search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 300 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Bob Ross – The Joy of Painting

    Themen: Royal Majesty

    Kategorie
    Malerei
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1983
    Hintergrundinfos
    In seinem 403 Teile umfassenden Fernseh-Malkurs präsentiert und kommentiert Bob Ross seine Maltechnik. 'We don't make mistakes, just happy little accidents' soll die Zuschauer zum Malen und Nacheifern ermutigen und ist zugleich das Motto des Künstlers mit der bekannten Minipli-Frisur.
  2. alpha-Forum

    Gäste: Heidemarie Wieczorek-Zeul (Bundesministerin a.D.)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsinfos
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Heidemarie Wieczorek-Zeul war von 1998 bis 2009 Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, dem Deutschen Bundestag gehört sie seit 1987 an und ist aktuell Sprecherin des Unterausschusses Vereinte Nationen, Internationale Organisationen und Globalisierung. 2012 erschien ihr Buch 'Wege zur einen Welt'. Heidemarie Wieczorek-Zeul war von 1998 bis 2009 Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, dem Deutschen Bundestag gehört sie seit 1987 an und ist aktuell Sprecherin des Unterausschusses Vereinte Nationen, Internationale Organisationen und Globalisierung. 2012 erschien ihr Buch 'Wege zur einen Welt'. 'Ich kann mich bis heute an meine erste Unterbezirkskonferenz erinnern, an der ich als Jungsozialistin teilgenommen habe. Das war vermutlich im Jahr 1966 und ich glaube, da war ausser mir keine weitere Frau im Raum anwesend. Der Unterbezirksvorsitzende sagte auf einmal, als es an die Wahl des Schriftführers ging: 'Dort hinten sitzt doch eine Genossin, die kann doch sicherlich auch schreiben! Die könnte das machen!' Ich habe mir nur gedacht: 'Oh nein! Soll ich das jetzt mit Empörung zurückweisen, dass er mich auf diese Schiene schieben will?' Aber ich habe stattdessen die Schriftführung übernommen, denn ich sagte mir: 'Man muss alle Herausforderungen annehmen!' Und im Jahr darauf habe ich ihn dann auch als Unterbezirksvorsitzenden abgelöst und wurde selbst Unterbezirksvorsitzende.' Heidemarie Wieczorek-Zeul
  3. Phase 3

    Feuerabend | Themen: Michael Köhlmeier erzählt: Götter (2) – Die Erschaffung der Menschen

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
  4. Space Night

    How to become an Astronaut

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  5. alpha-Centauri

    Themen: Ist die Sonne etwas Besonderes?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Geschichtenerzählen und Astrophysik – das sind seine beiden grossen Leidenschaften: Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Uni München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. In der Sendereihe 'alpha-Centauri' erklärt Professor Lesch die Grundzüge des Universums, untersucht ferne Galaxien und bringt uns unser Sonnensystem näher. Geschichtenerzählen und Astrophysik – das sind seine beiden grossen Leidenschaften: Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Ausserdem ist er Mitglied der Kommission 'Astronomie in Unterricht und Lehramt'. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. In der Sendereihe 'alpha-Centauri' erklärt Professor Lesch die Grundzüge des Universums, untersucht ferne Galaxien und bringt uns unser Sonnensystem näher.
    Hintergrundinfos
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
  6. Space Night

    How to become an Astronaut

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  7. alpha-Centauri

    Themen: Ist die Sonne etwas Besonderes?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter. Darsteller: Harald Lesch
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
  8. Space Night

    How to become an Astronaut

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  9. alpha-Centauri

    Themen: Ist die Sonne etwas Besonderes?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter. Darsteller: Harald Lesch
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
  10. Space Night

    How to become an Astronaut

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  11. Tele-Gym

    Aktiv in den Tag

    Kategorie
    Fitness
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Aerobic-Sendung, die zum Mitmachen vorm heimischen Fernseher animieren will.
  12. Frauen des Barockzeitalters

    Die Gelehrte – Anna Maria von Schurmann (1607-1678)

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Die Holländerin Anna Maria von Schurmann war eine hochbegabte Frau. Sie versuchte, die patriarchale Doktrin, wonach Frauen an Universitäten weder lehren noch lernen durften, zu durchbrechen.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
  13. Dossier

    Erinnerung

    Kategorie
    Sachkunde
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Ständig speichern wir Informationen und rufen sie wieder ab. Wie funktionieren diese Erinnerungen und wofür brauchen wir sie? 'Dossier: Erinnerung' fragt, wie die Generation 'Facebook' mit ihrer Erinnerung umgeht, wie ein Nobelpreisträger das Gedächtnis erklärt, wer entscheidet, was in den Archiven aufbewahrt wird und warum sich fast jeder nach der 'guten alten Zeit' zurücksehnt. Millionen Handyfotos, digitale Tagebücher, Facebook-Einträge. Die Informationsmenge, der wir täglich begegnen, die wir selbst erzeugen und speichern, verdoppelt sich mindestens alle fünf Jahre. Was macht dieses explosionsartige Wachstum mit unseren Erinnerungen? Jugendliche erzählen, woran sie sich heute erinnern und stellen Prognosen auf, woran sie sich in 20 Jahren erinnern werden. Hirnforscher und Nobelpreisträger Eric Kandel erklärt, warum wir ohne Erinnerungen nichts sind und dass Erinnerungen nicht wie Filme funktionieren. Dabei geht es auch um die Frage, wie unser Gehirn eigene Erinnerungen so gut fälschen kann, dass wir sie für die Wahrheit halten. Und warum sich fast jeder so gern an die gute alte Zeit erinnert – egal, wie schön oder schrecklich er sie ursprünglich erlebt hat.
    Wiederholung
    W
  14. Karen in Action

    Magazin für Kinder | Themen: Wo die wilden Tiere wohnen

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
    Episodenummer
    60
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    'Karen in Action' hält das, was sie verspricht – nämlich gaaaanz viel Action!! Reporterin Karen Markwardt ist ständig und überall auf der Suche nach actionreichen Geschichten aus den Bereichen Freizeit, Sport und Wissenschaft.
  15. A-lien und B-lien A-lien & B-lien

    Wellnessfarm

    Kategorie
    Familien
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    A-LIEN und B-LIEN wurde für Kinder von 8-12 entwickelt.
    Wiederholung
    W
    Cast
    Annika Pilztel, Pierre Schäfer, Daniel Wagner
    Regisseur
    Jörg Daiber
    Hintergrundinfos
    A-LIEN und B-LIEN wurde für Kinder von 8-12 entwickelt.
  16. Grips Englisch

    Going to Future: At the Garden Centre

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Englisch ist eine Weltsprache. Du brauchst sie im Urlaub, im Unterricht und immer mehr auch im Alltag. Wir helfen dir dabei, die englische Sprachwelt zu erschliessen: Wie ging das mit den Zeiten? Wie steigert man Adjektive? Michael Meisenzahl erklärt's dir, ganz einfach! Darsteller: Michael Meisenzahl Darsteller: Camilla Smith
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Englisch ist eine Weltsprache. Du brauchst sie im Urlaub, im Unterricht und immer mehr auch im Alltag. Wir helfen dir dabei, die englische Sprachwelt zu erschliessen: Wie ging das mit den Zeiten? Wie steigert man Adjektive? Michael Meisenzahl erklärt's dir, ganz einfach! Mit dem Programm 'GRIPS' vermittelt ARD-alpha eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. Die Lektionen sind praxisorientiert und zeigen im Alltag, wie das Wissen angewendet wird. Vor Ort erklären junge Hauptschullehrer in einem Lerndialog mit Schülern die einzelnen Lernschritte. Das Programm deckt in der ersten Stufe in jeweils rund 40 Lektionen die Grundlagen in Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Die Fernsehfilme werden im Internet (ARD-alpha.de/grips) zu einem neuartigen Lernprogramm erweitert, das die Stärken des Films mit interaktivem Lernen und Üben kombiniert. Die Kernzielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene, die diese Abschlüsse nachholen wollen. Die zweite Zielgruppe sind Schüler, Lehrer und Eltern, die das Angebot als Unterrichtsbegleitung nutzen wollen. Das Angebot richtet sich zugleich an alle Bildungsinteressierten, die ihr Wissen auffrischen bzw. vertiefen wollen.
  17. Grips Englisch

    Wortstellung & Satzbau: China in your hand

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Englisch ist eine Weltsprache. Du brauchst sie im Urlaub, im Unterricht und immer mehr auch im Alltag. Wir helfen dir dabei, die englische Sprachwelt zu erschliessen: Wie ging das mit den Zeiten? Wie steigert man Adjektive? Michael Meisenzahl erklärt's dir, ganz einfach! Darsteller: Michael Meisenzahl Darsteller: Camilla Smith
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Englisch ist eine Weltsprache. Du brauchst sie im Urlaub, im Unterricht und immer mehr auch im Alltag. Wir helfen dir dabei, die englische Sprachwelt zu erschliessen: Wie ging das mit den Zeiten? Wie steigert man Adjektive? Michael Meisenzahl erklärt's dir, ganz einfach! Mit dem Programm 'GRIPS' vermittelt ARD-alpha eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. Die Lektionen sind praxisorientiert und zeigen im Alltag, wie das Wissen angewendet wird. Vor Ort erklären junge Hauptschullehrer in einem Lerndialog mit Schülern die einzelnen Lernschritte. Das Programm deckt in der ersten Stufe in jeweils rund 40 Lektionen die Grundlagen in Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Die Fernsehfilme werden im Internet (ARD-alpha.de/grips) zu einem neuartigen Lernprogramm erweitert, das die Stärken des Films mit interaktivem Lernen und Üben kombiniert. Die Kernzielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene, die diese Abschlüsse nachholen wollen. Die zweite Zielgruppe sind Schüler, Lehrer und Eltern, die das Angebot als Unterrichtsbegleitung nutzen wollen. Das Angebot richtet sich zugleich an alle Bildungsinteressierten, die ihr Wissen auffrischen bzw. vertiefen wollen.
  18. Englisch für Anfänger

    How a Car is Made | Gäste: Jane Egan, Russell Grant

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1982
    Beschreibung
    'What's your name? Are you German?' Mit einfachen Fragen und Antworten führt dieser Klassiker unter den Fernsehsprachkursen in die englische Sprache ein. In 51 Lektionen werden die wichtigsten Grammatikstrukturen und der Grundwortschatz vermittelt. Wann sagt man 'some' oder 'any'? Wann heisst es 'he was' und wann 'he has been'? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen, die Sie im Englischunterricht nie zu stellen wagten, liefert 'Englisch für Anfänger' in witzigen Spielszenen und fundierten Erklärteilen.
    Episodenummer
    51
  19. Bon courage

    Merci!

    Kategorie
    Französisch
    Produktionsland
    D/CH
    Produktionsjahr
    1993
    Beschreibung
    Die Lebenswege der Menschen unterscheiden sich ganz erheblich. Oft stehen unvorhersehbare Hürden einer geradlinigen Schulausbildung im Wege. Aber eine fundierte Ausbildung ist als solide Basis für ein erfülltes Berufsleben wichtig. Das Telekolleg eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Wissen aufzufrischen oder staatlich anerkannte Schulabschlüsse nachzuholen – auch später und neben Job und Familie.
    Episodenummer
    39
    Hintergrundinfos
    Die Lebenswege der Menschen unterscheiden sich ganz erheblich. Oft stehen unvorhersehbare Hürden einer geradlinigen Schulausbildung im Wege. Aber eine fundierte Ausbildung ist als solide Basis für ein erfülltes Berufsleben wichtig. Das Telekolleg eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Wissen aufzufrischen oder staatlich anerkannte Schulabschlüsse nachzuholen – auch später und neben Job und Familie.
  20. Telekolleg Psychologie

    Pädagogische Psychologie

    Kategorie
    Psychologie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Die Lebenswege der Menschen unterscheiden sich ganz erheblich. Oft stehen unvorhersehbare Hürden einer geradlinigen Schulausbildung im Wege. Aber eine fundierte Ausbildung ist als solide Basis für ein erfülltes Berufsleben wichtig. Das Telekolleg eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Wissen aufzufrischen oder staatlich anerkannte Schulabschlüsse nachzuholen – auch später und neben Job und Familie. Darsteller: Volker Matthies
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Persönliche, schulische bzw. berufliche Qualifikationen sind unabdingbare Voraussetzungen für eine chancenreiche Zukunft. Das Telekolleg ist unser Weiterbildungsangebot für Menschen mit grossen Plänen. Wir vom Telekolleg möchten, dass Sie Ihre Ziele so schnell und so gut wie möglich erreichen, wenn Sie als Erwachsener neben Job und Familie die Mittlere Reife erwerben, die Fachhochschulreife (Technik, Wirtschaft, Sozialkunde) erlangen oder im Vorkurs Ihr Basiswissen in Deutsch, Englisch, Mathematik auffrischen wollen.
  21. alpha-Campus TALKS

    Kant und alternative Fakten | Gäste: Hauke Harms (Mikrobiologe), Alice Pinheiro Walla (Philosophin)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Campus macht Fernsehen für Studieninteressenten, Studierende, Lehrende und Forschende sowie für alle Menschen, die sich für die Hochschulszene interessieren. Campus schafft eine unabhängige Öffentlichkeit für die akademische Community.
  22. Was macht die Zeit, wenn sie vergeht?

    Sonne, Mond und Erde: Ein kleines 1x1 der Kalendergrundlagen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Tage, Wochen, Monate, Jahre – die Dauer dieser Zeit- und Kalendereinheiten richtet sich nach den Bewegungen von Sonne, Mond und Erde. Während man in der Frühgeschichte der Menschheit an den unmittelbaren Einfluss von Göttern als 'Planetenbeweger' glaubte, haben sich mit dem naturwissenschaftlichen Fortschritt die heutigen astronomischen Zusammenhänge etabliert. Mit der Entwicklung komplexer Zivilisationen wuchs aber auch die Notwendigkeit, die unterschiedlichen kosmischen Zyklen in ein exaktes, stimmiges Verhältnis zu bringen, was je nach Kulturkreis und Epoche zu ganz unterschiedlichen Kalendersystemen geführt hat. Diese Folge erläutert anschaulich die wichtigsten astrophysikalischen Gesetzmässigkeiten und damit auch die Entwicklung der Kalendergrundlagen.
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die 6-teilige Reihe 'Was macht die Zeit, wenn sie vergeht?' erzählt von den vielen Versuchen der Menschen, die Zeit zu messen und einzuteilen – von Stonehenge über die römische Antike, die islamische und jüdische Zeitrechnung bis hin zum digitalen Ewigen Kalender. Eine unterhaltsame Erkundungsreise zur Entwicklung unseres Zeitverständnisses: Informativ, kurzweilig und sachkundig begleitet von Experten wie dem Zeitforscher Karlheinz Geissler, dem Astrophysiker Harald Lesch und dem Religionswissenschaftler Jörg Rüpke.
  23. Alles Wissen

    Das Wissensmagazin | Themen: Wohnen / Welcher Fussboden ist am besten? / Matratzen im Test / Bettwanzen / Das eigene Zuhause schön beleuchten / Wohnungsbrand – Korrektes Handeln in brenzligen Situationen / Nachhaltig und sicher Dämmen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Egal ob Teppich, Laminat oder PVC – Fussböden geben einem Raum erst die richtige Atmosphäre. Ausserdem sollen sie natürlich auch noch strapazierfähig, pflegeleicht und lange haltbar sein. Eigenschaften, die manche Bodenbeläge dem Einsatz von gesundheitlich bedenklichen Inhaltsstoffen verdanken: Weichmacher, lösungsmittelhaltige Klebstoffe, Formaldehyd, Biozide, Flammschutzmittel – all diese Stoffe können im Fussboden stecken und beim Ausgasen das Raumklima vergiften. Worauf müssen Verbraucher achten, und welcher Bodenbelag ist unbedenklich?
  24. Planet Wissen

    Themen: NSU – das Umfeld der Rechtsterroristen | Gäste: Katharina König (Landtagsabgeordnete 'Die Linke' / Thüringen), Dirk Laabs (Journalist und Dokumentarfilmer)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Zehn Morde, drei Bombenanschläge, 15 Überfalle v.a. auf Bank- und Postfilialen – so die Liste der mutmasslichen Taten des 'NSU', des selbst ernannten 'Nationalsozialistischen Untergrunds'. Mehr als zehn Jahre konnte das Neonazi-Terror-Netzwerk unerkannt morden und rauben. Bis zum 4. November 2011: In Eisenach brennt ein Wohnmobil, darin findet die Feuerwehr zwei tote Männer, die einige Stunden zuvor mutmasslich eine Bank überfielen: Selbstmord, weil sie sich von der Polizei in die Enge getrieben fühlten. Die zwei Toten – Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt – sind Teil des Neonazi-Terror-Netzwerks 'NSU'. Die dritte Terroristin – Beate Zschäpe – stellt sich drei Tage später der Polizei – nachdem sie ein gemeinsames Versteck und Waffenlager in Zwickau in die Luft sprengt. Ein Terror-Trio sei der NSU gewesen – so die offizielle Version bis heute. Eine Version voller Widersprüche: Es gibt grosse Zweifel an der Rolle der involvierten Verfassungsschutz-Ämter sowie nicht zuletzt an der Grösse des Netzwerks. Planet Wissen geht diesen Zweifeln nach. Die Gäste im Studio sind Katharina König, Landtagsabgeordnete 'Die Linke' aus Thüringen und Dirk Laabs, Journalist und Dokumentarfilmer.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    10 Morde, 3 Bombenanschläge, 15 Überfalle v.a. auf Bank- und Postfilialen – so die Liste der mutmasslichen Taten des 'NSU', des selbst ernannten 'Nationalsozialistischen Untergrunds'. Mehr als 10 Jahre konnte das Neonazi-Terror-Netzwerk unerkannt morden und rauben. Bis zum 4. November 2011: In Eisenach brennt ein Wohnmobil, darin findet die Feuerwehr zwei tote Männer, die einige Stunden zuvor mutmasslich eine Bank überfielen: Selbstmord, weil sie sich von der Polizei in die Enge getrieben fühlten. Die zwei Toten – Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt – sind Teil des Neonazi-Terror-Netzwerks 'NSU'. Die dritte Terroristin – Beate Zschäpe – stellt sich drei Tage später der Polizei – nachdem sie ein gemeinsames Versteck und Waffenlager in Zwickau in die Luft sprengt. Ein Terror-Trio sei der NSU gewesen – so die offizielle Version bis heute. Eine Version voller Widersprüche: Es gibt grosse Zweifel an der Rolle der involvierten Verfassungsschutz-Ämter sowie nicht zuletzt an der Grösse des Netzwerks. Planet Wissen geht diesen Zweifeln nach. Gäste im Studio: Katharina König, Landtagsabgeordnete 'Die Linke' / Thüringen Dirk Laabs, Journalist und Dokumentarfilmer
  25. Der Top-Tipp

    Do It Yourself

    Kategorie
    Ratgeber/Service
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Montags bis freitags um zwölf Uhr gibt es den 'Top-Tipp' mit einer breiten Palette an bunten, informativen und interessanten Beiträgen: Informationen zu Beruf, Umwelt, Reisen, Hobbys, Sicherheit und Gesundheit und die neuesten Verbrauchertipps.
  26. Tagesgespräch

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Hintergrundinfos
    Rufen Sie uns an, Ihre Meinung ist gefragt!
  27. alpha-Forum

    Gäste: Helmut Schleich (Kabarettist)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsinfos
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    In hintergründigen Zwiegesprächen entstehen Porträts der Interviewten, in denen genügend Zeit für Details und Nuancen bleibt. Nicht das kurze, mediengerechte Zitat, sondern der Lebensweg des Gesprächspartners mit all seinen Erfolgen und Rückschlägen steht im Mittelpunkt von alpha-Forum. Unter den bisher mehr als 2000 Gästen finden sich so verschiedene Persönlichkeiten wie Papst Benedikt XVI. (damals noch Joseph Kardinal Ratzinger), Richard von Weizsäcker, Senta Berger, Madeleine Albright, Christiane Hörbiger, Desmond Tutu, Roland Berger oder Mario Adorf. Hildgard Hamm-Brücher im Gespräch mit Werner Reuss | Bild: BR zur Übersicht alpha-Forum Vorschau Die kompletten Gespräche zum Nachlesen sowie die Lebensläufe der Gäste der aktuellen Sendungen sind im Archiv gesammelt. Jeweils am ersten Dienstag und am letzten Mittwoch des Monats sehen Sie die aktuellen Gesprächsrunden alpha-Forum City bzw. alpha-Forum Wissenschaft.
    Wiederholung
    W
  28. Ich mach's! Ich mach's! – Berufe im Porträt

    Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk

    Kategorie
    Berufskunde
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Mehr als 300 Berufe im Dualen System, dazu kommen Lehrstellen bei Behörden und der Bahn, ausserdem locken Fachschulen mit ihren Abschlüssen: Doch welche Ausbildung ist für wen richtig? Dazu die Fragen zum lieben Geld und zu den Stellenchancen. ARD-alpha bringt es auf den Punkt. 'Ich mach's!' stellt jede Woche einen Beruf vor. Unser Angebot wächst ständig. Also: immer mal wieder reinschauen und Neues entdecken.
    Regisseur
    Birgit Leonhardt
    Hintergrundinfos
    Mehr als 300 Berufe im Dualen System, dazu kommen Lehrstellen bei Behörden und der Bahn, ausserdem locken Fachschulen mit ihren Abschlüssen: Doch welche Ausbildung in Betrieb und Berufsschule ist für wen richtig?
  29. ars poetica

    Uwe Timm – Ein Stilporträt

    Kategorie
    Literatur
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Ein Beitrag zum Deutsch-Unterricht ab der 9. Jahrgangsstufe. Wie wichtig ist der erste Satz eines Romans? Was tun bei Schreibblockaden? Wie kommt die richtige Sprachmelodie in einen Text? Prominente deutschsprachige Gegenwartsautoren geben Einblick in ihre Arbeitsweise: woher bekommen sie ihre Anregungen, wie organisieren sie ihr Schreiben, was ist überhaupt erzählenswert? Jeder der Filme folgt in seiner Ästhetik der Poetik des jeweiligen Autors. So entsteht eine Anatomie des Schreibens, die nicht nur einen ganz anderen Blick auf das Werk ermöglicht. Sie soll auch anregungen für das eigene Schreiben geben: lernen von den Grossen der Szene. Lust zum Lesen und Lust zum Schreiben.
    Episodenummer
    1
  30. Karen in Action

    Themen: Schwarz und weiss – Kein Problem?

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2010
  31. A-lien und B-lien A-lien & B-lien

    Der Wurm

    Kategorie
    Familien
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    A-LIEN und B-LIEN wurde für Kinder von 8-12 entwickelt.
    Cast
    Annika Pilztel, Pierre Schäfer, Daniel Wagner
    Regisseur
    Jörg Daiber
    Hintergrundinfos
    A-LIEN und B-LIEN wurde für Kinder von 8-12 entwickelt.
  32. Planet Wissen

    Themen: Palmöl – Allzweckwaffe ohne Alternativen? | Gäste: Eva Kiene (Rapunzel Naturkost), Roland Gramling (Pressesprecher WWF-Deutschland)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Deodorant, Waschmittel, Fertigpizza, Schokocreme: In unzähligen Alltags-Produkten steckt Palmöl – eine Allzweckwaffe: Palmöl ist geschmacksneutral, schmilzt erst bei hohen Temperaturen und wird nicht so schnell ranzig wie andere Öle. Vor allem aber ist es billig. Die tropische Ölpalme wächst schnell und benötigt im Vergleich zu anderen Ölpflanzen weniger Fläche. Kein Wunder, dass Ölpalmen immer häufiger angebaut werden. Greenpeace zufolge wird jede Stunde eine Urwaldfläche so gross wie 100 Fussballfelder gerodet, um darauf Palmöl-Plantagen zu pflanzen. Wertvolle Lebensräume gehen für immer verloren. Doch was tun gegen die Umweltzerstörung? 'Planet Wissen' zeigt, welche Alternativen es zu Palmöl gibt und wie bestehende Umweltsiegel verbessert werden könnten. Gäste im Studio: * Eva Kiene, Rapunzel Naturkost * Roland Gramling, Pressesprecher WWF-Deutschland
  33. lesenswert

    Denis Scheck im Gespräch mit Sven Regener und Uwe Timm

    Kategorie
    Literatur
    Produktionsinfos
    Büchermagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Wiederholung
    W
  34. nano

    Die Welt von morgen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
  35. Gefühlswelten

    Traurigkeit – die Facetten des Schmerzes

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Gefühle beeinflussen unsere Gesundheit, spornen Athleten zu aussergewöhnlichen Leistungen an, führen in der Schule zu Streit zwischen Lehrern und Schülern, sie mobilisieren Menschenmassen, entscheiden Wahlkämpfe und bringen Konsumenten dazu, die 'richtige' Marke zu kaufen. Gefühle formen unseren Charakter, sie sind der Lotse, der uns hilft, durch unbekanntes Terrain zu navigieren und sie sind das Zünglein an der Waage, wenn wir eine Entscheidung treffen. Sie erlauben uns, blitzschnell zu reagieren, sie bilden den 'Klebstoff' unserer sozialen Beziehungen, sie sind die Triebfedern des Lebens.
    Episodenummer
    6
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Eine Welt ohne Gefühle ist ohne Bedeutung und ohne Perspektive. Die Doku-Reihe GEFÜHLSWELTEN nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise in eine faszinierende Welt – mit viel Gefühl und doch professionell distanziert: Wie nehmen wir Gefühle wahr? Welche Rolle spielen Gefühle? Wie erforscht man Gefühle? Die 11 Folgen à 15 Minuten nehmen Bezug auf die Basisgefühle des Menschen und werden durch Experteninterviews und Live Sketchings verständlich erklärt.Jeder einzelne Film verknüpft gelebten Alltag, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus den unterschiedlichsten Disziplinen und religiöse, philosophische und spirituelle Sichtweisen und schafft so einen ganzheitlichen Blick auf unsere Gefühle. Es ist eine Expedition ohne genaues Ziel. Am Ende aber haben wir trotzdem ein gutes Gefühl – und weniger Berührungsängste vor unseren eigenen und fremden Gefühlen.
  36. Lebenslinien

    Themen: Sissi Perlinger – Lacht!

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Dokumentarfilm
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Humor ist schon als Kind eine Überlebensstrategie für Sissi Perlinger. Auf der Bühne bearbeitet sie als Komikerin, Sängerin und Tänzerin seit mehr als 30 Jahren ihre persönlichen Krisen. Und bekommt endlich die Anerkennung, nach der sie sich immer sehnte. Bereits als kleines Mädchen in Furth im Wald liebt es Sissi, sich zu verkleiden. Mit bodenlangem Cape, Federhut und sechs Zentimeter hohen Leo-High-Heels marschiert sie in die Schule. Eigentlich überspielt sie nur ihre Einsamkeit. Denn ihr Vater verlässt die Familie, als Sissi drei Jahre alt ist. Nach einer Tanzausbildung in Paris wird Sissi mit Anfang 20 von Marianne Sägebrecht entdeckt. Sie bekommt einen kurzen Auftritt auf einer Kleinkunstbühne. Dann geht es Schlag auf Schlag: Sie erobert von Augsburg bis Altona auf sämtlichen Bühnen die Herzen der Theaterbesucher. Bald kommen Fernsehauftritte hinzu. Jeder kennt sie, aber glücklich ist sie nicht: Ihr sehnlichster Wunsch, dass ihr leiblicher Vater irgendwann im Publikum sitzt und sie lobt, wird nicht wahr. Vom Erfolg berauscht, verdrängt die Entertainerin ihre Traurigkeit mit einem immer volleren Terminkalender. Für Reflexion oder Privatleben bleibt kaum Zeit. Mit Ende 30 kommt der Zusammenbruch: Tinnitus und Panikattacken. Und dann verlässt sie auch noch ihr Lebensgefährte. In einer Therapie setzt sie sich bewusst mit ihrer Kindheit auseinander, ändert ihre Muster und lebt heute ein Leben fern des grossen Rummels.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Birgit Deiterding
  37. Grips Mathe

    Bewegungsaufgaben

    Kategorie
    Mathematik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Mit dem Programm 'GRIPS' vermittelt ARD-alpha eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. Die Lektionen sind praxisorientiert und zeigen im Alltag, wie das Wissen angewendet wird. Vor Ort erklären junge Hauptschullehrer in einem Lerndialog mit Schülern die einzelnen Lernschritte. Das Programm deckt in der ersten Stufe in jeweils rund 40 Lektionen die Grundlagen in Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Mit dem Programm 'GRIPS' vermittelt ARD-alpha eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. Die Lektionen sind praxisorientiert und zeigen im Alltag, wie das Wissen angewendet wird. Vor Ort erklären junge Hauptschullehrer in einem Lerndialog mit Schülern die einzelnen Lernschritte. Das Programm deckt in der ersten Stufe in jeweils rund 40 Lektionen die Grundlagen in Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Die Fernsehfilme werden im Internet (ARD-alpha.de/grips) zu einem neuartigen Lernprogramm erweitert, das die Stärken des Films mit interaktivem Lernen und Üben kombiniert. Die Kernzielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene, die diese Abschlüsse nachholen wollen. Die zweite Zielgruppe sind Schüler, Lehrer und Eltern, die das Angebot als Unterrichtsbegleitung nutzen wollen. Das Angebot richtet sich zugleich an alle Bildungsinteressierten, die ihr Wissen auffrischen bzw. vertiefen wollen.
    Hintergrundinfos
    In Mathe verstehst du nur Bahnhof? Keine Sorge, Sebastian Wohlrab und seine Schüler helfen dir weiter. Begleite sie an viele spannende Orte, zum Beispiel in ein Fussballstadion, eine Schreinerei oder in eine Flugwerft. Du wirst staunen, wo du im Alltag überall auf Mathematik triffst.
  38. Grips Mathe

    Daten und Tabellen

    Kategorie
    Mathematik
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Mit dem Programm 'GRIPS' vermittelt ARD-alpha eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. Die Lektionen sind praxisorientiert und zeigen im Alltag, wie das Wissen angewendet wird. Vor Ort erklären junge Hauptschullehrer in einem Lerndialog mit Schülern die einzelnen Lernschritte. Das Programm deckt in der ersten Stufe in jeweils rund 40 Lektionen die Grundlagen in Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Mit dem Programm 'GRIPS' vermittelt ARD-alpha eine umfassende Grundbildung und das Basiswissen für die Prüfung zum Hauptschulabschluss und zum Quali. Die Lektionen sind praxisorientiert und zeigen im Alltag, wie das Wissen angewendet wird. Vor Ort erklären junge Hauptschullehrer in einem Lerndialog mit Schülern die einzelnen Lernschritte. Das Programm deckt in der ersten Stufe in jeweils rund 40 Lektionen die Grundlagen in Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Die Fernsehfilme werden im Internet (ARD-alpha.de/grips) zu einem neuartigen Lernprogramm erweitert, das die Stärken des Films mit interaktivem Lernen und Üben kombiniert. Die Kernzielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene, die diese Abschlüsse nachholen wollen. Die zweite Zielgruppe sind Schüler, Lehrer und Eltern, die das Angebot als Unterrichtsbegleitung nutzen wollen. Das Angebot richtet sich zugleich an alle Bildungsinteressierten, die ihr Wissen auffrischen bzw. vertiefen wollen.
    Hintergrundinfos
    In Mathe verstehst du nur Bahnhof? Keine Sorge, Sebastian Wohlrab und seine Schüler helfen dir weiter. Begleite sie an viele spannende Orte, zum Beispiel in ein Fussballstadion, eine Schreinerei oder in eine Flugwerft. Du wirst staunen, wo du im Alltag überall auf Mathematik triffst.
  39. Telekolleg Englisch – Fast Track English Fast Track English

    The Business World – Export and Import

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1997
    Beschreibung
    Die Lebenswege der Menschen unterscheiden sich ganz erheblich. Oft stehen unvorhersehbare Hürden einer geradlinigen Schulausbildung im Wege. Aber eine fundierte Ausbildung ist als solide Basis für ein erfülltes Berufsleben wichtig. Das Telekolleg eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Wissen aufzufrischen oder staatlich anerkannte Schulabschlüsse nachzuholen – auch später und neben Job und Familie.
  40. alpha-Campus Auditorium alpha-Campus AUDITORIUM

    Themen: acatech-Akademietag 2017: Cybersicherheit und Privatheit

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
Keine Videos gefunden.