeuert zu werden, dass er seinen Koffer sechs Wochen lang gar nicht erst auspackte. Doch er blieb. Eine enge Freundschaft verbindet den Briten mit seinen 'Star Trek'-Kollegen Gates McFadden, alias Dr. Crusher, und Data-Darsteller Brent Spiner. Spiner war im Jahr 2000 bei Stewarts Hochzeit mit der 'Star-Trek'-Produzentin Wendy Neuss sein Haupt-Trauzeuge. 1996 bekam Stewart einen Stern mit seinem Namen auf dem Walk of Fame in Hollywood. Im Juni 2010 wurde Stewart von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem Sir Patrick Stewart nennen. In den letzten Jahren konzentrierte er sich wieder hauptsächlich auf die Arbeit am Theater, wo er als 19-Jähriger seine Schauspielkarriere begann.
  19. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  20. Der rosarote Panther The Pink Panther

    Categoria
    Zeichentrick
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Scheda
    Zur Serie: Die Figur des 'Rosaroten Panther' entstand bei der Entwicklung des Vorspanns zu Blake Edwards Kino-Krimikomödie 'Der rosarote Panther' von 1963, in dem es um den berühmten rosa Diamanten und ein meisterhaft diebisches Phantom geht. Der Regisseur betraute das damals gerade frisch gestartete Trickfilmstudio DePatie-Freleng Enterprises mit der Animation. Der gezeichnete Panther kam derart gut an, dass die Comicmacher beschlossen, eine Serie daraus zu generieren. Als erstes erwuchs daraus der Kino-Vorfilm 'Der rosarote Schmierfink' (1964), der gleich im selben Jahr einen Oscar gewann. In der Folge wurden über 100 dieser Kurzfilme für die Kinos hergestellt, die dann ab 1969 in den USA und ab 1973 auch in Deutschland als Kinderserie im TV liefen. War der Panther in den Staaten noch überwiegend stumm, bekam er hierzulande den in Versen deklamierenden Sprecher zur Seite und seinen Vornamen Paul bzw. Paulchen.
  21. Relic Hunter – Die Schatzjägerin Relic Hunter

    Die Maske des Henkers

    Categoria
    Abenteuer
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA/F/D/CDN
    Anno di produzione
    2001
    Descrizione
    In Paris bricht ein Model zusammen, nachdem es eine Maske aufgesetzt hat, die während der Französischen Revolution einem Henker gehörte. Der belegte sie mit einem Fluch: wer die Maske trägt, wird schrecklich entstellt. Sydney versucht den Fluch zu brechen.
    Numero episodio
    41
    Ripetizione
    W
    Cast
    Tia Carrere, Christien Anholt, Lindy Booth, John Schneider, Nancy Anne Sakovich, Malcom Sinclair, Thierry Ashanti
    Regista
    Paolo Barzman
    Sceneggiatura
    Maria Jacquemetton, Andre Jacquemetton
    Scheda
    Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen – trotz der wechselnden Schauplätze. Der enge Zusammenhalt des Teams zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Folge 'Die Knochenschale' dem Stuntman Chris Lamon gewidmet wurde, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte. Tia Carrere dreht den grössten Teil ihrer Stunts jedoch selbst.Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy – so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von grossem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.Starinfo Tia Carrere: Schauspielerin? Ja, auch. Aber die exotische Schönheit, die in Hawaii zur Welt kam, kann noch einiges mehr. Sie ist unter anderem als Sängerin so erfolgreich, dass ihr Album 'hawaiiana' 2008 für den Grammy nominiert wurde. Auch als Model machte sie eine gute Figur. Zur Schauspielerei kam die US-Amerikanerin mit asiatisch-spanischen Wurzeln nur durch Zufall. Man entdeckte sie in einem Supermarkt und castete sie sofort für ihren ersten Film. Es folgten Auftritte in Serien und Hollywoodproduktionen wie'True Lies'. Nach ihrer Rolle in 'Relic Hunter' widmete sie sich wieder ihrer Musik und spielte zuletzt erfolgreich in der HBO-Produktion 'Nip/Tuck'.
  22. Stargate Atlantis Stargate: Atlantis

    Die Warnung

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN/USA
    Anno di produzione
    2006
    Descrizione
    Teyla hat schreckliche Visionen. Die Geister der toten Antiker wollen sie vor etwas warnen, doch sie versteht deren Botschaft nicht. Unterdessen entdeckt McKay, dass ein Schwarm Wale auf dem Weg nach Atlantis ist. Deren Sonartöne machen die Bewohner des Planeten verrückt. Senden auch sie eine Warnung?
    Numero episodio
    52
    Cast
    Joe Flanigan, Torri Higginson, Rachel Luttrell, Jason Momoa, David Hewlett, Paul McGillion, David Nykl
    Regista
    William Waring
    Sceneggiatura
    Carl Binder
    Scheda
    Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren... Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Aussendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.
  23. Stargate Atlantis Stargate: Atlantis

    Kolyas Ende

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN/USA
    Anno di produzione
    2006
    Descrizione
    Geschichten über einen grossen Krieger locken die Stargate-Forscher zu einem Treffen auf einem fremden Planeten. Die Enttäuschung ist gross, als sich der vermeintliche Held als Lucius entpuppt, der sich mit falschen Federn schmückt. Interessant wird es allerdings, als plötzlich Kolya auftaucht und die Herausgabe des Stargate-Teams von Lucius fordert...
    Numero episodio
    53
    Cast
    Torri Higginson, Joe Flanigan, Rainbow Sun Francks, David Hewlett, Rachel Luttrell, Jason Momoa, Paul McGillion
    Regista
    Martin Wood
    Sceneggiatura
    Paul Mullie, Joseph Mallozzi
    Scheda
    Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren... Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Aussendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.
  24. Relic Hunter – Die Schatzjägerin Relic Hunter

    Der Ring des Königs

    Categoria
    Abenteuer
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA/F/D/CDN
    Anno di produzione
    2001
    Descrizione
    Nigel ist sehr verärgert, als sein Bruder und Rivale Preston Sydney um Hilfe bittet. Ein verschlüsseltes Pergament Heinrichs VIII. soll zum Ehering Anne Boleyns führen. Doch auch andere sind auf der Suche nach dem Kleinod.
    Numero episodio
    42
    Cast
    Tia Carrere, Christien Anholt, Lindy Booth, John Schneider, Nancy Anne Sakovich, Crispin Bonham-Carter, Rachel Pickup
    Regista
    John Bell
    Sceneggiatura
    Jurgen Wolff
    Scheda
    Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen – trotz der wechselnden Schauplätze. Der enge Zusammenhalt des Teams zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Folge 'Die Knochenschale' dem Stuntman Chris Lamon gewidmet wurde, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte. Tia Carrere dreht den grössten Teil ihrer Stunts jedoch selbst.Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy – so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von grossem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.Starinfo Tia Carrere: Schauspielerin? Ja, auch. Aber die exotische Schönheit, die in Hawaii zur Welt kam, kann noch einiges mehr. Sie ist unter anderem als Sängerin so erfolgreich, dass ihr Album 'hawaiiana' 2008 für den Grammy nominiert wurde. Auch als Model machte sie eine gute Figur. Zur Schauspielerei kam die US-Amerikanerin mit asiatisch-spanischen Wurzeln nur durch Zufall. Man entdeckte sie in einem Supermarkt und castete sie sofort für ihren ersten Film. Es folgten Auftritte in Serien und Hollywoodproduktionen wie 'True Lies'. Nach ihrer Rolle in 'Relic Hunter' widmete sie sich wieder ihrer Musik und spielte zuletzt erfolgreich in der HBO-Produktion 'Nip/Tuck'.
  25. Relic Hunter – Die Schatzjägerin Relic Hunter

    Der magische Handschuh

    Categoria
    Abenteuer
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA/F/D/CDN
    Anno di produzione
    2000
    Descrizione
    Sankt Gabriel, der einst den Dämon Belial mit seinem Schwert bannte, existierte wirklich. Davon ist Nigel überzeugt. Gemeinsam mit Sydney reist er zu einem verlassenen ungarischen Kloster, in dem das Schwert verborgen sein soll. Doch die Mönche hüten ein Geheimnis.
    Numero episodio
    43
    Cast
    Tia Carrere, Christien Anholt, Lindy Booth, John Schneider, Nancy Anne Sakovich, Joe Sheridan, Bruce Myers
    Regista
    Paolo Barzman
    Sceneggiatura
    David Wolkove, David Koslove
    Scheda
    Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen – trotz der wechselnden Schauplätze. Die Folge 'Die Knochenschale' ist dem Stuntman Chris Lamon gewidmet, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte. Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy – so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von grossem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist. Starinfo Tia Carrere: Schauspielerin? Ja, auch. Aber die exotische Schönheit, die in Hawaii zur Welt kam, kann noch einiges mehr. Sie ist unter anderem als Sängerin so erfolgreich, dass ihr Album 'hawaiiana' 2008 für den Grammy nominiert wurde. Auch als Model machte sie eine gute Figur. Zur Schauspielerei kam die US-Amerikanerin mit asiatisch-spanischen Wurzeln nur durch Zufall. Man entdeckte sie in einem Supermarkt und castete sie sofort für ihren ersten Film. Es folgten Auftritte in Serien und Hollywoodproduktionen wie 'True Lies'. Nach ihrer Rolle in 'Relic Hunter' widmete sie sich wieder ihrer Musik und spielte zuletzt erfolgreich in der HBO-Produktion 'Nip/Tuck'.
  26. Relic Hunter – Die Schatzjägerin Relic Hunter

    Wettlauf mit dem Tod

    Categoria
    Abenteuer
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA/F/D/CDN
    Anno di produzione
    2001
    Descrizione
    Sydneys Freund Allan wurde von einem Sammler mit einem tödlichen Virus infiziert, damit er ihm das Tau-Kreuz beschafft, das ewige Erlösung verspricht. Sydney und Nigel eilen dem Schatzjäger zu Hilfe, doch es bleiben ihnen nur 12 Stunden Zeit.
    Numero episodio
    44
    Cast
    Tia Carrere, Christien Anholt, Lindy Booth, Peter O'Brien, Matthew Delamere, Waguih Takla, Tony Amoni
    Regista
    John Bell
    Sceneggiatura
    Jeff King
    Scheda
    Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen – trotz der wechselnden Schauplätze. Die Folge 'Die Knochenschale' ist dem Stuntman Chris Lamon gewidmet, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte. Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy – so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von grossem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist. Starinfo Tia Carrere: Schauspielerin? Ja, auch. Aber die exotische Schönheit, die in Hawaii zur Welt kam, kann noch einiges mehr. Sie ist unter anderem als Sängerin so erfolgreich, dass ihr Album 'hawaiiana' 2008 für den Grammy nominiert wurde. Auch als Model machte sie eine gute Figur. Zur Schauspielerei kam die US-Amerikanerin mit asiatisch-spanischen Wurzeln nur durch Zufall. Man entdeckte sie in einem Supermarkt und castete sie sofort für ihren ersten Film. Es folgten Auftritte in Serien und Hollywoodproduktionen wie 'True Lies'. Nach ihrer Rolle in 'Relic Hunter' widmete sie sich wieder ihrer Musik und spielte zuletzt erfolgreich in der HBO-Produktion 'Nip/Tuck'.
  27. Mega Shark vs. Crocosaurus Mega Shark vs Crocosaurus

    Categoria
    TV-Horrorfilm
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2010
    Descrizione
    Es schläft unter der Erde: Ein gigantisches Urzeit-Krokodil wird bei illegalen Bohrungen in Afrika entdeckt. Zum Glück kann der Jäger Nigel die nach Fleisch gierende Kreatur niederringen und auf ein Schiff abtransportieren. Doch kaum auf dem Meer steht eine furchtbare Konfrontation bevor. Der unberechenbare Mega-Hai greift an. Genial bekloppt – wie der Titel schon verspricht!
    Cast
    Gary Stretch, Jaleel White, Robert Picardo, Sarah Lieving, Gerald Webb, Dylan Vox, Hannah Cowley
    Regista
    Christopher Douglas-Olen Ray
    Sceneggiatura
    Naomi L. Selfman
    Critica
    ''Mega Shark vs Crocosaurus' ist [...] ein ganz hervorragender Partystreifen, voll verrückter Einfälle, flotter Regie und lachhafter Spezialeffekte.' (mannbeisstfilm.de) 'Überdrehtes Monsterspektakel aus dem Hause Asylum mit ,Voyager'-Doc Robert Picardo. Wer Trash will, der bekommt hier die volle Ladung. Und wird Tränen vor Lachen in den Augen haben, wenn man einen Indiana-Jones-Verschnitt und eine heisse Regierungsagentin hantieren und gegen hinreissend alberne Monster kämpfen sieht. Am Ende werden die Strände Floridas von Minikrokos attackiert und Panama wird plattgemacht. Prima.' (kino.de) Starinfo Gary Stretch: In den frühen 90er Jahren war er der Glamour-Boy der britischen Box-Szene: Mit seinem guten Aussehen, gepaart mit der KO-Power seiner Fäuste, war Gary Stretch eine Art Kassenmagnet. Diese Mischung machte zur gleichen Zeit auch seinen Erfolg als Model auf dem Catwalk aus. Ausserdem schaffte er es immer wieder in den Schlagzeilen der Boulevardblätter aufzutauchen. Als 'Schönheit gegen den Besten' ging sein Kampf um die WBO Mittelgewicht Weltmeisterschaft in London gegen Chris Eubank in die Geschichte ein, den er in der sechsten Runde verlor. Danach suchte er neue Herausforderungen im Schauspielgeschäft. So spielte er unter anderem in Shane Meadows 'Blutrache – Dead Man's Shoes' und in Oliver Stones 'Alexander' (beide 2004) grosse Rollen. Mitte der 90er Jahre war Stretch mit der US-amerikanischen Darstellerin Raquel Welch liiert, deren Kinder älter als Stretch sind. Danach datete er die Schauspielerin Roselyn Sánchez, mit der er fast vier Jahre verheiratet war. Im April 2001 liessen die beiden sich scheiden. Starinfo Robert Picardo: Sein Gesicht wird wohl immer mit dem Star Trek-Universum verbunden bleiben. Denn seine wohl bekannteste Rollen hatte Robert Picard mit dem Medizinsch-holografischen Notfallprogramm in 'Star Trek: Raumschiff Voyager' (1995-2001), wo er in allen 172 Folgen zu sehen war, und als Richard Woolsey in 'Stargate Atlantis' (2006-2009). Doch schon vorher trat er immer wieder in grossartigen Produktionen in Erscheinung: darunter die mit dem Golden Globe ausgezeichnete Krankenhaus-Serie 'China Beach' (1988-1991), die Drama-Comedy-Serie 'Wunderbare Jahre' (1988-1993) oder bei den 'Gemlins 2 – Die Rückkehr der kleinen Monster' (1990), für die er den Saturn Award erhielt. Zuletzt war Picardo 2016 neben einem ganzen Staraufgebot in der Filmkomödie 'Hail, Caesar!' der Coen-Brüder zu sehen.
  28. Mega Shark vs. Kolossus

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2015
    Descrizione
    Russische Wissenschaftler haben aus Versehen eine riesige Roboter-Kreatur aus Zeiten des Kalten Krieges wiederauferstehen lassen. Doch es kommt noch schlimmer, denn in den Weltmeeren taucht auch ein totgeglaubter gigantischer Hai wieder auf. Ein Aufeinandertreffen der beiden Monster würde die Menschheit nicht überleben! Mega-Action von den 'Sharknado'-Machern!
    Cast
    Illeana Douglas, Ernest Thomas, Amy Rider, Brody Hutzler, Tara Price, Tim Abell, Bryan Hanna
    Regista
    Christopher Ray
    Sceneggiatura
    Edward DeRuiter
    Scheda
    Hintergrund: ,Mega Shark vs. Kolossus' ist eine der Low-Budget-Prodiktionen aus der kalifornischen Horror- und Action-Filmschmiede The Asylum. Typischerweise werden die Streifen in nur vier Monaten geschrieben, gedreht und fertig produziert. The Asylum hat sich auf das Genre der Mockbuster spezialisiert. Diese Filme profitieren von dem Erfolg grosser Blockbuster, indem sie deren Handlung und Cover-Design so weit wie möglich kopieren allerdings ohne Stars und monströses CGI-Budget. Auch wenn Kritiker dieses Genre weitgehend ignorieren, erfreuen sich Mockbuster weltweit einer riesigen Fangemeinde.
  29. Mega Shark vs. Mecha Shark

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2014
    Descrizione
    Ein neuer Mega Shark bedroht die Menschheit. Um ihn zur Strecke zu bringen, lässt die Regierung ein U-Boot, das wie ein Hai aussieht, konstruieren – noch grösser als der echte. An Bord ist auch Militärwissenschaftlerin Rosie, unter deren Kommando dem Urzeitvieh auf den Leib gerückt werden soll. Ein weiteres Hai-Light aus dem Hause Asylum – Ein Monsterspass!
    Cast
    Christopher Judge, Elisabeth Röhm, Matt Lagan, Hannah Levien, Deborah Gibson, Fiona Hardingham, Emma Rose Maloney
    Regista
    Emile Edwin Smith
    Sceneggiatura
    Jose Prendes, H. Perry Horton
    Scheda
    'Lustvoller Quatsch mit viel Action, ein paar netten Typen, und Haien, die sich in Städten kloppen. Von den Kunstfreunden, die uns 'Sharknado' brachten.' (kino.de)Hintergrund: 'Mega Shark vs. Mecha Shark' ist eine der Low-Budget-Prodiktionen aus der kalifornischen Horror- und Action-Filmschmiede The Asylum. Typischerweise werden die Streifen in nur vier Monaten geschrieben, gedreht und fertig produziert. The Asylum hat sich auf das Genre der Mockbuster spezialisiert. Diese Filme profitieren von dem Erfolg grosser Blockbuster, indem sie deren Handlung und Cover-Design so weit wie möglich kopieren – allerdings ohne Stars und monströses CGI-Budget. Auch wenn Kritiker dieses Genre weitgehend ignorieren, erfreuen sich Mockbuster weltweit einer riesigen Fangemeinde. Starinfo Elisabeth Röhm: Die in Düsseldorf geborene deutsch-amerikanische Schauspielerin Elisabeth Röhm ist bekannt als Serena Southerlyn aus der TV-Serie 'Law & Order' und spielte Kate Lockley in der Serie 'Angel'. Röhm war auch in dem Oscar-Kandidaten 'American Hustle' (2013) zu sehen.
    Critica
    'Lustvoller Quatsch mit viel Action, ein paar netten Typen, und Haien, die sich in Städten kloppen. Von den Kunstfreunden, die uns 'Sharknado' brachten.' (kino.de)Hintergrund: 'Mega Shark vs. Mecha Shark' ist eine der Low-Budget-Prodiktionen aus der kalifornischen Horror- und Action-Filmschmiede The Asylum. Typischerweise werden die Streifen in nur vier Monaten geschrieben, gedreht und fertig produziert. The Asylum hat sich auf das Genre der Mockbuster spezialisiert. Diese Filme profitieren von dem Erfolg grosser Blockbuster, indem sie deren Handlung und Cover-Design so weit wie möglich kopieren – allerdings ohne Stars und monströses CGI-Budget. Auch wenn Kritiker dieses Genre weitgehend ignorieren, erfreuen sich Mockbuster weltweit einer riesigen Fangemeinde. Starinfo Elisabeth Röhm: Die in Düsseldorf geborene deutsch-amerikanische Schauspielerin Elisabeth Röhm ist bekannt als Serena Southerlyn aus der TV-Serie 'Law & Order' und spielte Kate Lockley in der Serie 'Angel'. Röhm war auch in dem Oscar-Kandidaten 'American Hustle' (2013) zu sehen.
  30. Dinoshark – Das Monster aus der Urzeit Dinoshark

    Categoria
    TV-Horrorfilm
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2010
    Descrizione
    Der Klimawandel hat schreckliche Folgen. Denn aus dem schmelzenden Eis der Polkappen wird ein prähistorisches Haibaby freigespült, das sich zu gigantischer Grösse entwickelt. Bald sucht es nach neuen Jagdgründen. Diese findet es vor der Küste Mexikos, wo bald erste Urlauber verschwinden. Creature Feature mit Biss.
    Cast
    Eric Balfour, Iva Hasperger, Aarón Díaz, Humberto Busto, Guillermo Iván Mora, Roger Corman, Dan Golden
    Regista
    Kevin O'Neill
    Sceneggiatura
    Frances Doel, Guy Prevost
    Scheda
    Hintergrund: Eric Balfour ist dem deutschen Publikum vor allem durch seine Rolle als Milo Pressman in '24' ein Begriff.
  31. Mega Shark vs. Kolossus

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Spielfilm
    Paese di produzione
    USA
    Anno di produzione
    2015
    Descrizione
    Russische Wissenschaftler haben aus Versehen eine riesige Roboter-Kreatur aus Zeiten des Kalten Krieges wiederauferstehen lassen. Doch es kommt noch schlimmer, denn in den Weltmeeren taucht auch ein totgeglaubter gigantischer Hai wieder auf. Ein Aufeinandertreffen der beiden Monster würde die Menschheit nicht überleben! Mega-Action von den 'Sharknado'-Machern!
    Ripetizione
    W
    Cast
    Illeana Douglas, Ernest Thomas, Amy Rider, Brody Hutzler, Tara Price, Tim Abell, Bryan Hanna
    Regista
    Christopher Ray
    Sceneggiatura
    Edward DeRuiter
    Scheda
    Hintergrund: ,Mega Shark vs. Kolossus' ist eine der Low-Budget-Prodiktionen aus der kalifornischen Horror- und Action-Filmschmiede The Asylum. Typischerweise werden die Streifen in nur vier Monaten geschrieben, gedreht und fertig produziert. The Asylum hat sich auf das Genre der Mockbuster spezialisiert. Diese Filme profitieren von dem Erfolg grosser Blockbuster, indem sie deren Handlung und Cover-Design so weit wie möglich kopieren allerdings ohne Stars und monströses CGI-Budget. Auch wenn Kritiker dieses Genre weitgehend ignorieren, erfreuen sich Mockbuster weltweit einer riesigen Fangemeinde.
  32. Stargate Atlantis Stargate: Atlantis

    Die Warnung

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN/USA
    Anno di produzione
    2006
    Descrizione
    Teyla hat schreckliche Visionen. Die Geister der toten Antiker wollen sie vor etwas warnen, doch sie versteht deren Botschaft nicht. Unterdessen entdeckt McKay, dass ein Schwarm Wale auf dem Weg nach Atlantis ist. Deren Sonartöne machen die Bewohner des Planeten verrückt. Senden auch sie eine Warnung?
    Numero episodio
    52
    Ripetizione
    W
    Cast
    Joe Flanigan, Torri Higginson, Rachel Luttrell, Jason Momoa, David Hewlett, Paul McGillion, David Nykl
    Regista
    William Waring
    Sceneggiatura
    Carl Binder
    Scheda
    Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren... Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Aussendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.
  33. Stargate Atlantis Stargate: Atlantis

    Kolyas Ende

    Categoria
    Science Fiction
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    CDN/USA
    Anno di produzione
    2006
    Descrizione
    Geschichten über einen grossen Krieger locken die Stargate-Forscher zu einem Treffen auf einem fremden Planeten. Die Enttäuschung ist gross, als sich der vermeintliche Held als Lucius entpuppt, der sich mit falschen Federn schmückt. Interessant wird es allerdings, als plötzlich Kolya auftaucht und die Herausgabe des Stargate-Teams von Lucius fordert...
    Numero episodio
    53
    Ripetizione
    W
    Cast
    Torri Higginson, Joe Flanigan, Rainbow Sun Francks, David Hewlett, Rachel Luttrell, Jason Momoa, Paul McGillion
    Regista
    Martin Wood
    Sceneggiatura
    Paul Mullie, Joseph Mallozzi
    Scheda
    Auszeichnungen: 13 Nominierungen für den Gemini Award (2005 – 2009) und zwei Auszeichnungen für die besten visuellen Effekte (2005 und 2007).27 Nominierungen für den Leo Award (2005 – 2009) und 10 Verleihungen, unter anderem für die besten visuellen Effekte (2005 und 2009), beste Regie, bestes Kostümdesign und beste Drama-Serie (2009).Vier Nominierungen für den Emmy Award.Zur Serie: Das legendäre Atlantis existiert tatsächlich! Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Militärs auf der Erde hat eine sensationelle Entdeckung zu verbuchen: Im ewigen Eis der Antarktis findet es ein Tor zu einer neuen Welt. Durch das neue Stargate, ein Sternentor, gelangt ein Forschertrupp zur Pegasus Galaxie, wo sich die legendäre, verschollene Stadt Atlantis befinden soll. Die gefährliche Mission führt das Atlantis-Team weit hinein ins Universum – weiter, als jemals zuvor ein Mensch gewesen ist. Zu unbekannten Zielen und Zivilisationen, ohne die Gewissheit, jemals in die Heimat zurückzukehren. Zumal dort mächtige Gegner warten, so wie die Wraith, die sich von menschlicher Energie nähren... Hintergrund zur Serie: Die US-Science-Fiction-Serie 'Stargate Atlantis' wurde in den Jahren 2004 bis 2009 von Brad Wright und Robert C. Cooper gedreht. Insgesamt gab es fünf Staffeln und 100 Episoden. Die Serie ist ein so genannter Spin-off, ein Ableger der bekannten TV-Serie 'Stargate' (1997-2009) nach dem Original-Film von Roland Emmerich, produziert ebenfalls von Brad Wright und seinem Kollegen Jonathan Glassner. Die Dreharbeiten hatten im Februar 2004 begonnen, Erstausstrahlung war im Juli desselben Jahres auf dem Sender Sci-Fi in den USA. Fast zeitgleich, nur wenige Stunden vorher, lief die Uraufführung des Pilotfilms während der Gatecon in Vancouver. Die Gatecon ist ein seit der Jahrtausendwende jährlich stattfindendes Treffen von Fans rund um die 'Stargate'-Serien. Die erste Staffel von 'Stargate Atlantis' lief parallel zur achten Staffel von 'Stargate'. Zwei der Hauptdarsteller von 'Stargate Atlantis' hatten zuvor bereits in Folgen der Originalserie mitgespielt: David Hewlett, auch hier als Dr. Rodney McKay, und Joe Flanigan, ebenfalls als John Sheppard. Das Stargate am Filmset war aus Gummi hergestellt, für die Puddle Jumper-Aufnahmen gab es zwei Modelle: Ein offenes, das für Innen-Shots verwendet wurde und immer am Set blieb, sowie ein geschlossenes für Aussendrehs. Alle männlichen Wraith wurden übrigens vom selben Schauspieler dargestellt: James Lafazanos. Ähnlich wie bei 'Stargate' sollte die Geschichte um die Serie als Direct-to-DVD-Film weitergehen. Das Drehbuch dazu war schon 2009 geschrieben worden. Doch machte der Produzent und Miterfinder Brad Wright bei einer der Stargate-Conventions in Vancouver einen Rückzieher.
  34. Relic Hunter – Die Schatzjägerin Relic Hunter

    Der Ring des Königs

    Categoria
    Abenteuer
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA/F/D/CDN
    Anno di produzione
    2001
    Descrizione
    Nigel ist sehr verärgert, als sein Bruder und Rivale Preston Sydney um Hilfe bittet. Ein verschlüsseltes Pergament Heinrichs VIII. soll zum Ehering Anne Boleyns führen. Doch auch andere sind auf der Suche nach dem Kleinod.
    Numero episodio
    42
    Ripetizione
    W
    Cast
    Tia Carrere, Christien Anholt, Lindy Booth, John Schneider, Nancy Anne Sakovich, Crispin Bonham-Carter, Rachel Pickup
    Regista
    John Bell
    Sceneggiatura
    Jurgen Wolff
    Scheda
    Zur Serie: Die amerikanisch/kanadisch/französische Koproduktion zeichnet sich besonders durch spannende Action und eine ordentliche Portion Humor aus. Interessanterweise hat die Produktion Toronto fast nie verlassen – trotz der wechselnden Schauplätze. Der enge Zusammenhalt des Teams zeigt sich unter anderem dadurch, dass die Folge 'Die Knochenschale' dem Stuntman Chris Lamon gewidmet wurde, der 2001 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte. Tia Carrere dreht den grössten Teil ihrer Stunts jedoch selbst.Hintergrund der Handlung: Klug, tough, einfallsreich und sexy – so kann man die Vorzüge der Geschichtsprofessorin Sydney Fox zusammenfassen. Leider ist sie in ihren Vorlesungen oft kurz angebunden, da sie es vorzieht, verlorene Artefakte für Museen und private Kunden aus aller Welt wieder zu beschaffen. Immer dabei ist ihr tollpatschiger Assistent Nigel Bailey. Der würde auf die gefährlichen Einsätze an den entlegensten Orten der Welt gern verzichten und sorgt durch seine Unbeholfenheit häufig für zusätzliche Komplikationen. Während seiner Exkursionen muss sich das Forscherteam oft mit konkurrierenden Schatzjägern oder Kriminellen messen, wobei Sydneys Kampfkunstkenntnisse von grossem Vorteil sind. Kein Einsatz wäre jedoch komplett ohne Sydneys Sekretärin Claudia, die zwar nicht unbedingt durch umfassende Bildung, dafür aber durch gute Kontakte behilflich ist.Starinfo Tia Carrere: Schauspielerin? Ja, auch. Aber die exotische Schönheit, die in Hawaii zur Welt kam, kann noch einiges mehr. Sie ist unter anderem als Sängerin so erfolgreich, dass ihr Album 'hawaiiana' 2008 für den Grammy nominiert wurde. Auch als Model machte sie eine gute Figur. Zur Schauspielerei kam die US-Amerikanerin mit asiatisch-spanischen Wurzeln nur durch Zufall. Man entdeckte sie in einem Supermarkt und castete sie sofort für ihren ersten Film. Es folgten Auftritte in Serien und Hollywoodproduktionen wie 'True Lies'. Nach ihrer Rolle in 'Relic Hunter' widmete sie sich wieder ihrer Musik und spielte zuletzt erfolgreich in der HBO-Produktion 'Nip/Tuck'.
  35. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  36. Antworten mit Bayless Conley Answers with Bayless Conley

    Categoria
    Allgemein
    Informazioni sulla produzione
    Kirche
    Paese di produzione
    USA
    Numero episodio
    1808
    Scheda
    Bayless Conley ist Pastor und bekannt für sein klares und lebensnahes Predigen des Evangeliums von Jesus Christus. Dies hilft Menschen weltweit, biblische Wahrheiten in ihrem Alltag anzuwenden. 1979 empfand Bayless Conley die Berufung von Gott, das Evangelium auch im Fernsehen zu predigen.
  37. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  38. Hour of Power

    Kirchenprogramm

    Categoria
    Allgemein
    Informazioni sulla produzione
    Kirche
    Paese di produzione
    USA
    Numero episodio
    431
  39. Dauerwerbesendung

    Categoria
    Werbesendung
    Paese di produzione
    D
    Scheda
    Ob Verkaufsshow oder Teleshop – hier treffen Information und Commercial in Form eines längeren Werbespots aufeinander. Die Sendungen dienen der Bewerbung von Küchen-, Haushalts-, Pflege-, Gesundheits- oder Sportartikeln.
  40. Der rosarote Panther The Pink Panther

    Categoria
    Zeichentrick
    Informazioni sulla produzione
    Serie
    Paese di produzione
    USA
    Scheda
    Zur Serie: Die Figur des 'Rosaroten Panther' entstand bei der Entwicklung des Vorspanns zu Blake Edwards Kino-Krimikomödie 'Der rosarote Panther' von 1963, in dem es um den berühmten rosa Diamanten und ein meisterhaft diebisches Phantom geht. Der Regisseur betraute das damals gerade frisch gestartete Trickfilmstudio DePatie-Freleng Enterprises mit der Animation. Der gezeichnete Panther kam derart gut an, dass die Comicmacher beschlossen, eine Serie daraus zu generieren. Als erstes erwuchs daraus der Kino-Vorfilm 'Der rosarote Schmierfink' (1964), der gleich im selben Jahr einen Oscar gewann. In der Folge wurden über 100 dieser Kurzfilme für die Kinos hergestellt, die dann ab 1969 in den USA und ab 1973 auch in Deutschland als Kinderserie im TV liefen. War der Panther in den Staaten noch überwiegend stumm, bekam er hierzulande den in Versen deklamierenden Sprecher zur Seite und seinen Vornamen Paul bzw. Paulchen.
Nessuna video trovata.