search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 273 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Space Night

    Earth-Views

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  2. alpha-Centauri

    Themen: Gibt es Ausserirdische?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Geschichtenerzählen und Astrophysik – das sind seine beiden grossen Leidenschaften: Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Uni München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. In der Sendereihe 'alpha-Centauri' erklärt Professor Lesch die Grundzüge des Universums, untersucht ferne Galaxien und bringt uns unser Sonnensystem näher.
    Hintergrundinfos
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
  3. Space Night

    Earth-Views

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  4. alpha-Centauri

    Themen: Was war vor dem Big Bang?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Geschichtenerzählen und Astrophysik – das sind seine beiden grossen Leidenschaften: Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Uni München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. In der Sendereihe 'alpha-Centauri' erklärt Professor Lesch die Grundzüge des Universums, untersucht ferne Galaxien und bringt uns unser Sonnensystem näher.
    Hintergrundinfos
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
  5. Space Night

    Earth-Views

    Kategorie
    Kamerafahrt
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    'Gesättigt von den wunderschönen Bildern fallen die Augen irgendwann ganz von alleine zu. Sie schweben zurück ins Bett und träumen von einem Planeten, den Sie am liebsten erobern würden. Gleich morgen!' So schwärmt die 'Süddeutsche Zeitung' von der Space Night.
    Hintergrundinfos
    Ob aktuelle Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS, die erste bemannte Mondlandung oder Satellitenbilder von verschiedenen Regionen der Erde, das Nachtprogramm des Bayerischen Rundfunks begleitet Schlaflose und Nachtschwärmer mit spektakulären Bildern aus dem Weltraum durch die Nacht.
  6. alpha-Centauri

    Themen: Wie kalt ist es im Universum?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Geschichtenerzählen und Astrophysik – das sind seine beiden grossen Leidenschaften: Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Uni München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. In der Sendereihe 'alpha-Centauri' erklärt Professor Lesch die Grundzüge des Universums, untersucht ferne Galaxien und bringt uns unser Sonnensystem näher.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
  7. Bob Ross – The Joy of Painting

    Themen: Just Before the Storm

    Kategorie
    Malerei
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1983
    Beschreibung
    'Bob Ross' für Schlaflose
    Hintergrundinfos
    In seinem 403 Teile umfassenden Fernseh-Malkurs präsentiert und kommentiert Bob Ross seine Maltechnik. 'We don't make mistakes, just happy little accidents' soll die Zuschauer zum Malen und Nacheifern ermutigen und ist zugleich das Motto des Künstlers mit der bekannten Minipli-Frisur.
  8. Englisch für Anfänger – Übung

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Episodenummer
    4
  9. Anna, Schmidt & Oskar

    Mutter, Vater, Tochter, Sohn

    Kategorie
    Deutsch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1993
    Beschreibung
    Lustige und überraschende Kurzszenen, Lieder, Spiele und Geschichten eröffnen Kindern einen spielerischen Zugang zur deutschen Sprache.
    Episodenummer
    7
  10. Anna, Schmidt & Oskar

    Hose, Jacke, Rock und Hemd

    Kategorie
    Deutsch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1993
    Beschreibung
    Lustige und überraschende Kurzszenen, Lieder, Spiele und Geschichten eröffnen Kindern einen spielerischen Zugang zur deutschen Sprache.
    Episodenummer
    8
  11. Playtime

    The Street Market

    Kategorie
    Englisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1986
    Beschreibung
    Eine Sendereihe, die Kinder im Vorschul- und Grundschulalter in einen ersten spielerischen Kontakt mit der englischen Sprache bringt. Dies geschieht u.a. durch animierte Puppen- und Zeichentricksequenzen, Lieder, Reime, Ratespiele. Die Sendereihe bringt Kinder ab etwa fünf Jahren in einen ersten spielerischen Kontakt mit der englischen Sprache. Die spannenden Abenteuer der Zeichentrickfiguren Jack und Jill, die Lieder und Ratespiele machen Spass, und laden ein zum Mitmachen, Mitsprechen, Mitspielen. Die Geschichten sind so einprägsam aufgebaut, dass sie vom Hören und Verstehen zum kreativen und spielerischen Umgang mit der fremden Sprache führen. Mit 'Playtime' wird Kindern der Englischunterricht an weiterführenden Schulen erleichtert und schon frühzeitig ihre Bereitschaft zum Kennenlernen einer fremden Sprache und Kultur geweckt. 'It's playtime, come and play with us!'
    Episodenummer
    13
  12. Viens jouer avec nous

    Französisch für Kinder

    Kategorie
    Französisch
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1983
    Beschreibung
    Langjährige Erfahrungen haben bewiesen, dass Kinder im Vorschul- und Grundschulalter mit Freude und Erfolg Fremdsprachen lernen können. Darum präsentiert das Bayerische Fernsehen mit 'Viens jouer avec nous' 39 viertelstündige Fernsehsendungen, die Kindern spielerisch erste Begriffe der französischen Sprache vermitteln. Jede Folge enthält Spielszenen, die in Frankreich mit französischen Kindern gefilmt wurden, Trickszenen mit 'Monsieur Bobo', Zeichnungen und Marionettendialoge sowie Chansons, die den wichtigsten Sprachlernstoff der Sendung musikalisch einprägen.
    Episodenummer
    8
    Hintergrundinfos
    Langjährige Erfahrungen haben bewiesen, dass Kinder im Vorschul- und Grundschulalter mit Freude und Erfolg Fremdsprachen lernen können. Darum präsentiert das Bayerische Fernsehen mit 'Viens jouer avec nous' 39 viertelstündige Fernsehsendungen, die Kindern spielerisch erste Begriffe der französischen Sprache vermitteln. Jede Folge enthält Spielszenen, die in Frankreich mit französischen Kindern gefilmt wurden, Trickszenen mit 'Monsieur Bobo', Zeichnungen und Marionettendialoge sowie Chansons, die den wichtigsten Sprachlernstoff der Sendung musikalisch einprägen.
  13. Tele-Gym

    Aerobic, Bewegung, Tanz

    Kategorie
    Fitness
    Produktionsland
    D
    Beschreibung
    Aerobic-Sendung, die zum Mitmachen vorm heimischen Fernseher animieren will.
  14. Panoramabilder

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  15. Länder – Menschen – Abenteuer

    Themen: Vanuatu: Im Bauch des Vulkans

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Doku
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Drei Millionen Menschen machen jedes Jahr Urlaub auf Gran Canaria, allein Maspalomas hält hunderttausend Betten für die Besucher parat. Dennoch findet man im Süden und im Inselinneren immer noch verträumte Dörfer und fast unbewohnte Täler, das unbekannte Gran Canaria. In Maspalomas brüten in der Charca, einem erst vor kurzem angelegten Süsswassertümpel, inzwischen wieder seltene Wasservögel. Der Film begleitet den Leiter der Umweltbehörde von Gran Canaria, wenn er früh morgens am Rande der Charca in Tarnkleidung Teichhühner fotografiert. Das ist sein Hobby. Seine grosse Sorge aber gilt den zunehmenden Stürmen, die bewirken, dass immer mehr Dünensand ins Meer getragen wird. Was kann getan werden, um die Dünen von Maspalomas zu retten? Am Stadtstrand von Las Palmas, in Las Canteras, trainiert regelmässig eine der besten Lucha-Canaria-Kämpferinnen der Kanaren, Soledad Guerra. Sie schafft es, sogar einen 110-Kilo-Mann aufs Kreuz zu legen. In der Altstadt von Las Palmas, in La Vegueta, hat die junge preisgekrönte Modedesignerin Aurelia Gil ihr Atelier. Im verträumten Dorf Tejeda verrät die Zuckerbäckerin Rosa Marí Medina Vega das Rezept für ihre berühmte Mandeltorte, und in Galdár erzählt eine Archäologin, woran die Ureinwohner, die Guanchen, einst glaubten. La Gomera ist die kleine Schwester von Gran Canaria. Wer hier lebt und arbeitet, hat sich für ein Leben in Musse entschieden. So wie der Schuhmacher Domingo, der aus einem Hobby seinen Beruf machte. Der Film zeigt, wie Kinder die gomerische Pfeifsprache El Silbo erlernen. Er stellt den zauberhaften Nationalpark Garajonay vor und den besten Koch der Insel, der ein ganzes Menü aus Bananen zaubert. Der Zuschauer erfährt, wie Palmhonig ökologisch korrekt hergestellt wird, und warum man bei seiner Herstellung schwindelfrei sein muss.
    Wiederholung
    W
  16. Reisen in ferne Welten

    Themen: Java – Vulkaninsel zwischen Mythos und Moderne

    Kategorie
    Tourismus
    Produktionsinfos
    Doku
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    'Die Milchstrasse des Meeres' wird Indonesien genannt – mehr als 18.000 Inseln sprenkeln den Indischen Ozean. Sie sind Teil des 'Rings aus Feuer' mit etwa 150 aktiven Vulkanen. Die Menschen profitieren von der fruchtbaren Erde an den Hängen der Feuerberge, andererseits leben sie in ständiger Gefahr durch Ausbrüche und Erdbeben. Der Film führt von Zentraljava nach Ostjava und weiter auf die Nachbarinsel Madura. Java ist die zentrale Insel des indonesischen Archipels, hier liegt auch die Hauptstadt Jakarta. Rund 30 Vulkane gibt es auf Java, die ertragreichen Vulkanascheböden ernähren ca. 122 Mio. Menschen, das sind rund 60% der gesamtindonesischen Bevölkerung. Ihre Kultur ist äusserst komplex – auf Java stehen einige der grössten und ältesten buddhistischen und hinduistischen Tempelanlagen Südostasiens. Alte Königreiche und die Kolonialzeit haben ihre Spuren hinterlassen. Um die Gefahren zu bannen, die vom heiligen Vulkan Merapi und vom Meer ausgehen, haben die Menschen Mythen ersonnen. Heute ist die Republik Indonesien ein islamisches Land, doch die alten Glaubensinhalte leben weiter.
    Wiederholung
    W
  17. Länder – Menschen – Abenteuer

    Themen: Die Kanarischen Inseln – Gran Canaria und La Gomera

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Doku
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Drei Millionen Menschen machen jedes Jahr Urlaub auf Gran Canaria, allein Maspalomas hält hunderttausend Betten für die Besucher parat. Dennoch findet man im Süden und im Inselinneren immer noch verträumte Dörfer und fast unbewohnte Täler, das unbekannte Gran Canaria. In Maspalomas brüten in der Charca, einem erst vor kurzem angelegten Süsswassertümpel, inzwischen wieder seltene Wasservögel. Der Film begleitet den Leiter der Umweltbehörde von Gran Canaria, wenn er früh morgens am Rande der Charca in Tarnkleidung Teichhühner fotografiert. Das ist sein Hobby. Seine grosse Sorge aber gilt den zunehmenden Stürmen, die bewirken, dass immer mehr Dünensand ins Meer getragen wird. Was kann getan werden, um die Dünen von Maspalomas zu retten? Am Stadtstrand von Las Palmas, in Las Canteras, trainiert regelmässig eine der besten Lucha-Canaria-Kämpferinnen der Kanaren, Soledad Guerra. Sie schafft es, sogar einen 110-Kilo-Mann aufs Kreuz zu legen. In der Altstadt von Las Palmas, in La Vegueta, hat die junge preisgekrönte Modedesignerin Aurelia Gil ihr Atelier. Im verträumten Dorf Tejeda verrät die Zuckerbäckerin Rosa Marí Medina Vega das Rezept für ihre berühmte Mandeltorte, und in Galdár erzählt eine Archäologin, woran die Ureinwohner, die Guanchen, einst glaubten. La Gomera ist die kleine Schwester von Gran Canaria. Wer hier lebt und arbeitet, hat sich für ein Leben in Musse entschieden. So wie der Schuhmacher Domingo, der aus einem Hobby seinen Beruf machte. Der Film zeigt, wie Kinder die gomerische Pfeifsprache El Silbo erlernen. Er stellt den zauberhaften Nationalpark Garajonay vor und den besten Koch der Insel, der ein ganzes Menü aus Bananen zaubert. Der Zuschauer erfährt, wie Palmhonig ökologisch korrekt hergestellt wird, und warum man bei seiner Herstellung schwindelfrei sein muss.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    'Inseln der Glückseligen' – so wurden die Kanaren in der Antike genannt. Bis heute betören sie mit einem milden Klima, zerklüfteten Vulkanlandschaften, einer einzigartigen Vegetation und der Verbindung von iberischer, kanarischer und afrikanischer Kultur. Sie liegen mitten im Atlantik, vor der Küste Westafrikas. Politisch gehören sie zu Spanien. Die Reihe richtet den Blick hinter die Kulissen und stellt Menschen vor, die dem Zuschauer die Besonderheiten der Inseln näherbringen.
  18. Planet Wissen

    Themen: Evolution – die Geschichte unseres Lebens | Gäste: Prof. Matthias Glaubrecht (Evolutionsbiologe)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Wäre die Erde übertragen auf eine Uhr 24 Stunden alt, dann gäbe es den Menschen gerade mal ein paar Sekunden. Seit der sogenannten 'Stunde Null' unseres Planeten brauchte es tatsächlich rund dreieinhalb Milliarden Jahre bis sich aus den ersten primitiven Urformen des Lebens schliesslich Säugetiere und Menschen entwickelten. Aber warum wurden wir so und nicht anders? Und ist der Mensch überhaupt schon fertig? Der Evolutionsbiologe Prof. Matthias Glaubrecht unternimmt eine Zeitreise durch die Evolution vom Beginn des Lebens bis heute. Er klärt, wie viel von unseren Urahnen noch in uns steckt, was sich in der Forschung seit Darwin getan hat und welche Evolutions-Mythen sich besonders hartnäckig halten.
    Wiederholung
    W
  19. Planet Wissen

    Themen: Umsatteln – Radfahren in der Stadt

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Verstopfte Strassen und kein Parkplatz weit und breit: Autofahren in der Stadt wird immer stressiger. Warum also nicht aufs Fahrrad umsatteln? Bewegung, frische Luft und Schnelligkeit sprechen dafür. Wären da nicht schlechte Radwege, gefährliche Kreuzungen und andere Ärgernisse. Doch es geht auch anders. Der Verkehrsplaner Michael Milde aus Münster erzählt, warum seine Stadt immer wieder zur fahrradfreundlichsten Stadt Deutschlands gewählt wird. Und der 'Pedalritter' Holger Dambeck 'erradelt' Radwegenetze überall in Europa. Der Wissenschaftsjournalist hat eine eigene Radfahrkolumne und weiss, wie wichtig gute Verkehrskonzepte sind. Sein Traum für die Zukunft: mehr Radfahrerparadiese wie in Kopenhagen.
    Wiederholung
    W
  20. Planet Wissen

    Themen: Die magische Welt der Tattoos | Gäste: Heiko Gantenberg alias Dr. Notch (Tätowierer), Jennifer Daubenberger (Kunsthistorikerin)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Tattoos – sie sind bunt, sie sind hip, sie sind umstritten. Und sie haben eine uralte Kulturgeschichte: Als Kennzeichnung und Auszeichnung, als Schmuck, als magisches Zeichen. Der Tätowierer Heiko Gantenberg alias Dr. Notch hat sich aus Liebe zum Tätowieren auf eine zweieinhalbjährige Weltreise begeben. 25 Länder hat er besucht. Er traf ehemalige Stammeskrieger, die ihre Tätowierungen mit Stolz zeigten. Besonders beeindruckt hat ihn auch eine über 90 Jahre alte Dame in Indien, die bereits seit 70 Jahren tätowiert. Heiko Gantenberg tätowierte die Schwiegertochter des Sozialministers des indischen Bundestaates Gujarat, einen jungen Mann in Borneo mit einem traditionellen Schultertattoo und zum ersten Mal einen Seemann auf hoher See. Gemeinsam mit ihm und der Kunsthistorikerin Jennifer Daubenberger blickt Planet Wissen in die Welt der Tattoos und fragt nach ihrer Bedeutung in verschiedenen Zeiten und Kulturen.
    Wiederholung
    W
  21. Durch die Wildnis: Abenteuer Transsylvanien

    Kategorie
    Tourismus
    Beschreibung
    Staffel 2, Folge 19 Sechs Jugendliche erleben auf ihrem Weg durch die transsilvanische Wildnis das Abenteuer ihres Lebens. Viviane, Mahtab, Henriette, Niklas, Julien und David verbringen vier Wochen in der rumänischen Abgeschiedenheit. Auf ihrem Weg durch die raue Natur sollen sie selbst entscheiden, welchen Weg sie einschlagen, wer das Feuer macht und wo das Zelt aufgebaut wird.
    Episodenummer
    19
  22. Durch die Wildnis: Abenteuer Transsylvanien

    Kategorie
    Tourismus
    Beschreibung
    Staffel 2, Folge 20 Sechs Jugendliche erleben auf ihrem Weg durch die transsilvanische Wildnis das Abenteuer ihres Lebens. Viviane, Mahtab, Henriette, Niklas, Julien und David verbringen vier Wochen in der rumänischen Abgeschiedenheit. Auf ihrem Weg durch die raue Natur sollen sie selbst entscheiden, welchen Weg sie einschlagen, wer das Feuer macht und wo das Zelt aufgebaut wird.
    Episodenummer
    20
  23. Checker Tobi – Quick Checks

    Kategorie
    Kindersendung
    Produktionsland
    D
    Episodenummer
    24
    Hintergrundinfos
    In den jeweils nur drei Minuten langen Quick-Checks beantworten die Checker Can Mansuroglu oder Tobi Krell kurz und treffend Fragen, die Kinder im Grundschulalter aus ganz Deutschland an sie gestellt haben.
  24. Koch-Charts

    Chili con Carne – Mexiko

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsland
    D
  25. Kunst + Krempel

    Familienschätze unter der Lupe | Themen: Kunst auf Papier / Porzellan / Religiöse Volkskunst

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die vermeintlich oder tatsächlich wertvollen Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen.
  26. Quantensprung

    Themen: Unter Strom – Die Zukunft der Mobilität? | Gäste: Martin Wilkening (Professor an der TU Graz), Niyazi Serdar Sariçiftçi (Professor für physikalische Chemie)

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Die Neuzulassung von Elektroautos hat sich in Österreich 2016 mehr als verdoppelt. Doch mit dem Anstieg an Elektroautos im Strassenverkehr steigt auch der Energiebedarf. Woher soll der Strom in Zukunft kommen um den Energiehunger zu stillen? Andreas Jäger trifft diesmal Professor für physikalische Chemie Niyazi Serdar Sarçiftçi der mithilfe organischer Solarzellen aus Sonnenenergie künstlichen Treibstoff erzeugen möchte. Zudem besucht Jäger mehrere österreichische Unternehmen die in Sachen Elektromobilität neue Massstäbe setzen und trifft Professor Martin Wilkening von der TU Graz um die Zukunft der Batterie zu klären.
    Wiederholung
    W
  27. Odysso Odysso – Das will ich wissen!

    Das will ich wissen! | Themen: Energiewende – so muss es laufen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    * Energiewende in Schieflage – So kann es besser laufen In der stagnierenden Energiewende hat die Bundesregierung ein neues Ziel fixiert: Bis 2050 soll der CO2-Ausstoss um 85 Prozent verringert werden. Nach Meinung von Experten des Projekts 'Energiesysteme der Zukunft' ist das machbar, etwa durch Sektorkopplung. Wind- oder Sonnenstrom muss dabei künftig die Versorgung sowohl für Elektrizität als auch für Heizung und Verkehr übernehmen. 'odysso' stellt Projekte aus dem Schwarzwald vor, die diese Entwicklung vorantreiben. Ein Gelingen der Energiewende hängt auch davon ab, wie wir Strom zukünftig effektiv speichern. Beim Power-to-Gas-Verfahren erzeugt überschüssiger Ökostrom Wasserstoff, der ins Erdgasnetz eingespeist wird und so Energie speichert. Karlsruher Forschern ist es gelungen, den Wirkungsgrad des Verfahrens enorm zu steigern. Vielversprechend sind auch Techniken, Kohlendioxid aus der Atmosphäre zu entfernen. In Arizona entzieht der Mannheimer Physiker Klaus Lackner der Luft CO2 – mit künstlichen Bäumen. * So geht Klimaschutz im Alltag Falk Auer ist ein 'Überzeugungstäter', er setzt Energiesparprojekte in seinem privaten Lebensumfeld um. Odysso hat den Ökopionier zuhause in Lahr im Südschwarzwald besucht. * Energiefresser Internet – Die Ökobilanz eines Mausklicks Die digitale Revolution beschleunigt unseren Alltag und unser Arbeitsleben. Eine Entwicklung mit wenig Nachhaltigkeit, denn Internet und moderne Kommunikation sind wahre Energiefresser! * CO2-Bilanz – Wo hakt es beim Einsparen? Wir haben einiges geschafft beim Vermeiden von Treibhausgasen. Seit 1990 bis 2020 etwa 30 Prozent. Doch seit einigen Jahren tut sich nur noch wenig in Sachen Emissionsrückgang. Warum eigentlich? * Herausforderung Ökostrom – Neue Ideen müssen her In Deutschland und Europa gehen die Investitionen in erneuerbare Energien zurück, während China die Energiewende kräftig vorantreibt. Jetzt braucht Europa neue Ideen, um mehr Ökostrom in die Steckdosen zu bringen. * Alternative Energie – Speicher für den Ökostrom Der Wind weht, aber die Windräder stehen still, weil zu viel Strom im Netz ist. Noch fehlen Speicher für überschüssigen Strom. Im Nordosten von Baden Württemberg aber gibt es ein vielversprechendes Projekt. * Schatz im Erzgebirge – Lithium für moderne Akkus Hundertausende Tonnen Lithium lagern untertage im Erzgebirge. Bisher war es nicht möglich, das Metall aus dem Gestein zu lösen. Chemikern ist das nun gelungen, sie läuten eine neue Ära in der Produktion von Akkus ein. * CO2-Filter Künstliche Bäume sammeln Klimagase ein Wir produzieren zu viel Kohlendioxid. Könnte man das nicht einfach aus der Erdatmosphäre entfernen? Künstliche Bäume, eine Erfindung des Mannheimer Physikers Klaus Lackner, könnten den Weg dazu bereiten.
    Wiederholung
    W
  28. Quarks & Co. Quarks & Co

    Themen: Volkskrankheit Arthrose – was schützt, was hilft? / Gelenke sind wie Schuhsohlen / Therapie aus dem Kochbuch? / Doc, lass mein Knie / Sport – aber richtig

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    * Therapie aus dem Kochbuch? Kurkuma und Ingwer? Oder Avocado und Soja? Gegen Arthrose gibt es viele Ernährungsratschläge. Quarks macht den Check: Was ist wissenschaftlich belegt – und was nicht? Gibt es eine Ernährung, die wirklich gegen Arthrose hilft? * Doc, lass mein Knie Knorpelglättung, Eigenbluttherapie, Kortisonspritzen, Hyaluronsäure-Injektion, und am Ende eine Prothese: Orthopäden haben einige Therapien gegen Arthrose im Angebot. Das Problem: Die Wirksamkeit vieler Eingriffe ist umstritten – und auch bei Prothesen kann einiges schief gehen. Quarks gibt einen Überblick. * Sport – aber richtig Sport kann Arthrose auslösen – wenn es der falsche Sport ist. Der richtige Sport wiederum schützt die Gelenke vor dem Knorpelabbau. Und auch Menschen, die bereits eine handfeste Arthrose haben, können mit Bewegung ihre Schmerzen lindern. Quarks zeigt, was den Gelenken schadet und was ihnen gut tut.
    Wiederholung
    W
  29. Xenius X:enius

    Themen: Riffe – Ein Lebensraum am Abgrund

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Wissenschaftsmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Korallen bilden seit Jahrmillionen einen der artenreichsten Lebensräume unserer Erde. Doch nie waren so viele Korallen so gefährdet wie heute. Beispielsweise sind im australischen Great Barrier Reef fast zwei Drittel der Korallen tot. Vor allem sind steigende Wassertemperaturen für die Korallenbleiche verantwortlich. Korallen sind Nesseltiere und fühlen sich in einer Wohngemeinschaft mit Algen, die sie mit Nahrung versorgen, am wohlsten. Wenn aber das Wasser zu warm ist, beginnen die Algen, giftige Moleküle zu produzieren. Um sich zu schützen, stossen die Korallen ihre Mitbewohner ab. Da es ihnen dann jedoch an Nahrung fehlt, produzieren sie keinen Kalk mehr, verlieren ihre Farbe und sterben. Weltweit versuchen Wissenschaftler die sogenannten Blumentiere zu retten, zum Beispiel indem sie hitzeresistente Superkorallen züchten. Frank Müller, Korallenexperte im Münchner Tierpark, bringt die 'Xenius'-Moderatoren auf den neuesten Stand der Forschung und erklärt, wie die Riffe noch zu retten sind.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Mehr zu den einzelnen Themen unter: www.arte.tv/xenius.
  30. alpha-Centauri

    Themen: Was ist ein Nordlicht?

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1999
    Beschreibung
    Geschichtenerzählen und Astrophysik – das sind seine beiden grossen Leidenschaften: Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Uni München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. In der Sendereihe 'alpha-Centauri' erklärt Professor Lesch die Grundzüge des Universums, untersucht ferne Galaxien und bringt uns unser Sonnensystem näher. Geschichtenerzählen und Astrophysik – das sind seine beiden grossen Leidenschaften: Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Ausserdem ist er Mitglied der Kommission 'Astronomie in Unterricht und Lehramt'. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. In der Sendereihe 'alpha-Centauri' erklärt Professor Lesch die Grundzüge des Universums, untersucht ferne Galaxien und bringt uns unser Sonnensystem näher.
    Episodenummer
    16
    Hintergrundinfos
    Gibt es Ausserirdische? Wie dünn war die Ursuppe? Und wie sieht eigentlich die Zukunft des Universums aus? Manchmal wissen nur Experten wie der Astrophysiker Harald Lesch weiter.
  31. Respekt

    Themen: Schwul, lesbisch, glücklich – Vielfalt für alle

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Reportage
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    'Schwuchtel', 'Kampf-Lesbe' – geläufige Schimpfwörter, nicht nur in der Jugendsprache. Im Juni 2017 verabschiedete der Bundestag das Gesetz 'zur Einführung des Rechts auf Eheschliessung für Personen gleichen Geschlechts', umgangssprachlich die 'Ehe für alle'. Seitdem dürfen auch in Deutschland homosexuelle Paare ohne grösseren bürokratischen Aufwand heiraten. Die Gesetze sind beim Thema Homosexualität scheinbar weiter als die Gesellschaft. Denn auch wenn eine grosse Mehrheit der Bevölkerung – mehr als 80% – für die Gleichbehandlung von Homo- und Heterosexuellen sind, halten sich trotzdem unzählige Vorurteile gegenüber Schwulen und Lesben. Die RESPEKT-Reportage 'Schwul, lesbisch, glücklich' geht einigen gängigen Vorurteilen auf den Grund und fragt nach, beispielsweise ob alle Schwulen wirklich so sehr auf ihr Äusseres achten, wie es das Klischee verlangt. Der österreichische Blogger und Youtuber Michael Buchinger entlarvt im Gespräch mit Moderator Ramo Ali anschaulich weit verbreitete Denkmuster zum Thema Homosexualität. Wie schwierig für Homosexuelle auch heute noch das Outing sein kann, zeigt das Interview mit einer lesbischen Polizistin, die selbst immer schon sehr offen mit ihrer sexuellen Orientierung umging und nie Probleme hatte. Trotzdem kennt sie viele Fälle, in denen homosexuelle Frauen nicht nur Vorurteile, sondern auch Hass bis hin zu physischer Gewalt erfahren. Immer noch bezeichnen in repräsentativen Studien 10% der Befragten Homosexualität als 'unmoralisch' und 18% als 'unnatürlich'. Einen Kuss zwischen zwei Männern in der Öffentlichkeit, empfinden knapp 40% als unangenehm. Forscher sind sich sicher: Noch immer wirkt die jahrzehntelange Diskriminierung von Homosexuellen in der Gesellschaft.
  32. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
  33. Klassik am Odeonsplatz 2016

    Themen: Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 | Gäste: Annette Dasch (Solistin), Elisabeth Kulman (Solistin), Andrew Staples (Solist), Gerald Finley (Solist), Daniel Harding (Dirigent)

    Kategorie
    Klassische Musik
    Produktionsinfos
    Konzert
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
  34. Bregenzer Festspiele 2018

    Die feierliche Eröffnung

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Konzert
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    Die Live-Übertragung der Eröffnung der Bregenzer Festspiele macht mit zahlreichen musikalischen Darbietungen und Filmausschnitten Lust auf das breitgefächerte Programm der kommenden Wochen am Bodensee. Sängerinnen und Sänger präsentieren gemeinsam mit den Wiener Symphonikern Arien und Ensembles aus den Opern 'Carmen', 'Beatrice Cenci', 'Der Barbier von Sevilla' und 'María de Buenos Aires'. Der Komponist Thomas Larcher, dessen erste Oper 'Das Jagdgewehr' bei den Bregenzer Festspielen uraufgeführt werden wird, ist selbst am Klavier zu hören. Der Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjan führt mit seinen selbstgebauten Puppen durch die Eröffnung. Neben Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Festspielpräsident Hans-Peter Metzler und dem Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien, Gernot Blümel, werden knapp 2.000 prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur erwartet.
  35. KlickKlack KlickKlack – Das Musikmagazin

    Das Musikmagazin | Themen: Der französische Starpianist Alexandre Tharaud mit seinen vielseitigen Projekten / Der junge schweizerische Bariton Äneas Humm, der mit 23 Jahren sein Debut in der Carnegie Hall gab / Projekt 'Wiener Konzerthaus trifft SOHO' – Die Kinder von Ottakring beim Schlagzeug-Workshop mit Martin Grubinger

    Kategorie
    Musikmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    'KlickKlack', das Musikmagazin für Klassik, Jazz und gute Popmusik, ist das einzige Format, in dem zwei Weltstars der Klassikszene – die Cellistin Sol Gabetta und der Percussionist Martin Grubinger – die Fernsehzuschauer hautnah miterleben lassen wie professionelle Musiker arbeiten, proben und konzertieren. Die Bildsprache ist modern, die Kamera extrem subjektiv.Mit 'KlickKlack' bietet das BR Fernsehen allen Liebhabern von Klassik, Jazz und zeitgenössischer Musik eine neue Heimat. Durch das Magazin führen alternierend zwei Weltstars: Cellistin Sol Gabetta und Percussionist Martin Grubinger.
    Hintergrundinfos
    Das Magazin blickt jeden zweiten Donnerstag hinter die Kulissen und zeigt allen Liebhabern von Klassik, Jazz und zeitgenössischer Musik, wie Musiker proben und arbeiten. Präsentiert wird die Sendung abwechselnd von zwei Weltstars der Klassikszene: Sol Gabetta und Martin Grubinger.
  36. Capriccio

    Das Kulturmagazin des BR Fernsehens | Themen: B12 – Gestorben wird im nächsten Leben / Das Vermächtnis des Nelson Mandela / Goassmass – die Rückkehr! / Rinus Van de Velde

    Kategorie
    Magazin
    Produktionsinfos
    Kulturmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2018
    Beschreibung
    * B12 – Gestorben wird im nächsten Leben Der Manni, der Lenz, Gott, die Welt und eine überfahrene Katze. Das Rasthaus 'B12' in Hohenlinden war seit jeher ein besonderer Ort. Christian Lerch aus Wasserburg hat jetzt einen Dokumentarfilm darüber gedreht. Die B12 ist bekannt für Raser und ihre höchstbrenzligen Überholmanöver der schier unendlichen Lasterkolonnen. Das Rasthaus 'B12' ist Flohmarkt, Oldtimertreff, Imbiss. Aber vor allem ein höchst philosophischer Ort. Hier werden die grossen Themen angepackt: das Leben, der Tod und das Leben nach dem Tod. Und die kleinen natürlich sowieso: Wie ein Saukopf zu sein hat, damit er schmeckt. * Das Vermächtnis des Nelson Mandela 'Mutige Menschen fürchten sich nicht davor, um des Friedens willen zu vergeben.' Ein Satz von Nelson Mandela, der am 18. Juli 100 Jahre alt geworden wäre. Wer war dieser grosse Freiheitskämpfer eigentlich? Und was ist von seiner Vision geblieben, in Südafrika – 25 Jahre nach Ende der Apartheid? 'Für die Welt war er Mandela, einer der grössten Reformer in der Geschichte, aber für mich war er der alte Madiba, der mich erzogen hat.' Der Enkel, Ndaba Mandela, erzählt nun die ganz persönliche Geschichte eines der wichtigsten politischen Köpfe der Menschheit. Mit 12 Jahren zieht Ndaba zu Nelson Mandela in den Präsidentenpalast und wird von diesem mit Weisheit und Strenge durch eine schwierige Jugend geführt. Es ist genau die Zeit, in der Nelson Mandela friedlich gegen Rassentrennung und Unterdrückung kämpft und versucht ein tief zerrissenes Land zu befrieden. * Goassmass – die Rückkehr! Goassmass, Rüscherl, Schneemass, Laterndl-Mass, Beton-Mass. Was ist das? Wie wirkt es? Und warum kommt es zurück? Und: Gehört sich das überhaupt? Denn: Was bedeutet das für Tischkultur und Rhetorik. Merkwürdigkeiten, die immer schon zur bayerischen Kultur gehört haben und die Biertische zurückerobert. * Rinus Van de Velde Über Wahrheit und Lüge im aussermoralischen Sinn. Die ungeheuren Bilder des Rinus Van de Velde, jetzt im Kunstpalais Erlangen
  37. Streetphilosophy

    Camus: Bestimme dein Schicksal

    Kategorie
    Philosophie
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In der ersten Folge von 'Streetphilosophy' begibt Jonas sich in die Welt der Existenzialisten. Die Maxime, die er überprüft, lautet: 'Bestimme dein Schicksal' – Albert Camus Forderung, in einer Welt ohne höheren Sinn die alleinige Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Nicht einfach in einer Stadt wie Berlin. Jeder will hier etwas Besonderes sein, das eigene Leben maximal mit Bedeutung und Sinn aufladen: der optimale Job, die lässigsten Freunde, die individuellsten Erlebnisse. Trotzdem stellt sich oft keine Zufriedenheit ein. Woran liegt das? Kann es Freiheit ohne Hoffnung geben? Und: Bringt es Jonas weiter, wenn er erkennt, dass es keinen übergeordneten Sinn in seiner Existenz gibt? Zu Beginn der Folge trifft Jonas die Basejumperin Justine, später den Philosophen und Zauberer Felix, mit dem er in den Weiten Brandenburgs über Camus Vorstellungen einer Welt ohne Sinn fachsimpelt. Zurück in der Stadt radelt Jonas mit Fahrradkurierin Lena durch ihren Kiez. Lena will frei und selbstbestimmt leben, auch wenn sie sich dafür im Winter auf dem Rennrad Frostbeulen holt. Aber was heisst das eigentlich, selbstbestimmt zu leben? Welchen Preis verlangt unsere Gesellschaft dafür? Auf dem Forever Now Festival in Friedrichshain trifft Jonas Käptn Peng & die Tentakel von Delphi. Leader der Rap-Kombo ist Robert Gwisdek: Schulabbrecher, Schauspieler und Schriftsteller. Zusammen gehen er und Jonas der Frage nach, wie es Hoffnung und Leichtigkeit auch in einer sinnlosen Welt geben kann. 'Streetphilosophy' erzählt rau und nah. In Schwarz-Weiss und immer subjektiv. Es ist Jonas' Blick auf die Welt und seine Neugier, die ihn und das Format antreiben. Er ist begeisterungsfähig. Und bleibt skeptisch, wenn er etwas nicht versteht.
    Regisseur
    Dominik Bretsch, Simon Hufeisen
    Hintergrundinfos
    Jonas – das ist Jonas Bosslet. Seit zehn Jahren ist er in Berlin, war in der Theater-, Film- und Werbebranche tätig. Er ist längst mittendrin, aber noch lange nicht am Ziel. Für 'Streetphilosophy' ist er zum ersten Mal auf dem Fernsehbildschirm zu sehen.
  38. alpha-Jazz

    34. Internationale Jazzwoche Burghausen | Themen: Billy Cobham Culture Mix | Gäste: Billy Cobham (dr), Per Gade (g), Marcos Ubeda (kb), Stefan Rademacher (b), Junior Gill (steel dr, perc)

    Kategorie
    Jazz
    Produktionsinfos
    Konzert
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2003
    Beschreibung
    Billy Cobham hat den Jazz-Rock kräftig entstaubt und zeigt nun mit 'Culture Mix', wie frisch und unverbraucht diese Stilrichtung im Jahre 2003 klingen kann. Die Besetzung ist multinational: der E-Bassist Stefan Rademacher ist Deutscher, E-Gitarrist Per Gade kommt aus Dänemark, die Tasten werden von dem Schweden Marcos Ubeda bedient und der Steeldrummer Junior Gill stammt aus Trinidad. Diese Internationalität verdichtet sich zu einer Musik, die vielschichtig, bunt und facettenreich ist, und die von den Einflüssen jedes Bandmitglieds lebt – ein wahrer Fusion Culture Mix um den vitalen Drummer Cobham. Billy Cobham setzte in den 70erjahren als Schlagzeuger Massstäbe und war Vorbild für Drummer in der ganzen Welt. Sein brillantes Spiel prägte und bereicherte fundamentale Werke wie z.B. Miles Davis' 'Bitches Brew'. Mit John McLaughlins visionären Mahavishnu Orchestra hat er Jazzgeschichte geschrieben. Und sein erstes unter eigenem Namen veröffentlichtes Album 'Spectrum' ist ein Klassiker des Jazzrock.
  39. Die Tagesschau vor 20 Jahren

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    1998
  40. Bob Ross – The Joy of Painting

    Themen: The Old Home Place

    Kategorie
    Malerei
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1983
    Hintergrundinfos
    In seinem 403 Teile umfassenden Fernseh-Malkurs präsentiert und kommentiert Bob Ross seine Maltechnik. 'We don't make mistakes, just happy little accidents' soll die Zuschauer zum Malen und Nacheifern ermutigen und ist zugleich das Motto des Künstlers mit der bekannten Minipli-Frisur.
Keine Videos gefunden.