search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 311 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Space Night

    Earth-Views

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  2. Space Night

    Earth-Views

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  3. Bob Ross – The Joy of Painting

    Themen: Mountain Rhapsody

    Kategorie
    Malerei
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1983
    Hintergrundinfos
    In seinem 403 Teile umfassenden Fernseh-Malkurs präsentiert und kommentiert Bob Ross seine Maltechnik. 'We don't make mistakes, just happy little accidents' soll die Zuschauer zum Malen und Nacheifern ermutigen und ist zugleich das Motto des Künstlers mit der bekannten Minipli-Frisur.
  4. Englisch für Anfänger

    At the Airport | Gäste: Jane Egan, Russell Grant

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1982
    Beschreibung
    Die Jungreporterin Jane wartet am Flughafen auf einen Star, mit dem sie das erste Interview ihrer Karriere führen wird. Sie ist so aufgeregt, dass sie den nächstbesten Unbekannten ausfragt.
    Episodenummer
    23
  5. Anna, Schmidt & Oskar

    Verkehr

    Kategorie
    Deutsch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1993
    Beschreibung
    Die Reihe orientiert sich am fakultativen Curriculum 'Begegnung mit einer Fremdsprache in der Grundschule'. Sie ist kein Fernsehsprachkurs, sondern will den Kindern mit lustigen und überraschenden Kurzszenen, Liedern, Spielen und Geschichten einen spielerischen Zugang zur deutschen Sprache eröffnen und zum Mit- und Nachsprechen, -singen und -spielen motivieren.
    Episodenummer
    17
  6. Anna, Schmidt & Oskar

    Klassenfahrt

    Kategorie
    Deutsch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1993
    Beschreibung
    Lustige und überraschende Kurzszenen, Lieder, Spiele und Geschichten eröffnen Kindern einen spielerischen Zugang zur deutschen Sprache.
    Episodenummer
    18
  7. Playtime

    Jill's birthday

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1986
    Beschreibung
    Eine Sendereihe, die Kinder im Vorschul- und Grundschulalter in einen ersten spielerischen Kontakt mit der englischen Sprache bringt. Dies geschieht u.a. durch animierte Puppen- und Zeichentricksequenzen, Lieder, Reime, Ratespiele. Die Sendereihe bringt Kinder ab etwa fünf Jahren in einen ersten spielerischen Kontakt mit der englischen Sprache. Die spannenden Abenteuer der Zeichentrickfiguren Jack und Jill, die Lieder und Ratespiele machen Spass, und laden ein zum Mitmachen, Mitsprechen, Mitspielen. Die Geschichten sind so einprägsam aufgebaut, dass sie vom Hören und Verstehen zum kreativen und spielerischen Umgang mit der fremden Sprache führen. Mit 'Playtime' wird Kindern der Englischunterricht an weiterführenden Schulen erleichtert und schon frühzeitig ihre Bereitschaft zum Kennenlernen einer fremden Sprache und Kultur geweckt. 'It's playtime, come and play with us!'
    Episodenummer
    5
  8. Viens jouer avec nous

    Französisch für Kinder

    Kategorie
    Französisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1983
    Beschreibung
    Langjährige Erfahrungen haben bewiesen, dass Kinder im Vorschul- und Grundschulalter mit Freude und Erfolg Fremdsprachen lernen können. Darum präsentiert das Bayerische Fernsehen mit 'Viens jouer avec nous' 39 viertelstündige Fernsehsendungen, die Kindern spielerisch erste Begriffe der französischen Sprache vermitteln. Jede Folge enthält Spielszenen, die in Frankreich mit französischen Kindern gefilmt wurden, Trickszenen mit 'Monsieur Bobo', Zeichnungen und Marionettendialoge sowie Chansons, die den wichtigsten Sprachlernstoff der Sendung musikalisch einprägen.
    Episodenummer
    38
  9. Tele-Gym

    Aerobic, Bewegung, Tanz

    Kategorie
    Fitness
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Aerobic-Sendung, die zum Mitmachen vorm heimischen Fernseher animieren will.
  10. Panoramabilder

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsjahr
    2018
  11. Planet der Spatzen

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsinfos
    Doku
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Von Metropole zu Metropole, von Kairo über New York nach Peking, Moskau, Wien und Paris, folgt Kurt Mayer in sechs Episoden mit spektakulären Bildern dem Leben der Spatzen und erzählt Geschichten von ihnen und dem Menschen. Der Film zeigt das junge Spatzen-Mädchen in Kairo, das erstmals einen Partner sucht, das Spatzen-Kind in New York, das erstmals sein Nest verlässt, all die Spatzen in Peking, die sich am Vogelmarkt in höchste Gefahr begeben, nur weil sie dort Futter und Gesellschaft finden, oder den kleinen frierenden Spatz im winterlichen Moskau, der sich auf seiner Futtersuche in einen Kiosk verirrt, Spatzen im Praterfrühling in der Wiener Krieau oder im sommerlichen Paris. Obwohl die Haussperlinge den Menschen seit mehr als 10.000 Jahren begleiten, sind sie Wildtiere geblieben. Geduld und List sind gefragt, wenn man ihnen nahe kommen will. Auf Augenhöhe mit Spatzen zu drehen, das heisst: Kamerastandort und Lebensschwerpunkt müssen in Höhen zwischen drei und acht Metern verlegt werden. Das ist in Städten wie Moskau oder New York gar nicht so einfach. In Paris führte dies das Filmteam sogar in 60 Meter Höhe auf die Türme von Notre Dame, dem schönsten und grössten 'Spatzenhaus' der Welt. Sperlinge sind neugierige Opportunisten. Ihre Lernfähigkeit wird weit unterschätzt. Demnach sollte es eine Auszeichnung sein, ein 'Spatzenhirn zu besitzen'. Spatzen haben ein ausgezeichnetes Personengedächtnis. Wer sie mehrmals mit falschem Futter täuscht, wird von ihnen nachhaltig gemieden. Arabischer Spatzenfrühling: Während der Demonstrationen am Tahrir-Platz und an den Tagen der Präsidentenwahl in Ägypten war Regisseur Kurt Mayer mit seinem Team auf den Dächern Kairos weitgehend unbemerkt unterwegs, um Brautschau und Hochzeit der Spatzen zu drehen. Geduld und den richtigen Instinkt für das Verhalten der kleinen 'Federbälle' brachte Ian McCarthy, vielfach preisgekrönter Natural-History-Kameramann für die BBC, mit ins Spiel. Attila Boa, bekannt für die sensationellen Bienenaufnahmen im Erfolgsfilm 'More than honey', zeichnet u. a. für Aufnahmen unter extremen Bedingungen wie dem Moskauer Winter und für den Spatzenfrühling in Wien und Paris verantwortlich. Teile der Spatzenwelt Chinas und Kairos wurden in einer Voliere des Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung am Wiener Wilhelminenberg naturgetreu nachgebaut und von einem in der Voliere aufgebauten Vogelzelt aus mit der Kamera beobachtet. Die Spatzen von Notre Dame mischen sich unbemerkt mit Spatzen im Wiener Volksgarten. Drei Drehtage benötigt man für 18 Sekunden Film. Nachdem zwei Tage lang gar keine Aufnahme zustande kam, half das schlechte Wetter dem Filmteam aus der Patsche. Bei Nieselregen war es der einzige Futterspender weit und breit. Dafür waren für die Spatzen auch Kamera und Scheinwerfer zu verkraften. Interessant und aufschlussreich sind auch die Nebenbedeutungen von 'Spatz' in den unterschiedlichen Ländern, die den kleinen Vogel charakterisieren. In Frankreich heisst er moineau, abgeleitet von moine wie Mönch, in China ist es das Synonym für Dieb, im Mittelhochdeutschen ist der Name von 'Zappeln' hergeleitet. Ausserhalb der Brutzeit ist es ziemlich schwierig, Spatzen länger als eine Minute an einen Ort zu fesseln. Ein 'Lockpaket' von Leckereien mit Kipferl, Pferdeäpfeln, in denen der Spatz noch Haferkörner findet, und original Madeleines war deshalb immer dabei. Die Hausspatzen sind so selbstverständlich in der Nähe des Menschen, dass er ihr drohendes Verschwinden beinahe gar nicht bemerkt hätte. Inzwischen stehen Spatzen auf der Vorwarnstufe für die Rote Liste der bedrohten Tierarten. Sie haben die Aufmerksamkeit des Menschen verdient.
    Wiederholung
    W
  12. Länder – Menschen – Abenteuer

    Themen: Island – Feuer im Herzen

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Island wird jeden Tag ein Stück neu erschaffen durch Vulkane, Geysire, Wasserfälle, heisse Quellen, durch Gletscher und das Meer. Hier befinden sich Naturgewalten der Superlative: der grösste Gletscher Europas ausserhalb der Polarregion, die mächtigsten Wasserfälle und die aktivsten Vulkane. Alles ist in Bewegung, alles ist im Werden. Island ist 20 Millionen Jahre jung, der Rest der alten Erde etwa vier Milliarden Jahre alt. Die Natur des Landes ist menschenfeindlich: Im Sommer steigen die Temperaturen nicht über 15 Grad und der Wind weht kalt und heftig. Der Winter ist dunkel und feuchtkalt. 'Was soll ich hier?' haben sich viele Isländer immer wieder gefragt und sind doch geblieben oder wieder zurück gekehrt. Und sie machen mehr aus der aussergewöhnlichen Natur als je zuvor. Die Opernsängerin Arndis Halla steht im Bauch eines Vulkans und ist tief beeindruckt. Sie sammelt Inspirationen für ihre Musik. Björn Jónsson gründete als Student eine Firma, die Meersalz gewinnt. Das verkauft er heute an Gourmet-Küchen. Und seinem Vater hat er damit einen neuen Job verschafft. Bryndis Ívarsdóttir backt Brot in der heissen Erde und Helena Hermundárdottir nutzt heisse Quellen, um ihre Gewächshäuser zu heizen, die einzige Möglichkeit in Island Gemüse anzubauen. Ingi Thorbjörnsson ist mit einem Super-Jeep im Hochland unterwegs. Er ist ein Vulkan-Philosoph, der die typisch isländische Vierrad-Kultur genau so vertritt wie den Naturschutz.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Susanne Sterzenbach
    Drehbuch
    Susanne Sterzenbach
  13. Mit dem Zug ...

    von New Orleans nach New York

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Doku
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Ausgangspunkt der Zugreise durch zwölf amerikanische Bundesstaaten und Washington D.C., ist die 'Wiege des Jazz' New Orleans. Hier enden und beginnen berühmte Expresszüge unter anderem der 'Crescent', benannt nach einem Stadtteil von New Orleans, der durch den amerikanischen Südosten zum Atlantik unterwegs ist, zum Endpunkt Pennsylvania Station in New York. Zwölf Bundesstaaten werden durchquert mit berühmten Städten wie Atlanta, Charlotte, Washington oder Philadelphia. Wir rollen auch durch die Geschichte der Südstaaten, mit ihren Rassendiskriminierungen, wo anno 1963 der Gouverneur von Alabama persönlich versucht hat, zwei schwarze Studenten beim Einschreiben an der Uni zu hindern, oder Lynchburg, Virginia, wo 1865 der amerikanische Bürgerkrieg offiziell beendet wurde. Die Namensgeberin von Charlotte in North Carolina hiess tatsächlich Charlotte. Philadelphia war lange Zeit die grösste Stadt der USA und hat mit dem 'Phillysound' auch musikalisch Geschichte geschrieben. In New York steht seit über 125 Jahren das Symbol für Freiheit und Völkerverständigung, das Geschenk des französischen Volkes an Amerika, die Freiheitsstatue.
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Andreas Stirl, Frank Rinnelt
  14. Planet Wissen

    Themen: Unsere Haut – Wie wir sie ein Leben lang schützen können

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Ohne Sonne können wir nicht leben. Die unsichtbare UV-B-Strahlung sorgt zum Beispiel dafür, lebensnotwendiges Vitamin D aufzubauen. Aber zu viel UV-A- und UV-B-Strahlung des Sonnenlichtes machen uns krank. Jeder Sonnenbrand kann Veränderungen in der Erbsubstanz unserer Zellen auslösen, die in Hautkrebs ausarten können. Und sogar wenn wir nie einen Sonnenbrand bekommen, kann die lebenslange Sonnenstrahlung krank machen. Deshalb müssen wir unsere Haut schützen. Sonnencreme ist dabei die erste Wahl. Viele cremen aber zu selten und wenn, dann zu dünn und zu unregelmässig. Wir zeigen in Planet Wissen, wie es geht. Und wie man seiner Haut mit einfachen Mitteln helfen kann, sie und uns gesund zu halten.
  15. Planet Wissen

    Themen: Digitales Ich – unser Zwilling im Netz

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Leben heisst heutzutage Daten zu produzieren und Spuren im Netz zu hinterlassen. Unterscheiden kann man dabei zwischen den Daten, die wir bewusst, und den Daten, die wir unbewusst preisgeben. Einen bewussten 'digitalen Zwilling' von uns selbst erstellen wir zum Beispiel auf Facebook, bei Instagram oder anderen sozialen Netzwerken sowie bei Job-Portalen. Das 'digitale Ich' weicht dabei nicht selten vom 'Original' ab: Im Netz kann jeder das Traumbild der eigenen Person erschaffen, ohne dass es zwangsläufig auffällt. Es gibt aber auch Daten, die wir im Netz hinterlassen, ohne dass es uns bewusst ist, oder weil wir nicht darauf achten: Mit Apps auf dem Smartphone, die den User 'tracken' – also immer wissen, wo er ist und was er macht. Mit so genannten 'Cookies' die unser Surf- und Konsumverhalten im Internet auswerten. Mit unseren persönlichen Suchverläufen bei Suchmaschinen. Auch dieser 'digitale Zwilling' kann vom Original abweichen, nicht selten auf eine sehr unschöne Art, die wir nicht steuern können. Wie beeinflusst das digitale Ich inzwischen unser Leben und was treibt uns an, uns digital zu zeigen. Welche Gefahren lauern, wenn man Daten allzu leichtfertig freigibt, und welche neuen Job-Chancen bringt ein gut eingesetztes 'digitales Ich'? Gäste im Studio: * Benjamin Grünbichler, neon – Prävention und Suchthilfe * Sepp Reitberger, Chefredakteur CHIP Magazin
  16. Planet Wissen

    Themen: Gesunde Zähne, gesunder Körper – Forschung im Mund

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Ein strahlendes Lächeln. Schöne Zähne. Positive Ausstrahlung. Die Zähne sind Symbol eines gesunden Menschen. Dabei sind sie ein Leben lang extremen Belastungen ausgesetzt. Wer schlechte oder kaputte Zähne hat, dem bleibt der häufige Besuch beim Zahnarzt nicht erspart. Aber wie viel Einfluss hat man überhaupt auf seine Zähne? Wie viel Pflege muss sein? Welche Zahnpflegeregeln sind längst als Mythen entlarvt und schaden den Zähnen eher? Inzwischen ist klar: Behandelt man seine Zähne richtig, dann kann man damit vielen Krankheiten vorbeugen. Denn an den Zähnen hängt ja noch der ganze Mensch. Und kranke Zähne und Zahnfleisch haben grossen Einfluss auf den Körper. 'Planet Wissen' zeigt, dass man sehr viel tun kann, um seine Zähne zu schützen, wie man seine Zähne nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse richtig behandelt und fragt, ob wir vielleicht bald echte Zähne im Mund nachwachsen lassen können.
  17. Durch die Wildnis: Abenteuer Transsylvanien

    Kategorie
    Unterhaltung
    Beschreibung
    Sechs Jugendliche erleben auf ihrem Weg durch die transsilvanische Wildnis das Abenteuer ihres Lebens. Viviane, Mahtab, Henriette, Niklas, Julien und David verbringen vier Wochen in der rumänischen Abgeschiedenheit. Auf ihrem Weg durch die raue Natur sollen sie selbst entscheiden, welchen Weg sie einschlagen, wer das Feuer macht und wo das Zelt aufgebaut wird. In der dritten Folge erleben die Sechs ihren ersten Morgen in der Wildnis. Waschen am Fluss – daran muss man sich erst mal gewöhnen. Nach einem langen Marsch wartet dann eine spannende Herausforderung auf die Gruppe. Auch sie hat mit Wasser zu tun: mit Wildwasser. Und das wird total aufregend.
  18. Durch die Wildnis: Abenteuer Transsylvanien

    Kategorie
    Unterhaltung
    Beschreibung
    Sechs Jugendliche erleben auf ihrem Weg durch die transsilvanische Wildnis das Abenteuer ihres Lebens. Viviane, Mahtab, Henriette, Niklas, Julien und David verbringen vier Wochen in der rumänischen Abgeschiedenheit. Auf ihrem Weg durch die raue Natur sollen sie selbst entscheiden, welchen Weg sie einschlagen, wer das Feuer macht und wo das Zelt aufgebaut wird. In Folge vier geht's um die Frage, was passiert, wenn in der Wildnis jemand ernsthaft verletzt wird. Dann heisst es, ruhig bleiben und schnell reagieren. Coach Tobi bringt der Gruppe heute einige wichtige Handgriffe der ersten Hilfe bei. Und dann müssen die Abenteurer beweisen, dass sie es drauf haben. Natürlich wie immer mit viel Action und Spass.
  19. Frag Anna

    Seebären, Frösche, Gämsen

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bei FRAG ANNA! kommen Grundschulkinder aus ganz Deutschland zu Wort. In jeder Folge stellen sie Anna zwei bis drei Fragen.
  20. Koch-Charts

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsland
    D
  21. Kunst + Krempel

    Familienschätze unter der Lupe | Themen: Gemälde / Schmuck/Silber / Musikinstrumente

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die vermeintlich oder tatsächlich wertvollen Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen.
  22. Odysso Odysso – Das will ich wissen!

    Das will ich wissen! | Themen: So überzeugt man Pendler vom Nahverkehr

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Strassenbahnen, Busse und S-Bahn gibt es in jeder Grossstadt, aber wie gut sind die öffentlichen Verkehrsangebote und wie gut könnten sie sein? Eine umfassende Studie hat genau das untersucht. Dabei wurden 55 Orte unter die Lupe genommen und mehr als fünf Millionen Zahlen ausgewertet, zu Preis, Zahl der Haltestellen und Taktung. Die Unterschiede sind frappierend. Es gibt teuren und schlechten, aber auch preiswerten und guten ÖPNV. Woran liegt das und was lässt sich von denen lernen, die es besonders gut machen? 'odysso' hat das Angebot in zwei Städten verglichen und zeigt am Grossraum Stuttgart, welche Probleme Pendler hier haben, aber auch was man tun müsste, damit mehr Menschen vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Ausserdem: Wie die Finanzierungskrise des ÖPNV gelöst werden kann.
  23. science.talk

    Gäste: Fatima Ferreira-Briza (Molekularbiologin), Georg Grabherr (Gebirgsforscher, Botaniker)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsinfos
    Gespräch
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Eine Molekularbiologin, die abseits der Forschung auch als Integrationsbotschafterin tätig ist, ist zu Gast im science.talk : Fatima Ferreira-Briza ist Professorin an der Universität Salzburg, wo sie lange Zeit ein Christian-Doppler-Labor für Allergiediagnostik und -therapie leitete. Geboren in armen Verhältnissen in einem brasilianischen Dorf, absolvierte Ferreira-Briza zwei Doktoratsabschlüsse, bevor sie 1990 nach Österreich kam, wo ihr die Herstellung des weltweit ersten künstlichen Allergens gelang. Heute beschäftigt sie sich v. a. mit der Entwicklung von Impfstoffen im Bereich der Pollen-, Traubenkraut- und Beifuss-Allergie. Mit Barbara Stöckl spricht sie über Neuigkeiten im Bereich der Allergietherapie und über Integration als Gewinn für die Wissenschaft. Moderatorin Barbara Stöckl begrüsst den Wissenschafter des Jahres 2012, Georg Grabherr. Der renommierte Ökologe spricht u. a. über seine internationale Klimastudie, in der Hochgebirgspflanzen als Indikatoren für die Auswirkungen des Klimawandels beleuchtet werden, und beschreibt sein Arbeitsfeld, das sich keineswegs nur auf Blümchen klauben und zählen reduziert, mit einem Augenzwinkern. In dem 1.200 Quadratmeter grossen heimischen Garten des gebürtigen Vorarlbergers wird Naturschutz selbstverständlich gross geschrieben, die Philosophie des reaktiven Gärtnerns hat dabei stets Priorität.
    Wiederholung
    W
  24. Quarks & Co. Quarks & Co

    Themen: Krankenhauskeime – Wie gefährlich sind sie wirklich? / Der grosse Quarks Test / Selbst aktiv gegen resistente Keime

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    * Der grosse Quarks Test Etwa drei Viertel aller Menschen in Deutschland haben Angst davor, sich im Krankenhaus mit einem gefährlichen Keim anzustecken. Doch passiert das erst im Krankenhaus? Und wird jeder durch einen solchen Keim krank? Gemeinsam mit Experten führt Quarks einen grossen Test durch. Zuschauerinnen und Zuschauer werden darauf getestet, ob sie 'MRSA', den sogenannten Krankhauskeim auf dem Körper tragen. Der führt im Krankenhaus immer wieder zu schweren Komplikationen. Doch Quarks testet gesunde Menschen. Auch diejenigen, die den resistenten Keim tragen, sind gesund. Denn es muss einiges zusammenkommen, damit man dadurch krank wird. Quarks erklärt, wann resistente Keime gefährlich werden. * Selbst aktiv gegen resistente Keime Die Hauptursache für die Verbreitung von resistenten Bakterien ist der häufige und ungezielte Einsatz von Antibiotika. Studien zeigen, dass weit mehr verschrieben wird, als erforderlich wäre. Zum Beispiel auch bei Erkältungen, die aber oft durch Viren verursacht werden – und dagegen sind diese Medikamente wirkungslos. Und selbst wenn man einen bakteriellen Infekt wie zum Beispiel eine Nasennebenhöhlenentzündung hat, reicht es in vielen Fällen abzuwarten, ob das Immunsystem es auch allein schafft. Mit dem behandelnden Arzt kann man besprechen, ob ein Antibiotikum wirklich nötig ist. Quarks gibt Tipps, wie wir dazu beitragen können, dass Antibiotika auch in Zukunft noch wirksam sind.
  25. Xenius X:enius

    Themen: Schlafprobleme: Die neue Volkskrankheit

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Ständige Erreichbarkeit, Smartphone, Druck im Job, immer wieder Überstunden eine rastlose Lebensweise verhindert den Schlaf. Ruhe und 'abschalten' würden helfen. Viele Menschen aber tun das zu wenig. Stattdessen sind sie lieber abends weiter auf allen Kanälen unterwegs: Fernsehen, Tablet und vieles mehr. Wir tragen selbst dazu bei, schlecht zu schlafen. Aber nicht nur deshalb haben in Deutschland immer mehr Menschen Probleme beim Ein- und Durchschlafen. Spätes Essen, Alkohol und mangelhafte Schlafhygiene sind weitere Faktoren. Die Zahl der Berufstätigen mit Schlafproblemen ist um 66 Prozent gestiegen allein in den letzten sieben Jahren. Jeder zweite Mensch mit Schlafstörungen kauft Medikamente ohne Rezept in der Apotheke oder Drogerie. Knapp jeder Vierte schluckt Schlafmittel länger als drei Jahre. Die 'Xenius'-Moderatoren Gunnar Mergner und Caroline du Bled lassen ihren eigenen Schlaf untersuchen. Sie wollen heute herausfinden, wie einfach es ist, ernsthafte Schlafprobleme aufzudecken.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Mehr zu den einzelnen Themen unter: www.arte.tv/xenius.
  26. Charles Darwin

    Die Suche nach dem Ursprung des Lebens

    Kategorie
    Biologie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Charles Darwin (1809-1882) verbringt seine Kindheit in Shrewsbury, Mittelengland. Er entwickelt ein reges Interesse für die Natur. Sein Medizinstudium in Edinburgh bricht Darwin vorzeitig ab. Er schlägt die Laufbahn eines Landpfarrers ein und studiert in Cambridge Theologie. Dennoch ist sein Interesse für die Natur ungebrochen. Er lernt erste Gedanken zur Evolution kennen, allen voran die Lehre von Lamarck. Die Welt der Wissenschaft ist Anfang des 19. Jahrhunderts im Umbruch – man sucht in der Natur, nicht mehr in der Bibel nach Erklärungen für den Ursprung des Lebens. Darwin knüpft Kontakte zu renommierten Naturforschern seiner Zeit und erhält schliesslich die Einladung, an einer Weltumsegelung mit der H.M.S. Beagle teilzunehmen. In Spielszenen wird Darwins Leben nacherzählt. Experten wie der Botaniker Prof. Jürke Grau geben einen tieferen Einblick in Darwins Werk.
    Episodenummer
    1
  27. Respekt

    Themen: Menschen mit Behinderung – Kampf um Teilhabe und Gleichberechtigung

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Zum Beispiel die Psychologin Anna Garbe. Aufgrund einer Autoimmun-Schwäche verschlechterte sich seit Ihrer Jugend ihre Sehfähigkeit. Seit Jahren ist sie nahezu vollständig erblindet, sieht nur noch vage Schatten. Die Reportage 'Menschen mit Behinderung' begleitet sie im Alltag. Anna Garbe ist genauso gut ausgebildet und leistungsfähig wie sehende Menschen. Trotzdem ist sie 'behindert' – jedoch nicht durch ihre Blindheit. Sie wird behindert, sagt sie, durch nicht-Barriere freie Internestseiten, etwa ihrer Bank, oder durch veraltete Ampelanlagen ohne Tonsignal, die das Strassenüberqueren vor ihrer Wohnung für sie lebensgefährlich machen. Der Film 'Menschen mit Behinderung' schildert auch das Leben des 15-jährigen Felix, der durch eine Infektion kurz nach der Geburt mit körperlichen Einschränkungen leben muss und im Rollstuhl sitzt. Trotzdem strotzt er vor Lebensfreude, besucht ein Gymnasium, macht Sport und hat Zukunftspläne wie jeder gleichaltrige Jugendliche auch. Was viele nicht wissen: Wie Anna Garbe und wie Felix erleiden die meisten Menschen ihre Behinderung erst während des Lebens. Und meist ebenso unbekannt: 7,5 Millionen Schwerbehinderte leben in Deutschland. Das sind fast zehn Prozent der Bevölkerung. Zehn Prozent, die im Alltag kaum sichtbar sind. Viele Menschen mit Behinderung arbeiten in gesonderten Werkstätten oder können ihre Wohnung nicht mehr verlassen – nicht zuletzt weil Strassen und andere Infrastruktur nicht barrierefrei gebaut sind und ihnen so ein selbständiges Fortbewegen unmöglich machen. Dass ein Zusammenleben und auch ein Zusammenarbeiten von Menschen mit und ohne Behinderung problemlos möglich ist, zeigt der Film am Beispiel des 'BalanDelí'. Ein Tagescafé, in dem Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten – gleichberechtigt und auf Augenhöhe.
  28. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  29. Elias

    Oratorium nach Worten des Alten Testaments von Felix Mendelssohn Bartholdy | Gäste: Thomas Quasthoff (Helmuth Rilling), Lothar Odinius (Tenor), Iris Vermillion (Alt), Camilla Nylund (Sopran)

    Kategorie
    Klassische Musik
    Produktionsinfos
    Konzert
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Als Felix Mendelssohn Bartholdy 'Elias' mit einem grandiosen Triumph 1846 in Birmingham uraufführte, gab es 'nicht enden wollende Applaus-Salven von tosendem Lärm'. Dabei ist es kein schönes und frommes Oratorium, sondern ein Drama von grosser Wucht. Der Komponist charakterisiert Elias als einen Propheten 'wie wir ihn heute wieder brauchen könnten, stark, eifrig, auch wohl bös und zornig und finster, im Gegensatz zum Hofgesindel und Volksgesindel, und fast zur ganzen Welt im Gegensatz.' Thomas Quasthoff gestaltete die Partie in dem Konzert im Oktober 2002 mit grosser Kraft. Dirigent der Aufführung in der Kathedrale der Engel, im Münster Zwiefalten an der oberschwäbischen Barockstrasse, war Helmuth Rilling. 'Das älteste, echteste und schönste Organ der Musik, das Organ, dem unsere Musik allein ihr Dasein verdankt, ist die menschliche Stimme.' So enthusiastisch äusserte sich Richard Wagner zum Gesang. Und tatsächlich ist der menschlichen Singstimme eine Wahrhaftigkeit gegeben, die unmittelbar Emotionen freisetzt, bewegt und anrührt. Im wahrsten Sinne des Wortes spricht die Vokalmusik direkter an, als es Instrumenten möglich ist. Dies liegt nicht nur am mitgeteilten Text, an den gesungenen Worten. Es liegt auch am besonderen Klang. Die Faszination der Stimme inspirierte Komponisten aller Epochen und Nationalitäten. Ludwig van Beethoven durchbrach sogar das eigentlich rein instrumentale Konzept der Sinfonie, indem er in seiner 'Neunten' Chor und Solisten das berühmte 'Freude schöner Götterfunken' anstimmen liess. Sein Mitteilungsbedürfnis hatte eine Grösse und Bedeutung erreicht, der er ohne den Gesang nicht gerecht werden konnte. BR-KLASSIK zeigt in ARD-alpha an zwölf aufeinanderfolgenden Sonntagen um 20.15 Uhr Vokalmusik in all ihren Facetten. Opernchöre, Oratorien, Messen, Arien- und Liederabende sowie symphonische Musik mit Chor. Dabei vertreten sind Sänger wie Annette Dasch, Juan Diego Florez, Christian Gerhaher und Jonas Kaufmann. Ausserdem erleben Sie u.a. den BR-Chor, die Regensburger Domspatzen, das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Sinfonieorchester von MDR, NDR und SWR sowie Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Bernard Haitink, Mariss Jansons und Helmuth Rilling.
  30. Capriccio

    Das Kulturmagazin des BR Fernsehens | Themen: Gibt es bald keine Wirtshäuser mehr in Bayern? / Wie der Grafiker Otto Dzemla fürs Münchner Volkstheater mit Plakaten provoziert / Bruno Jonas und seine 'Gebrauchsanweisung für das Jenseits' / Sind Buddhas die neuen Gartenzwerge? Der Dalai Lama und seine Fans im Westen / Wie eine Münchener Initiative der Bodenspekulation begegnen will

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsinfos
    Kulturmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    * Gibt es wirklich bald keine Wirtshäuser mehr in Bayern? Doch. Eins steht noch, an der tschechischen Grenze, und seine Chefin schreibt Gedichte! Während überall die Dörfer veröden, weil Läden, Schulen und Gaststätten schliessen, gibt es ganz hinten im Bayerischen Wald einen wundersamen Ort des Bieres und der Poesie. * Wie der Grafiker Otto Dzemla fürs Münchner Volkstheater mit Plakaten provoziert Eine Katze mit Hitlerschnurrbart, küssende Jungs, ein Frosch am Kreuz. Über mangelnde Aufmerksamkeit kann sich das lebendigste Münchner Theater nicht beklagen. * Bruno Jonas und seine 'Gebrauchsanweisung für das Jenseits' Gibt es ein Leben nach dem Tod? Wie kommt man da hin? Und ist es überhaupt erstrebenswert? Letzte Antworten gibt der Metzgerssohn, Träger der Bayerischen Verfassungsmedaille und Grosskabarettisten Jonas. * Sind Buddhas die neuen Gartenzwerge? Der Dalai Lama und seine Fans im Westen Die Weisheiten, die der Dalai Lama, das spirituelle Oberhaupt der Tibeter, gewohnheitsmässig in wohlfeilen Traktaten verbreitet, sind ungefähr so tiefsinnig wie Diätratgeber in Frauenzeitschriften. Was ist da los? * Wie eine Münchener Initiative der Bodenspekulation begegnen will Die Immobilienpreise explodieren, die Bauträger machen Kasse, und die Leute können ihre Mieten nicht mehr bezahlen. Aus Bayern kommt nun eine radikale Forderung: kein Privateigentum mehr an Grund und Boden!
  31. lesenswert

    Themen: 'Die Tyrannei des Schmetterlings' / 'Der Fortführer' / 'Snooker in Kairo' / 'Citizen' | Gäste: Frank Schätzing (Bestsellerautor), Insa Wilke (Germanistin, Literaturkritikerin und Moderatorin)

    Kategorie
    Literatur
    Produktionsinfos
    Büchermagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    * Frank Schätzing: 'Die Tyrannei des Schmetterlings' Eine spektakuläre Show im Kölner Musical Dome vor ausverkauftem Publikum war der Auftakt zu Frank Schätzings Buchpremiere. Eine grosse Fangemeinde erwartete mit Spannung sein neuestes 600-Seiten-Werk. Frank Schätzings Thriller sind gut recherchiert, seine Themen treffen den Puls der Zeit und er kann erzählen – und wie! In seinem Thriller 'Die Tyrannei des Schmetterlings' packt er ein weiteres brisantes Thema an: Künstliche Intelligenz. Schauplätze sind das Silicon Valley und die Sierra Nevada in Kalifornien. In einem verschlafenen Goldgräbernest verunglückt eine Frau auf mysteriöse Weise in einer Bergschlucht. Bei den Ermittlungen stösst Sheriff Luther Opoku auf eine einsam im Hochgebirge gelegene Forschungsanlage. Sie wird von einem Hightech-Konzern im Silicon Valley betrieben. Bald gerät er in den Sog von Ereignissen und beginnt, an seinem Verstand zu zweifeln. Bestsellerautor Frank Schätzing gelang 2004 mit seinem Roman 'Der Schwarm', einem Öko-Thriller, der Durchbruch. Er erlangte grossen internationalen Erfolg und nahm in seinem Buch die Tsunami-Katastrophe vorweg, die sich am Ende des Jahres tatsächlich in Südostasien ereignete. 2013 erschien 'Breaking News' – der Roman spielt im Nahen Osten und thematisiert den israelisch-palästinensischen Konflikt. Er wurde von Nico Hofmann als TV-Serie verfilmt. * 'SWR Bestenliste – drei Bücher des Frühjahrs' mit Insa Wilke Insa Wilke und Denis Scheck sind beide Jury-Mitglieder der renommierten SWR Bestenliste, die monatlich erscheint. Sie besprechen drei Bücher des Frühjahrs – und sind, wie meistens, nicht immer einer Meinung: Botho Strauss, der in Prosa-Miniaturen und Aphorismen dem aktuellen Zeitgeist widerspricht: 'Der Fortführer' heisst sein neues Buch. Waguih Ghali wurde in Kairo geboren und beschreibt in seinem Roman 'Snooker in Kairo' bilderreich und ohne journalistische Plattituden die politischen Konflikte der Suez-Krise. Claudia Rankines schreibt in einem lyrischen Essay über die Diskriminierung als Farbige in den Vereinigten Staaten: 'Citizen'.
  32. alpha-Jazz

    44. Internationale Jazzwoche Burghausen 2013 | Themen: Jazz Masters All Stars | Gäste: Nathan Davis (ts, ss), Benny Golson (ts), Claus Reichstaller (tp), Jon Faddis (tp), George Cables (p), Abraham Laboriel (b), Dennis Mackrel (dr)

    Kategorie
    Jazz
    Produktionsinfos
    Konzert
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
  33. Die Tagesschau vor 20 Jahren

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1998
  34. Bob Ross – The Joy of Painting

    Themen: A Perfect Winter Day

    Kategorie
    Malerei
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1983
    Hintergrundinfos
    In seinem 403 Teile umfassenden Fernseh-Malkurs präsentiert und kommentiert Bob Ross seine Maltechnik. 'We don't make mistakes, just happy little accidents' soll die Zuschauer zum Malen und Nacheifern ermutigen und ist zugleich das Motto des Künstlers mit der bekannten Minipli-Frisur.
  35. Horrible Histories

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsland
    GB
    Beschreibung
    Based on the best-selling books for kids (and for adults, but they just won't admit it), Horrible Histories is an energetic, surprising and unconventional take on history's most gruesome, unpleasant yet funniest moments. From the woeful World Wars, the miserable Middle Ages and the savage Stone Age to cut-throat Celts, groovy Greeks, rotten Romans, vile Vikings and awful Egyptians, history has never been so naughty. These are the stories from history that your mischievous uncle told you about, the gory, smelly bits that your teacher wouldn't approve of. Get ready for the funniest, fastest, nastiest and daftest ride through history you're ever likely to see.
    Episodenummer
    45
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die Serie erzählt die dunklen oder grausigen Aspekte der Geschichte Grossbritanniens und der westlichen Welt von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Dabei kommen Spielszenen, Animationen, Musikvideos und kleine Ratespiele zum Einsatz.
  36. Horrible Histories

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsland
    GB
    Beschreibung
    Staubig, trocken, langweilig? Von wegen. Mit 'Horrible Histories' macht Geschichte Spass. ARD-alpha lädt zu einer unkonventionellen Zeitreise durch die Jahrhunderte ein. Ein Steinzeit-Doktor, der einem modernen Patienten zu helfen versucht, ein jammernder Pharao, der die Pyramide erfindet, oder Heinrich VIII., der seine toten Freunde trifft: Die 'Horrible Histories' präsentieren Geschichten aus der Geschichte – historisch präzise, aber mit typisch britischem Humor augenzwinkernd und herrlich respektlos erzählt. Die seit 2009 laufende Serie, basierend auf den in Grossbritannien sehr erfolgreichen Büchern von Terry Deary, wurde ursprünglich für das Kinderprogramm produziert, bald aber auch von Erwachsenen entdeckt. ARD-alpha zeigt jeweils zwei Folgen à 30 Minuten im Doppelpack in Originalfassung ohne Untertitel.
    Episodenummer
    46
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die Serie erzählt die dunklen oder grausigen Aspekte der Geschichte Grossbritanniens und der westlichen Welt von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Dabei kommen Spielszenen, Animationen, Musikvideos und kleine Ratespiele zum Einsatz.
  37. Horrible Histories

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsland
    GB
    Beschreibung
    Staubig, trocken, langweilig? Von wegen. Mit 'Horrible Histories' macht Geschichte Spass. ARD-alpha lädt zu einer unkonventionellen Zeitreise durch die Jahrhunderte ein. Ein Steinzeit-Doktor, der einem modernen Patienten zu helfen versucht, ein jammernder Pharao, der die Pyramide erfindet, oder Heinrich VIII., der seine toten Freunde trifft: Die 'Horrible Histories' präsentieren Geschichten aus der Geschichte – historisch präzise, aber mit typisch britischem Humor augenzwinkernd und herrlich respektlos erzählt. Die seit 2009 laufende Serie, basierend auf den in Grossbritannien sehr erfolgreichen Büchern von Terry Deary, wurde ursprünglich für das Kinderprogramm produziert, bald aber auch von Erwachsenen entdeckt. ARD-alpha zeigt jeweils zwei Folgen à 30 Minuten im Doppelpack in Originalfassung ohne Untertitel.
    Episodenummer
    47
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die Serie erzählt die dunklen oder grausigen Aspekte der Geschichte Grossbritanniens und der westlichen Welt von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Dabei kommen Spielszenen, Animationen, Musikvideos und kleine Ratespiele zum Einsatz.
  38. Horrible Histories

    Kategorie
    Comedy
    Produktionsland
    GB
    Beschreibung
    Staubig, trocken, langweilig? Von wegen. Mit 'Horrible Histories' macht Geschichte Spass. ARD-alpha lädt zu einer unkonventionellen Zeitreise durch die Jahrhunderte ein. Ein Steinzeit-Doktor, der einem modernen Patienten zu helfen versucht, ein jammernder Pharao, der die Pyramide erfindet, oder Heinrich VIII., der seine toten Freunde trifft: Die 'Horrible Histories' präsentieren Geschichten aus der Geschichte – historisch präzise, aber mit typisch britischem Humor augenzwinkernd und herrlich respektlos erzählt. Die seit 2009 laufende Serie, basierend auf den in Grossbritannien sehr erfolgreichen Büchern von Terry Deary, wurde ursprünglich für das Kinderprogramm produziert, bald aber auch von Erwachsenen entdeckt. ARD-alpha zeigt jeweils zwei Folgen à 30 Minuten im Doppelpack in Originalfassung ohne Untertitel.
    Episodenummer
    48
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die Serie erzählt die dunklen oder grausigen Aspekte der Geschichte Grossbritanniens und der westlichen Welt von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Dabei kommen Spielszenen, Animationen, Musikvideos und kleine Ratespiele zum Einsatz.
  39. alpha-Centauri

    Themen: Warum fliegt nicht alles weg?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
    Hintergrundinfos
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
  40. Space Night

    Earth-Views

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
Keine Videos gefunden.