search.ch
Sie sehen nur Resultate aus . Resultate aus allen Kategorien anzeigenSie haben keine Sparte ausgewählt. Alle anzeigenKeine Sendungen entsprechen den ausgewählten Sparten.
1-40 von 186 Einträgen

Sendungen ab jetzt

  1. Eine vernünftige Lösung Det enda rationella

    Kategorie
    Drama
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    S/I/D/FIN
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Ein glücklich verheiratetes Paar therapiert in einer kirchlichen Gruppe Eheprobleme, bis sich der Ehemann in die Frau seines besten Freundes verliebt und eine vernünftige Lösung sucht. 'Eine vernünftige Lösung' ist ein tragikomisches Kammerspiel und eine Beziehungskomödie, die den Kosmos von Ingmar Bergman aufgreift, aber auf wunderbare und humorvolle Weise modernisiert. Erland leitet zusammen mit seiner Frau May in ihrer Pfingst-Kirche einen Gesprächskreis über glückliche und erfolgreiche Ehen, in der Paare über ihre Beziehungsprobleme reden können. Erlands und Mays Ehe scheint perfekt, doch die Probleme beginnen, als Erland eines Nachts aufwacht und einen Heisshunger auf frittierte Bananen hat. Leider gibt es die nicht, sagt May. Sven-Erik, ein ehemaliger Alkoholiker und Erlands Freund und Arbeitskollege in der lokalen Papierfabrik, ist gerade mit seiner Frau Karin in die Gemeinde gezogen. Für seinen 50. Geburtstag planen Karin und May eine Überraschungsparty, auf der Erland Karin zum ersten Mal trifft. Sofort entsteht zwischen ihnen eine unausgesprochene, aber fühlbare Anziehung, die zu mehr führt. Doch Erland kann mit der beginnenden Heimlichtuerei nicht leben. So entscheidet er, May seine Liebe zu Karin zu gestehen, ohne die für May aufzugeben. Eine vertrackte Situation, in der nur eine vernünftige Lösung hilft. Und die ist für Erland, dass Karin und Sven-Erik in sein Haus ziehen und er das eheliche Schlafzimmer nunmehr mit Karin teilt. Eine Lösung, die erwartungsgemäss nicht lange Bestand hat. 'Eine vernünftige Lösung' weist eine zeitlose Qualität auf, indem er das menschliche Wesen und Verhalten in einer Weise sieht, die an Strindberg und Ibsen erinnert. Und die entscheidende Frage lautet: Wie weit würden wir im Sinne der Liebe gehen? Beide Autoren des Films sind Repräsentanten des unangepassten skandinavischen Independent-Kinos: Regisseur Jörgen Bergmark war Haupt-Drehbuchautor bei Bent Hamers 'Kitchen Stories' (2003), und Jens Jonsson, der für Bergmark das Drehbuch schrieb, gewann mit seinem ersten Spielfilm als Regisseur 'King of Ping Pong' (2008) den grossen Jurypreis in Sundance. Wie dieser enthält auch 'Eine vernünftige Lösung' einen sehr absurden Humor, gespielt von Schwedens bedeutendsten Schauspielern ihrer Generation. Der Film erhielt auf zahlreichen Festivals Preise, so den Grand Prix als Bester Film des Filmfestivals von Gent und den schwedischen Filmpreis 'Guldbagge' für Claes Ljungmark als bester Schauspieler.
    Cast
    Stina Ekblad, Rolf Lassgård, Claes Ljungmark, Pernilla August, Magnus Roosman, Anki Lidén, Johan Storgård
    Regisseur
    Jörgen Bergmark
    Drehbuch
    Jens Jonsson
    Hintergrundinfos
    'Eine vernünftige Lösung' ist ein tragikomisches Kammerspiel, eine Beziehungskomödie, die den Kosmos von Ingmar Bergman aufgreift, aber auf wunderbare und humorvolle Weise modernisiert. Der Film weist eine zeitlose Qualität auf, indem er das menschliche Wesen und Verhalten in einer sehr eigenartigen Weise sieht, die an Strindberg und Ibsen erinnert. Und die entscheidende Frage lautet: Wie weit würden wir im Sinne der Liebe gehen? Jens Jonsson, der Autor des Drehbuchs, konnte mit seinem ersten eigenen Spielfilm 'King of Ping Pong' im Januar 2008 den grossen Jurypreis beim Sundance Festival gewinnen. Auch 'Eine vernünftige Lösung' weist wie dieser einen sehr absurden Humor auf, gespielt von Schwedens bedeutendsten Schauspielern ihrer Generation. Der Film hatte seine Premiere während der Filmfestspiele von Venedig und erhielt bei zahlreichen anderen Festivals diverse Preise, so den Grand Prix als Bester Film des Filmfestivals von Gent und den schwedischen Filmpreis 'Guldbagge' für Claes Ljungmark als Bester Schauspieler. Der Regisseur Jörgen Bergmark in Schweden vor allem für seine Fernsehserien bekannt.
  2. 10vor10

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    '10 vor 10' ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.
  3. Rundschau

    Das aktuelle Polit- und Wirtschaftsmagazin | Themen: Beziehungskrise: Die SP und ihre Juso-Brigade / Bestechung: Europarat verrät eigene Ideale / Klimalügner: Trumps Kampf gegen den Umweltschutz

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Info/Dok
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das Politmagazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland. Die Reportagen und Magazinberichte sind nah am Geschehen, ohne je die kritisch-journalistische Distanz zu verlieren.
  4. Vera Webers Erbe

    Der Weg aus dem Schatten des Vaters

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Reportage
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Sie hat es satt, stets als 'Tochter von' wahrgenommen zu werden: Vera Weber, Tochter des bekannten Umweltschützers Franz Weber, Gründer der gleichnamigen Fondation. 'Reporter' ergründet das schwierige Verhältnis der beiden und zeigt, wie Vera Weber aus Liebe zu den Tieren die Stiftung weiterführt. Schon seit 17 Jahren arbeitet sie für die Stiftung und führte erfolgreich die Kampagne für Franz Webers Zweitwohnungsinitiative. Trotzdem steht Vera Weber nach wie vor im Schatten des Vaters. Zumindest glaubt sie das, die Frau mit der sanften Stimme, die so anders arbeitet als ihr Vater. Wo er auf den Tisch klopfte, ist sie diplomatisch. Wo er die Leute zusammenstauchte, versucht sie zu überzeugen. Denn die Welt wäre schlechter ohne die Menschen, die sich für die Tiere und die Natur einsetzen – das ist ihre Überzeugung und ihre Motivation. Reporterin Anna Gossenreiter war dabei, als Vera Weber sowie ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter an der Artenschutzkonferenz in Johannesburg für die Elefanten kämpften und einen grossen Erfolg erringen konnten.
    Wiederholung
    W
  5. Hessen-Reporter

    Themen: Die Europaretter: Der Pulsschlag aus Frankfurt

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Reportage
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Sonntag für Sonntag demonstrieren sie für Europa – und das nicht nur in Frankfurt, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt oder Fulda sondern in über 40 europäischen Städten und sieben Ländern. Die Idee der Frankfurter Juristen um Daniel Röder, für Europa und europäische Ideale auf die Strasse zu gehen, hat eingeschlagen. Können die Demonstranten gegen die Europamüdigkeit tatsächlich etwas erreichen? Auch Stephanie Hartung ist von Anfang an dabei, gehört zum harten Kern der Organisatoren. Erst Brexit, dann Trump und jetzt der Aufstieg der europäischen Nationalisten vor den Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland – das beunruhigt die 49-jährige Anwältin und zweifache Mutter. Sie ist ehrlich besorgt, dass 'das erfolgreichste Friedensbündnis der Nachkriegszeit ernsthaft in Gefahr ist'. Um ein Zeichen zu setzen, organisierte die Frankfurter Gruppe eine Demonstration – für die meisten von ihnen war es die erste Demo ihres Lebens. Zunächst kommen ein paar Hundert, inzwischen kommen Anfragen aus der ganzen Welt. Nur mit der Unterstützung ihrer Familie bekommt Stephanie Hartung jetzt überhaupt noch ihren Alltag geregelt, denn derzeit schläft sie nur noch vier Stunden, damit sie neben ihrem Job als Anwältin noch 'Pulse of Europe' organisieren kann. Viele Menschen wollen ein Zeichen setzen gegen Nationalisten und Europamüdigkeit. Wie schaffen es die Frankfurter Organisatoren, eine Bewegung über europäische Grenzen hinweg in Gang zu bringen und am Leben zu halten? Eines haben sie schon geschafft: Es wird wieder positiv über Europa geredet. Doch in Frankreich und den Niederlanden ist 'Pulse of Europe' noch klein, während Rechtspopulisten und Europagegner immer mehr Zustimmung gewinnen. Daniel Röder und die Frankfurter Mitstreiter, aber auch seine Freunde in Amsterdam und Paris, sind schwer herausgefordert. Der Zeitpunkt ist richtig und wichtig, aufhören unmöglich. Wie können jene Menschen zusammenfinden und sichtbar werden, die ein geeintes Europa erhalten wollen? Und werden es genug sein? Frankfurt und Europa stehen am Scheideweg, denn es wird gewählt.
  6. Traumorte

    Sri Lanka

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Sri Lanka gilt als 'die Perle des Indischen Ozeans'. Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt. Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte – davon zeugen heute noch die Teeplantagen im zentralen Hochland und der architektonische und künstlerische Reichtum der alten Kulturen.
    Wiederholung
    W
  7. Traumorte

    Seychellen

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Die Seychellen liegen im Indischen Ozean, nördlich von Madagaskar. Die Inselgruppe steht für Schönheit, Harmonie, Lebenskunst und üppige Vielfalt von Flora und Fauna. Jede der über 100 Seychellen-Inseln hat ihren ganz eigenen Reiz. So ist beispielsweise die kleine Frégate-Insel dafür bekannt, dass hier Meeresschildkröten bei der Eiablage zu beobachten sind. Die Seychellen bestehen aus fünf Inselgruppen: die Granitinseln, die Aldabra-Gruppe, die Farquhar-Gruppe, die Alphonse-Gruppe und die Amiranten-Gruppe. Die grösste Insel der Seychellen ist Mahé, neben ihr zählt Praslin zu den bekanntesten. Die Dokumentation 'Traumorte – Seychellen' bietet Einblicke in Flora und Fauna der Insel-Gruppe und führt unter anderem auf die Aldabra-Insel mit einer Kolonie von Riesenlandschildkröten.
    Wiederholung
    W
  8. Kenia: Kein Platz für wilde Tiere

    Kategorie
    Tiere
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Löwen spazieren auf der Strasse und Hyänen wildern in den Ziegenställen. Die Tiere leben im Nationalpark unmittelbar vor den Toren Nairobis. Das führt in der wachsenden Metropole zu Konflikten. Der Platz wird immer knapper und die Stadt dringt langsam in den Lebensraum der wilden Tiere vor. Auch der Verkehr wird immer dichter. Entlastung sollte eine Breitspureisenbahn bringen, die durch Teile des Nairobi-Nationalparks führt. Dagegen gab es Proteste. Nun wird die Streckenführung grösstenteils über Brücken im Park erfolgen. Ein kleiner Erfolg. Doch der eigentliche Konflikt zwischen Wirtschaftsentwicklung, Bevölkerungswachstum und Naturschutz ist damit nicht beseitigt. Ein Blick auf den Nairobi-Nationalpark, Kenias ältestem Nationalpark.
  9. Newton

    Neues aus der Welt der Wissenschaft | Themen: Service für eine Raffinerie – 3.000 Arbeiter im Kampf gegen die Zeit

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Raffinerie Schwechat bei Wien ist eine der grössten Anlagen in Europa. Alle sechs Jahre muss dort eine Generalüberholung, ein sogenannter Turnaround, durchgeführt werden. Dafür wird der riesige Industriekomplex heruntergefahren, die Anlagen werden zerlegt, gereinigt, instandgesetzt, wieder zusammengebaut und überprüft. Gerade vier Wochen haben die mehr als 3000 Arbeiter Zeit dafür und unterliegen somit einem strengem Zeitplan. Trotz zweijähriger Vorbereitung hält jeder Turnaround ein paar unliebsame Überraschungen parat. Auch dieses Mal ist es nicht anders. Im Herz der Raffinerie, der sogenannten Rohöldestillationsanlage, haben die Arbeiter Risse im Mauerwerk des Ofens entdeckt. Mit solchen Schäden hat niemand gerechnet. Nun müssen Spezialisten und das notwendige Material organisiert werden, damit die Reparaturen zügig beginnen können. Für 'Newton' begleitet ein Film-Team dieses Wettrennen gegen die Zeit. Es bleibt bis zum Ende spannend.
  10. Sendepause

    Kategorie
    Programm nach Ansage
  11. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: Hartes Pflaster – Kiews Gay-Community vor dem ESC

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  12. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Lupine statt Soja – Heimische Pflanzen auf dem Vormarsch / Bessere Prothesen – Exaktes Anpassen im Ganglabor

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  13. Alpenpanorama

    Kategorie
    Landschaftsbild
    Produktionsinfos
    Übertragung
    Produktionsland
    D/A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Alpenpanorama' zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
  14. ZIB

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung 'Zeit im Bild' (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
  15. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: Hartes Pflaster – Kiews Gay-Community vor dem ESC

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  16. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Lupine statt Soja – Heimische Pflanzen auf dem Vormarsch / Bessere Prothesen – Exaktes Anpassen im Ganglabor

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  17. Markus Lanz

    Gäste: Asiem El Difraoui (Politologe), Dominic Raacke (Schauspieler), Wolfgang Grupp (Unternehmer), Elisabeth Grupp (Unternehmerin), Horst Hennings (Angelexperte)

    Kategorie
    Lifestyle
    Produktionsinfos
    Lifestyle, Personality
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Markus Lanz spricht in seiner Talkshow mit seinen Gästen über aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen – unterhaltend und journalistisch hintergründig.
    Hintergrundinfos
    Im Gegensatz zu den meisten Talkshows steht die jeweilige Sendung nicht unter einem Thema. Vielmehr wird meistens einzeln mit jedem Gast ein aktuelles Thema besprochen, in welches der Gast entweder selbst involviert ist oder er als Experte bestimmte Sachkunde aufweist.
  18. Stöckl.

    Gäste: Philipp Schönborn (Künstler und Fotograf), Riem Higazi (FM4-Moderatorin und 'Dancing Star'), Signe Preuschoft (Primatologin), Siegfried Meryn (Internist)

    Kategorie
    Talkshow
    Produktionsinfos
    Gespräch/Diskussion
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Moderatorin Barbara Stöckl steht für Kompetenz, Glaubwürdigkeit, Offenheit und Neugier. Sie sucht nicht die Konfrontation, sie entdeckt den Menschen hinter der Persönlichkeit. Alles was die Gäste bewegt, kann zur Sprache kommen – ihre Geschichte, ihre Zukunftsbilder. Spannung und Unterhaltung garantiert auch die Konstellation der Gäste untereinander. Der Spannungsboden reicht von jenen, die grossen Erfahrungsschatz haben, zu jenen, deren grösstes Gut der unverbrauchte Blick und die unverstellte Hoffnung auf kühne Zukunftsvisionen ist. Bei 'Stöckl.' trifft Erfahrung auf Neues, finden die grossen Themen unserer Zeit und die scheinbar privaten Ereignisse der Gäste zu einem interessanten Ganzen zusammen.
  19. Sehen statt Hören

    Wochenmagazin für Hörgeschädigte | Themen: Wege aus der Gewalt

    Kategorie
    Infomagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Sehen statt Hören' ist das einzige TV-Magazin für Menschen mit Hörbehinderung in Gebärdensprache. Offene Untertitel sind fester Bestandteil der Sendung und kein Zusatzangebot. In wöchentlich 30 Minuten bietet das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin Themen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Ein barrierefreies Angebot für alle, die sich von diesem besonderen Magazin angesprochen fühlen.
  20. ZIB

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung 'Zeit im Bild' (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
  21. Traumorte

    Quebec

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Quebec wurde von britischen Kolonialherren gegründet und von deutschen Auswanderern besiedelt, die es als Fischer und Schiffsbauer zu einigem Wohlstand brachten. Das sieht man noch heute. Der Film aus der Reihe 'Traumorte' stellt die kanadische Hafenstadt vor.
  22. Traumorte

    Rajasthan

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Das indische Bundesland Rajasthan, das Land der Könige, fasziniert durch seine reichen Kulturschätze, traditionellen Feste und ursprünglichen Bräuche, seinen Farben- und Formenreichtum. Rajasthans wirtschaftliche Metropole ist Jaipur, ein überbevölkerter Moloch und gleichzeitig eine visuelle und olfaktorische Oase der Sinne. Im krassen Gegensatz dazu steht die unendliche Weite der Wüste Thar mit ihrer kargen Landschaft. Rajasthans Hauptstadt Jaipur beeindruckt durch ihre vielfältige Erscheinung. Der betörende Blumenmarkt, die farbenprächtigen Stoffdruckereien und die filigranen Marmorpaläste, von denen manche in Luxushotels umgewandelt wurden, machen die dunkleren, armen Seiten der Stadt fast vergessen. In der Wüste Thar hingegen prägen ehemalige Karawanenstädte, trutzige Festungen und kleine Dörfer die Landschaft.
  23. Märkte – Im Bauch von .

    Freiburg: Der Münstermarkt

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Farben, Gerüche, lautes Feilschen von Händlern und Kunden – auf den Märkten vereinen sich alle typischen Aromen der sie umgebenden Regionen. Diesmal geht es um den Markt in Freiburg. Freiburg im Breisgau gilt als die 'grüne' Stadt Deutschlands. Rund um die imposante gotische Kathedrale befindet sich der Münstermarkt, auf dem heimische Lebensmittel angeboten werden. An sechs Tagen pro Woche bringen die Bauern aus dem Schwarzwald ihre Ware. Dazu zählen fangfrische Forellen und aromatische Kräuter-Pestos, frische Waldbeeren und der weltberühmte Schwarzwälder Räucherschinken. Andere Anbieter fahren aus dem nahegelegenen Kaiserstuhl heran, an dessen Hängen aufgrund eines milden Klimas einer der berühmtesten Weissweine Deutschlands wächst und wo der bei Geniessern beliebte weisse Spargel angebaut wird. Die Kunden, die den zauberhaften Freiluftmarkt besuchen, wissen, dass 'wir sind, was wir essen'.
    Episodenummer
    6
    Regisseur
    Stefano Tealdi, Ingo Behring
  24. Märkte – Im Bauch von .

    Florenz: Der Mercato Centrale

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    In Florenz, der Hauptstadt der Renaissance, wurde das Konzept des Lebensmittelmarktes geboren. Vor mehr als 1000 Jahren kamen die Bauern aus der Toskana ins Zentrum der Stadt und verkauften dort ihre Waren an die Handwerker, Kaufleute und Bankiers. Diese Tradition hat sich bis heute lebendig erhalten. Wenn man zwischen den unzähligen Ständen des Mercato Centrale in San Lorenzo, der sich in einem Labyrinth der mittelalterlichen Gassen befindet, umherwandert, kann man von den besten Lebensmitteln probieren, die die Toskana zu bieten hat. Das schimmernde Olivenöl stammt von den Hügeln von Fiesole, die festen Zwiebeln kommen aus der mittelalterlichen Stadt Certaldo, und die prallen Würste entstanden in San Marcello. Auf dem zentralen Markt von Florenz lässt sich eine Lebensmittelregion entdecken, in der der einfache und natürliche Geschmack König ist und in der sich die ältesten kulinarischen Traditionen der Welt ständig neu erfinden.
    Episodenummer
    7
    Regisseur
    Stefano Tealdi, Vincenzo Caruso
    Hintergrundinfos
    Auf den Märkten, im Bauch der Städte, vereinen sich alle typischen Aromen der sie umgebenden Regionen. So stimuliert ein Gang durch die Märkte von Florenz, Toulouse, Zagreb, Riga und Freiburg nicht nur die Geschmacksnerven. Die Dokumentationsreihe erzählt die Geschichten rund um die typischen regionalen Produkte und begleitet sie durch beeindruckende Landschaft an die Orte ihrer Herkunft. Von den Florentiner Hügeln in die Midi-Pyrénées, von der Ostsee zur Adriaküste und den Hängen des Schwarzwalds – auf den Spuren der einheimischen Produkte, die auf den Märkten angeboten werden, geht es durch die Regionen und zu den Menschen, die für die jeweilige Esskultur stehen. Die Farben, die anregenden Gerüche, das Treiben und Lachen der Menschen – ein Besuch auf dem Markt ist ein wahrer Sinnesgenuss. Kein Wunder, dass es Besucher einer fremden Stadt als Erstes an diesen Ort zieht. Hier sind Alltag und Mentalität der Menschen zum Greifen nah.
  25. Märkte – Im Bauch von .

    Riga: Der Zentralmarkt

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Lettland ist zwar ein kleines Land, doch der Centraltirgus in Riga ist einer der grössten Lebensmittelmärkte Europas. Der Markt, dessen Hallen sich an die für ihre Jugendstil-Architektur berühmte Altstadt anschliessen, überrascht seine Besucher mit Spezialitäten aus den ausgedehnten Wäldern des Landes, seinen Birkenhainen, Flachlandgebieten und zahlreichen Flüssen. Die Art des Brotbackens, des Angelns und auch des Melkens der Birken im Frühjahr beruht auf alten Traditionen und konnte sich gegen die auf dem sowjetischen Modell basierende kollektive Landwirtschaft und Tierzucht behaupten. Heute werden das Beste dieser Traditionen und das Wissen über die Lebensmittelherstellung gepflegt und in der lettischen Hauptstadt von jungen und neugierigen Köchen, Bloggern und Pop-up-Restaurants in das digitale Zeitalter überführt.
    Episodenummer
    8
    Regisseur
    Stefano Tealdi, Uldis Cekulis
  26. Märkte – Im Bauch von .

    Toulouse: Der Marché Victor Hugo

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Tief im Süden Frankreichs in Toulouse, der 'rosaroten Stadt', hat täglich ausser am Montag der Victor-Hugo-Markt geöffnet: eine Schatztruhe, angefüllt mit weltberühmten Delikatessen. Köstlichkeiten wie der schwarze Trüffel aus Quercy, der Käse Rocamadour, die Foie Gras und die weissen Bohnen für das traditionsreiche Cassoulet lassen den Besucher die Midi-Pyrénées im Süden Frankreichs von ihrer kulinarischen Seite entdecken. Dort fühlt sich auch der Sternekoch Michel Sarran heimisch. Er verrät einige seiner Kochgeheimnisse und zeigt, was der Bauch von Toulouse mit seinem spektakulären Angebot für ihn bedeutet.
    Episodenummer
    9
    Regisseur
    Stefano Tealdi, Nicolas Baby
  27. Märkte – Im Bauch von .

    Zagreb: Der Dolac Markt

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Ein Blick auf die 'Kumice' mit ihren Körben voller Gemüse und Käse an den Marktständen des Dolac in Zagreb ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Die Marktfrauen kommen aus der Umgebung in die Stadt und bringen das mit, was sie in ihren eigenen Gärten und auf ihren Feldern anpflanzen. Kroatien ist das letzte Land, das am 1. Juli 2013 der Europäischen Union beitrat. Ein Besuch des Dolac ist die beste Art, Ost- und Westeuropa gemeinsam zu schmecken. Der nur wenige Meter vom Kaptol-Platz gelegene Markt bietet auf zwei Etagen Gemüse, frischen Fisch und das beste Burek der kroatischen Hauptstadt. Der international ausgezeichnete Schafskäse Paski Sir stammt von der vor der Adriaküste gelegenen Insel Pag. Dort ernähren sich die Tiere von schmackhaften Kräutern, während sich in der Region von Zagorje nördlich von Zagreb die Truthähne zwischen den malerischen Hügeln über viel Auslauf freuen.
    Episodenummer
    10
    Regisseur
    Stefano Tealdi, Dana Budisavljevic
  28. nano

    Die Welt von morgen

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
  29. heute

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    gemischte Themen
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Die Nachrichtensendung des ZDF. Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.
    Bemerkung
    Anschliessend: Wetter
  30. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  31. Tagesschau

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht. Die 'Tagesschau' bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.
    Hintergrundinfos
    Die Nachrichtensendung bringt die Zuschauer immer auf den neuesten Nachrichtenstand. Neben tagesaktuellen Nachrichten aus aller Welt, bietet sie darüber hinaus Hintergrund-Informationen und ordnet Ereignisse und Sachverhalte ein.
  32. Der Bus, der Mob und das Dorf

    Letzte Ausfahrt Clausnitz

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Es waren schockierende Videosequenzen, die im Februar 2016 den Weg aus dem sächsischen Dorf Clausnitz bis in internationale Nachrichten fanden: Ein Bus mit Flüchtlingen wurde blockiert. Der Reisebus wurde von einer Menge hasserfüllter Männer belagert, die 'Ab nach Hause!' schrien und 'Wir sind das Volk!'. Die Aufforderung der Polizei, den Weg zu räumen, quittierten sie mit Hohngelächter. – Bis heute ein Symbol für die hässliche Seite Deutschlands. Als ein Beamter den Flüchtlingsjungen Luai aus dem Bus in die vorgesehene Unterkunft zerrt, johlt die Menge. Was wurde aus Luai, was aus den anderen Flüchtlingen im Bus? Welche Straftaten kann die Justiz den beschuldigten Blockierern nachweisen? Wie bewältigt das Dorf den Konflikt zwischen Helfern, die es auch in Clausnitz gibt, und ortsbekannten Rassisten? Ein Jahr lang gingen Autor Klaus Scherer und Nikolas Migut, Videojournalist, diesen Fragen nach. Ihr behutsamer Film wirft einen zweiten Blick auf den Ort und seine alten wie neuen Bewohner – vom 15-jährigen Luai aus dem Libanon, der inzwischen selbst Polizist werden will, über den parteilosen Bürgermeister, der noch immer Mühe hat, die Lager zu einen, bis zum örtlichen Helferkreis, der die Geflüchteten trotz Einschüchterung von Beginn an im Alltag unterstützte. 'Ich habe selten erlebt, dass so viele Menschen selbst anonym die Kamera scheuten, auch wenn sie sich gar nichts vorzuwerfen haben', sagt Scherer. 'Anfangs schien es noch, als fehle es auch hier an Zivilcourage. Am Ende waren wir aber nicht mehr sicher, ob die Sorge der Mehrheit vor dem Druck der Rechten nicht tatsächlich begründet ist.' Erstmals kommen in der Dokumentation Zeugen zu Wort, die den Hergang der Nacht schildern, einschliesslich der Drohung eines Dorfbewohners gegenüber einer Helferin, man werde ihr Haus abbrennen. Als oberster Dienstherr der Polizei räumt in dem Film auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière Handlungsbedarf ein, um Hass und Gewalt in Schranken zu weisen.
  33. makro

    Wirtschaft in 3sat | Themen: Die letzte Zigarette?

    Kategorie
    Geld//Wirtschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Zigaretten sind wohl ein Auslaufmodell: Fast acht Prozent weniger Glimmstängel wurden 2016 im Vergleich zum Vorjahr verbraucht. Die sinkende Raucherzahl bringt Tabakkonzerne unter Druck. Raucher greifen immer öfter zu alternativen Angeboten. Lange war die E-Zigarette ein Nischenprodukt kleiner Anbieter. In den nächsten drei bis fünf Jahren soll sich der Umsatz in Deutschland jedoch verdreifachen. Die Tabakgiganten erkennen das gewaltige Potenzial. Angeblich ist die E-Zigarette weniger schädlich. Vor allem aber fällt für sie bislang keine Tabaksteuer an. Auch andere Tabakwaren werden geringer besteuert als die klassische Nikotinstange. Während allerdings die tatsächlichen Gesundheitsgefahren noch nicht klar sind, drohen dem Staat bereits Steuerausfälle.
  34. auslandsjournal extra

    ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'auslandsjournal extra' zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin berichtet über Hintergründe von Konflikten, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik, und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.
  35. ZIB 2

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens. Von Montag bis Freitag liefert 'ZIB 2' einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
  36. Befrei uns von dem Bösen Fri os fra det onde

    Kategorie
    Thriller
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    DK/S/N
    Produktionsjahr
    2009
    Beschreibung
    Rechtsanwalt Johannes und seine Familie ziehen in ein kleines Dorf. Nachdem Johannes einen Unfall verursacht und jemand anderen beschuldigt hat, werden sie zum Objekt unverhohlenen Hasses. Regisseur Ole Bornedal verwebt auf intelligente Weise ein finsteres Gesellschaftsporträt mit klassischen Thriller-Elementen. In seiner Thematisierung von Schuld und Sühne, Rache und Vergebung, erinnert der Film stellenweise an die Werke Ingmar Bergmans. Ein kleines Kaff tief in der dänischen Provinz: Nach Jahren der Abwesenheit kehrt der wohlhabende Rechtsanwalt Johannes hierher zurück und bezieht mit seiner Frau und seinen Kindern ein elegantes Herrenhaus am Waldrand. Nicht nur sein Bruder Lars, ein vom Leben frustrierter Verlierertyp, begegnet ihm mit Skepsis. Auch die anderen Dorfbewohner, viele von ihnen Alkoholiker und Sozialfälle, empfinden den biederen Akademiker als Störfaktor. Mit seinem materiellen Wohlstand, seiner Bildung und seinem glücklichen Familienleben führt er ihnen vor Augen, was sie selbst nicht erreicht haben. Als Lars auf einer Landstrasse versehentlich die Frau des herrischen Dorfältesten Ingvar überfährt, lenkt er aus Angst den Verdacht auf den bosnischen Asylbewerber Alain. Die Atmosphäre wird immer angespannter und droht schliesslich zu eskalieren: Während des traditionellen Dorffests wiegelt der hasserfüllte Ingvar eine Gruppe angetrunkener Männer gegen Alain auf, und obwohl dieser seine Unschuld beteuert, wird er schwer misshandelt. Allein Johannes hat den Mut, dem Ausländer zu helfen. Er schützt ihn vor der wütenden Meute und bringt ihn in seinem Haus in Sicherheit. Damit aber richten die Aggressionen sich plötzlich auch gegen den unbeliebten Neuling und seine Familie. Der Zorn von Ingvar und seinen Männern steigert sich zu purer Mordlust. Es kommt zu einer blutigen Belagerung des Anwesens.
    Cast
    Jens Andersen, Pernille Vallentin, Lasse Rimmer, Mogens Pedersen, Bojan Navojec, Sonja Richter, Fanny Bornedal
    Regisseur
    Ole Bornedal
    Drehbuch
    Ole Bornedal
  37. Das Zeichen des Mörders Den utvalde

    Kategorie
    Thriller
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    S
    Produktionsjahr
    2005
    Beschreibung
    Um frischen Wind in die Ermittlungen in einer grausamen Mordserie zu bringen, wird ein findiger Kriminologie-Student in die Universität von Uppsala eingeschleust. Hier kommt er einem schier unglaublichen Tatmotiv auf die Spur, das ihn und seine neuen Freunde in Lebensgefahr bringt. – Der schwedische Thriller 'Das Zeichen des Mörders' ist Hochspannung pur. Die Hauptstadt Stockholm und die Universitätsstadt Uppsala werden von einer seltsamen Mordserie erschüttert. Stets ist der Tatort so präpariert, dass die Geschehnisse zunächst wie ein Unfall aussehen. Der Täter scheint die Opfer wahllos auszusuchen – einzige Gemeinsamkeit ist ein am Tatort hinterlassenes Symbol: ein Kreis mit einem Kreuz darin. Die neu eingerichtete Sonderkommission unter der Leitung von Kommissar Eric Swahn (Björn Granath) verfolgt eine erste Spur, die sich jedoch bald zerschlägt. Da sich die Anzeichen verdichten, dass der Mörder in studentischen Kreisen zu suchen ist, schleust man den hochbegabten Polizeischüler Johan (Andreas Wilson) in die Uni ein, an der ein weiterer Mord verübt wurde. In den Kreisen, die auch der Tote besuchte, kann er Kontakte knüpfen und gehört bald zur Clique des Opfers Andreas. Johan, bekannt für seine ungewöhnliche Kombinationsgabe und seine kriminalistische Intuition, spürt, dass er sich genau am richtigen Ort befindet, nicht nur, weil ihm die Studentin Amanda (Julia Dufvenius) immer besser gefällt. Als der Mörder Amanda eine eindeutige anonyme Warnung schickt, gilt es mit äusserster Vorsicht vorzugehen, denn ihr Leben steht auf Messers Schneide. In typisch skandinavischer Manier lebt der Kriminalfilm 'Das Zeichen des Mörders' von seiner düsteren, unheimlichen Atmosphäre, der wendungsreichen Story und dem gekonnten Spiel eines jungen Darstellerensembles. Inszeniert in den alten Gebäuden der renommierten Universität von Uppsala, sorgt der gut erzählte Thriller für stimmungsvollen Nervenkitzel. Mit der Wahl ihres Hauptdarstellers verliehen die Regisseure Martin Söder und Eric Donell dem Thriller zusätzliche Klasse. Andreas Wilson, der den Polizeistudenten Johan spielt, bewies sich bereits in dem für den Oscar nominierten Drama 'Evil'. Der Film avancierte 2003 zu einem der grössten Publikumserfolge des skandinavischen Kinos der vergangenen Jahrzehnte, und Wilson wurde mit James Dean und dem jungen Marlon Brando verglichen. Seit 2012 war er in zwei Staffeln der schwedischen Science-Fiction-Serie 'Real Humans – Echte Menschen' zu sehen, nach der ein britisch-US-amerikanisches Remake produziert wurde.
    Cast
    Andreas Wilson, Björn Granath, Julia Dufvenius, Eric Donell, Erik Johansson, Vanna Rosenberg, Philip Zandén
    Regisseur
    Eric Donell, Martin Söder
    Drehbuch
    Eric Donell
  38. Zapp

    Das Medienmagazin | Themen: AfD auf Facebook: Woher kommen die Bilder? / VW nach dem Skandal: Wo bleibt die Offenheit? / ZDF in der Reform: Wo bleiben die Magazine?

    Kategorie
    Medien
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Einmal in der Woche schaut das Magazin 'Zapp' hinter die Kulissen von Fernsehen, Zeitungen, Radio und Internet. Es beobachtet, hinterfragt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung. Gleichzeitig informiert die Sendung über die komplexen Zusammenhänge in der Medienlandschaft. Moderatorinnen sind Inka Schneider und Anja Reschke.
  39. 10vor10

    Kategorie
    Nachrichten
    Produktionsinfos
    Nachrichten
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    '10 vor 10' ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.
  40. extra 3

    Das Satiremagazin mit Christian Ehring

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Bissig, frech und witzig zeigt Kabarettist Christian Ehring in der Satiresendung 'extra 3' den politischen und gesellschaftlichen Irrsinn der Woche. 'extra 3' bietet skurrile Realsatiren und jede Menge Politiker am Rande des Nervenzusammenbruchs.
1-40 von 6853 Einträgen

Videos verfügbar

  1. Schwedisch für Fortgeschrittene Heartbreak Hotel

    Kategorie
    Komödie
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    S
    Produktionsjahr
    2006
    Beschreibung
    Sie könnten verschiedener nicht sein: Eine temperamentvolle Gynäkologin und eine spröde Politesse beweisen gemeinsam, dass das Leben nach dem Ehefrust erst richtig losgeht. Eine erfrischend überdrehte schwedische Komödie mit Selbstironie, Pointenreichtum und Feel-Good-Charme. Elisabeth hat heute eine miese Grundstimmung. Die frühe Eheschliessung ihres Sohnes erscheint ihr vollkommen überflüssig, denn sie lebt getrennt und hat keine hohe Meinung mehr vom Bund fürs Leben. Schlecht gelaunt und weit hinter dem Zeitplan findet die Gynäkologin endlich einen – zugegeben nicht ganz legalen – Parkplatz. Da taucht wie aus dem Nichts eine Politesse auf und verpasst ihr einen Strafzettel! Die Uniformierte, Gudrun, hat selber auch keinen guten Tag. Erstens hadert sie immer noch mit dem Verlust ihres Mannes. Zweitens muss sie sich mit ihrer Tochter Liselotte auseinandersetzen, die ihr ständig predigt, dass sie unter Leute gehen soll. Aber Gudrun ist nicht nach Tanzen und Feiern zumute, auch weil sie drittens immer wieder an unerklärlichen Leibschmerzen leidet. Und an diesem Morgen trifft sie noch auf diese völlig durchgedrehte und aufgetakelte Autofahrerin, die erst falsch parkt und dann auch noch frech wird! Beide Frauen geraten in einen handfesten Krach, der nur haarscharf an einer Prügelei vorbeischrammt. Es dauert nicht lange, bis sie unverhofft wieder aufeinander treffen – in Elisabeths Arztpraxis, in der Liselotte einen Termin für ihre Mutter vereinbart hat. Elisabeth liebt es, tanzen zu gehen, am liebsten in der Discothek im 'Heartbreak Hotel'. Eines Nachts sieht sie dort Gudrun, die der Aufforderung ihrer Tochter gefolgt ist, endlich mal auszugehen. Und sie hasst es! Doch für Elisabeth steht fest: Es muss etwas bedeuten, dass ihr Gudrun ständig über den Weg läuft. Und auch die spröde Gudrun findet an Elisabeths mitreissendem Temperament Gefallen. Mit Elisabeth kommen Gudrun immer neue Erkenntnisse: Frau kann nicht nur Spass beim Tanzen haben, sondern auch sexy aussehen. Vibratoren sind ein sinnvoller Schritt auf dem Weg zum ersten richtigen Orgasmus. Und: Töchter dürfen ruhig mal sauer auf Mütter sein, die mit Männern flirten, die nur halb so alt sind wie sie.
    Cast
    Helena Bergström, Maria Lundqvist, Claes Månsson, Johan Rabaeus, Erica Braun, Marie Robertson, Christoffer Svensson
    Regisseur
    Colin Nutley
    Drehbuch
    Colin Nutley
  2. scobel

    Themen: Patient Wald | Gäste: Professor Dr. Hansjörg Küster (Biologe), Knut Sturm (Forstleiter des Lübecker Stadtwaldes), Niko Paech (Volkswirt)

    Kategorie
    Gespräch
    Produktionsinfos
    Gespräch/Diskussion
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der Mensch profitiert vom Wald gesundheitlich und ökonomisch. Aber wie behandelt er die überlebenswichtige Ressource? Wie geht es dem Wald? Wie gesund, wie krank ist er? Gert Scobel geht diesen Fragen mit seinen Gästen – dem Biologen Professor Dr. Hansjörg Küster, Knut Sturm, Forstleiter des Lübecker Stadtwaldes und Niko Paech, Volkswirt – nach und stellt wissenschaftliche Lösungsansätze vor. Alle drei bis vier Sekunden vernichten wir Urwald in der Grösse eines Fussballfeldes. Ganz so schlimm scheint es in den heimischen Wäldern nicht zu sein. Doch was wir als Wald verstehen, ist meist nichts anderes als eine Baum-Monokultur. Um unsere Wälder ist es schlecht bestellt. Dabei brauchen wir die Wälder zum Überleben. Neben den Weltmeeren sind sie die artenreichsten und wertvollsten Lebensräume der Erde. Nach den Ozeanen haben sie den grössten Einfluss auf das globale Klima. Sie sind wichtige Kohlendioxidspeicher und Sauerstoffproduzenten. Das komplexe Ökosystem ist durch zahlreiche Eingriffe des Menschen aus der Balance geraten. Klimawandel, Umweltverschmutzung und intensive industrielle Nutzung setzen dem Wald weltweit zu. Seine Regenerationsfähigkeit nimmt ab, die Artenvielfalt geht zurück. Hansjörg Küster, Experte für die Geschichte des Waldes und Waldwirtschaft, ist Professor für Pflanzenökologie an der Universität Hannover. Der Förster Knut Sturm aus Lübeck ist Experte für ökologische Umweltsicherung, Planung, Bewirtschaftung von Wäldern und Waldschutzgebieten. Ausserdem ist er Berater für Entwicklung und Umsetzung naturnaher Waldbewirtschaftungs- und Planungskonzepte weltweit. Niko Paech ist Volkswirt und Nachhaltigkeitsforscher der Universität Siegen, Institut für Plurale Ökonomik.
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  3. Therapie unter Tannen

    Kategorie
    Dokumentation
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Der Wald ist für uns längst nicht mehr nur Nutzfläche, sondern auch Ort der Rekreation. Immer mehr Ärzte und Wissenschaftler erkennen: Der Wald kann uns heilen. Deutschland hält EU-weit den grünen Rekord mit über elf Millionen Hektar Waldfläche. Doch unsere enge Beziehung zum Wald haben wir verloren und vergessen, wie er unsere Gesundheit positiv beeinflusst. Kann der Wald vielleicht sogar bei schweren Leiden helfen? Diese Frage wurde erstmals an der Nippon Medical School in Tokio wissenschaftlich untersucht. In Japan pflegen die Menschen traditionell ein enges Verhältnis zum Wald. Waldluft gilt dort als natürlicher Heiltrank. In mehreren gross angelegten Studien fand der Mediziner Dr. Qing Li heraus, dass die Kraft der Bäume sogar wirksam vor Krebs schützen kann. Er untersuchte sogenannte Terpene in der Waldluft und deren Wirkung auf den menschlichen Organismus. Dr. Lis Forschungsergebnisse machen den Waldspaziergang zu mehr als einer Freizeitbeschäftigung: Schon ein Tag im Wald steigert die Zahl unserer natürlichen Killerzellen um fast 40 Prozent. Immer mehr Möglichkeiten bieten sich uns im Forst: Unternehmen schicken ihre Angestellten zum Survivaltraining und Suchtkranke suchen die Therapie unter Tannen. Manche fangen sogar noch viel früher an: Forscher der Technischen Universität München untersuchen, welchen Einfluss das naturnahe Lernen sogenannter 'Wald-Klassen' auf die Konzentration, den Stress und die Aktivität der Kinder hat. Ist das Heilmittel Wald bloss ein Trend oder tatsächlich ein geeigneter Therapeut? Experten empfehlen den blossen Aufenthalt im Wald bei Bluthochdruck, Depressionen und hohem Stresshormonspiegel. Zahlreiche positive Effekte hat der grüne Erholungspark auf Körper und Geist. Im österreichischen Reichenau hilft ein Team aus Ärzten, Psychologen und Outdoor-Spezialisten des 'Therapiesalons im Wald' suchtkranken und depressiven Menschen durch Wald-Aktivitäten eigene heilende Fähigkeiten zu aktivieren. Wundermittel Wald: Welche heilende Wirkung hat es auf uns Menschen und wie können wir es für die eigene Gesundheit nutzen? Redaktionshinweis: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel über ein verwandtes Thema.
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  4. Märkte – Im Bauch von .

    Turin: Porta Palazzo

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Bunte Farben, anregende Gerüche, lautes Feilschen von Händlern und Kunden – Märkte sind ein Rausch der Sinne. Allein der Anblick der frischen Produkte kann appetitanregend sein. Die fünfteilige Reihe besucht fünf berühmte europäische Märkte, stellt deren kulinarische Verführungen vor und beweist die kulturelle Unverwechselbarkeit jedes einzelnen dieser historisch gewachsenen Handelsplätze. Im ersten Teil geht es in den 'Bauch von Turin'. Der Porta Palazzo in Turin ist Europas grösster Freiluftmarkt. Mehr als 1000 Händler breiten hier jede Woche ihre Waren aus und locken mehr als 100 000 Besucher an.
    Episodenummer
    1
    Regisseur
    Stefano Tealdi
    Hintergrundinfos
    Märkte sind mehr als Umschlagsplätze kostengünstiger Frischware. Sie sind durch bunte Vielfalt, anregende Gerüche und lautes Treiben Orte sinnlicher Genüsse. Gleichzeitig können sie Wissen rund um die herausragende Rolle von frischen lokalen Lebensmitteln für unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit, für die Kochkunst und die regionale Kultur vermitteln. Hier kaufen die Anhänger der Slow-Food-Bewegung ein, hier treffen sich Sterneköche, Bauern, Metzger, Käse- und Weinspezialisten zum Fachsimpeln. Hier prägen die Einheimischen ebenso wie die Immigranten und die Touristen das Bild. Die Dokumentationsreihe 'Märkte – Im Bauch der Städte' stellt die lokale und kulturelle Einmaligkeit des jeweiligen Marktes in den Vordergrund. Jeder dieser historisch gewachsenen Handelsplätze ist in seiner Region, in deren Geschichte und Gegenwart verankert. Gezeigt werden die fünf kulinarischen Warenumschlagsorte Turin, Budapest, Wien, Lyon und Barcelona aus immer wieder neuer und überraschender Perspektive. Der Zuschauer taucht ein in das bunte Markttreiben, begegnet den Menschen und ihren Produkten und entdeckt die Lebensadern dieser spannenden bunten und ganz eigenen Welten.
  5. Traumorte

    Sri Lanka

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Sri Lanka gilt als 'die Perle des Indischen Ozeans'. Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt. Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte – davon zeugen heute noch die Teeplantagen im zentralen Hochland und der architektonische und künstlerische Reichtum der alten Kulturen.
  6. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: A Kaleidoscope of the World – Gespräch mit den internationalen Experten des Humboldt Forums / Künstler in Tijuana – Befestigungswall zu Trump aufweichen / Der Zauberer Kalanag – 'Kulturzeit' erinn

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  7. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Beutel statt Brutkasten – Künstliche Gebärmutter erstmals an Lämmern getestet / Lärmampel des Alltags – Die Dezibelskala vom Blätterrauschen bis zum Silvesterknaller / Schädlicher Fluglärm – Zu viel Stresshormone und geschädi

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  8. Hongkong – Götter, Glitzer, Geldpaläste

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Zwischen Kronkolonie und Kommunismus, ländlicher Tradition, gläsernen Palästen und sozialem Wohnungsbau verlieren Einheimische und Urlauber in Hongkong gleichermassen leicht die Orientierung. Hongkong ist etwas grösser als Berlin, aber mit einer Bevölkerung von über sieben Millionen Menschen fast so einwohnerstark wie die Schweiz. Die chinesische Sonderverwaltungszone gehört zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Welt. Deshalb weicht man in Hongkong für Freizeitaktivitäten gern auf die zahlreichen Wasserflächen aus. Begleitet wird ein Team, das sich im Drachenboot auf die kommenden internationalen Meisterschaften vorbereitet. Und besucht wird das Dorf Tai O am südwestlichen Ende Hongkongs, das auf Stelzen im Wasser steht. Mehr schlecht als recht ernährt es seine Bewohner von der Fischerei. Die Jugend von Tai O drängt in die Stadt – Urlauber erfreuen sich an diesen selten gewordenen idyllischen Plätzen. Mit U-Bahn, Doppelstockstrassenbahn, Helikopter und auf der längsten Rolltreppe der Welt führt die Dokumentation weiter zum alltäglichen Hongkong: Zu einer fünfköpfigen Familie, die auf 40 Quadratmetern genauso viel Freiheit findet wie die indische Grossfamilie in zweihundert Gemächern. Zu einer Geschäftsfrau, die sich sympathisch in der chinesischen Männergesellschaft behauptet, und zu alten Menschen, die im Seniorenheim zum ersten Mal in ihrem Leben im eigenen Bett schlafen.
  9. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: A Kaleidoscope of the World – Gespräch mit den internationalen Experten des Humboldt Forums

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  10. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Herzkreislauferkrankungen – Warum Fluglärm krank macht / Neandertaler – Neue Erkenntnisse durch moderne Verfahren

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Herzkreislauferkrankungen – Warum Fluglärm krank macht. Dass Fluglärm den Blutgefässen schadet, weiss man schon länger. Doch die genauen Mechanismen waren bisher nicht vollständig bekannt. Diese Wissenslücke haben nun Herzmediziner der Uniklinik Mainz geschlossen. Für eine Studie beschallten die Forscher Mäuse bis zu vier Tage lang mit dem an- und abschwellenden Lärm von Flugzeugen. Bereits nach einer Nacht konnten sie stark veränderte Gefässfunktionen belegen. 'Wir glauben, dass diese Studie wirklich einen Durchbruch in der Lärmforschung darstellt', sagte der Medizin-Professor Thomas Münzel, einer der Initiatoren des Forschungsprojekts, am Freitag in Mainz. Die Ergebnisse wurden im 'European Heart Journal' veröffentlicht. Neandertaler – Neue Erkenntnisse durch moderne Verfahren. Die Genetik ist zwar hilfreich für die Urmenschen-Forschung. Aber sie ist beileibe nicht das einzige Instrument. Forscher jagen und sammeln Informationen auch noch mit anderen Verfahren und Geräten: Zum Beispiel mit Computertomographen und 3D-Druckern.
  11. Team Sorel Spartiates

    Marseilles Jugend im Lebenskampf

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2014
    Beschreibung
    Zahlreiche Vororte in vielen Städten Frankreichs gelten als regelrechte Brutstätten der Radikalität. Der Genfer Filmemacher Nicolas Wadimoff besuchte einen dieser Vororte. Wochenlang filmte er in den Quartiers Nord in Marseille. Dieser Stadtteil sorgt wegen Drogenhandels und Bandenkriminalität für Schlagzeilen. Genau dort lernte er einen aussergewöhnlichen Menschen kennen: Yvan Sorel, Betreiber eines MMA-Klubs – Mixed Martial Arts. Der Film zeigt Yvan Sorels eigenen Lebenskampf sowie jenen seiner Schüler, kleine Kinder zum Teil noch, die meisten ebenfalls mit Migrationshintergrund, wie ihr Lehrer auch. Jeden Tag versucht Sorel, die Kinder und Jugendlichen in seinem Klub auf den rechten Weg zu bringen. Er spricht ihre Sprache, packt sie bei der Ehre, im Kampf und im Gespräch. Seine Methoden sind teilweise ruppig. Der Staat scheint diesen Stadtteil längst aufgegeben zu haben – Yvan Sorel nicht. Er lädt die lokale Politik in seinen Klub ein und kämpft um Anerkennung für seine Arbeit. Er will, dass die Politiker den Jugendlichen gegenübersitzen und ihnen sagen, was sie für sie tun – oder eben nicht. Sorel fordert die Politik heraus – aber auch alle, die bei ihm trainieren. Er sagt, es spiele keine Rolle, ob jemand Moslem, Jude oder Christ ist – wichtig sind ihm gegenseitiger Respekt, Solidarität und Anstand. Der Film mit dem französischen Originaltitel 'Spartiates' erhielt den Prix de Soleure der Solothurner Filmtage.
  12. Eine Handvoll Briefe – Liebe im Gepäck Eine Handvoll Briefe

    Kategorie
    TV-Tragikomödie
    Produktionsinfos
    Fernsehfilm
    Produktionsland
    D/A
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Kristin wird 40 – und ihr bester Freund Lenny schenkt ihr einen am Flughafen ersteigerten Koffer. Darin entdeckt sie Liebesbriefe, die sie derart berühren, dass sie deren Autor aufspürt. Eigentlich hat Kristin null Bock auf Geburtstagsparty. Klar, blinken die Warnlichter in Sachen 'Hilfe, ich bleibe übrig und werde eine alte, einsame Schachtel' in immer kürzeren Abständen. Aber im Prinzip geht's ihr ganz gut. Deshalb feiert sie jetzt auch mit ihren engsten Freunden. Alle sind da, auch Lenny, ihr bester Freund seit der gemeinsamen Kindheit. Am Flughafen werden regelmässig Koffer versteigert, die nicht abgeholt werden. Niemand darf sie vorher öffnen. Keiner weiss, was ihn erwartet. Lenny gibt Kristin als Geburtstagsgeschenk so einen Koffer 'voll mit Schicksal, Zufall, einer Prise Karma oder auch nur einem Haufen dreckiger Wäsche'. Natürlich wollen Kristins Freundinnen, dass sie den Koffer gleich aufmacht. Zur Enttäuschung Aller ist nichts Besonderes drin. Es ist das Gepäck einer Frau: Kleidung und Hygieneartikel. Als Kristin den Koffer am nächsten Morgen entsorgen will, entdeckt sie darin Liebesbriefe und Gedichte, das zutiefst berührende Protokoll einer grossen Liebe. Kristin schmilzt dahin. Was wohl aus der Besitzerin des Koffers geworden ist? Und wer mag ihr diese Gedichte geschrieben haben? Wie sehr wünscht sie sich, dass ihr einmal ein Mann nur einen einzigen dieser wunderbaren Verse schreiben würde. Aber so einen Mann gibt es wohl nicht. Sie beginnt zu recherchieren, wer hinter den Briefen steckt. Warum der Koffer so lange auf dem Flughafen liegen geblieben ist. Warum er nie von jemandem abgeholt wurde. Kristin findet die Familie der Verstorbenen, die offenbar verheiratet war und Kinder hatte und sie findet auch den Mann, der die Gedichte geschrieben haben muss. Ohne ihm zu sagen, wie sie auf ihn gestossen ist, knüpft sie eine Beziehung zu ihm.
    Cast
    Ursula Strauss, Florian Teichtmeister, Mariele Millowitsch, Doris Schretzmayer, Fritz Karl, Hary Prinz, Steffen Groth
    Regisseur
    Wolfgang Murnberger
    Drehbuch
    Uli Brée
  13. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: Kunst gegen Grenzen – kreativer Protest in Tijuana

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  14. Die Fugger

    Jakob, der Reiche

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Mit der Wahl Karls V. zum Deutschen König sind die Fugger, die deutsche Kaufmannsdynastie, auf dem Höhepunkt ihres Ruhms. Doch langsam wird der Preis ihrer Bindung an die Macht deutlich. Nach dem Tod Jakobs übernimmt Anton das Unternehmen und baut es über die Grenzen Europas hinaus bis nach Südamerika aus. In der Vergrösserung und Unkontrollierbarkeit der Firma liegen allerdings auch die Ursachen für den einsetzenden Abstieg der Fugger-Dynastie.
    Episodenummer
    2
    Regisseur
    Werner Köhne
    Drehbuch
    Werner Köhne
  15. Die Fugger

    Der Aufstieg

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2012
    Beschreibung
    Begriffe wie globale Vernetzung, Monopolbildung, Lobbyismus und Sponsoring prägen die moderne Wirtschaftswelt. Doch sind sie keine neuen Phänomene, ihre Vorläufer reichen weit zurück. Das beweist die zweiteilige Dokumentation 'Die Fugger' über die berühmte deutsche Kaufmanns- und Bankiersdynastie. Vor allem Jakob und Anton Fugger bauten ein weltweit operierendes Imperium auf. Sie versorgten Herrscherhäuser mit Krediten, finanzierten Päpste, traten als Kunstmäzene auf und schufen mit der Fuggerei in Augsburg die erste Sozialbausiedlung.
    Episodenummer
    1
    Regisseur
    Werner Köhne
    Drehbuch
    Werner Köhne
    Hintergrundinfos
    Die zweiteilige Dokumentation verfolgt mit eingestreuten Spielszenen des Ensembles vom 'Theater Augsburg' den Lebensweg der zwei herausragenden Repräsentanten der Fugger-Dynastie: Jakob und Anton Fugger.
  16. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Atemlos durch die Höhle – Überlebenskünstler Nacktmull schafft 18 Minuten ohne Sauerstoff / Industrie 4.0 – Die vernetzte Produktion / Sicherheitscheck im OP – Fehler analysieren statt sie zu verheimlichen / Alles anders – Wi

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  17. Erfinderland Schweiz – Von Visionären und Tüftlern

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Die Schweiz zählt zu den erfolgreichsten Erfindernationen der Welt. Die Erfinder selbst sind allerdings kaum bekannt. Sie tüfteln im Stillen. Einer von ihnen ist Andreas Reinhard. Reinhard ist der Visionär der Schweizer Erfinderszene. Sein Paradeprojekt ist der Skylift – der Lift in den Himmel. Sein Traum: Der Skylift soll eines Tages den Eiffelturm in den Schatten stellen. Seit 20 Jahren arbeitet er daran, jetzt steht der Bau kurz bevor. Ein anderer Tüftler ist Robert Meier. Er arbeitet an einer 'Revolution des Elektrovelos'. Doch die Konkurrenz ist riesig, die Gelder knapp und die Industrie zeigt Meier die kalte Schulter. Die Existenznot sitzt ihm seit Jahren im Nacken. Und doch ist Aufgeben kein Thema. Roman Bühler hat es geschafft: Nach jahrelanger Entwicklung hat seine neuartige Windturbine den Sprung in den Markt geschafft. Und: Eine der wirtschaftlich erfolgreichsten helvetischen Erfindungen der letzten Jahrzehnte dürfte die Nespressokapsel sein.
  18. Ueli Maurers Pommes-Frites-Automat

    Ein Mann, eine Maschine, eine Mission

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Kartoffelbauer Ueli Maurer lernte aus Fehlern und tüftelte in seiner Werkstatt jahrelang vor sich hin. Trotz mancher Rückschläge hat er nie seinen Pommes-Frites-Automaten aufgegeben. Mehr als drei Millionen Schweizer Franken hat Ueli Maurer in seine Erfindung investiert, er holte sich sogar Hilfe bei Elektronikern und Metallbauern. Nach mehr als zehn Jahren hat sein Pommes-Frites-Automat die Serienreife erreicht. Nun hofft er auf den grossen Durchbruch – in Dubai. Nebenher hat der etwas schrullige und liebenswürdige Bauer aus dem Schweizer Wallisellen mit der Bewirtschaftung seiner 30 Hektar Felder noch immer alle Hände voll zu tun. Stephan Hille zeichnet das einfühlsame Porträt eines Menschen, der nicht aufgibt. Eine Geschichte, die zeigt, wie viel Kraft und Energie ein Mensch aufbringen kann, wenn er nur an sich und sein Projekt glaubt.
  19. Die geheimen Gärten von Venedig

    Auf Entdeckungsreise mit Biogärtner Karl Ploberger

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Venedig ist bekannt für seine Kanäle, seine Brücken, die engen Gassen und die vielen Sehenswürdigkeiten. Unbekannt hingegen sind die versteckten grünen Ecken. Karl Ploberger findet sie. Ein Venezianer muss sich mit 1,5 Quadratmeter öffentlichem Garten begnügen, was sehr wenig ist im Vergleich zu beispielsweise 40 Quadratmeter in London. Biogärtner Karl Ploberger macht sich auf die Suche nach diesen Gartenperlen. Sie sind hinter hohen Mauern vor neugierigen Blicken versteckt oder liegen am Rand der Kanäle und sind für Spaziergänger unerreichbar. Er führt die Zuschauer an die unbekannten, grünen Ecken Venedigs, von Palastgärten über Klostergärten bis hin zu kleinen Privatgärten und öffentlichen Parks. Ausserdem besucht er die Friedhofsinsel sowie den Gemüsemarkt und geniesst dabei den Charme der historischen Altstadt.
  20. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Schmutz statt Schutz – Pflanzenschutzmittel gelangen in Schweizer Bäche / Denken statt tippen – Facebook will Menschen direkt mit dem Gehirn tippen lassen / Wasserspende – Fränkisches Seenland: Wasser-Speicher für Bayerns tro

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  21. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Schmutz statt Schutz – Pflanzenschutzmittel gelangen in Schweizer Bäche / Denken statt tippen – Facebook will Menschen direkt mit dem Gehirn tippen lassen / Wasserspende – Fränkisches Seenland: Wasser-Speicher für Bayerns tro

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  22. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: PC-Spiel 'The Town of Light' – Eine virtuelle Reise in die realen Abgründe der Psychiatrie / TV-Serie 'Baron Noir' – Politische Ränkespiele, Intrigen und Skandale. / Theater 'Portrait Explosiv' –

    Kategorie
    Darstellende Kunst
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Wiederholung
    W
    Hintergrundinfos
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  23. Die Mathias-Richling-Show

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Kleinkunst/Kabarett
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Mathias Richling, berühmt als 'Mann der tausend Gesichter' und mit Recht gefürchtet von den Besitzern dieser Gesichter, ist der Star 'Mathias Richling Show'. Sechs Mal im Jahr nimmt er sich in 3sat die aktuelle Promis aus Politik und Unterhaltung vor, live vor Publikum aufgezeichnet im Fernsehstudio A des SWR in Stuttgart.
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  24. Nuhr im Ersten

    Der Satiregipfel | Gäste: Ingo Appelt, Michael Mittermeier, Torsten Sträter

    Kategorie
    Kabarett und Satire
    Produktionsinfos
    Kleinkunst/Kabarett
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Scharfzüngig und anspruchsvoll, bissig und hintergründig, unterhaltsam und witzig – Kabarett und Comedy treffen sich bei 'Nuhr im Ersten – Der Satire Gipfel'. Die Gäste der heutigen Sendung sind: Ingo Appelt, Enissa Amani, Michael Mittermeier und Torsten Sträter.
  25. Der fliegende Händler der Provence Le fils de l'épicier

    Kategorie
    Drama
    Produktionsinfos
    Spielfilm
    Produktionsland
    F
    Produktionsjahr
    2007
    Beschreibung
    Um seinem kranken Vater in der Provinz zu helfen, fährt der junge Städter Antoine dessen mobilen Lebensmittelladen auf dem Land und entdeckt eine ganz neue Welt. Eric Guirados Film sind leichtfüssig in Szene gesetzte Notizen aus der Provence. Sie beschreiben eine ganz andere Art von 'Savoir-vivre' und zeugen von einem warmherzigen Verständnis für die vielen unbemerkten Widrigkeiten des Landlebens. Antoine hat einen unsteten Kellner-Job in Paris, die Umzugskisten in seiner vergammelten Wohnung sind noch nicht ausgepackt, in der vagen Beziehung zu seiner hübschen Nachbarin Claire gibt es viel Unausgesprochenes. Als sein tyrannischer Vater, den er vor zwei Jahren im Streit verliess, nach einem Infarkt ins Krankenhaus eingeliefert wird, kehrt Antoine widerwillig in sein Heimatdorf in der Provence zurück. Anstelle seines Vaters, der sich nur sehr langsam erholt, fährt nun der verlorene Sohn mit einem mobilen Tante-Emma-Laden über die Dörfer, um Konservendosen, Wurst und Fernet Branca zu verkaufen. Doch die Alten und Gebrechlichen, die in ihren malerisch verwitterten Häuschen still auf den Tod warten, zeigen sich misstrauisch gegenüber dem mürrischen, ungeduldigen Städter und nehmen sein Angebot nur zögerlich wahr. Erst dank Claires Charme, die Antoine auf seinem Trip begleitet, erreicht 'der Sohn des Lebensmittelhändlers' – so der wörtlich übersetzte Originaltitel dieser beschwingten Sommerkomödie, die in Frankreich Hunderttausende ins Kino lockte – die Herzen der kauzigen Hinterwäldler. Der unentbehrliche fliegende Händler mausert sich zu einer Art mobilem Sozialdienst, der neben den Lebensmitteln auch Menschlichkeit anbietet. Antoine kutschiert seine Kunden schon mal zum Friseur, repariert Hühnerställe und richtet in der Kirche spezielle Gebete aus. Dabei lernt er das Landleben, seine Familie und seine Freundin aus der Stadt lieben. In jeder einzelnen Szene dieses Porträts über einen Stadtflüchtigen ist spürbar, wie der frühere Dokumentarfilmer Eric Guirado in die Landschaft und deren herrlich skurril gezeichneten Charaktere verliebt ist. Nicolas Cazalé gibt der kantigen, wortkargen Figur des fliegenden Händlers Format.
    Cast
    Nicolas Cazalé, Clotilde Hesme, Daniel Duval, Jeanne Goupil, Stéphan Guérin-Tillié, Liliane Rovère, Paul Crauchet
    Regisseur
    Eric Guirado
    Drehbuch
    Eric Guirado, Florence Vignon
    Kritiken
    Verpackt in eine kitschfrei beobachtete und erfrischend inszenierte Sommerkomödie, erzählt Regisseur Eric Guirado von der Entscheidung eines jungen, landflüchtigen Franzosen, der sein Lebensglück auf den vier Rädern des elterlichen Tante-Emma-Ladens findet.
  26. Seenflimmern

    Der Chiemsee

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die dreiteilige Reihe 'Seenflimmern' zeigt die bayerische Seen in ungewöhnlichen Aufnahmen und aus der Sicht von spannenden und unkonventionellen Protagonisten. Für sie bedeuten die Seen Freiheit, sie sind Traum- und Fluchtorte, Schmuckstücke der Landschaft, Orte voller Geheimnisse sowie ein besonderer Lebensraum für Mensch und Tier und damit auch Herausforderung. Die dritte Folge führt an den Chiemsee. Florian Lex wollte, im Gegensatz zu seinem Zwillingsbruder, nie weg von der Fraueninsel. Schon als Bub hat er es geliebt, mit seinem Grossvater auf den Chiemsee hinauszufahren, um zu fischen. Heute führt er die Fischerei Lex auf der Insel in der 8. Generation. Für ihn ist ein Tag dann gelungen, wenn er morgens um fünf Uhr den Fang einholen und am Nachmittag seinem Lieblingssport nachgehen kann. Florian Lex war auf der ganzen Welt unterwegs zum Kytesurfen – doch am schönsten findet er es trotzdem noch auf dem Chiemsee. Wo König Ludwig II. ein Abbild von Schloss Versailles schaffen wollte, unzugänglich und den Blicken der Öffentlichkeit entzogen, lebt und arbeitet Jakob Nein, ein Landschaftsgärtner, Jäger und Naturmensch. Er ist verantwortlich für den Wald, die Wiesen und die rund 60 000 Freilandblumen, die alleine den Schlosspark auf Herrenchiemsee schmücken. Jakob Nein mag es, die Elemente Erde und Wasser täglich zu spüren. Er hat sich daran gewöhnt, dass er nicht einfach mal so von der Insel wegkommt. Das Wasser bildet die Barriere. Wenn die Touristen weg sind und Stille herrscht, dann hat er 'seine Insel' ganz für sich. Für die Biologin Katharina Stöckl und ihr Team ist der See Forschungsobjekt. Sie sucht auf dem Gewässergrund nach Süsswassermuscheln, die eine wichtige Rolle im Ökosystem einnehmen: Sie halten das Wasser sauber und bieten diversen Fischarten einen Platz zum Laichen. Doch auch in bayerischen Seen sind die Muscheln bedroht. Alle Bandmitglieder der 'Lischkapelle' haben ihre Wurzeln im Chiemgau, und der Chiemsee zieht sie auch heute noch magisch an: als Inspirationsquelle für Texte, zum Fotoshooting und für Konzerte. Sie verwenden zwar traditionell bayerische Instrumente wie die Ziach, Tuba und Posaune, doch längst sind sie in der Pop-Musik angekommen.
    Episodenummer
    3
  27. Seenflimmern

    Der Tegernsee

    Kategorie
    Natur und Umwelt
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Die dreiteilige Reihe 'Seenflimmern' zeigt die bayerische Seen in ungewöhnlichen Aufnahmen und aus der Sicht von spannenden und unkonventionellen Protagonisten. Für sie bedeuten die Seen Freiheit, sie sind Traum- und Fluchtorte, Schmuckstücke der Landschaft, Orte voller Geheimnisse sowie ein besonderer Lebensraum für Mensch und Tier und damit auch Herausforderung. Die erste Folge führt an den Tegernsee. 'Die magische Kraft des Tegernsees hat mich in den Bann gezogen', sagt der Fotograf Chris Tille. Seit sieben Jahren fotografiert Chris Tille den Tegernsee konsequent und ausschliesslich. Dabei stösst er in die Tiefe von Makrowelten vor und findet in Wellenformen, Lichtreflexen und Spiegelungen kunstvolle Botschaften. Alv Kintscher ist ein Geheimtipp unter den 'Interiordesignern'. Internationale Grössen aus Wirtschaft und Kultur lassen sich von ihm ihre ganz privaten Rückzugsorte gestalten. Er arbeitet mit natürlichen Materialien und benutzt für seine Einrichtungen Fundstücke aus dem See oder von den Bergen rundherum. Im Kontrast mit klaren modernen Linien schafft er ein oberbayerisches Design, das er 'Modern Nature' nennt. Regina Glas ist eine der besten Drachenfliegerinnen der Welt und Teamchefin der deutschen Nationalmannschaft. Auf Reisen mit ihrem Drachen hat sie viele schöne Landschaften gesehen. Am Wallberg jedoch, hoch über dem Tegernsee, zu starten und zu fliegen, das sei einfach unvergleichlich. 'Der See gibt mir seine ganz eigenen Zeichen. Wenn der Wind abflaut, dann flimmert alles – Seenflimmern, schwer zu beschreiben, unglaublich schön.' Gmund am Tegernsee steht für Papierkultur seit 1829. Das hochwertige Papier aus der alteingesessenen Fabrik beschert dem Ort immer wieder einen Hauch von Hollywood-Glamour, denn hier wird auch für den Hollywood-Filmpreis Oscar geliefert. Florian Kohler ist Papiermacher in vierter Generation und ist stolz auf das internationale Prestige. Doch ebenso wichtig ist es ihm, dass die Papierfabrik Gmund in Sachen Umweltfreundlichkeit ganz vorne an der Spitze steht. Der Arbeitstag von Simpert Ernst beginnt morgens um vier Uhr. Er ist einer von drei Freunden, die die Fischerei Tegernsee betreiben. Nachhaltigkeit ist den jungen Fischern besonders wichtig: Sie wollen ganz einfach auch in 20 Jahren noch von der Fischerei leben können.
    Episodenummer
    1
  28. Mercy – Ein modernes Märchen Mercy und das Spiel des Lebens

    Kategorie
    Menschen
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Mercy Dorcas Otieno aus Kenia hat ein klares Ziel: auf der grossen Theaterbühne stehen. Die 29-Jährige ist die erste afrikanische Studentin am Wiener Max Reinhardt Seminar im Fach Schauspiel. Ihr Weg dorthin war nicht leicht: ihren Vater lernt sie nie kennen, ihre Mutter kann nicht für sie sorgen. Sie wächst bei ihrer Grossmutter in einem Armenviertel von Nairobi auf. Mit 20 Jahren kommt sie als Au-Pair-Mädchen in die österreichische Steiermark. Der Kulturschock könnte nicht grösser sein. Inzwischen ist Mercy ein Familienmitglied, auf das alle stolz sind: Sie hatte schon einige Theater-Engagements und beendet in diesem Sommer ihre Schauspiel-Ausbildung. Doch noch immer gibt es Ressentiments gegen ihre Hautfarbe, ihren Akzent. Wird sie es schaffen? Florian Gebauer und Jennifer Rezny haben Mercy bei der Aufnahmeprüfung sowie in ihren ersten beiden Ausbildungsjahren an der renommierten Kunstuniversität und privat begleitet.
    Programmtext
    Erstausstrahlung
  29. Giovanni Segantini – Magie des Lichts

    Gäste: Bruno Ganz. Sprecherin: Mona Petri

    Kategorie
    Malerei
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    CH
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Maler, Aussteiger, Sans Papiers, Genie: Das alles war Giovanni Segantini. – Ein Filmessay von Christian Labhart, mit autobiografischen Texten von Segantini selbst, gelesen von Bruno Ganz. Auch mit Auszügen aus dem Roman 'Das Schönste, was ich sah' von Asta Scheib nimmt der Film Anteil an Segantinis zahlreichen inneren Krisen, an seinem von finanziellen Nöten geprägtem Alltag und an seinem widersprüchlichen Verhältnis zur Mutterliebe und Erotik. Der Filmessay öffnet den Blick auf Segantinis dramatische Kindheit und Jugend, und nicht zuletzt auch auf seinen verzweifelten Kampf gegen den Tod: Der Maler verstarb 1899 mit nur 41 Jahren im Schweizer Engadin unter dramatischen Umständen in einer Alphütte auf 2700 Metern Höhe. Der Schauspieler Bruno Ganz liest die Texte, die Musik stammt von Paul Giger, und Pio Corradi zeichnet für die mit besonders hochauflösenden Kameras aufgenommenen Bilder, die eine farbgetreue Wiedergabe von Segantinis monumentalen Werken – meist unter freiem Himmel geschaffen – ermöglichen.
    Regisseur
    Christian Labhart
    Drehbuch
    Christian Labhart
  30. Bauerfeind assistiert ...

    Themen: Torsten Sträter

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2015
    Beschreibung
    Diesmal geht Katrin Bauerfeind einen Tag lang mit Torsten Sträter auf Tour. Mit 41 Jahren betrat der notorische Wollmützenträger erstmals eine Poetry Slam-Bühne. Er entwickelte sich vom Spätstarter zum König der Ruhrpott-Poesie. Es ist höchste Zeit für eine neue Mütze – eine klassische Aufgabe für Assistentin Katrin. Und ein Tattoo soll her. Ob Torsten Sträter auch da den Empfehlungen seiner Assistentin folgen wird? In seinen sieben Bühnenjahren sammelte Sträter alle Kabarettpreise ein, die er finden konnte und tourt jetzt mit seinem aktuellen Programm durch Deutschland.
  31. Das Mädchen mit dem indischen Smaragd

    Kategorie
    TV-Drama
    Produktionsinfos
    Mehrteiler
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Als Annie Krüger erfährt, dass ihr Vater Wilhelm in Jaipur verschwunden ist, begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise nach Indien. Dabei stösst sie auf ihre geheimnisvolle Vergangenheit. Mit Hilfe von Karan, einem einfachen Rikscha-Fahrer und Arun, dem wohlhabenden Sohn von Maharani Maritha Singh, versucht Annie ihren Vater zu finden. Doch dann erfährt sie von dem Tod Wilhelms. Annie will abreisen, doch sie merkt, dass man ihr etwas verschweigt. Annie beschliesst ihren Aufenthalt in Indien zu verlängern und will ihrer wahren Identität auf die Spur kommen. Minu-Minu, Bruder der Hebamme, die Wilhelm so gut gekannt haben soll, ruft ihr zu, sie solle nach Cheepal gehen. Ehe Annie weitere Fragen stellen kann, wird er von der Polizei abgeführt. Cheepal – der Ort lässt Annie keine Ruhe. Eine Spur zur Geschichte ihres Vaters in Indien? Doch wieder kommt es anders, als sie denkt. In Cheepal steht sie plötzlich vor ihrem eigenen Grabstein. Und erstarrt. Die Inschrift besagt, dass Annie Krüger im Alter von nur drei Monaten im Jahr 1981 gestorben ist. Sie weiss, nur noch Minu-Minu kann das Geheimnis lüften. Doch Minu-Minu ist angeblich bei einem Fluchtversuch umgekommen. Annie befindet sich in einer Sackgasse. Es dämmert ihr zunehmend, dass die Antwort auf die Frage, wer sie wirklich ist, die Ordnung der indischen Hierarchie zerstören wird. Auch Arun wird mit hineingezogen, und gemeinsam taumeln sie durch den Strudel, der die Offenlegung ihrer Identitäten heraufbeschwört.
    Episodenummer
    1
    Cast
    Stephanie Stumph, Suzanne von Borsody, Omar El Saeidi, Faraz Khan, Peter Prager, Eleonore Weisgerber, Manit Joura
    Regisseur
    Michael Karen
    Drehbuch
    Natalie Scharf
  32. Bilder aus Südtirol

    Themen: Südtiroler Drogenszene – Heroin ist zurück / Kongress in Meran – Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand Pflicht / Aufregendes Erlebnis – Südtiroler Schulklasse singt im Petersdom in Rom / Buch: 'Österreich liegt am Meer' – Eine Reise durch di

    Kategorie
    Regionalmagazin
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'Bilder aus Südtirol' ist das Bundesländermagazin des ORF-Landesstudios Tirol. Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
  33. auslandsjournal extra

    ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt | Themen: Referendum spaltet die Türkei – Knapper Sieg für Erdogan / Flüchtlinge in Hongkong – Edward Snowdens Helfer in Not / Präsidentschaftswahl in Frankreich – Die Krise der Eliten

    Kategorie
    Zeitgeschehen
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    'auslandsjournal extra' zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin berichtet über Hintergründe von Konflikten, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik, und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.
  34. Das Märchen vom sauberen Auto

    Wie der Umweltschutz ausgetrickst wird

    Kategorie
    Gesellschaft/Soziales
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2016
    Beschreibung
    Nur viereinhalb Liter auf 100 Kilometer laut Prospekt: Der niedrige Verbrauch seines Mercedes-B-Klasse-Diesels soll Umwelt und Portemonnaie des Langstreckenfahrers Udo Strauss schonen. Doch jetzt sorgt der Wert für Stickoxide für Alarmstimmung. Dabei schlägt auch sein Diesel weit über die Stränge, wie Umweltphysiker Denis Pöhler von der Universität Heidelberg gemessen hat. Stickoxide machen krank, sagt Martin Kohlhäufl, Chefarzt im Robert-Bosch Krankenhaus in Stuttgart. Das unsichtbare Gift greift Lungen und Atemwege der Menschen an. In Deutschlands Feinstaub-Hauptstadt Stuttgart verklagt Manfred Niess die Stadt wegen hoher Belastungen. Garten- und Wanderfreund Strauss fragt sich in der Zwischenzeit, was neben Russ und Feinstaub noch alles aus seinem Auspuff kommt. Sind Benziner oder Hybriden eine Alternative zum Diesel? Motoren-Forscher Thomas Koch vom Karlsruher Institut für Technologie hält die neueste Diesel-Motoren-Generation für sauber und konkurrenzfähig. Doch was sind solche Aussagen wert?
  35. Schneller als das Auge

    Im Reich der Superzeitlupe

    Kategorie
    Technik
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Die zweite Folge entführt den Zuschauer in eine faszinierende Parallelwelt, die ihm die Grenzen der menschlichen Wahrnehmung mit dem visuellen Feuerwerk der Superzeitlupe vor Augen führt. In atemberaubenden Bildern wird spürbar, wie unsere Sinne funktionieren und warum wir uns vom Zauber der Geschwindigkeit so in den Bann ziehen lassen – in der Achterbahn und mit der Brille superschneller Kameradrohnen. Hochgeschwindigkeitskameras zeigen das unsichtbare Universum von Honigbienen und Wanderfalken, die ganz anders als wir Menschen sehen und uns das Gefühl von Zeit und Geschwindigkeit in einer neuen Dimension erleben lassen. Auch Hochleistungssportler und Artisten, die über eine aussergewöhnliche Schnelligkeit und Wahrnehmungsleistung verfügen, wie etwa die Rennfahrerin Christina Surer, zwei Meister der Shaolin-Kampfkunst und Daniel Hochsteiner, der 'König der Jongleure' werden mittels Hochgeschwindigkeitskamera vermessen. Bei den Dreharbeiten zum Film wurde Susi Kentikian, die dreifache Weltmeisterin im Fliegengewicht, von Wissenschaftlern so genau vermessen wie kein Boxer zuvor. Sie übertraf in punkto Schnelligkeit sogar die Box-Ikonen Muhammad Ali und die Klitschko-Brüder. International renommierte Bewegungsforscher enthüllen mit der Hochgeschwindigkeitskamera und mit Bildern, die zum Staunen bringen, das Geheimnis der schnellen Supertalente.
    Episodenummer
    2
  36. Schneller als das Auge

    Im Reich der Superzeitlupe

    Kategorie
    Technik
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D
    Produktionsjahr
    2013
    Beschreibung
    Eine Welt, wie wir sie noch nie gesehen haben: Wie sieht es eigentlich im Detail aus, wenn ein Feuer sich rasend schnell ausbreitet, eine Biene fliegt oder eine Seifenblase zerplatzt? Wir wissen es nicht. Denn unsere Augen können sehr schnelle Bewegungen nicht wahrnehmen. Die Spezialkameras machen Bewegungen und Phänomene sichtbar, die tausendmal schneller sind als unsere Augen: der Sprung einer Katze und die Schockwelle bei einer Explosion. Die Phänomene, die über die neue Kameratechnik erkennbar werden, bestechen nicht nur durch ihre Schönheit, sondern machen auch physikalische und technische Prozesse besser verständlich. Das neue Programm enthüllt Naturwunder und ebnet wissenschaftlichen Erkenntnissen den Weg. Die erste Folge des Zweiteilers offenbart Phänomene enormer Schnelligkeit, die mit Hochgeschwindigkeitskameras entdeckt wurden. Mit Superzeitlupen und weltweit einmaligen Röntgenvideos ist es erstmals möglich, die genaue Bewegung von Hunden zu entschlüsseln. Sie präsentiert hochkarätige Forschung und stellt sie neben unterhaltsame und einprägsame Wissens-Gimmicks, die dem Zuschauer etwa die Physik der Katzenzunge und einer Steak-Sprengung erklären. Mit einer Kombination von Life Science, Technik und Abenteuer führt die Dokumentation immer tiefer in den Kosmos des Unsichtbaren. Bei der Explosion von Sprengstoff werden Schockwellen wie gläserne Kuppeln sichtbar, die in Überschallgeschwindigkeit entstehen und wieder verschwinden, mit bis zu 300 000 Bildern pro Sekunde wird die Bahn superschneller Projektile sichtbar gemacht. Die Magie der Bewegung wird in ihrer Vollendung mit Hochleistungssportlern und Artisten und dem 'lackschwarzen Zauberer', dem Dressurhengst Totilas, in Szene gesetzt – so verbinden sich Wissenschaft und Entertainment in einer einmaligen Bilderwelt.
    Episodenummer
    1
  37. Landträume

    In Cornwall

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/F
    Produktionsjahr
    2011
    Beschreibung
    Die Reihe porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas. Teil vier führt nach Cornwall. Die südenglische Region liegt im Einflussbereich des warmen Golfstroms. Deshalb gedeihen dort Pflanzen, die man sonst nur aus tropischen Breitengraden kennt. In Cornwall entstand über die Jahrhunderte hinweg eine vielfältige und faszinierende Gartenkultur. Sie wird bis heute gepflegt, sowohl in den Herrenhäusern des alteingesessenen Adels als auch von gärtnernden Ruheständlern und Grossstädtern, die ihren Traum vom Leben auf dem Land verwirklichen wollen.
    Episodenummer
    4
  38. Landträume

    In der Normandie

    Kategorie
    Land und Leute
    Produktionsinfos
    Dokumentation
    Produktionsland
    D/F
    Produktionsjahr
    2010
    Beschreibung
    Die Reihe porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die nicht nur etwas fürs Auge geschaffen haben, sondern auch Inseln der Ruhe. Teil eins führt in die Normandie. Die Normandie im Norden Frankreichs ist eine sehr fruchtbare Landschaft. Hier können Kreative je nach Geschmack und Charakter ihre Gartenvisionen gestalten.
    Episodenummer
    1
  39. nano

    Die Welt von morgen | Themen: E-Boom in Shanghai / Die Macht der Labormediziner / Phlegräische Felder/Supervulkan / Tambora

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W
  40. nano

    Die Welt von morgen | Themen: E-Boom in Shanghai / Die Macht der Labormediziner / Phlegräische Felder/Supervulkan / Tambora

    Kategorie
    Technik/Wissenschaft
    Produktionsinfos
    Magazin
    Produktionsland
    A/D/CH
    Produktionsjahr
    2017
    Beschreibung
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das 'nano-Rätsel'. 'nano' enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.
    Wiederholung
    W