search.ch
You selected only . Show all.No category is selected. Show allThere are no broadcasts to match the selected categories.
1-40 of 194 entries

Shows starting now

  1. Starbucks ungefiltert Starbucks sans filtre

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Dokumentarfilm
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Starbucks ist es gelungen, aus einem so banalen Getränk wie Kaffee ein weltweit beliebtes Lifestyle-Produkt zu machen. Der Kaffeeriese vermittelt seinen Kunden das Gefühl, trendy zu sein, es geschafft zu haben und ein klein bisschen über den anderen zu stehen. Und für dieses Gefühl sind wir bereit, tief in die Tasche zu greifen. Das hat Howard Schultz, der Gründer des international tätigen Kaffeeunternehmens, richtig erkannt. Er schuf ein Imperium, das zu einem der grossen Symbole der Globalisierung wurde und Millionen Kunden an sich band. Starbucks hat bereits die halbe Welt erobert. Mit insgesamt 28.000 Cafés in 75 Ländern, stets in bester Lage, kommt kaum noch jemand an diesem Kaffeeriesen vorbei. Die gewaltige Marketingmaschinerie von Starbucks basiert auf sozialem Engagement und humanistischen Leitbildern ebenso wie auf der Betonung von Spitzenqualität und Verantwortungsbewusstsein den Kaffeeerzeugern und der Umwelt gegenüber. Starbucks, so heisst es, will seinen Kunden qualitativ hochwertigen Kaffee anbieten und dabei helfen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Hinter dem riesigen Erfolg verbirgt sich jedoch eine etwas grauere Realität, die das Unternehmen gerne kaschiert und die ihm Kritik einbrachte. Dazu zählen das Rentabilitätsstreben und der damit einhergehende Druck auf die Mitarbeiter, der Verkauf von Fast-Food-Produkten und nicht zuletzt auch die von der EU scharf kritisierte Steueroptimierungsstrategie der Gründung von Tochtergesellschaften in verschiedenen Ländern, zum Beispiel den Niederlanden. Gleichzeitig engagiert sich der Konzern aus Seattle für die Gesundheit und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Zum Repertoire der Marke gehören auch symbolische Gesten wie die Unterstützung von gleichgeschlechtlichen Ehen, die Aufforderung zur Wahlbeteiligung, die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung und Kriegsveteranen sowie das Versprechen, 10.000 Flüchtlinge einzustellen. Howard Schultz engagiert sich auch persönlich im Kampf gegen Rassismus. Auf den ersten Blick setzt sich die Marke also für ihre Kunden, Mitarbeiter und Kaffeelieferanten ein. Gleichzeitig hat das multinationale Unternehmen allerdings immer die Aktienkurse im Blick und ist auf stetiges Wachstum aus. Die tiefgehende Analyse von Gilles Bovon und Luc Hermann zeigt, mit welch geschickter Strategie Starbucks so unverzichtbar werden konnte, und bringt dabei auch so manch andere Seite der Marke ans Licht.
    Director
    Luc Hermann, Gilles Bovon
  2. Das System Milch

    Gäste: Karim Chérif

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Dokumentarfilm
    Produced in (country)
    D/I
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Wegen seiner reinen Farbe und seiner unumstrittenen Rolle als Kindernahrung hat Milch in unserer Gesellschaft eine hohe symbolische, ja beinahe mythische Bedeutung. Auf dem globalen Lebensmittelmarkt ist sie ein besonders attraktives Produkt. Von dem bis heute romantisch verklärten Bild der idyllischen Milchviehwirtschaft ist in Wahrheit aber nicht mehr viel übrig. Stattdessen ist aus dem Geschäft mit der Milch eine milliardenschwere Industrie geworden, die dafür sorgt, dass der Milchkonsum überall auf der Welt konstant ansteigt. Obwohl fast zwei Drittel aller Erwachsenen weltweit laktoseintolerant sind. Allein in Europa werden jährlich 200 Millionen Tonnen Milch und Milchpulver produziert und auf den Markt gebracht. Wie wurden die Kühe zu Lieferanten für eine hochtechnisierte Milchindustrie? Welche Alternativen gibt es? Welche Menschen stehen dahinter? Welche Auswirkungen hat die Milch auf unsere Gesundheit? Egal ob in Europa, Asien oder Afrika – Milch steht sinnbildlich für ein auf unkontrolliertes Wachstum getrimmtes Modell globaler Lebensmittelproduktion. Der Grimme-Preisträger Andreas Pichler trifft auf Bauern, Molkereivorstände, Politiker, Lobbyisten und Wissenschaftler. Eine Reise über mehrere Kontinente, die mit Vorurteilen aufräumt und Lösungen aufzeigt.
    Director
    Andreas Pichler
    Script
    Andreas Pichler
  3. Armes Huhn – armer Mensch

    Vom Frühstücksei zur Wirtschaftsflucht

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Dokumentarfilm
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    230 Eier isst jeder Deutsche im Jahr – statistisch gesehen. Und obwohl Gesundheit und Tierschutz den meisten Menschen wichtig sind, greifen sie nicht etwa zum Bio-Ei, sondern zu günstigeren Alternativen. Laut einem Gutachten des Bundeslandwirtschaftsministeriums wollen 80 Prozent der Verbraucher gesundes Fleisch und Eier von Tieren, die nicht leiden müssen. Aber die Realität sieht anders aus: Die Deutschen kaufen hauptsächlich Eier aus Bodenhaltung. Und auch Käfigeier werden massenweise noch produziert und gegessen. Fertigprodukte, Kantinenessen und der Bäcker von nebenan – viele Unternehmen setzen aus Kostengründen auf das billige Käfig-Ei. Die Dokumentation zeigt mit exklusiven Bildern aus der grössten Eierproduktionsstätte Nordeuropas: Käfighaltung ist in vielen Ländern der EU noch Alltag und auch wir in Deutschland profitieren davon. Sie macht deutlich, was das für Tiere, die Umwelt und letztlich auch für unsere Gesundheit bedeutet. Aber nicht allein die Eierproduktion, auch die stetig steigende Nachfrage nach Hähnchenbrust & Co. fördert die Massentierhaltung – mit Auswirkungen bis nach Afrika. So stösst das Filmteam in Ghana auf tiefgefrorene Billighühner aus Europa, leere Hühnerställe und grosse Armut. 'Unsere Agrarpolitik in Europa erzeugt auf der anderen Seite der Welt Flucht', sagt die SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl. Mit Hilfe von Pionieren für artgerechte Tierhaltung zeigt 'Armes Huhn – armer Mensch' aber auch Alternativen zur Massentierhaltung, lässt Politiker, Hühnerbarone, Landwirte, Tierschützer und Verbraucher zu Wort kommen und zeichnet so ein vielschichtiges Bild vom komplexen System der Eier- und Hühnerfleischproduktion mit seinen Auswirkungen, Widersprüchen und seinen gesellschaftlichen und finanziellen Herausforderungen.
    Director
    Jens Niehuss, Simone Bogner
    Script
    Jens Niehuss, Simone Bogner
  4. Arte Reportage

    Themen: Brasilien: Wie Covid-19 das Land tiefer spaltet / Indien: Der giftige Müllberg von Ghazipur / DR Kongo: Ihr Leben für die Gorillas

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    (1): Brasilien: Wie Covid-19 das Land tiefer spaltetSeit Wochen steigt die Zahl der Infizierten und Toten dramatisch, doch Bolsonaro spielt die Gefahren herunter.Südamerika entwickelt sich gerade zum neuen Zentrum der Pandemie und Brasilien, zynisch formuliert, zu seinem populistischen Hotspot: Während dort wöchentlich die Zahl der Neuinfizierten und der Toten steigt und Brasilien auf der Liste der weltweit am meisten betroffenen Länder rasant in Richtung Spitze klettert, hält der rechtspopulistische Präsident Jair Bolsonaro wenig von Lockdown & Co.Gerade ist schon der zweite Gesundheitsminister von seinem Amt zurückgetreten, weil sein Regierungschef die Gefahr durch Covid-19 systematisch herunterspielt. Es werden Massengräber ausgehoben für die Toten durch Corona, das Gesundheitssystem Brasiliens steht kurz vor dem Kollaps – doch Bolsonaro lässt Fitnessstudios und Schönheitssalons wegen ihrer 'Systemrelevanz' wieder öffnen. Immer wieder demonstrieren seine treuen Anhänger, immerhin ein lautstarkes knappes Drittel der Wähler, für seine Politik und gegen die Schutzmassnahmen vor Covid-19. Das Virus spaltet das ganze Land – oder besser gesagt, es vertieft die Gräben von vor der Pandemie. Unsere Reporter berichten über die unterschiedlichen Wahrnehmungen der Menschen in einem Land, das immer schneller in Richtung Abgrund zu rasen scheint. (2): Indien: Der giftige Müllberg von GhazipurIm Osten New-Delhis türmt sich der Müll höher als der Taj Mahal, über 70 Meter, giftig für Mensch und Natur.Auf der Müllkippe von Ghazipur landen seit ihrer Eröffnung 1984 alle Abfälle der indischen Hautstadt New-Delhi, viele Millionen Tonnen, wahrscheinlich auch eine Menge hochgiftiger Sondermüll. Eigentlich sollte sie schon 2002 wegen Überfüllung geschlossen werden, aber daran hielt sich niemand – nun wächst sie weiter, jedes Jahr um 10 Meter in der Höhe.Gleich neben dem Müllberg haben sich viele in einem Slum angesiedelt, die davon leben, die noch verwertbaren Stoffe aus dem Abfall zu sammeln. Ohne jede Schutzkleidung riskieren sie täglich Gesundheit und Leben auf dem stinkenden Berg. Viele kamen her, weil sie, vor allem mit Plastikabfall sammeln, mehr Geld verdienten als auf den Feldern in ihren Heimatdörfern. Aber damit ist Schluss, seit die Regierung Einweg-Plastik verboten hat und das Sammeln von Abfall gleich mit.Die Einwohner von Ghazipur versuchen schon lange, sich gegen die Müllkippe zu wehren: Hier stinkt es täglich zum Himmel, giftiger Feinstaub verpestet die Atemluft, Krankheiten der Atemwege und Herzkreislauferkrankungen nahmen in den letzten Jahren drastisch zu, die Abwässer der Kippe vergiften täglich das Grundwasser der ganzen Region. Ein Kollektiv engagierter Bürger bemüht sich sehr, die Behörden endlich zum Handeln zu bewegen.(3): DR Kongo: Ihr Leben für die GorillasWieder einmal starben Ranger für die Verteidigung der Gorillas im Osten der Demokratischen Republik Kongo.Am Freitag, 24. April 2020, geriet ein Konvoi mit Rangern mitten im Schutzgebiet des Virunga Nationalparks in den Hinterhalt einer bewaffneten Gruppe: 13 Ranger und 4 Zivilisten starben bei dem Angriff. Das ist wieder einmal ein schwerer Verlust für die Schutztruppe im Nationalpark. Denn in den letzten 15 Jahren starben bereits 150 Männer bei der Ausübung ihres Dienstes, den Dschungel und die darin lebenden letzten Berggorillas zu schützen. Sie bilden die letzte Verteidigungslinie vor den Wilderern und den vielen bewaffneten Gruppen, die den Wald ausbeuten wollen, sein Holz, sein Öl und die wertvollen Rohstoffe in seiner Erde.
    Rerun
    W
    Background information
    Die aktuelle internationale Politik steht im Mittelpunkt der Reportagen. Die Reporter vor Ort werfen einen etwas anderen Blick auf die wichtigen Ereignisse des Weltgeschehens und lassen die betroffenen Menschen selbst zu Wort kommen.
  5. Mit offenen Karten Le dessous des cartes

    Themen: Die Geschichte der Epidemien

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Die Menschheit steht noch immer unter dem Schock der durch SARS-CoV-2 ausgelösten weltweiten Gesundheits- und Wirtschaftskrise. Pandemien hat es in der Vergangenheit schon mehrfach gegeben. Die Analyse ihres Ausbruchs und ihrer geografischen Ausbreitung liefert wertvolle Aufschlüsse über die Entwicklung der menschlichen und geopolitischen Beziehungen, denn das Krisenmanagement offenbart die Schwächen – aber auch die Stärken – der betroffenen Staaten. Weltkarten helfen dabei, die lange Geschichte der Epidemien zu verstehen.
  6. Off Frame aka Revolution bis zum Sieg Off Frame Aka Revolution Until Victory

    Category
    Geschichte
    Production information
    Dokumentarfilm
    Produced in (country)
    PLE/F/JOR/LIBN/USA/GB
    Produced in (year)
    2016
    Description
    'Off Frame aka Revolution bis zum Sieg' spürt den Fragmenten einer Revolution nach und setzt Bilder eines Traums von Freiheit zusammen. Er nutzt dazu Filme aus der Zeit des palästinensischen Widerstandskinos, die zwischen 1968 und 1982 im Zusammenhang mit der palästinensischen Revolution produziert wurden. Für den Rest der Welt zeigten diese Filme ein Beispiel eines Volks im Widerstand. Sie erklärten, wofür und gegen wen diese Menschen kämpften. Doch für die Palästinenser markierten sie einen Identitätswandel: von Geflüchteten zu Freiheitskämpfern. Sie vermischen Fiktion und Dokumentation, persönliches und kollektives Erleben. Die Sequenzen an der Grenze zwischen Fiktion und Propaganda, Traum und Wirklichkeit werden von Yaqubi chronologisch zusammengeschnitten, um zu illustrieren, wie ein Volk im Widerstand sich selbst darstellt. Während vor der Kamera Geschichte geschrieben – oder gefilmt – wird, erfasst der Film auch das, was ausserhalb des Bildes ist, also 'off frame'. Die palästinensische Revolution arbeitete mit Filmemachern, Schauspielern und Aktivisten unter anderem aus Syrien, Italien, Grossbritannien, Libanon, Frankreich, Deutschland und Argentinien zusammen und ging Partnerschaften mit Institutionen in Berlin, Moskau, Bagdad und Kuba ein. Trotz des hohen Produktionsaufkommens sind nur wenige Filme bis heute erhalten. Dabei lässt sich durch einen neuen Blick auf dieses filmische Werk eine Menge lernen. 'Off Frame aka Revolution bis zum Sieg' will eine Lücke des kollektiven Gedächtnisses füllen und ergründen, was sich hinter der Kamera und hinter den Kulissen dieser Filme abspielte. 'Off Frame aka Revolution bis zum Sieg' spielt mit der Zeitlichkeit des Kinos und der Dehnbarkeit der Zeit. Der Dokumentarfilm versetzt den Zuschauer in die Vergangenheit und öffnet ein Fenster auf das Leben, die Hoffnungen und Träume von Menschen, die wieder selbst bestimmen wollen, wie sie sich darstellen.
    Cast
    Yasser Arafat, Vanessa Redgrave
    Director
    Mohanad Yaqubi
    Script
    Reem Shilleh, Mohanad Yaqubi
    Background information
    Der Dokumentarfilm lief auf der Berlinale 2017 in der Sektion 'Forum Expanded'. Mohanad Yaqubi, geboren 1981 in Kuwait, unterrichtet neben seiner Arbeit als Filmemacher und Produzent Filmwissenschaften an der International Art Academy in Palästina. Er ist Mitbegründer der Produktionsfirma Idioms Film in Ramallah und des Kollektivs Subversive Film, das sich mit militanter Filmpraxis beschäftigt. Er ist Regisseur und Produzent sowohl dokumentarischer als auch fiktionaler Kurzfilme. Seine Filme wurden auf internationalen Festivals gezeigt.
  7. Lothringen – Neu entdeckt

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    LUX
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Dem Industriezeitalter verdankt Lothringen ein weites Netz von Schifffahrtskanälen. Der Rhein-Marne-Kanal besitzt technische Attraktionen wie das Schiffshebewerk von Arzviller und die Schleuse von Réchicourt-le-Château, eine der höchsten Schleusen Frankreichs. Lothringen ist wie das Elsass eine ländlich geprägte Region. Eine mobile Verkäuferin fährt mit einer Bäckerei auf Rädern von Dorf zu Dorf. Einen renommierten Naturfotografen zieht es im Winter auf den verschneiten Vogesenkamm und im Frühjahr auf den Oberlauf der Mosel. Der deutsche Bildhauer Stephan Balkenhol hat das Dorf Meisenthal in den Nordvogesen als Rückzugsort für sich entdeckt. Die Städte Metz und Nancy haben ihr Gesicht in den letzten Jahrzehnten enorm verändert und sind wieder 'jung' geworden. Metz zieht seit der Eröffnung einer Dependance des Centre Pompidou das internationale Kunstpublikum an. Der beeindruckende Museumsbau liegt unweit des Kaiserviertels, das unter deutscher Herrschaft gebaut wurde und fast als Museum des wilhelminischen Urbanismus gelten kann. In Nancy fokussiert sich alles auf den Place Stanislas, der zum Welterbe der UNESCO zählt. Die Stadt ist für ihre Jugendstilbauten bekannt. Sehenswert ist die Brasserie Excelsior. Ein Zusammenschluss von Kunst-, Management- und Technikhochschule hat den Gedanken disziplinübergreifender Arbeit aus der legendären Epoche aufgegriffen. Studenten entwickeln dort heute Roboter und Videospiele.
    Rerun
    W
    Director
    Susanne Gebhardt
  8. 28 Minuten 28 minutes

    Themen: Der Club (29.05.2020)

    Category
    Magazin
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    '28 Minuten' ist das Kulturmagazin bei ARTE, täglich frisch und frech aus Paris. Jede Sendung nimmt ein aktuelles Thema aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft unter die Lupe und führt hin zu kulturellen Hintergründen, die sich in der Tagesaktualität sonst nicht auf den ersten Blick erschliessen. Dafür stehen den Moderatoren, sowohl Fachleute für die einzelnen Bereiche, als auch ein täglich wechselnder Gast aus dem kulturellen Leben zur Seite.
  9. Sendepause

    Category
    Programm nach Ansage
  10. Berlin Live

    LP

    Category
    Rock und Pop
    Production information
    Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Der lange Weg zum Erfolg Laura Pergolizzis, besser bekannt als LP, startete bereits in den frühen 2000er Jahren. Seinerzeit veröffentlichte sie zwei Soloalben, mit denen sie das Interesse von Def Jam und RedOne Records auf sich zog. Die Gespräche mit beiden Labels scheiterten jedoch, und so begann die junge Künstlerin, Songs für grosse Acts wie Rihanna und Christina Aguilera zu schreiben. Erst 2012 besann sie sich wieder auf ihre eigene Karriere und veröffentlichte 2014 unter anderem ihr drittes Album 'Forever for Now'. Die Songs wurden von der Presse bejubelt. 'Das war eine wirklich glückliche Zeit für mich, was sich auch in meinem Songwriting widerspiegelte', erinnert sich LP. 'Wenn diese Platte die Party war, ist mein neues Album so etwas wie der Kater danach.' Als kleiner Vorgeschmack auf das neue Album erschien 2016 die EP 'Death Valley'. Die Songs sind eher düster und nachdenklich und handeln vom Ende einer langen, vergifteten Beziehung. Wer sich also mit LP noch nicht vertraut gemacht hat, bekommt hier die Chance – und man sollte sie auf jeden Fall wahrnehmen.
    Director
    Hannes Rossacher, Stefan Mathie
    Background information
    Die Sendung ist auch auf ARTE Concert zu sehen unter: concert.arte.tv.
  11. X:enius Xenius

    Themen: Fossilien – Was sie uns über Dinosaurier verraten

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Wie findet man einen seltenen Flugsaurier und was erzählen uns die Fossilien über die Welt vor 150 Millionen Jahren? Um das herauszufinden, sind die 'Xenius'-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner nach Painten bei Regensburg zu einem grossen Kalksteinbruch gefahren. Mit schweren Maschinen werden hier die Rohstoffe für die Herstellung von Putz und Mörtel gewonnen. Zwischen bestimmten Gesteinsschichten findet man aber auch Fossilien, die zu den schönsten weltweit gehören. Hier arbeiten Raimund Albersdörfer und seine Leute mit feinerem Gerät. Unter Anleitung des Fossiliensammlers starten Caroline und Gunnar einen Wettbewerb und stellen schnell fest: Die Fossiliensuche erfordert sehr viel Erfahrung und Geduld. Aber zum Glück ist ja Raimund Albersdörfer dabei. Er erklärt Caroline und Gunnar, wie man die Versteinerungen anhand feiner Linien im Fels findet. Können sie dank Raimunds Tipps etwas finden?
    Rerun
    W
  12. Square Idee Square

    Themen: Feminismus: Die Männer haben das Wort

    Category
    Infomagazin
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2020
    Rerun
    W
  13. 360° Geo-Reportage 360°_Géo

    Ankaras gerettete Bücher | Themen: Ankaras gerettete Bücher

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    'Früher habe ich mich nie für Bücher interessiert, aber seit es die Bibliothek gibt, lese ich gern!', gibt ein Müllmann unumwunden zu und meint damit jene Ausleihstation, die er und seine Kollegen seit einigen Jahren auf dem firmeneigenen Betriebshof betreiben. Angefangen hatte alles vor zwei Jahren, als die Männer begannen, für den Abfall bestimmte, jedoch gut erhaltene Bücher auszusortieren und aufzubewahren. Tausende von Büchern kamen so über die Zeit zusammen, bis speziell vom Unternehmen abgestellte Archivare begannen, die Werke zu sortieren und zu kategorisieren.Die so eingerichtete Bibliothek sollte ursprünglich nur den Müllmännern zu einem kostengünstigen Freizeitvergnügen verhelfen. Allerdings wurde es schnell zu einem grossen Erfolg, so dass der Müllhof seine Tore auch anderen Interessierten öffnete. Seitdem kommen regelmässig sogar Schulklassen, um zwischen Harry Potter und Biografien des türkischen Staatsgründers Atatürk nach neuem Lesestoff zu suchen. Mittlerweile haben sich so viele Werke angesammelt, dass das Unternehmen einen eigenen Bücherbus baut, mit dem die Angestellten über die Dörfer fahren wollen, um den dortigen Bewohnern die Chance auf neue Lektüre zu geben.Mit derartigen Aktionen hat sich das Müllunternehmen einen guten Ruf in Ankara erarbeitet, einer Stadt, die in Hinsicht Modernität und landesweiter Beliebtheit immer noch weit hinter dem hippen Istanbul rangiert. Die Menschen hier fühlen sich ihren Traditionen verpflichtet, zu denen besonders die Taubenzucht gehört. Auch viele Müllmänner frönen dieser Leidenschaft und wetteifern darum, welche der Tauben schöner, gewandter oder schneller ist. Damit sind sie der Beweis, dass sich Tradition und Moderne nicht ausschliessen müssen und man das Beste von beiden Seiten übernehmen kann.
    Director
    Gordian Arneth
    Background information
    '360° Geo Reportage' präsentiert aussergewöhnliche Menschen rund um den Globus.
  14. Südkorea – Das Land der vielen Wunder La corée du Sud, le pays aux multiples miracles

    Die buddhistischen Tempel

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Mit der talentierten Fotografin Ahn Jun geht es zu den vier bekanntesten Tempeln von Südkorea. Der berühmteste von ihnen heisst Haeinsa. Er ist einer der Haupttempel des buddhistischen Jogye-Ordens, liegt an der Flanke des Berges Gayasan und beherbergt die Tripitaka Koreana, einen buddhistischen Kanon auf 80.000 Holzdruckplatten. Die Reise gibt Einblicke in die uralten Rituale, die üppige Natur und das Leben der Mönche in diesen aussergewöhnlichen Tempeln.
    Episode number
    3
    Director
    Jacques Debs
  15. Stadt Land Kunst Invitation au voyage

    Themen: Das Griechenland des Sophokles: Heldenhaft und tragisch / Sète: Italienischer Einfluss in Südfrankreich / Australien: Crocodile Darwin

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    (1): Das Griechenland des Sophokles, heldenhaft und tragisch Von der majestätischen Akropolis in Athen bis zum Heiligtum von Delphi – überall in Griechenland erinnern die Spuren der Antike an die 2.500 Jahre zurückliegende Ära der attischen Demokratie. In diesem goldenen Zeitalter lebte auch Sophokles, einer der bedeutendsten griechischen Tragödiendichter. Sein umfangreiches Werk tragisch-heroischer Stücke, von denen lediglich sieben die Jahrhunderte überdauert haben, schöpft im Wesentlichen aus der einzigartigen politischen Erfahrung, die Athen zu dauerhaftem Ruhm verhalf. (2): Sète: italienischer Einfluss in Südfrankreich In der Oberstadt von Sète zeugen bizarre bunte Häuser von der Vergangenheit der südfranzösischen Hafenstadt. Angelockt von den fischreichen Gewässern, liessen sich hier im 19. Jahrhundert verarmte italienische Seemänner nieder. Nachdem sie anfänglich auf Ablehnung trafen und zurückgezogen in ihrem Viertel lebten, vermischten sie sich später zunehmend mit der einheimischen Bevölkerung und prägten die Kultur von Sète massgeblich mit. (3): Australien: Crocodile Darwin Die Stadt Darwin im Norden Australiens ist von ausgedehnten Naturschutzgebieten umgeben. Hier wimmelt es in den Flüssen und Meeresbuchten von Krokodilen. Eines von ihnen wurde Anfang der 70er Jahre zum Maskottchen der Region .
    Rerun
    W
    Director
    Fabrice Michelin
    Background information
    Jeden Tag eine kleine Pause im Alltag: ARTE lädt täglich auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. Von Montag bis Freitag, um 13.00 Uhr.
  16. Denkmäler der Ewigkeit Monuments éternels

    Wo Löwen Aufzug fahren: Das Kolosseum in Rom

    Category
    Archäologie
    Production information
    Dokumentarfilmreihe
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Im ersten Jahrhundert nach Christus wurde mitten in Rom das grösste Amphitheater aller Zeiten errichtet. Kaiser Vespasian, der mit dem Kolosseum seine neu begründete Dynastie legitimieren und das Volk Roms mit Brot und Spielen für sich gewinnen wollte, stellte dafür unbegrenzte Mittel zur Verfügung. Für die Demonstration der kaiserlichen Autorität bot das Bauwerk eine fantastische Kulisse: Zahlreiche Statuen, Säulen und Fresken an der Aussenfassade und im Innenraum rühmten das Römische Reich als Nachfolger des antiken Griechenlands und als unbezwingbare Grossmacht. Durch seine ovale Form bot das Kolosseum nach heutigen Berechnungen etwa 50.000 Zuschauern Platz. Die von der römischen Verwaltung für das Volk veranstalteten Spiele und Theateraufführungen wurden im Beisein des Kaisers abgehalten und hatten auch eine wichtige politische Funktion. Archäologische Ausgrabungen zeigen, mit welchem Einfallsreichtum alles daran gesetzt wurde, um den Erfolg dieses PR-Instruments der kaiserlichen Macht sicherzustellen. Archäologische Funde an mehreren Grabungsorten zeugen vom kulturellen und wirtschaftlichen Stellenwert der Spiele im alten Rom. So verdeutlicht die Untersuchung der Gebeine von Gladiatoren, dass Technik und Strategie bei der Gladiatur ebenso wichtig waren wie heute beim Fussball. Die afrikanischen Mosaiken wiederum veranschaulichen die Bedeutung des Raubtierhandels für die Versorgung der Arenen. Im gesamten Reich entstanden Dutzende Amphitheater, die ab dem späten 5. Jahrhundert im Zuge des Untergangs des Römischen Reiches ebenso wie das Kolosseum allmählich verfielen.
    Episode number
    2
    Rerun
    W
    Director
    Pascal Cuissot, Gary Glassman
  17. Abenteuer Archäologie Enquêtes archéologiques

    Troja – Auf den Spuren eines Mythos

    Category
    Archäologie
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2016
    Description
    In der Türkei haben Wissenschaftler womöglich eine der ältesten archäologischen Kontroversen beendet. Sie sind sich sicher: Hisarlik am Eingang der Dardanellen-Meerenge ist das mythische Troja, die Stadt, die Homer zur Ilias inspirierte, einem der wichtigsten Epen der griechischen Antike. Homer hat die Geschichte des Trojanischen Kriegs etwa 800 vor Christus aufgeschrieben, also rund 400 Jahre nach dem angeblichen Ereignis. Aber hat dieser Krieg tatsächlich stattgefunden? Haben die Archäologen dafür fundierte Beweise? Seit Jahrhunderten streiten sich die Gelehrten: Hat es die Stadt Troja, die Homer in seinem Heldengedicht beschreibt, wirklich gegeben? Und wenn ja, wo? Im 20. Jahrhundert fingen Archäologen wie Rüstem Aslan an, den Siedlungshügel Hisarlik systematisch zu ergraben und ihre Funde mit Homers Schilderungen zu vergleichen. Heute sind sie überzeugt: Troja lag eindeutig in Hisarlik und nicht wie auch angenommen in England oder im Süden der Türkei. Von Homers Epos fasziniert, setzt sich Heinrich Schliemann 1872 in den Kopf, die Stadt Troja wiederzufinden. Schliemann dachte, er hätte Homers Troja in der Landschaft von Hisarlik gefunden, doch er fand sehr viel mehr. Er vermutete damals schon, dass zwei Städte übereinanderlagen, aber er erkannte nicht, dass es noch viel mehr waren. Neun Siedlungsschichten hat die über hundertjährige Forschung in Troja bisher freigelegt. Den Wissenschaftlern ist es gelungen, die neun Siedlungsphasen der Ausgrabungsstätte am Computer zu rekonstruieren: neun Städte, jede auf dem Fundament der Vorgängerstadt errichtet, die entweder ein Brand, Erdbeben oder Krieg zerstört hatte.
    Rerun
    W
    Director
    Agnès Molia, Anne Richard
  18. Griechenland – Von Insel zu Insel Griechenland von Insel zu Insel

    Die Kykladen

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    D/GR
    Produced in (year)
    2012
    Description
    Die vom gleissenden Sonnenlicht überfluteten Kykladen mit ihren leuchtend weissen Häusern, über die sich typisch blaue Kuppeldächer wölben, und mit den sich in ihren Häfen sanft schaukelnden Fischerbooten sind der Inbegriff des Inselparadieses. Doch die Inselwelt im Herzen der Ägäis hat mehr zu bieten als Postkartenmotive: Sie ist die Wiege der Bildhauerei, beherbergt einige der heiligsten Stätten Europas und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Der Zuschauer begegnet auf seiner Reise über die Kykladen Mönchen, einer Weinbäuerin, Steinbrucharbeitern, einer Bildhauerschülerin und dem Kapitän einer ganz besonderen Fähre.
    Episode number
    1
    Rerun
    W
    Background information
    Griechenland ist eine Welt aus Inseln. Bilder und Farben der berühmtesten griechischen Eilande prägen die Vorstellung von dieser eigentümlichen Landschaft. In dieser fünfteiligen Dokumentationsreihe entdeckt der Zuschauer zahlreiche griechische Inseln aus der Luft und nähert sich im Flug traumhaften Schauplätzen einer lebendigen Kultur des Mittelmeerraums. Spektakuläre Luftaufnahmen dieser europäischen Region zeigen malerische Buchten, atemberaubende Gebirge, pittoreske Ortschaften, von türkisblauem Meer umgebene Vulkaninseln sowie versteckte Klöster, die wie Schwalbennester an Felsklippen kleben. Aber auch die Alltagsgeschichten der Menschen, die auf den Inseln leben und arbeiten, machen die Besonderheit dieser ganz eigenen Welt spürbar. Sie sind der Schlüssel zu der aussergewöhnlichen Landschaft mit all ihrer Schönheit und ihren Herausforderungen.
  19. Re:

    Themen: Bulgariens bedrohtes Biotop – Ist die Kresna-Schlucht noch zu retten?

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Durch die Schlucht führt eine Landstrasse, die schon jetzt vom Fernverkehr massiv frequentiert wird. Nun soll sie zu einer europäischen Hauptverkehrsader werden, die Thessaloniki mit Dresden verbindet. 'Schon jetzt haben sich die Populationen gefährdeter Arten aufgrund dieser Strasse massiv reduziert', erklärt Andrey Kovatchev, 'mit der geplanten Autobahn wird es nur noch schlimmer, es wird höchste Zeit, dass die Regierung das endlich versteht.'Seit 2011 baut Bulgarien an der 174 Kilometer langen Autobahn, bis 2023 soll sie fertig sein. Die Kosten belaufen sich auf 1,2 Milliarden Euro, 790 Millionen davon sind EU-Gelder. Nur noch ein Bauabschnitt fehlt: jener durch die Kresna-Schlucht. Sie ist Teil der Natura2000-Gebiete der EU, in deren Schutz ebenfalls Millionen aus Brüssel fliessen.Umweltschützer schlagen Alarm. Sie sehen in dem geplanten Autobahnabschnitt durch die Kresna-Schlucht eine Verletzung der Habitat- und Vogelschutzrichtlinien der EU. Andrey Kovatchevs Verein 'Balkani Wildlife Society' will deshalb zusammen mit anderen Umweltverbänden die EU-Kommission davon überzeugen, ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Bulgarien einzuleiten: Bis heute habe die Regierung nichts für den Schutz der seltenen Tiere und Pflanzen in der Kresna-Schlucht getan, klagt Kovatchev, im Gegenteil: 'die geplante Autobahn bedeutet endgültig die Zerstörung der Schlucht!' Das will Kovatchev verhindern: Er bereitet ein Treffen in Brüssel vor, bei dem er und andere Umweltschützer die Kommission überzeugen wollen, die Autobahn-Subventionen zu stoppen und Bulgarien zur Rechenschaft zu ziehen.
    Rerun
    W
  20. Mit offenen Karten Le dessous des cartes

    Themen: Die weltweite Verbreitung von Stechmücken

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Stechmücken sind wahre 'Serienkiller', denn sie übertragen nicht nur Parasiten, sondern auch Bakterien und Viren. Sie kennen keine geografischen Grenzen und sind für manche weltweite Krankheitsepidemien verantwortlich. Insgesamt existieren 3.546 verschiedene Stechmückenarten. Davon sind 200 als gesundheitsgefährdend einzustufen, da sie Krankheiten übertragen. In der heutigen Sendung werden zwei Stechmückenarten genauer unter die Lupe genommen, die Krankheiten wie Malaria, Chikungunyafieber, Zika-Virus und Denguefieber übertragen. Inspiriert von Erik Orsennas Buch 'Géopolitique du moustique', stellt 'Mit offenen Karten' das ganz besondere Insekt vor, das sich an unterschiedlichste Bedingungen anpassen und unglaubliche Distanzen zurücklegen kann. Obwohl Mücken für die weltweite Verbreitung einiger Krankheiten verantwortlich sind, haben sie auch ihren Nutzen für die Erde.
    Rerun
    W
  21. Stadt Land Kunst Invitation au voyage

    Themen: La Gomera, die Seele der Kanaren / Die Kautschukbarone von Manaus / La Réunion: Vorsicht Vampire!

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    (1): La Gomera, die Seele der Kanaren Im Westen der Kanarischen Inseln liegt La Gomera. Steilküsten, Schluchten und Klippen verleihen dem Eiland ein geheimnisvolles Flair. Die schroffen Vulkanlandschaften inspirierten José Aguiar, einen der bedeutendsten Maler der Kanaren. Zeitlebens hielt der Künstler die Einzigartigkeit der Insel und ihrer Bewohner in seinen Bildern fest. (2): Die Kautschukbarone von Manaus Das am Amazonasbecken gelegene Manaus ist schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts Umschlagplatz für die Rohstoffe des Dschungels, allen voran Latex. Unter härtesten Bedingungen zapften unzählige Kautschuksammler den kostbaren Saft, aus dem schon damals Gummi hergestellt wurde, und trugen wesentlich zum Aufschwung der Stadt bei: Der beschauliche Ort von einst verwandelte sich in eine riesige Stadt mit vielen Gesichtern. (3): La Réunion: Vorsicht Vampire! Die Hafenstadt Saint-Pierre auf La Réunion liegt am Fuss des Vulkans Piton de la Fournaise. Zum Reiz der Stadt trägt die wilde Küstenlandschaft ebenso bei wie die gelassene Atmosphäre. Doch Anfang des 20. Jahrhunderts störte eine Verbrecherbande diese Ruhe und verbreitete Angst und Schrecken unter der Bevölkerung ...
    Director
    Fabrice Michelin
    Background information
    Jeden Tag eine kleine Pause im Alltag: ARTE lädt täglich auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. Von Montag bis Freitag, um 13.00 Uhr.
  22. Mord im Mittsommer Morden i Sandhamn

    Im Schatten der Macht

    Category
    Krimireihe
    Production information
    Fernsehserie
    Produced in (country)
    S
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Es ist Sommer, und Sandhamns neueste Bewohner, Carsten und Celia Larsson, haben alle Inselbewohner zur Einweihungsparty in ihre neue Luxusvilla eingeladen. Unter den Gästen sind auch Nora und ihr Freund Jonas. Als die beiden nach der Party spät in der Nacht auf dem Heimweg sind, geht die zur Villa gehörende Sauna plötzlich in Flammen auf. Doch die von Nora und Jonas gerufenen Rettungskräfte kommen für eine Person zu spät. Denn am nächsten Morgen wird in den Überresten der Sauna eine bis zur Unkenntlichkeit verkohlte Leiche gefunden. War es das Werk eines Pyromanen? Oder doch ein kaltblütiger Mord? Ein neuer Fall für die Ermittler Thomas Andreasson und Mia Holmgren. Schnell deutet alles darauf hin, dass es sich bei dem Opfer um Gastgeber Carsten handelt. Dieser ist seit der Party spurlos verschwunden und es gibt mehr als genug Menschen, die ihm ans Leder wollten. Denn nicht nur war sein protziger Villa-Neubau vielen Inselbewohnern ein Dorn im Auge, allen voran Nachbar Pär-Anders, sondern auch die Baumfirma ist wegen unbezahlter Rechnungen nicht gut auf ihn zu sprechen. Und dass Carsten zuletzt gesehen wurde, als er mit einer jungen blonden Frau die Party verliess, würde auch seiner eifersüchtigen Frau Celia ein mögliches Motiv liefern. Kann Nora als Partygast mit ihrer Orts- und Menschenkenntnis auch dieses Mal Thomas bei den Ermittlungen weiterhelfen? Doch auch sie weiss nichts über den ominösen Russen, der ungeladen auf der Party nach Carsten gesucht haben soll. Könnte er etwas mit dem Mord zu tun haben?
    Rerun
    W
    Cast
    Jakob Cedergren, Alexandra Rapaport, Sandra Andreis, Stefan Gödicke, Cecilia Häll, Happy Jankell, Alexander Karim
    Director
    Mattias Ohlsson
    Script
    Martin Asphaug, Camilla Ahlgren
    Background information
    Zum ersten Mal ist nun die bereits sechste Staffel von 'Mord im Mittsommer' auf ARTE zu sehen. Sie basiert, wie schon ihre Vorgänger, auf Viveca Stens Bestsellerromanen um den Ermittler Thomas Andreasson. Erstmals in Spielfilmlänge produziert, wirft diese Staffel einen Blick auf die Schattenseiten eines vermeintlich unbeschwerten Luxuslebens. Wie viele ihrer Figuren verbrachte auch Viveca Sten selbst in ihrer Jugend viele Sommer in Sandhamn auf der Insel Sandön und hat so einen ganz persönlichen Bezug zum Ort des Geschehens.
  23. Seen und ihre Geheimnisse

    Der Skadar-See, Juwel des Balkans

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Der von Bergen umgebene Skadar-See verdankt seine Existenz der intensiven hydrogeologischen Tätigkeit auf dem Balkan. Das Wasser hat die Landschaft in dieser Region aussergewöhnlich stark ausgehöhlt und geformt. Seit jeher erstreckt sich der See über zwei Länder: Montenegro und Albanien. Früher waren die beiden Völker aufgrund ihrer Religion und Politik verfeindet, heute lernen sie zusammenzuleben. Der See, für den sie gemeinsam Sorge tragen, dient als natürliches verbindendes Element. Im Skadar-See fehlt es nicht an Höhlen, unterirdischen Flüssen und anderen geologischen Kuriositäten. Doch die wahre Schönheit des Gewässers ist biologischer Natur. Je nach Jahreszeit passen sich Flora und Fauna den verschiedenen Wasserständen an. Im Frühling machen die Zugvögel auf ihrer Rückkehr aus dem Süden Halt an den Ufern des Skadar, wo ihre fest ansässigen Artgenossen, die Pelikane, bereits von der üppigen Wasserfauna profitieren. Zahlreiche Insekten stehen auf dem Speiseplan der Fledermäuse, die sich nach dem Winterschlaf aus ihren Höhlen wagen. Die Libellen sind noch nicht geschlüpft. Als gefrässige Larven machen sie Jagd auf alles Essbare in den ufernahen Wasserpflanzen. Im Sommer steigen die Temperaturen und der Wasserspiegel des Skadar-Sees sinkt. Jetzt beziehen die Dörfer am westlichen Ufer ihr Trinkwasser aus den 'Augen', jenen geheimnisvollen Quellen auf dem Grund des Sees. Und Fledermausjunge suchen in verlassenen Bunkern Zuflucht vor der Sommerhitze. Früher dienten diese respekteinflössenden Kasematten dem Schutz der albanischen Grenze, heute sind sie eine Puppenstube.
    Rerun
    W
    Director
    Christophe Cousin
  24. Seen und ihre Geheimnisse

    Der Saimaa-See, ein Relikt der Eiszeit

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Der Saimaa-See liegt im Süden Finnlands unweit der russischen Grenze. Das komplexe Ökosystem verfügt über Tausende kleine Inseln und 15.000 Kilometer Ufer. Mit Wintereinbruch verändert sich das Leben in der Nähe des Polarkreises, und der See verwandelt sich für Monate in eine gigantische Eisfläche. Seine geografische Beschaffenheit und die vielen Inseln machen ein Nebeneinander von menschlicher Aktivität und wildlebenden Wasser- und Landtieren möglich. In der Region leben Tiere, deren Schicksal untrennbar mit der Geschichte dieser Landschaft verbunden ist: Ringelrobben, ein echtes Relikt der Eiszeit. Aber wie kamen diese Geschöpfe dorthin? Wie konnten sie sich den klimatischen und geologischen Umwälzungen anpassen? Wie reagieren sie auf Erderwärmung heute? Und was tut der Mensch, um diese letzten Zeugen einer längst vergangenen Zeit vor dem Aussterben zu bewahren? Wasserwelt im Sommer, Eispalast im Winter: Der Saimaa-See erzählt mit seinem Labyrinth aus Becken, Inseln und Ökosystemen von seiner eigenen Geschichte, geformt durch Gletscherbewegungen, postglaziale Landhebung und Klimawandel. Und damit erzählt er auch die Geschichte der Erde.
    Rerun
    W
    Director
    Pascal Cuissot
  25. X:enius Xenius

    Themen: Passivhäuser: Bauen für die Zukunft?

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Die 'Xenius'-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner besuchen eine Baustelle der besonderen Art: Südöstlich von München wird innerhalb von drei Tagen ein Holzhaus aufgestellt – ein sogenanntes Passivhaus. Passivhäuser sollen sehr wenig Energie verbrauchen und gelten daher als die Häuser der Zukunft. Deutschland gilt als Vorreiter im Bau von Passivhäusern. Das Viertel Bahnstadt in Heidelberg ist die grösste Passivhaus-Siedlung der Welt. Sie verfügt sogar über Passivhaus-Supermärkte und das einzige Passivhaus-Kino der Welt. Wissenschaftler arbeiten ständig an der Verbesserung von Passivhäusern, vor allem bei den Fenstern und Fassaden, bei der Belüftung, die es so nur in einem Passivhaus gibt, und den massiv eingesetzten Dämmstoffen. Sind Passivhäuser wirklich die Zukunft des Bauens oder einfach Geldmacherei?
  26. Abenteuer Archäologie Enquêtes archéologiques

    Sibirien – Auf den Spuren der Jakuten

    Category
    Archäologie
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Am Polarkreis im nordöstlichen Sibirien liegt eine der kältesten Gegenden der Erde, die aber noch von Menschen bewohnt ist: Jakutien. Hier lebt ein Volk, dessen Herkunft bis vor kurzem weitgehend unbekannt war. Ein Team von Archäologen und Genetikern um Eric Crubezy hat neue Erkenntnisse zutage gefördert. In Jakutien herrschen Wintertemperaturen von bis zu minus 70 Grad Celsius. Im Sommer klettert das Thermometer häufig auf 30 Grad. Ein Temperaturunterschied von 100 Grad. Jahrhundertelang lebten hier unterschiedliche Nomadenvölker zusammen. Sie waren Rentierjäger. Heute sind sie praktisch ausgestorben. Nur ein Volk gibt es bis heute: die Jakuten, die von Pferdezucht leben und deren Sprache und Kultur nichts mit denen der Rentierjäger gemein haben. Woher kommen sie? Wie konnten sie sich in dieser eiskalten Region behaupten? Die archäologische und anthropologische Forschung hat durch die Entdeckung von Gräbern faszinierende Antworten auf die Frage gefunden, warum die Anpassung dieses Volkes an die extremen Klimabedingungen so erfolgreich war. Aufgrund der Kälte, die in Jakutien herrscht, sind die Körper der Bestatteten extrem gut konserviert. Kleidung und Grabbeigaben sind häufig auch sehr gut erhalten und geben so wertvolle Aufschlüsse über die Bestattungsriten und letztlich über die Herkunft der Jakuten.
    Director
    Agnès Molia, Clémence Lutz
  27. Dehesa – Iberischer Einklang mit der Natur Dehesa

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    E
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Die Dehesa ist ein tausendjähriges, heute geschütztes Ökosystem im Südwesten der Iberischen Halbinsel. Das Landschaftsbild ist von riesigen Weiden mit vereinzelten Stein- und Korkeichen geprägt. Ein einzigartiges Mosaik aus verschiedenen Lebensräumen bietet Nahrung für Menschen, Tiere und Zuchtvieh. Auf den rund drei Millionen Hektar Land wird durch nachhaltige Nutzung der Ressourcen das natürliche Gleichgewicht gewahrt. Die Dokumentation wurde in den spanischen Regionen Extremadura, Andalusien, Kastilien und Léon, Kastilien-La Mancha sowie in der portugiesischen Region Alentejo gedreht. Gezeigt wird, wie in diesem Gebiet verschiedenste Pflanzen- und Tierarten zusammenleben: das Iberische Schwein, der Süsswasserfisch Squalius alburnoides, die Treppennatter, der Zwergadler, der Nashornkäfer, das Spanische Kampfrind, der Bienenfresser oder auch die Blauelster. Dabei lässt sich beobachten, wie ein Zwergadler badet, Kraniche sich paaren, eine Kapuzennatter eine deutlich grössere Eidechse fängt, sich Pfingstrosen verbreiten und der bunte Bienenfresser sein Nest baut.
    Director
    Carlos Pérez Romero
  28. Ein Traum von Baum Histoires d'arbres

    Die Altehrwürdigen

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Die Araukarie wächst schon seit Millionen Jahren an den Ausläufern der chilenischen Anden. Die Dokumentation führt in den Nationalpark Villarrica nahe der kleinen Ortschaft Curarrehue. Ihren Spitznamen 'Monkey Puzzle Tree' verdankt die Araukarie dem Kommentar eines Engländers um 1800, der meinte, diesen Baum mit seinen dolchartigen Blättern zu erklimmen, sei selbst für einen Affen eine kaum lösbare Aufgabe. Die Früchte des Baums, die Piñones, sind essbar. Die einheimischen Indiovölker, insbesondere der Mapuche-Stamm der Pehuenche, deren Bezeichnung sich vom Namen des Baumes herleitet, haben durch Ernte und Lagerung dieser Früchte als ihrem praktisch alleinigen Nahrungsmittel die rauen Winter in den Bergen überlebt. Im Senegal, südlich von Dakar, in einem kleinen Dorf namens Nianing, hat der Affenbrotbaum die Bewohner und ihre Kultur geprägt. Früher dienten die heiligen Bäume mit ihren kegelförmigen Stämmen dazu, die Griots, die traditionellen Geschichtenerzähler, in ihnen zu bestatten. Heute finden zahlreiche Tiere in dem kleinen Ökosystem des ausladenden Baumes Unterschlupf, die Dorfbewohner finden unter den schattigen Baobabs einen Ort der Geselligkeit. Die besondere Aura, die von den bis zu 600 Jahre alten Bäumen auszugehen scheint, hat sie bis heute vor der Rodung bewahrt. Die Chilenische Araukarie und der Afrikanische Affenbrotbaum spielen in den lokalen Traditionen seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle: Als Refugium für mystische Wesen oder Verkörperung von Geistern sind sie eng mit der animistischen Auffassung der Natur und dem Ahnenkult der indigenen Völker verbunden.
    Episode number
    2
  29. Arte Journal Arte journal

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    F/D
    Produced in (year)
    2020
    Description
    In der Nachrichtensendung betrachtet die deutsch-französische Redaktion mit weltoffenem Blick das tagesaktuelle politische Geschehen, die sozialen sowie die wirtschaftlichen Entwicklungen.
    Background information
    In der Nachrichtensendung betrachtet die deutsch-französische Redaktion mit einem weltoffenen Blick das tagesaktuelle politische Geschehen, die sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen sowie die kulturellen Ereignisse aus europäischer Sicht.
  30. Re:

    Themen: Russlands Cowboys: Wilder Westen im Osten

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Reportage
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Russlands 'Wilder Westen' liegt zehntausend Kilometer entfernt von Texas oder Wyoming. Vor neun Jahren kamen die ersten Rinder hier an. Anfangs kannte sich niemand mit den Tieren aus – Hilfe von Profis aus den USA war gefragt. Inzwischen haben Hunderte russische Cowboys in Suprjagino ihre Ausbildung absolviert. Im Frühjahr treiben sie eine der weltweit grössten Black-Angus-Rinderherden vor sich her: insgesamt über 10.000 Tiere. Dahinter stecken die beiden Brüder Alexander und Viktor Linnik mit ihrem Fleischkonzern Miratorg. Rund 150.000 Tonnen Rindfleisch produzieren sie im Jahr – ein Teil davon geht ins Ausland. Gleichzeitig bieten sie jungen Russen eine berufliche Perspektive. In der eigens gegründeten Akademie wird der russische Nachwuchs zu 'Operatoren' ausgebildet – von 'echten' amerikanischen Cowboys. 'Re:' begleitet die russischen Operatoren bei ihrer täglichen Arbeit und den Herausforderungen im Umgang mit den Rindern im 'Wilden Westen' Russlands. Dabei wird gezeigt, worin sich die russischen von den amerikanischen Cowboys unterscheiden. Ausserdem werden die Neulinge von den erfahrenen amerikanischen Kollegen in die Geheimnisse des Cowboy-Daseins eingeführt.
  31. Die Hölle L'enfer

    Category
    Psycho Thriller
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    1994
    Description
    Das Leben könnte so schön sein: Paul und Nelly sind frisch verheiratet, ihr Hotel im Süden Frankreichs läuft gut und ihr kleiner Sohn entwickelt sich prächtig. Doch der überarbeitete Paul leidet an stressbedingter Schlaflosigkeit, nimmt Schlaftabletten, fühlt sich beklommen und führt Selbstgespräche. Seine junge Frau Nelly dagegen ist unbekümmert und geniesst den Sommer. Ihre kleinen Flirts mit Männern legt Paul in seiner Eifersucht als Seitensprünge aus und steigert sich zunehmend in die Idee hinein, dass Nelly ihn betrügt. Paul folgt ihr heimlich und scheint tatsächlich Beweise für seine Einbildungen zu finden. Er ist überzeugt, dass sie eine Affäre mit dem Automechaniker Martineau hat. Bei der Vorführung eines Films von einem Hotelgast sieht Paul statt der harmlosen Urlaubsbilder, die gezeigt werden, eine laszive Nelly, die mit Martineau anbandelt. Seine Wahnvorstellungen werden mit der Zeit immer schlimmer. Mit Wutausbrüchen vergrault er die Gäste, nur Nelly bleibt noch bei ihm, obwohl er zum prügelnden Ehemann wird. Paul entgleitet zunehmend jegliche Kontrolle über sich selbst. Seine Gedanken werden immer absurder, bis er nicht mehr zwischen Realität und Einbildung unterscheiden kann und seine Wahnvorstellungen zu Mordfantasien werden . Bereits 1964 sollte die Geschichte von Regisseur Henri-Georges Clouzot mit Romy Schneider und Serge Reggiani verfilmt werden. Doch aufgrund von Krankheitsfällen wurde das Projekt für 30 Jahre auf Eis gelegt – bis sich schliesslich 1994 Claude Chabrol des Stoffes annahm.
    Cast
    Emmanuelle Béart, François Cluzet, Nathalie Cardone, André Wilms, Marc Lavoine, Jean-Pierre Cassel, Christiane Minazzoli
    Director
    Claude Chabrol
    Script
    Claude Chabrol
    Background information
    Der Regisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Schauspieler Claude Chabrol (1930-2010) war einer der wichtigsten Regisseure der Nouvelle Vague und ist vor allem für seine Filme über die von ihm mit kritischem Blick betrachtete französische Bourgeoisie bekannt. Bevor er sich dem Film zuwandte, studierte Chabrol Literaturwissenschaften an der Sorbonne. Er war in den 50er Jahren Filmkritiker bei den 'Cahiers du Cinéma' und gründete 1958 seine eigene Produktionsfirma AJYM. Sein erster Film, dem zahlreiche weitere folgten, war 'Die Enttäuschten' (1958).
    Reviews
    In einem formal präzise strukturierten Konzept reflektiert Chabrol die vergebliche Suche nach einem endgültigen, sinnstiftenden 'Beweis' für nicht wahrnehmbare Veränderungen. Dabei wird die dämonische Seite der 'Krankheit' Eifersucht allerdings nur ungenügend ausgelotet und durch überzogene dramaturgische Mittel streckenweise gar der Lächerlichkeit preisgegeben (Lex. des Internat. Films).
  32. French Connection II

    Category
    Thriller
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    1975
    Description
    Der amerikanische Drogenfahnder Jimmy 'Popeye' Doyle kommt nach Marseille, um der dortigen Polizei bei der Suche nach dem Rauschgiftkönig Alain Charnier zu helfen. Charnier ist der Kopf der 'French Connection', des französischen Ablegers der Drogenmafia. Doch die Zusammenarbeit zwischen Doyle und seinem französischen Kollegen Barthélémy will nicht so recht klappen. Doyle geht auf eigene Faust vor, wird aber von Charnier entführt und über mehrere Tage mit Drogen vollgepumpt. Man setzt ihm den goldenen Schuss und wirft ihn halbtot vor dem Polizeipräsidium aus dem Auto. Barthélémy rettet ihn durch einen brutalen Entzug. Wenig später erfährt Doyle von einer neuen Drogenlieferung. Seine Chance, den Gegner endlich zur Strecke zu bringen. 'French Connection II' folgte vier Jahre später auf den grossen Erfolg des phänomenalen Vorgängers 'French Connection – Brennpunkt Brooklyn', eines Ausnahme-Actionthrillers unter der Regie des jungen Wilden William Friedkin. Hauptdarsteller Gene Hackman kehrte zurück in die Rolle des zwielichtigen Antihelden Jimmy 'Popeye' Doyle von der New Yorker Polizei, dieses Mal unter der Regie des versierten Action-Regisseurs John Frankenheimer. Schauspieler Roy Scheider ist nicht mehr mit von der Partie. Inhaltlich rückt Doyles Charakter stärker in den Mittelpunkt sowie der Kampf mit seinen eigenen inneren Dämonen. Wieder wurde an Originalschauplätzen gedreht. Dramatische Verfolgungsjagden und spektakuläre Schiessereien führen das Konzept des Vorgängerfilms fort. Der europäische Schauplatz verleiht dem Film zusätzliche Attraktivität.
    Cast
    Gene Hackman, Fernando Rey, Bernard Fresson, Philippe Léotard, Ed Lauter, Charles Millot, Jean-Pierre Castaldi
    Director
    John Frankenheimer
    Script
    Alexander Jacobs, Robert Dillon, Laurie Dillon
    Background information
    Der 1930 in New York City geborene und 2002 im kalifornischen Los Angeles verstorbene John Frankenheimer war ein hervorragender, routinierter Filmemacher, der sich mit teils sehr aufwendigen, Action-getriebenen Spielfilmen mit Starbesetzung einen Namen machte. 1962 wurde 'Der Gefangene von Alcatraz' in Venedig für den Goldenen Löwen und 1966 'Der Mann, der zweimal lebte' in Cannes für die Goldene Palme nominiert.
    Reviews
    John Frankenheimer inszeniert nicht nur gute Action, sondern gewinnt dem Genre zusätzlichen Reiz ab, indem er den Mentalitätskonflikt zwischen Amerikanern und Franzosen betont. Leider verflacht der Film im letzten Drittel zur üblichen Krimi-Routine (Lex. des Internat. Films).
  33. Waldheims Walzer

    Category
    Künstlerporträt
    Production information
    Dokumentarfilm
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2018
    Description
    'Waldheim nein, Waldheim nein!' skandiert eine Menschenmenge 1986 auf den Strassen Wiens. Die Filmemacherin Ruth Beckermann ist eine der AktivistInnen. Mit Kamera und Mikrofon bewaffnet will sie die Wahl Kurt Waldheims zum österreichischen Bundespräsidenten verhindern. Mehr als 30 Jahre später analysiert sie mit ihren eigenen Aufnahmen und einer Fülle von Archivmaterial die Waldheim-Affäre als einen Wendepunkt der österreichischen Nachkriegsgeschichte. Sie rekonstruiert, wie der Jüdische Weltkongress in New York und internationale Medien nach und nach die Lücken in der Kriegsbiografie des ehemaligen österreichischen Aussenministers und UN-Generalsekretärs aufdeckten: Waldheim hatte seine Tätigkeit als Offizier der Wehrmacht von 1942 bis 1944 stets verschwiegen und bestritt jede Beteiligung an NS-Verbrechen, ja selbst die damalige Kenntnis davon. Doch je massiver die Vorwürfe wurden, desto mehr verstärkte sich in Österreich die Mobilisierung eines dumpfen Wir-Gefühls mit antisemitischen Untertönen. Obwohl eigentlich alle die Wahrheit kannten, war das Land bis dahin geschickt darin gewesen, sich selbst und der Welt vorzutäuschen, Österreich sei das 'erste Opfer der Nazis' gewesen. Auch wenn Waldheim am Ende tatsächlich zum Bundespräsidenten gewählt wurde und bis 1992 im Amt blieb, leitete sein Sieg aus heutiger Sicht seine eigentliche Niederlage ein. Er blieb während seiner gesamten Amtszeit international isoliert, und das offizielle Österreich öffnete sich endlich der längst überfälligen Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit. 'Waldheims Walzer' ist ein Film über Lügen, Wahrheit und 'alternative Fakten'. Und er zeigt die Mechanismen der Mobilisierung hetzerischer Gefühle – damals wie heute.
    Cast
    Kurt Waldheim, Ruth Beckermann
    Director
    Ruth Beckermann
    Program text
    Erstausstrahlung
    Background information
    Der Film wurde auf der Berlinale 2018 mit dem Dokumentarfilmpreis ausgezeichnet. 2019 erhielt er den Österreichischen Filmpreis.
  34. Die Unbeugsamen Die Unbeugsamen – Gefährdete Pressefreiheit auf den Philippinen

    Gefährdete Pressefreiheit auf den Philippinen

    Category
    Dokumentation
    Production information
    Dokumentarfilm
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Mit der Amtsübernahme von Präsident Rodrigo Duterte begann auf den Philippinen eine mörderische Kampagne. Seit 2016 wurden Zehntausende Drogenabhängige und Unbeteiligte von Todesschwadronen ermordet. Die vom 'Time'-Magazin' als 'Person des Jahres' ausgezeichnete Journalistin Maria Ressa und ihr Team vom Online-Magazin 'Rappler' deckten die Hintergründe der Morde auf. In vielen Ländern der Welt erodieren die Demokratien von innen heraus. In einigen Ländern sterben sie. Es ist ein schleichender Tod. Die Journalisten des 'Rappler' gehören zu den letzten Unbeugsamen, die den Kampf gegen die illegalen Methoden noch aufnehmen und sich Gehör verschaffen können. Fakten, erstklassiger Journalismus und beharrliche Freundlichkeit sind die Waffen von Frontfrau Maria Ressa. Sie ist zur Zielscheibe konstanter Verleumdungskampagnen der Regierung geworden und wurde bereits mehrfach unter fragwürdigen Umständen inhaftiert. Durch die Auszeichnung des 'Time'-Magazins bekommt ihr Kampf für die Meinungsfreiheit Aufmerksamkeit, die sie erst einmal beschützt. Präsident Duterte instrumentalisiert die sozialen Medien, um seine Macht zu sichern. Aggressive Facebook-Trolle lauern Maria Ressa online und im wirklichen Leben auf. Der Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen des Kampfs um die Pressefreiheit auf den Philippinen. Er begleitet Maria Ressa über ein Jahr lang. Kriegsopfer, kritische Politiker und Mitglieder der Todesschwadronen geben Einblick in den wirklichen 'Krieg gegen die Drogen' von Präsident Duterte, der die Demokratie und die Pressefreiheit auf den Philippinen bedroht.
    Rerun
    W
    Director
    Marc Wiese
  35. Griechenland – Von Insel zu Insel Griechenland von Insel zu Insel

    Der Dodekanes

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentationsreihe
    Produced in (country)
    D/GR
    Produced in (year)
    2012
    Description
    Der Dodekanes ist eine windgepeitschte Inselgruppe mit der Hauptinsel Rhodos, unmittelbar vor der türkischen Küste gelegen. Diese grosse Nähe zur Türkei und die Jahrhunderte währende Fehde zwischen der griechischen und der türkischen Kultur haben den Archipel geprägt. Erst seit 1947 gehört der Dodekanes nach einer wechselhaften Geschichte politisch zu Griechenland. Inzwischen ist auf den Inseln ein friedliches Zusammenleben längst wieder die Regel. Die extreme Lage am Rande Europas, das bisweilen sehr raue Klima und die Kargheit der Natur stellen die Menschen auf dem Dodekanes vor besondere Herausforderungen. Die Dokumentation stellt den Zuschauern unter anderem einen Stiefelmacher vor, einige Nachfahren von Schwammtauchern, Delfinschützer, eine Mühlenbesitzerin und den Wächter einer islamischen Bibliothek auf der Hauptinsel Rhodos.
    Episode number
    2
    Rerun
    W
  36. 28 Minuten 28 minutes

    Themen: François Sureau (30.05.2020)

    Category
    Magazin
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    '28 Minuten' ist das Kulturmagazin bei ARTE, täglich frisch und frech aus Paris. Jede Sendung nimmt ein aktuelles Thema aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft unter die Lupe und führt hin zu kulturellen Hintergründen, die sich in der Tagesaktualität sonst nicht auf den ersten Blick erschliessen. Dafür stehen den Moderatoren, sowohl Fachleute für die einzelnen Bereiche, als auch ein täglich wechselnder Gast aus dem kulturellen Leben zur Seite.
  37. Wer nicht fragt, stirbt dumm! Tu mourras moins bête

    Fleissig wie eine Biene?

    Category
    Animation
    Production information
    Fernsehserie
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2020
    Description
    Faulheit ist menschlich. Oder etwa nicht? Wir schauen tief in den Bienenstock und den Ameisengang: Was ist dran am Klischee des fleissigen Bienchens und der emsigen Ameise? Sind sie wirklich die besseren Arbeitstiere als der Mensch?
    Director
    Pierre Volto, Hélène Friren
  38. Sendepause

    Category
    Programm nach Ansage
  39. Berlin Live

    Danko Jones

    Category
    Rock und Pop
    Production information
    Musik
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Energiegeladen und kompromisslos ziehen Danko Jones seit 20 Jahren ihr Ding durch. Das Trio um den gleichnamigen Frontmann besticht immer wieder durch seine harten und abwechslungsreichen Sounds, die unter die Haut gehen. Bereits 1996 begann die Geschichte um Danko Jones. Anfangs wehrte sich das Trio vehement gegen Plattenverträge – sie wollten schlichtweg ihr eigener Chef sein. Nachdem sie etliche, erfolgreiche Konzerte absolvierten, veröffentlichten sie 1998 doch eine Platte, ihre selbstbetitelte EP. Von da an ging es steil bergauf mit Danko Jones, zunächst in ihrer Heimat Kanada, aber später auch in den USA und Europa. Sowohl ihre Platten als auch ihre Liveauftritte schlagen bis heute ein wie eine Bombe und sind damit der Inbegriff des Hardrock. Bei 'Berlin Live' wollen sie mit neuen, noch unveröffentlichten Songs, aber auch altbewährten Klassikern ihre Zuschauer zum Schwitzen bringen – ein atemberaubender Auftritt, den niemand so schnell vergisst.
    Director
    Hannes Rossacher, Stefan Mathieu
    Background information
    Die Sendung ist auch auf ARTE Concert zu sehen unter: concert.arte.tv.
  40. X:enius Xenius

    Themen: Passivhäuser: Bauen für die Zukunft?

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Die 'Xenius'-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner besuchen eine Baustelle der besonderen Art: Südöstlich von München wird innerhalb von drei Tagen ein Holzhaus aufgestellt – ein sogenanntes Passivhaus. Passivhäuser sollen sehr wenig Energie verbrauchen und gelten daher als die Häuser der Zukunft. Deutschland gilt als Vorreiter im Bau von Passivhäusern. Das Viertel Bahnstadt in Heidelberg ist die grösste Passivhaus-Siedlung der Welt. Sie verfügt sogar über Passivhaus-Supermärkte und das einzige Passivhaus-Kino der Welt. Wissenschaftler arbeiten ständig an der Verbesserung von Passivhäusern, vor allem bei den Fenstern und Fassaden, bei der Belüftung, die es so nur in einem Passivhaus gibt, und den massiv eingesetzten Dämmstoffen. Sind Passivhäuser wirklich die Zukunft des Bauens oder einfach Geldmacherei?
No video found.