search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 208 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. In aller Freundschaft

    Ein Freund in der Not

    Kategorie
    Arzt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Beim Golfen mit Prof. Simoni erleidet Gesundheitsdezernent Jürgen Strauber einen Herzinfarkt und wird in die Sachsenklinik gebracht. Bei ihm ist seine Assistentin Vera Bader, die durch ihre früheren Intrigen die Sachsenklinik fast zerstört hat. Wegen guter Führung aus der Haft entlassen, hat ihr Strauber eine zweite Chance gegeben und sie wieder eingestellt. Er ist noch immer überzeugt von ihren fachlichen Qualitäten. Sie wiederum ist in grosser Sorge um ihren Chef. Was wird aus ihr, wenn Strauber nicht ins Gesundheitsdezernat zurückkehren wird? Ausserdem leidet Vera Bader an einer schlimmen Blasenerkrankung und muss sich ausgerechnet Dr. Rolf Kaminski anvertrauen. In Dr. Kathrin Globisch keimt der Verdacht, dass ihr Verlobter Alexander Weber das Ausmass seiner Steuerhinterziehung herunterspielt. Die Andeutungen seiner Exfrau Maria Weber verstärken das ungute Gefühl. Als Kathrin die Möglichkeit hat, einen Blick in Webers E-Mail-Verkehr zu werfen, erkennt sie entsetzt, dass es um eine Steuerhinterziehung in Millionenhöhe geht. Für sie bricht eine Welt zusammen.
    Episodenummer
    775
    Cast
    Claudia Wenzel, Jaecki Schwarz, Heio von Stetten, Karsten Kühn, Ella Zirzow, Anthony Petrifke, Thomas Rühmann
    Regisseur
    Wilhelm Engelhardt
    Drehbuch
    Klaus Jochmann
  2. Report München

    Themen: Jobkiller oder Zukunftsvision? Riesenstreit um den Elektromotor / Vom Helden zum Sündenbock: Seenotretter im Fadenkreuz der Kritik / Der deutsche Dieselkrieg: Dicke Luft, Fahrverbote und Gerichtsprozesse

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Innenpolitisches Fernseh-Magazin, erstmals ausgestrahlt am 25. 10. 1960 im (Ersten) Deutschen Fernsehen, seinerzeit unter dem Titel 'Anno – Filmberichte zu Nachrichten von gestern und morgen'.
    Hintergrundinfos
    Das Nachfolge-Format zu 'Anno – Filmberichte zu Nachrichten von gestern und morgen', in dem auf das aktuelle politische Geschehen im In- und Ausland eingegangen wird.
  3. Tagesthemen

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  4. Und morgen Mittag bin ich tot

    Kategorie
    Drama
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    'Glück ist eine Frage der richtigen Perspektive' – diese Lebensmaxime gefällt der 22-jährigen Lea. So gesehen hat sie ihren eigenen Chauffeur und immer 20 Liter Sauerstoff dabei. Das klingt komfortabel. Die Wahrheit ist aber: Lea leidet an Mukoviszidose und wird daran sterben. Nach langen Jahren des Leidens hat die junge Frau genug und beschliesst, in die Schweiz zu fahren, um in einem Sterbehospiz ihrem Leben würdevoll ein Ende zu setzen. An ihrem Geburtstag soll es so weit sein. Noch weiss niemand davon, aber Lea will unbedingt ihre Familie bei sich haben und ruft ihre Schwester, Mutter und Grossmutter zu sich. Die allerdings wollen Lea nicht kampflos aufgeben. Frederik Steiner ist ein zutiefst berührender, poetisch-zärtlicher Film gelungen, der trotz seines schweren Themas niemals kitschig oder rührselig wird. Eine Glanzleistung auch von Liv Lisa Fries, die diese schwere Hauptrolle einer Mukoviszidosekranken unglaublich vielschichtig interpretiert: humorvoll und zerbrechlich, authentisch und verzweifelt. Dieser Film geht wirklich zu Herzen.
    Cast
    Liv Lisa Fries, Lena Stolze, Sophie Rogall, Max Hegewald, Bibiana Beglau, Johannes Zirner, Kerstin de Ahna
    Regisseur
    Frederik Steiner
    Drehbuch
    Barbara te Kock
    Hintergrundinfos
    Liv Lisa Fries, geboren 1990 in Berlin, war in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen, so etwa 'SOKO Köln', 'Kommissar Stolberg' oder 'Bella Block'. Ihre erste Hauptrolle hatte sie 2006 in 'Schimanski – Tod in der Siedlung' neben Götz George und Ludwig Trepte. Für ihre Darstellung einer gewalttätigen Jugendlichen in 'Sie hat es verdient' (2010) erhielt die Berlinerin 2012 bei der Verleihung der Goldenen Kamera die 'Lilli Palmer & Curd Jürgens Gedächtniskamera' als beste Nachwuchsschauspielerin. Für ihre Rolle in 'Und morgen Mittag bin ich tot' wurde Fries 2014 als beste Nachwuchsdarstellerin mit dem Bayerischen Filmpreis und dem 'Max Ophüls Preis' ausgezeichnet.
  5. Nachtmagazin

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Zum Abschluss des Tages informiert das 'Nachtmagazin' die Zuschauer noch einmal über die wichtigsten Ereignisse.
  6. Hüter meines Bruders

    Kategorie
    Drama
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Gregor (32) ist glücklich verheiratet und ein erfolgreicher Arzt – freundlich, ehrgeizig und professionell distanziert. Er hat anscheinend seinen Platz im Leben gefunden und übernimmt Verantwortung. Auch für seinen zwei Jahre jüngeren Bruder Pietschi. Pietschi, der spontan und ziellos durchs Leben mäandert, andere so leicht in seinen Bann ziehen, aber nicht halten kann. Pietschi, der kein geregeltes Einkommen und keine längere Beziehung vorzuweisen hat. Wie in jedem Jahr gehen die Brüder an Pfingsten segeln. Für Gregor fühlt sich alles wie immer an. Bis Pietschi spurlos verschwindet. Gregors normales Leben geht weiter. Die Irritation bleibt. Gregor hinterlässt Pietschi Nachrichten – keine Reaktion. Der Zufall spielt ihm seinen Wohnungsschlüssel in die Hand. Er kontaktiert alte Freunde und Verwandte, fragt nach Pietschi, ohne damit herauszurücken, was ihn wirklich umtreibt. Und während Gregor immer mehr erkennen muss, wie wenig er von seinem Bruder weiss, übt dessen Leben eine immer stärker werdende Faszination auf ihn aus. Indizien lassen Gregor ahnen, dass Pietschi für immer verschwunden sein könnte. Seine Suche weicht einer tiefen Sehnsucht, aus der ganz allmählich eine Metamorphose entsteht. Gregor beginnt, mehr und mehr Zeit in Pietschis Wohnung zu verbringen und spürt immer zwanghafter dem verklingenden Echo seines Bruders nach. Dabei vernachlässigt er sein eigenes Leben. Er wird ungenau in seiner Arbeit, er entfremdet sich seiner Frau, er belügt seine Umgebung und sich selbst. Dafür liest er Pietschis Post, trägt Pietschis Kleidung und schläft mit Jule – Pietschies Ex. Im verblassenden Schatten von Pietschi erlebt Gregor jenen Teil seiner eigenen Persönlichkeit, der in seinem Leben als Arzt und Ehemann keinen Platz mehr fand. Bis er schliesslich begreift, dass er sich selbst vielleicht noch fremder ist als Pietschi.
    Cast
    Sebastian Zimmler, Nadja Bobyleva, Robert Finster, Lisa Bihl, Dagny Dewath, Anna Gehlen, Madeleine Krakor
    Regisseur
    Maximilian Leo
    Drehbuch
    Susanne Finken
  7. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  8. Die Frau, die an Dr. Fabian zweifelte

    Kategorie
    Komödie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Mit der Uni hat der Student Paul (Robert Glatzeder) nicht viel am Hut. Anstatt im Hörsaal zu sitzen, treibt der angehende Mediziner sich lieber in Discos herum. Als Dealer für den Drogenhändler Ingo (Alexander Strobele) finanziert er sein Partyleben, sehr zum Unmut seiner Freundin Lena (Lilia Lehner). Eines Tages lässt Paul sich darauf ein, auch als Kurierfahrer für den brutalen Ingo zu arbeiten. Sein erster Auftrag: eine Sporttasche voller Pillen zu einem Mittelsmann bringen. Allerdings probiert Paul aus einer Feierlaune heraus von der ihm anvertrauten Lieferung – und landet nach einem beinahe tödlichen Rausch im Krankenhaus. Als sein Vater Willi (Dieter Pfaff) von der scheinbaren Drogensucht seines Sprösslings erfährt, greift er zu einer radikalen Entzugsmethode: Er bringt Paul zu seinem halbverfallenen Bauernhof und sperrt ihn in einen Hundezwinger. Mangels medizinischer Lehrbücher kauft Willi im Dorfladen einen billigen Arztroman – den soll Paul auswendig lernen, erst dann kommt er wieder frei. Die so erlernte Disziplin soll ihn nicht nur von den Drogen wegbringen, sondern auch einen besseren Studenten aus ihm machen. Paul und sein Vater standen sich nie sehr nahe, aber nach anfänglichem Widerwillen realisiert der Sohn, dass er keine Wahl hat: Er muss das aberwitzige Spiel mitspielen. Zugleich findet der Eigenbrötler Willi durch die Gespräche mit seinem Sohn den Mut, Kontakt mit seiner Exfrau Maria (Traute Hoess) aufzunehmen, die im Dorf eine Reinigung betreibt. Unterdessen beginnt die besorgte Lena nach Paul zu suchen. Aber auch Ingo heftet sich an die Fersen seines Kuriers, denn er will seine Pillen zurückhaben. Gemeinsam mit seinem geistig zurückgebliebenen Halbbruder und Handlanger Super (Steffen Schult) taucht der Gangster im Dorf auf – fest entschlossen, dem vermeintlichen Dieb eine endgültige Lektion zu erteilen. Der Regisseur Andi Rogenhagen wurde vor allem durch seine mehrfach preisgekrönte Kinokomödie 'Ein Tick anders' bekannt. Auch in 'Die Frau, die an Dr. Fabian zweifelte' beweist er ein besonderes Gespür für eigenwilligen Humor und exzentrische Charaktere. Der Film besticht durch originelle Wendungen, makabre Pointen und ein souveränes Spiel mit Genre-Konventionen. Beim renommierten Saarbrücker Filmfestival Max Ophüls Preis lief 'Die Frau, die an Dr. Fabian zweifelte' im Wettbewerb.
    Cast
    Robert Glatzeder, Dieter Pfaff, Lilia Lehner, Alexander Strobele, Traute Hoess, Nina Petri, Steffen Scheumann
    Regisseur
    Andi Rogenhagen
    Drehbuch
    Andi Rogenhagen
  9. ttt – titel thesen temperamente

    Themen: Künstler unter Druck – ein Stimmungsbericht aus Polen / Ein Bestseller wird verfilmt – 'Das Pubertier' im Kino / Schriftsteller engagieren sich für den Dialog im Nahen Osten / Auf einen Plausch mit der Sängerin 'Blondie' / Ein vergessener Staat wi

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Künstler unter Druck – ein Stimmungsbericht aus Polen In Polen wird es immer schwerer frei künstlerisch zu arbeiten. Künstler leiden mehr und mehr unter dem zunehmenden Druck der national-konservativen Regierung. Unliebsamen Theater-Intendanten wird gekündigt, dem derzeit stattfindendem 'Malta' – Festival werden die Mittel gestrichen. Für 'ttt' sprechen wir mit dem Regisseur Oliver Frljic, der Sängerin Kayah und fangen die Stimmung in einer Gesellschaft ein, die im Kultur-Krieg mit sich selbst steht. Ein Bestseller wird verfilmt – 'Das Pubertier' im Kino Wenn Kinder Dinge tun, Sätze sagen, die sie selbst nicht verstehen, dann werden sie erwachsen. Dann sagen sie, dass bin nicht ich, das ist die Pubertät. Was macht nur die Pubertät aus unseren Kindern? Monster? Eine Antwort ist die Komödie von Leander Haussmann über 'Das Pubertier', der zugleich auch eine Liebesgeschichte ist. Die von einem Vater und seiner Tochter. Der Film entstand nach dem Bestseller 'Das Pubertier' von Jan Weiler, der auch am Drehbuch mitschrieb. Die Hauptrollen sind wunderbar besetzt mit Jan Josef Liefers und Heike Makatsch. Schriftsteller engagieren sich für den Dialog im Nahen Osten Wie leben Israelis und Palästinenser zusammen? Wie sieht es im Westjordanland aus? Gemeinsam mit der in Israel umstrittenen Organisation 'breaking the silence' haben die Schriftsteller Ayelet Waldman und Michael Chabon eine Anthologie herausgegeben. 'Oliven und Asche' heisst das Buch, für das internationale Autoren wie Eva Menasse oder Assaf Gavron nach Hebron oder Ost-Jerusalem gefahren sind und von ihren Begegnungen erzählen. Wir stellen die Anthologie vor. Auf einen Plausch mit der Sängerin 'Blondie' Debbie Harry ist 'Blondie', einst die Ikone Warhols, heute eine über 70jährige ältere Dame, die irgendwie immer noch im Showgeschäft unterwegs ist. Unlängst hat sie ein neues Album herausgebracht. Eine Platte vor allem für Nostalgiker. 'ttt' hat das einstige Poster Girl des New Wave getroffen und spricht mit ihr über das, was war und über die Liebe zur Musik. Ein vergessener Staat wird besichtigt – die Geschichte von Neutral-Moresnet Über 100 Jahre lang existierte der Staat Neutral-Moresnet. Er war knapp 4 Quadratkilometer gross, lag zwischen Aachen und Maastricht, ein geografisches Kuriosum, das nach dem Wiener Kongress 1816 entstand. Zwei Bücher erzählen nun die Geschichte: 'Niemands Land' von Philip Dröge und 'Zink' von David van Reybrouck, 'ttt' hat sich die Geschichte dieses vergessenen Staates angeschaut.
    Wiederholung
    W
  10. Hirschhausens Check-up

    Wie der Start ins Leben gelingt

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Dr. Eckart von Hirschhausens Erkundungsreise durch die entscheidenden Phasen menschlichen Lebens geht weiter: Die dritte Folge von 'Hirschhausens Check-up' heisst 'Wie der Start ins Leben gelingt'. Um das herauszufinden, trifft der Arzt und Fernsehmoderator seine Mutter, mit der er gedanklich in seine frühe Kindheit reist. Zudem zieht er für drei Tage in die Kinder- und Geburtsklinik der Berliner Charité ein. Die ersten vier Lebensjahre sind eine Zeit ständiger Veränderungen – in keiner anderen Lebensphase sind wir so formbar. Hier wird die Basis für das spätere Leben gelegt. Gelingt der Anfang, werden wir das ganze Leben davon profitieren – zumindest was Gesundheit von Körper und Seele angeht. Geboren werden und aufwachsen in Deutschland 2017, wie ist das? Und was hat sich zu früher verändert? Um das herauszufinden, spricht Eckart von Hirschhausen mit seiner Mutter über seine frühe Kindheit. Danach zieht Deutschlands wohl populärster Arzt für drei Tage in die Kinder- und Geburtsklinik der Charité Berlin. Er begleitet werdende Eltern, spricht mit Ärzten und Pflegern und erfährt auf der Frühchen-Station, wie fragil und verletzlich der Start ins Leben verlaufen kann. Gemeinsam mit führenden Experten und seinen Reportern Lisa Weitemeier und Niko Wirth beleuchtet Eckart von Hirschhausen entscheidende Weichen und grosse Entwicklungsmomente im Leben eines Kindes. Zum Beispiel, wie wir die Entwicklung eines Kindes bereits im Mutterbauch beeinflussen, warum Bindung und Fürsorge so entscheidend für das Gehirnwachstum sind, weshalb Übergewicht bereits im Kleinkindalter entsteht, inwiefern die Fähigkeit sich selbst zu regulieren so zentral für ein glückliches Leben ist oder warum Spielen nicht nur Spass macht, sondern uns auf das Leben vorbereitet. Der Film bietet dabei nicht nur Orientierung sondern auch wertvolle Tipps, wie wir dazu beitragen können, dass der Start ins Leben gelingt. 'Hirschhausens Check-up' ist eine Produktion der Bilderfest GmbH im Auftrag von WDR für Das Erste.
    Episodenummer
    3
    Wiederholung
    W
  11. Deutschlandbilder

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Das Füllprogramm zeigt im Nachtprogramm Landschaftsaufnahmen aus deutschen Landen.
  12. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  13. Report München

    Themen: Jobkiller oder Zukunftsvision? Riesenstreit um den Elektromotor / Vom Helden zum Sündenbock: Seenotretter im Fadenkreuz der Kritik / Der deutsche Dieselkrieg: Dicke Luft, Fahrverbote und Gerichtsprozesse

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Innenpolitisches Fernseh-Magazin, erstmals ausgestrahlt am 25. 10. 1960 im (Ersten) Deutschen Fernsehen, seinerzeit unter dem Titel 'Anno – Filmberichte zu Nachrichten von gestern und morgen'.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das Nachfolge-Format zu 'Anno – Filmberichte zu Nachrichten von gestern und morgen', in dem auf das aktuelle politische Geschehen im In- und Ausland eingegangen wird.
  14. ARD-Morgenmagazin

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Start in den Tag mit Nachrichten, Informationen und Unterhaltung.
  15. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  16. Rote Rosen

    Kategorie
    Telenovela
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Britta und Timo haben begriffen, dass sie keine gemeinsame Zukunft mehr haben. Wenn es auch noch so schwer ist, die Trennung ist unausweichlich. Timo wird in die Staaten gehen, im Silicon Valley arbeiten und in der Nähe von Finn sein können, Britta bleibt am Krankenhaus. Um den Schmerz möglichst gering zu halten, verlässt Timo Lüneburg schon am nächsten Tag. Sigrid bekommt einen Hinweis, wonach sie glaubt, dass Peer einen bestimmten Motorradhelm sucht. Über Hannes besorgt Sigrid sich den Helm. Als sie ihn Peer schenken will, fragt dieser sie ahnungslos, ob er ihn ihr abkaufen kann – um ihn Ben zu schenken. Als Hannes sich über Sigrids wahre Absicht verplappert, macht Peer als Wiedergutmachung einen Schritt auf Sigrid zu und lädt sie zu einer Motorradtour ein. Sigrid definiert das für sich als Date. Sie wird Peer für sich gewinnen und mit ihm glücklich werden! Swantje dreht ihren ersten ViBlog-Beitrag – eine Warnung an die Community, vorsichtig mit Bildern im Netz umzugehen. Sie ist stolz auf ihr Werk – aber die Internetgemeinde reagiert mit einem Shitstorm auf Swantjes Beitrag.
    Episodenummer
    2450
    Wiederholung
    W
    Cast
    Patricia Schäfer, Dana Golombek, Jörg Pintsch, Christian Rudolf, Malin Steffen, Henrike Fehrs, Gerry Hungbauer
    Regisseur
    Patrik Fichte, Julia Peters
    Drehbuch
    Annick Klug
  17. Sturm der Liebe

    Kategorie
    Telenovela
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Ella ist sich sicher, dass William der Richtige für sie ist. Immer wieder hat sie sinnliche Träume von ihm. Zum ersten Mal in ihrem Leben fragt sie sich, ob sie wirklich bis zur Ehe enthaltsam leben möchte. Sie offenbart William, dass sie bereit ist, ihr Gelübde für ihn zu brechen – Beatrice dankt Werner für Friedrichs und ihre Rettung. Doch Friedrichs Leben hängt nach wie vor am seidenen Faden. Niemand kann sagen, ob er den Kampf gegen Alvarez‘ Gift gewinnt. Charlotte hat überraschend Besuch von ihrem früheren Kindermädchen Christine bekommen. Als sie die Bilder in einem alten Fotoalbum ansehen, offenbart Christine Charlotte, dass sie einen Bruder hat, von dem sie nichts wusste. Desirée will in ihrer Rolle als PR-Leiterin einen Video-Blog rund um das Hotel ins Leben rufen. Ihre Chefin Susan ist begeistert von der Idee, sieht Desirée jedoch nicht als Moderatorin für den Blog. Als Oskar Tina bei ihrer Prüfungsvorbereitung hilft, erfährt sie, dass Oskar sich immer noch Hoffnungen macht. Tina bittet Oskar jedoch, in die Scheidung einzuwilligen. Liebenswert, zurückhaltend und humorvoll: In Folge 2716 kommt Simone Rethel als Charlottes früheres Kindermädchen Christine Münchberg an den 'Fürstenhof' und offenbart Charlotte, dass sie einen älteren Bruder hat.
    Episodenummer
    2716
    Wiederholung
    W
    Cast
    Victoria Reich, Julia Alice Ludwig, Alexander Milz, Dirk Galuba, Mona Seefried, Antje Hagen, Sepp Schauer
    Regisseur
    Felix Bärwald, Steffen Nowak
    Drehbuch
    Oliver Philipp, Inka Thelen
    Hintergrundinfos
    Die Telenovela verarbeitet die Beziehungsgeschichten rund um das fiktive Fünf-Sterne-Hotel 'Fürstenhof' in Oberbayern.
  18. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  19. Meister des Alltags

    Kategorie
    Ratespiel
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Haftet man für Beschädigungen, wenn man ein Päckchen für den Nachbarn entgegennimmt? Bewahrt man eine Bratwurst vor dem Platzen, wenn man sie vorher ins Gefrierfach gelegt hat? Und kippelt ein dreibeiniger Gartentisch weniger als ein vierbeiniger? Dieses Quiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde: Denn mit den Antworten bei 'Meister des Alltags' lernt man fürs tägliche Leben! Moderator Florian Weber stellt im SWR-Wissensquiz die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. 'Verstehen Sie Spass?'-Gastgeber Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Heute geht der Erlös an das Trierer Musikprojekt 'Musiker für Musiker' für geistig Behinderte sowie an die Initiative 'Kranke Kinder ans Netz' in Tübingen.
    Episodenummer
    32
  20. Gefragt – Gejagt

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den 'Jäger', an. Sie müssen allgemeine Wissensfragen entweder einzeln oder als Team, gegen die Zeit und im Wettkampf mit dem 'Jäger' beantworten.
    Episodenummer
    200
  21. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  22. ARD-Buffet

    Leben & geniessen | Themen: Martina Kömpel: Artischocken-Bohnen-Gemüse mit Stockfisch

    Kategorie
    Ratgeber/Service
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  23. ARD-Mittagsmagazin

    Mit Tagesschau

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Nachrichten aus aller Welt, Neues aus Politik, Wirtschaft, Börse, Sport, Kultur und Service.
  24. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  25. Rote Rosen

    Kategorie
    Telenovela
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Merle freundet sich immer mehr mit Helen an, die ihr anvertraut, dass sie sich in einen anderen Mann verliebt hat, aber zu Arne stehen will. Merle hingegen ist glücklich mit Gunter. Doch als sie alles für einen romantischen Abend mit ihm vorbereitet, hat Merle eine überraschende Begegnung mit ihrer Vergangenheit. Sigrid muss wegen des Mitarbeiteressens den geplanten Motorradausflug mit Peer absagen. Peer nimmt das Ganze locker und bietet ihr an, den Ausflug schon am nächsten Tag nachzuholen. Um Peer zu beeindrucken, behauptet Sigrid, eine Motorradausrüstung zu besitzen – eine glatte Lüge. Patrick ist aus Königswinter zurück und kippt, um Gunter weiterhin als Alkoholiker zu diskreditieren, beim Mitarbeiteressen heimlich Cognac in seine Sosse. Gunter bemerkt das rechtzeitig, hat jedoch keinen Verdacht, dass Patrick dahintersteckt. Helen und Arne erleben dank Merle einen wunderbaren Rundflug, bei dem Arne ungewöhnliche Boden-Verwerfungen entdeckt. Er vermutet Überreste römischer Siedlungen – ein Beweis für seine These?
    Episodenummer
    2451
    Cast
    Patricia Schäfer, Dana Golombek, Jörg Pintsch, Christian Rudolf, Malin Steffen, Henrike Fehrs, Gerry Hungbauer
    Regisseur
    Laurenz Schlüter, Patrick Caputo
    Drehbuch
    Dirk Tessnow
  26. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  27. Sturm der Liebe

    Kategorie
    Telenovela
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Desirée ärgert es, dass die Geschäftsführung Nils als Moderatoren für den Video-Blog über das Hotel vorsieht und nicht sie. Sie gibt zwar vor, Susans Entscheidung zu akzeptieren – insgeheim will sie Nils die Arbeit beim gemeinsamen Dreh so schwer wie möglich machen – Christine erzählt Charlotte von ihrem Bruder Gottfried, der Christines grosse Liebe war. Charlotte stellt daraufhin Nachforschungen bezüglich Gottfried an und macht sich auf die Suche nach ihrem Bruder. Fabien kommt von seiner Italienreise zurück. Die Tour mit dem Schulorchester war ein voller Erfolg, doch er kämpft mit einer Verletzung am Finger und versucht, seine Schmerzen vor Michael und Natascha zu verbergen. Dann erwischt ihn Natascha, als er ein Schmerzmittel aus Michaels Arzttasche entwenden will. Friedrich ist endlich über den Berg. Beatrice ist erleichtert, denn ihr ist klar geworden, dass sie Friedrich immer noch liebt. Die beiden beschliessen, es noch einmal miteinander zu versuchen.
    Episodenummer
    2717
    Cast
    Victoria Reich, Julia Alice Ludwig, Alexander Milz, Dirk Galuba, Mona Seefried, Antje Hagen, Sepp Schauer
    Regisseur
    Felix Bärwald, Steffen Nowak
    Drehbuch
    Oliver Philipp, Marlene Schwedler
    Hintergrundinfos
    Die Telenovela verarbeitet die Beziehungsgeschichten rund um das fiktive Fünf-Sterne-Hotel 'Fürstenhof' in Oberbayern.
  28. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  29. Schätzen Sie mal!

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Bei 'Schätzen Sie mal!' schätzen sich drei Kandidaten durch die spannende und unterhaltsame Welt kurioser Alltagsdinge, unglaublicher Rekorde sowie neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Unterhaltsam, überraschend und schnell fordert Moderator Jochen Schropp die Kandidaten heraus. Gefragt sind Intuition, Fantasie und der Mut, auch mal völlig danebenzuliegen. Denn anders als in vielen anderen Quizsendungen kommt 'Schätzen Sie mal!' ohne vorgegebene Antworten aus, wenn Jochen Schropp wissen möchte: Wie viele Eier legt ein Huhn im Jahr? Wie viele Federn hat ein Schwan? Oder: Wie schnell ist ein Maulwurf in seinem Tunnel? Dutzende Schätzfragen aus Wissenschaft und Technik, überraschende Alltagsfragen, Live-Experimente und ungewöhnliche Gäste im Studio bestimmen den kurzweiligen Ablauf der Show. Wie viel? Wie oft? Wie lang? Damit lädt 'Schätzen Sie mal!' in zehn Ausgaben die ganze Familie zum Mitmachen ein. 'Schätzen Sie mal!' ist das temporeiche und trendige Remake einer der erfolgreichsten Rateshows der Fernsehgeschichte, die vor über vier Jahrzehnten auf den Bildschirm kam und mehr als 20 Jahre Gross und Klein begeisterte.
    Episodenummer
    8
  30. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  31. Brisant

    Boulevardmagazin

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
  32. Paarduell

    Wer schlägt Gesthuysen und Plasberg?

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Die Moderatorin Anne Gesthuysen und ihr Ehemann, der 'hart aber fair'-Moderator Frank Plasberg, fordern andere Liebes- oder Ehepaare, prominente oder nicht prominente, zu einem Wissens-Duell heraus.
    Episodenummer
    68
  33. Fussball

    Confederations Cup | Gäste: Mehmet Scholl | Disziplin: 1. Halbfinale: Portugal – Chile

    Kategorie
    Fußball
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Beim letzten Confed-Cup in Brasilien gewann der Gastgeber das Turnier. Dieses Mal gilt das russische Team von Trainer Stanislav Cherchesov um Torwart und Kapitän Igor Akinfeev aber als Aussenseiter.
    Bemerkung
    In der Pause: ca. 20.50 Tagesschau
  34. Sportschau Club

    Kategorie
    Sport
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Hintergrundinfos
    Sport-Talk, Interviews mit Spielern und Trainern – dafür sorgt das Nachfolge-Format von Waldemar Hartmanns Show immer im Anschluss an Übertragungen grosser Fussballspiele.
  35. Tagesthemen

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  36. Plusminus

    Das Wirtschaftsmagazin | Themen: Der Hype um Hamburg / Kabel-Deutschland-Kunde wider Willen / Die Justiz der zwei Geschwindigkeiten / Baugutachter unter Druck

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Geplante Themen: – Der Hype um Hamburg Ob New York Times oder Spiegel: Die Medien überbieten sich im Loben der Stadt Hamburg. Mit dem G20-Gipfel wird Anfang Juli auch noch Weltpolitik an der Elbe gemacht. In der Stadt der Kaufleute wird selbst der Protest gegen G-20 vermarktet. – Kabel-Deutschland-Kunde wider Willen Wohnungsbaugesellschaften werden von Kabel Deutschland heftig umworben. Die Kosten für den Kabelanbieter trägt allerdings häufig ungefragt der Mieter. – Die Justiz der zwei Geschwindigkeiten Besonders auf Wirtschaftsprozesse trifft die alte Weisheit zu: Die Kleinen hängt man, die Grossen lässt man laufen. Immer mehr grosse Wirtschaftsstrafsachen drohen zu verjähren, weil sie dem deutschen Jutizapparat zu komplex sind. – Baugutachter unter Druck Einen Haus ohne Gutachter zu bauen ist riskant. Doch was, wenn Zweifel an der Unabhängigkeit der Prüforganisationen aufkommen?
  37. Maischberger

    Kategorie
    Talkshow
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  38. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  39. Rückkehr ans Meer Le refuge

    Kategorie
    Drama
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Die junge Mousse (Isabelle Carré) lebt mit ihrem Liebhaber, dem Musiker Louis (Melvil Poupaud), in einer schicken Pariser Altbauwohnung. Louis stammt aus einem wohlhabenden Elternhaus und die beiden verbringen ihre Tage damit, sich der gegenseitigen Leidenschaft und ihrem regelmässigen Drogenkonsum hinzugeben, für den ein befreundeter Dealer Sorge trägt. Nach einer Überdosis mit Valium verschnittenen Heroins erwacht Mousse im Krankenhaus aus dem Koma. Sie erfährt zu ihrer grossen Bestürzung, dass Louis an dem letzten Schuss gestorben ist und sie sein Baby in sich trägt: Mousse ist seit zwei Monaten schwanger. Nach ihrer Entlassung beginnt die verzweifelte junge Frau eine Metadon-Therapie. Auf der Trauerfeier stellt die grossbürgerliche Mutter (Claire Vernet) von Louis dann unmissverständlich klar, dass sie das Kind nicht anerkennen wird, und verlangt eine Abtreibung. Daraufhin flüchtet Mousse aus Paris und zieht sich in ein kleines Haus an der baskischen Atlantikküste zurück, das einem ehemaligen Verehrer gehört. Hier lebt sie allein, ohne jeden Kontakt zur Aussenwelt – nur der Lebensmittellieferant Serge (Pierre Louis-Calixte) darf kurzzeitig in ihr selbst gewähltes Refugium eindringen. Einige Monate später erhält sie Besuch von Paul (Louis-Ronan Choisy), dem Bruder von Louis, der sich auf der Durchreise befindet und ein paar Tage bei ihr bleiben möchte. Zuerst akzeptiert Mousse die Anwesenheit des attraktiven jungen Mannes, den es ebenfalls aus seinem konservativen Elternhaus getrieben hat, nur widerwillig, da sie sich durch ihn erneut an ihre tragische Vergangenheit erinnert fühlt. Bald jedoch kommen sich die beiden verwandten Seelen über viele Gespräche näher und entwickeln eine tiefe gegenseitige Beziehung, die Mousse unweigerlich zu einer Konfrontation mit ihrer ungewollten Mutterrolle zwingt. Als sie schliesslich in Paris eine Tochter, Louise, entbindet und erneut Paul begegnet, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung. François Ozon, der in seinem Schaffen gern die Genres wechselt und neben grossen komödiantischen Gesten ('8 Frauen') ebenso die Kunst des subtilen Dramas beherrscht, macht auch bei 'Rückkehr ans Meer' seinem Ruf als hervorragender Frauenregisseur alle Ehre. Sein von leisen Tönen und melancholischen Stimmungen dominiertes Kammerspiel steht ganz im Zeichen der heilenden Selbstfindung, mit der die Protagonistin Mousse wortwörtlich schwanger geht – dargestellt von Isabelle Carré, die sich während des Drehs selbst im sechsten Monat befand. Die starken Emotionen, die der Geschichte innewohnen, bleiben zum Grossteil unausgesprochen, erschliessen sich jedoch durch die zurückgenommene Inszenierung und die reizvolle Naturkulisse, in der das traurige Personal langsam wieder zu neuem Lebenswillen zurückfindet.
    Cast
    Isabelle Carré, Louis-Ronan Choisy, Melvil Poupaud, Pierre Louis-Calixte, Claire Vernet, Marie Rivière, Nicolas Moreau
    Regisseur
    François Ozon
    Drehbuch
    Mathieu Hippeau, François Ozon
  40. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
1-40 von 8810 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Herr und Frau Petry

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    In filmischen Beobachtungen und Interviews wird die Stimmung im Land wie im Brennglas eingefangen: Woher kommen Verunsicherung, Vorurteile und Veränderungsängste? Worin haben sie ihren Ursprung? So sagt eine Kellnerin aus Sachsen, sie kenne sich mit Migration aus. Ihr Sohn müsse in Baden-Württemberg sein Geld verdienen. 'Wie sollen wir hier Flüchtlinge integrieren, wenn ich schon meinen eigenen Sohn nicht integrieren kann?', fragt sie. Risse gehen durch deutsche Familien. Unterwegs, wo die AfD am stärksten ist.
  2. Wahlkampf, Machtkampf, AfD

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die AfD – noch nie ist eine neue Partei in Deutschland so schnell gewachsen. Noch nie hat eine neue Partei das Land so polarisiert wie die AfD. Dabei hat sie innerhalb kürzester Zeit einen dramatischen Wandel von der Anti-Euro-Partei zur Protestpartei gegen das Establishment gemacht. Tabus brechen, Gräben ziehen, dafür ist die AfD bekannt. Sie nennt das Mut zur Wahrheit oder schlicht Realismus. Seit dem Parteitag in Köln am 22. April hat die AfD ein Programm und ein neues Spitzenteam: Alice Weidel und Alexander Gauland. Sie sollen das breite Spektrum der unterschiedlichen Strömungen in der Partei repräsentieren: von wirtschaftsliberal bis konservativ-national. Die Zielmarke für die Bundestagswahl lautet 15 Prozent. Doch in der Partei herrschen Flügelkämpfe, Machtkämpfe und immer haben sie mit der Reizfigur der Partei, dem thüringischen AfD-Landeschef Björn Höcke zu tun. Parteichefin Frauke Petry wollte ihn aus der Partei werfen, Spitzenmann Gauland will ihn behalten, seine Kollegin Alice Weidel wollte ihn erst loswerden und dann doch behalten. Was nun? Die Autoren Wolfgang Minder und Rainer Fromm schildern die Entwicklung der Partei in den letzten Monaten und fragen nach der Glaubwürdigkeit ihres Programms und ihres Anspruchs, eine Partei gegen das Establishment zu sein. Es ist eine Geschichte voller Widersprüche und ungelöster Konflikte. Eine Geschichte von ernüchterten Mitstreitern, Streit an der Basis und im Vorstand, Prinzipientreue und Machtspielen. Ist die Partei, die so anders sein will, am Ende doch nur eine ganze normale Partei?
  3. Tagesthemen

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  4. Hart aber fair

    Themen: Trumps neue Welt: Wild-West statt freier Westen? | Gäste: Peter Altmaier (CDU, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben), Sandra Navidi (Unternehmensberaterin, Gründerin und Geschäftsführerin von BeyondGlobal, lebt in

    Kategorie
    Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Präsident Trump regiert ein halbes Jahr und macht ernst: Handels- und Klimaabkommen gekündigt, die Verbündeten verprellt. Wer kann jetzt den freien Westen führen: Merkels Deutschland, die schwache EU? Und können wir neuen Freunden wie den Chinesen wirklich trauen?
  5. Hirschhausens Check-up

    Wie der Start ins Leben gelingt

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Dr. Eckart von Hirschhausens Erkundungsreise durch die entscheidenden Phasen menschlichen Lebens geht weiter: Die dritte Folge von 'Hirschhausens Check-up' heisst 'Wie der Start ins Leben gelingt'. Um das herauszufinden, trifft der Arzt und Fernsehmoderator seine Mutter, mit der er gedanklich in seine frühe Kindheit reist. Zudem zieht er für drei Tage in die Kinder- und Geburtsklinik der Berliner Charité ein. Die ersten vier Lebensjahre sind eine Zeit ständiger Veränderungen – in keiner anderen Lebensphase sind wir so formbar. Hier wird die Basis für das spätere Leben gelegt. Gelingt der Anfang, werden wir das ganze Leben davon profitieren – zumindest was Gesundheit von Körper und Seele angeht. Geboren werden und aufwachsen in Deutschland 2017, wie ist das? Und was hat sich zu früher verändert? Um das herauszufinden, spricht Eckart von Hirschhausen mit seiner Mutter über seine frühe Kindheit. Danach zieht Deutschlands wohl populärster Arzt für drei Tage in die Kinder- und Geburtsklinik der Charité Berlin. Er begleitet werdende Eltern, spricht mit Ärzten und Pflegern und erfährt auf der Frühchen-Station, wie fragil und verletzlich der Start ins Leben verlaufen kann. Gemeinsam mit führenden Experten und seinen Reportern Lisa Weitemeier und Niko Wirth beleuchtet Eckart von Hirschhausen entscheidende Weichen und grosse Entwicklungsmomente im Leben eines Kindes. Zum Beispiel, wie wir die Entwicklung eines Kindes bereits im Mutterbauch beeinflussen, warum Bindung und Fürsorge so entscheidend für das Gehirnwachstum sind, weshalb Übergewicht bereits im Kleinkindalter entsteht, inwiefern die Fähigkeit sich selbst zu regulieren so zentral für ein glückliches Leben ist oder warum Spielen nicht nur Spass macht, sondern uns auf das Leben vorbereitet. Der Film bietet dabei nicht nur Orientierung sondern auch wertvolle Tipps, wie wir dazu beitragen können, dass der Start ins Leben gelingt. 'Hirschhausens Check-up' ist eine Produktion der Bilderfest GmbH im Auftrag von WDR für Das Erste.
    Episodenummer
    3
  6. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  7. Börse vor acht

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Börsensendung vom Frankfurter Parkett – immer kurz vor der Tagesschau um 20 Uhr.
  8. Wissen vor acht – Zukunft

    Themen: Strom aus Gravitation

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Geplantes Thema: – Strom aus Gravitation Dass man die Schwerkraft nutzen kann, um eine Uhr zu betreiben, kennt man von der Kuckucksuhr. Doch eine neue Erfindung nutzt das Prinzip, um ein schwaches LED-Licht zum Leuchten zu bringen. Anja Reschke erklärt, wie diese Gravitations-Lampe das Leben vieler Menschen in Entwicklungsländern nachhaltig verbessern kann, bei 'Wissen vor acht – Zukunft'.
  9. Grossstadtrevier

    Wiedersehen mit einer Toten

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die 15-jährige Finja macht eine Aussage auf dem Kommissariat 14. Sie glaubt, dass ihr Vater einen Raubüberfall begangen hat. Angeblich hat sie sein Gesicht auf einem Phantombild erkannt. Das Problem: Finjas Vater ist schon vor elf Jahren gestorben. An seinem Tod besteht kein Zweifel. Doch Finja ist so fest davon überzeugt, dass ihr Vater noch am Leben ist und womöglich ihre Hilfe braucht, dass Nina Sieveking und Paul Dänning skeptisch werden. Sie setzen sich mit Finjas Mutter Oxana auseinander, die als Hellseherin und Medium auf dem Dom arbeitet. Übt sie mit ihren spirituellen Hirngespinsten einen negativen Einfluss auf ihre Tochter aus? Der Fall nimmt Fahrt auf, als Oxana angeschossen wird. Und zwar ausgerechnet vor der Lagerhalle, in der Finja ihren Vater gesehen haben will. Oxana behauptet, Rainer Werfel, der die Losbude neben ihrem Stand betreibt, sei der Täter. Doch die Kollegen vom Kommissariat 14 zweifeln an ihrer Aussage. Das Motiv von Rainer Werfel ist fadenscheinig. Daniel Schirmer stellt Recherchen zu Finjas verstorbenem Vater an und kommt nach und nach einem Familiengeheimnis auf die Spur. Auch Frau Küppers kämpft mit familiären Problemen. Sie will die Villa ihrer Mutter verkaufen. Aber an wen? Und ist das wirklich die richtige Entscheidung? Frau Küppers quält sich mit Gewissensfragen. Und mit dem Geist ihrer toten Mutter, der sie neuerdings auf Schritt und Tritt verfolgt. Auf dem Kommissariat macht man sich bereits Sorgen. Das sonderbare Verhalten der Chefin beunruhigt vor allem Hannes Krabbe. Erst als Frau Küppers erkennt, dass sie von ihrer Mutter endgültig Abschied nehmen muss, gelingt es ihr, eine Entscheidung zu treffen. Gaststars: H.P. Baxxter, Nicole Heesters
    Episodenummer
    372
    Cast
    Johannes Klaussner, Uwe Preuss, Jürgen Rissmann
    Regisseur
    Lars Jessen
    Drehbuch
    Elke Schuch
  10. Paarduell

    Wer schlägt Gesthuysen und Plasberg? | Gäste: Nina Bott (Schauspielerin und Moderatorin), Benjamin Baarz (Unternehmensberater)

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Beim 'Paarduell' stellen sich Bestseller-Autorin Anne Gesthuysen und 'hart aber fair'-Moderator Frank Plasberg spannenden Gegnern. Egal ob Ehe- oder Liebespaar, prominent oder nichtprominent – für Anne und Frank geht es um die Ehre, für die Herausforderer um mehrere Tausend Euro. Am Montag, 26. Juni, gehen Schauspielerin & Moderatorin Nina Bott und ihr Partner Benjamin Baarz gegen das Journalisten-Ehepaar an den Start. Am Montag, 26. Juni, dürfen sich Schauspielerin und Moderatorin Nina Bott und ihr Partner Benjamin Baarz am Quizpult gegen Anne und Frank beweisen. Nina wurde bekannt durch die Dailysoap 'Gute Zeiten, Schlechte Zeiten'. Darauf folgten zahlreiche Auftritte in diversen Fernsehserien. Zurzeit moderiert sie das Boulevardmagazin 'Prominent'. Ebenso war die zweifache Mutter im vergangenen Jahr in der Doku-Serie '6 Mütter' zu sehen. Den Altersunterschied zu Benjamin von fast 10 Jahren hofft Nina wissensmässig auszugleichen: 'Benny kannte zum Beispiel keine Polaroid-Fotos. Und ich glaube, er hat noch nie eine Kassette mit Bleistift zurückgespult.' Wird das Paar aus Hamburg, die eine gemeinsame Tochter haben, beim 'Paarduell' mit nordischer Gelassenheit überzeugen können?
    Episodenummer
    67
  11. Brisant

    Boulevardmagazin

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
  12. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  13. Schätzen Sie mal!

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Bei 'Schätzen Sie mal!' schätzen sich drei Kandidaten durch die spannende und unterhaltsame Welt kurioser Alltagsdinge, unglaublicher Rekorde sowie neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Unterhaltsam, überraschend und schnell fordert Moderator Jochen Schropp die Kandidaten heraus. Gefragt sind Intuition, Fantasie und der Mut, auch mal völlig danebenzuliegen. Denn anders als in vielen anderen Quizsendungen kommt 'Schätzen Sie mal!' ohne vorgegebene Antworten aus, wenn Jochen Schropp wissen möchte: Wie viele Eier legt ein Huhn im Jahr? Wie viele Federn hat ein Schwan? Oder: Wie schnell ist ein Maulwurf in seinem Tunnel? Dutzende Schätzfragen aus Wissenschaft und Technik, überraschende Alltagsfragen, Live-Experimente und ungewöhnliche Gäste im Studio bestimmen den kurzweiligen Ablauf der Show. Wie viel? Wie oft? Wie lang? Damit lädt 'Schätzen Sie mal!' in zehn Ausgaben die ganze Familie zum Mitmachen ein. 'Schätzen Sie mal!' ist das temporeiche und trendige Remake einer der erfolgreichsten Rateshows der Fernsehgeschichte, die vor über vier Jahrzehnten auf den Bildschirm kam und mehr als 20 Jahre Gross und Klein begeisterte.
    Episodenummer
    6
  14. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  15. Sturm der Liebe

    Kategorie
    Telenovela
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Beatrice und Friedrich haben sich mit Werner verbündet, um den Spuk um Barbaras Testament beenden zu können. Werner täuscht seinen eigenen Tod vor, damit Alvarez glaubt, Beatrice hätte Werner vergiftet. Als Alvarez sich daraufhin mit Beatrice trifft, soll ihn Friedrich stellen und überwältigen, um ihn der Polizei zu übergeben – Obwohl William sich sicher ist, dass Rebecca und Nils ein tolles Paar wären, wird den beiden bei ihrem Date klar, dass es zwischen ihnen nicht funkt. Während Alfons bereut, sich auf den Rollentausch mit Hildegard eingelassen zu haben, hat Hildegard Spass daran und will das Holz für den nächsten Winter hacken. Tinas Ausbildung zur Köchin nähert sich dem Ende. In der praktischen Prüfung muss sie ein ganzes Menü kochen. Sie bekommt die Liste mit den Nahrungsmitteln schon vorab und fühlt sich mit der Aufgabe überfordert. Oskar bietet ihr dabei seine Hilfe als kritischer Testesser an.
    Episodenummer
    2715
    Cast
    Victoria Reich, Julia Alice Ludwig, Alexander Milz, Dirk Galuba, Mona Seefried, Antje Hagen, Sepp Schauer
    Regisseur
    Felix Bärwald, Steffen Nowak
    Drehbuch
    Oliver Philipp, Tom Chroust
    Hintergrundinfos
    Die Telenovela verarbeitet die Beziehungsgeschichten rund um das fiktive Fünf-Sterne-Hotel 'Fürstenhof' in Oberbayern.
  16. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  17. Rote Rosen

    Kategorie
    Telenovela
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Britta und Timo kämpfen verzweifelt gegen das Schicksal an: Nach dem Jobangebot in den USA zieht nun auch Timos Sohn dorthin. Die beiden müssen sich doch am Ende fragen: Hat ihre Liebe eine Zukunft? Helen und Arne sind traurig, dass mit Swantje nun auch Kind Nummer 2 das Zuhause verlässt. Sie stellen sich ihrem Wunsch auszuziehen nicht in dem Weg – aber muss es ausgerechnet diese Kiffer-WG sein, die Swantje ihnen präsentiert? Helen freut sich, ihr ein Alternativ-Zimmer bei Eliane anbieten zu können. Doch Swantje fühlt sich bevormundet und zeigt sich nicht begeistert. Jacqueline steckt in der Identitätskrise, sie fühlt sich von 'JC' erdrückt. Erst als Swantje ihr vor Augen führt, wie sehr ihre Fans an ihr hängen, beschliesst sie, ihre Kunstfigur online leben zu lassen und offline an dem Ausbau ihres Privatlebens zu arbeiten. Ben kann sein Glück kaum fassen, als Peer ihm zu seiner Traumwerkstatt verhilft. Und Torben triumphiert, als er Thomas von seinem Mehrwegbecher-System überzeugen kann. Bis der bis dato Gegner des Mehrwegbecher-Prinzips sich an die Spitze der Bewegung stellt, an die Presse geht und die Lorbeeren einheimst.
    Episodenummer
    2449
    Cast
    Patricia Schäfer, Dana Golombek, Jörg Pintsch, Christian Rudolf, Malin Steffen, Henrike Fehrs, Gerry Hungbauer
    Regisseur
    Patrik Fichte, Julia Peters
    Drehbuch
    Annick Klug
  18. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  19. ARD-Mittagsmagazin

    Mit Tagesschau | Themen: Kohls Erbe – Was passiert mit dem Nachlass des Kanzlers? / Altersarmut – Zahlen steigen dramatisch / Schmerztherapie – Kann LSD Patienten helfen?

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Nachrichten aus aller Welt, Neues aus Politik, Wirtschaft, Börse, Sport, Kultur und Service.
  20. ARD-Buffet

    Leben & geniessen | Themen: Heute kocht Theresa Baumgärtner Sommer-Zucchetti mit Paprika-Tomaten-Pesto

    Kategorie
    Ratgeber/Service
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  21. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  22. Gefragt – Gejagt

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den 'Jäger', an. Sie müssen allgemeine Wissensfragen entweder einzeln oder als Team, gegen die Zeit und im Wettkampf mit dem 'Jäger' beantworten.
    Episodenummer
    198
  23. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  24. ARD-Morgenmagazin

    Themen: Parteitag der SPD: In Dortmund diskutiert die SPD über ihr Programm / Schwarz/Gelb in NRW: Ein Gespräch mit Armin Laschet, CDU / moma-Reporter: Schrottreaktor Tihange: Menschen aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland protestieren gegen das A

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Start in den Tag mit Nachrichten, Informationen und Unterhaltung.
  25. Weltspiegel

    Auslandskorrespondenten berichten | Themen: Portugal: Nach dem Inferno / Mexiko: Tod nach Therapie / Irak: Kurden gegen Kurden / Türkei: Marsch für Gerechtigkeit / Elfenbeinküste: Schwer, offen schwul zu sein / Schnappschuss: Warum laufen Chinesen so gern

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Portugal: Nach dem Inferno Über 60 Menschen tot, viele Dörfer teilweise zerstört. Die Bilanz des verheerenden Waldbrandes nördlich von Lissabon ist eine Schreckensbilanz. Die Menschen in der Ortschaft Vila Facaia können das immer noch kaum fassen. 30 ihrer Freunde und Mitbewohner sind in der Feuerwalze ums Leben gekommen. Immer mehr stellen sich die Frage: Wie konnte eine solche Feuerwalze überhaupt entstehen? Eine Antwort: Es gibt einen Zusammenhang mit der Wiederaufforstung. Schnellwachsende Bäume wie Pinien und Eukalyptus wurden in der Vergangenheit in riesigen Plantagen rund um die Dörfer gepflanzt. Gefördert mit EU-Geldern. Und es scheint, dass sie wie Brandbeschleuniger wirkten. Eine Spurensuche von Jan Peter Bartels (ARD-Studio Madrid) Mexiko: Tod nach Therapie Der vierjährige Gael hatte gute Überlebenschancen. Mindestens 80 Prozent schätzen Ärzte. Gael hatte Leukämie und bekam eine Chemotherapie verschrieben. In einem staatlichen Krankenhaus in der Hafenstadt Veracruz in Mexiko. Doch schon wenig später wurde der Krebs immer aggressiver, Gael starb. Wie sich später herausstellte, war das Medikament, das im Krankenhaus verabreicht wurde, gefälscht und völlig unwirksam. Gael ist kein Einzelfall. Hunderten von krebskranken Kindern wurde das falsche Medikament verabreicht. Arzneimittelfälschungen werden in Mexiko immer häufiger. Sie sind für Mafia-Organisationen ein profitables Geschäftsfeld. Im Bundestatt Veracruz waren offensichtlich sowohl ein Ex-Gouverneur, mehrere Minister und staatliche Beamte Teil des illegalen Netzwerkes. Viele sprechen sogar davon, dass der Staat selbst zur kriminellen Organisation verkommen ist. Thomas Reutter für den SWR Stuttgart Irak: Kurden gegen Kurden Sindschar ist immer noch eine Trümmerwüste. 2015 wurde die Jesiden-Metropole befreit, die Terrorgruppe des sogenannten 'Islamischen Staates' aus der Stadt vertrieben. Zwei Jahre danach will kaum einer der ehemaligen Bewohner zurück. Nicht weil sie Angst vor der Rückkehr des IS haben, sondern weil es kein Wasser, keinen Strom, keine Infrastruktur gibt. Der versprochene Wiederaufbau fand nicht statt. Grund ist ein Konflikt, der innerhalb der Kurden immer stärker eskaliert. Ein Konflikt zwischen der kurdische Regionalregierung und ihren Truppen und PKK-nahen Milizen. Vor kurzem kam es sogar zu bewaffneten Zwischenfällen. Kurden gegen Kurden. Eine Reportage aus einem geschundenen Land von Volker Schwenck (ARD-Studio Kairo) Türkei: Marsch für Gerechtigkeit Massendemonstrationen gegen das Erdogan-System sind in der Türkei eine Seltenheit geworden. Kritiker des autoritären Kurses ihres Präsidenten landen schnell im Gefängnis. Doch noch immer gibt es so etwas wie 'Opposition' in der Türkei. Und sie wird zunehmend sichtbar. Vor wenigen Tagen hat sich eine Gruppe auf einen Protestmarsch begeben. Von der Hauptstadt Ankara bis nach Istanbul. 400 Kilometer lang wollen sie darauf aufmerksam machen, dass die Türkei sich immer weiter von einem Rechtsstaat weg entwickelt. Auf ihren Transparenten und Plakaten haben die Protestierenden ein Wort geschrieben: 'Adalet': Gerechtigkeit. ARD-Korrespondent Michael Schramm hat den Protestzug durch die türkische Provinz begleitet. Elfenbeinküste: Schwer, offen schwul zu sein Claver Touré engagiert sich für sexuelle Minderheiten. Häufig ist er selbst Anfeindungen ausgesetzt. Seine Wohnung wurde in Brand gesteckt, die Polizei tat nichts. Das Gesetz der Elfenbeinküste verbietet Homosexualität nicht, wie in den meisten afrikanischen Ländern, aber, sagt Touré, es erlaubt sie auch nicht. Offen schwul zu sein, ist fast nicht möglich. Ausser an einem Tag im Jahr und an einem bestimmten Ort: im Städtchen Bounoua. Dort wird jedes Jahr im Frühsommer eine Art Karneval gefeiert. Auf ihm verkleiden sich Männer als Frauen. Aber auch das ist eher ein Versteckspiel, denn ein Coming Out. Eine Reportage von Sabine Bohland (ARD Nairobi) Schnappschuss: Warum laufen Chinesen so gerne rückwärts? Sascha Storfner, ARD-Studio Peking
    Wiederholung
    W
  26. Deutschlandbilder

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Das Füllprogramm zeigt im Nachtprogramm Landschaftsaufnahmen aus deutschen Landen.
  27. Europamagazin

    Bericht aus Brüssel | Themen: Gebäudebrandschutz: Streit um Sicherheitsstandards in der EU / Atomkraft: Protest gegen Pannenreaktoren in Belgien / Bankenrettung: Finanzkrise endlich überwunden? / Wahl in Russland: Putins orthodoxe Einpeitscher / Balkan: M

    Kategorie
    Europa
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das wöchentliche Magazin will schwierige politische Prozesse und komplexe Probleme Europas erklären, aber auch fremde Mentalitäten und Perspektiven zeigen.
    Wiederholung
    W
  28. Bericht vom Parteitag der SPD

    Gäste: Martin Schulz (Parteivorsitzender SPD)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Für die SPD geht es in den kommenden drei Monaten ums Ganze. Damit der einst gefeierte und ins Stocken geratene 'Schulz-Zug' wieder Fahrt aufnimmt, will Martin Schulz das Ruder beim eintägigen Parteitag am kommenden Sonntag in Dortmund rumreissen und für den Wahlkampf mobilisieren. Dazu dreht die SPD-Führung an allen Stellschrauben gleichzeitig: Rentenkonzept, Steuerkonzept und ein neuer Generalsekretär, der es nun richten soll. Über all dem steht das grosse Thema 'Gerechtigkeit'. Nur: Kommt das bei der Parteibasis und den Wählerinnen und Wählern überhaupt an? Wohin steuert die SPD unter Martin Schulz und Hubertus Heil? Kann die Partei mit ihren zwei grossen Konzepten – Rente und Steuern – punkten? Und welche Machtperspektiven bleiben den Sozialdemokraten mit Blick auf die aktuellen Umfragewerte?
  29. ttt – titel thesen temperamente

    Themen: Künstler unter Druck – ein Stimmungsbericht aus Polen / Ein Bestseller wird verfilmt – 'Das Pubertier' im Kino / Schriftsteller engagieren sich für den Dialog im Nahen Osten / Auf einen Plausch mit der Sängerin 'Blondie' / Ein vergessener Staat wi

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Künstler unter Druck – ein Stimmungsbericht aus Polen In Polen wird es immer schwerer frei künstlerisch zu arbeiten. Künstler leiden mehr und mehr unter dem zunehmenden Druck der national-konservativen Regierung. Unliebsamen Theater-Intendanten wird gekündigt, dem derzeit stattfindendem 'Malta' – Festival werden die Mittel gestrichen. Für 'ttt' sprechen wir mit dem Regisseur Oliver Frljic, der Sängerin Kayah und fangen die Stimmung in einer Gesellschaft ein, die im Kultur-Krieg mit sich selbst steht. Ein Bestseller wird verfilmt – 'Das Pubertier' im Kino Wenn Kinder Dinge tun, Sätze sagen, die sie selbst nicht verstehen, dann werden sie erwachsen. Dann sagen sie, dass bin nicht ich, das ist die Pubertät. Was macht nur die Pubertät aus unseren Kindern? Monster? Eine Antwort ist die Komödie von Leander Haussmann über 'Das Pubertier', der zugleich auch eine Liebesgeschichte ist. Die von einem Vater und seiner Tochter. Der Film entstand nach dem Bestseller 'Das Pubertier' von Jan Weiler, der auch am Drehbuch mitschrieb. Die Hauptrollen sind wunderbar besetzt mit Jan Josef Liefers und Heike Makatsch. Schriftsteller engagieren sich für den Dialog im Nahen Osten Wie leben Israelis und Palästinenser zusammen? Wie sieht es im Westjordanland aus? Gemeinsam mit der in Israel umstrittenen Organisation 'breaking the silence' haben die Schriftsteller Ayelet Waldman und Michael Chabon eine Anthologie herausgegeben. 'Oliven und Asche' heisst das Buch, für das internationale Autoren wie Eva Menasse oder Assaf Gavron nach Hebron oder Ost-Jerusalem gefahren sind und von ihren Begegnungen erzählen. Wir stellen die Anthologie vor. Auf einen Plausch mit der Sängerin 'Blondie' Debbie Harry ist 'Blondie', einst die Ikone Warhols, heute eine über 70jährige ältere Dame, die irgendwie immer noch im Showgeschäft unterwegs ist. Unlängst hat sie ein neues Album herausgebracht. Eine Platte vor allem für Nostalgiker. 'ttt' hat das einstige Poster Girl des New Wave getroffen und spricht mit ihr über das, was war und über die Liebe zur Musik. Ein vergessener Staat wird besichtigt – die Geschichte von Neutral-Moresnet Über 100 Jahre lang existierte der Staat Neutral-Moresnet. Er war knapp 4 Quadratkilometer gross, lag zwischen Aachen und Maastricht, ein geografisches Kuriosum, das nach dem Wiener Kongress 1816 entstand. Zwei Bücher erzählen nun die Geschichte: 'Niemands Land' von Philip Dröge und 'Zink' von David van Reybrouck, 'ttt' hat sich die Geschichte dieses vergessenen Staates angeschaut.
  30. Tagesthemen

    Mit Sport und Wetter | Themen: SPD-Parteitag

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  31. Dampfnudelblues. Ein Eberhoferkrimi Dampfnudelblues

    Kategorie
    TV-Krimikomödie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Nachdem Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) seinen Dienst bei der Münchner Kripo quittieren musste und in sein niederbayerisches Heimatdorf Niederkaltenkirchen bei Landshut strafversetzt wurde, schiebt er eine ruhige Kugel. Seine Streifengänge führen ihn oft zum Stammtisch beim Wolfi (Max Schmidt) auf ein Bier zusammen mit seinen Kumpels, dem Metzger Simmerl (Stephan Zinner) und dem Heizungspfuscher Flötzinger (Daniel Christensen). Oder an den Esstisch seiner schwerhörigen Grossmutter (Ilse Neubauer), die für Franz das beste Essen in Niederbayern kocht und den Mehrgenerationenmännerhaushalt, bestehend aus Franz und seinem Beatles-fanatischen Vater (Eisi Gulp), fest im Griff hat, seit Franz‘ Mutter vor Jahren abgehauen ist. Leider ist auch sein Bruder Leopold (Gerhard Wittmann) mit seiner thailändischen Frau und Baby Uschi für Franz‘ Geschmack viel zu häufig zu Gast, aber ansonsten ist er mit seiner Welt weitgehend im Einklang, es sei denn, seine Dauerfreundin Susi (Lisa Maria Potthoff) wird unbequem und erwartet endlich einen Antrag auf mehr von ihm oder sucht sich gleich einen Neuen. Doch normalerweise stört ausser den Beatles und der Sippschaft seines ungeliebten Bruders nichts Franz' Ruhe. Das Leben im heimeligen Niederkaltenkirchen ist beschaulich – bis sich die Ereignisse überschlagen: An der Hauswand des Schuldirektors Höpfl (Robert Palfrader) steht plötzlich 'Stirb Du Sau!' und kurz darauf liegt der Rektor tot auf den Bahngleisen! Selbstmord? Mord? Dass der Rektor einer der unbeliebtesten Menschen in Niederkaltenkirchen und im ganzen Umkreis war, ist schnell ermittelt. Nicht nur Höpfls Schwester (Nina Proll) mied den Kontakt zu ihm, auch die gesamte Schülerschaft war ihm feindlich gesinnt. Das macht es natürlich nicht leichter, denn dadurch ist die Liste der Verdächtigen erst einmal ziemlich lang. Während die Kripo und Franz‘ Dienststellenleiter Moratschek (Sigi Zimmerschied) aufgrund zahlreicher Indizien recht bald von Selbstmord Höpfls ausgehen, glaubt Franz, der plötzlich merkt, dass mehr Ermittlerleidenschaft in ihm schlummert, als in seinem Job in Niederkaltenkirchen üblicherweise gefordert ist, an Mord. Und genauso denkt auch Franz' früherer Kripokollege aus München, mit dem er einst ein Ermittlerteam bildete: Rudi Birkenberger (Simon Schwarz), der sein Dasein mittlerweile aber als Kaufhausdetektiv fristet, nachdem er damals gemeinsam mit Franz vom Dienst bei der Kripo suspendiert worden war, weil er im Affekt auf einen Kinderschänder geschossen hatte. Anders als bei Franz ist Rudis Suspendierung jedoch dauerhaft. Rudi ist mehr als froh, als Franz sich bei ihm meldet und ihn in seine nicht ganz amtlichen Ermittlungen einbezieht. Dass Franz dabei seine eigentlichen Aufgaben vernachlässigt, nämlich sich um Veranstaltungsschutz und Verkehrssünder zu kümmern oder nervige Nachbarschaftsstreitereien zu schlichten, bleibt seinem Chef Moratschek nicht lange verborgen. Doch dann taucht eine zweite Leiche auf, der junge Junkie Marcel. Die Eltern des Toten kennt Franz von früher: Bruno (Ernst Hannawald) war vor fast 20 Jahren spurlos aus Niederkaltenkirchen abgehauen als seine Freundin Angie (Nadeshda Brennicke) schwanger war, und ist vor kurzem überraschend wieder zurückgekehrt. Der Fall wird noch komplizierter, als sich herausstellt, dass Marcel anscheinend mit Höpfl in Verbindung gestanden hat. Hart, aber herzlich und stets humorvoll, das ist der Ton der Verfilmung des gleichnamigen Bestsellerromans von Rita Falk. Mit bayerisch frotzelnder Lakonie und kauzig-gemütlich ermittelt Franz Eberhofer – der in Sebastian Bezzel seine Idealbesetzung gefunden hat – in seinem Heimatort, einem bayerischen Provinznest, in das sich bislang kein grösseres Verbrechen verirrt hat. Ihm zur Seite steht ein bis in jede Nebenrolle handverlesenes Ensemble: Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Ilse Neubauer, Eisi Gulp, Nina Proll, Ernst Hannawald, Nadeshda Brennicke, Sigi Zimmerschied u.v.a. Regie führt Ed Herzog nach einem Drehbuch von Grimme-Preisträger Christian Zübert.
    Cast
    Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Ilse Neubauer, Eisi Gulp, Robert Palfrader, Sigi Zimmerschied
    Regisseur
    Ed Herzog
    Drehbuch
    Christian Zübert, Rita Falk
    Hintergrundinfos
    Hart, aber herzlich und stets humorvoll, das ist der Ton der Verfilmung des gleichnamigen Bestsellerromans von Rita Falk, der in diesem Sommer mit grossem Erfolg in den bayerischen Kinos startete. Mit bayerisch frotzelnder Lakonie und kauzig-gemütlich ermittelt Franz Eberhofer – der in Sebastian Bezzel seine Idealbesetzung gefunden hat – in seinem Heimatort, einem bayerischen Provinznest, in das sich bislang kein grösseres Verbrechen verirrt hat. Ihm zur Seite steht ein bis in jede Nebenrolle handverlesenes Ensemble: Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Ilse Neubauer, Eisi Gulp, Nina Proll, Ernst Hannawald, Nadeshda Brennicke, Sigi Zimmerschied u.v.a. Regie führt Ed Herzog nach einem Drehbuch von Grimme-Preisträger Christian Zübert.
  32. Tatort

    Der Himmel ist ein Platz auf Erden

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Was die Franzosen 'Petite Mort' nennen, endet in einem Waldstück bei Nürnberg tatsächlich tödlich. Christian Ranstedt, verheiratet und Vater von zwei Kindern, Professor an der Universität Erlangen und angesehener Bürger der Stadt Nürnberg, wurde beim Liebesspiel in seinem Auto durch zwei Kopfschüsse aus nächster Nähe getötet. Als die Polizei eintrifft, stehen beide Wagentüren offen. Der Fahrersitz mit dem toten Ranstedt ist weit zurückgeschoben. Die Person, die mit ihm im Auto war, ist verschwunden. Nichts deutet auf ihre Identität hin. Ranstedts Ehefrau Julia glaubte ihren Mann an der Universität. Für sie und ihre beiden Kinder bricht schlagartig eine Welt zusammen, die unzerstörbar schien. Warum wurde Christian Ranstedt ermordet? Warum in einem so pikanten Moment? Und wieso blieb, wer immer mit ihm im Auto war, am Leben?
    Cast
    Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Eli Wasserscheid, Andreas Leopold Schadt, Stefan Merki, Matthias Egersdörfer, Ulrike C.Tscharre
    Regisseur
    Max Färberböck
    Drehbuch
    Max Färberböck, Catharina Schuchmann
    Hintergrundinfos
    Die unterschiedlichen Ermittler-Teams sind in verschiedenen deutschen Städten, aber auch in Österreich und der Schweiz Mördern und anderen Gewaltverbrechern auf der Spur. Dabei kommen sowohl regionale Besonderheiten als auch gesellschaftlich relevante Themen immer wieder zur Sprache.
  33. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  34. Weltspiegel

    Auslandskorrespondenten berichten | Themen: Portugal: Nach dem Inferno / Mexiko: Tod nach Therapie / Irak: Kurden gegen Kurden / Türkei: Marsch für Gerechtigkeit / Elfenbeinküste: Schwer, offen schwul zu sein / Schnappschuss: Warum laufen Chinesen so gern

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Portugal: Nach dem Inferno Über 60 Menschen tot, viele Dörfer teilweise zerstört. Die Bilanz des verheerenden Waldbrandes nördlich von Lissabon ist eine Schreckensbilanz. Die Menschen in der Ortschaft Vila Facaia können das immer noch kaum fassen. 30 ihrer Freunde und Mitbewohner sind in der Feuerwalze ums Leben gekommen. Immer mehr stellen sich die Frage: Wie konnte eine solche Feuerwalze überhaupt entstehen? Eine Antwort: Es gibt einen Zusammenhang mit der Wiederaufforstung. Schnellwachsende Bäume wie Pinien und Eukalyptus wurden in der Vergangenheit in riesigen Plantagen rund um die Dörfer gepflanzt. Gefördert mit EU-Geldern. Und es scheint, dass sie wie Brandbeschleuniger wirkten. Eine Spurensuche von Jan Peter Bartels (ARD-Studio Madrid) Mexiko: Tod nach Therapie Der vierjährige Gael hatte gute Überlebenschancen. Mindestens 80 Prozent schätzen Ärzte. Gael hatte Leukämie und bekam eine Chemotherapie verschrieben. In einem staatlichen Krankenhaus in der Hafenstadt Veracruz in Mexiko. Doch schon wenig später wurde der Krebs immer aggressiver, Gael starb. Wie sich später herausstellte, war das Medikament, das im Krankenhaus verabreicht wurde, gefälscht und völlig unwirksam. Gael ist kein Einzelfall. Hunderten von krebskranken Kindern wurde das falsche Medikament verabreicht. Arzneimittelfälschungen werden in Mexiko immer häufiger. Sie sind für Mafia-Organisationen ein profitables Geschäftsfeld. Im Bundestatt Veracruz waren offensichtlich sowohl ein Ex-Gouverneur, mehrere Minister und staatliche Beamte Teil des illegalen Netzwerkes. Viele sprechen sogar davon, dass der Staat selbst zur kriminellen Organisation verkommen ist. Thomas Reutter für den SWR Stuttgart Irak: Kurden gegen Kurden Sindschar ist immer noch eine Trümmerwüste. 2015 wurde die Jesiden-Metropole befreit, die Terrorgruppe des sogenannten 'Islamischen Staates' aus der Stadt vertrieben. Zwei Jahre danach will kaum einer der ehemaligen Bewohner zurück. Nicht weil sie Angst vor der Rückkehr des IS haben, sondern weil es kein Wasser, keinen Strom, keine Infrastruktur gibt. Der versprochene Wiederaufbau fand nicht statt. Grund ist ein Konflikt, der innerhalb der Kurden immer stärker eskaliert. Ein Konflikt zwischen der kurdische Regionalregierung und ihren Truppen und PKK-nahen Milizen. Vor kurzem kam es sogar zu bewaffneten Zwischenfällen. Kurden gegen Kurden. Eine Reportage aus einem geschundenen Land von Volker Schwenck (ARD-Studio Kairo) Türkei: Marsch für Gerechtigkeit Massendemonstrationen gegen das Erdogan-System sind in der Türkei eine Seltenheit geworden. Kritiker des autoritären Kurses ihres Präsidenten landen schnell im Gefängnis. Doch noch immer gibt es so etwas wie 'Opposition' in der Türkei. Und sie wird zunehmend sichtbar. Vor wenigen Tagen hat sich eine Gruppe auf einen Protestmarsch begeben. Von der Hauptstadt Ankara bis nach Istanbul. 400 Kilometer lang wollen sie darauf aufmerksam machen, dass die Türkei sich immer weiter von einem Rechtsstaat weg entwickelt. Auf ihren Transparenten und Plakaten haben die Protestierenden ein Wort geschrieben: 'Adalet': Gerechtigkeit. ARD-Korrespondent Michael Schramm hat den Protestzug durch die türkische Provinz begleitet. Elfenbeinküste: Schwer, offen schwul zu sein Claver Touré engagiert sich für sexuelle Minderheiten. Häufig ist er selbst Anfeindungen ausgesetzt. Seine Wohnung wurde in Brand gesteckt, die Polizei tat nichts. Das Gesetz der Elfenbeinküste verbietet Homosexualität nicht, wie in den meisten afrikanischen Ländern, aber, sagt Touré, es erlaubt sie auch nicht. Offen schwul zu sein, ist fast nicht möglich. Ausser an einem Tag im Jahr und an einem bestimmten Ort: im Städtchen Bounoua. Dort wird jedes Jahr im Frühsommer eine Art Karneval gefeiert. Auf ihm verkleiden sich Männer als Frauen. Aber auch das ist eher ein Versteckspiel, denn ein Coming Out. Eine Reportage von Sabine Bohland (ARD Nairobi) Schnappschuss: Warum laufen Chinesen so gerne rückwärts? Sascha Storfner, ARD-Studio Peking
  35. Lindenstrasse

    Die Welt der Stars

    Kategorie
    Soap
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Ist das das Ende des Bioladens in der Lindenstrasse? Murat hat sich mit Sportwetten hoch verschuldet und ist pleite. Jungunternehmer Alex erfährt von Murats misslicher Lage und will ihm das Geschäft abkaufen. Und Alex hat eigene Pläne mit dem Ladenlokal ... Für Momo geht es immer weiter bergab: Seit in der Presse darüber berichtet wird, dass er wegen Vergewaltigung angezeigt wurde, steht er auch beruflich vor dem Aus. Aber damit nicht genug: Antonia wird in der Schule wegen ihres Vaters gemobbt.? Zickenkrieg im Büro: Schon seit einiger Zeit fühlt sich Iffi von ihrer Kollegin Swetlana gemobbt. Ausgerechnet im Beisein ihres Chefs kommt es zur offenen Konfrontation zwischen den beiden Frauen. Mit sehr unangenehmen Folgen für Iffi.
    Episodenummer
    1635
    Cast
    Joris Gratwohl, Erkan Gündüz, Moritz Zielke, Rebecca Siemoneit-Barum, Philipp Neubauer, Martin Armknecht, Valentina Rekowski
    Regisseur
    Dominikus Probst
    Drehbuch
    Catrin Lüth
  36. Bericht aus Berlin

    Themen: SPD – kann Schulz den Abwärtstrend stoppen? / Griechenlandrettung – mit oder ohne IWF? | Gäste: Hubertus Heil (SPD, Generalsekretär), Wolfgang Schäuble (CDU, Bundesfinanzminister)

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    SPD – kann Schulz den Abwärtstrend stoppen? Seit Wochen kennen die Umfragewerte der SPD und des Parteivorsitzenden Martin Schulz nur eine Richtung – nach unten. Obwohl der SPD-Vorsitzende sein Wahlprogramm bereits präsentiert hat – Rente, Steuern, Gerechtigkeit – scheinen sich die Wähler nach dem grossen Hype zu Beginn des Jahres wieder von ihm abzuwenden. Kann Schulz diesen Trend stoppen und die Wähler bis zur Wahl noch einmal zurückgewinnen? Der Parteitag am Sonntag gilt als fast schon letzte Möglichkeit, die Wende einzuleiten. (Autorin: Ulla Fiebig) Dazu ein Gespräch mit Hubertus Heil, SPD, Generalsekretär Griechenlandrettung – mit oder ohne IWF? Wieder ist Griechenland knapp an einer Staatspleite vorbeigeschrammt. In letzter Minute gab es doch noch die Einigung der EU-Finanzminister, die nächste Hilfs-Tranche von 8,5 Milliarden auszuzahlen. Doch ein Partner, der Internationale Währungsfonds, will sich nicht mehr in vollem Umfang beteiligen, aber das war immer die Bedingung des deutschen Finanzministers. Vor zwei Jahren hat Wolfgang Schäuble die Zustimmung des Bundestags zur Griechenlandhilfe nur mit der Zusicherung bekommen, der IWF werde sich auch finanziell beteiligen. Das hat er aber bisher nicht und wird es wohl auch nicht. Warum ist das keine substanzielle Änderung des Programms und warum muss der Bundestag darüber nicht neu abstimmen? (Autorin: Tamara Anthony) Dazu und zu aktuellen Steuer-Fragen ein Gespräch mit dem Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, CDU
  37. Tausche Firma gegen Haushalt

    Kategorie
    TV-Komödie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Während sich Katrin Lackner (Christine Neubauer), diplomierte Architektin mit ausgeprägtem Organisationstalent, um die drei Kinder Alex (Adrian Topol), Nicki (Sarah Alles), Nesthäkchen Laura (Roxanne Borski) und den gesamten Haushalt kümmert, leitet Gatte Bernd (Axel Milberg) als kreativer Kopf das gemeinsam gegründete Architekturbüro. Leider geht ihm jegliches Organisationsvermögen ab. Das Unternehmen ist in hoffnungslosem Chaos versunken und steht kurz vor dem Konkurs. Seinen Vaterpflichten kommt Bernd ähnlich erfolgreich nach. Wenn seine Kinder ihn überhaupt zu Gesicht bekommen, folgt eine Enttäuschung der anderen. Als Katrin ihm eines Abends genau das vorwirft, macht er ihren Job als Hausfrau derartig nieder, dass sie ihm erbost einen Rollentausch vorschlägt: Er soll für einige Zeit den Haushalt schmeissen, während sie sich um das Architekturbüro kümmert. Bernd willigt ein, um seiner Frau mal eine richtige Lehre zu erteilen. Keine Chance, dass sie das marode Unternehmen retten kann, er wiederum freut sich auf eine schöne Auszeit im Glauben: Das bisschen Haushalt erledigt sich fast von allein. Und wenn nicht, wozu hat man schliesslich Kinder? Doch alles läuft anders, als Bernd es sich vorgestellt hat. Katrin strukturiert das Architekturbüro völlig um und gewinnt den wichtigsten Auftraggeber Walter Ricken (Hartmut Becker) zurück, während der frischgebackene Hausmann in Rekordzeit für völliges Chaos sorgt. Auch die Kinder sind keine grosse Hilfe, und selbst Mama Dagmar (Brigitte Grothum) weigert sich, Bernd aus dem selbst produzierten Schlamassel zu helfen. Ernste Schieflage erhält der Familiensegen aber erst, als Katrin durch einen Zufall erfährt, wie schlecht es dem Architekturbüro wirklich geht – und dass Bernd sie kaltblütig ins offene Messer eines Konkurses laufen lassen wollte. Mit viel Wortwitz und schräger Situationskomik packt Regisseurin Karen Müller das immer aktuelle Thema 'Haushalt vs. Firma' an. Unterstützt wird sie dabei von einer hervorragenden Darstellerriege: Axel Milberg, der in seiner Rolle des kreativ-sympathischen Chaoten wahre Heinz-Ehrhard-Qualitäten entwickelt, Christine Neubauer als leidgeprüfte Gattin und TV-Liebling Brigitte Grothum in einem kurzen, aber prägnanten Auftritt als resolute Schwiegermutter.
    Cast
    Axel Milberg, Christine Neubauer, Adrian Topol, Sarah Alles, Roxanne Borski, Brigitte Grothum, Hartmut Becker
    Regisseur
    Karen Müller
    Drehbuch
    Julius Grützke
    Hintergrundinfos
    Mit viel Wortwitz und schräger Situationskomik packt Regisseurin Karen Müller das immer aktuelle Thema 'Haushalt vs. Firma' an. Unterstützt wird sie dabei von einer hervorragenden Darstellerriege: Axel Milberg (NDR-'Tatort': Kiel), der in seiner Rolle des kreativ-sympathischen Chaoten wahre Heinz-Ehrhardt-Qualitäten entwickelt, Christine Neubauer ('Die Schokoladenkönigin', 'Geierwally') als leidgeprüfte Gattin und TV-Liebling Brigitte Grothum ('Für alle Fälle Stefanie', 'Die Piefke-Saga') in einem kurzen, aber prägnanten Auftritt als resolute Schwiegermutter.
  38. Liebling, weck die Hühner auf

    Kategorie
    TV-Komödie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Laufzeit: 88 Min. Familie Teuffel wohnt nach ihrer Stadtflucht aus Berlin nun schon eine Weile auf dem Land – und die Wirtschaftskrise macht auch vor dem beschaulichen Krummenwalde nicht halt. Arbeitsplätze gehen verloren, Leute ziehen weg und suchen woanders ihr Glück. Sohn Kai (Ludwig Blochberger) 'jobbt' in der Dorfkneipe und Tochter Lisa (Cornelia Gröschel) hat das Gefühl, mit 18 endlich und ziemlich dringend zur Frau werden zu müssen. Beate Teuffel (Katja Flint) kämpft um den Erhalt ihrer Mineralquelle, die Kirche von Pfarrer Juchem (Andreas Schmidt) braucht ein neues Dach und auch Bürgermeister Gerd Jänicke (Thomas Thieme) könnte eine Finanzspritze für sein Dorf gebrauchen. Entgegen der allgemeinen Krisenstimmung plant Steffen Teuffel (Axel Milberg) im Geheimen, sich seinen Traum vom eigenen Weinberg zu erfüllen, was sich schnell als finanzieller Albtraum herausstellt. Als Nesthäkchen Sophie Teuffel (Paula Hartmann) im See einen Goldtaler findet, hoffen die drei Männer auf den versunkenen Schatz aus der Dorfchronik. Dies wäre die Lösung all ihrer Probleme. Wäre da nicht Denkmalschützer Lorenz Thiel (Kai Wiesinger), der die Schatzsucher argwöhnisch beobachtet und als Ex-Beziehung von Beate auch gleich noch das Eheleben der Teuffels auf den Kopf stellt. Mit viel Humor und Energie beweisen die Mitglieder der Familie Teuffel, dass sie trotz scheinbar unüberwindbarer Probleme zusammenhalten und Höhen und Tiefen gemeinsam meistern. Am Ende nimmt die Geschichte für das ganze Dorf eine überraschende Wendung. Krummenwalde hat wieder eine Chance! Genreverwandt mit englischen Kinofilmen wie 'Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten' oder 'Lang lebe Ned Devine' blickt 'Liebling, weck die Hühner auf' nach vorne, die Bewohner des Ortes nehmen die Verantwortung für sich und die Gemeinschaft in die eigenen Hände und können nur gewinnen. In Anlehnung an die erste Teuffel-Episode 'Liebling, bring die Hühner ins Bett' geht mit 'Liebling, weck die Hühner auf' die Geschichte um die liebenswert-chaotische Familie Teuffel weiter.
    Cast
    Axel Milberg, Katja Flint, Thomas Thieme, Kai Wiesinger, Andreas Schmidt, Astrid Meyerfeldt, Falk Rockstroh
    Regisseur
    Matthias Steurer
    Drehbuch
    Rainer Kaufmann, Lothar Kurzawa
  39. Schwarzwaldliebe

    Kategorie
    TV-Liebeskomödie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Schwierige Fälle gibt es für sie nicht: Elisabeth von Holbach (Claudine Wilde) ist eine brillante Rechtsanwältin, die mit harten Bandagen kämpft und notfalls auch zu ungewöhnlichen Methoden greift, um die Interessen ihrer Mandanten durchzusetzen. Demnächst soll die Mittdreissigerin endgültig die Führung der renommierten Stuttgarter Kanzlei ihres Vaters Max (Walter Kreye) übernehmen und sein Lebenswerk fortsetzen. Zuvor aber gilt es noch, ein wichtiges Geschäft zum Abschluss zu bringen: Im Auftrag eines finanzkräftigen Mandanten reist Elisabeth in den Schwarzwald, um einen unwilligen Bauern zum Verkauf seines Hofs zu überreden. Die restlichen Landwirte der Gegend haben ihren Grund bereits für gutes Geld veräussert, um einer riesigen Rennstrecke Platz zu machen. Allein Karl Lindner (Timothy Peach) schaltet auf stur. Obgleich seine wirtschaftliche Situation alles andere als rosig aussieht, ist er nicht bereit, das Lebenswerk seiner Eltern Franz (Siegfried Rauch) und Gertrude (Barbara Focke) so einfach aufzugeben. Für die abgebrühte Elisabeth klingt das nach einem Kinderspiel. Ihre Fahrt aufs Land im schicken Sportwagen endet allerdings in einem matschigen Strassengraben. Und zunächst ahnt sie auch nicht, dass es ausgerechnet Karl Lindner ist, der ihr mit seinem Traktor aus der Patsche hilft. Unter dem Vorwand, im Auftrag einer EU-Studie über die Situation der deutschen Landwirte unterwegs zu sein, quartiert Elisabeth sich im Gästezimmer seines Hofs ein. Und obwohl in der redegewandten Grossstadtanwältin und dem wortkargen Jungbauern zwei Welten aufeinanderprallen, herrscht vom ersten Moment an eine seltsame Anziehung zwischen den beiden. Auch Karls Eltern schliessen die junge Frau bereits nach kurzer Zeit ins Herz. Elisabeth gerät in einen schweren Gewissenskonflikt: Auf der einen Seite findet sie heraus, dass auf dem Hof ein hoher Kredit lastet, und leitet alles in die Wege, um Karl damit unter Druck zu setzen. Andererseits stellt sie zu ihrer eigenen Überraschung fest, wie sehr das Leben und die Arbeit auf dem Land sie erfüllen. Immer stärker fühlen sie und Karl sich zueinander hingezogen – und plötzlich ist es Liebe. Hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen für Karl und ihrer Verpflichtung gegenüber der Kanzlei ihres Vaters, eschliesst Elisabeth, Karl endlich die Wahrheit zu sagen und ihm bei der Rettung seines Hofs zu helfen. Ohne es zu wollen, gerät sie damit jedoch erst recht zwischen die Fronten. Denn während Karl sich enttäuscht von ihr abwendet, als er erfährt, wer sie wirklich ist, denkt Elisabeths Vater gar nicht daran, den einträglichen Auftrag seines Mandanten einfach sausen zu lassen. 'Schwarzwaldliebe', ein romantischer Liebesfilm von Erfolgsautor Uwe Wilhelm, erzählt von einer Frau, die ihr persönliches Glück an einem Ort findet, an dem sie es nie erwartet hätte. Dabei spielt der Film auf intelligente Weise mit den Gegensätzen zwischen Grossstadttrubel und ländlicher Idylle und greift mit dem Thema des Bauernhofsterbens auf dezente Weise eine noch immer sehr aktuelle Problematik auf. In den Hauptrollen sind Claudine Wilde als taffe Anwältin mit Herz und Timothy Peach als traditionsverbundener Landwirt zu sehen. Zum weiteren Ensemble des Films gehören Siegfried Rauch und Barbara Focke als liebevolle Altbauern sowie Walter Kreye als skrupelloser Senior-Anwalt.
    Cast
    Claudine Wilde, Timothy Peach, Siegfried Rauch, Barbara Focke, Kim Fisher, Max Gertsch, Walter Kreye
    Regisseur
    Uwe Wilhelm
    Drehbuch
    Uwe Wilhelm
  40. Ackern bis zum Umfallen?

    Landwirte am Limit

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Viele Bauernhöfe geben auf, auch in Norddeutschland. 'Da spielen sich teilweise dramatische Szenen ab', sagt Landwirt Dirk. Es kommt nicht nur zu Hofaufgaben, manche Landwirte haben sich deswegen sogar schon das Leben genommen. Zwei Jahre Milchpreiskrise, das heisst für Tausende Milchbauern, dass sie auf jeden Liter Milch draufzahlen und sich dadurch horrende Schulden anhäufen. Viele Existenzen stehen jetzt auf der Kippe. Aber das Landwirtsehepaar Dirk und Britta aus Nordfriesland will nicht aufgeben, denn sie lieben ihr bäuerliches Leben und ihren Hof. Tag für Tag, viel zu oft auch bis tief in die Nacht, ?ackern beide am Rande der Erschöpfung. Auch Helge Dieckmann, Chef einer Genossenschaft, an der das Überleben eines ganzen Dorfes hängt, steht mit dem Rücken zur Wand: 'Wenn das hier vorbei ist, diese Krise, dann ist nichts mehr so wie es vorher einmal war.' Dieckmann sucht die Rettung in der Flucht nach vorn: Er will eine stillgelegte Metzgerei wieder in Betrieb nehmen und Fleisch aus eigener Mast selbst vermarkten. Dieses Unternehmen ist zum Erfolg verdammt, sagt er. 'Sonst stehen meine Leute Mitte 2018 auf der Strasse.' Diese Reportage begleitet zwei Betriebe bei ihrem Versuch, nicht nur zu überleben, sondern ihren Höfen eine solide Zukunft zu geben. Sie zeigt, was auf vielen Höfen geleistet wird, die Wut der Landwirte, ihren leidenschaftlichen Kampfgeist und unvorstellbaren Durchhaltewillen. Dabei gehen die Landwirte an ihr Limit, seelisch und körperlich. Aber die Nordfriesen sind überzeugt: Es lohnt sich sich für sich und ihre Kinder, bei der Agrargenossenschaft für ihre Arbeitsplätze und das Überleben des Dorfes. Und sie kämpfen für die Landwirtschaft. Bäuerin Britta ist der Meinung, dass die Landwirtschaft gebraucht wird. Und wenn die Milch nicht mehr aus Deutschland kommt, dann wird sie von woanders hergeholt. Ob dort die Tiere gut gehalten werden, ist für sie fraglich.