search.ch
You selected only . Show all.No category is selected. Show allThere are no broadcasts to match the selected categories.
1-40 of 180 entries

Shows starting now

  1. Hans Zender – Mit den Sinnen denken

    Gäste: Hans Zender

    Category
    Musikerporträt
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Im Dokumentarfilm 'Mit den Sinnen denken' wird der deutsche Komponist, Dirigent und Essayist Hans Zender (1936-2019) von Regisseur Reiner E. Moritz ausführlich vorgestellt. Als Dirigent arbeitete Zender mit mehreren deutschen Opernhäusern und Orchestern zusammen, darunter das Theater Bonn, das Opernhaus Kiel und das Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken. Am bekanntesten ist er wohl für seine 'komponierte Interpretation' von Franz Schuberts Liederzyklus 'Winterreise', die er für Tenor und kleines Orchester arrangiert hat. In 'Mit den Sinnen denken' gibt Zender Einblicke in sein Leben und blickt auf seine lange und erfolgreiche Karriere zurück. Er spricht über seine Zusammenarbeit mit Komponisten wie John Cage, Olivier Messiaen und Bernd Alois Zimmermann. Darüber hinaus zeigt der Film zahlreiche Ausschnitte, in denen Zender sowohl klassisches als auch zeitgenössisches Repertoire von Komponisten wie Helmut Lachenmann, Isang Yung und Bernd Alois Zimmermann dirigiert.
  2. Franz Liszt Wettbewerb 2017 The International Franz Liszt Piano Competition

    Halbfinale I | Themen: Dina Iwanowa (1994, Russland) interpretiert Wagner/Liszt – Isoldens Liebestod: Schlussszene aus Tristan und Isolde, S447 und Grandes Études de Paganini, S141

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    NL
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Dina Iwanowa (1994, Russland) interpretiertWagner/Liszt – Isoldens Liebestod: Schlussszene aus Tristan und Isolde, S447 und Grandes Études de Paganini, S141 im Halbfinale I (Transkription) des 11. internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerbs, veranstaltet 2017 im TivoliVredeburg, Utrecht. Der Wettbewerb präsentiert und unterstützt aktiv talentierte Pianisten aus aller Welt. Dadurch hat er sich als eine Veranstaltung etabliert, die vielen jungen Musikern berufliche Türen öffnet. Der internationale Franz Liszt Wettbewerb fand erstmals 1986 in der Niederlande statt und gilt seither als einer der bedeutendsten Klavierwettbewerbe der Welt.
    Rerun
    W
  3. Donizetti – La fille du régiment

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Enrique Mazzola leitet Orchester und Chor der New York Metropolitan Opera in einer Inszenierung von Donizettis (1797-1848) 'La fille du régiment'. Die Solisten der Performance sind Pretty Yende, Javier Camarena, Paul Corona (Hortensius), Stephanie Blythe (The Marquise), Kathleen Turner (The Duchess) und Yohan Belmin (Notary). Aufgenommen am 2. März 2019 in der Metropolitan Opera in New York City. Die Oper spielt in der bildschönen Bergkulisse des österreichischen Tirol. Diese Inszenierung versetzt die Handlung zusätzlich in den Kontext des Ersten Weltkrieges. Donizettis Kompositionen kombinieren geschickt flotte Militärmusikstücke (inklusive einiger aktueller französischer Regimentslieder aus der Zeit des Komponisten) mit lebhaften Comic-Nummern, enorm anmutigen Ensembles, Vokalsoli und funkelnden Arien. Donizetti komponierte insgesamt etwa 75 Opern sowie Orchester- und Kammermusik in einer Karriere, die durch psychische Erkrankungen und seinen vorzeitigen Tod viel zu früh endete. Nebst der beliebten Lucia di Lammermoor, dem komödiantischen Juwel L'Elisir d'Amore und Don Pasquale verschwanden die meisten seiner Werke nach seinem Tod aus der Öffentlichkeit.
    Cast
    Paul Corona, Kathleen Turner, Stephanie Blythe, Yohan Belmin
  4. Classical:NEXT 2019

    reConvert Project | Themen: 'Fernando Manassero' / 'Amoeba' | Gäste: Lorenzo Colombo, Roberto Maqueda

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    NL
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Das Konzept des Schlagzeuges hat sich seit seiner Ersterfindung stets weiterentwickelt. Die musikalischen Methoden des innovativen Ensembles des reConvert Project zielen mit ihrer einzigartigen Spielweise darauf ab, den Standard der Welt des Schlagzeuges zu durchbrechen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten sie aktiv mit Komponisten wie Georges Aperghis, Simon Steen Andersen, Michael Maierhof und Jorge Sánchez-Chiong zusammen und stellen mit ihnen einen Katalog an Werken zusammen, die insbesondere zur Ausbildung junger Komponisten beitragen sollen. In dieser Performance von 2019 interpretieren die reConvert-Mitglieder Lorenzo Colombo (Electronics und Schlagzeug) und Roberto Maqueda (Electronics und Schlagzeug) die Werke 'Fernando Manassero' und 'Amoeba' auf der Bühne des Classical:NEXT! Showcase-Festivals.
  5. Classica Spotlight

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    RUS
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Cinematic classical clips and energizing concert pieces featuring up-and-coming artists.
  6. Beethoven – Fidelio: Op. 72 Beethoven – Fidelio, Op. 72

    Gäste: Jacquelyn Wagner (Sopran)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Fidelio (auch 'Leonore, oder Der Triumph der ehelichen Liebe' genannt), Op. 72, ist Ludwig van Beethovens einzige Oper. Diese Opernverfilmung von 2018 aus dem schweizer Theater St. Gallen basiert auf der gefeierten Bühneninszenierung der Oper von Jan Schmidt-Garre. Dirigent Otto Tausk dirigiert das Sinfonieorchester und den Chor des St. Gallen-Theaters, sowie eine Reihe wunderbarer Solisten. Das filmische und musikalische Spektakel spielt sich im bezaubernden Bühnenbild von Nikolaus Webern ab und setzt sich zusammen aus diversen Aufführungen, die diesen Film zu einem einzigartigen visuellen Erlebnis machen.
    Rerun
    W
  7. Shchedrins Doppelkonzert, Franck und Dvorák

    Gäste: Martha Argerich (Klavier), Mischa Maisky (Cello)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2011
    Description
    Unter der Leitung von Dirigent Neeme Järvi präsentiert das Luzerner Sinfonieorchester die Weltpremiere von Rodion Shchedrins 2011 erschienenem Konzert für Cello, Klavier und Orchester. Die Solisten dieser Performance die argentinischen Star-Pianistin Martha Argerich (Klavier) und Mischa Maisky (Cello). Auf dem Konzertprogramm stehen ausserdem Dvoráks Scherzo capriccioso Des-Dur Op. 66, B 131, Shchedrins Doppelkonzert 'Romantisches Angebot', Francks Sonate für Klavier und Cello in A und Schostakowitschs Sinfonie Nr. 9, Op. 70. Aufgenommen am 9. Februar 2011 im Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL). Das Luzerner Sinfonieorchester ist das Orchestra-in-Residence des KKL Luzern. Als ältestes Sinfonieorchester der Schweiz hat sich das LSO ein internationales Renommee erarbeitet, das weit über seine Heimat hinausreicht. In diesem Konzert stellen die Musiker des Orchesters erneut ihr umfangreiches Können unter Beweis.
    Rerun
    W
  8. Villa-Lobos Presença de Villa-Lobos

    4. Streichquartett | Gäste: Carla Rincón (Violine), Fernando Thebaldi (Viola), Hugo Pilger (Cello)

    Category
    Dokumentation
    Produced in (country)
    BRA
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Das Quarteto Radamés Gnattali spielt Heitor Villa-Lobos' 4. Streichquartett. Das Quartett, bestehend aus Carla Rincón (Violine), Francisco Roa (Violine), Fernando Thebaldi (Viola) und Hugo Pilger (Cello), wurde 2006 gegründet und ist auf brasilianische Musik und pädagogische Aktivitäten spezialisiert. Ihre Aufnahme des kompletten Satzes der Villa-Lobos-Streichquartette wurde ein grosser Erfolg und erhielt grosses Lob von der internationalen Musikpresse. Abgesehen von den Bachianas Brasileiros ist Heitor Villa-Lobos ausserhalb Lateinamerikas wenig bekannt. Nicht nur als Komponist, sondern auch als hoch angesehener Dirigent und Pädagoge in seiner Heimat Brasilien hat Villa-Lobos neben Opern, Sinfonien, Konzerten, Klavier- und Chormusik auch 17 Streichquartette komponiert. Dieses Konzert wurde augenommen im Palácio das Laranjeiras, Rio de Janiero, Brasilien.
    Rerun
    W
  9. Smetana – My Country

    Gäste: Lisa Batiashvili (Violinist)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CZ
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Waldbühne 2016: Die georgische Geigerin Lisa Batiashvili und der Québecer Dirigent Yannick Nézet-Séguin führen mit den Berliner Philharmonikern ein wunderbares Konzert auf. Zusammen zeigen sie ein durchweg tschechisches Programm! Deutschland, Österreich und Italien kommen einem in den Sinn, wenn man an grosse, klassische Komponisten denkt, aber auch die tschechische Republik hat herausragende Komponisten und wunderbare klassische Musik hervorgebracht. Zum Beispiel Dvorák, Bedrich Smetana, Leos Janácek und Bohuslav Martinu. Das Konzert beginnt mit Smetanas berühmter Moldau aus Má vlast. Lisa Batiashvili spielt Dvoráks Violinkonzert in a-Moll, den Hauptteil des Abends bildet Dvoráks 6. Sinfonie.
    Rerun
    W
  10. Stingray Originals – Seljan Nasibli

    Gäste: Seljan Nasibli (Sopran)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Die in Aserbaidschan geborene Künstlerin Seljan Nasibli zog schon in jungen Jahren nach England, wo sie dazu ermutigt wurde, Musik zu machen. Nasibli entschied sich zwar für Jazzgesang, doch ihre Lehrer in Oxford erkannten eine opernhafte Tendenz in ihrer Stimme und rieten ihr zu einer klassischen Ausbildung. Nasibli schloss ihr Studium am Royal College of Music ab, wo sie einen Master-Abschluss in Vocal Performance erwarb. In dieser Folge von Stingray Originals singt Nasibli drei der schönsten Arien von Giacomo Puccini: 'Signore, ascolta!' und 'Tu, che di gel sei cinta' aus der Oper Turandot und 'Quando m'en vo' (Musettas Walzer) aus der Oper La bohème.
    Rerun
    W
  11. Classica Spotlight

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Cinematic classical clips and energizing concert pieces featuring up-and-coming artists.
  12. Strawinsky – Le Sacre du printemps Stravinsky – Le Sacre du printemps

    Themen: Tschaikowskys Fantasie-Ouvertüre aus 'Romeo und Julia' / Mozarts berühmtes Violinkonzert Nr. 3 in G-Dur KV 216 / Strawinskys 'Frühlingsopfer' | Gäste: Frank Peter Zimmermann (Violine)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    1993
    Description
    Bernard Haitink dirigiert die Berliner Philharmoniker in einer Aufführung von Igor Strawinskys 'Frühlingsopfer', das der Komponist 1913 für Sergei Diaghilevs Ballets Russes schrieb. Die Premiere sorgte aufgrund der avantgardistischen Natur der Musik und der Choreographie des Stückes für viel Aufsehen und Furore beim Publikum. Das 'Frühlingsopfer' gilt heute als eines der Meisterwerke der klassischen Musikgeschichte und hat viele Komponisten des 20. Jahrhunderts beeinflusst. Das Konzert wird in der prächtigen Royal Albert Hall in London aufgeführt.
    Rerun
    W
  13. CMIM Violine 2019

    Halbfinale: Hao Zhou

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CDN
    Produced in (year)
    2019
  14. Couperin – Pièces de Clavecin

    Gäste: Iddo Bar-Shai (Klavier)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Zwischen März und Mai 2020 öffnete der Berliner Schinkel Berlin seine unerwartet leerstehende Ausstellungsfläche für eine Konzertreihe in Isolation unter dem Titel Konzerte in Quarantäne. Im Rahmen dieser Reihe interpretiert Iddo Bar-Shai Auszüge aus Couperins 'Pièces des Clavecin', eine Auswahl von Mazurken von Chopin und Haydns Klaviersonate in D Hob. XVI/24. Darauf folgen Chopins Mazurkas op. 17, Nr. 1 & 4, op. 24, Nr. 2 & 3 und op. 33 Nr. 4, sowie Haydns Klaviersonate in D Hob. XVI/24.
    Rerun
    W
  15. Classica Spotlight

    Gäste: András Schiff

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Cinematic classical clips and energizing concert pieces featuring up-and-coming artists.
  16. Holst – Die Planeten Holst – The Planets

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    NL
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Conrad van Alphen dirigiert die Sinfonia Rotterdam und den Nationaal Vrouwen Jeugdkoor in einer Aufführung von Gustav Holsts The Planets, Op. 32, aufgenommen in De Doelen, Rotterdam, im Jahr 2019. Van Alphen gründete Sinfonia Rotterdam im Jahr 2000. Unter seiner leidenschaftlichen Leitung hat sich dieses Orchester zu einem der bekanntesten Orchester der Niederlande entwickelt. Holst arbeitete von 1914 bis 1916 an seiner Orchestersuite The Planets, die sein ausgeprägtes Interesse an der Astrologie zum Ausdruck brachte. The Planets besteht aus sieben Sätzen, von denen jeder nach einem damals bekannten Planeten (ausser der Erde) und seinem entsprechenden astrologischen Charakter benannt ist: 'Mars: der Kriegsbringer', 'Venus: der Friedensbringer', 'Merkur: der geflügelte Bote', 'Jupiter: der Frohsinnsbringer', 'Saturn: der Altersbringer', 'Uranus: der Magier' und 'Neptun: der Mystiker'. Der Mittelteil von 'Jupiter' enthält eine glorreiche Melodie, deren weltweite Beliebtheit die der ihr verwandten Kompositionen um Holsts The Planets weit übersteigt. Holst adaptierte diese Melodie, als er das Gedicht 'I Vow to thee to thy Country' vertonte. Der letzte Satz von The Planets enthält zudem einen Frauenchor, der der Musik ihre geheimnisvolle, himmlische Atmosphäre verleiht.
  17. Benjamin Britten: 'The young persons guide to the orchestra'

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Dirigentin Marin Alsop leitet das Britten-Pears-Orchester in einer Aufführung von Brittens The Young Person's Guide to the Orchestra. Das Konzert wurde 2017 in der Snape Maltings Concert Hall auf der Snape Bridge in Grossbritannien aufgenommen. Das Britten-Pears Young Artist Program wurde vor über 40 Jahren von dem Komponisten selbst gemeinsam mit Peter Pears ins Leben gerufen, um eine qualitativ hochwertige Konzertausbildung für die weltbesten Nachwuchsmusiker anzubieten. Seit dem Lehrfilm 'Instrumente des Orchesters' von 1946 wurden Generationen von Musiktalenten Brittens beliebtem Klassiker inspiriert. Es ist eines der bekanntesten Stücke des Komponisten und wird häufig mit zwei anderen Werken im Kontext der Musikausbildung für Kinder in Verbindung gebracht: Saint-Saëns 'Karneval der Tiere und Prokofjews Peter und der Wolf.
    Rerun
    W
  18. Hildegard von Bingen – Auswahl Werken Hildegard von Bingen – D'ouvres millénaires

    Gäste: Anne Bertin-Hugault (Klavier), Cédric Baillergau (Bass), Steve Zheng (Tenor), Laetitia Corcelle (Sopran)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Am 25. August 2020 leitete die französische Sopranistin Laetitia Corcelle für im Rahmen der fünfzehnten Ausgabe des Festival de Rocamadour ihr Vokalensemble La Sportelle in eine Aufführung geistlicher Musik und Motetten auf der Bühne der stimmungsvollen mittelalterlichen Basilique Saint-Sauveur. Die Mezzosopranistin Anne Bertin-Hugault eröffnet das Konzert mit einer Auswahl von eintausend Jahre alten Werken der legendären Hildegard von Bingen: O Pastor Animarum, O nobilissima viriditas, Spiritus Sanctus, O Splendidissima Gemma, Caritas, Rex Noster und schliesslich Alleluja! O virga mediatrix. Im Anschluss interpretiert Bertin-Hugault gemeinsam mit Cédric Baillergau (Bass), Steve Zheng (Tenor) und Sopranistin Laetitia Corcelle einige modernere und sogar zeitgenössische Werke: Nordlicht und Ubi caritas des norwegischen Komponisten Ola Gjeilo, Ubi caritas des französischen Komponisten Christoper Gibert und Adoro te des französischen Komponisten Mel Bonis. Das Programm wird mit Anton Bruckners Christus factus est, Gioachino Rossinis O salutaris hostia, Charles Gounods Les Sept Paroles de Notre Seigneur Jésus-Christ sur la Croix fortgesetzt und kommt schliesslich mit Johannes Brahms' O Heiland, Reiss zu einem stimmungsvollen Abschluss.
    Rerun
    W
  19. Classica Spotlight

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Cinematic classical clips and energizing concert pieces featuring up-and-coming artists.
  20. Debussy/Gryaznov:Prélude à l'après-midi d'un faune

    Gäste: Severin von Eckardstein (Klavier)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Zwischen März und Mai 2020 öffnete der Berliner Schinkel Berlin seine unerwartet leerstehende Ausstellungsfläche für eine Konzertreihe in Isolation unter dem Titel Konzerte in Quarantäne. Im Rahmen dieser Reihe interpretiert Severin von Eckardstein Debussys Prélude à l'après-midi d'un faune (arr. Gryaznov), Chopins Nocturne op. 27, Nr. 1, Medtners Elegie op. 59, Nr. 2, Prokofjews Klaviersonate Nr. 8, op. 84 und Medtners Märchen, op. 26, Nr. 3.
    Rerun
    W
  21. Golden Age

    Category
    Ballett
    Produced in (country)
    RUS
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Das Bolschoi Theaterballett interpretiert Dmitri Schostakowitschs 'Golden Age', ein Ballett in zwei Akten, mit einer Choreografie von Juri Grigorowitsch. Der russische Choreograph und Co-Librettist des Werks war 18 Jahre lang selbst als Solist des Mariinski-Theaters tätig und leitete für einen kurzen Zeitraum sogar das Ballett. Die ersten Produktionen, an denen er am Kirower Ballett als Choreograf mitwirkte waren 'The Stone Flower' und 'The Legend of Love'. Sie markieren den Beginn eines neuen Choreografen, der bald auf der ganzen Welt bekannt wurde und Teil einer Bewegung war, die über Jahre die Entwicklung des russischen Ballets massgeblich beeinflusste. Die Handlung von Golden Age spielt sich in den 1920er Jahren in einer küstennahen Stadt im Süden Russlands ab. In den 1920ern erlaubte die Neue Ökonomische Politik (NEP) es, aktiv private Geschäfte und Handel zu betreiben, was dazu führte, dass zwielichtige Geschäfte und kleinkriminelle Ganoven aufblühten wie nie zuvor. Das Lokal 'Golden Age' ist das Epizentrum solcher Kleinkrimineller. Dort unterhalten Rita, eine junge Tänzerin, die sich als Mademoiselle Margot ausgibt, und ihr Partner Jacques, eigentlich Yashka, die gemeinsam eine lokale Banditengruppe anführen, ein Publikum aus 'Schnellebenden'. Während eines Stadtfestes trifft Rita auf Boris, einen jungen Fischer und Mitglied eines satirischen Theaterensembles, das sich für Jugendliche engagiert. Die beiden verlieben sich ineinander und lösen damit eine Kette von Ereignissen voller Intrigen aus, die die junge Liebe auf die Probe stellt. Aufgenommen 2016 während einer Performance im Bolschoi Theater in Moskau.
    Cast
    Nina Kaptsova, Ruslan Skvortsov, Mikhail Lobukhin, Ekaterina Krysanova
  22. Beethoven – 9. Klaviersonate: Op. 14: Nr. 1 Beethoven – Sonata para piano no 9, Op. 14 no 1

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    RA
    Produced in (year)
    1983
    Rerun
    W
  23. Shchedrins Doppelkonzert: Franck und Dvorák

    Gäste: Mischa Maisky (Cello), Martha Argerich (Klavier)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2011
    Description
    Unter der Leitung von Dirigent Neeme Järvi präsentiert das Luzerner Sinfonieorchester die Weltpremiere von Rodion Shchedrins 2011 erschienenem Konzert für Cello, Klavier und Orchester. Die Solisten dieser Performance die argentinischen Star-Pianistin Martha Argerich (Klavier) und Mischa Maisky (Cello). Auf dem Konzertprogramm stehen ausserdem Dvoráks Scherzo capriccioso Des-Dur Op. 66, B 131, Shchedrins Doppelkonzert 'Romantisches Angebot', Francks Sonate für Klavier und Cello in A und Schostakowitschs Sinfonie Nr. 9, Op. 70. Aufgenommen am 9. Februar 2011 im Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL). Das Luzerner Sinfonieorchester ist das Orchestra-in-Residence des KKL Luzern. Als ältestes Sinfonieorchester der Schweiz hat sich das LSO ein internationales Renommee erarbeitet, das weit über seine Heimat hinausreicht. In diesem Konzert stellen die Musiker des Orchesters erneut ihr umfangreiches Können unter Beweis.
    Rerun
    W
  24. Napoli – die vergessene Hauptstadt der Musik I Napoli – Music's Forgotten Capital

    Category
    Dokumentation
    Produced in (country)
    NL
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die italienische Stadt Neapel bietet seit Jahrhunderten bemerkenswert fruchtbaren Boden für künstlerische Innovationen aller Art. Die Präsenz der königlichen oder vizeköniglichen Höfe der Vergangenheit, die Ausübung der Musik in Kirchen, Bruderschaften und karitativen Einrichtungen, die finanzielle Unterstützung durch wohlhabende Bürger und die Beliebtheit von Gesang und Tanz im öffentlichen Leben sorgten dort einst für eine ausserordentlich vielfältige Musiklandschaft.
    Rerun
    W
  25. Franz Liszt Wettbewerb 2017 The International Franz Liszt Piano Competition

    Orchester-Finale: Alexander Ullman

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    NL
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Alexander Ullman (1991, Grossbritannien) interpretiert Franz Liszts Klavierkonzert Nr. 2 (S125) im Rahmen des Finales des 11. Internationalen Franz-Liszt-Klavierwettbewerbs, der 2017 in TivoliVredenburg, Utrecht stattfand. Der Wettbewerb stellt aktiv Klaviertalente aus aller Welt vor, fördert und bewirbt diese. Damit ist er für junge Musiker zu einem der herausragenden Tore zur internationalen professionellen Klassikszene geworden. Der Internationale Franz Liszt Klavierwettbewerb wurde 1986 in den Niederlanden gegründet und hat sich seitdem seinen Ruf als einer der renommiertesten Klavierwettbewerbe der Welt mehr als verdient.
    Rerun
    W
  26. Classica Spotlight

    Gäste: András Schiff

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Cinematic classical clips and energizing concert pieces featuring up-and-coming artists.
    Rerun
    W
  27. Trios: Tschaikowski, Op 50, Schostakowitsch, Op 67 Trios: Tchaikovsky, Op. 50 & Shostakovich, Op. 67

    Gäste: Boris Borgolotto (Violine), Marc Girard Garcia (Cello). Ausführender: Ian Barber (Klavier)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    The Zadig Trio was born when two childhood friends from France, Boris Borgolotto (violin), and Marc Girard Garcia (cello), joined musical forces with American pianist Ian Barber. Today, they have received several international prizes at international competitions in France, Italy, Austria and USA. In this 2017 concert from the Auditorium St Pierre des Cuisines in Toulouse, France, the trio interprets several pieces by Russian composers. The programme features Pyotr Tchaikovsky's Piano Trio in A minor, Op. 50 and Dmitri Shostakovich's Piano Trio No. 2 in E minor, for violin, cello and piano, Op. 67.
    Rerun
    W
  28. Beethoven – Violinkonzert, opus 61

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Bernard Haitink dirigiert die Berliner Philharmoniker bei den Osterfestspielen in Baden Baden 2015. Auf dem Programm stehen Beethovens 6. Sinfonie und das Violinkonzert, Op. 61. Isabelle Faust ist die preisgekrönte Solistin, seit ihren Aufnahmen mit Claudio Abbado ist sie die erste Wahl für dieses Meisterstück. Beethoven komponierte seine 6. Sinfonie zwischen 1803 und 1808. Das Werk mit dem Spitznamen 'Pastorale' ist eines der wenigen Beispiele für Programmmusik des deutschen Komponisten. Im Gegensatz zu Beethovens anderen Symphonien hat dieses Stück nicht vier sondern fünf Sätze, jeder mit einem programmatischen Titel.
    Rerun
    W
  29. Villa-Lobos Presença de Villa-Lobos

    5. Streichquartett | Gäste: Quarteto Radamés Gnattali (Quartet), Carla Rincón (Violine), Francisco Roa (Violine), Fernando Thebaldi (Viola), Hugo Pilger (Cello)

    Category
    Dokumentation
    Produced in (country)
    BRA
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Das Quarteto Radamés Gnattali spielt Heitor Villa-Lobos' 5. Streichquartett. Das Quartett, bestehend aus Carla Rincón (Violine), Francisco Roa (Violine), Fernando Thebaldi (Viola) und Hugo Pilger (Cello), wurde 2006 gegründet und ist auf brasilianische Musik und pädagogische Aktivitäten spezialisiert. Ihre Aufnahme des kompletten Satzes der Villa-Lobos-Streichquartette wurde ein grosser Erfolg und erhielt grosses Lob von der internationalen Musikpresse. Abgesehen von den Bachianas Brasileiros ist Heitor Villa-Lobos ausserhalb Lateinamerikas wenig bekannt. Nicht nur als Komponist, sondern auch als hoch angesehener Dirigent und Pädagoge in seiner Heimat Brasilien hat Villa-Lobos neben Opern, Sinfonien, Konzerten, Klavier- und Chormusik auch 17 Streichquartette komponiert. Dieses Konzert wurde augenommen im Theatro Municipal, Rio de Janiero, Brasilien.
    Rerun
    W
  30. Classica Spotlight

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Cinematic classical clips and energizing concert pieces featuring up-and-coming artists.
  31. Bizet – Carmen

    Category
    Oper
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2005
    Description
    Die wilde und atemberaubende Szenerie des römischen Steinbruchs von St. Margarethen in Österreich bietet eine ideale und einzigartige Kulisse für diese lebendige und farbenfrohe Open-Air-Performance von Georges Bizets Oper Carmen (1875). Mit über 400 Teilnehmern ist diese grosszügige Inszenierung von Bizets berühmter Oper – eines der beliebtesten Werke in der Geschichte des Genres – ein Erlebnis für alle Sinne. Österreichs Opernfestival St. Margarethen, eines der bedeutendsten Open-Air-Festivals Europas, wird jedes Jahr von rund 220 000 Opernliebhabern besucht. Dirigent: Ernst Märzendorfer. Solisten: Nadia Krasteva, Russi Nikov, Alexandrs Antonenko. Choreographie: Marieta Romero
    Rerun
    W
    Cast
    Nadia Krasteva, Aleksandrs Antonenko, Sebastian Holecek, Åsa Elmgren, Violetta Kowal, Stephanie Atanasov, Janusz Monarcha
    Director
    Rudi Dolezal, Hannes Rossacher
  32. Europakonzert der Berliner Philharmoniker 2004 Europakonzert 2004

    Themen: Johannes Brahms: 1. Klavierkonzert; Klavierquartett op. 25 (für Orchester bearbeitet von Arnold Schönberg) | Gäste: Daniel Barenboim (Klavier)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2004
    Description
    Das Europakonzert 2004 fand in Athen in Griechenland statt. Dieses Konzert zeigt die Berliner Philharmoniker, die im antiken Herodes Atticus Theater spielten, in einer interessanten Kombination von Dirigent und Solistin: Sir Simon Rattle und Pianist Daniel Barenboim spielen Johannes Brahms' 'Klavierkonzert Nr. 1 und Arnold Schönbergs Arrangement von Brahms' Klavierquartett Nr. 1. Das Athener Konzert markierte eine doppelte Premiere: Es war das erste Europakonzert unter der Leitung des neuen Chefdirigenten, sowie das erste Mal, dass Rattle und Barenboim zusammen auftraten. Der Odeon von Herodes Atticus, ein Amphitheater, das 161 nach Christus in Erinnerung an die Frau Herodes Atticus' gebaut wurde, liegt am Hang der Akropolis. Mit einer Sitzkapazität von mindestens 5.000 Zuschauern wurde es als das beste Theater in ganz Griechenland betrachtet.
    Rerun
    W
  33. Brahms – 3. Sinfonie, Op. 90

    Gäste: Patricia Kopatchinskaja (Violine)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    GR
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Dirigent Teodor Currentzis leitet sein Musikensemble MusicAeterna und die Violinspielerin Patricia Kopatchinskaja in einem Konzertprogramm, das das Talent und Können der jungen Musiker zum Ausdruck bringt. Das Thema des Konzertes ist die Suche nach einer Neudefinition der Bedeutung von Schönheit. Dem Thema entsprechend wirft diese Performance von 2015 ein ganz neues Licht auf zwei beliebte Klassiker von Brahms und Mendelssohn: Felix Mendelssohns Violin Concerto in es-Dur und Johannes Brahms 3. Sinfonie in F-Moll.
    Rerun
    W
  34. Schumann – Fantasiestücke for Clarinet, Op. 73

    Gäste: Tabea Zimmermann (Viola), Francesco Piemontesi (Klavier)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Am 17. April 2020 vereinten Tabea Zimmermann (Viola) und Francesco Piemontesi (Klavier) ihre Kräfte live im Schinkel Pavillion in Berlin für ein Konzert in Quarantäne.
  35. Mendelssohn – Violinkonzert e-Moll: Op. 64

    Gäste: Vilde Frang (Geigerin)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Sir Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker bei der 2016er Ausgabe des Europakonzerts. Diesmal fiel die Wahl auf die wunderschöne Barock-Kirche von Røros, einer norwegischen Bergbaustadt, deren gut erhaltene, pittoreske Altstadt sie zum UNESCO-Weltkulturerbe macht. Die begabte norwegische Geigerin Vilde Frang ist die Starsolistin in Mendelssohns melodischem Violinkonzert Op. 64, welches sie mit Wärme, Eleganz und müheloser Virtuosität spielt.
    Rerun
    W
  36. Escaich – Trois motets

    Gäste: Jeremiah Stephenson (Orgel)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    An elf aufeinanderfolgenden Tagen im August 2020 fand in der französischen Stadt Rocamadour die fünfzehnte Ausgabe des Festival de Rocamadour statt. Das Musikfestival ist ganz der geistlichen Musik aus den Perioden Klassik, Barock und Romantik widmet und bietet alljährlich wunderbaren Künstlern und Ensembles seine malerische Bühne. Am 16. August trat der junge britische Organist Jeremiah Stephenson in der mittelalterlichen Basilique Saint-Sauveur mit dem französischen Kammerchor Dulci Jubilo unter der Leitung des Gründers und Dirigenten des Chors, Christopher Gibert, auf. Die Orgel spielt eine zentrale Rolle in diesem stimmungsvollen Konzert, das mit Trois motets des Komponisten und Organisten Thierry Escaich (*1965) eröffnet wird. Die dreiteilige Suite setzt sich aus Eaux natales, Le Masque und Vers l'espérance zusammen, darauf folgt das Requiem des Komponisten und Organisten Maurice Duruflé (1902-1986). Das Konzert schliesst mit Timor et tremor, aus Quatre motets pour un temps de pénitence von Francis Poulenc (1899-1963).
    Rerun
    W
  37. De Falla – Der Dreispitz

    Themen: Manuel de Falla: 'El Sombrero de Tres Picos'

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    1988
    Description
    Luis Antonio García Navarro dirigiert das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart in einer Aufführung von Manuel de Fallas 'El Sombrero de Tres Picos' (Der Dreispitz). Es singt Paloma Pérez Iñigo (Mezzosopran). Manuel de Falla komponierte die Partitur des Balletts zwischen 1916 und 1917. Das Ballett wurde vom russischen Impresario Sergei Djagilew für sein 'Balletts Russes' in Auftrag gegeben und 1919 im Alhambra Theatre in London uraufgeführt. Da sich de Falla für traditionelle spanische Volksmusik interessierte, nahm er mehrere Elemente dieser Musik in sein Ballett auf. Die von der Mezzosopranistin gesungenen Rollen sind Beispiele für 'Cante Jondo', einen Gesangsstil im Flamenco. Diese Aufführung wurde 1988 aufgezeichnet.
    Rerun
    W
  38. Bach: Motetten

    Themen: Der Geist hilft unser Schwachheit auf BWV 226 / Sinfonia aus der Kantate BWV 146 / Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn BWV Anh. 159 / Jesu, meine Freude BWV 227 / Singet dem Herrn ein neues Lied BWV 225 / Sinfonia aus der Kantate BWV 169 / Fürchte dich nicht, ich bin bei dir BWV 228 / Sinfonia aus der Kantate BWV 188 / Concerto aus der Kantate BWV 35 | Gäste: Stephanie Petitlaurent (Sopran), Waltraud Heinrich (Alt), Susanne Langner (Alt), Volker Arndt (Tenor), Christian Mücke (Tenor), Ingolf Horenburg (Bass)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2009
    Description
    Stephanie Petitlaurent (Sopran), Waltraud Heinrich und Susanne Langner (Alt), Volker Arndt und Christian Mücke (Tenor), Ingolf Horenburg (Bass), RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Leitung: Hans-Christoph Rademann. Johann Sebastian Bach (1685-1750): Der Geist hilft unser Schwachheit auf BWV 226 – Sinfonia aus der Kantate BWV 146 – Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn BWV Anh. 159 – Concerto aus der Kantate BWV 35 – Jesu, meine Freude BWV 227 – Sinfonia aus der Kantate BWV 188 – Fürchte dich nicht, ich bin bei dir BWV 228 – Sinfonia aus der Kantate BWV 169 – Singet dem Herrn ein neues Lied BWV 225. Aufgenommen in der Gethsemanekirche in Berlin beim Festkonzert zum 60jährigen Bestehen des RIAS Kammerchors. Der Chor geniesst weltweite Anerkennung als eines der besten Vokalensembles seiner Art.
    Script
    Stephanie Petitlaurent, Waltraud Heinrich, Susanne Langner, Volker Arndt, Christian Mücke, Ingolf Horenburg
  39. Mussorgsky/Ravel – Pictures at an Exhibition

    Themen: William Bolcom: Circus Ouverture / Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert in C, Op. 56 | Gäste: Olga Kern (Klavier), Baibe Skride (Violine), Sol Gabetta (Cello)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2013
    Description
    Der amerikanische Dirigent Leonard Slatkin leitet das Orchestre National de Lyon in einem Konzert, das 2014 im Auditorium de Lyon aufgenommen wurde. Das Konzert öffnet mit William Bolcoms Circus Ouverture, die speziell für Slatkins 70. Geburtstag komponiert wurde. Im Anschluss interpretiert das Orchester Beethovens Tripelkonzert in C, Op. 56 in einer Kollaboration mit den Solistinnen Olga Kern (Klavier), Baibe Skride (Violine) und Sol Gabetta (Cello). Das Werk ist das einzige Konzert, das Beethoven jemals für mehr als ein Soloinstrument vollendet hat. Das Konzert kommt schliesslich mit Ravels beliebter Orchestrierung von Mussorgskys Bilder einer Ausstellung zu einem krönenden Abschluss.
    Rerun
    W
  40. CMIM Violine 2019

    Finale: Johanna Pichlmair | Themen: Johannes Brahms: 'Violinkonzert in D-Dur, Op. 77'

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CDN
    Produced in (year)
    2019
    Rerun
    W
No video found.