search.ch
Vous avez seulement choisi . Afficher toutVous n'avez pas choisi des catégories. Afficher toutAucune émission ne correspond aux critères de recherche.
1-40 sur 232 inscriptions

Émissions à venir

  1. Betrogen und entstellt: Das Geschäft mit vollem Haar

    Catégorie
    Dokumentation
    Informations sur la production
    Doku
    Pays de production
    D
    Année de production
    2022
    Description
    Mitte Zwanzig und plötzlich Haarausfall, ein hoch emotionales Thema. Denn es geht dabei nicht nur um Haare. Vielmehr ist es ein gesellschaftliches Tabuthema. Doch was tun, wenn die Haare immer weniger werden? Für viele ist eine Haartransplantation die Lösung. Die ist aber nicht nur teuer, sondern kann auch schief gehen! Für MDR-'exactly' lernt Reporter Jonas Juckeland Betroffene kennen. Wie gehen sie mit ihrem Haarausfall im jungen Alter um und welche Lösungen dagegen haben sie für sich gefunden? Wären diese auch etwas für ihn persönlich?
  2. Planet Wissen

    Themen: Unsere Vorfahren – Warum sie für uns so wichtig sind

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Magazin
    Pays de production
    D
    Année de production
    2022
    Description
    Wie war das eigentlich? Wer waren die Grosseltern und woher kamen deren Vorfahren? Familienforschung ist ein weit verbreitetes Hobby und fasziniert viele Menschen. Doch die Suche nach den Vorfahren hat auch eine wissenschaftliche Ausrichtung: Woher kommen wir Menschen, und welche Bedeutung hat das heute noch? Planet Wissen spannt einen weiten Bogen: von den Stammbäumen der ältesten Menschen, über die Bedeutung der Familienforschung für die Geschichtsschreibung hin zu Einsatz solcher Methoden in der Psychologie. Die Frage nach der Herkunft treibt viele von uns um und lässt uns oft bis ins hohe Alter nicht los.
    Répétition
    W
  3. alpha-nachgehakt

    Catégorie
    Infomagazin
    Pays de production
    D
    Année de production
    2023
    Description
    'alpha-nachgehakt' befasst sich mit Themen, die vor einiger Zeit die Schlagzeilen beherrschten und dann wieder in Vergessenheit geraten sind. In dieser Folge geht es um die Gefahren durch Feinstaub, um ungeklärte Fragen nach den NSU-Morden, um die neue Rekordverschuldung Griechenlands und um die umstrittene Kassenbonpflicht im Einzelhandel.
  4. Die Tagesschau vor 20 Jahren

    Catégorie
    Zeitgeschichte
    Informations sur la production
    Nachrichten
    Pays de production
    D
    Année de production
    2003
    Description
    Mit der Tagesschau vor 20 Jahren hat ARD-alpha eine 'Daily', die in Fan-Kreisen längst Kultstatus besitzt. Täglich kann man 20 Jahre zurückblicken und die jüngste Zeitgeschichte noch einmal hautnah nachempfinden. Durch den Vergleich mit der aktuellen Tagesschau begibt sich der Zuseher gleichsam auf eine Zeitreise. Dies gilt einerseits für die behandelte Materie, andererseits aber auch für die mediale Aufbereitung des Nachrichten-Genres selbst. Besondere Ereignisse, die von Nachrichtensprecher-Legenden wie Karl-Heinz Köpcke oder Dagmar Berghoff präsentiert wurden, waren unter anderem das dramatische Terrorjahr 1977, die Wahlen von Papst Johannes Paul II. und US-Präsident Ronald Reagan oder die 'Bonner Wende', die Ablösung der Bundesregierung von Kanzler Schmidt durch den späteren 'Kanzler der Einheit' Helmut Kohl.
  5. The Day – News in Review The Day

    Catégorie
    Nachrichten
    Informations sur la production
    Nachrichten
    Pays de production
    D
    Année de production
    2023
    Description
    Brent Goff fasst die aktuellen Ereignisse des Tages zusammen und stellt sie in einen Kontext. Er präsentiert Hintergrundberichte und diskutiert mit Experten sowie den Korrespondenten vor Ort.
  6. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

    Catégorie
    Darstellende Kunst
    Informations sur la production
    Kulturmagazin
    Pays de production
    A/D/CH
    Année de production
    2023
    Description
    Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Es bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Themen.
    Informations détaillées
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  7. Bob Ross – The Joy of Painting The Joy of Painting with Bob Ross

    Frosty Winter Morn

    Catégorie
    Malerei
    Pays de production
    USA
    Année de production
    1991
    Description
    'Jeder Mensch ein Künstler!' Dies berühmt-berüchtigte Motto von Joseph Beuys könnte auch von Bob Ross (1942-1995) stammen. Allein, der amerikanische Fernsehmaler hat – anders als Beuys – keine grossen sozialen und politischen Revolutionen im Sinn. Bob Ross will 'nur' die einzelnen Menschen glücklicher machen, und das heisst, zu potenten Malern, die ihre eigene Welt erschaffen. Er will uns zeigen: Ein kleiner Künstler steckt in jedem von uns, wir müssen ihn nur herauslassen. Und das geschieht, indem wir lernen, das Malen zu lernen und das Lernen dabei nicht als Mittel zum Zweck, sondern als Selbstzweck begreifen – Spass dran finden. Bob Ross wurde 1942 in Daytona Beach, Florida, als Sohn eines Zimmermanns geboren. Er studierte an verschiedenen amerikanischen Colleges Malerei und entdeckte schliesslich seine spezifische Malweise: die Nass-auf-Nass-Methode. Nachdem er diese Technik gründlich ausgebaut und etliche Hilfsmittel und Tricks erprobt hat, fing er an, auch anderen beizubringen, wie man damit schöne Landschaftsbilder kreieren kann. Er reiste seit 1981 quer durch die Vereinigten Staaten, um diese Technik vorzustellen. Zwei Jahre später produzierte er die ersten Malkurse im Fernsehen: 'The Joy of Painting' wurde zu einem Riesenerfolg. Mit freundlich säuselnder Stimme macht Bob Ross seinen Zuschauern Mut, ihre eigene Kreativität zu entdecken. Schritt für Schritt macht er vor, wie sie ihre Leinwand im Nu mit 'heiteren kleinen Wölkchen' oder 'fröhlichen kleinen Bergen' und Hütten bereichern und so ihre eigene Welt schaffen können. Das kommt an, seit 1983 reissen die Ross-Serien gar nicht mehr ab. Sein Fernseh-Malkurs ist ein gigantisches Unternehmen, das Millionen von Ross-Schülern mit dem nötigen Malwerkzeug, Anleitungsbüchern und Videos ausstattet. Bob Ross starb 1995 mit gerade einmal 52 Jahren in New Smyrna Beach, Florida, an Krebs. Seine Fernsehshow aber lebt weiter. Inspiriert von Ross hat eine Freundin von ihm, Annette Kowalski, selbst eine Methode entwickelt, wie man Blumen malt.
    Informations détaillées
    In seinem 403 Teile umfassenden Fernseh-Malkurs präsentiert und kommentiert Bob Ross seine Maltechnik. 'We don't make mistakes, just happy little accidents' soll die Zuschauer zum Malen und Nacheifern ermutigen und ist zugleich das Motto des Künstlers mit der bekannten Minipli-Frisur.
  8. alpha-Centauri

    Themen: Kann die Physik die Welt erklären?

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Pays de production
    D
    Année de production
    2007
    Description
    Geschichtenerzählen und Astrophysik – das sind seine beiden grossen Leidenschaften: Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Ausserdem ist er Mitglied der Kommission 'Astronomie in Unterricht und Lehramt'. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. In der Sendereihe 'alpha-Centauri' erklärt Professor Lesch die Grundzüge des Universums, untersucht ferne Galaxien und bringt uns unser Sonnensystem näher.
  9. Space Night

    Earth-Views

    Catégorie
    Kamerafahrt
    Pays de production
    D
    Description
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night – dem Nachtprogramm des BR Fernsehen. Jetzt gibt's neue Folgen der Kultserie – mit spektakulären HD-Bildern aus dem All und mit Creative-Commons-Musik aus der Web-Community.
  10. nano

    Die Welt von morgen

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Wissenschaftsmagazin
    Pays de production
    A/D/CH
    Année de production
    2023
    Description
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.
    Répétition
    W
  11. Treffpunkt Medizin

    Themen: Unsere Augen – wie wir die Welt sehen

    Catégorie
    Magazin
    Informations sur la production
    Gesundheitsmagazin
    Pays de production
    A
    Année de production
    2023
    Description
    Am Beispiel von Kameras wird der menschliche Sehsinn erklärt und die Folgen seiner Beeinträchtigung. Zudem wird erläutert, was Lasern bedeutet und welche Therapien es bei Fehlsichtigkeit und Erkrankungen gibt.
    Répétition
    W
  12. Planet Wissen

    Themen: Unsere Vorfahren – Warum sie für uns so wichtig sind

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Magazin
    Pays de production
    D
    Année de production
    2022
    Description
    Wie war das eigentlich? Wer waren die Grosseltern und woher kamen deren Vorfahren? Familienforschung ist ein weit verbreitetes Hobby und fasziniert viele Menschen. Doch die Suche nach den Vorfahren hat auch eine wissenschaftliche Ausrichtung: Woher kommen wir Menschen, und welche Bedeutung hat das heute noch? Planet Wissen spannt einen weiten Bogen: von den Stammbäumen der ältesten Menschen, über die Bedeutung der Familienforschung für die Geschichtsschreibung hin zu Einsatz solcher Methoden in der Psychologie. Die Frage nach der Herkunft treibt viele von uns um und lässt uns oft bis ins hohe Alter nicht los.
    Répétition
    W
  13. Bob Ross – The Joy of Painting The Joy of Painting with Bob Ross

    That Time of Year

    Catégorie
    Malerei
    Pays de production
    USA
    Année de production
    1988
    Description
    'Jeder Mensch ein Künstler!' Dies berühmt-berüchtigte Motto von Joseph Beuys könnte auch von Bob Ross (1942-1995) stammen. Allein, der amerikanische Fernsehmaler hat – anders als Beuys – keine grossen sozialen und politischen Revolutionen im Sinn. Bob Ross will 'nur' die einzelnen Menschen glücklicher machen, und das heisst, zu potenten Malern, die ihre eigene Welt erschaffen. Er will uns zeigen: Ein kleiner Künstler steckt in jedem von uns, wir müssen ihn nur herauslassen. Und das geschieht, indem wir lernen, das Malen zu lernen und das Lernen dabei nicht als Mittel zum Zweck, sondern als Selbstzweck begreifen – Spass dran finden. Bob Ross wurde 1942 in Daytona Beach, Florida, als Sohn eines Zimmermanns geboren. Er studierte an verschiedenen amerikanischen Colleges Malerei und entdeckte schliesslich seine spezifische Malweise: die Nass-auf-Nass-Methode. Nachdem er diese Technik gründlich ausgebaut und etliche Hilfsmittel und Tricks erprobt hat, fing er an, auch anderen beizubringen, wie man damit schöne Landschaftsbilder kreieren kann. Er reiste seit 1981 quer durch die Vereinigten Staaten, um diese Technik vorzustellen. Zwei Jahre später produzierte er die ersten Malkurse im Fernsehen: 'The Joy of Painting' wurde zu einem Riesenerfolg. Mit freundlich säuselnder Stimme macht Bob Ross seinen Zuschauern Mut, ihre eigene Kreativität zu entdecken. Schritt für Schritt macht er vor, wie sie ihre Leinwand im Nu mit 'heiteren kleinen Wölkchen' oder 'fröhlichen kleinen Bergen' und Hütten bereichern und so ihre eigene Welt schaffen können. Das kommt an, seit 1983 reissen die Ross-Serien gar nicht mehr ab. Sein Fernseh-Malkurs ist ein gigantisches Unternehmen, das Millionen von Ross-Schülern mit dem nötigen Malwerkzeug, Anleitungsbüchern und Videos ausstattet. Bob Ross starb 1995 mit gerade einmal 52 Jahren in New Smyrna Beach, Florida, an Krebs. Seine Fernsehshow aber lebt weiter. Inspiriert von Ross hat eine Freundin von ihm, Annette Kowalski, selbst eine Methode entwickelt, wie man Blumen malt.
    Cast
    Bob Ross, Steve Ross
    Informations détaillées
    In seinem 403 Teile umfassenden Fernseh-Malkurs präsentiert und kommentiert Bob Ross seine Maltechnik. 'We don't make mistakes, just happy little accidents' soll die Zuschauer zum Malen und Nacheifern ermutigen und ist zugleich das Motto des Künstlers mit der bekannten Minipli-Frisur.
  14. TELEKOLLEG Politik und Gesellschaft Telekolleg Sozialkunde

    Eine Welt: Uno-Arbeit konkret

    Catégorie
    Sozialkunde
    Pays de production
    D
    Année de production
    2005
    Description
    Der Lehrgang Sozialkunde im Telekolleg umfasst 13 Lehrsendungen. Sozialkunde wird im ersten Trimester des Lehrgangs 2012 – 2014 ausgestrahlt.
  15. Grips Deutsch

    Getrennt- und Zusammenschreibung

    Catégorie
    Deutsch
    Informations sur la production
    Schulfernsehen
    Pays de production
    D
    Année de production
    2011
    Description
    Mit dem Programm GRIPS vermittelt ARD-alpha eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. Die Lektionen sind praxisorientiert und zeigen im Alltag, wie das Wissen angewendet wird. Vor Ort erklären junge Hauptschullehrer in einem Lerndialog mit Schülern die einzelnen Lernschritte. Das Programm deckt in der ersten Stufe in jeweils rund 40 Lektionen die Grundlagen in Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Die Fernsehfilme werden im Internet (ARD-alpha.de/grips) zu einem neuartigen Lernprogramm erweitert, das die Stärken des Films mit interaktivem Lernen und Üben kombiniert. Die Kernzielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene, die diese Abschlüsse nachholen wollen. Die zweite Zielgruppe sind Schüler, Lehrer und Eltern, die das Angebot als Unterrichtsbegleitung nutzen wollen. Das Angebot richtet sich zugleich an alle Bildungsinteressierten, die ihr Wissen auffrischen bzw. vertiefen wollen.
  16. Grips Deutsch

    Rechtschreib-Strategien

    Catégorie
    Deutsch
    Informations sur la production
    Schulfernsehen
    Pays de production
    D
    Année de production
    2011
    Description
    Mit dem Programm GRIPS vermittelt ARD-alpha eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. Die Lektionen sind praxisorientiert und zeigen im Alltag, wie das Wissen angewendet wird. Vor Ort erklären junge Hauptschullehrer in einem Lerndialog mit Schülern die einzelnen Lernschritte. Das Programm deckt in der ersten Stufe in jeweils rund 40 Lektionen die Grundlagen in Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Die Fernsehfilme werden im Internet (ARD-alpha.de/grips) zu einem neuartigen Lernprogramm erweitert, das die Stärken des Films mit interaktivem Lernen und Üben kombiniert. Die Kernzielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene, die diese Abschlüsse nachholen wollen. Die zweite Zielgruppe sind Schüler, Lehrer und Eltern, die das Angebot als Unterrichtsbegleitung nutzen wollen. Das Angebot richtet sich zugleich an alle Bildungsinteressierten, die ihr Wissen auffrischen bzw. vertiefen wollen.
  17. Anna und die wilden Tiere

    Wie schlingt die Schlange?

    Catégorie
    Tiere
    Pays de production
    D
    Année de production
    2016
    Description
    Für Anna schlängelt sich heute alles rund um die Schlangen – genauer gesagt um die 6 heimischen Schlangenarten in Deutschland. Mit Ralf Braun macht sie sich im Donautal auf die Suche und findet eine Ringelnatter. Die Begegnung steigt ihr buchstäblich in die Nase – denn die ungiftige Ringelnatter sondert zur Verteidigung ein stinkendes Sekret ab. Wie Schlangen schlingen erlebt Anna bei 'Jochen' – der Äskulapnatter. An diese ungiftige Würgeschlange verfüttert die Tierreporterin eine tote Maus. Neben der ebenfalls ungiftigen Würfel- und Schlingnatter trifft Anna auch auf eine heimische Giftschlange. Klaus Müller zeigt ihr im Raum Nürnberg Kreuzottern. Anna ist verblüfft wie scheu die Tiere sind. Ihr Biss ist in der Regel nicht lebensbedrohlich für den Menschen. Am Ende weiss Anna, dass es keinen Grund gibt vor unseren heimischen Schlangen Angst zu haben. Denn sie sind keine Gefahr für uns.
    Régisseur
    Christiane Streckfuss, Sylvia Obst
    Scénario
    Ralph Wege
  18. Shaun das Schaf Shaun the Sheep

    Der Stier

    Catégorie
    Animation
    Pays de production
    GB
    Année de production
    2007
    Description
    Ein riesiger Stier steht plötzlich auf der Schafsweide. Doch alle Versuche Shauns, den Besuch freundlich zu begrüssen, schlagen fehl: Der Stier katapultiert ihn mitten in den Schweinestall. Ein gefundenes Fressen für die fiesen Schweine und eines ihrer gemeinen Spielchen: Sie färben alle Schafe knallrot, und freuen sich über die Jagdszenen, als der Stier fuchsteufelswild hinter den roten Schafen her ist.
    Cast
    John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Richard Webber, Jo Allen
    Régisseur
    Christopher Sadler, Richard Starzak
    Scénario
    Richard Starzak, Alison Snowden, David Fine, Trevor Ricketts, Nick Park
    Informations détaillées
    Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen 'Schaf-Sinn' und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie 'Wallace & Gromit' aus den Aardman Studios in Grossbritannien, die unter anderem auch den Film 'Chicken Run – Hennen rennen' auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm 'Abspecken mit Shaun' 2008 – International Emmy Award in der Kategorie 'Children & Young People'
  19. Tele-Gym

    Themen: Yoga-Pilates-50plus (3)

    Catégorie
    Fitness
    Pays de production
    D
    Année de production
    2009
    Description
    Rückenschmerzen sind die Zivilisationskrankheit Nummer Eins. Die beste Therapie besteht in der aktiven Vorbeugung durch gezieltes Training! Um den Rücken komplett zu trainieren braucht der Übende allerdings von Zeit zu Zeit neue Herausforderungen. Johanna Fellner zeigt effektive Trainingseinheiten für einen starken und gesunden Rücken. Beugende, streckende und rotierende Bewegungen sowie statische Ganzkörperpositionen und Balanceübungen ergeben ein optimales Gesamtpaket. Der Zuschauer lernt die Positionen sicher auszuführen und die Atmung sinnvoll zu integrieren. Die gesamte Rumpfmuskulatur, insbesondere der Rücken, wird gekräftigt, stabilisiert und mobilisiert. Dadurch wird der Körper ideal auf die Anforderungen des Alltags vorbereitet und Rückenschmerzen bzw. Verletzungen vorgebeugt. Positiver Nebeneffekt: Es wird nicht nur die Wirbelsäule durch ein stabiles Muskelkorsett unterstützt, gleichzeitig wird der ganze Körper, insbesondere die Problemzonen Bauch, Hüfte und Gesäss geformt und gestrafft. Die Übungen sind für Anfänger in der Basisausführung und für Fortgeschrittene in komplexeren Varianten angeleitet. Dieses Programm ist für alle Alters- und Leistungsstufen geeignet. Rückenpatienten mit akuten Beschwerden sollten jedoch vor dem Mitmachen einen Facharzt konsultieren!
    Numéro de l'épisode
    3
  20. RESPEKT – Demokratische Grundwerte für alle! Respekt

    Themen: Judenhass – was tun gegen eine mörderische Ideologie?

    Catégorie
    Gesellschaft/Soziales
    Informations sur la production
    Reportage
    Pays de production
    D
    Année de production
    2019
    Description
    Laut einer aktuellen Studie denkt ein Viertel der Deutschen antisemitisch. Warum Antisemitismus (immer noch) so häufig vorkommt und wie er am besten zu bekämpfen, will Christina Wolf für 'Respekt' herausfinden. Dazu forscht sie erst nach, wann und wie Antisemitismus entstanden ist – eine unselige Geschichte, die fast bis Christi Geburt zurückreicht. Um den modernen jüdischen Alltag kennenzulernen, besucht Christina Wolf die eher traditionelle Israelitische Kultusgemeinde in München. Und sie besucht die liberale jüdische Gemeinde Beth Shalom, die das Judentum bewusst 'liberal' und 'zeitgemäss' interpretiert. Im Gespräch mit Jüdinnen und Juden erfährt die Moderatorin, welche Erfahrungen sie im Alltag mit Antisemitismus gemacht haben. Die Rubrik 'Zahlen und Fakten' zeigt die Entwicklung antisemitischer Übergriffe. Antisemitismus hat aber auch andere Erscheinungsformen. Häufig 'tarnt' er sich als Kritik an der Politik Israels. Die Grenze zwischen legitimer politischer Kritik und Antisemitismus ist meist nicht leicht zu erkennen. Christina Wolf will mehr erfahren und reist nach Berlin, um eine Antisemitismusforscherin zu treffen. Um den jüdischen Alltag auch einmal selbst mitzuerleben, mietet sie sich kurzerhand einen Juden. 'Rent a Jew' nennt sich ein Projekt, das Begegnungen von jüdischen und nichtjüdischen Menschen fördert. Es vermittelt jüdische ehrenamtliche Referent*innen z.B. an Schulen. Am Ende ihrer interessanten Reise kommt die Moderatorin in der Reportage zu dem Ergebnis: Antisemitismus hat eine lange Geschichte und viele Formen. Ihm begegnen kann man mit Aufklärung und gegenseitigem Verständnis.
  21. Treffpunkt Medizin

    Themen: Unsere Augen – wie wir die Welt sehen

    Catégorie
    Magazin
    Informations sur la production
    Gesundheitsmagazin
    Pays de production
    A
    Année de production
    2023
    Description
    Am Beispiel von Kameras wird der menschliche Sehsinn erklärt und die Folgen seiner Beeinträchtigung. Zudem wird erläutert, was Lasern bedeutet und welche Therapien es bei Fehlsichtigkeit und Erkrankungen gibt.
    Répétition
    W
  22. nano

    Die Welt von morgen

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Wissenschaftsmagazin
    Pays de production
    A/D/CH
    Année de production
    2023
    Description
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.
    Répétition
    W
  23. Nordtour

    Catégorie
    Tourismus
    Informations sur la production
    Regionalmagazin
    Pays de production
    D
    Année de production
    2023
    Description
    Ausflüge und Reisen, Spass und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.
    Répétition
    W
  24. Tagesgespräch

    Catégorie
    Zeitgeschehen
    Pays de production
    D
    Année de production
    2023
  25. Tele-Gym

    Themen: Prävention Osteoporose (6/8)

    Catégorie
    Fitness
    Pays de production
    D
    Année de production
    2003
    Description
    Rückenschmerzen sind die Zivilisationskrankheit Nummer Eins. Die beste Therapie besteht in der aktiven Vorbeugung durch gezieltes Training! Um den Rücken komplett zu trainieren braucht der Übende allerdings von Zeit zu Zeit neue Herausforderungen. Johanna Fellner zeigt effektive Trainingseinheiten für einen starken und gesunden Rücken. Beugende, streckende und rotierende Bewegungen sowie statische Ganzkörperpositionen und Balanceübungen ergeben ein optimales Gesamtpaket. Der Zuschauer lernt die Positionen sicher auszuführen und die Atmung sinnvoll zu integrieren. Die gesamte Rumpfmuskulatur, insbesondere der Rücken, wird gekräftigt, stabilisiert und mobilisiert. Dadurch wird der Körper ideal auf die Anforderungen des Alltags vorbereitet und Rückenschmerzen bzw. Verletzungen vorgebeugt. Positiver Nebeneffekt: Es wird nicht nur die Wirbelsäule durch ein stabiles Muskelkorsett unterstützt, gleichzeitig wird der ganze Körper, insbesondere die Problemzonen Bauch, Hüfte und Gesäss geformt und gestrafft. Die Übungen sind für Anfänger in der Basisausführung und für Fortgeschrittene in komplexeren Varianten angeleitet. Dieses Programm ist für alle Alters- und Leistungsstufen geeignet. Rückenpatienten mit akuten Beschwerden sollten jedoch vor dem Mitmachen einen Facharzt konsultieren!
    Numéro de l'épisode
    6
  26. Tele-Gym

    Themen: Happy Balance (6)

    Catégorie
    Fitness
    Pays de production
    D
    Année de production
    2017
    Description
    Happy Balance ist ein sanftes, funktionelles Ganzkörpertraining, das ganz besonders unsere Faszien anspricht. Die Faszien hüllen jeden Muskel, jede Muskelfaser, Knochen, Nerven, Venen und Organe ein und durchziehen unseren ganzen Körper. Sie bilden ein Netzwerk aus Bindegewebe, halten all diese Strukturen einzeln für sich fest und umhüllen und verbinden sie wie ein Ganzkörperanzug! Neue Erkenntnisse belegen die grosse Formbarkeit und Lebendigkeit dieses Bindegewebes. Um Verspannungen, Verklebungen sowie Verletzungen vorzubeugen und eine gute Figur zu erzielen, müssen sämtliche Strukturen gegeneinander beweglich und gleitfähig bleiben. Genau das kann trainiert werden, TELE-GYM-Profi Johanna Fellner hat die besten Übungen für Sie zusammengestellt. Dynamische Ganzkörperübungen verbessern das Zusammenspiel von Muskeln und Gehirn, das macht automatisch erfrischend wach und mental aktiv. Denn wenn viele unserer Muskelgruppen gleichzeitig angesteuert werden, ist die Konzentration gefragt! Ausserdem fördern Sie mit Balance- und Rotationsübungen Ihre Koordination und das Gleichgewicht, dynamische Hoch-Tief-Bewegungen bringen Ihren Kreislauf in Schwung. In jeder der acht abgeschlossenen Übungseinheiten wird Ihr ganzer Körper mobilisiert, gestärkt und entspannt. Alle Trainingsblöcke lassen sich beliebig untereinander kombinieren und so Ihrem Zeit- und Energiebudget optimal anpassen. 'Happy Balance' weckt Ihre Sinne, bringt Energie, formt Ihre Figur, ist gut für die Gelenke und den Rücken und tut einfach gut!
    Numéro de l'épisode
    6
  27. Planet Wissen

    Themen: Parkinson – Frank Elstners Leben mit der Krankheit | Gäste: Frank Elstner (Moderator), Prof. Jens Volkmann (Neurologe, Uniklinik Würzburg)

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Magazin
    Pays de production
    D
    Année de production
    2022
    Description
    Zittern, verlangsamte Bewegungen oder steife Muskeln – oder alles zusammen? Parkinson-Symptome sind vielfältig, genau wie auch der Verlauf der Erkrankung. Frank Elstner bekam seine Diagnose im April 2016 mit 74 Jahren. Das war zunächst ein Schock. Aber er setzte sich gleich mit der Krankheit auseinander, informierte sich unermüdlich: Parkinson ist nach Alzheimer die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung. Im Gehirn sterben Nervenzellen ab, die den Botenstoff Dopamin produzieren. Wie Frank Elstner es geschafft hat, sich nicht unterkriegen zu lassen, erzählt er bei Planet Wissen. An seiner Seite ist der Neurologe Prof. Jens Volkmann, von der Uniklinik Würzburg.
  28. Lauterbach – Der Zukunft auf der Spur

    Mehr Mobilität dank Datenbrille

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Sendereihe
    Pays de production
    D
    Année de production
    2019
    Description
    Vielen Menschen mit Behinderungen fehlt die Bewegungsfähigkeit, um einen elektrischen Rollstuhl per Hand anzusteuern. Deshalb erforschen Ingenieure und Informatiker die Steuerung durch Augen- und Kopfbewegungen. Dabei sollen betroffene elektrische Rollstühle über Datenbrillen wie 'Google Glass' ansteuern. Das sind Brillen mit eingebautem Minicomputern, Bewegungssensoren und Kameras, die sich aufgrund der hohen Verbreitung günstig nutzen lassen. Dazu wird die Brille über eine Bluetooth-Schnittstelle mit der Rollstuhlsteuerung verbunden und gibt bestimmte Kopfbewegungen an das Steuergerät am Rollstuhl weiter. Dieses übersetzt die Kopfbewegung in Signale, die der Rollstuhl 'versteht'. Während ein Teil der Wissenschaftler noch die Funktion mit Hilfe künstlicher Intelligenz verfeinert, entwickelt ein anderes Team weitere Funktionen. So soll sich in Zukunft auch ein Roboterarm ansteuern lassen, der am Rollstuhl befestigt wird.
  29. Handwerkskunst!

    Wie man eine Perücke knüpft

    Catégorie
    Bildung
    Informations sur la production
    Dokumentation
    Pays de production
    D
    Année de production
    2019
    Description
    Eigentlich sind es ja nur Haare. Aber sie können einen Menschen komplett verändern. Bis zu 100.000 Haare werden geknüpft, bis eine Perücke fertig ist. Damit sie später auch passt, muss eine Perückenmacherin hart arbeiten. Sie braucht dazu Kraft und Fingerspitzengefühl. Beate Dreher hat das Anfertigen von Perücken gelernt. Sie war früher Maskenbildnerin am Theater in Freiburg. Bis zu sechzehn Wochen dauert es, bis eine Perücke fertig ist. Vom ersten Abdruck über das Giessen der Modellköpfe, das Nähen der Montur bis zum Knüpfen sind es viele Schritte bis zur fertigen Perücke. Ein echtes Stück Handwerkskunst. Haare sind mehr als nur Fäden aus Horn. Sie sind ein Symbol, ein Statement und verleihen Selbstbewusstsein. In Ihringen am Kaiserstuhl liegt die Perückenwerkstatt von Beate Dreher versteckt. Es ist ein bewusst diskret gewählter Platz, denn ihre Kundinnen möchten nicht gerne erkannt werden. Das Tragen einer Perücke ist für viele immer noch ein Tabu. Die Kundinnen von Beate Dreher sind meist Frauen, die ihre Haare durch eine Krankheit verloren haben. Sei es durch eine Chemo nach einer Krebserkrankung oder durch eine sogenannte Alopecia universalis, bei der die Haare innerhalb weniger Monate komplett und meist unwiderruflich ausfallen. Gerade diese Kundinnen legen Wert auf Haare, die besonders echt und natürlich aussehen. Beate Dreher macht Perücken, die ganz individuell auf ihre Trägerin abgestimmt sind, die nur für sie gefertigt werden und die keiner anderen Frau passen würden.
    Répétition
    W
    Scénario
    Margit Kehry
  30. Betrogen und entstellt: Das Geschäft mit vollem Haar

    Catégorie
    Dokumentation
    Informations sur la production
    Doku
    Pays de production
    D
    Année de production
    2022
    Description
    Mitte Zwanzig und plötzlich Haarausfall, ein hoch emotionales Thema. Denn es geht dabei nicht nur um Haare. Vielmehr ist es ein gesellschaftliches Tabuthema. Doch was tun, wenn die Haare immer weniger werden? Für viele ist eine Haartransplantation die Lösung. Die ist aber nicht nur teuer, sondern kann auch schief gehen! Für MDR-'exactly' lernt Reporter Jonas Juckeland Betroffene kennen. Wie gehen sie mit ihrem Haarausfall im jungen Alter um und welche Lösungen dagegen haben sie für sich gefunden? Wären diese auch etwas für ihn persönlich?
    Répétition
    W
  31. Lauterbach – Der Zukunft auf der Spur

    Von der virtuellen zur reellen Prothese

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Sendereihe
    Pays de production
    D
    Année de production
    2019
    Description
    Die Wissenschaftsjournalistin Andrea Lauterbach will wissen welche Technologien in naher Zukunft unser Leben verändern. In der ersten Staffel schaut die studierte Biologin Lauterbach Wissenschaftlern und Ingenieuren aus dem Bereich der Medizintechnik bei der Arbeit über die Schulter und testet die angesagten Profi-Gadgets, wo immer möglich, selbst. Dabei macht sie angewandte Wissenschaften in Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Industrie erlebbar.
    Répétition
    W
  32. Quarks

    Themen: Natur vor der Haustür – Was jetzt auf uns zukommt

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Wissenschaftsmagazin
    Pays de production
    D
    Année de production
    2022
    Description
    Im dritten Jahr der Pandemie haben wir uns daran gewöhnt, dass sich ständig alles ändert. Auch der Natur können wir beim Verändern zugucken. Durch die Klimatrends wird sie sich weiter wandeln. Das Horrorszenario: Der Wald stirbt, invasive Arten übernehmen das Ökosystem und Hochwasser zerstört unser Zuhause. Ist das die Zukunft? Bei Quarks erfahren Sie, wie sich die Natur in den nächsten Jahren verändern wird und wie wir uns darauf vorbereiten können. Was bedeutet die Veränderung? Was wird unsere Landschaft prägen und welche Rolle können wir Menschen einnehmen? Das wöchentliche Wissenschaftsmagazin 'Quarks' beleuchtet 45 Minuten lang ein wissenschaftliches Thema aus verschiedensten, oft ungewöhnlichen Blickwinkeln. Ihr besonderes Augenmerk legen die Macher darauf, Wissenschaft unkompliziert zu vermitteln. Deshalb suchen sie immer den spannendsten Zugang zu einem Thema und vermitteln Grundlagen und Hintergründe statt unverdaute Neuigkeiten. Dabei bleibt 'Quarks' immer aktuell, zeigt Haltung bei Themen wie Tschernobyl, Impfen oder Bio-Nahrung und hilft dem Zuschauer auch schwierige Themen einzuordnen. Das Team recherchiert jeden Inhalt für die Sendung gründlich und neu. Bei 'Quarks' soll Wissenschaft unterhalten. Deshalb fährt die Sendung alles auf, was das Fernsehen zu bieten hat: spannende Experimente, abenteuerliche Selbstversuche, überzeugende Grafiken und faszinierende Computeranimationen. Dabei ist jede Sendung ein Unikat! 'Quarks' nimmt den Zuschauer mit auf eine spannende Entdeckungsreise und hilft ihm die Geheimnisse der Welt zu enträtseln. Manchmal wird ein Thema auch zur Mission, wenn zum Beispiel die Moderatoren den Zuschauer auf eine Expedition 'Unter Tage' mit nehmen und man mit ihnen die Kumpel einer Kohlenzeche kennen lernt.
    Régisseur
    Ulrike Schmidt
  33. nano

    Die Welt von morgen

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Wissenschaftsmagazin
    Pays de production
    A/D/CH
    Année de production
    2023
    Description
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.
  34. Deutschland im Ernstfall – Wie schützen wir unsere Infrastruktur?

    Catégorie
    Dokumentation
    Pays de production
    D
    Année de production
    2022
    Description
    ARD Montag, den 09.01.2023, 22:50 Uhr Deutschland im Ernstfall – Wie schützen wir unsere Infrastruktur? Redaktion: Carola Richter, Daniel Schwenk Deutschland ist durchzogen von komplexen, vielschichtigen Netzen, die unser tägliches Leben bestimmen: Stromnetze, Kabel, Schienen, Strassen – das Zusammenspiel dieser Lebensadern bestimmt, wie wir wohnen, kommunizieren, arbeiten oder reisen. Wie wichtig diese Infrastruktur für unsere moderne Welt ist, merken wir erst, wenn sie ausfällt, etwa weil Teile davon zerstört oder sabotiert wurden. In der 45-minütigen Dokumentation nimmt Presenterin Lena Ganschow die Schwachpunkte unserer Infrastruktur genau unter die Lupe. Deutschlandweit begibt sie sich auf die Suche nach Lösungen, wie wir unsere kritische Infrastruktur schützen können. Immer wieder kommt es vor, dass wichtige Kommunikationskabel gekappt werden – wie zuletzt bei einem Anschlag auf das Kommunikationssystem der Bahn. Colja Schubert vom Fraunhofer Institut HHI erklärt Lena Ganschow in seinem Labor, wie einfach sich Glasfaserkabel zerstören lassen. Was müsste passieren, um unsere Kommunikation längerfristig lahm zu legen, und wie lassen sich die wichtigen Kommunikationsstränge vor Sabotage oder Abhörattacken schützen? 38.000 Brücken und 230 Tunnel gibt es allein im Bereich der Bundesfernstrassen. Es sind echte Nadelöhre – fällt eines von ihnen durch einen Sabotageakt aus, würde das nicht nur einen immensen wirtschaftlichen Schaden bedeuten, sondern auch ein Verkehrskollaps herbeiführen. Am besten verhindert man etwa einen Sprengstoffanschlag schon im Vorfeld. Womit? Überwachungskameras sind ein Teil des Konzeptes, aber genauso wichtig kann in Zukunft die Sensorik sein. Kleine High-Tech-Geräte können chemische und sogar explosive Stoffe erfassen, sie sind also eine Art technischer Spürhund, der frühzeitig Alarm schlagen kann. Auch in Bremerhaven arbeitet das Institut für den Schutz maritimer Infrastrukturen daran, durch Echtzeitbilder aus verschiedenen Bereichen Bedrohungen frühzeitig zu erkennen und Resilienzen aufzubauen, um so den Totalausfall zu verhindern. Sekündlich gibt es Cyberattacken auf der ganzen Welt. Im PwC Cyber Experience Center in Frankfurt demonstrieren Forscherinnen und Forscher an operativen Anlagen, was ein Cyberangriff anrichten kann, indem er ganze Anlagen lahmlegt. Die Demonstration im Kleinen soll Bewusstsein dafür schaffen, was im Ernstfall bei einem Cyberangriff passieren kann. Bei alle Sorge um die Bedrohung: Es wurde nie zuvor so viel geforscht, um unsere Kritische Infrastruktur besser zu schützen. Und auch wenn es keine 100%ige Sicherheit geben kann, sind wir in vielen Bereichen besser aufgestellt, als wir oft annehmen. Hintergrund: Produziert wird die Dokumentation für den Bayerischen Rundfunk von der Münchner Produktionsfirma south&browse GmbH.
    Répétition
    W
  35. Tagesschau

    Catégorie
    Nachrichten
    Informations sur la production
    Nachrichten
    Pays de production
    D
    Année de production
    2023
    Description
    Die Komplexität des Weltgeschehens verständlich erklärt: Berichterstattung über aktuelle politische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle, sportliche und sonstige Ereignisse in komprimierter Form.
    Informations détaillées
    Die Nachrichtensendung bringt die Zuschauer immer auf den neuesten Nachrichtenstand. Neben tagesaktuellen Nachrichten aus aller Welt, bietet sie darüber hinaus Hintergrund-Informationen und ordnet Ereignisse und Sachverhalte ein.
  36. Amerikas Nationalparks America's National Parks

    Das Abenteuer

    Catégorie
    Landschaftsbild
    Informations sur la production
    Dokumentation
    Pays de production
    USA/D
    Année de production
    2016
    Description
    Der National Park Service in den Vereinigten Staaten wurde 1916 gegründet. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums beauftragte National Geographic den NDR, acht Folgen über die vielleicht schönsten Nationalparks der USA zu drehen: von den Everglades im Südosten, über den ältesten Nationalpark Yellowstone und den Grand Canyon bis nach Alaska. Über drei Jahre haben die Dreharbeiten an der bisher aufwändigsten deutschen Naturfilmreihe gedauert, mehr als 30 Kameraleute waren daran beteiligt, Hunderte Stunden Rohmaterial kamen zusammen. Zudem haben die besten Tierfilmer Deutschlands, viele nationale und internationale Spezialisten für extreme Zeitlupenaufnahmen, bewegte Zeitraffer und hochstabilisierte Flugaufnahmen in dieser Reihe gesorgt. Entstanden sind atemberaubende Szenen, dramatische Tiergeschichten und ein einzigartiger Überblick über Naturräume, die unterschiedlicher nicht sein können, von der Arktis bis in die Subtropen, von der Wüste bis in die Regenwälder am Pazifik. Das Making-of der Serie zeigt, dass bei den Dreharbeiten immer wieder spannende, bewegende und natürlich auch ungeplante Situationen entstehen: Was passiert, wenn ein Grizzly vor dem Zelt steht? Wie wehrt man Myriaden von Mücken ab? Wie weit kann man sich einem Alligator nähern? Schützen Stiefel wirklich vor den Bissen von Klappenschlangen? Und gibt es Szenen, die selbst erfahrenen Tierfilmern das Herz stocken lassen?
  37. Lohntütenball – Beobachtungen im Ruhrgebiet

    Catégorie
    Natur und Umwelt
    Informations sur la production
    Reportage
    Pays de production
    D
    Année de production
    1966
    Description
    Ein Polizist, der einen Schläger festgenommen hat, ein Ladenbesitzer, der ausgeraubt wurde, der Nachtwächter eines Werksgeländes, das in Flammen stand, die Verkäuferin, in deren Laden ein Dieb gefasst wurde... All das geschieht in einer Nacht. Olrik Breckoff hat 1966 diesen Film über den Polizeialltag im Ruhrpott gedreht. Nachts, beim Lohntütenball. Denn am Freitag oder, noch früher, am Samstag gab es den Wochenlohn und dieser befand sich in der Lohntüte. Mit dieser Lohntüte in der Tasche ging es für viele zuerst einmal in die Kneipe. So mancher hat dort seinen gesamten Wochenlohn versoffen. Diese Nacht, wenn die Gäste mit vollen Lohntüten kamen, nannte man Lohntütenball. Olrik Breckoff bekam 1966 für diese Reportage die 'Goldene Kamera' verliehen. Sein Film zählt heute zu den grossen Fernsehschätzen in Deutschland, den in ihm wird das damalige Leben im Ruhrgebiet direkt und ohne Schminke gezeigt.
  38. Jupp, komm nach Bayern – Ansichten zum Revier

    Catégorie
    Land und Leute
    Informations sur la production
    Reportage
    Pays de production
    D
    Année de production
    1975
    Description
    Im Oktober 1973 stoppten Proteste führender Kommunalpolitiker des Ruhrgebiets eine Anzeigenkampagne der Bayerischen Motoren-Werke, mit der die Firma im Revier Facharbeiter für in neues Autowerk in Bayern anwerben wollte. Die Bayern warben mit einer heilen Umwelt. Es meldeten sich viele Facharbeiter, etwa 30 wurden angestellt. Werner Filmer und Dieter Storp fuhren damals wiederholt nach Dingolfing, um sich mit einigen der 'Jupps' über deren Ansichten und Erfahrungen zu unterhalten. Diese sind der rote Faden durch den Film, der zeigen sollte, was dem Revier damals fehlte – allerdings auch was es hatte: zum Beispiel eine bessere Infrastruktur. 'Kommunalpolitiker werden aus den Antworten der aus dem Ruhrgebiet abgewanderten Facharbeiter – meistens Werkzeugschlosser und Elektriker – hören können, was sie häufig genug nicht hören wollen', meinten die Autoren der Dokumentation.
  39. Helge Schneider – Die singende Herrentorte aus dem Ruhrgebiet

    Catégorie
    Land und Leute
    Informations sur la production
    Dokumentation
    Pays de production
    D
    Année de production
    1990
    Description
    Helge Schneider erlangte ab Mitte der Achtzigerjahre im Sendebereich des WDR einige Popularität, bundesweit kannten ihn jedoch nur einige eingefleischte Fans. Er hatte in kleinen Kinofilmen mitgespielt und war neben Reinhold Beckmann Co-Moderator der Fernseh-Musik-Sendung 'Off-Show' des WDR. Als 1990 Hans Linsen seinen Film 'Helge Schneider – Die singende Herrentorte aus dem Ruhrgebiet' drehte, änderte sich das bereits. Noch trat Helge Schneider mit seinem Proramm 'Der glatte Stuhl' in kleinen Theatern auf, aber bis zu seinem Auftritt in 'Wetten, dass..?' 1994 und seinem Hit 'Katzeklo' war es nicht mehr weit. Seitdem ist Helge Schneider ein Star. In diesem Film aus dem Jahr 1990 kann man erkennen, dass es Helge Schneider wie kaum ein zweiter deutscher Künstler geschafft, trotz seines riesengrosses Erfolgs immer derselbe zu bleiben. Wer den 'Kosmos' Helge Schneider ein bisschen besser verstehen will, bekommt dazu im Film von Hans Linsen die passende Gelegenheit.
  40. Planet Wissen

    Themen: Parkinson – Frank Elstners Leben mit der Krankheit | Gäste: Frank Elstner (Moderator), Prof. Jens Volkmann (Neurologe, Uniklinik Würzburg)

    Catégorie
    Technik/Wissenschaft
    Informations sur la production
    Magazin
    Pays de production
    D
    Année de production
    2022
    Description
    Zittern, verlangsamte Bewegungen oder steife Muskeln – oder alles zusammen? Parkinson-Symptome sind vielfältig, genau wie auch der Verlauf der Erkrankung. Frank Elstner bekam seine Diagnose im April 2016 mit 74 Jahren. Das war zunächst ein Schock. Aber er setzte sich gleich mit der Krankheit auseinander, informierte sich unermüdlich: Parkinson ist nach Alzheimer die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung. Im Gehirn sterben Nervenzellen ab, die den Botenstoff Dopamin produzieren. Wie Frank Elstner es geschafft hat, sich nicht unterkriegen zu lassen, erzählt er bei Planet Wissen. An seiner Seite ist der Neurologe Prof. Jens Volkmann, von der Uniklinik Würzburg.
    Répétition
    W
Aucune vidéo trouvée.