search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 123 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 8. Turniertag, Achtelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  2. Tennis

    Australian Open – Matchball Becker | Disziplin: Analysen und Interviews aus dem Melbourne Park mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  3. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 8. Turniertag, Achtelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  4. Tennis

    Australian Open – Matchball Becker | Disziplin: Analysen und Interviews aus dem Melbourne Park mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  5. Tennis

    Australian Open – Beckers Beste | Disziplin: Highlights und Interviews zum Match des Turniertages mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  6. Biathlon

    Weltcup | Disziplin: 4x6 km Staffel Damen (6. von 9 Saisonstationen)

    Kategorie
    Biathlon
    Beschreibung
    Eurosport ist auch in der Saison 2016/17 wieder bei allen Biathlon-Veranstaltungen live dabei. Wie gewohnt werden die Weltcuprennen in den Disziplinen Sprint, Verfolgung, Einzel und Massenstart ausgetragen. Die Highlights aus deutscher Sicht sind die Weltcup-Wettbewerbe in Oberhof (05.-08. Januar) und Ruhpoldingen (11.-15. Januar). Das Saisonfinale steigt in diesem Jahr am Holmenkollen in Oslo. Das grosse Highlight für alle Athleten und Athletinnen sind die Biathlonweltmeisterschaften im österreichischen Hochfilzen vom 08.-19.02. Der überragende Biathlet der letzten Saison war einmal mehr der Franzose Martin Fourcade. Der 28-jährige gewann zum fünften Mal in Folge den Gesamtweltcup und wie schon 2013 auch alle anderen kleinen Kristallkugeln. Bei der WM in Oslo räumte er bis auf den Massenstart alle Goldmedaillen ab. Auch in dieser Saison ist der Franzose wieder nahezu unbezwingbar. Von acht Einzelkämpfen konnte er bereits sieben gewinnen. Nur bei der Verfolgung in Östersund musste er den ersten Platz an den Russen Anton Babikow abtreten und landete hinter Maxim Zwetkow ebenfalls aus Russland, auf dem dritten Platz. Die deutschen Hoffnungen ruhen auf dem Schwaben Simon Schempp, der im letzten Jahr den vierten Platz im Gesamtweltcup belegte und fünf Rennen gewinnen konnte. In dieser Saison feierte er seinen ersten Erfolg im tschechischen Nove Mesto, als er sich beim Massenstart den zweiten Platz sicherte. Damit ist er in der Gesamtwertung auf Platz fünf der beste Deutsche. Bei den Damen rechnen sich Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier gute Chancen aus um beim Gewinn des Gesamtweltcups mitzumischen. Laura Dahlmeier ist gut in die Saison gestartet und führt derzeit nach drei Einzelsiegen die Weltcup-Liste an. Damit lässt sie die Favoritin Gabriela Koukalova, die im letzten Jahr, bis auf den Einzelweltcup, alle Kristallkugeln abräumte, hinter sich. Einzig die Italienerin Dorthea Wierer konnte der Tschechin einen Sieg streitig machen. Gabriela Koukalova steht im Moment hinter der Finnin Kaisa Mäkäräinen auf Platz drei. Franziska Hildebrand konnte in der bisherigen Saison noch keinen Podest-Platz erklimmen und steht auf Platz zehn. Im Januar stehen der Stationen an, darunter die in Oberhof und Ruhpolding. Danach geht es nach Antholz in Italien. Eurosport überträgt wie gewohnt alles Weltcuprennen LIVE.
    Wiederholung
    W
  7. Skispringen

    Weltcup | Disziplin: Einzelwettbewerb (HS 134)

    Kategorie
    Skispringen
    Beschreibung
    Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Der Überflieger aus Kranj ist auch in dieser Saison der grosse Favorit auf den Gesamtweltcup. Sein grösster Konkurrent könnte wie in den beiden Vorjahren Severin Freund sein. Der Niederbayer konnte ihn 2015 noch in einem hauchdünnen Finale in Planica schlagen, im letzten Jahr war aber auch er als Zweitplatzierter chancenlos. Aus der eigenen Familie bekommt Prevc ebenfalls Konkurrenz. In der laufenden Saison konnte sein jüngerer Brüder Domen Prevc bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feiern. Die österreichischen Skisprungfans hoffen vor allem auf ihre zuletzt starken Springer Michael Hayböck und Stefan Kraft. Besonders für die Vierschanzentournee rechnen die beiden sich einiges aus. Auch der Schweizer Simon Ammann möchte in dieser Saison nochmal angreifen und besser als im Vorjahr abschneiden, als er nur 15. wurde. In der neuen Saison wird sich ein Springer wieder auf die Unterstützung aus allen Fanlagern freuen können: Noriaki Kasai. Der mittlerweile 46-Jährige gehört immer noch nicht zum alten Eisen und wurde im letzten Jahr achter im Gesamtweltcup. Er bestritt dabei seinen 500. Weltcupsprung. Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) – dem grossen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
    Wiederholung
    W
  8. Tennis

    Australian Open – Matchball Becker | Disziplin: Analysen und Interviews aus dem Melbourne Park mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  9. kicker.tv – Der Talk

    Die Expertenrunde mit Marco Hagemann | Gäste: Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund), Jörg Jakob ('kicker'-Chefredakteur)

    Kategorie
    Fußball
    Beschreibung
    Die wichtigen Themen, die grossen Aufreger, die kontroversen Meinungen: In 'kicker.tv Der Talk' bringen kicker, die Medienmarke Nummer 1 im Fussball, und Eurosport, der Sportsender Nummer eins in Europa, das Streitgespräch im Fussball auf eine neue Ebene und rücken die grossen Fussball-Themen in den Fokus. Das kicker-sportmagazin bestimmt als Leitmedium montags und donnerstags die Fussball-Themen in Deutschland. Eurosport verlängert diese ins TV und schafft eine neue Diskussionsplattform, um sie mit den Experten live und kontrovers zu erörtern. Im Mittelpunkt jeder Sendung steht stets ein Leitthema, das die Fussball-Fans bewegt und über den aktuellen Spieltag hinausgeht. Moderator der 60-minütigen Fussball-Talkshow, die bei Eurosport 1 auf dem regelmässigen Sendeplatz am Montagabend live um 18:15 Uhr ausgestrahlt wird, ist Marco Hagemann. In jeder Live-Sendung begrüsst Hagemann einen Fussball-Experten aus dem Hause kicker und bis zu drei weitere Studiogäste. Online-Umfragen und Votings spiegeln vor jeder Sendung das umfassende Meinungsbild von Fussball-Deutschland zu diesem Thema wider. Eine mögliche Veränderung der aggregierten Meinung fliesst bereits während jeder Sendung in die Diskussion ein.
  10. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 8. Turniertag, Achtelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  11. Eurosport News

    Aktuelle Meldungen, Resultate und Interviews

    Kategorie
    Sportnews
  12. WATTS Sportzapping

    Die Eurosport-Clipshow

    Kategorie
    Magazin
    Beschreibung
    Topps und Flopps von Helden und tragischen Helden – das ist WATTS! Eurosport entführt Sie in die skurrile, überraschende und und manchmal abseitige Welt des Sports, zeigt die grossen Hingucker: Witziges, Merkwürdiges und Berührendes. In kurzen Ausschnitten und Videos sehen Sie die besten Szenen aus den verschiedensten Eurosport-Sendungen und News sowie dem Internet. Die Fangemeinde von WATTS wächst täglich, besonders bei Facebook: Mehrere Tausend Fans verfolgen regelmässig als erste die neuesten Kultfilmchen mit der passend und originell unterlegten Musik.
  13. Tennis

    Australian Open – Beckers Beste | Disziplin: Highlights und Interviews zum Match des Turniertages mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  14. Eurosport News

    Aktuelle Meldungen, Resultate und Interviews

    Kategorie
    Sportnews
  15. Springreiten

    Weltcup | Disziplin: Springen der Westeuropaliga

    Kategorie
    Springreiten
    Beschreibung
    Der FEI-Weltcup der Springreitelite ist eine seit dem Jahr 1978 von der Internationalen reiterlichen Vereinigung (FEI) ausgetragene Turnierserie, die auf Betreiben des ehemaligen Chefredakteurs des Luzerner Tagblatts, Max E. Ammann, ins Leben gerufen wurde. Der Höhepunkt des Weltcups ist das jährlich im April ausgetragene Weltcupfinale, für das sich die Reiter in verschiedenen regionalen Ligen qualifizieren müssen. In der Premierensaison 1978/79 startete man mit lediglich zwei Ligen, einer europäischen, bestehend aus neun Qualifikationsturnieren und einer nordamerikanischen. Mittlerweise ist die Zahl der Ligen auf 15 angewachsen und folgende 12 Austragungsorte sind Teil der Western European League, aus der sich insgesamt 18 Reiter für das spätere Weltcupfinale qualifizieren können: Oslo (NOR), Helsinki (FIN), Lyon (FRA), Verona (ITA), Stuttgart (GER), London (GBR), Mechelen (BEL), Leipzig (GER), Zürich (SUI), Bordeaux (FRA) und 's-Hertogenbosch (NED). Beim abschliessenden Weltcupfinale, das vom 23. bis 28. März 2016 im schwedischen Göteborg stattfinden wird, kann jeder Reiter mit bis zu zwei Pferden starten, pro Teilprüfung jedoch nur mit einem. Beim Finale 2015 in Las Vegas dominierte der schweizer Olympiasieger aus 2012 Steve Guerdat vor Pénélope Leprevost aus Frankreich und Bertram Allen aus Irland. Der letzte deutsche Sieg liegt nunmehr zwei Jahre zurück: in Göteborg fuhren die deutschen Springreiter mit Daniel Deusser und Ludger Beerbaum einen Doppelsieg ein.
  16. Skispringen

    Weltcup | Disziplin: Einzelwettbewerb (HS 134)

    Kategorie
    Skispringen
    Beschreibung
    Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Der Überflieger aus Kranj ist auch in dieser Saison der grosse Favorit auf den Gesamtweltcup. Sein grösster Konkurrent könnte wie in den beiden Vorjahren Severin Freund sein. Der Niederbayer konnte ihn 2015 noch in einem hauchdünnen Finale in Planica schlagen, im letzten Jahr war aber auch er als Zweitplatzierter chancenlos. Aus der eigenen Familie bekommt Prevc ebenfalls Konkurrenz. In der laufenden Saison konnte sein jüngerer Brüder Domen Prevc bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feiern. Die österreichischen Skisprungfans hoffen vor allem auf ihre zuletzt starken Springer Michael Hayböck und Stefan Kraft. Besonders für die Vierschanzentournee rechnen die beiden sich einiges aus. Auch der Schweizer Simon Ammann möchte in dieser Saison nochmal angreifen und besser als im Vorjahr abschneiden, als er nur 15. wurde. In der neuen Saison wird sich ein Springer wieder auf die Unterstützung aus allen Fanlagern freuen können: Noriaki Kasai. Der mittlerweile 46-Jährige gehört immer noch nicht zum alten Eisen und wurde im letzten Jahr achter im Gesamtweltcup. Er bestritt dabei seinen 500. Weltcupsprung. Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) – dem grossen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
    Wiederholung
    W
  17. Tennis

    Australian Open – Matchball Becker | Disziplin: Analysen und Interviews aus dem Melbourne Park mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  18. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 9. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  19. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 9. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  20. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 9. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  21. Tennis

    Australian Open – Matchball Becker | Disziplin: Analysen und Interviews aus dem Melbourne Park mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  22. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 9. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  23. Tennis

    Australian Open – Matchball Becker | Disziplin: Analysen und Interviews aus dem Melbourne Park mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  24. Tennis

    Australian Open – Beckers Beste | Disziplin: Highlights und Interviews zum Match des Turniertages mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  25. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 9. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  26. Skispringen

    Weltcup | Disziplin: Einzelwettbewerb (HS 134)

    Kategorie
    Skispringen
    Beschreibung
    Der Skisprung-Weltcup 2016/2017 besteht aus 27 Einzel- sowie sechs Teamwettbewerbe, die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup-Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup, als auch die Vierschanzentournee. Der Überflieger aus Kranj ist auch in dieser Saison der grosse Favorit auf den Gesamtweltcup. Sein grösster Konkurrent könnte wie in den beiden Vorjahren Severin Freund sein. Der Niederbayer konnte ihn 2015 noch in einem hauchdünnen Finale in Planica schlagen, im letzten Jahr war aber auch er als Zweitplatzierter chancenlos. Aus der eigenen Familie bekommt Prevc ebenfalls Konkurrenz. In der laufenden Saison konnte sein jüngerer Brüder Domen Prevc bereits in Kuusamo, Klingenthal, Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feiern. Die österreichischen Skisprungfans hoffen vor allem auf ihre zuletzt starken Springer Michael Hayböck und Stefan Kraft. Besonders für die Vierschanzentournee rechnen die beiden sich einiges aus. Auch der Schweizer Simon Ammann möchte in dieser Saison nochmal angreifen und besser als im Vorjahr abschneiden, als er nur 15. wurde. In der neuen Saison wird sich ein Springer wieder auf die Unterstützung aus allen Fanlagern freuen können: Noriaki Kasai. Der mittlerweile 46-Jährige gehört immer noch nicht zum alten Eisen und wurde im letzten Jahr achter im Gesamtweltcup. Er bestritt dabei seinen 500. Weltcupsprung. Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02.-04.03.2017) – dem grossen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen.
    Wiederholung
    W
  27. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 9. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  28. kicker.tv – Der Talk

    Die Expertenrunde mit Marco Hagemann | Gäste: Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund), Jörg Jakob ('kicker'-Chefredakteur)

    Kategorie
    Fußball
    Beschreibung
    Die wichtigen Themen, die grossen Aufreger, die kontroversen Meinungen: In 'kicker.tv Der Talk' bringen kicker, die Medienmarke Nummer 1 im Fussball, und Eurosport, der Sportsender Nummer eins in Europa, das Streitgespräch im Fussball auf eine neue Ebene und rücken die grossen Fussball-Themen in den Fokus. Das kicker-sportmagazin bestimmt als Leitmedium montags und donnerstags die Fussball-Themen in Deutschland. Eurosport verlängert diese ins TV und schafft eine neue Diskussionsplattform, um sie mit den Experten live und kontrovers zu erörtern. Im Mittelpunkt jeder Sendung steht stets ein Leitthema, das die Fussball-Fans bewegt und über den aktuellen Spieltag hinausgeht. Moderator der 60-minütigen Fussball-Talkshow, die bei Eurosport 1 auf dem regelmässigen Sendeplatz am Montagabend live um 18:15 Uhr ausgestrahlt wird, ist Marco Hagemann. In jeder Live-Sendung begrüsst Hagemann einen Fussball-Experten aus dem Hause kicker und bis zu drei weitere Studiogäste. Online-Umfragen und Votings spiegeln vor jeder Sendung das umfassende Meinungsbild von Fussball-Deutschland zu diesem Thema wider. Eine mögliche Veränderung der aggregierten Meinung fliesst bereits während jeder Sendung in die Diskussion ein.
    Wiederholung
    W
  29. Ski alpin

    Weltcup | Disziplin: Slalom Herren, 1. Lauf

    Kategorie
    Ski alpin
    Beschreibung
    Die weltbesten alpinen Skifahrerinnen und -fahrer messen sich im FIS Weltcup in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und der Kombination aus Abfahrt und Slalom. Auch in dieser Saison ist der Salzburger Marcel Hirscher der grosse Favorit auf die grosse Kristallkugel. Der 27-Jährige, der den Gesamtweltcup zum fünften Mal in Folge gewinnen konnte, startete gut in die laufende Saison. Der Garmisch-Partenkirchener Felix Neureuther wurde im letzten Jahr Dritter im Slalom-Weltcup und konnte im japanischen Naeba einen Tagessieg im Slalom feiern. Gleich im ersten Rennen der neuen Saison konnte Neureuther ebenfalls überzeugen und fuhr einen 3. Platz im Riesenslalom ein. Die italienischen Fans hoffen, dass Abfahrts-Gesamtsieger Peter Fill seine konstante Form aus dem Vorjahr in der neuen Saison bestätigen kann. Mit den Norwegern Aksel Lund Svindal und dem Salzburger Hannes Reichelt kehren aber die dominierenden Abfahrer der letzten Jahre in den Weltcup-Zirkus zurück. Beim Hahnenkamm-Rennen von Kitzbühel waren beide vor der Traverse gestürzt und hatten sich schwere Knieverletzungen zugezogen. Obwohl Svindal im Februar und März nicht mehr in den Weltcup-Zirkus eingreifen konnte, wurde er dennoch Vierter im Gesamtweltcup und Zweiter im Abfahrts-Weltcup. Sollte er nach Kreuzband- und Meniskusriss wieder zur alten Form zurückfinden, ist er der grosse Konkurrent von Hirscher für den Gewinn des Gesamtweltcups. Neben Felix Neureuther ruhen die Hoffnungen der deutschen Fans auf Fritz Dopfer, der nach neun Podiumsplatzierungen endlich einen Weltcupsieg feiern möchte. Bei den Frauen ist Victoria Rebensburg der grosse Star im DSV-Team. Die 27-Jährige aus Kreuth in Oberbayern gewann in der vergangenen Saison zum zweiten Mal den Gesamtweltcup im Super G. Im Kampf um den Gesamtweltcup bei den Frauen ist in diesem Jahr die Schweizerin Lara Gut die grosse Favoritin. Im letzten Jahr sicherte sich die Tessinerin zum ersten Mal den Gesamtweltcup und zum zweiten Mal die kleine Kristallkugel im Super G. Die grossen Konkurrentinnen der vergangenen Jahre haben noch Verletzungssorgen. Anne Veith ehemals Fenninger muss nach schwerer Knieverletzung erst einmal zu ihrer Form zurückfinden. Die Amerikanerin Lindsey Vonn hat nach ihrem erneuten Kreuzbandriss angekündigt, sich voll auf einzelne Weltcup-Siege zu konzentrieren, um den Weltcupsieg-Rekord des Schweden Ingemar Stenmark zu knacken. Der Gesamtweltcup ist für sie in dieser Saison nebensächlich. Im Slalom ist nach überstandener Verletzungspause Mikaela Shiffrin die Topfavoritin und ist mit drei Siegen im Slalom erfolgreich in die neue Saison gestartet. Das grosse Highlight im alpinen Winter sind die Weltmeisterschaften in St. Moriz/Schweiz vom 06.02 – 19.02.2017.
  30. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 9. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  31. Eurosport News

    Aktuelle Meldungen, Resultate und Interviews

    Kategorie
    Sportnews
  32. Ski alpin

    Weltcup | Disziplin: Slalom Herren, 1. Lauf

    Kategorie
    Ski alpin
    Beschreibung
    Die weltbesten alpinen Skifahrerinnen und -fahrer messen sich im FIS Weltcup in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und der Kombination aus Abfahrt und Slalom. Auch in dieser Saison ist der Salzburger Marcel Hirscher der grosse Favorit auf die grosse Kristallkugel. Der 27-Jährige, der den Gesamtweltcup zum fünften Mal in Folge gewinnen konnte, startete gut in die laufende Saison. Der Garmisch-Partenkirchener Felix Neureuther wurde im letzten Jahr Dritter im Slalom-Weltcup und konnte im japanischen Naeba einen Tagessieg im Slalom feiern. Gleich im ersten Rennen der neuen Saison konnte Neureuther ebenfalls überzeugen und fuhr einen 3. Platz im Riesenslalom ein. Die italienischen Fans hoffen, dass Abfahrts-Gesamtsieger Peter Fill seine konstante Form aus dem Vorjahr in der neuen Saison bestätigen kann. Mit den Norwegern Aksel Lund Svindal und dem Salzburger Hannes Reichelt kehren aber die dominierenden Abfahrer der letzten Jahre in den Weltcup-Zirkus zurück. Beim Hahnenkamm-Rennen von Kitzbühel waren beide vor der Traverse gestürzt und hatten sich schwere Knieverletzungen zugezogen. Obwohl Svindal im Februar und März nicht mehr in den Weltcup-Zirkus eingreifen konnte, wurde er dennoch Vierter im Gesamtweltcup und Zweiter im Abfahrts-Weltcup. Sollte er nach Kreuzband- und Meniskusriss wieder zur alten Form zurückfinden, ist er der grosse Konkurrent von Hirscher für den Gewinn des Gesamtweltcups. Neben Felix Neureuther ruhen die Hoffnungen der deutschen Fans auf Fritz Dopfer, der nach neun Podiumsplatzierungen endlich einen Weltcupsieg feiern möchte. Bei den Frauen ist Victoria Rebensburg der grosse Star im DSV-Team. Die 27-Jährige aus Kreuth in Oberbayern gewann in der vergangenen Saison zum zweiten Mal den Gesamtweltcup im Super G. Im Kampf um den Gesamtweltcup bei den Frauen ist in diesem Jahr die Schweizerin Lara Gut die grosse Favoritin. Im letzten Jahr sicherte sich die Tessinerin zum ersten Mal den Gesamtweltcup und zum zweiten Mal die kleine Kristallkugel im Super G. Die grossen Konkurrentinnen der vergangenen Jahre haben noch Verletzungssorgen. Anne Veith ehemals Fenninger muss nach schwerer Knieverletzung erst einmal zu ihrer Form zurückfinden. Die Amerikanerin Lindsey Vonn hat nach ihrem erneuten Kreuzbandriss angekündigt, sich voll auf einzelne Weltcup-Siege zu konzentrieren, um den Weltcupsieg-Rekord des Schweden Ingemar Stenmark zu knacken. Der Gesamtweltcup ist für sie in dieser Saison nebensächlich. Im Slalom ist nach überstandener Verletzungspause Mikaela Shiffrin die Topfavoritin und ist mit drei Siegen im Slalom erfolgreich in die neue Saison gestartet. Das grosse Highlight im alpinen Winter sind die Weltmeisterschaften in St. Moriz/Schweiz vom 06.02 – 19.02.2017.
    Wiederholung
    W
  33. Ski alpin

    Weltcup | Disziplin: Slalom Herren, 2. Lauf

    Kategorie
    Ski alpin
    Beschreibung
    Die weltbesten alpinen Skifahrerinnen und -fahrer messen sich im FIS Weltcup in den Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und der Kombination aus Abfahrt und Slalom. Auch in dieser Saison ist der Salzburger Marcel Hirscher der grosse Favorit auf die grosse Kristallkugel. Der 27-Jährige, der den Gesamtweltcup zum fünften Mal in Folge gewinnen konnte, startete gut in die laufende Saison. Der Garmisch-Partenkirchener Felix Neureuther wurde im letzten Jahr Dritter im Slalom-Weltcup und konnte im japanischen Naeba einen Tagessieg im Slalom feiern. Gleich im ersten Rennen der neuen Saison konnte Neureuther ebenfalls überzeugen und fuhr einen 3. Platz im Riesenslalom ein. Die italienischen Fans hoffen, dass Abfahrts-Gesamtsieger Peter Fill seine konstante Form aus dem Vorjahr in der neuen Saison bestätigen kann. Mit den Norwegern Aksel Lund Svindal und dem Salzburger Hannes Reichelt kehren aber die dominierenden Abfahrer der letzten Jahre in den Weltcup-Zirkus zurück. Beim Hahnenkamm-Rennen von Kitzbühel waren beide vor der Traverse gestürzt und hatten sich schwere Knieverletzungen zugezogen. Obwohl Svindal im Februar und März nicht mehr in den Weltcup-Zirkus eingreifen konnte, wurde er dennoch Vierter im Gesamtweltcup und Zweiter im Abfahrts-Weltcup. Sollte er nach Kreuzband- und Meniskusriss wieder zur alten Form zurückfinden, ist er der grosse Konkurrent von Hirscher für den Gewinn des Gesamtweltcups. Neben Felix Neureuther ruhen die Hoffnungen der deutschen Fans auf Fritz Dopfer, der nach neun Podiumsplatzierungen endlich einen Weltcupsieg feiern möchte. Bei den Frauen ist Victoria Rebensburg der grosse Star im DSV-Team. Die 27-Jährige aus Kreuth in Oberbayern gewann in der vergangenen Saison zum zweiten Mal den Gesamtweltcup im Super G. Im Kampf um den Gesamtweltcup bei den Frauen ist in diesem Jahr die Schweizerin Lara Gut die grosse Favoritin. Im letzten Jahr sicherte sich die Tessinerin zum ersten Mal den Gesamtweltcup und zum zweiten Mal die kleine Kristallkugel im Super G. Die grossen Konkurrentinnen der vergangenen Jahre haben noch Verletzungssorgen. Anne Veith ehemals Fenninger muss nach schwerer Knieverletzung erst einmal zu ihrer Form zurückfinden. Die Amerikanerin Lindsey Vonn hat nach ihrem erneuten Kreuzbandriss angekündigt, sich voll auf einzelne Weltcup-Siege zu konzentrieren, um den Weltcupsieg-Rekord des Schweden Ingemar Stenmark zu knacken. Der Gesamtweltcup ist für sie in dieser Saison nebensächlich. Im Slalom ist nach überstandener Verletzungspause Mikaela Shiffrin die Topfavoritin und ist mit drei Siegen im Slalom erfolgreich in die neue Saison gestartet. Das grosse Highlight im alpinen Winter sind die Weltmeisterschaften in St. Moriz/Schweiz vom 06.02 – 19.02.2017.
  34. WATTS Sportzapping

    Die Eurosport-Clipshow

    Kategorie
    Magazin
    Beschreibung
    Topps und Flopps von Helden und tragischen Helden – das ist WATTS! Eurosport entführt Sie in die skurrile, überraschende und und manchmal abseitige Welt des Sports, zeigt die grossen Hingucker: Witziges, Merkwürdiges und Berührendes. In kurzen Ausschnitten und Videos sehen Sie die besten Szenen aus den verschiedensten Eurosport-Sendungen und News sowie dem Internet. Die Fangemeinde von WATTS wächst täglich, besonders bei Facebook: Mehrere Tausend Fans verfolgen regelmässig als erste die neuesten Kultfilmchen mit der passend und originell unterlegten Musik.
  35. Tennis

    Australian Open – Beckers Beste | Disziplin: Highlights und Interviews zum Match des Turniertages mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  36. Eurosport News

    Aktuelle Meldungen, Resultate und Interviews

    Kategorie
    Sportnews
  37. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 9. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  38. Tennis

    Australian Open – Matchball Becker | Disziplin: Analysen und Interviews aus dem Melbourne Park mit Boris Becker

    Kategorie
    Tennis
  39. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 10. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
  40. Tennis

    Australian Open | Disziplin: 10. Turniertag, Viertelfinale

    Kategorie
    Tennis
    Beschreibung
    Der Tennis-Wahnsinn geht weiter vom 16. bis zum 29. Januar finden die Australian Open in Melbourne statt. Eurosport überträgt das gesamte Turnier live auf allen Kanälen. Auf einer Teilnehmerin ist der Druck vor diesem Event besonders hoch, Angelique Kerber. Denn erstmalig geht die Kielerin als Titelverteidigerin in ein Grand Slam-Turnier. 2016 bezwang Kerber im Finale die Amerikanerin Serena Williams mit 6:4, 3:6, 6:4 und holte so ihren ersten Grand Salm-Titel überhaupt. Majortitel Nummer zwei musste jedoch nicht lange warten, denn bei den US Open in New York krönte Kerber ihr Tennisjahr 2016 triumphierte erneut und setzte sich erstmalig an die Spitze der Weltrangliste als erste Deutsche nach Steffi Graf. Nun will Kerber in Melbourne ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Herren steht Novak Djokovic, trotz seiner Finalniederlage gegen Stan Wawrinka bei den US Open, weiterhin mit Abstand an der Spitze der Weltrangliste. Der Serbe geht als Titelverteidiger in sein Lieblingsturnier, denn schliesslich gewann er die Australien Open bereits sechsmal. Mit einem siebten Sieg könnte der 'Djoker' Geschichte schreiben. Momentan ist er nach Siegen gleich auf mit Roy Emerson, der ebenfalls sechs Australien Open-Finalsiege vorzuweisen hat. Krönt sich Djokovic zum König von Melbourne?
Keine Videos gefunden.