search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 190 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Ich bin der Boss – Skandal beim FBI The Private Files of J. Edgar Hoover

    Kategorie
    Biografie
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1977
    Beschreibung
    J. Edgar Hoover (James Wainwright), der seine Karriere als Protokollant im Justizministerium begann, ist gerade mal 29 Jahre alt, als er 1924 zum Direktor des 'Bureau of Investigation' aufsteigt, jener Institution, aus der 1935 das 'Federal Bureau of Investigation' (FBI) hervorgeht. Damit ist er Chef einer Behörde, die über die Grenzen aller amerikanischen Bundesstaaten hinweg ermitteln darf und damit eine ungeheure Macht und Kontrolle ausüben kann. Hoover (nun gespielt von Broderick Crawford) ruft einen spektakulären 'Krieg gegen das Verbrechen' aus und kann durch seine harten Methoden berüchtigte Gangster wie John Dillinger (Reno Carrell) zur Strecke bringen. Zugleich aber duldet der eitle, machtbesessene FBI-Chef keine Rivalen. So drängt er den Top-Agenten Melvin Purvis (Michael Sacks), der durch die Erschiessung Dillingers zu Ruhm gekommen war, aus dem Dienst und treibt ihn systematisch in den Ruin. Wie kein anderer Ermittlungsbeamter versteht es Hoover, die Medien für sich zu nutzen und seine Erfolge in ein öffentlichkeitswirksames Licht zu rücken. Versuche von Politikern wie dem liberalen Robert F. Kennedy (Michael Parks), der als Justizminister Hoovers direkter Vorgesetzter ist, ihn in die Schranken zu weisen, scheitern. Im Lauf der Jahre dehnt der erzkonservative Hoover seinen Kampf auch auf politische Feinde aus. Tausende Bürger, die er verdächtigt, mit der kommunistischen Partei zu sympathisieren, lässt er illegal abhören. Auch renommierte Polit-Aktivisten wie Martin Luther King (Raymond St. Jacques) fallen seinem Überwachungswahn zum Opfer, ohne sich dagegen wehren zu können – müssen sie doch Hoovers gezielte Denunziationen fürchten. Die Ergebnisse seiner Abhöraktionen sammelt er in zahllosen privaten Akten: Ein Archiv der Indiskretionen. Sein eigenes Privatleben hält er indes streng geheim, und obwohl er als heimlicher Homosexueller gilt, denunziert er andere Prominente aufgrund ihrer sexuellen Neigungen. Auch der linientreue FBI-Mann Dwight Webb (Rip Torn) fällt Hoovers heuchlerischer Sexualmoral zum Opfer: Er verliert seinen Job, weil er eine Affäre mit einer verheirateten Kollegin (Ronee Blakley) hat. Vergeblich versucht der enttäuschte Webb, Hoovers üble Methoden ans Licht zu bringen. Erst mit dem Tod des gefürchteten FBI-Bosses im Jahr 1972 scheinen dessen Machenschaften allmählich publik zu werden. Kultregisseur und Drehbuchautor Larry Cohen nähert sich in 'Ich bin der Boss – Skandal beim FBI' auf sehr eigenwillige Weise der berühmt-berüchtigten Figur J. Edgar Hoover. In einer Mischung aus spöttischer Satire und vielschichtigem Charakterporträt zeichnet er das ambivalente Bild eines Mannes, der aus Machtgier und Paranoia Gesetze brach, die er eigentlich schützen sollte. In der Hauptrolle beeindruckt Oscar-Preisträger Broderick Crawford.
    Cast
    Broderick Crawford, Michael Parks, José Ferrer, James Wainwright, Celeste Holm, Rip Torn, Dan Dailey
    Regisseur
    Larry Cohen
    Drehbuch
    Larry Cohen
  2. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  3. ttt – Titel, Thesen, Temperamente ttt – titel thesen temperamente

    Themen: 'Die letzten Männer von Aleppo' – Auf der Suche nach Menschlichkeit inmitten der Barbarei / Kluger Streifzug ins Milieu – Nora Bossong erkundet in 'Rotlicht' die männliche Lust / Sänger Ed Sheeran – Vom kleinen, rothaarigen Brillenträger zum Welts

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die geplanten Themen: 'Die letzten Männer von Aleppo' – Auf der Suche nach Menschlichkeit inmitten der Barbarei Als die Bomben fielen, Menschen verschüttet wurden, riskierten Freiwillige ihr Leben, um andere zu retten – die 'Weisshelme' im syrischen Aleppo. Für die Dokumentation 'Die letzten Männer von Aleppo' (Filmstart 16.3.) hat Regisseur Feras Fayyad die Arbeit der freiwilligen Helfer zwei Jahre lang begleitet, sie bei ihrem Einsatz gegen die täglichen Bedrohungen in den zerstörten Strassen, aber auch beim Kampf gegen die eigenen Ängste und für ein Stück Menschlichkeit und Hoffnung im Krisengebiet gefilmt. Für die 'Weisshelme' war Flucht keine Option, ebenso wenig wie für den 71jährigen Schriftsteller Niroz Malek. Er lebt nach wie vor in Aleppo. Trotz allem. Und er schreibt davon, wie es ist, dort zu leben in seinem neuen Buch 'Der Spaziergänger von Aleppo'. Niroz Malek wollte seine Freunde, seine Bücher, Bilder und Schallplatten nicht verlassen. Der Krieg ist noch nicht vorbei, auch wenn Syrien aus den Nachrichten verschwunden ist. Malek beschreibt, wie er durch Aleppo streift, durch die Trümmer und Ruinen, Strassensperren umgeht, wie er einmal vergeblich versuchte, einen Soldaten daran zu hindern, einen Jungen mit Down-Syndrom zu erschiessen, bloss weil das Kind nicht erfasste, dass es stehenbleiben sollte. Neben all dem geschilderten Elend ist dieses Buch gleichzeitig auch ein Zeugnis für die Kraft der Kultur, die hilft, mitten in den Kriegsgräueln die menschliche Würde zu bewahren. Kluger Streifzug ins Milieu – Nora Bossong erkundet in 'Rotlicht' die männliche Lust Ein Jahr lang hat Nora Bossong Orte erkundet, die meist nur dem männlichen Blick vorbehalten sind: Bars mit Table Dance, Sex Kinos. Sie war in Stundenhotels und Laufhäusern, in denen Frauen 'Sexarbeiterinnen' und ausschliesslich Dienstleistende sind, hat sich in Swinger- und Saunaclubs umgeschaut, eine Erotikmesse besucht. Ihre teilnehmende Beobachtung hat sie nun in einem klugen Reportageband zusammengefasst: 'Rotlicht' (Hanser). Darin reflektiert Bossong nicht nur die jeweiligen Situationen, männliche (und weibliche) Sexualität, sondern beschreibt eine klare Machtstruktur – nicht nur im Rotlichtmilieu. 'ttt' ist mit Nora Bossong auf der Reeperbahn unterwegs und lässt sich von ihr das rein kommerzielle Geschäft mit Sexualität erklären – und was das mit unserem gesamtgesellschaftlichen Miteinander der Geschlechter zu tun hat. Sänger Ed Sheeran – Vom kleinen, rothaarigen Brillenträger zum Weltstar Anfang März kommt das neue, dritte Album 'Divide' des Sängers und Songwriters Ed Sheeran heraus. Der Brite ist seit fünf Jahren extrem erfolgreich: An Preisen stehen zwei ECHOs, zwei Brit Awards und zwei Grammys in seinem Regal. Er ist der meist gestreamte Popmusiker aller Zeiten. Bisher hat er ausserdem über 20 Millionen Alben verkauft. Seine Deutschland-Tour im März war innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft. Wie hat es dieser gerade 26-jährige nur geschafft über 275 Millionen Dollar schwer zu werden? Wir sind dem Phänomen auf den Grund gegangen und haben ein Experiment mit ihm gemacht: Schafft er es, aus drei Standard-Akkorden und ein paar Liebeslied-Phrasen etwas Besonderes zu machen. 'Kontra Tel Aviv' und 'Juden von der Börse' – Antisemitismus in der deutschen Rap-Szene? 'Kontra Peace, kontra Tel Aviv' rappen Fard und Snaga. Der Sänger 'Favorite' fabuliert in Begleitung von 'Kollegah' vom 'jüdischen Zinssatz mit Zündsatz'. Und 'Haftbefehl' singt von den 'Juden von der Börse'. Ist das gängig überspitzter Rap-Jargon? Ein Spiel mit Worten und Klischees? Oder ist das israelfeindlich und antisemitisch? Viele deutscher Rapper haben einen muslimischen Hintergrund, einige sympathisieren offen mit den Palästinensern. Darüber, ob sie tatsächlich antisemitisch sind, wird nicht nur in der Szene debattiert: Ein geplanter Auftritt des Sängers Kollegah auf dem Hessentag wurde jetzt wegen Sexismus und Antisemitismus abgesagt. Auch der jüdische Rapper Ben Salomo kritisiert die Hip-Hop-Szene und ihre politische Ausrichtung. 'ttt' fragt nach, spricht mit den Rappern Fard und Ben Salomo sowie mit dem Rap-Spezialisten Marcus Staiger. Zeichnen in der Dritten Dimension – 'ttt' testet die virtuelle Realität Ein Künstler malt und zeichnet – auf einer planen Fläche, zweidimensional. Und auch ein Designer entwirft in der Regel noch zunächst am Zeichentisch, denkt aber schon immer den Raum, das Volumen, den Gegenstand mit. Und simuliert das alles am Computer später. Jetzt ermöglicht eine neue Software, dass bereits in der Dritten Dimension gezeichnet werden kann: Kunst goes Virtual Reality! Exklusiv für 'ttt' hat der Kreativdirektor des Labels Christian Lacroix Maison diese Software getestet, sich in die virtuelle Realität gegeben – und war begeistert! In 'ttt' spricht Sacha Walckhoff über seine Erfahrungen und auch eine noch gewisse Überforderung mit dem neuen Medium. Im Internet unter www.DasErste.de/ttt
    Wiederholung
    W
  4. Deutschlandbilder

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Das Füllprogramm zeigt im Nachtprogramm Landschaftsaufnahmen aus deutschen Landen.
  5. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  6. Weltspiegel

    Auslandskorrespondenten berichten

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das in Deutschland wohl beliebteste Auslandsmagazin bringt packende Reportagen, die dem Zuschauer nicht zuletzt bei der Orientierung über die aktuellen Ereignisse auf dem Globus helfen sollen.
    Wiederholung
    W
  7. ZDF-Morgenmagazin

    Themen: Oscar-Nacht: Alles aus L.A. – Die Filme, die Stars, die Outfits / Karneval: Köln schunkelt sich warm – Live: Klarmachen zum Rosenmontagszug / Wegen Raserei: Anklage wegen Mordes – Urteil in Berliner Prozess erwartet / Hunger droht am Horn von Afri

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 'ZDF-Morgenmagazin' – der Blick in den Tag mit aktuellen, hintergründigen Berichten und Gesprächen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio. Halbstündlich informieren die Nachrichten aus Mainz. Hinzu kommen Interviews zu unterschiedlichen Themen sowie Serviceaspekte für die Zuschauer. Im 'Moma-Café' treten musikalische Gäste vor Live-Publikum auf.
  8. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  9. Rote Rosen

    Kategorie
    Telenovela
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Gunter und Britta finden keine Erklärung, wie die falschen Werte in seine Patientenakte gelangt sein könnten. Als Mielitzer im Streit auf Gunters Gesundheitszustand anspielt, kommt Gunter zu dem Schluss, dass Mielitzer hinter den manipulierten Daten stecken muss. Die Situation zwischen den beiden eskaliert, Gunter stürzt. Als Mielitzer in seiner Panik den ohnmächtigen Gunter für tot hält, fasst er einen fatalen Entschluss – Mathis hat an der Erkenntnis, dass Sydney Mielitzer heiraten wird, schwer zu knabbern. Insgeheim stellt er seine Entscheidung für Eliane infrage und tastet vorsichtig bei Sydney vor, ob sie auch Zweifel hegt. Sydney hält sich bedeckt, trotzdem lassen Mathis die Gedanken an Sydney nicht los, was Eliane beunruhigt registriert. Doch ihre Fragen an Mathis bleiben zunächst unbeantwortet – Sandra fühlt sich zwischen allen Stühlen. Sowohl Thomas als auch Ben verhalten sich ihr gegenüber merkwürdig und sie versteht nicht, warum. Carla scheut keine Mühen, um Torben trickreich zu beweisen, dass Eingemachtes auch nach vielen Jahren noch lecker ist. Mit Erfolg.
    Episodenummer
    2374
    Wiederholung
    W
    Cast
    Cheryl Shepard, Mickey Hardt, David C. Bunners, Constantin Lücke, Gerry Hungbauer, Brigitte Antonius, Hermann Toelcke
    Regisseur
    Gerald Distl, Mattes Reischel
    Drehbuch
    Christiane Steffl
    Hintergrundinfos
    Die Telenovela erzählt Geschichten um drei Generationen, ungeahnte Liebesaffären, verblüffende Karrieren, Geschichten voller Niedertracht und Edelmut, familiäres Chaos und höchst romantische Momente.
  10. Sturm der Liebe

    Kategorie
    Telenovela
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Alfons will Gerti lieber auf Distanz halten, doch Hildegard lädt diese als Dank für ihre Rezeptsammlung zum Essen ein. Zu Alfons‘ Überraschung verläuft das Gespräch mit Gerti sehr harmonisch. Als Melli ihrer Mutter anvertraut, dass sie Probleme damit hat, sowohl in der Arbeit als auch in der Beziehung zu André das rechte Mass zu finden, erkennt sich Gerti in ihrer Tochter wieder. Sie schlägt Melli eine 'Seelenreise' vor, um eine Lösung für ihr Dilemma zu finden. Melli ist sich unsicher, ob sie sich darauf einlassen soll, doch nachdem André ihr davon abrät, macht Melli genau das Gegenteil. Währenddessen freut sich Alfons, dass Gerti in seinen Augen einen guten Einfluss auf Melli hat – William vergisst beinahe den Geburtstag seiner Mutter. Adrian, der im Gegensatz zu William an Susans Geburtstag gedacht hat, ist besorgt, als er sie nicht erreicht. William kann Adrian beruhigen und zusammen mit Clara singen sie für Susan ein Ständchen am Telefon. Nach Davids Geständnis will Oskar sichergehen, dass Sigmund Sorge seine Aussage vor Gericht revidiert. Als Oskar Tina von den neuesten Entwicklungen berichtet, steht für Tina fest, dass sie nichts mehr mit David zu tun haben will. Doch da David nicht nur ihr Arbeitskollege, sondern auch ihr Nachbar ist, steht er am nächsten Tag vor ihrer Tür, denn seine Wohnung wird durch Wasser aus Tinas Wohnung überschwemmt.
    Episodenummer
    2638
    Wiederholung
    W
    Cast
    Jeannine Wacker, Max Alberti, Antje Hagen, Sepp Schauer, Michael N. Kühl, Louisa von Spies, Christin Balogh
    Regisseur
    Kerstin Krause, Alexander Wiedl
    Drehbuch
    Jens Schleicher, Sabine Bachthaler
    Hintergrundinfos
    Die Telenovela verarbeitet die Beziehungsgeschichten rund um das fiktive Fünf-Sterne-Hotel 'Fürstenhof' in Oberbayern.
  11. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  12. Meister des Alltags

    Kategorie
    Ratespiel
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Kann man Russflecken auf der Tapete mit Toastbrot entfernen? Ab welchem Alter darf man Bürgermeister werden? Und kann man mit Cola eine versalzene Suppe retten? Diese und viele weitere spannende und kuriose Fragen rund um den ganz normalen Alltag gibt es im SWR-Wissensquiz! Moderator Florian Weber stellt bei 'Meister des Alltags' die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. 'Spätschicht'-Gastgeber Christoph Sieber und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für einen guten Zweck – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Heute gehen die Spenden an das Igelkrankenhaus in Bondorf, wo kranke und schwache Igel über den Winter gebracht werden sowie an die Jugendarbeit des Landestierschutzverbandes in Karlsruhe, vor allem wird das Tierschutzjugendtreffen unterstützt.
  13. Gefragt – Gejagt

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den 'Jäger', an. Sie müssen allgemeine Wissensfragen entweder einzeln oder als Team, gegen die Zeit und im Wettkampf mit dem 'Jäger' beantworten.
    Episodenummer
    122
  14. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  15. Rosenmontagszug Mainz 2017

    Themen: Motto: 'De Dom gehört zu Meenz am Rhoi, wie Fassenacht, Weck, Worscht un Woi.'

    Kategorie
    Karneval
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'De Dom gehört zu Meenz am Rhoi, wie Fassenacht, Weck, Worscht un Woi.' Unter diesem Motto veranstaltet der Mainzer Carneval Verein den 115. Rosenmontagszug seit 1838 (der Umzug 2016 fiel wegen Unwetterwarnung aus). Am 27. Februar 2017 um 11.11 Uhr werden sich etwa 9800 Narren zu Fuss, zu Pferd oder auf den Karnevalswagen durch die schönsten Strassen der Mainzer Innenstadt schlängeln. Wie in den Jahren zuvor werden zahlreiche Kapellen und Spielmannszüge die Narren musikalisch begleiten. Besonderes Highlight: die Motivwagen, die als rollende Karikaturen das gesellschaftliche und politische Geschehen auf die 'Schippe' nehmen. Diesen Höhepunkt der Strassenfastnacht moderieren Patricia Küll, bekannte Moderatorin der Landesschau Rheinland-Pfalz und Hans Peter Betz, der als Sitzungspräsident die Fernsehfastnacht viele Jahre prägte. Verstärkung erhalten die beiden von dem Mainzer Comedian Sven Hieronymus, der als Zugreporter dem ein oder anderen Aktiven 'auf den Zahn fühlen' wird.
  16. Rosenmontagszug Düsseldorf 2017

    Themen: Motto: Uns kritt nix klein – Narrenfreiheit, die muss sein

    Kategorie
    Karneval
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bundes- und Landespolitiker, Stadtoberhäupter, Stars und Sternchen: Beim Düsseldorfer Rosenmontagszug bekommt jeder sein Fett weg. Der traditionsreiche Umzug gilt als der politischste in ganz Deutschland. Schon Monate vor dem Rosenmontag rätseln Karnevalisten im ganzen Land, wer von Wagenbauer Jacques Tilly, der für seine satirischen und politisch brisanten Entwürfe bundesweit bekannt ist, aufs Korn genommen wird. Die genaue Ausgestaltung dieser Mottowagen bleibt bis zum Beginn des Zuges durch die Landeshauptstadt ein gut gehütetes Geheimnis. Nichts dringt nach draussen. Das Motto der Düsseldorfer Session 2016/2017 lautet 'Uns kritt nix klein – Narrenfreiheit, die muss sein'. Und natürlich ist dies auch der Leitspruch für den diesjährigen Rosenmontagszug. Bereits zum 192. Mal bahnt er sich seinen Weg durch die Stadt, jedes Jahr zählt er mehr als 5.000 Teilnehmer. Den Motivwagen und Fussgruppen jubeln hunderttausende Zuschauer vom Strassenrand aus zu. Von den rund 100 Wagen nehmen zwölf direkt Bezug auf das aktuelle Geschehen in der Welt, in Deutschland und in Düsseldorf. Dazu gesellen sich rund 70 Fussgruppen und an die 40 Kapellen aus dem In- und Ausland. Der absolute Höhepunkt ist natürlich der Wagen des Prinzenpaares: Prinz Christian III. und seine Venetia Alina geben sich die Ehre. In diesem Jahr drücken die Düsseldorfer Jecken besonders fest die Daumen, dass das Wetter mitspielt. Schliesslich sorgte das heftige Sturmtief 'Ruzica' 2016 dafür, dass der Zug kurzfristig abgesagt werden musste. Die Düsseldorfer machten das Beste daraus und holten ihren Zug einfach nach – mitten im März, bei strahlendem Sonnenschein und mit hunderttausenden begeisterten Karnevalisten. Sven Lorig, der bei diesem 'Ersatz-Zoch' nicht dabei sein konnte, wird nun zum ersten Mal den Düsseldorfer Rosenmontagszug kommentieren. In diesem Jahr gibt es sogar eine 'doppelte Premiere': Janine Kemmer, die die mit viel Fachwissen rund um den Düsseldorfer Karneval und ihrer erfrischend humorvollen Art überzeugt, wird als Co-Kommentatorin ihr Debüt geben. Sie freut sich schon auf ihren ersten Einsatz in der Kommentatorenbox auf dem Rathausplatz: 'Im Jahr 2010 durfte ich als Venetia der Landeshauptstadt den Düsseldorfer Karneval vertreten. Ein Traum ging in Erfüllung. Schliesslich bin ich ein fest verwurzeltes Düsseldorfer Mädchen mit viel Liebe zum Karneval von Kindesbeinen an. Was gibt es Schöneres, als jetzt an der Seite von Sven Lorig das Fernsehpublikum im Ersten und im WDR-Fernsehen an dem schönsten Fest Düsseldorfs teilhaben zu lassen? Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und auf den Rosenmontagszug.' Sven Lorig ist froh über so viel Düsseldorfer Herzblut an seiner Seite. Beim Casting hat es sofort gefunkt: 'Unsere Kommentatorenbox stand auf irgendeinem Parkplatz in Köln-Bocklemünd. Schlechtes Wetter, der Zug vom letzten Jahr nur auf dem Bildschirm und in unserem Blickfeld keine feiernden Jecken, sondern die kritische Redaktion. Aber Janine hat so hervorragend kommentiert, dass ich am Ende wirklich das Gefühl hatte, der Zug fährt an uns vorbei. Wir waren blitzschnell ein gut eingespieltes Team.' Janine Kemmer geniesst natürlich auch das volle Vertrauen beim Comitee Düsseldorfer Carneval. CC-Vize-Präsident Stefan Kleinehr: 'Sie ist eine Ex-Venetia, die den Karneval mit ganzem Herzen lebt und liebt. Wir sind sicher, dass der WDR die richtige Wahl getroffen hat.' 1LIVE-Moderator Simon Beeck wird als Aussenreporter wieder vom Zugweg und direkt von dem ein oder anderen Wagen berichten.
  17. Rosenmontagszug Köln 2017

    Themen: Motto: Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck | Gäste: Jochen Hilgers, Marc Schlömer

    Kategorie
    Karneval
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wenn 11.000 Teilnehmer in 73 Gruppen, in 78 Kapellen und auf mehr als 500 Pferden durchs 'Hätz vun dr Welt' ziehen, wenn mehr als eine Million Menschen am Strassenrand mitschunkeln und sich über 300 Tonnen Süssigkeiten freuen – dann ist Rosenmontag in Köln. Der WDR ist wie immer von der ersten bis zur letzten Kamelle live dabei. Das Erste zeigt die Highlights des Kölner Rosenmontagszugs zeitversetzt ab 15:30 Uhr. Im Ersten mit dabei ist eine neue Stimme: 1LIVE-Moderator Thorsten Schorn. Das in Köln geborene 'Karnevalskind' kommentiert erstmals an der Seite von Karnevalsexpertin Monika Salchert den Kölner Rosenmontagszug. 'Den Zug bundesweit im Ersten zu kommentieren ist für mich, als hätte ich Rosenmontag Besuch von Freunden aus Hamburg, Berlin und München, und wir machen uns einen tollen Tag in der Kölner Südstadt', freut sich Thorsten Schorn auf die neue Aufgabe. Jochen Hilgers und Marc Schlömer fangen auf der Strasse die Strüssjer und liefern immer wieder ein Stimmungsbild aus dem närrischen Volk. Die Spitze des Rosenmontagszuges setzt sich bereits am Vormittag in Bewegung. Die Tanzgruppen, Traditionskorps, Kapellen und Prunkwagen bahnen sich dann vom Chlodwigplatz ihren Weg vorbei an den WDR-Kameras am Severinskirchplatz, über den Rudolfplatz, die Ringe bis hin zum Dom und den Schlusspunkt in der Mohrenstrasse.
  18. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  19. Brisant

    Boulevardmagazin

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
  20. Gefragt – Gejagt

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den 'Jäger', an. Sie müssen allgemeine Wissensfragen entweder einzeln oder als Team, gegen die Zeit und im Wettkampf mit dem 'Jäger' beantworten.
    Episodenummer
    177
  21. Morden im Norden

    Bernsteinfieber

    Kategorie
    Kriminal
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Ein brutaler Überfall auf ein Bernstein-Schmuckgeschäft in Scharbeutz: Weil der Bernsteinschleifer Enno Claasen ungeplant früher vom Strand zurückkommt, überrascht er zwei Einbrecher auf frischer Tat und wird dabei von einem Schuss lebensgefährlich verletzt. Finn Kiesewetter, Lars Englen und ihre Kollegen von der Kripo Lübeck ermitteln und beschatten den fliegenden Händler Kai Ahrens, der schon lange hinter Claasens extrem wertvollen Rohbernstein-Funden her war. Die Spuren führen zu dem Stripclub-Besitzer Bojan Vesic, der auf eine beachtliche kriminelle Karriere zurückblicken kann, aber seit einigen Jahren laut offizieller Akte auf dem Pfad der Tugend wandelt. Doch trotz erdrückender Indizien sind Finn und Lars die Hände gebunden. Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel verweigert ihnen die Genehmigung zur Festnahme des Verdächtigen. Offenbar handelt sie auf höchste Anweisung. Doch was hat Oberstaatsanwalt Dane mit dem Fall zu tun?
    Episodenummer
    64
    Cast
    Sven Martinek, Ingo Naujoks, Proschat Madani, Marie-Luise Schramm, Julia Schäfle, Veit Stübner, Christoph Tomanek
    Regisseur
    Marcus Weiler
    Drehbuch
    René Förder, Stephan Pächer
  22. Wissen vor acht – Zukunft

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Geplantes Thema: – Flexible Bildschirme Seit Beginn ihrer Existenz haben sich Fernsehapparate technisch und ästhetisch weiterentwickelt. Immer flexibler werden auch die Systeme. Worauf wir in Zukunft fernsehen, erfährt man bei 'Wissen vor acht – Zukunft'.
  23. Wetter vor acht

    Kategorie
    Wetterbericht
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Wetter des Tages und die Aussichten auf die kommende Nacht und die folgenden Tage.
  24. Börse vor acht

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Börsensendung vom Frankfurter Parkett – immer kurz vor der Tagesschau um 20 Uhr.
  25. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  26. Karneval in Köln 2017

    Themen: Motto: Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck | Gäste: Bernd Stelter, Guido Cantz, Marc Metzger, Bläck Fööss, Kasalla, Klüngelköpp, Brings, Cat Ballou, Räuber, Querbea, Kölner Dreigestirn

    Kategorie
    Karneval
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Gäste: Bernd Stelter, Guido Cantz, Marc Metzger, Bläck Fööss, Kasalla, Klüngelköpp, Brings, Cat Ballou, Räuber, Querbeat, Kölner Dreigestirn u.a. Das Motto der traditionellen ARD-Fernsehsitzung am Rosenmontag lautet in diesem Jahr: 'Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck!” – 'Wenn wir unsere Kinder sehen, sind wir von den Socken!' Dass auch die Zuschauerinnen und Zuschauer bei dem zu erwartenden schillernden Bühnenprogramm wieder von den Socken sind, dafür sorgen in diesem Jahr die Künstler auf der Bühne: Bernd Stelter, Guido Cantz, Marc Metzger, Bläck Fööss, Kasalla, Klüngelköpp, Brings, Cat Ballou, Räuber, Querbeat, das Kölner Dreigestirn und viele andere.
  27. Tagesthemen

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Tagesthemen vermitteln ergänzende Informationen zu den tagesaktuellen Ereignissen und zeigen Zusammenhänge und Hintergründe.
  28. Tatort

    Babbeldasch

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das Ludwigshafener Mundarttheater Babbeldasch hat bisher nicht zu Lena Odenthals Ausgehadressen gehört. Kollege Becker nimmt sie in eine Aufführung mit, aber während Lena noch überlegt, was sie davon hält, endet der Abend abrupt: Hauptdarstellerin und Theaterleiterin Sophie Fettèr stirbt während der Vorstellung an einem allergischen Schock. Anscheinend ein Unfall, aber Lenas Neugier ist geweckt. Gut möglich, dass der tödliche Mohn in der Füllung eines Croissants Sophie Fettèr mit Absicht untergeschoben wurde. Da Sophie sie sogar bis in ihre Träume verfolgt, nimmt Lena inkognito Kontakt zu den Theaterleuten auf. Dort erlebt sie tiefe Trauer und Bestürzung, alte Feindschaften und neue Hoffnungen. Zwischen Sophies Tochter Petra, deren Vater Sascha und Sophies langjährigem Geliebten Manfred gibt es Konflikte über die Fortführung des Theaters, der Vermieter will die Babbeldasch loswerden und im Ensemble hat jeder seine eigene Meinung darüber, wie es weitergehen soll. Und keine Nacht vergeht, ohne dass Sophie Lena im Traum antreibt, endlich ihren Mörder zu finden. Als sich herausstellt, dass es sich tatsächlich um einen Mordfall handelt und die Kollegen die Ermittlungen aufnehmen, ist Lena schon tief drin im Beziehungsgeflecht der Theaterleute. 'Kriminaloperette ohne Gesang' nennt Filmemacher Axel Ranisch seine erste Inszenierung für die Reihe 'Tatort', die er mit Autor Sönke Andresen und einem gemeinsamen Ensemble aus dem Ludwigshafener Tatort-Team und den Darstellern des Amateurtheaters Hemshofschachtel erarbeitete. Wie in seinen Kinoarbeiten drehte er die 'Babbeldasch' chronologisch und ohne ausformuliertes Drehbuch. Die Schauspieler improvisierten die Szenen auf der Basis eines Treatments, ausführlicher Figurenentwicklungen – und ohne Kenntnis davon, wer der Mörder sein würde. Entstanden ist ein ungewöhnlicher 'Tatort', der in einem ganz speziellen Setting aus Bühne, Ermittlung und Traumgeschehen Lebendigkeit, Authentizität und jede Menge Charme ausstrahlt.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Ulrike Folkerts, Andreas Hoppe, Lisa Bitter, Peter Espeloer, Annalena Schmidt, Malou Mott, Petra Mott
    Regisseur
    Axel Ranisch
    Drehbuch
    Sönke Andresen, Axel Ranisch
    Hintergrundinfos
    Die unterschiedlichen Ermittler-Teams sind in verschiedenen deutschen Städten, aber auch in Österreich und der Schweiz Mördern und anderen Gewaltverbrechern auf der Spur. Dabei kommen sowohl regionale Besonderheiten als auch gesellschaftlich relevante Themen immer wieder zur Sprache.
  29. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  30. Hochwürden Don Camillo Don Camillo monsignore... ma non troppo

    Kategorie
    Komödie
    Produktionsland
    I
    Produktionsjahr
    1961
    Beschreibung
    Über Jahre hinweg lieferten sich der Kommunist Peppone (Gino Cervi) und der Pfarrer Don Camillo (Fernandel) einen Kleinkrieg um das Seelenheil der Bürger ihrer kleinen Heimatstadt Brescello. Damit scheint es nun jedoch vorbei zu sein, denn Hochwürden Don Camillo wurde vom Papst in den Vatikan berufen, während Peppone es zum Senator in Rom gebracht hat. Es dauert jedoch nicht lange, bis das Heimweh der beiden so gross wird, dass sie ihrem geliebten Brescello einen Besuch abstatten. Dort wurde der Kampf zwischen Kirche und Kommunismus auch von ihren Nachfolgern nicht beigelegt. Und so finden die nimmermüden Streithähne Don Camillo und Peppone reichlich Gelegenheit, ihre alte Fehde fortzusetzen. Vom Leben in der Grossstadt geschult, sind die Methoden der beiden allerdings noch gewitzter geworden. Anlässe zum Streit finden sich ohnehin zur Genüge: Soll die kleine Kapelle mit dem wundertätigen Madonnenbild tatsächlich abgerissen werden, damit an ihrer Stelle ein Gewerkschaftshaus errichtet werden kann? Wird Peppone sich von seinem Lieblingsfeind Don Camillo dazu 'überreden' lassen, einer kirchlichen Trauung seines Sohnes (Carl Zoff) mit der gläubigen Rosetta (Valeria Ciangottini) zuzustimmen? Und wie wird Don Camillo verhindern, dass zum Begräbnis eines 'Roten' die Kirchenglocken geläutet werden – immerhin wollen Peppones Kameraden einen eigenen Glockenturm errichten. Seinen Höhepunkt erreicht der endlose Kampf, als Peppone zum Generalstreik aufruft, nachdem die kirchlichen Würdenträger den Allerwertesten einer Genossin mit roter Farbe 'verschönert' haben. Vermutlich würden Don Camillo und Peppone bis an ihr Lebensende Streiche gegeneinander aushecken – wären ihre Vorgesetzten nicht der Meinung, dass man so energiegeladene Charaktere sinnvoller einsetzen kann. Und so kehren Monsignore Don Camillo und Senator Peppone schweren Herzens in die Hauptstadt zurück. Bis zur nächsten Runde. Mit 'Hochwürden Don Camillo' geht die erfolgreiche Reihe der 'Don Camillo und Peppone'-Filme in eine weitere Runde. Humorvoll und charmant wie seine Vorgänger erzählt der Film von dem spassigen Schlagabtausch der beiden nimmermüden Kontrahenten. In den Hauptrollen glänzen wie immer die Erzkomödianten Fernandel ('Der Bäcker von Valorgue') und Gino Cervi ('Becket').
    Cast
    Fernandel, Gino Cervi, Leda Gloria, Gina Rovere, Valeria Ciangottini, Saro Urzì, Marco Tulli
    Regisseur
    Carmine Gallone
    Drehbuch
    Carmine Gallone
    Kritiken
    Eine streckenweise amüsant-witzige Komödie in Fortsetzung der bekannt derben Art der 'Don Camillo'-Filme, die gegenüber den Vorgängern etwas vergröbert ausfiel (Lex. des Internat. Films).
  31. Wildnis Nordamerika North America

    Schöne neue Welt

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    USA/D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Die 'schöne neue Welt' Nordamerikas steckt voller Naturwunder und unglaublich vielfältiger Landschaften. Eisige Höhenzüge durchziehen den Norden. Im Mittleren Westen erstrecken sich die unendlichen Graslandschaften der Prärien. Im Regenschatten der steilen Rocky Mountains liegen trockenste Wüsten. Weiter südlich, wo eine grosse Landbrücke die beiden Erdteile Nord- und Südamerika verbindet, wuchern vor Feuchtigkeit triefende Regenwälder. Zwischen klirrender Kälte und flirrender Hitze trotzen viele Tiere den klimatischen Extremen. Nordamerika ist ein Kontinent der Kontraste – und der Wanderer: Jedes Frühjahr ziehen allein drei Milliarden Vögel aus den Überwinterungsgebieten im warmen Süden nach Norden. Grauwale schwimmen zur gleichen Zeit mehr als 6000 Kilometer von der mexikanische Küste, wo sie ihre Jungen geboren haben, in die nahrungsreiche Beringstrasse vor Alaska. Und wo an der Küste schon hungrige Grizzlybären nur darauf warten, dass endlich die Meeressäuger mit ihren Kälbern vorbeiziehen. Wanderungen gehören zum 'American way of life”- aus den unterschiedlichsten Gründen: Während Schneeziegenmütter im Winter in die schneereichen Höhen der Rocky Mountains steigen, um dort geschützt vor Raubtieren ihre Kitze zur Welt zu bringen, ziehen Mustangs Tage lang auf der Suche nach Wasser durch die Wüsten des Wilden Westens. Und wer vor den Winterstürmen nicht davonziehen kann, der hält einfach Winterruhe – und macht dabei seine Schlafhöhle zur Kinderstube wie der Schwarzbär.. Die Co-Produktion von Discovery Channel in Zusammenarbeit mit dem WDR begleitet die Tiere bei ihren Wanderungen durch den Kontinent – und zeigt dabei mit spektakulären Flugaufnahmen die grandiose Schönheit Nordamerikas: vom Monument Valley voller bizarrer Sandsteinformationen und Tafelberge bis zum einzigartigen Grand Canyon, dessen Schluchten seit Jahrmillionen vom Colorado River in die Tiefe gefressen wurden. Vom höchsten Berg Nordamerikas, dem über 6000 Meter hohen Mount McKinley – bis hinunter zum tiefsten Punkt des Erdteils: dem 'Tal des Todes', das mehr als 80 Meter unter dem Meeresspiegel liegt. Eine grossartige Reise durch die 'schöne neue Welt', wie Kolumbus sie nie zu sehen bekam.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
  32. Druckfrisch

    Neue Bücher mit Denis Scheck | Themen: Max Goldt: 'Lippen abwischen und lächeln' / Feridun Zaimoglu: 'Evangelio. Ein Luther-Roman' / Denis Scheck empfiehlt: E.O. Chirovici: 'Das Buch der Spiegel'

    Kategorie
    Literatur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Max Goldt: Lippen abwischen und lächeln (Rowohlt Berlin): Brillianter Beobachter, sanfter Satiriker, milder Moralist – Max Goldt spiegelt den Wahnwitz des Alltags in stilistisch perfekter Prosa. Über Humor lässt sich nicht streiten – zumindest nicht bei Max Goldt: Die Texte und Comics des Kleist-Preis-Trägers haben enormes Lachpotential. Klofussumpuschelung, Saugnapfhandtuchhalter, Dinosaurierpark, Sodbrennen, Fäkalpornos – die Lust an Sprachspielen, originellen Themen, abgedrehten Wendungen und ein dazu passender spitzer Tonfall – das alles machen seine Erzählungen zu einer unverwechselbaren attraktiven Entspannungslektüre. 'Lippen abwischen und Lächeln' vereint einen Querschnitt von Goldts literarischem und künstlerischem Oeuvre: 70 Texte, Bilder und Comics, ein Best of der 'prachtvollsten Texte 2003 bis 2014'. Feridun Zaimoglu: Evangelio. Ein Luther-Roman. (KiWi): Von einem, der auszog, die Welt zu verändern – Feridun Zaimoglu setzt Martin Luther zum Jubiläumsjahr ein literarisches Denkmal. Querkopf und Überzeugungstäter – 500 Jahre nach dem Anschlag der Wittenberger Luther-Thesen gegen den Ablasshandel der römisch-katholischen Kirche hat Bibelleser und Luther-Bewunderer Feridun Zaimoglu dessen Kampf für die Reformation in einen packenden Roman gegossen. Luther wird auf der Wartburg festgehalten und übersetzt in nur zehn Wochen die Bibel ins Deutsche. Aus der Perspektive des Landsknechts Burkhard erzählt Feridun Zaimoglu von Luthers Aufbegehren gegen die Allmachtansprüche des Papsttums und von den inneren Qualen eines Reformators, der als Ketzer bekämpft wird und dennoch im Glauben fest seine Mission verfolgt. In sprachmächtigen Bildern und den vom Umgangston des 16. Jahrhunderts geprägten derben Worten entfaltet Feridun Zaimoglu das lebendige Panorama einer Zeit, in der sich die Welt nachhaltig veränderte. Denis Scheck empfiehlt: E.O. Chirovici: Das Buch der Spiegel. (Goldmann): 'Das Buch der Spiegel' kreist letztlich um die Frage, wie verlässlich unsere Erinnerungen an unsere eigene Lebensgeschichte sind, wieviel davon wahr und wieviel Konstruktion ist. (.) Das ist Unterhaltungsliteratur auf hohem Niveau, im Thrillergenre ein herausragendes Buch.' (Denis Scheck) Und wie immer: Der unbestechlich schonungslose Blick Denis Schecks auf die Spiegel-Bestseller-Liste, diesmal ,Sachbuch'.
    Wiederholung
    W
  33. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  34. Brisant

    Boulevardmagazin

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
    Wiederholung
    W
  35. ZDF-Morgenmagazin

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 'ZDF-Morgenmagazin' – der Blick in den Tag mit aktuellen, hintergründigen Berichten und Gesprächen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio. Halbstündlich informieren die Nachrichten aus Mainz. Hinzu kommen Interviews zu unterschiedlichen Themen sowie Serviceaspekte für die Zuschauer. Im 'Moma-Café' treten musikalische Gäste vor Live-Publikum auf.
  36. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  37. Wiedersehen in Verona

    Kategorie
    TV-Liebesfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Die erfahrene Anwältin Julia Lichtenberg (Katharina Böhm) arbeitet als Hausjuristin für die Hamburger Firma 'Teigwaren Waller'. Im Auftrag ihres Lebensgefährten und Arbeitgebers Peter Waller (Markus Boysen) reist sie nach Verona, um die Verhandlungen für die Übernahme der edlen Pasta-Manufaktur der Familie Galvani zu führen. Doch der stolze Giovanni Galvani (Renzo Martini) und seine Frau Carla (Veronika Faber) denken trotz ernster finanzieller Probleme überhaupt nicht daran, ihre kleine Traditionsfirma einem Grosskonzern zu überlassen. Die Galvanis werden in der Sache von ihrem Freund und Anwalt Robert Donatius (Christoph M. Ohrt) vertreten. Bei der ersten Begegnung trauen die beiden Juristen ihren Augen kaum: Vor 15 Jahren, als Julia noch in Verona lebte, verband sie und Robert eine grosse Liebe – bis Robert sie vor dem Traualtar sitzen liess, weil er kalte Füsse bekam. Sehr schnell spüren die beiden, dass ihre Gefühle füreinander über all die Jahre zwar verschüttet, nicht aber erloschen sind. Zunächst reagiert die verunsicherte Julia ablehnend auf Roberts romantisches Werben, immerhin steht sie kurz davor, in Deutschland mit Peter zusammenzuziehen. Schliesslich aber lässt sie ihren Gefühlen freien Lauf und verlebt mit Robert romantische Tage und Nächte in Shakespeares malerischer Romeo-und-Julia-Stadt Verona. Zugleich versucht sie Peter davon zu überzeugen, die Galvanis nicht weiter unter Druck zu setzen – zumal Peters Tochter Sara (Theresa Scholze), die in Verona studiert, hoffnungslos in den sympathischen Galvani-Sprössling Marco (Mirko Lang) verliebt ist. Dann aber taucht Peter völlig überraschend in Verona auf. Und gerade als Julia sich entschlossen hat, ihn für Robert zu verlassen, lernt sie zufällig die attraktive Francesca Brunelli (Ulrike C. Tscharre) kennen – Francesca stellt sich als Roberts Lebensgefährtin vor und eröffnet Julia, dass sie ein Kind von ihm erwartet. Mit 'Wiedersehen in Verona' hat Regisseur Dirk Regel eine überaus romantische Liebesgeschichte inszeniert. Vor der malerischen Kulisse des norditalienischen Verona erzählt der atmosphärische Film eine warmherzige Geschichte von Liebe und Vertrauen, von alten Träumen und dem Mut, dem grossen Glück eine zweite Chance zu geben. In den Hauptrollen glänzen Katharina Böhm und Christoph M. Ohrt als verhindertes Traumpaar. In weiteren Rollen sind Theresa Scholze, Ulrike C. Tscharre und Mirko Lang zu sehen.
    Cast
    Katharina Böhm, Christoph M. Ohrt, Theresa Scholze, Markus Boysen, Mirko Lang, Renzo Martini, Veronika Faber
    Regisseur
    Dirk Regel
    Drehbuch
    Christiane Sadlo
    Kritiken
    Mit 'Wiedersehen in Verona' hat Regisseur Dirk Regel ('Pfarrer Braun') eine überaus romantische Liebesgeschichte inszeniert. Vor der malerischen Kulisse des norditalienischen Verona erzählt der atmosphärische Film eine warmherzige Geschichte von Liebe und Vertrauen, von alten Träumen und dem Mut, dem grossen Glück eine zweite Chance zu geben.
  38. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  39. Meister des Alltags

    Kategorie
    Ratespiel
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Wie schafft man es, dass Nagellack schneller trocknet? Ist man automatisch schuld, wenn man jemandem auffährt? Und gibt es tatsächlich schwarze Tomaten? Dieses Quiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde, denn mit den Antworten bei 'Meister des Alltags' lernt man fürs tägliche Leben. Moderator Florian Weber stellt in dem Wissensquiz die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. 'Spätschicht'-Gastgeber Christoph Sieber und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für einen guten Zweck und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt. Die Teams spielen für zwei Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache. In dieser Sendung zum einen für das 'Arche Regenbogen'-Projekt für dauerbeatmete Kinder und Jugendliche in Kusterdingen sowie für den Bund diabetischer Kinder und Jugendlicher in Kaiserslautern.
  40. Gefragt – Gejagt

    Kategorie
    Quiz
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Vier Kandidaten treten gegen einen Quizchampion, den 'Jäger', an. Sie müssen allgemeine Wissensfragen entweder einzeln oder als Team, gegen die Zeit und im Wettkampf mit dem 'Jäger' beantworten.
    Episodenummer
    123
1-40 von 8300 Einträgen

Videos verfügbar

  1. ttt – Titel, Thesen, Temperamente ttt – titel thesen temperamente

    Themen: 'Die letzten Männer von Aleppo' – Auf der Suche nach Menschlichkeit inmitten der Barbarei / Kluger Streifzug ins Milieu – Nora Bossong erkundet in 'Rotlicht' die männliche Lust / Sänger Ed Sheeran – Vom kleinen, rothaarigen Brillenträger zum Welts

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die geplanten Themen: 'Die letzten Männer von Aleppo' – Auf der Suche nach Menschlichkeit inmitten der Barbarei Als die Bomben fielen, Menschen verschüttet wurden, riskierten Freiwillige ihr Leben, um andere zu retten – die 'Weisshelme' im syrischen Aleppo. Für die Dokumentation 'Die letzten Männer von Aleppo' (Filmstart 16.3.) hat Regisseur Feras Fayyad die Arbeit der freiwilligen Helfer zwei Jahre lang begleitet, sie bei ihrem Einsatz gegen die täglichen Bedrohungen in den zerstörten Strassen, aber auch beim Kampf gegen die eigenen Ängste und für ein Stück Menschlichkeit und Hoffnung im Krisengebiet gefilmt. Für die 'Weisshelme' war Flucht keine Option, ebenso wenig wie für den 71jährigen Schriftsteller Niroz Malek. Er lebt nach wie vor in Aleppo. Trotz allem. Und er schreibt davon, wie es ist, dort zu leben in seinem neuen Buch 'Der Spaziergänger von Aleppo'. Niroz Malek wollte seine Freunde, seine Bücher, Bilder und Schallplatten nicht verlassen. Der Krieg ist noch nicht vorbei, auch wenn Syrien aus den Nachrichten verschwunden ist. Malek beschreibt, wie er durch Aleppo streift, durch die Trümmer und Ruinen, Strassensperren umgeht, wie er einmal vergeblich versuchte, einen Soldaten daran zu hindern, einen Jungen mit Down-Syndrom zu erschiessen, bloss weil das Kind nicht erfasste, dass es stehenbleiben sollte. Neben all dem geschilderten Elend ist dieses Buch gleichzeitig auch ein Zeugnis für die Kraft der Kultur, die hilft, mitten in den Kriegsgräueln die menschliche Würde zu bewahren. Kluger Streifzug ins Milieu – Nora Bossong erkundet in 'Rotlicht' die männliche Lust Ein Jahr lang hat Nora Bossong Orte erkundet, die meist nur dem männlichen Blick vorbehalten sind: Bars mit Table Dance, Sex Kinos. Sie war in Stundenhotels und Laufhäusern, in denen Frauen 'Sexarbeiterinnen' und ausschliesslich Dienstleistende sind, hat sich in Swinger- und Saunaclubs umgeschaut, eine Erotikmesse besucht. Ihre teilnehmende Beobachtung hat sie nun in einem klugen Reportageband zusammengefasst: 'Rotlicht' (Hanser). Darin reflektiert Bossong nicht nur die jeweiligen Situationen, männliche (und weibliche) Sexualität, sondern beschreibt eine klare Machtstruktur – nicht nur im Rotlichtmilieu. 'ttt' ist mit Nora Bossong auf der Reeperbahn unterwegs und lässt sich von ihr das rein kommerzielle Geschäft mit Sexualität erklären – und was das mit unserem gesamtgesellschaftlichen Miteinander der Geschlechter zu tun hat. Sänger Ed Sheeran – Vom kleinen, rothaarigen Brillenträger zum Weltstar Anfang März kommt das neue, dritte Album 'Divide' des Sängers und Songwriters Ed Sheeran heraus. Der Brite ist seit fünf Jahren extrem erfolgreich: An Preisen stehen zwei ECHOs, zwei Brit Awards und zwei Grammys in seinem Regal. Er ist der meist gestreamte Popmusiker aller Zeiten. Bisher hat er ausserdem über 20 Millionen Alben verkauft. Seine Deutschland-Tour im März war innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft. Wie hat es dieser gerade 26-jährige nur geschafft über 275 Millionen Dollar schwer zu werden? Wir sind dem Phänomen auf den Grund gegangen und haben ein Experiment mit ihm gemacht: Schafft er es, aus drei Standard-Akkorden und ein paar Liebeslied-Phrasen etwas Besonderes zu machen. 'Kontra Tel Aviv' und 'Juden von der Börse' – Antisemitismus in der deutschen Rap-Szene? 'Kontra Peace, kontra Tel Aviv' rappen Fard und Snaga. Der Sänger 'Favorite' fabuliert in Begleitung von 'Kollegah' vom 'jüdischen Zinssatz mit Zündsatz'. Und 'Haftbefehl' singt von den 'Juden von der Börse'. Ist das gängig überspitzter Rap-Jargon? Ein Spiel mit Worten und Klischees? Oder ist das israelfeindlich und antisemitisch? Viele deutscher Rapper haben einen muslimischen Hintergrund, einige sympathisieren offen mit den Palästinensern. Darüber, ob sie tatsächlich antisemitisch sind, wird nicht nur in der Szene debattiert: Ein geplanter Auftritt des Sängers Kollegah auf dem Hessentag wurde jetzt wegen Sexismus und Antisemitismus abgesagt. Auch der jüdische Rapper Ben Salomo kritisiert die Hip-Hop-Szene und ihre politische Ausrichtung. 'ttt' fragt nach, spricht mit den Rappern Fard und Ben Salomo sowie mit dem Rap-Spezialisten Marcus Staiger. Zeichnen in der Dritten Dimension – 'ttt' testet die virtuelle Realität Ein Künstler malt und zeichnet – auf einer planen Fläche, zweidimensional. Und auch ein Designer entwirft in der Regel noch zunächst am Zeichentisch, denkt aber schon immer den Raum, das Volumen, den Gegenstand mit. Und simuliert das alles am Computer später. Jetzt ermöglicht eine neue Software, dass bereits in der Dritten Dimension gezeichnet werden kann: Kunst goes Virtual Reality! Exklusiv für 'ttt' hat der Kreativdirektor des Labels Christian Lacroix Maison diese Software getestet, sich in die virtuelle Realität gegeben – und war begeistert! In 'ttt' spricht Sacha Walckhoff über seine Erfahrungen und auch eine noch gewisse Überforderung mit dem neuen Medium. Im Internet unter www.DasErste.de/ttt
  2. Tagesthemen

    Mit Sport und Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Tagesthemen vermitteln ergänzende Informationen zu den tagesaktuellen Ereignissen und zeigen Zusammenhänge und Hintergründe.
  3. Mordkommission Istanbul

    Das Ende des Alp Atakan

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Kommissar Özakin (Erol Sander) hat keine andere Wahl. Mit seiner Frau Sevim (Idil Üner) muss er die live im Fernsehen übertragene Premierenfeier zur neuen Staffel der populären Soap 'Alp Atakan' über sich ergehen lassen. Plötzlich fällt ein Schuss und Hauptdarsteller Emrah Öztürk (Martin Umbach) sackt leblos zusammen. Von der Produktionsleiterin Ebru Dede (Ulrike Folkerts) erfährt der verblüffte Kommissar wenig später, dass der Schauspieler wohlauf ist: Ermordet wurde sein Double Fatih Yldirim (ebenfalls Martin Umbach). Von ihm liess der Star sich bei öffentlichen Auftritten vertreten. Als Hauptdarsteller einer umstrittenen Serie, bei der es um die Geburtsstunde der modernen Türkei geht, erhielt der divenhafte Öztürk Morddrohungen von Fundamentalisten. Diese Erklärung leuchtet dem Kommissar aber nicht ganz ein. Bei seinen Ermittlungen lernt er Öztürk als ausgebrannten Schauspieler kennen, der in einer Suchtklinik mit Drogenproblemen kämpft und in letzter Zeit auch vor der Kamera immer häufiger gedoubelt werden musste. Da Öztürk obendrein pleite ist, hatte er offenbar panische Angst davor, von seinem ehrgeizigen Stellvertreter Yldirim ausgestochen zu werden. Sollte das aufmüpfige Double auf diese bequeme Weise beseitigt werden? Eine unerwartete Wendung nimmt der Fall, als Öztürk bei einem erneuten Anschlag nur knapp dem Tod entgeht. Die Spur führt bis in ein ostanatolisches Dorf. Bei der Lösung seines elften Falles wandelt Erol Sander als Mehmet Özakin zwischen den Welten: Der Ermittler blickt zunächst hinter die Kulissen des modernen Fernsehgeschäfts, um schliesslich dem archaischen Ritual eines Ehrenmordes auf die Spur zu kommen. Ausserdem hält Lesli Karavil als seine neue Chefin Ergün Kaya für den Kommissar eine Überraschung bereit. Neben Oscar Ortega Sánchez als Assistent und Idil Üner als Ehefrau gibt Martin Umbach einen nicht ganz sympathischen Fernsehstar neben Ulrike Folkerts in der Rolle einer zynischen Produzentin.
    Cast
    Erol Sander, Idil Üner, Oscar Ortega Sánchez, Lesli Karavil, Erden Alkan, Martin Umbach, Ulrike Folkerts
    Regisseur
    Thorsten Schmidt
    Drehbuch
    Clemens Murath
  4. Tatort

    Babbeldasch

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Das Ludwigshafener Mundarttheater Babbeldasch hat bisher nicht zu Lena Odenthals Ausgehadressen gehört. Kollege Becker nimmt sie in eine Aufführung mit, aber während Lena noch überlegt, was sie davon hält, endet der Abend abrupt: Hauptdarstellerin und Theaterleiterin Sophie Fettèr stirbt während der Vorstellung an einem allergischen Schock. Anscheinend ein Unfall, aber Lenas Neugier ist geweckt. Gut möglich, dass der tödliche Mohn in der Füllung eines Croissants Sophie Fettèr mit Absicht untergeschoben wurde. Da Sophie sie sogar bis in ihre Träume verfolgt, nimmt Lena inkognito Kontakt zu den Theaterleuten auf. Dort erlebt sie tiefe Trauer und Bestürzung, alte Feindschaften und neue Hoffnungen. Zwischen Sophies Tochter Petra, deren Vater Sascha und Sophies langjährigem Geliebten Manfred gibt es Konflikte über die Fortführung des Theaters, der Vermieter will die Babbeldasch loswerden und im Ensemble hat jeder seine eigene Meinung darüber, wie es weitergehen soll. Und keine Nacht vergeht, ohne dass Sophie Lena im Traum antreibt, endlich ihren Mörder zu finden. Als sich herausstellt, dass es sich tatsächlich um einen Mordfall handelt und die Kollegen die Ermittlungen aufnehmen, ist Lena schon tief drin im Beziehungsgeflecht der Theaterleute. 'Kriminaloperette ohne Gesang' nennt Filmemacher Axel Ranisch seine erste Inszenierung für die Reihe 'Tatort', die er mit Autor Sönke Andresen und einem gemeinsamen Ensemble aus dem Ludwigshafener Tatort-Team und den Darstellern des Amateurtheaters Hemshofschachtel erarbeitete. Wie in seinen Kinoarbeiten drehte er die 'Babbeldasch' chronologisch und ohne ausformuliertes Drehbuch. Die Schauspieler improvisierten die Szenen auf der Basis eines Treatments, ausführlicher Figurenentwicklungen – und ohne Kenntnis davon, wer der Mörder sein würde. Entstanden ist ein ungewöhnlicher 'Tatort', der in einem ganz speziellen Setting aus Bühne, Ermittlung und Traumgeschehen Lebendigkeit, Authentizität und jede Menge Charme ausstrahlt.
    Cast
    Ulrike Folkerts, Andreas Hoppe, Lisa Bitter, Peter Espeloer, Annalena Schmidt, Malou Mott, Petra Mott
    Regisseur
    Axel Ranisch
    Drehbuch
    Sönke Andresen, Axel Ranisch
    Hintergrundinfos
    Die unterschiedlichen Ermittler-Teams sind in verschiedenen deutschen Städten, aber auch in Österreich und der Schweiz Mördern und anderen Gewaltverbrechern auf der Spur. Dabei kommen sowohl regionale Besonderheiten als auch gesellschaftlich relevante Themen immer wieder zur Sprache.
  5. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  6. Weltspiegel

    Auslandskorrespondenten berichten

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das in Deutschland wohl beliebteste Auslandsmagazin bringt packende Reportagen, die dem Zuschauer nicht zuletzt bei der Orientierung über die aktuellen Ereignisse auf dem Globus helfen sollen.
  7. Lindenstrasse

    Westliche Mädchen

    Kategorie
    Soap
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Iris ist erstaunt und besorgt zugleich, als sie erfährt, dass Lara und Jamal ineinander verliebt sind. Iris‘ Bedenken: Was, wenn Jamal Deutschland wieder verlassen muss? Lara musste kürzlich erst die Trennung von Nico überwinden. Zeit für ein Mutter-Tochter-Gespräch – Philipp wurde übel zugerichtet. Vergangene Woche lauerten ihm vier Schläger auf. Er weiss genau, wer hinter der Prügelattacke steckt: der Nazi Hauke. Die Polizei ermittelt zwar, hat aber weder Zeugen noch Beweise. Philipp beschliesst, sich an Hauke zu rächen und ahnt nicht, was er damit auslöst. Misstrauische Helga: Irgendetwas Dubioses geht bei Hans und Anna vor. Hans raucht neuerdings Hanf, und Anna verlässt täglich mit unbekanntem Ziel das Haus. Helga geht der Sache auf den Grund. Als Hans ein Nickerchen hält, durchsucht sie die Wohnung der beiden und findet die Cannabispflanzen.
    Episodenummer
    1618
    Cast
    Irene Fischer, Greta Short, Mohamed Issa, Sarah Masuch, Philipp Neubauer, Joachim H. Luger, Marie-Luise Marjan
    Regisseur
    Ester Amrami, Catrin Lüth
    Drehbuch
    Catrin Lüth
    Hintergrundinfos
    Seit 1985 macht es sich die 'Lindenstrasse' zur Aufgabe die deutsche Lebenswirklichkeit abzubilden. Daher werden die Bewohner der fiktiven Münchner Strasse auch mit Themen wie Scheidung, Tod, Homosexualität, Intrigen, häuslicher Gewalt, Drogen- und Kindesmissbrauch, Fremdenhass und AIDS konfrontiert.
  8. Bericht aus Berlin

    Themen: SPD und die Agenda-Politik: Abkehr oder Kosmetik? / Im Sinkflug – wohin steuern die Grünen? | Gäste: Stephan Weil (SPD, Ministerpräsident Niedersachsen), Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen, Spitzenkandidatin)

    Kategorie
    Politik Inland
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Geplante Themen: – SPD und die Agenda-Politik: Abkehr oder Kosmetik? Im Jahr 2003 gab es über fünf Millionen Arbeitslose. Deutschland galt als der 'kranke Mann' Europas. Gerhard Schröders 'Agenda 2010' brachte die Wirtschaft wieder auf die Beine und viele Menschen in Arbeit. Aber diese Mega-Sozialreform wurde zum Mühlstein für die Sozialdemokratie: Plötzlich stand die Arbeiterpartei für befristete Jobs, Leiharbeit oder prekäre Arbeitsverhältnisse. Kanzlerkandidat Martin Schulz will nun – zum Missfallen der Wirtschaft – einige Punkte von Schröders Reform korrigieren. Ist das die Abkehr von der Agenda 2010 oder reine Kosmetik für den Wahlkampf? Autor: Moritz Rödle – Dazu ein Gespräch mit Stephan Weil, SPD, Ministerpräsident Niedersachsen – Im Sinkflug – wohin steuern die Grünen? Seit Jahresbeginn gehen die Werte der Grünen in der Wählergunst nach unten. Zuletzt lagen sie im ARD-Deutschlandtrend nur noch bei acht Prozent. Deutlich unter den eigenen Ansprüchen der Partei. Bei der anstehenden Wahl im Saarland geht es sogar ums politische Überleben. Die Partei muss dort um den Einzug ins Landesparlament fürchten. Zum einen werden die Grünen offenbar vom Schulz-Effekt der SPD kannibalisiert. Zum anderen scheinen die Probleme hausgemacht: Der einstigen Ökopartei fehlt ein grosses, identitätsstiftendes Thema und es mangelt an charismatischen Persönlichkeiten in der Führungsetage. Wie wollen die Grünen aus dieser Lage herauskommen? Autor: Matthias Deiss – Dazu ein Gespräch mit Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen, Spitzenkandidatin Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de
  9. Sportschau

    Disziplin: Fussball: Bundesliga, 22. Spieltag

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Aktuelles aus der Welt des Sports, ob Fussball-Bundesliga, Handball, Boxen oder Motorsport. Hier erfahren Sie, wer wo wann was gewonnen hat.
  10. Gott und die Welt

    Themen: Endlich alt! – Jetzt mach ich, was ich will

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Günther Anton Krabbenhöft ist auf Berlins Strassen nicht zu übersehen. Sein Markenzeichen: Fliege und Hut. Unter Modebloggern und Hipstern gilt er als der am besten angezogene Opa Berlins. Der 71-Jährige hat noch eine weitere Leidenschaft. Jedes Wochenende tanzt er in den Elektro-Clubs der Hauptstadt. Er selbst bezeichnet sich als Spätzünder. Bis zur Rente war er Kantinenkoch, vor zwei Jahren hat er sich zum ersten Mal in einen Club getraut. Seitdem ist er aus dem Berliner Nachtleben nicht mehr wegzudenken. Seine Energie, sein Stil und seine unbändige Lust zu feiern beeindrucken auch 20-Jährige. In den sozialen Netzwerken feiern sie ihn als ihren 'Hipster-Opa'. Auch Greta Silver hat sich nochmal neu erfunden. Die 69-jährige Hamburgerin und mehrfache Grossmutter hat es zur Werbe-Ikone der Generation Gold geschafft. Mit grauer Prachttolle und ansteckendem Lachen gehört sie zu den Lieblingsrentnern der Werbeindustrie. Doch der schöne Schein ist Greta Silver zu wenig. Deshalb packt sie regelmässig Stativ und Kamera aus und dreht Videos für den eigenen YouTube-Kanal. Dort plädiert sie für mehr Lebensfreude und gibt anderen Best-Agern Tipps für einen erfüllten Ruhestand. Ursel Graf, 68 Jahre alt, lebt in Wietzen (Niedersachsen) und ist fast immer unterwegs: in der Kirchengemeinde, bei den Landfrauen, im Dorfkulturkreis. Sie engagiert sich ehrenamtlich, wo es geht. Mal bringt sie Kindern Plattdeutsch bei, mal treibt sie andere Senioren beim Nordic Walking an. Sie liebt das Gefühl, gebraucht zu werden. 'Gott und die Welt' begleitet drei sehr unterschiedliche Senioren, die ihren Ruhestand nicht wörtlich nehmen. Sie haben keine Angst vor dem Scheitern und machen auch anderen Mut, neue Wege zu gehen.
  11. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  12. Wildnis Nordamerika North America

    Schöne neue Welt

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsland
    USA/D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Die 'schöne neue Welt' Nordamerikas steckt voller Naturwunder und unglaublich vielfältiger Landschaften. Eisige Höhenzüge durchziehen den Norden. Im Mittleren Westen erstrecken sich die unendlichen Graslandschaften der Prärien. Im Regenschatten der steilen Rocky Mountains liegen trockenste Wüsten. Weiter südlich, wo eine grosse Landbrücke die beiden Erdteile Nord- und Südamerika verbindet, wuchern vor Feuchtigkeit triefende Regenwälder. Zwischen klirrender Kälte und flirrender Hitze trotzen viele Tiere den klimatischen Extremen. Nordamerika ist ein Kontinent der Kontraste – und der Wanderer: Jedes Frühjahr ziehen allein drei Milliarden Vögel aus den Überwinterungsgebieten im warmen Süden nach Norden. Grauwale schwimmen zur gleichen Zeit mehr als 6000 Kilometer von der mexikanische Küste, wo sie ihre Jungen geboren haben, in die nahrungsreiche Beringstrasse vor Alaska. Und wo an der Küste schon hungrige Grizzlybären nur darauf warten, dass endlich die Meeressäuger mit ihren Kälbern vorbeiziehen. Wanderungen gehören zum 'American way of life”- aus den unterschiedlichsten Gründen: Während Schneeziegenmütter im Winter in die schneereichen Höhen der Rocky Mountains steigen, um dort geschützt vor Raubtieren ihre Kitze zur Welt zu bringen, ziehen Mustangs Tage lang auf der Suche nach Wasser durch die Wüsten des Wilden Westens. Und wer vor den Winterstürmen nicht davonziehen kann, der hält einfach Winterruhe – und macht dabei seine Schlafhöhle zur Kinderstube wie der Schwarzbär.. Die Co-Produktion von Discovery Channel in Zusammenarbeit mit dem WDR begleitet die Tiere bei ihren Wanderungen durch den Kontinent – und zeigt dabei mit spektakulären Flugaufnahmen die grandiose Schönheit Nordamerikas: vom Monument Valley voller bizarrer Sandsteinformationen und Tafelberge bis zum einzigartigen Grand Canyon, dessen Schluchten seit Jahrmillionen vom Colorado River in die Tiefe gefressen wurden. Vom höchsten Berg Nordamerikas, dem über 6000 Meter hohen Mount McKinley – bis hinunter zum tiefsten Punkt des Erdteils: dem 'Tal des Todes', das mehr als 80 Meter unter dem Meeresspiegel liegt. Eine grossartige Reise durch die 'schöne neue Welt', wie Kolumbus sie nie zu sehen bekam.
    Episodenummer
    1
  13. Unter weissen Segeln – Kompass der Liebe

    Kategorie
    TV-Melodram
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Liebt sie ihren untreuen Ehemann Rudolf (Christian Kohlund) noch immer? Diese einfache Frage kann Marianne Bauer (Eleonore Weisgerber), gestandene Besitzerin eines grossen Berliner Gartencenters, zu ihrer eigenen Überraschung nicht beantworten. Gründe genug, ihn zu hassen, gibt es: Knall auf Fall hat er sie nach über 20 Ehejahren wegen der 18 Jahre jüngeren Tamara (Stefanie Schmid) verlassen. Und während Marianne zu Hause den Laden in Schwung halten muss, haben die beiden Liebenden sich zu einer traumhaften Karibikkreuzfahrt auf dem weltweit einzigen Fünfmast-Luxussegler 'Royal Clipper' eingeschifft. Marianne muss herausfinden, ob sie tatsächlich noch Gefühle für ihren Mann hat. Obwohl sie weiss, wie lächerlich sie sich damit machen kann, bucht auch sie kurzerhand einen Törn auf dem Segelschiff. Als Rudolf seine Frau unter den Passagieren entdeckt, fällt er aus allen Wolken. Die Urlaubsstimmung ist verdorben, und obendrein bekommt er noch Streit mit Tamara – die durchaus Respekt vor ihrer Konkurrentin hat. Trotz meist ruhiger See muss Cruisedirektorin Marlene (Christine Neubauer) nun einige Wogen glätten. Glücklicherweise findet Marianne Rückhalt bei den beiden sympathischen Berliner Verkäuferinnen Lisa (Ivonne Schönherr) und Grit (Julia Palmer-Stoll). Ihnen hat Kapitän Arno Köhler (Robert Giggenbach) den Luxustrip aus Dankbarkeit geschenkt – allein ihrem Mut verdankt sein Sohn nach einem Unfall mit Fahrerflucht das Leben. Auch Marianne gerät, wenngleich unfreiwillig, in die Rolle der Lebensretterin: Als sie ihren Mann bei einem gemeinsamen Tauchgang aus einem Schiffswrack befreit, das zur tödlichen Falle zu werden droht, beginnt Rudolf, seine Frau mit anderen Augen zu sehen. Allzu menschliche Verwicklungen und dramatische Liebesabenteuer sorgen vor der traumhaften Kulisse der Inseln Barbados, St. Lucia, Antigua und Martinique für grosse Emotionen und spannende Unterhaltung. Bernhard Stephan inszenierte das Buch von Wolfgang Limmer. Neben Robert Giggenbach als Kapitän und Christine Neubauer als Cruisedirektorin sind in den weiteren Hauptrollen Christian Kohlund und Eleonore Weisgerber zu sehen.
    Cast
    Christian Kohlund, Eleonore Weisgerber, Christine Neubauer, Robert Giggenbach, Stefanie Schmid, Ivonne Schönherr, Julia Palmer-Stoll
    Regisseur
    Bernhard Stephan
    Drehbuch
    Stefan Kruppa, Wolfgang Limmer
  14. Unter weissen Segeln – Urlaubsfahrt ins Glück

    Kategorie
    TV-Melodram
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Kapitän Klaus Berger (Peter Kremer) hat das Kommando auf der 'Royal Clipper', einem stattlichen Fünfmaster, der die Nostalgie eines 'Windjammers' mit dem Komfort eines modernen Luxuskreuzfahrtschiffes verbindet. Doch Berger muss nicht nur sein Schiff auf Kurs halten, auch die Crew hält den Kapitän mächtig auf Trab. Allen voran seine Tochter Stefanie (Frauke Schönhals), die als Praktikantin an Bord ihren Liebeskummer vergessen will. Ausserdem bleiben dem Kapitän und seiner erfahrenen Cruisedirektorin Marlene (Christine Neubauer) die vielfältigen Probleme der Passagiere nicht verborgen: Bei den seit vielen Jahren befreundeten Hamburger Ehepaaren Sonja (Katharina Müller-Elmau) und Peter Rautenberg (Helmut Zierl) sowie Jeanette (Katharina Schubert) und Christian Kummerfeld (Michael Roll) will keine rechte Urlaubsstimmung aufkommen. Kaum ist die 'Royal Clipper' in See gestochen, bricht in beiden Beziehungen eine seit langem schwelende Krise aus. Dagegen verstehen sich die Paare wechselseitig ungleich besser: Jeanette und Peter sind ein Herz und eine Seele und als Christian und Sonja ebenfalls ihre Gefühle füreinander entdecken, erscheint ein Partnerwechsel noch als die beste Lösung der Probleme – doch damit sind die lebhaften Kummerfeld-Kinder Anna und Franzi (Sophia und Johanna Roll) ganz und gar nicht einverstanden. Auch der liebenswürdige Weinbau-Millionär Karl von Hainburg (Peter Weck) gerät während der Reise in ein Wechselbad der Gefühle. Erst vor urzem in den Hafen der Ehe eingelaufen, merkt er, dass mit seiner launischen Gattin Susan (Marion Mitterhammer) etwas nicht stimmt. Die an Migräne leidende junge Frau verbringt mehr Zeit alleine in der Kabine als mit ihrem Mann. Offenbar hat sie etwas zu verbergen. Mit 'Unter weissen Segeln – Urlaubsfahrt ins Glück' nimmt Das Erste die Zuschauer mit auf eine luxuriöse Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Regisseur Bernhard Stephan drehte in Rom, Neapel, Amalfi und auf Malta. Peter Kremer als Kapitän und Christine Neubauer als umsichtige Cruisedirektorin verwöhnen die Passagiere an Bord der 'Royal Clipper', dem einzigen Fünfmaster der Welt. Die weiteren Rollen sind prominent besetzt mit Peter Weck, Helmut Zierl, Katharina Müller-Elmau, Michael Roll, Katharina Schubert und Marion Mitterhammer. Unmittelbar im Anschluss erlebt Christian Kohlund einige Überraschungen an Bord des Fünfmasters: 'Unter weissen Segeln – Kompass der Liebe'.
    Cast
    Helmut Zierl, Katharina Müller-Elmau, Michael Roll, Katharina Schubert, Christine Neubauer, Peter Kremer, Peter Weck
    Regisseur
    Bernhard Stephan
    Drehbuch
    Alexander Schuller, Gabriele Herzog
  15. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  16. Europamagazin

    Bericht aus Brüssel | Themen: Terror in Belgien: Die vergessenen Opfer / Exklusivinterview mit Geert Wilders: 'Der Islam ist keine Religion' / Bürgerrechte: Kahlschlag in Serbien / Schuldenkrise: Der Retter Griechenlands

    Kategorie
    Europa
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Geplante Themen: – Terror in Belgien: Die vergessenen Opfer – Exklusivinterview mit Geert Wilders: 'Der Islam ist keine Religion' – Bürgerrechte: Kahlschlag in Serbien – Schuldenkrise: Der Retter Griechenlands
  17. Presseclub

    Themen: Reform der Reform – Muss Deutschland weg von der Agenda 2010? | Gäste: Ulrike Herrmann (taz), Albrecht von Lucke (Blätter für deutsche und internationale Politik), Dagmar Rosenfeld (WeltN24), Christoph Schwennicke (Cicero)

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Längeres Arbeitslosengeld I, weniger befristete Verträge: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will grundlegende Korrekturen an der Agenda 2010 durchsetzen. Das Reformprogramm von Altkanzler Gerhard Schröder hatte die SPD vor eine Zerreissprobe gestellt, viele hatten die Partei verlassen. Durch die Agenda 2010 bekommen Menschen in Arbeitslosigkeit seit 2005 nur noch ein Jahr lang Arbeitslosengeld I, deutlich kürzer als davor. Kritiker der Agenda 2010 argumentieren, dies führe zu Existenzängsten. Schulz will das Arbeitslosengeld I wieder verlängern – und bekommt dafür auch Unterstützung aus der Bevölkerung: Zwei Drittel der Deutschen sind laut einer Umfrage des 'ARD-Morgenmagazins' für Korrekturen an der Agenda 2010. Arbeitgebervertreter und die Union sehen das anders: Die Agenda 2010 habe Deutschland wettbewerbsfähig gemacht, die Arbeitslosigkeit sei in beeindruckendem Masse gesunken. Sie sind dafür, die Reformen nicht anzutasten. Braucht Deutschland also Korrekturen an der Agenda 2010? Wurden Arbeitnehmer jahrelang vernachlässigt? Oder hat Flexibilität für Arbeitgeber Priorität, wenn sich – wie zurzeit – die Arbeitswelt massiv wandelt? Darüber diskutiert ARD-Programmdirektor Volker Herres im 'Presseclub' mit diesen Gästen: Ulrike Herrmann, taz Albrecht von Lucke, Blätter für deutsche und internationale Politik Dagmar Rosenfeld, WeltN24 Christoph Schwennicke, Cicero
    Hintergrundinfos
    Jörg Schönenborn, Volker Herres und Sonia Seymour Mikich moderieren im Wechsel die Talkrunde.
  18. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  19. Des Kaisers neue Kleider

    Kategorie
    TV-Märchenfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Kaiser Friedhelm, der Fesche, hat bald Geburtstag und nichts anzuziehen. Dabei gibt er sagenhafte Reichtümer für seine Garderobe aus. Doch ihn langweilen all die prächtigen Roben. Ein ausgefallenes Gewand zum Fest muss her, koste es, was es wolle. Wen stört es schon, dass seine Untertanen am Hungertuch nagen. Der Hofstaat indes buckelt und schweigt. Niemand will den Kaiser in seine Schranken weisen und darüber womöglich Amt und Würden verlieren. Als der junge Jakob beim Kaiser vorspricht, ist dieser entzückt. Jakob gibt vor, der beste Weber weit und breit zu sein, und will dem eitlen Regenten zum Geburtstag Kleider schneidern, die es kein zweites Mal gibt. Doch der Kaiser sei gewarnt: Wer dumm ist oder seines Amtes nicht würdig, für den sind diese Kleider unsichtbar! Natürlich bekommt Jakob den Auftrag, sehr zum Ärger der klugen Hofschneiderin Adele. Doch Friedhelm, der Fesche, will gerne glauben, was der Fremde ihm erzählt. Mit dieser Robe wird er sofort merken, wer bei Hofe ihm etwas nützt und wer nicht. Und so arbeitet Jakob zusammen mit seiner schönen Assistentin Maja und deren kleiner Schwester Greta im Verborgenen an der sagenhaften Robe. Als Jakob dem Kaiser endlich die neuen Kleider präsentiert, fehlen Friedhelm, dem Feschen, die Worte. Denn nicht nur seine buckelnde Entourage, auch Seine Majestät selbst kann rein gar nichts sehen. Vor dem Schloss warten derweil alle gespannt auf den Anblick von des Kaisers neuen Kleidern. Endlich tritt der Herrscher vor seine Untertanen. In deren Gesichtern macht sich schnell ungläubiges Staunen breit. Doch erst ein Kindermund tut am Ende Wahrheit kund.
    Cast
    Matthias Brandt, Sergej Moya, Alissa Jung, Manfred Möck, Thomas Gimbel, Catherine Flemming, Audrey von Scheele
    Regisseur
    Hannu Salonen
    Drehbuch
    David Ungureit
    Hintergrundinfos
    Kaiser Friedhelm, der Fesche, hat bald Geburtstag und nichts anzuziehen. Dabei gibt er sagenhafte Reichtümer für seine Garderobe aus. Doch ihn langweilen all die prächtigen Roben. Ein ausgefallenes Gewand zum Fest muss her, koste es, was es wolle. Wen stört es schon, dass seine Untertanen am Hungertuch nagen.Der Hofstaat indes buckelt und schweigt. Niemand will den Kaiser in seine Schranken weisen und darüber womöglich Amt und Würden verlieren.Als der junge Jakob beim Kaiser vorspricht, ist dieser entzückt. Jakob gibt vor, der beste Weber weit und breit zu sein, und will dem eitlen Regenten zum Geburtstag Kleider schneidern, die es kein zweites Mal gibt. Doch der Kaiser sei gewarnt: Wer dumm ist oder seines Amtes nicht würdig, für den sind diese Kleider unsichtbar! Natürlich bekommt Jakob den Auftrag, sehr zum Ärger der klugen Hofschneiderin Adele. Doch Friedhelm, der Fesche, will gerne glauben, was der Fremde ihm erzählt. Mit dieser Robe wird er sofort merken, wer bei Hofe ihm etwas nützt und wer nicht.Und so arbeitet Jakob zusammen mit seiner schönen Assistentin Maja und deren kleiner Schwester Greta im Verborgenen an der sagenhaften Robe. Als Jakob dem Kaiser endlich die neuen Kleider präsentiert, fehlen Friedhelm, dem Feschen, die Worte. Denn nicht nur seine buckelnde Entourage, auch Seine Majestät selbst kann rein gar nichts sehen. Vor dem Schloss warten derweil alle gespannt auf den Anblick von des Kaisers neuen Kleidern. Endlich tritt der Herrscher vor seine Untertanen. In deren Gesichtern macht sich schnell ungläubiges Staunen breit. Doch erst ein Kindermund tut am Ende Wahrheit kund.Info: Drehzeit: 23. Juni bis 12. Juli 2010Drehorte: Schloss Charlottenburg (Berlin) sowie die Schlösser Neue Kammern, Neues Palais und die Orangerie im Schlosspark Sanssouci in Potsdam (Brandenburg)
  20. Die Prinzessin auf der Erbse

    Kategorie
    TV-Märchenfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Nur noch wenige Tage bis zum 70. Geburtstag des Königs. Dann, so ist es festgelegt, wird er die Krone abgeben. Darauf hat seine Schwester lange gewartet: Endlich will sie aus dem Schatten ihres Bruders heraustreten und die Macht im Königreich übernehmen. Oder wird doch der Sohn des Königs auf den Thron steigen? Nur mit einer Prinzessin an seiner Seite kann er der Thronfolger werden. Die ganze Welt hat der junge Prinz schon bereist, um eine Braut zu finden, die er lieben könnte – ohne Erfolg, denn immer fehlte etwas. Alle Hoffnung steckt der alte König jetzt in eine arrangierte Hochzeit. Doch als die Kutsche mit der angekündigten Prinzessin am Hof eintrifft, ist diese leer. Die Schwester des Königs glaubt sich am Ziel ihrer Träume. Der König schickt seinen Hofhauptmann, um die Prinzessin zu finden. Die Schwester des Königs befiehlt ihrem Hofjunker, um jeden Preis zu verhindern, dass die Prinzessin am Hof ankommt. Die Suche der beiden Kontrahenten bleibt erfolglos und der 70. Geburtstag rückt immer näher. In einer Gewitternacht klopft es am Schlosstor und davor steht ein klatschnasses Mädchen, das behauptet, die gesuchte Prinzessin zu sein. Doch die Schwester des Königs stellt sie auf die Probe.
    Cast
    Rike Kloster, Robert Gwisdek, Iris Berben, Michael Gwisdek, David C. Bunners, Renate Richter, Ulrich Wiggers
    Regisseur
    Bodo Fürneisen
    Drehbuch
    Olaf Winkler, Nicolas Jacob
    Hintergrundinfos
    Nur noch wenige Tage bis zum 70. Geburtstag des Königs. Dann, so ist es festgelegt, wird er die Krone abgeben. Darauf hat seine Schwester lange gewartet: Endlich will sie aus dem Schatten ihres Bruders heraustreten und die Macht im Königreich übernehmen. Oder wird doch der Sohn des Königs auf den Thron steigen?Nur mit einer Prinzessin an seiner Seite kann er der Thronfolger werden. Die ganze Welt hat der junge Prinz schon bereist, um eine Braut zu finden, die er lieben könnte, ohne Erfolg, denn immer fehlte etwas. Alle Hoffnung steckt der alte König jetzt in eine arrangierte Hochzeit. Doch als die Kutsche mit der angekündigten Prinzessin am Hof eintrifft, ist diese leer. Die Schwester des Königs glaubt sich am Ziel ihrer Träume. Der König schickt seinen Hofhauptmann, um die Prinzessin zu finden. Die Schwester des Königs befiehlt ihrem Hofjunker, um jeden Preis zu verhindern, dass die Prinzessin am Hof ankommt. Die Suche der beiden Kontrahenten bleibt erfolglos und der 70. Geburtstag rückt immer näher. In einer Gewitternacht klopft es am Schlosstor und davor steht ein klatschnasses Mädchen, das behauptet, die gesuchte Prinzessin zu sein. Doch die Schwester des Königs stellt sie auf die Probe.Info: Drehzeit 1. bis 22. Juni 2010 Drehorte: Kloster Chorin (Brandenburg) und Schloss Mosigkau (Sachsen-Anhalt)
  21. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  22. Die Sendung mit der Maus

    Lach- und Sachgeschichten

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Lach- und Sachgeschichten, heute mit Lolas grossem Auftritt, einer Vampir-Verwandlung, mit Schnappi, dem kleinen Krokodil, Christophs Frisuren-Parade, mit Shaun und einem Gauner im Schafspelz – und natürlich mit der Maus, der Ente und dem Elefanten. Charlie und Lola: Krokodil – Verkleiden ist eine von Lolas absoluten Lieblingsbeschäftigungen. Jetzt, wo sie dieses unfassbar tolle Krokodils-Kostüm hat, will sie gar nichts anderes anziehen. Als Lola als Krokodil sogar in die Schule will, wird es Charlie zu bunt. Vampir – Spitze Eckzähne, Fingernägel oder Perücke – für das Musical 'Tanz der Vampire' leistet der Maskenbildner ganze Arbeit. Christoph darf bei der Verwandlung zum furchteinflössenden Vampir dabei sein. Dann heisst es: Bühne frei für den schaurigen Graf von Krolock! Schnappi, das kleine Krokodil – 'Schni, Schna, Schnappi.' – und schon schnappt der Ohrwurm zu. An Karneval gibt es ein Wiedersehen und -hören mit dem kleinen grünen Maus-Klassiker. Haargel – Wild, glatt, direkt nach oben oder streng nach hinten – Haargel sorgt für die ausgefallensten Frisuren. Aber wodurch hält das Gel unsere Haare so gut fest? Christoph nimmt die Wundercreme unter die Lupe. Shaun und das falsche Schaf – Alarm! Ein Häftling ist aus dem Gefängnis getürmt. Heimlich mischt er sich im Schafsfell unter die Herde. Perfekt ist die Tarnung nicht, doch dem Farmer fällt der Eindringling trotzdem nicht auf. Die Schafe müssen selbst dafür sorgen, dass der Fiesling wieder hinter Gitter kommt.
  23. Wie erziehe ich meine Eltern?

    Von Vätern und Töchtern: Die Anti-Zoff-Therapie

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Der Streit zwischen ihren Vätern nimmt kein Ende. Jette und Konny wollen, dass die sich wie Brüder begegnen. Die Mädchen erfinden die Anti-Zoff-Therapie, aber die Väter können sich einfach nicht riechen, sind unfair beim Sport. Auch ein gemeinsames Picknick führt nur zu noch mehr Ärger zwischen ihnen. Da kommt am Ende Hypnose ins Spiel. Und die tut tatsächlich ihre Wirkung – die Väter verstehen sich so gut, dass es den Mädchen unheimlich wird. Das haben sie dann doch nicht gewollt.
    Episodenummer
    35
    Cast
    Felix Eitner, Heinrich Schafmeister, Cleo Budde, Gina Stiebitz, Anja Franke, Lucas Korn, Margot Nagel
    Regisseur
    Thomas Piepenbring
    Drehbuch
    Sibylle Durian
  24. Wie erziehe ich meine Eltern?

    Von Vätern und Töchter: Second Mom!

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Jette und Konny haben mit Rita Rabe einen Back-Wettbewerb gewonnen. Dr. Mittenzwey treibt dies zu Überlegungen, ob den Mädchen für spezielle Dinge nicht die Mutter fehlen würde? Er ergreift Massnahmen, um für Konny wieder eine Frau im Haus zu haben. Auch Dr. Hasenkötter scheint sich nach einer weiblichen Begleitung zu sehnen. Die Mädchen müssen all ihr Können und die Hilfe ihrer Freunde aufbieten, damit am Ende alles ist wie zuvor – nur schöner.
    Episodenummer
    34
    Cast
    Felix Eitner, Heinrich Schafmeister, Gina Stiebitz, Anja Franke, Lucas Korn, Mackie Heilmann, Cleo-Johanna Budde
    Regisseur
    Sabine Landgraeber
    Drehbuch
    Sibylle Durian
  25. Wie erziehe ich meine Eltern?

    Von Vätern und Töchtern: Extrem Sparing

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Das Wohnen in der Villa führt zu finanziellen Problemen. Jette und Konny wissen, dass die anstehende Klassenfahrt und deren Kosten dabei nicht hilfreich sind. Ihre Väter legen ein Sparprogramm auf, das erfolgreich ist. Allerdings hilft das den Mädchen nicht für ihre Klassenfahrt. Ihre Väter sind sich einig, dass Umgang mit Geld erlernt werden muss und Sparen eine wirksame Methode dafür ist. Die Mädchen finden schnell heraus, wie sich die Familienkassen noch schneller auffüllen lassen. So viel Spar-Initiative wird den Vätern einfach zu anstrengend. Die Mädchen haben ihr Ziel erreicht.
    Episodenummer
    33
    Cast
    Felix Eitner, Heinrich Schafmeister, Gina Stiebitz, Anja Franke, Falk Rockstroh, Cleo-Johanna Budde, Lucas Korn
    Regisseur
    Thomas Piepenbring
    Drehbuch
    Sibylle Durian
  26. Tigerenten-Club

    Themen: Der grosse Spielemarathon

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Der grosse Spielemarathon Heute wird so viel gespielt, wie noch nie im 'Tigerenten Club': Muschda und Malte haben einen wahren Spielemarathon vorbereitet! Die Tigerenten von der Verbundschule Oberndorf kämpfen gegen die Frösche aus der Georg-Kropp-Gemeinschaftsschule in Wüstenrot (beide Baden-Württemberg) um den Sieg, und können dabei mehr Notbremsen denn je sammeln! Neben dem Teamcheck, dem Froschhüpfen und natürlich beim WissQuiz können die Mannschaften weitere Punkte einfahren beim Kistenstapeln, sie müssen beim Spiel 'Weg mit den Bällen' versuchen, ihr Spielfeld von übergrossen Bällen frei zu halten und im Studio haben auch die Mitschüler der Teams in einer aufgebauten Spielhalle die Chance, sich in Duellen zu beweisen. Ein weiteres Überraschungsspiel hat sich DJ Philip ausgedacht: Wer erkennt am schnellsten die Songs, die er auf den Plattenteller legt? Ausnahmsweise treten auch Muschda und Malte beim Clubstar auf, und Günter hat sich auch noch ein paar Überraschungsgäste eingeladen ...
    Hintergrundinfos
    Im Tigerenten Club wird auf spielerische und unterhaltsame Weise über unterschiedlichste Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft informiert. Als Gäste können Muschda und Pete Experten zum Thema, Abenteurer, Filmemacher und Prominente begrüssen. Ganz vorn dabei sind die Studio-Zuschauer, die Spielekinder und die Kinder-Reporter. Die Tigerenten-Reporter sind vor Ort und blicken hinter die Kulissen. Als Nachwuchsreporter berichten für ihre Altersgenossen aus Deutschland und der ganzen Welt. Und natürlich darf in keiner Sendung das Tigerenten- und das Frösche-Team fehlen. Für die Wettkämpfer gibt es tolle Aktions- und Wissensspiele.
  27. Rennschwein Rudi Rüssel

    Rudi ist krank

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Alarm in Engelsbach: Rudi geht es nicht gut. Schon morgens ist er nicht aus seiner Koje zu kriegen. Das Rennschwein ist glühend heiss und schrecklich blassrosa. Verdacht auf Tollkirschen-Vergiftung! Doch auch die Spritze des Tierarztes scheint nicht zu helfen. Völlig unerwartet taucht Bauer Stücken auf. Er hat von Rudis Erkrankung gehört und glaubt, ein Heilmittel zu kennen: grünes Bohnenkraut. Doch dieses Heilmittel wächst nur im unheimlichen Garten vom alten Herrn Woller. Ayla nimmt allen Mut zusammen, um Rudi zu retten, und radelt zu dem einsamen Haus. Fritz bleibt angstvoll bei Rudi. Werden die beiden Kinder es schaffen, dass Rudi wieder gesund wird? Sie sind auf sich gestellt, denn Semra und Daniel machen sich Hals über Kopf ins Krankenhaus auf: Ihr Baby will schon kommen. Der neueste Spross der Fröhlich-Korays hat es offensichtlich besonders eilig. Doch dann läuft alles anders als geplant und Oma Betty und Opa Oskar erleben eine mächtige Überraschung _
    Episodenummer
    39
    Cast
    Martin Lindow, Ilknur Boyraz, Aylin Sengül, Peter Franke, Regine Vergeen, Lukas Karlsch, Andreas Windhuis
    Regisseur
    Wolfgang Groos
    Drehbuch
    Uwe Timm
  28. Rennschwein Rudi Rüssel

    Rudi und der vergessene Geburtstag

    Kategorie
    Kinderserie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die Fröhlich-Korays sind in heller Aufregung: Bald kommt das neue Baby und die ganze Familie steckt in den Vorbereitungen. Opa Oskar will unbedingt die alte Modelleisenbahn aufbauen, mit der schon drei Generationen gespielt hatten. Er ist sich sicher, dass der Stammhalter sich sehr darüber freuen würde. Auch Frau Udelhoven will helfen. Die Nachbarin meint, dass sie schon vor der Geburt dafür sorgen kann, dass Semra mit ihrem Baby spricht. Die werdende Mutter kann mit übersinnlichen Fähigkeiten nichts anfangen, doch Fritz interessiert sich sehr dafür. Er möchte unbedingt Kontakt mit seiner toten Mutter aufnehmen. Denn ihn plagt ein schlechtes Gewissen: Er hat zum ersten Mal ihren Geburtstag vergessen und Daniel scheint das gar nicht zu merken. Fritz denkt sich eine gute Tat nach der anderen aus, um das wieder gutzumachen. Als er schon glaubt, dass ihm nichts helfen kann, zeigt Daniel, dass er seinen Sohn besser versteht als dieser meint _
    Episodenummer
    38
    Wiederholung
    W
    Cast
    Martin Lindow, Ilknur Boyraz, Aylin Sengül, Peter Franke, Regine Vergeen, Lukas Karlsch, Maria Magdalena Pichler
    Regisseur
    Wolfgang Groos
    Drehbuch
    Uwe Timm
  29. Wissen macht Ah!

    Themen: Pups – Die Pannenshow / Wie bringt man jemanden auf die Palme? / Wie kommt das Wiener Schnitzel zu seinem Namen? / Warum hat jede Stadt ein goldenes Buch? / Warum hat jede Stadt ein goldenes Buch? / Was steht auf den orangefarbenen Tafeln an viele

    Kategorie
    Kindermagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Bei Shary und Ralph geht heute richtig viel schief. Sie greifen tief in die Pannenkiste – und verraten wie immer die Antworten auf spannende Fragen! Wie bringt man jemanden auf die Palme? Wer 'auf die Palme' gebracht wird, ist meist sehr zornig. Der Blutdruck steigt und der Mensch hat das Gefühl, innerlich zu explodieren. Aber warum ausgerechnet auf einer Palme – wo es doch auch andere hohe Bäume gibt? Wie kommt das Wiener Schnitzel zu seinem Namen? Schnitzel, mmh lecker! Schon in der Antike haben Menschen altes Brot zu feinen Krümeln gerieben. Doch erst im 19. Jahrhundert wurden sie, in Kombination mit Mehl und Ei, zur Panade für ein besonderes Stück Fleisch. Warum hat jede Stadt ein goldenes Buch? Warum heisst das Hollandrad Hollandrad, wenn es in Holland Omarad heisst? Was steht auf den orangefarbenen Tafeln an vielen Lkws?
  30. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  31. Das Wort zum Sonntag

    Themen: Witzigkeit | Gäste: Pastorin Annette Behnken (Wennigsen)

    Kategorie
    Allgemein
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Schriller Humor, platte Witze, Lachen über Sinnloses – die Karnevalszeit wird von rund 20 Prozent der Deutschen regelrecht gehasst. Doch wir brauchen solche Feste, meint Pastorin Annette Behnken in ihrem aktuellen Wort zum Sonntag und erklärt, was Humor mit Kamelen zu tun hat. Die 'Wort zum Sonntag'-Sendung kann unter www.DasErste.de/wort nachgelesen oder als Video-Podcast sowie am jeweiligen Tag nach 18:00 Uhr in der Mediathek des Ersten angesehen werden. Redaktion: Eberhard Kügler (NDR)
  32. Tagesthemen

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Tagesthemen vermitteln ergänzende Informationen zu den tagesaktuellen Ereignissen und zeigen Zusammenhänge und Hintergründe.
  33. Düsseldorf Helau

    Die grosse Prunksitzung des Comitee Düsseldorfer Carneval e.V | Themen: Motto: Uns kritt nix klein – Narrenfreiheit, die muss sein | Gäste: Jürgen Hilger-Höltgen, Markus Krebs, Jürgen Beckers, Knacki Deuser, Dave Davis, Alt Schuss, De Fetzer, Swinging Fun

    Kategorie
    Karneval
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Zum 19. Mal zeigt Das Erste die grosse Prunksitzung 'Düsseldorf Helau' aus dem Congress Centrum / Stadthalle Düsseldorf. Sie steht wie alle karnevalistischen Aktivitäten der NRW-Landeshauptstadt in der Session 2016/2017 unter dem Motto 'Uns kritt nix klein – Narrenfreiheit, die muss sein!' Das 'Comitee Düsseldorfer Carneval e.V.' mit seinem Präsidenten Michael Laumen präsentiert natürlich auch in diesem 192. Jahr des Düsseldorfer Karnevals eine hochkarätige und 'narrensichere' Besetzung. Neben dem Sitzungsorchester ARDO und den Prinzengarden 'Rot-Weiss' und 'Blau-Weiss' treten zu Ehren des Prinzenpaares Christian III. und Venetia Alina in der Bütt auf: Jürgen Hilger-Höltgen als 'Dat Fimmännche', Comedian Markus Krebs, 'Ne Hausmann' (Jürgen Beckers), Knacki Deuser, Dave Davis u.v.a. Für musikalische Höhepunkte sorgen u.a. die Gruppen 'Alt Schuss', 'De Fetzer' und die 'Swinging Funfares'. Das Mottolied wird in dieser Session von Heinz Hülhoff gesungen. Die 'Tanzgarde der Katholischen Jugend' und die 'KG Regenbogen' sorgen mit ihren Showtänzen für einen besonderen optischen und musikalischen Genuss. Durch die Festsitzung führt wie in den vergangenen Jahren der Vizepräsident des 'Comitee Düsseldorfer Carneval e.V.' Stefan Kleinehr.
  34. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  35. Sportschau

    Disziplin: Fussball: 3. Liga

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Aktuelles aus der Welt des Sports, ob Fussball-Bundesliga, Handball, Boxen oder Motorsport. Hier erfahren Sie, wer wo wann was gewonnen hat.
  36. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  37. Tagesschau

    Mit Wetter

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  38. Weltspiegel-Reportage

    Themen: Chinas unbekannte Mauer

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Für viele Chinesen ist die grosse Mauer immer noch ein Zeichen der Stärke Chinas. Ein Bollwerk nach aussen und ein Symbol der Einheit nach innen. Das längste von Menschenhand erschaffene Bauwerk der Erde. Der Stolz der Chinesen. Vor nahezu 3000 Jahren wurde mit dem Bau begonnen, die chinesische Mauer ist die Mutter aller Mauern. Ein Mythos, der Touristen wie ein Magnet anzieht. Gerade kommt die grösste je in China gedrehte Hollywood-Produktion 'The Great Wall' weltweit in die Kinos – auch in China. Aber wie wichtig ist den Menschen dort die Mauer noch?
  39. W wie Wissen

    Themen: Katastrophe! Wenn die Erde bebt

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    2016 war ein Katastrophenjahr für Italien. Eine ganze Serie von Erdbeben erschütterte Mittelitalien, fast 300 Tote waren zu beklagen. Doch warum gerade hier? 'W wie Wissen' besucht die Erdbebengebiete und erkundet, warum gerade diese Region so stark gefährdet ist. Das nächste Beben wird kommen: Lässt sich wenigstens vorhersagen, wo es das nächste Mal zuschlagen wird? Und was kann man tun, um Gebäude sicherer zu machen? Derartigen Naturkatastrophen hat der Mensch wenig entgegenzusetzen. Oft wirken und zerstören sie weit über die Grenzen der betroffenen Gebiete hinaus. Im Jahr 1815 löste ein Erdbeben in Indonesien den Ausbruch des Vulkans Tambora aus, bei dem weit über 100.000 Menschen starben. Der Staub in der Atmosphäre verursachte eine weltweite Klimakatastrophe. 'W wie Wissen' geht der Frage nach, was ein solcher Ausbruch heute für die Menschheit bedeuten würde. Erdbeben oder Vulkanausbrüche vorhersagen und damit Menschenleben retten – das ist ein grosses Ziel vieler Forscher. 'W wie Wissen' zeigt, welche Vorboten untersucht und welche Daten gesammelt werden, um bessere Vorhersage möglich zu machen. Gibt es vielleicht sogar Möglichkeiten, Erdbebenwellen abzuschwächen? Eine kühne Vorstellung, die aber im Labor schon erste Erfolge feiert. 'W wie Wissen' besucht einen Forscher, der mit vertikalen Strukturen im Boden Erschütterungen beeinflussen kann. Könnte das ein Modell zum Schutz gegen die Gewalt der Natur werden? Geplante Themen: – Wie entstehen Erdbeben und wo sind Menschen besonders gefährdet? – Vorhersage von Erdbeben – gibt es neue Methoden? – Erdbebenzentrum Mittelitalien – wandern die Beben langsam nach Norden? – Klimakatastrophe durch Vulkanausbruch – auch heute eine Gefahr? – Grossexperiment im Wald – lassen sich Erdbebenwellen aufhalten?
  40. Utta Danella – Wenn Träume fliegen

    Kategorie
    TV-Liebesdrama
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Die erwachsenen Geschwister Juliane (Karin Thaler) und Sarah (Alma Leiberg) leben in dem malerischen Örtchen Mittenwald. Hier arbeitet Sarah in einer kleinen Buchhandlung, während Juliane gemeinsam mit ihrer Mutter Lotte (Heidelinde Weis) einen Stoff- und Dekoladen betreibt. Auch zu ihrem Vater Rudolf (Siegfried Rauch) haben die jungen Frauen ein enges und vertrauensvolles Verhältnis. Die Schwestern sind beste Freundinnen, aber vor allem fühlt sich die verantwortungsbewusste Juliane noch immer als Beschützerin ihrer jüngeren Schwester, die als Kind sehr krank war. Die familiäre Idylle wird gehörig durcheinandergewirbelt, als eines Tages der charismatische Buchhändler Philipp (Michael Fitz) in Mittenwald auftaucht. Im Auftrag der Firmenleitung soll er neuen Schwung in den Buchladen bringen. Zunächst einmal bringt er jedoch vor allem das Gefühlsleben der Schwestern durcheinander: Sarah ist von der ersten Begegnung an Feuer und Flamme für ihren neuen Chef. Sie ahnt nicht, dass sich auch Juliane in Philipp verliebt hat – und Philipp sich in Juliane. Während sich zwischen den beiden eine zarte Affäre anbahnt, geht die temperamentvolle Sarah aufs Ganze: Überzeugt, dass Philipp nur Augen für sie hat, verlässt sie sogar ihren langjährigen Freund Lukas (Gregory Brian Waldis). Juliane wiederum bringt es nicht übers Herz, ihrer kleinen Schwester die Wahrheit zu sagen – um Sarah nicht zu verletzen, überlegt sie sogar, auf ihre grosse Liebe zu verzichten. Philipp hingegen lässt sich nicht vorschreiben, wen er lieben darf und wen nicht. Vergeblich versucht er Sarah klarzumachen, dass es für sie keine gemeinsame Zukunft geben kann. Umso grösser ist Sarahs Schock, als sie durch Zufall von der Beziehung zwischen Philipp und Juliane erfährt. In ihrer Eifersucht versucht sie, die beiden durch eine gemeine Lüge auseinanderzubringen. Die Eltern Lotte und Rudolf beobachten den Streit ihrer Töchter derweil mit grosser Sorge. Sie fürchten, dass sich das tragische Schicksal von Julianes und Sarahs Grossmutter und deren Schwester in dieser dramatischen Dreiecksgeschichte auf unheilvolle Weise wiederholt. Tatsächlich ist die unglückliche Sarah wenig später verschwunden – die Spur führt in die Berge. Der romantische Liebesfilm 'Utta Danella – Wenn Träume fliegen' spielt vor der Kulisse des malerischen Örtchens Mittenwald. In den Hauptrollen überzeugen Karin Thaler und Michael Fitz, in weiteren Rollen Alma Leiberg, Gregory Brian Waldis, Heidelinde Weis und Siegfried Rauch.
    Cast
    Karin Thaler, Michael Fitz, Alma Leiberg, Gregory B. Waldis, Heidelinde Weis, Siegfried Rauch, Judith Hildebrandt
    Regisseur
    Peter Weissflog
    Drehbuch
    Nicole Walter-Lingen