search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 304 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Space Night

    Mondlandung

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
  2. Bob Ross – The Joy of Painting

    Themen: Cliffside

    Kategorie
    Malerei
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1983
    Hintergrundinfos
    In seinem 403 Teile umfassenden Fernseh-Malkurs präsentiert und kommentiert Bob Ross seine Maltechnik. 'We don't make mistakes, just happy little accidents' soll die Zuschauer zum Malen und Nacheifern ermutigen und ist zugleich das Motto des Künstlers mit der bekannten Minipli-Frisur.
  3. Tele-Gym

    Starker Rücken

    Kategorie
    Fitness
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Aerobic-Sendung, die zum Mitmachen vorm heimischen Fernseher animieren will.
  4. Reports in English

    Asian Bradford

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Im Rahmen des Schulfernsehens werden Reportagen über das englische Alltagsleben gezeigt. Dabei geht es zum Beispiel um das Teetrinken, Windhundrennen, den Tower of London oder den britischen National Trust.
  5. Das Römer-Experiment

    Wie sichern die Römer ihr Imperium?

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Schulfernsehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
  6. Das Römer-Experiment

    Wie erobern die Römer die Welt?

    Kategorie
    Geschichte
    Produktionsinfos
    Schulfernsehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Episodenummer
    2
    Wiederholung
    W
  7. Checker Can

    Die Entdecker-Show | Themen: Der Was-auf-den-Kopf-kann-Check

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    'Checker Can' ist die neue Entdecker-Show für Grundschulkinder (Kernzielgruppe: 6 ? 10 Jahre). Inhaltlichgeht es in jeder Sendung um EIN übergeordnetes Thema (z.B. Ziegen), das auf originelle Fragen, dieneugierig machen, heruntergebrochen wird:?Warum kackt die Ziege schwarze Murmeln???Warum stinkt der Ziegenbock???Wie viele Zitzen hat ein Ziegeneuter???Sind Ziegen wirklich dumm??Fragen, auf die der Checker in kompakten und witzigen Reportagen Antworten sucht und findet. Am gutenEnde setzt sich so ein Informations-Puzzle zusammen: Und nicht nur der Checker hat es gecheckt, sondern auch die kleinen und grossen Zuschauer.Der Held ist Can Mansuroglu, er ist der Checker. Mit sympathischem und frischem Lächeln öffnet er dieHerzen der Protagonisten und der Zuschauer. Er fragt frech und frei, will alles ausprobieren und hat Mut,auch Dinge zu riskieren, bei denen er scheitern ? oder sich zumindest blamieren könnte.
  8. Paula und die wilden Lieder

    Themen: Die Tiere sind meine Welt

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
  9. Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik

    Das Flugzeug der Gebrüder Wright

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Geschichte der Luftfahrt von den Anfängen bis zur Gegenwart. Aufzeigen der Flugzeugentwicklung unter besonderer Berücksichtigung der Erkenntnisse der Gebrüder Wright mit Hilfe von Inserts, Trickdarstellungen, gestellten Szenen und historischem Filmmaterial. Wie ein Vogel durch die Lüfte zu fliegen, war schon immer ein Traum der Menschheit. Waghalsige Erfinder, For-scher und Abenteurer haben immer versucht, sich diesen Traum zu erfüllen. Aber erst die beiden US-amerikani-schen Brüder Wilbur und Orville Wright konnten ihn realisieren: Am 17. Dezember 1903 gelang ihnen der erste kontrolliert gesteuerte Flug mit einem motorisierten Fluggerät. Ganze zwölf Sekunden lang hielt sich ihr 12 PS starker 'Flyer 1' in der Luft. Dieser Beitrag aus der 'Meilensteine'-Reihe dokumentiert die Geschichte der Luftfahrt von Entwicklung dieses ersten wirklichen Flugzeugs bis hin zum heutigen Düsenjet mit modernster Technik.
    Wiederholung
    W
  10. Les grandes dates de la science et de la technique Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik

    Wilbur et Orville Wright – l'avion

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Wiederholung
    W
  11. Englisch für Anfänger

    Eating out | Gäste: Jane Egan, Russell Grant

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1982
    Episodenummer
    6
  12. Russisch bitte!

    Ein Sprachkurs für Anfänger

    Kategorie
    Russisch
    Produktionsland
    D/FIN
    Produktionsjahr
    1990
    Episodenummer
    4
    Hintergrundinfos
    Eine neue Sprache von zu Hause aus lernen – der Sprachkurs 'Russisch bitte!' bietet genau dies. Anfänger können sich mit dem kyrillischen Alphabet vertraut machen und sich einen Grundwortschatz aneignen.
  13. Telekolleg Sozialkunde

    Der blaue Planet: Von der Schöpfung zur Abschöpfung

    Kategorie
    Sozialkunde
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2005
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Die Lebenswege der Menschen unterscheiden sich ganz erheblich. Oft stehen unvorhersehbare Hürden einer geradlinigen Schulausbildung im Wege. Aber eine fundierte Ausbildung ist als solide Basis für ein erfülltes Berufsleben wichtig. Das Telekolleg eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Wissen aufzufrischen oder staatlich anerkannte Schulabschlüsse nachzuholen – auch später und neben Job und Familie.
  14. Denker des Abendlandes

    Themen: Leukipp und Demokrit

    Kategorie
    Philosophie
    Produktionsland
    D
    Wiederholung
    W
  15. alpha-Centauri

    Themen: Wo entsteht die kosmische Strahlung?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Episodenummer
    20
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
  16. quer

    ... durch die Woche | Themen: Kluge Krähen: Der zermürbende Kampf gegen Lärm und Dreck / Versiegeltes Land: Söder und der Flächenfrass / Pfiat di, Flüchtling! Abschieben auf boarisch / Tradition oder Rassismus? Der 'Negerball' in Raindorf / Zu gross, zu k

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Kritisch und informativ, bissig und direkt, und vor allem unterhaltsam präsentiert der Kabarettist Christoph Süss die Themen der Woche und wirft einen ganz eigenen Blick auf das aktuelle Zeitgeschehen.
  17. Planet Wissen

    Themen: Zuckerwurzel, Glückskleerübchen & Co – altes Wurzelgemüse wiederentdeckt | Gäste: Harald Gasser (Gemüse-Bauer), Dr. Michael Ernst (Agrarwissenschaftler, Leiter der Staatlichen Schule für Gartenbau an der Uni Stuttgart-Hohenheim)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Kaum jemand kennt noch Knollenziest, Erdmandel und Glückskleerübchen. Doch mittlerweile erfreuen sich alte Wurzelgemüsesorten wie Pastinake, Topinambur und Süsskartoffel wieder einer wachsenden Beliebtheit. Für noch seltenere Gemüsearten beginnt sich die Spitzengastronomie zu interessieren. Aber warum sind manche Gemüsearten überhaupt in Vergessenheit geraten? Und warum werden sie jetzt wieder populär? Um das herauszufinden, haben Birgit Klaus und Dennis Wilms den Gemüse-bauern Harald Gasser aus Südtirol und den Agrarwissenschaftler Dr. Michael Ernst, Leiter der Staatlichen Schule für Gartenbau an der Uni Stuttgart-Hohenheim, eingeladen.
  18. Der Top-Tipp

    Sicherheit

    Kategorie
    Ratgeber/Service
    Produktionsland
    D
    Hintergrundinfos
    Montags bis freitags um zwölf Uhr gibt es den 'Top-Tipp' mit einer breiten Palette an bunten, informativen und interessanten Beiträgen: Informationen zu Beruf, Umwelt, Reisen, Hobbys, Sicherheit und Gesundheit und die neuesten Verbrauchertipps.
  19. Tagesgespräch

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Hintergrundinfos
    Rufen Sie uns an, Ihre Meinung ist gefragt!
  20. alpha-Forum

    Gäste: Peter Wohlleben (Dipl.-Forstwirt, Bestsellerautor)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsinfos
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    In hintergründigen Zwiegesprächen entstehen Porträts der Interviewten, in denen genügend Zeit für Details und Nuancen bleibt. Nicht das kurze, mediengerechte Zitat, sondern der Lebensweg des Gesprächspartners mit all seinen Erfolgen und Rückschlägen steht im Mittelpunkt von alpha-Forum. Unter den bisher mehr als 2000 Gästen finden sich so verschiedene Persönlichkeiten wie Papst Benedikt XVI. (damals noch Joseph Kardinal Ratzinger), Richard von Weizsäcker, Senta Berger, Madeleine Albright, Christiane Hörbiger, Desmond Tutu, Roland Berger oder Mario Adorf. Hildgard Hamm-Brücher im Gespräch mit Werner Reuss | Bild: BR zur Übersicht alpha-Forum Vorschau Die kompletten Gespräche zum Nachlesen sowie die Lebensläufe der Gäste der aktuellen Sendungen sind im Archiv gesammelt. Jeweils am ersten Dienstag und am letzten Mittwoch des Monats sehen Sie die aktuellen Gesprächsrunden alpha-Forum City bzw. alpha-Forum Wissenschaft.
    Wiederholung
    W
  21. Klassiker der Weltliteratur

    Themen: Vicki Baum

    Kategorie
    Literatur
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Wie kam die Schildkröte auf den Kopf des Aischylos? Wie wurden Charles Dickens Romane zuerst publiziert? Von wem und warum wurde schon früh in der Literatur der 'Cliffhänger' erfunden, also das hochdramatische abgebrochene Ende einer Geschichte? Warum war der 16. Juni 1904, der 'Bloomsday', für James Joyce so wichtig? Antworten auf diese und viele, viele andere Fragen erhalten Sie in der Sendereihe 'Klassiker der Weltliteratur'. Hier werden Autoren von Homer bis Franz Kafka, von Dostojewski bis Molière und von Jane Austen bis Raymond Chandler vorgestellt werden. Der Moderator dieser Sendereihe ist der Schriftsteller Tilman Spengler, der den Zuschauern die Autoren aus rund 2.500 Jahren und ihre wichtigsten literarischen Werke näherbringt. (Flyertext)
  22. Mythen – Michael Köhlmeier erzählt Sagen des klassischen Altertums

    Themen: Amor und Psyche

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Die griechischen Mythen, das sind Geschichten von Liebe, Mord und Eifersucht. Michael Köhlmeier schildert sie in dieser 80-teiligen Sendereihe so eindrucksvoll, dass plötzlich all die Götter, Halbgötter, Kentauren und Titanen von ihrem Olymp herunter- oder aus ihrer Unterwelt emporsteigen und zu Gestalten voller Leben, Gefühl und Seele werden. Der Autor erzählt von der kindischen Eifersucht Aphrodites, von der faszinierenden Verführungskunst des Zeus und von der leidvollen Unsterblichkeit des Prometheus. Michael Köhlmeier fesselt und fasziniert mit seiner Kunst, die Sagen in freier und ganz persönlicher Interpretation zu erzählen. Und er macht dies voller Lust, mit profunder Kenntnis und hinreissendem Witz. 'Die Faszination', so Köhlmeier, 'liegt in der Mischung aus Extremen, aus ungeheurer Heiterkeit und ungeheurer Brutalität, zwischen Tod und Sexualität. Es ist alles ganz hell angestrahlt von dieser südlichen Sonne, die Konturen sind sehr scharf. Und die Geschichten sind einfach grossartig.'
  23. Mythen – Michael Köhlmeier erzählt Sagen des klassischen Altertums

    Themen: Inachos und Io

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Die griechischen Mythen, das sind Geschichten von Liebe, Mord und Eifersucht. Michael Köhlmeier schildert sie in dieser 80-teiligen Sendereihe so eindrucksvoll, dass plötzlich all die Götter, Halbgötter, Kentauren und Titanen von ihrem Olymp herunter- oder aus ihrer Unterwelt emporsteigen und zu Gestalten voller Leben, Gefühl und Seele werden. Der Autor erzählt von der kindischen Eifersucht Aphrodites, von der faszinierenden Verführungskunst des Zeus und von der leidvollen Unsterblichkeit des Prometheus. Michael Köhlmeier fesselt und fasziniert mit seiner Kunst, die Sagen in freier und ganz persönlicher Interpretation zu erzählen. Und er macht dies voller Lust, mit profunder Kenntnis und hinreissendem Witz. 'Die Faszination', so Köhlmeier, 'liegt in der Mischung aus Extremen, aus ungeheurer Heiterkeit und ungeheurer Brutalität, zwischen Tod und Sexualität. Es ist alles ganz hell angestrahlt von dieser südlichen Sonne, die Konturen sind sehr scharf. Und die Geschichten sind einfach grossartig.'
  24. Checker Tobi

    Entdeckershow mit Tobias Krell | Themen: Der Cowboy- und Indianer-Check

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Bei 'Cowboys und Indianer' denkt Tobi sofort an Revolverhelden, Saloons, staubige Prärielandschaften und tapfere Häuptlinge. Aber stimmt das auch? Tobi checkt, wie das Leben im Wilden Westen wirklich war – und was dran ist, an der ewigen Feindschaft zwischen Cowboys und Indianern. Zuerst tritt Tobi in einer Westernstadt in Eging am See zum Duell an. Nur wenn er gewinnt, verrät ihm Wildwest-Profi Teddy, wie die Cowboys gelebt haben. Klar, dass sich der Checker anstrengt! Später nimmt Tobi eine andere Fährte auf: in Prosmering trifft er Häuptling Tatanka, der im wahren Leben Helmut heisst. Von ihm erfährt Tobi, wann ein Indianer überhaupt zum Häuptling wurde und wie die Ureinwohner Amerikas heute leben. Zum Schluss muss Tobi noch seinen ganzen Mut beweisen! Westernpferd Jolly wartet auf ihn. Und selbst wenn er sich rauf traut, fragt sich immer noch, wie lange er sich als Cowboy im Sattel halten kann....
    Regisseur
    Imke Hansen
  25. Paula und die wilden Lieder

    Themen: Was mag der Dachs?

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
  26. Planet Wissen

    Themen: Domian und die Kraft des Zuhörens | Gäste: Jürgen Domian (Autor, Moderator), Michael Thiel (Psychologe und Lebensberater)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Jürgen Domian ist der Nachtfalke, der Kummerkasten, der fremde Freund: Seit 20 Jahren telefoniert er Nacht für Nacht mit anonymen Anrufern und lässt sich ihre Geschichten erzählen. Dabei hören ihm Tausende Menschen vor dem Fernseher und vor dem Radio zu. Domian spricht mit seinen Anrufern über alle denkbaren Themen. Besonders berühren ihn aber Anrufe, bei denen es um den Tod geht. Sein Traum: ein Interview mit dem Tod. Sein kompletter Alltag wird durch die Nachtsendung bestimmt. Er erzählt, wie er damit klar kommen muss. So wie Domian sitzen aber auch viele Ehrenamtliche an Krisen- und Seelsorgetelefonen und leihen einsamen und problembeladenen Menschen ihr Ohr. Denn die Kraft des Zuhörens hat eine starke Wirkung sagt der Psychologe und Lebensberater Michael Thiel.
    Hintergrundinfos
    Jürgen Domian ist der Nachtfalke, der Kummerkasten, der fremde Freund: Seit 20 Jahren telefoniert er Nacht für Nacht mit anonymen Anrufern und lässt sich ihre Geschichten erzählen. Dabei hören ihm Tausende Menschen vor dem Fernseher und vor dem Radio zu. Domian spricht mit seinen Anrufern über alle denkbaren Themen. Besonders berühren ihn aber Anrufe, bei denen es um den Tod geht. Sein Traum: ein Interview mit dem Tod. Sein kompletter Alltag wird durch die Nachtsendung bestimmt. Er erzählt, wie er damit klar kommen muss. So wie Domian sitzen aber auch viele Ehrenamtliche an Krisen- und Seelsorgetelefonen und leihen einsamen und problembeladenen Menschen ihr Ohr. Denn die Kraft des Zuhörens hat eine starke Wirkung sagt der Psychologe und Lebensberater Michael Thiel.
  27. Kulturjournal

    Ein gewagtes Naturkunde-Experiment | Themen: Fluss zu verkaufen – Ein Teil der Jeetzel soll verhökert werden / Wie lebt es sich als Dachs oder Hirsch? – Julia Westlake trifft den Autor Charles Foster / Traumberuf Design – Kann man davon leben? / Südafrika

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Kulturmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  28. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Typ-2-Diabetes: Sport statt Spritze – Bewegung kann Diabetes bekämpfen / Grenzwerte für Diabetes sinken – Kritiker vermuten eine Strategie der Pharmaindustrie / Die Steinkreise von Avebury – Der 'ältere Bruder' von Stonehenge

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
  29. Die Entdeckungen grosser Forscher

    Themen: Albert Einstein

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    'Wissenschaft wird von Menschen gemacht'. Nach diesem Satz Heisenbergs widmet sich diese Sendereihe berühmten Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Forschungsbereichen. In 16 Folgen präsentiert der Wissenschaftshistoriker und Bestsellerautor und Ernst Peter Fischer Menschen, die mit ihren Entdeckungen unsere Welt verändert haben. Darunter sind Genies der Naturwissenschaft wie Gauss, Einstein und Planck, aber auch Universalgelehrte früherer Jahrhunderte wie Kepler und Leibniz. 'Wissenschaft wird von Menschen gemacht'. Nach diesem Satz von Werner Heisenberg widmet sich die Sendereihe 'Die Entdeckungen grosser Forscher' in ARD-alpha berühmten Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Forschungsbereichen. In 16 Folgen präsentiert der Bestsellerautor und Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Ernst Peter Fischer Menschen, die mit ihren Entdeckungen unsere Welt verändert haben. Darunter sind Albert Einstein, Max Planck als der Vater der Quantentheorie oder Carl Friedrich Gauss, der grosse Mathematiker, aber auch Universalgelehrte aus früheren Jahrhunderten wie Gottfried Wilhelm Leibniz oder Johannes Kepler. Ihre Erkenntnisse bilden noch heute die Grundlage vieler Wissenschaften. Ernst Peter Fischer stellt diese herausragenden Forscherpersönlichkeiten, ihre Lebensgeschichte und Entdeckungen auf spannende Weise vor.
    Episodenummer
    13
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    'Wissenschaft wird von Menschen gemacht'. Nach diesem Satz Heisenbergs widmet sich diese Sendereihe berühmten Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Forschungsbereichen. In 16 Folgen präsentiert der Wissenschaftshistoriker und Bestsellerautor und Ernst Peter Fischer Menschen, die mit ihren Entdeckungen unsere Welt verändert haben. Darunter sind Genies der Naturwissenschaft wie Gauss, Einstein und Planck, aber auch Universalgelehrte früherer Jahrhunderte wie Kepler und Leibniz. 'Wissenschaft wird von Menschen gemacht'. Nach diesem Satz von Werner Heisenberg widmet sich die Sendereihe 'Die Entdeckungen grosser Forscher' in ARD-alpha berühmten Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Forschungsbereichen. In 16 Folgen präsentiert der Bestsellerautor und Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Ernst Peter Fischer Menschen, die mit ihren Entdeckungen unsere Welt verändert haben. Darunter sind Albert Einstein, Max Planck als der Vater der Quantentheorie oder Carl Friedrich Gauss, der grosse Mathematiker, aber auch Universalgelehrte aus früheren Jahrhunderten wie Gottfried Wilhelm Leibniz oder Johannes Kepler. Ihre Erkenntnisse bilden noch heute die Grundlage vieler Wissenschaften. Ernst Peter Fischer stellt diese herausragenden Forscherpersönlichkeiten, ihre Lebensgeschichte und Entdeckungen auf spannende Weise vor.
  30. Die Konterrevolution

    Der Kapp-Lüttwitz-Putsch 1920

    Kategorie
    TV-Historienfilm
    Produktionsinfos
    Doku-Spiel
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Der Kapp-Lüttwitz-Putsch vom März 1920 ist ein fast vergessenes Kapitel deutscher Geschichte. Zu Unrecht, denn der Versuch, die erste deutsche Demokratie wieder zu ersticken, scheiterte am demokratischen Bewusstsein ihrer Bürger. Das Dokumentarspiel schliesst direkt an die Produktion 'Gewaltfrieden – Die Legende vom Dolchstoss und der Frieden von Versailles' an und beschäftigt sich mit der Rekonstruktion der Umstände, die zum ersten Staatsstreich gegen die Weimarer Republik führten. Der Kapp-Lüttwitz-Putsch vom März 1920 ist ein fast vergessenes Kapitel deutscher Geschichte. Zu Unrecht. Denn der Versuch, die erste deutsche Demokratie schon eineinhalb Jahre nach ihrer Entstehung wieder zu ersticken, scheiterte am demokratischen Bewusstsein ihrer Bürger. Das Dokumentarspiel schliesst an den Film 'Gewaltfrieden' an und beleuchtet die Umstände, die zum ersten, zunächst erfolgreichen Staatsstreich gegen Weimar führten. Die durch die Novemberrevolution 1918 entstandene Republik war anfangs mehrfach bedroht, am heftigsten im März 1920. Der Versailler Friedensvertrag besiegelte nicht nur die Niederlage Deutschlands im Ersten Weltkrieg, sondern verlangte vom Reich auch Gebietsabtretungen, Reparationen und eine Verkleinerung der Armee. Die alten Mächte des Kaiserreiches empfanden besonders den sogenannten Kriegsschuldparagrafen des Vertrages, der Deutschland die Alleinschuld am Weltkrieg zuwies, als auch die verlangte Auslieferung deutscher Kriegsverbrecher – darunter Kaiser Wilhelm II. und Feldmarschall Hindenburg – als Schmach. Auch die von den Alliierten verlangte Auflösung der sogenannten Freikorps, paramilitärische Verbände, die sich aus den Resten der kaiserlichen Armee zusammengefunden hatten, war nicht im Sinne der Offiziere. Überhaupt fand die parlamentarische Demokratie von Weimar in weiten Kreisen des Militärs, der Hochfinanz, der Industrie, des Adels und des Bürgertums keine Unterstützung. Ein Sturz des Systems lag im Interesse rechtsgerichteter Kreise. So fanden sich Ende 1919 hohe Militärs und andere putschwillige Männer zusammen. Organisiert wurde das vom früheren Freikorpsführer Pabst, der schon die Ermordung Liebknechts und Luxemburgs befohlen hatte. Finanziell unterstützt wurden die Putschisten von Teilen der Industrie und Banken. Aushängeschild war Wolfgang Kapp, ein Ostelbischer Junker und Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Mit von der Partie: General von Lüttwitz, der Freikorpsführer Ehrhardt, dessen Marinebrigade den Putsch ausführen sollte, Canaris, der Adjutant von Reichswehrminister Noske und als verdecktes Mitglied, der preussische Geheimdienstchef von Berger. Im Hintergrund wirkte der ehemalige Weltkriegsgeneral Ludendorff. Unter der Regie von Bernd Fischerauer schildert der Film minutiös den Ablauf des Putsches, der nur fünf Tage dauerte: wie die rechtmässige Regierung unter Reichskanzler Bauer verjagt wurde, ebenso Reichspräsident Ebert und der gegenüber dem Militär arglose Reichswehrminister Noske, das erzwungene Untertauchen des Finanzministers Erzberger, die ambivalente Haltung der Reichswehroffiziere und der Sicherheitspolizei, die der Regierung den notwendigen Schutz verweigerten. Die Flucht der Regierung, der Streit der Putschisten, ihre erfolglosen Versuche, den festgesetzten Vizekanzler Schiffer zu benutzen und das Ruder Richtung Diktatur herumzuwerfen und zuletzt der Widerstand der Arbeiter, Angestellten und Beamten, die im grössten Generalstreik der deutschen Geschichte die Putschisten in die Knie zwangen. Stellvertretend hierfür die Redaktionsleiterin und Frauenrechtlerin Marie Juchacz und Hannah Wölke. Scharfsinnig begleitet wird das Geschehen vom Kunstmäzen Harry Graf Kessler und seinen Schützlingen: der Schauspielerin Tilla Durieux, den Malern und Grafikern George Grosz und John Heartfield. Als der Spuk des Putsches vorbei war, kam es zu Aufständen im Ruhrgebiet. Die Regierung, nach Berlin zurückgekehrt, wurde zwar umgebildet und Noske musste seinen Abschied nehmen,
    Episodenummer
    2
    Cast
    Hans Michael Rehberg, Jürgen Tarrach, Hans Hohlbein, Bibiana Beglau, Roland Renner, Holger Handtke, Katrin Pollitt
    Regisseur
    Bernd Fischerauer
    Drehbuch
    Bernd Fischerauer, Klaus Gietinger
  31. Ich mach's! Ich mach's! – Berufe im Porträt

    Anlagenmechaniker/-in

    Kategorie
    Berufskunde
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Mehr als 300 Berufe im Dualen System, dazu kommen Lehrstellen bei Behörden und der Bahn, ausserdem locken Fachschulen mit ihren Abschlüssen: Doch welche Ausbildung ist für wen richtig? Dazu die Fragen zum lieben Geld und zu den Stellenchancen. ARD-alpha bringt es auf den Punkt. 'Ich mach's!' stellt jede Woche einen Beruf vor. Unser Angebot wächst ständig. Also: immer mal wieder reinschauen und Neues entdecken.
    Hintergrundinfos
    Mehr als 300 Berufe im Dualen System, dazu kommen Lehrstellen bei Behörden und der Bahn, ausserdem locken Fachschulen mit ihren Abschlüssen: Doch welche Ausbildung in Betrieb und Berufsschule ist für wen richtig?
  32. Ich mach's! Ich mach's! – Berufe im Porträt

    Verfahrensmechaniker/-in Hütten- und Halbzeugindustrie

    Kategorie
    Berufskunde
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Mehr als 300 Berufe im Dualen System, dazu kommen Lehrstellen bei Behörden und der Bahn, ausserdem locken Fachschulen mit ihren Abschlüssen: Doch welche Ausbildung ist für wen richtig? Dazu die Fragen zum lieben Geld und zu den Stellenchancen. ARD-alpha bringt es auf den Punkt. 'Ich mach's!' stellt jede Woche einen Beruf vor. Unser Angebot wächst ständig. Also: immer mal wieder reinschauen und Neues entdecken.
    Hintergrundinfos
    Mehr als 300 Berufe im Dualen System, dazu kommen Lehrstellen bei Behörden und der Bahn, ausserdem locken Fachschulen mit ihren Abschlüssen: Doch welche Ausbildung in Betrieb und Berufsschule ist für wen richtig?
  33. Telekolleg Chemie

    Atombau und Periodensystem

    Kategorie
    Chemie
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1991
    Hintergrundinfos
    Die Lebenswege der Menschen unterscheiden sich ganz erheblich. Oft stehen unvorhersehbare Hürden einer geradlinigen Schulausbildung im Wege. Aber eine fundierte Ausbildung ist als solide Basis für ein erfülltes Berufsleben wichtig. Das Telekolleg eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Wissen aufzufrischen oder staatlich anerkannte Schulabschlüsse nachzuholen – auch später und neben Job und Familie.
  34. alpha-Campus

    Themen: Studieren in München

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Deutschland ist das Land der Vielfalt – das gilt auch und besonders für seine Hochschulen. Über 400 staatlich anerkannte Hochschulen gibt es zwischen Flensburg und Konstanz, Aachen und Cottbus, darunter über 100 Universitäten. Alpha-Campus porträtiert Deutschlands Universitäten und Hochschulen und stellt das Studieren, Forschen und Leben auf und rund um den Campus vor. Deutschland ist das Land der Vielfalt – das gilt auch und besonders für seine Hochschulen. Über 400 staatlich anerkannte Hochschulen gibt es zwischen Flensburg und Konstanz, Aachen und Cottbus, darunter über 100 Universitäten. Neben der ehrwürdigen Humboldt'schen Gelehrtentradition zählt auch das aktuelle Abschneiden in internationalen Rankings zu den Argumenten für ein Studium in Deutschland, denn nur amerikanische und britische Spitzenunis sind in den Top 100 noch häufiger vertreten als die deutschen. Und für ausländische Studierende und Wissenschaftler ist Deutschland mittlerweile das wichtigste nicht-englischsprachige Gastland. Freilich: bei der Wahl des Studienorts zählt nicht nur der Kopf. Auch das Lebensgefühl, die Wohnsituation, Grösse und Freizeitmöglichkeiten spielen eine wichtige Rolle. Denn Studentenjahre stellen die Weichen für ein ganzes Leben Alpha-Campus porträtiert Deutschlands Universitäten und Hochschulen und stellt das Studieren, Forschen und Leben auf und rund um den Campus vor. In dieser Folge werden 'Meine Uni-Stadt München', die Ludwig-Maximilians-Universität München und die Technische Universität München vorgestellt.
    Hintergrundinfos
    Campus macht Fernsehen für Studieninteressenten, Studierende, Lehrende und Forschende sowie für alle Menschen, die sich für die Hochschulszene interessieren. Campus schafft eine unabhängige Öffentlichkeit für die akademische Community.
  35. Sehen statt Hören

    Wochenmagazin für Hörgeschädigte

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wochenmagazin, das sich speziell an gehörlose und schwerhörige Zuschauer wendet.
    Hintergrundinfos
    Willkommen bei 'Sehen statt Hören' – der einzigen Sendereihe in der deutschen Fernsehlandschaft, die im Bild sichtbar macht, was man sonst nur im Ton hört! Nicht im 'Off', sondern im 'On' werden hier die Inhalte präsentiert – mit den visuellen Mitteln des Fernsehens, Gebärdensprache und offenen Untertiteln. Zielpublikum sind vor allem die etwa 300.000 gehörlosen, spätertaubten oder hochgradig schwerhörigen Zuschauerinnen und Zuschauern in der Bundesrepublik, die ein solches Programm benötigen, das ihren Kommunikationsbedürfnissen entspricht und ihnen optimale Verständlichkeit ermöglicht, aber auch alle anderen, die sich von den Themen und der ungewöhnlichen Machart angesprochen fühlen. In wöchentlich 30 Minuten bringt das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt, Familie, Freizeit, Sport über Kunst, Kultur, Bildung, Geschichte bis hin zu politischen, sozialen, rechtlichen und behindertenspezifischen Themen.
  36. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
  37. alpha-Forum

    Gäste: Okka von der Damerau (Opernsängerin), Tareq Nazmi (Opernsänger)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsinfos
    Gespräch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In hintergründigen Zwiegesprächen entstehen Porträts der Interviewten, in denen genügend Zeit für Details und Nuancen bleibt. Nicht das kurze, mediengerechte Zitat, sondern der Lebensweg des Gesprächspartners mit all seinen Erfolgen und Rückschlägen steht im Mittelpunkt von alpha-Forum. Unter den bisher mehr als 2000 Gästen finden sich so verschiedene Persönlichkeiten wie Papst Benedikt XVI. (damals noch Joseph Kardinal Ratzinger), Richard von Weizsäcker, Senta Berger, Madeleine Albright, Christiane Hörbiger, Desmond Tutu, Roland Berger oder Mario Adorf. Hildgard Hamm-Brücher im Gespräch mit Werner Reuss | Bild: BR zur Übersicht alpha-Forum Vorschau Die kompletten Gespräche zum Nachlesen sowie die Lebensläufe der Gäste der aktuellen Sendungen sind im Archiv gesammelt. Jeweils am ersten Dienstag und am letzten Mittwoch des Monats sehen Sie die aktuellen Gesprächsrunden alpha-Forum City bzw. alpha-Forum Wissenschaft.
  38. Menschen hautnah

    Themen: Dr. Mensch – Wie Ärzte mit Fehlern umgehen

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Doku
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    'Ich hab Medizin studiert, um Menschen zu helfen und dann dachte ich plötzlich, jetzt hast du vielleicht jemanden umgebracht'. Klara S., 25 Jahre alt, ist Ärztin an einem Krankenhaus. Sie ist Berufsanfängerin, seit sechs Monaten im Job und hat trotzdem eine ganze Station zu betreuen. Als einzige Ärztin ist sie verantwortlich für 20 Patienten. Da passiert ihr ein Fehler: Sie spritzt einer Patientin ein falsches Medikament. Eine Entscheidung, die das Leben der jungen Ärztin für immer verändert. 'Ich hab Medizin studiert, um Menschen zu helfen und dann dachte ich plötzlich, jetzt hast du vielleicht jemanden umgebracht'. Klara S., 25 Jahre alt, ist Ärztin an einem Krankenhaus. Sie ist Berufsanfängerin, seit sechs Monaten im Job und hat trotzdem eine ganze Station zu betreuen. Als einzige Ärztin ist sie verantwortlich für 20 Patienten. Da passiert ihr ein Fehler: Sie spritzt einer Patientin ein falsches Medikament. Eine Entscheidung, die das Leben der jungen Ärztin für immer verändert. Wieviel Fehler in deutschen Krankenhäusern passieren, wagt niemand zu sagen. Aber sie passieren – täglich. Und erst seit wenigen Jahren wird darüber in den Krankenhäusern auch offen gesprochen – allerdings noch immer nicht in allen deutschen Kliniken. Mancherorts gilt noch immer das Prinzip: Es gibt keine Fehler, es wird nur manchmal das Behandlungsziel nicht erreicht. Klara S. versucht alles, um die Folgen ihres Fehlers abzuwenden. Die Patientin wird notbehandelt, doch der Albtraum nimmt seinen Lauf. Immer stärkere Lähmungen treten ein, die Patientin droht sogar zu sterben. Neben der grossen persönlichen Schuld, die Klara S. ab jetzt begleitet, muss sie auch vor Gericht. Die Klinik, ihr Arbeitgeber, steht der jungen Ärztin während des Prozesses nicht zur Seite. Im Gegenteil, sie muss sich sogar gegen Vorwürfe ihres Oberarztes wehren, der ihr eigentlich vor Gericht hätte zur Seite stehen müssen. Am Ende wird sie zu Sozialstunden und einer Geldstrafe verurteilt. Klara S. sucht sich Hilfe bei einem Therapeuten. Und wird trotzdem nie wieder In einer Klinik als Ärztin arbeiten.
  39. Kant für Anfänger – Sophies Ausflug in die Philosophie

    Grenzüberschreitung

    Kategorie
    Lebenskunde
    Produktionsinfos
    Dokumentationsreihe
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2004
    Beschreibung
    Die fünfteilige Spielserie erzählt die Geschichte von Sophies Annäherung an Kant und dessen bedeutendes Buch. Sie folgt Sophies Versuchen, den schwierigen Text zu entschlüsseln und ihn in ihre eigene Gedankenwelt zu übertragen. Anstatt über Kant zu reden, redet sie lieber mit ihm. Denn wer kann besser Auskunft geben über das, was sich hinter den langen und schwer verdaulichen Sätzen verbirgt, als der Verfasser selbst. Im Zwiegespräch mit dem Professor beginnt Sophie, allmählich zu verstehen ... Sophie wird langsam nervös, da es nur noch ein paar Tage bis zu ihrer Prüfung sind. Daher trifft sie sich noch einmal mit ihrem ehemaligen Lehrer, Herrn Wagner, um sich von ihm die transzendentale Deduktion erklären zu lassen. Nach dem Gespräch mit ihrem Lehrer gleitet Sophie wieder in Traumwelt und trifft ihren Professor. Kant erklärt Sophie am Beispiel von zwei Hunden das transzendentale Schema. Sophie ist so in die Materie eingetaucht, dass sie zu spät zur Verabredung mit Sebastian kommt. Der ist anfangs etwas beleidigt, lässt sich dann aber doch zur Pizza einladen.
    Episodenummer
    4
  40. Planet Wissen

    Themen: Domian und die Kraft des Zuhörens | Gäste: Jürgen Domian (Autor, Moderator), Michael Thiel (Psychologe und Lebensberater)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Jürgen Domian ist der Nachtfalke, der Kummerkasten, der fremde Freund: Seit 20 Jahren telefoniert er Nacht für Nacht mit anonymen Anrufern und lässt sich ihre Geschichten erzählen. Dabei hören ihm Tausende Menschen vor dem Fernseher und vor dem Radio zu. Domian spricht mit seinen Anrufern über alle denkbaren Themen. Besonders berühren ihn aber Anrufe, bei denen es um den Tod geht. Sein Traum: ein Interview mit dem Tod. Sein kompletter Alltag wird durch die Nachtsendung bestimmt. Er erzählt, wie er damit klar kommen muss. So wie Domian sitzen aber auch viele Ehrenamtliche an Krisen- und Seelsorgetelefonen und leihen einsamen und problembeladenen Menschen ihr Ohr. Denn die Kraft des Zuhörens hat eine starke Wirkung sagt der Psychologe und Lebensberater Michael Thiel.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Jürgen Domian ist der Nachtfalke, der Kummerkasten, der fremde Freund: Seit 20 Jahren telefoniert er Nacht für Nacht mit anonymen Anrufern und lässt sich ihre Geschichten erzählen. Dabei hören ihm Tausende Menschen vor dem Fernseher und vor dem Radio zu. Domian spricht mit seinen Anrufern über alle denkbaren Themen. Besonders berühren ihn aber Anrufe, bei denen es um den Tod geht. Sein Traum: ein Interview mit dem Tod. Sein kompletter Alltag wird durch die Nachtsendung bestimmt. Er erzählt, wie er damit klar kommen muss. So wie Domian sitzen aber auch viele Ehrenamtliche an Krisen- und Seelsorgetelefonen und leihen einsamen und problembeladenen Menschen ihr Ohr. Denn die Kraft des Zuhörens hat eine starke Wirkung sagt der Psychologe und Lebensberater Michael Thiel.
Keine Videos gefunden.