search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 206 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. ZIB

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung 'Zeit im Bild' (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
  2. Der Südpazifik South Pacific

    Blaue Weiten

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/USA
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Die Dokumentation 'Der Südpazifik – Blaue Weiten' durchmisst die gigantischen Distanzen des Südpazifiks: abertausende Kilometer von offenem, oft windstillem Ozean. Abseits der Südseeinseln mit ihren Korallenriffen kommen nur Langstreckenspezialisten zurecht – Pottwale, Hochseehaie, Schwarzfuss-Albatrosse, Meeresschildkröten legen im Lauf eines Jahres tausende, manchmal zehntausende Kilometer zurück, mit unheimlicher Präzision. Wie hilflos diese Dimensionen uns Menschen machen können, vermittelt auf dramatische Weise das Schicksal der Besatzung des Walfangschiffs 'Essex', das als Vorbild für die berühmteste Hochsee-Geschichte überhaupt diente – 'Moby Dick'. Am 23. Februar 1821 wurde ein kleines Rettungsboot mit zwei halbtoten Männern vor der Küste Chiles gefunden. Sie hatten eine Odyssee von fast 7000 Kilometern quer durch den Südpazifik hinter sich, nachdem ihr Schiff, die 'Essex', von einem riesigen Pottwal gerammt und versenkt wurde. Vor dem Hintergrund ihrer spannenden Irrfahrt zeigt der dritte Teil der Südpazifik-Serie, welche abenteuerlichen Methoden Tiere anwenden, um in den endlosen südpazifischen Wasserwelten nicht unterzugehen. Denn der grösste Teil des Pazifiks besteht aus einer Art Meereswüste. In vielen Gebieten des offenen Ozeans verhindert die Temperaturschichtung des Wassers, dass Nährstoffe und Plankton aus der Tiefe zur Oberfläche aufsteigen. Dadurch sind in riesigen Gebieten kaum grössere Meeresbewohner anzutreffen, wie auch die Schiffbrüchigen der 'Essex' feststellen mussten, als sie wochenlang vergeblich versuchten, auch nur einen Fisch zu fangen. Doch in der Nacht ändert sich das. Jeden Abend setzt sich die grösste Wanderungsbewegung der Natur in Gang – aus der Tiefe zur Oberfläche. Es ist ein Schauspiel, das seinesgleichen sucht: Unzählige Wesen merkwürdigster Gestalt schweben durch das dunkle Wasser. Durchschnittlich ist der Pazifik mehr als vier Kilometer tief, was ihn nicht nur zum tiefsten Meer der Erde macht, sondern auch ständig die Entdeckung neuer Arten mit sich bringt, die meisten aus der Tiefsee. Da so grosse Gebiete Wasserwüste sind, versammelt sich an den wenigen günstigen Stellen umso mehr Leben. Inseln wie Galapagos, die nährstoffreichen Tiefenströmungen im Weg stehen und sie dadurch zur Oberfläche leiten, bieten Nahrungsgrundlagen für eine Vielzahl ungewöhnlicher Bewohner. Aber das sind die besonders begünstigten Ausnahmen: Über weite Strecken des Pazifiks reicht schon die schiere Existenz einer Insel, um zahlreiche Besucher anzulocken. Die French Frigate Shoals etwa sind kaum einen Kilometer lang, dienen aber 300 000 Seevögeln als Brutplatz. Den 'Planet Erde'-erfahrenen Regisseur Huw Cordey beeindruckte besonders die Unberührtheit vieler Flecken des riesigen pazifischen Raumes und die damit verbundenen filmischen Herausforderungen: 'Wir waren ständig in Booten unterwegs, drei Tage bis zu den French Frigate Shoals, sieben Tage, um zur Macquarie-Insel zu kommen, zehn Tage, um die Insel Anuta zu erreichen. Logistisch war das kaum mit etwas zu vergleichen, das ich als Naturfilmer bisher erlebt habe.'
    Episodenummer
    3
    Cast
    Benedict Cumberbatch, John Aitchison, Mark Brownlow, Doug Perrine, Mike Rowe, Richard Wollocombe
    Regisseur
    Mark Brownlow
  3. Der Südpazifik South Pacific

    Reif für die Inseln

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    GB/USA
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Die Inseln des Südpazifiks zählen zu den entlegensten Orten der Erde, die oft durch tausende Kilometer Ozean vom nächsten Festland getrennt sind. Dennoch tummeln sich selbst auf den entferntesten Atollen fremdartige Geschöpfe, die die Naturforscher jahrhundertelang vor ein Rätsel stellten. 'Der Südpazifik – Reif für die Inseln' erzählt faszinierende Geschichten von bizarren Inselbewohnern. Sie haben aussergewöhnliche Anpassungen entwickelt, und glückliche Zufälle erlebt, die erlaubten, dass das Leben selbst die fernsten Küsten erobern konnte. Egal wie abgelegen manche Eilande sind, sie alle wurden im Laufe der Zeit kolonisiert – zuerst von Pflanzen und Tieren, dann von Menschen, die hier heute noch oft auf traditionelle Weise leben. Mit 16 000 Kilometern ist der Südpazifik mehr als doppelt so breit wie der Atlantik. Viele der Pioniere, die es bis auf die östlichsten Inseln schafften, brachen weit im Westen auf, die meisten von Neuguinea. Dreimal so gross wie Grossbritannien ist Neuguinea die grösste tropische Insel der Welt – und auch die tierreichste. Hier leben etwa ein Zwanzigstel aller Insektenarten der Erde, an die 300 Säugetierarten und rund 300 Reptilienarten. Auch das Leistenkrokodil ist auf Neuguinea heimisch, und von hier brachen die Reptilien vor Millionen Jahren nach Osten auf und erreichten die Salomonen. Für jedes andere Tier wäre die 100 Kilometer lange Strecke auf dem offenen Meer ein unüberwindbares Hindernis. Für die Leistenkrokodile jedoch nicht. Die Salzwasserkrokodile, wie sie auch genannt werden, gehören zu den grössten und auch kräftigsten Schwimmern. Einige Exemplare wurden bereits 1000 Kilometer vom nächsten Land entfernt auf hoher See gesichtet. Selbst für Fische ist der offene Ozean oft eine unüberbrückbare Barriere. Erwachsene Tiere können nur selten neue Riffe kolonisieren, aber auch die Fische haben eine Lösung gefunden. Wenn sie sich zu Tausenden versammeln, um zu laichen, reissen die Strömungen Myriaden von befruchteten Eiern mit sich, die an weit entfernten Riffen wieder angespült werden. Östlich der Salomonen vergrössern sich die Entfernungen zwischen den einzelnen Inseln beträchtlich. Zwischen den Salomonen und der nächsten Inselgruppe – Fidschi, Samoa und Tonga – liegen anderthalbtausend Kilometer. Trotz der isolierten Lage ist auf Fidschi fast die Hälfte der Pflanzen heimisch, die auch auf den Salomonen zu finden ist. Die tierischen Eroberer waren hier schon weniger erfolgreich. Nur eine Handvoll Fledermäuse hat es auf dem Luftweg bis hierher geschafft, auch die Vogelwelt ist weniger artenreich. Trotzdem leben hier zwei Froscharten, Tausendfüsser und der Fidschileguan, der wohl eindrucksvollste Bewohner der Insel. Sie waren wohl Opfer von Tsunamis und landeten als Schiffbrüchige in der Isolation. Vor weniger als 2000 Jahren revolutionierten schliesslich die Menschen die Verbreitung von Pflanzen und Tieren. Sie brachen von den Salomonen mit ihren Segelbooten ins grosse Unbekannte auf, mit sich führten sie Nutztiere, Pflanzen, die sie an neuen Ufern kultivieren wollten, und tierische blinde Passagiere. Die Polynesier besiedelten nun weit entfernte Inseln im Südpazifik wie Hawaii, Neuseeland und die Osterinseln, mehr als 11 000 Kilometer von Neuguinea entfernt. Sie sollten die Natur des Südpazifiks für immer verändern.
    Episodenummer
    4
    Cast
    Benedict Cumberbatch, James Mair, Pete McCowen, Joe Yaggi
    Regisseur
    Jonathan Clay
  4. Italien, meine Liebe

    Kalabrien

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Dokumentationsreihe unternimmt eine filmische Reise durch die grandiosen Landschaften der Abruzzen, von Umbrien, Sardinien, Kalabrien, der Basilikata, Molise und dem Cilento. Tief unten im Süden, an der Spitze des italienischen Stiefels, liegt Kalabrien. Auf einem mächtigen Felsen liegt die Stadt Pizzo mit wunderbarem Ausblick auf die Äolischen Inseln. Und im Bergmassiv Aspromonte leben die letzten Griechen Kalabriens. In dem kleinen Ort Scilla betreiben die drei Geschwister Gaietti ein Restaurant direkt am Strand. Hier gilt der Schwertfisch als Delikatesse und wird ganz typisch zu Rouladen verarbeitet und serviert. Südlich von Scilla, in Reggio Calabria, der heimlichen Hauptstadt Kalabriens, lebt der Pfeifenmeister Fabrizio Romeo. In seiner kleinen Manufaktur fertigt er Einzelstücke aus Bruyèreholz, die bei Pfeifenrauchern in ganz Europa geschätzt werden. Auf einem mächtigen Felsen liegt die kleine Stadt Pizzo. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf die Äolischen Inseln. Hier wird das berühmte Trüffeleis 'Tartufo Moro' zubereitet. Es hat einen flüssigen Schokoladenkern und ist eine unwiderstehliche Köstlichkeit. Nur 20 Kilometer weiter südlich liegt der malerische Ort Tropea. Hier werden aus den hier typischen roten und besonders süssen Zwiebeln Marmelade und andere Köstlichkeiten hergestellt. In der Region Rossano an der Ostküste Kalabriens wächst die Lakritzpflanze besonders gut. Die Familie Amarelli stellt seit 1731 Lakritzbonbons her und führt das Unternehmen bereits in der 14. Generation. Im Bergmassiv Aspromonte leben die letzten Griechen Kalabriens, die heute noch die Traditionen und Bräuche aus der Antike pflegen. Zumindest die Alten sprechen sogar noch die Sprache ihrer Ahnen. Annunziato Riggio ist einer von ihnen. Er setzt sich aktiv dafür ein, dass die griechische Kultur mit ihren Mythen und Legenden lebendig bleibt.
    Episodenummer
    1
    Regisseur
    Emanuela Casentini
    Hintergrundinfos
    Umrahmt von 8.000 Kilometern Küste bietet Italien nicht nur schöne Badestrände und ideale Wassersportmöglichkeiten. Das Landesinnere überrascht oft mit einer unberührten Natur, malerischen Dörfern und Städten. Die Dokumentationsreihe unternimmt eine filmische Reise durch die grandiosen Landschaften der Abruzzen, von Umbrien, Sardinien, Kalabrien, der Basilikata, Molise und dem Cilento. Junge Leute, die altes Handwerk wieder entdecken und damit ihren Lebensunterhalt verdienen, laden in ihre Werkstätten ein. Andere produzieren regionale Delikatessen. Alte Obst- und Gemüsesorten werden wieder kultiviert. Das alles ist nur durch persönliches Engagement möglich. Besonders die vielen kleinen traditionellen Familienunternehmen setzen auf Qualität und Nachhaltigkeit. Die fünfteilige Dokumentationsreihe reist in bekannte wie weniger bekannte Regionen und zeigt völlig neue Perspektiven.
  5. Italien, meine Liebe

    Umbrien

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Italien hat nicht nur schöne Badestrände und ideale Wassersportmöglichkeiten. Das Landesinnere überrascht oft mit einer unberührten Natur, malerischen Dörfern und Städten. Umbrien gilt als die kleine Schwester der Toskana. In Città di Castello hat sich eine 'Obstarchäologin' ihren Traum erfüllt. Ein Rafting-Ausflug führt in die Valnerina-Schlucht. Die mittelalterliche Stadt Assisi steht ganz im Zeichen des heiligen Franziskus. In Città di Castello hat sich Isabella Dalla Ragione einen Traum erfüllt. Sie nennt sich 'Obstarchäologin' – und ist eine Art Indiana Jones der Botanik. In ihrem 'Garten der verlorenen Bäume' wachsen 400 verschiedene Obstsorten. Sie hat Wunderfeigen entdeckt, die ein halbes Kilo wiegen, 'betrunkene Birnen', 'blutige Pfirsiche' und Jesus-Christus-Äpfel gerettet. Die mittelalterliche Stadt Assisi steht ganz im Zeichen des heiligen Franziskus. Bis heute werden die durch das schwere Erdbeben im Jahr 1997 zerstörten Fresken der Basilika restauriert. Sergio Fusetti, Chef der Restaurierungsarbeiten, öffnet die sonst unzugänglichen Archive. Ein kurzer Raftingausflug führt in die wilde Natur der Valnerina. In Perugia lebt Maddalena Forenza. Sie fertigt Mosaikfenster in einer sehr speziellen Technik an, die von einem ihrer Vorfahren schon 1859 begründet wurde. Ihr Atelier gleicht einem Museum. Mindestens so spektakulär sieht der Arbeitsplatz ihrer Freundin Marta Cucchia aus. Sie webt Stoffe auf historischen Webstühlen nach alten Vorlagen in einer ehemaligen Kirche. Um eine fast aussterbende Zunft handelt es sich bei den Fischern am Lago Trasimeno. Aurelio Cocchini sorgt für ökologische Fangmethoden, damit auch künftig noch gefischt werden kann. Und im Städtchen Gubbio ist das Mittelalter noch lebendig. Dort werden auf abenteuerliche Art die Glocken geläutet – ein schwindelerregendes und gefährliches Spektakel.
    Episodenummer
    2
    Regisseur
    Emanuela Casentini
  6. Italien, meine Liebe

    Sardiniens Westen

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Sardinien ist die zweitgrösste Insel Italiens und vor allem berühmt für ihre Traumstrände. Die Langustenfischer sind leidenschaftliche Gegner von Schleppnetzen. Sie zeigen, wie nachhaltiges Langustenfischen funktioniert. In Tinnura, nahe dem Ort Bosa, lebt Pina Monne. Sie ist Muralistin, eine Künstlerin, die die Geschichte der Sarden auf Häuserwände malt. Im Nordwesten Sardiniens leben die einzigartigen weissen Esel, die nur auf der kleinen vorgelagerten Insel Asinara vorkommen. Ein Tierarzt betreut die Esel im Nationalpark regelmässig. Auf den Weiden von Narbolia und Montiferru werden rote Rinder gezüchtet, aus deren Milch der traditionelle Käse, der Casizolu, hergestellt wird. Die Kräuter, die hier wachsen, geben dem Käse seine unverwechselbare Note. Tiere und Käse haben ein Slow-Food-Siegel. Raimondo Usai stellt die ungewöhnlichen Launeddas her. Dieses traditionelle sardische Blasinstrument wurde schon vor 3000 Jahren gefertigt. Die heute gebauten Launeddas werden meist an Profi-Musiker verkauft. Am Ende der Reise durch Sardiniens Westen steht ein Besuch beim Modedesigner Luciano Bonino in der Altstadt von Cagliari an. Er ist ein Meister der Falten, und seine Modelle sind auch in internationalen Museen zu finden. Das Atelier des Designers liegt mitten in der alten Gasse, in der am ersten Mai die Prozession zu Ehren des Sant' Efisio vorbeizieht. Der Heilige soll die Stadt einst von der Pest befreit haben. Italien hat nicht nur schöne Badestrände und ideale Wassersportmöglichkeiten. Das Landesinnere überrascht oft mit einer unberührten Natur, malerischen Dörfern und Städten. Die Dokumentationsreihe stellt die verschiedenen Regionen und ihre ganz besonderen Menschen vor. Die Küste Italiens ist abwechslungsreich wie kaum ein anderer Landstrich Europas. Filmemacherin Emanuela Casentini reist in ihrer fünfteiligen Reihe einmal rund um den Stiefel.
    Episodenummer
    3
    Regisseur
    Emanuela Casentini
  7. Italien, meine Liebe

    Cilento und Basilikata

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Maratea liegt am Tyrrhenischen Meer, am Golf von Policastro. Über den kleinen Ort wacht eine riesige Christus-Statue auf dem Monte San Biagio. Die Geschwister Maria-Francesca und Andrea Bartolomeo sind hier aufgewachsen und nach einem Studium fernab der Heimat zurückgekehrt. In Maratea haben sie kürzlich einen Laden für frische Pasta eröffnet. Die Rezepte stammen von ihrer Grossmutter. Im Nationalpark von Pollino kümmert sich Domenico Cerbino um alte Obst- und Gemüsesorten, zum Beispiel um rote Auberginen, die hier wieder angebaut werden. Im Westen der Basilikata liegt das Cilento. Auf der Ebene Piana del Sele verwöhnt der 'Büffelflüsterer' Antonio Palmieri seine Tiere. Die Büffel werden gemolken, wann sie es möchten, erhalten Massagen und hören klassische Musik. Der Mozzarella der glücklichen Büffel gilt als Delikatesse. Auf der karstigen Ebene der Murgia liegt die Stadt Matera. Dort befinden sich die einzigartigen Höhlenhäuser, die man 1950 noch als nationale Schande bezeichnete. Die süditalienischen Sassi di Matera bestehen aus Höhlen, Brunnen und einem ausgefeilten Bewässerungssystem aus der Bronzezeit. 1993 wurden die Sassi von der UNESCO zum Weltkulturgut erklärt und 2019 wird Matera Europäische Kulturhauptstadt sein. Der Architekt Biagio Lafratta lädt zu einer Entdeckungstour ein, während der Musiker Rino Locantore die Geheimnisse der 'Cupa Cupa' preisgibt. Das ungewöhnliche Instrument wurde früher vor allen Dingen von Bettlern gespielt. Italien hat nicht nur schöne Badestrände und ideale Wassersportmöglichkeiten. Das Landesinnere überrascht oft mit einer unberührten Natur, malerischen Dörfern und Städten. Die Dokumentationsreihe stellt die verschiedenen Regionen und ihre ganz besonderen Menschen vor. Die Küste Italiens ist abwechslungsreich wie kaum ein anderer Landstrich Europas. Filmemacherin Emanuela Casentini reist in ihrer fünfteiligen Reihe einmal rund um den Stiefel.
    Episodenummer
    4
    Regisseur
    Emanuela Casentini
  8. Italien, meine Liebe

    Die Abruzzen

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In den wilden und rauen Abruzzen leben Bären und Wölfe noch in freier Wildbahn. Die Bilder der atemberaubenden Landschaft zeigen ein eher unbekanntes Italien. Dort leben Menschen mit ungewöhnlichen Berufen – wie die Zoologin Roberta Latini. Sie beobachtet im Nationalpark Bären und erklärt deren Verhalten. Ausserdem kümmert sie sich um eine Problembärin, die zu zutraulich geworden war und jetzt in einem Gehege lebt. In dem kleinen Dorf Scanno lebt Eugenio De Rienzo. Er ist Goldschmied mit Familientradition und fertigt besondere Eheringe an, auch für ein junges Paar aus dem Nachbardorf. Für sie wird zu Hause ein Hochzeitsritual zelebriert, bei dem Kichererbsen auf eine ganz eigene und sehr staubige Art zubereitet werden. Das soll Glück und Zufriedenheit bringen. Hoch oben in den Bergen des Nationalparks Gran Sasso, wo die Wölfe immer wieder Schafe reissen, leben Valeria und ihre Freundin. Sie färben die Wolle ihrer Schafe nur mit Naturprodukten, die sie selbst sammeln. Ihre Schwägerin Gabriella kocht ihnen am Abend Spaghetti alla Chitarra, ein typisches Gericht der Region. In Santo Stefano di Sessanio baut Alessio besondere Linsen an. Und an der Küste baut die Familie Organetti, die italienische Variante des Akkordeons. Von dem Traditionsunternehmen lebt die ganze Familie, bis auf den ältesten Sohn, der betreibt eine Musikschule. Seine jüngste Organetto-Schülerin ist gerade mal acht Jahre alt. Italien hat nicht nur schöne Badestrände und ideale Wassersportmöglichkeiten. Das Landesinnere überrascht oft mit einer unberührten Natur, malerischen Dörfern und Städten. Die Dokumentationsreihe stellt die verschiedenen Regionen und ihre ganz besonderen Menschen vor. Die Küste Italiens ist abwechslungsreich wie kaum ein anderer Landstrich Europas. Filmemacherin Emanuela Casentini reist in ihrer fünfteiligen Reihe einmal rund um den Stiefel.
    Episodenummer
    5
    Regisseur
    Emanuela Casentini
  9. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Bauen im Untergrund – Die Stadt unter der Stad / Die innere Uhr – Im Takt der Chronobiologie

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bauen im Untergrund Die Stadt unter der Stadt Die Welt verstädtert. Bis 2030 werden mehr als 70 Prozent der Weltbevölkerung in städtischen Agglomerationen leben. Die Platznot in den Metropolen ist schon heute gross. 'Verdichtung' heisst das Zauberwort: Bisher vor allem in die Höhe – doch immer mehr Experten sehen die Zukunft im Untergrund. 'nano' zeigt Menschen, Visionen und Technologien, die den unterirdischen Raum erobern. Die innere Uhr Im Takt der Chronobiologie Arbeiten bis spät in die Nacht, Reizüberflutung, ständiger Stress, das Überspringen von Zeitzonen und chronischer Schlafmangel: der menschliche Rhythmus gerät in der modernen Arbeitswelt immer häufiger aus dem Takt. Geht dieser regelmässige Rhythmus verloren, können Menschen psychische und physische Probleme bekommen. Laut DAK-Gesundheitsreport 2016 ist das in Deutschland ein unterschätztes Problem.
  10. heute

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Nachrichtensendung des ZDF. Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.
    Bemerkung
    Anschliessend: Wetter
  11. Kulturzeit extra

    Von der Leipziger Buchmesse: Ost/West | Themen: Suche nach Identität mitten in Europa

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    In 'Kulturzeit extra' von der Leipziger Buchmesse spricht 'Kulturzeit'-Moderatorin Vivian Perkovic mit Schriftstellern über die Suche nach Identität in Ost- und West. Die Länder des ehemaligen Ostblocks sind immer noch auf der Suche nach ihrer Identität, auch 25 Jahre nach Ende der Sowjetunion. Aber auch die Länder des Westens sind in ihrer Identität erschüttert durch den erstarkenden Populismus und durch die Krise der EU. Die Leipziger Buchmesse hat ihre Fühler immer schon in den Osten ausgestreckt. Immer war dort unter den Schriftstellern und Intellektuellen besonders intensiv zu spüren, welche Ideen die Länder des ehemaligen Ostblocks umtreibt, welchen Erschütterungen sie ausgesetzt sind. 2017 ist klar: Diese Länder sind noch lange nicht am Ende der Reise zu sich selbst angekommen. Litauen, das Gastland der Buchmesse, ist ein Paradebeispiel dafür: Die Angst vor Russland ist stark, die NATO für viele im Land der wichtigere, weil schützende Partner, als die EU. Die Länder des Westens schienen ihre Identität längst gefunden zu haben, aber gerade das hat sich in den letzten Jahren vielleicht als Irrglauben erwiesen: Sie sind es, die erschüttert wurden durch die Flüchtlingskrise, durch den erstarkenden Populismus und durch die schwere Krise der EU, die als Projekt des 'Alten Europas', des westlich orientierten Europas, gestartet ist. 'Kulturzeit'-Moderatorin Vivian Perkovic ist in Leipzig vor Ort und hört dem Austausch zwischen den Schriftstellern aus West und Ost zu. Einem Austausch, der auch innerhalb von Deutschland schon nötig wäre. Eine Suche nach Identität mitten in Europa – in Leipzig. Diskutieren wird Vivian Perkovic das am 3sat-Stand auf der Buchmesse mit mehreren Gästen.
  12. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht. Die 'Tagesschau' bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.
    Hintergrundinfos
    Die Nachrichtensendung bringt die Zuschauer immer auf den neuesten Nachrichtenstand. Neben tagesaktuellen Nachrichten aus aller Welt, bietet sie darüber hinaus Hintergrund-Informationen und ordnet Ereignisse und Sachverhalte ein.
  13. Die Kontrolleure

    Hygienecheck für Lebensmittel

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Manuel Klein ist im Auftrag des Ordnungsamtes unterwegs. Er ist einer der rund 150 Lebensmittelkontrolleure, die in Hessen über 60 000 Überprüfungen jährlich vornehmen. Zusammen mit seinen zehn Frankfurter Kollegen sorgt Manuel Klein jeden Tag für gute Lebensmittel und einwandfreie Sauberkeit auf Märkten, in Geschäften, Restaurants und Grossküchen in der Stadt. Er ist sympathisch, aber auch sehr direkt und streng. Er kommt unangemeldet, dokumentiert mit Fotokamera und Berichtsblock Missstände, berät und belehrt, verhängt ein Ordnungsgeld oder belässt es bei einer Ermahnung. Wenn es ganz schlimm aussieht, kann er auch schon mal einen Betrieb schliessen. Auf jeden Fall wird er wieder kommen, wieder alles überprüfen, denn gute Lebensmittel, leckeres Essen und saubere Küchen liegen ihm am Herzen. Spannend ist sein Job, denn hinter jeder Küchen- oder Ladentür können böse Überraschungen lauern – und natürlich die Inhaber, Mitarbeiter, Verkäufer, Köche, die die Sache ganz anders sehen als Manuel Klein. Streit gibt es deshalb häufiger und sein Verhandlungsgeschick ist oft gefordert. 2015 wurden in Frankfurt knapp 6000 Kontrollen durchgeführt und 129 Betriebe geschlossen.
    Episodenummer
    2
  14. makro

    Wirtschaft in 3sat | Themen: Terror trifft Tourismus

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bombendrohungen, Anschläge, Attentate in Ländern wie Tunesien, Ägypten und der Türkei fühlen sich Urlauber seit den tragischen Vorfällen nicht mehr sicher. In Tunesien und Ägypten ist das Reisegeschäft vielerorts beinahe kollabiert. Hunderttausende haben ihre Jobs verloren. Auch in der Türkei sind die Buchungen weit hinter den Erwartungen. Das trifft das Land am östlichen Mittelmeer besonders hart, denn der Tourismus ist die zweitwichtigste Industrie des Landes. Am Fremdenverkehr hängen Millionen von Arbeitsplätzen. Zum Baden fährt man lieber nach Spanien oder an die deutsche See. Des einen Leid ist des anderen Freud. Spanien, Italien, Griechenland sowie Portugal profitieren davon, dass viele Urlauber die Krisenländer meiden. Auch Fernreisen boomen, vor allem in die Karibik, nach Nordamerika und Südostasien. Besonders beliebt ist für Deutsche der Urlaub im eigenen Land. Der Run auf die vermeintlich sicheren Ziele sorgt zwar für Rekordzahlen. Doch vielerorts ist das nicht nur positiv. Mallorca zum Beispiel kann den Besucheransturm kaum noch bewältigen. Nach einem neuen Rekordjahr will die Regierung weitere Massnahmen, wie die Deckelung der Bettenzahl, gegen die stetig steigende Touristenzahl ergreifen.
  15. auslandsjournal extra

    ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt | Themen: Mr. Brexit – Wie Boris Johnson Grossbritannien aus der EU führte

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Es ist vor allem Boris Johnson, den viele verantwortlich machen, dass das EU-Referendum in Grossbritannien so ausgegangen ist wie geschehen. Er war das Zugpferd der Brexit-Bewegung. Mit Charisma, Witz und Charme hat Boris Johnson seine Anti-Europa-Kampagne den Briten nahegebracht. Viele unterstellen ihm dabei aber auch ganz persönliche Ambitionen: Boris Johnson wollte Premierminister David Cameron beerben. Doch das ist ihm nicht gelungen.
  16. ZIB 2

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens. Von Montag bis Freitag liefert 'ZIB 2' einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
  17. Jade

    Kategorie
    Erotikthriller
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1995
    Beschreibung
    Bei den Ermittlungen nach der Ermordung eines Milliardärs stösst der Staatsanwalt Corelli auf die Spur der Star-Prostituierte Jade, die für ihre ungewöhnlichen Sexpraktiken bekannt ist. Doch keiner kann sagen, wie die gefragte Femme fatale überhaupt aussieht. – Gut besetzter psychologischer Erotik-Thriller, von 'French Connection'- und 'Exorzist'-Regisseur William Friedkin. Gerade hat sich David Corelli (David Caruso) bei einem Wohltätigkeitsball unter die Highsociety von San Francisco gemischt, als der Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft durch einen dringenden Notruf gestört wird. Der Milliardär Medford ist in seiner Luxusvilla ermordet aufgefunden worden. Die blutige Tat wurde offenbar in grosser Wut begangen. Nach einer ersten Untersuchung des Safe-Inhalts scheint auch schnell ein Motiv für den brutalen Mord gefunden: Pornofotos zeigen den einflussreichen Gouverneur Edwards (Richard Crenna) beim Liebesspiel mit einer langhaarigen Schönheit. Ein Fall von Erpressung? Eine Sexgespielin sagt aus, dass der Tote anscheinend einen Callgirl-Ring betrieben hat, dessen Star die mysteriöse Luxus-Prostituierte Jade war. Doch bevor die wichtige Zeugin mehr erzählen kann, wird sie auf offener Strasse überfahren – direkt vor Corellis Augen. Und eine weitere schlechte Nachricht wartet auf ihn: Auf der Mordwaffe, einem antiken Beil, wurden die Fingerabdrücke seiner Jugendliebe Trina (Linda Fiorentino) gefunden. Die ist mit dem erfolgreichen Staranwalt Matt Gavin (Chazz Palminteri) verheiratet, einem ehemaligen Studienfreund von David. Eine schwierige Situation also für den zurückhaltenden Juristen, der immer noch ein bisschen in die kühle Powerfrau mit den vielversprechenden dunklen Augen verliebt ist. William Friedkin ('French Connection', 'Die Stunde des Jägers') wirft in seinem kühlen Erotikthriller einen ironischen Blick auf die Highsociety von San Francisco, ihre Obsessionen, ihre Machtgier und skrupellose Gewaltbereitschaft. 'Jade' ist hochkarätig besetzt mit 'CSI: Miami'-Star David Caruso, Linda Fiorentino ('Men in Black') und Chazz Palminteri ('Die üblichen Verdächtigen'), Friedkin: 'Ich wollte einmal testen, wie weit man in einer amerikanischen Produktion in Bezug auf Sex gehen kann.' In den siebziger Jahren hatte William Friedkin mit seinen aufwändigen Verfolgungsjagden à la 'French Connection', dem spektakulären Psychoschocker 'Der Exorzist' oder atmosphärischen Copthrillern wie 'Cruising' Trends gesetzt. Seit Mitte der 80er Jahre arbeitete der für seinen Perfektionismus bekannte Friedkin auch wieder verstärkt für das Fernsehen und führte unter anderem bei einem Musikvideo für Barbra Streisand und dem zweistündigen Fernsehfilm 'C.A.T. Squad' (1986) Regie. Fürs Fernsehen entstand 1988 ferner der engagierte Thriller 'Rampage – Anklage Massenmord'. An seine alten Erfolge als Meister des Thrillers konnte 'Hurricane Billy', wie man Friedkin in Hollywood nannte, mit seinem Militärdrama 'Rules of Engagement' (2000) und 'The Hunted' (2002) anknüpfen, die Kritiker auch als Kommentare zur amerikanischen Kriegspolitik bewerteten.
    Cast
    David Caruso, Linda Fiorentino, Chazz Palminteri, Richard Crenna, Michael Biehn, Donna Murphy, Ken King
    Regisseur
    William Friedkin
    Drehbuch
    Joe Eszterhas
    Hintergrundinfos
    Regisseur William Friedkin gilt als versierter Actionprofi, der schon für 'Leben und Sterben in L.A.' (1985) rasante Verfolgungsjagden inszenierte. Drehbuchautor Joe Eszterhas, ein Meister des erotischen Thrillers, schrieb auch die Skripts zu 'Basic Instinct' (1992) und 'Sliver' (1993)..
    Kritiken
    So geheimniskrämerisch sich der Mystery-Thriller präsentiert, so konstruiert und wirr ist letztlich seine Struktur. Eine grandiose Verfolgungsjagd wirkt im Kontext des (Pseudo-)Erotik-Thrillers auf groteske Weise deplaziert (Lex. des Internat. Films).
  18. Zapp

    Das Medienmagazin | Themen: 'Gerechtigkeit': medialer Kampfbegriff mit Konjunktur / Verschlossene Vereine: Fussball ohne Journalisten / Das Ende vom Free-TV? Umstellung auf DVB-T2 HD

    Kategorie
    Medien
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Einmal in der Woche schaut das Magazin 'Zapp' hinter die Kulissen von Fernsehen, Zeitungen, Radio und Internet. Es beobachtet, hinterfragt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung. Gleichzeitig informiert die Sendung über die komplexen Zusammenhänge in der Medienlandschaft. Moderatorinnen sind Inka Schneider und Anja Reschke.
  19. 10vor10

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    '10vor10' ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.
  20. extra 3

    Das Satiremagazin mit Christian Ehring | Themen: Wurstverbot in Kassel – Kein Fleisch beim 'Tag der Erde' / Zollamt behält die John-Lennon-Brille – Fehlendes CE-Kennzeichen schuld / Hundekot-Fähnchen in Goslar – Kot macht erfinderisch ... / Paternoster-Fü

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bissig, frech und witzig zeigt Kabarettist Christian Ehring in der Satiresendung 'extra 3' den politischen und gesellschaftlichen Irrsinn der Woche. 'extra 3' bietet skurrile Realsatiren und jede Menge Politiker am Rande des Nervenzusammenbruchs.
  21. Das Blaue Sofa

    Gespräche von der Leipziger Buchmesse

    Kategorie
    Literatur
    Produktionsinfos
    Gespräch/Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die wichtigsten und interessantesten Neuerscheinungen von der Leipziger Buchmesse mit prominenten Autoren auf dem blauen Sofa in einer ausführlichen Zusammenfassung.
  22. Jade

    Kategorie
    Erotikthriller
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    USA
    Produktionsjahr
    1995
    Beschreibung
    Bei den Ermittlungen nach der Ermordung eines Milliardärs stösst der Staatsanwalt Corelli auf die Spur der Star-Prostituierten Jade, die für ihre ungewöhnlichen Sexpraktiken bekannt ist. Doch keiner kann sagen, wie die gefragte Femme fatale überhaupt aussieht. – Gut besetzter psychologischer Erotik-Thriller, von 'French Connection'- und 'Exorzist'-Regisseur William Friedkin. Gerade hat sich David Corelli (David Caruso) bei einem Wohltätigkeitsball unter die Highsociety von San Francisco gemischt, als der Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft durch einen dringenden Notruf gestört wird. Der Milliardär Medford ist in seiner Luxusvilla ermordet aufgefunden worden. Die blutige Tat wurde offenbar in grosser Wut begangen. Nach einer ersten Untersuchung des Safe-Inhalts scheint auch schnell ein Motiv für den brutalen Mord gefunden: Pornofotos zeigen den einflussreichen Gouverneur Edwards (Richard Crenna) beim Liebesspiel mit einer langhaarigen Schönheit. Ein Fall von Erpressung? Eine Sexgespielin sagt aus, dass der Tote anscheinend einen Callgirl-Ring betrieben hat, dessen Star die mysteriöse Luxus-Prostituierte Jade war. Doch bevor die wichtige Zeugin mehr erzählen kann, wird sie auf offener Strasse überfahren – direkt vor Corellis Augen. Und eine weitere schlechte Nachricht wartet auf ihn: Auf der Mordwaffe, einem antiken Beil, wurden die Fingerabdrücke seiner Jugendliebe Trina (Linda Fiorentino) gefunden. Die ist mit dem erfolgreichen Staranwalt Matt Gavin (Chazz Palminteri) verheiratet, einem ehemaligen Studienfreund von David. Eine schwierige Situation also für den zurückhaltenden Juristen, der immer noch ein bisschen in die kühle Powerfrau mit den vielversprechenden dunklen Augen verliebt ist. William Friedkin ('French Connection', 'Die Stunde des Jägers') wirft in seinem kühlen Erotikthriller einen ironischen Blick auf die Highsociety von San Francisco, ihre Obsessionen, ihre Machtgier und skrupellose Gewaltbereitschaft. 'Jade' ist hochkarätig besetzt mit 'CSI: Miami'-Star David Caruso, Linda Fiorentino ('Men in Black') und Chazz Palminteri ('Die üblichen Verdächtigen'), Friedkin: 'Ich wollte einmal testen, wie weit man in einer amerikanischen Produktion in Bezug auf Sex gehen kann.' In den siebziger Jahren hatte William Friedkin mit seinen aufwändigen Verfolgungsjagden à la 'French Connection', dem spektakulären Psychoschocker 'Der Exorzist' oder atmosphärischen Copthrillern wie 'Cruising' Trends gesetzt. Seit Mitte der 80er Jahre arbeitete der für seinen Perfektionismus bekannte Friedkin auch wieder verstärkt für das Fernsehen und führte unter anderem bei einem Musikvideo für Barbra Streisand und dem zweistündigen Fernsehfilm 'C.A.T. Squad' (1986) Regie. Fürs Fernsehen entstand 1988 ferner der engagierte Thriller 'Rampage – Anklage Massenmord'. An seine alten Erfolge als Meister des Thrillers konnte 'Hurricane Billy', wie man Friedkin in Hollywood nannte, mit seinem Militärdrama 'Rules of Engagement' (2000) und 'The Hunted' (2002) anknüpfen, die Kritiker auch als Kommentare zur amerikanischen Kriegspolitik bewerteten.
    Wiederholung
    W
    Cast
    David Caruso, Linda Fiorentino, Chazz Palminteri, Richard Crenna, Michael Biehn, Donna Murphy, Ken King
    Regisseur
    William Friedkin
    Drehbuch
    Joe Eszterhas
    Hintergrundinfos
    Regisseur William Friedkin gilt als versierter Actionprofi, der schon für 'Leben und Sterben in L.A.' (1985) rasante Verfolgungsjagden inszenierte. Drehbuchautor Joe Eszterhas, ein Meister des erotischen Thrillers, schrieb auch die Skripts zu 'Basic Instinct' (1992) und 'Sliver' (1993)..
    Kritiken
    So geheimniskrämerisch sich der Mystery-Thriller präsentiert, so konstruiert und wirr ist letztlich seine Struktur. Eine grandiose Verfolgungsjagd wirkt im Kontext des (Pseudo-)Erotik-Thrillers auf groteske Weise deplaziert (Lex. des Internat. Films).
  23. Italien, meine Liebe

    Kalabrien

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Die Dokumentationsreihe unternimmt eine filmische Reise durch die grandiosen Landschaften der Abruzzen, von Umbrien, Sardinien, Kalabrien, der Basilikata, Molise und dem Cilento. Tief unten im Süden, an der Spitze des italienischen Stiefels, liegt Kalabrien. Auf einem mächtigen Felsen liegt die Stadt Pizzo mit wunderbarem Ausblick auf die Äolischen Inseln. Und im Bergmassiv Aspromonte leben die letzten Griechen Kalabriens. In dem kleinen Ort Scilla betreiben die drei Geschwister Gaietti ein Restaurant direkt am Strand. Hier gilt der Schwertfisch als Delikatesse und wird ganz typisch zu Rouladen verarbeitet und serviert. Südlich von Scilla, in Reggio Calabria, der heimlichen Hauptstadt Kalabriens, lebt der Pfeifenmeister Fabrizio Romeo. In seiner kleinen Manufaktur fertigt er Einzelstücke aus Bruyèreholz, die bei Pfeifenrauchern in ganz Europa geschätzt werden. Auf einem mächtigen Felsen liegt die kleine Stadt Pizzo. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf die Äolischen Inseln. Hier wird das berühmte Trüffeleis 'Tartufo Moro' zubereitet. Es hat einen flüssigen Schokoladenkern und ist eine unwiderstehliche Köstlichkeit. Nur 20 Kilometer weiter südlich liegt der malerische Ort Tropea. Hier werden aus den hier typischen roten und besonders süssen Zwiebeln Marmelade und andere Köstlichkeiten hergestellt. In der Region Rossano an der Ostküste Kalabriens wächst die Lakritzpflanze besonders gut. Die Familie Amarelli stellt seit 1731 Lakritzbonbons her und führt das Unternehmen bereits in der 14. Generation. Im Bergmassiv Aspromonte leben die letzten Griechen Kalabriens, die heute noch die Traditionen und Bräuche aus der Antike pflegen. Zumindest die Alten sprechen sogar noch die Sprache ihrer Ahnen. Annunziato Riggio ist einer von ihnen. Er setzt sich aktiv dafür ein, dass die griechische Kultur mit ihren Mythen und Legenden lebendig bleibt.
    Episodenummer
    1
    Wiederholung
    W
    Regisseur
    Emanuela Casentini
    Hintergrundinfos
    Umrahmt von 8.000 Kilometern Küste bietet Italien nicht nur schöne Badestrände und ideale Wassersportmöglichkeiten. Das Landesinnere überrascht oft mit einer unberührten Natur, malerischen Dörfern und Städten. Die Dokumentationsreihe unternimmt eine filmische Reise durch die grandiosen Landschaften der Abruzzen, von Umbrien, Sardinien, Kalabrien, der Basilikata, Molise und dem Cilento. Junge Leute, die altes Handwerk wieder entdecken und damit ihren Lebensunterhalt verdienen, laden in ihre Werkstätten ein. Andere produzieren regionale Delikatessen. Alte Obst- und Gemüsesorten werden wieder kultiviert. Das alles ist nur durch persönliches Engagement möglich. Besonders die vielen kleinen traditionellen Familienunternehmen setzen auf Qualität und Nachhaltigkeit. Die fünfteilige Dokumentationsreihe reist in bekannte wie weniger bekannte Regionen und zeigt völlig neue Perspektiven.
  24. Südamerikas Traumroute – Unterwegs mit dem Patagonien-Express

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Reportage
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    ZDF-Südamerika-Korrespondent Andreas Wunn fährt mit der historischen Schmalspurbahn 'La Trochita' durch den argentinischen Teil Patagoniens. Eine Reise durch eine faszinierende Landschaft. Der Autor trifft Aussteiger, Naturschützer und grillende Gauchos. Sie erzählen, wie es sich lebt am Ende der Welt. Mythos Patagonien – einer der letzten wilden Orte der Welt. Fernweh, Abenteuer, Einsamkeit, Weite, Schönheit und Ursprünglichkeit. Es ist eine Reise ans Ende der Welt auf einer historischen Strecke. Die Dampflok schwitzt Öl und Wasser, in ihrem Inneren glühen 1200 Grad Celsius. Draussen reisst der kühle Steppenwind den Dampf in Fetzen und lässt ihn durch das Gras an den Gleisen davonwehen. Die Argentinier gaben der berühmten Schmalspureisenbahn den Namen 'La Trochita', 'das Spürchen'. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde 'La Trochita', der Patagonien-Express, gebaut. Die abgelegene Region sollte wirtschaftlich erschlossen werden. Bis 1950 transportierte die Bahn nur Güter, seitdem fahren auch Passagiere auf der Strecke. Mit dem Ausbau des Strassennetzes schwand die Bedeutung des Patagonien-Express. 1979 machte der Reiseschriftsteller Paul Theroux mit seinem Buch 'The Old Patagonien-Express' die Bahn weltberühmt. Seitdem ist sie eine Pilgerstätte für argentinische Nostalgiker und Touristen aus aller Welt, obwohl die Bahn heute nur noch auf zwei sehr kleinen Strecken fährt. Links und rechts der Gleise trifft Andreas Wunn alte und neue Bewohner Patagoniens. Nicht weit vom Bahnhof in El Maiten entfernt, besucht er ein Kondor-Projekt. Der 'König der Lüfte', wie sie den Kondor in Patagonien nennen, ist der grösste flugfähige Vogel der Welt. Seine Flügelspanne beträgt drei Meter, hunderte Kilometer kann er am Tag zurücklegen. In den vergangenen Jahren hat sich seine Heimat, das südamerikanische Andengebirge, dramatisch verändert. Der Kondor wird aus seinem Lebensraum verdrängt. In Patagoniens grösster Hippie-Kommune, El Bolson, leben Menschen, die in Patagonien auf der Suche nach ihrer Zukunft sind. Sie haben den Alltag und die Wirtschaftskrise in Buenos Aires hinter sich gelassen und zogen nach Patagonien, um ein neues, einfacheres Leben zu beginnen.
  25. Sendepause

    Kategorie
    Programm nach Ansage
  26. Kulturzeit extra

    Von der Leipziger Buchmesse: Ost/West | Themen: Suche nach Identität mitten in Europa

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    In 'Kulturzeit extra' von der Leipziger Buchmesse spricht 'Kulturzeit'-Moderatorin Vivian Perkovic mit Schriftstellern über die Suche nach Identität in Ost- und West. Die Länder des ehemaligen Ostblocks sind immer noch auf der Suche nach ihrer Identität, auch 25 Jahre nach Ende der Sowjetunion. Aber auch die Länder des Westens sind in ihrer Identität erschüttert durch den erstarkenden Populismus und durch die Krise der EU. Die Leipziger Buchmesse hat ihre Fühler immer schon in den Osten ausgestreckt. Immer war dort unter den Schriftstellern und Intellektuellen besonders intensiv zu spüren, welche Ideen die Länder des ehemaligen Ostblocks umtreibt, welchen Erschütterungen sie ausgesetzt sind. 2017 ist klar: Diese Länder sind noch lange nicht am Ende der Reise zu sich selbst angekommen. Litauen, das Gastland der Buchmesse, ist ein Paradebeispiel dafür: Die Angst vor Russland ist stark, die NATO für viele im Land der wichtigere, weil schützende Partner, als die EU. Die Länder des Westens schienen ihre Identität längst gefunden zu haben, aber gerade das hat sich in den letzten Jahren vielleicht als Irrglauben erwiesen: Sie sind es, die erschüttert wurden durch die Flüchtlingskrise, durch den erstarkenden Populismus und durch die schwere Krise der EU, die als Projekt des 'Alten Europas', des westlich orientierten Europas, gestartet ist. 'Kulturzeit'-Moderatorin Vivian Perkovic ist in Leipzig vor Ort und hört dem Austausch zwischen den Schriftstellern aus West und Ost zu. Einem Austausch, der auch innerhalb von Deutschland schon nötig wäre. Eine Suche nach Identität mitten in Europa – in Leipzig. Diskutieren wird Vivian Perkovic das am 3sat-Stand auf der Buchmesse mit mehreren Gästen.
    Wiederholung
    W
  27. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Bauen im Untergrund – Die Stadt unter der Stad / Die innere Uhr – Im Takt der Chronobiologie

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  28. Alpenpanorama

    Kategorie
    Landschaftsbild
    Produktionsinfos
    Übertragung
    Produktionsland
    D/A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Alpenpanorama' zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
  29. ZIB

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung 'Zeit im Bild' (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
  30. Kulturplatz

    Themen: Alles Lüge! / Revital Ludewig – Mit ausgeklügeltem System zur Wahrheit / Trevor Noah – Wenn Satire den US-Präsidenten entlarvt / Heribert Prantl – Streitschrift für einen neuen Populismus / Deborah Lipstadt – Kampf gegen Holocaust-Lügner

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Kultur
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Hinein ins pralle Leben: 'Kulturplatz' greift auf, was die Menschen beschäftigt, welche Fragen sie sich stellen. Und zeigt, dass die Kultur Antworten gibt. 'Kulturplatz' findet mitten im Leben statt: im Supermarkt, am Musikfestival, im Wald. Denn Kultur ist viel mehr als Musik, Literatur und Kunst. Kultur durchdringt unser Leben. Wo jemand nachzudenken beginnt, da entsteht Kultur. Diesem Credo ist 'Kulturplatz' verpflichtet. Die Sendung will für Kultur begeistern und behält dabei die wichtigsten Akteure und Ereignisse des Kulturbetriebes im Blick. 'Kulturplatz' spürt Trends auf und präsentiert Neuentdeckungen.
  31. Erlebnis Österreich

    Themen: Reben und Legenden – Das Uhudlerland

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Isabella, Noah, Elvira, Ripatella: So heissen die naturbelassenen Trauben, aus denen der Uhudler erzeugt wird – eine äusserst gefragte Wein-Rarität aus dem Südburgenland. Angebaut wird der helle Rotwein in der sanften Hügellandschaft. Als um 1860 die Reblaus alle Edelsorten vernichtet hatte, kelterten die Bauern in ihren strohgedeckten Kellern den fruchtig-herb schmeckenden Haustrunk aus den Hybridrebsorten, den Direktträgersorten. Der kurzzeitig sogar mit Auspflanzverbot belegte Uhudler ist heute eine äusserst gefragte Rarität, die noch mit alten Weinpressen in historischen Kellervierteln gekeltert wird.
  32. Universum

    Themen: Zweigelt – Wein und Wahrheit

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Die Geschichte des österreichischen Weinbaus beginnt mit der Einschleppung der Reblaus aus Amerika um 1870. Die vergebliche Schädlingsbekämpfung führte schliesslich zur Neuzüchtung von Reben. 1920 gelang Fritz Zweigelt eine glückliche Trauben-Neuzüchtung. Er war der führende Önologe seiner Zeit. Aber er führte auch eine nationalistische Weinbauschule. Zweigelt, 1888 in Hitzendorf bei Graz geboren, beschäftigte sich mit Insektenforschung und Botanik. 1920 ist ihm durch die Kreuzung 'St. Laurent x Blaufränkisch' ein Glückswurf gelungen: die Züchtung einer frostresistenten Traube. Doch der Name Zweigelt löst bis heute auch gemischte Gefühle aus: Zweigelt versuchte die Weinbauschule Klosterneuburg, deren Leitung er 1938 übernahm, als 'Bollwerk des Nationalsozialismus' aufzubauen. Schülern, die Widerstand leisteten und von der Gestapo verhaftet wurden, verweigerte Direktor Zweigelt ein 'Sittenzeugnis'.
    Hintergrundinfos
    Die Sendereihe präsentiert populäre Naturwissenschaften in Dokumentarfilmen und -serien mit den Schwerpunkten 'Tier' und 'Natur'.
  33. Agathe kann's nicht lassen: Mord mit Handicap

    Kategorie
    TV-Krimikomödie
    Produktionsinfos
    Fernsehfilm
    Produktionsland
    D/A
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Kommissar Krefeld ist verzweifelt: Immer, wenn er einen besonders kniffligen Fall lösen will, kommt Agathe Heiland vorbei. Die unermüdliche Hobbydetektivin treibt ihn in den Wahnsinn. Während eines Rundflugs mit einer klapprigen Cessna wird Agathe von der Luft aus Zeugin eines Mords. Unweit vom Abflugort entfernt findet eine Frau den Tod. Doch die Ermittlungen laufen ins Leere. Denn am vermeintlichen Tatort ist keine Leiche zu entdecken. Um ihre Glaubwürdigkeit zu wahren, sieht sich Agathe gezwungen, selbst auf Spurensuche zu gehen.
    Cast
    Ruth Drexel, Hans-Peter Korff, Maximilian Krückl, Barbara Bauer, Barbara Wussow, Max Volkert Martens, Helmut Berger
    Regisseur
    Helmut Metzger
    Drehbuch
    Christiane Bubner, Ralf Kinder
  34. Bilder aus Südtirol

    Themen: Tourismusorganisation Südtirol – Die Struktur wird umgekrempelt / Ausstellung an der Uni Brixen – Spickzettel aus aller Welt / E-Mobilität in Südtirol – Elektro-Autos kommen nicht in Fahrt / 5000-jährige Menhire im Vinschgau – Fenster in die Verga

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Bilder aus Südtirol' ist das Bundesländermagazin des ORF-Landesstudios Tirol. Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
  35. ZIB

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung 'Zeit im Bild' (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
  36. quer

    ... durch die Woche | Themen: Granaten im Garten: Schock in der Wohnsiedlung / Starker Staat mit Samthandschuhen: Freie Bahn für Neonazis? / Überzüchtet und krank: Das Leiden der Rassehunde / Fragwürdiges Jubiläum: Das 'Grosse Loch' von Kempten / Ende ein

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Was läuft quer? Christoph Süss kommentiert in seiner Magazinsendung von Querköpfen für Querdenker die Nachrichten der Woche. In spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen geht er den Ereignissen der Woche satirisch auf den Grund.
  37. Kunst und Krempel Kunst & Krempel

    Familienschätze unter der Lupe | Themen: Musikinstrumente / Gemälde

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Eine Kultsendung des Bayerischen Fernsehens, seit mehr als 30 Jahren: Bei 'Kunst & Krempel' bewerten renommierte Experten aus Museum und Kunsthandel die mitgebrachten Antiquitäten der Gäste. Wichtig sind dabei aber nicht nur deren Herkunft und Wert, sondern vor allem die Geschichten, die sie erzählen. 'Kunst & Krempel' wird so zu einer spannenden und sehr lebendigen Zeitreise.
  38. Ländermagazin

    Themen: Heute aus Hessen / Lebenstraum: Weltenretterin – Wie die Darmstädterin Antje Herden phantastische Kinderwelten erschafft / 'Cool bleiben, aber nicht kalt sein' – Der Hanauer Pressefotograf Kai Pfaffenbach / Die mit den Händen singt – Wie die Gebär

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 'Ländermagazin' berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Jede Woche steht ein anderes Bundesland im Fokus. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
  39. Der Geschmack Europas

    Themen: Der dänische Süden

    Kategorie
    Kochen/Essen/Trinken
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Diesmal führt die Reise nach Dänemark, zu den faszinierenden Weiten des Wattenmeeres von Südwestjütland und auf die Märcheninsel Fünen, auf der Hans Christian Andersen geboren wurde. Neben den beeindruckenden Landschaften entdecken Lojze Wieser und Florian Gebauer auch die kulinarischen Seiten der Regionen. Diese haben neben dem traditionellen Smørrebrød auch unbekanntere Besonderheiten, wie aus Birkensaft gewonnenes Speiseeis, zu bieten. Die Reihe erkundet die kulinarischen Kulturen unseres Kontinents – ein Streifzug durch europäische Regionen und ihre Küchen, der geschichtliche, landschaftliche, geografische und kulturelle Hintergründe einfliessen lässt.
  40. Amerika im Kaffeerausch

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Braune Brühe, die seit Stunden auf der Hitzeplatte vor sich hinbrodelt das Grauen des Kaffee-Kenners ist in vielen Regionen der USA bittere Realität. Doch es gibt auch eine neue Kaffee-Kultur. Bio-Bohnen, handgeröstet. Espressos, 90 Dollar die Tasse und exakt 26 Sekunden gebrüht. Coole Cafés, Kreativschmieden für Hollywood-Grössen und Gourmettempel zugleich. Und Kaffee-Bauern, die in Hawaiis Höhenlagen braunes Gold produzieren. Von Big Island bis Boston – eine Reise zu den Gurus des Kaffees und denen, die es beim Barista-Championship zum Meister bringen wollen. Eine Gourmetreise von ARD-Washington-Korrespondentin Marion Schmickler.
1-40 von 6841 Einträgen

Videos verfügbar

  1. scobel

    Themen: Irrtum im Immunsystem | Gäste: Gabriela Riemekasten (Rheumatologin), Heinz Wiendl (Neurologe), Hansjörg Schild (Humanbiologe und Immunforscher)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsinfos
    Gespräch/Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Gert Scobel diskutiert Ursachen und Symptome von Autoimmunerkrankungen insbesondere den Umgang und die Behandlung von 'Multiple Sklerose' und 'rheumatoider Arthritis'. Welche neuen Erkenntnisse gibt es? Wie sehen Forschungsperspektiven für den Irrtum im Immunsystem aus? Gäste der Sendung sind die Rheumatologin Gabriela Riemekasten, der Neurologe Heinz Wiendl und der Humanbiologe und Immunforscher Hansjörg Schild. Bei Autoimmunerkrankungen greift ein fehlgeleitetes Immunsystem das eigene, gesunde Gewebe an. Die Folgen sind oftmals chronische Entzündungen, funktionelle Störungen von Knochen, Gelenken und Organen sowie heftige Schmerzen. Wie kommt es eigentlich dazu, dass die Abwehrkräfte nicht fremde Erreger zerstören, sondern den eigenen Körper attackieren? Was löst diesen Irrtum im Immunsystem aus? In der 'scobel'-Sendung werden Ursachen und Symptome von Autoimmunerkrankungen diskutiert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den beiden Krankheiten 'Multiple Sklerose' (MS) und 'rheumatoide Arthritis'. Mit führenden Forschern auf dem Gebiet geht die Sendung der Frage nach, welche neuen Erkenntnisse es über die Entstehung von Autoimmunerkrankungen gibt. Diese treffen ja nicht nur MS und Rheuma-Patientinnen und Patienten, sondern noch viele weitere Menschen, die an einer Autoimmunkrankheit leiden. An Beispielen wird gezeigt, wie Ärzte/Innen und Patienten/Innen mit den Erkrankungen MS und Rheuma umgehen. Dabei wird auch geklärt, welche medizinischen Behandlungen derzeit Standard sind und was in Zukunft von der Forschung erwartet werden kann. Heilbar sind zurzeit weder MS noch Rheuma. Dennoch gibt es Medikamente, Ernährungsratschläge, Bewegungs- und alternative Therapieansätze, mit denen die Beeinträchtigung der Lebensqualität zumindest erträglich gemacht werden kann. 'scobel' zeigt in Filmbeiträgen vier Menschen, die sich intensiv und auf sehr persönliche Wese mit ihrer Krankheit beschäftigt haben. Sie schildern den Verlauf ihrer Erkrankung und sprechen über die Bewältigung ihrer alltäglichen Probleme. Im Anschluss daran wird Gert Scobel mit Experten ein Gespräch über die neuen Erkenntnisse in der Immunforschung führen und über die Behandlungsmöglichkeiten von MS und Rheuma. Teilnehmen an der Sendung werden die Rheumatologin Gabriela Riemekasten, der Neurologe Heinz Wiendl und der Humanbiologe und Immunforscher Hansjörg Schild. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Zeitschrift 'Gehirn und Geist' in Frankfurt am Main statt.
  2. Mein Körper – mein Feind

    Autoimmunerkrankungen auf der Spur

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Bei einer Autoimmunerkrankung greift das Immunsystem körpereigenes Gewebe an und nicht Fremdkörper wie Viren und Bakterien. Warum wird bei immer mehr Menschen der eigene Körper zum Feind? Etwa 80 Formen von Autoimmunerkrankungen gibt es. Betroffene mit rheumatoider Arthritis, Multipler Sklerose oder Morbus Crohn leiden unter gesundheitlichen Einschränkungen und Schmerzen. Vermutlich spielt die genetische Veranlagung beim Ausbruch eine Rolle. Aber auch Umwelteinflüsse und negativer Stress sollen entscheidend sein. Frauen sind deutlich häufiger betroffen als Männer. Industrienationen eher als Entwicklungsländer. Wie passt all das zusammen? Kann die Allergie-Forschung neue Erkenntnisse liefern? Die Zusammenhänge zwischen Allergien und Autoimmunkrankheiten werden immer deutlicher. Die Tatsache, dass beide vor allem in Industrieländern zunehmen, liefert ein wichtiges Indiz. Übertriebene Reinlichkeit und der mangelnde Kontakt mit Schmutz könnten für die Zunahme der Volkskrankheiten verantwortlich sein. Denn Parasiten und Infektionskrankheiten sind von besonderer Bedeutung für die Entwicklung und Reifung des Immunsystems. Eine Schlüsselrolle spielt dabei der menschliche Darm. Gerät das bakteriologische Gleichgewicht im Darm durcheinander, kann das zu entzündlichen Krankheiten wie Morbus Crohn führen. Sind Medikamente tatsächlich die einzig wirksame Therapie? Oder wurde das Krankheitsphänomen bisher sogar in einem völlig falschen Licht gesehen? Forscher der US-amerikanischen Johns-Hopkins-Universität haben Belege gefunden, dass Autoimmunkrankheiten nicht nur ein höheres Krebsrisiko bedeuten. Ihre These ist vielmehr umgekehrt: Durch das Auftreten bösartiger Tumorzellen fängt das Immunsystem erst an, den eigenen Körper zu bekämpfen. Sind also Autoimmunkrankheiten der Kampf des Körpers gegen Krebs? In einer Studie mit mehreren Sklerodermie-Patienten konnte ein Forscherteam um Antony Rosen von der Johns-Hopkins-Universität wichtige Belege dafür finden. Bei Sklerodermie, einer seltenen Autoimmunerkrankung, verhärtet sich das Bindegewebe von Haut und Organen. Ein Teil der Studienteilnehmer erkrankte gleichzeitig an Krebs. Rosen glaubt, dass es sich dabei nicht um einen Zufall handelt. Auch wenn sich der Ansatz noch nicht verallgemeinern lässt, wirft er eine brisante Frage auf: Behandeln Ärzte womöglich an der Autoimmunerkrankung vorbei? Redaktionshinweis: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel über ein verwandtes Thema.
  3. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Autonom auf See – Selbstfahrende Schiffe ohne Kapitän / Synlight – Die grösste künstliche Sonne der Welt

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Autonom auf See – Selbstfahrende Schiffe ohne Kapitän. Die grösste Reederei der Welt, Maersk aus Dänemark, setzt auf Schiffe, die zunehmend automatisch fahren. Die Schiffe sollen einmal ohne Kapitän und Besatzung an Bord über die Meere fahren und Fracht von Hafen zu Hafen transportieren. Synlight – Die grösste künstliche Sonne der Welt. Das DLR-Institut für Solarforschung in Jülich startet am 23. März 2017 den Betrieb des Hochleistungsstrahlers Synlight. Jeder einzelne der 149 Strahler kann Temperaturen von bis zu 3.500 Grad Celsius erzeugen. In der Anlage können zum Beispiel Bauteile für die Raumfahrt auf Ihre Strahlungstauglichkeit getestet werden. Das grösste Ziel von Synlight ist die Entwicklung von Herstellverfahren für solare Treibstoffe.
  4. Neuseeland von oben – Ein Paradies auf Erden New Zealand from Above

    Neuseelands Wilder Westen

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/NZ/AUS
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Die dritte Folge der fünfteiligen Reihe stellt die Westküste Neuseelands vor – ein landschaftlich spektakulärer, aber gegenüber Menschen gnadenloser Lebensraum. Im 19. Jahrhundert versuchten sich Goldsucher und zugewanderte Europäer an der Besiedlung dieses feuchten und unwirtlichen Gebietes. Davon zeugen verwitterte und vom Regenwald überwucherte Grabsteine. Der schmale Küstenstreifen bietet ursprüngliche und weisse Strände sowie Wiesen, auf denen hier und da Rinder grasen. Begrenzt wird dieser fruchtbare Landstrich von den südlichen Alpen, die sich massig in die Höhe erheben.
    Episodenummer
    3
    Regisseur
    Bruce Morrison, Serge Ou
    Drehbuch
    Bruce Morrison, James Heyward
  5. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Retter in der Höhe – Feuerwehren und Bergwacht haben Spezialkräfte für schwierige Fälle / Dienst nach Vorschrift – Der Engagement Index 2016 für Deutschland / Kostbares #Wasser – Nur nichts verschwenden / 'Extreme Knappheit'

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  6. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: Der Schriftsteller Mathias Enard – Preisträger des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung 2017 / Die Pritzker-Preisträger 2017 – An drei spanische Architekten aus Olot / Der neue Fei

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  7. Der Chinese

    Kategorie
    TV-Thriller
    Produktionsinfos
    Fernsehfilm
    Produktionsland
    D/S/A
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    An einem frostigen Januartag macht die Polizei von Hudiksvall eine grausige Entdeckung: In einem kleinen Dorf ist ein Massaker begangen worden, 19 Menschen wurden bestialisch ermordet. Der Thriller hat nicht nur eine atemberaubende Handlung, sondern erzählt auch davon, was passiert, wenn ein Land zur wirtschaftlichen Supermacht wird, während im Inneren ein System politischer Unterdrückung herrscht. Die Polizei vermutet die Tat eines Wahnsinnigen. Als Richterin Birgitta Roslin von der Tat liest, wird ihr sofort klar, dass ihre Adoptiveltern August und Britta Andrén unter den Mordopfern sind. Und mehr noch: So gut wie alle Ermordeten sind mit ihr verwandt. Sie erkennt, dass die Polizei eine falsche Spur verfolgt, und beginnt zu recherchieren. Ihre Suche führt sie nach China, wo sie auf die grausamen Machenschaften der politischen Führungselite stösst.
    Cast
    Suzanne von Borsody, Michael Nyqvist, Claudia Michelsen, Amy J. Cheng, Jimmy Taenaka, Roeland Wiesnekker, Derrick Ee Ping Hin
    Regisseur
    Peter Keglevic
    Drehbuch
    Léonie-Claire Breinersdorfer, Fred Breinersdorfer, Henning Mankell
  8. Die Weltverbesserer

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    In der äthiopischen Stadt Jimma freut sich Chirurgin Melanie Holzgang über ein Wiedersehen mit Rehima. Dem neunjährigen Mädchen musste ein Arm amputiert werden. Jetzt ist es auf dem Weg zur Besserung und kommt zur Nachkontrolle. Der 33-jährigen Ärztin steht der Abschied von der Unfallchirurgie bevor, die sie geleitet hat. Die Rückkehr in die Schweiz fällt ihr schwer, denn sie hat das Land und ihre Kollegen ins Herz geschlossen. Abends feiert sie den Abschied am Lagerfeuer und singt zur Freude des Teams. Währenddessen versucht der Gründer des Gostar-Projekts, Jörg Peltzer, befreundete Schweizer Industrielle von seiner Vision eines Spitalneubaus in Jimma zu überzeugen. Denn noch fehlen ihm dafür viele Millionen. In Nepal besucht der Fotograf Manuel Bauer Namashung das neue Dorf, das er mit Spendengeldern gebaut hat. Dorthin sollen die Menschen von Sam Dzong umsiedeln, weil ein Überleben am alten Ort nicht mehr möglich ist. Aber vor Ort realisiert er, dass vieles anders ist, als er es sich vorgestellt hat. Noch fehlt ein Damm, der das Dorf vor Überschwemmungen schützen soll. Manuel Bauer diskutiert mit den einheimischen Ingenieuren und fühlt sich nicht kompetent und überfordert. Wieder zu Hause hält er vor grossem Publikum einen Vortrag über Sam Dzong, um Spendengelder zu sammeln. Mit der Öffentlichkeit wächst auch der Druck, transparent und fehlerlos zu handeln – etwas, das alle Weltverbesserer aushalten müssen. Im griechischen Idomeni erlebt Vanja Crnojevic einen Tiefpunkt. Ein Flüchtling aus Syrien lehnt ihre Hilfe ab und kritisiert die desolaten Zustände im wilden Camp. Er fordert Vanja auf, die Situation seiner Kinder mit derjenigen der Kinder in Europa zu vergleichen. Die 36-Jährige, selber Mutter eines zehnjährigen Sohnes, verliert die Fassung. Sie fühlt sich hilflos und zweifelt am Sinn ihrer Arbeit. Diese Erfahrung befeuert ihr Engagement. In Zürich nimmt sie an der Sitzung des Vereins Borderfree Association teil. Einmal mehr geht es um Geld und den Einsatz Freiwilliger. Die Welt zum Bessern verändern und etwas Sinnvolles tun, dieses Ziel verbindet die Protagonisten der fünfteiligen Serie 'Die Weltverbesserer'. Ob Notfallchirurgie in Äthiopien, die Rettung eines Dorfes in Nepal oder Nothilfe für Flüchtlinge auf der Balkanroute, Schweizerinnen und Schweizer leisten aus privater Initiative heraus humanitäre Arbeit. Ihr Engagement ist sinnstiftend, hat aber auch seinen Preis.
    Episodenummer
    4
  9. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: Der Schriftsteller Mathias Enard – Preisträger des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung 2017

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  10. Tiber, Stolperstein und Kosher Burger

    Jüdisches Leben in Rom

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Das ehemalige Ghetto Roms ist heute eines der beliebtesten Viertel der Stadt. Nicht nur Touristen flanieren hier gerne durch die engen Gassen. Die Römer kennen hier wahre kulinarische Schätze. So gibt es koshere Hamburger oder die berühmten Artischocken 'alla giudia'. Doch nur wenige wissen, dass die römischen Juden, die 'wahren' Römer der Stadt sind. Denn mit ihrer mehr als 2000 Jahre alten Geschichte, ist Rom die älteste Diasporagemeinde der Welt. Für Jahrhunderte war der Lebensraum der jüdischen Bevölkerung jedoch auf die Gassen und Strassen nahe der Tiberinsel beschränkt. Ein päpstliches Edikt hatte die Juden im Kirchenstaat hinter hohe Mauern verbannt. Mit harter Hand liess Papst Paul IV. 1555 das Ghetto errichten und sprach dessen Bewohnern viele Rechte ab. Erst die Einigung Italiens im 19. Jahrhundert brachte die entscheidende Wende: Das Ghetto wurde geöffnet und die jüdische Bevölkerung konnte erstmals ihren Wohnsitz und ihren Beruf frei wählen. Die wieder gewonnene Freiheit dauerte jedoch nur einige Jahrzehnte. Schon bald bedrohte der Faschismus das jüdische Leben. Die 1938 vom Mussolini-Regime erlassenen Rassengesetze verbannten Juden und Jüdinnen aus dem öffentlichen Leben. Und sie verloren ihre Arbeitsplätze. Unter der Besetzung durch die Hitler-Truppen wurden allein am 16. Oktober 1943 mehr als 1000 Juden und Jüdinnen nach Auschwitz deportiert. Heute erinnern sogenannte Stolpersteine, eingelassen in die Gehsteige des Viertels, an die Opfer des NS-Regimes. Heute zählt die jüdische Gemeinde wieder etwa 20 000 Mitglieder. Viele von ihnen sind aus dem Norden Afrikas eingewandert und haben ihre eigenen kulturellen Traditionen mitgebracht. Roms ehemaliges Ghetto ist heute jung, bunt und selbstbewusst. Kunst und Musik inklusive. Und die wichtigste Synagoge des Okzidents befindet sich noch immer in Ostia Antica.
  11. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Wunderwerk Wald – Umweltschützer fordern mehr Artenvielfalt für deutsche Wälder / Kinder mit Downsyndrom – Kritik an Pränataltest / Lungenkrankheit COPD – Neue Behandlungsmethode lässt Patienten wieder durchatmen / Drohnen fü

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  12. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Wunderwerk Wald – Umweltschützer fordern mehr Artenvielfalt für deutsche Wälder / Kinder mit Downsyndrom – Kritik an Pränataltest / Lungenkrankheit COPD – Neue Behandlungsmethode lässt Patienten wieder durchatmen / Drohnen fü

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  13. Taxi für eine Leiche

    Kategorie
    TV-Krimikomödie
    Produktionsinfos
    Fernsehfilm
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2002
    Beschreibung
    Ein mysteriöser Krawattenmörder, der schon seit längerem sein Unwesen treibt, schlägt eines Abends auch in einem heruntergekommenen Wiener Vorstadtkino zu. Die Kinobesitzerin Hermine entdeckt nach Ende der Vorstellung die Leiche eines alten Mannes. Gemeinsam mit ihrem Freund Schorsch, dem Oberkellner ihres Stammlokals, will sie die Leiche unauffällig loswerden. Sie vermutet, dass der Vorfall ihrem Kino und auch ihr persönlich schaden könnte. Schliesslich kannte sie den Ermordeten und hatte Schulden bei ihm. Doch als die beiden zur Tat schreiten wollen, ist der Tote plötzlich verschwunden.
    Cast
    Gertraud Jesserer, Karlheinz Hackl, Brigitte Kren, Karl Fischer, Lars Rudolph, Peter Neubauer, Gottfried Breitfuss
    Regisseur
    Wolfgang Murnberger
    Drehbuch
    Wolfgang Murnberger
  14. Zum Beispiel Neftenbach – Die Flüchtlinge und wir

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Kein Tag ohne neue Schlagzeile: 'Flüchtlinge als Terroristen!' – 'Die Asylkosten treiben die Gemeinden in den Bankrott'. Wie aber sieht der Alltag wirklich aus? Lassen sich die neuen Nachbarinnen und Nachbarn in die Schweizer Gesellschaft und Arbeitsmarkt integrieren? Und wie viel kostet das? Zum Beispiel Siamand, 17 Jahre alt, aus Syrien: Er lebt seit drei Jahren als anerkannter Flüchtling in der Schweiz. Eigentlich spricht er gut Deutsch, aber er stottert. Das hat auch mit der Flucht aus seiner zerbombten Heimat Aleppo zu tun. In der Schule bemüht er sich nach Meinung der Lehrerschaft zu wenig. Plötzlich ändert Siamand sein Profilbild auf WhatsApp. Er postet die Zeichnung eines Mannes mit einem blutigen Messer und einem bedrohlichen Text. Was tun? Zum Beispiel Semhar, 24 Jahre alt, aus Eritrea: Auch sie ist eine anerkannte Flüchtlingsfrau, in der Schweiz seit eineinhalb Jahren. Semhar aber spricht kein Wort Deutsch. Deutschkurse will sie nicht besuchen, weil sie ihr Baby allein erziehen muss. Zwar befindet sich der eritreische Vater des Kindes in der Schweiz, aber er sitzt in Ausschaffungshaft. Auf sein Asylgesuch ist die Schweiz gar nicht erst eingegangen. Was ist mit den Schweizer Gesetzen los? Urs Wuffli: 62 Jahre alt, Asylchef von Neftenbach Zürich: Der pensionierte Fluglotse ist erst seit zwei Jahren im Amt. In seiner 5500-köpfigen Gemeinde heisst der FDP-Mann Flüchtlinge willkommen, aber er fordert sie auch. Und gefordert ist er selbst: von den kulturellen Unterschieden und der Bürokratie der Schweiz. Schafft es der Asylchef, die 55 neuen Nachbarinnen und Nachbarn zu integrieren? Und wenn ja: zu welchem Preis? Karin Bauer ist in den Mikrokosmos von Neftenbach getaucht und hat den Puls des Landes gespürt: Die einen wollen helfen, die andern die Grenzen schliessen. Das Thema Asyl ist verpolitisiert, entweder ist man ein sogenannter Gutmensch oder ein Hardliner. Karin Bauer will mit ihrem Film mit Kategorisierungen brechen. 'Zum Beispiel Neftenbach' zeigt ein ungeschminktes Bild des Umgangs mit den neuen Flüchtlingen, die zum grossen Teil in der Schweiz bleiben werden. Er zeigt die Probleme auf, diskutiert aber auch Lösungsansätze. Nichts wird geschönt, nichts dramatisiert.
  15. kinokino

    Das Filmmagazin im BR Fernsehen | Themen: 'Die Schöne und das Biest' / 'Die letzten Männer von Aleppo' / 'Borderland Blues'

    Kategorie
    Film und Theater
    Produktionsinfos
    Kulturmagazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Was läuft aktuell im Kino? Welches sind die neuesten Hits auf der Leinwand? 'kinokino' stellt die wichtigsten Neustarts und Themen aus der Filmwelt vor. Das Magazin zeigt Porträts und Interviews mit Schauspielern und Regisseuren. Welche Filme lohnen sich? Welche sollte man lieber meiden? 'kinokino' kritisiert die Tops und Flops und berichtet von den spannendsten Festivals.
  16. Clarissas Geheimnis

    Kategorie
    TV-Drama
    Produktionsinfos
    Fernsehfilm
    Produktionsland
    D/A
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Stella ist sorglos in der afrikanischen Savanne aufgewachsen. Nach dem Tod ihrer Mutter wird sie mit ihrer Familiengeschichte konfrontiert, die sie zu einer Reise in die Vergangenheit bewegt. Aus dem Nachlass ihrer Mutter erfährt Stella, dass ihr Vater nicht gestorben ist, als sie zwei Jahre alt war, und ihr Name nicht Wagner ist. Sie gehört in Wahrheit zum milliardenschweren Familienclan der Löwentals, die aus Österreich stammen. Ihre Mutter war die verschollene Lieblingstochter des Familienpatriarchen. Stella macht sich auf die lange Reise nach Österreich, um der Identität ihres Vaters und den Geheimnissen ihrer Mutter auf die Spur zu kommen. Was sie dort findet, wird ihr Leben für immer verändern.
    Cast
    Katja Riemann, Paula Kalenberg, Friedrich von Thun, Herbert Knaup, Fritz Karl, Krista Stadler, Thomas Sarbacher
    Regisseur
    Xaver Schwarzenberger
    Drehbuch
    Melanie Brügel, Annette Simon
  17. Abenteuer Alpen – mit Reinhold Messner auf historischer Bergtour

    Themen: Falsche Kameraden und starke Frauen

    Kategorie
    Alpinismus
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Im zweiten Teil der historischen Tour nimmt Reinhold Messner die Zuschauer mit in die Eiger Nordwand. Was haben Menschen hier verloren? Zahlreiche Versuche endeten tödlich, ehe Heinrich Harrer 1938 die Durchsteigung der eisigen Wetterseite des Eiger gelingt. Er ist ein Held, und er lässt sich von den Nationalsozialisten feiern – einer, der den Tod nicht fürchtet, ein Vorbild für den geplanten Krieg. Wie kein zweiter kann Messner von Gipfelglück und tragischem Scheitern erzählen, von Menschen, die genau wie er an Grenzen gehen. Einer, der das ohne Eispickel und Hanfseil tat, war der Ingenieur Guyer-Zeller. Der Visionär eroberte den Eiger von innen, seither können Touristen das Jungfraujoch durch einen Tunnel mit der Bahn erreichen. Auch dem Wanderer erschliessen sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Berge immer mehr. Tonnen von Steinen werden hinauf geschleppt und Hütten gebaut. Wie die Wege angelegt wurden und welch grandiose Landschaften sich dem Wanderer dadurch eröffneten, zeigen eindrucksvolle Bilder aus der Luft. Aber Messner erzählt die Geschichte der Alpenhütten auch als eine von Ausgrenzung und Intoleranz. Der Antisemitismus nistet sich früher als anderswo in den Alpen ein. Die Schutzhütten, die sie selbst mit gebaut hatten, dürfen Juden nicht mehr betreten. Dennoch können einige gerade in den Alpen ihr Leben retten. Messner trifft im Jamtal den Sohn des Hüttenwirtes Albert Lorenz. Der erinnert sich noch, wie sein Vater in der NS-Zeit für 1000 Reichsmark jüdische Flüchtlinge auf steilen Bergpfaden in die Schweiz brachte. Messner führt die Zuschauer zu grandiosen Schauplätzen von Dramen und Heldentaten, Verbrechen und Mutproben, er trifft Zeitzeugen und Fachleute. In Zermatt findet Messner Zeugnisse für eine bisher eher unbekannte Eroberung. Schon sechs Jahre nach der Erstbesteigung steht 1871 eine Frau auf dem Gipfel des Matterhorns: Lucy Walker. Im Flanellrock. Heute ist das Matterhorn 'in Ketten gelegt', wie Messner es nennt. Aber trotz der Fixseile ist der Aufstieg noch immer lebensgefährlich. Die Kamera begleitet zwei junge Bergsteigerinnen bis auf den Gipfel.
    Episodenummer
    2
  18. Mit dem Fahrrad über die Anden

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Christian hat einen Traum: Zusammen mit seiner Freundin Britta will er mit dem Fahrrad die 'gefährlichste Strasse der Welt' bezwingen, den 'Camino de la Muerte', hoch in den Anden Boliviens. Christian ist kein Draufgänger. Aber seit einer Ferienreise nach Südamerika lässt ihn der Gedanke nicht mehr los: Einmal möchte er etwas total Verrücktes machen – mit dem Rad die steilen Abgründe der Anden hinab rasen. 'Strasse des Todes', der Name kommt nicht von ungefähr. Dutzende Kreuze säumen die enge Strasse, Wagenwracks liegen in den Tälern der Yungas, über 250 Tote gab es früher dort Jahr für Jahr. Doch seit 2009 ist die Strasse sicherer geworden. Heute fahren nur noch wenige Autos dort entlang. Mittlerweile ist sie ein Paradies für Zweiradfahrer. Die Dokumentation 'Mit dem Fahrrad über die Anden – weitweitweg' begleitet Christian und Britta über den 'Camino de la Muerte'.
  19. Der grosse Himalaya Trail

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Höher geht nicht. Länger gibt's nicht: Einmal quer über den Himalaya erstreckt sich die längste, schwerste und höchstgelegene Trecking-Tour der Welt. Es ist der Superlativ für Wanderer. Auf einem abgelegenen und einem viel begangenen Teilstück erfährt das Film-Team am eigenen Leib, was die meisten Wanderer in extremer Höhe suchen, finden und nicht selten sofort wieder verlieren. Grösser als die Berge sind hier nur die Erwartungen, die viele Wanderer an ihren Urlaub stellen. Wer extreme körperliche Erfahrungen sucht, wird sicher nicht enttäuscht. Der Grosse Himalaya Trail besteht aus einem Wegenetz von mehr als 10 000 Kilometern Länge und ist damit das grösste hochalpine Wegenetz der Erde. Aber wieso ist eigentlich die Zahl der Nervenzusammenbrüche im Urlaub nirgends so hoch wie im Himalaya?
  20. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Implantatversagen und die Folgen – Neue Regeln für Medizinprodukte / Hannover: IT-Messe CeBIT startet – Drohnen, Roboter und KI im Kommen / Wie gefährlich wird El Niño? – Umkehr normaler Klimaverhältnisse / 135 Muskeln lachen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  21. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: Künstler in der Türkei – Kunstschaffende im Ausnahmezustand / Nachruf Chuck Berry – 'Der König ist tot' / Da der Woche: Neue CD 'Room 29' – von Chilly Gonzales und Jarvis Cocker / Die Generation d

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  22. Neuland

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Der 19-jährige Ehsanullah ist aus Afghanistan geflüchtet und kam mit dem Schlauchboot über das Meer und zu Fuss über die Berge in die Schweiz. Die albanischen Geschwister Nazljie und Ismail wiederum verliessen ihr Land nach dem Tod ihrer Mutter und wurden bei Verwandten aufgenommen. Sie alle hoffen, ihre harte Vergangenheit hinter sich zu lassen und in der Schweiz ihre Träume leben zu können. Darüber macht sich Herr Zingg keine Illusionen und wird gleichwohl nicht müde, den Migrantinnen und Migranten den Glauben an sich selbst und eine bessere Zukunft zu lehren. Aber je näher das Ende der zweijährigen Ausbildung rückt, desto drängender wird die Frage, ob es denn überhaupt einen Platz für sie gibt im neuen Land. Beobachtend und einfühlsam zeigt 'Neuland' die Realität der jungen Menschen in der für sie so fremden Kultur und wirft ein ungewohntes Schlaglicht auf die globalisierte, kriegerische Welt der Gegenwart. Dafür gab es am 'Zurich Film Festival 2013' ein 'Goldenes Auge' für den 'Besten deutschsprachigen Dokumentarfilm'.
    Cast
    Nazlije Aliji, Andreas Schultheiss, Christian Zingg
    Regisseur
    Anna Thommen
    Drehbuch
    Anna Thommen
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  23. Von Dichtern und Druiden – Englands Nordwesten

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2008
    Beschreibung
    Der Lake District mit seinen vielen Seen und die Isle of Man zwischen Irland, Schottland, England und Wales sind die Ziele einer Reise durch den Nordwesten Englands. Die Seenplatte von Cumbria wurde von der letzten Eiszeit ins vulkanische Gestein modelliert. Es ist ein karger Landstrich, der Boden gerade gut genug für Viehwirtschaft. Ende des 18. Jahrhunderts entdeckten Dichter und Maler seinen Reiz. Der Lake District wurde zum Quell der Inspiration für Romantiker wie John Keats oder William Wordsworth. Die nur 570 Quadratkilometer grosse Isle of Man liegt genau in der Mitte zwischen Irland, Schottland, England und Wales. Aus Irland kam im fünften Jahrhundert eine grosse Besiedlungswelle auf die keltisch geprägte Insel – und mit ihr die ersten christlichen Missionare. Erstaunlich, wie die Kelten, später auch die Wikinger, sie in ihre Gesellschaft integrierten.
  24. nano

    Die Welt von morgen | Themen: IT-Messe Cebit startet – Konkrete Anwendungsbeispiele für neue Techniken

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Defekte Hüftprothesen -Wer ist schuld wenn Implantate versagen? Kein europäisches Land implantiert so viele Medizinprodukte wie Deutschland. Dennoch gibt es bislang keine Kontrollmechanismen, die Patienten vor fehlerhaften Implantaten sicher schützen können. Sie werden operativ in den Körper eingesetzt, übernehmen oft lebenswichtige Funktionen, aber ob sie ihrer Aufgabe überhaupt gewachsen sind, 'das wissen nur die Götter'! 'nano' spricht mit Patienten und Gutachtern und lässt Anwälte, Ärzte und Implantat-Hersteller zu Wort kommen. Hier kämpft David gegen Goliath. CeBIT – Drohnen, Roboter und künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch. Roboter, Drohnen und künstliche Intelligenz: Die am kommenden Montag beginnende IT-Messe CeBIT will ihr Fachpublikum mit konkreten Anwendungsbeispielen für neue Technologien überzeugen. Das diesjährige Messemotto 'd!conomy – no limits' soll ausdrücken, dass die Digitalisierung immer mehr Bereiche erfasst. Zu den zentralen Themen der IT-Messe, die sich als Trendbarometer für den digitalen Wandel sieht, gehört in diesem Jahr auch das Thema Datensicherheit.
  25. San Sebastián – Kulinarik, Kunst und Tamborrada

    Kategorie
    Stadtbild
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    San Sebastian ist eine lebensfrohe Stadt mit mondänen Hotels, luxuriösen Thalasso-Zentren – und sie ist die kulinarische Hauptstadt Europas. Nirgends gibt es mehr Sternerestaurants. Wenn in San Sebastian gefeiert wird, dann wird laut getrommelt – 'Tamborradas' heissen die Trommelumzüge. Anlässlich der Eröffnung zur Kulturhauptstadt 2016 trommelten mehrere Tausend Menschen am Strand der malerischen Muschelbucht gemeinsam die Europahymne. Parallel dazu fand auf dem Friedhof der Stadt eine Gedenkfeier für ein vor 21 Jahren erschossenes ETA-Opfer statt. Donostía, so der baskische Name des Seebads San Sebastián ist eine Stadt voller Widersprüche. 'Achtung Tourist, merke dir eins: Du bist hier weder in Spanien noch in Frankreich, Du bist hier im Baskenland', das steht an einer Hauswand in der Altstadt. Zwar hat die ETA vor ein paar Jahren ihre Waffen offiziell niedergelegt, aber die Region leidet immer noch unter dem Konflikt. Jahrzehntelang machten San Sebastian und die umliegende Region immer wieder Schlagzeilen, mit Bombenanschlägen, gezielten Morden, vor allem auf Vertreter des spanischen Staates. In keiner Stadt wurden mehr Menschen von der ETA getötet, als hier. Ein Teil der Bevölkerung will das alles vergessen, ein anderer die Erinnerung wach halten.
  26. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: Autor mit Kalaschnikow – Der Schriftsteller Zakhar Prilepin / Deutsch-amerikanische Beziehungen – Gespräch mit Norbert Finzsch / Hasspostings gegen Stefanie Sargnagel – Verfassungsschutz ermittelt

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  27. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Der 3D-Mönch aus dem Kloster Lorsch – Dem Mittelalter in die Augen schauen / USA: Wissenschaftler in die Politik – Bewegung '314 Action' will Trumps Feldzug gegen Umwelt und Wissenschaft aufhalten / Sorgloser Umgang mit Schme

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  28. Polizeiruf 110

    Der Schweigsame

    Kategorie
    Krimireihe
    Produktionsinfos
    Fernsehfilm
    Produktionsland
    DDR
    Produktionsjahr
    1981
    Beschreibung
    Arnold Feldmann, genannt 'Nolle', gerät nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis wieder auf Abwege. Mit dem ebenfalls vorbestraften Kraftfahrer Udo Walter plant er das ganz grosse Ding. Udo hat seiner Freundin nichts von seiner kriminellen Vergangenheit erzählt und hat deshalb beständig Angst, dass Nolle ihr die Wahrheit sagen könnte. So hat Nolle seinen Kumpel völlig in der Hand und zögert auch nicht, diese Abhängigkeit auszunutzen.
    Cast
    Jürgen Frohriep, Jürgen Zartmann, Christine Schorn, Jürgen Reuter, Wilfried Pucher, Uta Schorn, Yvonne Voss
    Regisseur
    Peter Vogel
    Drehbuch
    Otto Bonhoff, Dieter Frenzel, Peter Vogel
    Hintergrundinfos
    Die Verbrechen sind so vielfältig wie die Motive. Die Täter aus unterschiedlichen sozialen Schichten und Beziehungen handeln aus Rache oder Wut, Eifersucht oder enttäuschter Liebe. Die Ermittler aus verschiedenen Regionen Deutschlands lösen ihre Fälle mit Kompetenz, Intuition und Menschenkenntnis.
  29. Pufpaffs Happy Hour

    Die Kabarett-Show mit Sebastian Pufpaff und Gästen

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Kleinkunst/Kabarett
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Satire darf alles sogar Spass machen! Für Lacher mit Nebenwirkungen sorgen Gastgeber Sebastian Pufpaff und seine Gäste Josef Hader, Abdelkarim, René Marik und Rainald Grebe. Er sieht aus wie ein Banker und heisst wie ein Zauberkünstler, ist aber vertrauenswürdiger als beide zusammen: Der Kabarettist Sebastian Pufpaff lädt ein zur 'Happy Hour' in der Berliner Kulturbrauerei. Seine Satireshow ist eine hochprozentige Mischung aus Kabarett und Comedy, Musik und Poetry Slam, mal laut und mal leise, mal anspruchsvoll und mal albern schliesslich ist die Welt viel zu verrückt, um sie ständig ernst zu nehmen! Für gute Unterhaltung mit Erkenntnisgewinn sorgen heute: Josef Hader: Die österreichische Kabarettlegende hat eben noch mit 'Wilde Maus' ein hochgelobtes Regiedebüt auf der Berlinale gefeiert, heute ist er erstmals bei Sebastian Pufpaff zu Gast. Als Autor und Schauspieler sprengt der Meister der Tragikomik seit Jahrzehnten die Grenzen des Genres. Die 'Happy Hour' fühlt sich geehrt! Abdelkarim hat sich soeben selbst zum wichtigsten Mann Deutschlands gekürt! Nach langwierigen Selbstzweifeln, wie man sich als Deutsch-Marokkaner ordnungsgemäss zu fühlen hat, nun endlich das Bekenntnis: Sein neues Programm trägt den Titel 'Staatsfreund Nr. 1' und wir sind gespannt, wie er diesen Titel verteidigt. René Marik hat mit seiner Kunst grosse Hallen ebenso gefüllt wie das deutsche Feuilleton: Von der Neuerfindung des Kasperletheaters für Erwachsene war die Rede, von Parallelen zu Helge Schneider und Kurt Schwitters. Was wohl sein berühmtester Protagonist, der sprachfehlernde Maulwurf, dazu sagen würde? Vermutlich ein verblüfftes 'Autschn'. Rainald Grebe könnte man seitenlang vorstellen oder es gleich bleiben lassen – zu vielseitig ist sein Gesamtwerk schon jetzt. Er ist Liedermacher, Kabarettist, Schauspieler, Regisseur, Autor und Berufswahnsinniger – verlassen kann man sich bei ihm nur auf die Überraschung.
    Regisseur
    Axel Ludewig
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  30. Meine Zeit wird kommen Meine Zeit wird kommen – Gustav Mahler in den Erinnerungen von Natalie Bauer-Lechner

    Gustav Mahler in den Erinnerungen von Natalie Bauer-Lechner

    Kategorie
    Künstlerporträt
    Produktionsinfos
    Dokumentarfilm
    Produktionsland
    CH/D/A
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Als Studenten am Wiener Konservatorium lernten der österreichische Komponist, Dirigent und langjährige Hofopern-Direktor Gustav Mahler und die Bratschistin Natalie Bauer-Lechner sich kennen. Während dieser Zeit und bei mehreren Urlauben am Attersee entwickelte sich zwischen den beiden nicht nur eine intellektuelle Freundschaft, sondern auch eine innige Künstler-Liebe, die aber letztlich unerfüllt blieb. Basierend auf den Tagebüchern von Natalie Bauer-Lechner beschreibt der Film 'Meine Zeit wird kommen' Mahlers Leben bis zu seiner Heirat mit Alma Schindler. Die Eintragungen Bauer-Lechners offenbaren nicht nur den Charakter des Künstlers und seinen Humor, sondern dokumentieren auch seinen dramatischen Kampf um Anerkennung als Komponist.
  31. Jukka-Pekka Saraste dirigiert die 3. Sinfonie von Gustav Mahler

    Kategorie
    Klassische Musik
    Produktionsinfos
    Konzert
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Der finnische Dirigent Jukka-Pekka Saraste und sein Orchester nehmen sich der gewaltigen Dritten von Gustav Mahler an, die sich von der irdischen Natur zur himmlischen Liebe aufschwingt. Für die menschliche Sphäre setzt Mahler auf die Stimme – die Chorpartien übernehmen in Köln die Dommusik und der WDR Rundfunkchor. Mit Mahler fing es an: Zu seinem Einstand als Chefdirigent in Köln hat Saraste die Neunte eingespielt. Der Start einer erfolgreichen Zusammenarbeit: 'Saraste empfiehlt sich als ein explizit zuständiger Mahler-Interpret', befand die Jury des Preises der deutschen Schallplattenkritik – und nominierte letztes Jahr auch die nachfolgende Aufnahme der Fünften für die Bestenliste.
  32. Bauerfeind assistiert ...

    Themen: Hella von Sinnen

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Katrin Bauerfeind assistiert diesmal der Fernsehmoderatorin Hella von Sinnen. Diese fordert einen 'wirklich schönen Tag': Wellness, Kultur und die Erledigung lästiger Reparaturarbeiten. Und dann hat die platinblonde Powerfrau auch noch einen politischen Termin, der gut vorbereitet sein will: Sie spricht mit jungen Leuten über das Thema Homosexualität. Auch hier steht Praktikantin Bauerfeind an ihrer Seite.
  33. Die Gärten von Delhi

    Kategorie
    Landschaftsbild
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Schon immer waren Gärten in Delhi wichtig, bis heute. Sie spiegeln die Vielfalt der Epochen, Religionen und Kulturen wider, die diese Stadt zu einem Faszinosum machen. Die boomende indische Metropole ist eine der grünsten Städte der Welt mit ihren historischen Grabmal-Gärten, den internationalen Designs der Neureichen, den strengen Mogul-Anlagen und der kolonialen Gartenkultur der Engländer. Im Norden des Landes liegt die indische Hauptstadt Delhi, mit geschätzten zwölf bis 16 Millionen Einwohnern. Das dort herrschende Klima ist extrem: Im Sommer klettert das Thermometer auf 47 Grad Celsius, im Januar geht es auch mal runter auf empfindliche fünf Grad. Auf den ersten Blick sind das keine idealen Bedingungen für Gärten und doch gibt es sie: öffentlich und privat und dabei für das europäische Auge ungewohnt. Eingewachsen in die Stadt liegen Tausende von Denkmälern, vor allem Grabmäler, der letzten Jahrhunderte. Das Grabmal des indischen Herrschers Humayun aus dem 16. Jahrhundert ist vom ältesten erhaltenen Garten in Delhi umgeben. Die gesamte Anlage gilt als UNESCO-Weltkulturerbe. Erst vor kurzem wurde der streng geometrische Garten restauriert, seine linearen Sandsteinkanäle instand gesetzt und die Brunnen zum Sprudeln gebracht. Es wurde grossen Wert darauf gelegt, dass der Garten seine ursprüngliche Struktur wieder erhalten hat, ganz im Gegensatz zum so genannten 'Lodi-Garten'. Um die rund 500 Jahre alten Denkmäler der Lodi-Dynastie bauten die englischen Kolonialherren Anfang des 20. Jahrhunderts einen typisch englischen Landschaftsgarten. Es war die Zeit, als die Engländer Delhi zum Regierungssitz ausbauten. Sie hinterliessen eine Gartenstadt, in der sogar die Kreisverkehre üppig bepflanzt und sorgfältig gestaltet sind. Ein besonderer Höhepunkt ist der Garten des Präsidentenpalastes, er bildet eine Symbiose aus streng geometrischer Struktur und überbordender Bepflanzung. Für den indischen Gartengestalter Mohamad Shaheer lebt ein Garten von den Aktivitäten der Menschen. Sie müssen die Gärten beleben mit ihrer Energie und Spiritualität, erst dann ist ein Garten ein belebter Ort, im Sinne der indischen Tradition. Viele Gärten sehr reicher Bewohner Delhis sind geprägt von internationalen Trends, die jedoch oft kombiniert werden mit den indischen 'Vasthu-Prinzipien', bei uns bekannt als 'Feng Shui'-Lehre. Alle diese Gärten sind auf immensen Flächen bis zu 30 000 Quadratmetern angelegt. In diesen Dimensionen gibt es keine Blumen-Beete, sondern Blumen-Felder. Die Gärten in Delhi sind zudem bestückt mit hunderten von Töpfen, was einen grossen Arbeitsaufwand bedeutet, der aber in Indien willkommen ist: Je mehr Aufwand, desto mehr Arbeitsplätze.
  34. Ländermagazin

    Themen: Heute aus Sachsen / Von Morgenröthe-Rautenkranz nach Baikonur / Morgenröthe-Rautenkranz: – Im Pferdeschlitten durch das sächsische Sibirien / Holz, Eisen und Sterne: – Die wichtigen Themen im kältesten Ort Sachsens / In der Deutschen Raumfahrtauss

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 'Ländermagazin' berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Jede Woche steht ein anderes Bundesland im Fokus. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
  35. Bilder aus Südtirol

    Themen: Obdachlose und Flüchtlinge – Zu wenig Unterkünfte in Bozen / Scheinheilige Ruhe – Pro und Contra Sonntagsöffnung im Handel / 'Wudelen' auf Werbetour – Der Egetmann-Umzug zum Fasching in Tramin soll in das Weltkulturerbe aufgenommen werden / Ein Bö

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Bilder aus Südtirol' ist das Bundesländermagazin des ORF-Landesstudios Tirol. Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
  36. auslandsjournal extra

    ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt | Themen: Nordkorea: Geheimakte Kim Jong Un – Nordkoreas rätselhafter Führer

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Er ist allgegenwärtig und äusserst rätselhaft: Kim Jong Un, Nordkoreas Machthaber. 2011 beerbte er seinen verstorbenen Vater, als dritter Machthaber der Kim-Dynastie in Folge. Kim wurde in der Schweiz ausgebildet, ging auf eine öffentliche Schule, soll ein fleissiger und ehrgeiziger Schüler gewesen sein, der viel Spass am Basketball hatte. Die Hoffnung: Mit ihm als Nachfolger seines Vaters könnte sich das Land dem Westen vorsichtig öffnen. Doch in Wirklichkeit verschärfte sich seit seiner Machtübernahme die Nordkorea-Krise. Nach mehreren Atomwaffentests erklärte sich das Land 2012 selbst zur Atommacht. Der UN-Sicherheitsrat verhängte danach Sanktionen, das Regime provozierte weiter mit Militärmanövern und Atomtests. Auch im familiären Umfeld ging Kim Jong Un mit harter Hand gegen Kritiker vor. So liess er 2013 seinen Onkel Jang Song-Thaek wegen angeblicher Umsturzversuche hinrichten. Auch seine Tante verschwand – unklar ist, ob sie das Schicksal ihres Mannes teilt oder ob sie Selbstmord beging. Die Versuche des Westens, eine Annäherung mit dem Regime zu erzielen, schlugen bislang alle fehl. Einzig der amerikanische Basketball-Star Dennis Rodman sollte mit skurrilen Besuchen in Pjöngjang zeigen, dass der Diktator ein Mann zum Anfassen ist. Die Dokumentation 'Geheimakte Kim Jong Un – Nordkoreas rätselhafter Führer' zeigt das Bild eines Mannes, der sein Land immer weniger abschirmen und abschotten kann, aber trotzdem keine Verhandlungen mit dem Westen will. Der Autor Anthony Dufour berichtet auch Persönliches, so beispielsweise über die Freundschaft Kims zu einem japanischen Koch oder über die bewusst inszenierte Ehe mit der Sängerin Ri Sol-Ju. Die Dokumentation befragt ausserdem Zeitzeugen und Experten und gibt exklusive Einblicke in das Leben des wohl rätselhaftesten Diktators der Welt.
  37. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Der 3D-Mönch – Dem Mittelalter in die Augen schauen / Demenz – Singen statt Pillen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der 3D-Mönch – Dem Mittelalter in die Augen schauen. Das Kloster Lorsch war vom 8. Bis 16. Jahrhundert ein Zentrum geistlicher und auch weltlicher Macht und ist heute UNESCO-Weltkulturerbe. Am 19.3. eröffnet dort eine Ausstellung, die einen tiefen Einblick in die Lebenswelt des frühen Mittelalters gibt.. An welchen Krankheiten litten sie? Was assen sie? Wie sahen die Menschen aus? Archäologen, Anthropologen und Mediziner aus Mannheim und Lorsch haben es geschafft, diese Fragen durch die Analyse von Knochen zu beantworten. Demenz – Singen statt Pillen. Der Spardruck macht auch vor dementen Menschen nicht halt. In vielen Alters- und Pflege-heimen lautet die Devise: Beruhigen statt betreuen. Und so greift der Pflegende schnell einmal zu Psycho-Pharmaka. Das ist kostengünstig aber mitunter auch gefährlich. Pflegen im Akkord geht auch ohne Beruhigungspillen: mit singen statt sedieren.
  38. Spaniens Küsten und Strände

    Kategorie
    Tourismus
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Spanien ist ein Sehnsuchtsziel deutscher Touristen. Aus der Luft lässt sich die Vielfalt der spanischen Regionen am besten überblicken – vor allem die Schönheit der Küstenlandschaften. Eine Reise von Galicien und Kantabrien im Nordwesten der Iberischen Halbinsel über die Balearen, die Costa Brava mit dem Fischerort Cadaqués, einst Wohnsitz Salvador Dalís, der Touristenhochburg Benidorm, der Costa de la Luz bis nach Gran Canaria und Teneriffa.
  39. Spaniens Burgen und Städte

    Kategorie
    Tourismus
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Spanien ist ein Sehnsuchtsziel deutscher Touristen. Aus der Luft lässt sich die Vielfalt der spanischen Regionen am besten überblicken. Mittelalterliche Burgen und charmante Kleinstädte, die weissen Dörfer Andalusiens, die avantgardistische Architektur Barcelonas, das stolze Toledo. Tradition und Moderne stehen in einem spannenden Dialog – Spanien bietet weit mehr als Sonne und Strand.
  40. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Power to Gas – Umweltfreundliche Energieversorgung? / Diabetestest bei Neugeborenen – Früherkennung vor ersten Symptomen / Macht Glyphosat Krebs? – EU-Kommission verlängert Zulassung / Wie entstehen Prognosen? – Verlässliche

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W