search.ch
You selected only . Show all.No category is selected. Show allThere are no broadcasts to match the selected categories.
1-40 of 192 entries

Shows starting now

  1. Streetphilosophy

    Themen: Entscheide dich!

    Category
    Philosophie
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Beim Training des Berliner Kreisligisten Blau-Weiss Friedrichshain trifft Ronja den Fussballtrainer Alvi Kallço. Er sagt, dass er in Drucksituationen bessere Entscheidungen treffen kann und dass das bei ihm viel mit Erfahrung und Intuition zu tun hat. Aber woher weiss ich, ob die Entscheidungen, die ich treffe, wirklich meine sind? Falls mein Schicksal von Planetenkonstellationen beeinflusst ist – machen Entscheidungen dann noch Sinn? Das bespricht Ronja mit dem Astrologen Christof Niederwieser. Er deutet ihr Geburtshoroskop und erklärt, weshalb ihr die Astrologie Entscheidungen erleichtern, aber nicht abnehmen kann. Von der Psychologin Christina Leuker lernt Ronja, weshalb sie sich oft auch auf ihr Bauchgefühl verlassen kann und dass es manchmal einen Sprung ins Ungewisse braucht. Besonders schwer ist eine Entscheidung dann, wenn man überhaupt nicht abschätzen kann, welche Konsequenzen sie für die Zukunft haben wird. Die Bundeswehr-Kommandeurin Anastasia Biefang hat eine solche existenzielle Entscheidung für sich selbst getroffen: ihr Geschlecht anzugleichen und vom Mann zur Frau zu werden. Woher hat sie den Mut genommen, das durchzuziehen?
    Rerun
    W
  2. In der Welt zu Hause Habiter le monde

    Chile – Die mobilen Holzhäuser von Chiloé

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Der Chiloé-Archipel im Süden Chiles umfasst über 40 Inseln. Er ist das Zuhause von 150.000 Menschen, die sich die weitläufigen Urwälder ihrer Heimat zunutze gemacht und ein unglaubliches Wissen im handwerklichen Umgang mit Holz entwickelt haben. Heute ist Philippe bei Armando zu Gast, der ihm seine Kultur näherbringt. Die Bewohner der Inseln leben in solidarischen Gemeinschaften, den sogenannten Mingas. Denn nur in der Gemeinschaft war es früher möglich, Holzhäuser zu bauen und je nach Wunsch und Bedürfnis auch einmal an einen anderen Ort zu versetzen. Philippe nimmt an einem Minga-Ritual teil und begreift, dass die Wohnräume auf dem Archipel ein Symbol für Grossmut und Verbundenheit sind. Sie schweissen die Gemeinschaft zusammen.
    Rerun
    W
  3. Das Fresko La fresque

    Category
    Ballett
    Production information
    Ballett
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Nach 'L'Anoure' (1995), 'Blanche Neige' (2008) und 'Siddharta' (2010) setzt der französisch-albanische Choreograph Angelin Preljocaj seine künstlerische Auseinandersetzung mit Märchen und Erzählungen weiter fort. Diesmal erschliesst er ein bislang in seiner Arbeit unerforschtes Genre: traditionelle asiatische Erzählungen. Sein Stück 'Das Fresko' nach dem chinesischen Märchen 'Die Wandmalerei' veranschaulicht die poetische Kraft der Bildkunst. Um sich vor einem heraufziehenden Sturm in Sicherheit zu bringen, suchten einst in China zwei Reisende Zuflucht in einem Tempel. Dort entdeckten sie ein wunderschönes Fresko, das eine Gruppe junger Mädchen darstellte. Chu, einer der beiden Reisenden, verliebte sich unsterblich in eines der Mädchen. Um zu ihr zu gelangen, stieg er in das Bild. Diese alte asiatische Legende inspirierte Angelin Preljocaj zu einer bunten Träumerei, die den Zuschauer in eine andere Welt entführt. Das Zusammenspiel des Electro-Fusion-Sounds von Nicolas Godin – dem Mitbegründer des Duos Air -, der Kostüme von Azzedine Alaïa, des Bühnenbilds und der Videos der Designerin Constance Guisset sowie der Beleuchtung von Eric Soyer lässt die Grenzen zwischen Illusion und Realität verschwimmen. Obwohl der Choreograph die Handlung des chinesischen Märchens und dessen Symbolik beibehält, ist diese Adaption von seiner eigenen Vorstellungskraft geprägt: Er überträgt das Geschehen in einen multikulturellen Raum. 'Das Fresko' fasziniert aufgrund seiner suggestiven Bilder, ist aber auch eine Auseinandersetzung mit der Rolle der Kunst in der modernen Gesellschaft.
    Cast
    Yurié Tsugawa, Fran Sanchez, Antoine Dubois, Anna Tatarova, Nuriya Nagimova
    Director
    François-René Martin
  4. Vox Pop

    Themen: Schwarzarbeit: Können wir darauf verzichten? | Gäste: Friedrich Schneider, Jordi Curell Gotor

    Category
    Europa
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Haushaltsnahe Dienstleistungen, Baugewerbe, Hotel- und Gaststättenbetriebe.. Vor der Coronakrise lag der prozentuale Anteil der Schattenwirtschaft am BIP in der EU bereits bei 15 %. Die aufgrund der Pandemie sinkenden Einkommen führen dazu, dass die Anzahl illegaler Beschäftigungsverhältnisse weiter ansteigt. Müssen wir gegensteuern? Würde unsere Gesellschaft ohne Schwarzarbeit überhaupt funktionieren?'Vox Pop' hat sich in Italien umgehört, wo mehr als die Hälfte der 2 Millionen häuslichen Pflegekräfte schwarzarbeiten. Die Zahl der sogenannten Badanti nimmt stetig zu. Gründe hierfür sind die Alterung der Gesellschaft, der steigende Anteil erwerbstätiger Frauen und fehlende Investitionen in Pflegeeinrichtungen. Wegen der Pandemie will die Regierung die Pflegehelfer jetzt aus der Illegalität holen und ihnen eine Aufenthaltsgenehmigung für Arbeitszwecke erteilen. Lässt sich so Schwarzarbeit wirksam bekämpfen?Zu Gast bei 'Vox Pop': Friedrich Schneider, Wirtschaftsprofessor an der Universität Linz in Österreich und Jordi Curell-Gotor, Direktor für Arbeitskräftemobilität in der Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration der EU-Kommission in Brüssel.Und wie immer berichten 'Vox Pop'-Korrespondenten aus ihren Ländern. In Griechenland verschafft die Pandemie der ohnehin florierenden Schattenwirtschaft zusätzlichen Aufschwung, und in den Niederlanden hat man versucht, der Schwarzarbeit mit der Einführung von Dienstleistungsschecks zu begegnen.
    Director
    Nicolas Thepot
    Background information
    Offen und lehrreich beleuchtet die Sendung jede Woche gute Initiativen der europäischen Institutionen und Bürger, wie auch die Missstände.
  5. 28 Minuten 28 minutes

    Themen: Bericht einer Uigurin / Inzestopfer: Das Schweigen ist gebrochen

    Category
    Magazin
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Bericht einer Uigurin über ihre Erlebnisse in einem chinesischen 'Umerziehungslager'Der Bericht ist unerträglich. Gulbahar Haitwaji hat im Ecuador-Verlag ein Buch mit dem Titel 'Rescapée du goulag chinois' (Dt.: Dem chinesischen Gulag entkommen) veröffentlicht, in dem sie von den schrecklichen Erlebnissen während ihrer Internierung in einem chinesischen 'Umerziehungslager' berichtet. Haitwaji lebte bereits seit zehn Jahren in Frankreich, als ihr ehemaliger Arbeitgeber sie im Jahr 2016 bat, nach China zurückzukehren. Gleich nach ihrer Ankunft wurde sie festgenommen und in ein chinesisches 'Umerziehungslager' gebracht. Sie ist eine der ersten Uigurinnen, die dank des aktiven Engagements ihrer Tochter aus einem Lager freigelassen wurde und es wagte, mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit zu treten. Nach Angaben Haitwajis gibt es 1200 solcher Lager. Mutter und Tochter berichten heute in '28 Minuten' über ihre Erlebnisse.Duhamel-Affäre, #metooinceste: Ist eine Änderung des Strafgesetzes über sexuellen Missbrauch von Minderjährigen notwendig?Der Hashtag #metooincest hat im sozialen Netzwerk Twitter eine Flut von Erfahrungsberichten ausgelöst: Tausende von Menschen haben sich zu dem bislang ultimativen Tabu geäussert. Die Initiative des Hashtags geht auf Caroline de Haas und Madeline Da Silva des Kollektivs 'Nous Toutes' zurück. Damit wollten die beiden Aktivistinnen der Geschichte der Anwältin und Juristin Camille Kouchner, die in ihrem Buch 'La Familia Grande' über die inzestuösen Handlungen ihres Stiefvaters Olivier Duhamel an ihrem Zwillingsbruder berichtet, eine neue Tragweite verleihen. Inzest innerhalb der Familie ist bei weitem keine Seltenheit, die Zahlen sind erschreckend. Die rechtliche Verfolgung dieser Straftaten ist für viele Opfer jedoch schwierig. Ist eine Änderung des Strafgesetzes über sexuellen Missbrauch von Minderjährigen notwendig? Darüber diskutieren wir heute Abend in unserer Sendung.
  6. Silex and the City

    Die Fabeln von La Fossil

    Category
    Zeichentrick
    Production information
    Fernsehserie
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2016
    Description
    'Der Rabe und der Hummer', 'Der Kannibale und die Ameise' ... Kann man Schülern mit alten Fabeln, die noch aus dem Karbon stammen, wirklich die Französische Evolution schmackhaft machen?
    Director
    Jean-Paul Guigue
  7. Sendepause

    Category
    Programm nach Ansage
  8. Best of Arte Journal Best of ARTE Journal

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2021
    Background information
    Die besten Reportagen der Woche werden präsentiert. In der Sendung geben Sonderberichterstatter und Korrespondenten einen fundierten Überblick über das aktuelle Geschehen in der Welt und werfen einen Blick auf die internationale Kulturszene.
  9. Die Malerei und das Meer

    Die Eroberung des Meeres

    Category
    Bildende Kunst
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Das Meer: Ort der Imagination, Sehnsuchtsraum und Muse – aber auch Kriegsschauplatz und Schlachtfeld. Seit Jahrhunderten ist es zentrales Sujet der Kunst. Im Medium der Malerei gilt das Meer als eines der meistbehandelten Motive schlechthin. Die zweiteilige ARTE-Dokumentation 'Die Malerei und das Meer' widmet sich der blauen Masse und entführt den Zuschauer auf eine sinnliche Reise durch Landschaften und Zeiten. Inspiriert durch Gemälde von Künstlergrössen wie Paul Cézanne, Gustave Courbet, Salvador Dalí, Caspar David Friedrich und William Turner widmen sich prominente Architekten, Schriftsteller und Kunsthistoriker mit Fachwissen und Leidenschaft ausgewählten Werken der Kunstgeschichte. Auch bis dato unbekannte Hintergrundinformationen treten dabei zutage: So führt die italienische Bestsellerautorin Melania G. Mazzucco den Zuschauer durch Venedig – hin zu den versteckten maritimen Motiven in den Werken Tintorettos. Cézannes Urenkel, Philippe Cézanne, liest aus privaten Briefen seines berühmten Vorfahren, während der französische Star-Architekt Rudy Ricciotti den Zuschauer an seiner emotionalen Beziehung zum Mittelmeer und Paul Cézanne teilhaben lässt. Die Direktorin der Stiftung Gala-Salvador Dalí, Montse Aguer, zeigt die versteckt liegenden Felsen der Costa Brava, die Dalí als Inspiration dienten. Kurator Pieter Roelof vom Amsterdamer Rijksmuseum findet in den Marinebildern des Goldenen Zeitalters der Niederlande den Künstler als Kriegsreporter wieder. Quer durch Europa führt die filmische Reise den Zuschauer und lässt hinter Leinwänden Landschaften und Lebensgeschichten aufschimmern – von den Küsten Andalusiens über die Côte d'Azur bis zur Normandie, von den Kreidefelsen Grossbritanniens über die Niederlande bis hin zu den Boddengewässern der Ostsee.
    Episode number
    1
    Rerun
    W
  10. Licht und Schatten L'ombre au tableau

    Alain Delon

    Category
    Menschen
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Im ersten Jahrzehnt seiner Karriere gelang es Alain Delon, früh zum Mythos zu werden. Warum aber versteift er sich seit einem halben Jahrhundert auf eine einzige Rolle: die eigene? Offenbar zum Schutze seiner Existenz als 'schrecklich unglückliches' Enfant terrible, das er im tiefsten Innern immer geblieben ist. Auf dieser Dualität beruht sein Lebensweg – vom blitzschnellen, leuchtenden Erfolg bis zum grossen Überdruss an der Filmwelt. Er wuchs bei Pflegeeltern auf, besuchte ein katholisches Internat und strandete nach dem Einsatz als Freiwilliger im Indochina-Krieg im Elendsviertel des Hafens von Toulon, wo er Zuflucht fand bei Freudenmädchen, Zuhältern, Schlägertypen und korsischen Mafiosi wie den Marcantoni-Brüdern. Er ging nach Paris ins Pigalle, wo er den Gigolo gab und seine berufliche Zukunft als Zuhälter sah. In die Filmbranche geriet er durch Frauen der Oberschicht, die er mit seinem nonchalant-kindlichen Charme, seinem Auftreten als ungestümer und zugleich empfindsamer Bad Boy bezauberte. Nachdem er bei Melville, Visconti und Clément Ganoven und Polizisten gespielt hatte, fand er auch im Leben Gefallen an diesem Räuber-und-Gendarm-Spiel. Er pflegte anrüchige Freundschaften, verkehrte in Kreisen des organisierten Verbrechens. Gerade diese zwielichtige Ausstrahlung verzückte das Publikum. 1976 wollte er endlich die ganze Bandbreite seiner Schauspielkunst unter Beweis stellen, indem er die Hauptfigur in 'Monsieur Klein' übernahm, seine letzte bedeutende Rolle. Von der Kritik hoch gelobt, floppte der Film an den Kassen, was in Delon endgültig etwas zerbrechen liess.
    Rerun
    W
    Director
    Karl Zéro, Daisy D'Errata
  11. In der Welt zu Hause Habiter le monde

    Schweden, Malmö – Eco City Schwedens

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Malmö litt in den 1990er Jahren unter Arbeitslosigkeit und einer schwächelnden Industrie. Doch in den darauffolgenden 20 Jahren erlebte die drittgrösste Stadt Schwedens eine spektakuläre Verwandlung: Neue Grossbauprojekte und ökologische Innovationen sorgten dafür, dass Malmö heute ein Musterbeispiel für den direkten Übergang von der Industriemetropole zur nachhaltigen Eco City geworden ist. Das Geheimrezept: Die Stadt setzte nicht nur auf innovative Technologien, sondern vor allem auf die aktive Beteiligung der Bürger am Wandel. Im ehemaligen Arbeiterviertel Augustenborg, das mittlerweile zu den attraktivsten Wohngegenden der Stadt zählt, erklärt Gunilla Philippe, dass Ökologie neben nachhaltigem Handeln auch Solidarität bedeutet: Gunillas Wohnung ist Teil eines Hauses, das achteckig um einen Innenhof gebaut wurde. So entstand in der Mitte ein sozialer Raum und Treffpunkt für alle Bewohner. Andernorts im Viertel sind Gemeinschaftsgärten entstanden. Über die Förderung des ökologischen Bewusstseins hinaus leisten sie wichtige Integrationsarbeit, denn hier begegnen sich Menschen unterschiedlicher sozialer Schichten, Nationalitäten und Altersgruppen. Neben dieser entscheidenden sozialen Dimension spielen in Malmö Techniken der Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle: Das Abwasser der Stadt kann nach einer biologischen Reinigung vollständig ins Grundwasser zurückgeleitet werden, Fussgänger, Radfahrer und öffentlicher Nahverkehr haben Vorrang vor individuellem Autoverkehr. Auch in den Schulen beweist sich Malmö als Musterstadt von morgen: Solidarität und Umweltbewusstsein stehen ganz selbstverständlich mit auf dem Stundenplan.
    Rerun
    W
    Director
    Olivier Lassu
  12. GEO Reportage 360°-GEO

    Elbsandsteingebirge – Märchenwelt und Meisterwerke

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2013
    Description
    Seit Jahrhunderten prägt der Sandstein als historischer Baustoff das Bild der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Die barocken Prachtbauten Frauenkirche, Semperoper und Zwinger – alle sind sie aus Elbsandstein erschaffen. Nachdem die Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg völlig zerstört war, erstrahlt sie nun nach jahrzehntelangem Wiederaufbau fast wieder in altem Glanz. Kein einfaches Unterfangen: Die Rekonstruktion des historischen Schlingenrippengewölbes im Residenzschloss hielten Bauleute aus ganz Europa bislang für unmöglich. Doch am Ende ist es den Fachleuten mit Hilfe alter Baupläne gelungen. Am Eingang des Elbsandsteingebirges liegt Hohnstein mit seiner berühmten Burg. Das romantische Städtchen ist die Wiege des deutschen Kaspers, der weit über die Grenzen Deutschlands bekannt ist. Der 87-jährige Gerhard Berger ist der Letzte, der den Kasper noch nach traditioneller Art von Hand aus Lindenholz fertigt – mehr als 70.000 Puppenköpfe hat er in seinem Leben geschnitzt. Der Puppenspieler Detlef Heinichen bestellt bei ihm die Puppen, mit denen er auftritt. Der gebürtige Dresdner kennt nicht nur die Geschichte des Kaspers, sondern auch die seiner Dresdner Heimat. Wer hier lebt und arbeitet, hat eine enge Beziehung zu seiner Heimat: Das gilt für den Puppenspieler Detlef Heinichen ebenso wie für den Barfusskletterer Bernd Arnold, den Architekten Jens-Uwe Anwand und für die Biologen Gert Füllner und Matthias Pfeifer, die seit Jahren an der Wiederansiedlung des Lachses in der Elbe arbeiten. Im Herbst erwarten sie mit Spannung den Erfolg ihrer Arbeit: Denn dann kehren hoffentlich die grossen Lachse, die sie hier einst als kleine Lachsbrütlinge ausgesetzt haben, aus Südgrönland zum Laichen in die Nebenarme der Elbe zurück.
    Rerun
    W
    Background information
    '360° – Geo Reportage' präsentiert aussergewöhnliche Menschen rund um den Globus.
  13. GEO Reportage 360°-GEO

    Tonga, Paradies der Südsee?

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2013
    Description
    Der Inselstaat Tonga liegt im Südpazifik. Das milde Klima und die tropische Landschaft machen das Königreich zu einem Traumziel für Reisende. Doch die Idylle trügt. 92 Prozent der Bevölkerung Tongas leiden an Übergewicht. Mehr als die Hälfte von ihnen stirbt an Diabetes und ihren Folgen. Armut, Hoffnungslosigkeit und mangelnde medizinische Versorgung veranlassen seit vielen Jahren immer mehr Bewohner zur Auswanderung. Sie suchen ihr Heil in Neuseeland, in Australien oder in den USA. Wer zurückbleibt, versucht sich einzurichten. Die einen leben von Fischfang und Ackerbau, andere bauen vor allem auf die Geldüberweisungen von Familienangehörigen aus dem Ausland. 'GEO Reportage' fragt, ob es überhaupt noch eine Zukunft für Tongas Kinder im eigenen Land gibt. Fipe Paea ist Diabetikerin. Sie hat bereits ein Bein verloren und leidet an chronischem Nierenversagen. Nur im Ausland gibt es für sie die rettende Dialysebehandlung. Wie Fipe Paea stehen jährlich etwa 200 Nierenpatienten in Tonga vor der Entscheidung auszuwandern oder zu sterben. Doch nur wenige haben eine Chance auf Auswanderung. Fipes Sohn Timote, der seit fast 15 Jahren in San Francisco lebt, startet jetzt den vierten Anlauf, um seine todkranke Mutter und deren Nichte Laukau in die USA nachzuholen. Doch zum Auswandern braucht man Visa und Geld. Umgerechnet 4.000 Euro fehlen noch, das ist ein Vermögen auf Tonga. Die Zeit drängt. Wird es Timote schaffen, seine Mutter ausser Landes zu bringen?
    Rerun
    W
    Director
    Joanna Michna
    Background information
    '360° – Geo Reportage' präsentiert aussergewöhnliche Menschen rund um den Globus. Hochglanzfotos, Videoausschnitte und ein monatliches Bilderrätsel: die spannende Welt von Geo jetzt auch im 360°-Diaporama unter: www.arte.tv/geo.
  14. Stadt Land Kunst Invitation au voyage

    Sardinien | Themen: Sardinien: Die Geliebte von Sir D. H. Lawrence / Silbriges Sardinien / Sardinien: Das kleinste Königreich Europas

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2021
    Description
    (1): Sardinien: Die Geliebte von Sir D. H. Lawrence Im Süden Sardiniens liegt der Mittelmeerhafen Cagliari. Für den englischen Schriftsteller D. H. Lawrence war er 1921 ein Tor zur herben Schönheit der italienischen Insel. Auf der Suche nach Erholung entdeckte er hier ein zeitloses Lebensgefühl und verfiel dem Reiz der sardischen Hügellandschaften. Seiner Begeisterung entsprang der Reisebericht 'Das Meer und Sardinien', in dem bereits die Anlage für das spätere Meisterwerk 'Lady Chatterleys Liebhaber' enthalten ist. (2): Silbriges Sardinien Sardinien barg einst beachtliche Silbervorkommen. Der Abbau des Edelmetalls hat einen ganzen Küstenstreifen der Insel geprägt. Der einstige Zechenhafen Porto Flavia, in dem das Silber direkt auf die Schiffe verladen wurde, und auch die kleine Bergarbeiterstadt Iglesias im Süden der Insel zeugen von jener Zeit. (3): Sardinien: Das kleinste Königreich Europas Unmittelbar vor der sardischen Küste liegt die Felseninsel Tavolara. Ihre unberührten Strände und die aussergewöhnliche Meeresfauna erfreuen alle Reisenden, die Ruhe suchen und fernab der ausgetretenen Pfade wandeln wollen. Noch dazu hat die Insel ihren ganz eigenen Monarchen .
    Rerun
    W
    Director
    Fabrice Michelin
    Background information
    Jeden Tag eine kleine Pause im Alltag: ARTE lädt täglich auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. Von Montag bis Freitag, um 13.00 Uhr.
  15. Stadt Land Kunst Invitation au voyage

    Kirgisistan | Themen: Durch das wilde Kirgisistan von Sylvain Tesson / Kirgisistan: Unterwegs mit den Manastschis / Harte Landung auf dem Pik Lenin

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2021
    Description
    (1): Durch das wilde Kirgisistan von Sylvain Tesson Zwischen kristallklaren Seen und zerklüfteten Gebirgsketten erstrecken sich die weiten Steppen Kirgisistans. Die Begegnung mit der wilden Natur und der Reiterkultur der hiesigen Nomadenvölker ist für den französischen Reiseschriftsteller Sylvain Tesson eine überwältigende Erfahrung. Gemeinsam mit der Fotografin Priscilla Telmon begibt er sich 1999 auf ein ungewöhnliches Abenteuer: Der Pferderitt durch Zentralasien bildet den Ausgangspunkt für eine Reihe von Reiseberichten, unter anderem 'Carnets de Steppes'. (2): Kirgisistan: Unterwegs mit den Manastschis In den Hochtälern Kirgisistans ziehen Geschichtenerzähler durch die Steppe und tragen die grossen Nationalepen von Jurte zu Jurte. Ihre Erzählungen werden mündlich von Generation zu Generation weitergegeben und zeugen von der Geburt der kirgisischen Nation. Bis heute setzen die Manastschis, die lokalen Volkssänger, diese Tradition fort und halten mit ihren Geschichten das kollektive Gedächtnis eines ganzen Volkes am Leben. (3): Harte Landung auf dem Pik Lenin An der kirgisisch-tadschikischen Grenze erhebt sich der Pik Lenin auf über 7.000 Höhenmeter. Jeden Sommer unternehmen abenteuerlustige Bergsteiger Expeditionen zum fünfthöchsten Gipfel des Pamirs. In den 60er Jahren versuchte die Kommunistische Partei dagegen, dem Berg aus der Luft zu Leibe zu rücken .
    Director
    Fabrice Michelin
    Background information
    Jeden Tag eine kleine Pause im Alltag: ARTE lädt täglich auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. Von Montag bis Freitag, um 13.00 Uhr.
  16. Zu Tisch ...

    Oldenburger Land

    Category
    Kochen/Essen/Trinken
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    D/F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Peter Kluin ist Landwirt und verkauft seit über 30 Jahren auf dem Oldenburger Rathausmarkt Bio-Gemüse. Mit den ersten kühlen Tagen beginnt die Grünkohlsaison. Grünkohl ist ein Wintergemüse, es wird von November bis März geerntet. Auf seinem Hof südlich von Oldenburg baut Peter Kluin alte Sorten wie Lerchenzunge, Schwarzkohl oder Roten Grünkohl an. Seine Frau Susanne Bruns und er kochen mit dem Gemüse ausschliesslich vegetarisch. Susanne verarbeitet den Kohl auch roh im Smoothie, geröstet als Chips und sogar als Dessertzutat. Peter hat eine SoLaWi-Genossenschaft gegründet, um unabhängiger vom Wochenmarktgeschäft zu sein. Die Mitglieder der solidarischen Landwirtschaft erhalten wöchentlich eine Gemüsekiste und Peter mehr Planungssicherheit. Gemeinsam pflegen sie einen norddeutschen Brauch: Sie unternehmen eine Kohlfahrt. Trotz eisiger Temperaturen wird gewandert und anschliessend Grünkohl gegessen. Zur Kohlfahrt gehört der Klassiker 'Grünkohl mit Pinkel' mit geräucherten Würsten aus Speck und Hafergrütze. Peter und seine Frau probieren auch eine vegane Variante mit kräftigen Gewürzen. Während im Handel meist nur eine Sorte Grünkohl angeboten wird, setzen sich immer mehr Landwirte für den Erhalt seltener Sorten ein. Peter Kluin besucht den Saatgutretter Reinhard Lühring, der regionale Gemüsesorten sammelt und vermehrt. Bei ihm entdeckt Peter alte Sorten für die nächste Grünkohlsaison.
    Rerun
    W
    Director
    Hanna Leissner
    Background information
    'Zu Tisch' reist in die Regionen Europas und schaut bei der Zubereitung traditioneller Gerichte zu. Die Küchenkultur europäischer Landschaften offenbart ihren Reichtum und weckt Verständnis für eine vielleicht fremde Lebensart. Rezepte können über Teletext und Internet abgerufen werden: www.arte.tv/zutisch.
  17. Kielings wilde Welt

    Kreislauf des Lebens

    Category
    Tiere
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Die Sympathiewerte von Hyänen zählen wohl zu den schlechtesten unter afrikanischen Raubtieren. Zu Unrecht, wie Tierfilmer Andreas Kieling im Ngorongoro-Krater von Tansania feststellt. Dort untersuchen Forscher das Mit- und Gegeneinander in Hyänenclans. Fazit: Mal lohnt es sich für Hyänen, nett zu sein, mal ist Kampf das bessere Mittel. Sogar Parallelen zu sozialen Netzwerken gibt es: Wer die meisten Follower hat, schafft es ganz nach oben. Wie in dem Hitchcock-Thriller 'Die Vögel' fühlt sich Andreas Kieling auf Island. Im Schwarm attackieren ihn Küstenseeschwalben. Sie schützen so ihren Nachwuchs. Maximal zwei Junge kann ein Seeschwalbenpaar pro Jahr grossziehen. Die Zeit dafür ist knapp, denn noch bevor der kurze isländische Sommer zu Ende geht, müssen die Kleinen fit sein für eine extreme Flugreise: aus der Arktis in die Antarktis. Bis zu 8.000 Wildkatzen gibt es mittlerweile wieder in Deutschland. Die scheuen Waldbewohner brauchen viel Platz zum Leben und finden ihn nur schwer im dicht besiedelten Deutschland. Andreas Kieling erlebt, wie mühsam es ist, dem einzelgängerischen Jäger neue Gebiete zu erschliessen. Eine Geschichte, bei der es um Baldrian und junge Bäume geht – und um sehr viel Geduld. Nirgendwo auf der Welt kommt man den seltenen Bullenhaien so nah wie am Shark Reef vor Fidschi. Das Haigetümmel unter Wasser lässt nicht nur Taucherherzen höherschlagen, es bietet auch einzigartige Forschungsmöglichkeiten. Eine wichtige Frage für den Tierfilmer Andreas Kieling und die Forscher: Stören die Fütterungen das ökologische Gleichgewicht?
    Rerun
    W
    Director
    Andreas Kieling, Iris Gesang
  18. Kielings wilde Welt

    Zurück zur Natur

    Category
    Tiere
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Im Yellowstone-Nationalpark geht Tierfilmer Andreas Kieling der Frage nach, wie sich ein Ökosystem verändert, wenn der Mensch einen grossen Beutegreifer wie den Wolf ausrottet. Rund 70 Jahre gab es dort keine Wölfe mehr. Vor 25 Jahren wurden 41 kanadische Timberwölfe wieder angesiedelt. Wildbiologen untersuchen seither den Einfluss der Wölfe auf die Landschaft und ihre tierischen Bewohner. Eine vorläufige Bilanz gibt Anlass zur Hoffnung. Entlang der Rheinebene am Main und am Neckar haben sich gefiederte Exoten angesiedelt. Sie stammen ursprünglich aus Indien. Heute zählen Halsbandsittiche zu den erfolgreichsten Neubürgern in Deutschlands Vogelwelt. Doch wie sieht ihr Einfluss auf alteingesessene Höhlenbrüter wie Stare und Dohlen aus? Herrscht bei denen jetzt Wohnungsnot? Noch nie war die Zukunft der Koalas so ungewiss wie heute. Nicht nur Trockenheit und Buschbrände bedrohen die Beutelsäuger. Auch ihre Nahrungsquelle, der Eukalyptus, verliert durch den Klimawandel wichtige Nährstoffe. Koalas müssen mehr fressen und länger verdauen, um satt zu werden. Wie können Tierschützer verhindern, dass Hunger die Tiere an die Küste treibt, wo die Gefahren der Zivilisation lauern? Nirgendwo sonst in Europa leben so viele Bären wie in Slowenien. Das ist ein Erfolg für den Artenschutz, denn die Slowenen haben sich mit der Anwesenheit ihrer tierischen Nachbarn arrangiert. Das Projekt 'Life DinAlp Bear' hilft, Konflikte auf ein Minimum zu beschränken. Doch wie genau hält man Bären von Bienenstöcken, Lämmern und Dörfern fern?
    Rerun
    W
    Director
    Iris Gesang, Andreas Kieling
  19. Kielings wilde Welt

    Uralte Paradiese

    Category
    Tiere
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Nach aktuellen Schätzungen gibt es auf der Erde rund 8,7 Millionen verschiedene Lebensformen. Nur 76.000 – ein kleiner Bruchteil davon – sind bislang wissenschaftlich erfasst. Doch die Forschung ist sich einig: Seit dem Verschwinden der Dinosaurier war das Artensterben niemals so gross wie heute. 26.000 bekannte Arten sind akut bedroht. Evolution findet im Zeitraffer statt. Denn überall auf der Welt beschneidet der Mensch den Lebensraum von Insekten, Pflanzen und Tieren. Zusätzlich erwärmt sich das Klima rasant. Seit Jahren kümmern sich engagierte Wissenschaftler um die gefährdeten Tiere und unternehmen grosse Anstrengungen, um ganze Lebensräume zu schützen. In der aktuellen Folge besucht Andreas Kieling spannende Forschungsprojekte in uralten Paradiesen und befragt Experten nach ihren Ergebnissen: Wie geht es den letzten 49 Wölfen im Denali-Nationalpark in Alaska? Warum geht es ausgerechnet dem 'Allerweltsvogel' Star in Deutschland so schlecht? Wie will Vogelprofessor Peter Berthold mit seiner Idee 'Jedem Dorf sein Biotop' eine Trendwende herbeiführen? Stehen Island neue Vulkanausbrüche bevor? Wie schlau sind Madagaskars Lemuren, und haben sie eine Chance trotz rasant voranschreitender Abholzung von ungeschützten Waldgebieten? Genau das findet Andreas Kieling heraus. Hochwertige Computergrafiken visualisieren verblüffende Forschungsergebnisse und Visionen: Ästhetische Highspeed-Aufnahmen, atemberaubend schöne Zeitraffer, beeindruckende Unterwasserbilder, intime Bilder einer Nistkastenkamera und brillante Luftaufnahmen lassen den Zuschauer staunen.
    Rerun
    W
    Director
    Andreas Kieling, Iris Gesang
  20. Das verborgene Leben der Bauernhoftiere The Secret Life of the Farm

    Frühling – Erste Gehversuche

    Category
    Tiere
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Mit dem Frühling kehrt das Leben zurück auf den Bauernhof: Schneeglöckchen, zartgrüne Eichenknospen und Kirschblüten künden vom Neubeginn der Natur. Das Schaf Patch hat die Lämmer Larry und Flora zur Welt gebracht, die bereits über die grünen Felder tollen. Die Muttersau Grace sieht zu, wie ein neuer Freier namens Handsome Hugo auf den Hof kommt. Doch der Eber hat nur Augen für eine ihrer Nachbarinnen. Dem Hereford-Kalb Molly fällt es schwer, eine Adoptivmutter zu finden. Wenn das Jungtier, das noch mit der Flasche gefüttert wird, einen Platz in der Herde finden will, muss es von den anderen Tieren akzeptiert werden. In einem Brutstall hat sich Leithenne Sally ein gemütliches Nest gebaut. Allerdings schlüpft nur ein Küken, Little Frankie. Während die Dachse nach dem Einbruch der Nacht unweit des Hofs nach Regenwürmern suchen, veranstalten die Hasen auf den Feldern wahre Boxkämpfe: Weibchen treten gegen Männchen an, um deren Kraft zu beurteilen und so den besten Partner für die Paarungszeit zu finden. Auch am Flussufer ist der Frühling zu spüren: Eine Singdrossel füttert ihre Jungen, und zwischen den Brennnesseln entbrennt ein Streit zwischen männlichen Fasanen. Lola, das British-White-Kalb ist mit ihrer guten Laune für jeden Spass zu haben. Im Bienenstock erwachen die Bienen aus dem Winterschlaf, um die ersten Blumen anzufliegen. Auf den Feldern wird neue Saat ausgebracht, was den Rotmilan anlockt. Mit den wärmeren Temperaturen erblühen Hunderte Englische Hasenglöckchen auf dem Hof und bedecken das Unterholz mit einem blauen Teppich.
    Rerun
    W
    Director
    Mike Nicholls
    Background information
    Der Bauernhof: ein scheinbar wohlbekannter Ort. Doch hinter der idyllischen Kulisse verbergen sich Geschichten von Intrigen, Leidenschaft und Gefahr. Das Leben der Tiere auf dem Hof ist ebenso komplex und dramatisch wie das der Tiere in der Savanne. Mit Hilfe neuartiger Kameras und auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zeigt dieser Film Hoftiere, wie sie noch nie gesehen wurden.
  21. Das verborgene Leben der Bauernhoftiere The Secret Life of the Farm

    Sommer – Sturm und Drang

    Category
    Tiere
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Wenn es warm wird, verlassen die Kühe den Stall, um über die Wiese zu tollen. Auf den sonnendurchfluteten Feldern gewinnt die junge Waisenkuh Molly unter den wachsamen Augen ihrer Adoptivmutter Auntie Florence an Sicherheit. Die Lämmer Larry und Flora werden zum ersten Mal von ihrer Mutter getrennt, und die einäugige Schäferhündin Jess macht in ihrer Ausbildung einen wichtigen Fortschritt. Durch ihre eingeschränkte Tiefenwahrnehmung fällt es ihr nicht leicht, über die unruhige Herde von Wiltshire-Horn-Schafen zu wachen. Da wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge Schafe klüger sind als einige Hunderassen, muss Jess besonders kreativ werden, wenn sie die Herde führen möchte. Draussen auf dem Feld schickt sich Färse Maud an, die Hierarchien umzukehren und die Leittierrolle zu übernehmen. Derweil versuchen die Jungtiere der Hebridean-Schafe, aus ihrer Koppel zu fliehen. Vier Lämmern gelingt es, und sie tun sich am wohlschmeckenden und gepflegten Rasen des Bauern gütlich. In einiger Entfernung ziehen Lockengänse ihre Küken gross: Die flaumigen Jungtiere wachsen schnell und werden bald ein weisses und glattes Federkleid tragen. Während die anderen Tiere im Hochsommer unter einer Hitzewelle leiden, taucht der Eisvogel in den kalten Kreidebächen nach Elritzen und Stichlingen. Der Alltag der Feldhasen wird von den Mähdreschern durcheinandergebracht, und die Eichhörnchen stocken ihre Eichelvorräte in ihren Verstecken auf. Zurück im Hühnerstall muss Sally feststellen, dass sie ihren Leittierplatz verloren hat. Und die Sommerliebelei der Muttersau Grace wird bald ein Ende finden.
    Rerun
    W
    Director
    Mike Nicholls
    Background information
    Der Bauernhof. Ein scheinbar wohlbekannter Ort. Doch hinter der idyllischen Kulisse verbergen sich Geschichten von Intrigen, Leidenschaft und Gefahr. Das Leben der Tiere auf dem Hof ist ebenso komplex und dramatisch wie das der Tiere in der Savanne. Mit Hilfe neuartiger Kameras und auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zeigt dieser Film Hoftiere, wie sie noch nie gesehen wurden.
  22. Das verborgene Leben der Bauernhoftiere The Secret Life of the Farm

    Herbst – Der Wind dreht sich

    Category
    Tiere
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Während sich im Herbst die Natur in Südengland auf eine kalte Zeit vorbereitet, ist das Schwein Sheila in Erwartung von einigen Ferkeln. Die Schafböcke Roger und Hamish tragen derweil ihre Kämpfe aus.
    Rerun
    W
    Director
    Mike Nicholls
  23. Das verborgene Leben der Bauernhoftiere The Secret Life of the Farm

    Winter – Im Schutz des Stalls

    Category
    Dokumentation
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Während sich die Tiere auf den Winter vorbereiten, fegt ein eiskalter Wind über den Bauernhof. Die Tiere der Wildnis zehren von den letzten Ressourcen des Herbstes, bevor die kältesten und unfruchtbarsten Monate des Jahres hereinbrechen. In der Scheune weckt eine Apparatur die Neugier der Kühe: eine rotierende Viehbürste. Dank ihrer genetisch veranlagten Neugierde lernen die Kühe schnell, das Gerät für eine wohlverdiente Massage zu nutzen. Als der erste Schnee fällt, wird den Stalltieren Mozarts 'Zauberflöte' vorgespielt. Wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge hat klassische Musik einen beruhigenden Effekt auf Kühe. Als das Thermometer fällt, verwandelt ein Schneesturm den Bauernhof in einen Eispalast, und jedes Tier hat seine eigene Methode, um in der Kälte zu überleben. In der Wärme des Stalls wachsen die neun Milchferkel schnell heran und erkunden ihre Umgebung. Bei den Schafen naht die Paarungszeit. Der Bock Roger kann sich zwar in Auseinandersetzungen gut behaupten, ist aber gegenüber weiblichen Tieren weniger selbstsicher. Als seltene Futterquelle in dieser Jahreszeit sind die beackerten Felder ein Glücksfall für die Wildvögel, besonders für jene, die Tausende von Kilometern gezogen sind, um der Kälte zu entfliehen. Im Hühnerstall erklimmt Little Frankie die Stufen der Hackordnung. Bei den Schafen bekommt Patch eine Ultraschalluntersuchung, die ihr Leben verändern wird. Während der Winter zu Ende geht und der Schnee schmilzt, werden immer mehr Anzeichen für einen Neubeginn sichtbar: Die Paarungszeit der Rotmilane und Amphibien kündet vom bevorstehenden Frühling.
    Rerun
    W
    Director
    Mike Nicholls
    Background information
    Der Bauernhof. Ein scheinbar wohlbekannter Ort. Doch hinter der idyllischen Kulisse verbergen sich Geschichten von Intrigen, Leidenschaft und Gefahr. Das Leben der Tiere auf dem Hof ist ebenso komplex und dramatisch wie das der Tiere in der Savanne. Mit Hilfe neuartiger Kameras und auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zeigt dieser Film Hoftiere, wie sie noch nie gesehen wurden.
  24. Arte Reportage

    Themen: Iran: Entspannung mit Joe Biden? / Kirgisistan: Ein demokratisches Wunder? / Marokko: Die Geschäfte der Sandmafia

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    (1): Iran: Entspannung mit Joe Biden?Wird der neue US-Präsident Biden den Druck auf Teheran mindern? Die US-Sanktionen lasten schwer auf dem Land.Im Iran hoffen die Menschen auf eine politische Entspannung durch den neuen US-Präsidenten Joe Biden, darauf, dass er die Politik des maximalen Drucks seines Vorgängers Donald Trump aufgibt und dass er zum Atom-Deal zurückkehrt. Denn zu den harten Sanktionen, die schwer auf der Wirtschaft lasten, drückt die Corona Pandemie die Stimmung im Iran. Die Sanktionen trieben die Inflation auf über 30 Prozent, mit enormen Auswirkungen vor allem auf die Mittelklasse und die Armen – gut 50 Prozent der Iraner leben unterhalb der Armutsgrenze. Doch im Gegensatz zur Politik des scheidenden Präsidenten Hassan Rohani, der als moderat gilt, scheinen Parlament und geistige Führung eher auf Eskalation zu setzen. Vor der Amtseinführung von Joe Biden wird der Atom-Deal faktisch auch vom Iran aufgekündigt – durch eine 20-prozentige Urananreicherung. Auch der Oberste und Religiöse Führer des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, hat Verhandlungen, etwa über das iranische Raketenprogramm, verboten. Ein Jahr nach ihrer letzten Reportage in Teheran wollten ARTE-Reporter wissen, wie die Iraner auf die neuen Verhältnisse in Washington in diesen Tagen reagieren. (2): Kirgisistan: Ein demokratisches Wunder? Seit seiner Unabhängigkeit ist Kirgisistan demokratisch geblieben, im Gegensatz zu einigen Nachbarländern.Das zentralasiatische Land mit gut sechs Millionen Einwohnern entstand 1991 aus einer Republik der Sowjetunion, der UdSSR, nach deren Zerfall. Seit seiner Unabhängigkeit ist Kirgisistan mit seinen betörend schönen Landschaften politisch offen, warmherzig und demokratisch geblieben, ganz im Gegensatz zu seinen Nachbarn Kasachstan, Tadschikistan, Usbekistan, Turkmenistan und Aserbaidschan, die alle von Diktatoren regiert werden.Erst im Oktober 2020 war der vorige Präsident Sooronbaj Dscheenbekow wegen des Vorwurfs des Wahlbetrugs nach heftigen Demonstrationen der Bürger Kirgisistans abgesetzt worden. Sadyr Dschaparow wurde daraufhin amtierender Premierminister, und er wurde bei den vorgezogenen Präsidentschaftswahlen am 10. Januar mit 80% der Stimmen zum Präsidenten der Republik Kirgisistan gewählt. Wie konnte es zu dieser Wende kommen? ARTE-Reporter gingen auf Spurensuche in einem Land, dessen Regierende sich wohl wirklich ernsthaft bemühen, den Willen ihrer Bürger zu respektieren.(3): Marokko: Die Geschäfte der SandmafiaIn Marokko schaufelt die Sandmafia die Strände weg und verkauft den Sand unter der Hand an die Bauindustrie.In den letzten zehn Jahren hat der Bauboom in Marokko dazu geführt, dass einige Leute dort jeden Gedanken an Natur- und Umweltschutz bei Seite geschoben haben, um illegal richtig dick Gewinne einzufahren. Die grossen Bauprojekte im Königreich, neue Städte und neue Hotels am Meer, sie brauchen Baumaterial, also Beton, und Beton braucht Sand. So entstand ein Schwarzmarkt, auf dessen unterster Hierarchie tausende Arbeiter mit Schaufel, Körben und Eseln an die Strände ziehen, um dort Sand zu schippen, für sechs Euro am Tag.Das dicke Geschäft damit machen die Zwischenhändler: Sie verkaufen den Sand vom Meer unter der Hand an die Bauunternehmer, und die schliessen angesichts günstiger Preise beide Augen davor, dass der ungewaschene Sand vom Meer noch Salz enthält: Dieses Salz lässt den Beton nach ein paar Jahren bröseln – Gebäude stürzen ein. Und die Strände verschwinden einfach. Nur wenige Marokkaner wagen es, sich mit der Sandmafia anzulegen.
    Background information
    Die aktuelle internationale Politik steht im Mittelpunkt der Reportagen. Die Reporter vor Ort werfen einen etwas anderen Blick auf die wichtigen Ereignisse des Weltgeschehens und lassen die betroffenen Menschen selbst zu Wort kommen.
  25. Mit offenen Karten Le dessous des cartes

    Themen: Erstickt die Erde im Plastik?

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Berechnungen des WWF zufolge könnte die weltweite Kunststoffproduktion bis zum Jahr 2030 von aktuell 400 Millionen auf dann 550 Millionen Tonnen steigen. Grund dafür dürfte vor allem die wachsende Nachfrage aus den Schwellenländern sein. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hat Plastik in alle Lebensbereiche Einzug gehalten und die Kontinente erobert. Im Jahr 2050 könnte erstmals mehr Erdöl in die Kunststoffproduktion fliessen als Autos und Flugzeuge anzutreiben. Doch gibt es bereits plastikfreie Alternativen in den Ländern der EU und in den Vereinigten Staaten, und auch immer mehr Bürger setzen sich für eine Welt ohne Plastik ein.
  26. GEO Reportage 360°-GEO

    Die Meerfrauen von Japan

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2009
    Description
    Seit Jahrhunderten ist das Tauchen nach Meeresfrüchten in Japan die Arbeit von Frauen. Manchmal hat das Wasser nur zwölf Grad, wenn die Ama – die 'Frauen des Meeres' – in den Wellen verschwinden, um Meeresschnecken, Muscheln, Seeigel, Algen und insbesondere Awabi, die kostbaren Seeohren, aus der Tiefe zu holen. Ohne Pressluftflaschen, nur mit primitiven Masken und Flossen sowie in traditionelle weisse Überanzüge mit Kopftuch gehüllt, stossen die Meeresfrauen in die Tiefe hinab, um mit einem Meissel die Schnecken von den Felsen zu lösen. Schon manch eine Ama ist dabei Opfer ihres Berufes geworden, denn nicht die technische Ausrüstung, sondern das eigene Geschick entscheidet über den Erfolg – und das Überleben. Lange galten die gut verdienenden Taucherinnen unter den Männern als 'guter Fang'. Heute haben die Frauen entlang der Küsten bessere Chancen, auch in anderen Berufen Karriere zu machen. Das Durchschnittsalter der Ama ist inzwischen auf 60 Jahre gestiegen. Doch eine Ama zu sein, ist weitaus mehr als ein Beruf. Ihre Hoffnung, dass die Ama-Tradition nicht ausstirbt, ist für die fast 80-jährige Kazu Yamamoto, die immer noch arbeitet, die jüngste Ama der Gruppe, Satomy Yamamoto. Satomy ist in ihrem dritten Tauchjahr und wird bald genug Erfahrung haben, um sich stolz Ama nennen zu können. Doch dafür muss sie den Sprung ins tiefere Wasser schaffen.
    Rerun
    W
    Director
    Carmen Butta
    Background information
    '360° – Geo Reportage' präsentiert aussergewöhnliche Menschen rund um den Globus. Hochglanzfotos, Videoausschnitte und ein monatliches Bilderrätsel: die spannende Welt von Geo jetzt auch im 360°-Diaporama unter: www.arte.tv/geo.
  27. Arte Journal Arte journal

    Abendausgabe

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    In der Nachrichtensendung betrachtet die deutsch-französische Redaktion mit weltoffenem Blick das tagesaktuelle politische Geschehen, die sozialen sowie die wirtschaftlichen Entwicklungen.
    Background information
    In der Nachrichtensendung betrachtet die deutsch-französische Redaktion mit einem weltoffenen Blick das tagesaktuelle politische Geschehen, die sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen sowie die kulturellen Ereignisse aus europäischer Sicht.
  28. Australiens unbekanntes Paradies Island Paradise: Living in the Torres Strait

    Die Inseln der Torres-Strasse

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    AUS
    Produced in (year)
    2019
    Description
    274 Inseln mit weissen Korallensandstränden erheben sich aus der Torres-Strasse, der seichten, warmen Meerenge zwischen Australien und Papua-Neuguinea. Das Leben im Südseeparadies hat so seine Herausforderungen: Die rund 20 bewohnten Inseln liegen oft viele Kilometer voneinander entfernt, und kaum eine eignet sich für einen Flugplatz. Wer seine Familie und Freunde besuchen will, muss über ein Meer mit unberechenbaren Gezeitenströmungen reisen. Auch Frachtschiffe, die die Inseln vom Festland aus mit Medikamenten und anderem Lebensnotwendigem versorgen, kommen nicht immer pünktlich an, wie Matrose Lachie McDermott berichtet. Isolation und Ressourcenknappheit begegnen die Ureinwohner seit jeher mit grossem Einfallsreichtum. Die Dokumentation begleitet einige Torres-Strait-Insulaner, unter anderen den Ranger Barry Pau, der jahrhundertealte Fischfallen betreut, Wally Kris, der den Kindern die überlieferten Tänze beibringt, sowie den Künstler Ken Thaiday, der traditionelle bewegliche Tanzmasken und Skulpturen schnitzt. Die Bewohner haben sich mit dem Inselleben arrangiert. Schwangere werden von der fliegenden Hebamme Paula Dawson betreut, die jährlich Tausende Flugmeilen zurücklegt, damit sie die Frauen auf ihren abgelegenen Heimatinseln betreuen kann. Die Lokalzeitung wird von Aaron Smith geleitet, er ist Redakteur, Fotograf und Zeitungsjunge zugleich. Er ist froh, wenn die auf dem Festland gedruckte Zeitung rechtzeitig mit dem Schiff ankommt. Sie ist wohl die einzige Zeitung der Welt, die es nicht im Internet gibt. Die Dokumentation 'Australiens unbekanntes Paradies – Die Inseln der Torres-Strasse' bietet überraschende Einblicke in eine einzigartige Inselwelt, paradiesisch und rau zugleich.
    Director
    Sorrel Wilby
  29. Ozeanriesen Ozeanriesen – Wettlauf der Nationen

    Wettlauf der Nationen

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Nicht immer war eine Seereise ein Vergnügen: 'Der Tag verging mit Schlafen und Essen in dem üblichen benommenen Halbübelkeitszustand', notierte Thomas Mann auf dem Weg nach Amerika. Die Reise über den Atlantik war in früheren Zeiten zeitaufwendig, lästig, oft sogar ein Abenteuer. Seit 1840 gibt es Dampfschiffe im Liniendienst zwischen den Kontinenten. Die Schiffe wurden grösser, die Segel verschwanden und ab der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert waren es wahre Ozeanriesen. Sie wurden zum Mythos. Ein Mythos, der mit dem Aufkommen der Konkurrenz der Düsenflugzeuge unterging. Die Dokumentation macht sich auf eine Spurensuche: in Belfast beim riesigen Trockendock der 'Titanic', in Cherbourg im gigantischen Gare Maritime, in den Hapag-Hallen in Cuxhaven. Nur noch ein paar Schiffe führen den Mythos noch heute fort: die moderne 'Queen Mary 2', die für sich in Anspruch nimmt, der einzige verbliebene Atlantik-Liner zu sein, die 'United States', die im Dornröschenschlaf im Hafen von Philadelphia liegt, oder die kleine 'Astoria', die in einen der spektakulärsten Schiffsuntergänge des vergangenen Jahrhunderts verwickelt war.
    Episode number
    1
    Director
    Mathias Haentjes
  30. Ozeanriesen Ozeanriesen – Goldene Jahre

    Goldene Jahre

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Nicht immer war eine Seereise ein Vergnügen: 'Der Tag verging mit Schlafen und Essen in dem üblichen benommenen Halbübelkeitszustand', notierte Thomas Mann auf dem Weg nach Amerika. Die Reise über den Atlantik war in früheren Zeiten zeitaufwendig, lästig, oft sogar ein Abenteuer. Seit 1840 gibt es Dampfschiffe im Liniendienst zwischen den Kontinenten. Die Schiffe wurden grösser, die Segel verschwanden und ab der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert waren es wahre Ozeanriesen. Sie wurden zum Mythos. Ein Mythos, der mit dem Aufkommen der Konkurrenz der Düsenflugzeuge unterging. Die Dokumentation macht sich auf eine Spurensuche: in Belfast beim riesigen Trockendock der 'Titanic', in Cherbourg im gigantischen Gare Maritime, in den Hapag-Hallen in Cuxhaven. Nur noch ein paar Schiffe führen den Mythos noch heute fort: die moderne 'Queen Mary 2', die für sich in Anspruch nimmt, der einzige verbliebene Atlantik-Liner zu sein, die 'United States', die im Dornröschenschlaf im Hafen von Philadelphia liegt, oder die kleine 'Astoria', die in einen der spektakulärsten Schiffsuntergänge des vergangenen Jahrhunderts verwickelt war.
    Episode number
    2
    Director
    Mathias Haentjes
  31. Mikroplastik im Meer Océans, le mystère plastique

    Unsichtbar, aber auch ungefährlich?

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Jeder kennt sie – die schockierenden Bilder von Müllstrudeln und schwimmenden Plastikinseln mitten auf unseren Ozeanen. Etwa 70 Prozent der Oberfläche der Erde sind von Wasser bedeckt. Heute schwimmen in jedem Quadratkilometer der Meere Zehntausende Teile Plastikmüll. Dabei bestehen drei Viertel des gesamten Meeresmülls aus Plastik. Welche Gebiete sind besonders betroffen? Wie gross ist das Ausmass der Verschmutzung? Und wo lagern sich die Kunststoffe ab? Neueste Forschungen geben überraschende Antworten: Nur ein Prozent des ins Meer geschwemmten Plastiks befindet sich tatsächlich an der Wasseroberfläche, die restlichen 99 Prozent sind unsichtbar. Wissenschaftler gingen bisher davon aus, dass sich das Material unter dem Einfluss von Wind, Wetter und Gezeiten in Mikropartikel auflöst, und vermuteten, diese würden zusammengeklebt auf der Meeresoberfläche treiben. Neuere Studien zeigen jedoch, dass die Partikel kleiner sind als gedacht und weit auseinanderdriften. Welche Auswirkungen das haben kann, ist noch nicht endgültig erforscht. Jetzt sucht man auf dem Meeresgrund, im ewigen Eis, an den Küsten und in den Mägen der Meerestiere nach dem giftigen Plastik. Plastikabfälle stellen eine grosse Gefahr für Fische, Vögel und Meeressäuger dar. Mikropartikel, kleiner als ein Millimeter, gelangen problemlos in die Körper von Meerestieren. Nicht zuletzt können die Plastikgiftstoffe über die Fische auch in die menschliche Nahrungskette gelangen.
    Director
    Vincent Perazio
    Background information
    Mehr im Internet unter: arte.tv/meerentdecken.
  32. Vergessene Wracks – Schwarze Tränen der Meere

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Die Dokumentation führt die Zuschauer vor die Ostseeküste Polens, nach Norwegen, in die USA und in den Pazifischen Ozean. Sie begleitet Wissenschaftler, die untersuchen, wie stark der Meeresboden an manchen Orten bereits durch austretendes Öl verseucht wurde. Die Forscher beobachten kritische Wracks, entwickeln Gefahrenszenarios und warnen: Das Öl etlicher gesunkener Schiffe müsste dringend abgepumpt werden. Noch wäre Zeit, die 'schwarzen Tränen der Meere' sicher zu entsorgen. Doch trotz aller Warnungen unternehmen die wenigsten Regierungen bisher etwas gegen die Gefahr. Die Wracks auszupumpen wäre zwar technisch möglich, aber aufwendig und teuer. Dabei warnen Experten, dass etliche Wracks jetzt in eine kritische Phase eintreten. Aufgrund der jahrzehntelangen Korrosion im salzigen Meerwasser reichen manchmal kleinste Erschütterungen aus, um die Stahlwände der gesunkenen Schiffe brechen zu lassen. Die Dokumentation begibt sich auf eine ebenso spannende wie brisante Recherche in die Tiefen der Meere und dokumentiert einen Wettlauf gegen die Zeit. Meeresforscher, Küstenwachen und Bergungsexperten weltweit sind sich einig: Die Frage ist nicht ob, sondern wann weitere massive Ölaustritte aus Wracks des Zweiten Weltkriegs eine Ölpest verursachen werden.
    Director
    Christian Heynen
    Background information
    Beim NaturVision Filmfestival 2017 in Ludwigsburg erhielt die Dokumentation den NaturVision Sonderpreis Die Stadt und das Meer. Die Jurybegründung lautet: 'Die Dokumentation ,Schwarze Tränen der Meere' führt eindringlich Zeitbomben vor Augen, die unmittelbar vor unseren Küsten ticken: Schiffswracks, die im Zweiten Weltkrieg versenkt wurden und aus denen seit langem zum Teil hochgiftiges Schweröl austritt. Die inhaltlich klar strukturierte Reportage geht dem Meer buchstäblich auf den Grund. Zunächst in der Danziger Bucht, in der uns ein engagierter Protagonist des polnischen Marineinstituts vermittelt, welche Gefahren mit dem Öl, das in tränenförmigen schwarzen Tropfen aus den Wracks austritt, einhergehen. Ergänzende historische Aufnahmen, elegant mit aktuellen Bildern verknüpft, zeichnen präzise nach, wie es zur aktuellen, ökologisch bedrohlichen Lage kommen konnte. Bald wird klar, dass es sich nicht etwa um ein lokales, sondern um ein weltweit akutes Problem handelt. Dabei ist die Kamera immer nah am Geschehen – auf Expeditionen, in Labors und bei Fachtagungen. Gleichzeitig versäumt die aufschlussreiche Dokumentation es nicht, Wege aus dem Dilemma aufzuzeigen. Bislang standen, wenn vom problematischen kriegsbedingten Erbe in den Meeren die Rede war, meist Munitionsreste in den Fokus. Die ,Schwarzen Tränen des Meeres' verweisen nun auf ein Problem, dem mindestens die gleiche Aufmerksamkeit gebührt. Damit ist der Film auch ein sehr wichtiger Beitrag zum aktuell laufenden Wissenschaftsjahr ,Meere und Ozeane' des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.'.
  33. Streetphilosophy

    Themen: Such dir deinen Fetisch!

    Category
    Philosophie
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Da ihre alten Turnschuhe kaputt sind, geht Ronja von Rönne auf Shoppingtour mit Wassily. Der pflegt einen Sneaker-Fetisch und hat schon vor Läden übernachtet, um sich Exklusiv-Editionen zu sichern. Was sieht Wassily in einem Turnschuh, was Ronja nicht sieht? Und wie kann aus einem Stück Stoff ein anbetungswürdiges Heiligtum werden? Hinter solchen Hypes stecken meist raffinierte Imagekampagnen. Bei den goalgirls, einer feministischen Werbeagentur, versucht Ronja herauszufinden, wie man Produkte für eine junge Generation mit Werten auflädt und Fetische kreiert. Karl Marx hat den Warenfetischismus als eine Abart des Kapitalismus kritisiert, lernt Ronja von dem Philosophen Pitt. Ursprünglich aber bezeichnete der Fetisch-Begriff magisch-religiöse Objekte, von denen man sich eine übernatürliche Wirkung versprach. Ist nicht auch das Christentum voll von solch heiligen Gegenständen? Was unterscheidet sie von Fetischobjekten? Bei einem Gottesdienst der Berliner Taizé-Gemeinde spricht Ronja mit dem Gläubigen Friedemann darüber, was ihm die christlichen Ikonen bedeuten. Auf der Suche nach ihrem eigenen Fetisch verabredet sich die Moderatorin dann mit Popo Fan, einem chinesischen Filmemacher, der seit ein paar Jahren in Berlin lebt und unter anderem Fetischpornos dreht. Für Popo kann alles zum Fetisch werden, auch Chilischoten und Zahnseide – aber findet er auch einen, der zu Ronja passt?
    Rerun
    W
  34. Square für Künstler

    Themen: Carte Blanche für Martin Brambach

    Category
    Infomagazin
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Das Magazin stellt Künstler und Intellektuelle in den Mittelpunkt – im Interview sprechen sie über ihr eigenes Leben, aber auch über das politische und gesellschaftliche Zeitgeschehen.
  35. KurzSchluss Court-circuit

    Themen: Durchhänger / Privatvorführung: Gespräch mit dem französischen Astronauten Jean-François Clervoy / Zoom: Gespräch mit Philippe Arsenault / ShortCuts: Monsieur Klein / Zoom: Maxime Roy / 'Kosmonaut' von Kaspar Jancis / 'A Birthday' von Philippe Arsenault / 'Rain' von Piotr Milczarek

    Category
    Film und Theater
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2019
    Description
    (1): KosmonautKurzfilm von Kaspar Jancis, Estland, 2019, 12 Min. Ein berühmter sowjetischer Kosmonaut denkt an seinem Lebensende an seine glorreiche Vergangenheit zurück ...(2): PrivatvorführungGespräch mit dem französischen Astronauten Jean-François Clervoy über den Animationsfilm 'Kosmonaut'.(3): A Birthday Kurzfilm von Philippe Arsenault, Kanada, 2020, 20 Min. An ihrem Geburtstag versucht eine alleinerziehende Mutter, das Leben ihrer beiden kleinen Kinder etwas aufzuheitern. Sie erfindet ein Spiel, das darin besteht, die unbekannten Ecken ihres Dorfs mit dem Auto zu erkunden. (4): ZoomGespräch mit Philippe Arsenault, Regisseur mehrerer Kurzfilme ('Not with Fat Sophie', 'Le Vol du Goéland'), über seinen neuesten Film 'A Birthday'.(5): RainKurzfilm von Piotr Milczarek, Polen, 2019, 5 Min. Wer nicht eigenverantwortlich handelt, schwimmt zuweilen mit dem Strom . was tragische Folgen haben kann . (6): Short Cuts – Monsieur Klein'Monsieur Klein' (1976) von Joseph Losey mit Alain Delon in einer Minute zusammengefasst von der Animationsfilmregisseurin und Illustratorin Daniella Schnitzer.(7): Zoom Maxime Roy ist Autor mehrerer bekannter Kurzfilme ('Beautiful Loser', 'Sole Mio') und drehte 2021 seinen ersten Langfilm 'Les Héroïques'. Hier präsentiert er seinen neuen Kurzfilm 'Des gens bien', der gleich nach der Sendung läuft.
    Director
    Divers
  36. Des gens bien

    Category
    Kurzfilm
    Production information
    Kurzfilm
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Manon, eine erfolglose Sängerin, ist schwanger. Doch ihre Beziehung zu dem werdenden Vater zerbricht, und die Ankunft des Babys lässt sich kompliziert an ...
    Cast
    Clara Ponsot, Maxime Roy, Anna Galiena, Jean Masini
    Director
    Maxime Roy
    Script
    Maxime Roy, Clara Ponsot
    Program text
    Erstausstrahlung
  37. Der Schwan Svanurinn

    Category
    Drama
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    ISL/D/EST
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Das isländische Mädchen Sól soll den Sommer bei Verwandten auf einer abgelegenen Farm verbringen, um reifer zu werden. Dies auch, weil sie in Geschäften gestohlen und oft gelogen hat. Sól fühlt sich jedoch abgeschoben und einsam in dieser düsteren, wenngleich ruhigen Landschaft Islands. Die einzige Person, mit der sich die verschlossene Sól verbunden fühlt, ist der geheimnisvolle Stallknecht Jón, mit dem sie ein Zimmer teilt. Am Tag arbeitet er im Stall, nachts schreibt er Geschichten in sein Tagebuch. Diese Gewohnheit ist für den jungen Mann eine Art Therapie. Jón ist sehr freundlich zur jungen Sól und es entwickelt sich eine starke menschliche Beziehung zwischen den beiden, in der er ihr das neue Leben erklärt und Sól sich in ihn zu verlieben beginnt. Doch Sól hat Konkurrenz. Auch Asta, die Tochter der Familie, beansprucht Jón für sich und will Sól mit der gruseligen Legende vom Schwanmonster verschrecken und von Jón entfernen. Zwischen pragmatischer Realität und ihrer starken Vorstellungskraft hin- und hergerissen, durchlebt Sól noch dazu ein Familiendrama, das sie für immer verändern wird.
    Cast
    Gríma Valsdóttir, Thor Kristjansson, Þurídur Blær Jóhannsdóttir, Ingvar E. Sigurdsson, Katla Margrét Þorgeirsdóttir, Hilmir Snær Gudnason, Laufey Elíasdóttir
    Director
    Ása Helga Hjörleifsdóttir
    Script
    Ása Helga Hjörleifsdóttir
    Background information
    'Der Schwan' basiert auf der gleichnamigen Novelle von Gudbergur Bergsson. Die Hauptrolle spielt die beim Dreh elfjährige Nachwuchsschauspielerin Gríma Valsdóttir. Die isländisch-deutsch-estnische Koproduktion ist das Langfilmdebüt der isländischen Regisseurin Ása Helga Hjörleiffsdottir. Ihr Abschlussfilm 'Love Story' an der Columbia University gewann zahlreiche Preise und war 2013 Finalist für den Studenten-Oscar. 'Der Schwan' feiert 2017 auf dem Toronto International Film Festival Weltpremiere. Die Deutschlandpremiere fand auf dem Filmfest in Hamburg im Oktober 2017 statt.
  38. 28 Minuten 28 minutes

    Themen: Bericht einer Uigurin / Inzestopfer: Das Schweigen ist gebrochen

    Category
    Magazin
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Muslime: Ein Plädoyer für Diskussionen und Witz Nach dem Erfolg seines Theaterstücks 'Dschihad', das von mehr als 900.000 Menschen, vor allem in Gefängnissen, Mittelschulen und Gymnasien gesehen wurde, veröffentlicht Ismaël Saidi nun ein Buch, in dem er von den zahlreichen Diskussionen und Debatten rund um sein Stück erzählt. Islam, Diskriminierung, Ländlichkeit: Der Drehbuchautor lädt den Leser ein, mit einer Reihe von Klischees aufzuräumen. In 'Comme un musulman en France', das im Éditions Autrement-Verlag erschienen ist und dessen Titel eine Anlehnung auf das jiddische Sprichwort 'glücklich wie ein Jude in Frankreich' ist, berichtet er über seine Begegnungen.Ismaël Saidi ist in unserer Sendung zu Gast.Festnahme von Alexej Nawalny: Ist eine Opposition gegenüber Wladimir Putin denkbar?Putin-Gegner Alexej Nawalny wurde von den russischen Behörden gleich nach seiner Ankunft in Moskau am Sonntag, den 17. Januar, verhaftet. Ihm wird der Verstoss gegen die Auflagen einer früheren Bewährungsstrafe vorgeworfen, nach denen er sich zweimal im Monat bei der Gefängnisverwaltung hätte melden sollen. Die internationalen Reaktionen liessen nicht lange auf sich warten: Sie verurteilten die schockierende Verhaftung nur wenige Monate nach der Vergiftung des Oppositionspolitikers. In einem von seiner Sprecherin auf Twitter geposteten Video bezeichnete Nawalny selbst das Verfahren gegen ihn als 'Gipfel der Rechtslosigkeit'. Kann Wladimir Putin einen Gegner tolerieren? Darüber diskutieren wir heute Abend.
  39. Sendepause

    Category
    Programm nach Ansage
  40. Twist

    Themen: Der Wald – Ein Ort des Friedens oder der Revolution?

    Category
    Freizeit Hobby
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2021
    Description
    Er ist ein Sehnsuchtsort für zivilisationsmüde Städter: Der Wald. Aber er ist viel mehr als Natur pur. Er ist immer auch Symbol – für romantische Naturverbundenheit und Zivilisationskritik, für nationale Identität und Umweltkrise sowie für die Ausbeutung der Ressourcen. 'TWIST' geht mit Kreativen in den Wald und fragt, was er für sie bedeutet. Dabei ist der Übergang fliessend: zwischen friedlichem Waldgenuss und revolutionärem Widerstand. 'TWIST' besucht den Bildhauer Tony Cragg, der in Wuppertal den Skulpturenpark Waldfrieden gegründet hat. Mit dem Fotografen Andreas Magdanz besucht 'TWIST' den Hambacher Forst, der ein Symbol für den Widerstand gegen die Ausbeutung der Natur geworden ist. Ausserdem schaut 'TWIST' der französischen Künstlerin Eva Jospin in ihrem Atelier dabei zu, wie sie aus Pappe einen Wald schnitzt – mystisch, düster und tief, hört den Klängen des Pianisten Martin Kohlstedt zu, der sich für sein neuestes Album 'Flur' von einem Waldbild des Malers David Schnell inspirieren liess und redet mit dem Amsterdamer Künstlerduo Broersen & Lukács über ihre Videoinstallationen, in denen sie Waldszenen aus Hollywoodfilmen aufgreifen.
    Rerun
    W
No video found.