search.ch
You selected only . Show all.No category is selected. Show allThere are no broadcasts to match the selected categories.
1-40 of 245 entries

Shows starting now

  1. Arena

    Themen: Abstimmungs-Arena: Zweite Gotthardröhre | Gäste: Doris Leuthard (Bundesrätin CVP, Verkehrsministerin); Ulrich Giezendanner (Nationalrat SVP/AG); Thierry Burkart (Nationalrat FDP/AG, Vizepräsident TCS); Norman Gobbi (Tessiner Staatsratspräsident, S

    Category
    Diskussion
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Eine zweite Röhre sei entscheidend, um den heutigen Strassentunnel sanieren zu können - und danach sollen beide Röhren nur je einspurig und richtungsgetrennt befahren werden. So sieht es der Bundesrat. Die Fahrt durch den Gotthard soll dadurch sicherer werden als heute. Die Gegner dagegen warnen, dass eine zweite Röhre der Verfassung und dem darin verankerten Alpenschutzartikel widerspreche. Druck aus dem In- und Ausland werde dazu führen, dass bald beide Tunnels zweispurig befahren würden. Die Folge sei mehr Verkehr durch die Alpen. Führt ein zweiter Tunnel zu mehr Sicherheit oder zu mehr Verkehr? Gefährdet er das Verlagerungsziel - oder nicht? Sind die rund 2,8 Milliarden für die Sanierung des ersten und den Bau des zweiten Tunnels gerechtfertigt - oder gäbe es andere, bessere Alternativen, um den Gotthardstrassentunnel zu sanieren? In der 'Arena' als Befürworter der zweiten Röhre: - Doris Leuthard, Bundesrätin CVP, Verkehrsministerin - Ulrich Giezendanner, Nationalrat SVP/AG - Thierry Burkart, Nationalrat FDP/AG, Vizepräsident TCS - Norman Gobbi, Tessiner Staatsratspräsident, Staatsrat Tessin/Lega In der 'Arena' als Gegner der zweiten Röhre: - Regula Rytz, Kopräsidentin Grüne, Nationalrätin Grüne/BE - Jon Pult, Präsident Alpen-Initiative, Kantonalpräsident SP/GR - Jürg Grossen, Nationalrat GLP/BE - Markus Züst, Baudirektor UR, Regierungsrat SP/UR.
  2. Sportaktuell sportaktuell

    Disziplin: Eishockey: Slovakia Cup in Zilina/SVK, Weissrussland - Schweiz/Skifliegen: Weltcup in Vikersund/NOR/Stabhochsprung: Portrait Nicole Büchler/Telemark: Amélie Reymond, die Weltcup-Dominatorin/Fussball: Die Nachwuchsarbeit bei GC

    Category
    Magazin
    Production information
    Sport
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Das Magazin berichtet über die wichtigsten Sportereignisse, liefert Hintergrundberichte und setzt thematische Schwerpunkte. Besonderes Augenmerk wird auf die Auftritte der Schweizer Sportler gelegt.
  3. Arena

    Themen: Abstimmungs-Arena: Zweite Gotthardröhre | Gäste: Doris Leuthard (Bundesrätin CVP, Verkehrsministerin); Ulrich Giezendanner (Nationalrat SVP/AG); Thierry Burkart (Nationalrat FDP/AG, Vizepräsident TCS); Norman Gobbi (Tessiner Staatsratspräsident, S

    Category
    Diskussion
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Eine zweite Röhre sei entscheidend, um den heutigen Strassentunnel sanieren zu können - und danach sollen beide Röhren nur je einspurig und richtungsgetrennt befahren werden. So sieht es der Bundesrat. Die Fahrt durch den Gotthard soll dadurch sicherer werden als heute. Die Gegner dagegen warnen, dass eine zweite Röhre der Verfassung und dem darin verankerten Alpenschutzartikel widerspreche. Druck aus dem In- und Ausland werde dazu führen, dass bald beide Tunnels zweispurig befahren würden. Die Folge sei mehr Verkehr durch die Alpen. Führt ein zweiter Tunnel zu mehr Sicherheit oder zu mehr Verkehr? Gefährdet er das Verlagerungsziel - oder nicht? Sind die rund 2,8 Milliarden für die Sanierung des ersten und den Bau des zweiten Tunnels gerechtfertigt - oder gäbe es andere, bessere Alternativen, um den Gotthardstrassentunnel zu sanieren? In der 'Arena' als Befürworter der zweiten Röhre: - Doris Leuthard, Bundesrätin CVP, Verkehrsministerin - Ulrich Giezendanner, Nationalrat SVP/AG - Thierry Burkart, Nationalrat FDP/AG, Vizepräsident TCS - Norman Gobbi, Tessiner Staatsratspräsident, Staatsrat Tessin/Lega In der 'Arena' als Gegner der zweiten Röhre: - Regula Rytz, Kopräsidentin Grüne, Nationalrätin Grüne/BE - Jon Pult, Präsident Alpen-Initiative, Kantonalpräsident SP/GR - Jürg Grossen, Nationalrat GLP/BE - Markus Züst, Baudirektor UR, Regierungsrat SP/UR.
  4. Sportaktuell sportaktuell

    Disziplin: Eishockey: Slovakia Cup in Zilina/SVK, Weissrussland - Schweiz/Skifliegen: Weltcup in Vikersund/NOR/Stabhochsprung: Portrait Nicole Büchler/Telemark: Amélie Reymond, die Weltcup-Dominatorin/Fussball: Die Nachwuchsarbeit bei GC

    Category
    Magazin
    Production information
    Sport
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Das Magazin berichtet über die wichtigsten Sportereignisse, liefert Hintergrundberichte und setzt thematische Schwerpunkte. Besonderes Augenmerk wird auf die Auftritte der Schweizer Sportler gelegt.
  5. Sternstunde Kunst

    Themen: Die Yes Men - Jetzt wird's persönlich

    Category
    Darstellende Kunst
    Production information
    Kultur
    Produced in (year)
    2009
    Description
    Der Dokumentarfilm 'Die Yes Men - Jetzt wird's persönlich' zeigt, wer die Menschen hinter den Shows sind, und vermittelt die hoffnungsvolle Botschaft, dass Veränderungen möglich sind, wenn man für sie kämpft. Der Dokumentarfilm ist ein Beitrag im Rahmen des SRF-Schwerpunkts 'Big Dada' zur internationalen Jugend- und Kunstbewegung Dada, die vor 100 Jahren in Zürich gegründet wurde.
  6. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
  7. Club

    Themen: Durchsetzungsinitiative - Zerreissprobe für die Schweiz | Gäste: Albert Rösti; Thomas Minder; Philipp Müller; Kaspar Surber; Doris Fiala

    Category
    Diskussion
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Es ist eine Volksinitiative der Extreme - in den Forderungen wie in den Wortgefechten. Das Parlament wird als 'Classe politique' gebrandmarkt, das den Volkswillen missachte, weil es eine Härtefallregelung will. Auch sollten die Schweizerinnen und Schweizer 'sich vor den eigenen Richtern hüten'. Beiden Instanzen wollen die Initianten die Handlungsfreiheit nehmen. Aufklärung oder Hetze? 'Ein Anschlag auf die Schweiz', urteilt ein Wortführer des gegnerischen Lagers. Gewaltenteilung und gegenseitige Kontrolle seien der Grundstein der direkten Demokratie. Kaum eine Initiative zuvor hat derart polarisiert und mobilisiert. Besonders die Secondos und Secondas, die hier ohne Schweizer Pass leben und arbeiten, sind aufgewühlt. Ihnen droht im Deliktfall nebst der Strafe auch die Ausschaffung in ein Land, dessen Sprache und Kultur sie womöglich nicht kennen. Die SVP kämpft mit ihrer Anhängerschaft gegen den Rest der Schweiz: alle Parteien, Wirtschaft, Richter, Staatsanwälte, Ständerat, Kulturschaffende, Kirchen. Trotz des extremen Ungleichgewichts zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab. In beiden Lagern wächst die Anspannung mit Blick auf die Abstimmung am 28. Februar. Im 'Club' kämpfen die Wortführer mit ihren stärksten Argumenten ein letztes Mal bei SRF um Stimmen an der Urne. Unter der Leitung von Thomy Scherrer diskutieren: Pro: - Albert Rösti, designierter Parteipräsident SVP (noch nicht definitiv) - Thomas Minder, Ständerat SH/parteilos Contra: - Philipp Müller, Parteipräsident FDP, Ständerat FDP/AG - Kaspar Surber, stellvertretender Redaktionsleiter 'Wochenzeitung' - Doris Fiala, Nationalrätin FDP/ZH.
  8. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
  9. Arena

    Themen: Abstimmungs-Arena: Zweite Gotthardröhre | Gäste: Doris Leuthard (Bundesrätin CVP, Verkehrsministerin); Ulrich Giezendanner (Nationalrat SVP/AG); Thierry Burkart (Nationalrat FDP/AG, Vizepräsident TCS); Norman Gobbi (Tessiner Staatsratspräsident, S

    Category
    Diskussion
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Eine zweite Röhre sei entscheidend, um den heutigen Strassentunnel sanieren zu können - und danach sollen beide Röhren nur je einspurig und richtungsgetrennt befahren werden. So sieht es der Bundesrat. Die Fahrt durch den Gotthard soll dadurch sicherer werden als heute. Die Gegner dagegen warnen, dass eine zweite Röhre der Verfassung und dem darin verankerten Alpenschutzartikel widerspreche. Druck aus dem In- und Ausland werde dazu führen, dass bald beide Tunnels zweispurig befahren würden. Die Folge sei mehr Verkehr durch die Alpen. Führt ein zweiter Tunnel zu mehr Sicherheit oder zu mehr Verkehr? Gefährdet er das Verlagerungsziel - oder nicht? Sind die rund 2,8 Milliarden für die Sanierung des ersten und den Bau des zweiten Tunnels gerechtfertigt - oder gäbe es andere, bessere Alternativen, um den Gotthardstrassentunnel zu sanieren? In der 'Arena' als Befürworter der zweiten Röhre: - Doris Leuthard, Bundesrätin CVP, Verkehrsministerin - Ulrich Giezendanner, Nationalrat SVP/AG - Thierry Burkart, Nationalrat FDP/AG, Vizepräsident TCS - Norman Gobbi, Tessiner Staatsratspräsident, Staatsrat Tessin/Lega In der 'Arena' als Gegner der zweiten Röhre: - Regula Rytz, Kopräsidentin Grüne, Nationalrätin Grüne/BE - Jon Pult, Präsident Alpen-Initiative, Kantonalpräsident SP/GR - Jürg Grossen, Nationalrat GLP/BE - Markus Züst, Baudirektor UR, Regierungsrat SP/UR.
  10. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
  11. Gesundheitheute Gesundheit heute

    Die Gesundheitssendung mit Dr. Jeanne Fürst | Themen: Hoher Blutdruck spürt man nicht

    Category
    Magazin
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Hoher Blutdruck ist sehr häufig, aber man spürt ihn meistens nicht. Ist der Blutdruck jedoch anhaltend erhöht, schädigt dies die Blutgefässe. Im schlimmsten Fall kann es zu Herzinfarkt, Hirnschlag oder Nierenversagen kommen. Deshalb ist es wichtig, den Bluthochdruck rechtzeitig zu erkennen und zu senken. Gefährdet ist nicht nur, wer in der Familie häufig Bluthochdruck hat. Auch Stress und Hektik haben einen Einfluss auf den Blutdruck. Weil rund ein Drittel der Bevölkerung unter hohem Blutdruck leidet, ist es nicht verwunderlich, dass darüber so allerlei behauptet wird.
  12. Bilanz Standpunkte

    Bilanz Business-Talk mit Dirk Schütz | Themen: Jahresstart mit Schrecken: Kommt die grosse Rezession? | Gäste: Marc Faber (Anlageexperte und Buchautor); Felix Zulauf (Inhaber Zulauf Asset Management); Burkhard Varnholt (Investmentchef Bank Julius Bär); Ma

    Category
    Wirtschaft und Konsum
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Der Start ins neue Jahr war hart: Die Börsenkurse stürzen ab, der Ölpreis rauscht in die Tiefe, die Aussichten für die Weltkonjunktur sind trüb. Wie schlimm ist es wirklich? Welche positiven Signale gibt es? Worauf kommt es jetzt an? Darüber diskutiert 'Bilanz'-Chefredaktor Dirk Schütz mit folgenden Gästen: Marc Faber, Anlageexperte und Buchautor, Felix Zulauf, Inhaber Zulauf Asset Management, Burkhard Varnholt, Investmentchef Bank Julius Bär, und Martin Eichler, Chefökonom BAK Basel Economics AG.
  13. Minisguard

    Emissiun d'infurmaziun per giuvenils

    Category
    Regionalmagazin
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    'Minisguard' ist die rätoromanische Kindersendung. Es werden aktuelle und informative Themen aufgegriffen und speziell für Kinder aufbereitet.
  14. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (1min 15sec)
  15. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (1min 15sec)
  16. Fenster zum Sonntag

    Themen: Nüchtern halt ich mich nicht aus

    Category
    Allgemein
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Gesellschaftlich ist ein gewisser Konsum von berauschenden Substanzen akzeptiert. Doch was passiert, wenn es nicht mehr ohne geht? Brigitte Peykoff arbeitet in der gehobenen Gastronomie. Als Barchefin bewegt sie sich in der Welt der Reichen und Schönen. Sie ist immer gut gelaunt, trinkt mit jedem Gast mit. Doch hinter ihrer Fassade sieht es ganz anders aus. Als Christian Sandmeier erfährt, wer sein Vater ist, stürzt der 30-Jährige in eine Identitätskrise. Er kann die Wahrheit nicht aushalten, verliert seine Wohnung, den Job, landet auf der Gasse und hängt an der Nadel. Er meinte, die Drogen im Griff zu haben. Doch in Wirklichkeit haben die Drogen ihn fest im Griff. Er findet Halt in einer Selbsthilfegruppe. Mark Szabo lebt in zwei Welten. Die Party am Abend und der Absturz am nächsten Tag. Eines Tages sitzt er verzweifelt in Basel am Rheinufer. Er ist nur noch ein Häufchen Elend und erkennt: 'Wenn ich so weitermache, ist es nur eine Frage von Wochen, bis ich auf einer öffentlichen Toilette an einer Überdosis sterbe.' Jeden Tag geht ein Stück vom eigenen Leben verloren. Nüchtern halte ich mich nicht aus. Leben in den Fängen einer Sucht.
  17. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (1min 15sec)
  18. Minisguard

    Emissiun d'infurmaziun per giuvenils

    Category
    Regionalmagazin
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    'Minisguard' ist die rätoromanische Kindersendung. Es werden aktuelle und informative Themen aufgegriffen und speziell für Kinder aufbereitet.
  19. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (1min 15sec)
  20. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  21. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (2min 45sec)
  22. Tacho

    Der Autotalk

    Category
    Technik
    Production information
    Unterhaltung
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Echte Schweden Pascal Prokop, der schräge Vogel mit dem Schwedenofen im Schwedenschlitten. Salar lässt sich den ungewöhnlichen Volvo zeigen und geht der tiefen Liebe zu den unzerstörbaren Schwedenpanzern auf den Grund. Pascal Prokop hatte bereits über fünfzig Autos, aber die Volvos sind geblieben. Einer davon hat sogar bereits über 800 000 Kilometer auf dem Zähler - und zeigt noch keine Ermüdungserscheinungen. Volvo XC90 Was macht ein schwedisches Auto anders als die Konkurrenz? Nina will das anhand des neuen Volvo XC90 herausfinden. Der Schweden-SUV läutet bei Volvo eine neue Zeitrechnung ein. Beim Test mit dabei ist ein echter Schwede. Ändus Saabine Das erste Auto ist bei vielen mit speziellen Erinnerungen verbunden. So auch bei Ändu: sein Saab 9-5 2.3 SE hat ihn die letzten elf Jahre nie im Stich gelassen. Doch nun könnten sich die Wege der beiden trennen, denn das Strassenverkehrsamt hat Ändu eine Einladung zur periodischen Fahrzeugprüfung geschickt.
    Episode number
    12
  23. Mitenand mitenand

    Themen: Mit Alpkäse mehr verdienen

    Category
    Dokumentation
    Produced in (country)
    CH
    Description
    In ihrer neuen Alphütte produzieren der Entlebucher Bauer Reto Theiler und seine Familie im Sommer rund neun Tonnen feinen Alpkäse. Früher mussten Theilers ihre Milch - und damit einen grossen Teil des Verdienstes - im Tal unten abliefern. Ein Bericht von Hans Haldimann.
  24. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (2min 45sec)
  25. ECO

    Das Wirtschaftsmagazin | Themen: Investment Banking: Immer noch riskant, aber weniger lukrativ/Sotschi: Die Altlasten der olympischen Spiele/Wirtschaftsanwälte: Die fetten Jahre sind vorbei

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Investment Banking: Immer noch riskant, aber weniger lukrativ: Das Investmentbanking sorgte jahrelang für grosse Gewinne bei den Banken. Heute ist das riskante Geschäft deutlich weniger lukrativ. Neuste Untersuchungen zeigen, dass in den meisten Geschäftsfeldern zweistellige Margen der Vergangenheit angehören - als Folge politisch gewollter Regulierungen. Dennoch spielen die beiden Schweizer Grossbanken UBS und CS nach wie vor eine gewichtige Rolle in dem globalen Geschäft. 'ECO' mit den Hintergründen. Sotschi: Die Altlasten der olympischen Spiele: Es waren die teuersten Olympischen Spiele aller Zeiten. Und jetzt wird Russland nochmals Milliarden investieren müssen, um die übertriebene Infrastruktur zu erhalten und finanzielle Altlasten zu tilgen. Denn beim Aufbau mischten auch Oligarchen und Staatsunternehmen mit. Diese erhielten für ihre Investitionen grosszügige Kredite von der Vneshekombank, die jetzt infolge Krise selber hoch verschuldet ist. Die Oligarchen jedoch müssen ihre Kredite nicht weiter verzinsen, es ist unklar, ob sie diese überhaupt jemals zurückzahlen müssen. 'ECO' auf Spurensuche zwischen Sotschi, Moskau und Davos. Wirtschaftsanwälte: Die fetten Jahre sind vorbei: Das bis anhin sehr lukrative Geschäft der Wirtschaftsanwälte in der Schweiz kommt zunehmend unter Druck. Denn die Klienten der Wirtschaftskanzleien - Unternehmen - müssen sparen. Teilweise werden die Honoraransätze abgelöst durch Pauschalierungen und Kostendächer. Zudem drängen neue, günstige Anbieter auf den Markt. Und: Es gibt immer mehr Anwälte.
  26. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (2min 45sec)
  27. Schawinski

    Gäste: Mario Babini (Zürcher Gemeinderat)

    Category
    Gespräch
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Im Sommer 2014 geriet bei Mario Babini alles aus den Fugen: Der Finanzanalyst und Zürcher Gemeinderat machte dumme Sprüche und legte sich mit dem Barkeeper der Zürcher Bederbar an. Der 'Blick' schrieb, Babini habe dem Barkeeper gedroht, ihn aufzuschlitzen. Die Boulevardzeitung schöpfte gar ein Wort für Babini: 'Messerfuchtler'. Am selben Abend wartete die Polizei bei Babini zu Hause und nahm ihn mit. 101 Tage Untersuchungshaft folgten, über die Babini ein Buch schrieb. Es erschien im letzten Herbst. Der 59-Jährige sagt, er hätte sich in einer manischen Phase befunden. Ein Gutachten bestätigt: Babini war nicht schuldfähig. Die Anklage wurde fallen gelassen. Doch die SVP, seine Partei, hat ihn schon vorher aus der Fraktion ausgeschlossen. Nun sitzt Mario Babini als einziger Parteiloser im Zürcher Gemeinderat. 62 Sitze haben dort die Bürgerlichen, 62 die Linken. Babini ist vor allem bei Budgetfragen das Zünglein an der Waage. Wie fühlt es sich an, der entscheidende Politiker in der grössten Schweizer Stadt zu sein? Wie hat er die 101 Tage Untersuchungshaft erlebt? Ist sein Ruf ruiniert? Roger Schawinski fragt nach.
    Episode number
    188
  28. Mitenand mitenand

    Themen: Mit Alpkäse mehr verdienen

    Category
    Dokumentation
    Produced in (country)
    CH
    Description
    In ihrer neuen Alphütte produzieren der Entlebucher Bauer Reto Theiler und seine Familie im Sommer rund neun Tonnen feinen Alpkäse. Früher mussten Theilers ihre Milch - und damit einen grossen Teil des Verdienstes - im Tal unten abliefern. Ein Bericht von Hans Haldimann.
  29. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo
  30. Sportaktuell sportaktuell

    Disziplin: Eishockey: Slovakia Cup in Zilina/SVK, Weissrussland - Schweiz/Skifliegen: Weltcup in Vikersund/NOR/Stabhochsprung: Portrait Nicole Büchler/Telemark: Amélie Reymond, die Weltcup-Dominatorin/Fussball: Die Nachwuchsarbeit bei GC

    Category
    Magazin
    Production information
    Sport
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Das Magazin berichtet über die wichtigsten Sportereignisse, liefert Hintergrundberichte und setzt thematische Schwerpunkte. Besonderes Augenmerk wird auf die Auftritte der Schweizer Sportler gelegt.
  31. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo
  32. Sportaktuell sportaktuell

    Disziplin: Eishockey: Slovakia Cup in Zilina/SVK, Weissrussland - Schweiz/Skifliegen: Weltcup in Vikersund/NOR/Stabhochsprung: Portrait Nicole Büchler/Telemark: Amélie Reymond, die Weltcup-Dominatorin/Fussball: Die Nachwuchsarbeit bei GC

    Category
    Magazin
    Production information
    Sport
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Das Magazin berichtet über die wichtigsten Sportereignisse, liefert Hintergrundberichte und setzt thematische Schwerpunkte. Besonderes Augenmerk wird auf die Auftritte der Schweizer Sportler gelegt.
  33. Sportaktuell sportaktuell

    Disziplin: Eishockey: Slovakia Cup in Zilina/SVK, Weissrussland - Schweiz/Skifliegen: Weltcup in Vikersund/NOR/Stabhochsprung: Portrait Nicole Büchler/Telemark: Amélie Reymond, die Weltcup-Dominatorin/Fussball: Die Nachwuchsarbeit bei GC

    Category
    Magazin
    Production information
    Sport
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Das Magazin berichtet über die wichtigsten Sportereignisse, liefert Hintergrundberichte und setzt thematische Schwerpunkte. Besonderes Augenmerk wird auf die Auftritte der Schweizer Sportler gelegt.
  34. Sportaktuell sportaktuell

    Disziplin: Eishockey: Slovakia Cup in Zilina/SVK, Weissrussland - Schweiz/Skifliegen: Weltcup in Vikersund/NOR/Stabhochsprung: Portrait Nicole Büchler/Telemark: Amélie Reymond, die Weltcup-Dominatorin/Fussball: Die Nachwuchsarbeit bei GC

    Category
    Magazin
    Production information
    Sport
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Das Magazin berichtet über die wichtigsten Sportereignisse, liefert Hintergrundberichte und setzt thematische Schwerpunkte. Besonderes Augenmerk wird auf die Auftritte der Schweizer Sportler gelegt.
  35. Einstein

    Themen: Die Schnee-Detektive: 80 Jahre Gespür für Schnee/Schneeflocken aus dem Labor/Was die Schneedecke verrät/Wann kommt die Lawine?/Wie weit donnert die Lawine ins Tal?/Das Lawinenmonster vom Vallée de la Sionne

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Kultur
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Schneeflocken aus dem Labor: Im Kältelabor des Schnee- und Lawineninstituts (SLF) züchten die Forscher ihren eigenen Schnee. So können sie ihn unabhängig von der Jahreszeit untersuchen. Ihr Kunstschnee hat nicht nur exakt die gleichen Eigenschaften wie Naturschnee, er sieht ihm auch ähnlich - jeder Eiskristall ist ein Unikat. Was die Schneedecke verrät: Graben, messen, Daten sammeln. Von Davos aus beurteilen Wissenschaftler die Lawinensituation im ganzen Land. Die wichtigsten Grundlagen für die Lawinenbulletins sind die Messungen mit speziellen Sonden und die regelmässige Beurteilung des Schneeprofils. Denn schon die kleinste Veränderung in der Schneedecke könnte ein Alarmzeichen sein. Wann kommt die Lawine?: Die Lawinengefahr ist auf der Stufe 'erheblich'. Trotzdem fährt SLF-Forscher Alec van Herwjinen mit seinem Team in einen Steilhang mit Tiefschnee. Er erkundet mit verschiedenen Messgeräten, wann und wie eine Lawine entsteht. Kann schon ein einzelner Variantenfahrer ein grosses Schneebrett loslösen und damit eine verheerende Lawine ins Rollen bringen? Wie weit donnert die Lawine ins Tal?: SLF-Forscher Yves Bühler simuliert und analysiert Lawinen am Computer. So kann er das Gefahrenpotenzial an bestimmten Orten ermitteln, und es können Schutzmassnahmen geplant werden. Mit einer Drohne vermisst Bühler die Schneedecke eines Steilhanges vor und nach Lawinenniedergängen. Je mehr Daten er sammelt, desto besser wird sein Programm. Das Lawinenmonster vom Vallée de la Sionne: Auch mit Sprengungen erkunden die Schneeexperten die Naturgewalt. Dieses Jahr ist es dem SLF wieder gelungen, im Wallis eine riesige Staublawine zu sprengen. Die Forscher nutzen die Daten, um Lawinen noch besser zu verstehen: Wie bewegen sie sich? Welche Kräfte entwickeln sie? Und wie kann man etwa Siedlungen besser schützen? 'Einstein' war im grössten Schneelabor der Welt mit dabei.
  36. Kulturplatz

    Themen: Geschlechterkampf - Geschlechterkrampf/Die Frau als Opfer? - Eine Reportage aus Köln/Taten statt Worte - Der Kampf der Suffragetten geht weiter/Dadas Mode - Ein Mittel zur Emanzipation bis heute/'Mustang' - Ein Film gegen patriarchale Strukturen

    Category
    Magazin
    Production information
    Kultur
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Frau als Opfer? - Eine Reportage aus Köln: Die Diskussionen nach 'Köln' führten vor allem - Männer: Sie hatten die Deutungshoheit. Das zumindest schreibt Salome Müller im 'Tages-Anzeiger' und im 'Bund'. Die Journalistin meint: 'Wieder sind die Frauen der Gegenstand - über sie wird hergefallen, über sie wird gesprochen. Das stilisierte Opfer schlechthin.' Dieser Text bewog den 'Kulturplatz', mit der jungen Berufskollegin nach Köln zu reisen. In ihrer Reportage wirft Salome Müller einen Blick auf die Weiberfastnacht, die im Karneval traditionell den Frauen gehören sollte - und all das im Schatten der Silvesternacht. Taten statt Worte - Der Kampf der Suffragetten geht weiter: Sie waren bereit, bis zum Äussersten zu gehen: Mit Brandanschlägen, Bomben und Hungerstreiks kämpften die Suffragetten vor 100 Jahren für die Einführung des Frauenstimmrechts in England. Immerhin kamen die Engländerinnen 1928 zu ihrem Recht, während die Schweizerinnen bis 1971 warten mussten. Doch die Schlacht ist noch lange nicht geschlagen. Wie steht es um die Gleichstellung heute? Das fragt 'Kulturplatz' die junge SP-Nationalrätin Mattea Meyer und spricht mit ihr unter anderem über den neuen Film 'Suffragette'. Dadas Mode - Ein Mittel zur Emanzipation bis heute: Aufregend neu, mutig und unheimlich provokant: So präsentierte sich die Mode vieler Dadaistinnen. Sie experimentierten mit Kostümen aus Karton, trugen Büstenhalter aus Büchsen oder gingen gar halbnackt durch New York. Ihr Selbstinszenierungswille vor 100 Jahren war enorm. Die Modechefin der Zeitschrift 'Annabelle' will nun diese wilde, kreative Kraft in der Gegenwart wiederfinden. Welche Designerin tobt sich heutzutage mit radikalen Konzepten aus? Wo lässt sich dieses dadaistische Moment noch 2016 festmachen? 'Kulturplatz' auf der Suche nach einer Mode, die sich als Zeichen der Auflehnung versteht. 'Mustang' - Ein Film gegen patriarchale Strukturen: Wenn es um den Platz der Frau in der türkischen Gesellschaft geht, hört man die Hauptbetroffenen kaum. Die Türkinnen haben zwar schon seit Anfang der 1930er-Jahre das Wahlrecht, doch viele von ihnen sind gezwungen, nach einem archaischen Ehrenkodex zu leben. Im Drama 'Mustang' lässt die türkisch-französische Regisseurin Deniz Gamze Ergüven fünf junge Schwestern - Wildpferden gleich - gegen die frauenverachtenden Strukturen rebellieren. Der Preis für ihren Kampf um Selbstbestimmung ist allerdings hoch. Frankreich schickt diesen eindrücklichen Film nun ins Rennen um den Oscar.
  37. Rundschau

    Das aktuelle Polit- und Wirtschaftsmagazin | Themen: Feuer frei: Wölfe auf der Abschussliste/Zündstoff im Fall Walker: Neue Ermittlungsakten vor Gericht/Rohstoff-Monopoly: Glencore entlässt tausende Minenarbeiter

    Category
    Zeitgeschehen
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Feuer frei: Wölfe auf der Abschussliste: Für Wölfe wird die Schweiz zum gefährlichen 'Pflaster'. Am Calanda-Massiv richten Wildhüter ihre Gewehrläufe auf das Wolfsrudel. Und im Bundeshaus fordern Politiker, die bisher geschützten Raubtiere für die Jagd freizugeben. Die Wölfe hätten ihre Scheu vor dem Menschen verloren, heisst es. Doch die 'Rundschau'-Recherche zeigt: Der Mensch ist mitverantwortlich, dass Wölfe vermehrt in der Nähe von Siedlungen auftauchen. An der 'Rundschau'-Theke bei Sandro Brotz: Jagdinspektor Reinhard Schnidrig, oberster Wildhüter der Schweiz. Zündstoff im Fall Walker: Neue Ermittlungsakten vor Gericht: Jetzt müssen die Urner Strafbehörden alle Akten auf den Tisch legen: 700 Seiten zum Kronzeugen im Fall Walker. Gegen ihn hätten sie wegen Drogenhandel ermitteln sollen. Die Akten dokumentieren neue gravierende Fehler der Urner Fahnder - Zündstoff für die bevorstehende Gerichtsverhandlung gegen Ignaz Walker. Rohstoff-Monopoly: Glencore entlässt tausende Minenarbeiter: Glencore wankt: Parallel zum Kupferpreis ist im letzten Jahr die Glencore-Aktie gefallen. Um den Wertverlust zu stoppen, hat der Schweizer Rohstoffkonzern unter anderem kurzerhand seine Kupferminen in Sambia stillgelegt und Tausende von Minenarbeitern von einem Tag auf den anderen entlassen. Die 'Rundschau' zu Besuch in Sambia bei den Verlierern im Rohstoff-Monopoly.
    Episode number
    6
  38. Kassensturz

    Die Sendung über Konsum, Geld und Arbeit | Themen: Ärger mit Skikarten: Wenig Spass mit Swiss Pass/Tomaten aus Konfliktgebiet: Detailhändler verschleiern Herkunft/Blumenversand im Test: Wer liefert frisch, schön und zuverlässig?/Negative Kundenbewertungen

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Ärger mit Skikarten: Wenig Spass mit Swiss Pass: Schneesportlerinnen und -sportler stören sich, dass sie für wiederaufladbare Skipässe zusätzlich zahlen müssen. 'Kassensturz' sagt, welche Skigebiete für ihre Plastikkarten eine Gebühr verlangen und ob die Mehrzweckkarte der SBB, der Swiss Pass, in den Berggebieten tatsächlich funktioniert. Tomaten aus Konfliktgebiet: Detailhändler verschleiern Herkunft: Schweizer Detailhändler verschleiern die wahre Herkunft von Tomaten - das zeigen Recherchen von 'Kassensturz'. Gemüse aus dem Konfliktgebiet Westsahara wird unzulässigerweise mit 'Marokko' angeschrieben. Entwicklungsorganisationen kritisieren das fragwürdige Geschäft auf dem Buckel der darbenden Bevölkerung. Blumenversand im Test: Wer liefert frisch, schön und zuverlässig?: 'Kassensturz' testet auf den Valentinstag Fleurop und neun weitere Blumenversanddienste: Bei welchem Floristen kann man bequem online Blumen bestellen? Welcher Strauss ist sein Geld wert und bereitet auch nach Tagen noch Freude? Der Servicetest liefert taufrische Antworten. Negative Kundenbewertungen: Die halbe Wahrheit im Internet: Kommentare auf Internetplattformen dienen als Entscheidungsinstrument. Doch Kundinnen und Kunden kritisieren: Bei Ricardo würden negative Bewertungen aus dem System verschwinden. 'Kassensturz' sagt, was im Umgang mit Onlinekommentaren zu beachten ist.
  39. Puls

    Gesundheitsmagazin | Themen: Sprunggelenkarthrose - Die Versteifung ist besser als ihr Ruf/Einblicke in die Welt der Erfahrungsmedizin (1)

    Category
    Magazin
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Sprunggelenkarthrose - Die Versteifung ist besser als ihr Ruf: Wenn das Laufen derart schmerzt, dass Bewegung im Alltag nur noch eingeschränkt möglich ist und Sport kein Thema, kann das an einer Arthrose im oberen Sprunggelenk liegen. Letzten Endes helfen da nur noch ein Kunstgelenk oder eine Operation zur Versteifung - mit der sogar Sport wieder eine Option sein kann. 'Puls' zeigt, was es mit dem verschraubten Sprunggelenk auf sich hat. Einblicke in die Welt der Erfahrungsmedizin (1): Die Alternativmedizin ist die Heimat einer Vielzahl von Therapieformen, die im Gegensatz zur Schulmedizin mit keinem wissenschaftlichen Beleg ihrer Wirkung aufwarten können. Und doch schwören immer mehr Menschen auf sie. 'Puls' gibt in einer mehrteiligen Serie Einblicke in die Welt der Erfahrungsmedizin. Zum Auftakt im Fokus: das ErfahrungsMedizinische Register (EMR) und die Kunsttherapie.
  40. Einstein

    Themen: Die Schnee-Detektive: 80 Jahre Gespür für Schnee/Schneeflocken aus dem Labor/Was die Schneedecke verrät/Wann kommt die Lawine?/Wie weit donnert die Lawine ins Tal?/Das Lawinenmonster vom Vallée de la Sionne

    Category
    Technik/Wissenschaft
    Production information
    Kultur
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Schneeflocken aus dem Labor: Im Kältelabor des Schnee- und Lawineninstituts (SLF) züchten die Forscher ihren eigenen Schnee. So können sie ihn unabhängig von der Jahreszeit untersuchen. Ihr Kunstschnee hat nicht nur exakt die gleichen Eigenschaften wie Naturschnee, er sieht ihm auch ähnlich - jeder Eiskristall ist ein Unikat. Was die Schneedecke verrät: Graben, messen, Daten sammeln. Von Davos aus beurteilen Wissenschaftler die Lawinensituation im ganzen Land. Die wichtigsten Grundlagen für die Lawinenbulletins sind die Messungen mit speziellen Sonden und die regelmässige Beurteilung des Schneeprofils. Denn schon die kleinste Veränderung in der Schneedecke könnte ein Alarmzeichen sein. Wann kommt die Lawine?: Die Lawinengefahr ist auf der Stufe 'erheblich'. Trotzdem fährt SLF-Forscher Alec van Herwjinen mit seinem Team in einen Steilhang mit Tiefschnee. Er erkundet mit verschiedenen Messgeräten, wann und wie eine Lawine entsteht. Kann schon ein einzelner Variantenfahrer ein grosses Schneebrett loslösen und damit eine verheerende Lawine ins Rollen bringen? Wie weit donnert die Lawine ins Tal?: SLF-Forscher Yves Bühler simuliert und analysiert Lawinen am Computer. So kann er das Gefahrenpotenzial an bestimmten Orten ermitteln, und es können Schutzmassnahmen geplant werden. Mit einer Drohne vermisst Bühler die Schneedecke eines Steilhanges vor und nach Lawinenniedergängen. Je mehr Daten er sammelt, desto besser wird sein Programm. Das Lawinenmonster vom Vallée de la Sionne: Auch mit Sprengungen erkunden die Schneeexperten die Naturgewalt. Dieses Jahr ist es dem SLF wieder gelungen, im Wallis eine riesige Staublawine zu sprengen. Die Forscher nutzen die Daten, um Lawinen noch besser zu verstehen: Wie bewegen sie sich? Welche Kräfte entwickeln sie? Und wie kann man etwa Siedlungen besser schützen? 'Einstein' war im grössten Schneelabor der Welt mit dabei.
1-40 of 623 entries

Videos available

  1. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  2. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  3. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  4. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo
  5. Kassensturz

    Die Sendung über Konsum, Geld und Arbeit | Themen: Verlorenes Pensionskassengeld: Eine Bank sucht 50 000 Franken/Aufruhr bei Minibar-Personal: SBB-Tochter schikaniert Mitarbeiter/Haarföhne im Härtetest: Viel Lärm und heisse Luft

    Category
    Geld//Wirtschaft
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Verlorenes Pensionskassengeld: Eine Bank sucht 50 000 Franken: Wie peinlich: Die Glarner Kantonalbank weiss nicht mehr, was sie mit den Pensionskassengeldern eines Rentners gemacht hat, und lässt ihn auf seiner Suche allein. Milliarden von Vorsorgegeldern gehen vergessen. 'Kassensturz' gibt Tipps, um das zu verhindern. Experten beantworten online die Fragen des Publikums. Aufruhr bei Minibar-Personal: SBB-Tochter schikaniert Mitarbeiter: Mitarbeitende der SBB-Tochter Elvetino klagen über ein Klima der Angst und Schwerstarbeit zu mickrigen Löhnen. Ständige Strategiewechsel werden auf dem Buckel der Mitarbeitenden ausgetragen. 'Kassensturz' will von der SBB-Führung wissen, wieso sie solche Zustände toleriert. Haarföhne im Härtetest: Viel Lärm und heisse Luft: Föhnen sollte schnell gehen und trotzdem die Haare durch die Hitze nicht kaputt machen. 'Kassensturz' testet meistgekaufte Haarföhne und bewertet dabei Trocknungsdauer, Lufttemperatur und Bedienung. Minuspunkte gab es für Haartrockner, welche die Luft nur verwirbeln, laut sind oder zu heiss werden.
  6. Mitenand mitenand

    Themen: Iamaneh - Ein Zufluchtsort für misshandelte Frauen

    Category
    Dokumentation
    Production information
    Kultur
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Im Frauenhaus in der albanischen Hauptstadt Tirana finden Frauen Zuflucht, die von ihren Männern misshandelt worden sind. Das Frauenhaus bietet ihnen nicht nur Schutz, sondern hilft ihnen, eine eigene Existenz abseits von Gewalt und Erniedrigung zu finden. Ein Bericht von Ruth Pierce.
  7. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  8. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (1min 15sec)
  9. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  10. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  11. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  12. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  13. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo
  14. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  15. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (1min 15sec)
  16. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  17. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  18. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  19. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  20. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  21. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo
  22. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  23. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  24. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  25. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  26. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  27. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo
  28. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  29. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (1min 15sec)
  30. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  31. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  32. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  33. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  34. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo
  35. Sportaktuell sportaktuell

    Disziplin: Eishockey: NLA, 38. Runde, Bern - Genf, Davos - SCL Tigers, Ambri - Zug, Biel - Lugano, Lausanne - Freiburg/Ski alpin: Weltcup Frauen in Altenmarkt-Zauchensee (A), Sprint Abfahrt; Weltcup Männer in Adelboden, Riesenslalom/Langlauf: Tour de Ski

    Category
    Magazin
    Production information
    Sport
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Das Magazin berichtet über die wichtigsten Sportereignisse, liefert Hintergrundberichte und setzt thematische Schwerpunkte. Besonderes Augenmerk wird auf die Auftritte der Schweizer Sportler gelegt.
  36. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  37. Tagesschau

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Nachrichten
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2016
    Remark
    Anschliessend: Meteo (1min 15sec)
  38. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  39. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.
  40. Tagesschau und Meteo

    Mit Gebärdensprache

    Category
    Nachrichten
    Production information
    Info/Dok
    Produced in (country)
    CH
    Produced in (year)
    2015
    Description
    Die Tagesschau und Meteo sind die Sendungen mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie werden täglich von rund 600.000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.