search.ch
You selected only . Show all.No category is selected. Show allThere are no broadcasts to match the selected categories.
1-40 of 144 entries

Shows starting now

  1. Rachmaninow & Gershwin: Rhapsodies

    Gäste: Boris Berezovsky

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    RUS
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Das National Philharmonic Orchestra of Russia und der gefeierte russische Pianist Boris Berezowski vereinen unter der Leitung von Dirigent Konstantin Kwatinets ihre Kräfte in einem Konzertprogramm mit Werken von Rachmaninow und George Gershwin. Aufgenommen in der Tchaikovsky Concert Hall in Moskau. Das Konzert ist eine Produktion der Moscow Philharmonic Society, die einst der in Sankt Petersburg geborene Komponist Dimitri Schostakowitsch selbst als eine extrem einflussreiche Instanz 'in der Entwicklung des musikalischen Lebens [in Russland]' beschrieb. 'Sie ist eine Art universitätsähnliche Institution, die von hunderten Musikfans und tausenden Musikern frequentiert wird', so Dimitri Schostakowitsch. Die Moscow Philharmonic Society wurde 1922 vom damaligen Kulturabgeordneten des Landes, Anatoli Lunatscharski, gegründet und ist inzwischen Russlands führende Instanz für Konzertorganisation.
  2. Brahms – 2. Sinfonie: Op. 73

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2014
    Description
    Franz Welser-Möst dirigiert das Cleveland Orchestra in einer Performance von Brahms 2. Sinfonie. In Anbetracht dessen, dass der Komponist zwei Jahrzehnte zur Fertigstellung seiner ersten Sinfonie brauchte, ist es wenig überraschend, dass seine zweite Sinfonie um Einiges leichter ist und sich gekonnt auf die Errungenschaften der ersten stützt. Ausgedehnt und gelassen, so schmeichelt diese Sinfonie mit bunter Abwechslung das Ohr des Zuhörers. Das Werk gehört bereits seiner Veröffentlichung von 1876 zu den beliebtesten Brahms Orchestralkompositionen. Die Performance wurde 2014 im Wiener Musikverein aufgenommen.
  3. Kammermusik von Mozart und Dohnányi Chamber Music by Mozart and Von Dohnányi

    Themen: Mozarts Flötenquartett Nr.1, KV 285 / Romanza aus Dohnányis Serenade Op. 10 | Gäste: Carola Lig (Querflöte), Robert Windak (Geige), Eva Suslíková (Bratsche), René Geesing (Cello)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    NL
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Das Valerius Ensemble, bestehend aus Carola Ligt (Querflöte), Robert Windak (Geige), Eva Suslíková (Bratsche) und René Geesing (Cello) spielte am 23. April 2018 ein Konzert im Concordia in Enschede. Das Programm beinhaltete Mozarts Flötenquartett Nr.1, KV 285 und das Romanza aus Dohnányis Serenade Op. 10. Carolo Ligt spielt zudem ihre eigene Komposition Moods. Das Ensemble endet mit Thomas Mifunes Südamerikanischen Saitensprüngen von Joseph Haydn.
  4. Beethoven – 15. Klaviersonate, Op. 28

    Gäste: Daniel Barenboim

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    RA
    Produced in (year)
    1983
    Description
    Die 15. Sonate Beethovens in D-Major, Op. 28 stammt aus dem Jahre 1801, demselben Jahr in dem auch ihre zwei Vorgänger erschienen. Die Sonate wurde erstmals von Verleger August Cranz als 'Pastorale' betitelt. Diese Performance von 1983 ist Teil des gefeierten Konzertzyklus von Daniel Barenboim, im Rahmen dessen der argentinische Pianist Beethovens 32 Klaviersonaten im Wiener Schloss Hetzendorf interpretiert.
  5. Dvorák – Slavonic Dance: op.72: No. 2

    Gäste: Joyce DiDonato

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    The same procedure as every year.but not quite. With a star guest such as Joyce DiDonato and a truly diverse and diverting programme selected by the very Sir Simon himself for his last Gala from Berlin as the BPO's chief conductor, you can be sure that this concert was anything but conventional routine. Join Joyce DiDonato, the Berliner Philharmoniker and Sir Simon Rattle and enjoy virtuous and ravishing interpretations. On the program Dvorák – Carnival, Stravinsky – Pas de deux from 'Apollon Musagète', Lieder by Richard Strauss, Brahms – Hungarian Dance No. 1 and of course Leonard Bernstein, thus heralding the 'Bernstein at 100 Centennial' as it were. They will perform three dance episodes from 'on the town'.
  6. Telemann – Matthäus-Passion, TWV 5:15 Overture

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Der Film Jaroussky singt Bach & Telemann ist das Portrait eines ganz besonderen Sängers – und das zweier aussergewöhnlicher Komponisten. Wenn Philippe Jaroussky mit seiner Engelsstimme, die fast zeitlos scheint und nicht in einen Epoche oder ein Jahrzehnt gehört, Stücke von Telemann und Bach singt, wird klar, dass ihre Musik über die Jahrhunderte nichts von ihrer puren emotionale Kraft und Reinheit verloren hat. Der Film beinhaltet die Aufführungen von Telemanns Jesus liegt in den letzten Zügen und die Symphonie aus der Brockes-Passion sowie Der am Ölberg zagende Jesus und Bachs Symphonie aus Ich hatte viel Bekümmernis und Ich habe genug.
  7. Celebrate St. Patrick 2017

    Gäste: Aisling Oir, Hannah O'Brien

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    IRL
    Produced in (year)
    2017
    Description
    'Celebrate St. Patrick' (2017) fand in der St. Patrick's Cathedral von Downpatrick statt, tief im Heimatland des Heiligen. Selbst Chöre aus dem weit entfernten kalifornischen Santa Barbara nutzten die Gelegenheit, zum St. Patrick's Day nach Irland zu kommen und mit irischen Musikern und der Kirchgemeinde dieser historischen Kathedrale zu musizieren. Das Konzert vereint geistliche Musik mit traditionellen irischen Musikinstrumenten und Musik aus der irischen Diaspora. Die Stimmgewalt des berühmten Chores Voices of Ireland passt zur Zartheit der irischen Harfen und zu den Stimmen von Aisling Oir. Avalon vereint eine spezielle Mischung aus traditionellen irischen Flöten und klassischen Streichinstrumenten. Zusammen mit Lesungen aus den Schriften des Heiligen Patrick und HD-Archivmaterial der Grafschaften Armagh und Down ist 'Celebrate St. Patrick' ein Fest für Ohren und Augen.
  8. Dufay – Missa Ave regina caelorum

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    I
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Warum eine brillante Idee nur einmal nutzen, wenn man sie auch wiederverwenden kann? Guillaume Dufay erweiterte sein marianisches Antiphon Ave Regina Coeloruminto zu einer vierteiligen Messe, die vermutlich der Cambraier Kathedrale gewidmet wurden. Dieses beeindruckende Polyfoniestück erinnert uns an die aussergewöhnliche Historie des 'Kamerijk', das als unabhängige Festung in burgundischem Besatzungsgebiet standhalten konnte. Geniessen Sie Musik voller Rebellion und Ergebenheit in einer beeindruckenden Performance des Cantica Symphonia Gesangsensembles!
  9. Mozart – 14. und 23. Klavierkonzert Mozart – Piano Concertos No. 14 & No. 23

    Themen: Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzerte KV 449, KV 488 | Gäste: Francesco Attesti (Pianist)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    I
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Der italienische Pianist Francesco Attesti (*1975) stand mit 11 Jahren zum ersten Mal für eine Konzertperformance auf der Bühne. Im Alter von 23 Jahren erhielt er bereits die höchste Auszeichnung im Bereich KLavierspiel vom Conservatorio Luigi Cherubini in Florenz. Heute gilt er als einer der besten Interpreten des romantischen Repertoires. Im Rahmen seiner 'Deepy Mozart' Tour 2016 interpretiert Francesco Attesti (*1975) Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzerte KV 449 und KV 488 Seit an Seite mit dem italienischen OIDA Orchester und Dirigent Paolo Belloli.
  10. Mozart – 3. Violinkonzert: KV. 216

    Themen: Nr. 3 in G-Dur KV 216 | Gäste: Frank Peter Zimmermann (Violin)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    1993
    Description
    Jedes Jahr wird das Europakonzert von den Berliner Philharmonikern in einem bekannten Konzertsaal oder an einem besonderen Ort veranstaltet. Das diesjährige Konzert wird in der prächtigen Royal Albert Hall in London aufgeführt. Der niederländische Dirigent Bernard Haitink beginnt mit Tschaikowskys Fantasie-Ouvertüre aus 'Romeo und Julia'. Das zweite Stück ist Wolfgang Amadeus Mozarts berühmtes Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216 mit dem deutschen Violinsten Frank Peter Zimmermann. Während seiner Karriere spielte dieser mit vielen berühmten Orchestern und Dirigenten, wie dem Boston Symphony Orchestra und Mariss Jansons. Zimmermann hat eine grosse Leidenschaft für Kammermusik und spielt viele Liederabende mit dem italienischen Pianisten Enrico Pace. Das Konzert schliesst mit Strawinskys 'Frühlingsopfer' ab, das der Komponist 1913 für Sergei Diaghilevs Ballets Russes schrieb. Die Premiere sorgte aufgrund der avantgardistischen Natur der Musik und der Choreographie des Stückes für viel Aufsehen und Furore beim Publikum. Das 'Frühlingsopfer' gilt heute als eines der Meisterwerke der klassischen Musikgeschichte und hat viele Komponisten des 20. Jahrhunderts beeinflusst. Zugabe ist Tschaikowskys Blumenwalzer aus dem Nussknacker.
  11. Mozart on Tour

    Schwetzingen | Themen: Mozarts 8. Klavierkonzert, KV 246 | Gäste: Christian Zacharias (Solist)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    1990
    Description
    Die 13-teilige Serie Mozart on Tour folgt Wolfgang Amadeus Mozarts Spuren quer durch Europa. Mozart war in Mannheim nicht nur unglücklich verliebt, er bekam zudem auch nicht die erhoffte Anstellung als Hofkomponist ? was vielleicht seiner direkten Art zu verdanken war. Da er irgendwie Geld verdienen musste, übernahm er Auftragsarbeiten von jedem, der dafür zahlen konnte. Die junge Dame Antonia Lützow, für die er sein 8. Klavierkonzert schrieb, war nicht die versierteste Pianistin, und so hielt er dieses Werk eher einfach. Doch in all ihrer Einfachheit ist diese Komposition von besonderer Vollendung. In dieser Folge spielt Solist Christian Zacharias Mozarts 8. Klavierkonzert, KV 246, begleitet vom Radio-Sinfonieorchester Stuttgart unter der Leitung von Gianluigi Gelmetti. Das Konzert fand im Schloss Schwetzingen statt, das zu Mozarts Zeiten die Sommerresidenz des Kurfürsten war.
    Episode number
    5
  12. Der Rote Priester und der Tanguero

    Themen: 'Die Vier Jahreszeiten' von Antonio Vivaldi / Astór Piazzollas 'Las quatros estaciones porteñas' | Gäste: Wiliam Hagen (Violine)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    B
    Produced in (year)
    2017
    Description
    YES Camerata (Young European String Camerata) und Violinist Wiliam Hagen spielen das Konzertprogramm 'Der Rote Priester und der Tanguero', welches 2007 im Academiezaal im belgischen Sint-Truiden aufgezeichnet wurde. Das Programm besteht aus 'Die Vier Jahreszeiten' von Antonio Vivaldi (1679-1741) sowie Astór Piazzollas (1921-1992) 'Las quatros estaciones porteñas' in einer Transkription von Leonid Desyatnikov. Mit dem Adjektiv porteño, welches auf jene verweist, die in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires geboren wurden, gibt Piazzolla einen Eindruck der Vier Jahreszeiten in Buenos Aires. YES Camerata ist ein junges, begeistertes Streicherensemble, das ohne Dirigent spielt. Der junge amerikanische Violinist William Hagen wurde Dritter im Concours Musical Reine Elisabeth (Königin-Elisabeth-Wettbewerb) 2015.
  13. Chopin – Préludes: Op. 28 Chopin – Preludes, Op. 28

    Gäste: Alessandra Amara

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    I
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Alessandra Amara interpretiert den gesamten Katalog der Préludes von Chopin, Op 28. Der Komponist schrieb diese über einen Zeitraum von vierJahren, zwischen 1835 und 1839, teils in Valldemossa, Mallorca, wo er den Winter 1838-39 verbrachte, nachdem er dort mit George Sand aus Paris entfloh. Dorthin brachte Chopin auch eine Ausgabe von Bachs 'Das Wohltemperierte Klavier'. Wie auch Bachs Werk enthalten Chopins Préludes einen vollständigen Zyklus aller Dur- und Moll-Tonlagen. Während Bach jedoch seine Préludes und Fugen in Halbtöne aufteilte, wählte Chopin für seine Kompositionen Fünferzyklen, in denen auf alle Töne in Dur sogleich das Moll-Gegenstück folgt. Obwohl der Begriff 'Prélude' in der Fachsprache eigentlich eher genutzt wird, um einleitende Stücke zu beschreiben, sind Chopins Stücke alleinstehende, vollständige Kompositionen.
  14. Nielsen – 6. Sinfonie Nielsen – 6. Sinfonie [

    Gäste: Lise de la Salle

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    DK
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Fabio Luisi dirigiert das Dänische Radio-Sinfonieorchester in einer bewegenden Performance zu Ehren des 150. Geburtstages des dänischen Nationalkomponisten, Carl Nielsen. Nebst Nielsens unergründlich ironischer 6. Sinfonie ist auch Rachmaninoffs 4. Klavierkonzert teil des Konzertprogrammes. Die Solistin des Klavierkonzertes ist die französische Pianistin Lise de la Salle. Luisi und de la Salle arbeiteten bereits in der Vergangenheit gemeinsam an diesem aussergewöhnlichen Werk und sind dementsprechend ein eingespieltes Team. Die Performance wurde 2017 im DR Koncerthuset in Kopenhagen aufgenommen.
  15. Bizet – Carmen

    Category
    Oper
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Louis Langrée dirigiert die Metropolitan Opera in einer Performance von Bizets Meisterwerk rund um die verführerische Zigeunerin, die ohne Rücksicht auf Verluste nach ihren eigenen Regeln spielt. Die melodische Intensität der Oper zieht das Publikum genauso in den Bann wie Carmen selbst, die inzwischen zur echten Kultfigur geworden ist. Die dramatische Handlung um einen Soldaten, der die Wahl zwischen einer ethisch richtigen Entscheidung und der Versuchung Carmens treffen muss, wird von melodischer Intensität und einer lebensechten und unvergesslichen Hauptfigur unterstrichen. Zur Zeit ihrer Premiere sorgte 'Carmen' für einen echten Skandal und wurde von der Presse für ihre unverholene Sittenlosigkeit kritisiert. Dennoch sorgten die Kraft der unvergesslichen Musik und der dramatischen Handlung dafür, dass das Werk schnell Anklang fand. Unter den berühmten Fürsprechern der Oper waren beispielsweise Komponist Tschaikowski und der Philosoph Nietzsche, die beide in den höchsten Tönen von der Titelmusik Carmens sprachen. In dieser Inszenierung aus der Metropolitan Opera Hall in New York City von 2019 spielen die Solisten Clémentine Margaine (Sopran), Roberto Alagna (Tenor) und Alexander Vinogradov (Bass) die Hauptrollen.
    Cast
    Clémentine Margaine, Roberto Alagna, Alexander Vinogradov
  16. Mahler – 6. Sinfonie

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Am 14. November 1987 feierte ein vielversprechender junger Dirigent sein Debüt mit den Berliner Philharmonikern mit einem Konzert um Mahlers 6. Sinfonie: Simon Rattle. Im Rückblick auf dieses prägende Bühnenerlebnis sagt Rattle selbst: 'Es fühlte sich so an, als hätte ich an diesem Tag meine Stimme gefunden.' In diesem letzten Konzert der Berliner Philharmoniker mit Sir Simon Rattle als Chefdirigent von 2018 steht nun erneut das facettenreiche Werk Mahlers auf dem Programm. Die 6. Sinfonie ist auch als die 'Tragische' bekannt, deren beinah nihilistischer Ton in starkem Kontrast zu Mahlers Lebenssituation zum Zeitpunkt der Entstehung des Werkes steht. Der Komponist veröffentlichte das Werk 1902, kurz nachdem er seine Frau Alma heiratete und das Paar seine zweite Tochter willkommen hiess.
  17. Webern, Stravinsky, Debussy

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    B
    Produced in (year)
    2009
    Description
    Das heutige Konzert der Brüsseler Philharmoniker widmet sich diversen Musikstilen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Neben dem Werk des Impressionisten Claude Debussy 'Jeux' (1913) konzentriert sich das Ensemble unter Dirigent Michel Tabachnik auf einen modernen Komponisten: Igor Stravinsky. Dessen erste Ballettmusik 'Feuervogel' (1910) ist das Herzstück des Konzerts. Eröffnet wird die Darbietung mit Anton Weberns 'Fünf Orchesterstücke, Opus 10' (1913). Diese fünf sehr kurzen Stücke haben thematisch weder eine Verbindung untereinander, noch folgen sie traditionellen Klangmustern ? ein besonderes Hörerlebnis.
  18. J.D. Heinichen – Magnificat

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    B
    Produced in (year)
    2018
  19. Weihnachtskonzert

    Themen: Das neugeborne Kindelein aus Bachs Cantata BWV 122 / Largo aus Vivaldis Winter / Allegro aus Mozarts Divertimento in D (KV. 136) / Méditation aus Massenets Oper Thaïs / The Entertainer von Scott Joplin / Vilja-Lied aus Léhars Die Lustige Witwe / Lebhaftes rumänisches Volksliedand Geampara. / Piazzollas Ave Maria (Tanti anni prima) | Gäste: Robert Windak (Geige), Annemarie van Vliegen (Geige), Eva Susliková (Bratsche), Réne Geesing (Cello)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    NL
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Am 18. Dezember 2017 spielte das Valerius Ensemble im Concordia in Enschede ein Weihnachtskonzert. Das Ensemble, bestehend aus Robert Windak (Geige), Annemarie van Vliegen (Geige), Eva Susliková (Bratsche) und Réne Geesing (Cello,) spielt im Concordia in Enschede ein Weihnachtskonzert. Das Programm beinhaltet Das neugeborne Kindelein aus Bachs Cantata BWV 122, das Largo aus Vivaldis Winter, das Allegro aus Mozarts Divertimento in D (KV. 136), Méditation aus Massenets Oper Thaïs, The Entertainer von Scott Joplin, das Vilja-Lied aus Léhars Die Lustige Witwe und das lebhafte rumänische Volksliedand Geampara. Das Ensemble schliesst mit Piazzollas Ave Maria (Tanti anni prima).
  20. Brahms – 3. Violinsonate, Op. 108

    Themen: Brahms 1. Sonate für Klavier und Geige, in G-Dur, Op. 78 / 2. Sonate für Klavier und Geige in A-Moll, Op. 100 | Gäste: Leonidas Kavakos (Violinspieler), Yuja Wang (Pianistin)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2013
    Description
    In diesem wunderbaren Konzert aus der Kirche der schweizer Stadt Verbier vereinen der griechische Violinspieler Leonidas Kavakos und die chinesische Pianistin Yuja Wang ihre musikalischen Kräfte in einer Interpretation dreier Sonaten von Johannes Brahms. Leonidas Kavakos wurde 1985 durch seine Teilnahme und Erstplatzierung beim prestigevollen International Jean Sibelius Violin-Wettebwerb bekannt. Gemeinsam mit Yuja Wang, die selbst im jungen Alter bereits eine erfahrene Musikerin ist, schafft er ein eindrucksvolles Konzert der Kammermusik. Teil des Programmes sind Brahms 1. Sonate für Klavier und Geige, in G-Dur, Op. 78, auch die 'Regensonate' genannt, 2. Sonate für Klavier und Geige in A-Moll, Op. 100, die'Thuner Sonate', die ein musikalisches Porträt des schweizerischen Thunersee malt. Das Konzert endet mit einem feurigen Abschluss: Brahms 3. Sonate für Klavier und Geige in d-Dur, Op. 108.
  21. Trisha Brown's Double Bill

    Category
    Ballett
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2013
    Description
    2013 huldigte das Lyoner Ballet de l'Opéra mit 'Double Bill', das mit 'For M.G.: The Movie' beginnt, der amerikanischen Choreografin Trisha Brown (1936-2017). Das ursprünglich als 'Lever Best' bekannte Stück wurde 1991 nach dem Tod des ehemaligen französischen Kulturministers Michel Guy vor seiner Weltpremiere umbenannt. Die Choreografie wird live von Alvin Currans Originalmusik begleitet, die von der Romantik inspirierte Klaviermusik mit elektronischen Klängen und Vogelrufen kombiniert. Neben der Choreografie designte Brown auch die Bühnenbilder und Kostüme des Stücks. Danach folgt Browns früheres Stück 'Newark'. Bei dessen New-York-Premiere 1987 erklärte die New York Times, dass Brown mit 'Newark' wahrlich ihr Zentrum gefunden habe. Das Stück wird von einem Décor- und Soundkonzept von Donald Judd begleitet, ausgeführt von Art-Rock-Komponist Peter Zummo.
  22. Bruckner – 5. Sinfonie

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2006
    Description
    Bruckners 5. Sinfonie wird dank ihrer vielschichtigen, barocken und kontrapunktischen Tonalität häufig als die 'Mittelalterliche' und aufgrund ihrer Feierlichkeit als die 'Katholische' bezeichnet. Diese Beinamen passen der Sinfonie wie angegossen, obgleich Bruckner selbst sie gern als die 'Fantastische' bezeichnete. Dr österreichische Komponist schrieb seine 5. Sinfonie bereits 1875/76, doch er veröffentlichte sie erst 1894, nach zahlreichen Revisionen. Franz Welser-Möst, Musikdirektor des Cleveland Orchestras und der Züricher Oper, brachte im September 2006 im Rahmen des Linz Brucknerfest sein amerikanisches Ensemble nach St. Florian um das monumentale Werk zu interpretieren.
  23. Rossini – La Cenerentola

    Category
    Oper
    Produced in (country)
    B
    Produced in (year)
    2014
    Description
    Gioachino Rossinis Oper 'La Cenerentola' wurde im Februar 1816 uraufgeführt, nach dem grossen Erfolg von 'Der Barbier von Sevilla'. Das Libretto stammt aus der Feder von Jacopo Ferretti. Interessanterweise fand die Erstaufführung nicht besonders viel Anklang, doch genau wie bei Rossinis vorheriger Oper wurde sie schon kurz darauf in ganz Italien und auch in anderen Ländern gespielt. Die leichtfüssig-frische Ouvertüre von 'La Cenerentola' gehört zu Rossinis berühmtesten Werken. Was die Oper so besonders macht, ist der starke Kontrast zwischen der Sanftheit der Hauptfigur, dem Pathos der Handlung, Rossinis Virtuosität und seinem ausgeprägten Sinn für Humor. Bei dieser Aufführung von La Cenerentola an der Opéra de Rennes von 2015 spielen das Sinfonieorchester von Bretagne und der Chor der Oper Rennes unter der Leitung von Darrell Ang. Mit José Maria Lo Monaco, Daniele Zanfardino, Marc Scoffoni und Bruno Pratico.
    Cast
    Marianna Pizzolato, Bruno de Simone, Dmitry Korchak, Enrico Marabelli, Laurent Kubla, Sarah Defrise, Julie Bailly
  24. Domaine Forget – Konzert Domaine Forget – Konzert 2016

    Themen: Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert Nr. 25 in C-Dur, K 503 / Franz Schuberts Ouvertüre für Orchester in B-Dur, D 470, und seine 5. Sinfonie in B-Dur, D 485 | Gäste: Benedetto Lupo

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CDN
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Das Ensemble 'Les Violons du Roy' unter der Leitung von Jean-Francois Rivest spielt ein mitreissendes Konzert alter und neuerer klassischer Musik. Entdecken Sie Franz Schuberts Ouvertüre für Orchester in B-Dur, D 470, und seine 5. Sinfonie in B-Dur, D 485. Schubert komponierte die beiden Stücke im September und Oktober 1816 im Alter von 20 Jahren. Das Gastspiel des Pianist Benedetto Lupo sorgt für ein klassisches Intermezzo: eine prickelnde Interpretation von Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert Nr. 25 in C-Dur, K 503. Diese stimmungsvolle Aufführung wurde 2016 während des kanadischen Domaine Forget Festivals in Saint-Irénée aufgenommen.
  25. Saint-Saëns: Karneval der Tiere Saint-Saëns: Carnival of the Animals

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Die amerikanische Dirigentin Marin Alsop leitet das Britten-Pears-Orchester in einer Interpretation von Saint-Saëns' Karneval der Tiere. Aufgenommen in der Snape Maltings Concert Hall, Snape Bridge in Grossbritannien, 2018. Saint-Saëns komponierte das Werk 1886 in einer kleinen österreichischen Stadt nach einer katastrophalen Konzertreise. Er schrieb es ursprünglich für zwei Klaviere, zwei Violinen, Violen, Celli, Kontrabass, Flöten, Piccolos, Klarinetten, Glasharmonika und Xylophon. Saint-Saëns selbst empfand das Stück von Anfang an als amüsantes, leicjht verdauliches Werk. Inzwischen ist es fraglos zu einem seiner bekanntesten Werke geworden und wird häufig nach Bedarf und Konstellation des interpretierenden Ensembles angepasst.
  26. CMIM – Halbfinale Le Concours Musical International de Montréal

    Axelle Fanyo | Themen: Aaron Copland: 'Heart, we will forget him' (aus '12 Poems of Emily Dickinson') / Johannes Brahms: 'Unbewegte laue Luft', Op. 57/8 / Claude Debussy: 'La chevelure' (aus: 'Trois Chansons de Bilitis') / Robert Schumann: 'Muttertraum', Op. 40/2 / Gabriel Fauré: 'Automne', Op. 18/3 / Alexander von Zemlinsky: 'Geflüster der Nacht', Op. 2/3 / André Caplet: 'Le corbeau et le renard' (aus: 'Trois Fables') / William Bolcom: 'Amor' (aus: Cabaret Songs) | Gäste: Axelle Fanyo (Sopran), Julien LeBlanc (Klavier)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CDN
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Sopranistin Axelle Fanyo (Frankreich, 1989), begleitet von Julien LeBlanc, im Halbfinale des Kunstlied-Wettbewerbs beim Concours musical international de Montréal 2018 (CMIM). Auf dem Programm stehen Coplands Heart, we will forget him (aus 12 Poems of Emily Dickinson), Brahms Unbewegte laue Luft, Op. 57/8, und Debussys La chevelure (aus: Trois Chansons de Bilitis), gefolgt von Schumanns Muttertraum, Op. 40/2, Faurés Automne, Op. 18/3, Zemlinskys Geflüster der Nacht, Op. 2/3, André Caplets Le corbeau et le renard (aus: Trois Fables) und William Bolcoms Amor (aus: Cabaret Songs). Der Concours musical international de Montréal (CMIM) wurde 2002 ins Leben gerufen. Jedes Jahr lockt das Ereignis tausende Zuschauer in die Konzertsäle sowie Zuhörer vor Radio und Internet. Mit dem Wettbewerb sollen herausragende Musiker entdeckt und gefördert werden. Er wird als einziger jährlich in Nordamerika ausgetragen und die internationalen Teilnehmer werden in drei Disziplinen (Gesang-Violine-Piano) im Turnus von drei Jahren ausgezeichnet.
  27. Beethoven – 12. Klaviersonate, Op. 26

    Gäste: Riccardo Schwartz

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    I
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Der italienische Pianist Riccardo Schwartz wurde 1986 in Mailand geboren und studierte dort am dortigen Konservatorium unter gefeierten Musikern wie Riccardo Risaliti, Leonardo Leonardi und Annibale Rebaudengo. Er schloss seine dortige Ausbildung mit Honorable Mention ab und setzte im Anschluss sein Pianostudium an der Accademia Pianistica in Imola fort. Im Laufe seiner Karriere hatte er bereits das Privileg als Solist unter der Leitung einiger ausgezeichneter Dirigenten zu spielen, darunter Gustav Kuhn und Juri Temirkanow. Einer seiner grössten Erfolge bis heute ist der gefeierte Konzertzyklus der 32 Beethovensonaten. Diese Performance bringt Ihnen die 12. Sonate in A-Moll in einer Konzertaufnahme von März 2019 in der Fazioli Konzerthalle in Sacile. Beethoven komponierte sie zwischen 1800 und 1801, etwa zur selben Zeit wie seine gefeierte 1. Sinfonie. Die Sonate ist Prinz Karl von Lichnowsky, einem seiner Unterstützer gewidmet.
  28. Josquin – Das Nachahmungsspiel

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    NL
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Gleicht ein Zitat dem Plagiat? Wenn es um mittelalterliche Musik und Kompositionen der Renaissance geht, definitiv nicht. Komponisten dieser Zeitalter neigten dazu, ihre Melodien mit Ausschnitten aus Werken anderer zu bereichern und neue Stücke aus historischem Material zusammenzustellen. Die Sänger und Wissenschaftler von Cappella Pratensis nehmen Josquins Kompositionstricks genau unter die Lupe, wie auch die Arbeit seiner Nachfolger Busnois, Ockeghem und Willaert.
  29. Bach – Brandenburgische Konzerte

    Gäste: Giuliano Carmignola (Geiger)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    I
    Produced in (year)
    2007
    Description
    Das Orchestra Mozart, das 2004 gegründet wurde, hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen, talentierten Musikern die Möglichkeit zu bieten, in einem Orchester von Weltklasse zu spielen, das unter der Leitung von einem der aussergewöhnlichsten Dirigenten unserer Zeit steht. Claudio Abbado, der künstlerische Leiter, ist verantwortlich für sein Profil und lädt Musiker und Kammerensembles internationalen Renommees ein. Das Orchestra Mozart, dirigiert von Claudio Abbado, spielt mit seinem ersten Geiger, Giuliano Carmignola, Johann Sebastian Bachs Brandenburgische Konzerte. Aufgezeichnet am Teatro Municipale Valli, Reggio Emilia. 'Braucht die Welt eine weitere Version der Brandenburgischen Konzerte? Ja, wenn sie so neu und abenteuerlich klangvoll sind wie diese wunderbare Version von Abbados jungem, zeitgemässen Orchestra Mozart' (The Observer).
  30. Frang: Schiff & Zimmermann spielen Mozart & Brahms

    Gäste: Vilde Frang (Geigerin), Tabea Zimmermann (Bratschistin), András Schiff (Dirigent/Pianist)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Vilde Frang, Tabea Zimmermann und Dirigent/Pianist András Schiff vereinen ihre Kräfte anlässlich der 25-jährigen Jubiläumsausgabe des schweizer Verbier Festivals 2018. Er wird in einer Interpretation von Mozarts Sinfonia concertante von Vilde Frang, einer Superlative der Mozart-Interpretationen, und der meisterhaften Violinistin Tabea Zimmermann begleitet. Das Werk ist exemplarisch für ein breites Spektrum an Emotionen, die Mozart gekonnt in einem einzigen Werk vereinen kann: von gelassen und froh in den äusseren Bewegungen, bis hin zu traurig und gedankenverloren in der zentralen Bewegung. In der Interpretation der Werke von Schumann und Brahms, die das Violinrepertoire des 19. Jahrhunderts perfekt repräsentieren, begleitet Schiff die meisterhafte Violinistin Tabea Zimmermann. Im Gegensatz zu Schumann, dessen Märchenbilder bereits mit Rücksicht auf die Violine komponiert wurden, hatte Brams sein Op. 120 ursprünglich für Klarinette und Piano geschrieben. Er fügte jedoch rasch eine Violin-Transkription hinzu, die innerhalb kürzester Zeit die Erfolge des Originals überbot.
  31. Beethoven – 13. Klaviersonate, Op. 27, Nr. 1

    Gäste: Daniel Barenboim

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    1983
    Description
    Die stilistische Distanzierung von früheren Werken Beethovens, die mit der 12. Klaviersonate begann, zieht sich auch druch das musikalische Gesamtbild zwei ihrer Nachfolger. Auch in dieser 13. Klaviersonate, die 1801 erschien, entschied sich Beethoven, unkonventionelle Wege einzuschlagen. Diese Performance von 1983 ist Teil des gefeierten Konzertzyklus von Daniel Barenboim, im Rahmen dessen der argentinische Pianist Beethovens 32 Klaviersonaten im Wiener Schloss Hetzendorf interpretiert.
  32. Europakonzert 2011 – Madrid

    Themen: Rachmaninov – Symphony No. 2, Op. 27

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (year)
    2011
    Description
    Rachmaninov – Symphony No. 2, Op. 27, Berlin Philharmonic, Simon Rattle
  33. Schubert – 2. Klaviertrio: Op. 100: D. 929 Schubert – Piano Trio No. 2, Op. 100, D. 929

    Themen: Trio aus Schuberts 18. Klaviersonate / Schuberts 2. Piano Trio, Op. 100 | Gäste: Ester Hoppe (Violine), Christian Poltéra (Cello), Francesco Piemontesi (Klavier)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Ester Hoppe (Violine), Christian Poltéra (Cello) und Francesco Piemontesi (Klavier) interpretieren gemeinsam Schuberts 2. Piano Trio, Op. 100 (D. 929) anlässlich des internationalen Kammermusikfestivals 2019 in Bellinzona, Schweiz. Das Stück wurde im November 1827 verfasst und zählt zu den letzten Werken, die Schubert zu Lebzeiten vollendete. Es wurde erst 1828, kurz vor Schubert Tod, veröffentlicht , doch bereits im Januar desselben Jahres erstmals anlässlich der Verlobungsfeier von Schuberts Freund Josef von Spaun aufgeführt. Das zweite Thema der eröffnenden Bewegung basiert auf einem Thema des Trios aus Schuberts 18. Klaviersonate (D. 894). Die Schlüsselmelodie der zweiten Bewegung wurde ausserdem als Titelmelodie in Stanley Kubricks Film 'Barry London' (1975) verwendet.
  34. Looking for Cole

    Gäste: Kim Criswell (Soprano)

    Category
    Dokumentation
    Produced in (country)
    B
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Der weltberühmte amerikanische Komponist und Texter Cole Porter hat schon längst die Herzen und Liederbücher in aller Welt erobert. Die Dokumentation Looking for Cole von Wilfried van den Brande, die über 3 Jahre aufgenommen wurde, gewährt einen einzigartigen Einblick in das spannendes Leben des Künstlers als 'grosser Mann von Welt'. Van den Brande kann sich wahrlich als Porter-Experten bezeichnen, denn er hat über das Thema promoviert und die bis dato grösste Porter-Anthologie aufgenommen sowie Konzertaufnahmen von 325 Porter-Songs online veröffentlicht. In Looking for Cole reist Van den Brande auf den Spuren des Komponisten, spricht mit zahlreichen Experten über dessen Arbeit und Leben und teilt sich die Bühne mit Musikern wie Kim Criswell, Wayne Marshall, dem WDR Funkhaus Orchester und den Brüsseler Philharmonikern.
  35. Beethoven – 3. Klaviersonate: Op. 2: No. 3

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    RA
    Produced in (year)
    1983
    Description
    Beethovens dritte Klaviersonate beginnt mit einer charakteristischen Figur, die im Bass widerhallt und in eine zweite Bewegung in g-Moll überfliesst. Ihr Abschluss kommt überraschend, da sie in D-Dur zu beginnen scheint, bis sie schliesslich unerwartet ihren Kurs ändert. Der langsame Satz in der zarten Tonart E-Dur führt zu einem C-Dur-Scherzo und die Sonate gipfelt schliesslich, wie ihr Vorgänger, in einem virtuosen Schluss. Diese Performance ist Teil eines umfangreichen Konzerts von Daniel Barenboim, in dem der gefeierte russische Pianist meisterhaft den gesamen Zyklus der 32 Pianosonaten interpretiert. Aufgenommen 1983 im Wiener Schloss Hetzendorf.
  36. Beethoven – Fidelio: Op. 72 Beethoven – Fidelio, Op. 72

    Category
    Oper
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Fidelio (auch 'Leonore, oder Der Triumph der ehelichen Liebe' genannt), Op. 72, ist Ludwig van Beethovens einzige Oper. Diese Opernverfilmung von 2018 aus dem schweizer Theater St. Gallen basiert auf der gefeierten Bühneninszenierung der Oper von Jan Schmidt-Garre. Dirigent Otto Tausk dirigiert das Sinfonieorchester und den Chor des St. Gallen-Theaters, sowie eine Reihe wunderbarer Solisten. Das filmische und musikalische Spektakel spielt sich im bezaubernden Bühnenbild von Nikolaus Webern ab und setzt sich zusammen aus diversen Aufführungen, die diesen Film zu einem einzigartigen visuellen Erlebnis machen.
  37. Penderecki – Sinfonie 'Sieben Tore Jerusalems'

    Gäste: Iwona Hossa (Sopran), Karolina Sikora (Sopran), Anna Lubanska (Mezzosopran), Adam Zdunikowsk (Tenor), Piotr Nowacki (Bass), David Svehlík (Sprecher)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    PL
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Einer der grössten Komponisten des späten 20. Jahrhunderts, Krzysztof Penderecki, dirigiert das Prague Radio Symphony Orchestra und den Chor des Slovak Philharmonic in einem Konzert seiner siebten Sinonie: 'Die sieben Tore Jerusalems''. Das Werk zeugt von einer introperspektivischen Reflektion des Komponisten über den Glauben und ist der Stadt Jerusalem gewidmet. Es basiert auf einem Libretto des Alten Testamentes und wurde für Solisten, Chor und Orchester komponiert. Um seiner Kreativität und künstlerischer Intention ganz Ausdruck zu verleihen, macht Penderecki Gebrauch von ungewöhnlichen Instrumenten: dem Tubafon, diversen selbsterfundenen Schlaginstrumenten und dem Shofar, einem uralten religiösen Instrument des Judentums. Die Solisten des Konzertes sind Iwona Hossa (Sopran), Karolina Sikora (Sopran), Anna Lubanska (Mezzosopran), Adam Zdunikowsk (Tenor), Piotr Nowacki (Bass) und David Svehlík (Sprecher). Aufgenommen 2017 in der Smetana Hall in Prag.
  38. Louis Langrée dirigiert das Orchestre de Paris Louis Langrée conducts the Orchestre de Paris

    Themen: Johannes Brahms: 'Tragischer Ouvertüre' / Felix Mendelssohn: 'Doppelkonzert' / César Franck einziger Sinfonie | Gäste: Bertrand Chamayou (Klavier), Jean-Frédérique Neuburger (Klavier)

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2013
    Description
    Louis Langrée, Chefdirigent und künstlerischer Leiter der New York Philharmonic, verlässt seine Wahlheimat für einen Abend mit dem Orchestre de Paris in der Salle Pleyel. Das Programm beginnt mit Brahms' 'Tragischer Ouvertüre'. Auf dieses selten gehörte Konzert folgt Mendelssohns Doppelkonzert mit Solodarbietungen von Bertrand Chamayou und Jean-Frédérique Neuburger. Das Programm endet mit César Francks einziger Sinfonie.
  39. Prosseda spielt Mozart, Schubert & Chopin Prosseda performs Mozart, Schubert & Chopin

    Themen: Mozarts 5. Klaviersonate und vier Impromptus / Op. 90 von Franz Schubert. / Ballade No. 4, Op. 52 von Chopin | Gäste: Roberto Prosseda

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    I
    Produced in (year)
    2006
    Description
    Roberto Prosseda (1975) spielt Mozarts 5. Klaviersonate und vier Impromptus, Op. 90 von Franz Schubert. Prosseda bringt das Konzert mit einer Interpretation des technisch anspruchsvollen Ballade No. 4, Op. 52 von Chopin zu einem krönenden Abschluss. Er ist besonders für seine Interpretationen einiger kürzlich entdeckter Werke von Mendelssohn und seine 9-teilige CD-Serie über Klavierwerke des Komponisten bekannt. Seit 2012 gibt der Italiener zudem Lehrkonzerte mit dem klavierspielenden Roboter TeoTronico. Sein Ziel ist es dabei, den Unterschied zwischen der direkten Umsetzung des Roboters und der menschlichen Interpretationskunst zu verdeutlichen.
  40. Dvorák – Carnival Ouverture: Op. 92: B. 169

    Category
    Klassische Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    The same procedure as every year.but not quite. With a star guest such as Joyce DiDonato and a truly diverse and diverting programme selected by the very Sir Simon himself for his last Gala from Berlin as the BPO's chief conductor, you can be sure that this concert was anything but conventional routine. Join Joyce DiDonato, the Berliner Philharmoniker and Sir Simon Rattle and enjoy virtuous and ravishing interpretations. On the program Dvorák – Carnival, Stravinsky – Pas de deux from 'Apollon Musagète', Lieder by Richard Strauss, Brahms – Hungarian Dance No. 1 and of course Leonard Bernstein, thus heralding the 'Bernstein at 100 Centennial' as it were. They will perform three dance episodes from 'on the town'.
No video found.