search.ch
You selected only . Show all.No category is selected. Show allThere are no broadcasts to match the selected categories.
1-40 of 199 entries

Shows starting now

  1. Ariodante

    Dramma per musica in drei Akten HWV 33 (1734)

    Category
    Oper
    Production information
    Musiktheater
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Seit 2012 leitet Cecilia Bartoli die 'Salzburger Pfingstfestspiele'. 2017 brachte der Weltstar Georg Friedrich Händels 'Ariodante' auf die Bühne und schlüpfte selbst in die Titelrolle. Für Regisseur Christof Loy sind Wahrheitssuche, Geschlechterrollen und Identitäten die zentralen – auch heute aktuellen – Themen des mittelalterlichen Ritterepos. Liebliche Szenen im lichten Garten stehen neben böser Intrige, ausgeheckt in dunkler Nacht. Heiterkeit und Optimismus kontrastieren mit Düsternis und Verzweiflung, arkadische Lust kippt in albtraumhafte Angst. Als Meister des musikalischen Kontrasts führt Georg Friedrich Händel in 'Ariodante' virtuos sämtliche Varianten der Bezeugung von Liebe und Macht vor und zieht alle Register des Genres. Dabei kämpfte der deutsche Komponist und Impresario, der in den 1720er-Jahren mit seiner Operngesellschaft in London reüssiert hatte, zur Zeit der Entstehung der Oper ums künstlerische Überleben. Die Begeisterung an italienischen Sujets war abgeflaut, und Händel sah sich massiver Konkurrenz durch einen rivalisierenden Veranstalter ausgesetzt. In dieser prekären Lage tat sich ihm Anfang 1735 die Möglichkeit auf, eine neue Oper am zwei Jahre zuvor eröffneten Theatre Royal in Covent Garden aufzuführen. Um das englische Publikum einzunehmen, griff Händel ein schottisches Thema auf und erweiterte die Opernhandlung um Ballette. Die Geschichte beruht auf einer Szene aus Ariosts 'Orlando furioso': Ariodante kommt mit seinem Bruder Lurcanio an den Hof des schottischen Königs und verliebt sich in die Königstochter Ginevra. Doch Polinesso hat auch ein Auge auf sie geworfen. Das Bühnenbild – ein schneeweisser Guckkasten – ist betont sparsam, die Inszenierung zeitlos zwischen den Epochen angesiedelt: Rüstung und Barockperücke stehen neben Businessanzug und Cocktailkleid. Cecilia Bartoli ist nicht der einzige Superstar dieser Produktion: Rolando Villazón brilliert als Ariodantes Bruder Lurcanio. Gianluca Capuano dirigiert das 2016 von Cecilia Bartoli gegründete Barock-Ensemble Les Musiciens du Prince.
    Cast
    Nathan Berg, Cecilia Bartoli, Kathryn Lewek, Rolando Villazón, Christophe Dumaux, Sandrine Piau, Kristofer Lundin
    Director
    Tiziano Mancini
    Program text
    Erstausstrahlung
  2. Erlebnis Österreich

    Themen: Naturjuwel Salzburg

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Eisbedeckte Gletscherregionen, schroffe Felsformationen, endlose Almmatten, klare Bergseen und artenreiche Auengebiete: Naturliebhaber finden in und um Salzburg alles, was ihr Herz begehrt. 'Ich bin immer wieder erstaunt, wie vielfältig Salzburg ist. Wir haben wirklich alles, vom Gletscher bis zu den Salzachauen vor den Toren der Landeshauptstadt!', beschreibt Hermann Maier seine Entdeckungsreise durch Salzburg.
  3. Eine auswärtige Affäre A Foreign Affair

    Category
    Liebeskomödie
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    1948
    Description
    Eine US-Kongressabgeordnete will im Nachkriegsberlin die Moral der amerikanischen Besatzungstruppe überprüfen. Dabei kommt es zu allerlei pikanten Situationen. Eine frivol-ironische Komödie von Billy Wilder, der gewohnt souverän Moral und Unmoral changieren lässt und damit bestens unterhält. Die 'frostige' Kongressabgeordnete Phoebe Frost aus Iowa fliegt zu einem fünftägigen Kontrollbesuch in ein zerbombtes Nachkriegsberlin, in dem der Schwarzmarkt floriert. Jeder nimmt, was er kriegen kann. Überall herrschen Unordnung, Chaos, Ausverkauf. Nach den Häusern fällt auch die Moral in Trümmer, auf den Trümmern aber wachsen Träume und Sehnsüchte.
    Cast
    Marlene Dietrich, Jean Arthur, John Lund, Millard Mitchell, Peter von Zerneck, Stanley Prager, William Murphy
    Director
    Billy Wilder
    Script
    Billy Wilder, Charles Brackett, Richard L. Breen, Robert Harari
    Background information
    Der 1906 in Sucha, damals Österreich-Ungarn, geborene Regisseur und Drehbuchautor Billy Wilder etablierte sich rasch im kulturell blühenden Berlin der 20er Jahre. 1933 emigrierte er unmittelbar nach dem Reichstagsbrand über Paris in die USA und feierte in Hollywood schnell erste Erfolge. Der insgesamt mit sieben Oscars ausgezeichnete Altmeister ist bekannt für Filme wie 'Manche mögen's heiss' (1959), 'Boulevard der Dämmerung' (1950) und 'Das Appartement' (1960). 'Eine auswärtige Affäre' mit Marlene Dietrich in der Hauptrolle erhielt zwei Oscar-Nominierungen.
    Reviews
    Frivol-ironisches Wechselspiel zwischen Moral und Unmoral, das Billy Wilder mit seinem 'Komödien-Touch' wirkungsvoll überzogen hat. Amüsante Unterhaltung mit einem leicht zynischen Grundton (Lex. d. Internat. Films).
  4. lebens.art

    Themen: Notre-Dame – Pariser Wahrzeichen in Gefahr – Im Studio die Kulturphilosophin Elisabeth Samsonow / Back to the Future – Disco-Pionier Giorgio Moroder auf Tour / Die Brandstifter – Pop, Provokation & Politik / Die Sittenwächter – Jugend ohne Gott? / Die Biedermänner – Ein gesellschaftspolitischer Backlash

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und bildender Kunst.
  5. Das aktuelle Sportstudio

    Gäste: Martin Kind (Geschäftsführer Hannover 96) | Disziplin: Fussball: Bundesliga, 30. Spieltag, Topspiel, Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, FC Schalke 04 – Hoffenheim, FC Augsburg – VfB Stuttgart, Bayern München – Werder Bremen, 1. FSV Mainz 05 – Düsseldorf, Bayern Leverkusen – 1. FC Nürnberg; 2. Liga, 30. Spieltag, Hamburger SV – Erzgebirge Aue, Holstein Kiel – SC Paderborn, MSV Duisburg – SV Sandhausen, Greuther Fürth – Union Berlin

    Category
    Magazin
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    'das aktuelle sportstudio' berichtet von den Spielen der 1. Bundesliga, zeigt Ausschnitte des Abendspiels als Free-TV-Premiere und den Sport des Tages. Nicht fehlen darf die Torwand. Hintergründig und informativ: Die Moderatoren talken mit Top-Sportlern, Newcomern und Weltstars, die sich auch an der Torwand beweisen müssen. Sechs Treffer hat noch keiner geschafft. In mehr als 50 Jahren nicht.
  6. Tief im Regenwald

    Im Bann des Kaimans

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2008
    Description
    Die Tierfilmer Marion Pöllmann und Rainer Bergomaz unternehmen mit Kameramann Yung Sandy eine Expedition in eines der letzten unerschlossenen Gebiete der Erde, um den Mohrenkaiman zu finden. Bisher weiss man kaum etwas über den grossen Bruder des Alligators und das grösste Krokodil Südamerikas. Wie alle grossen Echsen wurde auch der Mohrenkaiman über Jahrhunderte hinweg erbarmungslos gejagt. So ist seine Art inzwischen stark gefährdet. Der Oberlauf des Essequibo tief im Hinterland Guyanas ist eine der letzten Regionen, in denen man heute noch Exemplare von mehr als fünf Metern Länge findet. In dieses unwegsame Gebiet haben sich Rainer Bergomaz und Yung Sandy aufgemacht. Bei ihren Begegnungen mit dem Mohrenkaiman erhalten sie einen einmaligen Einblick in das Leben der 'Urzeitmonster'.
    Episode number
    1
    Rerun
    W
  7. Tief im Regenwald

    Auf der Spur der Harpyie

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2008
    Description
    Die Filmemacher überwinden Stromschnellen, Flüsse und Wasserfälle, klettern auf 50 Meter hohe Bäume, kämpfen sich durch Buschwerk und Lianen, um ein Harpyien-Nest zu finden. Harpyien zählen zu den mächtigsten Greifvögeln der Welt. Die seltenen Adler leben in den Regenwäldern Südamerikas. Der Griff ihrer Klauen ist kräftiger als der Biss eines Schäferhundes, ihre Krallen sind länger als die des Grizzlybären. Ihren scharfen Augen entgeht keine Bewegung, und kein anderer Vogel fliegt so lautlos und wendig durch das Geäst der Bäume. Ihre Nester liegen 40 und mehr Meter hoch in den alles überragenden Kapokbäumen. Während ihrer abenteuerlichen Expedition erhalten die beiden Tierfilmer nicht nur spannende Einblicke in das Leben der Harpyien, sie finden auch verwunschene Landschaften und begegnen zahlreichen fremdartigen Tieren wie dem Riesengürteltier.
    Episode number
    2
    Rerun
    W
  8. Ostern auf dem Land Ostern auf dem Land – Erinnerungen in Baden-Württemberg

    Erinnerungen in Baden-Württemberg

    Category
    Brauchtum
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    An Ostern wird der Winter ausgetrieben, werden Eier als Symbol der Fruchtbarkeit bemalt. Das christliche Fest hat sehr viele Seiten. Der Film zeigt ganz unterschiedliche Bräuche. Osterlämmer werden gebacken, Schokoladen- und Zuckerhasen gegossen, Osterfeuer entzündet. Mit Rätschen wird das Dorf geweckt. 'Ostern auf dem Land' spürt die alten Bräuche wieder auf und blickt mit vielen Zeitzeugen zurück auf die 1950er-, 1960er- und 1970er-Jahre. Zahlreiche historische Filmaufnahmen führen in eine Welt, die noch gar nicht so lange vergangen ist. Der Film 'Ostern auf dem Land' zeigt ausserdem auch den Alltag von Palmsonntag bis Ostermontag. Damals, als die Auferstehung von Jesu Christi und damit seine Überwindung des Todes noch eine ganz andere Bedeutung hatte als heute. Ein Dorfpfarrer erzählt, wie seine Gemeinde an Ostern in langen Reihen anstand, um die Beichte ablegen zu können. Der Dorfbäcker weiss noch, wie heimlich das Arbeitsverbot an Karfreitag umgangen werden musste, damit niemand auf sein Osternest verzichten musste, und der Schokoladenfabrikant erzählt, was die offiziellen Namen der in Massen produzierten Schokohasen mit seinen einstigen Lehrern zu tun haben.
  9. Früher waren die Ostereier bunter!

    Frühling in Berlin

    Category
    Brauchtum
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Waren die Ostereier früher wirklich bunter? Und der Frühjahrsputz gründlicher? Das Osterwetter sonniger und die Frühlingsgefühle euphorischer? Oder wird die Vergangenheit verklärt? Wie war die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten in den vergangenen Jahrzehnten in Berlin wirklich? Der Film blickt zurück und zeigt viele fast vergessene Aufnahmen aus der Stadt an der Spree im Frühlingsrausch. Die Berliner beschäftigten in der aufregendsten Zeit des Jahres die unterschiedlichsten Themen: die Blumendekorationen am Ku'damm und Alexanderplatz, der Kampf gegen die Frühjahrsmüdigkeit, die Ausrichtung von Jugendweihe und Konfirmation, der Herrentag in lustiger Runde und – nicht zu vergessen – der Aprilscherz. In jedem Jahrzehnt hegten und pflegten die Berliner Ost wie West ganz spezielle Traditionen und Rituale.
  10. Alpenpanorama

    Category
    Landschaftsbild
    Production information
    Übertragung
    Produced in (country)
    D/A
    Produced in (year)
    2019
    Description
    'Alpenpanorama' zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
  11. ZIB

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Aktuelle Nachrichten aus Österreich und aller Welt im Überblick.
  12. Universum

    Themen: Wildnis am Strom – Nationalpark Donau-Auen

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2010
    Description
    Der Nationalpark Donau-Auen ist einzigartig in vieler Hinsicht: Beginnend in Wien, reicht er bis vor die Tore von Bratislava und verbindet die beiden Hauptstädte miteinander. Auf über 36 Kilometern Länge schützt der Nationalpark eine der letzten freien Fliessstrecken der Donau und gleichzeitig die letzte grosse Auenlandschaft Mitteleuropas. Beeindruckend ist die Vielfalt der Lebensräume, die dort zu finden ist. Aussergewöhnlich ist auch die Zahl der Tiere und Pflanzen, die in dem Park überleben können. Seit der Gründung des Nationalparks im Jahr 1996 wird versucht, die Au wieder stärker an die Donau anzubinden: Ufer wurden rückgebaut, Altarme miteinander verbunden und Treidelwege am Fluss gesenkt. Diese Massnahmen zeigen Wirkung. Der Film erzählt von der neuen, alten Aulandschaft, vom steten Wandel, der allein das Überleben der Aubewohner ermöglicht, und von den grossen und kleinen Ereignissen, die das Jahr im Nationalpark bestimmen.
    Background information
    Die Sendereihe präsentiert populäre Naturwissenschaften in Dokumentarfilmen und -serien mit den Schwerpunkten 'Tier' und 'Natur'.
  13. Frühling in Wien

    Gäste: Jean-Yves Thibaudet

    Category
    Klassische Musik
    Production information
    Konzert
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Seit über 40 Jahren stimmt das traditionelle Osterkonzert 'Frühling in Wien' der Wiener Symphoniker auf die neue Jahreszeit ein. 2018 musizierten sie im Wiener Musikverein. Zum zweiten Mal übernahm der ungarische Stardirigent Ádám Fischer die musikalische Leitung. Zur Seite stand ihm das slowakische Janoska Ensemble. Gemeinsam luden sie zu einer klangvollen Reise entlang der Donau, von Budapest über Bratislava nach Wien. Werke von Johannes Brahms, Antonín Dvorák, Johann Strauss (Sohn) und anderen Komponisten läuteten den Frühling gebührend ein. Zu hören waren Auszüge aus Brahms 'Ungarischen Tänzen', Dvoráks 'Slawischen Tänzen', Strauss' Ouvertüre zur Operette 'Die Fledermaus' sowie der 'Donauwalzer'.
    Director
    Karina Fibich
    Program text
    Erstausstrahlung
  14. Schatzkammer Florenz – Herr Schmidt und die Uffizien

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Mit Botticellis Venus auf Facebook? Eine App für Leonardo und Michelangelo? Von der Renaissance ins digitale Zeitalter: Eike Schmidt, Museumsdirektor der Uffizien, will dies schaffen. 2015 wurde der Freiburger Kunsthistoriker als erster Nicht-Italiener zum Direktor der Uffizien in Florenz gewählt. Mit opulenten Bildern und Luftaufnahmen führt die Dokumentation durch das Florenz der Renaissance – immer an der Seite von Eike Schmidt. Dem Deutschen eilte der Ruf des Machers und Modernisierers voraus. Ein Renommee, das er sich in Museen in Los Angeles und Washington D.C. sowie bei Sotheby's in London erarbeitet hat. Und kaum zeitigten Schmidts Massnahmen in Florenz die ersten Erfolge, kam schon das nächste Angebot: Im zweiten Halbjahr 2019 wird der Kunstexperte die Leitung des Kunsthistorischen Museums Wien übernehmen. Die grösste Herausforderung für Eike Schmidt ist die Anziehungskraft des ehrwürdigen Hauses in Florenz. Auch wer dort nur ein langes Wochenende verbringt, will Michelangelo, Leonardo da Vinci, Botticelli und Caravaggio sehen. 7000 Besucher drängen sich pro Tag vor ihren Werken. Pro Jahr sind das 2,2 Millionen Menschen, die durch die Räume der Uffizien fluten. Diese Menschen schwitzen, atmen und husten. Den kostbaren Gemälden der Renaissance tut das gar nicht gut. Massnahmen zum Schutz der Florentiner Kunstschätze sind dringlicher denn je, zu lange wurde an entsprechenden Vorkehrungen gespart. Mit seinem eloquenten Charme, seinem Fachwissen und seinem nachhaltigen Denken hat Eike Schmidt in seiner Amtszeit viel bewegt. Besucherströme behindern sich nicht mehr gegenseitig, sie werden klug und geschickt gelenkt. Selfie-Macher werden nicht mehr als Kunstbanausen geduldet, sondern als moderne Besucher respektiert. Die dem Museum angeschlossenen Bereiche wie der Palazzo Pitti und der Boboli-Garten sind im Tagesticket enthalten. In nur wenigen Jahren haben die Uffizien mit Eike Schmidt eine Menge Staub abgeschüttelt und sind im 21. Jahrhundert angekommen.
    Script
    Peter Moers, Anne-Lena Maul
  15. Südtirol

    Die Dolomiten

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Dolomiten gehören zu den markantesten Berglandschaften der Welt. Ob die Drei Zinnen, der Lang- und Plattkofel – die mächtigen Gipfel liegen in Südtirol, der nördlichsten Provinz Italiens. Im Sommer sind die Dolomiten ein Kletter- und Wanderparadies, im Winter ein Traumziel zum Skifahren. Benannt wurden sie nach dem französischen Geologen Déodat de Dolomieu, der ihr Gestein als Erstes erforschte. Heute sind Teile der Dolomiten UNESCO-Weltnaturerbe. Landschaftlich reizvoll sind die Seiser Alm, die grösste Hochalm Europas, und der Pragser Wildsee, von denen der Film spektakuläre Luftaufnahmen zeigt. Ausserdem begleitet der Film ein Team der Helikopterrettung bei einem schwierigen Einsatz an den Drei Zinnen, beobachtet Hollywoodstar Terence Hill bei Dreharbeiten und schaut einem Holzbildhauer über die Schulter, dessen zeitgenössische Skulpturen schon auf der Biennale in Venedig gezeigt wurden. Schliesslich erinnert der Film auch an die Zeit des Ersten Weltkrieges, als die Front mitten durch die Dolomiten verlief, und stellt eine junge Sängerin vor, die mit ihrer Musik die ladinische Sprache retten möchte.
    Background information
    Südtirol ist die nördlichste Provinz Italiens. Die Region beginnt direkt am Brennerpass an der Grenze zu Österreich. Das Tal zwischen Brenner und Bozen ist seit jeher ein Durchgangsland. Im Sommer sind die Dolomiten ein Paradies für Kletterer und Wanderer, im Winter ein Traumziel für Skifahrer. Die Kurstadt Meran gilt als die Perle der Alpen, während sich der Vinschgau im Frühjahr zur Zeit der Apfelblüte von seiner schönsten Seite präsentiert. Rund um den Kalterer See zeigt sich Südtirol dann von seiner mediterranen Seite.
  16. Südtirol

    Zwischen Brenner und Bozen

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Er ist das Tor zum Süden: der Brenner. Hinter dem Alpenpass beginnt der Traum von Italien. Der Film von Susanne Gebhardt stellt Menschen in der nördlichsten Provinz des Landes vor. Das Tal zwischen Brenner und Bozen ist seit jeher Durchgangsland, flankiert von zahlreichen Burgen. Es besticht mit Kleinstädten voller Flair wie der Domstadt Brixen. Hoch über dem Tal steht das Schutzhaus 'Latzfonser Kreuz', der höchstgelegene Wallfahrtsort Südtirols. Die Dokumentation begleitet die Wirtsfamilie eine Saison lang bei der Arbeit. Tochter Tamara ist Bergsteigerin und plant eine Expedition auf den K2, den zweithöchsten Berg der Welt. Ausserdem zeigt der Film den Neubau einer Schutzhütte, deren moderne Architektur für Aufsehen sorgt. Er führt zur Baustelle des Brennerbasistunnels, besucht eine Frau, die ihr Leben einer mächtigen Burg widmet, stellt einen innovativen Tischler vor, der Handtaschen aus Holz produziert, und schaut dem Leibarzt der Gletschermumie Ötzi über die Schulter.
    Director
    Susanne Gebhardt
  17. Unsere wilde Schweiz

    Das Oberengadin

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Die Landschaft um die Engadiner Seenplatte bietet Superlative: die höchste Schifffahrtslinie Europas, die grösste Steinbock-Population der Schweiz, die ältesten Zirbelkiefern Graubündens. Auf dem Weg dorthin geht es 200 schroffe Höhenmeter den Malojapass nach oben – nur abwärts geht es vorerst nicht. Stattdessen gibt es ein Hochplateau mit vier eindrucksvollen Seen inmitten einer bombastischen Bergwelt mit steil aufragenden Gipfeln. Obwohl das Wetter es nicht vermuten lässt, bestehen die Engadiner darauf, die Schnittkante zwischen Afrika und Europa zu sein. So verblüffend das klingt, plattentektonisch gesehen stimmt es: Hier stossen die Afrikanische und die Eurasische Kontinentalplatte aufeinander. Als sie sich einst entschlossen, zu kollidieren, haben sie die Berge aufgeschoben, und es kam zu der sogenannten Blattverschiebung, die noch heute dafür sorgt, dass es hinter dem Malojapass erst sechs Kilometer später wieder ins Tal geht. Dazwischen liegen die vier Seen. Mit ihren knapp 10 000 Quadratkilometern Fläche sind sie von grosser Bedeutung für den Wasserhaushalt, für das Klima und auch als reichhaltige Ökosysteme. Rund um die Seen und auf den höher gelegenen Bergwiesen, Hochmooren und Gipfelfelsen tummelt sich alles, was in der Alpen-Flora und -Fauna Rang und Namen hat: Enzian und Edelweiss, Steinbock und Murmeltier, jahrhundertealte Zirbelkiefern. So kurz der Sommer hier ist, so gewaltig weiss er sich zu inszenieren: eine Sinfonie aus Farben und Formen, aus dem plötzlich explodierenden Grün der Almen, gesprenkelt mit der weiss schäumenden Gischt schmelzwasserführender Wildbäche. Auch in Sachen Wetter wird an einem Tag schon mal das ganze Repertoire aufgefahren: Sonnenstrahlen im Morgennebel, gleissendes Mittagslicht, abgelöst von plötzlich aufziehenden spektakulären Wolkenformationen und wildem Gewitter. Alles zusammen ein Naturschauspiel, das schon Philosophen, Dichter und Maler beflügelte, die die Oberengadiner Seenplatte immer wieder bereisten und in deren Licht und Farben sie Inspiration und Frieden fanden.
    Episode number
    1
    Script
    Anne Wigger
  18. Unsere wilde Schweiz

    Der Vanil Noir

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Nahe der Heimat des berühmten Gruyère-Käses thront das Juwel der Voralpen: der Vanil Noir. Er zählt nicht zu den höchsten Berge der Schweiz, besticht aber durch die wilde Schönheit. Mit seiner aussergewöhnlich vielfältigen Flora und der reichhaltigen Fauna formt der 2389 Meter hohe Gipfel an der Grenze zwischen den Kantonen Freiburg und Waadt das Herz eines Naturschutzgebietes – ein Geheimtipp für Wanderer und Naturliebhaber. Der Biologe Gregor Kozlowski präsentiert seltene Pflanzenarten wie den Drachenkopf, den Alpenmohn oder den kleinsten Baum der Welt, die Krautweide. Naturschützer, aber auch Almwirte, kämpfen für den Erhalt der prachtvollen Bergwiesen. Der Film führt in das Tal der Schmetterlinge und an verborgene Ruheplätze der Schwarzen Kreuzotter, der Vipera berus. Gewaltige, von der Eiszeit geprägte Felsformationen prägen die Landschaft. In einer Höhle wird das Karstphänomen deutlich. Wildhüter Patrick Romanens macht sich auf Steinbocksuche. Die Population mit gut 200 Tieren hat er stets im Auge und erklimmt dafür die höchsten Lagen. Der nicht ungefährliche Aufstieg auf den Vanil Noir lohnt: Ein atemberaubendes Panorama und eine nur noch selten anzutreffende Stille lassen die Zeit vergessen – weit oben, wo auch die Bounets Rodzos, die Kobolde, wohnen. Sie sind es, die all die Schönheit geschaffen haben. Davon ist jedenfalls Bergführer und Legendenspezialist Cyrille Cantin überzeugt und mahnt ganz in ihrem Sinne zum Erhalt der noch intakten Natur. Redaktionshinweis: Die beiden weiteren Folgen der vierteiligen Reihe 'Unsere wilde Schweiz' zeigt 3sat am Montag, 22. April, ab 14.15 Uhr.
    Episode number
    2
    Script
    Anja Glücklich
  19. Ich war eine männliche Kriegsbraut I Was a Male War Bride

    Category
    Romanze
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    1949
    Description
    Ein französischer Offizier grübelt darüber nach, wie er wohl seiner Braut in die Vereinigten Staaten folgen könnte. Aus Liebe und unter dem Druck der Bürokratie verwandelt er sich in eine Frau. Howard Hawks, ein Meisterregisseur für Screwballkomödien, besetzte die Hauptrolle in der wunderbar gespielten Verkleidungsgroteske mit Cary Grant, der sein komödiantisches Talent unter Beweis stellt. Kurz nach Kriegsende verliebt sich der französische Hauptmann Henri Rochard im besetzten Deutschland in US-Leutnant Catherine Gates. Als Catherine in die USA zurückversetzt werden soll, verkleidet Henri sich als 'Kriegsbraut', um mitgehen zu dürfen. Denn nur männliche amerikanische Soldaten dürfen ihre europäischen Kriegsbräute mit in die Heimat nehmen, während dies für die weiblichen nicht gilt. Henri nimmt, nun als Frau, aus Liebe zu Catherine die Hürden der strengen Bürokratie in Kauf, und es kommt zu turbulenten Verwechslungen. Howard Hawks nimmt mit Übermut und hintergründigem Witz die Bürokratie auf die Schippe und spart in diesem intelligenten Werk nicht mit gesellschaftskritischen Kommentaren. Cary Grant, der den Film einmal 'die beste Komödie, die ich je gemacht habe' nannte, verleiht der männlichen Kriegsbraut ihre vollendete Grazie. Der Film basiert auf dem realen Bericht des belgischen Soldaten Henri Rochard, der eine amerikanische Krankenschwester heiratete. Redaktionshinweis: 3sat zeigt an Ostern insgesamt fünf Spielfilme mit Hollywoodstar Cary Grant in der Hauptrolle. Den Auftakt macht am Ostersonntag, 21. April, um 16.05 Uhr 'Ich war eine männliche Kriegsbraut'. Am Ostermontag, 22. April, folgen um 15.55 Uhr die Screwballkomödie 'Sein Mädchen für besondere Fälle' sowie um 17.25 Uhr die Komödie 'Liebling, ich werde jünger'. Um 20.15 und 22.05 Uhr zeigt 3sat die Kriminalkomödie 'Charade' sowie das Drama 'Die grosse Liebe meines Lebens'.
    Cast
    Cary Grant, Ann Sheridan, Marion Marshall, Randy Stuart, William Neff, Eugene Gericke, Carl Jaffe
    Director
    Howard Hawks
    Script
    Charles Lederer, Leonard Spigelgass, Hagar Wilde
    Reviews
    Übermütige, sehr witzig gespielte Verkleidungsgroteske; eine treffsichere Parodie auf den amerikanischen Bürokratismus (Lex. des Internat. Films).
  20. Laurel & Hardy – Die Geheimagenten A-Haunting We Will Go

    Category
    Slapstickfilm
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    1942
    Description
    Frisch aus dem Gefängnis entlassen, sollen Stan und Ollie einen Sarg von Kalifornien nach Ohio begleiten, nicht ahnend, dass ein Gangster die Holzkiste nutzt, um unerkannt darin zu reisen. Unterwegs im Zug treffen Stan und Ollie einen Zauberer, und so gehen hier die grossen unvergleichlichen Komiker Laurel und Hardy als Geheimagenten on stage. Der Zauberer Dante heuert die beiden spontan als Assistenten für seine Show an. Das Problem: Der Sarg mit dem versteckten Gangster wird versehentlich vertauscht mit einem Sarg aus dem Fundus des Zauberers. 'Laurel & Hardy – Die Geheimagenten' ist einer von insgesamt sechs Filmen, die das Komiker-Duo in den Kriegsjahren für das Studio '20th Century Fox' drehte. In dieser Zeit erweiterten die beiden Filmstars auch ihr Spektrum, indem sie sich zunehmend Live-Auftritten widmeten. Einen Eindruck solcher Live-Events vermittelt das furiose Finale des Films: die beiden Komiker-Legenden auf der Bühne als chaotische Zauber-Lehrlinge.
    Cast
    Stan Laurel, Oliver Hardy, Dante the Magician, Sheila Ryan, John Shelton, Don Costello, Elisha Cook
    Director
    Alfred Werker
    Script
    Lou Breslow
  21. heute

    Wetter

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die Nachrichtensendung des ZDF. Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.
    Remark
    Anschliessend: Wetter
  22. Feiern mit Osterbrot und Festtagsbraten

    Bräuche und Kulinarik rund ums Osterfest

    Category
    Brauchtum
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die Dokumentation geht zwischen dem bayerischen Oberfranken, Tirol, Niederösterreich und der Steiermark auf die Suche nach unterschiedlichen Ostertraditionen und den besten Osterspeisen. Filmemacherin Anita Lackenberger präsentiert eine Auswahl der interessantesten Gerichte und Geschichten rund um Ostern in unseren Breiten. Für evangelische Christen beginnen die Osterfeierlichkeiten schon am Karfreitag. Für Katholiken hingegen gilt an diesem Tag noch strenges Fasten. Im niederösterreichischen Mitterbach zum Beispiel frühstücken evangelische Familien am Karfreitag im Festgewand einen 'Osterschober' und brechen anschliessend zur Messe auf. Zu Mittag wird dann bereits wieder gegessen – etwa ein deftiger Schweinsbraten. Gründonnerstags- und Karfreitags-Eier werden gesammelt und an verschiedenen Stellen in Haus und Garten verteilt. Sie sollen das Anwesen schützen. Ausserdem sind sie bis zum Karfreitag des nächsten Jahres haltbar. Vor allem die Kinder sind begeistert, Eier aufschlagen zu können, die sich nach einer solch langen Zeit immer noch gut backen und fürs Osterbrot am Ostersamstag verwerten lassen. Auch im katholischen Pielachtal werden auf diese Weise verschiedene Striezel und Osterbrote gebacken. Jedes Haus hat sein eigenes Rezept. Manchmal wird ein selbst geselchter Osterschinken eingebacken und in die Weihe-Körbe gelegt. Am Karfreitag gibt es am besten nur eine Gemüse- oder Stosuppe, eine einfache Suppe aus gestockter Milch. Geschlemmt wird erst am Ostersamstag mit einer deftigen Jause, bei der frischer Schafskäse nicht fehlen darf. Von der ersten Frühlingskräuter-Milch schmeckt er am besten. Am Ostersonntag werden dann die Ostereier gesucht, anschliessend wird ein Osterbraten serviert. Eine typisch evangelische Tradition am Karfreitag in der steirischen Ramsau sind geselchte Lamm-Ripperln mit Sauerkraut. In der schwer zugänglichen Bergregion waren die jungen Lämmer das erste Fleisch, das im Frühling zur Verfügung stand. Auch in den Tiroler Alpen ist Ostern das erste Frühlingsfest. Noch sind die Bergspitzen weiss, oft reicht der Schnee weiterhin bis tief ins Tal. In der Karwoche werden Osterbrote und Osterzöpfe gebacken. Zum Fest wird etwa in Gallzein im Bezirk Schwaz Tiroler Lammbraten genossen. Auch im bayerischen Oberfranken, zwischen Schwabach und Kammerstein, existieren evangelische und katholische Ostertraditionen. Vom Roggenbrot bis zur Schlachtschüssel ist dort vieles zu finden.
    Program text
    Erstausstrahlung
  23. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht. Die 'Tagesschau' bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.
    Background information
    Die Nachrichtensendung bringt die Zuschauer immer auf den neuesten Nachrichtenstand. Neben tagesaktuellen Nachrichten aus aller Welt, bietet sie darüber hinaus Hintergrund-Informationen und ordnet Ereignisse und Sachverhalte ein.
  24. Spider-Man

    Category
    Action
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2002
    Description
    Peter Parker wächst bei seiner liebevollen Tante May und dem weisen Onkel Ben auf. In der Schule gilt der Teenager wegen seiner Schüchternheit als Aussenseiter. So mangelt es ihm an Selbstbewusstsein, um der Klassenschönheit Mary Jane seine Gefühle zu offenbaren. Ungeahnte Fähigkeiten erwachen in Peter, als er bei einer Schulexkursion ins Forschungslabor von einer genetisch manipulierten Spinne gebissen wird. Plötzlich kann er übermenschliche Superkräfte entwickeln. Diese möchte Peter einsetzen, um Geld bei einem Wrestling-Kampf zu verdienen. Leider verliert er dabei, was ihm am wichtigsten ist: seinen geliebten Onkel Ben, der von einem Dieb ermordet wird. Diese furchtbare Tat, für die sich Peter die Schuld gibt, sorgt für den Entschluss, seine Gabe fortan für den Kampf gegen das Verbrechen einsetzen. Aus dem Jungen wird Spider-Man. Währenddessen hat der Wissenschaftler und Geschäftsmann Norman Osborn, Vater von Peters bestem Freund Harry, ein Serum entwickelt, das Potenziale des menschlichen Körpers um ein Vielfaches steigert. Als der Erfinder es an sich selbst testet, kommt es zu einer Mutation: Osborn wird zu seinem bösen Alter Ego, dem 'Green Goblin'. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich die Killermaschine mit dem gefeierten Superhelden messen möchte. Nun bekommt es Spider-Man mit seinem bislang gefährlichsten Gegner zu tun.
    Cast
    Tobey Maguire, Willem Dafoe, Kirsten Dunst, James Franco, Cliff Robertson, Rosemary Harris, J.K. Simmons
    Director
    Sam Raimi
    Script
    David Koepp
    Background information
    Mit der Kino-Umsetzung des Marvel-Comic-Klassikers 'Spider-Man' gelang Regisseur Sam Raimi ('Tanz der Teufel') der ganz grosse Wurf und mit über 800 Millionen US-Dollar weltweitem Einspielergebnis eine der kommerziell erfolgreichsten Produktionen aller Zeiten. Besonders die Besetzung von Tobey Maguire ('Gottes Werk und Teufels Beitrag') erwies sich als Glücksgriff. 'Spider-Man' wurde 2003 in den Kategorien 'Best Sound' und 'Best Visual Effects' für den Oscar nominiert..
  25. Ex Machina

    Category
    Science Fiction
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    GB/USA
    Produced in (year)
    2014
    Description
    Der junge Programmierer Caleb erhält die Möglichkeit, an einem streng geheimen Experiment teilzunehmen, das sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigt. Das Forschungsobjekt ist der weibliche Android Ava, zu dem er eine verhängnisvolle Beziehung aufbaut. – Alex Garland gelingt mit dem Scifi-Thriller ein packendes Regiedebüt. Caleb Smith arbeitet als Programmierer bei der weltweit erfolgreichen Internet-Suchmaschine 'Blue Book'. Durch ein firmeninternes Gewinnspiel erhält er die Möglichkeit, dem Firmengründer Nathan Bates bei seiner Arbeit an einer neuen Entwicklung über die Schulter zu schauen. Hierzu fliegt er in die Einsamkeit Alaskas, um eine Woche mit dem Programmier-Genie in dessen abgeschotteter Villa zu verbringen. Dort arbeitet Nathan an einem weiblichen Androiden, der mit künstlicher Intelligenz ausgestattet ist. Caleb soll Teil eines Experiments werden, bei dem er das hübsche Robotermädchen Ava auf seine Überzeugungskraft als menschliches Wesen testet. Während seiner Gespräche mit dem Forschungsobjekt wird er über Kameras von Nathan beobachtet, dessen Exzentrik und dessen Alkoholproblem Caleb zunehmend unangenehm werden. Auch der Umgang Nathans mit seiner Dienerin, der Asiatin Kyoto, wirkt befremdlich auf Caleb. Umso näher fühlt sich der schüchterne Programmierer Ava, die sich scheinbar zu seiner Verbündeten entwickelt. Doch dann gerät das Experiment ausser Kontrolle, und Caleb wird zum Spielball im Kampf zwischen Mensch und Maschine. Für Drehbuchautor Alex Garland war 'Ex Machina' der erste Film, bei dem er Regie führte – und das mit Erfolg. Der Science-Fiction-Thriller wurde von Kritikern gefeiert und erhielt unter anderem den Oscar für die Besten visuellen Effekte. Auch der schwedischen Schauspielerin Alicia Vikander verhalf der Film zu internationaler Bekanntheit. Sie überzeugte als das scheinbar unschuldige Robotermädchen Ava und wurde für zahlreiche Auszeichnungen nominiert. 2016 folgte dann ein Oscar für ihre Rolle in 'The Danish Girl'.
    Cast
    Domhnall Gleeson, Alicia Vikander, Oscar Isaac, Sonoya Mizuno, Claire Selby, Corey Johnson, Chelsea Li
    Director
    Alex Garland
    Script
    Alex Garland
  26. Laurel & Hardy – Die Geheimagenten A-Haunting We Will Go

    Category
    Slapstickfilm
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    1942
    Description
    Frisch aus dem Gefängnis entlassen, sollen Stan und Ollie einen Sarg von Kalifornien nach Ohio begleiten, nicht ahnend, dass ein Gangster die Holzkiste nutzt, um unerkannt darin zu reisen. Unterwegs im Zug treffen Stan und Ollie einen Zauberer, und so gehen hier die grossen unvergleichlichen Komiker Laurel und Hardy als Geheimagenten on stage. Der Zauberer Dante heuert die beiden spontan als Assistenten für seine Show an. Das Problem: Der Sarg mit dem versteckten Gangster wird versehentlich vertauscht mit einem Sarg aus dem Fundus des Zauberers. 'Laurel & Hardy – Die Geheimagenten' ist einer von insgesamt sechs Filmen, die das Komiker-Duo in den Kriegsjahren für das Studio '20th Century Fox' drehte. In dieser Zeit erweiterten die beiden Filmstars auch ihr Spektrum, indem sie sich zunehmend Live-Auftritten widmeten. Einen Eindruck solcher Live-Events vermittelt das furiose Finale des Films: die beiden Komiker-Legenden auf der Bühne als chaotische Zauber-Lehrlinge.
    Rerun
    W
    Cast
    Stan Laurel, Oliver Hardy, Dante the Magician, Sheila Ryan, John Shelton, Don Costello, Elisha Cook
    Director
    Alfred Werker
    Script
    Lou Breslow
  27. Spider-Man

    Category
    Action
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    USA
    Produced in (year)
    2002
    Description
    Peter Parker wächst bei seiner liebevollen Tante May und dem weisen Onkel Ben auf. In der Schule gilt der Teenager wegen seiner Schüchternheit als Aussenseiter. So mangelt es ihm an Selbstbewusstsein, um der Klassenschönheit Mary Jane seine Gefühle zu offenbaren. Ungeahnte Fähigkeiten erwachen in Peter, als er bei einer Schulexkursion ins Forschungslabor von einer genetisch manipulierten Spinne gebissen wird. Plötzlich kann er übermenschliche Superkräfte entwickeln. Diese möchte Peter einsetzen, um Geld bei einem Wrestling-Kampf zu verdienen. Leider verliert er dabei, was ihm am wichtigsten ist: seinen geliebten Onkel Ben, der von einem Dieb ermordet wird. Diese furchtbare Tat, für die sich Peter die Schuld gibt, sorgt für den Entschluss, seine Gabe fortan für den Kampf gegen das Verbrechen einsetzen. Aus dem Jungen wird Spider-Man. Währenddessen hat der Wissenschaftler und Geschäftsmann Norman Osborn, Vater von Peters bestem Freund Harry, ein Serum entwickelt, das Potenziale des menschlichen Körpers um ein Vielfaches steigert. Als der Erfinder es an sich selbst testet, kommt es zu einer Mutation: Osborn wird zu seinem bösen Alter Ego, dem 'Green Goblin'. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich die Killermaschine mit dem gefeierten Superhelden messen möchte. Nun bekommt es Spider-Man mit seinem bislang gefährlichsten Gegner zu tun.
    Rerun
    W
    Cast
    Tobey Maguire, Willem Dafoe, Kirsten Dunst, James Franco, Cliff Robertson, Rosemary Harris, J.K. Simmons
    Director
    Sam Raimi
    Script
    David Koepp
    Background information
    Mit der Kino-Umsetzung des Marvel-Comic-Klassikers 'Spider-Man' gelang Regisseur Sam Raimi ('Tanz der Teufel') der ganz grosse Wurf und mit über 800 Millionen US-Dollar weltweitem Einspielergebnis eine der kommerziell erfolgreichsten Produktionen aller Zeiten. Besonders die Besetzung von Tobey Maguire ('Gottes Werk und Teufels Beitrag') erwies sich als Glücksgriff. 'Spider-Man' wurde 2003 in den Kategorien 'Best Sound' und 'Best Visual Effects' für den Oscar nominiert..
  28. Schatzkammer Florenz – Herr Schmidt und die Uffizien

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Mit Botticellis Venus auf Facebook? Eine App für Leonardo und Michelangelo? Von der Renaissance ins digitale Zeitalter: Eike Schmidt, Museumsdirektor der Uffizien, will dies schaffen. 2015 wurde der Freiburger Kunsthistoriker als erster Nicht-Italiener zum Direktor der Uffizien in Florenz gewählt. Mit opulenten Bildern und Luftaufnahmen führt die Dokumentation durch das Florenz der Renaissance – immer an der Seite von Eike Schmidt. Dem Deutschen eilte der Ruf des Machers und Modernisierers voraus. Ein Renommee, das er sich in Museen in Los Angeles und Washington D.C. sowie bei Sotheby's in London erarbeitet hat. Und kaum zeitigten Schmidts Massnahmen in Florenz die ersten Erfolge, kam schon das nächste Angebot: Im zweiten Halbjahr 2019 wird der Kunstexperte die Leitung des Kunsthistorischen Museums Wien übernehmen. Die grösste Herausforderung für Eike Schmidt ist die Anziehungskraft des ehrwürdigen Hauses in Florenz. Auch wer dort nur ein langes Wochenende verbringt, will Michelangelo, Leonardo da Vinci, Botticelli und Caravaggio sehen. 7000 Besucher drängen sich pro Tag vor ihren Werken. Pro Jahr sind das 2,2 Millionen Menschen, die durch die Räume der Uffizien fluten. Diese Menschen schwitzen, atmen und husten. Den kostbaren Gemälden der Renaissance tut das gar nicht gut. Massnahmen zum Schutz der Florentiner Kunstschätze sind dringlicher denn je, zu lange wurde an entsprechenden Vorkehrungen gespart. Mit seinem eloquenten Charme, seinem Fachwissen und seinem nachhaltigen Denken hat Eike Schmidt in seiner Amtszeit viel bewegt. Besucherströme behindern sich nicht mehr gegenseitig, sie werden klug und geschickt gelenkt. Selfie-Macher werden nicht mehr als Kunstbanausen geduldet, sondern als moderne Besucher respektiert. Die dem Museum angeschlossenen Bereiche wie der Palazzo Pitti und der Boboli-Garten sind im Tagesticket enthalten. In nur wenigen Jahren haben die Uffizien mit Eike Schmidt eine Menge Staub abgeschüttelt und sind im 21. Jahrhundert angekommen.
    Rerun
    W
    Script
    Peter Moers, Anne-Lena Maul
  29. Südtirol

    Die Dolomiten

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Dolomiten gehören zu den markantesten Berglandschaften der Welt. Ob die Drei Zinnen, der Lang- und Plattkofel – die mächtigen Gipfel liegen in Südtirol, der nördlichsten Provinz Italiens. Im Sommer sind die Dolomiten ein Kletter- und Wanderparadies, im Winter ein Traumziel zum Skifahren. Benannt wurden sie nach dem französischen Geologen Déodat de Dolomieu, der ihr Gestein als Erstes erforschte. Heute sind Teile der Dolomiten UNESCO-Weltnaturerbe. Landschaftlich reizvoll sind die Seiser Alm, die grösste Hochalm Europas, und der Pragser Wildsee, von denen der Film spektakuläre Luftaufnahmen zeigt. Ausserdem begleitet der Film ein Team der Helikopterrettung bei einem schwierigen Einsatz an den Drei Zinnen, beobachtet Hollywoodstar Terence Hill bei Dreharbeiten und schaut einem Holzbildhauer über die Schulter, dessen zeitgenössische Skulpturen schon auf der Biennale in Venedig gezeigt wurden. Schliesslich erinnert der Film auch an die Zeit des Ersten Weltkrieges, als die Front mitten durch die Dolomiten verlief, und stellt eine junge Sängerin vor, die mit ihrer Musik die ladinische Sprache retten möchte.
    Rerun
    W
    Background information
    Südtirol ist die nördlichste Provinz Italiens. Die Region beginnt direkt am Brennerpass an der Grenze zu Österreich. Das Tal zwischen Brenner und Bozen ist seit jeher ein Durchgangsland. Im Sommer sind die Dolomiten ein Paradies für Kletterer und Wanderer, im Winter ein Traumziel für Skifahrer. Die Kurstadt Meran gilt als die Perle der Alpen, während sich der Vinschgau im Frühjahr zur Zeit der Apfelblüte von seiner schönsten Seite präsentiert. Rund um den Kalterer See zeigt sich Südtirol dann von seiner mediterranen Seite.
  30. Südtirol

    Zwischen Brenner und Bozen

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Er ist das Tor zum Süden: der Brenner. Hinter dem Alpenpass beginnt der Traum von Italien. Der Film von Susanne Gebhardt stellt Menschen in der nördlichsten Provinz des Landes vor. Das Tal zwischen Brenner und Bozen ist seit jeher Durchgangsland, flankiert von zahlreichen Burgen. Es besticht mit Kleinstädten voller Flair wie der Domstadt Brixen. Hoch über dem Tal steht das Schutzhaus 'Latzfonser Kreuz', der höchstgelegene Wallfahrtsort Südtirols. Die Dokumentation begleitet die Wirtsfamilie eine Saison lang bei der Arbeit. Tochter Tamara ist Bergsteigerin und plant eine Expedition auf den K2, den zweithöchsten Berg der Welt. Ausserdem zeigt der Film den Neubau einer Schutzhütte, deren moderne Architektur für Aufsehen sorgt. Er führt zur Baustelle des Brennerbasistunnels, besucht eine Frau, die ihr Leben einer mächtigen Burg widmet, stellt einen innovativen Tischler vor, der Handtaschen aus Holz produziert, und schaut dem Leibarzt der Gletschermumie Ötzi über die Schulter.
    Rerun
    W
    Director
    Susanne Gebhardt
  31. Sendepause

    Category
    Programm nach Ansage
  32. Ostern in Ostpreussen

    Category
    Brauchtum
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2010
    Description
    Die Ostervorbereitungen und -feiern sind der deutschstämmigen, protestantischen Familie Roszig und ihren polnisch-katholischen Nachbarn im Dorf Kocarki in der Region Masuren wichtig. Helga und August Roszig mit Kindern und Enkeln gehören zu den wenigen Deutschen, die im ehemaligen Ostpreussen geblieben sind. Das Osterfest zählt für sie zu den Höhepunkten des Jahres, und wie ihre polnischen Nachbarn pflegen sie die alten Traditionen zum Fest.
  33. Von Hasen und Lämmern

    Category
    Tiere
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2013
    Description
    Sie sind die Symboltiere des Osterfestes und stehen für hohe Werte. Das Lamm als Zeichen für Unschuld, Reinheit und Frieden – der Hase als Synonym für Fruchtbarkeit, Fülle und Segen. Der Film macht sich auf die Spuren der beiden faszinierenden Tierarten, die nur allzu vertraut erscheinen, bei näherer Betrachtung aber Überraschendes preisgeben. Schafe gelten als die ältesten Haustiere der Welt. Man vermutet, dass sie schon vor 10 000 Jahren domestiziert wurden. Heute werden weltweit rund 600 Schafsrassen gezählt, und mit der 'Skudde' weidet das kleinste Schaf Deutschlands auf Brandenburger Wiesen. Sprichwörtlich ist die Fruchtbarkeit der Hasen, die sich bis zu drei Mal im Jahr fortpflanzen können und mit spektakulären Hochzeitstänzen jeden Beobachter bezaubern. In freier Wildbahn ist der Hase jedoch seit Langem bedroht. Auch die Schafe sind als Landschaftspfleger in Deutschland eher geduldet als erwünscht.
  34. Alpenpanorama

    Category
    Landschaftsbild
    Production information
    Übertragung
    Produced in (country)
    D/A
    Produced in (year)
    2019
    Description
    'Alpenpanorama' zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten. Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
  35. ZIB

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung 'Zeit im Bild' (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
  36. Neo Rauch – Vom alptraumhaften Rausch des Malens

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Wie kein Zweiter hat der Maler Neo Rauch den Begriff 'Neue Leipziger Schule' geprägt. Seine figurativen Bilder sind ebenso rätselhaft wie zeitlos und entziehen sich jeder Interpretation. Kerstin Edinger hat den zurückgezogen lebenden Malerstar anlässlich seiner Retrospektive 'Dromos' 2018 im niederländischen Zwolle getroffen und zu seinem Werk befragt. In Deutschland beachtet und bewundert, ist er in den USA längst ein von Sammlern begehrter Star. Seine Bilderwelt von leuchtender Farbigkeit soll nach eigener Aussage das Böse bannen und die Welt verzaubern.
  37. Johann Sebastian Bach: Messe in h-Moll

    Gäste: Christina Landshamer, Anke Vondung, Maximilian Schmitt, Andreas Wolf

    Category
    Klassische Musik
    Production information
    Konzert
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    3sat zeigt Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe in einer besonderen, farbenreichen, virtuosen und spannend ins Bild gesetzten Interpretation. Peter Dijkstra leitet die Aufführung in der Nürnberger St. Lorenzkirche mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks, dem Originalklangensemble Concerto Köln und den Solisten Christina Landshamer, Anke Vondung, Maximilian Schmitt und Andreas Wolf. Obwohl Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe für den lutherischen Gottesdienst nicht vorgesehen war und vom Komponisten aus Werken verschiedener Schaffensperioden zusammengestellt wurde, ist sie doch eines der grössten Meisterwerke der Musikgeschichte. Auf besonders berührende Weise drückt sie den ewig-menschlichen Zukunftswunsch aus, der in jeder Messe formuliert wird: dass Himmel und Erde, Gott und die Menschen in Einklang kommen. Der Chor des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Peter Dijkstra hat die h-Moll-Messe zusammen mit dem Originalklangensemble Concerto Köln in der gotischen St. Lorenzkirche Nürnberg aufgeführt. Die Solisten sind Christina Landshamer, Sopran, Anke Vondung, Alt, Maximilian Schmitt, Tenor, und Andreas Wolf, Bass. Mit einer differenzierten Lichtregie, der Einbeziehung von Detailaufnahmen markanter Kunstwerke aus der Lorenzkirche sowie einer wechselnden räumlichen Anordnung der Mitwirkenden – für die szenische Gestaltung zeichnet Folkert Uhde, für die Fernsehregie Elisabeth Malzer verantwortlich – geht diese Produktion über hergebrachte Konzertdarbietungen weit hinaus. So erstrahlt der Kirchenraum im 'Credo' erstmals in voller Höhe und in vollem Glanz, während das Licht im folgenden Teil nach und nach schwindet: Das 'Cruzifixus' wirkt irdisch und schwer. Mit jedem Paukeneinsatz des Schlusschores 'Dona nobis Pacem' kehrt das Licht zurück, bis die Kirche am Ende wieder in aller Schönheit und Feierlichkeit erstrahlt.
  38. Der veruntreute Himmel

    Category
    Drama
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    1958
    Description
    Kirche und Religion bedeuten ihr alles: Teta Linek hat neben ihren Pflichten als Köchin nur eines im Kopf – die ewige Frage, ob sie nach ihrem Tod auch wirklich in den Himmel kommen wird. Die Charakterdarstellerin Annie Rosar, bekannt aus Filmen wie 'Pünktchen und Anton', war eine der beliebtesten Volksschauspielerinnen der 1950er-Jahre. Die meisten Regisseure besetzten sie in komödiantischen Rollen, doch auch im ernsten Fach bewies sie Talent. Seit vielen Jahren arbeitet Teta Linek im Haus der grossbürgerlichen Familie Argan. Als sie eines Tages von der mittellosen Mutter ihres einzigen Neffen Mojmir gebeten wird, dem Jungen die Schul- und Priesterausbildung zu ermöglichen, sieht Teta ihre Chance gekommen: Durch die finanzielle Unterstützung eines späteren Priesters will sie sich bereits zu Lebzeiten einen Platz im Paradies sichern. Über viele Jahre hinweg schickt sie Mojmir regelmässig Geld, lässt sich durch immer neue Bittbriefe sogar dazu bewegen, ihre gesamten Ersparnisse zu opfern. Sie selbst spart sich derweil alles vom Munde ab und gönnt sich keinerlei Vergnügen. Zwar erscheint es ihren Herrschaften, der vornehmen Livia Argan und deren Gemahl Theo, merkwürdig, dass der angebliche Priesterkandidat seine Tante nie besucht und sie mit fadenscheinigen Begründungen davon abhält, zu ihm nach Prag zu reisen – doch aus Rücksicht auf die Gesundheit und das Seelenheil ihrer treuen Angestellten schweigen sie. Ein tragisches Unglück in der Familie führt schliesslich dazu, dass die Argans ihr Anwesen auflösen. Teta, nunmehr ohne Arbeit und ohne Bleibe, hofft, bei ihrem frisch zum Priester geweihten Neffen ihren Lebensabend verbringen zu können. Umso grösser ist ihr Schock, als sie erfahren muss, dass aus Mojmir kein Geistlicher geworden ist, sondern ein skrupelloser Hallodri und Betrüger. Über 20 Jahre hinweg hat er sie getäuscht, ausgenutzt und um ihr Vermögen gebracht. Erst jetzt wird Teta bewusst, wie selbstsüchtig ihr Handeln war. Überzeugt, damit eine schwere Sünde begangen zu haben, begibt die alte Frau sich an der Seite des jungen Kaplans Seydel auf eine Pilgerreise nach Rom.
    Cast
    Annie Rosar, Hans Holt, Viktor de Kowa, Vilma Degischer, Kai Fischer, Rudolf Vogel, Kurt Meisel
    Director
    Ernst Marischka
    Script
    Ernst Marischka
    Reviews
    Die Tiefe des feinsinnigen religiösen Romans von Franz Werfel kommt in dieser volkstümlichen Verfilmung nur bruchstückhaft zum Ausdruck; das Thema selbst, die Unsinnigkeit von Erlösungsversuchen aus eigener Initiative, und die bewegende Darstellung der Hauptfigur machen den Film dennoch bemerkenswert (Lex. des Internat. Films).
  39. Südtirol

    Rund um Meran

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Kurstadt Meran – die 'Perle der Alpen', das 'Nizza Tirols', der Südbalkon der k. u. k. Monarchie – bezauberte schon Kaiserin Sisi, gefolgt von Europas Hochadel und namhaften Künstlern. Der Film begleitet unter anderem eine Bergbauernfamilie, deren Hof nur per Seilbahn erreichbar ist, führt zu einer der schönsten Almen im Passeiertal, zeigt einen Schellenschmied bei der Arbeit und stellt einen Musiker vor, der moderne Volksmusik macht. Meran ist die zweitgrösste Stadt Südtirols, der nördlichsten Provinz Italiens. Jugendstilbauten sorgen bis heute für ein Flair der Belle Époque. Dank der Lage in einem Talkessel ist die Gegend von mildem Klima geprägt. Meran beherbergt einen der schönsten Gärten Italiens, den Botanischen Garten von Schloss Trauttmansdorff. Das nahe gelegene Dorf Hafling gab einer Pferderasse ihren Namen, den Haflingern. Die Blondschöpfe sind Stars eines Pferderennens und von den Almwiesen nicht wegzudenken. Umgeben ist Meran von hohen Bergen. Mediterrane Leichtigkeit steht im Kontrast zu alpiner Tradition.
    Director
    Susanne Gebhardt
  40. Südtirol

    Der Vinschgau

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Der Vinschgau liegt im Westen Südtirols und ist geprägt vom Kontrast zwischen einer fruchtbaren Talsohle und einer kargen Bergwelt. Der Film begleitet unter anderem einen Mönch, der die älteste Wetterstation Südtirols betreibt, einen Produktdesigner, der Zehenschuhe entwickelt hat, und einen innovativen Bäcker, der wieder aus heimischem Getreide Brot backt. Ausserdem führt der Film in das Dorf Laas, in dem weisser Marmor aus dem Berg geholt wird, und ins Schnalstal, das Schauplatz eines grossen Schaftriebs ist. Südtirol, die nördlichste Provinz Italiens, beherbergt eines der grössten Apfelanbaugebiete Europas. Im Frühjahr verwandelt sich die Landschaft in ein zartrosa Blütenmeer. Durch Frostberegnung werden die Blüten bei Minusgraden geschützt – ein beeindruckendes Schauspiel. Das Leben im Vinschgau ist vom Klima geprägt. Das Tal gilt als eines der trockensten im Alpenraum. Schon vor Jahrhunderten baute man kleine Kanäle, die Waale, um Schmelzwasser aus den Seitentälern zu holen. Ohne künstliche Bewässerung wäre Landwirtschaft dort unmöglich.
    Director
    Susanne Gebhardt
    Background information
    Südtirol ist die nördlichste Provinz Italiens. Die Region beginnt direkt am Brennerpass an der Grenze zu Österreich. Das Tal zwischen Brenner und Bozen ist seit jeher ein Durchgangsland. Im Sommer sind die Dolomiten ein Paradies für Kletterer und Wanderer, im Winter ein Traumziel für Skifahrer. Die Kurstadt Meran gilt als die Perle der Alpen, während sich der Vinschgau im Frühjahr zur Zeit der Apfelblüte von seiner schönsten Seite präsentiert. Rund um den Kalterer See zeigt sich Südtirol dann von seiner mediterranen Seite.
1-40 of 6442 entries

Videos available

  1. Geraubte Heimat – Exil in der Türkei und Deutschland

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Zwei prominente Persönlichkeiten, zwei Schicksale: Edzard Reuter, 91, Zeuge des Jahrhunderts, ehemaliger Daimler-Benz-Chef und Can Dündar, 57, Journalist, bekannter Erdogan-Gegner. Beide mussten ihr Heimatland auf der Flucht vor einem Despoten verlassen, beide verbindet die Erfahrung des Exils und die Liebe zur Türkei. In Reuters und Dündars Biografien kreuzen sich die Wege der langen deutsch-türkischen Geschichte auf exemplarische Weise. Einst nahm die Türkei Flüchtlinge aus Hitler-Deutschland auf – heute gewährt Deutschland den Verfolgten des Erdogan-Regimes Zuflucht. Edzard Reuter ist der Sohn des legendären Berliner Nachkriegsbürgermeisters Ernst Reuter. Der Sozialdemokrat floh vor den Nationalsozialisten mit seiner Familie in die Türkei. Deutsche Akademiker waren Staatsgründer Atatürk hochwillkommen bei seinen Reformen, der Modernisierung und Verwestlichung des Landes. Edzard Reuter verbrachte seine gesamte Kindheit und Jugend in Ankara, die Türkei ist seine zweite Heimat. Die Entwicklung dort beobachtet er mit grösster Sorge: 'Das tut mir weh. Da werden die Menschenrechte auf den Kehricht geworfen. Aber meine Eltern verdanken ihr Leben diesem Land, ich meine Jugend. Was derzeit in der Türkei geschieht, erinnert mich an die Anfänge der NS-Zeit.' Auch Can Dündar sieht diese Parallelen: 'Der Putschversuch war der Reichstagsbrand der Türkei. Für Erdogan willkommener Anlass, seine Widersacher zu verhaften und zum alleinigen Machthaber zu werden.' Wie Reuter wuchs Dündar in Ankara auf, er studierte sogar an jener Fakultät, an der Edzard Reuters Vater Ernst einst lehrte. Der frühere Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung 'Cumhuriyet' zog mit einem Enthüllungsartikel über Waffenlieferungen des türkischen Geheimdienstes an syrische Islamisten den Zorn Erdogans auf sich. Nach Gefängnishaft, einem Attentat auf ihn und schliesslich dem Putschversuch im Juli 2016 konnte Dündar nicht mehr in die Türkei zurückkehren, lebt seither in Berlin. Durch seinen Widerstand gegen Erdogans Autokratie wurde er zur Symbolfigur der unterdrückten 'anderen' Türkei. Doch auch hier wird der Regimegegner bedroht, kann keinen Auftritt ohne Polizeischutz absolvieren. Erdogans langer Arm reicht bis nach Deutschland – für Dündar daher eine weit weniger sichere Zuflucht als damals die Türkei für Reuter. Ein deutsch-türkisches Gipfeltreffen zweier prominenter Exilanten: Reuter und Dündar über ihre Exilerfahrungen und wie es mit den deutsch-türkischen Beziehungen weitergehen soll.
  2. Naturerlebnis Waldviertel

    Vom Thayapark zum Manhartsberg

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Auch der zweite Teil beginnt im Nationalpark Thayatal. Hier hat sich die Wildkatze ihren ursprünglichen Lebensraum zurückerobert, deren Spuren die Ranger verfolgen. Immer wieder starten die Bewohner Initiativen, um naturverbunden leben und arbeiten zu können. Walter Angelmayr aus Poigen erzeugt Biomilch. Er zeigt, wie ein kleiner Hof mit Kreislaufwirtschaft und Direktvermarktung menschen- und tierfreundlich bestehen kann. In Geras lädt die Gastgewerbeberufsschule in den Sommerferien Landwirte und Direktvermarkter ein. Unter der Leitung eines Profikochs lernen sie ihre Erzeugnisse in neue Rezepte für Gastronomie und Endverbraucher umzusetzen. Einige Gemeinden haben Projekte gestartet, um die Nahversorgung zu sichern, und Rosina Neunteufel hatte die Idee, mittels Tagesmüttern das Leben der Eltern zu erleichtern. Die Filmemacher besuchen das Naturparadies 'Die Wild', ein etwa 2500 Hektar grosses, geschlossenes Waldgebiet und Waldviertler Juwel, und im Naturschutzgebiet Fehhaube-Kogelsteine bewundern sie über 600 Millionen alte Gesteinsformationen aus Granit. Schloss Harmannsdorf, wo Bertha von Suttner lebte und wirkte, lädt ebenso ein wie die vielen Museen in der 1600-Seelen-Gemeinde Sigmundsherberg. Hier findet man alles zum Thema Mobilität: Eisenbahnen, Motorräder und Automobile werden in beeindruckenden Sammlungen gezeigt. Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz. Die Filmemacher geniessen bei Franz Göd einen Waldviertler Rehrücken mit Nagelsterz und Griessstrudel und testen selbst gebackenes Brot bei der Heurigenwirtin Gertrud Hechinger in Zogelsdorf. Das Mittelalterfest in Eggenburg mit Gauklern, Schwertkämpfern, Seiltänzern und Fahnenschwingern katapultiert die Stadt und ihre Besucher um Jahrhunderte in die Vergangenheit.
  3. Kunst & Krempel

    Familienschätze unter der Lupe

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Eine Kultsendung des Bayerischen Fernsehens, seit mehr als 30 Jahren: Bei 'Kunst + Krempel' bewerten renommierte Experten aus Museum und Kunsthandel die mitgebrachten Antiquitäten der Gäste. Wichtig sind dabei aber nicht nur deren Herkunft und Wert, sondern vor allem die Geschichten, die sie erzählen. 'Kunst + Krempel' wird so zu einer spannenden und sehr lebendigen Zeitreise.
  4. Ein Jahr am Kirchsee

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Einheimische lieben den Kirchsee, einen flachen Moorsee, der etwa einen Kilometer lang und 300 Meter breit ist. Wie eine schwarze Perle liegt er mitten in einer urtümlichen Moorlandschaft. Diese bildete sich nach der letzten Eiszeit. Damals war eine mächtige Gletscherzunge bis zu seinem Nordufer vorgestossen. Der Naturfilmer Thomas Dammer darf sich mit Erlaubnis der Behörden ein Jahr lang nicht nur rund um den See, sondern auch in dem Moor umsehen. Begleitet von Andrea Rüthlein und ihrem Filmteam erlebt der Naturfilmer die urtümliche Landschaft in allen Facetten. Denn im Moor sieht es jeden Monat anders aus. Durch unterschiedliche Lichtverhältnisse entsteht ein Farbenspiel, das weder er noch das Team vor den Dreharbeiten erwartet hätten. Zwei Kamera-Fallen zeichnen auf, welche Vierbeiner das Moor besuchen oder sich an einem Dachsbau blicken lassen. Am Ende empfinden alle dasselbe: Das Jahr am Kirchsee ist wie im Flug vergangen.
  5. Von Hochosterwitz bis Miramare

    Traumschlösser am Rande der Alpen

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2009
    Description
    So mancher träumt davon, in einem romantischen Schloss zu wohnen. Werner Freudenberger geht in Kärnten und in Slowenien am Rande der Alpen auf die Suche nach Traumschlössern. Zu sehen sind: Bogensperk, das Schloss des Gelehrten Valvasor, die Höhlenburg Predjama in Slowenien, die Traumschlösser Miramare und Duino an der Adria sowie die Kärntner Märchenburg Hochosterwitz und das Barockschloss der Grafen Goëss in Ebenthal.
  6. Friedenskonzert der Wiener Philharmoniker aus Versailles

    Gäste: Elsa Dreissig (Sopran), Ekaterina Gubanova (Mezzosopran), Daniel Behle (Tenor), Ryan Speedo Green (Bass). Am Klavier: Yuja Wang

    Category
    Klassische Musik
    Production information
    Konzert
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Am 11. November 1918 endete der Erste Weltkrieg. 100 Jahre später geben die Wiener Philharmoniker und internationalen Solisten ein Friedenskonzert in der Königlichen Hofoper in Versailles. Das Programm umfasst unter anderem Werke von Mozart, Beethoven, Ravel, Debussy und Ives. Der Dirigent Franz Welser-Möst hat sehr bedacht mit den Wiener Philharmonikern Werke ausgewählt, die eine friedensbringende Botschaft übermitteln. Das Konzert setzt auf ein musikalisches Miteinander, auf ein gemeinsames Gedenken, aber auch auf Versöhnung und Zuversicht. Und mehr als das: Es verbindet Künstler, Musiker, Solisten aus der ganzen Welt und wird in nahezu 50 Ländern live oder als Aufzeichnung übertragen. Damit markiert dieses Konzert eine Brücke zum interkulturellen Dialog über Grenzen hinweg. Hochkarätige Solisten unterstützen dieses Vorhaben: Die Chinesin Yuja Wang zeigt immer wieder eine hohe Virtuosität und frische Interpretation. Dies wird sie auch bei Ravels 'Klavier-Konzert für die linke Hand' beweisen. Bei Beethovens 'Missa solemnis' treten internationale Solisten auf, um den Ruf nach Frieden im 'Agnus Dei' zu verkünden. Die Sopranistin Elsa Dreisig mit französisch-dänischen Wurzeln, die russische Mezzosopranistin Ekaterina Gubanova, der Tenor Daniel Behle aus Deutschland und der amerikanische Bassist Ryan Speedo Green werden dieses völkerverbindende Anliegen mit den Wiener Philharmonikern und dem Chor Radio France unter der Leitung von Franz Welser-Möst musikalisch umsetzen. Es moderiert Theo Koll.
  7. Bilder aus Südtirol

    Themen: Olympische Winterspiele 2026 – Südtirol bewirbt sich um die Biathlon-Bewerbe in Antholz / Blütezeit in den Obstwiesen – Die Apfelbotschafter sind unterwegs / 'Die grosse Heuchelei' – Der deutsche Publizist Jürgen Todenhöfer klagt die europäische Aussenpolitik an / Der Leidensweg Christi – Ein handgeschnitzte Fastenkrippe in Gröden / Von Südtirol bis Singapur – Die Karriere der Südtiroler Schauspielerin Petra Rohregger / Vom Handwerk zum Design – Die Kreationen von Harry Thaler / Mini-Models – Baby-Shooting für das Familienalbum

    Category
    Regionalmagazin
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2019
    Description
    'Bilder aus Südtirol' ist das Bundesländermagazin des ORF-Landesstudios Tirol. Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
  8. Kulturplatz

    Themen: Zwei für ein Solo – das 'KMU' Emil und Niccel Steinberger

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Mit 'Alles Emil, oder?!' startet der 86-jährige Emil Steinberger ein neues Bühnenprogramm und vereint darin Klassiker, alte Figuren, die er ins Heute transferiert, und neue Nummern. Es ist ein Gemeinschaftswerk, denn der Kabarettist und seine 32 Jahre jüngere Frau Niccel sind ein eingeschworenes Team, das alles allein macht. 'Kulturplatz' gibt einen exklusiven Einblick in Arbeit und Leben. 'Einfach Emil', antwortet Emil Steinberger, wenn man ihn nach dem Typus seiner Bühnenfiguren fragt. Weitere Ausführungen erübrigen sich tatsächlich, denn jede und jeder weiss auf Anhieb, wer und was mit Emil gemeint ist: ein mit den Tücken des Lebens immer etwas überforderter Mensch, der uns jederzeit, überall begegnen kann. Emil Steinberger überzeichnet Charakter und Situation, et voilà: Emil, der die ganze Nation zum Lachen bringt und auch international Bekanntheit und Beliebtheit geniesst. Schon als Kind unterhielt der gebürtige Luzerner mit selbst erfundenen Geschichten seine 'Gspänli'. Fabulieren und improvisieren liegen offenbar in Steinbergers Natur. Auch die Mimik gehört schon seit eh und je zu seinem Markenzeichen. Ein Lehrer schickte ihn einmal vor die Tür. Als er fragte, was er denn angestellt habe, gab dieser zur Antwort: 'Nichts. Aber ich muss einfach immer lachen, wenn ich dich ansehe.' Und so ist es bis heute. Grund genug für Emil Steinberger, auch noch mit 86 Jahren ein neues Programm auf die Bühne zu bringen. Die Schweizer Ikone steht solo auf der Bühne. Hinter der Bühne kann der Kabarettist aber allzeit auf seine 32 Jahre jüngere Frau Niccel Steinberger zählen. Hand in Hand haben die beiden auch das neue Programm gestemmt. Steinbergers machen nicht alles zu zweit, aber zu zweit alles selbst. 'Wir sind wirklich ein verrücktes Zweier-KMU', bestätigen sie. 'Kulturplatz' hat das Paar schon Wochen im Voraus begleitet: ins persönliche Archiv und auf Requisiten- und Kostümsuche. Wir haben Einblick bekommen, wie Emil Steinberger Nummern kreiert, und erlebt, wie schwer ihm das Textlernen fällt, haben gesehen, welch unzählige Rollen Niccel Steinberger beherrscht, die nie ins Rampenlicht gerückt werden, von der Managerin bis zur Regieassistentin, und wir haben erfahren, an welcher Rolle sie noch immer zu kauen hat. Wir waren dabei, als die beiden am Vortag der Premiere Bühne und Hinterbühne zu ihrem eigenen Reich machten und das neue Abenteuer begannen, ohne Proben, in völliger Eigenregie. Und wir konnten exklusiv bei der Premiere filmen, in der ersten Vorstellung vor Publikum.
  9. Die Wildnis Myanmars Destination Myanmar

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    GB
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Myanmar, das Land der goldenen Pagoden, hat auch eine reiche Flora und Fauna. Die urtümlichen Waldgebiete bieten vielen Tierarten wie Bärenmakaken, Brillenlanguren und Tapiren Lebensraum. Die ausgedehnten Feuchtgebiete rund um den Inle-See sind Heimat von über 1000 Vogelarten. Die geselligen Silberklaffschnäbel, Reiher und Sichler bilden grosse Brutkolonien. Zu hoffen ist, dass diese Tierparadiese erhalten bleiben. Der Inle-See wird landschaftlich genutzt, die Bauern legen immer mehr schwimmende Inseln an – Matten aus Schilf, die mit Erde angeschüttet und mit langen Stangen im Seegrund verankert werden. Die Inseln dienen als Felder und Gärten. Der See wurde zur Touristenattraktion – mit dem Nachteil, dass die Abwässer der vielen Hotels und Restaurants ungeklärt in den See geleitet werden und zum Tod dieses einmaligen Ökosystems führen könnten.
  10. Winzige Wunder: Insekten

    Die Wiese des Schreckens

    Category
    Tiere
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Die dreiteilige Reihe 'Winzige Wunder' zeigt mithilfe von Superzeitlupen, Zeitraffern und Makroaufnahmen eine Welt, die uns mit blossem Auge verborgen bleibt: das Leben der Insekten. 'Die Wiese des Schreckens' erzählt von einem wahren Gruselkabinett, das sich direkt vor unserer Haustür findet: von schleimigen Monstern, fliegenden Killerkommandos, Gattenmördern und Luftpiraten. Mit Stilmitteln aus dem Horrorfilmgenre zeigt diese ungewöhnliche Naturdokumentation die abenteuerliche Reise eines sechsbeinigen, sympathischen Helden mit roten Flügeln und sieben Punkten durch eine ganz normale Wiese, in der es vor Ungeheuern nur so wimmelt. Da gibt es den seltsamen Warzenbeisser, der auf den ersten Blick wie eine normale Heuschrecke erscheint und doch in Sekundenschnelle zum gefrässigen Raubtier mutiert. Da lähmen andere Räuber ihr Opfer mit Gift, um es dann als 'lebenden Toten' zu vergraben – diese 'Zombies' sollen Nahrung für den Nachwuchs sein. Sogar der Todestanz einer Ameise gerät in der Fallgrube eines Giftmörders dank extrem langsamer Zeitlupen zu einem ästhetischen Ballett des Todes. Und wie in jedem guten Horrorfilm gibt es bevorzugte Opfer – wehrlos und naiv -, die bei regelrechten Massakern zu Dutzenden bei lebendigem Leibe ausgesaugt und sogar von vermeintlich vegetarisch lebenden Schafen und Ziegen aufgefressen werden. So entpuppt sich die normale Wiese vor unserer Haustür als Ort voller Überraschungen. Denn die Reise des roten Glückskäfers steckt voller erstaunlicher Wendungen – romantische Liebeleien inklusive. Doch auch er erfährt zum Schluss eine bestürzende Verwandlung: ein mörderisch-augenzwinkerndes Gruselvergnügen!
    Episode number
    1
    Rerun
    W
    Director
    Lothar Frenz, Hilmar Rathjen
  11. Luther

    Category
    Drama
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    D/USA
    Produced in (year)
    2003
    Description
    Der Film erzählt die Lebensgeschichte des kirchenkritischen Theologen Martin Luther, der Anfang des 16. Jahrhunderts mit der Verbreitung seiner Thesen die katholische Kirche in Aufruhr brachte. Von Papst Leo X. exkommuniziert und von Kaiser Karl V. geächtet, wird Luther zum Ketzer erklärt. Im Volk finden seine Thesen derweil immer mehr Zuspruch. Daraus erwächst ein blutiger Bauernaufstand, der weder in Luthers Sinn ist noch eine Chance auf Erfolg hat. Deutschland 1505: Während eines schweren Unwetters entrinnt der junge Martin Luther nur knapp dem Tod. Aus Dankbarkeit zu Gott gibt er sein Studium der Rechtswissenschaften auf und wird gegen den Willen seines Vaters Mönch im Erfurter Augustinerkloster. Sehr schnell zeigt sich, dass Luther ein eigenwilliger und kritischer Geist ist: Schon während seines Theologiestudiums beginnt er, offen gegen den Ablasshandel der katholischen Kirche anzugehen. In seinen mitreissenden Predigten versucht er zugleich, den Menschen ihre Angst vor den Sündenstrafen zu nehmen. Damit aber zieht sich der ebenso streitbare wie charismatische Theologe den Zorn der Kirchenoberhäupter zu, die eine lukrative Geldquelle in Gefahr sehen. Als Luther im Jahr 1517 seine berühmten 95 Thesen gegen den päpstlichen Ablasshandel an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelt, kommt es zum Eklat. Von Papst Leo X. exkommuniziert, muss er sich nun auch vor Kaiser Karl V., dem mächtigsten Herrscher seiner Zeit, verantworten. Als er sich weiterhin weigert, seine Thesen zu widerrufen, wird er zum Ketzer erklärt. Damit ist Luther vogelfrei und schwebt in höchster Gefahr. In einer dramatischen Aktion lässt daher Friedrich der Weise seinen Freund zu dessen eigenem Schutz entführen. Auf der Wartburg findet Luther ein sicheres Versteck. Doch die steigende Popularität seiner Thesen hat einen hohen Preis: Aus dem Unmut im Volk erwachsen blutige Bauernaufstände, die von den Landesfürsten mit aller Macht niedergeschlagen werden – zu Tausenden lassen sie die Aufständischen niedermetzeln. Der idealistische Luther ist zutiefst verzweifelt über diese Auswirkungen seiner Lehren. Trost und Zuspruch findet er bei der entflohenen Nonne Katharina von Bora, zu der er eine intensive Beziehung entwickelt und die schliesslich seine Frau wird. Unterdessen beordert Karl V. die deutschen Kurfürsten nach Augsburg, wo sie sich von den Thesen des Reformators lossagen sollen. In dieser dramatischen Situation trotzt der geächtete Luther den tödlichen Gefahren für sein Leben, verlässt sein Versteck und beschwört die Landesherren während eines geheimen Treffens, ihrem Glauben treu zu bleiben. Denn eines weiss Luther genau: Sollten die Landesherren sich in dieser Frage Papst und König unterwerfen, sind seine Reformationsbemühungen unwiderruflich zum Scheitern verurteilt.
    Cast
    Joseph Fiennes, Alfred Molina, Peter Ustinov, Bruno Ganz, Claire Cox, Jonathan Firth, Uwe Ochsenknecht
    Director
    Eric Till
    Script
    Camille Thomasson, Bart Gavigan
    Background information
    Im Kinojahr 2003/2004 wurde 'Luther' zu einem der grossen Überraschungserfolge in den deutschen Filmtheatern. Über drei Millionen Besucher wollten die preisgekrönte, von der Kritik gelobte Filmbiografie des wegweisenden Theologen sehen. Neben dem exzellenten Drehbuch und einer mitreissenden Inszenierung profitiert der Film vor allem von seinem Darsteller-Ensemble: Mit Joseph Fiennes ('Shakespeare in Love'), Sir Peter Ustinov ('Quo Vadis') und Bruno Ganz ('Der Untergang') kann der Film eine internationale Starbesetzung vorweisen.
  12. Die Dasslers – Pioniere, Brüder und Rivalen

    Category
    TV-Familiensaga
    Production information
    Spielfilm
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Herzogenaurach 1922: Adi und Rudi Dassler überzeugen ihren Vater, den familieneigenen Schusterbetrieb zu verändern. Nicht immer nur Filzpantoffeln: Etwas Neues muss her – Sportschuhe! Trotz ihrer Verschiedenheit ergänzen sich die Brüder ideal: Während Rudi die Expansion auch mit riskanten Krediten vorantreibt, entwickelt sein perfektionistischer Bruder immer bessere Modelle und steigert die Produktion. Doch Konflikte bahnen sich an. Als sich Adi entschliesst, noch einmal in die Lehre zu gehen, fühlt sich Rudi mit dem Betrieb alleingelassen. Rudis Frau Friedl und Adis Frau Käthe sind stets loyal an der Seite ihrer Männer, auch das sorgt bisweilen für Zwietracht. Das Geschäft läuft bald sehr gut, sportlich aber bleiben Erfolge aus. Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin möchten die Dasslers endlich auch Sieger in ihren Schuhen sehen. Dafür wagen sie es, sich mit den Nazis anzulegen: Dass sie 'ausgerechnet den farbigen' amerikanischen Athleten und mehrfachen Goldmedaillengewinner Jesse Owens in einer Geheimaktion ausstatten, brüskiert die Funktionäre. Als 1939 der Zweite Weltkrieg ausbricht, wird der Betrieb auf eine harte Probe gestellt: Statt Sportschuhe müssen die Dasslers nun auf Verlangen des Nazi-Regimes Rüstungsgüter herstellen. Als schliesslich nur Rudi an die Front einberufen wird, wächst das Misstrauen zwischen den Brüdern und ihren Familien.
    Episode number
    1
    Cast
    Christian Friedel, Hanno Koffler, Hannah Herzsprung, Alina Levshin, Joachim Król, Johanna Gastdorf, Rafael Gareisen
    Director
    Cyrill Boss, Philipp Stennert
    Script
    Christoph Silber
  13. Pinzen, Fladen, süsse Zöpfe – Osterzauber in Europa

    Category
    Kochen/Essen/Trinken
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Nicht nur Weihnachten ist ein Anlass zum Backen: Auch zu Ostern gibt es in ganz Europa traditionelles Backwerk. Religiöse Unterschiede und regionale Eigenheiten sorgen dabei für Vielfalt. Doch eine Zutat steht zu Ostern besonders im Mittelpunkt: die Hefe. Der Pilz, in Österreich auch Germ genannt, macht den Teig flaumig. Ohne ihn wären Osterspezialitäten wie die Pinze oder der Kärntner Reindling undenkbar. Ein süsser Hefeguglhupf, gefüllt mit Zucker, Zimt und oft auch geriebenen Nüssen, dient als Unterlage für herzhaften Osterschinken und scharfen Kren: Was für Nicht-Kärntner nach einer gewagten kulinarischen Kombination klingt, ist in Österreichs südlichstem Bundesland Standard – keine traditionelle Osterjause ohne Reindling. Und wie bei jedem Traditionsgebäck hat jede Familie ihr eigenes Rezept, ihre ganz persönlichen, geheimnisvollem Mischverhältnisse von Zutaten und Gewürzen. Diesen Back-Geheimnissen geht Anita Lackenberger in ihrer Dokumentation 'Pinzen, Fladen, süsse Zöpfe – Osterzauber in Europa' auf den Grund. Sie entdeckt auch die Königin der slowenischen Osterspezialitäten, die Potica – ebenfalls gefüllter Germteig, allerdings in Form eines Strudels. Auch eine andere typische Oster-Spezialität, die Pinze, stammt aus dem Raum Südösterreich, Slowenien, Kroatien. Der Name stammt vom italienischen 'pinza', zu Deutsch 'Schere' oder 'Zange', und weist auf eine Besonderheit dieses Hefe-Gebäcks hin: Der Teigballen wird vor dem Backen mit einer Schere eingeschnitten, und so erhält die Pinze ihre charakteristische Form. Anita Lackenberger reist auf der Suche nach den traditionsreichsten Rezepten quer durch Europa und erzählt dabei auch ein Stück europäischer Kulinarik-Geschichte. Im Norden Deutschlands gibt es an den Osterfeiertagen Osterfladen, die zum Frühstück und/oder zum Nachmittagstee gereicht werden. Der Osterfladen ist vor allem in der protestantischen Ostertradition verankert und erinnert an die Matzen – das ungesäuerte Brot – des jüdischen Pessachfestes. In Bayern hingegen werden aus Hefeteig wahre Kunstwerke geformt. Osterhase und Osterlamm sind nur zwei Varianten der in Süddeutschland gebräuchlichen österlichen Gebildebrote. Die deutschen Backtraditionen zeigen auch die historisch gewachsenen Kulturunterschiede zwischen dem evangelischen Norden und dem katholischen Süden. In Ligurien darf auf keinen Fall die Ostertorte, die Torta pasqualina, fehlen, die mit Artischocken und Eiern gefüllt wird – ein würzig-herzhaftes Rezept. Auch in der Schweiz findet man einen Osterfladen. Die Schweizer Version jedoch hat eine ganz besondere, süsse Füllung. Zum Abschluss geht es noch in DAS Osterland Europas: nach Polen. Dort gibt es eine besondere Vielfalt an Osterrezepten wie die Ostertorte Mazurek, das Osterbrot Paska und den Osterkuchen Babka. Gefilmt wird in privaten Haushalten, aber auch bei Bäckern und Konditoren.
  14. Wildes Skandinavien

    Grönland

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2010
    Description
    Grönland ist die grösste Insel der Erde. Sie hat kalbende Gletscher und schwimmende Eisberge. Die Insel ist 1,7 Millionen Quadratkilometer gross und ihre Eiskappe bis zu drei Kilometer dick. Nach dem antarktischen Eis ist das die zweitgrösste Eismasse auf der Erde. Sie bestimmt Klima, Wetter und die Lebensbedingungen der Tierwelt auf der Insel. Im Nordosten Grönlands liegt der grösste Nationalpark der Erde: das Reich der Eisbären, Moschusochsen und Walrosse. In den menschenleeren Weiten kaum zu entdecken, leben auf Grönland auch einige wenige weisse Wölfe. Millionen von Krabbentauchern brüten jedes Jahr an Grönlands Küsten. Bei Brutbeginn fliegen sie manchmal in riesigen Schwärmen über ihr Brutgebiet, ein einzigartiges Naturschauspiel. Lange, dunkle Winter mit eisigen Schneestürmen machen Grönland zu einem Lebensraum für Spezialisten. Selbst die mächtigen Moschusochsen geraten dann an ihre Grenzen, Nahrungsmangel macht ihnen zu schaffen. Nur die stärksten Exemplare überleben bis zum nächsten Frühjahr, wenn der Schnee endlich das Land freigibt und die Tundra zu blühen beginnt. Anders als für Moschusochsen und die in der Tundra brütenden Vögel ist für die Eisbären der arktische Sommer eine schwierige Jahreszeit. Ihre Beutetiere sind Robben, die sie vom Meereis aus jagen. Wenn das Treibeis schmilzt, wird die Nahrung knapp. Viele Bären ziehen deshalb Hunderte von Kilometern nach Norden, um bessere Jagdgründe zu erreichen. Teils stark abgemagert, geben sie sich sogar mit winzigen Vogeleiern zufrieden, die sie Eierdieben wie Raben abjagen. Schroffe Küsten und Fjorde, Gletscher, Vulkane und Urwälder sind bis heute Lebensraum seltener Pflanzen und Tiere. Mit überwältigenden Bildern präsentiert die Naturfilm-Reihe 'Wildes Skandinavien' die raue, ungezähmte Natur des hohen Nordens. Finnlands Braunbären, Schwedens Elche, Islands Polarfüchse oder Norwegens Moschusochsen, jede Folge entführt mit spektakulären Bildern in die Wildnis Nordeuropas. Dank langer Drehzeiten mit HD-Kameratechnik, atemberaubender Flüge und aufwendiger Makroaufnahmen, Zeitraffer und Superzeitlupen sind international renommierten Tierfilmern einzigartige Szenen gelungen.
  15. Furcht vor dem Fremden

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Wenn Fremdes stark abgelehnt wird, sprechen Wissenschaftler von Xenophobie. Evolutionspsychologen erklären die Furcht damit, dass davon früher das Überleben der eigenen Gruppe abhing. Professor Borwin Bandelow, Psychiater und Angstforscher: 'Es ist ein Urangst-System, genauso wie die Angst vor Spinnen, und lässt sich nicht durch Worte oder Fakten überzeugen.' Die Scheu vor fremden Menschen liege in unserer DNA – zunächst etwas biologisch Notwendiges. Die Psychologin Professor Beate Küpper untersucht in einem Experiment, wie hartnäckig sich Vorurteile halten. In ihrer Forschung stellt sie vor allem fest, dass die Konstruktion der eigenen Identität in direkter Abhängigkeit zum Fremden und dessen vermeintlicher Andersartigkeit steht. Professor Carsten K. W. De Dreu in Amsterdam erforscht den Einfluss von Hormonen auf unser Verhalten gegenüber Mitgliedern fremder Gruppen. Die Dokumentation fragt: Wie sehr sind wir unseren evolutionären Wurzeln ausgeliefert, und wie sehr sind Sorgen und Ängste gesellschaftliche Konstruktionen? Ausserdem zeigt sie, wie man in einer Bremer Grundschule Ängste ganz praktisch angeht: Dort steht Mitgefühl auf dem Lehrplan. Redaktionshinweis: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel über ein verwandtes Thema.
  16. Neuseeland von oben – Ein Paradies auf Erden New Zealand from above

    Fjorde und Regenwälder

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D/NZ/AUS
    Produced in (year)
    2012
    Description
    Die Reihe zeigt die faszinierende Natur Neuseelands. An einzelnen Etappen, die durch ganz unterschiedliche Regionen führen, bringen Ortsansässige den Zuschauern Leben und Kultur nahe. Diese Folge führt in eine der kältesten und regenreichsten Regionen nahe der Antarktis: in den Fiordland-Nationalpark. Er wurde 1952 zum Naturschutzgebiet erklärt und gehört mit 15 Fjorden und einer einzigartigen wilden Küstenlandschaft zum UNESCO-Welterbe. Besonders die beiden Fjorde Milford Sound und Doubtful Sound gehören zu den begehrten Naturreisezielen des Inselstaats. Wie in ganz Neuseeland gibt es auch in der Region Fiordland keine einheimischen Landsäugetiere. So hat sich hier einst von Siedlern mitgebrachtes Rotwild dank fehlender natürlicher Feinde zur Plage entwickelt. In den nährstoffreichen Gewässern vor der Küste Fiordlands tummeln sich zahlreiche Fische, aber auch Robben werden vom üppigen Nahrungsangebot angelockt. An den Küsten werden Langusten für den internationalen Export gefangen. Mit dem Dampfschiff geht es weiter nach Queenstown, einer der wenigen Städte im tiefen Süden. Vor den Toren der Stadt befindet sich ein Mekka für Fallschirmspringer. Ausserdem dienten einige Plätze als Kulisse für die Fantasy-Film-Trilogie 'Der Herr der Ringe'. Nicht weit hinter Queenstown türmen sich die höchsten Gipfel Neuseelands zu einem beeindruckenden Gebirge, das an die europäischen Alpen erinnert und den Namen 'Southern Alps' trägt. Vom Meer her treibt die Tasmanische See feuchte Luft die Hänge hinauf. So gehört die Westseite der Gipfelkette zu den regenreichsten Gebieten der Erde und ist mit ausgedehnten Regenwäldern bedeckt. Neben riesigen Farnen findet man Scheinbuchen, die ihr Wurzelwerk in die dünne, fruchtbare Erdschicht graben, und Moose, die alles überziehen. Auch die rund 580 Meter hohen Sutherland-Wasserfälle stürzen hier die Klippen hinab und bieten gerade nach starken Regenfällen einen spektakulären Anblick. Die Region ist Lebensraum des Kakapo, der einzigen Papageienart weltweit, die nicht fliegen kann. Der Kakapo ist heute stark bedroht und wird durch ein spezielles Brutprogramm im Nationalparkgebiet nachgezüchtet und wieder ausgewildert.
    Episode number
    1
    Director
    Bruce Morrison, Serge Ou
    Script
    James Heyward, Bruce Morrison
    Background information
    In einer filmischen Reise, ausgerüstet mit einem Hubschrauber und High-End-Technologie, geht es durch ein Land, das bereits einigen erfolgreichen Fantasyfilmen, unter anderem 'Herr der Ringe' und 'Der Hobbit', als Kulisse diente. Faszinierende Landschaften enthüllen aus der Vogelperspektive Geheimnisse und Muster unglaublicher Schönheit. Ausgehend von der Südspitze führt die Reise bis in den äussersten Norden der beiden Hauptinseln. An den unterschiedlichen Stationen bringen Einwohner der Region den Zuschauern Leben und Kultur Neuseelands näher.
  17. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Aufholjagd – Chinesische Hersteller sind Vorreiter bei E-Autos / Vom Seeigel lernen – Bionische Bauten werden mit Roboterhilfe gefertigt / Risikofaktor – LPA-Wert ist genetisch bestimmt und verändert sich so gut wie nicht / Recht auf Aufklärung – Die vermissten Opfer des Bürgerkriegs in Kolumbien wurden an schwer zugänglichen Stellen vergraben

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A/D/CH
    Description
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.
    Rerun
    W
  18. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: Politische Ikonographie – Politische Ikonographie beschreibt die künstlerische Inszenierung politischer Macht. Doch was geschieht, wenn die Zerbrechlichkeit von Architektur offenbar wird? / Gespräch mit Philipp Blom, Historiker – Im Denkmal ist Geschichte festgehalten, je älter das Denkmal, umso mehr Geschichte. Warum brauchen wir so etwas für unsere Identitätsfindung? / Kunst im postdiktatorischen Myanmar – Trotz Repressionen findet in Yangon derzeit die erste Ausstellung zeitgenössischer Kunst aus Südostasien statt. / 'Sprechende Kinder' – Greta Thunberg und Malala Yousafzai: zwei junge Aktivistinnen, die den Erwachsenen den Kampf angesagt haben. Wie neu ist das Phänomen? / Buch 'African Waters' – Florian Wagners Bilder dokumentieren den Umgang mit der wichtigen Ressource: Wasser. / Oper 'Quartett' – Sex ohne Liebe: Kann das auf Dauer gut gehen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Oper 'Quartett' in Dortmund.

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A/D/CH
    Produced in (year)
    2019
    Description
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Rerun
    W
    Background information
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  19. Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Schaffen wir die Wirklichkeit selbst? Eine Reise zu den von Neurobiologie und Quantenphysik gefundenen Mechanismen, die unser Weltbild infrage stellen, aber auch ganz neue Chancen bieten. Auf seiner Suche nach dem Wesen der Wirklichkeit trifft Filmemacher Kurt Langbein verschiedene Wissenschaftler, darunter den Placebo-Forscher Fabrizio Benedetti, der ein spannendes Experiment auf dem Matterhorn durchführt. Er beweist, dass auf 3500 Metern leere Sauerstoffmasken alleine durch die Information, jetzt reinen Sauerstoff zu atmen, bei Testpersonen genauso leistungssteigernd wirken wie echter Sauerstoff. Der Quantenphysiker Lukas Mairhofer wiederum löst Moleküle aus lebenden Zellen mit 800 Atomen in Wellen auf und zeigt, dass sie gleichzeitig an zwei Orten sein und dieselben Eigenschaften annehmen können. Wenn man sie aber misst, verschwindet der Spuk. Die Beziehungsexperten Hans und Ute Giffey wissen indessen nach 30 Jahren Ehe: 'Es gibt immer zwei Wirklichkeiten. Und es ist nur die Kunst, die Wirklichkeit des anderen zu erfühlen oder zu begreifen. Und dann ist es kein Konfliktpotenzial mehr, dann sind es einfach zwei Wirklichkeiten, die nebeneinander existieren dürfen und müssen sogar, weil nur so wachsen wir im Endeffekt und erweitern unsere Verbindung und unser Verständnis füreinander.' Und die Forscherin Laurie McCubbin führt zu den Schauplätzen der berühmten Resilienz-Studie auf Hawaii und zeigt, dass die innere Haltung von Menschen Materie zum Positiven verändern kann. Das Fazit des Psychoneuroimmunologen Joachim Bauer dazu: 'Vor 30 Jahren galt das Paradigma, dass unsere Gene den Körper wie eine determinierte Maschine steuern. Jetzt wissen wir, dass soziale Einflüsse und andere Umweltfaktoren auf den Körper so einwirken und die Aktivität der Gene beeinflussen. Die gemeinsame Wirklichkeit, die vor 30 Jahren innerhalb der Wissenschaft galt, können wir heute so einfach nicht mehr glauben. Weil wir neue Erkenntnisse haben, die unsere Wirklichkeitswahrnehmung auch in der Wissenschaft total verändern.'
  20. Die geheimnisvolle Welt der Babys – Die ersten 365 Tage im Leben Un an dans la peau d'un bébé

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    F
    Produced in (year)
    2017
    Description
    Was hört, sieht und empfindet ein Baby in den ersten 365 Tagen seines Lebens? Der Film begibt sich auf die Suche nach den Geheimnissen dieser Lebensphase und fördert Erstaunliches zu Tage. Ein Jahr lang haben die Filmemacher ein Elternpaar mit seinen neugeborenen Zwillingen begleitet. Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse werden die vielen komplexen Vorgänge des Nervensystems, des Gehirns und der Organe anschaulich erklärt und dargestellt. Wie ein Baby die Welt um sich herum wahrnimmt und darauf reagiert, interpretieren wir aus unserer Sicht – aus dem Blickwinkel eines Erwachsenen. Und doch gibt es gravierende Unterschiede. Zwar sind die Sinnesorgane bei der Geburt vollständig ausgebildet, doch das Gehirn kann noch auf keine Erfahrungen zurückgreifen und die vielen neuen Reize deshalb auch nicht korrekt verarbeiten. Mit welchen Anstrengungen die plötzliche Sinnesflut der Umgebung für ein Neugeborenes verbunden ist, können wir als Erwachsene kaum nachvollziehen. Wissenschaftler vergleichen das Geburtserlebnis mit einem schweren Autounfall oder einem physischen und psychischen Trauma. Allein um die blitzartige Kälte der Umgebungsluft nachzuempfinden, müssten wir uns nackt in einem Kühlschrank mit null Grad einsperren. Stellen wir uns vor, wir haben Hunger, keine Zähne und müssten uns unser Essen durch die richtige Position und Spannung unserer Lippen erkämpfen, sehen dabei alles doppelt, und der Lärm bringt unseren Kopf fast zum Bersten. Was denkt und fühlt ein Baby in diesem Moment? Was geht in einem kleinen Gehirn vor, das für die täglichen Herausforderungen keine schnellen, adäquaten Lösungen anbieten kann? Die bahnbrechende Kameratechnik, die in dieser Dokumentation zum Einsatz kommt, liefert theoretische Anhaltspunkte und Erklärungen. Um die gewaltigen Strapazen dennoch anschaulich und realitätsnah darzustellen, lassen die Gestalter das Baby selbst zu Wort kommen: Matilda, die Erstgeborene, nimmt uns mit auf eine verblüffende Reise in ihre Erlebniswelt. Zwölf Monate lang lässt sie uns an ihren vielen kleinen und grossen Erfolgen, an ihrem Schmerz, ihren Anstrengungen und ihren Freuden teilhaben. Sie schildert uns, wie sie mit ihren nächtlichen Hungerattacken ihren übermüdeten Eltern den Schlaf raubt, wie sie sich über die liebevolle Zuwendung freut und mit welchen Überraschungen sie Tag für Tag konfrontiert wird. Auf beeindruckende und einprägsame Art werden die vielen Wunder des ersten Lebensjahrs lebendig – einem Jahr voller Emotionen, Herausforderungen und Abenteuer.
  21. Land zwischen Belt und Bodden

    Von den Förden bis zur Trave

    Category
    Land und Leute
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Der Film stellt die Ostsee vor: das kleine Binnenmeer mit seinen Förden, Sandhaken, Inseln, Häfen und Menschen, deren Leben und Geschichten geprägt sind von Wind und See. Für sie ist ihre Heimat mehr als 'Urlauberbadeland'. Der Film zeigt die ursprüngliche Schönheit der deutschen Ostseeküste von der Flensburger Förde bis nach Lübeck: atemberaubende Natur und originelles Leben. Eine Entdeckungsreise über Wasser und Land. Die Ostseeküste zwischen Flensburg und Travemünde ist vielen Menschen bekannt. Das hügelige Land ist von Wind und Sonne verwöhnt. Wenn der Raps in Blüte steht, findet man dort ein leuchtend gelbes 'Meer'. Unzählige Findlinge in der Landschaft und Strände mit feinem Sand ziehen alljährlich Urlauberscharen an. Das Meer davor, flach und meistens friedlich, wird mitunter respektlos als 'überschwemmte Wiese' bezeichnet. Es ist eine Gegend zum Wohlfühlen. Doch was steckt hinter dem Touristentrubel? Was ist die Ostsee für ein seltsames Meer? Welche Landschaften hat sie geformt, wie hat sie das Leben an ihrer Küste geprägt, wie Handel und Wandel, Krieg und Frieden beeinflusst? Die Filmemacher Manfred Schulz und Andrea Dorschner begeben sich auf Entdeckungsreise, auf die Suche nach Geschichten und Geheimnissen, nach Menschen, deren Leben von der Ostsee geprägt ist. Sie treffen aber auch Menschen, die einfach nur Spass an der Ostsee haben – wie die Skipper der historischen Frachtsegler, die in Flensburg zur 'Rumregatta' starten. Der edle Rum wird noch heute mühevoll im Eichenfass gerollt. In Haithabu am Ende der Schlei setzen 'moderne Wikinger' die Segel, wie es vor 1000 Jahren die Nordmänner taten. Der Glasperlenmacher feilscht derweil am Ufer um ledernes Schuhwerk, nach mittelalterlichem Vorbild. Auf der Kieler Förde kämpft eine junge Frau, die den Ehrgeiz hat, olympisches Gold zu gewinnen, auf ihrem modernen Katamaran mit den Ostseewinden. Segeln hat hier Tradition, wie im 'Kieler Yacht-Club' offenkundig wird: Schon Kaiser Wilhelm II. war Mitglied. Ein Taucher taucht noch tiefer in die Geschichte ein: Seit über 40 Jahren entdeckt er am Ostseegrund die Überreste von frühen Siedlern und Kanonenkugeln alter Schlachten. Auf Gut Panker eilt ein Landgraf seinen edlen Pferden nach. Kieler Wissenschaftler holen die besten Stoffe aus Algen heraus. Auf der Vogelfluglinie zwischen Fehmarn und dem dänischen Lolland werden die Eisenbahnen per Fährschiff übers Wasser transportiert. Und auf der Untertrave muss in dunkler Nacht ein Fährschiff mitten durch Travemünde gesteuert werden, mit Kurs auf Schwedens ferne Küste. In der 'Königin der Hanse' erhalten Seebären der Lübecker Schiffergesellschaft würdevoll ein 500 Jahre altes Erbe. Aber: Was ist das Geheimnis des Lübecker Marzipans oder der Hühnergötter am Strand? Warum stehen in Kappeln die Heringe am Zaun? Wer steigt zwischen Timmendorf und Scharbeutz in die 'grösste Badewanne' der Republik? Das wird auf dieser spannenden Reise entlang der schleswig-holsteinischen Ostseeküste auf den Planken eines historischen Segelbootes ebenfalls klar.
    Episode number
    1
  22. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Gift im Lachs – In Aquakulturen wird chemisch behandeltes Fischmehl verfüttert / Marmor, Stein und Eisen – Noch verursacht Baumüll in der Schweiz den meisten Abfall / Gedrucktes Herz – Dem israelischen Biotechnologen Tal Dvir ist ein Durchbruch gelungen / Sonnenstrom für Afrika – Eine Fabrik für Solarpanels treibt in Kenia die Entwicklung voran / Sterbehilfe-Verbot auf dem Prüfstand – Palliativmediziner sehen sich von Strafverfolgung bedroht

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A/D/CH
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.
    Rerun
    W
  23. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: Notre Dame – Trauer um Nationalsymbol / Notre Dame – Historische Bedeutung / Notre Dame – die Welt nimmt Anteil / Der Romanist Jürgen Ritte / Dombaumeisterin Regine Hartkopf / 'Sieben Schritte in die Diktatur' / Ashley Bouder / Zaz / 'Kulturzeit-Tipps'

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A/D/CH
    Produced in (year)
    2019
    Description
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Rerun
    W
    Background information
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  24. kinokino

    Das Filmmagazin | Themen: Gerichtsdrama mit dunkler Vergangenheit – 'Der Fall Collini' / 'Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit' / Die Lust an der Kontroverse – Nicolas Ofczarek In Bozen / Online-Shortcuts Kurzkritiken zu: 'Der Fall Collini', 'Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit', 'Ayka', 'Die sagenhaften Vier', 'Goliath 96'

    Category
    Film und Theater
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Der Fall Collini: Gerichtsdrama mit dunkler Vergangenheit. Ein Mord, ein unbescholtener Mann als Angeklagter, ein junger Anwalt, der die Pflichtverteidigung übernimmt. 'Der Fall Collini' ist die Verfilmung des Ferdinand von Schirach-Bestsellers mit Elyas M'Barek in der Hauptrolle. 'kinokino' hat M'Barek und Regisseur Marco Kreuzpaintner zum Interview getroffen. Van Gogh: Als Maler weltbekannt und immer wieder auch faszinierend für Filmemacher: Vincent van Gogh. Im Porträt 'Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit' beleuchtet Regisseur Julian Schnabel die letzten beiden Lebensjahre des Künstlers und versucht, in dessen Seele zu blicken. Verkörpert wird van Gogh von Willem Dafoe. Meisterwerk oder eher nur Fingerübung? Die Lust an der Kontroverse: Nicolas Ofczarek präsentiert den Dokumentarfilm 'Der Bauer zu Nathal', der sich mit dem schwierigen Umgang der Österreicher zu Thomas Bernhard auseinandersetzt, der auch 30 Jahre nach seinem Tod noch als 'Nestbeschmutzer' verunglimpft wird. 'kinokino' spricht mit Ofczarek über die Lust an der Kontroverse und stellt weitere Höhepunkt aus dem Bozener Festivalprogramm vor. Online-Shortcuts: Kurzkritiken zu: 'Der Fall Collini', 'Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit', 'Ayka', 'Die sagenhaften Vier' und 'Goliath 96'.
    Program text
    Erstausstrahlung
  25. Fremder Feind

    Category
    TV-Drama
    Production information
    Fernsehfilm
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Nachdem sein Sohn in einem Kampfeinsatz getötet wurde, lässt Arnold sein altes Leben zurück und zieht mit seinem Hund in eine einsame Berghütte. Doch ein Fremder beginnt, ihn zu terrorisieren. Arnold und seine Frau Karen sind schockiert, als ihr Sohn Chris ihnen mitteilt, dass er sich für einen Auslandseinsatz verpflichtet hat. Der Dienst des Sohnes im Kriegsgebiet ist der Beginn einer zermürbenden Zeit für Arnold und Karen. Und in der Tat ereilt die Eltern eines Tages die ebenso gefürchtete wie fürchterliche Nachricht, dass ihr Sohn gefallen ist. Karen zerbricht an dem Tod von Chris. Arnold will alles hinter sich lassen und zieht sich mit seinem letzten gebliebenen Gefährten, seinem Hund, auf eine einsame Berghütte zurück. Doch kaum in den Bergen angekommen, wird er mit einem unbekannten Feind konfrontiert: einem Mann, der Arnolds Besitz verwüstet und seinen Hund lebensgefährlich verletzt. In Anne begegnet Arnold einem Menschen, der ihm wieder einen Blick für etwas jenseits seines Einsiedlerlebens ermöglicht. Doch der Konflikt mit dem unbekannten Gegner spitzt sich zu. Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt.
    Cast
    Ulrich Matthes, Barbara Auer, Jördis Triebel, Thomas Loibl, Lili Epply, Johannes Gabl, Samuel Schneider
    Director
    Rick Ostermann
    Script
    Hannah Hollinger
  26. Zurück zur Wildnis – Das Madikwe Wildreservat in Südafrika

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2014
    Description
    Das südafrikanische Madikwe-Wildreservat gilt als beispielhaftes Modell des Naturschutzes und der gemeinschaftsbasierten Entwicklung. Aber ist dieser Anspruch berechtigt? Wie in der Arche-Noah-Geschichte wurden fast alle im südlichen Afrika vorkommenden Wildtierarten, die nicht ohnehin schon auf dem Land lebten, neu angesiedelt. Darunter befanden sich auch seltene und bedrohte Tierarten, die anderswo kaum Überlebenschancen haben. Wildhunde beispielsweise sind als eine der gefährdetsten Tierarten Südafrikas selbst in Wildreservaten alles andere als beliebt. Sie halten sich kaum an Parkgrenzen und jagen daher auch auf umliegenden Farmen – was zu Entschädigungsansprüchen gegenüber den Reservatbetreibern führt. Durch das umsichtige ökologische Wildlife-Management haben sie auf der 75 000 Hektar grossen Fläche Madikwes ein nachhaltiges Zuhause gefunden. Der Film stellt das Madikwe-Wildreservat vor und beleuchtet die Leistungen derjenigen, die für den Neuzeit-'Arche Noah'-Plan und dessen zunächst utopisch anmutende Umsetzung verantwortlich waren. Wie oft bei derartigen Projekten steht die Frage im Raum, ob der Ökotourismus tatsächlich zur Armutsverringerung und zum Empowerment bei den eigentlich betroffenen Gemeinschaften beiträgt, oder ob es vor allem die privaten Investoren sind, die von einem solchen Öko-Projekt profitieren. Konnte die 'Operation Phönix' – wie die Wiederansiedlung von rund 10 000 Wildtieren werbewirksam genannt wurde – wirklich zum Aufschwung der lokalen Ökonomie beitragen, und waren die grossen Hoffnungen berechtigt?
  27. Die Magie des Leoparden

    Ökotourismus in Südafrikas Wildreservaten

    Category
    Tourismus
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2012
    Description
    Die 'Magie des Leoparden' lockt jährlich Hunderttausende Besucher aus aller Welt nach Südafrika. Der Safari-Tourismus floriert wie nie zuvor und sorgt für das Entstehen von 'Boomtowns'. Viele Menschen leben zumindest indirekt von der Anziehungskraft der Wildnis. Der Film zeigt die Verbindungen zwischen Luxustourismus, Umwelt- und Wildtierschutz, sozialer Gerechtigkeit und 'Empowerment' als 'Modell der afrikanischen Renaissance'. Hinter der Fassade scheinbarer unberührter Wildnis aus den Reiseprospekten, Hotel-Broschüren und letztlich auch der Naturdokumentationen im Fernsehen stehen komplexe Management-Pläne, schwierige Verhandlungen zwischen alten Eignern und ansässigen lokalen Gemeinschaften und betriebswirtschaftliche Strategien der 'Verwertung' von Natur und Kultur. Im Unterschied zu den meisten Tierdokumentationen stehen in diesem Film die Menschen und ihre Perspektiven auf den Nutzen von Naturschutz im Mittelpunkt. Dabei kommen von der deutschen Erbin eines berühmten Wildreservates bis zu Rangern und Hotelmanagern Beteiligte mit völlig unterschiedlichen Erfahrungen zu Wort.
  28. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Eine besondere Aussicht – Das erste Unterwasserrestaurant Europas / Schwieriges Verhältnis – Rund 40 Rudel stromern durch Skandinavien / Psychosen durch THC – Regelmässiger Cannabis-Konsum kann die Wahrnehmung verändern / Warum nicht ich? – Die 'Überlebensschuld' ist eine Form der Gerechtigkeit / Wenn die Wölfe heulen – Bioakustik wird in der Schweiz jetzt auch zur Wolfserfassung eingesetzt

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A/D/CH
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.
    Rerun
    W
  29. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: 'Hungary 2018' und Europawahl 2019 – Die Filmemacherin Eszter Hajdú begleitet in ihrer Dokumentation 'Hungary 2018' einen ungarischen Oppositionspolitiker während des Wahlkampfes. / Gespräch mit Regisseurin Eszter Hajdú – .. über ihren Film 'Hungary 2018', die politische Entwicklung in Ungarn und die Europawahl 2019. / Tausche Bildung für Wohnen – Das Prinzip: Junge Menschen bekommen gratis Wohnraum, bringen sich dafür im Stadtteil ein, zum Beispiel in dem sie Kindern und Jugendlichen Lernförderung geben. / The Weatherreport – Kunst & Klima – Immer mehr Künstler sehen es als ihre Aufgabe an, sich mit Kunst gegen den Klimawandel zu engagieren. Doch sind solche Projekte sinnvoll? / 100 Jahre Schauspielhaus Bochum – Das Schauspielhaus Bochum feiert seinen 100. Geburtstag mit einem bunten Festakt aus Liederabend, Bürgerfest und Speed-Dating mit Ensemble-Mitgliedern. / Ashley Bouder – Sie ist eine der weltbesten Balletttänzerinnen und eine bemerkenswerte Frau. Ashley Bouder kämpft für mehr Gleichberechtigung in ihrem Bereich – und ist die erste Solistin des New York City Ballets. / 'Kulturzeit'-Tipps – Musiktheater, Ausstellung und Film

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A/D/CH
    Produced in (year)
    2019
    Description
    'Kulturzeit' ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. 'Kulturzeit' mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
    Rerun
    W
    Background information
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  30. Willkommen Österreich Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann

    Late Night Satire Talkshow mit Stermann & Grissemann

    Category
    Kabarett und Satire
    Production information
    Kabarett
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Geiger David Garrett kennt keine Genregrenzen. Ob er auch mit 'GRM' etwas anfangen kann, lässt sich beim Besuch von Sibylle Berg klären. Die Schweizer Autorin hat ihr neues Buch nach dem aus Grossbritannien stammenden Musikstil benannt. Beide sind zu Gast in einer neuen Ausgabe von 'Willkommen Österreich'. Ein Lied im Wiener Dialekt vorgetragen von Nino aus Wien steht ebenfalls auf dem Programm. Mit seinen Interpretationen von Pop-und-Rock-Songs wie 'Smooth Criminal' oder 'Nothing Else Matters' eroberte David Garrett ein internationales Millionenpublikum. Im Mai startet der deutsche Stargeiger seine 'Unlimited – Greatest Hits'-Tour und feiert damit sein zehnjähriges Crossover-Jubiläum. Gemeinsam mit seiner Band und der Neuen Philharmonie Frankfurt gibt David Garrett in Deutschland, Österreich und in der Schweiz sein breites Musikrepertoire zum Besten. Egal wo man hinkommt, Sibylle Berg ist schon dort. Die Schweizerin steht mit den coolsten Schauspielern, Musikern und Bands auf der Bühne, pimpt Magazine und TV-Shows mit ihren Wortbeiträgen auf und ist auf sämtlichen Social-Media-Plattformen aktiv. Und das alles nur nebenbei, denn eigentlich ist Frau Berg, wie sie sich selbst gern nennt, sehr erfolgreiche Schriftstellerin. Ihr Werk umfasst 25 Theaterstücke, 14 Romane und wurde in 34 Sprachen übersetzt. 'GRM – Brainfuck' heisst ihr aktuelles Buch, das in Grossbritannien spielt und die Geschichte von vier Kindern erzählt, 'die nichts anderes kennen als die Realität des gescheiterten Staates'. In Kürze startet die Lesetour, und sie wäre nicht Sibylle Berg, würde sie bei ihren Auftritten nicht von einer jungen Gang britischer Grime-Musiker begleitet. Die Reihe der Amadeus-nominierten Musiker auf der 'Willkommen Österreich'-Bühne wird von Nino aus Wien fortgesetzt: Er präsentiert seinen Song 'Bevor du schläfst'.
  31. Mit 100 ist noch nicht Schluss

    Alt aber nicht von gestern

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Drei Menschen über 100: voller Tatkraft, Humor und Lebenserfahrung. Auch, wenn alles nicht mehr so leicht ist, mischen sie sich ins Leben ein. Wie machen sie das in diesem hohen Alter? Die Lebenserwartung steigt und damit die Hoffnung auf gute Jahre im Alter. Gab es im Jahr 2000 noch knapp 6000 Hundertjährige in Deutschland, waren es 2017 schon fast drei Mal so viele. '37°' begleitet drei Menschen, die über 100 Jahre alt sind, in ihrem Alltag. Hildegard Lehmann ist 102 und lebt in Berlin. 'Rollatoren sind was für alte Leute!', sagt sie und benutzt lieber ihren Gehstock. Immer dann, wenn der Bürgermeister zum Stadtteil-Spaziergang in Berlin-Charlottenburg ruft, ist Frau Lehmann mit dabei. Gross geworden ist sie in einer Eisenbahnerfamilie. Deshalb fährt sie mindestens ein Mal im Jahr zum Eisenbahnmuseum in ihrem Geburtsort Falkenberg/Elster in der Lausitz. Dort wird die 'Eisenbahn-Omi' jedes Mal mit allen Ehren begrüsst. Bekannt ist sie vor allem aber auf den Rollschuh- und Eislaufbahnen in Berlin. Denn das war immer ihre ganz grosse Leidenschaft. Auch wenn sie selbst nicht mehr auf Rollen oder Kufen stehen kann, lässt sie sich keine Meisterschaft oder Eislaufgala in 'ihrem' Eisstadion entgehen. Etwas jünger ist mit 100 Jahren Hermann Körber aus dem fränkischen Kleinheubach. Der ehemalige Landwirt hat ein arbeitsreiches Leben hinter sich. Auch er war immer viel in Bewegung, und das soll auch so bleiben. Weil er nicht mehr so gut laufen kann, ist er jeden Tag mit seinem Elektromobil unterwegs. Am Vormittag und am Nachmittag dreht er seine Runden, macht ein bisschen Gartenarbeit oder trinkt ein Schnäpschen mit den Nachbarn. '37°' begleitet ihn an einem ganz besonderen Tag: Mit Ehefrau Eleonore feiert er den 68. Hochzeitstag und fährt mit ihr noch einmal an den Ort, an dem sich beide zum ersten Mal begegnet sind. Die Älteste der drei Protagonisten ist Inge Wolf mit 103 Jahren. Das sieht man ihr allerdings überhaupt nicht an. Jeden Dienstag steigt sie in ihr Auto und fährt ins Fitnessstudio. Oft ist sie mit der Bahn von ihrem Wohnort Kronberg nach Frankfurt unterwegs, um dort zum Friseur zu gehen. Frau Wolf nimmt sich jeden Tag etwas vor, das hält sie fit. Sie legt Wert darauf, gepflegt und schick auszusehen. 'Meinen Stil hatte ich schon als junges Mädchen, der hat sich nicht geändert.' In dieser Zeit wurde sie das erste Mal von einem Fotografen porträtiert. Über 80 Jahre später steht sie noch einmal als Model vor der Kamera. Eine Schönheit auch noch mit 103 Jahren!
  32. Lucica und ihre Kinder

    Category
    Gesellschaft/Soziales
    Production information
    Dokumentarfilm
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Lucica, 29, lebt mit ihren sechs Kindern im Alter von zwei bis 13 Jahren in einer Einzimmerwohnung in der Dortmunder Nordstadt. – Ein Dokumentarfilm über den Alltag einer Familie in Not. Die Filmemacherin Bettina Braun hat Lucica und ihre Kinder anderthalb Jahre lang begleitet und ist dabei zur einer Vertrauten der Familie geworden. So geriet sie als Dokumentaristin in einen Zwiespalt von Geben und Nehmen: Nähe schafft Verbindlichkeit. Lucica stammt aus Rumänien. Als Arbeitsmigrantin hat sie in Frankreich und England gelebt, bevor sie vor fünf Jahren nach Deutschland kam. Fünf ihrer sechs Kinder hat sie nach und nach zu sich geholt, damit sie in Deutschland zur Schule gehen können. Auch ihr ältester Sohn, der zunächst noch bei den Grosseltern in Rumänien lebte, konnte schliesslich zu ihr kommen. Lucicas Mann wurde in Deutschland straffällig und nach drei Jahren Haft nach Rumänien abgeschoben. Eine Einreise ist ihm nun für fünf Jahre nicht gestattet. Das bedeutet für die alleinerziehende Mutter und auch die Kinder, sich täglich grossen Herausforderungen zu stellen: Probleme mit dem Stromversorger und den Nachbarn, die Anforderungen der Schule und Sprache. Auch das lang erwartete Wiedersehen mit Ehemann Daniel nach dessen Haftentlassung und Abschiebung in Rumänien zieht unerwartete Probleme nach sich. Die Lage spitzt sich noch mehr zu, als Lucica nach ihrer Rückkehr nach Deutschland der Strom abgestellt wird und ihre jüngste Tochter in Rumänien bleiben muss, weil das Geld für notwendige Papiere fehlte. Die Kamera ist immer nah dabei, und die Regisseurin Bettina Braun wurde in dieser Zeit von der Beobachterin zur wichtigen Bezugsperson der Familie. Ein Prozess, mit dem sie sich als Dokumentaristin (selbst)kritisch auseinandersetzen musste und den sie in ihrem Film auch erzählt: Wer braucht hier eigentlich wen, und für was? 'Lucica und ihre Kinder' ist eine 'Heldinnen'-Reise mit Brüchen und tiefen Einblicken sowohl in eine von grosser ökonomischer Not geprägte Lebensrealität als auch in das bedingungslose Miteinander der Familie. Der Film wurde 2018 auf zahlreichen Festivals gezeigt und auf dem 'Film Festival Cologne' mit dem Filmpreis NRW für den Besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Die Regisseurin über ihren Film: 'Die meisten meiner Filme handeln von Identität und Zugehörigkeit. Die Nähe zu meinen 'Protagonisten' prägt dabei meine Filme. Diesmal jedoch, mit Lucica, einer alleinerziehenden Mutter aus Rumänien als 'Hauptfigur', und mit der Armut, vor allem ihrer Kinder, konfrontiert, wurde meine Position für mich zum Dilemma. Wo sind meine Grenzen als Mensch und als Filmemacherin? Es kommt zu Reibungen zwischen mir und der Mutter Lucica, die das Sprachrohr der Familie ist und in mir zunehmend eine Chance für die Verbesserung ihrer Lebenssituation sieht. Ich habe die Notwendigkeit empfunden, dieses 'Ringen miteinander' im Film transparent zu machen. Es steht für mich für die Herausforderungen unserer Gesellschaft, die mit Migration verbunden sein können, und für den möglichen Zwiespalt zwischen humanitärer Haltung und miteinander erlebten Hürden. Der Filmschnitt war ein langer Prozess, um eine ausbalancierte Erzählposition zu finden, die meine Schwierigkeiten miteinbezieht, ohne eine über allem stehende Werteinstanz zu beanspruchen.' Die Kölner Filmemacherin Bettina Braun realisiert seit 15 Jahren Dokumentarfilme und wurde bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Adolf-Grimme-Preis für die Trilogie 'Was lebst du?', 'Was du willst' und 'Wo stehst du?' Ausgebildet an der Kunsthochschule für Medien in Köln (KHM), arbeitet Bettina Braun als freie Regisseurin, Kamerafrau und Produzentin erfolgreich für öffentlich-rechtliche Sender und unterrichtet Dokumentarfilm an verschiedenen Instituten.
    Director
    Bettina Braun
    Program text
    Erstausstrahlung
  33. Zentralkalahari – Nur für Löwen?

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    A
    Produced in (year)
    2018
    Description
    Die Zentralkalahari im Herzen Botsuanas ist mit fast 53 000 Quadratkilometern das zweitgrösste Wildreservat der Erde. Weltberühmt ist das Schutzgebiet für seine schwarzmähnigen Löwen. Gegründet wurde das Reservat ursprünglich auch, um die dort lebenden San zu schützen. Konflikte zwischen den Jägern und Sammlern mit Viehhirten waren vor der Gründung des Reservats alltäglich. Immer ging es um die Frage, wer das Land nutzen darf. Die Lebensweise der San gilt der heutigen botsuanischen Regierung als rückständig. Zu Beginn des dritten Jahrtausends wurden sie aus ihrem angestammten Territorium ausgesiedelt. Das geschah unter dem Vorwand des Naturschutzes und der wirtschaftlichen Erschliessung durch Ökotourismus. Erst in einem langjährigen Rechtsstreit erkämpften sich die Betroffenen ein Rückkehrrecht in das Land ihrer Vorfahren. Sie wollen als legitime Besitzer ihrer Jagdgründe anerkannt werden. Doch die Jagd ist ihnen bis heute untersagt. Dieses Recht bleibt somit allein den Löwen und anderen Raubtieren vorbehalten.
  34. Wunder der Natur

    Halong – Die Drachenbucht

    Category
    Natur und Umwelt
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2014
    Description
    Mit ihren etwa 1700 Inseln gehört die Halong-Bucht im Norden Vietnams seit 1994 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Corinna Hackenbroch hat die bizarre Karstlandschaft mit ihren Kalkfelsen besucht. Inmitten des Insel-Labyrinths haben sich rund 300 Familien in mehreren schwimmenden Dörfern niedergelassen. In Vung Vieng, einem der ältesten Dörfer, leben die Einheimischen ohne Strom und fliessend Wasser auf Booten und selbst gebauten, schwimmenden Häusern. In kleinen Käfigen und Netzen züchten die Dorfbewohner Fische für den eigenen Verzehr und den Verkauf. Bei ruhiger See fahren die Männer aufs Meer hinaus, um Seeschnecken und Muscheln zu ernten und so ihr Einkommen aufzubessern. Ein einfacher Luftschlauch mit angeschlossenem Kompressor versorgt die Taucher mit Sauerstoff, so können sie eine halbe Stunde unter Wasser bleiben, um den Meeresboden abzuernten. Zu den Besonderheiten der Halong-Bucht zählt das Festival in Quan Lan, bei dem ein prestigeträchtiges Drachenbootrennen stattfindet. Zwei Dörfer kämpfen um den Titel, und keine Mühen werden gescheut: Es wird trainiert, gebetet, geopfert und noch mehr trainiert. Doch nur einer kann gewinnen.
    Episode number
    1
    Director
    Corinna Hackenbroch
  35. nano

    Die Welt von morgen | Themen: Fluglärm hat Folgen – Störung des Schlafs kann Depressionen hervorrufen / Startbahn-West – Bis heute sind die Proteste nicht ganz verschwunden / Bedrohte Olivenbäume – Es betrifft die ganze Olivenregion rund ums Mittelmeer / Landung gescheitert – Triebwerksprobleme führten zum Absturz der israelischen Raumsonde / Opioid-Epidemie – Kampf gegen die Abhängigkeit von Schmerzmittel / '3-Eltern-Kind' – Baby trägt das Erbgut von drei Menschen in sich

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A/D/CH
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. 'nano' macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht 'nano' seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. 'nano' ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmässig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.
    Rerun
    W
  36. Kulturzeit

    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD | Themen: In die Welt & aus der Welt (3/3) / Wikileaks / Gespräch mit Daniel Domscheit-Berg / bauhausfrauen (3/3) / Caspar David Friedrich in 3D / Gefangen in Syrien / Sibylle Berg: 'GRM. Brainfuck'

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Magazin
    Produced in (country)
    A/D/CH
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Wikileaks Titanensturz: Julian Assange, für viele Politik-Aktivisten eine Gallionsfigur, wurde verhaftet Gespräch mit Daniel Domscheit-Berg Ex-Sprecher von Wikileaks, Gründer von OpenLeaks über Wikileaks bauhausfrauen (3/3) Anlässlich des Jahrestags #bauhaus100 fragen wir: Wie steht es um die weibliche Emanzipation in der Architektur? Caspar David Friedrich in 3D Der 'Mönch am Meer' ist das wohl radikalste Bild von Caspar David Friedrich. Die Nationalgalerie in Berlin will das Werk in 3D virtuell erlebbar machen. Gefangen in Syrien In ihrem Buch 'Mein Zimmer im Haus des Krieges' erzählt die Journalistin Janina Findeisen über ihre Geiselhaft in Syrien – und ihre Befreiung. Sibylle Berg: 'GRM. Brainfuck' Ein Roman als echter Kracher: In Bergs Dystopie erleben vier Kinder aus schwierigen Verhältnissen eine Neuauflage von Aldous Huxleys 'Schöne neue Welt'.
    Rerun
    W
    Background information
    Das werktäglich ausgestrahlte Kulturmagazin mischt sich mit seinen Beiträgen in kulturelle und gesellschaftliche Fragen ein. Es bietet neben Hintergrundinformationen Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen aus allen Bereichen des kulturellen Lebens.
  37. Nuhr im Ersten

    Nur aus Berlin | Gäste: Lisa Eckhart, Ingo Appelt, Masud, Ingmar Stadelmann

    Category
    Kabarett und Satire
    Production information
    Kabarett
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Angriffslustig und scharfzüngig geht es in eine neue Ausgabe von 'Nuhr im Ersten' mit Dieter Nuhr und seinen Gästen Lisa Eckhart, Ingo Appelt, Masud und Ingmar Stadelmann. Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, einst aus der Poetry Slam Szene erwachsen, verschafft sich nun in der Kabarettszene Deutschlands und Österreichs mehr Raum. Sie liefert Antworten auf die wichtigen, nie gestellten Fragen des Lebens. Dinge, die Sie nicht zu fragen wagten oder wohl auch niemals wissen wollten. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Und gewinnt einen Kabarett-Preis nach dem anderen. Ingo Appelt garantiert messerscharfe Beobachtungen, brillanten Wortwitz, sowie freche und verschmitzte Pointen. Als 'Enfant terrible der Comedy' wird er gerne ins kommerzielle, wie ins öffentliche Fernsehen eingeladen. In seinem runderneuerten Programm 'Besser ist besser!' zeigt er den modernen Weg zu einem besseren Leben. Masud macht zwar keine Ethno-Comedy, ist aber trotzdem und für viele gerade deshalb äusserst lustig. Dem Vernehmen nach war Masud – der je nach Nachrichtenlage entweder persischer oder iranischer Herkunft zu sein behauptet – sogar mal Flüchtling. Jetzt ist er Künstler. Widersprüche und Sprüche wechseln sich bei ihm gekonnt ab. Zurück bleibt der Zuschauer, reicher an Pointen. Und Gedanken. Ingmar Stadelmann stellt sich mit erhobenem Haupt dem Kampf gegen die Humorlosigkeit und schafft es, nicht nur die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy aufzulösen, sondern auch gewieft mit den Grenzen jeglicher Erwartungshaltung zu spielen. Stadelmanns Stand-Up Comedy ist hart, ehrlich, authentisch – und am Ende auf jeden Fall saulustig.
  38. Die Anstalt

    Politsatire | Gäste: Nils Heinrich, Maike Kühl, Abdelkarim

    Category
    Kabarett und Satire
    Production information
    Kabarett
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Wortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen. Live aus der 'Anstalt'. Gemeinsam mit Nils Heinrich, Maike Kühl und Abdelkarim wollen sie 'Stimme sein für Ungehörtes und Unerhörtes'.
    Director
    Frank Hof
    Background information
    Politisches Kabarett bieten Max Uthoff und Claus von Wagner in ihrer 'Anstalt'. Über Gänge, Treppen und einen Aufzug wagen sich die eingeladenen Gäste, Kabarettisten und Kleinkünstler, auf die Bühne und äussern sich mit kritischem Humor zu aktuellen Themen der Zeit.
  39. Pufpaffs Happy Hour

    Die Kabarett-Show mit Sebastian Pufpaff und Gästen | Gäste: Abdelkarim, Markus Barth, fiL, Fatima Moumouni & Laurin Buser, die feisten

    Category
    Kabarett und Satire
    Production information
    Kabarett
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2019
    Description
    Kabarett und gehobener Unfug mit Sebastian Pufpaff und Gästen. Heute mit Abdelkarim, Markus Barth, fiL, Fatima Moumouni & Laurin Buser und dem Musikduo 'die feisten'. Pufpaffs Happy Hour ist Lachen mit Nebenwirkungen. Ob bissige Satire oder Unfug auf hohem Niveau, Poetry Slam oder Musik, Stars oder Newcomer – hier hat alles seinen Platz, was Spass macht, Hirn, Herz und Zwerchfell anregt. Dafür sorgt seit Jahren nicht zuletzt Sebastian Pufpaff, der 'Anarchist im Anzug', der mit Leidenschaft und doppeltem Boden durch den Abend führt. Für gute Unterhaltung mit Erkenntnisgewinn sorgen heute neben dem Gastgeber: Abdelkarim, die fröhlichste Identitätskrise Deutschlands. Marokkaner, Deutscher, Bielefelder? Vorsichtshalber hat er sich schon mal selbst einen Titel verliehen: 'Staatsfreund Nummer 1'. Markus Barth, der unverschämt sympathische Kölner mit dem missverständlichen Nachnamen. Wer ihn einmal auf der Bühne erlebt hat, weiss: Der Mann ist unverwechselbar gut. fiL, Berliner Entertainer, Autor, Comiczeichner, Ex-Punk. Kein Wunder, dass ihm die Jugendkulturen von heute reichlich komisch vorkommen. Fatima Moumouni & Laurin Buser, Slam-Poeten mit dem Beweis, dass Schweizer Präzision, Tempo und Poesie keine Widersprüche sind. Mit ihrer Wortkunst zwischen Rap und Literatur treffen sie Herz und Hirn gleichermassen. die feisten, das entspannteste Duo, seit es Musikkabarett gibt. Seit Jahrzehnten widerstehen sie erfolgreich den Härten der deutschen Sprache und singen sich heimtückisch übers Ohr direkt ins Zwerchfell. Ihr 'Junggesellenabschied' im fortgeschrittenen Alter entpuppt sich zum wahren Hit.
    Program text
    Erstausstrahlung
  40. Schätze der Welt – Erbe der Menschheit

    Themen: Monumente aus Stahl und Glas – Die Van Nelle Fabrik in Rotterdam (Niederlande)

    Category
    Tourismus
    Production information
    Dokumentation
    Produced in (country)
    D
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Van-Nelle-Fabrik in Rotterdam, 1926 bis 1931 erbaut, verkörpert wie das deutsche Bauhaus die architektonische Avantgarde der Klassischen Moderne. Seit 2014 ist sie UNESCO-Welterbe. Funktionalität und Ästhetik gehen eine Symbiose ein. Der Industriebau wurde nach dem amerikanischen Vorbild der Daylight Factory konzipiert. Dabei fanden ganz neue Techniken ihre Anwendung. Le Corbusier sprach 1931 vom 'schönsten Anblick der modernen Zeit'. Rotterdam, der grösste Seehafen Europas, wurde im Zweiten Weltkrieg fast völlig durch deutsche Bomben zerstört. Heute präsentiert sich die Hafenstadt mit spektakulären Bauten, entworfen von Stars der zeitgenössischen Architekturszene. Doch avantgardistische Architektur-Highlights bietet die Seemetropole nicht nur an der Nieuwe Maas: In Schiedam, einem westlichen Vorort, steht die Van-Nelle-Fabrik. Bis 1995 werden hier Tabak, Kaffee und Tee verarbeitet. Dann schliesst die Fabrik. 60 000 Quadratmeter müssen neu genutzt werden. Nachdem die Stadt Rotterdam den Kauf – und damit die Verantwortung – für die Van-Nelle-Fabrik abgelehnt hat, kann ihre Zukunft nur durch die Transformation zu einem Ort der Kreativindustrie gesichert werden. Design-Ateliers, Architekturbüros, Kanzleien, Werbe- und Filmproduktionen ziehen in den Industriebau ein. Hier zu arbeiten ist Teil ihrer Corporate Identity. Der Name 'Van Nelle' geht auf ein Kolonialwarengeschäft zurück, das 1782 in Rotterdam eröffnet wird. Als die Familie Van der Leeuw das Ruder übernimmt, beginnt mit Plantagen-Gründungen in Niederländisch-Ostindien, mit dem Handel und der Verarbeitung von Tee, Kaffee und Tabak, der Aufstieg zu einem global operierenden Unternehmen. Die Rohstoffe aus Übersee werden nach Rotterdam verschifft und dort in der Van-Nelle-Fabrik im alten Leuvehafen weiterverarbeitet. Das Geschäft floriert, die Kapazitäten reichen bald nicht mehr aus. Der neue Standort liegt an einem grossen Kanal, in Nachbarschaft zur Bahnstrecke Paris – Amsterdam. Jedes Produkt – ob Tabak, Kaffee oder Tee – erhält einen eigenen Bereich. Mit der Planung des Industriebaus profiliert sich Chefarchitekt Leendert van der Vlugt als vielversprechender Protagonist des Neuen Bauens. Doch die Van-Nelle-Fabrik ist eigentlich das Projekt des jungen Cees van der Leeuw, der von der Eigentümerfamilie bestimmt wird, die Verwirklichung in die Hand zu nehmen. Den Jungunternehmer interessieren amerikanische Produktionsmethoden. Er begeistert sich für moderne Architektur und abstrakte Malerei, ist Mitglied der Theosophischen Gesellschaft und Anhänger des spirituellen Lehrers Jiddu Krishnamurti. Mit der Van-Nelle-Fabrik verfolgt Cees van der Leeuw nichts weniger als ein Gesamtkunstwerk, das die Rationalität industrieller Produktion, die Kunst des Neues Bauens sowie die Suche nach einem ganzheitlichen Menschenbild in sich vereinen soll. Der Bau selbst ist eine Pionierleistung der Ingenieurskunst. Um in dem schwammigen Boden ein sicheres Fundament zu gründen, werden Tausende über 20 Meter lange Stahlbetonnägel an Ort und Stelle gegossen und dann mithilfe der aus den USA eingeführten Thomson-Dampframme in den Untergrund gestossen. Auch Pilzstützen aus Stahlbeton, die das Skelett des Industriebaus bilden, waren bis dahin in Europa nicht bekannt. Sie sind mit dem Fussboden vergossen und bilden so eine belastbare Einheit, die Träger für die Decken überflüssig macht. Vorhangfassaden auf beiden Seiten des 17 Meter breiten Industriebaus sorgen für optimalen Einfall des Tageslichts. Die Form folgt der Funktion. In den Treppenhäusern schaffen Chrom und Keramik Eleganz. Die Fabrik soll schön sein, die Arbeit darin Freude bereiten. Dies zeigt sich auch bei der Ausstattung der Toiletten und Duschen. Die Sanitäranlagen kommen mit den Tabakschiffen aus den USA. Für die Direktoren der Van-Nelle-Fabrik entwirft Hausarchitekt Leendert van der Vlugt auch Villen in der Stadt. Das Sonneveld House, eine 'Machine à Habiter', ist heute Museum. Es ist komplett im Stil der Neuen Kunst gestaltet und befindet sich wieder in dem Zustand, wie es Direktor Bertus Sonneveld mit seiner Familie bezogen hat. Ausgestattet ist es mit Möbeln des Designers Willem Hendrik Gispen, der auch für die Interieurs der Van-Nelle-Fabrik verantwortlich war.